Dekorative Kosmetik, Look, Naturkosmetik

Mein Makeup von Karim Sattar bei Dr. Hauschka

makeup-1

Achtung, Ausnahme! Ich zeige mich auf Fotos, eine Rarität auf meinem Blog. In diesem Fall kamen gleich mehrere Gegebenheiten zusammen, die mich dazu bewogen haben, einen Post über den Look zu schreiben, den mir Visagist Karim Sattar verpasst hat.

Unerwarteterweise fand mein Schminktermin an vorderster Front auf der Vivaness statt: Am Stand von Dr. Hauschka versammlte sich eine Traube an Menschen, die Karim beim Schminken zugucken wollten. Dieser erklärte äußerst unterhaltsam, wie das Makeup in meinem Gesicht Schritt für Schritt entstand.

Am Ende der Session entdeckte ich Sun im Publikum, und sie schoss spontan ein paar Fotos von mir. Hier könnt ihr die Bilder nun sehen – ich gab mir größte Mühe, ein ordentliches Model zu sein und mich von allen Seiten zu zeigen 😉 . Danke also an Sun für ihre schnelle Reaktion, als ich vom Schminkstuhl herunter geklettert bin!

Interessant fand ich, wie Karim beim Schminken vorging und welche Produkte er verwendete. Vielleicht sind ein paar Tipps und Anregungen für euch dabei.

makeup-2

Vorbereitung

Vor dem Makeup hatte ich eine kurze Gesichtsbehandlung von Manuela Wagner bekommen, die Naturkosmetikerin und Internationale Trainerin bei Dr. Hauschka ist. Sie trug nach der Reinigung auf die eine Seite meines Gesichts die Revitalmaske, auf die andere die Hautberuhigungsmaske auf. So konnte ich vergleichen, welche Maske ich lieber mag: Mein Liebling war an diesem Tag die Revitalmaske. Die Überschüsse nahm sie nach ein paar Minuten Einwirkzeit mit einem feuchten Tuch ab – und das war dann auch schon die Basis für das Makeup.

Teint

Karim puderte mein Gesicht zuerst mit dem Translucent Face Powder Compact ab. Dann trug er das flüssige Translucent Make-up in der Nuance 00 lediglich auf meinen leicht geröteten Wangen und rund um die Nase herum auf, wozu er einen  flachen Foundationpinsel verwendete. Zum Abschluss wurde mein Gesicht erneut großflächig mit Hilfe eines großen Pinsels mit dem Puder bestäubt. Auf den Fotos wirkt es so, als ob mein Teint im Vergleich zum Hals etwas zu dunkel geschminkt war – ich hatte vor Ort allerdings nicht diesen Eindruck.

Für die Wangen wählte Karim das Rouge Powder in der Nuance 04 Soft Terracotta (das mir zugegebenermaßen nicht ganz so gut an mir gefällt). Als Highlighter verwendete er den hellsten Ton Sparkling Nude aus dem neuen Eyeshadow Trio der Limited Edition Dear Eyes…, den er knapp oberhalb der Wangenknochen und unter dem Augenbrauenbogen platzierte.

Augen

Das Augenmakeup fiel klassisch aus: Zuerst wurden die Augenbrauen mit dem Lidschatten Solo 04 Graubraun akzentuiert. Auf die Lider kam dann ein schwarzer Lidstrich, der mit dem flüssigen Eyeliner in der Nuance 01 Schwarz gezogen wurde. Die oberen Wimpern hat Karim in mehren Schichten mit der neuen Volume Mascara black aus der aktuellen Limited Edition getuscht, die unteren Wimpern blieben natürlich.

Mund

Mein Mund wurde kräftig betont. Die Farbkombination fand ich spannend, glücklicherweise besaß ich die verwendeten Produkte bereits: Mit dem Lipliner in 02 Rot (tolle Farbe!) wurden meine Lippen zuerst vollständig grundiert, dann kam der Lippenstift in Pink Topaz darüber. Die entstandene Mischung gefiel mir, das werde ich demnächst auch ausprobieren (selbst wenn ich mit dem Lipliner nicht ganz so stark über meinen Lippenrand hinaus gehen würde).

makeup-3

Zum Abschluss hier noch ein Foto von meiner Schokoladenseite: Dieser Blick – ich konnte ihn euch nicht vorenthalten 😉 . Ich war einfach amüsiert, in was für eine Situation ich da geraten bin.

Trotzdem habe ich es genossen, mal komplett mit Produkten von Dr. Hauschka geschminkt zu werden. Den Tipp mit dem Auftrag des Puders vor der Foundation fand ich sehr interessant. Mein Teint blieb übrigens bis abends makellos, ich tupfte nachmittags nur ein wenig mit einem Blotting Paper den leichten Glanz auf meiner Stirn ab. Und den roten Lipliner werde ich nun öfter zusammen mit Pink Topaz verwenden.

War ein interessanter Tipp für euch dabei? Seid ihr schon mal geschminkt worden? Mögt ihr das oder ist euch das eher unangenehm?

Auch interessant:

Couleur Caramel: Limited Edition Y a de la joie (Swatches, Fotos)
Meine Körper- und Haarpflege (6): Emma
Blätterrauschen 27

Comments are disabled.

91 thoughts on “Mein Makeup von Karim Sattar bei Dr. Hauschka
  • Magi sagt:

    Huhu Julie <3 schön dich wiederzusehen

  • Schneizel sagt:

    Gefällt mir sehr! Auch der sehr mutig geschminkte Mund. Selbst wenn du es so nicht machst, es *hat* was. Und der Tip mit dem Lipliner ist gut, auch die unten hell belassenen Wimpern und dagegen Eyeliner und Tusche oben. Das Rouge – ich stimme dir zu. Es abpudern und dann Foundation, muss ich auch mal probieren.

    Mir macht es nichts aus, geschminkt zu werden, wenn sich nicht grade, wie bei dir, Menschentrauben bilden. Aber: Ich weiß nicht, was die Schminkolafs und -uschis in mir sehen: Mir schminkten sie bisher *immer* den Mund *bräunlich* und die Wangen auch. Wenn ich das im Spiegel sehe, schrie ich bisher jedesmal „Waaah!“ und holte die Abschminktücher raus. Nur ein Schminkmann von Benefit hat die Pinks und die blaustichigen Rottöne rausgeholt, muss ich fairerweise sagen, und da hatte alles gepasst.

    • beautyjagd sagt:

      Auf Brauntöne wäre ich bei dir ja nie gekommen – schließlich hab ich dich ja nun schon ein paar Mal gesehen! Blaustichige Rottöne sehen toll an Dir aus 🙂 Mir macht es übrigens auch nichts aus, von einer anderen Person geschminkt zu werden, aber Öffentlichkeit ist normalerweise nicht so mein Ding… Naja, jetzt mach ich das Makeup auch noch selbst auf dem Blog öffentlich 😉

  • Lenz sagt:

    Ich freue mich auch, dich zu sehen (hiermit das erste Mal)! Wundervoll siehst du aus, deine Haut strahlt so schön.
    Den Hinweis, zuerst abzupudern, hatte ich zwar bereits erhalten, aber nun werde ich ihn doch mal ausprobieren, ich war ja bislang skeptisch.

    • beautyjagd sagt:

      Ist ja lustigerweise gar nicht mein erstes Foto auf dem Blog: Im Post über den Naturkosmetik Branchenkongress hab ich mich schon mal geziegt, aber natürlich nicht von so nah 🙂

  • Hayriye sagt:

    Liebes, meine Mama hatte die gütigsten Augen der Welt, ihr Blick war voller Güte und ich dachte ich kenne niemanden der den gleichen Blick hat, aber ich habe mich geirrt. Du hast sie .

    Liebe Grüsse
    Deine Hayriye

    • beautyjagd sagt:

      Hayriye, dein Kommentar macht mich sprachlos! Danke schön 🙂
      Liebe Grüße

    • Ich muss Hayriye zustimmen. Ich hatte auch den Eindruck von einer mütterlich-gütigen, sehr herzigen Ausstrahlung. Im positivsten Sinne – wie bei einem idyllischen Sujet. 🙂 Außerdem will ich neben dem tollen Make-up anmerken: Dir stehen kurze Haare wirklich ausgesprochen gut, das können nicht viele von sich sagen!

      Die Fotos sind natürlich top, geht ja aber auch nicht anders bei der Fotografin. Sie ist nicht nur super-kompetent, sondern auch sehr geduldig. Ich bin z.B. kein so einfaches Modell, aber sie erträgt alles in vollkommener Stoizität.^^

      Greetz

      • beautyjagd sagt:

        Ha, Du bist also eines der bockigen Models 😉 Die Bilder hat Sun in 1-2 Minuten gemacht, weil gar nicht mehr Zeit war. Sie fotografiert super, das finde ich auch. Und nicht dass es hier nun zu idyllisch wird 😉 : Meine frechen und höchst lebendigen Züge sind nicht zu unterschätzen.
        Liebe Grüße

  • Waldfee sagt:

    Mir gefallen deine tollen Augen mit dem Lidstrich. Und du strahlst förmlich.
    Ich selbst verwende nur Mascara und Lipgloss. Wenn ich mal von einer Kosmetikerin geschminkt wurde, sah ich einfach alt aus. Zu dunkle Augen und Make up- das war nicht ich. Diese dunklen Farben erschlagen mich einfach. Schön, mal ein Bild von dir zu sehen. Da weiß man, wer sich hinter den Posts verbirgt

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube, ich war die ganzen vier Tage auf der Vivaness mehr oder weniger strahlend unterwegs – weil ich mich dort so wohl gefühlt habe. Das war eine sehr schöne Erfahrung 🙂

  • Anna sagt:

    So hübsch die Julie!!!

    Ich fand bis vor kurzem zwar das Geschminkt-werden toll, aber das Ergebnis meist nicht so (zu buntes AMU, zu viel Blush, zu krasse Lippen, oder ALLES auf einmal). Inzwischen sage ich klar, was ich trage und was nicht so – wenn die Make up Artists mich vom Gegenteil überzeugen können, dürfen sie was anderes machen, ansonsten nur das, was ich möchte. Und seitdem finde ich die Ergebnisse gut.
    Ich weiss, es beraubt mich wahrscheinlich ganz toller Neuendeckungen….aber dafür lese ich ja Deinen Blog!

    Das mit dem Abpudern finde ich interessant und werde es mal ausprobieren.
    Schönen Sonntag Euch allen!
    Anna

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe Karim einfach machen lassen – bei Makeup denk ich mir immer, dass ich es ja einfach wieder wegmachen kann. Für mich ist es auch spannend zu sehen, was andere Menschen in mir sehen. Beim Friseur ist das was anderes, da teile ich meine Vorstellungen genau mit, denn das ist ja dann nicht so einfach rückgängig zu machen.
      Dir auch einen schönen Sonntag!

  • Klaine sagt:

    Toll dich mal zu sehen (habe das andere Bild offensichtlich verpasst)!
    Du strahlst richtig! Gefällt mir gut! 🙂
    Total interessant finde ich das Puder unter dem Make up. Das werde ich auch mal ausprobieren. Meine Haut ist eigentlich sehr gut bis auf die Rötungen an den Wangen.
    Ganz liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Wenn deine Haut so gut ist, brauchst du wahrscheinlich auch fast keine Foundation. Meine Haut war auf der Vivaness brav, aber das ist sie leider nicht immer. Liebe Grüße

  • Hey, schöne Fotos von Dir! Das Make Up steht Dir gut, besonders der Lippenstift, toll!

    Erst pudern und dann flüssige Foundation??? ööps, stelle ich mir jetzt eigentlich nicht so toll vor, aber ist auf jeden Fall mal einen Versuch wert, wer weiß;-)

    Ich bin bei Shiseido schon mal geschminkt worden und das hat mir auch gut gefallen, war ein dezentes Alltags Make Up. Einmal bin ich in Thailand nach einer Kosmetikbehandlung geschminkt worden, und das Make up war in den Farben genau das Gegenteil von dem wie ich es eigentlich mag, aber meinem Mann gefiel es und es sah auch nicht schlecht aus, nur eben völlig ungewohnt für mich 😉 Aber das ist ja auch eigentlich interessant,das es eben einfach mal anders ist. Und am Ende lässt sich ja auch alles wieder abnehmen;-)

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich war auch erstaunt über das Puder, das Karim mir zuerst aufgetragen hat. Danach hat mir allerdings jemand gesagt, dass das einige Visagisten so machen. Das wusste ich nicht.

  • Angie sagt:

    Also ich liebe es geschminkt zu werden. Und von Karim Sattar würde ich mich sehr gern schminken lassen. Von daher bin ich fast schon ein bisschen neidisch auf Deine Erfahrung. 🙂

    Ansonsten danke für Deinen Bericht und die Schminktipps.

    Liebe Grüsse,
    Angie
    Angie kürzlich veröffentlicht..Priti NYC „Stonecrop“ aus der Herbstkollektion 2012 „Yacht Week in Croatia“My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Karim hat mich auch sehr amüsiert, seine Kommentare waren wirklich unterhaltsam – sonst hätten auch nicht so viele Leute zugeschaut 😉 .

  • Birgit sagt:

    Ah, die Sonntagsüberraschung. Du siehst richtig toll aus, so natürlich gutaussehend mir makelloser Haut. Gefällt mir sehr gut.
    Oh je, wenn sich um mich eine Traube Menschen gebildet hätte, dann hätte ich bestimmt kein Rouge mehr gebraucht.
    Wofür ist denn das Abpudern vor dem Auftragen der Foundation gut? Mischt sich das Ganze nicht?

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube, das sieht man auch auf den Fotos, dass ich nicht nur das Rouge von Dr. Hauschka trage, sondern auch mein hauteigenes 😉 .
      Das Abpudern dient wahrscheinlich die Fixierung, dadurch hielt die Foundation besser und der Glanz von meiner T-Zone wurde direkt abgefangen. Ich werde noch dmait experimentieren und mehr darüber herausfinden 🙂

  • schleivogel sagt:

    Endlich – Ein FOTO!!!

    Nun lese ich ja schon beinahe 1 Jahr auf deinem Blog mit (mal mehr, mal weniger still), aber ich hatte kein Bild von dir. In solchen Fällen mache ich mir ja so meine eigenen Vorstellungen, mit denen ich allerdings meistens total schief liege. 😀 In jedem Fall eine super sympathische Ausstrahlung und das Make-up mag ich. Steht dir sehr gut, auch die kräftig geschminkten Lippen. Ich habe den Pink Topaz auch und er ist ganz klar mein liebster Lippi. Bisher hatte ich echt noch nie einen Lipliner, aber nun steht er auf meiner „demnächst kaufen“ Liste ganz oben. Sieht klasse aus.

    Um den Eyeliner schleiche ich schon eine Weile herum, aber einen flüssigen Eyeliner hatte ich noch nie und zweifle, ob ich damit klar komme und mir nicht das ganz Lid verschmiere. Das braucht sicher etwas Übung. Hat der denn gut gehalten?

    • beautyjagd sagt:

      Pink Topaz gehört auch zu meinen Favoriten, ich trage ihn ständig mit mir herum, er geht einfach immer.
      Die Haltbarkeit des Eyeliners war in Ordnung, aber ich komme leider beim Selberschminken nicht so gut mit dem Applikatorschwänzchen klar – deswegen werde ich ihn mir auch nicht kaufen.

  • Anna-Jaana sagt:

    Was für schöne Augen du hast, Wahnsinn!

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön 🙂 Lustigerweise kommen auf den Fotos meine Augenfältchen besonders gut raus, muss irgendwie am Licht liegen (hoffe ich).

  • Emma sagt:

    Du siehst wunderschön aus! Karim hat genau der passende Lippenstiftfarbe gefunden :D.

    Am liebsten schminke ich mich immer selber. Würde aber schon gespannt sein, was für Farben einen Make up Artist für mich auswählen würde…

    • beautyjagd sagt:

      Das Tolle am Sichschminkenlassen ist genau, dass man mal die Chance hat, aus seiner Routine auszubrechen. Das hat mich auch so an dem Termin gereizt.

  • miesje sagt:

    Was für eine hübsche Frau du doch bist, das muss ich jetzt hier mal los werden!
    Du hast ja mal (ich glaube bei dem Post mit der Wildschweinborstenbürste, die ich mir darauf hin gekauft habe) geschrieben, dass du kurze Haare hast, darunter konnte ich mir nicht recht was vorstellen, aber es steht dir echt gut! Der Tipp mit Puder vor Foundation, das muss ich auch mal ausprobieren, auf die Idee wär ich gar nicht gekommen!

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön – ja, ich trage seit ein paar Jahren meine Haare so kurz. Das ist mein Signature Style geworden, auch wenn ich die langen Haare an mir ebenfalls mochte.

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    mir hat dein Make-Up auch enorm gut gefallen. Und ich kann bestätigen, dass du bis zum späten Abend wirklich frisch aussahst! Die Kombination aus rotem Lipliner und Pink Topaz gefällt mir sehr gut! Zum Glück habe ich beide Produkte zu Hause und werde die Kombination demnächst auch probieren 🙂
    Ich denke die unterschiedliche Farbe von Gesicht uns Hals sind die Folge der leichten Aufregung aufgrund der Menschentraube. Das hat sich aber ziemlich schnell gegeben und angeglichen. Wäre mir sicher nicht anders ergangen 😀

    Du bist übrigens ein sehr dankbares und unkompliziertes Model, welches in kurzer Zeit viele Posen anbietet. Daher hatte ich an diesem Tag gleich drei Fotos für dich ;D *topmodelsjurylike*

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Ah, die Fotografin 🙂 Danke schön für das Kompliment, denn ich bin nicht gerade kameraerfahren – da braucht es eben schon auch eine gute Fotografin 🙂 Merci nochmals für die Fotos! Und ja, meine Aufregung sieht man auch meiner Gesichtsfarbe an, ich bin Showschminken eben nicht gewohnt *lach*
      Liebe Grüße

  • wasmachtHeli sagt:

    Schön, Dich mal zu sehen. Der Lidstrich steht Dir sehr gut und auch der Pink Topaz. Ich kann nachvollziehen, dass Du es selbst für den Alltag vielleicht nicht ganz so *bähm* mit dem Lipliner schminken würdest. Aber wie Schneizel schon sagte: Es hat was.

    Danke für den Tipp mit dem Abpudern vor dem Translucent Make-up. Das probiere ich mal aus, vielleicht passt es dann besser zu meiner Haut.

    • beautyjagd sagt:

      Mir hat die Farbkombi ja auch sehr gefallen, nur bin ich beim Umranden meiner Lippenränder etwas… tja… konservativer 😉

  • Ich finde es toll, so ein Foto von dir zu sehen, da hat man gleich ein etwas vollständigeres „Bild“ von dir als Schreiberin 🙂
    Witzig, ich habe seit 2 Wochen auch einen Pixie Cut, minimal länger als du.

    Das Makeup gefällt mir wirklich gut, so natürlich und trotzdem auffällig.

    Ich habe mir ja vor kurzem ein loses Mineralpuder von BM Beauty gekauft. Dort wird auch der Tipp gegeben, auch mal vor der Foundation zu pudern, das füllt die Fältchen etwas auf und macht die Poren ebenmäss

  • … Ich könnte manchmal Amok laufen mit der mobilen Kommentarfunktion…

    Ebenmäßig sollte das heißen.

    Die Lippen gefallen mir besonders. Machen den Look so klassisch!
    Schnikki aus dem Beautydschungel kürzlich veröffentlicht..Hochpreisig errötet – mit Armani Sheer BlushMy Profile

  • Silke sagt:

    Ich finde es toll, mal das ganze Gesicht zum Blog zu sehen. Ich finde Du hast schöne Augen und, sofern man es auf Foto`s überhaupt beurteilen kann, eine natürliche, geerdete Ausstrahlung. Das kann natürlich auch am gelungenen MakeUp liegen, da es angenehm natürlich und strahlend aussieht. 🙂 Ich werde mal versuchen meinen unteren Winperkranz nicht zu tuschen, die Augen scheinen tatsächlich größer zu wirken. Lippenstift mag ich nicht so gern, irgendwie stört der mich. Besonders toll und das absolut schönste an Dir finde ich, sind die kurzen Haare! Mir fehlt der Mumm und das passende Gesicht… mit langen Haaren kann man sich irgendwie besser „verstecken“, hmm… weiß nicht so recht wie ich es beschreiben soll… bei kurzen Haare ist man so präsent. Ich habe mich nur einmal schminken lassen. Meine Wimpern musste ich selbst tuschen, ich hab immer gezuckt… hatte wohl kein Vertrauen… letztendlich hat mir das Ergebnis nicht aber gefallen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin auch eine ziemlich geerdete, bodenständige und ausgeglichene Person, deinen Eindruck kann ich bestätigen 🙂 . Und es stimmt schon, mit kurzen Haaren kann man sein Gesicht nicht verstecken, aber das ist ei wenig die Lektion, die ich u.a. mit dem kurzen Schnitt (und im Laufe der Jahre) gelernt habe und immer weiter lerne: Ich muss nichts verstecken, denn wie ich bin, so bin ich eben.
      Karim hat übrigens ausdrücklich empfohlen, die unteren Wimpern nicht zu tuschen, ich mache das ja manchmal trotzdem 😉 .

      • heidi sagt:

        Als stiller Leser muss ich jetzt auch mal zustimmen, Du hast die Ausstrahlung eines glücklichen Menschen, der mit sich im Reinen ist. Das gelungene Make-Up ist ein i-Tüpfelchen. Ich mag den Glow-Effekt.
        Und die kurzen Haare, wow. Da fehlt mir persönlich noch ein Foto vom Hinterkopf ;o). Hast Du dickes Haar?
        Und ja, meine 4-5 Kilo zuviel hindern mich persönlich am ganz kurzen Schnitt, ich bin noch der Meinung ich müßte/könnte/ würde etwas kaschieren….aber ich arbeite daran.
        VG,
        heidi

      • beautyjagd sagt:

        danke schön 🙂 🙂
        Meine Frisur ist auf den Fotos nicht ganz in Bestform, weil sie noch etwas verwuschelt und verlegen waren von der vorherigen Kosmetikbehandlung. Ich habe außerdem hübsche Wirbel *seufz* Dafür sind meine Haare mitteldick, aber sehr dicht. Das Gewicht finde ich nicht wichtig, was die Frisur angeht – es ist doch eher eine Typfrage (ist nur meine Meinung).

  • Amélie sagt:

    WOW. Das erste Mal, dass ich ein Foto von dir sehe und dann noch so ein schönes. Du siehst ganz wunderbar aus.
    Die Lippenprodukte habe ich auch da und ich werde es mal nachschminken, sieht ganz toll aus.
    Ich hätte mir dich ganz anders vorgestellt, muss ich zugeben :).
    Wunderschön bist du und das Make-Up bringt dich richtig zu strahlen :).

    • beautyjagd sagt:

      Merci! Vorstellungen von jemanden sind ja immer so eine Sache, ich kenne das aus Büchern, die dann verfilmt werden.

  • Fayet sagt:

    Oha, Guten Tag, Frau Beautyjagd! Das ist eine nette Überraschung. Gut schaust Du aus, und ich bestätige was alle anderen sagen: hast Du schöne Augen! 🙂

    Ich habe mich mal von Chanel für einen Ball schminken lassen – um zehn Uhr morgens, und den Rest des Tages bin ich dann mit einem Gesicht für ein Ballkleid und einem in weite Hosen und ausgeleitertem T-shirt gekleideten Rest herumgelaufen. Das war sehr amüsant. Machen würde ich es wohl eher nicht mehr.. Obwohl meine alte Mitbewohnerin mich gerne geschminkt hat, und aus seltsamen Gründen mag ich es gerne, wenn Leute an mir herumbasteln – Haare, MakeUp, alles recht.. Ihre Liebe zum „Üben“ war sehr hilfreich, und ich habe mich gerne als „Puppe“ zur Verfügung gestellt.. 😀 Also bin ich öfter in ungewöhnlichen Variationen herumgelaufen.

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, das ist natürlich eine lustige Vorstellung! Hast Du den Termin zeitlich nicht anders legen können? Ich hätte ja wahrscheinlich den ganzen Tag Angst ums Makeup gehabt 😉

  • Jessica sagt:

    Wunderbar natürliches Make-up, es sieht wirklich toll an Dir aus! Ich lass mich eher ungern schminken, es ist meist von allem zu viel. So ein Make-Up würde mir aber auch gefallen!
    Liebe Grüße, Jessica

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte auch schon Schminktermine an Kosmetikcountern, an denen ich danach sehr seltsam aussah 😉 . Da war ich mir bei Hauschka allerdings sicher, dass das nicht so wird 🙂

  • anne sagt:

    hübsch! du und auch das make-up. aber ich würde, genau wie du, den lipliner nicht so weit außerhalb auftragen.

    und: so coram publico geschminkt werden wäre glaube ich meine persönliche horrorvorstellung. ich find die vorstellung eh schon komisch, dass jemand anders mir im gesicht rumfuhrwerkt und dann auch noch mit lauter publikum..uah! nee. 😉

    dazu bin ich auch glaube ich zu sehr kontrollfreak.

    • beautyjagd sagt:

      Ich war zuerst etwas überrascht, dann dachte ich mir: na, was solls, ich probiere mal aus, wie sich das Showschminken so anfühlt 😉 . Aber ein bisschen aufregend war es natürlich trotzdem für mich 😉

  • Noemi B. sagt:

    Oooh, voilà – Frau Beautyjagd mal in Grossaufnahme 🙂 toll!! Hübsch siehst du aus, frisch, munter, aber auch glaubwürdig. Das passt hervorragend.
    Offenbar muss ich mir den Pink Topaz auch mal ansehen… ich mag diese helleren Rottöne.
    Blutrot ist mir zu kontrastreich. Und dauert! Da muss jeder Millimeter sitzen, da bin ich Perfektionistin. Ich persönlich hätte den Lidstrich noch weiter auslaufen lassen, das gäbe mehr Schwung – das ist das einzige, was mir einfällt. Kompliment.

    Ich hab mich noch nie schminken lassen, da mir die Gelegenheit fehlte und in den Kaufhäusern mag ich es nicht… und mit dem Vertrauen hätt ich wohl auch so ein kleines Problem; aber zur not wär man ja ruckzuck abgeschminkt.

    Danke für den hübschen Post!

    • beautyjagd sagt:

      Glaubwürdig, das hört sich gut an 🙂
      Pink Topaz ist ja ein transparentes Pink, zusammen mit dem roten Lipliner ergab sich dann diese kräftige Mischung. Das mit dem Lidstrich hatte ich mir auch gedacht, aber ich fand es dann gar nicht so schlecht ohne Schwänzchen.

  • Liv sagt:

    Waaaaaaaa! Danke danke danke für diesen Post! Ich war so gespannt auf den Look den Karim Dir verpasst hat aber hätte mir – dich kennend – nicht träumen lassen, dass du ihn online stellst. Diese Lippenkombi ist der Hammer und ich habe sie gleich ausprobiert – schon bevor ich den Kommi schreiben konnte 🙂 Und ja es steht mir auch gut, finde ich 😉 Der Glow an dir gefällt mir auch sehr gut!!! Für mich ist das ein Typische Hauschka Glow (sieht man jeden Falls auf fast allen Hauschka PR fotos und ich trage ihn auch gerne) oder hast du den immer?
    Den hellsten Ton der Aktuellen LE Lidschattenpalette trage ich auch gerne als Highlighter.

    Ja und deine Augen sind wirklich wunder-strahle-schön, da verstehe ich, dass Karim auf Lidschatten verzichtet hat. Hast du den Lidschatten im Look vermisst? Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Review Dr.Hauschka Dear Eyes Eyeshadow TrioMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte anfangs auch nicht vor, so einen Post zu machen – aber nachdem die Gelegenheit so günstig war, hab ich es einfach mal gewagt. Du bist da ja deutlich mutiger 🙂
      Beim Glow musste ich wie du an die Werbebilder von Hauschka denken, das scheint deren Stil zu sein. Ich verwende zwar auch oft den Living Luminizer, aber so starkt glowt der nicht. Apropos Lidschatten: Ich hatte ja erwartet, dass Karim an mir mehr mit der Lidschattenpalette arbeitet, weil die Limited Edition ja neu ist. Aber ich trage im Alltag öfter nur einen Lidstrich, deswegen war das vollkommen ok.
      Liebe Grüße

  • Jana sagt:

    Hey Julie, du siehst wunderhübsch aus und strahlst so eine Ausgeglichenheit aus! Ich stimme Liv zu, der Hauschka-Glow steht dir total gut. Das Graubraun passt auch sehr gut zu deinen Brauen, finde ich. Pink Topaz habe ich immer noch nicht gekauft, menno, weil ich erst meine Chanel Lippenstifte aufbrauchen will. Es sind zwar nur 3 oder 4, aber ich will sie halt auch nicht wegwerfen, auch wenn ich sie ganz gewiss nie wieder nachkaufen würde. Da warten ganz andere Nummern auf mich… eben Hauschka, Ilia usw.

    Und das mit dem Puder überrascht ja hier viele von uns, also das werde ich auch mal probieren. Hast du es seitdem auch mal alleine aufgetragen?

    • beautyjagd sagt:

      Also das Puder alleine, oder nur die Foundation alleine? Ich trage meist beides. Und heute habe ich erst Puder, dann ein wenig Foundation an „bedürftigeren“ Stellen und dann wieder Puder drauf – ich will der Sache auf den Grund gehen.
      Übrigens werde ich das Graubraun jetzt auch öfter für die Augenbrauen verwenden, darauf bin ich bisher auch nicht gekommen.

      • Jana sagt:

        Mit „alleine“ meinte ich, ob du die Kombi Puder und Foundation seitdem auch mal selbst aufgetragen hast 😉 Also ja, hast du 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ja genau, ich finde das spannend (und habe mir mittlerweile sogar die Foundation von Dr. Hauschka gekauft 🙂 ).

  • Bärbel sagt:

    Wow, was ein hübsches,sympatisches,junges Gesicht hinter dem Blog.
    Dachte du wärst älter, da du immer schreibst von einer schon etwas reiferen Mischhaut.“schäm“

    Dein MU finde ich toll, Lipliner zwar bisschen zu ausladend ,bin da auch am weniger ist mehr.
    Das Abpudern vor der Foundation habe ich heute ausprobiert,bin mal spannt wie lange mein MU hält ohne großen Glanz in der T-Zone.
    Tusche nur oben ,untenrum naggisch,
    hmmm …..ich gebe immer auch auf den unteren Wimpernkranz leicht Mascara.
    Nur etwas ,da ich eher eine runde Augenform,sonst gibt’s leicht Kuhaugen 😉

    Vor Publikum geschminkt werden, wäre auch eine Herausforderung für mich,Rouge bräuchte ich da keins, glühen würde ich von alleine.

    Ich freue mich schon tägl. auf den nächsten Post von dir ……..:)

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön 🙂 !
      Sorry, dass ich dich mit dem Alter verwirrt habe – bei Mischhaut denke ich immer an Haut in den 20ern, und ich bin immerhin schon 37. Früher hätte ich gedacht, dass ich in diesem Alter nicht mehr mit Glanz oder Unreinheiten zu kämpfen habe *seufz* Lustigerweise komme ich mir gedanklich übrigens oft älter vor, manchmal habe ich die Vision, dass ich mit 50 erst so richtig zur Hochform auflaufen werde.

  • Birgit (near Nuremberg) sagt:

    Ich kann mich des Lobes meiner Vorrednerinnen nur anschließen.

    Schminken lassen in der Öffentlichkeit macht mir gar nichts aus. Damit bin ich aber relativ allein, gell?

    Kurz Zu Deinem Makeup: Der Glow steht Dir sehr gut.
    Ich selber schrecke da sehr zurück, da meine Haut leider immer noch zum nachfetten neigt. Deshalb will ich keinen zusätzlichen Glow haben. 🙂
    Und des Tip mit dem Puder unter der Foundation wird auf jeden Fall ausprobiert. Was für ein Jammer, daß ich heute schon geschminkt bin.

    • beautyjagd sagt:

      Wenn ich mich selbst schminke, bin ich mit dem Glow auch deutlich vorsichtiger – eben wegen des Glanzes. Mir hat das Makeup von Karim aber gezeigt, dass ich manchmal vielleicht doch mehr glowen kann…

  • Kerstin sagt:

    Schön, einmal das Gesicht hinter dem Blog zu sehen! 🙂
    Du hast wirklich hübsche blaue Augen und das Makeup mit dem Glow steht Dir sehr gut. Die Lippenfarbe ist auch toll gemischt, nur der Lipliner ist eben etwas zu sichtbar.

    Geschminkt wurde ich schon oft, u.a. weil ich eine zeitlang mit einem Visagisten in einer WG gelebt habe und dort als Schminkmodel für Tests gerne zur Verfügung stand. Dabei habe ich auch einiges gelernt, z.B. wie man bei mir am besten Lidschatten aufträgt, was für ein tolles Event sehr hilfreich ist.

    Eine schöne Woche! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ah, Du bist also wie Fayet in Übung, geschminkt zu werden. Ich glaube, wenn ich das öfter auch vor Publikum machen würde, würde ich mich dran gewöhnen. Das war mit Präsentationen im Job oder an der Uni auch so: Erst ist es ungewohnt, dann macht man es öfter und schließlich hatte ich richtig Spaß dran.
      Dir auch eine schöne Woche!

  • Bärbel sagt:

    ooh 37 liebe Julie, da bist du so jung wie meine Tochter.

    Ich bin Mitte 50…….. Hochform,Energie ein schönes Alter. Trotzdem muss man aufpassen,damit man sich nicht zu schnell verausgabt 😉
    Da die richtige Balance zu finden ist nicht immer einfach, ich arbeite noch daran :):)

    Dir einen schönen Wochenstart 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke auch, dass man sein gesamtes Leben daran arbeitet, Balance zu halten 🙂 Fällt mir jetzt schon nicht einfach, wird aber besser 😉
      Dir auch einen guten Start in die Woche!

  • Das Make-up ist auf jeden Fall gelungen. 🙂
    Wobei ich wahrscheinlich zu einem anderen Rouge tendieren würde.

    Abpudern vor der Foundation ist ein „altbekannter“ Trick. Damit hält das Hauschka Make-up besser. Manche pudern aber auch erst nachher ab. Kommt immer darauf an welchen Visagisten man fragt. 😉

    Die Foundation-Pinsel wird es übrigens ab Mai zu kaufen geben. Bezüglich Machart und Qualität kann man den neuen Pinsel mit dem Living Nature Foundation-Pinsel vergleichen. Es kommt auch hier synthetisches Haar zum Einsatz (das erste Mal bei Hauschka!).

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Ich wurde ja vorher und nachher abgepudert 🙂 . Und vielen Dank für die Info mit dem Foundationpinsel, das finde ich sehr spannend!

  • anajana sagt:

    Tolle Fotos. Ich beneide dich um dieses Schminkevent. Steht dir unheimlich gut und auch ich finds schön, wenn du bei so ganz besonderen Events mal ein Foto von dir einblendest. ich hatte das andere Foto auch schon gesehen, aber so einen Nahaufnahme hat schon was.
    Deine Haut sieht wirklich makellos aus. Du siehst frisch und lebendig aus. Gefällt mir sehr gut. Sehr sympathisch. 🙂
    Habe mich schon ein paar Mal schminken lassen und mag das sehr. Ob es dabei Publikum gibt, wäre mir eher schnurz.
    Ich bin ein Fan von deinem Kurzhaarschnitt. Sieht sehr pfiffig aus, passt zu dir.
    Habe selbst kurze Haare, ich glaube ich hatte in meinem Leben mehr kurze als lange Haare. Hatte sie auch mehrfach sehr lang. Wenn ich die Fotos heute sehe, dann finde ich, dass ich das gar nicht bin. total langweilig.
    Heute trag ich auch nur oben Wimperntusche, nuden Lidschatten zum Ausgleichen, Lidstrich, rötliches Gloss. 🙂 Hast mich inspiriert.

    • beautyjagd sagt:

      Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile richtig froh bin, dass ich den Schminktermin wahrgenommen habe 🙂 Übrigens sehe ich mit längeren Haaren auch deutlich unauffälliger aus als mit dem Kurzhaarschnitt.

  • sonny sagt:

    Juhu, Fotos! Und was für schöne!
    Das Makeup steht dir sehr gut, deine schönen blauen Augen leuchten richtig. Der Lipliner mit dem Lippenstift gemixt steht dir auch total gut. Würde ich bei mir wahrscheinlich nie machen (ausser ich würde geschminkt 😉 ), da ich Lippenstift an mir extrem auffällig finde. Ich finde, man sieht dann bei mir nur noch die Lippen, egal, wie stark ich meine Augen schminke. Zudem hält das Zeugs maximal bis zum nächsten Glas Wasser und dann ist es überall, nur nicht mehr auf meinen Lippen -.- Keine Ahnung, was ich falsch mache.. 😀
    Ich denke, ich würde es mögen,wenn man mich schminken würde, aber vor Publikum? Da bin ich mir nicht so sicher, mutig ist es auf jeden Fall.

    • beautyjagd sagt:

      Normalerweise betone ich auch eher meine Augen als meinen Mund, Karim hat mal was anderes ausprobiert 🙂 Übrigens hat die Lipliner/Pink Topaz-Kombi auch nicht besonders gut gehalten, der Liner alleine hält gut, aber Pink Topaz nicht so.

  • Agata sagt:

    Du siehst so unglaublich sympathisch aus, sodass man diesen Blog nun noch mehr schätzt, als davor schon :))

    • beautyjagd sagt:

      Merci, das freut mich, dass ich so sympathisch rüberkomme – Sun hat es toll geschafft, im richtige Moment abzudrücken 🙂

  • Angi sagt:

    Schön nun ein Gesicht zu meinem liebsten Blog zu haben… sehr sympathische und lebensfrohe Ausstrahlung. 😀

    Puder vor der flüssigen Foundation aufzutragen, werde ich definitiv austesten… dieser Tipp ist mir neu. Ich habe bisher immer nur danach übergepudert. Meine Wimpern tusche ich fast immer nur oben… generell sieht mein Augenmakeup oft so aus wie das deinige auf dem Foto. 🙂

    Ich wurde schon ein paar Mal geschminkt und habe mir danach noch nie gefallen – nur doof, dass es meistens zu „offiziellen“ Gelegenheit war. Vielleicht bin ich aber auch eigenwillig in dieser Hinsicht, denn mir hat auch noch nie eine vom Frisör gebastelte Frisur an mir gefallen. 😛 Ich hasse es unnatürlich und „gemacht“ auszusehen und viele Professionisten schaffen es einfach nicht, einen weichen, natürlichen Look zu gestalten.

    Ganz liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Ich verstehe was du meinst! Das Problem mit dem Friseur hatte ich auch, aber nicht mehr, seitdem ich beim Naturfriseur bin: Irgenwie verstehen die es besser, dass ich einen natürlichen Look lieber mag.

  • Kristina sagt:

    Sehr schön, die Wangen hätte ich aber auch heller gewählt. Du hast doch so eine schöne Augenfarbe, da soll das nicht davon ablenken! 😉
    Die Reihenfolge Puder – MU – Puder werde ich mal ausprobieren, die Produkte vom Doc habe ich hier. Schminken lassen finde ich problematisch, wenn es um Mascara geht, das mag ich gar nicht, wenn das jemand anders macht. Ansonsten darf meine ältere Schwester mich gerne bepinseln (mit meinen Nk-Sachen natürlich), das macht sie seit wir Kinder sind (auch mit den Haaren. Manchmal Autsch).
    Die Augenbrauen sehen super natürlich und dennoch gut betont aus, den E/S muss ich mir mal ansehen (für das Lid sicher auch schön…).

    Schön, dass dir das Schminken gefallen hat, v.a. dass auch eine kleine Vorbehandlung mit Maske dabei war! 🙂

    Liebe Grüße 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Für das Lid nehme ich Graubraun öfter, denn meine Lieblingsfarbe bei Lidschatten ist ja Taupe – und zu meiner Kollektion an Taupe-Lidschatten gehört auch die No 4 von Hauschka. Die kleine Gesichtsbehandlung davor war übrigens auch wunderbar, sie hat mir richtig Lust gemacht, mal zu einer Dr. Hauschka Kosmetikerin zu gehen.
      Liebe Grüße

  • Aorta sagt:

    Hab’s ja schon immer geahnt, dass Du eine schöne Frau bist und die Photos bestätigen das voll und ganz. Ich bin begeistert! Das Make-up gefällt mir auch sehr gut, nur die Lippen hätte ich in ihrer Form auch eher natürlich belassen. Fällt aber nicht wirklich ins Gewicht, denn Du hast so ein Strahlen aus Dir selbst heraus.

    Vor ganz vielen Jahren hatte ich auch mal ’nen Pixie, aber an mir sah das leider nicht annähernd à la façon de Jean Seberg aus, sondern dank komischer Kopfform einfach nur schlimm.

    • beautyjagd sagt:

      Danke für die Blumen! Ja, als ich meine Haare abgeschnitten habe, bin ich mit einem Bild von Jean Seberg beim Friseur gewesen 🙂

  • Wow – siehst du gut aus! Habe schon viele Make overs von Karim gesehen und bin immer wieder begeistert, wie er den eigenen Typ „herausschminkt“. Kompliment an dich und an Karim.

    Viele Grüße

    Brigitte

  • YeZminda sagt:

    Für mich ist Dein Anblick ja nichts neues (höhö, das liest sich jetzt ja doof, soll aber nicht so sein) Aber ich finde es super dass Du dich mal zeigst 😉
    Der Look ansich, fand ich auch super. Nur hätte man wirklich mehr mit etwas Lidschatten arbeiten können. Das gehört für mich einfach zu nem eyeliner look dazu.
    Der Herr Sattar, war aber auch nie langweilig und hatte immer andere Looks gezeigt. Ich hätte einfach den ganzen Tag dort stehen bleiben können.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, wir beide kennen uns ja nun schon von einigen Messen 🙂 . Wahrscheinlich hat Karim vor mir ein Makeup mit viel Lidschatten geschminkt, da hat er bei mir einfach mal drauf verzichtet 😉

  • Christina sagt:

    auch wenn es schon so viele gesagt haben, ich muß einfach auch nochmal: du siehst toll und unglaublich sympathisch aus!
    ich mag eigentlich eine zu große form von selbstdarstellung nicht auf blogs, d.h. es macht mir gar nix aus, wenn ich die bloggerin nicht ständig auf fotos sehe oder sie ihr gesicht nur ausschnittweise zeigen (was andere ja oft bemängeln), aber wenn man sich so ab und zu mal zeigt, ist das doch auch was schönes.
    ich wurde schon öfter von anderen geschminkt, da ich vor meiner umstellung auf nk regelmäßig zur kosmetikerin gegangen bin (aber hier gibt es leider keine nk-kosmetikerin. das finde ich allgemein echt eine marktlücke. auch was wellnessangebote etc. angeht. fast überall wird nur mit kk gearbeitet.)
    in der öffentlichkeit wäre mir das aber sehr peinlich gewesen. respekt für deinen mut.
    also erst dort auf der messe und nun hier auf dem blog.
    und danke, daß du das mit uns teilst.

    • beautyjagd sagt:

      Mir macht es auch nichts aus, wenn ich keine Fotos der Bloggerin sehe – deswegen zeige ich mich auch so selten. Aber diese Gelegenheit bot sich einfach an 🙂 Danke für deinen netten Kommentar! Und ich finde auch, dass es noch viiiiel zu wenige Kosmetikstudios, Friseusalons und Spas gibt, die mit Naturkosmetik arbeiten.

  • Ranunkel sagt:

    Wie schön, einmal das Gesicht von „beautyjagd“ zu sehen. Jetzt macht es mir noch mehr Spass, deinen Blog zu lesen.
    Du siehst genauso aus, wie es sich für eine Naturkosmetik- Anwenderin und gehört: strahlend, natürlich schön und gesund.
    Vielen Dank für deine ausführlichen Test und Beschreibungen, sie haben mir schon oft geholfen, mich für gute Naturkosmetikartikel zu entscheiden.
    Ich bin seit über 15 Jahren Naturkosmetikfan und probiere immer gerne neue Produkte aus.
    Kann man eigentlich auch als “ normaler Konsument“ auf die Vivaness gehen?

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön für deinen netten Kommentar!
      Die Vivaness ist nur für Fachbesucher zugelassen, also Händler und Presse. Es wäre toll, wenn es mal eine Naturkosmetikmesse für Endverbraucher geben würde, denn bei der Vivaness ist es schon sinnvoll, dass die Händler genügend Ruhe haben, ihre Bestellungen zu tätigen.

  • Ranunkel sagt:

    Ja klar, das ist verständlich. Solange es so geniale Naturkosmetikblogs wie diesen gibt, ist man als Endverbaucher zum Glück gut informiert.
    Ich freue mich schon auf neue Infos und Tests von dir.

  • Andreea sagt:

    Hammmer! *tob* sieht nicht nur toll aus, sieht auch noch toll aus 🙂

    Ich lasse mich ungerne schminken, dafür ist meine Haut zu empfindlich – ich gehe auch seltenst zur Kosmetik, und dann zur einer Hauschkine.
    Wenn ich was kaufe, ja, dann lasse ich mich manchmal beraten und was draufmachen, aber nut bei Teinprodukten, sonst mache ich es selbst. Lidschatten kaufe ich nur mit Handrücken Test.
    Es gibt aber Leute, die es drauf haben – da mache ich die Augen zu und bin überrascht vom Ergebnis, das ich nie wieder so hinbekomme – leider! Das waren aber bislang ausnahmslos Superprofis, und immer, immer, war das Ergebnis eine Summe von sehr wenigen Dingen. Zu viel ist zu viel.
    Da ich aber selbst weiss was ich tragen kann und mag, bin ich etwas eingefahren. Alles abseits des bekannten Lidstrich/rote Lippen oder smokey eyes gefällt mir daher. Es hat aber noch nie jemand geschafft mich nur zart und pfirsichig zu schminken!! Ich auch nicht 😉