Aromatherapie Gesichtspflege Haar Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 11.9.2020 (eine duftende Edition)

Neue Naturkosmetik 2020

In dieser Woche habe ich in wunderbar duftender Naturkosmetik geschwelgt. Mir wurde dabei wieder einmal klar, dass Kosmetik nicht nur eine technische Funktion zu erfüllen hat, sondern sich auch auf die Stimmung auswirkt: Ich freue mich morgens zum Beispiel gerade sehr auf das Eincremen mit meiner aktuellen Bodylotion. Welche das ist, lest ihr gleich weiter unten – und welche weiteren Produkte meine Nase (und meine Haut) aktuell mag.

The Devotion Linden Flower Body Balm von Seed to Skin

An einen warmen, spätsommerlichen Nachmittag in der Toskana muss ich beim Eincremen mit dem The Devotion Linden Flower Body Balm von Seed to Skin denken. Die Bodylotion duftet aromatisch-frisch nach Melisse, Kubenpfeffer (Litsea Cubeba), Zitronenschale und ein wenig nach Lindenblüte. Ich nehme irgendwie auch den Duft von Eisenkraut (Verbene) wahr, selbst wenn das ätherische Öl nicht in der INCI zu finden ist. Seed to Skin ist eine luxuriöse italienische Naturkosmetik-Marke aus der Nähe von Siena. Entsprechend hochwertig ist der Body Balm verpackt: Der schwere Glasflakon mit einem metallischen Pumpspender enthält 300ml. Wenn ich mich morgens im Bad eincreme kommt es mir fast so vor, als sei ich in einem italienischen Spa zu Gast. Der Body Balm basiert auf einem Olivenblattauszug mit Thermalwasser, Glycerin und verarbeiten pflanzlichen Ölen. Er lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und pflegt die Haut mit einem zarten, unfettigen Film. Gekauft habe ich The Devotion Linden Flower Body Balm von Seed to Skin für 90 Euro bei Muse and Heroine, gibt es z.B. auch bei Niche Beauty oder Organic Luxury. Ich hätte nichts dagegen, mich bitte sofort nach Italien zu beamen!

Deodorant Cream Verveine von L’Occitane

Nur ein kleiner Hinweis hier zwischendurch auf die neue Deodorant Cream Verveine von L’Occitane: Am Montag Nachmittag habe ich mit Marc-Simon von Haused Wolf auf einen japanisch-vietnamesischen Tee im Niu Asian Café in der Nürnberger Innenstadt getroffen. Wir unterhalten uns bei unseren Treffen gern über Beauty-Erinnerungen aus den 90er und 2000er Jahren, als (naturnahe) Marken wie L’Occitane oder The Body Shop für uns wichtig waren. Auch deswegen ‚musste‘ mir die neue Deocreme mit Verbene von L’Occitane kaufen 🙂 . Bis auf einen Teil des Duftes könnte die Formulierung der Deocreme als Naturkosmetik durchgehen, als desodorierender Wirkstoff ist Natron enthalten. Die Textur würde ich als weich und cremig bis gelig beschreiben, sie lässt sich spielend unter den Achseln verteilen und bröselt nicht. Und der Duft passt perfekt zum oben beschriebenen The Devotion Linden Flower Body Balm von Seed to Skin! Kostet 16,50 Euro.

Neue Spülung von Dr. Hauschka

Könnt ihr euch noch an die Shampoos von Dr. Hauschka erinnern? Ich hatte z.B. das Aprikose Sanddorn Shampoo in Gebrauch, bis es vor vielen Jahren vom Markt genommen wurde. Nun wurde die Haarpflege von Dr. Hauschka gerelauncht, neu gibt es ein Shampoo und eine Spülung. Beides habe ich mir (ungeduldig wie ich bin) direkt bei der Naturdrogerie bestellt, die die Neuheiten sofort gelistet hat. Über das Shampoo muss ich noch ein bisschen nachdenken, aber die neue Spülung von Dr. Hauschka hat mich gleich beim ersten Versuch restlos begeistert (was ich zugegebenermaßen von den Inhaltsstoffen her nicht vermutet hatte). Da ist zuerst der umwerfende Duft, ich könnte mich darin baden: Vanille, Ylang Ylang, weiße Blüten, vielleicht etwas Tonka und Kokos – definitiv ein Fest für die Sinne (und sehr erwachsen). Ein bisschen bedauere ich, dass meine Haare noch nicht lang genug sind, nach der Haarpflege an ihnen schnuppern zu können 🙂 . Als Wirkstoffe sind in der Spülung ein proteinreicher Kichererbsenauszug und auch Apfelessig enthalten. Nach dem Ausspülen ist das Haar leichter kämmbar, es wird jedoch nicht beschwert. Für ultratrockenes Haar könnte die Spülung also etwas zu wenig Lipide bieten. Ich freue mich neben dem schönen Duft über mehr Glanz und Griffigkeit im Haar. Ich habe ca. 17 Euro für die Spülung von Dr. Hauschka bezahlt.

Aloha Ambrosia Morning Moisture Elixir von Leahlani

Aus Hawaii kommt das Aloha Ambrosia Morning Moisture Elixir von Leahlani. Es wurde mir kürzlich vom Online-Shop Blanda Beauty zugeschickt (ein Pressesample), weil ich von dem blumig-exotischen Duft des Gesichtsöls gelesen hatte. Und oh ja, der Duft nach Jasmin und anderen tropischen Blüten lässt mich gedanklich auf eine Reise nach Hawaii gehen! Auch die Zusammensetzung des ultraleichten Öls gefällt mir sehr: Sie basiert auf Squalane, Sonnenblumenöl und Jojobaöl, dazu kommen Mangostanöl, Passionsblumenöl und Kiwisamenöl sowie Extrakte von Aloe Vera, Guava und Acerola. Ich trage das Elixir auf der feuchten Haut auf, es liegt nicht schwer auf und hinterlässt die Haut seidig-glatt. Und habe ich den traumhaften Inselduft schon erwähnt 😉 ? Kostet 54,59 Euro bei Blanda Beauty.

Frauenwohl Zyklus Akut Roll-on von Primavera

In einer duftenden Edition der Beauty-Notizen darf natürlich auch die klassische Aromatherapie nicht fehlen. Neulich lag das Frauenwohl Zyklus Akut Roll-on von Primavera in meiner Post (Pressesample), eine Erweiterung der von mir sowieso sehr geschätzten Frauenwohl-Linie. Während die bisherigen Produkte für die Wechseljahre gedacht waren, richtet sich der neue Roll-On an ein jüngeres Publikum: Er wirkt mit Muskatellersalbei, Rosengeranie und Ylang Ylang ausgleichend bei Menstruationsbeschwerden und PMS. Man rollert das aromatherapeutische Öl einfach auf den Unterleib, auf den unteren Rücken oder zwischendurch auf das Handgelenk und massiert das Öl in die Haut ein. Muskatellersalbei gilt als Frauenöl, für die krampflösende Wirkung ist das enthaltene Duftmolekül Sclareol verantwortlich. Das ätherische Öl stimuliert außerdem die Bildung der „Glückshormone“ Serotonin und Endorphin, hilft also auch bei Stimmungsschwankungen. Den Duft des Roll-Ons würde ich als angenehm krautig-blumig beschreiben. Kostenpunkt: 9,90 Euro. Die INCI findet ihr auf der Homepage von Primavera. Neu gibt es außerdem noch das Frauenwohl Zyklus Balance Öl mit Mönchspfeffer.

Vitamin C Booster von Novexpert

Der Duft steht zwar nicht im Mittelpunkt des Vitamin C Booster von Novexpert, aber der fruchtige Orangenduft unterstreicht die Wirkung des enthaltenen Wirkstoffs Vitamin C im Serum. Vitamin C ist ein gut erforschtes und schützendes Antioxidant, das die Kollagenproduktion der Haut anregt und bei Pigmentstörungen hilft. Im Booster werden zwei moderne und stabile Derivate von Vitamin C eingesetzt, so dass die Formulierung gut verträglich ist und die Haut trotz der hohen Konzentration von 25% nicht lichtempfindlicher wird. Wie ich den Booster anwende und wie er sich bei mir macht, könnt ihr in meinem Blogpost über den Vitamin C Booster von Novexpert nachlesen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Nachts kühlt es hier schon ganz gut ab, tagsüber scheint die Sonne bei spätsommerlichen Temperaturen – besser kann ich mir das Wetter kaum ausmalen 🙂

Teile diesen Beitrag: