Duft Naturkosmetik

Beauty-Notizen 22.8.2014 (aus dem Allgäu)

beauty-notizen-22.8.2014

Meine Woche stand (und steht) im Zeichen der ätherischen Öle – mit Sack und Pack, besser: mit dicken Büchern, Notizzetteln und vielen Fragen bin ich für drei Tage bei Primavera im Naturparadies im Allgäu aufgenommen worden. Eine Art Forschungsaufenthalt, sozusagen. In den letzten Tagen führte ich spannende Gespräche und habe eine Menge Anregungen zum Nachdenken bekommen. Ich plane einige Artikel zum Thema ätherische Öle auf dem Blog, denn die Kontroversen in der Beauty-Szene über die duftenden Öle beschäftigen mich sehr.

Schon auf der Zugfahrt hierher und dann auch vor Ort habe ich in einem meiner aktuellen Lieblingsbücher gelesen, Essential Oil Safety von Robert Tisserand. Ich habe mir das (teure) Buch vor einigen Monaten gekauft und es bisher keinen Tag nicht bereut. Den Blog des englischen/amerikanischen Experten habe ich übrigens schon vor einer Weile in meine Blogroll aufgenommen. Im Buch beschäftigt er sich intensiv mit der Sicherheit von ätherischen Ölen, er hat für die Sicherheitsprofile von 400 einzelnen ätherischen Ölen und 200 Duftmolekülen über 4000 Studien ausgewertet. Keine leichte Kost, ich würde das Fachbuch nur denjenigen empfehlen, die sich wirklich tiefergehend mit der Materie auseinandersetzen wollen. Für mich das perfekte Nachschlagewerk, wenn ich nachgucken will, welche Studien es zur Sicherheit eines ätherischen Öls gibt (und wie diese aufgebaut waren).

Heute Nachmittag werde ich dann noch den Shop von Primavera unsicher machen, juhu, darauf freue ich mich schon sehr – bevor es dann wieder nach Hause geht. Mein Koffer ist dann noch schwerer als bei der Anreise 😉 .

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von Badger wird es bald einen Oil Face Cleanser geben.
  • Weleda wird im September eine neue Pflegeserie mit Nachtkerze für reife Haut lancieren, in einigen Online-Shops sind die sieben Produkte inkl. Pflegelotion, Handcreme, Gesichtscremes und Öl schon gelistet.
  • Neu von Burt’s Bees kommt ein 2-in1-Baby-Produkt, das sich von einer Creme in einen Puder verwandelt: Baby Bee Cream-to-Powder.
  • Lavera kündigte für den Herbst eine Reihe an Neuheiten an: Neben der bereits erwähnten LE Irresistible Glam und den neuen Lippenpflegestiften wird es z.B. ein Haaröl oder eine limitierte Körperpflege mit dem Namen  Winter Glory geben.
  • Wolkenseifen bringt eine neue limitierte Deocreme Rasperry mit rein natürlichen ätherischen Ölen heraus (hier anzusehen).
  • In Österreich lanciert der Drogeriemarkt Bipa eine neue Naturkosmetikserie mit dem Namen bi good, Mirela von Coral&Mauve war beim Launch dabei.
  • Alverde bietet zum Jubiläum der Marke im Drogeriemarkt dm einen Geburtstagstisch, auf dem sich u.a. ein Set mit drei Kleingrößen an Körperbutter befindet – das werde ich mir mal ansehen!

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr schon Herbstgefühle (ich weigere mich noch und trage auch heute wieder Sandalen)? Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

143 Kommentare

  1. Wow, ein Forschungsaufenthalt, klingt wahnsinnig spannend. Ich finde ätherische Öle auch de seehr interessant, habe aber ehrlich gesagt überhaupt keinen Plan von der Materie.

    Was ich eigentlich immer zu Hause habe, ist Lavendelöl. Davon mache ich mir immer einen Tropfen auf mein aufgewärmtes Körnerkissen. Toll. Letzten habe ich das mal mit einer Ölmischung von Primärer versucht und mir dabei glatt die Haut an einer kleinen Stelle gereizt. Ich weiß nicht, ob ich nicht aufgepasst habe und das Kissen auf nackter Haut lag. Jedenfalls sah es aus wie ein kleiner Knutschfleck, bis es sich jetzt gepellt hat. Upsi. 😉

    Viel Spaß an deinem letzten Tag im Allgäu. Übrigens habe ich gestern aus Protest auch Sandalen getragen, hihi.

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Hast Du die Ölmischung pur aufgetragen? Ich mische ätherische Öle lieber mit Alkohol oder in einem Öl, denn auch für eine gute Wirkung braucht man oft nur winzige Mengen an ätherischem Öl. Und nicht jedes ätherische Öle eignet sich dafür, direkt auf der Haut aufgetragen zu werden – dazu demnächst mehr auf dem Blog!

      • Ich habe es gar nicht pur auf die Haut aufgetragen, sondern einen Tropfen auf mein Körnerkissen gemacht. Das funktioniert bei reinem Lavendelöl ganz prima, bisher ohne Reizungen.

        Ich vermute, dass ich bei der äth. Ölmischung von Primavera bei der gleichen Anwendungsweise Hautkontakt hatte und es dabei zu der Reizung kam. War aber nicht weiter schlimm, ist schon wieder alles verheilt. 😉

        Liebe Grüße

      • winterweiss sagt am 27. August 2014

        Hallo Pretty Green Woman. Ich finds gut, dass du so experimetierfreudig bist, aber manche Pflanzenkräfte sind schon bemerkenswert und mit Bedacht zu genießen, vorallem wenn man sich nicht so gut auskennt.
        Es ist ein riesen Unterschied, wenn man reines Lavendelöl nimmt oder eine Duftmischung, die explizit für die Raumbeduftung hergestellt wurde. Kommt auch drauf an, wie lange das Fläschen schon geöffnet war und mit Sauerstoff reagieren konnte, welche Öle in der Duftmischung drin sind usw. Und dazu kommt noch, dass ein durch Kirschkernkissen erwärmtes Öl direkt auf die Haut noch stärker wirken kann, weil sich durch die Wärme deine Hautporen öffnen.
        Es gibt ein paar ätherische Öle, die man pur ganz prima auf die Haut auftragen kann, da gehört echter Lavendel (Lavandula augustofolia) auch dazu, aber hier sollte man auf Bioqualität achten. Mir ist auch ganz wichtig ein ätherisches Öl von einem vertrauensvollen Hersteller zu kaufen, denn ätherische Öle sind Konzetrate und richtige Powerpakete. Wer Wirkung möchte, der ist bei ätherischen Ölen richtig, aber nicht nach dem Motto „viel hilft viel“. Besser ist sich langsam ranzutasten und sich bei Experten zu informieren. Auf keinen Fall die Begeisterung absterben lassen! 🙂

  2. Ätherische Öle sind ein spannendes Thema und mindestens zu meiner großen Liebe, dem Pfefferminzöl, werde ich auch mal eine Ode…öhm…einen Post schreiben 😉
    Ich bin schon sehr gespannt auf deine Posts zu dem Thema. Das Buch von Robert Tisserand gibt es leider nur auf Englisch, oder? Also nicht etwa, dass ich der englischen Sprache nicht einigermaßen mächtig wäre, aber wenn du schreibst, dass es zum Teil doch recht „schwere Kost“ ist, weiß ich nicht, ob ich mir das auf Englsich „antun“ möchte 😉 Du kannst nicht zufällig ein gutes deutschsprachiges Buch zu dem Thema empfehlen?

    Den „Geburtstagstisch“ von Alverde habe ich bereits entdeckt und mir natürlich auch das Körperbutterset gleich mal angelacht. Bisher habe ich nur eine der „Buttern“ ausprobiert, aber jene gefällt mir schon mal gut.

    Liebe Grüße und komme gut ins Wochenende 🙂

    • beautyjagd sagt am 22. August 2014

      Das Buch von Tisserand beschäftigt sich wirklich nur mit Sicherheitsstudien (besteht aus einer Art geordneter „Liste“ mit 4000 Studien), also ein sehr spezieller Aspekt, das ist sicher nichts, um sich ins Thema einzulesen oder etwas über die Heilwirkung der ätherischen Öle zu erfahren. Dazu eignen sich viel besser die Bücher von Eliane Zimmermann („Aromatherapie“) oder Brauchschweig/Werner („Praxis Aromatherapie“, für etwas weiter Fortgeschrittene), die ich nur empfehlen kann 🙂

  3. Bei Primavera reinschauen zu dürfen, stelle ich mir unglaublich spannend vor. Ich liebe die Basisöle wie das Mandel- oder Arganöl von Primavera. Ich freue mich also auf deinen Bericht!
    Zu deiner Herbstfrage muss ich gestehen, ja ich fühle mich bereits überaus herbstlich. Obwohl es anfang September nochmals nach Südfrankreich ans Meer geht. Aber ich habe gestern meinen Herbst/Winter Capsule Wardrobe zusammengestellt. Da das Wetter bei uns schon so richtig kühl ist, somit hat mich die Herbststimmung bereits eingeholt.

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Ich denke auch ständig, dass es schon Herbst sei – dabei ist es noch August! Anfang September nach Südfrankreich, das ist wundervoll, eine der besten Reisezeiten für die Region, finde ich. Und bestimmt noch sommerlich 🙂

  4. Auf deinen Post zum Thema ätherische Öle freue ich mich schon sehr, teils hört man dazu ja sehr unterschiedliche Sachen, die einen verdammen ätherische Öle, die anderen lieben sie. Ich selbst benutze Produkte mit ätherischen Ölen prinzipiell gerne, ich will allerdings nicht in jedem Produkt welche haben und bin großer Fan von einer vollen Deklaration.

    Mein Körper ist schon voll im Herbst angekommen, die Hände waren diese Woche wieder kalt und Schal ist ein Muss. Ansonsten versuche ich meine Haut so wenig wie möglich zu ärgern, das Absetzen der Pille macht ihr sowieso schon genug Probleme. Außerdem habe ich mir selbst noch nachträglich zum Geburtstag etwas Schönes gekauft.

    Ich wünsche dir noch ein wunderschönes Wochenende.

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Ich habe in den letzten Monaten sehr viel zum Them ätherische Öle gelesen, vor allem in Hinblick aufs Thema Sicherheit – ohne „Grundlagenforschung“ in der Literatur hatte ich nicht das Gefühl, mir eine eigene Meinung bilden zu können.

  5. Ein Aufenthalt bei Primavera – wie spannend ! Das Thema ätherische Öle interessiert mich auch sehr. Ich bin aber noch ganz am Anfang und dabei, mich in das Thema einzulesen. von Ida empfohlene Buch von Maria Kettenring gekauft – Es ist schon sehr komplex, aber total interessant, was man mit Aromathherapie alles machen kann. Gerade habe ich mir das von Ida auf ihrem Blog empfohlene Buch von Maria Kettenring gekauft – Hausapotheke- Ätherische Öle. Ich kann es für Einsteiger wirklich empfehlen. Es ist schön gestaltet und die Öle und ihr Anwendungsmöglichkeiten sind übersichtich geordnet.

    • oh, da ist mir wohl eine Zeile verrutscht. Ich sollte mir angewöhnen vorm Abschicken nochmal durchzulesen 😉

      • beautyjagd sagt am 24. August 2014

        Ich finde das Thema ätehrische Öle auch sehr komplex, deswegen wühle ich auch seit Monaten in Büchern, Studien und Blogs herum. Vielelicht kaufe ich mir das Buch von Maria Kettenring auch noch 🙂

  6. Danke für die Verlinkung meine Liebe! Herbstgefühle zwar nicht, aber dank dem Wetter wird man mehr oder weniger dazu gezwungen 🙁 Hab jetzt schon beerige Nägel und versuche verzweifelt schöne Übergangsschuhe zu finden. Für Ballerinas ists oft schon zu kalt und meine gefütterten Stiefeletten passen auch nicht ganz, aber Chucks und andere Sneaker kann ich im Büro nicht tragen, werde daher heute noch einmal in die Stadt schauen. First World Problems 😉

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Ich werde auch heute wieder Sandalen tragen, einfach weil August ist – zumindest tagsüber! Abends geht das nicht mehr, und im Allgäu wurde es nachts schon richtig kalt, da waren leider Socken angesagt.

  7. Mit den ätherischen Ölen triffst du genau meinen Nerv. Ich habe mir vor kurzem das Buch Aromatherapie von Eliane Zimmermann und einige ätherische Öle zugelegt ,um diversen Beschwerden den Kampf anzusagen 🙂 Da freu ich mich schon auf deinen Artikel.
    Im Alverde-Regal habe ich mir gestern die LE der Körperbutter zugelegt. Die Düfte finde ich persönlich nicht so toll wie von der letztjährigen Weihnachtsedition. Die Körperbutter ist auch nicht ganz so reichhaltig, also eher für den Spätsommer und weniger für den Winter geeignet.
    Viel Spaß noch im Allgäu!

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Den Blog von Eliane Zimmermann kann ich Dir auch empfehlen, auch das Stöbern in älteren Artikeln! Und ich habe gestern auch noch ein Set der Körperbuttern von Alverde im dm gefunden.

  8. Aromatherapie ist auch ein Bereich, der mich ebenso interessiert wie fasziniert, da bin ich schon auf deine Beiträge gespannt! Viel Spass bei Primavera!

    Hier scheint endlich mal wieder richtig die Sonne von einem blauen Himmel und die Wochenenprognosen sehen auch gut aus – yay! 🙂

    Wie schon in den letzten Beautynotizen kurz erwähnt (allerdings eher spät) hätte ich eine Luxsit BB Cream in Fair Opal für 20 Euro+Versand aus der CH abzugeben, Preis wäre allenfalls auch verhandelbar. Ich habe sie von Ginni abgekauft, die sie leider nicht vertragen hat und 1x getestet, sie ist also noch nahezu voll. Wenn sie Jemand möchte, ist Julie sicher so lieb und gibt meine Mailadresse weiter, danke schonmal im Voraus an Julie!<3

    Diese Woche habe ich ein gepresstes Rouge von Lily erhalten, Farbe ist just peachy oder so ähnlich. Leider nicht ganz meine Traumfarbe, da ich immer noch auf der Suche nach etwas in Richtung Lachsfarben bin, aber schon ganz ok, sodass ich es diese Woche mehrmals getragen habe. Gestern bin ich das erste mal seid längerem mal wieder mit ungeschminkten Augen arbeiten gegangen und habe mich dabei so befreit gefühlt. 😉 Werde das in Zukunft sicher wieder öfters machen. Ich bin noch nicht so im Herbstmodus, bzw. weigere mich standhaft, da rein zu kommen, ausser bei der Foundation, wo ich seid 2 Wochen das KompaktMU von Alverde (das mit dem Swirl ;)) nutze, da mir die Farbe (02) im Winter nicht passt. Eigentlich ist sie mir auch aktuell etwas zu dunkel, aber nicht extrem.

    Dann habe ich bei der Naturdrogerie-Aktion zugeschlagen und mir einen lila Zuii Lidschatten und die neue Eliah Sahil Augencreme bestellt *Vorfreude*. Ab sofort gilt mein Kosmetikkaufverbot aber wieder..ein bisschen dagegen sündigen sollte ja erlaubt sein *Augenzwinker*. 😉

    • Ellalei sagt am 22. August 2014

      Liebe Sonny, ich war ja schon bei der ersten Erwähnung in Verzückung… meine Stieftochter mochte die Probe nämlich sehr gerne von der Luxsit BB Cream und ich fand sie auch schick. Wäre was tolles zum Teilen!
      Wenn sich noch keine gemeldet hat tue ich das schonmal hiermit und schreibe gleich Julie mit der Bitte um deine Mailadresse. Der Versand aus CH schreckt mich momentan noch ab, aber sicher werden wir uns einig 😉

      Kosmetikkaufverbot habe ich nämlich prinzipiell auch! Aber wie du so schön schreibst: Ausnahmen muss es geben 😀

      Danke nochmals für den Hinweis und liebe Grüße

      • Du bist bisher die Einzige, die sich gemeldet hat. Ja, der Versand ist schon happig, versichert wohl ca. Fr. 15.50, unversichert um die Fr. 9.50. Aber wie gesagt, da werden wir uns sicher einig, dann per Mail! 😉 Wäre froh, wenn das Schätzchen bei dir ein neues Zuhause erhalten würde, wäre zu schade zum Wegschmeissen, weitergeben kann ich es leider auch nicht, da die Farbe Niemandem passt.

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      @Sonny: ich weiß ja, warum ich nie Kaufverbot mache, ich würde es ständig brechen, hihi 🙂 Immerhin hab ich ja das Argument, dass ich auch für den Blog kaufe – wozu ein Blog so alles gut sein kann 🙂 . Viel Spaß mit Deinen Sachen!!

      • Beautytalk sagt am 24. August 2014

        So ein komplettes Kaufverbot halte ich auch nicht so gut durch. Aber ich hatte mir dieses Mal bewußt vorgenommen, im August keine Onlinebestellung zu tätigen, egal welche Angebote und Rabatte es gibt. Und heute haben wir bereits den 24. und ich habe wirklich nichts bestellt, auch keine Kleidung, Bücher o.ä. Dafür habe ich diesen Monat etwas mehr direkt im Laden gekauft. Mir ist dabei aufgefallen, dass ich im Laden wesentlich bewusster kaufe. Zumindest wenn ich direkt in meinem Ort kaufe. Hamsterattacken bleiben aus, weil ich weiß, ich könnte am nächsten Tag wieder hingehen und das fragliche Produkt dann kaufen. Ich lege mir dann tatsächlich nur Produkte zu, die mir gefallen, bei denen mir der Tester zusagte (Deko) etc. Wenn ich in einer anderen Stadt einkaufe, die weiter weg liegt, geht der Gedanke an das Hamstern schon etwas los. So nach dem Motto, hier bin ich nicht jeden Tag, ich nehme noch das 3..Shampoo und 5.Deo mit, welches ich bei mir vor Ort nicht bekomme. Bei einer Onlinebestellung ist die Verführung noch grösser. Die Kleinigkeit noch und das wollte ich schon immer einmal ausprobieren, etc. pp. Deshalb möchte ich zukünftig an das Kaufverhalten meiner letzten Bestellung anknüpfen und nur noch Produkte bestellen, die ich vor Ort definitiv nicht (mehr) bekomme. GLG

      • Du sagst es, liebe Beautytalk! Genauso geht’s mir auch. Da es hier vorort leider nicht das grösste Angebot an NK gibt, bin ich immerzu verführt, mir viel zu viel online zu bestellen. Und damit man einen gewissen Mindetsbestellwert erreicht, packt man dann noch dies und das ins Körbchen. Per Mausklick zu bestellen ist einfach zu einfach! Aber das habe ich in letzter Zeit auch extrem minimieren können und werde weiterhin daran festhalten. 😉

      • Beautytalk sagt am 25. August 2014

        Ja, liebe Sonny, online kauft frau schnell einmal zuviel. Ich bin sehr froh, dass ich diese Onlinebestellungspause habe. Dadurch habe ich in den Drogerien 2 NK-Cremes ohne Glycerin entdeckt, auf die ich sonst nicht gestossen wäre. Ich habe mich einfach länger in den Läden aufgehalten und bewußt INCI-Listen studiert. Hat sich bezahlt gemacht. 😉 Mir ist es eigentlich auch lieber, wenn ich die Mehrzahl meiner verwendeten Produkte im Laden bekomme. Ich möchte auch zukünftig so wenig wie möglich bestellen „müssen“, nur wenn ich es in meiner Nähe nicht kaufen kann. 2-3 Onlinebestellungen pro Jahr würden mir eigentlich ausreichen. Auch wenn mir bewußt ist, dass ich dadurch viele interessante Produkte nicht kennenlernen werde. Aber wenn ich einmal (in der Pflege) Produkte gefunden habe, die gut funktionieren, wechsle ich auch nur ungern. Außer bei dekorativer Kosmetik, da mag ich wechselnde Looks sehr. Und gerade da empfiehlt es sich noch besonders, Produkte im Laden anzuschauen und zu testen. Online dekorative Kosmetik zu kaufen, finde ich extrem schwierig. LG

  9. Studienwoche bei Primavera – ich bin sehr gespannt auf Deine Berichte, liebe Julie!

    Mit ätherischen Ölen und den grundlegenden Kräutern habe ich seit meiner Studienzeit herumexperimentiert, z. T. nach alten Schriften (älteste: Kräuteranbauanweisung in Karls des Gr. ‚Capitulare de Villis‘, lehrreiches Teil…) und Erdfunden. Klar kamen da anfangs Hautreizungen vor nach dem Motto ‚Immer rin ins Trägeröl, bis man was riecht!‘ Das war natürlich viel zu viel.

    Meine Freundin, Biologin und (Ebola-Hysterie-genervte) Medizinerin am BNI hat da eine Faustregel erarbeitet: bei Ölen für‘ s Gesicht max. 1% ätherisches Öl auf 100% Trägeröl, bei Körperölen 2-5% ätherisches Öl. Das ätherische Öl verstünde sich im therapeutischen Gebrauch – und dazu darf man getrost die Anwendung auf der Haut zählen – eher als Anstoss zur Heilung und zur Pflege, sozusagen als Tippgeber für die Zellen, in welche Richtung sie zu funktionieren haben. Deshalb sind ÄÖ nur im homöpathischen Dosen einzumischen und nach Abklingen der Symptome bzw. Erreichen des Pflegezieles durch andere zu ersetzen und bei Ausheilung ganz wegzulassen. Das hat den Sinn, dass die Haut im erneuten Bedarfsfall wieder auf den Anstoss des bewährten Öles reagieren kann und nicht daran gewöhnt wird („Och nö, hattich schon, willichnich mehr.“)

    Wieso Herbst? Klar, die Sonne geht später auf und früher unter – ärgerlich bei Grabungen -, und es ist morgens ein wenig frischer mit 13 Grad plusminus. Aber tagsüber sind hier bei mir körper- und sinnesfreundliche 20 bis 22 Grad mit heiter-wolkigem Himmel, also überhaupt kein Grund, schon Winterklamotten anzuziehen. Ich laufe in Leinenhemd mit T-Shirt, Jeans und Sandalen herum, alles andere ist mir viel zu warm, und ich könnte mich wegschmeißen vor Lachen, wenn mich morgens in der Bahn Leute mit gefütterten Steppjacken, Mützen/ Schals und Stiefeln mustern, als wenn ich nicht mehr alle Ziegel auf dem Dach hätte. Mein Winterzeugs kann ich noch früh genug aus dem Schrank zotteln, aber jetzt wird der Spätsommer genossen.

    Meine letzten Beautywochen waren für mich keine: Unser Grabungsteam hat mal wieder viele geschundene, urlaubsausgesetzte oder durch Dummheit und Desinteresse verwahrloste Meeris aufgenommen, tierärztlich versorgt/ versorgen lassen, gepäppelt, zum Teil aber auch gehen lassen müssen. Ich finde es genau richtig, was ein jüdischer (Zum Glück, denn andere dürfen das aus politisch-historischen Gründen nicht so ohne weiteres!) Mitbürger gesagt hat: dass die Tiere heutzutage einen unglaublichen Holocaust erleiden.

    LG,
    Theo

    • Spätsommer? Es ist Mitte August, HOCHSOMMER!!! Normalerweise die heißeste Zeit im Jahr! Das Gras wächst wie bekloppt, aber es zu kalt und zu nass um Heu zu machen. Viel Obst, aber die Hälfte faulig! Selbst die Kartoffeln faulen in der nassen Erde.

      • Ja, es hat wohl auch mehrmals geregnet, meine Grabung ist dadurch abgesoffen, und ja, meteorologisch ist Hochsommer. Hier ist gefühlter Spätsommer, bei Dir Herbst mit Schieternte, bei den meisten Leuten der Kleidung nach Winter. Und nu?

        LG,
        Theo

      • Ich habe Urlaub und will Sommer Sonne Sonnenschein! Und 30 ° C im Schatten, in der Sonne liegen und schwitzen! Es gibt nicht nur falsche Kleidung, es gibt falsches Wetter und ich friere. Meine Heizung ist auf 15 ° C runtergestellt und springt trotzdem an. Gummistebel und Südwester hole ich dann im Oktober raus, dann beschwere ich mich auch nicht, wenn es horizontal regnet und der Wind pfeift.

      • vetter it sagt am 23. August 2014

        danke dass du das aussprichst das es eigentlich heiß sein sollte. ich muss mich sehr zusammenreißen um nicht täglich hasstiraden gegen diesen sommer abzulassen…es ist sommer, der ist sowieso immer zu kurz, jetzt wäre eigentlich die zeit zum eisessen, grillen, durch die laue sommernacht radeln, surfen…
        war letztens im sommerkino mit WINTERJACKE und mir war trotzdem kalt. es ist zum heulen.
        ich wünschte ich könnte diesem thema mit mehr gelassenheit begegnen aber ein kalter verregneter sommer macht mich irgendwie unrund. wer wie ich leicht friert kanns vielleicht nachvollziehen.

      • Ich kanns super nachvollziehen! 🙁 Ich hatte jetzt 3 Wochen Urlaub, und konnte leider nicht wegfahren und obwohl ich im normalerweise sonnigen Baden wohne, waren das echt 3 richtig besch……. Wochen! Ich will auch Sonne und 30 Grad und schwitzen und grillen und am Baggersee liegen…Ich hab sogar schon die Heizung im Bad angemacht, weil’s morgens so a…..kalt ist! 🙁 🙁 *seufz* Das war wirklich kein Sommer!
        Nich mal am Bodensee war ich, weil’s mir bei 15 oder 18 Grad echt zu frisch ist, da friert man ja beim Bootfahren!!

      • So geht es mir auch. Die Winterbettdecke habe ich schon rausgeholt, auch dei Kuschelsocken werden angezogen, selbst tagsüber trage ich ide. Sogar meine Katze geht nur raus, wenn sie ein geschütztes Plätzchen in praller Sonne findet. Ich fühle mich ein bisschen um meinen Urlaub beschissen und ziehe schon mal den Novemberdepri vor 🙁

      • Bin ich denn in einem Paralleluniversum?

        Hier in Gatow/ Berlin ist es heiter bis wolkig, tagsüber warm mit 19/ 20 Grad. Man konnte heute herrlich in der Sonne am Wasser sitzen und sich wärmen lassen. Jetzt, wo die Sonne langsam verschwindet, ziehe ich gleich einen ganz dünnen Fleece über und wechsle die Sandalen gegen geschlossene Seglertreter, reicht.

        Wie ich gehört habe, war es in Berlin bis auf die letzten beiden Wochen doch schweisstreibend?!

        Ich nehme von meinen Betrachtungen mal die Süd- und SW-Deutschen aus, die hatten ja wohl seit Wochen S..ietwetter. Klar, dass Ihr Backofen wollt 🙂

        LG,
        Theo

      • Na ja, herrlich warm ist relativ. Es war heute nicht so kalt wie die letzten Tage, aber mir war es trotzdem noch zu kalt. Ich habe im Garten herumgefuhrwerkt, aber doch mit Socken und Pulli. Warm fängt bei über 25 ° C an.
        Heute ist auch der erste Tag ohne Regen seit zwei Wochen, ich habe in diesem Urlaub bisher noch nicht mal meine Kübel gegossen. Mit Ellalei war ich am Freitag im HavelGut in Gatow, aber wir haben ganz schön gefröstetlt, auch in der Sonne.

    • Was sind denn Meeris? Meerschweinchen? Ich bin eh immer fassungslos darüber, was kurz vor den Sommerferien los ist, die Tierheime sind voll, der Rest wird ausgesetzt. Wie kann ich mir erst ein Tier anschaffen und dann nicht wissen, was ich im Urlaub damit mache? So was überlegt man sich doch vorher. Das sind dann aber immer auch gern die tierischen Weihnachtsgeschenke, die die Sommerferien nicht überleben.

      Na ja, das ist off topic. Aber hier mal ein Dankeschön: Ich mag deine Beiträge sehr, Theo!

      • Danke, Ava, das ist sehr lieb von Dir!

        Zu Deiner Kritik zur Tierhaltung: Ich weiss auch nicht mehr, wie verdummt, roh und kalt man sein kann. ‚So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können.‘ (Verf. mir im Moment nicht bekannt, Zitat aber u. a. bei Notmeerschweinchen.de e. V.)

        Meeris sind Meerschweinchen, genau. Ich merke, dass ich ein bisschen auf dem Zahnfleisch gehe, weil viele Tiere Pflege rund um die Uhr benötigen.

        Es ist ein ganz grosses Elend im ‚tierlieben‘ Deutschland. Aber ich erinnere mich gerade schwach, dass das hier ein Beautyblog ist, Entschuldigung!

        LG,
        Theo

      • Ja, ich meinte mit „off topic“ auch die Sache mit den Tieren, mein Dank war nicht off topic gemeint, ich lese alle deine Beiträge gern, auch die mit Beauty 😉

    • Noemi B. sagt am 22. August 2014

      Lobet die Menschen, die sich kümmern, liebe Theo, auch wenns „nur“ Meeries sind…. ein grosses Danke und dicken Knutscher vom mir!!

      • Danke, liebe Noemi! Das tut sehr gut, und ich olles Schlachtschiff kanns z. Zt. gebrauchen. Lob reiche ich natürlich weiter 🙂

        LG und Umärmel zurück,
        Theo

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      @Theo: Und ich würde zum Rat Deiner Freundin ergänzen: Kommt auch noch drauf an, um welche Öle es sich handelt, manche ätherischen Öle eignen sich nicht so gut zur Pflege der Haut.

      • Ist klar, Julie. Wir sind auch von den auf der Haut verwendbaren Ölen ausgegangen. Selbst Lavendel, Orange etc. sind schon mit Vorsicht zu geniessen (Reizungsgefahr aufgrund phototoxischen Verhaltens; Lavendel verpasst der Haut bei Überdosierung auch gerne permanente Verfärbungen, deshalb ist es ein besser zur Nacht zu verwendendes Öl) .

        LG,
        Theo

      • beautyjagd sagt am 24. August 2014

        Genau auf solche Aspekte werde ich auch noch eingehen – denn da gibt es durchaus Studien dazu 🙂 Kommt ja auch immer drauf an, ob man ein Einzelöl verwendet oder im Verband mit anderen, usw. 🙂 Da gibt es so viele Aspekte! Dass Lavendelöl Verfärbung hervorruft, das weiß ich nicht, bei Studien (die bei Tisserand gelistet sind) hat es sich nicht als phototoxisch herausgestellt – oder meinst Du was anderes oder hast andere Infos 🙂 ?

  10. Oh wie toll, da muss ich mich auch einmal zu Wort melden (ich bin seit langem regelmäßige stille Leserin). Vor einigen Wochen habe ich mir das Buch „Aromatherapie für Sie“ von Frau Zimmermann zugelegt und bin sehr angetan. Absolut einsteigergerecht und sehr durchdacht gestaltet. Mit einem Basisset von 16 ÄÖ (die ich mir mittlerweile zugelegt habe) kann man nach Anleitung für sehr, sehr viele Lebens- und Leidenslagen Duftmischungen, Badezusätze, Körperöle usw. herstellen. Ich habe das Gefühl, gerade auf der Oberfläche eines Ozeans zu „schwimmen“ und es macht mir sehr viel Spaß, mich in das Thema einzulesen.
    Da freue ich mich wirklich auf deine kommenden Posts 🙂
    Schöne Grüße

    • Beautytalk sagt am 22. August 2014

      Liebe Kerstin, danke für das Reinstellen der Antwort von Sante. Es ist, wie ich vermutete, in erster Linie aus Designgründen und eben auch marketingstrategisch gesehen, so gibt es nun 2 identische Produkte in verschiedenen Verpackungen, weil es in 2 Produktlinien geführt wird. Ob eine höherwertige Verpackung dann einen Preisunterschied von ca. 50 Cent? rechtfertigt, bleibt allerdings fraglich. Ich nutze sehr wenige Produkte von Sante, aber diese nutze ich auch zugegebenermaßen gern und würde ungern auf sie verzichten wollen. Teilweise habe ich einfach noch keine vernünftige Alternative in ähnlicher Preisklasse gefunden. LG

      • Kerstin sagt am 22. August 2014

        Liebe Beautytalk,
        mir geht es ähnlich, ich mag das Orangen-Shampoo und die Glanz-Spülung einfach gern und habe seit die Amaranth Produkte von Alverde aus dem Sortiment genommen wurden, in dieser Preisklasse nichts vergleichbares gefunden. Zum Glück habe ich tatsächlich immer die günstigere Version bei DM gekauft, da ist die Spülung sogar noch günstiger als auf der Webseite. Wie ich unten schon schrieb, ist Sante für mich eben auch keine Marke die für Werte und eine Philosophie steht, sondern bezahlbare Mainstream-NK eines Konzerns, der anders agiert als Marken wie Hauschka. Liebe Grüsse.

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      @Lisa: Ich habe mir im Primavera-Shop auch wieder einige ätherische Öle zugelegt, die ich auf ihre Wirkung ausprobieren will – gerade in Bezug auf Erkältungen im Winter. Darüber schreibe ich dann zu gegebener Zeit noch was 🙂 Bei meinem Besuch stand allerdings die Hautpflege mit ätherischen Ölen im Fokus, weil darüber ja sehr kontroverse Dinge im Internet zu lesen ist.

  11. Auf den Post zu den äÖ freue ich mich wie Bolle! Ich bin ein großer Fan und kann und will mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Wer sie nicht mag oder verträgt, soll sie einfach meiden. Ansonsten kann man auch gleich Milch und Milchprodukte, Brot, Kuchen, Meeresfrüchte, Nüsse und Erdbeeren verbieten, gegen die sind auch viele allergisch…

    Ich habe ja versucht, den Herbst zu ignorieren, bin Mittwoch zu meinem Treffen mit Ellalei aber schleunigst zurück nach Hause und habe mir Pulli, dicke Strümpfe und Parka angezogen. Wegen des miesen Urlaubswetters verbringe ich auch viel zu viel Zeit beim Surfen und habe einiges bestellt, was diese Woche angekommen ist.

    Von Hillas Geburtstagsaktion hatte ich noch einen Gutschein, mit dem ich einige All-Time-Favorites nachbestellt habe, u. a. den Sieger meines mehrmonatigen Cleansertests.

    Anfang der Woche hat Ellalei mir geholfen, eine Ausrede für die Aussonderung des bei mir völlig wirkungslosen evolve-Serums zu finden, so dass ich endlich das Time Miracle Serum von Mádara aus den Kasematten geholt habe – sehr gute Entscheidung, meine Haut liebt es. Das Oceanwell Cell Boost Elixir war ja nicht schlecht, aber viel zu schnell leer (2-3 Wochen für 15 ml).

    Dank Ellalei kann ich noch einige andere Mádara-Produkte und auch einiges von Pai testen. Man glaubt es kaum, von Pai hatte ich noch gar nichts. Außerdem kann ich den Radiance von Kjaer Weis von meiner Wunschliste streichen, danke Ellalei! Mir ist der Highlighter zu kalt und zu glitterig.

    Vor unserem Treffen war ich übrigens in Neukölln bei down by retro und habe mir isa’s restorative, daynà und meow meow tweet angesehen. Sehr spannende Manufaktur-Marken, die (gar nicht stinkelige) Blue Chamomile Face Cream und das Paris-India Wax sind auf jeden Fall einen näheren Blick wert, gekauft habe ich erstmal nur Lavendel-Deocreme und Lippenpflege. Cooler Laden!

    Von Viasalutis sind der Santaverde Age Protect Toner und die Ampullenkur gekommen und erstmal in den Kasematten gelandet, one in one out 😉

    Von LN sind für schmales Porto supergroßzügige Proben der von Ellalei heißgeliebten Foundations gekommen, leider ist Fawn zu rosa und Sand zu dunkel, aber die Textur ist toll. Auf die zusätzlichen Creme-Proben freue ich mich schon.

    Endlich, endlich, endlich sind auch die Haut-Proben gekommen. Der Preis von Can$ 6 je Probe ist schlichtweg unverschämt, Finger weg! Die BB-Creme-Proben werden für je eine Anwendung reichen, die Lipgloss-Proben für 1-2, der Brightener und die LS-Proben bei sparsamer Verwendung evtl. 1x. Aber die HDD- und Blush-Proben sind jeweils ein guter breit gedrückter Fliegenschiss, so eine kostenpflichtige Witzprobe habe ich zuvor erst bei einem Anbieter gesehen. Ob die HDD-Proben für eine vernünftige Farbprobe reichen, bezweifle ich. Die Produktqualität bei Haut erscheint mir ok, aber nicht preisangemessen. Die BB-Cream ist nicht stabil und muss gekühlt werden, eine Probe ist gekippt. Nun ja, aus Schaden wird man klug, das Geld hätte ich lieber in schöne Full-Sizes investiert!

    • Kerstin sagt am 22. August 2014

      Hallo Petra,

      sag mal, die Deocreme aus dem Laden in Neukölln, ist das eine klassische Natroncreme? Das wäre toll, wenn man die hier endlich ganz normal im Laden kaufen könnte. Wir sind doch immerhin in der Hauptstadt! Berichte mal ob sie sich gut schlägt. Sonst fehlt mir hier nur noch ein Dealer mit einer guten Salzseife.

      Hab übrigens letzte Woche im Bad einer Freundin die Brilliant Care Spülung von Sante entdeckt und getestet. Konsistenz und Duft sind 1:1 diesselben. Daraufhin haben wir nochmal google angeworfen und folgendes Statement von Sante aus 2012 gefunden, dass dies auch bestätigt:
      „Aufgrund der großen Beliebtheit der SANTE Brilliant Care Haarspülung und der Nachfrage nach einer Haarspülung in der SANTE Family-Serie bieten wir jetzt auch eine Haarspülung im trendy Family-Design an. Die SANTE Family Glanz Haarspülung in der praktischen Tube mit 150ml Inhalt ist zwar etwas kleiner als die SANTE Brilliant Care Haarspülung und somit auch etwas günstiger, die Rezeptur ist aber identisch. Die SANTE Brilliant Care Haarspülung bleibt wie gehabt im Sortiment und sollte auch weiterhin im Handel erhältlich sein. Wir hoffen, wir konnten Dir damit weiterhelfen.
      Herzliche Grüße, Dein SANTE-Team.“
      Blablablub, ehrlich gesagt ärgert mich das ein wenig und mein Vertrauen in Sante ist damit etwas angeschlagen.
      Liebe Grüsse
      Kerstin

      • Günstiger? Das ist ja wohl ein Witz? Und dass dasselbe Produkt in zwei verschiedenen Umverpackungen zu unterschiedlichem Preis je 100 ml verkauft wird, ist unverschämt. Für mich ist klar, dass ich Produkte eines Anbieters, der mich für dumm verkaufen will, künftig nicht mehr kaufe.

      • Ach ja, und die INCIs der creme findest du hier: http://meowmeowtweet.myshopify.com/collections/body-care/products/deodorant
        Die Marke ist zwar nicht gerade regional, aber ich finde sie trotzdem spannend, wenige INCIs, alle mit spezifischer Wirkung und tolles Design. Auch die französische Haarpflege daynà finde ich gut, nur sind Haaröl und Haarwachs nichts für meine Haare.
        Die Gesichtsöle von meow meow tweet und isa’s restorative sind ebenfalls sehr schön, nur vertrage ich leider im Gesicht kein Öl.

      • Kerstin sagt am 22. August 2014

        Ich kann Dich gut verstehen, ich fühl mich auch von denen veräppelt. Aber ehrlich gesagt bin ich gar nicht so überrascht über die Geschichte. Meine Erwartung an eine Marke des Konzerns Logocos war nicht sonderlich hoch. Bei Primavera oder Hauschka wäre ich entsetzt gewesen, da habe ich ein ganz anderes Vertrauen, die verbinde ich mit Werten und Philosophie. Aber Sante, dass ist für mich Industrie-NK, dafür bekommt man für einen Preis der knapp über Alverde liegt, gute Produkte. Es ist halt ein Beispiel dafür, das bezahlbare Mainstream-NK nicht unbedingt fairer ist als so manche KK-Firma und das man immer die Augen aufhalten sollte.

        Danke für den Link zu MeowMeowTweet aus Brooklyn, das Design ist wirklich hübsch, in dem Laden werde ich bald mal vorbeischauen, die Sachen klingen alle spannend. Irgendwie fehlt in Berlin noch so ein Laden, der selbstgerührte oder regional bezogene Deocreme und Salzseife verkauft. Vielleicht sollte ich mal den Aleppoladen bei mir um die Ecke inspirieren ihr Sortiment zu erweitern, dass wäre echt noch eine Marktlücke in Berlin. Julie hatte ja schon mal so einen ähnlichen Laden in Kopenhagen oder Stockholm vorgestellt.

      • down by retro ist aber eigentlich ein Vintage-Laden, geteilt mit bass cadet records (Elektro in Vinyl), mit ner klitzekleinen NK-Ecke. Selbstgerührtes passt da definitiv nicht rein.

      • Ach ja, und heute hat sich die Deo-Creme prima geschlagen. Ich war eine Stunde mit dem Rad unterwegs und mit Alu-Deo wäre es auch nicht besser. Allerdings schwitze ich ohnehin nicht so doll und bei dem Wetter schon überhaupt nicht. Gereizt ist meine Haut auch am dritten Tag hintereinander nicht. Einen echten Vergleich habe ich allerdings nicht, vorher habe ich nur mal selbst gerührte Deocreme benutzt. Für stärkere Schwitzer ist wohl die Deocreme mit Teebaumöl angesagt, das vertrage ich aber nicht.

      • Ellalei sagt am 22. August 2014

        Ich habe ja lieberweise einen hübschen Lip Balm geschenkt bekommen von Petra und finde Design wie Inhaltsstoffe auch klasse.
        Das Gardener’s Set sieht spitze aus, merke ich mir für den nächsten Frühling!!! Das Design von Meow Meow ist genau mein Ding, wenn ich Bock auf fröhliche Farben und Muster habe – vor allem die Katzenillustrationen sind der Knaller 🙂 Da macht das Stöbern auf der Website schon Spaß!
        Der (die, das???) Shampoo Bar mit den radelnden Katzen drauf und Öliven-, Kokos-, Hanf-, Jojobaöl sowie Shea, Bier, Aloe Vera und paar ÄÖ macht mich extrem an. Danke Petra, mal wieder!!!

      • Kerstin sagt am 22. August 2014

        Merci. Dann könnte das Lavendel Deo was für mich sein, schwitze im Alltag auch nicht stark und nur nach Teebaum mag ich auch nicht riechen. Ich finde ja auf deren Seite das Lilac Lip/ Blush noch recht interessant, das sieht auf dem Bild sehr beerig aus und den Relief Balm, das könnte eine gute Alternative zum klassischen Tiger Balm sein, den ich immer noch hin und wieder mangels NK-Alternativen verwende – trotz Paraffinen, seufz.
        Das ein Laden für handgemachte Produkte fehlt meinte ich eher allgemein und wollte die nicht unbedingt noch by down to retro unterbringen 😉 Schönen Abend noch!

    • Beautytalk sagt am 22. August 2014

      Liebe Kerstin,
      jetzt bin ich eben voll verrutscht und habe weiter oben schon etwas zu dem Thema Sante geschrieben, danke für das Einstellen der Antwort. Und solche kleinen Lädchen mit Seifen und Deocremes können von außen sehr unscheinbar sein oder etwas versteckt liegen. Da gibt es in Berlin sicher welche, die Stadt ist ja sooo groß. Nur ob frau dann gerade im richtigen Stadtteil sucht, ist eben die Frage. Ein kleiner Laden, der Selbstgerührtes verkauft, kann ja nicht so die kostenintensive Werbung machen. Evt. könnte es an den Mietpreisen in Berlin scheitern, so dass es einen solchen Laden nicht gibt. Dann wäre die Idee mit dem Zusatzgeschäft in einem bestehenden NK-Laden sicher ganz gut. Eine vernünftige Seifensiederin wird sich in Berlin ja wohl auftreiben lassen, welche dann in Kooperation mit einem Laden Ihre Produkte vertreiben könnte. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen für Deine Suche. 🙂 Bei uns gibt es zum Glück einen kleinen Laden, in dem ich eine Auswahl einer örtlich ansässigen Siederin erwerben kann. Ich kaufe dort gern Geschenke ein. LG

      • Kerstin sagt am 22. August 2014

        Liebe Beautytalk,
        ich habe Dir oben zu Sante geantwortet. Was den Seifenladen angeht, da gebe ich Dir recht, sowas könnte es irgendwo in Berlin geben, vielleicht ja auch an einem Marktstand. Ich dachte ich schreibe das mal hier und vielleicht hat ja Eine von uns schon so einen Laden entdeckt. LG

    • Ach ja, ne tolle Siederin ist in der Zitadelle, da wo Theo mir eine der Kasematten zugedacht haben (purer ZUFALL! Ich SCHWÖÖÖÖRE!!!). Die Manufaktur heißt Verzaubereien und macht ganz tolle Seifen, Badepralinen usw.. Ich kenne die noch aus ihren Anfängen im Gartenhäuschen in Falkensee. Marktstände gibt es u. a. Samstags auf dem Kollwitzplatz (Ellalei!!!). Das wäre doch noch mal was, BJ-Fanclub beim Seifensieder- oder Selbstrühr-Workshop 😉

      • Kerstin sagt am 22. August 2014

        Petra, Du bist großartig!!! Bei Verzaubereien gibt es tatsächlich eine Meersalzseife (ohne Lanolin, das mag meine Haut nämlich nicht so gerne) und dann auch noch mit Melissenduft (da steh ich total drauf). DANKE, DANKE, DANKE. Ihr ahnt, wohin ich demnächst einen Ausflug machen werde…:-D

      • Beautytalk sagt am 22. August 2014

        Was würden wir nur ohne Petra hier machen? Sie kann ja echt zu fast jedem Thema einen Tipp geben, Hammer. Ich habe wirklich Respekt vor so viel Wissen und Produkterfahrungen, auch wenn diese manchmal durch überteuerte und winzige Proben gesammelt werden müssen. Ich habe Dein Statement zu den Haut Proben gelesen, tut mir sehr leid, Petra.
        @Kerstin, ich wünsche Dir viel, viel Spaß in den „Verzaubereien“. 🙂
        LG

      • Nu mal ganz sutsche! *verschämt*
        Ich bin einfach nur ziemlich alt und habe schon eine Menge Mist verzapft. Und seit meine Haut stabil ist, tobe ich mich aus wie eine Horde Erstklässler im Süßigkeitenladen. Dafür habe ich von Wechselwirkungen und INCIs keine Ahnung, ich gehe da nach dem Motto „trial and error“ vor.

        Die Sachen von Haut sind ja nicht schlecht, nur der Probenservice ist unverschämt. Ähnliche Winzproben habe ich hier in DE bisher nur ein einziges Mal gesehen. Von der BB-Creme kann ich einen ersten Eindruck geben, vielleicht kann Ranunkel ja noch etwas dazu sagen.
        Die BB.Creme ist sehr pflegend, eine Tagespflege darunter dürfte nicht erforderlich sein. Die Textur ist pastiger als rms, aber nicht so schmierig. Die Deckkraft ist leicht bis maximal mittel, das Finish glowig. Eine mattierende Wirkung konnte ich nicht feststellen. Wer zwischen den Farben steht, sollte lieber zum helleren Ton greifen, da die BB-Creme nach ca. 1-2 Stunden etwas nachdunkelt. Den Brightener habe ich in white als Highlighter benutzt, dieser ist sehr hoch pigmentiert, so dass eine winzige Menge ausreicht. Gleiches gilt für die Aloe Cream Tints, he’s the one war mir für die Augen zu pink, aber als Blush schön frisch. Wildflower war da passender am Auge, auch ohne Haue-Touch, da interessieren mich durchaus auch andere Farben, da sie im Gegensatz zu rms nicht so rutschen. Den Bio Cocoa Balm in respect finde ich Hammer, der lockt mich wirklich sehr. Die Farbe ist so richtig schön ziegelorange.

        Die Lipglosses sind extrem glossig, aber leider auch extrem sheer. Pucker Up sieht auf der HP satt orange-rot aus, ist aber schlichtweg unsichtbar und Adrenaline Rush ist kein satter Beerenton, sondern sieht aus, wie zu lange im Wasser geblieben.Dafür pflegen sie durchaus und das Minzöl darin boostet die Lippen auch ein bisschen.

      • Ellalei sagt am 22. August 2014

        Meine liebe alte Petra und liebe Kerstin, der Samstags-Markt auf dem Kollwitzplatz ist eine schöne aber touriüberfüllte Location. Verzaubereien steht da nicht jedes Mal, aber oft. Eine tolle Gärtnerseife hab ich da schon gekauft mit passender Handcreme, sehr süß! Schade, dass sie donnerstags nicht da ist, dann ist Ökomarkt (mit leckerer frischer Steinofenpizza) und nicht halb so voll.
        Aber ich treffe euch (und alle anderen) sehr gerne in meinem Kiez, logo! 😀
        Lorbeerseifen ist ja kein Geheimtipp mehr, auch wenn ich noch nicht da war, sonst kenne ich nur die Online-Verdächtigen, weil zu weit weg. Seifenmäßig bin ich auch nicht ganz so verrückt, zumindst noch nicht * räusper*.

        Liebe Grüße

      • Ich dachte eigentlich auch eher an die Kasematten der Zitadelle Spandau! Auf dem Kolli müssen wir uns ja nicht anmelden. Zitadelle ist auch für mich mehr umme Ecke als Kolli.

      • Kerstin sagt am 22. August 2014

        Ja, Mädels, von mir aus auch sehr gerne. Würde mich echt freuen, Euch im echten Leben kennen zu lernen und in der Zitadelle war ich auch noch nie. 🙂 Ich werde die Seifen-Dame mal am Montag anrufen und sie bitten mir das letzte Stück Salzseife zu reservieren, bei DaWanda gibt es aktuell nur noch eine zu kaufen. Wie sieht es denn bei Euch zeitlich aus? Momentan könnte ich es mir auch mal nachmittags einrichten.

      • Beautytalk sagt am 22. August 2014

        Petra, ich wollte Dich nicht in Verlegenheit bringen, aber was gesagt werden muss, muss gesagt werden! Ich finde die Summe Deiner Tipps wirklich beachtlich, ob es um einen Laden in Berlin geht, den jemand sucht oder um eine Produktempfehlung oder um das Teilen eines Rabattes mit uns allen, ich finde es großartig. Und ich finde Deine Beschreibungen immer so klasse, dass jede sich das für sich heraussuchen kann (Hauttyp, Helligkeit etc.), was zu ihr paßt. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür. Übrigens habe ich „die Grüne“ von Weleda schon „geköpft“ und auf meine Patschhändchen geschmiert. 🙂 Hach, wie konnte ich es eigentlich die letzten Jahre ohne diesen frischen und zugleich krautigen Duft überhaupt aushalten? Ich bin so froh, dass ich sie nach soooo langer Zeit wieder einmal gekauft habe und dabei so günstig, mit 20% Rabatt. 😉 Danke.

      • Beautytalk sagt am 22. August 2014

        Ooocchhh, ich will auch nach Berlin und BJ-Mädels treffen, wink…. 😉 Aber ich hätte leider nach dem Zahlen des Zugtickets kein Geld mehr, um mir in Berlin all diese tollen Läden mit NK anzuschauen. Also anschauen ginge wahrscheinlich schon, nur kaufen eben nicht. 😉 Viel Spaß Mädels und berichtet uns bitte von dem Zitadellen-Date. LG

      • Ellalei sagt am 22. August 2014

        Kerstin: Bis auf nächsten Dienstag hab ich noch jeden Nachmittag ab 15 Uhr Zeit 😉 Lass uns doch per Mail weitermachen. Julie hat die Adressen von Petra und mir und gibt sie dir sicher, wenn sie wieder aus den Duftwolken aufgetaucht ist, hihi 😀

        Gute Nacht in die Runde und schönes Wochenende!

      • beautyjagd sagt am 23. August 2014

        Ich habe Kerstin eure Email-Adressen gerade zugeschickt 🙂 Bin bisher nur so halb aus meinen Duftwolken wieder aufgetaucht, auch wenn ich wieder zurück bin 🙂

      • Ellalei sagt am 22. August 2014

        @ Beautytalk: Julie wird da sicher bald ne tolle Idee aus dem Ärmel zaubern und ihre Leserinnenreise planen!
        Und wenn du vorher im Lotto gewinnst (ich brauche das übrigens auch um hier zu shoppen) kommst du rübergeflitzt – ansonsten kann man hier auch wunderbar ohne große Verluste einfach gemütlich umhertingeln und quatschen. Das ist ja oft schon anregend genug für die Wunschliste, nicht wahr Petra? 😉

      • Bei mir geht es noch jeden Tag. Ich bringe dann auch die Reste der haut-Fliegenschisse mit. Wenn ich noch etwas anderes mitbringen soll, sagt Bescheid, Probentöpfchen habe ich noch ein paar. Kerstin, schicke mir einfach eine Mail, was dich interessiert, was ich habe, bringe ich mit. Aus meiner Kasematte in der Zitadelle wurde ich rausgeschmissen, die Fledermäuse wollen bei dem schlechten kalten Wetter schon pennen, Theo 😉

      • Jo, und gelegentlich fliegt dann auch mal was raus, wie z. B. der radiance Highlighter von Kjaer Weis 😉

      • Ellalei sagt am 22. August 2014

        Ich finde den mega geil!!! Müsste nur besser halten und intensiver sein. Ok, der Glitzer ist schon enorm, aber noch bin ich unter 40, da gehts noch… Vollgröße steht auf dem Wunschzettel für nächstes Jahr.

      • Beautytalk sagt am 22. August 2014

        Danke, liebe Ellalei für die „tröstenden“ Worte. Ja, Leserinnenreise wäre echt schön, *träum* Dann könnten wir hier in der Gegend noch einen Abstecher zu Annamo machen und nächstes Jahr schon den Nachwuchs anschauen. 🙂 Ich hoffe, Ihr geht es den Umständen entsprechend gut und das sich die Übelkeit in Grenzen hält. Sonst ist hier halt im Real Life leider niemand in meiner Ecke mit Interesse an NK. Meine beste Freundin ist zwar gelernte Kosmetikerin, aber hat nicht so eine Neigung zu NK. Sie nimmt solche „gemischten“ Produkte aus NK und KK. Ist okay, wir haben auch noch viele andere Themen, die wir teilen. Aber speziell für den Dekobereich würde ich mir jemanden wünschen, wie Ihr beiden, Petra und Du, aneinander habt. Da finde ich es nämlich sehr hilfreich, wenn eine liebe Person mir sagt, dass die Farbe des Lippenstiftes eigentlich gar nicht geht. 😉 Ich mag mich in Zukunft noch mehr mit Deko beschäftigen, weil ich fast immer Komplimente bekomme, wenn ich geschminkt bin. „Das würde mehr aus meinem Typ machen“, höre ich dann meine Kolleginnen sagen. Und falls nun ein nettes Mädel aus dem Raum Mannheim diese Zeilen liest, von deren Existenz wir bisher nichts wussten, freue ich mich über ein Lebenszeichen. Klingt jetzt fast wie eine Kontaktanzeige, *räusper* 😉 LG und gute Nacht an alle. Mein Bett ruft…

      • Die HDD Creme habe ich heute mal benutzt, sie deckt wesentlich besser als die BB-Creme. Das Finish ist sehr natürlich, es sieht aus wie Haut, nur ausgeglichener. Leider habe ich auch dieses Mal vergessen, die Pflege darunter wegzulassen, aber bei meiner trockenen Haut ist das ok. Was ich auf jeden Fall positiv finde, ist das die Produkte alle extrem ergibig sind.
        Den Bio Cocoa Balm Respect habe ich auf den Lippen und Wangen verwendet, die Farbe ist wirklich schön und extrem gut pigmentiert. Die Reste auf dem Pinsel habe ich am Auge für einen leicht verwaschenen Look benutzt.
        Auf jeden Fall empfehle ich für das Auftragen einen guten Foundation-Pinsel aus Kunsthaar verwenden, das Ergebnis wird wesentlich besser als mit den Fingern, da zuviel Produkt an den Händen bleibt. Vom Pinsel löst es sich wesentlich besser und lässt sich gleichmäßiger verteilen. Für detaillierteren Auftrag auf den Wangen habe ich den kleinen Foundation-Pinsel aus der RT Core Collection benutzt.
        Die Produkte gefallen mir schon sehr gut, vor allem wegen der Pflegewirkung. Fraglich ist nur, ob die sehr reichhaltige Formulierung nicht langfristig zu Unreinheiten bei mir führen würde. Auf den Videos von Haut habe ich gesehen, dass die BB-Creme offenbar für die Verwendung zusammen mit der MF gedacht ist, daher vermutlich die geringe Deckkraft. Schön finde ich, dass der Foundation-Ton auch noch customized verändert werden kann. Auch die Aufbewahrung durch die ineinander verschraubbaren Töpfchen finde ich genial.
        Falls jemand ernsthaft Interesse hat, empfehle ich, die Farben auf einem iPhone anzusehen, die Farbwiedergabe da ist wirklich super.
        Im Sommer wären mir die Produkte vermutlich zu reichhaltig, auch wenn sie sehr ergiebig sind und nur hauchdünn aufgetragen werden. Aber im nächsten Jahr (wenn ich ein paar meiner Vorräte aufgebraucht habe) werde ich bestimmt mal wieder im Shop vorbeischauen.
        Bei öliger Haut empfehle ich ganz klar, auch den mattierenden Puder zu kaufen, farbiger Puder könnte evtl. fleckig aussehen.

      • @beautytalk: Das klingt doch gut, ich würde mich auch sehr freuen! Ich hab sonst auch niemanden, mit dem ich mich über NK austauschen kann. Ich labere sonst immer meinen Freund damit zu, aber den interessiert das eher weniger, v.a. wenns um Schminke geht 😉
        @Julie: Du darfst gerne meine Email-Adresse an Beautytalk weitergeben.

      • beautyjagd sagt am 24. August 2014

        Ich habe Beautytalk gerade eine Mail mit Deiner Adresse geschickt 🙂

      • Beautytalk sagt am 24. August 2014

        @Julie, ganz lieben Dank für das Zusenden von Miras Mailadresse. Du hast mich damit sehr glücklich gemacht. 🙂
        @Mira, ich habe Dir eine erste Mail geschrieben. Beantworte sie dann, wenn Du Zeit und Muse dazu hast. Wir haben ja noch ein paar Tage Zeit bis Mitte September. LG an alle und noch einen schönen Abend

    • Huhu Petra!

      Habe soeben etwas getestet, das ich dir nicht verschweigen kann: Den besten bisher von mir getesteten Concealer gegen Augenringe! Und zwar den BB Contour de l’oeil Veloute
      teinte (wer erfindet eigentlich immer diese Monsternamen?) von Akane!! Er enthält sagenhafte 12g, hat eine wunderbar smoothe Konsistenz, deckt (zumindest bei mir) besser als der Studio 78 Concealer (kleine Pickel verschwinden!) und lässt sich wunderbar per Finger auftragen. Ich würde allerdings vorher oder nacher den Augenbereich abpudern, da er sich sobst leicht ölig anfühlt. Einziger Nachteil: Er wird uns hellhäutigen wohl im Winter zu dunkel sein, da er ungefähr die selbe Farbe hat, wie der von Studio 78. 😉 Er kostet zwar 20,75 Euro, aber bei dieser Qualität und Menge Produkt kann ich nicht meckern. Zudem habe ich zu meiner Bestellung (hab noch das Reinigungsöl) noch 3 Pröbchen sowie einen gratis Lip & Cheekbalm in einem wunderschönen Rosenholzton erhalten. Und das für mich als Schweizerin beste: Sie haben am Zoll einen Musterversand im Wert von 0.- plus Versand angegeben, somit kamen somit keine Zollkosten auf mich zu!

      Eine super Firma, bin echt begeistert!! :))

      • Danke für den Tipp, den Concealer werde ich mal auf meine Liste setzen. Dass er ölig ist, könnte zum Problem werden, gerade im Bereich der Augen sorgen die bei mir schnell für Trockenflechten. Wenn er kriecht, tränen meine Augen wie bei einem Trauerweib.
        Aber erstmal bin ich ja versorgt, der von Studio 78 wird diesen und nächsten Sommer reichen, der Agentas 001 reicht bestimmt auch über den Winter.

      • Sehr gerne! 😉 Soo ölig ist er nicht, eher ein bisschen silikonartig-glitschig, aber nicht zu sehr. Er kriecht nicht wirklich, nur mit den Linsen spüre ich ihn ein bisschen, aber nicht fest. Zudem rutscht er auch nicht in Fältchen (habe zwar noch keine wirklichen, aber bei manchen Produkten setzt sich schon was ab). 😉

      • beautyjagd sagt am 24. August 2014

        Oh Sonny, Du hast bei Akane bestellt, toll! Ich spiele gerade auch viel mit der Augen BB Cream und dem Reinigungsöl herum 🙂 Bisher mag ich beide Produkte sehr, mal sehen, wie sie sich weiter schlagen – dann berichte ich auch darüber.

    • Ach ja, @beautytalk, hier wär ein nettes Mädel aus Mannheim 😉
      Ich kommentiere zwar sehr selten, lese aber immer fleißig mit.
      Aber wenn ich schon dabei bin, schreib ich auch gleich mal über meine Beautywoche.
      Ich habe seit Montag das neue Bioturm Shampoo Rot in Gebrauch, das ich mir extra für meine frisch PHF-gefärbten Haare bestellt hab. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit, es kommt zwar von der Pflege nicht an meinen Favorit, das Alverde Nutri Care Mandel Argan ran, aber dafür zieht es so gut wie keine Farbe und macht die Haare auch schön weich.
      Außerdem hadere ich schon seit ein paar Tagen, die tolle Aktion mit den Liptints zu nutzen, und mir bei der Naturdrogerie den Zuii Augenbrauen Designer zu bestellen. Aber das Problem war, dass ich mir einfach wegen der Farbe nicht sicher war. Ich hab mich jetzt aber für den dunkleren entschieden, und bin schon sehr gespannt. Das wird dann mein erstes Zuii Produkt.
      Ich freue mich auch schon sehr auf deine Beiträge zu den ätherischen Ölen, Julie! Ich habe auf diesem Gebiet leider fast gar keine Ahnung, aber es interessiert mich sehr.
      Ich war diese Woche auch sehr erstaunt und begeistert darüber, als ich zufällig von der Konditorin in meiner Arbeit erfuhr, dass sie ätherisches Zitronen – und Pfefferminz öl für einige Kuchen und Eissorten benutzen.
      Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

      • Beautytalk sagt am 24. August 2014

        Liebe Mira, es ist sooo schön, dass Du Dich hier zu Wort meldest. Ich habe ab 22.09. Urlaub und würde mich sehr freuen, Dich dann einmal kennenzulernen. Mir geht es in erster Linie um den (verbalen) Austausch über NK-Produkte, was frau gut findet, welche Produkte sie gern verwendet etc. Ich muss nicht jede Woche mit 3 neuen Produkten wieder heimfahren, dass gäbe mein Budget auch nicht her. Aber ab und zu bummeln und Produkte anschauen, fände ich schön. Wäre es für Dich in Ordnung, wenn wir über Julie unsere Mailadressen austauschen? Dann könnten wir alles Weitere auf diesem Weg besprechen. GLG

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      @Petra: Hihi, die Kasematten! Vielen lieben Dank für deine ausführlichen Beschreibungen der Haut-BB Creams – nun bin ich etwas abgekühlt, aber noch nicht ganz drüber weg. Mal sehen…!
      Und dass ätehrische Öle so in den Verruf gekommen sind, das finde ich auch sehr fragwürdig. Da gibt es sicher nicht nur sachliche Hintergründe – ich plane einen Artikel, in dem ich Lavendelöl herausgreife und beschreibe, ob es wirklich so allergen ist, wie in manchen Kreisen behauptet wird, und worauf diese Behauptungen gründen.

      • Die Produkte sind ja gar icht schlecht, aber die Proben unverschämt. Schau einfach mal in die Videos rein, die mit Dany Schleese machen auch Spaß. Der Sinn der Videos mit der Matratzen-Else hat sich mir allerdings nicht erschlossen.

        Auch die Winz-Proben der HDD reichen tatsächlich für eine Anwendung, da die Produkte sehr ergiebig sind, daher auch der Auftrag mit Pinsel. Heute habe ich die BB-Creme mit nur ganz ganz wenig Pflege drunter und mit dem Pinsel aufgetragen. Das Finish ist immer noch sehr natürlich, die Deckkraft leicht. Ich habe gerade einen fiesen Pickel mitten auf der Wange, die Rötungen rundherum ist nur leicht abgemildert. Meine Sommersprossen sind noch gut sichtbar, die Haut wirkt aber schon ruhiger. Am besten wartet ihr noch die Meinung von Ellalei ab, die nächste Woche ihre Proben von mir bekommt.

        Wer sich doch zu einer Probenbestellung entschließt, kann sich gut an den bildern auf einem iPhone orientieren, von allen Bildschirmen ist das wirklich die realistischste Farbwiedergabe.

        Für unsere Minimalistinnen, die am liebsten nude-looks schminken, dürften die Produkte schon super sein. Sie enthalten weder Talum noch Mica, man spart sich zumindest tlw. die Pflege und die Aufbewahrung ist super.

  12. Claudiia sagt am 22. August 2014

    Schön, Primavera würde ich auch gerne einmal besuchen. Bin ein großer Fan ihrer Produkte. Und auf deine Beiträge zu den ätherischen Ölen bin ich schon sehr gespannt. Es geistern ja immer wieder Forderungen herum, (alle) ätherische Öle aus der Kosmetik zu verbannen, weil sooo allergen. Das mag ja bei einer bestimmten Dosierung und für bestimmte ÄO gelten, aber doch nicht in Bausch und Bogen. Hoffentlich setzen sich die KK-Lobbyisten da nicht durch.

    Als Österreicherin freue ich mich, dass Bipa die Nk-Serie bi good lanciert. Seit Jahren habe ich kaum noch bei Bipa eingekauft, weil dieses Segment kaum abgedeckt war und war froh, dass es dm und Müller gibt.
    Vor Jahren gab es einmal eine dekorative NK-Linie bei Bipa (ähnlich Alverde), die wurde aber schnell wieder ausgelistet.
    Was mich stört, ist, auch wenn alle Produkte NaTrue zertifiziert sind, dass auf der Webseite die Inhaltsstoffe nicht angegeben werden – also keine volle Transparenz herrscht – aber vielleicht tut sich da noch etwas. Wenn es so bleibt, dann ist das für mich nur ein halb durchdachtet Konzept und wirkt auf mich nicht sehr ernst gemeint, sondern eher als „Muss-man-auch-im-Sortiment-haben“, weil dm und Müller in den letzten Jahren Marktanteile abgeschöpft haben.

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Mich hat bei Primavera vor Ort beeidnruckt, mit welcher Sorgfalt die Produkte hergestellt werden – vom Anbau bis zur Sicherheitsbewertung. Und ich kann Deinen Satz nur unterschreiben, man muss bei ätherischen Ölen schon hingucken, welche wirklich hautreizend sein können und welche es nicht sind. Ich habe auch den Eindruck, da wird viel zu viel allgemeinert – und vieles hängt auch von der Qualität der Öle ab.
      Und hoffnetlich werden die INCI-Deklarationen bei bi good noch ergänzt, das halte ich auch für sehr wichtig.

  13. Oh ja, ich freu mich auch drauf, mehr über ätherische Öle und ihre Wirkung zu erfahren. Und ich liebe das Produktdesign von Primavera, auch wenn ich mit den Cremes nicht klarkomme.
    Dafür liebe ich immer noch die BB-Kreem von Joik, die pflegt, trocknet nicht aus, schmiert nicht, fettet nicht – wunderbar. Seit gestern hab ich auch das Serum von Joik, aber erst einmal probiert, daher kann ich noch nichts dazu sagen, außer dass mir der Duft gefällt und meine Haut es gut aufgenommen hat. Dazu hatte ich mir auch die Maske mit Hafer und Honig bestellt – hat die noch jemand? Ich weiß nicht, ob man die länger quellen lassen muss, ich hatte jedenfalls Haferflocken im Gesicht. Was mich nicht störte – sah lustig aus 🙂 Und vertragen hab ich sie auch.
    Ansonsten könnten ruhig noch ein paar sommerliche Tage mit entsprechenden Temperaturen kommen – musste schon zweimal mit Wärmflasche ins Bett, weil die Füße kalt waren und ich mit kalten Füßen nicht einschlafen kann (und dauernd auf die Toilette muss). Argh…
    Gestern bin ich übrigens mal kurz beim SWR in den „Marktcheck“ hineingestolpert. Da ging es u.a. um Weleda. Vielleicht interessiert’s die eine oder andere – die Sendung müsste es in der Mediathek noch geben.

    • Womit dann wieder der Sparfuchs in mir hervorkommt, sorry Julie! Bei Rossmann bekommt ihr noch bis morgen 20 % auf alle Weleda-Produkte.

      • Kleine Korrektur: Die 20% gibt es nur noch heute! Die rossmannschen Angebote gehen alle – weshalb auch immer – nur bis einschließlich Freitag.

      • Danke für den Hinweis. Ich habe mich auch gerade noch etwas bevorratet. Badezusätze gab es in meiner Filiale leider nicht.

      • Kerstin sagt am 22. August 2014

        Ein Dankeschön für den Tipp auch von mir. 🙂 Hab mich für die Herbst/ Wintermonate soeben mit einer Flasche Sanddorn-Öl eingedeckt. Das neue Rosmarin Duschgel sowie die Badezusätze gab es bei mir leider auch nicht. Ich habe neulich gelesen, man könne auch etwas von dem Pflegeöl ins Badewasser geben, damit spart man sich hinterher auch das Eincremen. Ich kenne bis jetzt nur das Edeltannenbad und das war mir leider nicht pflegend genug, werde das also demnächst mal ausprobieren.

      • Birgit sagt am 22. August 2014

        Ja, ja, Petra, du bist mal wieder Schuld, dass ich noch in den Rossmann musste und Sanddorn- und Aktiv-Duschgel kaufen musste. Ich werde sie wohl schon mal als Weihnachtsgeschenke bunkern.

      • Beautytalk sagt am 22. August 2014

        Ja, genau, Petra ist wieder einmal Schuld! 😉 🙂 Ich war auf dem Heimweg nämlich auch noch einmal im Rossmann, der liegt unglücklicherweise aber eben auch auf meinem Heimweg. Habe vorher eine halbe Ewigkeit überlegt, was ich denn nun gaaaaanz dringend noch von Weleda brauche. Bei mir ist die klassische grüne Hautcreme ins Körbchen gewandert, die benötige ich definitiv im Herbst/Winter für meine Nagelhaut. Ich habe schon sooo viele Produkte für die Nagelhaut ausprobiert, aber 100 % zufrieden war ich nie. Ich hatte die Creme früher schon einmal und war damals eigentlich sehr zufrieden. Außerdem durfte die Tagescreme aus der Wildrosenserie für den Herbst mit. Enthält laut Deklaration auch kein Glyzerin und bei Temperaturen unter 10 Grad, brauche ich schon auch eine Portion Fett in der Pflege, vor allem meine empfindlichen Wangen danken es mir. Es wird getestet! Also vielen lieben Dank für Deinen Spartip Petra. Ich hätte diese Prozente nämlich verpennt, da ich Weleda selten auf dem Schirm habe. LG

      • @Birgit: Oh toll, die Produkte mag ich gerne. Danke, dass du mir sooo schöne Sachen zu Weihnachten schenkst 😉

        Ich habe mir ne Mini-Tube der Haarkur gekauft, die bekommt ja sehr widersprüchliche Beurteilungen, aber ich brauche Ersatz für Sante. Außerdem habe ich mir die Sanddorn-Handcreme gekauft und noch Duschgels, Sanddorn und Birke für mich, Men und Citrus für meinen Sohn. Leider gab es hier nur das Lavendelbad, das einzige, das ich außer dem Citrusbad schon kannte. Das Aktivierungsbad hat Julie empfohlen, das Kastanie wollte ich dann auch gleich ausprobieren. Und Edeltanne wurde hier ja auch schon oft empfohlen. Aber für Weleda gibt es auch onlie oft Angebote, einfach mal bei Medizinfuchs schauen oder beim Dr. Hauschka/Weleda-Dealer meines Vertrauens, der Apothke am Theater in Freiburg.

        @Kerstin: Bei Duschen und Bädern ist Weleda wirklich einer meiner Favoriten, für jede Stimmungslage ist etwas dabei. Wenn du Weleda-Öl in die Wanne geben willst, gib etwas Milch oder Sahne als Emulgator zu, sonst schwimmt das Öl obenauf und mit der Strömung Richtung Abfluss.

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      @Ava: Die Maske mit Hafer und Honig von Joik kenne ich nicht, hört sich aber interessant an 😉
      Und ich verwende ja vor allem die Ölkapseln und diese leicht angedickten Gesichtswasser aus der Naturkosmetik von Primavera – neu habe ich die Revitalmaske kennengelernt, da werde ich auch noch einen Tipp geben, wie man die aufpeppen kann *so viele Ideen für Blogposts, so wenig Zeit * 🙂

  14. 3 Tage ÄÖ-Tiefgang bei Primavera??? Du Glückliche!!! 🙂 Das wäre auch was für mich – auch wenn ich in der Materie noch nicht mal annähernd so tief drinstecke wie du. Auf deine Posts zu dem Thema freue ich mich jedenfalls schon sehr.

    Meine Beauty-Woche war schön. Dank der Zuii-Aktion habe ich den perfekten Lipliner gefunden (in der Farbe Spice). Dazu gesellen durfte sich noch das Wood-Massage-Öl vom MG. Riecht sehr gut, aber ich hatte eine deutlich holzigere Note erwartet. Der Duft erinnert mich ein bisschen an die Relaxing Body Butter.

    Gestern war ich nach dem alverde-Geburtstagstisch Ausschau halten – er hat es leider noch nicht bis in meinen DM geschafft.

    Äh….und du trägst noch Sandalen??? Hier ist es mittlerweile wirklich kühl geworden, ich habe die Herbstjacken (also die dünneren davon) aus dem Schrank geholt und die Kuschelpullis gleich mit. Ich finde das Wetter spitze, habe die Badewannensaison eröffnet und freue mich über die schöne, klare Luft. Von mir aus kann es jetzt bis November so bleiben. 😀

    Liebe Grüße und dir noch viel Spaß bei Primavera,
    Ida

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Ich habe den Alverde-Tisch in meinem dm auch nicht gefunden, dafür stand das Körperbutter-Set ganz normal im Regal neben den anderen Körperbuttern. Vielleicht weil sonst kein Platz in kleineren Filialen ist?
      Und ich bin immer noch erledigt und zugleich erfüllt von meinen drei Tagen bei Primavera – gestern habe ich zur Entspannung erst mal mit ein paar meiner neuen Produkte „gespielt“ und mich abends mit der Lavendel-Vanille-Bodylotion eingehüllt. Dass Du ein großer Herbst-Fan bist, das weiß ich ja 🙂

  15. Birgit sagt am 22. August 2014

    Ich trage übrigens auch noch Sandalen, muss doch meinen Nagellack ausführen.

    Auf deine Artikel über ätherische Öle bin ich sehr gespannt. Mal sehen, ob ich noch was lernen kann. Ich beschäftige mich ja schon sehr lange mit diesem wundervollen Thema kann gar nicht genug davon bekommen. Was kostet das Tisserand Buch? (hi,hi)

    Gekauft habe ich mir diese Woche nur die Fußcreme Orange Salbei von Alverde. Ist ganz okay.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

    • Birgit sagt am 22. August 2014

      Vorhin habe ich noch die stylischen Shampoos von Bioturm gesehen und habe mir tatsächlich das Volumen Shampoo gekauft. Dann werde ich wohl meiner Seife jedes 2. oder 3. Mal untreu.

      • beautyjagd sagt am 24. August 2014

        Dann bin ich sehr gespannt, wie Du als Seifenfan es findest!

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Das Buch von Tisserand hat um die 70 EUR gekostet, also schon eine Hausnummer. Und es geht wirklich nur im den Aspekt Sicherheit, also schon sehr sehr fachlich geprägt. Aber ich finde es toll, wie er akribisch zu jedem Öl alle Studien listet, die sich mit der Sicherheit von ätherischen Ölen beschäftigen (also nicht die Studien, die sich mit der positiven Wirkung von ätherischen Öle beschäftigen).

  16. Auch ich freue mich schon auf die Beiträge zu den ÄÖ! Ein „Einsteiger-Buch“ zum Thema steht auf meinem Geburtstagswunschzettel und irgendwann möchte ich auch mal zu einem Aromatherapie-Workshop von Primavera gehen. Vielleicht sollte ich das direkt auf dem Wunschzettel ergänzen…? 🙂

    Am Mittwoch war ich auf der Landesgartenschau in Zülpich, wo ich auf der Seeterrasse noch mal ein paar Sonnenstrahlen tanken konnte. Ansonsten ist es hier doch schon relativ herbstlich; schon beim Gedanken an Sandalen bekomme ich Gänsehaut, brrrrrrr! Ich trage heute zum ersten Mal wieder eine Strickjacke aus Wolle; die Wollsocken nachts sind schon längst wieder Standard geworden.

    Von der LE von alverde bekam ich vor ein paar Tagen von einer Freundin ein Foto geschickt. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn auch wenn es „nur“ alverde ist, scheine ich sie zumindest ein bisschen mit Naturkosmetikeritis angesteckt zu haben. 🙂 Eigentlich albern, aber ich freue mich immer, wenn jemand im Freundeskreis anfängt, sich ein paar Gedanken über Inhaltsstoffe etc. zu machen und hoffe darauf, dass er/sie ein erstes Produkt für sich entdeckt und dann nach und nach mehr ausprobiert. In dem konkreten Fall hat das wohl auch geklappt. 🙂

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      So ein Workshop von Primavera ist sicher sehr hilfreich, denn man lernt einfach wichtige Dinge im Umgang mit ätehrischen Ölen – und verliert auch gleichzeitig etwas die Scheu 🙂 Außerdem lernt man da sicher auch nette Leute kennen, ist ja auch ein schöner Aspekt an so einem Workshop.

  17. Kerstin sagt am 22. August 2014

    Ich freu mich auch schon auf deine Berichte über ätherische Öle. Das waren bestimmt sehr inspirierende Tage bei Primavera. 🙂 Dieses Jahr sind auch immer mehr davon bei mir eingezogen und ich kann mir ein Leben ohne ätherische Öle nicht mehr vorstellen. Früher habe ich sie nur für die Duftlampe oder ein Bad verwendet, seit ich jedoch u.a. das Buch von Maria Kettenring besitze und auch mal selbst ein Öl beduftet habe, kommen sie viel vielfältiger zum Einsatz. Gestern Abend war mir auch schon ganz herbstlich zumute, das Licht hat sich halt verändert und ich habe mich nach einem Lavendelbad mit einer Mischung aus Sesam- und Lavendelöl gepflegt. Das wärmt schön durch. Tagsüber laufe ich auch noch recht sommerlich rum und abends kuschle ich mich schon ein wenig ein.
    Schönes Wochenende euch allen! 🙂

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Zurzeit ist es mir auch nach Lavendelduft – einerseits erinnert er mich an warme Sommertage, andererseits hüllt er mich abends ein. Passt also ganz gut zur momentanen Wetterlage 🙂 .

  18. Weiterbildung bei Pimavera- wie schön! Seit ich das Buch „Praxis Aromatherapie“ habe, ist meine kleine Sammlung ätherischer Öle merklich angewachsen. Ich freue mich schon auf Deine Posts zum Thema ÄÖ, da ich sie selbst auch liebe und benutze, die Anwendung nach dem Gießkannenprinzip mancher Hersteller aber auch sehr kritisch sehe.
    Herbst? Ernsthaft? Nur noch mal so zur Erinnerung: Wir haben Sommer! Vom ersten Mai bis mindestens Mitte September trage ich wetterunabhängig offene Schuhe und Sommerkleider. Momentan wird das zwar morgens und abends durch leichteren Strick und (leider) eine Regenjacke ergänzt, aber die Wintersachen hebe ich mir dann schon für die kälteren Tage auf. Außerdem habe ich mir gestern ein neues Fahrrad bestellt, der Sommer kann und darf also noch nicht enden 😉
    Gekauft habe ich mir auf Vorrat das Granatapfelsamenöl von Primavera, da ich diese Woche einen Termin in Lübeck hatte und die hiesigen Apotheken Primavera nicht beschaffen können- Diaspora *seufz*.

    • Nananana, Alex! Dann gehe mal zu Landwege (Ziegelstraße 3-5 beim Hbf., Am Brink Nähe Mühlentor wo der Markt ist, Heiligen-Geist-Kamp 4 a am Burgtor oder Kanalstr. zwischen Glockengießer und Hundestr.). Hast du es denn im Budni versucht? Oder bei Hautnah in der Kanalstraße, da habe ich schon Primavera gekauft.

      • Huhu Petra, hast Du im Eifer etwas überlesen oder ich mich falsch ausgedrückt? Habe ich in Lübeck kaufen müssen, da ich Primavera bei mir zu Hause nicht bekomme.

      • Oups, komplett falsch verstanden. Dann bin ich ja beruhigt! Wenn ich in Lübeck bin, komme ich immer komplett in den Shoppingrausch. Hier in Berlin muss ich halt stundenlang in der Gegend rumgurken und manchmal ist die Gegend auch nicht so prall, aber in Lübeck ist alles so hübsch beieinander und auch so hübsche stilvolle kleine Lädchen, zwar nicht unbedingt hip, aber manchmal mag ich es auch gediegen.

        Hier in Berlin sind die Läden immer etwas typischer – typisch öko (wir waren mal progressiv in den 80ern, haben uns aber seitdem nciht weiter entwickelt), typisch Pregnant Hill (wir waren in den 90ern mal hip, inzwischen haben wir ein Baby) oder typisch hip (wir sind so hip, uns gibt’s noch gar nicht, deshalb haben wir auch nur Paletten im Laden, gerade erst eingeräumt).

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      @Alex: So halte ich es mit dem Sandalentragen auch, bis Mitte September habe ich keine Lust auf feste Schuhe – außer abends im Allgäu, da war es schon empfindlich kalt. Aber ich hoffe ja, dass der September schön wird 🙂
      An der Praxis Aromatherapie schätze ich sehr diese Ovalbilder, weil man schnelle Infos zu den Inhaltsstoffen von ätherischen Ölen bekommt und einordnen kann, wofür sie geeignet sind. Ich halte auch gar nichts davon, dass man ätherische Öle einfach so wild einsetzt, und auf qualitativ gutes Öl muss man auch unbedingt achten!

  19. Waldfee sagt am 22. August 2014

    Ich liiieeebe ÄÖ über alles. Am liebsten mag ich Lavendel und Neroli. Da halte ich die Nase auch gerne mal an das Fläschchen und nehme einen tiefen Atemzug. Ich habe mir auch das von Ida empfohlene Buch von Maria Kettenring gekauft und stöbere sehr gerne darin.
    Mir ist aufgefallen, das sich mein Geruchsempfinden verändert hat, seit ich NK verwende. Ich mochte z.B. sehr gerne die Produkte von Rituals. Mittlerweile kann ich den extrem starken Duft kaum noch ertragen. Der Geruch an sich gefällt mir, nur die Intensität ist viel zu stark.
    Ich habe diese Woche Proben vom Farfalla-Naturparfum erhalten. Leider riechen Pleasure und Swan bei mir nach gar nichts, nur kurz nach dem Auftragen. Ich würde zu gerne von Florascent The Vert kaufen, traue mich das aber gar nicht ohne Geruchsprobe.
    Ich habe mich jetzt auf dem Sofa hingelümmelt und genieße den Nachmittag. Morgen geht’s nach HH in die Europapassage zu Budni. Mein Mann muß arbeiten und nimmt mich mit rein. Dann habe ich mehrere Stunden Shoppingtime und nach Feierabend sammelt er mich wieder ein.

    • Bestell dir doch einfach Proben bei Florascenthttp://www.florascent-shop.de/Parfum/Duftproben.html . Wenn du einzelne Düfte nicht im Shop findest, schreibe einfach eine Mail, dann bekommst du die separat abgefüllt. Wenn ich mich richtig erinnere, kostet so ein kleines Probenröhrchen dann 2,50 €

      • Waldfee sagt am 22. August 2014

        Vielen Dank für den Tip, da werde ich gleich mal stöbern gehen 🙂

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      @Waldfee: Nun bist Du bestimmt schon wieder aus HH zurück, aber dort kann man ja sehr schön Nischendüfte einkaufen – zB auch bei Harald Lubner, oder im Alsterhaus, bei Sahling oder in der Hamburger Hof-Parfümerie: http://beautyjagd.de/2011/06/05/einkaufs-guide-beauty-shopping-in-hamburg/
      Und ich mag ja syntethische Düfte auch nicht mehr so gern wie früher, seitdem sich meine Nase auf Naturdüfte eingeschossen hat. Ausnahme sind da meist nur noch spezielle Nischendüfte, mit Mainstream-Düften kann ich nicht mehr so viel anfangen.

  20. Das Wetter ist sch….e!!! Ich bin kein Fan von extrem warmen Temperaturen, aber Wollsocken im August finde ich schon heftig! Meine Fleecejacken habe ich auch schon ausgepackt. Morgens um viertel vor sieben sind die angebracht. Ich hoffe auf einen schönen September. Ich habe mir das Buch von Heike Käser gegönnt- Naturkosmetische Rohstoffe. Die meisten der Informationen sind im Internet ebenfalls erhältlich, daher finde ich den Preis ehrlich gesagt übertrieben…. aber in Buchform ist es einfach angenehmer! Ich bin froh es gekauft zu haben. Leider wird meine Öl-Wunschliste immer länger. Auch Öle die ich bisher ignoriert habe z.B. Mandel. ÄÖ finde ich auch spannend- bin gespannt auf deinen Bericht.

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Ich schätze die viele Arbeit von Heike Käser, die in dem Buch steckt, deswegen finde ich den Preis schon ok. Außerdem greife ich wirklich oft danach, irgendwie finde ich manche Infos in dem Buch übersichtlicher und leichter zu finden als auf der Website. Wahrscheinlich bin ich altmodisch, hihi.

  21. Noemi B. sagt am 22. August 2014

    Das Thema beschäftigt mich auch schon länger, ich trau mich nur nicht so richtig ran, weis eben mit Wumms ist… da hab ich noch Lese- und Lernbedarf. Aber ich bleibe dran und wünsche dir viele schöne neue Erfahrungen!

    In meinem Deutschlandurlaub hab ich kaum was gekauft, ausser einem sündhaft teuren Parfum: Erba Pura von Sospiro – ein Traum!! Allerdings nicht NK; schade. Doch bei Düften drücke ich alle Augen zu, da darf die Nase ganz alleine entscheiden 😉

    Schönes weeki allen!

    • Waldfee sagt am 23. August 2014

      Wo kann man das denn kaufen bzw. Probeschnuppern? Das würde mich sehr interessieren.

      • Noemi B. sagt am 23. August 2014

        Gekauft hab ichs bei Oberpollinger München, da kann man natürlich auch Probeschnuppern. Ausserdem gibt’s es bei „Aus Liebe zum Duft“, online, da gibt’s Pröbchen, allerdings kostenpflichtig.
        Ein sehr spezieller Duft, schwer zu beschreiben, nicht zu süss, etwas zitrusartig-kräuterig-indisch-orientalisch, mit einer unglaublichen Haltbarkeit 🙂

      • Waldfee sagt am 23. August 2014

        Danke liebe Noemi, dann muß ich online eine Probe kaufen. In HH hab ich es heute nicht gefunden.

      • Waldfee sagt am 23. August 2014

        Dafür habe ich ein EdP entdeckt, das ich toll finde: Marni Rose. Ich bin hin und weg und dufte wie eine Rose.

      • Waldfee sagt am 24. August 2014

        Liebe Noemi, EdP heißt Eau de Parfum. Ich habe mal wegen Sospiro-Proben geschaut. Erba Pura und Melodia würden mich interessieren. Für einen Mindestbestellwert von 16€ fehlen mir aber noch 1-2 Proben. Hast du noch einen interessanten Tipp für mich? Ich kenne dort auf der Seite so gar kein Parfum.

      • Liebe Waldfee,

        geh mal auf http://www.parfumo.de, da kannst Du eine Menge Parfums, vor allem Klassiker, kennenlernen und hast sehr ausführliche Beschreibungen, z. T. schon lyrische Kommentare von Parfumomanen.

        Tipp: Annick Goutal hat schöne Düfte (z. B. ‚Ninfeo meo‘, ein warmer Feigenduft, aber die Sillage (Haltbarkeit) ist sehr kurz, so drei bis vier Stunden. Etwas herber und feigiger, ist ‚Philosykos‘ von Diptyque.

        Etro hat von kühl-modern bis indisch-warm eine gute Bandbreite (‚Etra’ist ein selten auftauchender, aber städtisch kühl-eleganter Duft, ‚Palais Jamais‘ dagegen ist tropisch-waldig, eben abgetönter Vetiver).
        Von den englischen Marken ist Penhaglion empfehlbar, hier das ‚Blenheim Bouquet‘, ein warm-minziger (!) Unisex-Duft, der angenehm ist, nicht hervorsticht, seine Trägerin also unterstreicht und sie nicht – wie sie meisten Düfte heutzutage – als Plakat für sich selbst benutzt.)

        Und so weiter, es gibt ungeheuer viele Düfte mit Beschreibungen dort zu entdecken. Bei Gefallen kaufst Du sie dann bei ‚Meine Liebe zum Duft‘ im Netz oder in Berlin im KaDeWe. Die Parfümerien Schuback in SH (Lübeck, Travemünde, Oldenburg etc.) bestellen Dir die auch.

        Kaufe nicht die angeblichen Klassiker wie z. B. No.5/ Chanel. Die Zusammensetzungen sind in den Achtzigern und Neunzigern wegen der starken Nachfrage nach edlen Parfums verändert worden: Es werden synthetische Stoffe eingesetzt, so dass das Ganze nur noch wie ein billiger Abklatsch der Fünfziger Jahre riecht.

        LG,
        Theo

      • Hach liebe Theo, durch deine Parfumsammlung würde ich mich gerne mal durchschnuppern 😉 Exquisiteste Nischendüfte empfiehlst du da ja, sehr individuell und doch so verschieden.

      • Waldfee sagt am 24. August 2014

        Liebe Theo, vielen Dank für deine Tipps. Bei Chanel Nr.5 schüttelt es mich. Ist so gar nicht meins. Ich bin da eher auf der Suche nach einem Nischenduft. Alle Welt rennt mit den neuesten Kreationen von Douglas und Co rum. Da riecht jede 3. Frau gleich. Ich suche eher etwas Geheimnisvolles, Ungewöhnliches, wo die Kolleginnen sagen: oh, interessant, hab ich noch nie gerochen. Was ist das denn für ein Duft 🙂

      • Waldfee sagt am 24. August 2014

        Huhu liebe Theo, hab ich noch vergessen: gestern in der Parfümerie Sahling in HH habe ich auch an Penhaglion geschnuppert. Das sind wirklich tolle Düfte, aber ich könnte mich nicht entscheiden 🙂

      • Sahling, genau, der Name fiel mir vorhin nicht ein, grmpf. Da bist Du gut aufgehoben, was aussergewöhnliche Düfte angeht. Die hatten sogar so schöne Antiquitäten wie ‚Antilope‘ (40-50er Jahre).

        Ich liebe auch ‚Joy‘ (Duft für die ganz grosse Oper oder das Ballett, Abendrobe, oberarmlange Seidenhandschuhe) und ‚Mille‘ (edler Tagesduft für die sonnige, laubbunte Herbstzeit bei einem eleganten Spaziergang in Tweed im Grunewald oder Blankenese) von Jean Patou, 60er Jahre, aber die sind jetzt leider auch synthetisiert, so dass ich meine alten Schätze nur bei besonderen Anlässen entkorke und auftupfe. Die sind immer noch nicht gekippt, staun!

        Das macht mir gerade Lust, an meinen Parfumschrank zu gehen und eine spontane ‚Schnupperparty‘ zu feiern, bis die Nüstern rot anlaufen… grins!

        LG,
        Theo

      • Der englische Hersteller heisst ‚Penhaligon‘, nicht ‚Penhaglion‘. Entschuldigung, ich schreibe zu schnell, uääh!

        ‚Antilope‘ ist von dem französischen Unternehmen ‚Weil‘, hatte ich vergessen.

        Scheine urlaubsreif zu sein, na ja, nach anderthalb Jahren ohne Urlaub kein Wunder. Ich vergesse immer, welchen zu nehmen, und dann ist das Jahr schon wieder vorbei.

        LG,
        Theo

      • Noemi B. sagt am 24. August 2014

        Danke Theo für die Inspiration – leider gibt’s offenbar nicht mehr viele dieser schönen alten Parfums….

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Wo warst Du denn Deinen neuen Duft einkaufen? Edit: habs gerade gelesen, bei Oberpollinger in Müchen 🙂 Ich habe übrigens letztes Wochenende an Dich und Deine Reise gedacht, als ich nachmittags kurz in Rothenburg war 🙂

      • Noemi B. sagt am 24. August 2014

        ….und ich hab mich geärgert, dass ich deinen Post zu Rothenburg zu spät gesehen habe, da waren wir schon wieder weg!
        Und das deutsche www-Netz auf dem Land ist zeitweilen ziemlich unterirdisch – von extrem langsam bis kaum vorhanden.

  22. Feldforschung find ich genial.
    Und grade Primavera hat so eine top Qualität , da werd ich neidisch 🙂
    (Den Blog hab ich gleich in meine Liste gepackt um ihn Ruhe nachzulesen grins).
    Wünsch dir viel erfolgreiches und genussvolles ‚Lernen‘ da Julie 🙂

    lg Veleda

    • beautyjagd sagt am 24. August 2014

      Danke schön! Es war großartig, und mir wurden auch wieder neue Facetten von der Qualität der ätherischen Öle klar 🙂 Ich lerne ja viel autodidaktisch aus Büchern, aber zwischendurch spreche ich einfach gern mit erfahrenen Menschen/Experten über Themen, um nicht zu „betriebsblind“ oder eng zu werden.

  23. queenie sagt am 26. August 2014

    Ätherische Öle, toll! Ich bin ein großer Fan, habe einen Stand meines Vertrauens auf einem Weihnachtsmarkt in der Nähe, der wirklich wunderbare Öle fertigt, die auch fürs Kochen verwendet werden können. Bis jetzt habe ich sie hauptsächlich in der Duftlampe verwendet – seit kurzem habe ich mich aber auch etwas eingelesen. Ich war in letzter Zeit so unglücklich über meine zahlreichen Unterlagerungen. Seit ich meinem Aprikosenöl einen Tropfen Muskatellersalbei beimische, sind diese schon viel besser geworden. Gut, dass ich auch das passsende Öl im Haus hatte – auch wenn ich den Geruch etwas gewöhnungsbedürftig finde. Wenns hilft…

    • beautyjagd sagt am 26. August 2014

      Oh ja, Muskatellersalbei ist ein tolles Öl – und wie großartig, dass es gegen Deine Unterlagerungen nutzt! Mir ist bei den Gesprächen bei Primavera noch klarer geworden, wie wichtig es ist, ätherisches Öl in bester Qualität zu kaufen. Da gibt es so viele Aspekte – ich werde nach und nach davon berichten.

  24. Mal eine Frage in die Runde: Was ist bedenklich an dem Inhaltsstoff Borsäure/Boric Acid? Kürzlich hatten wir ja das Thema Winpernaufbaupflege. Ich habe jetzt gerade eine Product von Biomed gesehen (läuft gerade in einer Aktion bei brands4friends) und weiß nicht so richtig, was ich von diesem Inhaltsstoff halten soll. Er wird bei Codecheck rot markiert und ist wohl bei Babypflege nicht zugelassen, ist aber bei ecocert zugelassen.

    • Ganz superkurz, muss gleich weg: Borsäure dient in Geringstmengen als Desinfektionsmittel (Augentropfenpufferung und – ionisierung, Salben, Mundwasser) und Konservierung (Leder-, Holz- und Jlebstoffindustrie). Das BGA stuft es als ungefährlich ein, während Forschungen in den letzten Jahren eine reproduktionstoxische (fortpflanzungsgefährdende) Wirkung ermittelt haben. Deshalb wird empfohlen, Mittel, die Borsäure enthalten, schon gar nicht Kinder, gebärfähigen und stillenden Frauen zu verabreichen. Das BGA verneint diese Wirkungen, sie sei im Nanobereich angesiedelt, warnt aber vor Mengenüberschreitungen in Höhe von 50 mg/ kg Körpergewicht.

      Wir verwenden es zur Konservierung von Holzfunden, aber nur mit Schutz (Handschuhe, ggf. Maske).

      Rest bitte googlen, Petra, mein Taxi wartet schon, danke Dir!

      LG,
      Theo

      • Du bist ein Schatz, auf Theo, das wandelnde Lexikon ist doch immer Verlass! Vielen Dank, Theo! Da es ein Wimpernserum ist, gehe ich davon aus, das es der Pufferung dient. Schwanger bin ich nicht und die Höchstdosis werde ich bei der Anwendung auf den Wimpern auch nicht überschreiten.

Kommentare sind geschlossen.