Community, Duft, Körperpflege, Look

Beauty-Notizen 7.12.2012

Die Beauty-Notizen in Hamburg zu schreiben, ist mal eine schöne Abwechslung. Das Foto habe ich auf dem Boden bei geöffneter Balkontür gemacht und nun sitze ich am improvisierten Schreibtisch auf dem Gästebett. Draußen liegt Schnee und es ist frostig kalt.

Gestern habe ich fast den ganzen Tag in warmen Innenräumen verbracht und sechs Stunden lang pausenlos geredet. Abends war meine Stimme heiser, das habe ich noch selten erlebt. Grund dafür war das unerwartet lange Treffen mit Magi, schon jetzt ein Höhepunkt meines Hamburg-Aufenthaltes.

Zuerst waren wir in einem asiatischen Restaurant essen, danach Kaffee trinken. Budnikowsky war das einzige Beauty-Geschäft, das wir gestreift haben. Kurz zusammengefasst: Wir haben uns eben auf den Austausch konzentriert und viel über das Bloggen gesprochen 😉 . Ich habe das Treffen sehr genossen, danke Magi, dass du aus Bremen angereist gekommen bist!!

Manchmal haben Zugverspätungen auch positive Seiten: Als ich auf Magi gewartet habe, bin ich zufälligerweise in eine Filiale von Budnikowsky gegangen, die ich noch nie zuvor besucht hatte. Und was habe ich dort in der Abteilung für Naturkosmetik gefunden? Die alten Düfte von der Eigenmarke Aliqua, die von Kim Weisswange komponiert wurden. Auf das Eau de Parfum Chypre hatte ich schon länger ein Auge geworfen, da es aber vor einiger Zeit aus dem Programm genommen wurde, hatte ich den Duft innerlich bereits abgehakt. Bei einem reduzierten Preis von 5 EUR musste ich mich nun zusammenreißen, um nicht gleich mehrere Flakons davon zu kaufen.

Durch meine liebe Gastgeberin bin ich auf die Hamburg-Serie von Budnikowsky aufmerksam geworden: Klopapier, Küchenrolle und Taschentücher der Eigenmarke sind mit Motiven aus Hamburg versehen. Selbstverständlich habe ich zu den Taschentüchern in der Box mit Bildern vom Containerhafen gegriffen. Ein tolles Andenken aus Hamburg!

Letzte Woche habe ich als Geschenk einen Peeling-Handschuh von Kissmee zugesandt bekommen. Ich kann tatsächlich einen neuen Handschuh brauchen, denn meiner und die damalige Review sind schon über 1,5 Jahre alt. Noch immer bin ich von der peelenden Wirkung auf der Körperhaut überzeugt. Zusammen mit der Schwarzen Seife aus Marokko fühle mich mich dann im eigenen Bad wie im Hamam. Bis zum 25.12.2012 gibt es übrigens im Online-Shop eine 30%-Rabatt-Aktion mit dem Gutscheincode „Weihnachten“.

Hatte ich schon erwähnt, dass es gerade eiskalt in Hamburg ist 😉 ? Praktischerweise hatte ich meine Mütze zu Hause vergessen und brauchte nun dringend etwas Wärmendes für den Kopf. Das war natürlich eine gute Gelegenheit, mir eine neue Kopfbedeckung zu kaufen. Als mir die Fuchsmütze bei Accessorize in die Augen fiel, kam das Spielkind in mir durch: Diese Mütze musste her und wird seitdem ständig mit Stolz getragen. Hach, sie gefällt mir einfach sehr (und manche Menschen gucken auf der Straße etwas irritiert)!

Wie war eure Beauty-Woche? Was tragt ihr im Winter auf dem Kopf?

Auch interessant:

Lavera Basis Sensitiv Creme - Meine Bio-Allzweck-Creme
Alterra: Duschgel Blaubeere & Vanille
Meine Gesichtspflege (26): Jasmin

Comments are disabled.

20 thoughts on “Beauty-Notizen 7.12.2012
  • Liv sagt:

    OH du Glückskind mit Fuchsmütze! Das mit dem Parfum ist toll, so ähnlich ging es mir als ich im Sommer in Straßburg die Melvita Parfums entdeckt habe und just die wollte die ausverkauft waren. Ich durfte mir die Tester für je 5E mitnehmen (ist glaub ich nicht ganz legal aber ich war happy!).
    Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Liv geht morgen mit ihrer Schwiegermama shoppen….My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Jaaaa, über den Fund mit dem Duft habe ich mich mindestens so gefreut wie über die Mütze 🙂 🙂
      Liebe Grüße

  • Birgit sagt:

    Die Fuchsmütze ist genial, sowas mit Öhrchen dran würde ich auch tragen. Ich wickele mir bei diesem Wetter einen Schal um den Kopf, aber am Liebsten gehe ich ohne Kopfbedeckung.
    Diese Woche kamen meine bestellten japanischen Duftproben von Florascent. Hana gefällt mir am Besten, Tane geht gar nicht, obwohl er der haltbarste ist.
    Iki, Ki und Shibui finde ich ganz nett, aber als Fullsize würde ich sie mir nicht kaufen.
    Außerdem habe ich jetzt endlich mal die Primavera Augencreme Kamille Borretsch ausprobiert. Sie glättet und durchfeuchtet meine Haut sehr schön und hinterläßt so ein seidiges Gefühl. Ich bin begeistert.

    • beautyjagd sagt:

      Ich würde die Mütze auch am liebsten gar nicht mehr abnehmen 😉 .
      Hana mag ich von den Florascent/Eco Parfums ja auch weiterhin am liebsten, ein toller und besonderer Duft. Allerdings gefällt mir Tane auch ganz gut, er erinnert mich entfernt an Coco von Chanel. Würde ich aber nur im Winter tragen.
      Und die Augencreme muss ich mir auch mal angucken.

  • Der KissMee Handschuh ist seit paar Wochen in meinem Besitz und ich bin extrem beeindruckt! Allein die Tatsache, dass diese Pickelchen auf meinem Oberarm (Reibeisenhaut oder so) einfach weg sind, lässt sich ja nicht mal mit Gold aufwiegen 🙂

    Den braunen Gelliner von alverde habe ich mitgenommen, heute sehr spontan einen roten Pflegegloss von Nuxe in der Apotheke.
    Dafür, dass ich die Woche sehr viel geschäftlich unterwegs und gestresst war, habe ich erstaunlich viel gekauft 🙂
    Schnikki aus dem Beautydschungel kürzlich veröffentlicht..Zuckerkeks für die Lippen – mit bareMinerals LipglossMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Da sehe ich den Zusammenhang: Eben weil du gestresst warst, hast du dich ein bisschen belohnt 🙂 🙂 .
      Und ja, mich hat Kissmee-Handschuh auch sehr positiv überrascht, denn ich war anfangs sehr skeptisch.

  • Patricia sagt:

    Die Mütze ist ja goldig! (nicht mein Stil, aber einfach schön anzusehen. 🙂 )

    Mit dem Kiss Handschuh liebäugele ich auch schon eine Weile, seit ihn einige Bloggerinnen vorstellten. Ich gehe oft in die Sauna, da dürfte er sicherlich oft zum Einsatz kommen. Den besten Grund las ich eben in einem Kommentar oben: Reibeisenarme waren wohl gestern. (wenn der Handschuh das schafft, dann ist es mir sogar egal wieviel das Ding kostet.)

    Meine (beiden letzten) Beautywoche waren bestimmt von sehr vielen Neuanschaffungen (alles aufzulisten würde den Rahmen sprengen) und Entdeckungen. (vor allem bei Maienfelser)
    Zumindest eines ist jetzt definitiv: ich bin Dr. Hauschka Fan. Inzwischen besteht meine Naturkosmetiksammlung aus 80% Doc Produkten. Gestern erst habe ich mir den Bergziegenhaar Pinsel zugelegt – sehr schön.
    Das für mich aufregendste Produkte diese Woche ist allerdings mein neuer Lakshmi Lippenstift in weinrot. Tolle Konsistenz, schöne, elegante Farbe und das Beste: mein Partner mag, dass ich nun endlich einen nicht-pappigen Lippenstift besitze. 😉
    Und letzte Woche freute ich mich besonders über die Biobox – die beste bisher.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Aufenthalt in Hamburg!

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe ja auch einen der Lakshmi-Lippenstife, der klebt wirklich gar nicht. Obwohl die Textur eher hart ist, mag ich ihn gern auf den Lippen. Und bei Maienfelser gibt es für mich auch noch (zu) viel zu entdecken 🙂 .

  • Kim sagt:

    Manchmal hat man einfach Glück, wie du mit deinem Parfum…freut mich für dich=)

    Hehe bei der Weihnachtsrabattaktion hab ich zugeschlagen und mir gleich den Classic und den Luxus bestellt…ich muss ja wissen, wovon die ganzen Beautyblogger reden xD

    Ist heute morgen gekommen, ich freu mich aufs ausprobieren =)=)

    Liebe Grüße, Kim

    • beautyjagd sagt:

      Mir gings mit dem Handschuh ja ähnlich, alle haben darüber geschrieben, da musste ich ihn im letzten Jahr dann auch testen 🙂
      Liebe Grüße

  • Daniela sagt:

    Die Mütze find´ ich ganz entzückend – ich war schon so begeistert von Deinem Delightful Lip Balm mit Eichhörnchen…ich liebe halt (Wald-)tiere aller Art und so hübsch stilisiert-toll.
    Ich trage sehr viel die selbstgestrickten Angoramützen meiner Mutter, die sehr weich u.leicht , aber trotzdem wärmend sind.

    Ansonsten hatte ich schon Weihnachten was Kosmetik angeht (jetzt muss ich wirklich mit dem selbst Beschenken aufhören).
    Benutze nun seit einigen Tagen die normalisierende Hautkur von Hauschka und hoffe, dass ich damit meine spinnende Haut in den Griff bekomme. Irgendwie ist meine Haut alle zwei Wochen irritiert. Unterlagerungen, trockene u.schuppende Stellen….die Umstellung auf NK ist scheinbar ein langer Prozess bei mir- hatte vorher bei KK nie solche Probleme mit der Haut. Aber natürlich bleibe ich trotzdem bei NK.

    Meine zu Rastalocken neigenden Haare habe ich aber nun endlich mit dem Harmonic Shampoo von Intelligent Nutrients in den Griff bekommen…bin auch sehr begeistert vom Minzgeruch.

    Ich liebe Minze so sehr, dass ich mir auch die Dr.Bronners Minzekörperlotion zulegte, die auch wunderbar natürlich minzig duftet. Eine leichte, aber trotzdem relativ reichhaltige Pflege.

    • beautyjagd sagt:

      Die richtige Pflege zu finden, ist echt nicht so einfach. Ich wünsche dir viel Glück, dass du bald Erfolg hast!! Nicht jede Naturkosmetik passt zur eigenen Haut, und der Winter macht es auch nicht einfacher. Die Hautkur hat meiner Haut immer sehr gut getan, ich drücke dir die Daumen! Leider ist sie mir zu teuer, um sie immerzu zu verwenden.
      Die Minzlotion von Dr.Bronners klingt gut, die möchte ich mal im Sommer testen (gerade ist mir eher nach wärmeren Düften).

  • Magi sagt:

    Es war ein ganz toller Nachmittag, liebe Julie. Ich wurde am nächsten Tag in Düsseldorf mehrfach um deine Gesellschaft beneidet 😀 Zurecht, hihi… Aber ich war auch echt ganz schön feddisch am nächsten Tag.

    Ich hoffe auf Wiederholung. Schließlich nahm es aus Vernunft ein Ende und nicht aus Mangel am Gesprächsstoff :))

    • beautyjagd sagt:

      Jaaaaa, ich wäre auch direkt für eine Wiederholung zu haben!!! Übrigens war ich nach unserem Redemarathon auch erledigt, ich kann mir gut vorstellen, wie es dir am nächsten Tag ging – du warst ja gleich wieder unterwegs. Ich freu mich schon, wenn wir uns wiedersehen 🙂
      PS: In Düsseldorf wäre ich (wegen der anwesenden Bloggerinnen) auch gern dabei gewesen.

  • Silke sagt:

    Kopfbedeckung mag ich gar nicht…. gehe immer ohne…. Chypre Düfte mag ich unheimlich gern! Leider gibt es da nicht so eine riesen Auswahl. Kennst Du eigentlich von den Maienfelsen die Düfte?? Würde ja gern was bestellen, aber die Auswahl ist schon groß und bei den Preisen allein für die Proben, da würde schon einiges zusammen kommen. Da fehlt mir noch der Mut, ich schätze drei, vier Proben sollte man schon nehmen damit was entsprechendes dabei ist. Meine letzten Beautyprodukte waren ebenfalls der Kissmee, Alepposeife und von Logona die daily care Sensitiv Hautcreme. Ich wollte eine reichhaltigere Creme jetzt für den Winter (darunter nehm ich normalerweise ein Gesichtsöl), ich bin mir aber nicht sicher ob sie mir gefällt. Sie ist schon sehr fest in der Konsistenz. Auch ohne Gesichtsöl drunter dauert es extrem lange bis sie einzieht, nun ja…. 100 ml für ca. 5 EUR, zumindest gnstig ist sie. Vielleicht wird es ja Liebe auf den zweiten Blick…

    • beautyjagd sagt:

      Die zerknautschten Haare nach dem Tragen einer Mütze mag ich auch nicht so, aber ich friere ohne Kopfbedeckung zu sehr am Kopf bei den frostigen Temperaturen.
      Leider kenne ich die Düfte von Maienfelser nicht, mir gehts wie dir – vielleicht fahre ich im Frühling mal zu Maienfelser hin und schnuppere mich durchs Sortiment.

      • Silke sagt:

        Hab ich mir auch schon überlegt…. wäre sicher total interessant! Mal sehen, vielleicht mache ich es ja wahr… dann hätten sich auch die Proben erledigt! Aber ich fürchte, man muss dann `ne Menge Kleingeld mitnehmen 😮

      • beautyjagd sagt:

        Oh ja, das befürchte ich auch 😉

  • Fayet sagt:

    Ich habe mein Wochenende im eiskalten Bayern verbracht und mir beim heftigem Schneefall Erlangen nur durchs Cafèfenster angesehen. Damit ist auch meine komplette Tätigkeit schon ausreichend umrissen. Schönheitspflege kam darin nicht vor.

    Übrigens habe ich meine Hüte/Mützensammlung gerade durch eine mit dickem Fleece gefütterte schwarze Beanie-Snowboard-Mütze und besonders flauschige „Ohrpuschel“ ergänzt. Zumindest auf dem Kopf ist mir jetzt nicht mehr kalt..

    • beautyjagd sagt:

      Mich hat in Hamburg auch das Wetter etwas gebremst, ich bin dank Schnee und Schneematsch längst nicht so viel herumspaziert, wie ich es vor hatte.