Community Gesichtspflege Naturkosmetik

Meine Gesichtspflege (31): Sonnenblume

sonnenblume-Gesichtspflege

Ich bin heute Vormittag am Meer unterwegs, möchte aber noch ganz kurz auf den Banner von der Naturdrogerie in der Sidebar des Blogs (bzw. ganz unten in der Mobilversion) aufmerksam machen 😉 . Und jetzt könnt ihr einen ausgiebigen Blick in das Bad von Sonnenblume werfen.

Falls ihr ebenfalls Lust habt, eure Pflegeroutine auf dem Blog zeigen, dann schickt mir einfach ein Foto mit euren Sachen sowie einen kurzen Text, in dem ihr beschreibt, wie eure Gesichtspflege aussieht. Es sollte sich dabei unbedingt um überwiegend naturkosmetische Produkte handeln (es dürfen maximal 1-2 konventionelle Produkte dabei sein). Die Email-Adresse für die Einsendungen lautet beautyjagd(at)yahoo.de – (at) bitte mit @ ersetzen. Ich freue mich schon auf eure Mails!

Bisher haben Sophie, Nancy, hazel, Antonietta, Steffi, Cleo, Astrid, Noemi, Severine, Petra, Lina, Anita, Nessie, Theresa, Birgit, Cherry, Sina, Valandriel, Gila, Cornelia, Kat, Tanja, Sanna, Jasmin, Ruth, Tanja Christina, Polarstern, Yvonne und ich in der Blog-Serie unsere Pflegeprodukte vorgestellt. Und nun Vorhang auf für Sonnenblume!

♦ Die Fakten: Meine Name ist Sonnenblume, ich bin 31 Jahre alt und komme aus dem schönen NRW. Meine Haut würde ich als empfindliche Mischhaut mit Neigung zur Couperose bezeichnen. In der T-Zone ist sie fettig bzw. glänzend und mit Mitessern übersät. An den Wangen dagegen spannt sie, ist trocken und sehr empfindlich.

♦ Meine Hautpflegegeschichte: Begann ganz klassisch in der Pubertät mit 13/14 Jahren. Angefangen habe ich mit Aok First Beauty. Als die Produkte, die ich verwendet habe, dann ausgelistet wurden, bin ich auf Bebe Young Care umgestiegen und war damit auch lange Zeit zufrieden – bis ich meinen Freund und seine Schwester kennengelernt habe und durch sie auf die Produkte von Dr. Wolff aufmerksam wurde. Von da an habe ich den Reinigungschaum und das Hautbildverfeinernde Fluid von Dr. Wolff gekauft, das es in der Apotheke gab. Nachdem diese Produktlinie dann auch vom Markt genommen wurde, bin ich – ebenfalls durch die Schwester meines Freundes – auf die Produktlinie „Pure System“ von Yves Rocher  aufmerksam geworden. Leider hat meine Haut die Produkte überhaupt nicht gut vertragen, woraufhin ich bei einem Einkauf im Supermarkt das Öko-Test-Magazin mit dem Titel „Apothekenkosmetik“ entdeckt habe. Was darin stand, hat mich wachgerüttelt. Ich habe die Yves Rocher-Produkte in die Tonne geschmissen und mich im Internet über Naturkosmetik schlau gemacht und bin mit der Heilerde-Linie von Alverde in Kontakt gekommen. Inzwischen habe ich so einige Naturkosmetik-Marken ausprobiert. Aber ich bin immer wieder zu einer ganz bestimmten Produktlinie zurückgekehrt, da meine Haut sie einfach liebt und damit am besten zu recht kommt. Langer Rede, kurzer Sinn: Es ist die Mandel-Linie von Weleda.

♦ Reinigung: Sowohl morgens als auch abends wird meine Haut mit der Wohltuenden Reinigungsmilch Mandel für sensible Haut von Weleda gereinigt. Dazu verteile ich eine etwa erbsengroße Menge der Reinigungsmilch auf meinem Gesicht und nehme sie mit lauwarmem Wasser und einem Waschlappen ab. Da Augenmakeup nehme ich vorher mit dem Alverde Milder Augenmakeupentferner Calendula herunter.

♦ Toner: Danach kommt das Rosen-Gesichtswasser von Logona zum Einsatz. Es ist ohne Alkohol und riecht angenehm nach Rose, aber nicht zu aufdringlich. Im Sommer bewahre ich es übrigens im Kühlschrank auf und gönne meiner Gesichtshaut hin und wieder eine kleine Erfrischung damit.

♦ Pflege: Morgens kommt passend zur Reinigungsmilch die Wohltuende Feuchtigkeitspflege Mandel von Weleda für sensible Mischaut zum Einsatz. Da meine Haut vor allem an den Wangen das Prinzip der fettfreien Nachtpflege von Dr. Hauschka und Martina Gebhardt nicht aushält, habe ich mir das Granatapfel Gesichtsserum von Alverde für nachts zugelegt, womit ich sehr zufrieden bin. Meine Haut bekommt so genau das, was sie braucht: Feuchtigkeit, ohne unnötig zugekleistert zu werden.

♦ Lippenpflege: Seitdem mein über alles geliebter Alverde Vanille-Mandarine Lipbalm aus dem Sortiment genommen wurde, bin ich verweifelt nach einem annehmbaren Ersatz dafür. Bis jetzt hat mich so keiner richtig zufrieden gestellt. Gerade teste ich einige Lipbalms von Crazy Rumours, aber bis jetzt ist auch da nicht wirklich etwas dabei. Bin für Vorschläge sehr dankbar!

♦ Augenpflege: Kommt bei mir im Sommer sowie im Winter zum Einsatz. Im Winter ganz klar die Eye Cream von Martina Gebhardt. Momentan testet ich die parfümfreie Sensitiv Augencreme von Alterra. Danach würde mich das Rosen Eye Care Fluid von Martina Gebhardt reizen.

♦ Extrapflege: Da hatte ich ausnahmsweise Glück und habe daran gedacht, mir noch ein paar Backups zu besorgen. Die Rede ist von der Alverde Heilerde-Peeling-Maske, die ich zweimal wöchentlich anwende. Im Anschluss daran gönne ich meiner Haut eine extra Portion Pflege mit dem Weleda Mandel Gesichtsöl. Ansonsten nehme ich ebenfalls zweimal wöchentlich die neue Feuchtigkeits Maske und Wellness Maske von Lavera. Als ich von meiner Hautärztin die Diagnose „Couperose“ bekam, habe ich im Internet einen super Tipp entdeckt, was dagegen hilft: Und zwar Babycreme! Genauer gesagt die Calendula Babycreme von Weleda, die eigentlich für den Babypopo gedacht ist 🙂 . Sie funktioniert aber bei mir auch super im Gesicht, auch wenn ich danach aussehe wie ein Gespenst 😉 . Daher verwende ich sie hin und wieder abends statt dem Granatapfelserum nach der Gesichtsreinigung. Auf meiner Wunschliste stehen aber noch: Die 7 Herbs Mask Face&Décolleté, die Salvia Mask sowie das Peeling Soft Face&Décolleté von Martina Gebhardt.

♦ Sonnenpflege: Bis auf meinen Sommerurlaub im letzten Jahr auf Mallorca verwende ich im Alltag keine Sonnenpflege. Es lohnt sich für mich zurzeit einfach nicht, wie ich finde. Erstens gehe ich momentan nicht arbeiten. Und warum sollte ich, wenn ich nur mal kurz in die Stadt oder zum Arzt fahre, einen Sonnenschutz auflegen. Ein bisschen Sonne hat noch niemandem geschadet. Aber auch hier gibt es durchaus Produkte, die auf meiner Wunschliste stehen: das Eco Sonnenschutzgel LSF 30, Eco Sonnenöl Spray LSF 30 und die Eco Day+ Gesichtscreme LSF 15.

Danke an Sonnenblume für den Blick in ihr Kosmetikschränkchen! Kennt ihr einige Sachen davon?

Teile diesen Beitrag:

57 Kommentare

  1. Laura sagt am 9. Juni 2015

    Yea! Noch jemand aus NRW! 😀

    Deine Pflege hört sich sehr stimmig an. Danke fürs zeigen!

    Die Weleda Mandel Serie will ich auch noch testen. Ich glaub von der Gesichtscreme hab ich sogar noch ne Kleingröße. Muss ich mal suchen 😉
    Die Pflegelotion will ich auch mal testen.
    Das Sonnenöl von Eco habe ich mir gerade bestellt. Bin gespannt, da ich eigentlich auch nicht jeden Tag Sonnenschutz benutze.

    Ich habe auch erst gedacht, dass eine fettfreie Nachtpflege bei mir nicht funktioniert, aber mit der Shea Reinigungsmilch von MG hab ich klappt es wunderbar. Evtl. ist dass auch was für dich?

    Ach ja und RIngelblumensalbe benutze ich auch gerne. Zwar im Moment die von MG aber vielleicht teste ich auch mal die von Weleda. Bei mir hilft sie gut, wenn meine Sonnenallergie raus kommt.

    LG Laura

    • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

      Hallo Laura

      habe leider schon viele Produkte inkulisve der Shea Reiniungsmilch von MG ausprobiert. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Fettfreie Nachtpflege nichts für mich ist.

      Danke für den Tipp!:-) Werde mir die Ringelblumensalbe von MG mal anschauen, wenn meine von Weleda leer ist.

      • Laura sagt am 9. Juni 2015

        Hab ich mir schon fast gedacht, dass du die Reinigung ausprobiert hast 😉

  2. Ich mag die Mandel Serie von Weleda auch sehr gerne 🙂 Inwiefern merkst du denn, dass dir die Babycreme gegen Couperose hilft? Alles Liebe!

    • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

      Ich merke es daran, dass meine Haut weniger gerötet ist.

  3. Ellalei sagt am 9. Juni 2015

    Liebe Sonnenblume,

    Gesichtswaaser/Toner aus dem Kühlschrank genieße ich im Sommer auch. Morgens nach einer zu kurzen Nacht kommt zusätzlich auch gerne ein abschwellendes Augen-Gel zum Einsatz, das wunderbar kühlt (aktuell mit Gurke, riecht auch toll). Mein Mann beschwert sich zwar über mein Kosmetik-Fach im Kühlschrank, aber ich sag ja auch nix zu seiner Bierabteilung 😉

    Eine so sensible Haut oder Couperose habe ich allerdings nicht und kenne daher deine Produkte nicht. Das Rosenwasser von Logona lacht mich an, Rose geht immer und in Verbindung mit Aloe Vera erst recht. Warum auch immer hatte ich da gar nicht erwartet eine so schöne INCI-Liste vorzufinden. Das schaue ich mir gerne vor Ort mal an, danke für den Tipp und das Zeigen deiner Routine!

    Lustig, dass du auch die Babycreme von Weleda hin und wieder zweckentfremdest. Mache ich nämlich auch wenn meine Haut verletzt ist oder austickt, weil die Creme beruhigt und intensiv repariert – aber nur nachts traue ich mich das (wegen des Gespensterlooks).

    Zwecks Lippenpflege: Was magst du denn so an Konsistenz? Ich kenne den Alverde Stick leider nicht, den du so vermisst. An Stiften habe ich zwar auch einige (sehr gerne von Studio78, der eher fest ist), doch momentan am liebsten mag ich den Balsam im Tiegel von rms oder den (oder das?) Honiggloss von Melvita als intensive Pflege. Bei gut riechenden Versionen kann ich allerdings keine Tipps geben, das ist mir bei Lippenpflege wurscht. Sicher bekommst du hier noch einige gute Tipps dazu!

    Liebe Grüße

    • Ellalei sagt am 9. Juni 2015

      Ups, Fehler: Lippenspflegestift meinte ich absolution, nicht Studio78. Die haben (noch?) keine, dafür aber knallige Lippenstifte. 😉

      • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

        Absolution und RMS werde ich mir mal merken. Danke!
        Meine Freund hat Gott sei Dank nichts dagegen, dass ich im Kühlschrank ein Fach mit meiner Kosmetik belge.

    • Ja den Honiggloss von Melvita solltest du unbedingt ausprobieren – sooo toll 🙂

      ..und die Salvia Maske ist einfach herrlich, mein Liebling ..

      • Petra sagt am 9. Juni 2015

        Der Honggloss ist aber ziemlich genau das Gegenteil von nicht klebrig.

      • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

        Danke für den Tipp!=) Aber den Honig-Lipgloss von Melvita besitzte ich bereits und bin auch sehr damit zufrieden. Vor allem im Winter hat er meine Lippen super gepflegt.
        Aber jetzt im Sommer brauche ich doch etwas anderes.

      • sonnenblume sagt am 10. Juni 2015

        @Petra
        Danke!) Der Ugo Ugo Balm hört sich genau nach dem an, was ich suche!

    • Ulli sagt am 9. Juni 2015

      Huhu, Ellalei,
      ich bin total glücklich mit meinem RMS tinted unpowder 🙂 🙂 🙂
      Der lässt sich toll anwenden, mattiert und gleicht super aus, fühlt sich schön weich an und heilt anscheinend sogar kleine Entzündungen ab.
      Danke für Deine Empfehlung 🙂

      (Tschuldigung an alle anderen, gehört ja eigentlich nicht hier hin)

      • Ellalei sagt am 9. Juni 2015

        Da freu ich mich aber sehr mit dir mit liebe Ulli! Ich bin mit meiner Sommerfarbe (der mittleren) jetzt auch restlos glücklich und teile deine Einschätzung. Schon seltsam wie sehr frau sich über so ein kleines Döschen und einen Hauch von Nichts freuen kann, oder?
        Liebe Grüße!

  4. Petra sagt am 9. Juni 2015

    Schöne stimmige Pflege. Ich nehme mal an, dass dir bei der Couperose das Zinkoxid guttut, dass habe ich auch gerne in Produkten. Mit Lanolin komme ich allerdings nicht klar. Die Weleda Mandelserie habe ich auch mal benutzt, so ganz passt sie aber nicht.
    Wie soll die Lippenpflege denn sein, eher fest oder eher weich, muss Duft/Geschmack sein, soll er eher kleben oder nicht kleben, eine merkliche Schicht hinterlassen oder nicht, eher wachsig, cremig oder pastös sein? Lippenpflege versuche ich gerne, da ich gut testen kann, ob meine Haut mit den Duftstoffen und Ölen des Herstellers gut klar kommt, ohne furchtbar viel Geld in den Sand zu setzen. Daher habe ich eine ziemliche Menge durch, so 30, 35 Marken/Produkte dürften es schon sein.

    • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

      Also die Lippenpflege sollte nach Möglichkeit eher weich mit Duft/Geschmak sein, nicht kleben, eine Schicht hinterlassen und wachsig sein.

      • Petra sagt am 9. Juni 2015

        Kiss me Honey Honey von uoga uoga,
        Joik Lippenbalsam in der Dose, Hauschka, absolution, EOS und Balm Balm könnten da passen, die sind alle etwas fester und schattiger. Ich mag keine Lippenpflege mit Obstgeschmack, da musst du dann die passende Sorte selbst finden.

      • uups, zu spät gelesen…dann lieber nicht den Melvita Gloss – der klebt nämlich was das Zeug hält ;)))

      • Mimi sagt am 9. Juni 2015

        Dann könnten Dir vielleicht die Lip Balms von Amazingy gefallen. 😉

      • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

        Danke! Bei den vielen Vorschlägen ist bestimmt was dabei!:-)

  5. Liebe Sonnenblume (: ,
    das Alterra Granatapfel-Serum habe ich vor ein paar Tagen geleert und mag es auch sehr gern! Eines der wenigen Produkte, die ich von Alterra noch verwenden kann, seitdem ich herausgefunden habe, dass ich kein Sojaöl vertrage -.- .
    Die Weleda Mandelserie interessiert mich auch schon lange, aber bisher habe ich noch nichts davon getestet.
    Meine liebsten Lippenpflegestifte kommen von Alterra (die Kamillen-Version ist mein Alltagsbegleiter) und von Annemarie Börlind, auf den ich besonders im Winter schwöre.
    Liebe Grüße (: .

  6. Hallo Sonnenblume!

    Viel, von dem, was du verwendest, kenne und mag ich auch; von der Weleda Mandelserie hab ich eigentlich immer die Reinigungsmilch und die Creme zuhause.
    Dass die Babypopocreme gegen Rötungen auf den Wangen hilft, find ich jetzt aber sehr spannend! Die von Weleda hab ich zwar nicht da, sondern die von Lavera, aber das werd ich doch gleich mal testen 🙂
    Genauso wie den Toner von Logona- ich hätte nicht gedacht, dass der ohne Alkohol ist!

    Zur Lippenpflege: hast du den Calendula Pflegestift von Alverde schon probiert? Den liebe ich sehr; der hat auf meinem Nachttisch den Everon von Weleda abgelöst und wird immer wieder nachgekauft (Blick zu Alverde: wagt euch nicht, den aus dem Sortiment zu nehmen!).

    Vielen Dank für’s Zeigen deiner Produkte und viele Grüße!

    • Achso, fast vergessen- wenn wir schon bei den Kleinsten klauen: Brustwarzenpflege eignet sich auch ganz wunderbar für die Lippenpflege! Stellt jedes Lipgloss optisch in den Schatten, schmeckt halt nur nicht nach Obst 😀

    • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

      Dann viel Erfolg beim Testen.Allerdings würde ich Dir raten es Abends vor dem Schlafengehen zu machen, wegen dem Gespensterlook! =-)
      Dem Logona Toner kann ich Dir wirklich nur empfehlen! Der ist einfach wunderbar! Vorallem ist im Sommer gekühlt aus dem Kühlschrank zur Erfrischung.
      Klar den Alverde Calendula Pflegestift kenne ich natürlich. Aber ich stehe halt er auf fruchtige Lippenpflege.

  7. Steffi sagt am 9. Juni 2015

    Hey Sonnenblume,
    das Logona Gesichtswasser klingt sehr interessant. Das werde ich wohl mal ausprobieren 🙂

    Kennst du die Everon Lippenpflege von Weleda? Die benutze ich sehr gern. Riecht etwas nach Vanille, angenehme Pflege, klebt nicht und hinterlässt dennoch einen schützenden Film 🙂

  8. Waldfee sagt am 9. Juni 2015

    Ich kenne die Mandelserie von Weleda auch von früher. Reinigung und die Creme für die trockenere Haut hatte ich gerne in Venutzung. Und das Mandelöl- schön dick zugekleistert und natürlich auf die trockene Haut aufgetragen?

  9. Anni sagt am 9. Juni 2015

    Liebe Sonnenblume, vielen Dank für das Vorstellen deiner Produkte. Ich glaube wir haben ein ähnliches Hautbild. Ich habe auch Mischhaut und meine T-Zone glänzt auch sehr schnell. Ich habe gegen den Glanz leider noch kein Rezept gefunden…..da kann ich glaube machen was ich will! Auch wie Steffi kann ich dir den Everon Lippenpflegestift von Weleda empfehlen. Der gehört bei mir schon lange dazu 🙂

    • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

      Tja, gegen den Glanz habe ich leider auch noch kein Rezept gefunden. Aber ich bin froh, dass ich meine Couperose mit den Produkten einigermaßen im Griff habe.
      Den Everon von Weleda kenne und liebe ich natürlich.
      Aber er kommt leider nicht an meinen Alverde Pflegestift heran.:-(

      • Tanja Christina sagt am 9. Juni 2015

        Ich hatte auch immer ganz argen Glanz im Gesicht. Erst seit ich zur Pflege nur noch Öl verwende, ist der Geschichte.

      • sonnenblume sagt am 10. Juni 2015

        @Tanja Christina
        Welches Öl verwendest Du den für die Gesichtspflege?

  10. Mimi sagt am 9. Juni 2015

    Danke, Sonnenblume, fürs Zeigen 🙂 Ich beneide Dich gerade schwer, dass Du mit so leicht und verhältsnismäßig günstig zu bekommenden Produkten auskommst 🙂 Und ehrlicherweise finde ich es schön, dass es so ganz normale und keine „höher, schneller und weiter“ Produkte sind – nicht, dass ich die Luxusprodukte nicht auch fein fände bzw. ihr Preis nicht gerechtfertigt wäre, aber es geht halt nicht immer High End 😉 Deshalb: danke! 🙂
    Auf den Logona-Toner haste mich jetzt allerdings auch neugierig gemacht, zumal ich das Apeiron-Rosenwasser liebe 🙂

    • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

      Danke! Das ist lieb von Dir! Ja auch ich bin zu frieden, dass die Produkte bei so gut funktionieren.:)
      Das Apeiron-Rosenwasser hatte ich vor dem Logona-Toner und mochte es auch sehr gerne! Ist nur leider bei mir hier schwer zu bekommen. Daher war ich ganz glücklich, als ich das von Logona entdeckt habe.

  11. Ulli sagt am 9. Juni 2015

    Hallo, liebe Sonnenblume, herzlichen Dank fürs Vorstellen.
    Mit Aok hab ich meine Pflege als Teenie begonnen, nämlich mit Seesandmandelkleie. Ganz schön harsch zur Haut. Aber damals dachte ich, je mehr ich damit schrubbe, desto schneller heilen die Pickel ab….
    Und die Calendula Babypopocreme hab ich während Studienzeiten auch gerne nachts grossflächig im Gesicht verwendet- ja, schon n bisschen spooky. Das ist ewig her und wäre ohne Dich in Vergessenheit geraten. An das Gefühl und den Duft erinnere ich mich jetzt aber prompt und sehr gern zurück. Da ist reichlich Wollwachs drin, glaub ich, wäre heute für mich nicht mehr so ideal.
    Völlig positiv überrascht bin auch ich von dem Logonatoner und seinen Inhaltsstoffen. Den probier ich mal aus 🙂 dem hätte ich ohne Dich nie im Leben Beachtung geschenkt.
    Bei uns aufm platten Land sind nämlich z. B. Apeiron und MG leider auch Exoten.
    Die Mandelserie vertrag ich im Gesicht leider nicht, schade, sie riecht so toll und was mich immer wieder beeindruckt, wie schneeweiss die Farbe ist. Von der neuen Körperserie sind deshalb vor kurzem Duschcreme und Körperlotion eingezogen und werden üppigst verwendet.
    Von der völlig „nackten“ Nachtpflege habe ich mich im Winter auch verabschiedet zugunsten von Pairosehipoil. Seit dem Frühling verwende ich das Cobicos Protectingserum. Mal sehen, was ich danach auswähle.
    LG

    • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

      MG bekommt man hier bei uns sehr gut. Aber Apeiron leider überhaupt nicht. Und da mir das Rosen-Gesichtswasser von Apeiron zu gut gefallen hatte und ich nach einem Ersatz gesucht habe. Bin ich zufällig auf den Rosen-Toner von Logona gestossen und bin bis jetzt total happy damit.
      Die Duschcreme und Körperlotion von der Weleda-Mandel-Serie stehen auch schon auf meiner Liste. Aber erste sobald ich meine jetztige Pflege aufgebraucht habe.

    • hazel sagt am 9. Juni 2015

      Die Jagd auf den „Logonator“ (habe ich eben bei Ulli so gelesen ???) ist eröffnet, scheint es! ? Tolles Produkt, danke schön, liebe Sonnenblume!
      Ich beneide dich auch um deine „down to earth“-Pflege, muss ich gestehen. Wer immer jagt, hat nicht die Zeit zu genießen… Und das Gute liegt oft so nah.
      Deine Mandel-Serie mag meine Tochter auch gerne. Noch besser (weil sie ihre Haut ohne jegliche Rötung nach dem Waschen hinterlässt) gefällt ihr nun aber die CMD neutral Reinigungsmilch. Ich will dich aber nicht anstacheln! 😉
      Die lipbalms von hurraw gefallen mir persönlich am allerbesten. Wobei ich aber auch dazusagen muss, dass ich so gut wie nie trockene oder rissige Lippen habe. Aber morgens und abends brauche ich so einen Stift auch.
      Vielen Dank für den Blick in dein Schränkchen.

      • sonnenblume sagt am 9. Juni 2015

        Du stachelst mich keines Wegs an.:-)
        Ich bleibe meinen Gesichtspflege-Produkten treu! Da gibt es kein Wenn und Aber.
        Meine Haut kommt super damit zurecht. Und ständiger Wechsel der Produkte ist bei Couperose/Rosacea Gift für die Haut.

      • Ulli sagt am 9. Juni 2015

        Jo, Logona muss schnell nach produzieren, damit wir alle einen „LOGONATOR“ abbekommen und Sonnenblume bekommt ne Prämie 🙂

      • Auf den Begriff „Logonator“ sollte sich die beautyjagd-Community umgehend das Copyright sichern – der ist grenzgenial, liebe Ulli & hazel. Witzig finde ich auch, dass ein Gesichtswasser mit Bio-Rose & Bio-Aloe – wie zart das nur klingt – hier zum Logonator (c) erklärt wurde 🙂 🙂

      • Orris sagt am 10. Juni 2015

        Ich schließe mich der Jagd auf den Logonator an 🙂
        Wobei ich meinen erst kürzlich eingetroffenen Vorrat an Hydrolarten von Aroma Zone aufbrauchen muss…

      • Petrina sagt am 10. Juni 2015

        „Fingerheb“ … auch ich reihe mich in die Logonator-Jagd mit ein, Rosenduft zieht bei mir immer 🙂 obwohl ich auch gut eingedeckt bin mit Aroma-Zone-Hydrolaten. Bei unseren Temperaturen gibts zur Erfrischung nichts BESSERES und der Verbrauch ist doch hoch!

        Auch das Rosenhydrolat von CMD ist sehr schoen da es zusaetzlich Rosenoel enthaelt und ist ohne Alkohol. Will aber hier nimmanden verfuehren „grins“!

        Danke fuer’s Zeigen Sonnenblume 🙂 … bei mir kommt immer Neid auf, wenn ich sehe, dass es auch so geht, die Gesichtspflege minimalistisch zu halten. Hazel spricht es so ehrlich und wunderbar an mit „down to earth“ … und deswegen lasse ich mich seit Wochen nicht mehr verfuehren mit Gutscheincode’s und hoffe ich bleibe weiterhin eisern dabei.

        Finde die Lippenbalsame von Badgar und Dr. Bronner sehr schoen und die von Dizao Organics geben ein bisserle Farbe ab und sind sehr pflegend!

        Nette Gruesse und hab einen schoenen Tag!

  12. mary sagt am 9. Juni 2015

    Liebe Sonnenblüme, du hast eine stimmige Pflege, danke fürs Zeigen.

    Weleda kenne ich auch, habe nur andere Serie benutz.

    Ich benutze gerne die Pflegestifte von Burt’s Bees, ich mag sie super gerne. Was noch für gut wäre, reine Sheabutter. Sie pflegt die Lippen perfekt. Nur der Geruch, habe ich von einigen gehört, nicht jeder man Sache. Ich liebe den Geruch von Sheabutter. Sehr eifache, aber wirkungsvolle Pflege für zu Hause, ist Honig.Hilft immer gut und pflegt schön.

    Liebe Grüße
    Mary

  13. Liebe sonnenblume, also mir gefällt Deine Pflege ausserordentlich gut. Das Wort „stimmig“ ist hier bereits gefallen, und es beschreibt Deine Auswahl wirklich treffend. Danke fürs Vorstellen. Weleda finde ich ja grundsätzlich super, nur leider enthalten fast alle Cremen Lanolin, und das vertrage ich nicht. Schade. Ich kaufe dafür immer einaml wieder eines der Körperöle. Das Gesichtswasser von Logona hatte ich auch schon mehrmals in der Hand, das muss ich mir jetzt wirklich einmal zulegen. Mein Tipp: Sehr gute und zugleich günstige Lippenpflege gibt es von Terra Naturi (Müller). Mir hat es der Jojoba&Sheabutter-Stift angetan. Der pflegt gut und schimmert subtil. Ausserdem wurde er zuletzt redesignt und kommt seither in einem poppigen Pink daher. Falls Du auf Bienen/Honigkosmetik stehst: Der Bergland Bienensalbestift pflegt sehr gut und ist eher fester – und bleibt es auch bei den aktuell warmen Temperaturen.

    • sonnenblume sagt am 10. Juni 2015

      Danke!:-) Und auch danke für die Tipps! Werde mir die Terra Naturi sowie den Bergland Bienensalbestift mal anschauen.

  14. Orris sagt am 10. Juni 2015

    Ich bin auch so ein Lippenpflege-Junkie ;), denn, insbesondere im Winter, habe ich mit trockenen Lippen zu kämpfen. Meine Lieblingspflege Apicosma von Melvita ist leider aus dem Sortiment genommen worden, die neue, reformulierte Version finde ich längst nicht so gut 🙁
    Sehr zufrieden bin ich aber mit dem Nectar de 3 Miels, ebenfalls von Melvita, den es allerdings nicht in Stiftform gibt. Schön finde ich die Stifte von Amazingy, sie erinnern mich ein wenig an die tollen Ganache for Lips, die es früher bei Aus Liebe zum Duft gab. Vor kurzem habe ich einen Lip Balm in Vanille von Hurraw bestellt, allerdings noch nicht getestet.

    • sonnenblume sagt am 10. Juni 2015

      Ja, es ist garnicht so einfach! Wenn man mal einen gefunden hat, der einem gefällt und der dann aus dem Sortiment genommen wird.:-(
      Werde mir mal den Nectar de 3 Miels anschauen! Danke!:-)

  15. Laura sagt am 10. Juni 2015

    Apropo Lippenbalm.
    Ich benutze eigentlich gerne Solche Pflegestife, bzw. würde sie gerne benutzen. Bei mir schälen sich die Lippen aber komischerweise nachdem ich einen Pflegestift benutze. Hat jemand eine Ahnung woran dass liegen könnte?

    • Bei mir das früher auch so, bis ich dahinter kam, dass ich Lanolin (Wollwachs) nicht vertrage. Lanolin ist in sehr vielen Lippenprodukten enthalten. Wenn Dich Schurwolle kratzt, wäre das ein erster Hinweis. Versuche es vielleicht einmal mit einer veganen Lippenpflege.

      • Petra sagt am 10. Juni 2015

        Dito. Ich habe erst kürzlich die Lippenpflege von Organic Island Shell deswegen für die Füße verwendet und den Inhalt meines defekten meow meow tweet Stifts dann in die hübsche Muscheldose eingefüllt.

      • Schon blöd, weil man damit nicht zuletzt aus dem günstigeren Lippenstiftsegment weitgehend raus ist: benecos, Logona, teilweise alverde …

    • Laura sagt am 11. Juni 2015

      Danke für die Info.
      Dann werde ich mir mal einen Pflegestift ohne Lanolin zulegen! 🙂

  16. blanca flor sagt am 10. Juni 2015

    Liebe Sonneblume,
    toll, dass du eine für dich passende Pflege gefunden hast und ihr treu bleibst.
    Mimis Kommentar kann ich mich voll und ganz anschließen. Es muss nicht immer high end sein.
    .
    Ich gehöre ja auch zu denjenigen, die kein Rouge benötigen…für Farbe sorgt schon die Couperose.
    Mischhaut habe ich auch, aber keine Unreinheiten.
    Wie viele hier bin ich eher jemand, die auch sehr gerne neues ausprobiert. Allerdings versuche ich mich zu bremsen und nicht zuviel neue Produkte (auf einmal) zu benutzen.Und dann auch immer nur nacheinander und nicht parallel, um sie nicht zu überstrapazieren. Bisher ist meine Haut damit ganz gut zurechtgekommen. Sie hat bisher nicht mit Ausschläge oder sowas reagiert und die Couperose ist auch nicht stärker sichtbar geworden.

    Vielleicht wäre die Lippenpflege von Cattier auch was für dich (gibt´s in größeren Müller-Läden). Den nutze ich momentan und mag ihn sehr gerne, die Pflegewirkung ist auch gut. Er ist etwas weicher als der von Weleda, aber doch recht fest und wachsig. Ich habe den Eindruck, dass sich die weichen Stifte (Alverde, Alterra, Terra Naturi) bei mir sehr viel schneller verbrauchen als die die festeren. Cattier und Weleda halten bei mir sehr lange, die von Alterra z. B. waren ruck-zuck leer. Der Duft (Olive und wilde Mango) ist sehr dezent und er enthält kein Lanolin. Preislich ähnlich wie der von Weleda.

    Habe zu Hause noch ein Anti-Rötungs-Serum von Declaré (NK), das Rötungen mildern soll. Das werde ich in den nächsten Wochen mal ausprobieren. Mal sehen, ob es hilft und die Couperose etwas weniger sichtbar wird. Von Aubrey Organics gibt es auch eine Pflege für sensible und gestresste Haut (calming skin therapy), da habe ich auch mal eine Probe bekommen, aber auch noch nicht ausprobiert.
    Ansonsten habe ich das Gefühl, dass die Tag und Nachtkur sensitiv meiner Haut sehr gut tut und nach der Kur die Couperose etwas weniger sichtbar ist. Ist halt vom Preis her sehr knackig. Außerdem mag ich auch gerne die Revitalmaske von Hauschka, die hat auch eine gute Wirkung auf meine Haut. Ausprobieren möchte ich noch von Mellis die Saunahonigcreme; die soll auch beruhigend wirken.

    Die getönte Sonnencreme von ECO habe ich gerade wieder frisch gekauft, die hatte ich letztes Jahr schon verwendet und finde sie toll. LSF, kein Glänzen, leichte Tönung, sie lässt sich gut verteilen und ist sehr angenehm auf der Haut. Kann ich nur empfehlen!
    Manchmal kommt bei kühleren Temperaturen auch noch etwas Pflege drunter, bei warmen Temperaturen trage ich sie solo.

    • sonnenblume sagt am 10. Juni 2015

      Ich verwende momentan von Eco Cosmetics die getönte Tagescreme mit Lsf 15 und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Lsf, kein Glänzen, leichte Tönung und sie liegt angenehm auf der Hauf auf.
      Die Revitalmaske von Hauschka sowie die Saunahonigcreme von Mellis interessieren mich auch sehr!
      Eigentlich mag ich die weichen Stifte von (Alterra, Alverde, Terra Naturi) lieber.:-)

  17. Sophie sagt am 10. Juni 2015

    Ich glaube das ist die erste Routine in dieser Serie bei der man alle Produkte fast überall vor Ort kaufen könnte! Das find ich toll 🙂
    Du sagtest ja du magst wachsige Lippenpflege, vielleicht wäre selbermachen eine Option für dich? Ist simpel und in 5 Minuten erledigt. Das Grundrezept das ich kenne besteht aus:
    – 1-2 EL Kakaobutter
    – 10 g Bienenwachs (Spinnrad oder Apotheke)
    – 2 EL Mandelöl
    Das ganze wird im Wasserbad erhitzt und dann umgefüllt. Abkühlen lassen – fertig!
    Einen Teil der Kakaobutter könnte man auch durch Sheabutter ersetzen (dann wird die Konsistenz nochmal cremiger).
    Und du hast mich auf die Idee gebracht Rosenhydrolat und AloeVera mal zu mischen statt nur abwechselnd zu verwenden, danke 🙂

Kommentare sind geschlossen.