Drogeriemarkt Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 8.11.2019

Neue Naturkosmetik

Auch diese Woche war ich wieder gut beschäftigt und z.B. für einen tollen Job unterwegs: Ich mag es sehr, Vorträge bei Fachveranstaltungen zu halten. Dazu kommt eine anstehende größere Reise, vor der ich noch einiges erledigt haben will. Wahrscheinlich geht es vielen von euch auch so, die letzten Monate des Jahres sind immer ganz schön vollgepackt.

Ein Booster für meine Haut ist das neue Maracujasamenöl von Primavera: Es enthält einen hohen Anteil an Linolsäure, die die Barriereschicht auf der Haut unterstützt. Den Duft des Öls würde ich als nussig-exotisch beschreiben, ich verwende es gern im Gesicht über einem Rosenwasser – auch um den speziellen Duft des Öls durch blumige Noten zu ergänzen. In meinem Blogpost habe ich mehrere DIY-Ideen für das Maracujasamenöl beschrieben 〈der Link verweist auf einen Beitrag in Kooperation mit Primavera〉. Das Öl fühlt sich leicht auf der Haut an und kann sehr schön mit Kameliensamenöl zu einem DIY-Gesichtsöl gemischt werden. Viel Freude beim Mixen und Ausprobieren dieser Öl-Rarität!

Spicy Energy Körperlotion von i+m Naturkosmetik

Erst letzte Woche habe ich die Madame Inge Creme Dusche Argan Zedernuss von i+m Naturkosmetik vorgestellt. Und nun drängelt sich gleich noch die Spicy Energy Körperlotion von i+m auf den Blog 😉 . Gefunden habe ich sie zufällig beim Drogeriemarkt dm: Zusammen mit einem passenden Duschgel und der Spicy Energy Deocreme stand sie dort im Naturkosmetik-Regal. Die Textur ist leicht und zieht sehr schnell ein, die Basis dafür bilden neben Wasser Aloe Vera-Saft, Sojaöl und Kokosöl. Der Duft der Körperlotion, in der auch Ginseng enthalten ist, ist ungewöhnlich: Würzige Noten in Kombination mit Zitrusfrüchten kommen meiner Nase entgegen, ich schnuppere Ingwer und Nelke heraus. Der Duft bleibt einige Zeit auf der Haut und hat eine belebende Wirkung. Falls jemand einen Energieschub benötigt, kann er beherzt zur Spicy Energy Körperlotion greifen (ich vermute, dass das Duschgel ähnlich anregend riecht). Die Verpackung der Spicy Energy Körperlotion besteht zu 100% aus recyceltem Altplastik. Erhältlich ist die Spicy Energy Körperlotion vorerst exklusiv bei dm, ich habe 8,90 Euro dafür bezahlt.

Le Baume Céleste Oil-in-Gel Makeup Remover von Absolution

Ich habe so die Ahnung, dass Le Baume Céleste Oil-in-Gel Makeup Remover von Absolution sich unter meinen Jahres-Favoriten 2019 wiederfinden wird: Das Abschminkgelée hat eine herrliche Textur, duftet beruhigend und sieht mit seiner blauen Farbe mehr als ansprechend aus. Am besten gefällt mir jedoch das Gefühl, das der Baume nach der Gesichtsreinigung auf meiner Haut hinterlässt: Gepflegt und zart, zugleich ohne jegliche Öligkeit. Für die blaue Färbung sorgt übrigens das in den USA gerade sehr angesagte ätherische Rainfarnöl („Blue Tansy“). Alles was ihr sonst zu Le Baume wissen müsst, steht in meinem Blogpost über Le Baume Céleste.

Manuka-Honig Maske von Alterra Naturkosmetik

Manuka-Honig ist seit einiger Zeit zu einem trendy Inhaltsstoff geworden – in den Produkten von  Living Nature aus Neuseeland ist er hingegen schon seit jeher enthalten. L’Oréal setzt seit einiger Zeit ebenso wie die Marke LVLY der Beauty-Youtuberin Paola Maria auf Manuka-Honig. Und nun bietet auch Alterra eine limitierte Manuka-Honig Maske im Sachet an, die für sehr trockene Haut gedacht ist. Man trägt die cremige Maske (die Packung reicht für zwei Anwendungen) auf dem Gesicht auf; nach einer Einwirkzeit von 10-15 Minuten spült man sie mit lauwarmen Wasser wieder ab. Damit keine Missverständnisse entstehen: Es handelt sich dabei nicht um eine gelige Maske wie das Manukagel von Living Nature, sondern um eine klassische Emulsion bzw. Creme-Maske, in der eben etwas Manukahonig enthalten ist. Sie duftet angenehm süßlich-blütig nach Honig und fühlt sich nicht zu schwer auf der Haut an (sondern sogar zunächst etwas erfrischend, die Maske basiert neben Wasser auf einem pflanzlichen Alkoholsauszug und Sojaöl). Nach dem Abnehmen der Maske benötigte ich lediglich ein bisschen pflegendes Gesichtswasser auf der Haut, ich habe keine weitere Creme aufgetragen. Eine nette Pflegeeinheit! Ein Sachet kostete mich beim Drogeriemarkt Rossmann 0,99 Euro. Ich schätze übrigens die entzündungshemmende Wirkung von purem Manukahonig sehr, im Winter nehme ich den kostbaren Honig (mit ausgewiesenem MGO-Wert) oft innerlich ein, um Halsschmerzen und aufkommende Erkältungen zu bekämpfen.

Geschenkset Bade schön! von Dresdner Essenz Naturell

Schon in meinen letzten Beauty-Notizen habe ich erwähnt, dass die weihnachtlichen Geschenksets gerade überall in den Geschäften angekommen sind. Als mir neulich beim Einkaufen etwas fröstelig war, habe ich mir im Drogeriemarkt das Geschenkset Bade schön! von Dresdner Essenz Naturell gekauft. Enthalten sind darin drei flüssige Schaumbäder in verschiedenen Duftrichtungen: ‚Oh Du fröhliche Badezeit‘ duftet süßlich und nach Pistazie; ‚Bad einlassen, Welt ausschalten‘ fruchtig nach Mango und Orange und ‚Zeit zum Glücklichsein‘ blumig nach Palmarosa und etwas nach Magnolie. Eine gute Mischung also für jede Nase. Als schäumende Tensidmischung kommen in den Badezusätzen Kokossulfate und Zuckertenside zum Einsatz. Die einzelnen Bäder sind in Glasfläschchen verpackt und von Natrue zertifiziert. Ich habe 4,99 Euro dafür bezahlt. Angucken kann man sich das Geschenkset auf der Homepage von Dresdner Essenz.

Naturkosmetik-News der Woche

  • Von Living Nature gibt es ein neues Active Brightening Serum. Mehr Infos dazu hier.
  • Gerade entdeckt habe ich den neuen losen Puder La Poudre von Absolution. Mehr Infos hier.
  • Die koreanische Naturkosmetik von Chobs wurde bei najoba (Einkaufsgemeinschaft) eingelistet. Außerdem habe ich bei najoba die neuen Eau de Parfum von Farfalla entdeckt, die Namen wie ‚No fake‘ oder ‚Hippie Rose‘ tragen (hier bisschen runterscrollen).
  • Ecco Verde hat die französische Naturkosmetik von Noire ô Naturel eingelistet, die für krauses Haar geeignet ist. Das Crème de Shampooing habe ich vor Anfang diesen Jahres auf dem Blog vorgestellt. Außerdem gibt es bei Ecco Verde wieder den beliebten Adventskalender. Ganz trendy ist das neue Hanf Öl-Serum von Bio:Végane.
  • Zum Jubiläum ihres fünfjährigen Einzugs ins Kloster Wessobrunn hat Martina Gebhardt die zweiteilige Pflegelinie mit der Tassilo-Linde neu aufgelegt. Zu finden z.B. bei der Naturdrogerie.
  • Luxuriös ist die neue Pflegelinie der dänischen Marke Nuori, die ich bei Amazingy oder Green Glam gefunden habe.
  • Für Furore sorgt gerade das neue Hydration Boost Concentrate von Josh Rosebrook (z.B. bei Blanda Beauty).
  • Von Naturschön / Alverde gibt es nun Gesichtsseifen. Mehr Infos hier.

Ein kleiner interner Hinweis noch zum Schluss: Wie man meinen Blog Beautyjagd abonnieren kann (und dazu gibt es eine Reihe an Möglichkeiten), habe ich in meinem gestrigen Post beschrieben. Selbstverständlich könnt ihr aber auch einfach beautyjagd.de anklicken!

Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende! Ich werde meinen Koffer packen und bald auf Reisen gehen 🙂

Teile diesen Beitrag: