Dekorative Kosmetik Naturkosmetik

Neue Limited Editions von Dr. Hauschka, Alterra und Alverde

dr-hauschka-welcome-back-limited-edition_beautyjagd

Here you can find an English version of this article.

Kurz vor dem Wochenende schiebe ich hier auf dem Blog noch eine kompakte Info über drei Limited Editions ein, die gerade neu in den Läden angeboten werden. Nicht dass ihr was versäumt… 😉 !

Zunächst natürlich die halbjährliche Herbst/Winter-Kollektion von Dr. Hauschka, die sich wie schon im Frühjahr dem Thema Welcome back widmet und fünf Schätze aus vergangenen Limited Editions wieder aufleben lässt. Bis auf den Kajal Eyeliner Duo Black/Berry mit einem extravaganten Aubergineton habe ich alle Produkte bereits auf dem Blog vorgestellt, geswatcht und besprochen: Die Lavender Dreams Eyeshadow Palette hat mich 2011 endgültig zur Naturkosmetik zurück gebracht, ich kann mich noch gut daran erinnern 🙂 . Der Illuminating Powder hat eine große Fangemeinde, ich kam erst einige Zeit nach der Lancierung der Slow Mood Limited Edition im Jahr 2012 auf den Geschmack, als meine Haut etwas trockener wurde und sich über den raffinierten Glow freute. Toll finde ich, dass das Matte& Shimmer Blush Trio zurück ist, ich hatte mir damals sogar ein Backup davon zugelegt! Nur erwähnt habe ich bei meiner damaligen Vorstellung der Limited Edition Natural Glamour den brombeerigen Lip Gloss Blackberry No 6, der für einen schönen Glanz und eine leichte beerige Tönung auf den Lippen sorgt. Die Limited Edition Comeback von Dr. Hauschka ist ab jetzt im Biohandel, Kaufhäusern und online erhältlich. Die Produkte wurden mir freundlicherweise für den Blog zur Verfügung gestellt.

alterra-nude-perfection-limited-edition_beautyjagd

Als mich neulich ein Päckchen mit der neuen Limited Edition Nude Perfection von Alterra erreichte, habe ich mich sehr gefreut – denn in meiner Rossmann-Filiale war die Kollektion bis dahin noch nicht eingetroffen. Sie enthält: Drei Cream to Powder Lidschatten in den Tönen Espresso (ein schönes Taupe), Cappucino (ein warmes Hellbraun) und Latte Macchiato (ein Cremeton), die leider alle auf meinem Lid schmieren und eher transparent ausfallen – so schade, denn die Farben gefallen mir gut! Zwei Eyebrow Styler in einer helleren und einer dunkleren Farbe (für meine Augenbrauen passt die Nuance 01 Light, das helle Alverde Augenbrauengel ist dagegen etwas gelblicher getönt). Ein zweifarbiges und neutral getöntes Perfect Contouring-Set mit cremigen Finish, vielleicht mein Lieblingsstück aus der LE (selbst wenn das Pfännchen für einen größeren Pinsel arg klein geraten ist). Zwei cremige Concealer, beide sehr hell (wirklich hell!) getönt, die Deckkraft ist nur leicht. Die (vegane) Ultimate Volume Mascara mit klassischem Borstenbürstchen sorgt auf meinen Wimpern für einen durchschnittlichen Effekt: okay, aber nicht sensationell. Insgesamt finde ich die Zusammenstellung sehr gelungen, auch wenn keine „aufregenden“ Farben dabei sind. Die Limited Edition ist im Drogeriemarkt Rossmann erhältlich.

alverde beautiful birds bees_beautyjagd

Gestern habe ich schon die neue Limited Edition Beautiful Birds&Bees von Alverde im Drogeriemarkt dm entdeckt. Sie hat mich trotz der mit Vögeln, Bienen und Pflanzen dekorierten Verpackung spontan nicht so aus den Latschen gehauen. Gekauft habe ich mir den Anti-Shine Powder mit einem Hauch an mauve-farbener Tönung für einen matten Porzellanteint sowie den getönten, minzig duftenden und nur wenig glänzenden Lipbalm mit ölig-wachsiger Textur in der Nuance 30 Delicate Pink (die anderen beiden Rosatöne waren mir zu hell). Die drei Lipglosse in den Tuben duften hingegen zuckrig, das Finish ist transparent. Die gebackenen Monolidschatten haben nur eine leichte Deckkraft und ein schimmerndes Finish mit sichtbaren Glitzerpartikeln. Als Ergänzung gibt es noch ein Overnight Coffein Wimpernserum sowie einen Duft Splash als Roll-On, der für mich blumig-zitrisch und typisch nach Alverde duftete. Die Limited Edition ist offiziell ab heute in den Filialen von dm erhältlich.

So, soweit zu meinem Update zwischendurch! Welche der Limited Editions habt ihr im Auge? Seid ihr wild auf ein bestimmtes Produkt 😉 ?

Teile diesen Beitrag:

23 Kommentare

  1. Ich muss als Mann jetzt mal ein Geständnis machen. Auf diese Hauschka-LE habe ich mich wie ein Schnitzel gefreut.* Ja, es sind nur „aufgewärmte“ Produkte. Das macht meiner Meinung nach gar nichts.

    Die Farben sind fast durchweg kräftig. Die Lavender-Dreams-Palette hat meiner Meinung nach sogar Kultstatus. (Das war so ziemlich das erste Mal, dass die Leute das Wort „limitiert“ richtig verstanden haben.) Das Rouge funktioniert einfach bei jedem Hautton.

    Und dann natürlich DAS Puder. Da hängen echt Erinnerungen dran. „Matt und schimmernd gleichzeitig? Ne, das kann gar nicht funktionieren!) Was haben wir für Überzeugungsarbeit leisten müssen. Aber wie es so ist: erst als es auf den Blogs für gut befunden wurde, hat man auch uns geglaubt. 😉

    Dumm nur, dass es damals dann schon zu spät war und das Puder bereits nicht mehr lieferbar. Ich will jetzt nicht sagen, dass wir angebettelt wurden … äh, doch, wir wurden angebettelt.

    Überraschenderweise gab es dann später noch mal eine Charge. Ich glaube, die wurde aus der Schweiz wegen schleppenden Verkäufen zurückgeholt. Da haben wir natürlich nicht lange gefackelt. 😀

    Jedenfalls freue ich mich, dass auch dieses Puder wieder da ist. Hoffentlich wird es endlich ins Hauptsortiment übernommen.

    Bei Lip Gloss und Kajal kann ich nur sagen: wunderbare Farben, die sich im Alltag gut machen. Mit dem Kajal kann man bei Bedarf auch mal richtig Gas geben. Und solche schönen Violett-Töne sind leider Mangelware in der Naturkosmetik. (Hallo liebe Dr. Hauschka Leute, wir hätten gern den Kajal – gerne auch als Solo – im Stammsortiment. Danköööö!)

    Auch wenn ich mich riesig freue: Nächstes Jahr hätte ich dann gerne mal wieder was komplett Neues. Die limitierten Editionen hießen ja früher auch mal „Novum“. Dem sollte man wieder gerecht werden.

    Beste Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie | Uwe

    *) Ich schminke mich nicht selbst, aber ich habe diese Produkte schon damals gerne für Make-ups bei Kundinnen verwendet.

    • beautyjagd sagt am 18. August 2016

      Ja, ich kann mich erinnern, dass ich ja auch erst etwas später mit dem Puder warm wurde – und dass es dann zwischendurch mal eine Nachlieferung gab, bei der ich mir auch ein Backup zugelegt habe. Die rötliche Seite des Kajals als Solo-Eyeliner, das fände ich auch toll, ich schliesse mich gleich mal an deinen Wunsch an Hauschka an!

      • beautyjagd sagt am 18. August 2016

        PS: Ja die Lavender Palette, die hat wirklich Kultstatus, auch in meinem Herzen. Ich weiss noch, wie ich sie in Lissabon bebloggt habe und sie mir so richtig Lust gemacht hat, auch bei dekorativer Kosmetik mehr bei Naturkosmetik zu schauen.

    • Ach schade, ich hatte mich schon so auf das „get-ready mit Uwe“ und Kajal gefreut ?

      • Kajal: ja. Aber nur farblosen von Lakshmi. 😛

        Wobei Make-up bei Männern durchaus ein Thema ist. Wir hatten da schon einige Anfragen wegen Bewerbungs- oder Hochzeitsfotos. Man schminkt Männer anders (und nennt das auf keinen Fall „schminken“!), aber im Grunde geht es um das Gleiche wie bei Frauen: die Betonung der individuellen Vorzüge und dem Kaschieren von unschönen Sachen. Gerade geplatzte Adern machen sich gar nicht gut auf Fotos.

        Beste Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie | Uwe

      • beautyjagd sagt am 19. August 2016

        Und warum sollten sich Männer auch nicht schminken („dürfen“)? Was mir Spaß macht, kann ja auch Männer Spaß machen (und auch nützlich sein) 😉

      • Hehe, ich meinte jetzt aber eher ein Get-Ready mit dem roten Kajal und „Drama-Baby“ Augenmakeup.
        Männer, die sich schminken, kenne ich noch aus meiner Jugend, also schon seit über 30 Jahren. Da dann aber entweder superdezent oder aber Dragstyle. Ich finde das ok, wenn der Mann sich damit wohlfühlt, soll er sich doch schminken. Genauso wie ich es völlig ok finde, wenn sich Menschen gar nicht schminken – da soll jede*r nacvh seiner Façon glücklich werden, alles darf, nichts muss…

    • Polarstern sagt am 22. August 2016

      Hallo Uwe,
      vielleicht kannst du mir den Clou an dem Illuminating Powder erklären? Ich habe es im Laden geswacht und dachte nur „Hilfe! Diskokugel“ und eine halbe Stunde später „Mh, nichts mehr zu sehen, auch keine Deckkraft“… Ich bin gespannt 🙂

      • Naja … es ist Disco-Kugel minus Disco (und minus Kugel). 😉

        Wenn man zu viel erwischt, glitzert man schon (bei grellem Licht / Sonne). Trägt man es dezent auf (so ist es gedacht), bekommt man den Glow der Glitzerpartikel und die Mattierung von der Pudergrundlage. Das ergibt dann eine optische Hautbild-Verfeinerung, die man eigentlich nur im direkten Vergleich sieht.

        Also genau das, was man im Alltag haben möchte.

        Das dürfte aber auch die Zurückhaltung erklären, als es beim ersten Mal rauskam: Auf der Hand ist es eher nicht so toll. Trägt man es (richtig) im Gesicht auf, kann man den Effekt überhaupt erst richtig beurteilen.

        Meiner Meinung nach kommen höchstens noch Marie W. Matt und makellos, Und Gretel ILGE, die Kombination von Studio 78 Primer + Puder und noch Living Nature Schimmerndes Make-up + Puder nah dran. Aber das bisschen „Extra-Glow“ bekommt eigentlich nur der Illuminating Powder so gut hin. (Die anderen haben dafür andere Stärken.)

        Mehr „Glow“ bis hin zu richtig krasser Discokugel (auf Wunsch) gibt es bei Zuii mit Diamond Sparkle.

        Beste Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie | Uwe

  2. Jetzt weiß ich auch, warum Hauschka nächste Woche den Visagisten hier am Counter hat.
    Ich glaube es selber noch nicht so ganz, aber ich habe mich für einen Termin fest angemeldet. Hoffentlich erkenne ich mich wieder!

    • beautyjagd sagt am 18. August 2016

      Das ist ja toll, dass Du einen Schminktermin am Hauschka Counter hast! Ich bin mir sicher, dass das toll wird (und Du Dich auf jeden Fall wieder erkennen wirst) 🙂

  3. Hach, die neue LE von Dr. Hauschka spricht mich ja auch sehr an – ich bin ja bekanntlich ein Fan der dekorativen Kosmetik vom Doc. Die Lidschatten Palette und das Illuminating Powder habe ich sogar. Bei dem Blush hatte ich mich damals geärgert, dass ich es nicht gekauft habe und nun hab ich’s doch noch bekommen. 🙂

    Die Produkte aus der Nude Perfection LE von Alterra habe ich auch zugeschickt bekommen. Meine Meinung geht in eine ähnliche Richtung wie Deine. Ich verlinke mal meinen Post via CommentLuv dazu. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni

    • beautyjagd sagt am 18. August 2016

      Natürlich bin ich gleich mal rüber zu Deinem Blog gehüpft und habe mir die Swatches angesehen 🙂 Ich dachte übrigens auch zuerst, dass das Contouring Produkt pudrig wäre und bin mit einem „falschen“ Pinsel rein – und war dann ganz erstaunt über die cremige Textur.

  4. Mich sprechen am meisten die Lidschattenpalette von Dr.Hauschka und die Contouringprodukte von Alterra an (ich zähle den dunklen Lidschatten mal dazu :))

    Ansonsten würde ich mich auch freuen, wenn Dr. Hauschka im nächsten Jahr mal wieder ganz neue Produkte lanciert.

    Lg

    • beautyjagd sagt am 18. August 2016

      Ja, ich bin auch sehr sehr gespannt, was sich Hauschka nächstes Jahr so einfallen lässt 🙂

  5. Oh, diese Lavender-Dreams-Palette von Hauschka hab ich seit, äh, vermutlich 2011 😉
    Wenn ich mal Lidschatten auftrage – was höchst selten vorkommt – dann wird etwas von diesen Farben benutzt. Nachschub brauche ich allerdings noch (lange) nicht …

    Ich hinterlasse unlimitierte liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt am 18. August 2016

      Unlimitierte Grüsse zurück 🙂 Wobei die Hauschka LEs ja glücklicherweise nie so knapp wie andere Kollektionen sind.
      Und dann darf Deine Lavender Palette ja auch ihr Fünfjähriges feiern (mein altes Stück auch).

  6. Die LE von Alverde habe ich mir heute auch angesehen und war auch nicht wirklich begeistert. Auch wenn die Lidschatten schön schimmern 😀 Aber dafür fehlt es einfach an Pigmentierung.
    Alterras LE habe ich verpasst, weil ich im Urlaub war. Vielleicht habe ich ja Glück und finde noch das ein oder andere Exemplar. Schön finde, dass die Produkte allesamt vegan sind. Ich finde auch, dass das Ansporn für Alverde sein sollte 😀 Immerhin haben schon so viele nach eben diesen angefragt.
    Und Hauschkas LE wird wohl in allen Produkten Karmin enthalten, wenn ich mir das so ansehe. Also nichts dabei. Aber ich bin immer noch sehr glücklich mit meinem Kajal aus der letzten LE :).

    Grünste Grüße

    • beautyjagd sagt am 19. August 2016

      Ich könnte mir gut vorstellen, dass Du die Alterra-LE noch findest, denn bei mir war sie ja auch lange nicht da! Gerade in einem abgelegeneren Rossmann rechne ich Dir gute Chancen aus. Ich hab zB neulich in einem dörflicheren dm auch noch die fast vollständige LE Feuer, Erde, Wasser von Alverde vorgefunden…
      PS: Mich haben die Lidschatten aus der Alverde-LE auch enttäuscht, das konnte Alverde schon mal besser (ich hab sie allerdings nur geswatcht, ja nicht wirklich auf dem Lid probiert)

      • Danke für den Hinweis. In kleineren Filialen von Rossmann haben wir Alterra gar nicht im Sortiment 😀 Das gibt es nur in den großen und noch nicht mal da überall. Manchmal ein bisschen enttäuschend, aber nun gut.

  7. In jedem Fall brauche ich 2-3 Exemplare des Gloss. Der hat mich überhaupt erst von Gloss überzeugt und leider sind alle Backups alle. Die Palette habe ich noch. Tja, und die gesammelten Alxxx sind einfach nur langweilig, x-mal gesehen und qualitativ mangelhaft. Dagegen feiere ich die neuen Lippies von Kjaer Weis total ab.

    • beautyjagd sagt am 19. August 2016

      Von den Kjaer Weis Lipsticks habe ich auch schon eine Nuance im Auge 🙂 Dass sie nachfüllbar sind, finde ich auch toll! Aber die sind natürlich auch eine ganz andere Preisklasse.

Kommentare sind geschlossen.