Drogeriemarkt Körperpflege Naturkosmetik

Das beliebteste Naturkosmetik-Produkt Deutschlands

bodylotion-orange-feeling-lavera

…. ist die Orange Feeling Bodylotion von Lavera. Genauer gesagt: Die Körperlotion gehört zu den meist gekauften Produkten des deutschen Naturkosmetik-Markts. Als ich die Meldung dazu gelesen habe, wurde ich neugierig. Da führe ich einen Blog, in dem sich alles um die Naturkosmetik dreht, und habe dieser offensichtlich so beliebten Bodylotion bisher kaum Beachtung geschenkt. Es wurde also Zeit, das Produkt kennenzulernen! Beim nächsten Einkauf im Bioladen landete ein Exempar davon in meinem Einkaufswagen.

Nun habe ich die Überschrift dieses Posts vielleicht etwas arg verkürzt formuliert, deswegen noch ein Blick auf die Details. Das Marktforschungsinstitut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat eine Studie mit 40.000 Teilnehmern durchgeführt, die den In-Home Konsum der in Deutschland lebenden Bevölkerung ab 18 Jahren präsentieren soll. Dabei wurde festgestellt, dass die meist gekaufte Naturkosmetik-Bodylotion/-milch im Monat September 2014 in Deutschland die Bodylotion Orange Feeling von Lavera war.

Und wie finde ich sie nun? Die Bodylotion duftet – wie der Name es schon sagt – nach Orange. Nicht zu stark, nicht zu schwach. Nicht besonders raffiniert, aber auch nicht fad. Die Textur ist angenehm, die Bodylotion lässt sich gut verteilen und zieht nach ganz kurzer Streifenbildung gut ein. Die Haut wird damit gepflegt und ist nicht klebrig.

Ich denke, auf den Duft von Orange können sich fast alle einigen, woher auch die große Beliebtheit rühren dürfte. Das ätherische Öle der Orange stammt von der Orangenschale und wirkt aufhellend und entspannend. Kann man ja immer gut gebrauchen 😉 .

Die von Natrue zertifizierte Bodylotion basiert neben Wasser auf Alkohol, Olivenöl, Glycerin und verarbeiteten Ölen:

Water (Aqua), Alcohol*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Glycerin, Caprylic/Capric Triglyceride, Glycine Soja (Soybean) Oil*, Myristyl AlcoholCetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Citrus Aurantium Amara (Bitter Orange) Flower Water*, Squalane, Hydrogenated Lecithin, Lecithin, Lysolethicin, Xanthan Gum, Hydrogenated Palm Glycerides, Hippophae Rhamnoides Fruit Extract*, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Oil*, Brassica Campestris (Rapeseed) Sterols, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Fragrance (Parfum, natural essential oils), Limonene**, Linalool**, Geraniol**, Citral**, Citronellol**, Benzyl Benzoate**. * ingredients from certified organic agriculture ** natural essential oils

Eine Tube enthält 150 ml und kostet 5,99 EUR. Erhältlich ist sie nicht nur in Bioläden, sondern auch in Drogeriemärkten (durch diesen breiten Vertriebsweg wird die Bekanntheit des Produkts sicher zusätzlich gefördert).

Mein Fazit: Die Bodylotion Orange Feeling von Lavera ist ein solides Alltagsprodukt – gut verfügbar, duftet angenehm aufheiternd nach Orange und lässt sich auf der Haut gut verteilen. Kein Wunder, dass die Bodylotion so beliebt ist!

Kennt ihr die Bodylotion Orange Feeling von Lavera? Hättet ihr gedacht, dass diese Bodylotion so beliebt ist? Welche Bodylotion verwendet ihr im Alltag?

Teile diesen Beitrag:

60 Kommentare

  1. Die Orangen-BL habe ich auch schon mal gekauft und finde sie ganz nett. Ich denke, die Beliebtheit rührt nicht zuletzt aus der guten Verfügbarkeit, denn Lavera gibt es in den meisten Drogeriemärkten, vielen Supis und nahezu jedem Bioladen. Dazu ist sie nicht so teuer und Orange geht immer…
    Ehrlich gesagt finde ich Lavera-BLs durchweg besser als Alverde oder Alterra, wirklich überzeugen kann sie mich aber allenfalls im Hochsommer, sonst reicht mir die Pflege nicht.
    Aber als „kleinsten gemeinsamen Nenner“ finde ich sie recht passabel.

    • Hi liebe Petra , Du hast mal von Lidschatten der Studio 78 geschwärmt : ) vielleicht hast Ton 06 Sleep en ? wenn ja , wie ist diese Farbe? ich suche was helleres um meine je dunklere Lidschatten zu verblenden , oder Lidschatten von Und Gretel machen bessere Figur ??
      LG !

      • Liebe Kate, mit Grasse Matinée von Studio 78 machst du nichts verkehrt. Der geht für No Make-up looks, zum Verblenden, Highlighten, Grundieren, eigentlich alles. Außerdem pflegt er meine trockenen Lider schön und verrutscht nicht. Der LS Seashell wäre mir bei meinem sehr bleichen Teint zum Verblenden zu rosalastig. Wenn du aber etwas dunkler bist und so mehr Frische erzeugen möchtest und eher öligere Lider hast, könnte das auch etwas für dich sein. Allerdings finde ich Und Gretel etwas staubiger. Aber ich habe noch keinen eigenen LS, sondern nur geswatched. Allerdings lockt Bronze mich schon sehr 😉

    • Danke liebe Petra, habe auch je übertrockene Lieder : ) und bin eigentlich von der ganze Farbpalette LS Studio 78 angetan!
      MF von uoga uoga (Linden Honey ) ist auch schon meins und liebe Sie ! Concealer Studio 78 dank Dir kam auch ins Korb , tja und weiss dass Concealear von Und Gretel besser drauf hat 😉
      überleg mir grad mit was ich Dich anfixen könnte ? : )) Du sollst unbedingt von Suki Eye Lift Renewal Cream- Day testen !! ist ein Traum !!! diese Paste….jedes Wort ist überflüssig …Textur ,Geruch, kriecht nichts in die Augen ,zieht prima ein , wohltuend ,revolutionär schön : )
      LG!

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ich war vom Anwendungskomfort der Lavera-Bodylotion auch positiv überrascht, ich hatte damait gerechnet, dass die Bodylotion Alverde sehr ähnlich ist – aber sie verteilt sich besser!

  2. Ich kenne die Bodylotion und liebe sie. Aber ich bin sowieso ein großer Fan von Orangenduft.
    Von Lavera bin ich ebenfalls sehr begeistert. Tolle Naturkosmetik zu kleineren Preisen.

  3. Ich hätte auch auf ein Produkt von lavera oder Weleda getippt. Die Bodylotion hatte ich mal in der Hand aber ich fand den Geruch ein bisschen 08/15 und nicht besonders. Klingt jetzt fies. Dabei horte ich aus diversen Boxen und Tauschgeschäften so einige Lotionen und Duschgele von lavera.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ist nicht fies – ich glaube, genau weil der Duft eben nicht so speziell ist, erfreut er sich großer Beliebtheit.

  4. sole_Mia sagt am 5. Februar 2015

    Also ich kenne die BL Orange Feeling von Lavera nicht… komischerweise muss ich sagen, dass ich auch nicht wirklich oft zu Produkten greife, die nach Orange riechen… Ich hatte z.B. schon die Kivvi Body marmalade Sweet Orange und Orange & Vanilla, aber das sind eher so kurze Phasen… Ich denke auch, wie Petra, dass die Beliebtheit u.a. auf die gute Verfügbarkeit undden Preis zurückzuführen sind.

    Bei BLs wechsel ich eigentlich öfters mal, aber gerne verwende ich immer wieder die Martina Gebhardt Sheabutter Bodylotion oder eine BL von Bioturm, vor allem im Winter wenn die Schienbeine so trocken sind 😉

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Die Body Marmelades mit Orange von Kivvi würde ich schon fast als Winterklassiker bezeichnen! Ich mag sie gern und finde, dass sie etwas raffinierter als die Orange Feeling von Lavera duften.

  5. Hm, ich hätte gedacht, die Info kommt von den Verkaufszahlen aus offiziellen Stellen, aber ok.
    Meine Erfahrung mit Lotions, die Alkohol an 2. Stelle haben, war bisher jedes mal sehr ernüchtern, nach wenigen Tagen schuppen meine Waden vor Trockenheit, keine Chance bei mir also.
    Aber der Duft klingt sehr fein!

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ich fürchte, da gibt’s keine validen Verkaufszahlen über alle Vertriebswege hinweg, die dann auch noch von den Firmen miteinander verglichen werden müssten…

  6. Also ich kannte die noch gar nicht 😀 Dabei bin ich eigentlich schon jemand, der auf solche zitrusartigen Düfte steht. Hm. Aber wahrscheinlich ist wirklich die gute und breite Verfügbarkeit auch Grund für die vielen Käufe.
    Mir wäre die Lotion angesichts der Inhaltsstoffe ein wenig zu teuer.

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Die Bodylotion gibt es ja nicht nur in Bioläden und bei dm, sondern auch bei rossmann oder Müller, und dann noch in einigen Supermärkten wie Tegut (wenn ich das richtig im Kopf habe). Da kann ein Produkt, das nur im Bioladen verkauft wird, nicht mithalten.

  7. Interessant, ich kannte die Bodylotion auch noch nicht. Dabei mag ich zitrische Düfte sehr gern. Ich hab die Lotion auch schon mal in der Drogerie gesehen, aber nie dazu gegriffen. Ich denke aber auch, dass die Beliebtheit aus der guten Verfügbarkeit und dem vergleichsweise günstigen Preis herrührt.

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ich hatte sie auch schon öfter gesehen, auch bei einer Freundin im Bad, aber irgendwie wurde nie der Probier-Impuls bei mir ausgelöst (bis jetzt zur Pressemeldung, haha).

  8. Ich hätte es auch nicht vermutet, denn bisher habe ich diese Bodylotion noch nicht getestet. Ich bin bei Orangen-Düften aber auch immer etwas vorsichtig, weil ich davon gern mal Kopfschmerzen bekomme x) …ich werde aber sicher mal eine der lavera Bodylotions testen, weil ich schon einige gute Reviews dazu gelesen habe. Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Oh, Du bekommst Kopfschmerzen bei Orangendüften, das ist ja fies. Und ich dachte, das wäre ein Duft, denn fast alle „ertragen“ oder mögen.

  9. Eine Bodylotion von Lavera hat die Nase vorn? Das finde ich überraschend, ich hätte eher an Alverde oder Weleda gedacht. Mit den Körperpflegeprodukten von Lavera werde ich nicht warm, für meine Nase haben die alle einen ganz eigenen Grundgeruch (auch die Handcreme zum Beispiel), den ich nicht sonderlich mag. Meine Bodylotions haben aber momentan eh Winterpause – ich öle, was das Zeug hält. 😀

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ich lag ja auch bei Alverde mit meiner Prognose 🙂 , aber offensichtlich hat die Bodylotion von Lavera die Nase vorn. Und ich verwende im Winter morgends Bodylotion und abends Öl (am liebsten nach dem Baden).

  10. Wie ich schon auf Instagram erwähnte, ist mein Favorit die Lavendel Bodylotion von lavera. Manchmal habe ich zwar den Lavendelgeruch etwas über, aber die Pflege und Verträglichkeit überzeugt mich im Gegensatz zu anderen Produkten immer wieder. Ich habe z.B. auch schon die Sheabutter Lotion von MG ausprobiert, die hat mir aber viel zu wenig gepflegt und ich habe zu viel gebraucht und dafür finde ich sie zu teuer. Auch die neue Lotion von Logona mit Quitte gibt mir zu wenig Pflege im Winter.

    Die Orange Lotion hatte ich auch schon mal, aber den Geruch finde ich auf Dauer etwas langweilig. Sie wird wohl wirklich so beliebt sein, weil es eine der wenigen ist die es bei dm gibt. Lavendel gibt es dort nämlich leider nicht ;).

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ah, Lavendel gibt es gar nicht bei dm, das hätte ich nicht gedacht. Vielleicht ist der Duft dann schon zu speziell, bei dm werden sicher nur schnelldrehende Produkte eingelistet. Gerade kam mir so spontan, dass man Lavendel und Orange vielleicht auch gut mischen könnte, stelle ich mir vom Duft ganz gut vor …

      • Mmh, das klingt wirklich gut. Ich finde ein bisschen mehr Duftabwechslung wäre sowieso gut bei NK! Es gibt zuviel Orange/Sanddorn, Rose!, und dann die Kräuterrichtung.

  11. Also ich habe gerade die Handcreme aus der gleichen Orangenserie geleert und hab sie sehr gern genutzt…ich finde den Geruch sehr angenehm und garnicht langweilig 🙂

  12. Margit sagt am 5. Februar 2015

    Liebe Julie,

    mein Mann verwendet die Orangenbodylotion von Lavera im Hochsommer.
    Da sie nur ein bisschen nach Orangen duftet und schnell einzieht. Sonst
    mag er mehr Weleda Bodylotions. Es gab vor Jahren schonmal eine Orangenbodylotion
    von Lavera, da war das Design noch anders, die hatte er auch immer im Sommer. Mit seiner
    Haut harmoniert der Duft gut. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut und die Lotion ist wirklich überall zu haben.

    Einen lieben Gruß sendet Dir
    Margit

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ich habe den Eindruck, dass Lavera die Verpackungen ständig überarbeitet: Als ich heute im dm war, sah ich die Orange Feeling Bodylotion mit einer Verpackung, auf der noch das Wort „vitalisierend“ dazu gefügt wurde. Und ich glaube, an der Rezeptur wird auch öfter geschraubt, habe im Netz verschiedene INCI-Deklarationen entdeckt.

  13. Das ist wirkliche in überraschendes Ergebnis – damit hätte ich nicht gerechnet. Insgesamt mag ich Lavera (das Verbena/Eisenkraut Duschgel ist gerade ein absoluter Favorit), von Orange halte ich aber nicht zuviel. Dafür hatte ich mal die Reichhaltige Bodylotion mit irgendeinem Öl oder ähnlich, die mochte ich sehr gerne (und könnte sie eigentlich mal wieder nachkaufen, hmm.. )

    Mit Orangenduft kann man mich jagen, seit ich mal E.Coli-Kulturen auf Nährboden gezüchtet habe und der mit Orangenöl beduftet war. Seitdem sind die Assoziationen ehr ungünstig..

    Gibts eine Top10 der beliebsten Produkte, eigentlich? Das würde mich doch sehr interessieren.

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      So eine Top Ten-Liste würde mich auch interessieren, gerade von den Verkäufen. Aber ich glaube, sowas gibt es leider nicht. Ich werde die Frage mal im Hinterkopf behalten. Und an das Verbens-Duschgel muss ich dann auch mal riechen 🙂

  14. Laveras Orange Feeling war eines meiner Naturkosmetikanfangsprodukte. Ich glaub, es gab auch mal einen Duft????
    Ich verschenke es gerne an „Nochnichtnaturkosmetikverwenderinnen“.
    Bei Lavera schwöre ich auf die Neutralserie. Meine Haut, meine Haare und meine Nase mögen es gerne puristisch. Besonders das damalige Neutral Reinigungsgel und das Gesichtsfluid haben mich schon oft aus heftigen Hautkrisen (ob Pickel, Allergie, Trockenheit, Fettigkeit, Überpflegung…) gerettet und die Körperlotion nehme ich immer noch sehr gerne.
    Unkompliziert, unaufgeregt, dennoch gut pflegend und günstig.
    Die empfehle ich auch gerne jungen Frauen (manchmal auch jungen Männern) mit Problemhaut und kleinem Budget.
    Ich selbst bin ja seit gut 2 Jahren durch Julie und Euch auf Naturkosmetikexpedition 😉 und basismässig bei Sensisana und MG gelandet.

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ja, das kann sein, dass es da auch mal einen Duft gab – ich habe ihn vor den Augen, wie er im Regal meines Kölner Bioladens stand. Die Zahncreme aus der Basis Sensitiv-Linie ist übrigens die beliebteste Bio-Zahncreme, das steht auch in dieser Studie. Die Basis Sensitiv-Linie von Lavera ist ja wirklich schon fast ein Klassiker.

  15. Petrina sagt am 5. Februar 2015

    Ich komme mit den Lavera-Produkten nicht klar, die Duefte erinnern mich an „Toilettenstein“ … nichts fuer meine Nase, egal ob Badesalz, Bodylotion, Handcreme oder Duschgel. Finde es aber schoen, dass ihr den Duft moegt, so verschieden koennen die Nasen sein 😉

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ah, nach Klostein duftet die Orangen Bodylotion für mich glücklicherweise nicht – aber ich kenne das von anderen zitrischen Produkten!

  16. Birgit sagt am 5. Februar 2015

    Die BL habe ich noch nie bewußt gesehen und würde sie auch nicht kaufen. Orangenduft mag ich zwar gern, aber eher mische ich ein Öl mit Orangenöl, wenn mir danach ist. Lavera mag ich, liegt aber auch daran, dass sie ihre Produktions-Anfänge in meinem Heimatkaff hatten. Früher habe ich es auch viel selber genommen, inzwischen verschenke ich ab und an ein Duschgel oder eine BL, statt Blumen, auch weil ich das Preis-Leistungsverhältnis okay finde und die Produkte leicht zu kaufen sind.

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Das ist eine schöne Idee, eine Lavera-Bodylotion /Duschgel von Lavera zu verschenken!
      Mittlerweile ist Lavera ja eine ganz schön große Firma – mit einem Lippenpflegestift aus der Basis Sensitiv-Linie hat da alles angefangen.

  17. Ich mag Lavera Produkten sehr ,aber das ist je eine stille Liebe ….bin nicht verrückt danach aber brauche Lavera trotzdem 🙂 von BL jegliche art bin zum Glück immun , greife um so ofters zur Badegels , Duschbalsamen und Körperole
    Schicke liebe Gruesse aus meine Badewanne beduftet mit Orange Feeling natürlich 🙂

    • beautyjagd sagt am 5. Februar 2015

      Ich verwende ja gelegentlich auch die Badesalze von Lavera, die mag ich gern!

  18. Ich habe sie auch schon mal gekauft, allerdings nicht im September letzten Jahres 😉
    Nachgekauft habe ich sie bisher noch nicht. Lieber greife ich zum passenden Badeöl, um mein Bade-Meersalz zu beduften.
    Mein Sozialwissenschaftlerinnen-Herz hat direkt höher geschlagen: man sollte bei den
    Zahlen wirklich nicht den Faktor Erhältlichkeit/Präsenz unterschätzen 🙂

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Erhältlichkeit ist sehr wichtig, wenn es um die Stärke einer Marke geht – ich sehe das zB auch an den Suchbegriffen von Google, die auf meinem Blog landen.

  19. Vielen Danke für diesen differenzierten Beitrag. Ich suche schon länger nach einem Produkt, dass lecker (und nicht nach ‚bio‘) riecht. Bin auf Urtekrams No-Perfume Linie hängengeblieben, sodass ich nicht nach der Kosmetikabteilung des Biomarktes rieche. Damit bin ich sehr zufrieden. Jetzt hab ich Lust auf Duft! Weiter so!

  20. queenie sagt am 6. Februar 2015

    Preis-Leistung finde ich bei Lavera ehrlich gesagt wirklich okay, insofern kann ich mir gut vorstellen, warum diese Lotion so beliebt ist. Ich habe sie noch nicht probiert, obwohl ich orangige Düfte sehr gerne mag. Aber ich habe noch eine winzig kleine Dose kivvi Body Marmelade da und kann mir schwerlich vorstellen, dass etwas besser riecht (oder sich besser anfühlt…)

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Die Kivvi Marmelade duftet für meine Nase auch besser als die Orange Feeling von Lavera – und der Pflegeeffekt ist natürlich auch ein anderer (ist ja auch keine Bodylotion, die Marmelade). Von Kivvi gibts ja auch eine Bodylotion mit dem Orangenduft, die mag ich auch sehr gern.

  21. anajana sagt am 6. Februar 2015

    Ich habe die BL tatsächlich noch nie wahrgenommen. Vielleicht darf sie beim nächsten Einkauf mal mit. Obwohl ich Lavera nicht so sehr mag. Die Duschgels hab ich meist schon nach der Hälfte über. Der „Bei“geruch ist irgendwie nicht meiner.
    Ansonsten wechsle ich viel ab. Am liebsten das Hanföl von Mahlenbrey oder eine BL von Hauschka.

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Die Bodylotions von Hauschka duften für meine Nase besonderer (kosten ja auch mehr) – und das Hanföl von Mahlenbrey darf man mit einer Bodylotion von Lavera nicht vergleichen vom Pflegeeffekt 😉 . Interessant, dass hier einige so einen Beigeruch bei Lavera feststellen, ist mir noch nicht aufgefallen.

  22. Ich hab sie bislang auch noch nicht ausprobiert – ich glaube, ich hatte mal an einem Tester geschnuppert, das reichte mir, ich habe Klostein-Assoziationen in Erinnerung. ^^ In puncto Orangenduft habe ich mein Herz an die Weleda Sanddorn Bodylotion verloren, meistens verwende ich aber die parfumfreie Sensitiv-Lotion von Alterra, die ich immer zusätzlich mit Mandelöl pimpe – alleine wäre sie mir zu leicht. Ich rieche einfach gerne nach meinem animalischen Selbst. 😉 Von mir aus könnte es deutlich mehr unbeduftete Körperlotionen mit hochwertigen Inhaltsstoffen geben.

    • beautyjagd sagt am 6. Februar 2015

      Die Weleda Sanddorn Bodylotion duftet toll! Wahrscheinlich kennst Du sie schon, aber ich mag ja die unbeduftete Malve Baby Derma Bodylotion von Weleda sehr, ist ein Nachkaufprodukt für mich.

  23. Oh, das wundert mich gar nicht, dass die Lotion so beliebt ist. Meine Mama kauft sie auch schon seit Jahren nach und da konnte ich sie öfters mitbenutzen. Der Duft ist einfach herrlich! Und ohnehin haben die Lavera Lotionen eine schöne Konsistenz, lassen sich gut verteilen und ziehen schnell ein.
    Liebe Grüße 🙂

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Hihi, noch jemand, der dafür sorgt, dass die Bodylotion so beliebt ist 🙂

  24. Ich habe diese Lotion im speziellen noch nicht ausprobiert, obwohl ich regelrecht süchtig nach Bodylotions bin (hab unglaublich trockene Haut). An gekauften Lotions finde ich die Kakao und Hibiskus von Alverde angenehm und vom Preis-Leistungs-Verhältns her unschlagbar. Außerdem habe ich mich auch mal durch alle Lotionen von Nonique durchprobiert und fand die auch erfrischend und sehr angenehm auf der Haut.
    Und dann habe ich im Dezember ein neues Projekt gestartet und meine eigene Körper- und Handlotion zusammengerührt 🙂 Die Creme ist sehr reichhaltig geworden (mit Sheabutter, Mangobutter, Jojbaöl, Cocosöl etc auch kein Wunder ;-)) und ich bin sehr zufrieden damit. Ich weiß nicht, ob ich das jetzt immer machen werde, weil es durchaus preislich etwas teurer war, aber ab und an bestimmt. Ansonsten bleibe ich weiterhin bei der Lotion von Alverde – und immer mal probiere ich auch gerne etwas Neues aus 🙂

    • beautyjagd sagt am 7. Februar 2015

      Von Nonique hatte ich mal eine Bodylotion mit Banane, die ich mochte ich auch gern! Ich glaube, die gibt es immer noch, muss ich mal danach gucken (ich hab ja so ein unerklärliches Faible für Bananendüfte). Und die Alverde Hibiskus Kakao gehört auch zu meinen Alltagslieblingen im Winter, im Sommer ist mir der Duft zu schokoladig 😉

  25. Hi Julie, findest Du lavera von den INCIs her hochwertiger als alverde, also hier zB konkret was die genannten Bodylotions betrifft? Lavera ist ja auch noch eher im unteren Preissegment angesiedelt, aber ich mit meinem Laienverstand denke öfters bei verschiedenen produkten, warum eigentlich nicht alverde nehmen, wenn bei Lavera zB auch Alkohol an zweiter Stelle steht…oder ist der Mehrpersi gerechtfertigt? Liebe Grüße, D.

    • beautyjagd sagt am 9. Februar 2015

      Kommt drauf an 🙂 – ich denke mir bei einigen Produkten von Lavera auch, dass ich da auch genauso gut zu Alverde greifen kann. Aber nicht bei allen, zB fand ich den Anwendungskomfort dieser Bodylotion von Lavera höher als bei denen von Alverde. Und immerhin ist Olivenöl weiter vorne gelistet und nicht gleich Sojabohnenöl.

  26. Ich verwende erstaunlich wenige Produkte von Lavera. Was bei mir aber immer geht, ist die Lavera Coconut Dream Bodylotion und der Highlighter! Die Lotion mag zwar nur wenig reichhaltig sein, aber für den Sommer ist so somit perfekt.

    Mich wundert es nicht, dass eine Marke wie Lavera am beliebtesten ist, denn Lavera, Weleda & co sind ja dann doch am stärksten vertreten auf dem Markt.

    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt am 9. Februar 2015

      Ich werde mir im Sommer die Bodylotion Eisenkraut/Zitrone zulegen, an die habe ich neulich mal geschnuppert und stelle sie mir bei warmen Temperaturen super vor (die sind natürlich noch weit weg…) .

  27. „Solide“ als Beschreibung finde ich sehr passend, was wie ich finde für alle Lavera Lotions gilt. Wer wie ich als Studentin aufs Budget achten muss, greift gerne zu der soliden, verlässlichen Alternative. 😉 Ihr Experten und Kenner habt natürlich Recht, dass es hochwertigere und reichhaltigere Produkte auf dem Markt gibt, aber die haben meist auch ihren verständlicherweise höheren Preis, den ich mir nur bei meiner Gesichtspflege leisten kann, oder wenn ich mir als Ausname etwas wirklich tolles gönnen möchte! 😉
    Lavera ist da eine tolle Alternative für mich, da sie alles liefert, was junge Haut von NK-Produkten verlangt, was Pflege, Inhaltsstoffe, Hautgefühl und Geruch angeht.
    Ganz liebe Grüße! 🙂

    • beautyjagd sagt am 16. Februar 2015

      Genau so sehe ich das auch 🙂 Und deswegen interessieren mich immer die Produkte aus allen Preisklassen !

Kommentare sind geschlossen.