Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Naturkosmetik

Alverde: Limited Edition Schneewittchen (Fotos, Swatch)

alverde-schneewittchen-limited-edition

Am vergangenen Wochenende wurde die neue Limited Edition Schneewittchen von Alverde auf einem Blogger-Event vorgestellt. Wegen des Bahnstreiks konnte ich leider nicht dabei sein, aber ich musste meine Neugierde nicht lange bezähmen: Gestern habe ich die Limited Edition schon in meinem Drogeriemarkt dm vorgefunden. Die Preview zur Schneewittchen-LE zeigt z.B. Pura Liv.

alverde-schneewittchen-mein-einkauf

Gekauft habe ich mir zwei der drei angebotenen Lippenstifte (die dritte Nuance war mir zu pflaumig getönt), den Snow White Powder, den dazugehörigen Kabuki-Pinsel sowie die Schneewittchen CC Cream in der helleren Nuance „Naturelle“. Das Liquid Blush erschien mir beim Swatchen vor Ort etwas zu wässrig, die Long Lash Mascara mit dem Gummibürstchen erinnerte mich an die Maximize Volume Lashes Mascara aus dem neuen Sortiment von Alverde.

alverde-schneewittchen-lippenstifte

Für mich am interessantesten waren die Lippenstifte dieser Limited Edition. Links auf dem Foto befindet sich die Nuance 20 Red Kiss, daneben rechts die Nuance 10 Berry Kiss.

alverde-schneewittchen-swatch

Berry Kiss würde ich als gebrochenes Rot beschreiben, das leicht blaustichig ist und etwas ins Altrosa neigt. Etwas wärmer getönt ist dagegen Red Kiss, ein helles kräftiges Rot. Das Finish beider Nuancen würde ich als cremig beschreiben, die Textur ist schön geschmeidig, der Lippenstift gleitet beim Auftrag über die Lippen (ja!). Die Pigmentierung ist mittel bis hoch, die Haltbarkeit ist durchschnittlich, gerade in Anbetracht der cremigen Textur.

Die leicht fruchtig duftenden Lippenstifte sind von Natrue zertifziert und basieren auf Rizinusöl, Kokosöl, Candelillawachs und verarbeiteten pflanzlichen Ölen.

INCI: Ricinus Communis Seed Oil, Cocos Nucifera Oil, Hydrogenated Vegetable Oil, Candelilla Cera, Caprylic/Capric Triglyceride, Copernicia Cerifera Cera, Glycine Soja Oil*, Persea Gratissima Oil, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Maltodextrin, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Limonene**, Linalool**, Citral**, Benzyl Alcohol**, Citric Acid, Parfum**, [+/- CI 75470, CI 77491, CI 77492, CI 77742, CI 77891, Mica, Silica] *aus kontrolliert biologischem Anbau **Bestandteil ätherischer Öle

Die Lippenstifte enthalten je 4gr und kosten je 3,25 EUR.

alverde-schneewittchen-cc-cream

Nun hat also Alverde auch eine CC Cream herausgebracht, sie ist in dieser Limited Edition in zwei Farbtönen erhältlich: 10 Naturelle (meine Nuance auf dem Foto, sie wirkt darauf etwas dunkler als sie ist) und 20 Beige Rose. Die CC Cream soll Unregelmäßigkeiten ausgleichen und für einen Schneewittchen-Teint sorgen.

Ganz weiß und superhell ist Naturelle nicht, aber für meinen Teint doch noch ein bisschen zu hell. Da die Deckkraft jedoch eher leicht ist, passt sie sich letztlich auch meinem Hautton an, ohne mich kalkig wirken zu lassen. Beim Verteilen empfand ich die Textur zuerst als etwas zäh und die CC Cream bildete kurzzeitig ein bisschen Streifen, die jedoch nach wenigen Sekunden verschwunden waren. Das Finish würde ich als natürlich beschreiben, farblich wird der Teint leicht ausgeglichen, Rötungen oder Unreinheiten werden jedoch nicht vollständig abgedeckt.

Die von Natrue zertifizierte CC Cream basiert auf Wasser, Glycerin, Apfelwasser, Titandioxid (Nano) und Rizinusöl:

INCI: Aqua (Wasser), Glycerin, Pyrus Malus Fruit Water (Apfelwasser), Titanium Dioxide (Nano), Ricinus Communis Seed Oil (Rizinusöl), Isoamyl Cocoate, Silica, Glyceryl Stearate Citrate, Acacia Decurrens/Jojoba/Sunflower Seed Wax/Polyglyceryl-3 Esters, Cetearyl Glucoside, Shorea Stenoptera Seed Butter, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Persea Gratissima Oil, Hectorite, Decyl Oleate, Cera Alba, Xanthan Gum, Polyhydroxystearic Acid, Glycine Soja Oil*, Stearic Acid, Alumina, Tocopherol, Levulinic Acid, Palmitic Acid, Glyceryl Caprylate, Sodium Levulinate, Sodium Phytate, Sodium Anisate, Helianthus Annuus Seed Oil, Cetearyl Alcohol, Ascorbyl Palmitate, Sodium Hyaluronate, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Geraniol**, Citral**, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Parfum** [+/- CI 77491, CI 77492, CI 77891]. *aus kontrolliert biologischem Anbau **Bestandteil ätherischer Öle

Eine Tube der Schneewittchen CC Cream enthält 30ml und kostet 4,45 EUR.

alverde-schneewittchen-snow-white-powder-kabuki

Ein schneeweißer Transparent-Puder mit dem passenden Namen Snow White Powder rundet die Limited Edition ab. Er kann gut mit der CC Cream kombiniert werden.

Der gepresste Puder mattiert die Haut (durchschnittlich lange, bei mir etwa für einen halben Tag) und sorgt bei meinem Hautton für einen Hauch „Weißheit“ 😉 – der Schneewittchen-Teint lässt eben grüßen! Er lässt sich mit dem Kabuki Brush gut entnehmen, ist nicht zu fest gepresst und bröselt nicht. Der Pinsel hat schön weiche, synthetische Haare mit einem leicht gerundeten Schnitt. Da er nicht allzu fest gebunden ist, empfehle ich ihn für Puder und eher nicht für Mineralfoundation.

Der Snow White Powder ist von Natrue zertifiziert und basiert auf Talkum, Magnesiumstearat und verarbeiteten pflanzlichen Ölen:

INCI: Talc, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Kaolin, Macadamia Ternifolia Seed Oil*, Ricinus Communis Seed Oil*, Glyceryl Caprylate, p-Anisic Acid, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Maltodextrin, CI 75470, CI 77007, CI 77163, CI 77492, CI 77742. *aus kontrolliert biologischem Anbau **Bestandteil ätherischer Öle

Der Snow White Powder enthält 9 gr und kostet 3,95 EUR, den Schneewittchen-Kabuki Pinsel gibt es für 4,95 EUR.

Die Limited Edition Schneewittchen von Alverde gibt es offiziell ab heute im Drogeriemarkt dm.

Weitere Besprechungen der Limited Edition mit vielen Fotos gibt es z.B. auf Tried it out, Mexicolita, Ohne Mit Blog und sehr schöne Eindrücke vom Event bei Beautyjungle, die hier auch einen Schneewittchen-Look geschminkt hat.

Mein Fazit: Eine gelungene thematische Zusammenstellung rund ums Schneewittchen! Die Lippenstifte sind für mich das Highlight der Limited Edition, der helle Puder gefällt mir ebenfalls. Das Blush hätte für mich – gerade beim Thema Schneewittchen – kräftiger ausfallen können.

Habt ihr die Limited Edition schon gefunden? Wie gefällt sie euch? Werdet ihr euch davon was kaufen?

Auch interessant:

Grüße aus Mailand
Ökologisch putzen mit Sonett
Meine Gesichtspflege (50): Sonja mit V

Comments are disabled.

78 thoughts on “Alverde: Limited Edition Schneewittchen (Fotos, Swatch)
  • Ich habe sie gestern betrachten können. Gekauft habe ich jedoch nur den Kabuki, da alles andere nicht vegan ist und dadurch für mich entfällt 🙂

    An sich eine schöne LE mit tollem Farbdesign und Motto, nur hätte ich mir persönlich eine noch liebevollere Gestaltung gewünscht (á la Zauberwald-LE) und eben mehr vegane Produkte.
    Aber toll finde ich das transparente Puder, ein solches gibt es im günstigeren NK-Bereich ja doch eher selten!

    Viele Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Das mit den veganen Produkten scheint ja auch ein Kostenpunkt zu sein, habe ich bei Beautyjungle gelesen. Und auch wenn die Verpackung nicht ganz so schön ist wie bei der Zauberwald, sie ist immerhin rot und schwarz (und nicht wie sonst grün) 🙂 .

  • Laura sagt:

    Der Schneewittchen-Look ist nicht so meins, aber der Lippi in Red Kiss gefällt mir gut und ein „Transulent Puder“ wollte ich auch mal ausprobieren. Da kommt mir dass von Alverde zum Testen doch entgegen und der Kabuki darf dann auch mit 😀

    Danke fürs zeigen!

  • Ela sagt:

    Die LE finde ich interessant. Bis jetzt habe ich sie mir nur online angeschaut. Puder, Kabuki und CC Cream werde ich vor Ort mal genauer begutachten. Die Lippenstifte sprechen mich eigentlich nicht so an (noch, mal sehen wie das vor Ort ist :))

    • Ela sagt:

      OT: Habe meine E-Mail-Adressen umorganisiert und würde gerne in Zukunft diese E-Mail-Adresse nutzen, bin aber immer noch Ela 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Die Lippenstifte sind ziemlich farbstark, das muss man man mögen. Aber man kann sie tatsächlich auch etwas zarter auftragen, dank der schönemn geschmeidigen Textur.

      • Ela sagt:

        Ich werde sie mir auf jeden Fall vor Ort etwas genauer anschauen. Die Mascara macht mich mittlerweile auch neugierig. Na ja, vielleicht schaffe ich es heute auch bei dm vorbeizuschauen.

  • Dani sagt:

    ich könnt heulen, dass die LE schon wieder nicht nach österreich kommt!! 🙁
    (jaaa, ich abe definitiv andere sorgen, aber trotzdem – aus prinzip! ;))
    lg in die heimat!
    dani

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das wusste ich gar nicht, stand bestimmt auf der Facebook-Page von Alverde, oder? Deswegen danke dir für die Info, auch wenn sie negativ ist.

      • Dani sagt:

        ja, stand auf der facebook page… ich befürchte, es werden immer weniger alverde LEs zu uns kommen. die letzten haben sich gar nicht gut verkauft… sale-aufsteller jedes mal voll gewesen!

  • Jule sagt:

    Ich finde diese LE auch schön und ansprechend gestaltet und werde mir diese vor Ort einmal ansehen!
    Mich reizt vorallem der Pinsel und die Lippenstifte. Die Mascara soll ja angeblich nicht bröseln, weshalb ich mir die auch gerne mal ansehen möchte (ist bei mir das Problem bei allen Alverde Mascaras bis jetzt gewesen)

    Liebe Grüße

    Jule

    • beautyjagd sagt:

      Das Bürstchen der Masacara macht für mich auch einen ganz solide aussehenden Eindruck – aber ich habs mit limitierten Mascaras einfach nicht so, denn was mache ich, wenn sie mir gut gefällt (natürlich rein theoretische Überlegungen 😉 ).

  • Fayet sagt:

    Der Puder sieht gut aus – und ich sehe gerade den Boden in meinem Dr. Hauschka-Döschen.. nächste Woche steht bei mir etwas wichtiges an, und danach ist vielleicht eine „Belohnung“ drin. Auch der Kabuki gefällt mir ausgesprochen, aber an Pinseln mangelt es mir nicht gerade.

    • beautyjagd sagt:

      Dann wünsche ich Dir einfach mal ins Blaue hinein viel Glück und Erfolg nächste Woche – und eine hübsche Belohnung danach!

  • hazel sagt:

    Ich werde den Puder für meine Tochter kaufen. Sie spielt z.Zt. mit ihrer Freundin gerne Filmszenen nach und da hatte die mich letztens nach einem gaaaanz hellen Puder gefragt. Kriegt sie dann zum Nikokaus 🙂
    Ich schaue mir noch den Pinsel an…. Ich möchte gerne einen 2. Puder-Pinsel haben und habe mir letztens den AB großen Puderpinsel gekauft. Ich fand ihn lächerlich klein, im Verhältnis zum kleinen Geschenk-Kabuki von AB wirklich kaum größer. So habe ich ihn zurückgeschickt und wäre für eine gute, günstige Alternative dankbar!

    • Ellalei sagt:

      Hallo hazel,

      jetzt hast du mich wahrscheinlich vor einem Fehlkauf bewahrt! Ich hatte vor, bei AB den großen Puderpinsel zu bestellen, denn den kleineren (nicht den Kabuki-Mini, den habe ich auch) habe ich schon & liebe ihn. Wenn die größere Version aber so gar nicht viel größer ist, dann lohnt es echt nicht. Schade.
      Da schaue ich mir lieber diesen günstigen Kabuki hier von dm an. Die LE finde ich vom Gesamtbild her schön und stimmig, auch wenn ich nichts davon brauche, bis vielleicht auf den Pinsel. Die Farbe finde ich bezaubernd. 😀

      Liebe Grüße

      • Ranunkel sagt:

        Da bin ich jetzt verwirrt: ich habe auch den Minikabuki und den großen Kabuki von Biedermann. Der grosse Kabuki ist m. E. echt groß- redet ihr vielleicht von zwei verschiedenen Pinseln ?

      • Ellalei sagt:

        Öhm… also ich habe den Mini-Kabuki, den es zur ersten Bestellung kostenlos dazugibt. Und dann habe ich noch den kleineren der beiden Puderpinsel. Das sind ja erstmal 2 verschiedene Sorten von Pinseln.
        Da mir der Puderpinsel allerdings zu klein ist für einen großflächigen Auftrag von eben Puder dachte ich das Modell „großer Puderpinsel“.
        Den großen Kabuki von AB habe ich nicht. Ich kann nur sagen, dass die Fläche des Minikabukis nicht kleiner ist als die des kleinen Puderpinsels. Noch mehr Verwirrung? 😉

        Sehr gerne mag ich meine beiden ABs dennoch!
        Nun hat mir aber die liebste Petra schon diesen Alverde-Kabuki (der ja eher für Puder denn für MF geeignet sein soll) gekauft und nächste Woche bringt sie ihn mir mit *freu*!

      • hazel sagt:

        Also, ich dachte erst, sie hätten mir den falschen (den kleineren der beiden Puderpinsel) geschickt.
        War aber doch der große und er ist nicht groß in meinen Augen.
        Da ich die AB Pinsel auch sehr gerne mag, hätte ich ihn behalten, wenn er grds. gepaßt hätte. Aber er ist in meinen Augen kein großer Puderpinsel.
        @Ranunkel: den Kabuki habe ich nicht gemeint…. aber das hast du jetzt schon rausgefunden 🙂

      • Ranunkel sagt:

        Ah, ok. Da war ich auf dem falschen Dampfer, sorry.

      • hazel sagt:

        @Ranunkel: nix Sorry … war doch kein Ding 🙂
        btw: Kennst du einen großen Puderpinsel?
        Wer kennt einen großen Puderpinsel und kann ihn empfehlen?
        Liebe Grüße!

      • Ruth sagt:

        @ hazel Also ich habe einen von Ebelin (aus der Serie weiss mit grauschwarzem Top) und bin sehr zufrieden damit. War mit Abstand meint güstigster Pinsel, ist aber top.

      • Ranunkel sagt:

        Schau mal bei Ecco Verde unter Pinsel, da gibt es jede Menge zu günstigen Preisen. Everyday Minerals und Lilly Lollo ist z.b. gut.

    • beautyjagd sagt:

      @hazel: Aber so richtig weiß färbt der Puder nicht, ist ja letztlich schon ein Transparent-Puder – nicht dass Deine Tochter dann enttäuscht ist.

      • hazel sagt:

        Oh ja, da muss ich dann aufpassen. Enttäuschungen von Fast-Teenies sind schlimmer als von 3-Jährigen 😉
        Danke dir, ich gucke ihn mir guuuut an.

  • Eva sagt:

    Die Lippenstifte sind wunderschön. Ebenso die CC Cream. <3

    • beautyjagd sagt:

      Der pflaumige Lippenstift ist auch schon, irgendwo habe ich allerdings gelesen, dass die Textur ein bisschen weniger geschmeidig sein soll. Ist mir beim Swatchen vor Ort nicht aufgefallen, aber auf den Lippen bemerkt man das ja schon.

  • Julia sagt:

    Ich hätte mir auch eine andere Verpackung gewünscht. Nicht ganz so schlicht.
    Die beiden Lippenstifte sehen ja fast identisch aus. Auch das ist Schade. Schneewittchen-Lippen bieten so viel mehr Rotnuancen.

  • Gloria Viktoria sagt:

    Lasst uns darüber reden, dass in der CC Creme Nano-Partikel sind.
    Wieso?!
    Alverde, was soll das?

    Aber die Lippenstifte könnte man sich gönnen … 🙂

    • Birgit sagt:

      Sind das überhaupt richtige Nanopartikel?

      • Ruth sagt:

        @ Birigt. Das interessiert mich jetzt aber, gibt es denn falsche? Ich dachte, es gibt eine genaue Definition was als nano gilt und was nicht und sobald die Partikelgröße unter diesem Grenzwert liegt, gilt es als Nanoteilchen und muss entsprechend gekennzeichnet werden.

      • Birgit sagt:

        @Ruth. Ich muss gestehen, ich habe mich noch nie so richtig mit Nanos beschäftigt, weil ich bisher davon ausgegangen bin, dass in NK keine drin sind.

      • beautyjagd sagt:

        Soweit ich es weiß, ist es so, wie Ruth es sagt: Da wurden Maße festgelegt, ab denen Partikel als nano gelten und damit deklariert werden müssen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde das Thema Nano ja sehr komplex, da war vor einiger Zeit auch was in der Votre Beaute, meiner französichen Beauty-Zeitschrift. (Da ging es um den medizinischen Einsatz von Nanos.) Ich habe mir noch keine richtig fundierte Meinung dazu bilden können, und habe den Eindruck, dass da noch viel unbekannt ist und erforscht werden muss.
      PS: Warum da nun in der CC Cream Nanos drin sind, verstehe ich auch nicht. Außergerechnet beim Schneewittchen darf es ja eigentlich mal weißeln 😉

      • Ruth sagt:

        Das ist es in der Tat, ich habe mich im Sommer einmal etwas intensiver damit befasst und sogar in der Angelegenheit an Natrue geschreieben und gefragt, warum sie denn Nano-Produkte zertifizieren. Die Antwort war kryptisch mit ur vielen Links zu Seiten der EU-Kommission. (Kam mir vor, als wollte sich da jemand absichern.) Die Essenz: Natrue sieht sich die Gesamtrezeptur eines Prrodukts an und entscheidet auf dieser Basis, ob das Siegel trotz Nanotech verliehen wird. Ist jetzt für den Laien nicht wirklich nachvollziehbar, oder? Ich habe dann auch noch mit Leuten gesprochen, die für Nanotechnologiefolgensbschätzung (ich liebe die deutsche Sprache) zuständig sind. Mein persönliches Fazit aus der ganzen Recherche. Die Wissenschaft sagt Nano ist okay auf gesunder Haut wohlgemerkt, doch in Wahrheit hinkt sie der Kosmetikindustrie hinterher. Wer also auf Nummer sicher gehen will, lässt die Finger von Nano. Und wie gesagt, es gibt KEINE Entwarnung für Nanoteilchen auf/in lädierter Haut. Wer sich mit Ekzemen, Akne oder sonstigen Hautproblemen herumschlägt, die offene Hautstellen bedingen, für den gilt: Say no to nano!

      • Gloria Viktoria sagt:

        Ja, also ich hab ja immer irgendwo ne Wunde oder n Pickelchen.
        Finger weg davon also.
        Ich bin bei solch unsicheren Themen immer der Meinung, dass man lieber nach einer Alternative Ausschau halten sollte.
        Nur weil man nicht beweisen kann, dass es schädlich ist, trifft das Gegenteil (Unschädlichkeit) noch lange nicht zu.
        Genauso bei Aluminium und Fluoriden. Wenn man es ersetzen bzw. vermeiden kann, mache ich lieber das.

  • Julia sagt:

    Danke fürs Verlinken! 🙂 Die Lippenstifte mag ich auch am liebsten, wobei ich die CC-Cream auch sehr gut finde, noch einfacher lässt sie sich mit einem feuchten Make-Up Ei auftragen :). Irgendwie verleiht sie mir ziemlichen Glow, fast wie ein Highlighter aber nicht unnatürlich :).

    Liebe Grüße,
    Julia 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe sie mit den Fingern aufgetragen, weil ich fürchtete, die CC Cream mit dem Pinsel nur herumzuschieben. Mit dem feuchten Ei wird der Look sicher noch transparenter und natürlicher, kann ich mir auch gut vorstellen.

  • Noemi B. sagt:

    Schneewittchen tönt zwar nett, aber ich hab nun wohl genug rote Lippis und sonst spricht mich aus der Reihe nichts an – danke trotzdem! 🙂
    Ausserdem krieg ich das hier bei Heidi + Peter eh kaum zu sehen….

  • tinted ivory sagt:

    Ich weiß nicht ^_^ im wahrsten Sinne der Worte ein Wortspiel. Denn so hell wie ich bin (MAC 15) ein weißelndes Puder…. nicht das ich kein Schnewittchen sondern Schneeleichchen ausschaue. Helle Haut, hellblonde Haare, hellblaue Augen, ganz ehrlich, ich weiß nicht.
    Die Lippies schauen toll aus.
    tinted ivory kürzlich veröffentlicht..Kiehl´s Midnight Recovery ConcentrateMy Profile

  • Silk sagt:

    Den Kabuki werde ich mir holen….. den letzen von Alverde fand ich nicht schlecht! Sonst finde ich jetzt nichts spannend- außer ich würde Lippenstift verwenden…

    • beautyjagd sagt:

      Für Puder machte er sich gut – aber mein liebster Alverde-Kabuki bleibt wohl weiter diese grünlich eingefärbte aus 2011 (ich glaube, aus dem Jahr stammt er, ist das lang her!).

  • Ich möchte mir die LE die Tage mal ansehen, mich interessieren vor allem das Puder und die CC Cream. Wobei Berry Kiss auch sehr nett aussieht.
    moiren atropos kürzlich veröffentlicht..Produkttest: Alterra Handcreme Bio-Kamille und Bio-JojobaMy Profile

  • Jana sagt:

    Oh I really wanted CC cream, the lighter shade seems light enough for me but why oh why does it contain Nano particles?! 🙁 xx

    • Ruth sagt:

      Alverde does use nano Titaniumdioxide, I first noticed this during the summer looking at their suncreams. I actually bought a bottle to find out if this really worked better and it didn’t. It was a thick & and white paste – the usual. I personally think that nano is okay but only on completely clear and healthy skin. I would not put it on to cover breakouts.

  • beautyjungle sagt:

    Ich musste mit der CC Cream ein wenig kämpfen beim Auftrag, aber die Stylistin beim Event hatte das super hinbekommen, daran nahm ich mir ein Beispiel. Mit einem festen Flächen Pinsel hat sie die Creme in schnellen Strichen eingearbeitet und das funktioniert bei mir zuhause auch am besten!

    Den Puder finde ich klasse, hat eine gewisse Weichzeichnung bei mir.

    Und Mascara: hat zwar ein durchschnittliches Ergebnis, kein Wow, aber sie HÄLT. Die Textur ist eher trocken, sie schmiert Null bei mir und das hat noch keine geschafft!! Bis abends alles wo es sein sollte. Beim Auftrag muss man schnell sein, nach paar Sekunden geht keine weitere Schicht mehr, sonst nur Fliegenbeine und Krümmel.

    Der Pflaumenton ist recht zart und man muss ihn schichten, um deckend zu bekommen. Aber für den Herbst ideal.

    Übrigens, der Blush ist mein Favorit der LE! Er lässt sich super auftragen, hält und hat ne tolle Farbe. Echte Konkurrenz zum 100% pure Liquid Blush!

    LG, Viktoria
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Für diese Mineralfoundation reicht ein Wow nicht aus – Uoga Uoga!My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ohe echt, dann sollte ich mich vielleicht doch mal dran wagen, die CC Cream mit einem Pinsel aufzutragen, davor hatte ich Bedenken wegen der Textur (also dass ich die CC Cream nur rumschiebe auf meiner Haut). Und wenn der Blush dein Favorit ist, dann muss ich ihn mir nochmals angucken, beim Test habe ich ihn auf dem Handrücken aufgetragen und nach dem Verteilen nicht mehr viel davon gesehen. Danke auch für die Beschreibung der Mascara-Textur 🙂

  • Waldfee sagt:

    Hilfe, ich suche meinen Beitrag zur Lippenpflege von vor 1 oder 2 Tagen. Ich finde die Kategorie nicht mehr. Sorry, eigentlich gehört es nicht in diese Kategorie 🙁

  • beautyjungle sagt:

    Hehe, jetzt ist mein Post gerade online gegangen, ich habe alle Produkte zum Schminken verwendet und fehlende auch nur mit alverde ergänzt 🙂
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Mein Schneewittchen Look und Tipps zur alverde Schneewittchen CC Cream sowie MascaraMy Profile

  • Andrea sagt:

    Hallo,
    ich wollte mir eigentlich das Snow White Powder gönnen, aber das habe ich jetzt verworfen, da ich schon so eine „Blasse“ bin, lasse ich lieber die Finger davon, aber die Lippenstifte ( und die vonalverde sind recht gut ), da wandert morgen was in den Einkaufswagen 🙂 Liebe Grüße Andrea

  • Ich muss mich leider noch etwas gedulden, denn in meinem nächsten dm-Markt ist die LE noch nicht eingetroffen. Sie spricht mich sehr an. Besonders interessieren mich die CC Cream, das Puder und der Blush. Meine Pinselsammlung könnte noch um den Kabuki erweitert werden 😉
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht..Review – Lavera Nude Effect Make-Up FluidMy Profile

  • Birgit sagt:

    Anschauen werde ich mir die LE, aber es sind so gar nicht meine Farben. Und die Nanos in der BB irritieren mich schon etwas.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe bei den Nanos auch aufgemerkt – aber ich bin mir noch nicht so sicher, wie ich dazu stehe. Auf gesunder Haut sehe ich die Problematik nicht zu sehr, aber ich denke, dass da auch weiter noch Forschung nötig ist.

      • Theo sagt:

        Nanos dringen aufgrund ihrer Grösse immer durch die drei Hautschichten in den Körper ein, egal, ob es gesunde oder andere Haut ist. Sie bilden ein Gesundheitsrisiko, das aufgrund fehlender bzw. nicht abgeschlossener Langzeittests noch nicht öffentlich benannt worden ist. Bei Kleidung (Wolfskin etc.) ist schon etwas an die Öffentlichkeit gedrungen.

        Nanopartikel haben in Kosmetik nichts zu suchen.

        LG,
        Theo

      • beautyjagd sagt:

        Ja, Langzeiterfahrungen fehlen definitv noch! Und irgendwo hatten wir es in einer Diskussion doch auch über Nanopartikel in Lebensmitteln 🙁

  • Doris sagt:

    Danke für Deine Vorstellung!!! Ich habe die LE auch schon intensiv heute angeschaut im Laden, aber Deine Meinung dazu ist natürlich immer hoch spannend! Danke! Von der CC Cream hatte ich heute auch einen sehr guten ersten Eindruck…

    • beautyjagd sagt:

      Die letzten LEs von Alverde waren ja erfreulciherweise auch nicht gleich leer, deswegen denke ich, dass man sich so manchen Kauf wahrscheinlich auch noch überlegen kann 🙂

  • Petra sagt:

    Der Kabuki ist wirklich schön für Puder, der musste natürlich mit. Und auch den Puder konnte ich nicht dalassen, obwohl ich mich bis zur Rente abpudern kann. Obwohl: Mein EDM-Finishing Dust ist fast alle 😉 Jedenfalls ist er hell genug für mich, selbst im Winter. Die Lippenstifte fand ich sehr schön von der Deckkraft und Textur, die Farben auch durchaus unterschiedlich, mir waren sie nur alle zu kühl. Und den Blush finde ich ganz schrecklich, auf blasser Haut sieht der sehr bonbonig aus.

    Die Verpackung finde ich übrigens gelungen – weiß wie Schnee, rot wie Blut und schwarz wie Ebenholz, wenn das nicht zum Thema passt, dann weiß ich auch nicht…

    • beautyjagd sagt:

      Ja, auf dem Event stand ja auch ein roter Apfel im Vordergrund, da passt die Verpackung schon! Und beim Puder musste ich übrigens auch gleich an Dich denken 🙂

  • Trickster sagt:

    Ich mag die LE. 🙂 Gekauft habe ich mir (einen Tag vor dem offiziellen Termin stand sie schon da) die CC-Cream 10, den Kabuki, den Puder (den letzten in der Filiale erwischt) und den Liquid Blush.
    Mit der CC-Cream werde ich mich wohl nur langsam anfreunden. Mir gefällt dieser Film auf der Haut nicht so sonderlich. Sonst passt die Farbe gut zu mir. Nur eben das Gefühl auf der Haut ist nicht so ganz mein Ding.
    Der Kabuki gefällt mir. So etwas hatte ich noch nicht … gut, dadurch fehlt auch der Vergleich. 😀
    Den Puder mag ich. Dort, wo ich leicht glänze (ganz oben an der Stirn, kurz vorm Haaransatz, ab und an die Nase), pudere ich es ab und ich finde, dass das Ergebnis sehr gut aussieht. Außerdem hatte ich bisher auch noch keinen Puder. ^^ Mit meiner sonst trockenen Haut war ich da immer vorsichtig, aber bei günstiger Naturkosmetik ist es wenigstens nicht so schlimm, wenn es doch mal ein Fehlgriff sein sollte, was es in diesem Fall aber nicht ist.
    Begeistert bin ich wiederum vom Liquid Blush. Ich dachte ja erst, dass es für mich unnötig wäre. Ich habe zwei Blushes, aber in Puderform, was immer einen Pinsel zusätzlich nötig macht. Mit dem flüssigen Blush komme ich aber wunderbar zurecht und den kann man sich auch mal schnell in die Jackentasche stecken und mitnehmen. Auch das Ergebnis auf meinen Wangen, die in dieser Jahrszeit immer sehr blass sind, gefällt mir sehr gut. Ich hoffe, so etwas nimmt Alverde ins Standardsortiment auf. Backups der LE hole ich mir nicht, da die MHD als recht kurz angegeben wird (nächstes Jahr Frühjahr … damit ist es zwar nicht gleich schlecht, aber trotzdem ist das doch sehr kurz).
    Die Lippenstifte waren für mich eher uninteressant. Einer davon wäre was für mich gewesen, aber ich habe schon einen ähnlichen Farbton (Plum Kiss heißt er in dieser LE, glaube ich). Die anderen beiden würden mir eher nicht stehen.

    Im Großen und Ganzen eine schöne LE, aber einen Kritikpunkt habe ich doch: ich hätte mir ein schöneres Verpackungsdesign gewünscht! Alverde brachte schon so schön verpackte LE-Artikel raus (Waldgezwitscher, teilweise Vintage Rose, Mademoiselle etc), aber zuletzt wurden deren LEs von der Verpackung her immer langweiliger. :/ Dabei liebe ich schöne Verpackungen von guten Produkten. ^^
    Gerade bei dieser LE hätte man aus dem Thema viel rausholen können. Ein kleiner Spiegel (mit Spiegelfolie) auf den Produkten, Apfel (ok, hätte vielleicht Probleme mit einem klagewütigen Konzern geben können), märchenhafte Abbildungen (vielleicht im Scherenschnittstil, dabei die Farben Weiß, Schwarz und Rot beibehaltend), ein paar Ornamente. Ich hoffe, Alverde behält das nicht bei und bringt irgendwann auch wieder LEs mit hübschen Verpackungen raus. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das mit der Verpackung hängt sicher auch von der Kalkulation ab, denke ich. Und lustig, dass Du den Spiegel erwähnst, wenn ich es richtig gesehen habe, dann haben die Bloggerinnen auf dem Event sogar einen Spiegel bekommen 😉 . Und super spannend, wie die Eindrücke zum Blush ausfallen, sehr unterschiedlich!

  • Silk sagt:

    Ich habe mir natürlich auch den Kabuki gekauft… hätte ich eigentlich ja nicht gebraucht…. er ist wirklich schön weich! Ich denke aber auch das er für MF nicht geeignet ist, sondern nur für Puder. Schade. Aber mal sehen wie er sich macht wenn er wieder trocken ist- dann wird getestet.