Dekorative Kosmetik, Limited Edition, Naturkosmetik

Couleur Caramel: LE Riviera Bar

Ein Besuch im Maquillage Caffè von Couleur Caramel gehört mittlerweile zu meinem Pflichtprogramm in Paris. Dort gibt es das Vollsortiment mit allen Nuancen und nicht „nur“ einen Ständer mit einer Auswahl an Produkten. Man kann sich in aller Ruhe umsehen oder auch schminken lassen.

Ich habe am Freitag wie geplant die Mascara für lange Wimpern und die pudrige Mineralfoundation nachgekauft.

Außerdem habe ich die neue Limited Edition für den Frühling und den Sommer gefunden, die sich „Riveria Bar“ nennt. Da gerade eine Kundin zum Schminken vor Ort war, hatte ich genügend Zeit, die neue Kollektion in Ruhe zu betrachten. Ich durfte netterweise auch ein Foto vom Aufsteller machen.

Wie bei allen LEs von Couleur Caramel sind die Verpackungen der limitierten Produkte hübsch gestaltet. Ein bisschen muss ich trotzdem über die Frau mit dem Hut auf dem Aufsteller lächeln, denn ganz klar wird mir nicht, weshalb man ihren Kopf nicht sehen kann und der Hut nur in der Draufsicht gezeigt wird.

Die LE Riviera Bar besteht aus zwei pudrigen Blushes, drei Lidschatten (das dunkle Braun mit Goldschimmer gefiel mir), zwei Lippenstiften, zwei schimmernden Eyelinern, einer Mascara für Volumen, einem Lipgloss, zwei Nagellacken und einer getönte Tagescreme (die ungefähr zu MAC 25-30 passen dürfte). Ein zum Look passendes Etui wird ebenfalls angeboten. Die offizielle Pressemeldung mit allen Produkten gibt es z.B. bei Pinkmelon, weitere Bilder bei den Alabastermädchen.

Ich habe mir das Blush Powder Red Fruit Cocktail und den pinken Lippenstift Martinez gekauft. Gefallen hätten mir auch noch der dunkelbraune Lidschatten mit Goldschimmer und der korallige Nagellack. Die biozertifizierte Mascara hat mich vom Bürstchen her an die Volumen-Mascara erinnert, mit der ich leider nicht so gut klar kam. Aber ich schließe nicht aus, dass ich sie nicht doch noch testen werde 😉 .

Das Blush Powder mit dem Namen Red Fruit Cocktail trägt die Nummer 111561 und ist in einem roten Karton verpackt, der mit zwei Cocktailgläsern verziert ist. Auf der Innenseite sind stilisierte Muscheln und Blätter angebildet.

Gleich bei den ersten Swatches ist mir aufgefallen, wie fein die pudrige Textur ist. Ähnlich dem Blush Powder 111552 kommt die Farbe erst so richtig intensiv heraus, wenn man sie in die Haut eingearbeitet hat. Ich würde die Farbe des neuen Blushes als ein ins Rötliche tendierendes Altrosa beschreiben.

Auf dem Foto habe ich Red Fruit Cocktail (111561) mit anderen Blushes aus meiner Sammlung verglichen. Ganz links Pink Cult von M.A.C., das kühler getönt ist. Daneben folgen das eben schon erwähnte hellpinke Blush von Couleur Caramel mit der Nummer 111552. In der Mitte habe ich Red Fruit Cocktail aus der neuen LE abgebildet. Fleur Power von M.A.C. ist intensiver getönt und stärker korallig, ganz rechts schließt das blaustichige Pink Swoon von M.A.C. die Reihe ab.

Das Finish von Red Fruit Cocktail ist matt, aber nicht stumpf, sondern eher etwas seidig. Auf meinen Wangen ließ sich das Blush von zart (wie auf dem Foto oben) bis mittelstark deckend auftragen und gut verblenden.

Die Inhaltsstoffe basieren auf Talkum und sollen laut der Pressemeldung von Cosmebio zertifiziert sein. Ich konnte auf der Verpackung jedoch kein Siegel entdecken.

Das Blush Powder enthält 6,5 gr und kostet in Deutschland 24,50 EUR. In Frankreich sind die Preise etwas günstiger.

Der Lippenstift steckt in einem Umkarton, der wie die Hülse mit sommerlichen Designs gestaltet ist. Schon auf der Vivaness ist mir die Nuance Martinez mit der Nummer 113 Mat ins Auge gefallen. Trotzdem war ich im Shop von Couleur Caramel zuerst erstaunt, wie dunkel die Farbe des Lippenstifts aussieht:

Aufgetragen sieht der Lippenstift jedoch so aus, wie ich ihn in Erinnerung hatte. Das Finish ist halbtransparent und die Farbe fällt deswegen weniger kräftig aus. Auf den Lippen glänzt Martinez kaum und wirkt schön natürlich.

Zum Vergleich habe ich Martinez mit anderen Lippenstiften fotografiert. Shell Shock von Ilia Beauty ist deutlich koralliger und glänzt mehr. Daneben folgt der blaustichigere pinke Lippenstift Pink Topaz von Dr. Hauschka (aus der aktuellen LE Inner Glow). Die neue Nuance 113 Mat/Martinez von Couleur Caramel würde ich als rotstichigeres Pink beschreiben, das perfekt mit dem Blush Powder Red Cocktail harmoniert. Cherry von Alverde ist deutlich röter und stärker pigmentiert. Etwas sanfter und rosa-korallig ist Coral von Alterra, Lovely  ganz rechts ist ein hellerer Pinkton.

Martinez trägt sich angenehm auf den Lippen und wirkt pflegend. Die Textur ist nicht federleicht, fühlt sich jedoch schützend an. Entsprechend ist die Haltbarkeit nicht so hoch. Mir gefällt, dass die Farbe auf den Lippen nur wenig glänzt und damit natürlich wirkt. Je nach Intensität der eigenen Lippenfarbe dürfte der Lippenstift zarter oder kräftiger ausfallen.

Die von Cosmebio zertifzierten Inhaltsstoffe basieren auf Rizinusöl, verarbeiteten Ölen, Kieselsäure, Candelillawachs und Mandelöl:

Der Lippenstift enthält 3,5 gr und kostet in  Deutschland 19,00 EUR, in Frankreich ist er günstiger.

Erhältlich sind Produkte von Couleur Caramel in Deutschland bei ausgewählten Kosmetikstudios und SPAs. Eine Liste gibt es hier.

Mein Fazit: Ich freue mich jedes halbe Jahr auf die neue LE von Couleur Caramel. Die Zusammenstellung des sommerlichen Looks eignet sich für warme und kühlere Hauttöne: Der von mir nicht gekaufte Lippenstift und das andere Blush sind warm getönt. Der Lippenstift Martinez ist dank des halbtransparenten Finishes im Alltag gut einsetzbar. Dazu passt die Farbe des Blush Powders Red Fruit Cocktail perfekt, dessen Textur fein und gut kontrollierbar ist. Ich freue mich über meine beiden neuen Käufe (und auf den Sommer) !

Habt ihr die neue LE Riveria Bar schon gesehen? Welche Stücke interessieren euch daraus?

Auch interessant:

Sleek: "Storm" iDivine Lidschatten Palette für stürmische Zeiten
Chanel: Poudre Soleil 4 Lumières in Bronze Rosé
Das erste NaturkosmetikCamp 2014

Comments are disabled.

20 thoughts on “Couleur Caramel: LE Riviera Bar
  • Julia sagt:

    Das Design ist herzallerliebst.

  • Die Farben, die du gewählt hast, gefallen mir sehr gut. Würde sie gern live sehen. Allgemein gefällt mir die Art und Weise wie CC die LEs aufbereitet.

    Kann ich wirklich nur mit Twitter oder Facebook kommentieren? Ih druchsel hier ständig rum, um einfach ohne das zu kommentieren, aber das geht nicht oder?

    • beautyjagd sagt:

      Doch, du kannst hier auch mit deinem WordPress-Konto oder via Name und Email kommentieren 🙂 . Ich freue mich sehr über das Blush, so eine Farbe habe ich tatsächlich noch nicht in meiner Sammlung.

  • Anna sagt:

    Was für wunderschöne Käufe!!! Wäre auch meine Wahl gewesen :-))
    Sehr schön!

  • keimonish sagt:

    Danke fürs Vorstellen 🙂 Da muss ich mal wieder hingehen.. In der Mitte, der helle Lidschatten, ist das ein Grau ? ein verwaschenes Blau ? Wenn der matt wäre, würde er mich interessieren.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, es handelt sich dabei um ein verwaschenes Blau! Leider kann ich mich nicht genau an das Finish erinnern, ich glaube aber, es war matt bis satiniert.

  • Oh, das.. will ich haben. Wie gut, das Colour Caramel hier nicht zu kriegen ist. Aber das Rouge gefällt mir sehr, und der Lippenstift ist leider genau mein Beuteschema. Auch der beschriebene Lidschatten wäre was.. hach, Gott sei Dank ist Frankreich gerade weit weg. 😉 Aber vielleicht muss ich die Tage doch noch mal in den mittlerweile entdecken Bio-Kosmetik-Laden hier gehen und stöbern.. da bekomme ich Lust auf Farbe!

    (Völlige OT-Frage: Gibt’s eigentlich eine Wundsable in NK-Qualität, die man auf Verbrennung schmieren kann? Leider aus gegebenem Anlass.. 😉 )

    • beautyjagd sagt:

      Lustigerweise werden die Produkte von Couleur Caramel in Italien hergestellt! In Südtirol sind im Shopfinder auch drei Verkaufsstellen gelistet…
      Mit Wundsalben kenne ich mich nicht so aus, aber von Weleda soll es welche geben, soweit ich weiß. Gute Besserung auf jeden Fall!

      • Na, dann sollten sie doch hier in der Hauptstadt mal einen Laden aufmachen.. meiner Treue könnten sie bestimmt sicher sein.

        Danke für den Weleda-Tipp – ich probiere einfach mal die SkinFood aus, wird schon klappen. 🙂

    • Pura Liv sagt:

      aloe vera gel hilft super gegen verbrennungen!!!!!!!!!!!!

  • Angie sagt:

    Ich muss zugeben, dass ich Couleur Caramel noch nirgendwo live gesehen habe. Sehr sehr schade, denn diese LE hier finde ich sehr hübsch. Vor allem die Verpackungen sind niedlich.

    • beautyjagd sagt:

      Couleur Caramel gibt es nur in Kosmetikstudios und SPAs, vielleicht findest du ja im verlinkten Shopfinder eines bei dir in der Nähe, dann könntest du dir die LE angucken.

  • Sun sagt:

    Oh großartig, endlich sehe ich mal ein „richtiges“ Bild der LE-Lacke. Die waren ja zur Vivaness nicht dabei, weil es eben keine Naturkosmetik ist.
    Der Lippenstift gefällt mir auch richtig gut. Die Tatsache, dass er leicht transparent ist, macht es noch interessanter 🙂

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Mir gefällt der Lippenstift auch genau deswegen, weil er halbtransparent ist. Solche Texturen trage ich sehr gern im Alltag. Und mir ging es genau wie dir, endlich konnte ich die Nagellacke sehen! Der korallige ist sehr schön – und bei dem warmen Blush musste ich an dich denken, das ist bestimmt eine Farbe, die dir steht 🙂 . Liebe Grüße

  • Das Design ist toll, ich lasse mich davon ja immer wieder gerne koedern. Mich wuerden die Eyeliner und die Lippenstifte interessieren.

  • Ich hatte sie in Straßburg auch schon gesehen, in einem kleinen knuddeligen Biokosmetiklädchen. ich war so abgelenkt von der riesigen Auswahl an Blütenwässerchen, und hatte mich noch mit der Inhaberin verquatscht, dass ich die LE von CC dann völlig vergessen hatte 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Ach schade, kann ich aber gut verstehen! Vielleicht kommst du ja nochmals hin 🙂
      PS: Und dann kannst du auch gleich noch einen Parashop für die Bioderma-Abschminklotion suchen.

  • […] Julie auf Beautyjagd könnt ihr euch noch einen Swatch des zweiten Lippenstifts in der Nuance ” Martinez” […]