Dekorative Kosmetik, Körperpflege, Medien, Nail Polish, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 7.6.2013 aus Kreta

beauty notizen 7.6.2013

Gemächlich ging es in den letzten Tagen bei mir zu: Schwimmen im (durchaus kühlen) Meer noch vor dem Frühstück, dann etwas Bloggen, ein Mittagessen in einem kleinen Restaurant und einen ausgedehnten Frappé danach, am späteren Nachmittag ein Spaziergang durch die kretische Landschaft im ziegigen Hinterland und abends wieder ein Bad im Meer. Nachts noch ein Blick auf den Sternenhimmel und dann ging es auch schon ins Bett. Herrlich erholsam!

Gelesen habe ich das österreichische Magazin Biorama, das sich mit nachhaltigem Lebensstil auseinandersetzt. Ich habe es vor einigen Wochen abonniert und mir die neue Ausgabe für meine Reise aufgehoben, um sie in Ruhe lesen zu können. Die schön aufgemachte Zeitschrift widmet sich im Mai/Juni z.B. den Themen Fairness (welche moralischen Vorstellungen von der antiken Tugendethik bis zur klassischen Moralphilosophie der europäischen Aufklärung stecken hinter dem Anspruch), Camping (machte mich direkt sehnsüchtig, hat bei mir in diesem Jahr ja leider nicht geklappt) oder dem Eigenanbau von Tabak. Zum Abonnement der Biorama gab es ein Buch geschenkt, dass sich mit Ökologie von rechts und braunen Umweltschützern beschäftigt – ein brisantes Thema, über das ich mir auch schon öfter Gedanken gemacht habe.

Ein bisschen was habe ich in dieser Woche natürlich doch unternommen, neben einem Ausflug in die Stadt Chania habe ich mir z.B. die Lagune von Elafonisi angesehen. Auf dem Weg dorthin habe ich an einem Straßenstand ein Glas Thymianhonig gekauft, der richtig kräftig nach dem Kraut schmeckt. Vielleicht verwende ich den Honig mal als Honigmaske im Gesicht – falls ich es schaffe, ihn nicht gleich zu essen 😉 .

Nach dem Duschen habe ich in dieser Woche abends Pröbchen des Körperöls Lumière d’Opale von der noch jungen Luxusmarke Opale aus Monaco verwendet. Ich habe sie von der Presseagentur erhalten, die Kleingrößen haben gut in mein Reisegepäck gepasst. Die Firma Opale setzt auf Produkte, die zu 99% aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs bestehen sollen. Das schimmernde Öl erinnerte mich spontan an den Klassiker Huile Prodigieuse von Nuxe, der in Frankreich sehr beliebt ist. Lumière d’Opale basiert auf Sesam- und Macadamiaöl, ob das Parfüm aus rein ätherischen Ölen besteht, kann ich nicht sagen (Edit 9.6.2013: In der Broschüre von Opale steht, dass auf künstliche Duftstoffe verzichtet wird). Das Öl duftet zart nach süßer Tarte au Citron, zieht schnell ein und hinterlässt auf der Haut einen subtilen, keinesfalls glitzerigen Schimmer. Sehr französisch!

Ein brandneuer Reisebegleiter war der Lipstick Novum Laid-Back Apricot Nr. 10 von Dr. Hauschka aus der kommenden Limited Edition Play of Light, ich habe ihn vorab von Dr. Hauschka zur Verfügung gestellt bekommen. Der transparente Apricot-Ton nahm die Farbe auf meinen Fingernägeln auf, die ich mit meinem persönlichen Sommerklassiker Coral der Rescue Beauty Lounge lackiert hatte (ich habe den Lack in diesem Post beschrieben). Selbstverständlich werde ich die fünf pflegenden neuen Lippenstifte von Hauschka noch rechtzeitig vor Erscheinen der Limited Edition im August vorstellen, ich kann sie bis dahin in Ruhe testen.

Kurz und knapp noch die Naturkosmetik-News:

  • Alviana (Eigenmarke vom Supermarkt Alnatura) bringt eine neue Körpermilch Wildrose heraus – vor etwas zwei Jahren hatte ich mal die frühere Version in Gebrauch.
  • Im Drogeriemarkt Rossmann gibt es ein neues Duschpeeling Papaya & Bio-Kokos von Alterra.
  • Seit dieser Woche kommt das neue Natural Mousse Makeup von Lavera in den Handel. Mal sehen, wann es mein Biomarkt hat, ich bin schon neugierig. Auf der Homepage von Lavera gibt es Informationen dazu.

Heute geht es zurück nach Nürnberg – wenn ihr diesen Text lest, befinde ich mich bereits auf dem Weg nach Heraklion zum Flughafen. Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr Reisepläne für diesen Sommer?

Auch interessant:

Mein Makeup-Täschchen (23): Wuscheline
Mein Makeup-Täschchen (29): Sina
Postkarte 5: Pot of Shade Heliotropic SPF 30 von Kypris

Comments are disabled.

31 thoughts on “Beauty-Notizen 7.6.2013 aus Kreta
  • Ich hoffe Du hast einen guten Rückflug…passenderweise kommst Du rechtzeitig zum Sonnenschein in Deutschland zurück – zumindest hier in den nördlicheren Gefilden ist das Wetter toll.
    Später gibt es deshalb auch erst mal einen Cappuccino mit meiner besten Freundin im Garten und abends werden wir unser hiesiges Weinfest besuchen.
    Vielen Dank für den Tipp mit dem Magazin; sehr ansprechend!
    Mit den Hauschka Lippenstiften liebäugle ich ja schon ein wenig…mal sehen ob die Konsequenz Oberhand behält (Karmin)…
    Beautytechnisch teste ich gerade sowohl Sonnencremes als auch Aubrey Organics.

    • beautyjagd sagt:

      Mit den Lippenstiften kannst Du dir ja auch noch ein wenig Zeit lassen zu überlegen, sie kommen ja erst im August in die Läden. Aber die natürliche Apricot-Farbe passte so gut in mein Gepäck 😉 . Wenn ich es noch richtig im Kopf habe, enthalten vier der fünf neuen Lippenstifte Karmin.

  • Julchen sagt:

    Reisepläne für den Sommer habe ich keine, wahrscheinlich werde ich meine freie Zeit im eigenen Garten genießen. Vielleicht werde ich aber auch einen kleinen Abstecher nach Brüssel machen, denn meine Schwester absolviert dort demnächst ein Praktikum.

    Gestern gab es auf Mare übrigens einen kleinen Bericht über Kreta, die Insel sieht ja wirklich toll aus. Im Bericht wurde auch ein Tee/Kräutergeschäft namens Botana vorgestellt, das sah einen langen Besuch wert aus.

    Meine Beautywoche war ganz entspannt, ich habe das schöne Wetter genossen und meine Liebe für Dr. Hauschka Lidschattensets entdeckt, außerdem habe ich mich mit ein paar Pinseln eingedeckt.

    Ich wünsche dir eine schönes Wochenende!
    Julchen kürzlich veröffentlicht..Macarons selber backen & sind die Teile wirklich sooo lecker?My Profile

    • Julchen sagt:

      Der Laden heißt natürlich Botano und nicht Botana. 😉

      • beautyjagd sagt:

        Von Botano hatte ich auch gelesen, der laden ist richtiggehend berühmt auf Kreta 🙂 . Ich war leider nicht da, denn so klein ist Kreta doch nicht und es gibt nicht so viele schnelle Verbindungsstraßen zwischen den Orten.
        Sommer im eigenen Garten, das macht mich schon ein bisschen neidisch hier mitten in der Stadt. Brüssel finde ich toll, kann dir nur empfehlen, deine Schwester zu besuchen!

  • Sonny sagt:

    Dies Sachen von Opale haben mich auch schon angesprochen! 😉 Leider wusste ich nicht, ob sie wirkliche NK darstellen, da auf der Homepage leider keine INCI angegeben sind. Das Körperöl würde mich auch sehr interessieren! Aber ich habe ja noch das L’Or bio von Mélvita, das einfach nicht leer werden will 😉 und das Schimmeröl von Couleur Caramel.

    Leider musste ich diese Woche feststellen, dass mir wohl einige Produkte gekippt sind 🙁 Sie haben komisch zu riechen begonnen (sind teilw. auch schon über ein Jahr offen – shame on me!!). Da mir dies natürlich gar nicht gefällt, brauche ich jetzt erstmal konsequent auf. Dies bedeutet, dass nach dem Melvita Mizellenwasser erstmal MU-Entferner von Lavera und Logona aufgebraucht werden müssen, da ich mich bisher erfolgreich davor gedrück hatte. Dass man bei Terre d’Oc nicht in die Schweiz bestellen kann hat mich Gott sei Dank von einer kleinen Bestellung abgehalten. Ansonsten teste ich mich durch die Gesichtspflege, meine Haut scheint mit dem häufigen Produktwechsel (v.a. Teintprodukte) keine Probleme zu haben. Seid dem Dr. Alkaitis-Desaster besitze ich das Stark Willow Bark Hydrolat, das echt genial gegen Unreinheiten zu wirken scheint – Die kleinen Pickelchen auf meiner Stirn sind tatsächlich noch kleiner geworden! Ich verwende es aber eher sparsam und nur, wenn nötig, da ich Angst habe, es könnte meine Haut austrocknen. Ansonsten nehme ich mein Sonnenhut-Hydrolat von den Maienfelsern.

    Phu und da hatte ich noch dieses Neem-Erlebnis. Haha. Ich habe ja schon festgestellt, dass das Neem-Öl einen recht intensiven Geruch hat (meines ist von den Maienfelsern), aber dies nicht weiter beachtet und eine Pre-Wash-Kur durchgeführt (v.a. Kopfhaut). Naja..Ich habe dann für drei Tage intensiv knoblauchartig gerochen und konnte meine Haare nur im zusammengebundenen Zustand ertragen. -.-
    Jaja…die Tücken der Testerei.

    Liebe Grüsse und ein sonniges Weekend – hier scheint der Sommer nun auch einzuziehen! 😀

    • beautyjagd sagt:

      Ah, du kennst Opale schon? Mir war die Firma bis vor kurzem unbekannt, sie scheint aber in der französischen Presse durchaus Erwähnung zu finden. Gerade habe ich mir die Broschüre nochmals durchgesehen. Bis auf 1-2 Inhaltsstoffe, bei denen ich mir etwas unsicher bin, würde ich die Produkte von Opale als NK bezeichnen – leider wird kein Bioanteil genannt. Das schimmernde Öl ist sehr schön, sonst hätte ich es nicht in den Beauty-Notizen erwähnt.
      Von dem Willow Bark Hydrolat von Stark habe ich schon oft gelesen, es soll super gegen unreine Haut wirken. Ich müsste es wahrscheinlich auch nur partiell verwenden, den auf meinen Wangen würde es evtl zu austrocknend wirken.
      Neem riecht schon sehr speziell, als knoblauchartig empfinde ich es nicht, aber schon nicht als ausgehtauglich. Bei meinen kurzen Haaren hängt sich er Duft aber auch nicht so sehr rein.

      • Sonny sagt:

        Ja, ich bin mal im Internet darauf gestossen und die Marke hat mich grds. angesprochen. Schade finde ich, dass die INCI nicht angegeben sind, aber das könnte evt. daran liegen, dass die Marke nicht nur INCI-Angaben-verwöhnte NK-Nutzer(innen) ansprechen möchte, sondern auch KK Nutzer, die das nicht gewohnt sind *mutmass*.

        Das Stark Spray habe ich bei ein-, zweimaliger Nutzung nicht als extrem austrocknend empfunden, habe allerdings darüber immer mein Pai-Öl-Aloe-Gemisch aufgetragen und es auch nur abends benützt.

        Hihi, auf knoblauchartig bin ich auch nur durch den Katalog der Maienfelser gekommen^^

      • beautyjagd sagt:

        Im Prospekt von Opale sind die INCIs glücklciherweise gelistet, dann könnten sie das eigentlich auch auf der Homepage machen. Du wirst recht haben, KK Kundinnen werden da gar nicht so drauf achten.

  • tt7880 sagt:

    Urlaub geht einfach immer viel zu schnell rum! Bei uns geht es dieses Jahr mal wieder nach Tirol ins Zillertal, aber erst Ende August. Muss mich davor dann mal noch schlau machen, was die österreichische NK-Welt zu bieten hat.

    Ich habe mir diese Woche das Pai Rosehip Oil bestellt, von dem hier ja schon in einigen Kommentaren zu verschiedenen Posts geschwärmt wurde. Ich werde es kurmäßig abends auftragen und vor dem Schlafen gehen wieder abnehmen, da ich ja inzwischen auch bei der fettfreien Nachtpflege angekommen bin. Meine Hauschka-Hautkur ist seit Anfang der Woche auch vorbei. Ich fand sie sehr gut. Meine Haut hat sich – finde ich – schon verbessert. Allerdings hatte ich ja unterdessen auch wieder eine Verschlechterung mit Pickeln auf der Stirn vermutlich von der Alva Sensitiv BB Creme, die ich inzwischen wieder weg lasse und statt dessen das Hauschka MU benutze. Zum Thema Sonnenschutz muss ich mir daher für’s Gesicht was neues einfallen lassen. Hatte gedacht, ich komme mit der Alva BB Creme mit LSF 20 so durch den sommerlich sonnigen Alltag. Nachdem ich vor meinem Kauf Ende April direkt bei Alva nach Proben der BB Creme gefragt hatte und seither keine Reaktion erfolgte, hatte ich diese Woche einen Umschlag von Alva in der Post mit je 2 Proben der Sensitiv 24h-Creme und dem Sensitiv Hydrogel. Traue mich aber nach meiner Erfahrung mit der BB Creme nicht, diese zu testen. Außerdem steht bei dem Hydrogel Glycerin an 3. Stelle der INCI. Da wird der Anteil vermutlich nicht ganz wenig sein. Alva hat dazu mitgeteilt, dass von der BB Creme keine Proben vorgesehen sind. Schade, dann hätte ich mir den Kauf vermutlich gespart. Bei Amazingy habe ich mir zu dem Öl noch den Pai Kukui & Jojoba Exfoliator bestellt. Bin schon sehr gespannt. Das Päckchen müsste heute oder morgen ankommen.

    Allen ein schönes sonniges Wochenende!

    • beautyjagd sagt:

      Ich muss mich auch mal schlau machen, was die österriechische NK-Welt so macht – ich habe den Eindruck, dass es dort durchaus einige interessante Firmen gibt, zB Less is More, Sanoll oder Ringana. Immerhin kommt ja auch das Magazin Biorama dort her.
      Schade, dass Alva von der BB Creme keine Proben bietet. Immerhin hast Du überhaupt noch eine Reaktion erhalten. WEnn du gut mit den Sachen von Hauschka zurecht kommst, würde ich dabei bleiben. Viel Spaß mit deinen Sachen von Pai!

      • salva sagt:

        oh ja, an naturkosmetik österreichischer herkunft bin ich auch sehr interessiert.
        das wäre ein interessantes thema, mich würde vor allem interessieren, ob die naturkosmetik aus österreich wirklich „naturnäher“ , „reiner“ und durchdachter hergestellt wird, das wird jedenfalls oft behauptet.
        vielleicht kannst du mal mit herrn sanoll, ( ob der so heisst ?), ein gespräch führen, was die besonderheit seiner produkte ausmacht.

        sie werden ja von kennern hochgepriesen .
        im bioladen hat mal eine kundin berichtet, das sie ihn kennengelernt hat und er interessante aspekte über naturkosmetik und ihre reinheit entwickelt hat, sogar mit selbstversuchen…
        hörte sich spannend an.

      • beautyjagd sagt:

        Mit Sanoll möchte ich mich sowieso noch genauer auseinandersetzen, deswegen greife ich deine Idee gern auf, mal bei Sanoll nachzufragen. Ich weiß von Österreich nur, dass deren Biolabel sehr streng sein soll.

      • Sonny sagt:

        Ist nicht Eliah Sahil auch eine österreichische Marke?
        Habe mir gestern das Pulvershampoo gekauft und die Haare damit gewaschen..finde es schon speziell, v.a. empfinde ich die Reinigungskraft nicht gerade als übermässig hoch..

      • beautyjagd sagt:

        Ja, Elisah Sahil kommt auch aus Österreich! Mit dem Pulvershampoo komme ich eigentlich gut zurecht (muss ich hier noch auf dem Blog vorstellen), nur mit dem flüssigen Natural Shampoo vob Eliah Sahil wird mein Haar leider nicht so sauber wie ich es gern hätte.

  • Fayet sagt:

    Endlich Sonne in Deutschland! Es ist herrlich. Parallel dazu ist die Arbeitsmotivation natürlich ins Nichts gefallen, aber das gehört einfach dazu. Ich freue mich schon jedesmal, wenn ich morgens ins Büro radele und dabei mir den sanften Morgenwind um die Nase wehen lassen kann. Hach! Statt in Kosmetik habe ich auch erstmal in einen Badeanzug und eine neue Sonnenbrille investiert. Bitte weiter so, Herr Petrus!

    Auf der Schönheitsebene bin ich gerade auf der Suche nach einem neuen Puder. Mein Clinique Almost Powder zeigt deutlich das Pfännchen, und es wird Zeit. Bei ersten Sichtungen hat mich das Hauschka Kompaktpuder angesprochen, hat dazu jemand vielleicht Erfahrungen anzumelden?

    Sonst genieße ich gerade die erfrischende Wirkung der Primavera Limette-Ingwer Dusche (herrlicher Duft und von der Pflege her durchaus mit meinem geliebten Weleda zu vergleichen), gönne mir viel Feuchtigkeit mit der Weleda Iris Tagespflege und reinem Aloe Vera Gel und freue mich über die ganzen frischen Sommerdüfte und Produkte.

    Meine Suche nach einer nicht-matschigen Seife hat übrigens einen überraschend schnellen Erfolg gefunden: Die Alviana (Hausmarke Alnatura) Seife ist günstig, riecht gut und bleibt wunderbar fest. Perfekt!!

    Gute Rückreise, Julie! Dein Urlaub klang ganz wunderbar.. für mich gehts diesen Sommer nach Belgrad und im Herbst für zwei Wochen in das Haus eines Freundes an die italienische Küste. Vorher liege ich wohl nur am süddeutschen Badesee rum..

    • tt7880 sagt:

      Hallo Fayet,

      ich habe das Hauschka Kompaktpuder seit ca. einem Monat in Gebrauch. Ich nutze es über dem Hauschka-MU als mattierendes Finish. Ich finde es gut. Mit dem Clinique-Puder kann ich es nicht vergleichen, da ich das nicht kenne. Ich hatte davor eines von Avène. Als alleinige Abdeckung reicht mit das Hauschka-Puder allerdings nicht, da es nicht so stark deckend ist. Hoffe, das hat dir ein bisschen weiter geholfen.

      Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Belgrad fände ich auch sehr spannend, da möchte ich schon lange mal hin! Mal sehen, wann es mich dorthin verschlägt.
      Und ich verwende ja seit einiger Zeit als Kompaktpuder den von Hauschka und bin zufrieden damit. Für die Reise hatte ich nun mal wieder Lust auf losen Puder, aber wenn es ein kompakter sein soll, nehme ich den von Hauschka – Noemi hat immer wieder positiv davon berichtet, so dass ich dann irgendwann endlich zugegriffen habe 😉 .

      • Fayet sagt:

        Super, zweimal Danke für das doppelte Feedback und die Empfehlung! Da werde ich dann in den nächsten Wochen zugreifen und bin schon gespannt. Das die Deckkraft nicht hoch ist stört mich nicht, mir geht es eigentlich nur um die Mattierung und minimalen Ausgleich.

        Auf Belgrad bin ich auch schon sehr gespannt. Ich hab schon sehr gutes gehört!

  • Birgit sagt:

    Endlich konnte ich die Kyoto Düfte schnuppern. Ich bin von allen ganz begeistert! Midori: blütig pudrig, Jinko: herb-süß holzig, Kokiku: blütig frisch; Sakura: blütig pudrig, Tachibana: frisch holzig. Mein Favorit wechselt fast stündlich, momentan ist es Midori. Ein Glück, dass ich noch etliche Parfüms zum Aufbrauchen habe.

    Recht erfreulich fand ich die BioBox. Heute hab ich gleich mal von Soley die dögg andlitsraki Gesichtscreme ausporbiert. Isländische Kosmetik, toll, krautig frisch, zieht schnell ein, schön leicht für den Sommer. Auf das Speik Deo bin ich gespannt, bin doch recht verwöhnt von Primavera und Waldfussel. Der Konjac Sponge kam wie gerufen, brauchte gerade einen Neuen.
    Urlaubsmäßig steht noch einiges in den Sternen, ist alles noch nicht so klar.

    • beautyjagd sagt:

      Von der Biobox habe ich gelesen, ich finde sie auch sehr gelungen!
      Und ich freue mich, dass du was über die Kyoto-Düfte schreibst, ich mag sie auch alle sehr gern. Florascent steigert sich von Kollektion zu Kollektion, finde ich. Kann gut verstehen, dass deine Favoriten ständig wechseln, das geht mir genauso.

  • Bärbel sagt:

    Guten Morgen Mädels,ich habe mal eine Frage an euch …..

    durch meine leichte Rosacea habe ich ja wie schon mehrfach berichtet Probleme mit ÄÖ und verschiedenen Kräutern.

    Die liebe Julie hat uns verschiedene Kosmetikmarken aus Finnland vorgestellt, darunter auch die Firma Arbutin (www.Detria.f) welche ein Couperoseserum auch bei Pigmentstörungen empfehlenswert, vertreibt.

    Hab mich jetzt mal in den Wirkstoff Arbutin (Bärentraube) eingelesen und bin arg verunsichert, dieser doch nicht ohne einzuschätzen ist.

    Was meint ihr dazu ????

    • beautyjagd sagt:

      Das Thema Arbutin finde ich auch nicht einfach zu beurteilen, ich bin wie du über das Natural Arbutin Serum, das es bei Hilla gibt, darauf gestoßen – es interessiert mich sehr!
      Arbutin steht auch dank der BB Creams und der aufhellenden Wirkung immer wieder im Fokus. In diesem Artikel wird die Diskussion gut zusammengefasst: http://www.der-blasse-schimmer.de/2012/07/inhaltsstoffe-von-kosmetika-dichtung-und-wahrheit-teil-1-arbutin-und-hydrochinon/
      Krebserregend scheint Arbutin nicht zu sein, aber in größerer Dosis evtl gesundheitlich bedenklich. Auf jeden Fall sollte man auf einen höheren Lichtschutz achten, deswegen werde ich es erst im Herbst testen. Insgesamt scheint es jedoch auf die Dosis anzukommen.
      Ich werde mich weiter mit dem Thema befassen 🙂 , denn das Serum klingt einfach spannend!

  • Willkommen zurück in Deutschland, Julie!

    Meine Woche…

    Meine Arbeitswoche war total anstrengend: Ich war teilweise bis zu 12 Stunden im Büro und danach noch mit unserem Besuch essen. Eigentlich war ich nur zum Schlafen zu Hause. Aus dem Grund war es die Woche auch sehr ruhig bei mir. Umso mehr genieße ich jetzt ganz entspannt das Wochenende!

    Meine Beautywoche war dafür umso schöner: Am Montag bekam ich meine erste Biobox Beauty & Care. Und am Mittwoch und Donnerstag kamen zwei kleine Päckchen von Die Naturdrogerie an. Bestellt hatte ich das Kieselwachs und die Probiergrößen vom Limesouffle Mascobadogel von Less is More und die neue Reinigungsmilch und Bodylotion von Martina Gebhardt Young & Active.

    Liebe Grüße,

    P.S. Bärbel, ich habe darauf leider keine Antwort für dich, ist also keine böse Absicht, dass ich Deine Frage ignoriert habe.
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Dr. Hauschka Reinigungsmilch [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Oh, sehr schöne Produkte hast du da bestellt, die du dir nach der heftigen Arbeitswoche auch mehr als verdient hast. Bei mir ist die Facelotion und die Cream von Young&Active von Martina Gebhardt angekommen, ich freue mich schon sehr aufs Testen!

  • Noemi B. sagt:

    Hallo die Damen und welcome back, Julie!

    Bin auch wieder in good old Europe. Die 3 Tage Doha waren sehr interessant, aber da möchte ich wirklich nicht leben… immer zwischen 33 und 41 Grad, kaum Regen, was sie haben sind Gas, Oel und Sand. ALLES andere wird importiert! So erschaffen sie sich eine künstliche Luxuswelt aus riesigen Shoppingcentern, Büro- und Wohnhäusern.
    So geschwitzt habe ich draussen noch nie, Wolkenseifen-Deo hat erst nach 10h leicht geschwächelt, bravo!
    Doch alles ist sehr gepflegt, die Araber selber auch, höflich und kultiviert, doch leicht arrogant.
    In einer der tollen Shoppingmalls hab ich tatsächlich eine Eco-certifizierte Shampooseife (flüssig) erstanden. Da bin ich mal gespannt 😉

    Und zugeschlagen hab ich bei den Parfums: von der Marke Montale hat mich das Roses Elixier umgehauen, ein Duft aus Rosen, Jasmin, Zitrusfrüchten, Orangenblüten, Musk und etwas Vanille. Sicher keine NK, aber man könnte es wohl als naturnah bezeichnen. Ein Sommernachtstraum!!!
    Dann hab ich noch ein kleines Fläschchen exquisites Jasminöl erstanden und ein etwas grösseres Fläschchen Rosen-Musk-öl, das ist auch ein Volltreffer, herrlich! 🙂 Und die Oele halten extrem lange auf der Haut… 12h problemlos.
    Somit bin ich sehr happy mit meinen Schätzen.

    Wünsch euch allen eine schöne Woche, ich muss nun auch wieder ran.
    LG

    • beautyjagd sagt:

      Parfüm und Düfte wären sicher auch auf meinem Plan, wenn ich in Qatar oder den Vereingten Arabischen Emiraten unterwegs wäre 🙂 . Mit Montale bist du auf eine tolle Nischenmarke getoßen, leider keine NK, aber die Düfte sind erstklassig! Und von welcher Marke ist denn die Shampoo-Seife? Eine arabische Marke oder auch ein importiertes Produkt?
      Schön, dass du wieder da bist!

      • Noemi B. sagt:

        Danke, ich war aber nie weit weg von euch 😉 WLAN sei dank…

        Dafür dürften die Parfumöle natürlich sein, die gabs im Offenausschank und der Verkäufer versicherte mir 2x, sie seien „organic“.
        Das Shampoo heisst nabta Organic, ist von Bader Hassoun + Sons und wird im Libanon hergestellt.
        ääh, sorry, ist Nature certifiziert.

        Bei Montale ist es mir echt egal ob NK oder nicht, die finde ich nur himmlisch und würde zur Not auch nachbestellen!

    • Noemi B. sagt:

      Hier noch der link, falls es noch jemand neugierig gemacht hat:
      http://www.ausliebezumduft.de/duefte/montale.html?p=2

  • Bärbel sagt:

    Merci Julie, schön dich wieder im Land zu wissen.Ich habe von Hillakosmetik eine kleine Probe, Rest im Fläschchen, zum Testen bekommen.Hab jetzt einmal etwas orobiert fühlt sich schon gut an die Haut und beruhigt auch schön.Gefällt mir schon sehr gut.Aber, wenn ich ehrlich bin, trau mich nicht so ran.Hab eigen?,tlich nix groß positives von Arbutin gelesen…..

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde, dass diese Anwenderstudie von Detria positiv klingt – aber sit natürlich eine Firmenstudie. Da ich Sirkku von Hilla bald treffe, werde ich sie zu dem Thema befragen und mein Wissen dann weitergeben 🙂