Nail Polish

Kale von Kure Bazaar

kure-bazaar-kale-nail-polish

In Paris habe ich im hübschen Beauty-Store Oh my Cream! einen Nagellack von Kure Bazaar erstanden, den ich hier auf dem Blog noch gar nicht gezeigt habe. Die Nuance heißt Kale, ich konnte dem Lack schon wegen des originellen Namens nicht widerstehen. Kale, das ist der englische Begriff für Grünkohl – und zurzeit wohl das angesagteste Gemüse in den USA. Healthy und so, ihr wisst schon 😉 .

Grünkohl gab es in meinem Bio-Laden gestern leider nicht, aber ein Wirsingkopf machte sich für das Foto ebenso gut. Wirsing scheint hier in Franken deutlich beliebter zu sein, in nördlicheren Gebieten Deutschlands hätte ich sicher kein Problem gehabt, an echten Grünkohl heranzukommen.

swatch-kale-kure-bazaar

Kale würde ich als ein dunkles Grün beschreiben, das bei weniger guten Lichtverhältnissen fast wie ein gebrochenes Schwarz mit leichtem Anklang von Petrol wirkt. Ich finde den Farbton sehr gelungen, denn er sieht auf meinen Nägeln nicht so hart wie Schwarz und nicht so exzentrisch wie kräftiges Grün aus.

Der Lack lässt sich mit dem schmalen Pinsel wunderbar gleichmäßig auftragen, man benötigt zwei Schichten, damit die Farbe deckend ist. Kale glänzt auch ohne Top Coat stark, ich habe – der schnelleren Trockung wegen – noch den Top Coat Insta-Dri von Sally Hansen darüber gegeben. Die Haltbarkeit ist sehr gut, erste Tipwear habe ich etwa nach drei Tagen, wenn man darüber hinweg sieht, hält der Lack bei mir fast eine Woche (zumindest im Zusammenspiel mit dem Top Coat von Sally Hansen).

Über die Hintergünde der französischen Firma Kure Bazaar habe ich bereits vor über 2 Jahren in diesem Post geschrieben. Der Lack von Kure Bazaar basiert wie z.B. die Lacke von Priti NYC, Benecos oder Color Victim von P2 auf Butylacetat, Ethylacetat und Nitrocellulose. Wer einen zertifizierten Bio-Nagellack verwenden möchte, ist bei den Farblacken von Logona besser aufgehoben. Eine Farbe wie Kale gibt es da allerdings noch nicht 😉 .

Butyl Acetate, Ethyl Acetate, Nitrocellulose, Isosorbide Dicaprylate/Caprate, Adipic Acid/Neopentyl, Glycol/Trimellitic Anhydride Copolymer, Alcohol, Stearalkonium Bentonite, Styrene/Acrylates Copolymer, Silica, Diacetone Alcohol, Benzophenone-1, Trimethylpentanediyl Ibenzoate, Phosphoric Acid, Alumina.
May contain +/-: Mica, Aluminium Powder (Cl 77000), Yellow 5 Lake (Cl 19140), Titanium Dioxide (Cl 77891), Red Iron Oxyde (Ci 77491), Black Iron Oxyde (Cl 77499), Red 6 Lake (Cl 15850), Red 7 Lake (Cl 15850), Manganese Violet (Cl 77742), Red 36 (Cl 12085), Black 2 (Cl 77266), Ferric Ammonium Ferrocyanide (Cl 77510), Red 34 Lake (Cl 15880).

Eine Flasche Nagellack von Kure Bazaar enthält 10 ml und kostet ca. 16 EUR. Die Nagellacke sind auch in Deutschland in ausgewählten Shops erhältlich, die Farbe Kale habe ich bisher allerdings nur in französischen Shops wie Ecocentric oder Mademoiselle Bio gefunden. Ich denke aber, dass es die Nuance auch noch nach Deutschland schaffen wird.

Mein Fazit: Kale dürfte die neue Hype-Farbe in Paris sein – der neue Nagellack von Kure Bazaar ist ständig ausverkauft. Auch mir gefällt Kale sehr gut, das dunkle, fast schwarze Grün begleitet mich seit meiner Fahrt nach Paris oft auf den Nägeln. Eine Wow-Farbe für mich. Darauf eine Portion Kale-Chips!

Wie gefällt euch der Nagellack Kale von Kure Bazaar? Habt ihr Lacke von Kure Bazaar? Was ist euer aktueller Lieblings-Nagellack? Und habt einen schönen Sonntag!

Teile diesen Beitrag:

58 Kommentare

  1. Wow, was für eine tolle Farbe! Passt genau zu meinen aktuellen Smoothies mit Grünkohl 😉
    Ich muss unbedingt in Hannover bei der Parfümerie Liebe mal schauen, ob ich diesen Farbton dort bekomme. Ich mag die Nagellacke von Kure Bazar sehr – super Farbauswahl und recht gute Haltbarkeit. Ich habe die Farben Chloé und Cappuccino. Chloé ist meine absolute Lieblingsfarbe für den Frühling. Mittlerweile finde ich die Lacke von Uslu Airlines fast noch besser. Der Lack hält etwas besser und die neuen Flaschen haben einen breiten, abgerundeten Pinsel, in dem der Lack sich super auftragen lässt. Hier ist meine aktuelle Lieblingsfarbe WIL (ich würde es als Beerenrot beschreiben).
    Hat eigentlich schon mal jemand die Lacke von Logona ausprobiert?
    LG

  2. Oh eine tolle Farbe! 🙂 Ich bin sowieso gerade auf dem Nagellack-Trip und recherchiere gerade an 5-free Listen, denn ich habe viele Drogerie-Lacke für mich entdeckt, die was die Inhaltsstoffe angehen gar nicht so schlecht sind und trotzdem ein großes Farbspektrum bieten! 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Julia 🙂

    • beautyjagd sagt am 25. Januar 2015

      Ja, in Europa kann man sich eigentlich nicht beschweren über eine gute Auswahl an Nagellacken, die big3/4/5free sind – auch im günstigen Bereich!

  3. Birgit sagt am 25. Januar 2015

    Tolle Wirsingbilder mit Lack. Vor Kure habe ich keine Lacke, aber die Farbe macht mich schon schwach.
    Grünkohl kaufe ich im Bioladen immer gefroren in Demeter-Qualität, frisch ist er wirklich schwer zu bekommen. Auf einer Packung TK-Gemüse hätte der Lack aber auch nicht so schön ausgesehen.

    • beautyjagd sagt am 25. Januar 2015

      Genau, tiefgefroren gefiel er mir für das Bild nicht! Aber ich bin auch fasziniert, wie fotogen so ein Wirsing ist – ich konnte gestern gar nicht mehr aufhören, Bilder zu machen.

  4. Wow, was für eine tolle Farbe! Ich glaub, ich hab mich ein bisschen verliebt… mal sehen, ob ich das Exemplar in Deutschland doch irgendwie ergattern kann 🙂

    • beautyjagd sagt am 25. Januar 2015

      Ich nehme an, die Farbe kommt noch nach Deutschland – Kale war auch in Frankreich noch ganz neu, ich nehme an, sie gehört zur Frühlingskollektion.

  5. Die Farbe finde ich schön. Mal was anderes. Ich mag am liebsten rot/pink/rosa/pastell Töne. Was du zu Grünkohl sagst stimmt. Letztens gab es in meinem Lieblings-Supermarkt sogar Grünkohl-Chips. Mein Geschmack war es nicht, mein Mann mochte sie dafür sehr gerne 🙂

    • Birgit sagt am 25. Januar 2015

      Welches ist dein Lieblingssupermarkt? Ich mag Grünkohl Chips super gern.

      • Oh, diesen gut sortierten Feinkost-Supermarkt „Tschorn“ (eigentlich „Sandpassage“) gibt es nur in Lüneburg. Falls du oder die anderen Ladies hier mal in Lüneburg sind (es lohnt sich) ist „Tschorn“ einen Besuch Wert. Meinst du die Grünkohlchips von „Heimatgut“?

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Ah, das waren schon fertige Grünkohl-Chips? Ich glaube, die kann man sich auch ganz einfach selbst machen, vor einiger Zeit habe ich dazu ein Video auf Youtube gesehen. Muss ich nochmal raussuchen.

      • Ja, die waren schon fertig und von der Hamburger Firma „Heimatgut“. Aktuell haben sie Wirsingchips im Sortiment. Das passt auch zum Thema 😀

  6. Kerstin sagt am 25. Januar 2015

    Coole Farbe! Als ich eben nur Kale laß, dachte ich im ersten Moment, kommt von Julie jetzt ein Rezept für einen Sonntagssmoothie oder gibt es am Ende auch schon ein Kale Serum aus den USA? Hihi, aber der Lack ist sehr schön, könnte auch eine weihnachtliche Farbe sein, passend zu den Nadelbäumen, fast ein „Vert noir“, was den perfekten Übergang zu meinem All-time-favourite Rouge Noir macht. Für den Sommer 2015 steht French Riviera von Couleur Caramel schon in den Startlöchern, aber das Sortiment Kure Bazaar muß ich mir auch mal genauer ansehen. Danke fürs zeigen, des neuen IT-Lacks aus Paris!
    Liebe Grüße & einen schönen Sonntag Euch allen, Kerstin

    • Kerstin sagt am 25. Januar 2015

      Hihi, war gerade auf der Website von Kure Bazaar; „scandal“ könnte eine gute Alternative zu Rouge Noir sein und allein wegen des Names muss ich mir wohl irgendwann „Mademoiselle K“, ein kräftiges rot, zulegen, oder? 😉

      • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

        Selbstverständlich brauchst Du Mademoiselle K – ich eigentlich auch 😉

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Ja, Kale ist wohl wirklich sowas wie der aktuelle It-Lack in Paris 🙂 Und Deine Bezeichnung Vert noir, die trifft total ins Schwarze 😉

  7. Hihi, beim ersten Blick auf das Titelbild hatte ich mich schon gewundert über den „Kale“!
    Grünkohl liebe ich ja, an Neujahr gibt es immer klassisch norddeutsch ein Grünkohlessen mit Freunden. Mit Green Smoothies kann man mich allerdings scheuchen, da trinke ich lieber frisch gepressten Gemüsesaft.

    Der Nagellack ist der Hammer, Racing Green bekommt Konkurrenz! Die Farbe ist cool und eigentlich wollte ich keinen Nagellack mehr kaufen, aber der MUSS einfach sein! Danke für’s Anfixen 😉

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass Kale gut zu Dir passt. Und bei mir haben es Nagellacke im Moment auch schwerer als früher, aber diese Farbe fand ich umwerfend!

  8. Tolle Farbe! Und echt ein super Glanz……….. könnte mir auch gefallen! Bei Grüntönen ist es oft schwierig. Ich finde, einige passen nur zu jungen Mädels. Ich mag klassische Rottöne am liebsten, sowie schöne Taupetöne. Im Sommer mag ich sogar Rosa!!! 🙂 sehr gern oder aber richtig kräftiges Fuchsia. Z.B. von Catrice die Farbe Une, Deux, Trois und Coolibri (leider beide limitiert) oder von Manhatten die 45P. Da ich eher unregelmäßig lackiere und die Farben meist 5 Tage halten sind Neuzugänge eher selten. Da ich mit Catrice und Manhatten sehr gut zurecht komme und sie auch eine schöne Farbauswahl haben, schaue ich bei anderen Firmen eher selten…. für DIE EINE FARBE würde ich aber zu hochpreisigen Lacken greifen!

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Mir stehen auch nur wenige Grüns auf den Nägeln, die Farbe muss schon gut zum Hautton passen, sonst gefällt es mir nicht. Ansonsten hatte ich ja in letzter Zeit eine Rosa-Phase auf den Nägeln, für mich eher ungewöhnlich.

  9. Ich hab mich nie an so dunkle Farben auf meinen Nägeln getraut, aber wer weiss… schon allein wegen dem Namen könnte ich in Versuchung geraten. Übrigens gibt es den Lack bei allforeves. Eben gesehen 🙂

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Wahrscheinlich hast Du bei Hope gezuckt – aber die Farbe unterscheidet sich schon deutlich von Kale.

  10. Die Farbe ist ja mal sehr cool und für mich außergewöhnlich, auch wenn ich sie selbst mir wahrscheinlich nie ausgesucht hätte!

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Ja, so dunkle Nägeln sind schon auffällig, aber ich brauche das gerade 😉

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Danke! Ich hatte es bei Grüntönen bisher eher mit kühlen Khaki-Tönen, aber dieses Schwarzgrün musste einfach sein.

  11. Das ist ne superschöne Farbe…. ich bin zwar sonst eher Benecos Fan, und seit den neuen Nturkosmetik Lacken von Logona voll auf diesem Tripp, aber so ein Farbwunder hat echt was;-) Schön geschrieben!

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Ja, ich bin eigentlich auch voll auf dem Logona-Tripp, aber diese Farbe fand ich schon sehr außergewöhnlich (und kaufenswert).

  12. Eine sehr hübsche Farbe.
    Ich freue mich aber schon auf zartere, hellere Farben im Frühling:)

    Liebe Grüße und einen schönen restlichen Sonntag 🙂

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Ich auch! Momentan fühlt sich der Frühling leider noch sehr weit weg an…

  13. Tolle Farbe!!! Ich habe mir ein paar Lacke von der Marke angeguckt,sie haben echt matt ausgesehen. Deswegen bin ich bei Treat Collection stehen geblieben.
    Kure Bazaar hat tolle Farbauswahl. Diese Farbe glänzt schön. Ich glaube ich werde Kure Bazaar noch eine Chance geben.

  14. Gloria Viktoria sagt am 25. Januar 2015

    Hast Du Dir/ habt Ihr Euch schon mal die Lacke von „Treat“ angesehen?
    Die kommen aus Berlin, haben um die 40 Farben im Angebot und sind auf jeden Fall 5-free. Die Dame im Naturkosmetikladen sagte, die hätten sogar noch weniger Chemikalien als andere Lacke (bin was Lacke angeht kein Pro, dafür trage ich sie zu selten). Ach ja, sie sollen auch nicht stinken. Das hab ich jedoch nicht getestet. Sonst hätte ich mir womöglich noch einen gekauft … 😀
    Ist vielleicht nicht ganz uninteressant?

    Liebe Grüße <3

      • Gloria Viktoria sagt am 26. Januar 2015

        Das dachte ich mir schon.
        Die Dame im Laden war nämlich irgendwie ZU begeistert und sagte, dass die Treat-Lacke im Endeffekt – wie die Lacke von Logona – Naturkosmetik sind. Ich weiß ja nicht.
        Da muss ich nochmal nachhaken beizeiten 😀
        Veräppeln lassen will ich mich ja schliesslich auch nicht. (Wahrscheinlich wusste sie es nicht besser?)

        Danke auf jeden Fall!
        <3

  15. @Gloria Viktoria, die Treat Lacke benutze ich momentan. Ich bin sehr zufrieden, weil sie so schön glänzen und halten ganz gut. Wie ich oben schon gesagt habe, mit Kure war ich nicht zufrieden war. Die Farben sahen auf meinen Nägeln sehr matt aus

    Liebe Grüße

    • Gloria Viktoria sagt am 26. Januar 2015

      Danke!
      Ich muss irgendwann mal die ganzen Firmen durchprobieren.
      An sich finde ich ein mattes Finish ja durchaus spannend.

  16. Ich finde dieses Bild soooo super, ich kann es gar nicht in Worte fassen. Mir war bisher wirklich nicht klar, wie komplex schön Kohl ist. Kein Witz! Mit Nagellacken geht es mir allerdings wie mit Lidschatten: Ich kan’s einfach nicht und lasse es deshalb besser bleiben. Habe Deinen Post allerdings zum Anlass genommen, meine Nägel kurz zu klippen und wenigsten mit Nagelhärter (nicht NK, sorry, aber der muss aufgebraucht werden) zu behandeln. Danke für den Anstoß.

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Wirsing/Kohl ist wirklich wunderschön, mir geht’s wie Dir. Als ich fotografiert habe, konnte ich gar nicht mehr aufhören – diese Blattadern, diese ineinander verschachtelten Blätter, der krause Rand, die unterschiedlichen Grüntöne. Und ich trage meine Nägel ja fast immer so kurz, gehört einfach zu mir.

  17. Puh, ich schaffe dunkle Lacke nicht, bzw. schaffen sie mich 🙂
    Den Auftrag (Fingernägel) finde ich oft schwierig und wenn ich es denn geschafft habe, dann hält der schöne Lack höchstens einen 3/4 Tag. Das ist mir zuviel Aufwand. Ich habe schon Mühe, meine Nagelhaut und die Nägel immer schön hübsch zu haben… ich finde das echt ARBEIT und es macht mir keinen Spaß. Nude Lack so alle 3,4 Wochen mal, das reicht.

    Bin ich eigentlich die einzige, die denkt, dass das kein Grünkohl ist, sondern ein Wirsing?
    Oder tut das nix zur Sache? 😉

    • @ hazel In Österreich nennt man Wirsing einfach nur Kohl, umgangssprachlich „Köch“, was im Übrigen gleichbedeutend mit einer heftigen Auseinandersetzung ist. 🙂

    • beautyjagd sagt am 25. Januar 2015

      Doch ja, das auf meinen Fotos ist ein Wirsing, ich hab ja leider keinen Grünkohl bekommen (in der Einleitung im 2. Absatz bin ich darauf eingegangen, du hast dich wahrscheinlich gleich auf die Bilder konzentriert, hihi)

      • Erwischt! 🙂
        Habe ich glatt überlesen und da aber jeder auf den Grünkohl- Zug aufgesprungen ist, musste ich das schreiben, DENN ich habe den Wirsing auch erst vor 2,3 Jahren kennen-und liebengelernt. Er schmeckt eben nicht wie Grünkohl (Sorry an die GK-Fans!!!), sondern richtig lecker und er ist sooo leicht zuzubereiten.
        LG!

      • Liebe Hazel,
        aus deinem Kommentar schließe ich mal, dass du von irgendwo südlich des Weißwurstäquators kommst. Da hast du dann recht, denn südlich von Hamburg-Harburg und ausgenommen ein kleiner Flecken der friesischen Nordseeküste bis ungefähr Oldenburg, grenzt das, was man als Grünkohl serviert, an Körperverletzung ob der zerkochten Fadheit, die man sich zu servieren getraut (Berlin leider eingeschlossen, secht ut wej Kaupladder, smackt ook wej Kaupladder). Daher empfehle ich dringendst eine Reise ins Stammland des Gröönkohlätens 😉
        Das Gröönkohläten muss man sich in etwa vorstellen wie das traditionelle Krebsessen in Schweden, viele Leute mit viel zu essen und noch mehr zu trinken…
        Wirsing dagegen ist leider von Natur aus ziemlich ohne Eigengeschmack, kein echtes Wintergemüse und auch nicht besonders gut zu lagern.

  18. Grünkohl kann ich gar nicht haben (würg) – Weißkohl mag ich aber. Und Kale gefällt mir außerordentlich gut, so eine schöne Farbe! <3

    • beautyjagd sagt am 26. Januar 2015

      Und wenn das auch noch eine Nagellack-Expertin zu der Farbe sagt 🙂

  19. das ist eine richtig coole Farbe und gefällt mir supergut. Wenn es sie hier schon zu kaufen gäbe, würde ich damit experimentieren…..bisher habe ich so dunkle Farben noch nicht ausprobiert, liebe aber die Farbe grün….

  20. …und das Foto mit dem Kohl sieht einfach nur super aus…..das ist Dir gut gelungen.!!!!!!

    • beautyjagd sagt am 27. Januar 2015

      Danke!! Ich hatte so richtig Spaß beim Fotografieren, Wirsing und Lack waren tolle Models 😉

  21. Die Farbe ist toll, ganz mein Fall! Ich finde die Farbpalette von Kure Bazaar generell sehr schön, viele außergewöhnliche und modische Farben, die man bei anderen Anbietern vergeblich sucht. Von Kure Bazaar besitze ich das kürbisrote Bohemian und das blaugraue Hipster, allerdings halten die bei mir (trotz Überlack von Benecos) nicht so lang wie bei dir.

    • beautyjagd sagt am 28. Januar 2015

      Es ist ja auch immer sehr individuell, welche Lacke gut auf den Nägeln halten. Und ich mag auch die Koralltöne bei Kure Bazaaar sehr gern, da werde ich mir vielleicht im Sommer noch einen zulegen.

  22. Petrina sagt am 28. Januar 2015

    Mit tollen Fotos hast du uns ueberrascht Julie 🙂 … coole Farbe vom Nagellack, waere genau meine Wellenlaenge. Sobald ich ihn bei uns erblicke, huepft der Lack in den Warenkorb. Danke fuers Vorstellen!

    • beautyjagd sagt am 28. Januar 2015

      Ich hatte letzten Samstag endlich mal wieder mehr Zeit für Fotos, leider spielt auch das Licht nicht immer mit – aber da hat alles gepasst 🙂

Kommentare sind geschlossen.