Gesichtspflege Naturkosmetik

Mein Wunsch: Ein richtig guter Naturkosmetik-Lippenbalsam

lippenbalsam-reve-de-miel-nuxe_beautyjagd

Wünsche muss man aussprechen, damit sie sich erfüllen, nicht wahr? Dann mache ich das heute mal: Ich wünsche mir einen richtig guten Naturkosmetik-Lippenbalsam für meine – leider, leider – schon seit meiner Kindheit sehr pflegebedürftigen Lippen. Bereits vor Jahren habe ich mich auf die Suche nach einer naturkosmetischen Alternative für den Baume de Lèvres Rêve de Miel von Nuxe gemacht, die allerdings bis jetzt nicht 100%ig vom Erfolg gekrönt war.

Natürlich habe ich unter meinen mehr als zahlreichen Testprodukten eine ganze Reihe an Lippenprodukten gefunden, die mir sehr gut gefallen: Allen voran der Lip Balm Rose von Martina Gebhardt, das Honig Lipgloss von Melvita, der Lippenpflegestift von Argan d’Or, die Akut Lippenpflege Labimint von Dr. Hauschka (hat natürlich eine etwas andere Aufgabe, ich weiß) oder der Lippenbalsam von Ballot-Flurin.

Aber: Wenn es hart auf hart kommt, sprich: ich erkältet bin, sehr viel in trockener Luft herumsitze und meine Lippen rau, spröde und gerötet werden, dann hilft noch immer nur ein einziger Lippenbalsam. Und das ist der Rêve de Miel von Nuxe! Weshalb er so gut wirkt, kann ich mir eigentlich nur durch seine hervorragende Textur erklären. Sie ist nicht zu wachsig, nicht zu ölig, nicht zu fest, sie ist einhüllend, schützend ohne jegliche Klebrigkeit und fühlt sich gut auf den Lippen an. Mich wundert nicht, dass dieser Lippenbalsam zu den Bestsellern und Kultprodukten der französischen Firma gehört!

Was mich daran stört, sind lediglich einzelne Inhaltsstoffe, denn die grundsätzliche Formulierung gefällt mir. Sie basiert auf Bienenwachs, Sheabutter, pflanzlichen Ölen und Lecithin. Weiter hinten in der INCI-Deklaration folgen dann jedoch zwei Silikone, ein synthetischer Sonnenschutzfilter (wahrscheinlich als Antioxidant im Produkt eingesetzt) und das antioxidative Konservierungsmittel BHT. Alle vier möchte ich eigentlich nicht auf meinen Lippen haben *seufz* – gerade im Härtefall nicht, wenn meine Lippen besonders empfindlich sind. Edit Oktober 2018: Die Formulierungen wurde geändert, BHT und Ethylhexyl Methoxycinnamate sind nun nicht mehr enthalten.

INCI: Cera Alba/Beeswax, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Olus Oil/Vegetable Oil, Lecithin, Behenoxy Dimethicone, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Mel/Honey, Dimethicone, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Citrus Grandis (Grapefruit) Peel Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Hydrogenated Vegetable Oil, Glycine Soja (Soybean) Oil, Rosa Moschata Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Citrus Medica Limonum (Lemon) Peel Oil, Candelilla Cera/Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Allantoin, Calendula Officinalis Flower Extract, BHT, Helianthus Seed Oil, Citric Acid, Limonene, Citral, Linalool, Geraniol.

Meine Selbstrühr-Experimente haben mich übrigens auch nicht wirklich weiter gebracht. Deswegen hier mein eindringlichster Wunsch an die Naturkosmetik-Hersteller: Wie wäre es denn, sich vom Rêve de Miel von Nuxe inspirieren zu lassen? Nicht nur ich schätze ja dieses Produkt, sondern auch viele viele andere Frauen. Vielleicht wäre es ja gar nicht sooo schwierig, das Silikon und die synthetischen Antioxidantien zu ersetzen… Ich verspreche, ich schreibe dann auch hier auf dem Blog darüber und stelle den Balm glückselig taumelnd vor 😉 !

Teile diesen Beitrag: