Dekorative Kosmetik Naturkosmetik

Couleur Caramel: Puderperlen Arc en Ciel

couleur-caramel-perles-sublimatrices

Habt ihr schon vermisst, dass ich die neue Limited Edition von Couleur Caramel in diesem Frühjahr noch nicht auf dem Blog besprochen habe? Auf meiner Reise in die Normandie habe ich den Aufsteller der Ethno Summer Collection knapp verpasst, in Deutschland hatte ich keine Zeit mehr, danach zu suchen, und in Bordeaux ist mir die Limited Edition nun endlich in die Hände gelaufen. Eines der Produkte daraus interessierte mich sehr, glücklicherweise habe ich es schon vor meiner Reise von Couleur Caramel zugesandt bekommen.

couleur caramel ethno summer collection

Eine Preview aller Produkte aus der Limited Edition gibt es bei Pura Liv: Die Kollektion setzt sich aus drei Lidschatten (links auf dem Foto im Aufsteller) und drei Kajals in Blau- und Grüntönen, drei Nagellacken in sommerlichen Pastell-Farben (auf dem Foto oben fehlt ein Korallton), einem cremigen Highlighter (sehr schön mit zartem Schimmer), drei kräftig pigmentierten Lippen-Lacken (der Korallton gefiel mir sehr beim Test vor Ort) sowie zwei unterschiedlich getönten Puderperlen zusammen. Und da wären wir dann auch schon bei meinem Favoriten aus der Kollektion.

couleur-caramel-perles-sublimatrices-arc-en-ciel

Puderperlen sind auch in der Naturkosmetik keine Seltenheit mehr, allerdings kenne ich keine, deren Farbspektrum über Nude oder Rosé-Töne hinausgeht. Die Perles Sublimatrices von Couleur Caramel gibt es in in zwei Varianten: Terre Nr. 242 würde ich als klassischen Bronzer mit Kügelchen in Braun- und Beigetönen beschreiben, die hellere und für mich interessantere Nuance Nr. 241 trägt den Namen Arc en ciel (das heißt Regenbogen auf Französisch) – und erinnerte mich spontan an die berühmten Météorites von Guerlain. Diese Météorites gibt es mittlerweile in verschiedenen Farbzusammensetzungen, sie gleichen den Teint farblich aus, bringen ihn zum Strahlen und mattieren ihn zugleich auch etwas.

arc-en-ciel-perles-sublimatrices

Genauso werden auch die Puderperlen von Couleur Caramel beschrieben. Die rosa Kugeln sollen für einen frischen Teint sorgen, die gelben und die grünen Kugeln Rötungen ausgleichen und die lila, weißen und beigen Kugeln Licht auf den Teint zaubern.

swatch-perles-sublimatrices-arc-en-ciel

Unten auf dem Swatch habe ich die Puderperlen kompakt aufgetragen, es ergibt sich ein weißlich schimmernder Ton mit unterschiedlichen farbigen Reflexen (kaum mit der Kamera einzufangen außerhalb des direkten Sonnenlichts). So kann man den Puder auch gezielt als Highlighter auf dem oberen Wangenknochen oder unter der Augenbraue auftragen.

Wie die Météorites sind die Perles Sublimatrices jedoch eigentlich dafür gedacht, sie auf dem gesamten Gesicht zu verwenden. Am Flughafen habe ich die Météorites seit längerem mal wieder getestet und festgestellt, dass sie durchaus einige Glitzerpartikel enthalten. Das ist bei den Perlen von Couleur Caramel eher nicht der Fall, diese sorgen insgesamt eher für eine Art Glow auf dem Gesicht. Oben auf dem Swatch habe ich die Perles sublimatrices zarter geswatcht.

Für das Auftragen des Puders greife ich zu einem üppigen Kabuki. Da die Puderkugeln sehr weich sind (die Météorites sind härter) und ihre „Farbe“ gut abgeben, genügt es, mit dem Pinsel ganz leicht (wirklich ganz leicht!) die Oberfläche zu berühren – anfangs habe ich zu viel Produkt erwischt, weil ich den Pinsel in der Dose richtig gehend gekreiselt habe.

Im Vergleich zum Illuminating Powder von Dr. Hauschka sind die Perlen von Couleur Caramel weißlicher getönt und der Schimmer damit etwas ausgeprägter (bei Dr. Hauschka sind dafür die feinen Glitzerpartikel stärker wahrnehmbar).

Die von Cosmebio zertifizierten Puderperlen basieren auf Glimmer, Maisstärke, Squalan und Zinkstearat. Es sind keine Duftstoffe enthalten.

INCI: Mica – Zea Mays Starch* – Squalane – Zinc Stearate – Tocopherol – Glyceryl Caprylate – Macadamia Ternifolia Seed Oil *- Butyrospermum Parkii Butter* – Prunus Armeniaca Kernel Oil* – Persea Gratissima Oil*- Silica – Pongamia Glabra Seed Oil . [+/– May Contain: CI 77891 (Titanium dioxide) – CI 77491 (Iron oxides) – CI 77492 (Iron oxides) – CI 77742 (Manganese violet) – CI 77499 (Iron oxides) – CI 75470 (Carmine) – CI 77007 (Ultramarine blue) – CI 77288 (Chromium oxide green) – CI 77289 (Chromium hydroxide green) – CI 77861 (Tin oxide)]. 100% du total des ingrédients sont d’origine naturelle, 10% du total des ingrédients sont issus de l’Agriculture Biologique.

Die kleine Dose aus Pappkarton enthält 19 gr, sie kostet in Deutschland 39,50 EUR. Einen Shop-Finder gibt es auf der Homepage von Couleur Caramel. Bei Mademoiselle Bio und Boutique Bio in Frankreich sind die Perlen ebenfalls erhältlich und günstiger.

Mein Fazit: Ein hübsches Spielzeug sind die Perles sublimatrices von Couleur Caramel für mich! Die Nuance Arc en ciel enthält Puderkugeln in sechs Farben, die den Teint etwas ausgleichen sollen. Das Finish ist leicht schimmernd, ich trage den Puder deswegen nur sehr zart auf dem gesamten Gesicht auf.

Habt ihr die Ethno Summer Collection von Couleur Caramel schon gesehen? Wie gefallen euch solche mehrfarbige Puderperlen?

Teile diesen Beitrag:

45 Kommentare

  1. Sonny sagt am 8. Juni 2015

    Vielen Dank für die Review! Den Hauschka-Schimmerpuder habe ich zwischenzeitlich leider verschenken müssen, da ich ihn auf meiner Haut kaum wahrnehmen konnte. Dafür klingen diese Puderperlen echt interessant, ich glaube, ich statte meinem Bioladen heute Abend einen Besuch ab und gönne mir das Schätzchen. 🙂 Dekoratives geht ja immer, sogar, wenn mein Jahresbudget für Kosmetik eigentlich schon aufgebraucht ist.*hustparishust* 😉

    • beautyjagd sagt am 8. Juni 2015

      Warst Du in Paris bei Couleur Caramel? Da gab es den Puder und die LE doch sicher auch schon. Und Frankreich ist fürs Beautybudget immer gefährlich *räusper*, wobei Paris für mich da auch die Spitze darstellt 😉

      • Sonny sagt am 8. Juni 2015

        Ja, da war ich auch! 🙂 Allerdings hat mir das Licht im Maquillage Caffè gar nicht gefallen, ich fand es gelinde gesagt furchtbar! Alles sah rötlich aus, auch das Makeup der sehr netten Angestellten sah aus, als hätte sie sich im Farbton vergriffen. Bis ich gecheckt habe, dass das wohl am Licht lag. 😀 Ich habe trotzdem fleissig geswatcht. Da ich aber gegen Ende meines Kurztripps (und Budgets) da war, habe ich tatsächlich nichts gekauft. Die LE hat mich auf den ersten Blick damals nicht so sehr angespochen, erst jetzt, nach deiner Review, finde ich sie langsam spannend, wobei ich auch nur die Puderperlen „brauche“. 😉

      • Sonny sagt am 8. Juni 2015

        Den Highlighter schaue ich mir aber auch noch an, aus dieser Produktsparte besitze ich tatsächlich noch fast gar nichts. 😉

  2. Hach, die Puderperlen haben mich auch gereizt aber ich habe mich dann doch „nur“ für den Highlighter entschieden 🙂 Mein Mann hat ihm mir von einer seiner Reisen mitgebracht. Ich benutze ihn jeden Tag und liebe ihn. Vor einiger Zeit hatte ich ihn vorgestellt.Der Schimmer ist dezent und alltagstauglich.
    Insgesamt eine sehr schöne LE 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

      • Vielen Dank für die Verlinkung 🙂 Ich habe bestimmt noch drei bis vier andere Highlighter, allerdings eher aus dem Drogeriebereich oder erschwinglicher als Couleur Caramel. rms hat hübsche Sachen … Irgendwann gönne ich mir sicherlich das ein oder andere Schätzchen 🙂

  3. Eine tolle LE (: . Mir würden auch die Kajals zusagen, aber deine Puderperlen sind natürlich auch sehr interessant! Couleur Caramel gibt es in meiner unmittelbaren Umgebung leider nicht, aber im Winterurlaub konnte ich sehr viele Produkte im Hotel-Spa testen und finde die Auswahl und Qualität super! Dort habe ich mir auch das Mascara & Eyeliner Duo sowie 2 Lidschatten gegönnt (: . Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 8. Juni 2015

      Ja, es ist schade, dass Couleur Caramel in Deutschland nicht so oft vertreten ist wie in Frankreich, hier gibt es die Sachen auch in kleinen Orten, meist in Kosmetikstudios, aber auch in Bioläden.

  4. Tolles Produkt …auch die dunklere Variante spricht mich sehr an 🙂 Ich finde auch nach wie vor dass die Verpackungen einfach toll sind…immer dieses blöde Plastik bei allen Herstellern…
    Sag x, kann man bei Mademoiselle Bio aus Deutschland bestellen? Da gibts ja wohl gerade eine Aktion beim Kauf von 3 C. C. Produkten – wenn ich es richtig verstanden habe…Leider kann man die Sprache nicht verändern und Französisch kann ich nicht ..

    LG

    • beautyjagd sagt am 8. Juni 2015

      Ich bestelle öfter bein Mademoiselle Bio, der Versand nach Deutschland kostet zwar etwa 10 EUR, aber geht fix 🙂 Und ich habe gerade mal geguckt, die Aktion its wohl, dass man einen kleinen Lidschatten bekommt, wenn man drei Produkte von CC bestellt.

      • marienie sagt am 8. Juni 2015

        Wirklich zu schade, dass es noch nicht mal einen Versandhandel in Deutschland gibt, der die Produkte vertreibt.
        Ich habe auch gerade mal zum Versand nach Deutschland nachgelesen:

        – Mademoiselle Bio liefert innerhalb von fünf bis sieben Tagen zum Preis von 13,46 – erst ab Produktwert von 158 Euro geht’s dann umsonst

        – Boutique Bio scheint gar nicht nach Deutschland zu liefern, oder irre ich mich da? (siehe http://www.boutiquebio.fr/livraison-gratuite-bio-59.html)

        Die Puderperlen sehen wunderhübsch aus, aber die Versandkosten – puh…

      • beautyjagd sagt am 8. Juni 2015

        Oh danke fürs Nachgucken! Ich habe mal bei Boutique Bio nach Deutschland bestellt, vielleicht wurde das geändert?
        Die Versandkosten bei Mademoiselle Bio hat man durch den Preisunterschied zwischen D und F schon fast wieder raus…

      • …wollte ich auch gerade schreiben…der Preisunterschied ist ja wirklich enorm – da lohnt sich eine Bestellung, zumal man in D oft nicht das ganze Sortiment bekommt 🙂

      • marienie sagt am 8. Juni 2015

        ah ja, so genau hatte ich noch nicht verglichen. Aber bei Pura Liv schreibt jemand von zum Teil 10 Euro Preisunterschied… Na dann lasst uns den panier füllen… (auch interessant: die Franzosen kaufen im Korb, wir brauchen immer gleich nen ganzen Wagen dazu 😉 )

    • Gila sagt am 8. Juni 2015

      Hallo Mia, ich freue mich, endlich mal wieder von dir zu lesen, um mit dir Kontakt aufzunehmen. Du hattest im Januar jemanden gesucht, der sich mit dir ‚Blue cocoon‘ von M.L. Teilen möchte. Vor kurzem erst habe ich es gelesen und geantwortet. Du aber wohl nicht mehr. Langer Rede kurzer Sinn: gilt dein Angebot noch? Ich bin sehr interessiert, weil eine Full Size für mich mehr als zuviel wäre, denn ich bin gar nicht der empfindliche Hauttyp. Aber der Duft!! Ich möchte sie unbedingt haben. Hoffentlich klappt es.

      • Hallo Gila…das ist ja ne Überraschung, damit habe ich jetzt natürlich garnicht mehr gerechnet…
        Ich würde mir in der Tat den Blue Cocoon immernoch gern teilen 🙂

        Julie, magst du mir Gilas Email Adresse zukommen lassen?

    • hazel sagt am 8. Juni 2015

      Hi Mia, falls du dich entschließt, bei Mademoiselle BIO zu bestellen, würdest du mir den Highlighter mitbestellen und mir dann schicken? Natürlich übernehme ich auch einen Teil des mademoiselle-Portos!
      Es gibt den Highlighter in einer netten Kleingröße für nur €14,90… nachdem mir meine Tochter eben den RMS Highlighter entwendet hat, heißt das leider, dass er für mich verloren ist. 🙂
      Ich brauche Ersatz! ?

  5. Ich finde solche Puder mit verschiedenen Farben immer sehr spannend – aber mit den losen Kügelchen hab ich so meine liebe Not. 😀 Wenn man mal nicht so genau aufpasst und die Dose in der Hand hält (also allgemein bei Kugel-Puder-Produkten), und dann unabsichtlich mal kippt…tja, dann kann man schon mal den Inhalt am Boden aufsammeln. Ist mir natürlich noch nie passiert! 😉

  6. Das ist mal wieder ein Produkt, das mich sofort anspricht, einfach weil es so hübsch aussieht! Gleich darauf stelle ich mir, zum Glück für meinen Kontostand, mittlerweile die Frage: was mache ich damit? Ich glaube, für den richtigen Umgang mit solchen Puderperlen bin ich schlicht zu doof. Oder nicht versiert genug, das klingt netter 😀
    Wie schafft man es, mit so einem schimmernden Produkt, das für’s ganze Gesicht vorgesehen ist, nicht auszusehen wie eine Discokugel resp. Speckschwarte? Ist mir völlig schleierhaft, und deswegen überlasse ich das schweren Herzens den Profis.

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2015

      Man braucht nur eine ganz geringe Menge des Produkts – und auch wenn ich größten Spaß an den Kugeln habe, dann frage ich manchmal schon auch, ob man den Effekt eigentlich überhaupt sieht, wenn man nicht beautyaffin ist 😉

  7. Birgit sagt am 8. Juni 2015

    Eine sehr interessante LE, vielen Dank für Zeigen. Ob ich an den Kajals vorbeigehen könnte, weiß ich nicht.
    An den Puderperlen fasziniert mich die all-in-one Anwendung und natürlich, dass es Kugeln sind. Aus diesem Grund hatte ich mir auch die Rouge-Perlen von Alverde gekauft.
    Vielleicht schaue ich mal, ob es bei uns CC irgendwo gibt.

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2015

      Mich ziehen die Kugeln ja auch immer wieder an – aber mittlerweile müssen es dann etwas andere Farben als rosa sein, damit ich aufgeregt werde 😉

  8. Ich sollte keine anderen Blogs mehr lesen, wenn ich eigentlich auf Sparkurs fahre. ;D
    Denn diese Puderperlchen haben mich geradezu angefixt. Aber CC ist eben auch hochpreisiger, deshalb werde ich mir die Anschaffung gründlich überlegen müssen. Kennst du einen guten deutschen Online-Shop für CC? Französisch kann ich nämlich nicht.

    Viele Grüße

  9. Mary sagt am 8. Juni 2015

    Danke für die Rewiev. Sehr schöne Edition von CC. Pastellfarben habe ich gerne. Puder sieht sehr schön aus,aber wie Annamo sagt,habe ich auch Bedenken,dass ich wie eine Discokogel aussehe.
    Liebe Grüße
    Mary

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2015

      Discokugel droht nicht, eher eine Schimmerkugel 😉 , wenn man es übertreibt.

  10. Die LE von Couleur Caramel ist wirklich toll. Die Puderperlen hatte ich noch gar nicht so auf dem Schirm, aber vor allem die Kajalstifte fand ich auf der Vivaness klasse und den einen hellen Nagellack. Die Liplacke waren farblich nicht so meins, haben aber auch einen guten Eindruck gemacht.

    Mit Highlightern und Co. bin ich für die nächsten 100 Jahre versorgt, glaube ich. 😀 Allein das Illuminating Powder von Dr. Hauschka reicht ja schon ewig. Die Kombination aus mattierender, ausgleichender und Glow-bringender klingt aber dennoch gut.

    Beim Anblick deines Titelbildes musste ich übrigens schmunzeln – da hatten wir heute ganz ähnliche Bildideen. 🙂

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2015

      Ha, der Stadtplan – nur dass deiner auch noch plastisch gezeichnet ist 🙂 Wenn ich wieder zu Hause bin, muss ich mir deine englische Ausbeute näher ansehen 🙂 Auf der Vivaness gab es die Perlen ja leider nicht zu sehen, ausgerechnet die hatten mich am meisten interessiert.

  11. Oh nice! Super summery!
    Going to France very soon so will be sure to check this and all the latest launches from the french beauty market :-).
    x

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2015

      I also love to explore french natural brands 🙂

  12. hazel sagt am 8. Juni 2015

    Das sieht alles sehr hübsch und v.a. sehr verführerisch aus! 🙂
    Ich hatte CC auch noch nie in den Händen und entsprechend gespannt war ich drauf, das in FRA, respektive Annecy zu ändern. Ich bin auch da (wie bei der Suche nach Produkten der Firma Melvuta (nicht nur des G-Wassers) auf Schulterzucken gestoßen. Eine freundliche Dame hat mir dann aber im Internet eine Adresse rausgesucht. Es war leider ein total hässliches Beauty-Nagel-Studio mit einer sehr neon-pinken Verkäuferin. Ein kleiner Aufsteller von CC stand da…. von der LE habe ich nichts gesehen, habe sie aber auch evtl. übersehen, weil ich so schnell wieder raus bin. Sehr schade, aber gibt ja madenoiselle BIO. 🙂

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2015

      In Frankreich gerate ich auf meiner Suche nach Couluer Caramel (ich gucke immer auf der Homepage von CC nach den Points de Vente) auch manchmal in kuriose Lädchen 😉 . Am liebsten sind mir gut sortierte Bioläden, in denen man sich alleine umgucken und aussuchen kann, so wie das in Bordeaux der Fall war.

  13. Petra sagt am 8. Juni 2015

    Zum Glück sind die Farben nichts für mich. Puderperlen finde ich ja klasse, ich habe immer noch ein paar Perlen des allerersten Météorites Puders, so 7 oder 8 kleine Kügelchen sind noch übrig in der schon ordentlich abgeschubbelten Dose 😉

    • beautyjagd sagt am 8. Juni 2015

      Ich glaube, diese Puderperlen halten grundsätzlich ewig, weil man ja so wenig davon braucht – bei Dir ja offensichtlich auch 🙂

      • Petra sagt am 9. Juni 2015

        Wobei ich die sich nicht mehr benutze. Ist ja nicht so, dass ich an Puderverknappung leiden würde. Den matten von Alva, den du letztens empfohlen hast, finde ich übrigens ganz schön, der deckt leicht und reicht im Sommer auch mal allein.

  14. Orris sagt am 9. Juni 2015

    Die Puderperlen sehen ganz zauberhaft aus, ich glaube, da werde ich mal wieder schwach…
    Vor Jahren hatte ich mal ein Rouge von Alnatura in Kügelchenform und fand es klasse. Leider habe ich das Illuminating Powder von Hauschka damals verpasst, wird es eigentlich irgendwann noch mal aufgelegt?

    • beautyjagd sagt am 9. Juni 2015

      Das weiß ich leider nicht – einmal wurde es ja schon neu aufgelegt, vielleicht mal wieder zum Festtagsmakeup, das Hauschka immer im Winter kreiert? Da gäbe es einige, die sich freuen würden.

Kommentare sind geschlossen.