Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Haar Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 6.2.2015

beauty-notizen-6.2.2015

Das Spielen mit Pröbchen hat meine Beauty-Woche dominiert: In den letzten Wochen hatte  hatte ich endlich ein bisschen Zeit, in Online-Shops zu stöbern und Proben zu bestellen. Auf die Tester von Haut Cosmetics warte ich noch, das dauert sicher länger, da sie aus Kanada kommen – die Schwärmereien einiger Leserinnen über die Aloe Cream Tints von Haut haben mich neugierig gemacht 🙂 . Außerdem hat Sirkku von Hilla Naturkosmetik mich netterweise mit Testsachets von drei Mineralfoundations von Uoga Uoga sowie zwei Rouges bedacht.

Bevor ich ein bisschen über die Proben plaudern werde, möchte ich euch auf meinen neuen Blogpost für Najoba aufmerksam machen. Ich habe mich in diesem Monat mit dem Thema Peelings in der Gesichtspflege beschäftigt, in meinem Artikel schlage ich den Bogen von mechanischen über enzymatische Peelings bis hin zu einem Peeling mit Milchsäure von Mádara. Viel Spaß beim Lesen!

Und dann wurde meine Woche natürlich noch von den Vorbereitungen auf die Vivaness geprägt. In der kommenden Woche werde ich vom 11.2. bis 14.2.2015 die Messe für Naturkosmetik hier in Nürnberg besuchen. Es werden sicher wieder vier inspirierende, aufregende, aber auch sehr anstrengende Tage werden. Ich freue mich schon auf all die Begegnungen und Gespräche 🙂 ! Im letzten Jahr durfte ich einen Blick hinter die Kulissen der Vivaness werfen – so ruhig wie auf den Bildern im Blogpost wird es im Messegebäude nicht sein, wenn es am Mittwoch wieder los geht.

Und jetzt ein paar Worte im Telegramm-Stil zu den Samples oben auf dem Foto, zu denen ich auch drei Kleingrößen gepackt habe. Die Body Lotion von Rahua habe ich aus Paris von Oh my cream! mitgebracht, sie gehört zu den (relativ) neuen Körperpflege-Produkten von Rahua. Die Bodylotion lässt sich sehr gut verteilen und duftet zuerst elegant-herb-frisch und dann vanillig-warm-holzig, sehr schön! ++ Die kleine Flasche Shampooing Douceur de Miel von Ballot-Flurin nimmt das Konzept des Gesichtsreinigers Eau miellée auf: Das Shampoo besteht zu 30% aus Honig, dazu kommen u.a. drei Tenside. Bei meinem ersten Test schäumte das Shampoo gut (beim zweiten Waschdurchgang), es reinigt nicht ganz so gut wie das tiefenreinigende Shampoo von Unique, ist aber eben auch etwas milder formuliert. Gefällt mir, dieses Konzept! Ich habe mir die Kleingröße des Shampoos bei meiner letzten Bestellung bei Ballot-Flurin mitgeordert. ++ An ein Döschen Nivea-Creme erinnert die Basis Sensitiv Creme von Lavera, die ich im Drogeriemarkt Budnikowsky in Hamburg gekauft habe. In den Frühzeiten meines Blogs habe ich sie schon einmal hier vorgestellt. So eine kleine Dose einer Allzweck-Creme kann ich immer gut auf Reisen gebrauchen 🙂 .

Auf welche Produkte ich sonst noch neugierig war (die Proben stammen großteils von Amazingy): Die Egyptian Magic All Purpose Skin Cream ist ein wasserloser Balm mit Bienenwachs, der sich gut als Schutz im Winter auf dem Gesicht oder grundsätzlich auf rauen Hautstellen eignet. ++ Die Moisturizing Mask von Tata Harper hätte ich mir fast in Paris gekauft, ich entschied mich dann aber doch für die günstigere Resurfacing Mask. Die Textur der Moisturizing Mask ähnelt einem Pudding, meine Haut fühlte sich danach gut genährt und sehr reichhaltig gepflegt an – über Nacht hielt sich eine fettige (aber nicht klebrige) Schutzschicht auf der Haut. Ein interessantes Produkt! ++ Gestern Abend habe ich den Toner Jasmin Garden von May Lindstrom Skin verwendet, ein Traum für Liebhaber von Jasmindüften (wie ich es bin). ++

Von Kahina Giving Beauty konnte ich nun endlich das Arganöl ausprobieren, es duftet zart und typisch nach Arganöl. Insbesondere im Winter mag ich Arganöl sehr gern. ++ Auch der Fez Hand and Body Balm von Kahina gefiel mir, er schmilzt auf der Haut und duftet ein wenig blütig und nach Vetiver. Ich bin schon gespannt auf den neuen Lip and Face Balm von Kahina! ++ Das Metamorphic Elixir von Yüli (was für ein Name!) ist ein Gesichtswasser für reife und trockene Haut, das nach Myrrhe, Karottenwurzel und Immortelle duftet (ohne Alkohol). Außergewöhnlich. ++

Von Uoga Uoga aus Litauen habe ich bereits die Mineralfoundation in Champagne, die als interessanten Inhaltsstoff Puder aus Bernstein von der Ostsee enthält. Die Nuance Linden Honey der Mineralfoundation von Uoga Uoga passt aktuell sogar noch etwas besser zu meinem winterlich-hellen und etwas kühleren Hauton als Champagne. Captured Ray of Sun und Strawberry and Snow müssten dann eher im Sommer passen. ++ Die Nuance des Blush That real Rose passt im Winter perfekt zu mir, ein kühl-neutraler heller Rosaton. Dawn on Mars spielt etwas mehr ins Rosenholzige und ist dunkler – für einen akzentuierteren Look! Danke an Hilla Naturkosmetik für die Proben! ++

Genau heute vor einer Woche habe ich nachmittags einen Ausflug zu Green Glam nach Augsburg gemacht (diejenigen, die mich auf Instagram verfolgen, konnten das schon sehen). Dort habe ich mir die neue dekorative Naturkosmetik-Linie von Und Gretel angesehen. Als Pröbchen zu meinem Einkauf *räusper* habe ich mir ein wenig des Wirkstoffkonzentrats von Susanne Kaufmann mit Braunalge und Rosskastanie abfüllen lassen. Die Textur fühlt sich sehr schön auf der Haut an, ich habe dann darüber ein Gesichtsöl aufgetragen. Da mir die Inhaltsstoffe bei diesem Produkt gefallen, werde ich noch ein bisschen darüber nachdenken, ob ich mir irgendwann mal eine Fullsize davon zulege.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Kjaer Weis hat drei neue Nuancen der Lip Tints lanciert: Beloved, Rapture und Amazed. Erste Eindrücke gibt es z.B. bei Genuine Glow.
  • Von Badger Balm wird es ab April eine neue getönte Sonnencreme geben, mehr Infos hier.
  • Hübsch sieht das Complexion Bundle von Eco Tools aus, mehr Infos hier.
  • Und der Run auf die Tickets zum NaturkosmetikCamp ist fulminant gestartet, viele Plätze für Teilnehmer gibt es nicht mehr – wer dabei sein möchte, sollte sich beeilen und schnell anmelden!

So, das waren dieses Mal etwas andere Beauty-Notizen als sonst. Kennt ihr einige meiner probierten Sachen? Und wie war eure Beauty-Woche? Freuen dürft ihr euch schon mal auf Sonntag, da kommt ein besonderer Post 🙂 !

Teile diesen Beitrag:

177 Kommentare

  1. sole_Mia sagt am 6. Februar 2015

    Meine Beauty Woche war sehr sehr ruhig… bin gerade gut ausgerüstet, so dass ich erst mal eine Kaufpause einlegen muss 😉 ich bin jedoch am überlegen ob ich eine Gesichtsbürste (von Clarisonic oder Philips) benötige 😉

    Toller Blogbeitrag von Dir auf Najoba 🙂

    Wow die Duftbeschreibung der Body Lotion von Rahua (zuerst elegant-herb-frisch und dann vanillig-warm-holzig) hört sich wirklich toll an. Ich glaube, die muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂

    Mit Shampoos die nicht so gut reinigen, hab ich so meine Probleme, da sehen meine naturlockingen Haare schnell sehr fettig aus und hängen strähnig runter…

    Oh, die Resurfacing Mask von Tata Harper wäre auch total mein Beuteschema 🙂 und die Produkte von May Lindstrom rufen auch schon sooo lange meinen Namen… fies so was 😉 wenn es wenigstens Probegrößen gäbe, also bei denen man das Produkt ein paar Mal testen kann… das wäre schon was..

    An der Uoga Uoga MF kommt man mittlerweile fast nicht mehr vorbei oder? Ich lese so viel positives davon!

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Ich wechsle bei den Shampoos gern ab, weil ich mit durchgehend zu milden Shampoos offensichtlich meine Kopfhaut nicht gereinigt bekomme. Deswegen nehme ich jedes zweite Mal das von Unique, dann ein anderes.

  2. Das erinnert mich doch total an meine Beautywoche 🙂
    Am Montag kamen meine Amazingy Proben. Alles Pai Skincare (u.a. die neuen Seren) und die Tata Harper Moisturizing Mask :-)) Ich probiere ja sooo gerne aus , kehre aber meist zurück zu MG und Sensisana.
    Das Kahina Arganöl ist schon länger im Dauergebrauch, damit pimp ich erfolgreich meine Maritimlotion.
    Neu eingezogen ist diese Woche erstmalig die Beruhigungsmaske von Dr. Hauschka, die ich im Decolletebereich verwende, wo zur Zeit schon wieder mal Unruhe herrscht – alter Sonnenschaden 🙁 Falls da jemand von Euch einen Tipp hat!? Immer wieder Verhornungen und Entzündungen, die ewig nicht heilen…
    Die Dr. Hauschka Masken finde ich einfach alle toll.
    Schönes Wochenende wünsche ich Euch allen.

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Ha, Du hast auch bei Amazingy Proben bestellt, der Service ist wirklich gut!
      Hast Du Dir die Dekollete-Produkte von Martina Gebhardt mal angesehen, die gehören zur Happy Aging-Linie.

  3. Oh, Pröbchenalarm! Daran erkennt man die wahre Beautyjägerin 🙂

    Gespannt bin ich auf den getönten Sonnenschutz von Badger Balm! Hoffentlich wird er auch in Deutschland erhältlich sein.

    Ich habe diese Woche die eyGLÓ-Feuchtigkeitscreme von Sóley Organics aus Island getestet und dann gleich ein großes Set bestellt (bei Pure Schönheit) – mit eben dieser Creme, der Graedir-Heilsalbe und dem Graedir-Shampoo. Die eyGLÓ liegt nicht auf, pflegt aber dennoch sehr gut, verursacht keinen Glanz auf meiner Nase und hat einen sehr dezenten, leicht kräuterigen Duft. Enthalten sind Nachtkerzen-, Aprikosenkern- und Hagebuttenkernöl sowie Weihrauch und verschiedene Kräuterextrakte. Außerdem kein Alkohol. Die Heilsalbe und das Shampoo sollen meiner Kopfhaut helfen. Im Nackenbereich habe ich immer wieder so kleine erhabene Stellen, an denen ich dann rumkratze, was die Sache nicht besser macht. Ich bin gespannt – das Paket ist noch unterwegs vom Norden in den Süden 😉

    • Waldfee sagt am 6. Februar 2015

      Hach, Soley interessiert mich auch sehr, vor allem die Feuchtigkeitscreme. Ist in diesem Set die Pflegesalbe wirklich in 30ml drin? Wie findest du das Shampoo? Mein Mann sucht ja immer noch ein Shampoo für seine malträtierte Kopfhaut.
      Muss ich doch glatt bei Pure Schönheit anrufen und um ein Pröbchen der Feuchtigkeitscreme bitten, bevor ich soviel Geld ausgebe.

      • Ich geb hier Rückmeldung, sobald ich das Shampoo ein paar Tage ausprobiert habe – noch ist es ja gar nicht da. Und laut Beschreibung sind in dem Set 30 ml der Graedir-Salbe enthalten. Die man ja auch auf Ekzeme o.ä. schmieren kann. Ich hab diese „Placken“ wirklich nur am Hinterkopf/Nacken. Hab schon überlegt, ob das unter Umständen von meinem Schafwollkopfkissen kommt, aber ich weiß es nicht…

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Den getönten Sonnenschutz von Badger will ich auch unbedingt haben und hoffe auch, dass er hier eingelistet wird und ich nicht inden USA bestellen muss. Und Soley muss ich mir auch nochmals näher ansehen, denn sowohl das Konzept als auch einige Produkte machen mich neugierig.

      • Bei Sóley auf der isländischen HP gibt es derzeit eine 3 für 2-Aktion, d. h. das günstigste Produkt bekommt ihr gratis. Einfach bei der Bestellung in die Kommentarzeile schreiben. Da die Preise etwas niedriger als auf der deutschen HP sind, egalisieren sich dann auch die Versandkosten von 13 €.

      • Die Preise sind auch bei Pure Schönheit und Ecco verde etwas günstiger als auf der Homepage … Ich für meinen Teil mag einfach nicht gern so kleine Chargen so weit weg bestellen, ob jetzt Island oder USA oder sonstwo. Zudem bin ich viel zu ungeduldig dafür – das hieße ja warten, warten, warten 😉

      • Ich hasse ja diese schwitzigen Sonnencremen – getönt oder nicht. Was dazu führt, dass ich auch im Sommer oft nachlässig in Sachen Sonneschutz bein. Von Mineral Fusion gibt es ein recht günstiges Sonnenpuder, denkst Du das könnte eine Alternative sein (habe keine extrem sonnenempfindliche Haut)?

      • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

        So richtig viel Sonnenschutz bieten die Puder nicht, weil man schon eine große Menge davon auftragen sollte – aber mir gehts wie Dir, dieses schwitzige Gefühl unter Sonnencremes ist scht unangenehm. Deswegen kombiniere ich auch öfter BB Cream mit LSF, Sonnenschutzpuder (aus Japan oder von Bare Minerals, das sieht ähnlich wie das von Mineral Fusion aus) und meinen UV Visor aus Japan, der richtig viel Schatten macht. (Ich verwende bei der Pflege aber keine Säuren – nur jetzt hatte ich das AHA Peeling von Madara zum Test).

      • @Ava: Ich habe die neuen birta lift & glow -Artikel geordert, die sind in Deutschland noch nicht erhältlich. Seit 2 Monaten schaue ich alle paar Tage nach; jetzt habe ich eben die Chance genutzt und sie endlich bestellt.

      • Stimmt, du bist ja der Birkenjunkie 😉 Dann berichte mal, was diese birta-Sachen so können. In der eyGLÓ ist übrigens auch Birkenextrakt enthalten …

    • Hast du mal bei Pseudoerbse geschaut? Die benutzt seit gut drei Jahren kein Shampoo mehr und hat diese Probleme nun nicht mehr.

  4. Hihi, auch ich habe mich auf meiner Dienstreise tapfer durch meine Pröbchensammlung gekämpft. Begeistert war ich vom JMO Spearmint & Meadowsweet-Shampoo, da werde ich mal eine Travelsize kaufen, vielleichtt lag der Lockeneffekt doch nur am Wasser. Toll fand ich den sahnigen Cleanser von ananné, der ist so pflegend und duftet so toll, die Tagespflege übrigens auch. Dann habe ich noch die Nachtcreme von Hyapur ausprobiert, die mir schon fast zu reichhaltig ist. Aber morgens war das fettige Gefühl weg und die Haut gut genährt. Katastrophal endete allerdings mein Test des Xingu-Augenserums. Ich habe etwas davon ins Auge bekommen und das hat so höllisch gebrannt, mir kullerten die Tränen noch fast eine Stunde. Auch am nächsten Morgen sah ich noch ordentlich verheult aus. Zum Glück habe ich davon noch keine Fullsize gebunkert. Auf Reisen sind übrigens die Stacks von HAUT die Wucht in Tüten, die Aloe Cream Tints und Bio-Cocoa Balms lassen sich ja multipel einsetzen und sind superergiebig und haltbar, dazu pflegen Sie die trockene Winterhaut noch toll, das aber ohne den speckigen Glanz von rms und ohne zu rutschen. Eigentlich wollte ich auch noch in der Naturdrogerie in Schwerin vorbeischauen, aber die schließt um 18 Uhr (!!!), das habe ich nicht geschafft.
    Die Rahua BL klingt mal sehr interessant, genau wie das Elixir von Yüli. Eine Probe vom Arganöl hatte ich auch schon von Amazingy, aber wie das mit Öl so bei mir ist… Die Maske von TH hätte nach deiner Beschreibung vermutlich auch so eine Wirkung, die Moisturizing Mask fand ich aber toll (zumindest beim Sample). Das Egyptian-Wunderzeugs dagegen fand ich furchtbar, das ist bei mir Null eingezogen, weder an den Händen noch Ellenbogen noch sonstwo.
    Von uoga uoga habe ich ja beide warmen Blushes und liebe sie heiß und innig. Der eine hat eine eher dezente Pfirsichnote, der andere etwas mehr Rumms. Aber beide sehen sehr natürlich und schmeichelnd aus und lassen sich ganz einfach verarbeiten. Die Texturen bei uoga uoga sind einfach toll, ich bin immer noch total begeistert und auch ziemlich beeindruckt, wie gut die Produkte hier ankommen. Ich war ja echt unsicher damals bei meiner Lobhudelei und hatte echt Sorge, ob die anderen das nicht teilen und mich für total bekloppt halten 😉
    Neue Produkte habe ich nicht gekauft, aber ich stapfe immer mal in meinen Keller und hole etwas aus meinen Vorräten. Und dann freue ich mich natürlich schon auf die Reviews deiner Und Gretel Einkäufe. Ich bin natürlich neugierig, ob du mit meinen „yeah, na ja und och nö“-Einschätzungen übereinstimmst oder ganz anders denkst. Einig sind wir uns sicherlich, dass das Marketingkonzept genial ist – kleine Stückzahlen ausliefern, ständig ist etwas ausverkauft und schon jiepern wir alle, wie die Pawlowschen Hunde 😉

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Ich spiele mit meinen Käufen von Und Gretel noch herum 🙂 Sehr zufrieden bin ich bisher mit dem mattierenden Puder, endlich mal ein gepresster Puder, der auch wirklich ordentlich mattiert (zumindest ist das bisher mein Eindruck).
      Und dass dieses Egyptian Magic nichts für dich ist, ist eigentlich klar: Du magst ja kein Öl auf der Haut, und das ist ja ein öliger Balm – Bienenwachs ist auch noch drin, der wirkt ja noch zusätzlich okklusiv. Deswegen würde ich Dir auch von der Tata Harper Moisturizing Mask abraten, wie Du schon vermutet hast.
      Die warmen Blushes von Uoga Uoga will ich mir auch noch ansehen, gerade bin ich ja neutral-kühl, aber das ändert sich im Sommer ja wieder.
      Und Reisen sind wirklich die beste Gelegenheit, mal Pröbchen zu testen 🙂

      • Das habe ich mir gedacht, dass der Puder dir zusagt. Den fand ich auch sehr schön, mir mattiert er fast schon zu sehr. Aber ich denke, wenn ich ihn mit einem sehr locker gebundenen Pinsel nur leicht aufklopfe, müsste er prima funktionieren. Der rms „un“ powder trocknet meine Haut sehr aus, da dürfte Und Gretel wegen der pflegenden Inhaltsstoffe besser funktionieren.
        Aber mal OT Julie: Weißt du eigentlich, aus welcher Quelle Mica bei NK zulässig ist? Wird da irgendwie beschränkt/kontrolliert? Ich versuche gerade mal, mein slaveryfootprint zu analysieren http://slaveryfootprint.org/#medicine_cabinet.

      • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

        Ich habe das auch bei Slavery Foot Print gelesen, und habe mir vorgenommen, da mal bei den Herstellern von dekorativer Naturkosmetik nachzufragen – bisher weiß ich da leider noch nicht mehr dazu. Danke fürs Erinnern!
        Und den Puder von Und Gretel habe ich mit einem lockerer gebundenen Pinsel aufgetragen, reicht vollkommen aus. Bei mir mattiert der Puder von RMS ja leider nicht so stark.

      • Beautytalk sagt am 6. Februar 2015

        Ist der Puder von Und Gretel soviel besser als andere, dass den sehr hohen Preis rechtfertigt? Verglichen mit Hauschka z.B. oder CC? LG

      • Den von CC habe ich noch nicht ausprobiert und Hauschka überzeugt mich nicht. Bei mir mattiert der zunächst sehr stark, die Wirkung lässt aber schnell nach und dann flockt er ein bisschen. Design und Marketing bezahlst du aber natürlich mit, Mittelklasse und High End sind da nicht unbedingt vergleichbar.

      • Beautytalk sagt am 6. Februar 2015

        Danke, Petra. Hast Du von Hauschka den losen oder den gepreßten? Ich suche ja eher noch einen gepreßten. Zao hat inzwischen auch einen mattierenden, aber der ist wiederum lose. Evt. muß ich mich doch einmal bei CC umschauen. Und das bei High End Marketing und Design eine gesonderte Rolle spielen und den Preis in die Höhe treiben, ist klar. Mich hat eben hellhörig gemacht, dass Julie schrieb, dass er so eine besondere matierende Wirkung hat und bin gespannt, mit welchen anderen Pudern sie das vergleicht. Evt. äußert sie sich ja auch nochmals kurz dazu. LG

      • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

        Bisher ist mein bester mattierender Puder der von TLeclerc – den verwendete ich auch in Hong Kong oder Tokyo, wenn es richtig schweißtreibend ist. Mit dieser Wirkung suche ich schon lange einen gepressten Puder, und bin bisher sehr angetan von dem Puder von Und Gretel. Aber der Härtetest steht noch aus, ich will bald mal den Halbseiten-Test machen.

      • Aktuell habe ich den losen, vorher hatte ich den gepressten.

        Aber ich würde dir auch vorschlagen, Julies Review abzuwarten. Das ist schon eine Investition bei Und Gretel und ich habe den Puder auch nur geswatcht und ansonsten Helena Narra zugeschaut und geschaut, wie sich der Puder an anderen bei einigen Gläsern Sekt und ordentlich Betrieb über die Zeit so entwickelt. Julie testet ja doch sehr viel systematischer.

      • Beautytalk sagt am 6. Februar 2015

        Ja, ich werde mich gedulden und Julies Review abwarten. Zumal ich eben gesehen habe, dass CC auch nur getönten Kompaktpuder führt. Ich möchte aber lieber einen transparenten und eben kompakt. Habe ich so bisher auch nur bei Hauschka gefunden und hatte mir deshalb überlegt, da noch den kompakten zu kaufen, den losen habe ich bereits. Das mit dem „Flocken“ hatte ich beim losen wohl auch schon einmal, ich habe ihn u.a. deswegen wohl auch das letzte Jahr sehr stark vernachlässigt. Danke, Petra. LG

    • Liebe Petra

      Gerade wollte ich bei Haut bestellen (BB, almond) bei mir kommt aber das Porto gleich mit drauf und auf der HP lese ich auch nichts von free shipping.
      Wo steht das?
      Denn das wäre natürlich toll!

      Herzlich
      Emma

      • Ellalei sagt am 7. Februar 2015

        Liebe Emma,
        das ist erst ab 100 $ kostenlos, steht hier: http://hautcosmetics.ca/free-shipping/ Ich habe nämlich auch überlegt, da mir die Aloe Cream Tints und Cocoa-Balm so gut gefallen. Auch mit der BB Cream kam ich gut klar, zumindest jetzt im Winter mag ich die. Im Sommer ist sie mir auf der Haut geschmolzen.

        Aber auf 100 $ komme ich nicht. Klingt nach Sammelbestellung! 😉 Wer mag noch?

      • Yvette sagt am 7. Februar 2015

        Hallo Ellalei,
        ich würde mich gern einer Sammelbestellung anschließen 🙂

      • Ah vielen Dank, Das habe ich auch gesehen.
        Dachte wirklich unlimitiert, just free!

        Also muss ich die BB haben, was meinst du?

        Herzlich
        Emma

      • Ellalei sagt am 7. Februar 2015

        Du musst die BB Cream bestimmt nicht haben, Frage ist eher ob du und deine Haut wollen 😉 Petra und Ranunkel zB. fanden sie enttäuschend. Die Deckkraft ist minimal bis leicht, obwohl ich damit zufrieden bin. Im Sommer glänze ich sehr damit, das geht gar nicht, da sie recht fettig ist. Und sie muss immer im Kühlschrank gelagert werden. Das solltest du alles bedenken und deinen Hauttyp berücksichtigen. In Reviews wird immer nach der BB Cream das Mineral Make-Up benuzt, also die BB Cream nie solo.
        Petra findet die HDD Cream besser und an ihr sieht die auch wirklich passender aus als die BB Cream, das ist aber wirklich total individuell. Teste vielleicht besser erst bevor du eine teure Vollgröße kaufst?!
        Die HDD hatte ich leider nicht als Tester, sie soll aber deckender sein und vor allem auch matter im Finish, was ich auch toll finde. Ich bin gerade unsicher, ob ich die HDD Cream bestellen soll, hach…. Eigentlich wollte ich nur einen Aloe Cream Tint. Aber so eine Chance mit kostenlosem Versand ist schon toll.

      • Ellalei sagt am 7. Februar 2015

        So Mädels, wer bei Haut mit mir zusammen bestellen will soll doch bitte eine Mail schicken: [email protected]
        Aber bedenkt, dass Einfuhrumsatzsteuern auf uns zukommen werden und je nach Höhe am Ende auch Gebühren für den Zoll.

        @ Petra: Wie zufrieden bist du mit der HDD Cream momentan, also jetzt im Winter? Und welcher ist fettiger: Aloe Cream Tint oder Cocoa Balm? Letzterer würde ich tippen. Dann bestelle ich lieber die Aloe Version. Dritte und letzte Frage: Hast du auch den Foundation Pinsel mitbestellt für die HDD Cream? Macht das Sinn?

      • Soooo toll ist das Angebot des free shipping nun auch wieder nicht, das sind gerade mal CAD $8 – umgerechnet 5,60 €. Ich habe aktuell noch nichts bestellt und warte evtl. lieber auf eine Prozente-Aktion, mal schauen.

        Die BB-Creme wird nicht allein benutzt, in der Regel wird bei allen HAUT-Tutorials gelayert. Erst wird der Primer benutzt, dann Mineral Foundation, dann BB Cream und wieder MF – mindestens aber BB Cream und MF. Bei mir wirkt MF im Winter einfach nur dröge, da nehme ich lieber die HDD Cream. Die hat von Hause aus eine eher mittlere Deckkraft. Im Sommer wirken bei mir sowohl BB Cream als auch HDD Cream irgendwann speckig, im Winter finde ich die HDD Cream sehr schön. Da reicht mir die JOIK BB Krem von der Pflege manchmal nicht. MF nehme ich nie darüber, das ist mir too much.

        Aloe Cream Tint und Bio-Cocoa Balm finde ich von der Textur sehr ähnlich, ich habe je eine Full Size. Beide finde ich gleich pflegend. Im Winter liebe ich die Produkte, da sie pflegen und schützen, aber nicht so specken wie z. B. rms. Gerade auf den Lidern bleiben sie einfach da wo ich sie platziere und rutschen fast gar nicht in die Lidfalte. Anders als rms lassen sie sich auch mit Puderlidschatten kombinieren.

        Da ich bereits einen sehr schönen Foundationpinsel von W3ll People habe, habe ich den von HAUT nicht gekauft. Wenn du noch keinen hast, ist er bestimmt gut. Ich habe nur „The Eyes Have It“, der ist wirklich super (und funktioniert auch super mit rms und Zao). Eventuell werde ich mir noch „Brush Wwith Greatness“ oder „Need a Lift“ zulegen.

        Alle Produkte sind extrem gut pigmentiert, du kommst ewig damit aus. Für die HDD Cream habe ich zweimal Sample geordert und werde mir eine Customized Farbe bestellen.

        Toll finde ich auch die brightener. Ich bin allerdings unschlüssig, ob mir der pink brightener nicht zu rosa ist, da ich ja extrem blass bin. Vielleicht bestelle ich beide, dann kann ich je nach Bedarf mischen.

        Ach ja, das ist auch noch besonders schön, alle Produkte lassen sich mischen und für mehrere Zwecke nutzen. Auf meiner Dienstreise letzte Woche hatte ich nur Illuminating (ACT) mit, vermischt mit ein bisschen white und pink brightener (Proben) als Grundierung und pur als Bronzer und Lidschatten sowie Respect (BCB) als Blush, Lidschatten und Liptint. Zusätzlich hatte ich noch Restpröbchen von Mauve Magic und Wildflower. Mit diesen Sachen bin ich über drei Tage gekommen und sah trotzdem jeden Tag ein bisschen anders aus.

        Schön finde ich übrigens auch die Pigmente 😉

      • Ellalei sagt am 7. Februar 2015

        Prozente wären mir auch lieber, die habe ich bei Haut aber noch nicht gesehen. Aber du hast recht, der Hammer ist es auch nicht. War der Versand echt so günstig?
        Das mit dem Layern hatte ich ja schon geschrieben, wäre mir wohl auch zu viel. Mit dem rms tinted „un“ Powder über der BB Cream hatte ich heute den ganzen Tag ein perfektes Finish ohne Glanz, Trockenheitsfältchen oder reingerutschtes Produkt. Der Wahnsinn – obwohl ich nicht weiß ob es hauptsächlich am Puder, der Cream oder der Kombi lag. Den Puder habe ich erst seit gestern, wunderbar ist der und kein bisschen trocken oder staubig auf meiner Haut. Deine Erfahrungen mit Silizium Puder habe ich auch noch nicht gehört, da er ja sogar eher noch pflegend sein soll. Aber wenn der nix für dich ist findet sich bestimmt eine Abnehmerin 😉

        Ob es besser ist die HDD erstmal zu testen? Die Farben kenne ich von der BB Cream, das sollte doch passen, oder? Konntest du die HDD auch gut mit den Fingern einarbeiten?

        Und wegen der tints … Ja da tendiere ich zu Aloe. Der braune wird es, da auch als Bronzer einsetzbar.

      • Wenn du mit der farbe sicher bist, kannst du die wohl auch so bestellen. Ich benutze bei HAUT allerdings immer Pinsel statt der Finger zum Auftragen, da mir das mit den Fingern zu dick wird. Lediglich das Verblenden mache ich auch mit den Fingern, das funktioniert auch super.

      • So, ich habe noch mal den Theo-Test gemacht mit Bio-Cocoa Balm und Aloe Cream Tint. Die „Fettigkeit“ ist nahezu gleich, auf meinen Lippen macht sich aber der Cio-Cocoa Balm etwas besser, der ist minimal pflegender. Auf den Wangen merke ich keine Unterschiede. Wenn dir die cremigen texturen too much sind, zu kannst du auch auf die loose tints und die raw pigments zurück greifen.

      • Ellalei sagt am 8. Februar 2015

        Wow, danke! 😀
        Cremig ist gut, nur wenn es einen Unterschied gäbe würde ich die weniger fettige Version nehmen, die hält dann länger wenn ich das mit rms als doch recht fettig vergleiche. So ist es also egal, auch gut. Denn für die Lippen ist die Farbe eh nicht geeignet, die ich ins Auge gefasst habe.
        Lose Pigmente sind im Alltag nix für mich. Alle meine losen Lidschatten und oft auch die Blushes werden vernachlässt (obwohl sie wunderschön sind) weil ich morgens einfach keinen Nerv für diese Sauerei mit den Pudern habe. Ein loser Finish Puder ist schon nervig genug.

        Jetzt habe ich heute wieder die BB Cream drauf, letzte Reste, und bin tatsächlich doch positiv beeindruckt, so schön leicht wirkt sie. Das war im Sommer (oder wann hatten wir die bestellt?) noch nicht so richtig schön. Farbe ist also klar, nur schwanke ich nun zwischen BB und HDD – oh je, ich nerve doch schon, was? Die HDD ist reduzierter von den Inhaltsstoffen, was ich ja mag. Nur mehr aufliegen oder haptisch gehaltvoller sollte sie nicht sein als die BB Cream.
        Vielleicht ordere ich doch lieber nochmal Samples von beiden Texturen und suche mir dann was für den nächsten Herbst aus. Ist vernüftiger.

        Sonnige Grüße!

    • Beautytalk sagt am 8. Februar 2015

      Oh, ein Halbseitentest mit T. Clerc fände ich prima, obwohl ich den Puder nicht kenne. Auf jeden Fall ist der von Und Gretel demnach schon einmal besser als Hauschka und Co., oder? Der Puder ist in dieser Preisklasse auch das einzige Produkt, was ich mir evt. zulegen würde. Ich bin gespannt auf Deine Review und gedulde mich bis dahin. GLG

      • beautyjagd sagt am 9. Februar 2015

        Ja genau, ich finde die Puder von Hauschka ok, aber wenn es so richtig stark mattierend sein soll, dann greife ich zum losen Puder von T.Leclerc (und evtl nun neu auch zu Und Gretel) – ich bin auch schon gespannt, auf den Vergleich!

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      That Real Rose hat mich auch spontan angesprochen! Nicht zu dunkel, nicht zu hell, nicht zu kühl 🙂

  5. Oh ich liebe Proben! Amazingy kriegt mich fast immer dazu wieder neu zu bestellen. Die Nachtcreme von Kahina steht ganz oben auf meiner Wunschliste zusammen mit dem Honeymud. Petra das ist dein Stichwort, hast du nicht immer den direkten Draht zu Rabattaktionen?
    Welche Mineralfoundation von Uoga Uoga passt denn wenn man bei Kjaer Weis just sheer hat?
    Ich hab grad gestern ein Paket von Amazingy bekommen mit dem Irratibility Treatment welches ich als Parfumöl nutzen möchte, es riecht nämlich genau wie das Rejuvenating Serum von Tata Harper.
    Findest du das der Preis der Rahualotion der Leistung entspricht?
    Petra hat im Fall recht, die Egyptian Magik Creme ist scheusslich, allerdings durfte sie bei mir auf die Füsse. Immerhin

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Egyptian Magic ist für mich eher so ein Balm, wenn es wirklich kalt ist (Cold Cream-artig) oder auch für die Pflege von der Nagelhaut. Füße sind sicher auch gut dabei 😉 .
      Hm, ich finde die Bodylotion von Rahua schon auch teuer, und habe sie nun auch erst einmal verwendet. Der Duft ist den Preis definitiv wert (wenn man ihn mag), weil er so besonders ist. Die pflegende Wirkung bekommen andere Lotions auch hin, die günstiger sind.

    • Bei feelunique gibt es gerade 15 % mit loveskin15, mehr habe ich aktuell nicht parat- Aber wenn ich was sehe, trage ich es nach.

  6. Ellalei sagt am 6. Februar 2015

    Yeah, das sieht ja aus wie bei mir! 😀 Ich liebe Proben, auch wenn ich mir bei manchen Verpackungen die Finger breche. Ein wöchentliches Proben-Abo wäre was für mich.

    Diese Woche war bei mir arbeitsintensiv (warum ist immer mehr Arbeit, wenn der Chef im Urlaub ist?), nervenaufreibend (verunfalltes Kind) und deshalb vor allem auch voller Musik( zum Runterkommen und Harmonisieren). Auslöser war das prägende Konzert von Mine in Potsdam mit Petra. Hört euch diese wunderschöne Lyrik mal an (http://minemusik.de/). Gott, ich könnte nie nie nie ohne Musik leben! Das wurde mir in den letzten Tagen bewusst, in meiner sentimentalen Reise durch meine vertonte Vergangenheit. Da musste ich öfter an deinen Älterwerden-Post denken und mein Gefühl, immer noch ein Teenie zu sein, ganz tief drinnen. Es ist gar nicht so, dass ich was gegen das Altern hätte oder mein aktuelles Alter nicht mag, doch da schlägt einfach (neben dem erwachsenen) ein tanzendes Kinderherz in mir *She’s a maniac* – also: *Don’t stop me now* 😉
    Da stand Beauty etwas im Hintergrund, auch wenn ich einige schöne Sachen entdeckt und ebenfalls getestet habe. Das kurioseste in Sachen „Duft“ war definitiv die Algen-Maske von Mungo Murphy’s Seaweed Co.: Petras Wortschöpfung „Eau de fish“ in Reinform! Puh, da muss die Pflegewirkung schon exorbitant sein, dass ich mir das beim Runterholen der Maske gebe – und tatsächlich: Die Haut fühlt sich wunderbar erfrischt und geglättet an. Noch frischer war sie während und nach der glitschigen Gel-Maske von Tata Harper (Resurfing Mask), die ich auch testete, frau möchte ja mitreden.

    Beim Anblick deiner Toner-Proben muss ich schlucken: Das Jasminwasser von ML ist unglaublich wunderbar, dufttechnisch, denn mehr kann man nach einem solchen Röhrchen kaum sagen. Und Yüli *hüstel* habe ich sogar in groß, allerdings die Panacea Version. Ich bin gerade total Toner-verrückt und nutze dazu auch noch eine eigene Mischung mit Aloe-Vera-Saft, MSM und Vitamin C plus das Silberwasser. Mein Teenie-Herz lässt sich auch gerne mal an der (Haut-)Oberfläche sehen *grrrrrr*!

    Mich wundert kein bisschen, dass du auch das Kahina-Arganöl hier zeigst, war ja vorprogammiert 😉 Schön, nicht wahr? Ja ich mag es total gerne bei diesem Wetter, es hüllt mich ein und holt mich runter. Dazu gebe ich aktuell ein paar Tropfen des für mich neuen Chia-Öls von Ranunkel, das passt. Die Mischungen Öl + MF klappten für mich nicht so gut, nun warte ich also gespannt auf ein Pröbchen des Originals von Gressa dank edler Spenderin.

    Haut macht mich auch neugierig, dann erzähl bitte bald, wie du die Tints etc. magst. Petra liebt sie ja und ich fand sie sehr schön und super pigmentiert, beeindruckend.

    Deinen Najoba-Text habe ich natürlich sofort verschlungen und weiß nun, dass ich mich an das Madara-AHA-Peeling lieber nicht heranwage momentan. Meine Haut lasse ich lieber in Ruhe und merke mir die Tipps für den Frühling.

    Ach und fast vergessen zu erwähnen hätte ich ja meinen Freudensprung vom letzten Wochenende: Ich bin auf der Liste des Naturkosmetik-Camps und werde sowas von 100%ig dabei sein und nun dafür sparen, also bitte: Keine Verführungen bis dahin, bitte! Haha, war ’n Scherz. Danke für deinen schönen Beauty-Notizen und viel Freunde noch beim Testen.

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Ich bewahre mir auch mein Kinderherz und auch mein Teenieherz in mir, da gehts mir ähnlich wie Dir. Vielelicht habe ich auch deswegen nicht so viel Angst vor dem Älterwerden. Es gab in dieser Woche mehrmals Situationen, in denen ich dachte, dass ich eigentlich noch immer die 12jährige Julia bin 😉 .
      Und von dem Jasmin Garden Toner hätte ich auch gern eine Travelsize. Das Pröbchen hat genau für ein mal ausgereicht, da konnte ich nicht viel mehr, als den Duft zu beurteilen – und der ist toll. Im Gegensatz zu Eau de Fisch, haha!

      • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

        Yeah, Travel sizes für alle! Ich bin total dafür, dass es gerade die hochpreisigen Produkte, auch als Kleingrößen gibt zum Testen, denn wie du schreibst: Außer Nase dranhalten und erster Verträglichkeits-Check ist selten mehr möglich. Obwohl ich auch schon viele Wochen mit Augencreme-Proben über die Runden kam. Das ist dann ein löbliches Beispiel.

        Ich sende dir mädchenhafte Grüße ins nahe Wochenende! 😉

      • Travel Sizes sind schon eine tolle Sache und sollte es mehr geben.
        Da spricht dann auch nichts mehr dagegen, mehrere Produkte gleichzeitig offen zu haben und man kann seine Testsucht befriedigen ^^

      • Ich finde Kleingrößen auch toll zum Testen, aber ich fürchte, wirklich ökologisch ist die Herstellung nicht 🙁

      • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

        Ja das kann gut sein. Obwohl ich mich bei den winzigen Testern auch frage wie gut das alles ist: kleine Döschen, oft darum noch ein Beutelchen aus Plastik mit der Beschriftung, dann kommt für ein paar Gramm Produkt ein Päckchen, wenns gut läuft nur ein Umschlag.
        Und am Ende weiß man bei pflegenden Produkten immer noch nicht, ob eine Vollgröße sinnvoll ist weil der Test so schnell vorbei war. So men Eindruck.
        Die etwas größeren Travel sizes nutze ich auch mehrfach weiter.

      • Ja, das meinte ich ja: also diese kleinen Pröbchen. Da sind die Travel Sizes mit 15 ml wohl noch sinnvoller. Aber letztlich müsste man wohl, wenn es ökologisch sein soll, zur Familienpackung greifen und das fällt schwer, wenn man gern mal was Neues probiert …

    • Hach Süße, ich höre Mine immer noch rauf und runter, und das seit drei Monat – einfach schön. Wenn du ihr etwas gutes tun willst, lädst du auf ihrer HP runter statt auf iTunes. Apple nimmt die Künstler ganz schön aus.

      Und schön, dass du dich dieses Jahr zum NK-Camp angemeldet hast, letztes Jahr war ich ja nicht erfolgreich bei dir 😉

      Hihi, und die „damals“-Momente habe ich auch immer mal, dann lege ich Big Country ein oder die ganz alten Scheiben von U2 – das Mine-Konzert hat das echt Erinnerungen an das erste U2-Konzert hervorgerufen, Anfang der 80er mit nicht mal hundert Leuten in einem winzigen Club, hihihi. Schön, das mit dir erleben zu dürfen!

  7. Noemi B. sagt am 6. Februar 2015

    Lusitg, bei der MF von uoga sind wir total gleichauf 😉 die 2 dunkleren Töne packe ich ein für den Urlaub, falls ich etwas Bräune erwische, aber aktuell trag ich auch Linden Honey.
    Rahua mag ich sehr, aber bisher nur für die Haare, alles andere wär mir wohl zu teuer, bzw. da hab ich genug gute Alternativen.

    Gekauft hab ich nichts, aber meine Shampoo-Bars ausprobiert, der Erste mit Mandelöl, Sole, Honig und Seidenprotein macht sich zumindest schon gut, Nr. 2 teste ich am Sonntag.

    Wünsch euch ein kuscheliges weekend!

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Ich überlege nun schon, ob ich Linden Honey als Full Size brauche – so für die zeit von Februar bis Anfang April 🙂 danach werde ich wieder dunkler und gelblicher (wie das klingt 😉 ).

      • Und welche. Farbe wird es dann? Ich bin nämlich auch viel an der frischen Luft und damit schnell etwas gebräunt.

      • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

        Ich nehme mal an Captured Ray of Sun, weil ich ja im Sommer eher gelblich getönt bin – ich hebe mir das restliche Sachet auf und teste dann nochmals.

  8. Waldfee sagt am 6. Februar 2015

    Ich habe in dieser Woche die Sensisana Maritim Reinigung und das Tonic bestellt, nachdem CMD mein Gesicht hat leuchten lassen. Gefällt mir beides sehr gut. CDM brauche ich jetzt zum Händewaschen auf. Die Proben der Mysalifree Cremes sind leider nichts für mich. Ich war noch nicht aus dem Haus, da stand mir schon das Wasser im Gesicht. Wie unter Folie, schlimmer als bei den MG Lotionen. Ich verstehe das nicht, sowas kannte ich früher gar nicht. Ich hatte mal von der Maritim Lotion eine Probe, die machte ein schönes Hautgefühl. Meine ich zumindestens in meiner Erinnerung.
    Hier scheint die Sonne, ich lümmel im Sessel und genieße den Tag. Heute geht’s wieder zum Nachtdienst-bäh.

    • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

      Ähm… du weißt aber schon, dass ich die Lotion im Kühlschrank habe? 😉

      • Waldfee sagt am 6. Februar 2015

        Hast du einen eigenen Kühlschrank für deine ganze Kosmetik? 🙂
        Wie findest du denn die Maritim Lotion? Ich fand sie schön geschmeidig und eigentlich sehr angenehm, wenn ich mich recht erinnere. Ich brauche meine Kosmetik immer erst auf, bevor ich was Neues kaufe. Darum habe ich auch keine Leichen hier rumliegen 😉

      • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

        Ein eigener Mini-Kühlschrank ist ein Traum, in der Tat, aber 1/2 Fach reicht eigentlich auch. Die Lotion hatte ich in einem panischen Ekzem-Anfall gekauft und auch ein bisschen benutzt, obwohl sie mir fürs Gesicht nichts ist. Ich mag den Film nicht, den sie bei mir (!) hinterlässt. Bin eben doch eher eine Öl-Tussi (mit nur einer Ausnahme).
        Für den Körper wird sie aber aufgebraucht und an den Händen gefällt mir das Feeling seltsamerweise sehr gut! Ein paar Sachen nutze ich schon parallel, doch schlecht ist mir noch nichts geworden. Mit etwas ÄÖ ist der Duft auch nicht mehr so öde. 😉

    • Schade, dass Mysalifree für deine Haut nicht funktioniert, Waldfee. 🙁 Diesen „Folieneffekt“ kenne ich bisher nur von MG und einigen Produkten von Just Pure. Aber dafür wirst du bestimmt mit der Maritim-Serie viel Freude haben. 🙂

      Liebe Grüße und einen ruhigen Dienst,
      Ida

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Die Cremes von Mysalifree kenne ich leider nicht, aber ich habe bei Ida gelesen, dass sie doch eher eine feste Textur hat – wahrscheinlich zu abdeckend für Dich. Evtl könntest Du noch versuchen, eine kleinere Menge der Creme auf dem feuchten Gesicht aufzutragen. Übersteh den Nachtdienst gut!

  9. queenie sagt am 6. Februar 2015

    Peelings möchte meine Haut gerade gar nicht – ich bin sehr froh, dass ich nach der stressigen Zeit der Verhütungsumstellung plus Umstellung auf Naturkosmetik jetzt nach knapp 1 1/2 Jahren eine Routine gefunden habe, die meiner Gesichtshaut gut tut. Das kurze Ausprobieren eines herkömmlichen Produkts musste ich mit heftigen Irritationen büßen – insofern nie wieder! Der Weg passt so schon…

    Dann habe ich mir diese Woche zum ersten Mal eine Deocreme selbst gerührt, seit ich Deinen entsprechenden Beitrag entdeckt habe, hat mich das nicht mehr losgelassen. Der „Härtetest“ steht allerdings noch aus.

    Deine Probensammlung sieht sehr interessant aus, da sowas bei mir allerdings immer gerne etwas chaotisch wird in der Aufbewahrung, würde mich interessieren, wie Du das handhabst.

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Ich habe eine kleine Box, in die ich die Samples gebe – aber ich versuche, sie möglichst zeitnah zu verwenden, denn gerade die selbst abgefüllten Pröbchen sind ja nicht so lange haltbar wie in der Originalverpackung. Deswegen diese Woche auch mal Sample-Notizen 🙂

  10. Hui, Proben-Alarm! 😀 Für eine Probenbestellung bei Amazingy habe ich mir jetzt schon zig Sachen als Bookmark gespeichert, u. a. auch von Tata Harper und Yüli. Von Yüli interessiert mich v. a. der Modern Alchemist (die Produkte haben echt fancy Namen!). Und Uoga Uoga muss ich demnächst auch unbedingt mal testen, ihr macht mich alle ganz neugierig auf die Foundation!

    Meine Beauty-Woche war komplett ereignislos, da lacht der Geldbeutel zur Abwechslung mal. 😉

    Liebe Grüße, ich freue mich nächste Woche auf ein Wiedersehen in Nürnberg!
    Ida

    • PS: Meine Beauty-Meldung der Woche war übrigens definitiv das Erscheinen des Biouty-Magazins. Du hast die erste Ausgabe sicher schon gelesen, oder?

      • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

        Ja, ich habe den Start des Projekts schon im letzten Jahr mitbekommen – und bin gespannt, wohin sich das Magazin entwickeln wird. Auf der Vivaness wirst Du sicher ein Exemplar davon bekommen! Und ich freue mich auch schon, dass wir uns nächste Woche sehen.

  11. Gestern kaufte ich mir den von Petra vielgelobten Concealer von „undGretel“ und kann mich Petras Begeisteung nur anschließen. Der ist echt toll, verbindet ( und verschwindet ) sich mit der Haut und da ich ihn nur unter den Augen benutze, habe ich das Gefühl, dass die kleinen Fältchen bestens mit ihm kaschiert werden. Und da ich den Aufsteller schonmal vor Ort begutachten konnte, musste auch ein Lippenstift mit. Der hält auch seehr lange- top. Der freundliche Herr führte mir auch die Foundation vor und auch diese machte einen sehr guten Eindruck. Aber da bei mir langsam die Sonnenschutzcreme – Zeit heranbricht, habe ich den Kauf auf Ende des Jahres verschoben.
    Zudem hatte ich mich für den Kauf des Chiasamenöls von Huiles & Sens entschieden. Warum so viel ausgeben wenn es auch preisgünstiger geht?! Leider ist die Öffnung des Fläschchens so riesig, dass ich mir eine Pipette kaufen muss ( Du, liebe Julie, kennst das Problem ja sicherlich). Außerdem habe ich mir nun mal den Sonnenschutz von „The Organic Pharmacy“ gekauft und bin schon sehr auf den Test gespannt. Ferner kam ein Päckchen von Safeas mit der Honigmaske und dem Argan Regeneration Serum an.
    Das waren die neuen Produkte, ansonsten gab es nur ein paar Nachbestellungen für den Vorrat. Ein Probeexemplar des neuen Biouty Magazins habe ich mir auch gesichert und hoffe sehr, dass sie morgen hier eintreffen wird. Auf das Magazin bin ich schon sehr gespannt…

    • Hach liebe Cleo, das freut mich ja, dass dir der Concealer genauso gut gefällt, wie mir. Ich mag ihn auch sehr, um die Vertiefung unterm Auge und die Nasolabialfalte etwas aufzuhellen und so optisch verschwinden zu lassen.
      Die Lipenstifte enthalten bis auf Poppy leider alle Karmin, das möchte ich künftig vermeiden, aber Poppy muss ich haben 😉

      • Ja, liebe Petra, da Du den Concealer in höchsten Tönen gelobt hast, konnte es kein Fehlkauf werden!! Ich habe den Lippenstift No. 2, dann wohl mit Karmin…

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Oh ja, ich musste das Chisamenöl von Huiles et Sens auch umfüllen, mit dem großen Ausguss konnte ich gar nichts anfangen.
      Und ich habe mir vor einer Woche die Lippenstifte von Und Gretel auch genau angsehen, Rose und Pink Blossom sind in meine engere Wahl gekommen, falls ich irgendwann mal zuschlagen will. Viel Spaß mit deinen schönen neuen Sachen (auch denen von Safeas)! Der Sonnenschutz von The Organic Pharmacy steht auch auf meiner Liste.

      • Schade finde ich, dass bis auf Poppy alle Und Gretel-Lippenstifte Karmin enthalten. Das muss einfach nicht mehr sein, mit Mineralien sind auch tolle Farben möglich. Poppy werde ich allerdings kaufen, die Farbe ist toll.

      • Vielen Dank, die Maske habe ich schon ausprobiert und fand sie recht gut. Das Serum muss noch etwas warten bis das cobicos Serum leer ist…
        Zwar mag ich die Wirkung der Sonnenschutzprodukte von Eco gerne aber dieses weißeln nervt mich und der speckige Glanz im Anschluss.

  12. Yeah!!!! Pröbchen!!!!!
    Davon hab ich auch schon ein paar…ich muss unbedingt bald in den Urlaub fahren 😉

    Von deiner Auswahl find ich im Moment nur die Uoga Uoga Sachen interessant, da ich nämlich seit dieser Woche erst mal die MG Shealinie teste und ich einfach nicht so viel Platz habe (ich versuche Stnadhaft zu bleiben und nichts Neues zu kaufen XD)

    Denn von Uoga Uoga besitze ich schon Rouge, Bronzer und MF ^^
    Aber so wie dir ist mir die Captured Ray of Sun im Moment zu hell, nur ich bin mir noch nicht sicher welcher Ton mir gerade besser passt. Also doch noch mal Pröbchen bei Hilla bestellen und die Sammlung vergrößern 🙂

    Allen ein schönes Wochendende
    Im Moment scheint ja so schön die Sonne!

    Gruß Laura

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Minealfoundation teste ich auch lieber vor dem Bestellen einer Fullsize – gut, bei Champagne war ich so neugierig, dass ich einfach so bestellt habe 😉 , aber normalerweise teste ich auch erst mit kleinen Pröbchen. Und ich war heute auch draußen und habe die Sonne genossen, herrlich war es!

  13. Yvette sagt am 6. Februar 2015

    Ui Pröbchenalarm!!! Dafür kann ich mich auch immer wieder begeistern! Den Jasmin Toner von ML hatte ich auch schon; der Duft ist toll, aber sonst…da gibt es günstigere Varianten, die das selbe tun!
    Mit der egyptian magic Cream konnte ich gar nichts anfangen! Sie liegt einfach nur schwer und fettig auf 🙁
    Was ist denn eigentlich so besonders an HAUT cosmetics? Jetzt bin ich ja neugierig geworden! Ist das eventuell auch etwas für total trockene Haut??? Fallen aus Kanada denn extra Zollgebühren an *dummfrag* ? Ich habe mir auf der Homepage die Make up Videos angeschaut; sieht ja auf den ersten Blick fantastisch aus!
    Sonst gibts es bei mir keine Neuzugänge; Aufbrauchen ist angesagt 😉
    Seit einiger Zeit benutze ich jetzt die Produkte von natur moor, einer Schweizer Firma. Ich weiß nicht genau, ob das so 100 %ig NK ist, zertifiziert ist sie glaub ich nicht. Naturmoor wirbt aber damit, nk-konform zu sein.
    Toner und Gesichtscreme leisten bei mir im Winter sehr gute Arbeit: keine Rötungen mehr und auch keine Trockenheitsfältchen oder -schüppchen 🙂

    Wo steckt eigentlich Theo? Ich vermisse ihren trockenen Humor und die weisen Ratschläge für alle Lebenslagen 🙂
    Theo, wo auch immer Du bist: liebe Grüße und meld Dich mal wieder!

    • Die HAUT-Produkte sind vegan, 10 % natürlich und mit hohem Bio-Anteil. Stöbere mal ein bisschen auf der HP rum, das lohnt sich.
      Aktuell wird HAUT 11 Jahre alt und bietet free worldwide shipping an, also wenn du bestellen möchtest, dann jetzt. Als FB-Freundin bekommst du auch noch Rabatt.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Theo hat sich letzten Sonntag unter meinem Post zum Älterwerden gemeldet: http://beautyjagd.de/2015/02/01/metamorphosen-oder-weshalb-ich-mich-freue-40-zu-werden/
      Oh, und Moor finde ich ja auch einen sehr interessanten Inhaltsstoff, bei mir ist gerade das Serum von Frantsila mit Torf im Gebrauch (doch davon morgen mehr 😉 ).
      Und Zollgebühren fallen aus Kanada leider auch an, würden mich aber von einer Bestellung nicht abhalten, wenn mich die Pröbchen überzeugen.

      • Yvette sagt am 7. Februar 2015

        Ah dankeschön! Ich komm zur Zeit mit dem Lesen gar nicht mehr hinterher 🙁
        Zum Inhaltsstoff Moor:
        Die Dame von „Naturmoor“ hat mich damit überzeugt, dass man im Moor Leichen gefunden hat, die immer noch knackig frisch erhalten waren 🙂

      • Cool mit dem Frantsila-Serum. Falls es nur das eine gibt, habe ich es im Schränkchen 🙂

  14. Ranunkel sagt am 6. Februar 2015

    Ohhh, free worldwide shipping bei Haut, das ist verführerisch. Allerdings habe ich eigentlich alles von Haut, was ich wollte und der Rabatt kommt zu spät.
    Ich bin auch ein großer Fan der Aloe Cream Tints und besitze stolze 5 Stück davon, die aber wirklich jeden Tag zum Einsatz kommen und wahnsinnig ergiebig sind und @ Yvonne : definitiv für trockene Haut geeignet. Mein Lieblings Undereye Concealer ist auch von Haut: der roséfarbene – hellt ebenfalls ohne Absetzen in Fältchen auf und pflegt noch dabei. Obwohl mich der von Undgretel ja auch reizen würde.
    Der Jasmin Toner von ML ist mein Favourit: diese Mischung aus Jasmin und Schoko ist unübertroffen, den kriege ich selber nicht hin. Habe schon die dritte Fullsize im Gebrauch.
    Derzeit benutze ich auch sehr gerne die MF von Uogauoga, Amber Sand ist meine perfekte Farbe. Heute habe ich Gressa 03 und den Gressa Lip Boost in Lavish vom Zoll geholt.
    Der Lip Boost ist eine totale Überraschung, ein wunderschöner Beeren- Bronzeton, der sehr pflegt und die Lippen durch einen ganz leichten pinken Perlmuttschimmer tatsächlich boostet. Ich bin begeistert !!
    Die 03 Foundation teile ich mit Hazel und sie passt definitiv besser als 02, weil wärmer getönt, ist aber trotzdem immernoch ganz schön hell. Irgendwie auch etwas dickflüssiger und offenbar auch stärker pigmentiert als 02, ob die die Formulierung verändert haben ? Bei 02 setzen sich nach einigen Minuten die Pigmente vom klaren Ölanteil ab, bei 03 überhaupt nicht – ich bin verwirrt.
    Zur Folge hatte das bei der Erstanwendung, daß trockene Hautschüppchen leider stärker betont wurden. Habe aber auch sehr trockene Haut derzeit. Ich muß übers Wochenende mit Masken pimpen – aber Samstag ist schon wieder Partytime, wer weiß wielange wir diesmal tanzen. Ich sag’s ja: mit zunehmendem Alter feiern wir wieder mehr und der Babysitter verdient gut… Allen ein schönes WE.

    • Hui Ranunkel,
      Dein Bericht entzaubert jetzt das Wunderprodukt. Für meine durchgängig trockene Haut wäre Gressa dann wahrscheinlich suboptimal. Vielen Dank, dass Du Dich „geopfert“ hast (weil, in den Warenkorb gepackt hatte ich die 03 auch schon).

      • Ranunkel sagt am 7. Februar 2015

        Hallo Alex,
        Keine Ursache, ich hoffe, die Anwendung funktioniert nochmal besser aber heute morgen habe ichs nochmal versucht und das Ergebnis war ähnlich unbefriedigend wie gestern.
        Ich werde Svetlana von Gressa mal anschreiben und ihr davon berichten. Meine 02 Foundation ist irgendwie besser.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Das ist ja seltsam mit der Gressa Foundation – bei meiner Nuance 02 steht auch drauf, dass man schütteln muss, und in der INCI ist kein Emulgator genannt. da bin ich mal gespannt, was Svetlana dir antwortet!
      Und Du und Petra, ihr wart es, die mir die Aloe Tints von Haut so schmackhaft gemacht habt. Wenn die Post aus USA /Kanada nicht immer so lange brauchen würde… Viel Spaß beim Partymachen heute Abend!!

  15. Herrlich, im Moment hat mich auch das Probenfieber erreicht. Vergangenes Wochenende kamen die beiden hellsten Foudations von Und Gretel und ich bin ganz verliebt in Porcelain Rose! Man kann wunderbar damit abdecken, verblenden und schichten und das Finish ist sehr natürlich. Nie passte eine Farbe besser zu mir 🙂 Wenn mein Pröbchen sich dem Ende zuneigt muss ich mir das Make-Up wohl als Fullsize kaufen. Das Puder lacht mich auch an, besonders von der Verpackung bin ich angetan.
    Doch erst tobe ich mich mit meinen Proben von amazingy aus, die gestern kamen. Diverse Seren und Öle plus Puder von rms. Das macht so viel Spaß 🙂
    Von Hilla habe ich auch noch ein paar Proben zum Testen. Ich bin sehr dankbar um diesen Service, denn mal eben auf gut Glück ein Serum von May Lindstrom zu kaufen ist mir dann doch zu viel Risiko. Sollte ich damit klar kommen ist das ein ideales Geburtstagsgeschenk 🙂
    Ich freu mich schon auf Berichte zur Vivaness. In diesem Jahr hat es nicht geklappt mit einem Besuch (mit Mini-Zwerg zu anstrengend) aber dafür nächstes Jahr 🙂
    Liebe Grüße und viel Freude beim Ausprobieren 🙂

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Wo hast Du denn die Pröbchen von Und Gretel geordert? Ich ärgere mich ein bsischen über mich selbst, dass ich mir keine bei Greenglam habe abfüllen lassen. Mich würde interessieren, ob sich die Deckkraft wirklich gut aufbauen lässt. Und auch, ob ich eher 02 oder 03 nehmen soll 🙂 , wie immer stehe ich zwischen Nuancen.

      • Bei Green Glam 😉 Zwischen 01 und 02 ist nur ein minimaler Unterschied. 02 ist sehr hell aber leicht beige, wobei ich den Ton dennoch sehr neutral finde. Mit beiden Nuancen lassen sich meine Rötungen ganz gut abdecken. Das fand ich sehr interessant. Du hast dir das Puder von Und Gretel gegönnt, oder? Teste grad das „Un‘ Powder und bin von der Konsistenz überrascht.

      • Ich habe den „un“ powder erstmal wieder zugeschraubt, damit wird meine Haut furztrocken so dass sie zu jucken anfängt. Im Sommer schaue ich mal ob er bei mir funktioniert, sonst werde ich ihn wohl abgeben müssen.

  16. Die beliebten Probentütchen erkenne ich schon aus Kilometern Entfernung 😉
    Auch ich habe diese Woche bei amazingy bestellt (auch bei mir durfte es was von pai sein) und ich freue mich schon auf die Lieferung.
    Die Bodylotion von rahua wäre mir jetzt auch preislich zu aufwändig, zumal ich gerade auf einem Fleck Erde wohne, wo der Gebrauch von BL im Allgemeinen überflüssig ist.
    Für ein Shampoo würde ich da schon mehr ausgeben. Kennt denn jemand die Shampoos von Rahua und kann etwas über die Qualität, Wirksamkeit, Preis-Leistung berichten?

    LG ins Wochenende

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Ich hatte das normale Shampoo von Rahua und fand es gut, aber nicht überragend besser als andere Shampoos – also zB Unique. Allerdings habe ich auch kein langes Haar… ich weiß aber, dass das Shampoo auch große Fans hat 🙂

  17. Die Egyptian Magic Cream geisterte vor etwa 6 Jahren schon auf Youtube rum und erst letztens habe ich ebenfalls ein Pröbchen davon in einem Paket gehabt. Bin sehr gespannt auf’s Ausprobieren (: !
    Ich habe in dieser Woche endlich mein 7 Samples Kit von Everyday Minerals bekommen. Finde die Idee super, dass man 7 Proben bekommt und nur die Versandkosten bezahlen muss. Dafür dauert es aber ein wenig, bis die Sachen aus Amerika hier sind ^^ .
    Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Die Sample Kits aus den USA von Everyday Minerals finde ich auch ein super Angebot, das habe ich mir auch bestellt, als die Jojoba Base neu war. Viel Spaß beim Testen!

  18. Proben verwende ich nur, wenn ich auf der Suche nach etwas Neuem bin, ansonsten kaufe ich ein Produkt bis zu dessen Eliminierung. Trotzdem gut, dass ich bei Bodylotions ziemlich geizig bin, Rahua mag ich als Kur und Maske für die Haare wirklich sehr, sehr gerne.
    Von Kahina hatte ich mal die Augencreme, sowie Proben vom Augenserum und dem Arganöl. Momentan findet das Öl von Primavera nur als Beimischung im Gesichtsöl Verwendung, sollte ich mal wieder eine größere Menge aufbrauchen können, werde ich wieder das von Argan d’Or bestellen.
    Gekauft habe ich diese Woche nichts, allerdings war ich heute nachmittag bei den ersten Sonnenstrahlen seit Wochen mal wieder ein paar Stunden draußen (mit Sonnenschutz). Zufälligerweise in einen Spiegel geschaut: Schockschwerenot- weißes Gesicht zu gelbem Hals. Es führt kein Weg an einer Bestellung von MF vorbei: Was könnt Ihr denn so empfehlen? Bei Andrea Biedermann verwirren mich z.B. sowohl die Farbskalen als auch die Versandkosten für Proben. Hiro habe ich mal getestet, da saß die Foundation aber mehr auf der Haut als dass sie damit verschmolz. Die von W3ll People gefiel mir im vorigen Sommer sowohl von der Verträglichkeit als auch der Haltbarkeit gut, aber ich möchte eine unkomplizierte Bestellung ohne Zolltheater, etc.

    • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

      Kommt drauf an was genau du willst und wie deine Haut ist, Alex. Aktuell ist Uoga uoga angesagt und auch ich liebe sie. Hilla versendet Proben. Die ist sehr natürlich im Finish und fühlt sich leicht an.
      In Berlin kannst du bei Tiaré sonst auch noch Marie W. MF und die flüssigen Foundations von Studio 78 Paris testen. Bei Belladonna in X-Berg findest du Zuii, die haben ja eine gepresste Variante der MF. Vor Ort fällt mir gerade nichts weiter ein. MDC bei mir im Prenzlberg führt rms und nun auch schon die neuen farbigen „un“ powder Varianten. Das ist zwar keine Foundation, aber gibt auch einen Hauch Farbe. Lotte, auch hier, hat Couleur Caramel, da kannst du ebenfalls schauen.

      • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

        Die Mineralfoundation von Couleur Caramel mag ich sehr gern, sie ist so ein Zwischending aus Puder und Mineralfoundation. Und tatsächlich hab ich sie schon nachgekauft!

    • Ellalei sagt am 7. Februar 2015

      Von Uoga Uoga kann ich dir auch was zum Testen mitbringen, meine Haut ist hell und eher warm. Ich habe Linden Honey und Campagne. Und von Flow (ebenfalls über Hilla) habe ich auch zwei Farben (Ivory und das andere fällt mir gerade nciht ein, etwas dunkler). Sag Bescheid!

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Uoga Uoga wäre mir auch gleich eingefallen, habe ich ja diese Woche wieder getestet 😉 Und dann natürlich der Klassiker Everyday Minerals, da gibt es auch verschiedene Finishes zur Auswahl (bei Eccoverde). Vielleicht gibt es auch Alima bei Dir irgendwo vor Ort? Oder aber Bare Minerals, ebenfalls mit verschiedenen Finishes. Marie w. finde ich auch sehr schön, hat aber nur wenige Farben…

  19. Aha, das Kahina-Öl ist mit von der Partie! 😉

    Bezüglich Honigshampoo: Gerade in dieser Woche habe ich mir das von Lush gekauft, das macht bei mir bombastisch glänzende Haare und wirkt irgendwie… befeuchtend. Also, die Haare sind nach dem Waschen weniger elektrostatisch aufgeladen.

    Außerdem habe ich mir „Feed Your Ends“ von Yarok gekauft – in blindem Urvertrauen gleich in der großen Größe. Das ist ein Leave-In Conditioner zum Sprühen. Bei mir wirkt er sehr schön befeuchtend und der Haarglanz ist ebenfalls nicht zu verachten. Dabei wirkt er aber gleichzeitig nicht beschwerend, was mir wichtig ist, weil ich feine Haare habe. Nur gegen die elektrostatische Aufladung kommt er nicht so gut an wie mein konventioneller Produktfavorit „(Spoil me“ von Tigi). Aber – und jetzt kommt’s – der Duft, aaaah, ich könnte mich reinlegen! Ganz köstlich, nach Zitrus und (mediterranen) Kräutern, dabei aber auch irgendwie in sich komplex. Wie ein schönes Sommerparfum. Ich bin nun wirklich versucht, noch mehr von Yarok auszuprobieren. Einziges Manko: Der Sprühnebel könnte noch etwas feiner verteilt werden.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Ha, nun werde ich fast neidisch, dass ich beim besten Willen keinen Leave-In Conditioner brauche, denn ich bin ja auch so duftverrückt 😉 .
      Und natürlich musste das Kahina-Öl mit!

  20. Liebe Julie,
    könntest Du bitte meine email-Adresse an Ellalei weiterleiten, ich bin nächste Woche ab Dienstag für zwei Tage in Berlin.
    Ellalei: Lust auf ein Käffchen? 🙂

    • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

      Unbedingt, Alex! Wie schön, dass du dran denkst. Je nachdem wo genau du bist mache ich eine Pause oder wir treffen uns nach der Arbeit mit Kind. 😉

      • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

        Vielleicht haben ja auch die anderen Mädels spontan Zeit wenn es dir nicht zu viel wird mit uns?☺

    • Ellalei sagt am 7. Februar 2015

      Achso, am Dienstag bin abends allerdings schon verabredet, ginge dann nur tagsüber oder am Mittwoch.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      @Alex: Gerade habe ich Deine Emailsadresse an Ellalei weitergeleitet 🙂

  21. Ich bin gerade auch (mal wieder) dabei, meine „Pröbchen-Sammel-Schublade“ ein wenig leerer zu bekommen. Gerade ist deshalb der Pai-Cleanser im Einsatz, den es irgendwann mal als Beigabe zum Peeling gab. Den Geruch finde ich toll und die rückfettende Wirkung auch (fast noch besser als bei der Reinigungsmilch von Hauschka) – allerdings ist meine Haut momentan trotzdem – insbesondere an den Nasenflügeln – ziemlich trocken. Aus diesem Grund und wegen Petra 😉 wollte ich mir endlich ein Eau Extraordinaire kaufen, aber plötzlich gibt es Melvita in keinem einzigen Laden in meiner Nähe mehr… Ein Blick auf die Homepage hat leider bestätigt, dass Melvita die Anzahl der Verkaufsstellen hier in Deutschland offenbar deutlich reduziert hat: kein Alnatura, basic & Co. mehr. Doof. Weil ich aber unbedingt etwas kaufen wollte, habe ich stattdessen ein Fläschchen Aprikosenkernöl mitgenommen, das ich außer fürs Gesicht auch für die Haarspitzen benutzen möchte. Letzteres wird morgen direkt ausprobiert – auf den Geruch freue ich mich jetzt schon! 🙂

    • Ellalei sagt am 6. Februar 2015

      Lena: soll ich dir ein Eau extraordinaire mitbringen nächstes mal? Das finden ich hier auf jeden Fall!

      • Oh, das wäre total lieb, Ellalei! Und noch ein Grund mehr dafür, dass wir uns ganz bald wieder sehen müssen! 🙂 Am liebsten hätte ich die Rosen-und am zweitliebsten die Orangenblüten-Variante.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Oh, das finde ich ja überraschend, dass es Melvita bei Basic und Alnatura nicht mehr gibt… Nicht so schön. Bei Gelegenheit werde ich mal bei Melvita nachfragen, was da los ist. Danke für den Hinweis.

  22. Da bin ich wohl eine Ausnahme, denn Proben bestelle ich mir wirklich fast nie. Ich probiere lieber in Läden aus und lasse mir da mal was abfüllen. Mein Beauty Highlight diese Woche war eindeutig eine Päckchen von UndGretel. Die Foundation und der Concealer hatten es mir ja schon auf dem Launch Event angetan aber erst beim selber mit spielen merkt man wie toll die Produkte wirklich sind. hach…. ich bin einfach begeistert von deren Teintprodukten.
    Ansonsten spiele ich mit meiner Sensisana Reinigungsmilch.. vermisse aber ein bisschen die Reinigungsemulsion von Santaverde (die seit 2 Tagen leer ist). Ich brauche Nachschub und freue mich so langsam von meinem Hauschka Fandasein abzudriften. Liefs, Liv

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Ich gehe auch lieber in Läden, und teste vor Ort – aber da habe ich hier in Nürnberg keine große Auswahl an „besonderen“ Marken, dazu ist die Stadt leider zu klein. Deswegen bleibt mir nicht anderes übrig, als gelegentlich die Probeservices zu nutzen.
      Und ich bin ja gespannt, wie Dir die Foundation von Und Gretel gefällt! Bei unserem Treffen in Hamburg hast du ja überlegt, ob sie dir auf der Haut wegen des Zinkoxids gefällt.

      • Das Zink ist zum Glück nicht in der Foundation, sondern im Modellage Puder. Meine Vermutung das irgendwo Zink drin ist wurde also bestätigt (das hat mich beruhigt) aber zum Glück eben nicht in der Foundation. Ich hatte mir übrigens ein klein bisschen abgefüllt und die Foundation ein paar Tage testen können und meine Haut hatte sie gut vertragen.

        Liefs, liv

      • Die 01.. aber im Sommer wird sie vielleicht etwas zu hell sein. Liefs, liv
        PS: das Rose steht manchmal meiner gelblichen Haut grade gut. Gelb und gelb kann manchmal leicht grau wirken.

  23. Arabeske sagt am 6. Februar 2015

    Meine Woche war etwas teuer, da ich das Yüli Öl (me skin fuel) schnellstens bestellen musste, nachdem ich meine Probe davon fertig hatte.
    Anfangs war ich vom Geruch wirklich nicht begeistert, aber 1 Woche liebe ich ihn und nach 2 Tagen Vanilleduft (Rms Beauty oil) bin ich so froh wieder etwas würziges zu riechen..
    abgesehen davon ist die Wirkung auch beachtlich. (2 tage ohne und ich war wieder eine Speckschwarte) Da ist nichts mehr fettig und glänzend, und zusammen mit dem Silberwasser bin ich guter Hoffnung für die nächste Zeit.
    Mache auch fleißig meine ML- Maske und Honeymud Masken. Irgendwie scheint sich die Haut mit Hilfe von dem ganzen Zeug mal von altem Ballast zu befreien, es lösen sich endlich mal uralte Unterlagerungen und entzündet ist auch mal nichts mehr..
    ich hoffe das geht so gut weiter, wenn ja find ich sogar die Preise die die Produkte haben vertretbar. Hab mich wirklich oft genug scheußlich gefühlt wegen meiner Akne.

    Hab die neuen Hauschka-F im denn’s gefunden und eine Probe mitgenommen. Ich seh damit genauso „dreckig“ aus wie mir der alten Formulierung. aber der Duft ist super und auf dem Handrücken war sie auch schön 🙂
    Hab von Amazingy noch einen balm geschenkt bekommen (die sind immer super nett und sooo schnell). ist die unflavored Variante, ich find ihn super. hab sonst zwar immer Weleda everon, aber wäre möglich dass ich dem in Zukunft auch mal fremd gehe.
    Weiters find ich das Bergamott Duschgel von Maternatura (bei Eccoverde) super. Pflegt schön, schäumt ganz zart (wie Weleda Men) und ich liebe Bergamottenduft.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Hihi, Du musstest schnellstens die Full Size des Yüli-Öls bestellen 😉 Ich habe den Eindruck, dass die Düfte der Yüli-Produkte sehr besonders sind, mein Metamorphic Elixir roch ja auch sehr speziell. Und ich freue mich echt sehr, dass es Deiner Haut besser geht!!

      • Arabeske sagt am 7. Februar 2015

        naja, ich dache immer „bah, die Produkte sind NUR teuer“ .. ha falsch gedacht. da ist schon mehr dahinter.
        und ja, der Duft ist speziell, aber da ich momentan eh nicht auf Süßes stehe mag ihn meine Nase besonders gerne.
        Auch das Cocoon Elixier riecht toll. (hab die kleine Version zu 12€)

  24. Birgit sagt am 6. Februar 2015

    Hach, von Proben kann ich auch nicht genug bekommen. Ich habe diese Woche meine Proben von Simply Divine Botanicals bekommen. Gerade duftmäßig, aber auch von der Wirkung her bin ich bis jetzt begeistert von der Black Velvet Reinigungslotion und vom Outer Body Duschschaum, der Schokobutter, dem Papaya Peeling und auch dem Lemongras Deo. Gar nicht mag ich den Gypsy Rose Tea Toner, riecht mir zu sehr nach Essig. Bleibe gespannt auf den Rest des Sample Kits.
    Allen ein schönes Wochenende

    • Ranunkel sagt am 7. Februar 2015

      Oh, du hast ein Sample vom Papaya Peeling. Ich habe mir das Sample Kit von SDB auch bestellt aber das war nicht dabei. Ich liebe auch die Schoko Körperbutter und die Cleanser. Mit einigen anderen Produkten komme ich allerdings nicht zurecht und die Gesichtscreme und das Deo riechen mir zu sehr nach Lavendel.
      Skincredible finde ich toll, habe es aber im Verdacht, meine Haut auszutrocknen. Kann aber auch das sehr kalte Wetter zur Zeit dran Schuld sein.

      • Birgit sagt am 7. Februar 2015

        Komisch, dass das Peeling nicht mit dabei war. Hattest du das Lavendel-Deo, ich finde das mit Lemongras riecht recht authentisch. Die Gesichtscreme Rose de Jour habe ich meinem Mann gegeben, hach was roch er gut damit. Die Maske Honey I …. habe ich jetzt ausprobiert und bin nicht so begeistert, zu flüssig und zu sauer riechend, da gefällt mir die Honigmaske von May Lindstrom besser. Skincredible hab ich noch nicht probiert. Ja, das Austrocknen kann natürlich auch durch die Kälte kommen.

      • Ellalei sagt am 7. Februar 2015

        Ranunkel: Das Skinkredible sehe ich nicht als komplette Tagespflege (eher als Lotion/Serum) und du mischst es auch mit Öl, oder? Austrocknend wäre natürlich doof. Meine Haut ist eh nicht so trocken, da bemerke ich diesen Effekt überhaupt nicht.

        @ Birgt: Die Maske von SDB hatte ich anfangs auch als Honey Mud-Ersatz im Kopf, das dann aber schnell verworfen und ihr als eigenständiges Produkt eine Chance gegeben. Mit dem Honey Mud kann es meiner Meinung nach auch kaum eine andere (ähnliche) Maske aufnehmen. „Honey, I shrunk the pores“ hat kaum Gemeinsamkeiten mit der ML-Maske und dennoch liebe ich sie sehr. Sie spendet Feuchtigkeit, ja, riecht sauer, aber glättet toll dank des Fruchtenzyms und meine Haut wirkt danach „sauberer“ und frischer. Wie ist deine Erfahrung nach der Anwendung?
        Ich habe den Eindruck, dass das ein Produkt ist, das man regelmäßig nutzen sollte um längerfristig Ergebnisse zu sehen. Diese (Frucht-)Enzymwirkung ist jedenfals spannend, habe bislang erst eine andere Enzymmaske verwendet.

        Den Toner fand ich auch bäh, einfach nicht mein „Geschmack“ 😉

      • Hi Ranunkel, wieso bist du grün???? Du warst doch immer hell-bleue/türkis!!!!!???
        Das Papaya peeling kannst du von mir haben, wenn ich dir mal wieder was schicke. Mir gefällt der Geruch von dem Pulver überhaupt nicht.
        Ach, du bist ja heute schon wieder schwofen, gell… Viel Spaß! 🙂

      • Birgit sagt am 8. Februar 2015

        @Ellalei, ich habe vorhin nochmals Honey I.. Maske aufgetragen, aber wir werden keine Freunde, gefällt mir einfach nicht. Uns Skincredible werde ich mal als Serum ausprobieren, guter Tipp.

      • Ellalei sagt am 8. Februar 2015

        Dann ist es ja gut, dass du nur die Proben hast, wenn die Maske nichts für dich ist. So stinkelig habe ich sie bislang auch nicht wahrgenommen, aber da ist ja jede Nase anders drauf 😉

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Black Velvet Reinigungslotion, was für ein Name! von Simply Divine bräuchte ich auch mal ein Sample Kit 🙂

  25. Meine Beautywoche war erstaunlich aber ruhig.
    Gekauft hab ich mir nichts neues, werde von letzter Woche die Lavera Kakaobuttermaske mir nachher machen 🙂
    Das Solidshampoo hat mich sehr überrascht.
    Es pflegt das Haar gut, nimmt kaum Platz weg , ist sparsam und funktioniert bei meinem dünnen Haar super 🙂 Könnte ein Nachkaufprodukt werden.
    Habe mir gestern selber einen Roll-on von Primavera befüllt (Primavera Sesamöl, Baldini Kakao ätherisches Öl und Ingwer orange) mal sehn wie das wird 🙂
    Und mit einer Tasse Sencha sitz ich vor den neuen Beautynotizen und stöbere mich durch 🙂
    schönes Wochenende euch

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Was ist das für ein Solid Shampoo, was Diur so gefällt?
      Und Deine Mischung im Roll-On klingt wunderbar wärmend 🙂

  26. Die Uoga Uoga MF steht auch schon ganz weit oben auf meiner Wunschliste! Ich finde es klasse, das Hilla den Probier-Service anbietet – denn online in den falschen Farbtopf zu greifen ist echt ärgerlich. Ich bin gespannt auf deine Meinung zur MF! 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Ich mag die Mineralfoundation von Uoga Uoga gern, das Finish ist schön natürlich. Aber in der T-Zone muss ich nachpudern, denn sie mattiert mir da nicht stark genug.

  27. Ich mag Proben und Kleingrößen auch sehr gerne und finde es begrüßenswert, wenn man sich etwa beim Online-Einkauf entweder ein paar kostenlos ausuchen oder für kleines Geld mitbestellen kann. Für reines Probenbestellen etwa von MF-Nuancen bin ich hingegen oft zu faul; vielleicht schaffe ich es noch irgendwann in diesem Leben mir ein EDM-Sample-Kid zu ordern. Vielleicht hat es sich aber ganz erledigt. Denn MF die führte diese Woche zu einer meiner schmerzlichsten und erstaunlichsten Beauty-Entdeckungen seit langem. Alles begann damit, dass ich meine Schminkecke an einen Ort verlegt habe, wo das Licht besser ist. Das war vielleicht eine Offenbarung, als ich dort morgentlich frisch mit MF geschminkt in den Vergrößerungsspiegel blickte. Aus den Augenfältchen waren staubige Krater geworden. Es war schlimm 🙁 (Wir haben hier ja neulich übers Älterwerden philosphiert – nun, dieserart Metamorphosen sind einfach nur zum K****n. Punkt.) Fazit: Ich musste einsehen, dass bei meiner trockenen und bereits länger frischen Haut MF im Winter einfach nicht mehr geht – gleich ob mit oder ohne Zink, gleich ob mit oder ohne pflegende Zusätze. Zugleich musste eine andere Lösung her, und zwar rasch. Ich habe mich an jenem Morgen tatsächlich wieder abgeschminkt und bin quasi unter Hochdruck auf die Lösung gekommen: Ich habe das Alverde Cover&Stay-Makeup, das zwar hält, was es verspricht, aber mir vom Finish her einen Tick zu maskenhaft ist, kurzerhand mit etwas Lavera-BB gemischt und war von dem Ergebnis sofort überzeugt. Sieht super frisch aus, da es einen schönen Glow macht, den man zudem mit etwas mehr oder weniger BB nach Wunsch dosieren kann. Und die MF bleibt jetzt einmal bis zum Frühsommer eingemottet und wird dann erneut einer kritischen Prüfung unterzogen.

      • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

        Das Sample-Kid hast Du schon, fehlt nun nur noch das Sample-Kit dazu 😉

      • Nun, mein Sohn passt in kein Sample, er ist der individuellste, unangepassteste Mensch, dem ich je begegnet bin. Und ich dachte davor immer, es wäre mein Mann 🙂 . Und auch wenn es für mich als seine Mutter mintunter anstrengend ist, bin ich jeden Tag aufs Neue beeindruckt. Denn er ist einfach großartig.

      • Ich weiß auch genau, was er dazu sagen würde: Oohhhhh Mammmaaaaa, neeee, näh?!? Oh du bist voolllll peinlich, eyyyyy!

        Hihihi – ich habe auch so ein Exemplar 😉

      • Oh je, Horror! Wenn der hier mein Einkaufsverhalten nachliest, ist die sofortige Entmündigung garantiert 🙁

      • Nun weißt Du, warum ich hier immer so auf vernünftig und preisbewußt mache – sicher ist sicher.

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Bei mir hat Mineralfoundation auch vor allem im Sommer Hochkonjunktur, im Winter gucke ich immer genau, in welchem Zustand meine Haut so ist… Deine Idee mit der Mischung aus Cover&Stay und BB Cream von Lavera stelle ich mir sehr gut vor, weil die Textur des Makeups dadurch etwas aufgelockert wird. Ach ja, und Vergrößerungsspiegel meide ich ja, da gucke ich nur selten rein, wahrscheinlich weiß ich schon, warum, haha.

      • Vergrößerungsspiegel ist wirklich schlimm, und es sollte einem wirklich immer bewußt sein, dass das ja so niemand sieht. Drum zum Schluß immer den letzen Blick auf die 1:1 Seite werfen 🙂

    • Oh je, das klingt echt nach einer bösen Überraschung. Hast du aber gut erzählt 🙂
      Mir gehts genau andersrum. Ich habe einen großen Vergrößerungsspiegel und recht erschreckendes Licht, wenn ich es will. Das mache ich zum Schminken immer an und habe ganz schön zu tun und finde kein Ende :-). Komme ich an anderen Spiegeln vorbei, bin ich total zufrieden und finde mich dann immer gut und natürlich geschminkt.
      Aber MF im Winter mache ich nicht. 😉

      • Liebe hazel, danke für Deine Worte. Und wieder einmal schlüssig auf den Punkt gebracht: „MF im Winter mach‘ ich nicht.“ – Ich jetzt auch nicht mehr!

    • Ranunkel sagt am 8. Februar 2015

      Liebe Ruth,
      Das kenn ich auch nur zu gut. Ich schminke mich im Bad zwar mit Vergrösserungsspiegel aber mit halbgeschlossenen Rollos vor dem Fenster wegen der neugierigen Nachbarn…
      Das ist bei Tageslicht meist genug Licht aber halt mit Weichzeichner sozusagen. Wenn ich dann mal das Fenster ganz öffne und die Sonne scheint oder ich bin irgendwo im Urlaub mit anderem unbarmherzigeren Licht, bin ich auch immer total geschockt.
      Derzeit bin ich auch ganz deprimiert bezüglich Foundation, Gressa 03 hat mich enttäuscht und MF finde ich auch sehr trocken im Winter. Wobei Uogauoga wirklich noch am natürlichsten bei trockener Haut aussieht. Aber ich fürchte, ich habe in letzter Zeit ein bißchen zu viel gesampelt, wo wir schon bei Julies Thema sind und meine Haut schuppt und zickt gerade sehr und ist an Nase und Wangen gerötet. Da sieht eigentlich jede Foundation irgendwie doof aus und setzt sich ab, selbst der Vapour Stick.
      Ich überlege, mal die von Undgretel zu testen, weiß jemand, welcher Online Shop davon Proben versendet?

      • beautyjagd sagt am 8. Februar 2015

        Offensichtlich Green Glam (stand hier im Kommentar von „Nur mal kurz gucken“), ich werde mich auch mal wegen Foundation Samples dorthin wenden 🙂

  28. Milchsäure von Madara klingt schon mal nicht schlecht, muss ich anschauen. Bei Madara stört mich der viele Alkohol in nahezu jedem Produkt, hoffe, das wird irgendwann besser.

    Ich habe mit Proben bei ChriMaLux Minerals bestellt und paar Tage gespielt, interessant waren vor allem die Corrector Puder für mich, grün und rosa habe ich bestellt. Dazu 3 Lippenstift-Proben, himmlisch!

    LG

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      In dem AHA Peeling von Madara ist kein Alkohol enthalten, habe gerade nachgesehen. Viel Spaß mit deinen Chrimaluxe-Proben!

  29. Ja, uogauoga ist richtig toll. Ich habe das Rouge als Probe von Sirkku und ich finde es meinen schönsten Ton. Kaufe ich mir im Sommer.
    Die lavera Creme hatte Euch im Herbst in doppelter und größer Ausführung gekauft. Eine war beim Öffnen goldgelb und cremig, die andere picklig und wässrig. Das gleiche Problem habe ich mit der Handcreme von MG. Manche sehen schon beim Öffnen so gräulich aus und beim ersten Eincremen ist sie auch sehr wässrig. Verliert sich zwar dann beim „Händereiben“, ist aber nicht schön. Kennt das noch jemand?
    Bekommen habe ich diese Woche von Antipodes das brightening Serum. Hat mich bisher (an 3 Morgen :-)) noch nicht vom Hocker gehauen, aber vielleicht kommt’s ja noch.
    Ein Serum brauchte ich aber unbedingt 🙂
    Dann habe ich noch die Kamelien-Reinigungsmilch von sensisana gekauft. Sehr schön für meine Winter-Haut am Morgen.

      • Yvette sagt am 9. Februar 2015

        Liebe hazel,

        ich habe mir „Peaches“ im Herbst blind gekauft und leider steht es mir überhaupt nicht 🙁
        Wenn Du magst, vermache ich es Dir! Vielleicht hast Du ja auch ein ungeliebtes Produkt zum tauschen?
        Bei Interesse gibt Dir Julie bestimmt meine email 🙂

        LG Yvette

      • Hi Yvette, na, das wär‘ dich cool! 🙂
        Ich hätte im Tausch den KIVVI FACIAL TONER WITH WILD RASPBERRY AND LEMON BALM EXTRACT
        Alle Hauttypen, 150 ml, fast voll, höchstens2x benutzt anzubieten.
        Und/oder könnte ich dir ein hübsches Proben-Säckchen schnüren 🙂
        Sag‘ Bescheid.
        Gerne auch per Email. Julie!??? 😉
        Daaaanke, LG!

      • Yvette sagt am 9. Februar 2015

        Den Kivvi Toner nehme ich gerne, den wollte ich mir eh demnächst mal kaufen! Passt perfekt 🙂
        Jetzt warten wir nur noch, dass die liebe Julie unsere emails tauscht 🙂
        Dankeschön 🙂

    • beautyjagd sagt am 9. Februar 2015

      Die unterschiedlichen Konsistenzen der Lavera Creme (und auch der Handcreme) sind ja merkwürdig – klar, es handelt sich um ein Naturprodukt, das nicht immer standardisiert gleich ausfällt. Lavera ändert ja öfter mal die Rezepturen, vielleicht liegt es auch daran? Oder aber, dass eines der beiden Produkte schon etwas älter war? *rätsel*

  30. Interessant, wie viele kürzlich (bei Amazingy) Proben bestellt haben 😉
    Ich genauso und von der Pflege kann ich zu dem The Blue Cocoon berichten, dass es erstens überhaupt nicht mein Duft ist, mir davon sogar ein wenig übel wird und für meine Haut zu viel an Pflege bietet – glücklicherweise ist meine Haut kaum trocken.
    Dann habe ich erst gestern das RMS Organic Beauty Oil getestet, welches ein sehr schönes Hautbild ergeben hat – hier das Gleiche mit dem Duft – mir wird fast übel davon und der Duft hält bei mir ziemlich lange 🙁
    Als nächstes kommt von Kahina das Organic Argan Oil und das Yüli Modern Alchemist Pflegeöl dran – hoffentlich riechen diese besser.
    Vom Geruch mag ich bisher am liebsten das Dr. Alkaitis Organic Treatment Oil.
    Übrigens benutze ich seit letzter Woche wieder die Nachtkur von Dr. Hauschka, da die Primavera Kapseln aufgebraucht sind.
    Die Nachtkur habe ich zuletzt vor unserem NZ Urlaub benutzt, da ich diese empfindlichen Ampullen nicht im Reisegepäck haben wollte.
    Nach wie vor ist sie unglaublich toll für die Haut und meine Haut sieht am Morgen super erholt aus!
    Denke, dass ich hier wohl doch nicht mehr rum experimentieren werde.
    Ansonsten Danke Nixenhaar (hast auch schon hier kommentiert, oder) für die tollen Tipps und Erklärungen um die Öl Thematik rund ums Haar.
    Bisher habe ich meist nur ein bis zwei Mal die Woche eine Ölkur gemacht.
    Gerade letzte Woche benutzte ich neben meinen anderen Ölkuren öfters Kokosöl vor dem Waschen und meine Haare haben sich alleine in dieser Woche kräftiger und gesünder angefühlt.
    Muss nun für mich austesten, wie oft ich öle und dass ich meine Haare nicht „überpflege“.
    Vielleicht gelingt es mir dadurch mein „Haarezüchten-Projekt“ etwas zu beschleunigen?!
    Ach, ja ich benutze seit einem MÄC-Schminkkurs keinen Puder mehr, da mir der Visagist dieser Marke davon abgeraten hat und ich bin so glücklich nur die CC- bzw. BB Pflege von Lavera über die normale Pflege drauf zu tun, fertig 🙂
    Möchte dieses Jahr unbedingt die von Living Nature ausprobieren, doch in Kerikeri wurde mir gesagt, dass es noch ein Weilchen dauern könnte, bis sie kommt.

    Wünsche Allen einen schönen Sonntag und freue mich bereits auf die Neuheiten der Vivaness 😉

    • Arabeske sagt am 8. Februar 2015

      wenn du die süßen dürfte nicht magst (mir ging es mit dem RMS öl genau wie dir, allerdings „schmeckt“ mir der blue cocoon sehr gut).. dann wäre yüli sicher was für dich.
      kenne zwar den Alchemist nicht aber sowohl Cocoon Elixier, Skin Fuel und PM CellPerfecto sind sehr würzig/herb/krautig.

    • Hallo Sonja, welcome back! Ich habe deine laaaangen, gehaltvollen und interessanten Beiträge vermisst! Schön, dass du wieder da bist !
      Wie gestaltest du deine Ölkuren??? Ich habe Kokosöl hier und das khadi (gegen graue Haare und Haarausfall). Bisher habe ich es immer nur in der Sauna benutzt. Wie nächst du das im Alltag?
      Danke und LG!

      • Hallo hazel,

        Danke für Deine lieben Worte 😉
        Lese Dich auch sehr gerne und habe mir Deinen Gesichtspflege Beitrag sogar unter meinen Favoriten abgespeichert!
        Kokosöl habe ich bisher vor dem Haare Waschen für ca. eine halbe bis ca. zwei Stunden ohne Handtuch verwendet, es vorher schön ins Haar und die Kopfhaut einmassiert.
        Beim Kokosöl reicht mir übrigens einmaliges shampoonieren, zwei machen das Haar zu weich.
        Beim Khadi Amla Öl dasselbe und ab und zu habe ich es schon wie mit der Mischung aus Rizinusöl und dem Dr. Hauschka Neem Haaröl für mehrere Stunden und einem Handtuch (wenn ich nicht raus muss, meist während der Hausarbeit oder wenn ich schriftliche Dinge zu erledigen habe) – hin und wieder durchaus für acht bis neun Stunden – drin gelassen.
        Bei diesen Varianten wasche ich mit einem Condi vor und dann nur wieder einmal mit einem Shampoo das Öl raus.
        Letztes Jahr kam ich leider nicht dazu, es öfters zu machen.
        Dieses Jahr sieht es ganz gut aus mit der Häufigkeit und dem Ergebnis 🙂

        Liebe Grüße

        Sonja

      • Liebe Sonja, danke für die Blumen und die Öl-Erläuterungen! 🙂
        Muss ich unbedingt auch mal zuhause machen.
        Bis bald! LieGrü!

    • beautyjagd sagt am 9. Februar 2015

      Auf die neuen Produkte von Living Nature bin ich auch schon neugierig – leider ist die Marke nicht auf der Vivaness vertreten. Und als ich Deinen Kommentar las, ist mir wieder eingefallen, was ich noch als Probe bei Amazingy bestellen wollte, das RMS Beauty Oil. Naja, kommt dann das nächste Mal mit!

      • Oh, das tut mir leid – habe nämlich die Probe weggeworfen, nachdem ich das Öl einmal probiert hatte.
        Ich konnte den Geruch nicht vertragen, auch nur beim Auftragen 🙁
        Sonst hätte ich es Dir gerne geschickt 😉
        Schade, dass LN nicht mit auf der Messe ist.
        Bin jedenfalls genauso gespannt und werde es höchstwahrscheinlich von Dir erfahren.

  31. Sonnenblume sagt am 8. Februar 2015

    Brauche ganz dringend deine bzw. auch gerne Eure Hilfe!
    Auch wenn es vielleicht nicht ganz zum Thema passt.
    Aber ich such einen schönen Lippenstift, der zur mir passt.
    Da ich eher ein kühlerer Hauttyp bin. Stehen mir eher blaustichige Farben.
    Daher bin ich auf der suche nach blaustichen Lippenstiften bzw. Lippglossen aus dem NK Segment.
    Danke!:-)

Kommentare sind geschlossen.