Anzeige / Sponsored Post Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 31.8.2018 (in den Cévennen)

Naturkosmetik Blog

Here you can find an English version of this article.

Die erste Woche in Südfrankreich ist schon vorbei – und interessanterweise kann ich berichten, dass die Landschaft hier grüner als in Deutschland ist. Schon irgendwie verkehrte Welt! Die letzten Tage war ich in der Nähe von Alès am Fuß der Cévennen. Wie immer verbringe ich meine „Sommerferien“ (nennen wir das mal so, ganz ohne Blog geht es ja doch nicht 😉 ) gern draußen in der Natur in einer Hütte auf einem abgelegenen Campingplatz. Spätsommerlich singen hier die Grillen und Zikaden in den sonnenbeschienenen Hängen, allerdings gibt es hier auch einige Mücken. Deshalb kaufte ich mir gleich am ersten Tag in einer Parapharmacie ein Anti-Mücken-Duo von Pranarom, einer französischen Aromatherapie-Marke: Beides sind Roll-Ons, einmal zum Vertreiben der Mücken und einmal zum Beruhigen der Haut nach einem Insektenstich (gerade das wirkt echt gut). Beeindruckt war ich von den schönen und teils auch sehr kargen Landschaften in den Cévennen, das Bergmassiv möchte ich unbedingt noch besser kennenlernen.

Berglavendel Relax Handcreme von Farfalla

Schon vor ein paar Wochen habe ich mir die Berglavendel Relax Handcreme von Farfalla für die bevorstehende Reise gekauft. Grund dafür ist der darin enthaltene Berglavendel, der aus den Cévennen stammt. Ich stellte es mir schön vor, abends meine Hände mit dem hiesigen wilden Lavendel aus Höhen von 900-1800m einzucremen. Natürlich nicht nur mit dem Lavendel 😉 , denn die Handcreme basiert neben Wasser auf Sonnenblumenöl. Sie zieht schnell ein und eignet sich damit auch für den Schreibtisch. Noch besser wirkt sie natürlich abends, wenn man nach dem Eincremen ganz entspannt einschlafen kann – das ätherische Öl des Berglavendels enthält besonders viele verschiedene Inhaltsstoffe, die heilend und entspannend wirken. Alle weiteren Infos auf der Homepage von Farfalla. Zu kaufen ist die Handcreme z.B. bei der Naturdrogerie oder najoba.

Bonne anniversaire Cattier Paris! Ein Shooting-Star im Reigen der fünf Jubiläumsprodukte zum 50. Geburtstag ist die Brin de Douceur Beruhigende Tagescreme von Cattier. Sie gehört zur Gesichtspflege-Serie für empfindliche Haut, die erst vor zwei Jahren auf den Markt gebracht wurde. Mit der Beruhigenden Tagescreme hat der französische Naturkosmetik-Pionier einen Nerv getroffen: Durch die Mischung von mineralisierender weißer und roter Tonerde, die insbesondere für empfindliche Haut geeignet ist, ist die Tagescreme leicht rosa getönt. Dazu ist die Textur schön leicht und etwas kühlend, ein Hitzestau kann darunter nicht entstehen. Rötungen auf der Haut werden durch Braune Leinsamen sowie einen Wirkkomplex mit schwarzer Johannisbeere und Sonnenblume gemindert. Ich verwende die Beruhigende Tagescreme zurzeit abends (hier ist es weiterhin warm), wenn ich meinen Sonnenschutz abgenommen habe. Da die Creme gut Feuchtigkeit spendet, macht sie sich prima als After Sun! Die Beruhigende Tagescreme ist auch für Frauen in den Wechseljahren geeignet, die unter Hitzewallungen leiden (über die Gesichtspflege in den Wechseljahren habe ich auf dem Blog bereits geschrieben). Die von Cosmebio/ Ecocert zertifizierte Brin de Douceur Beruhigende Tagescreme enthält 50ml und kostet 19,99 Euro (erhältlich in Bioläden oder Naturshops und natürlich online). Alle Infos inkl. INCI gibt es auf der Homepage von Cattier oder im Online-Shop von Kneipp. 〈Dieser Teil wurde freundlicherweise von Cattier Paris unterstützt / Werbung〉 

Peach MultEYEtasker von RMS Beauty

Aufwändiges Make-up spielte in dieser Woche bei mir keine so große Rolle. Trotzdem habe ich mir den Peach MultEYEtasker von RMS Beauty mit nach Frankreich gebracht, denn so ein bisschen peachy Highlighter im Gesicht kann nie schaden 🙂 . Ich mag ja den Living Luminizer von RMS Beauty sehr, ihn gibt es neu übrigens ebenfalls in Stiftform. Allerdings verstehe ich nicht so ganz, wieso in den beiden neuen Stiften Silikone enthalten sind. Ok, nur zu einem sehr geringen Anteil – aber so „ökomilitant“ wie sich die Gründerin Rose-Marie Smith oft auf Instagram gibt, passt das für mich nicht zusammen. Gekauft habe ich mir den Peach MultEYEtasker trotzdem, denn nicht immer finde ich einen Highlighter im Töpfchen praktisch. So habe ich mit dem MultEYEtasker sowohl meine oberen Wangenknochen betont als auch einen Lidstrich gezogen – sieht sehr sommerlich aus! Peach würde ich als schimmerndes, helles Rosé beschreiben, die Haltbarkeit ist gut. Gut funktioniert auch die herausdrehbare Hülse, die zudem elegant aussieht. Z.B. bei Amazingy, Content Beauty oder Green Glam.

Stick Solaire LSF 50 Teinté von Alga Maris

Endlich gibt es den Sonnenstick von Alga Maris auch in einer getönten Variante! Da ich meine Sonnencreme in südlichen oder tropischen Gefilden gern an manchen besonders exponierten Partien mit einem Sunstick unterstütze, musste ich den getönten Sonnenstick LSF 50 von Alga Maris unbedingt haben (gekauft habe ich ihn bei Amazingy). Den Farbton würde ich als helles „Medium“ beschreiben, das neutral bis leicht kühl getönt ist. Die Textur ist nicht zu zäh und lässt sich nach dem Auftragen gut verblenden – hat was von einem Foundationstift! Der Stick Solaire basiert auf verarbeiteten pflanzlichen Ölen, dann folgen schon die beiden mineralischen Sonnenschutzfilter Zinkoxid und Titandioxid sowie Bienenwachs. Besonders geeignet ist so ein Stick für alle Stellen, die man unbedingt vor UV-Strahlung schützen möchte (z.B. Narben, Pigmentstörungen etc.).

Naturkosmetik-News der Woche

  • Die Berliner Marke Und Gretel bringt im September einen neuen Tagarot-Lippenstift in der Nuance 07 Love Berry heraus. Mehr Infos hier.
  • Von Lavera gibt es neu sechs Matt’n stay lips in Stiftform. Mehr Infos hier.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Bald geht es bei mir weiter auf die andere Seite der Rhone, hinein in die nördliche Provence.

Teile diesen Beitrag: