High End, Nail Polish

Chanel: Nagellack „Rose Exubérant“ im Vergleich

Heute habe ich für eine Freundin bei Douglas den neuen Nagellack „Rose Exubérant 519“ gekauft. Da ich einige pinkfarbene Lacke von Chanel besitze, durfte ich für den Blog einen Swatch und Vergleichsfotos machen. Denn ich habe mich gefragt, wie sich „Rose Exubérant“ eigentlich von „Pulsion“, „Rose Insolent“ und „Riviera“ unterscheidet.

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich hier schon mal die drei zuletzt genannten Lacke von Chanel verglichen. „Pulsion“ ist das blaustichigste Pink aus der Reihe und am dunkelsten. Ich bezeichne es als ein Fuchsia. Gleich danach kommt „Rose Exubérant“. Ich würde es als ein etwas weniger dunkles, dafür rotstichigeres Pink beschreiben.

Auch auf den Fotos fällt direkt auf, wie gelbstichig dagegen das Pink des „Rose Insolent“ ist. Die Farbe ist auch sichtlich heller als die von „Pulsion“ und „Rose Exubérant“. Was die Helligkeit angeht, ist der „Riviera“ dem „Rose Insolent“ ziemlich ähnlich. Allerdings ist der „Riviera“ blaustichig und wirkt dadurch viel knalliger. Er hat einfach mehr Neoneffekt.

Hier nochmals alle vier Nagellacke nebeneinander stehend. Das Foto habe ich bei Tageslicht ohne Blitz gemacht:


Für den folgenden Swatch habe ich Blitzlicht eingesetzt, damit die Farbunterschiede deutlicher hervortreten. Auf dem Foto kann man erkennen, dass „Pulsion“ und „Rose Exubérant“ (beide rechts im Foto) wesentlich dunkler als die anderen zwei Lacke sind:


Vielleicht hilft euch dieser Vergleich etwas, falls ihr überlegt, ob ihr den „Rose Exubérant“ braucht.

Zum Schluss noch ein paar allgemeine Angaben zu den Lacken:

  • Der limitierte „Riviera“ stammt aus der Sommerkollektion 2010.
  • „Pulsion“ war in der Christmas-Collection 2010 enthalten, die es in Deutschland nicht gab.
  • „Rose Insolent“ wird seit letztem Herbst im Standard-Sortiment von Chanel geführt.
  • Soweit ich das richtig im Kopf habe, wird auch „Rose Exubérant“ ins ständige Sortiment übergehen. Gerade begleitet er den Launch der neuen matten Lippenstifte „Rouge Allure Velvet“ von Chanel.

Mein Fazit: Chanel lanciert anscheinend gerne pinkfarbene Nagellacke. Selbstverständlich gleicht keine Farbe exakt der anderen. „Pulsion“ und „Splendeur“ (aus dem Standard-Sortiment) kommen „Rose Exubérant“ am nächsten. Für mich sind die dunkleren pinken Lacke eher winterlich, während ich „Rivieria“ als sommerlich empfinde.

Welcher der vier pinkfarbenen Lacke gefällt euch am besten? Habt ihr „Rose Exubérant“ schon gesehen? Mögt ihr lieber helles oder dunkles Pink? Oder ist Pink grundsätzlich nichts für euch? Habt ihr eine Lieblingsfarbe unter den Chanel-Nagellacken?

Auch interessant:

Portugiesische Kosmetik von Andreia
RMS Beauty: Living Luminizer
Neuheiten von der Vivaness 2015

Comments are disabled.

12 thoughts on “Chanel: Nagellack „Rose Exubérant“ im Vergleich
  • Von den vier gezeigten Lacken gefällt mir „Rose Exubérant“ am besten, live gesehen habe ich den Lack noch nicht. Ansich mag ich ein eher gedämpftes Pink, meine Lacke gehen meist in ein Puder-oder Altrose-Pink. Erst heute habe ich den neuen OPI „My Adress is Hollywood“ aus der kommenden Herbst Kollektion lackiert, muted-pink würde ich sagen.

    Eine Lieblingsfarbe habe ich von Chanel noch nicht, da ich „erst“ fünf Lacke davon besitze. Aber eindeutige Favoriten sind daraus „Black Pearl“ und „Morning Rose“. Ein schönes Rot habe ich auch noch im Visier: „Rouge Fatal“, den muss ich mir mal kaufen.

    Danke für deine Vergleichsbilder, sowas finde ich immer sehr interessant und hilfreich! 🙂

    LG Petra

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag zurzeit Pink mit gelbem Einschlag am liebsten, eine ganz neue Mode bei mir 😉 . Bisher musste es immer blaustichig sein. Deswegen bevorzuge ich gerade Rose Insolent. Im Herbst/Winter mag ich dann eher wieder die Fuchsia-Töne. Rouge Fatal ist übrigens toll, den mag ich auch sehr. Dieses Rot ist perfekt für den Herbst! Liebe Grüße 🙂

  • Cam sagt:

    ähnlich aber doch anders 🙂 … puh damit macht es uns die Beauty-Industrie so schwer.

    Wird die matte Kollektion von Chanel dauerhaft im Sortiment bleiben?

    • beautyjagd sagt:

      So wie ich es gelesen habe, ja. Die Nagellacke der Zweit-Herbst-Kollektion (oder wie soll man das nennen? 😉 ) wie Rose Insolent und Rose Confidentiel, die auch eine neue Lippenstiftkollektion begleitet haben, sind im vergangenen Jahr ebenfalls ins feste Sortiment übergegangen.

  • Anajana sagt:

    Ich liebe Rose Confidentiel…..ansonsten habe ich die von dir vorgestellten Lacke bisher nur auf deinem Foto oben gesehen und da scheinen sie mir so ähnlich, dass ich sie wirkllich austauschbar finde. Schön, aber im Prinzip schon egal welchen man davon nimmt.

    • beautyjagd sagt:

      Rose Confidentiel habe ich auch, ich trage ihn, wenn mir etwas zurückhaltender zumute ist 😉 . Er wird wieder mehr im Herbst zum Einsatz kommen.

  • Die Farben „Pulsion“ und „Rose Exubérant“ gefallen mir am besten von den 4. Ich selber kann mich aber nicht dazu überwinden 18€ (in italien) für einen Lack auszugeben. Chanel spricht mich an hat mich bisher aber nicht rumbekommen, obwohl ich die rot, schlammtöne & die khaki Töne als ausgesprochen gelungen finde. Schöne Farben zum eintauchen und immer recht natürlich. Durch meine Mutter und eine Freundin habe ich ein rot & ein violetten und den berühmten Schlammton (der der monatelang überall vergriffen war) testen können: Fande den Nagellack nicht schlecht, aber war erschrocken wie schlecht die haltbarkeit war. Ich habe vorher nicht entfettet oder base aufgetragen, sowas mache ich auch nicht bei „billig Lacken“ und letzteres hält deutlich länger. Ich finde die Konsitenz der von esprit ähnlich… Wobei esprit immer 1. wahl ist wegen dem Preisleistungsverhältnis. Seht ihr Chanel als Luxus an?

    • beautyjagd sagt:

      Chanel ist vom Marketing und vom Preis auf Luxus positioniert, ob die Produkte damit immer mithalten können, ist eine andere Frage 😉 . Bei mir halten die cremigen Lacke von Chanel gut, aber da gibt es jede Menge günstigere Alternativen. Die Lacke von Esprit fand ich auch gut, aber die gibt es ja nicht mehr. Und P2 bietet auch ein Top-Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Jana sagt:

    Morning Rose ist mir sehr lieb, aber pinker soll es für mich nicht werden 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Der ist wirklich viel zarter! Was ich an Morning Rose so gern mag, ist, dass er trotzdem nicht pastellig rosa ist (mag ich nicht so gern an mir).

  • Andreea sagt:

    Pulsion ist ja toll! Wie immer nicht erhältlich – schnieff.
    Die sind alle ohne Schimmer, doer? Damit habe ich meine Schwierigkeiten. Ein hauch Schimmer sollte sein, dann sind die Chanell Lacke am besten (Blue Satin mal ausgenommen, das ist einfach gruselig im Handling aber sooo schön!)