Dekorative Kosmetik Gesichtspflege International Naturkosmetik

Auf der Indie Beauty Expo Berlin 2019

Obwohl ich eigentlich keine Zeit hatte, so kurz vor meiner Fahrt nach Brüssel noch nach Berlin zu fahren, zog es mich am Freitag dann doch zur Indie Beauty Expo. In den USA ist diese Messe für Nischenmarken sehr gut etabliert und hat den Ruf, dass man dort die nächsten großen Marken entdecken kann.

Spannend finde ich, dass sich die Messe sowohl an Fachleute als auch an Konsumenten wendet: Auch in Berlin war der erste Tag für Handel und Presse reserviert, am Samstag konnten ab dem Nachmittag auch Konsumenten auf die Indie Beauty Expo kommen – und dort sogar mit Messerabatten einkaufen. Entsprechend war auch die Dekoration der Stände (siehe das Foto oben vom wunderschönen Stand von Nui Cosmetics) und der Halle deutlich konsumorientierter als auf Fachmessen: Mit Blumen geschmückte Orte standen für Selfies oder Instagram-Stories zur Verfügung.

Als Partner hat die Indie Beauty Expo Berlin die Parfümeriekette Douglas ausgewählt. Douglas erklärte auf der Pressekonferenz vor Ort, in Zukunft deutlich mehr Nischenmarken verkaufen zu wollen. Mit elf Marken, die an Trend-Tischen präsentiert wurden, geht es nun los. Unter den 60 Marken, die auf der Indie Beauty Expo ausgestellt haben, befanden sich auch eine Reihe an Naturkosmetik-Marken. Insgesamt konnte ich feststellen, dass ein großer Teil der Marken Formulierungen hatte, die in Richtung „grün“ gingen.

Da ich leider nicht viel Zeit auf der Messe hatte, habe ich im Vorfeld bereits einige Marken recherchiert, die ich unbedingt sehen wollte. Die deutschen Marken wie Und Gretel, Coscoon (mit neuen Baby-Sets!), I want you naked und Nui Cosmetics (mit neuen cremigen Concealern und gleich zwei neuen Eyelinern) habe ich dabei zwangsläufig etwas vernachlässigt. Leider!

Au naturale

Au Naturale

Schon lange wollte ich die dekorativen Produkte von Au Naturale kennenlernen (gibt es z.B. bei Whole Foods in den USA). Die Marke wurde 2012 gegründet und ist in Chicago beheimatet. Sie bietet mittlerweile über 160 Produkte, mit einem Schwerpunkt auf pudrigen Teintprodukten (mit toller, seidiger Textur) oder cremigen Produkten. Das eingesetzte Palmöl stammt von der Initiative Palm Done Right. Gerne würde die Marke im nächsten Jahr nach Deutschland kommen – hier geht es zur Homepage von Au Naturale.

Aeos

Aeos

Aus Großbritannien stammt die Marke Aeos, die 2008 gegründet wurde. In der Region Lincolnshire befindet sich auch der zugehörige Demeter-Bauernhof, aus dem einige der Inhaltsstoffe in den Produkten stammen. Bislang gibt es 14 Produkte, die sich überwiegend der Gesichtspflege widmen. Eine Besonderheit sind die spagyrischen Kristall-Essenzen in den Produkten: Die pinkfarbene Linie sorgt für Glow und enthält Essenzen aus Opal, Rosenquartz und Turmalin. In der blauen Linie sorgen Essenzen aus Amethyst, Türkis und Smaragd für eine hautberuhigende Wirkung. Die Verpackung wurde gerade überarbeitet und sieht nun sehr stylish aus. Hier geht es zur Homepage von Aeos.

My Sappho

Sappho New Paradigm

Auf Vielfalt setzt die Marke Sappho New Paradigm, die 2016 von Makeup-Artist JoAnn Fowler in Kanada gegründet wurde: Die Fotos am Stand der Marke zeigten ein europäisches, ein asiatisches und schwarzes Model – und entsprechen damit dem Spektrum der Nuancen der ca. 70 Makeup-Produkte. Zur Zeit wird die Marke gerelauncht, sowohl hinsichtlich der Verpackung als auch Formulierungen. Das vegane Sortiment umfasst flüssige Foundations, Cream Concealer oder Puder für den Teint. Die gepressten Lidschatten und Blushes können individuell in Paletten gepackt werden. Besonders neugierig bin ich auf die vegane Mascara, die auch Hollywood-Schauspielern gefallen soll 🙂 . Hier geht es zur Homepage von Sappho.

Berrichi

Die Marke Berrichi hätte ich vom Namen her erst nach Italien geordnet. Doch sie kommt aus Tallinn in Estland und ist mit 1,5 Jahren noch jung: Es gibt es vier Produkte; im Fokus stehen in Verbindung mit Cacay-Öl die Rotalge Furcellaria aus der Ostsee und der antioxidative Wirkstoff Astaxanthin – daher kommt auch die rötliche Farbe der Produkte. Bestseller der Marke ist die Nachtcreme, die Retinol enthält (niedrig dosiert, so dass keine Hautirritationen zu erwarten sind). Hier geht es zur Homepage von Berrichi.

Insgesamt waren viele der Marken auf der Indie Beauty Expo sehr trendgetrieben: Da gab es z.B. mit „Strong“ eine (konventionelle) Makeup-Marke speziell für Sportlerinnen oder auch einen neu lancierten wasserbasierten Nagellack der Berliner Marke Gitti. Ins Auge gefallen ist mir bei meinem Rundgang außerdem die App Perfumist, mit deren Hilfe man den zu sich passenden Duft finden kann.

Am Freitag war auf der Indie Beauty Expo ganz schön viel los – für eine neue Messe in Deutschland finde ich das beachtlich. Einen weiteren Bericht über die Indie Beauty Expo gibt es bei Beautycalypse zu lesen. Alle Marken, die auf der Messe ausgestellt haben, findet ihr auf der Homepage der Indie Beauty Expo.

Teile diesen Beitrag: