Dekorative Kosmetik Natur Naturkosmetik

Dreaming about: Purple Light von Dr. Hauschka (Limited Edition)

Purple Light Nature

Jeder Abend an der französischen Atlantikküste machte mich im Juni 2015 sprachlos: Ich habe selten so viele spektakuläre Sonnenuntergänge gesehen. Wie im Wunderland spiegelte das Meer den Himmel, der sich über eine Stunde lang in allen Farben erging und von Minute zu Minute veränderte: Von Hellblau über Lila zu Rosa und Roségold ins dunkle Nachtblau. #nofilter #nophotoshop #nolightroom Stattdessen: Echte Natur! Und morgens auf der anderen Seite der Halbinsel das gleiche Spiel umgekehrt. Ich habe wirklich gehofft, dass diese Reise niemals zu Ende gehen würde.

Purple Light Dr Hauschka

Dieser magische Moment am Morgen und am Abend war Inspiration für die neue Limited Edition von Dr. Hauschka, die den Namen Purple Light trägt. Die Umverpackungen wurden von der schwedischen Künstlerin Emma Lindström gestaltet, die gleich auch noch als Model für den Look gebucht wurde. Bei ihren duchweg abstrakten Arbeiten geht sie – vor allem anfangs – vollkommen intuitiv vor und überlässt dem Zufall großen Einfluss. Wer mehr über Emma lesen möchte, dem empfehle ich das Interview in der Intro, in dem sie auch über Musik spricht.

Besonders schön finde ich, dass Emma nicht nur die Kartons, sondern auch die Produkte an sich mit einem lilapink changierenden Schimmer versehen durfte und sie damit zu echten Schmuck- und Kunststücken machte. Ich erinnere mich an keine Limited Edition aus dem Bereich Bio- und Naturkosmetik, die besser als diese aussah (optisch kann sie leicht mit LEs aus der konventionellen Kosmetik mithalten) und doch sehr besonders ist. Dazu kommt das perfekte Timing dieser Kollektion: Gerade erst wurde Ultra Violet als die Farbe des Jahres 2018 von Pantone ausgerufen.

Und genau deswegen: Achtung! wird dies keine gewöhnliche Review einer Limited Edition. Dafür verlinke ich euch unten noch Reviews, die sich dem Purple Light in sachlicherer Sprache als ich genähert haben 😉 . Der Vollständigkeit halber: Meine Produkte sind Pressesamples.

Purple Light Dr. Hauschka Eyeshadow Palette

Von Rosa über Lila zu Violett in die Nacht hinein (und umgekehrt)

Lidschatten Palette 01 von links nach rechts: Rosa Wolken verkünden das Ende des Tageslichts (hellrosé, schimmernd). Zwischen Erde und Himmel ein helles Taupe mit einem Hauch rosé (etwas bröselig beim Auftragen, natürlich pigmentiert, satiniertes Finish). Ein fast warmes Lila, entstanden durch das Glühen der Sonne (stärker pigmentiert, matt satiniert, ebenfalls etwas bröselig beim Auftragen). Die Nacht bricht an, ein letztes – oder erstes – Funkeln der Sonnenreflektion im nun dunklen Violett des Himmels (stärker pigmentiert, mit roségoldenen hauchfeinen Glitzerpartikeln).

Eye Definer 07: Noch eine Ahnung des gerade erst vergangenen purpurfarbenen Lichts im Anthrazit der Nacht (halbfeste Mine, gut pigmentiert, matt, hält gut).

Swatch Purple Light Dr. Hauschka

Auf dem Swatch: Von links unten nach rechts oben die vier Lidschatten und zum Schluss der Eye Definer. Die Farbzusammenstellung ist einfach toll, oder? Erwähnen muss ich noch unbedingt die sehr gute Haltbarkeit der Lidschatten, auch ohne Basis!

Dr. Hauschka Purple Light

Spiegelungen von Himmel und Meer

Teint Powder: In den Wellen des sich zurückziehenden und wiederkommenden Meeres bricht sich das Licht – weit hinten am äußeren Rand, am Horizont, ein schimmerndes Beigebraun. Ein blasser Fliederton dazwischen umfließt das helle, weißlich-rosa angehauchte Cremefarben ganz vorn. Wenn man die Augen im Gegenlicht zusammenkneift, vermischt sich alles zu einem beige-rosé Lichteffekt mit einem Hauch Kühle – ein schimmerndes Highlight, durchzogen von goldenen Partikeln, angeleuchtet von der auf- und untergehenden Sonne.

Der Swatch zeigt alle drei Farben des Teint Powder, beginnend unten mit der hellsten Nuance. Auf dem gesamten Arm habe ich als Untergrund den Teint Powder zusammen vermischt aufgetragen. Ich verwende den Teint Powder für die oberen Wangenknochen und unter den Augenbrauen als nicht zu helles Highlight; stärker geschichtet wirkt der Puder sogar ein bisschen wie ein heller glowiger Bronzer auf meiner momentan eher hellen Haut. Natürlich kann man den Teint Powder aber auch hauchdünn über das gesamte Gesicht als Effektpuder mit einem großen Puderpinsel auftragen. Meiner Einschätzung nach dürften kühle bis neutrale Hauttöne daran mehr Freude als richtig warme Hauttypen haben. Der feine geschmeidige Highlighter-Puder mit der raffinierten Farbgebung ist mein Lieblingsprodukt der gesamten Limited Edition!

Vorübergehend: Rosiges Nude vs. feuriges Rot

Liquid Lip Colour 01 und 02: Sonnenaufgang in Slow Motion. Farben, die nur für Sekunden existieren… Ein rosiges Nude-Apricot (glänzend, mittelstark pigmentiert) flimmert auf, um sich schon kurz danach von einem etwas kühleren kräftigen Rot (ebenfalls glänzend und mittelstark pigmentiert) ablösen zu lassen.

Wenn man die Augen schließt, liegt zarter Rosenduft in der Luft.

Dr. Hauschka Liquid Lip Colour

Auf dem Swatch sieht man, wie schön die Liquid Lip Colours glänzen und wie farbstark sie sind. Unten Nuance 01, darüber 02 – mein Favorit! Die Liquid Lip Colours trocknen nicht an, kleben nur minimal und haften ähnlich wie ein pflegender Lippenstift (also wenig), rutschen bei mir aber auch nicht in die Lippenfältchen. Die pflegende Wirkung ist sehr gut.

*

Naturschauspiel vorbei 🙂 ! Alle INCIs und Preise finden sich auf der Homepage von Dr. Hauschka (runterscrollen zu den einzelnen Produkten). Weitere Reviews finden sich bei  Herbs&Flowers, Pauuulette (auf Französisch) oder The Pink Perfectionist (Niederländisch).

Erhältlich sind die von Natrue zertifizierten Produkte in Bioläden, Kaufhäusern, Apotheken sowie bei Online-Shops von Naturkosmetik-Fachgeschäften wie z.B. bei der Naturdrogerie oder Belladonna.

Auch interessant: