Körperpflege, Limited Edition

L’Occitane: Karité Körpercremes Kakao- und Hibiskusblüte

Auf meinem Kurztripp in England war ich auch in einem L’Occitane-Shop. Dort habe ich mir die neuen limitierten Produkte aus der Karité-Serie angesehen. Je drei unterschiedliche Körper- und Handcremes sowie Lippenpflegen werden in einer mit einem afrikanischen Stoffmuster bedruckten Verpackung angeboten. Die Duftrichtungen heißen Wüstenrose, Hibiskus- und Kakaoblüte.

Ich muss zugeben, dass die schönen Dosen mich zum Kauf verführt haben. Ich bin fasziniert von Stoffmustern aus Afrika, insbesondere für Dutch Waxes aus Westafrika kann ich mich richtiggehend begeistern. Das auf den Dosen verwendete Muster ist vom Bogolan-Stoff aus Mali inspiriert.

Praktischerweise sitzen die Cremebehältnisse aus Plastik lose in den Metalldosen. Nach Verbrauch werde ich die Dosen zweckentfremden und darin Krimskrams aufbewahren.

Nachdem ich alle drei Cremes angeschnuppert hatte, habe ich mich für die Körpercreme mit Kakaoblüte und mit Hibiskusblüte entschieden. In dem englischen L’Occitane-Shop  gab es ein günstiges Angebot: Zwei Körpercremes kosteten zusammen 25 Pfund. In Deutschland wird für jede Dose 21 EUR veranschlagt.

Die dazu passende Handcreme liegt übrigens der aktuellen Marie Claire UK bei, die ich euch hier schon gezeigt habe.

Die in den Cremes verwendete Sheabutter (französisch Karité) stammt laut Pressetext von L’Occitane von einer Frauenkooperative aus Burkina Faso. Leider wird die Sheabutter nicht nach Bio-Richtlinien hergestellt.

Die reichhaltigen Körpercremes würde ich eher als Körperbutter bezeichnen. Die Textur ist in der Dose ziemlich fest, lässt sich dann aber auf der Haut gut verteilen und zieht bei meiner tendenziell eher trockenen Haut überraschend gut ein. Die Pflegewirkung fand ich allerdings nicht überwältigend, sondern einfach nur durchschnittlich für eine Körperbutter.

Dafür gefällt mir der Duft meiner beiden Cremes gut. Besonders die Hibiskusblüte hat es mir angetan, sie duftet dezent blumig gemischt mit etwas Zitrusfrüchten. Die Körpercreme Kakaoblüte ist ebenfalls zurückhaltend parfümiert und riecht cremig-schokoladig.

So, jetzt zum Wermutstropfen an den Körpercremes, den Inhaltsstoffen. Neben Wasser sind 25% Sheabutter und Glycerin enthalten. Bis dahin will ich nicht meckern. Aber dann folgen Zutaten, die man keinesfalls als natürlich bezeichnen kann (z.B. Silikon, Parabene, Phenoxyethanol, Tetrasodium EDTA, eine PEG-Verbindung, Paraffin oder Propylen Glycol):

Der Lippenbalsam der Serie ist übrigens von Ecocert zertifiziert. Das ist bei den Körpercremes mit diesen Inhaltsstoffen natürlich nicht möglich.

Eine der schmucken Dosen mit 100 ml der reichhaltigen Körpercremes kostet in Deutschland 21 EUR. Erhältlich sind Produkte von L’Occitane in den firmeneigenen Boutiquen oder auch online.

Mein Fazit: Am besten gefallen mir die bunt bedruckten Dosen aus Aluminium an den Körpercremes der Karité-Serie. Auch die Düfte mag ich gern, mein Favorit ist die Hibiskusblüte. Weniger gut finde ich als Naturkosmetik-Liebhaberin die Inhaltsstoffe der Körpercremes.

Habt ihr die limierte Karité-Serie schon gesehen? Wie gefällt sie euch?

Auch interessant:

Lush: Lip Tints aus der Weihnachtskollektion
Ganz zart Peeling Kirsche & Reisproteine von Sensena
Alverde: Limited Edition End of Summer (Swatches, Fotos)

Comments are disabled.

15 thoughts on “L’Occitane: Karité Körpercremes Kakao- und Hibiskusblüte
  • FabForties sagt:

    ich habe auch die Kakoblüten-Körpercreme und die Handcreme in der Hibiskusvariante (s. auch hier: http://fabforties.de/produkte/loccitane/loccitane-karite-edition-2011/) – und liebe sie sehr! Die Körpercreme ist einfach toll auf Armen und Beinen und der Duft ganz wunderbar, weich und kuschelig. Ich hatte mich schon über den Plastiknöppel am Boden der Dose gewundert, sehr gut, die wird dann bald weiterverwendet werden (ich war irgendwie zu blöd, um den Sinn und Zweck zu bemerken….)

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe das mit dem Rausnehmen auch erst bemerkt, als ich das Gefühl hatte, dass die Dosen irgendwie wackeln (lag vielleicht am Transport im vollgepackten Koffer, wahrscheinlich hatten sich die Plastiknäpfe dadurch ein bisschen von der Aludose gelöst). Sehr praktisch finde ich das 🙂 !

  • Kaddi sagt:

    ich bin ja so gar kein l’occitane fan. die düfte gefallen mir eigentlich nie, viel zu aufdringlich und süß. ich finde auch, dass die creme nicht wirklich pflegend sind, trotz hohem shea-anteil. wenn l’occitane, dann melvita 🙂 und wenn schon pseudo-natur, dann l’erbolario 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Aufdringlich finde ich eigentlich keinen der beiden Düfte, aber sie sind schon typisch L’Occitane. Mich wundert es auch, dass die Cremes bei dem relativ hohen Anteil an Sheabutter nicht pflegender sind. Das geht mir auch mit der Handcreme so.

  • keimonish sagt:

    Ich habe mir geschworen, erstmal meine Bodylotion und-Butter aufzubrauchen, hab schon keinen Platz mehr im Bad und die 2. Dose ist mir schon runter gefallen.
    Wenn ich hier wählen würde, dann wäre es sicher auch Hibiskus…….anschnuppern kann ich sie ja mal 🙂

  • lilalila sagt:

    Aha, ich hab mich die Tage schon gewundert bei den Inhaltsstoffen. Hab die Serie auf der Homepage entdeckt, allerdings werden dort nicht alle sondern nur die guten Inhaltsstoffe angegeben :D. Die werde ich mir dann wohl eher nicht kaufen. Hast du so einen Lippenbalsam und kannst die Inhaltstoffe preisgeben? Ich trau nämlich selbst Ecocert nicht über den Weg…

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe keinen der Lippenbalsame und habe deswegen auch keine vollständigen INCIs. Diese Pseudo-Inhaltsstoff-Auflistungen nerven mich auch ziemlich, die sind gar nichts wert 🙁 .

  • Ich hatte auch schon Probe geschnuppert, allerdings gab es die damals noch nicht zu kaufen. Es gab nur Tester im Laden um die Kundschaft anzufixen. Rein bin ich wegen Schoko, was mir dann doch nicht so gut gefallen hat, ich finde Hibiskus am Besten. Die Wirkung und Konsistenz ist ja wie von der „normalen“ Karietecreme und war mir schon bekannt.

  • JuliaFL sagt:

    OFFTOPIC:
    ich bin eben über diese bio-lacke gestolpert. kennst du diese marke? ich jedenfalls musste sofort an deinen blog denken. wenn du also neugierig geworden bist und sich die möglichkeit ergibt, würde ich mich sehr über einen post dazu freuen.

    viele liebe grüße.
    julia

    http://www.allforeves.com/scotch-naturals/

    • beautyjagd sagt:

      Um diese Lacke schleiche ich schon seit einigen Wochen herum 🙂 , allerdings ist meine Wunschfarbe zurzeit ausverkauft. Bei Café Makeup habe ich allerdings eine sehr enttäuschende Review dazu gelesen. Trotzdem würden mich die Lacke interessieren, ich denke also, da kommt demnächst nochmal was von mir 🙂 .

  • JuliaFL sagt:

    wunderbar, das dachte ich mir doch. ich kenne dich schliesslich als ne art blog koryphäe im naturkosmitik segment..(:
    wäre schade, wenn die quali mies ist, denn die verpackung und das versprechen sind sp reizvoll…beste grüße an dich!

    • beautyjagd sagt:

      Danke für das nette Kompliment, das freut mich 🙂 🙂 . Ich hoffe auch, dass der Lack besser ist als ich es nach der Review „befürchte“.

  • Von hübschen Dosen und Verpackungen lasse ich mich leicht ködern ;). Mich spricht vor allem die Hibiskus-Körperbutter an.
    Ja, in Frankreich gibt es tolle Lebensmittel. Die vermisse ich jetzt schmerzlich! Die haben seltsamerweise keinen anständigen Joghurt hier (ha, von mousse au chocolat ganz zu schweigen).
    LG, Umeko

    • beautyjagd sagt:

      Ach ja, du bist ja wahrscheinlich jetzt schon in den USA! Ich wünsche dir trotz fehlendem Joghurt und Mousse au chocolat viel Spaß und tolle neue Entdeckungen. Liebe Grüße 🙂