Community Gesichtspflege Naturkosmetik

Meine Gesichtspflege (15): Theresa

Gesichtspflege-Theresa

Dringend gesucht: Leserinnen über 40 und sehr gern auch älter, die ihre Gesichtspflege hier auf dem Blog vorstellen möchten! Ich fände es toll, wenn ihr uns einen Blick in euer Bad werfen lasst – dass es euch (zahlreich) gibt, weiß ich spätestens seit meinem Post über das Älterwerden 😉 .

Und natürlich sind auch weiter alle anderen willkommen: Falls ihr Lust habt, eure Gesichtspflege auf dem Blog zeigen, dann schickt mir einfach ein Foto mit euren Sachen sowie einen kurzen Text, in dem ihr beschreibt, wie eure Hautpflege-Routine aussieht. Es sollte sich dabei unbedingt um überwiegend naturkosmetische Produkte handeln (es dürfen maximal 1-2 konventionelle Produkte dabei sein). Die Email-Adresse für die Einsendungen lautet beautyjagd(at)yahoo.de – (at) bitte mit @ ersetzen. Ich freue mich schon sehr auf eure Mails!

Bisher haben Sophie, Nancy, hazel, Antonietta, Steffi, Cleo, Astrid, Noemi, Severine, Petra, Lina, Anita, Nessie und ich in der neuen Blog-Serie unsere Pflegeprodukte vorgestellt. Und nun Vorhang auf für Theresa!

♦ Die Fakten: Ich bin Theresa vom Projekt Schminkumstellung aus Berlin, 23 Jahre alt und Studentin. Meine Haut würde ich als normale bis Mischhaut mit gelegentlichen Unreinheiten am Kinn beschreiben. Sie ist ein wenig öliger in der T-Zone, aber nicht überdurchschnittlich trocken an den Wangen. Glücklicherweise ist meine Haut nicht besonders empfindlich, so dass ich fast alles vertrage und höchstens mal mit ein paar Pickeln reagiere.

♦ Meine Hautpflege-Geschichte: In der Pubertät hatte ich starke Hautunreinheiten, vorwiegend auf der Stirn, die ich später versucht habe, mit einem Pony zu kaschieren (was aber leider zu noch mehr Pickeln geführt hat). Seitdem ich die Pille nehme, habe ich sehr viel reinere Haut, nur das Kinn ist im letzten Jahr wieder etwas problematischer geworden. Auch bleiben mir Pickelmale lange erhalten, so dass meine Haut trotzdem noch etwas unruhig aussieht, nachdem die Unreinheiten abgeklungen sind. Seit etwa 2 Jahren nutze ich nun Natur- bzw. naturnahe Kosmetik zur Pflege meiner Gesichtshaut. Seit etwa einem Jahr stelle ich auch meine dekorative Kosmetik auf unschädliche Produkte um. Bisher nutze ich noch viele Drogerieprodukte, taste mich aber langsam auch an die etwas hochwertigeren Marken ran.

♦ Reinigung: Morgens nutze ich zurzeit einen Konjac Schwamm, der meine Haut sehr sanft reinigt. Mein derzeit liebstes Reinigungsprodukt ist der Reinigungsschaum von CD. Ich verwende ihn abends, um mein komplettes Make-Up (inkl. Augen-Make-Up) zu entfernen. Er reinigt sehr sanft und schnell, ohne dass man viel reiben muss. Außerdem liebe ich den dezenten sauberen Duft. Mein Gesicht fühlt sich danach auch nicht übermäßig trocken an (was ich bei einem Schaum eigentlich erwartet hätte).

♦ Toner: Derzeit nutze ich das Alverde Gesichtswasser Meeresalge aus der Aqua-Reihe für normale und Mischhaut. Es fühlt sich sehr erfrischend und kühlend auf der Haut an und trocknet sie nicht besonders stark aus, obwohl es auf Wasser und Alkohol basiert. Ansonsten mische ich mein Gesichtswasser immer aus zwei Teilen grünem Tee, einem Teil Apfelessig und etwas Heilerde selbst. Es riecht zwar etwas gewöhnungsbedürftig, ist dafür aber das beste Mittel gegen Hautunreinheiten ohne die Haut auszutrocknen.

♦ Pflege: Morgens trage ich zurzeit passend zum Toner das Alverde Aqua Cremegel auf, das meine Haut wunderbar frisch und gesund aussehen lässt. Es fettet nicht, sondern ist sehr feuchtigkeitsspendend, was meiner Mischhaut sehr gut tut. Es ist sogar jetzt im Winter als Pflege ausreichend und gut als Make-Up Grundlage geeignet. Vor einem Jahr habe ich Seren für mich entdeckt, obwohl ich mit meinen 23 Jahren vielleicht noch nicht unbedingt zur Zielgruppe gehöre. Viele Seren sind für Anti Aging-Zwecke bestimmt, aber seit einiger Zeit finden sich auch immer mehr Feuchtigkeits- und sogar Anti-Hautunreinheiten-Seren auf dem Markt, was ich sehr begrüße. Für mich ist ein Serum bisher eher ein Luxusprodukt, was ich mir abends gern gönne. Außerdem habe ich mich vor ein paar Monaten endlich an Gesichtsöl herangetraut. Bisher war ich der Meinung, dass ein Öl mir eher weitere Unreinheiten und fettige Haut bescheren würde und nur etwas für trockene Haut sei. Doch meine Haut liebt es, über Nacht mit einem Gesichtsöl gepflegt zu werden. Damit es nicht allzu reichhaltig ist und von meiner Haut gut aufgenommen werden kann, trage ich abends nach der Reinigung und dem Toner auf die noch feuchte Haut ein Gemisch aus einem Tropfen Serum und zwei Tropfen Gesichtsöl auf (auch auf den Augen). Zu meinen liebsten Seren gehört definitiv das Apostle Serum von Antipodes. Es gleicht meinen Hautton unglaublich gut aus, so dass ich morgens sehr frisch und fast schon makellos aussehe. Mein derzeitig genutztes Gesichtsöl ist das Bio-Granatapfel Gesichtsöl von Alterra. Da das Antipodes Apostle Serum nun leer ist, nutze ich das zum Gesichtsöl passende Intensiv-Serum Bio-Granatapfel von Alterra, das sehr viel Feuchtigkeit spendet. Die Inhaltsstoffe der Alterra- und Alverde-Produkte sind nicht ganz so hochwertig, aber für den günstigen Preis überzeugen sie mich immer wieder.

♦ Lippenpflege: Morgens und abends trage ich regelmäßig einen Lippenbalsam auf. Mein bisheriger Favorit war die Lippenpflege von Alterra. Derzeit nutze ich die Lippenpflege von Annemarie Börlind, die ich fast noch lieber habe, da sie noch etwas besser pflegt. Die Lippenpflege ersetzt mir an den meisten Tagen auch den Lippenstift.

♦ Extrapflege: Bei Hautunreinheiten schwöre ich auf Heilerde-Masken. Ich trage diese oft nur punktuell auf Pickel auf und lasse sie über Nacht einwirken. Bei mir wirkt das Wunder und Unreinheiten klingen sehr gut ab. In letzter Zeit interessieren mich auch wieder andere Masken, aber bisher habe ich mir noch keine zugelegt. Ab und an verwende ich die Ringana Peelingmaske (auf dem Foto nicht zu sehen), um meine Pickelmale zu lindern, so dass meine Haut geklärter aussieht.

♦ Sonnenpflege: Jetzt im Winter habe ich die Sonnenpflege etwas schleifen lassen. Das konnte ich aber damit entschuldigen, dass ich meist Foundation mit LSF trage. Im Sommer habe ich sehr gern das Kibio Solaire Fluide Protecteur Visage SPF 30 verwendet. Da es jedoch sehr fettig ist, muss ich mit einem mattierenden Puder drübergehen. Später habe ich mir dann den Ultra Light Facial Moisturizer SPF 30 von Kimberly Sayer zugelegt, der seinem Namen alle Ehre macht. Er ist wirklich unglaublich leicht und deshalb im Winter als Pflege fast schon zu wenig für meine Haut. Ich habe ihn im Winterurlaub genutzt und mag ihn wirklich sehr gern, da er überhaupt keinen fettigen Film hinterlässt. Der zitronige Duft ist aber etwas stärker, als ich es mir wünschen würde, riecht aber trotzdem sehr gut. Für den Sommer ist es wahrscheinlich der perfekte Sonnenschutz.

Danke an Theresa für den Blick in ihr Kosmetikschränkchen! Kennt ihr einige Sachen davon?

Teile diesen Beitrag:

50 Kommentare

  1. Juchhu, ich kenne etwas: Den Kongy und die Sonnenpflege vom Kimberly Sayer benutze ich auch. Ansonsten bin ich komplett raus, da du aber noch etwas jünger als mein Sohn bist, ist das eher nicht verwunderlich. Heilerde habe ich übrigens immer im Haus, allerdings die für innere Anwendung, die gahr auch äußerlich.
    Da hast du doch ein schönes Pflegeprogramm zusammengestellt, davon dürfte sich vieles in jungen Bädern wiederfinden. Schön finde ich, das fast alle gezeigten Produkte sehr gut verfügbar sind. Danke für’s Herzeigen!

    • Hallo Petra (:
      Wahrscheinlich unterscheiden sich die einzelnen Heilerde-Sorten auch nicht so großartig voneinander, um sie äußerlich anwenden zu können.
      Gerade für NK-Einsteiger ist es toll, dass alverde & Alterra so gut verfügbar sind. Mittlerweile dürstet es mich aber auch nach weniger bekannten Marken, die man größtenteils nur über’s Internet bestellen kann. Liebe Grüße (:

      • Die Heilerde für innerliche Anwendung ist nur feiner gemahlen, das ist der einzige Unterschied. Aber die grobe würde ich nicht einnehmen wollen, das knirscht zu sehr zwischen den Zähnen☺

  2. Das Problem mit dem fettenden Sonnenschutz kenne ich sehr gut – die EcoCosmetics Tube ist deswegen letztes Jahr bei mir rausgeflogen. Kimberly Sayer habe ich noch nie probiert, aber das Gel kommt definitiv auf die Liste für’s nächste Jahr. Danke für den Tip! 😉

    • Kimberly Sayer ist definitiv nicht mit meinem bisherigen mineralischen Sonnenschutz zu vergleichen. Die Textur ist unglaublich leicht und man sieht nicht „fettiger“ aus als mit einer normalen Tagespflege (: …Liebe Grüße.

  3. Hallo Theresa, mir geht es beim Bestaunen Deiner Pflege-Ausstattung ähnlich wie Petra. Ich kenne nur die Heilerde. Aber wen wundert’s: ich bin mehr als doppelt so alt wie Du und habe trockene Haut. Das Alterra-Gesichtsöl klingt allerdings nicht zuletzt deshalb toll, und der Preis ist richtig überzeugend. Leider gibt es bei uns keinen Rossmann, sonst wäre ich wohl bereits dort 😉 Mit Deinem geleerten Apostle-Serum bist Du ja bereits in der Luxusecke unterwegs 🙂 KS klingt immer wieder überzeugend, hat aber leider Kokosöl ziemlich weit vorne gereiht und darauf reagiere ich mit Unreinheiten. Mist. Die Suche nach einem zumutbaren NK-Sonnenschutz fürs Gesicht geht also weiter. PS: Flott geschriebener Text!

    • Hallo Ruth, es freut mich, dass ich euch mal etwas andere Produkte zeigen kann (: !
      Das Gesichtsöl ist sehr feuchtigkeitsspendend und lässt mein Gesicht am nächsten Morgen schön strahlen. Leider habe ich es mittlerweile im Verdacht bei mir Hautunreinheiten zu verursachen (evtl. das Sojaöl). Aber vielleicht ist es auch einfach zu reichhaltig für meine Haut und wird bei dir ohne Probleme funktionieren! Für den Preis kannst du da nicht viel falsch machen (: …Außerdem finde ich den Pumpspender auch sehr praktisch! Bei Rossmann kann man viele Produkte auch online bestellen.
      Auf kokosöl reagiere ich soweit ich weiß nicht mit Hautunreinheiten. Zum Glück! Aber Julie stellt bestimmt demnächst wieder ein paar Neuheiten aus dem Bereich der Sonnenpflege vor (: ..ansonsten habe ich auch schon Gutes über den Sonnenschutz von John Masters gehört, weiß aber nichts Genaues über seine Inhaltsstoffe.
      Vielen Dank und liebe Grüße (:

  4. anajana sagt am 17. Februar 2015

    Ich kenne auch nur die Kimberly Sayer Sonnencreme und den Kongy Sponge.
    Hab aber gleich mal das Antipodes Serum gegoogelt. Es ist ja ein Brightening Serum, gleicht es denn auch deine Pickelmale aus? Die habe ich nämlich auch immer mal wieder.
    Antipodes hat schon so schöne Namen für seine Produkte, da schleich ich auch schon ewig drum rum. Vielleicht sollte ich mir mal das Hosanna Feuchtigkeits-Serum gönnen, oder das Himmlische Gesichtsöl…;-)
    Danke für das Zeigen deiner Gesichtspflege-Routine. Ich wünschte, ich hätte auch schon mit Anfang 20 zur Naturkosmetik gefunden und nicht erst 20 Jahre später.

    • Das Serum hilft bei mir wirklich gegen meine Pickelmale, denn es hat eine tolle ausgleichende Wirkung! Und ich habe sogar eine ganze Reihe neuer Antipodes Produkte im Schrank, die ich ausprobiere, sobald meine derzeitigen Produkte leer sind (: …darunter u.a. mein geliebtes Antipodes Serum, die Rejoice Tagescreme, das Divine Face Oil, den Grapeseed Butter Cleanser und die Manuka Honey Mask (: …ich bin schon sehr gespannt, wie meine Haut die Produkte finden wird und ob es einen Unterschied macht (fast nur) Produkte einer Marke zu nutzen. Liebe Grüße.

      • anajana sagt am 18. Februar 2015

        🙂 Danke, dass du die Heilerde gestern erwähnt hast und sie es mit aufs Bild geschafft hat.
        Ich habe meine daraufhin gestern aus der letzten Ecke rausgekramt und den dicken Schweinehund von einem Pickel am Kinn damit gestern Abend behandelt. Und was soll ich sagen, er ist über Nacht echt kleiner geworden. 🙂 Ich vergess die Heilerde einfach immer, in Zukunft jedoch bestimmt nicht mehr.

        Toll, was du alles von Antipodes in der Warteschleife hast.

  5. Hallo Theresa, das Gesichtswasser Meeresalge von Alverde habe ich vor einiger Zeit auch regelmässig genutzt, allerdings habe ich dann Schwierigkeiten mit dem enthaltenen Alkohol gehabt, und meine Haut spannte sehr….momentan weiche ich aus auf das Gesichtswasser aus der Salvia Serie von Martina Gebhart, da ich mit Unreinheiten kämpfe….
    ich habe allerdings auch eine LAUNISCHE Haut und bin genau doppelt so alt wie Du….
    da ist die Gesichtshaut vielleicht etwas anders……
    Deine anderen vorgestellten Produkte fand ich auch sehr interessant……

    • Hallo Vera, bei mir hat es glücklicherweise keine festzustellende austrocknende Wirkung gehabt. Es ist jetzt allerdings leer und ich nutze derzeit eins von Weleda. Deshalb kann ich nicht sagen, ob es auch bei mir bei weiterhin andauernder Verwendung zu trockener Haut führen würde. Für den günstigen Preis kann das von alverde aber mit dem von Weleda mithalten!
      Hilft das Gesichtswasser der Salvia Serie bei deinen Hautunreinheiten? Ich habe die Salvia Maske da, aber bisher noch nicht ausprobiert, weil ich noch ein paar offen habe. Ich bin aber sehr gespannt, weil es dazu so viele positive Meinungen gibt (: .
      Ich habe die Hoffnung schon aufgegeben, dass meine Haut mit dem Alter reiner wird, denn leider hat auch meine Mutter sehr oft mit Unreinheiten zu kämpfen -.- …
      Ich hoffe, es war etwas für dich dabei und liebe Grüße (:

      • Hallo Theresa,
        danke für die Antwort, die Salvia Maske habe ich zwar da, aber auch noch nicht ausprobiert. Ich kann aber auch die Heilerde-Serie von Alverde empfehlen. Da habe ich schon alle Produkte benutzt und finde sie gut, besonders die Waschcreme. Die Serie ist in rot gehalten und leicht zu erkennen…..teilweise benutze ich (besonders über Nacht das Manuka Gel von Living Nature und tagsüber den Pickelstift von Alverde zum abdecken….aber am Mund und Kinn habe ich immer wieder Stellen……bei mir war es umgekehrt, ich bekam die Unreinheiten erst nachdem ich „Mama“ geworden war, und bin sie ganz nie mehr losgeworden, scheint auch was Hormonelles zu sein……viel Erfolg weiterhin bei der Suche nach den richtigen Produkten… vielleicht findet man ja noch etwas „Ultimatives Wirksames“…..ich gebe die Suche nicht auf…
        viele liebe Grüße….

      • Liebe Vera, die alverde Heilerde Waschcreme mag ich auch sehr gern und benutze sie zurzeit wieder, nachdem mein Waschschaum leer wurde. Ich mag das cremige Gefühl auf der Haut (: …Liebe Grüße (:

  6. Ich habe gerade gesehen, dass Du auch Lily Lolo verwendest. Was benutzt Du denn noch so davon und kannst es empfehlen. Ich bin nämlich vor kurzem erst auf diese Marke gestoßen und habe noch nicht soviel Produkte ……

    • Lily Lolo ist eine meiner Lieblingsmarken, denn die Auswahl ist toll und die Preise sind dafür in Ordnung! Ich nutze sehr gern die MF in Warm Peach: ist meine liebste Mineralfoundation, obwohl ich noch so einige andere habe (: ..die Lidschatten kann ich auch empfehlen, besonders die Laid Bare Palette hat es mir angetan! Die Pinsel finde ich auch ganz gut, obwohl mir der Blush Pinsel nicht so gut gefällt wie der Blush Pinsel von Real Techniques. Außerdem nutze ich seit Kurzem die Lash Alert Mascara in braun und finde sie unglaublich gut! Toller Schwung, gutes Volumen und krümeln tut sie bei mir auch nicht. Außerdem nutze ich sehr gern den Corrector Blush Away, allerdings um mein Lid damit zu grundieren. Der Concealer ist auch sehr gut, allerdings trage ich ihn mit Öl auf. So wird er sehr stark deckend, trocknet aber nicht so sehr aus (er enthält Zink und ist damit trocken aufgetragen bei mir zu trocken unter den Augen). Wie du siehst: ich bin ein großer Lily Lolo Fan (: ..die Rouges habe ich allerdings noch nicht getestet, dafür aber einen der Lippenstifte. Gute Farbabgabe, recht pflegend. Ich hoffe du findest auch ein paar Schätze bei Lily Lolo (: ..Liebe Grüße.

      • Hallo Theresa,
        danke für die vielen Tipps zu Lily Lolo,
        davon werde ich sicher noch einige Sachen testen, da ich jetzt sehr neugierig auf diese Marke bin….
        nun habe ich den Lidschatten Gingernut, sieht schon in der Verpackung toll aus, das Rouge Clementine, Rouge Candy Girl (super dezent und trotzdem toll ) und Rouge Cherry Blossom (wartet noch auf den Einsatz) , gestern Lippenstift French Flirt getestet (schön warmes Rot ) und ein Probenset mit MFs wartet auch noch auf seinen Einsatz…bin schon sehr gespannt….
        Bei dem Rouge verwende ich allerdings darunter immer eine Creme, meistens das Serum aus der neuen Hibiskusserie von Alverde. Es zieht sehr gut ein und versorgt die Haut schön mit Feuchtigkeit…..liebe Grüße

      • Die Lidschatten sind toll und gut pigmentiert (: ..auch die Farbauswahl ist sehr gelungen finde ich. Die Rougefarben gefallen mir allesamt auch sehr! Bin gespannt wie du die MF finden wirst (: .

    • Huhu,
      ich hoffe ich darf mich kurz einklinken 😉
      Nachdem ich hier immer wieder von Lilly Lolo gelesen habe, ist am Montag die erste Mineral Foundation davon bei mir eingezogen.
      Nach zweimaligen benutzen kann ich zwar nur zum ersten Eindruck was sagen.
      Bisher hab ich bareminerals benutz, die Lilly Lolo passt farblich tausendmal besser, läßt sich geschmeidiger auftragen und ist von meinem Empfinden genauso bis leicht deckender, kann aber auch an der passenderen Farbe liegen.
      Ich habe sehr trockene Haut, aber nach zwei Tagen kann ich noch nicht feststellen, dass die Lilly Lolo diese noch mehr austrocknet (hab ich irgendwo gelesen, dass sie austrocknend sein soll). Im Moment bin ich sehr begeistert und froh den Test mit einer anderen Foundation gewagt zu haben 🙂

      • Liebe Nadja, natürlich darfst du 😉 !
        Ich liebe meine Lily Lolo MF auch sehr! Warm Peach ist auch genau meine Farbe und dadurch spielend leicht aufzutragen! Die Deckkraft empfinde ich auch als recht hoch im Gegensatz zu meinen anderen Mineralfoundations. BareMinerals habe ich allerdings nie probiert.
        Das Finish empfinde ich bei Lily Lolo auch als sehr schön, denn sie ist etwas matter als viele andere MFs und verleiht trotzdem einen schönen Glow. Besonders im Laufe des Tages merke ich, dass sie immer besser aussieht, weil sie sich noch mehr mit der Haut verbindet.
        Anfangs fand ich sie auch ein wenig austrocknend, aber mittlerweile kann ich das nicht mehr behaupten. Bei mir lag es auch eher daran, dass ich vorher nie MF getragen habe und deshalb alle MFs als sehr trocken empfand. Die Farbauswahl und Beschreibung der Farben finde ich bei Lily Lolo auch sehr gut. Man sollte trotzdem vorher ein paar Pröbchen bestellen, aber das geht mittlerweile ja problemlos über ecco-verde (: !
        Schön, dass du auch so gut mir ihr klarkommst! Liebe Grüße.

      • Hallo Nadja,
        habe gerade Deine Zeilen über Lily Lolo MFs gelesen…
        auch bei Najoba gibt es jetzt Proben davon zum Bestellen…
        das wäre also auch eine Möglichkeit zum Testen…
        Liebe Grüße

      • Ich finde es super, dass auch Najoba jetzt Lily lolo ins Sortiment genommen hat (: …und die Probenbestellung ist wirklich sehr gut und die Größe der Pröbchen ist auch nicht allzu klein, sodass man ausgiebig testen kann.

      • Oh gut zu wissen, dass es sie bei Najoba jetzt auch gibt. Proben brauche ich zum Glück keine mehr, die erste Farbe war ein 100%iger Treffer 🙂
        Aber der Service ist super, wenn man unschlüssig ist.
        Ich kann meinen Farbe mittlerweile sehr gut einschätzen und meine Vermutung wurde dann auch durch eine Foundation Matrix bestätigt.
        Ich bin mit der Farbe „in the buff“ super zufrieden

  7. Vielen Dank fürs Zeigen deiner Produkte. Ja, den Konjac und die Heilerde kenne ich auch. Antipodes kenne ich nur vom Namen her, da hast du mich neugierig gemacht, werde doch mal schauen.
    Ich hatte neulich eine Gesichtswasserprobe mit Essig drin, ein Wohlgeruch war das nicht. Essig soll die Haut ganz wunderbar zart machen. Tja, wenn der Geruch nicht wäre…

    • Ich habe mir so einige andere Produkte von Antipodes zugelegt und bin schon sehr gespannt, wie sie sich machen (: …Gut riechen tut das Apfelessig leider wirklich nicht, aber es ist immerhin ein „natürlicher“ Geruch und kein künstlich süßer x) …und man gewöhnt sich an alles, muss man aber nicht 😉 ! Das Gefühl auf der Haut ist aber wirklich schön. Liebe Grüße (:

  8. Ich kenne von deinen Produkten das Gesichtswasser und das Cremegel aus der Aqua-Reihe von alverde. Ich mag beides sehr gern. Auch das Reinigungsgel aus der Serie ist toll.
    Die Sonnencreme von Kimberley Sayer macht mich für den Sommer sehr neugierig. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Liebe Grüße 🙂

  9. sonnenblume sagt am 18. Februar 2015

    Hallo Theresa 🙂

    eine schöne Gesichtspflegeroutine hast Du da in deinem noch recht jungen Alter. Ich wünscht, ich hätte mich in deinem Alter schon von Naturkosmetik interessiert.
    Bei mir hat es erst mit Ende 20 Angefangen.
    Trotz allem kenne ich bis auf die Sonnencreme von Kimberley Sayer. Die auf jeden Fall auf meine Wunschliste wandert!:-) Und das Antiopdes Serum. Alle Produkte. Vorallem die von Alverde. Auch wenn ich warscheinlich nicht mehr in die Zielgruppe für diese günstigen NK Drogerieprodukte gehöre. Finde ich es gut, dass es solche günstigen und vorallem auch teilweise guten Produkte gibt.
    Nicht nur für Jugendliche. Nein! Auch für Studenten oder Arbeitslose wie mich.:-(
    Wobei ich ich vorhabe jetzt auch auf etwas höherpreisige Produkte umzusteigen.

    • Liebe Sonnenblume (:
      Freut mich, dass meine Produkte dein Interesse geweckt haben (: ..
      Ich finde es toll, dass mit alverde und Alterra zwei gut zu beziehende günstige NK-Marken entwickelt wurden. Gerade auch für Neueinsteiger, die noch nicht recht wissen, ob ihnen NK-Produkte zusagen und die deshalb nicht so viel Geld für den ersten Versuch investieren wollen ist es eine super Möglichkeit! Und wie du schon schreibst: auch mit kleinem Budget kann man hier gute Produkte nutzen.
      Ich wünsche dir alles Liebe für die Zukunft (:

  10. Liebe Theresa, danke für den Blick in dein Schränkchen! 🙂
    Von dir hatte ich den tollen Tipp mit dem Antipodes Serum!!! Ich war nämlich kürzlich auf der Suche nach einem schönen Serum und Deine Beschreibung hat mir große Lust gemacht , es mit Antipodes zu versuchen, nachdem ich auch schon die Maske immer gut fand!
    Ja, es hat ein paar Tage gedauert, aber ich finde die Haut auch sehr, sehr schön am Morgen nach der Anwendung 🙂
    Vom kimberley Sonnenschutz habe ich noch eine fast volle Flasche vom letzten Sommer. Das Produkt ist wirklich gut. Und man wird das doch noch benutzen können, oder was meinst du??? Muss mal schauen, ob ein MDH draufsteht.
    Liebe Grüße!

    • Liebe hazel,oh ja, ich weiß nicht wie, aber das Serum macht ein tolles Hautbild! Ich freue mich schon drauf meine zweite Flasche anzufangen (: …also ich persönlich würde den Sonnenschutz noch benutzen, aber ich bin da auch eher schmerzfrei x) …am besten du schaust nach wie lange man ihn nach Anbruch noch benutzen sollte. Bei Sonnenschutz ist das ja so eine Sache, weil der dann evtl. nicht mehr richtig wirkt. Ich würde es trotzdem probieren. Dann weißt du’s (: . Liebe Grüße.

      • Guten Morgen Theresa!
        Wieviele Tropfen von dem Serum nimmst du eigentlich? 1 oder 2?
        🙂
        Danke und LG!

      • Guten Morgen hazel (:
        Meist einen Tropfen, weil ich es nicht so schnell aufbrauchen möchte, aber mit 2 Tropfen komme ich deutlich besser hin und habe einen größeren Effekt! Ich gehe mir damit auch über das komplette Gesicht, auch Augen, obwohl ich nicht sicher bin, ob das so richtig ist ^^ . Liebe Grüße (:

      • Ah danke! Ich nehme auch 2 Tropfen und die Flasche leert sich merklich 🙂
        Und das, obwohl ich Produkte eigentlich nie leerkriege 😉
        Aber ich bleibe bei 2 Tropfen… das Gefühl ist schöner und der Effekt wohl auch deutlicher, du hast recht!

  11. Liebe Theresa,
    danke fürs zeigen Deiner Schätzchen
    Die Kimberly benutze ich auch täglich als letzte Schicht und sie ist wirklich toll.
    Der Waschschaum wird momentan von meiner Tochter benutzt und sie liebt ihn, weil sie einfach etwas schäumendes benutzen will.
    Konjac Schwämme fände ich auch super, hab den original und die günstigeren von DM und Rossmann getestet. Die aus den Drogerien fand ich nicht so angenehm und das Original war leider nach einer Woche total zerfranst 🙁 evtl bin ich zu grob?! Von wem ist Deiner?

    • Liebe Nadja, der Waschschaum ist echt super, gerade für junge Haut sehr gut geeignet finde ich (: ! Und trotz Schaum wirklich sanft und dennoch mit guter Reinigungsleistung. Mein derzeitiger Konjac Schwamm ist von The Konjac Sponge Co. Bei mir hält er super, obwohl ich ihn schon lange benutze. Vielleicht liegt es an der Lagerung? Wie trocknest du ihn denn? Ich habe auch einen von Rossmann, aber noch nicht getestet. Von welcher Marke ist dein Original? Und nutzt die normale Variante oder eine für einen bestimmten Hauttyp? Liebe Grüße (:

      • Ich hatte auch den Kongy Sponge mit roter Tonerde. Ich hab ihn zum trocknen immer aufgehangen, ich denke mittlerweile, das hat ihm nicht gefallen. Obwohl ich ihn immer ausgedrückt habe, hat es ihn runtergezogen.
        Ich denke ich hole mir nochmal einen und lege ihn dann zum trocknen in eine Seifenschale mit so Löchern, damit er nicht im nassen liegt.

        Oben kann ich nicht antworten, also hänge ich es hier an 😉
        Die Beschreibungen sind wirklich gut, für mich ist „In the buff“ gerade perfekt, im Sommer werde ich „Cookie“ nehmen. Ich war auch in Deinem Blog als ich nach Swatches gegoogelt habe 🙂
        Das mit dem Verbinden mit der Haut im laufe des Tages ist mir auch schon aufgefallen! Und das Preis-Leisungsverhältnis finde ich sehr gut.
        Ich mag nix anderes nehmen als Mineral Foundations. Da ich gerne mal trockene Stellen habe und meine Haut extrem schlecht abheilt, kam es früher immer wieder mal zu bösen Entzündungen mit herkömmlichen Foundationen. Das war sehr übel. Mit MF ist mir das nie mehr passiert zum Glück.
        Meine Tochter (13 J) habe ich auch schon eine MF gesponsert. Das „arme“ Kind gilt bei den Freundinnen als Exot 😀 Benutz MF, Deo von Wolkenseifen und Creme von Dr. Hauschka etc. lauter komische Sachen und nix cooles! *augenroll*

      • Vielleicht ist der mit roter Tonerde auch vom Material her etwas anfälliger…? Meiner hängt nämlich auch und bisher sieht er super aus!
        Vielleicht klappt das mit der >S>eifenschale aber auch (: …
        Haha, das freut mich, dass du auf meinem Blog fündig geworden bist (: ! Um das Verbinden mit der Haut schon nach dem Auftrag zu erreichen kann man sicher mal mit einem Hydrolat oder normalem Wasser drübersprühen…das habe ich schon oft gelesen, aber aus Faulheit selbst noch nie probiert x) .
        Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier wirklich, vor allem auch, weil die Dosen wiederverschließbar sind (ist leider nicht bei allen Herstellern der Fall). Ich finde nichts schlimmer als wenn ein Produkt ständig im Deckel klebt und beim Öffnen eine riesen Sauerei entsteht -.- .
        Ich nutze aber auch noch gern flüssige Foundation oder mische die MF mit Öl (: …ich bin einfach sehr experimentierfreudig was Foundations angeht.
        Haha, das finde ich gut. Irgendwann wird sie merken, dass „aus der Masse herausstehen“ sehr viel cooler ist (: …und zum Glück gibt es ja in der Naturkosmetik so viele „junge, mutige, farbige“ Marken, dass es auch für junge Mädchen immer interessanter wird (: !

      • Ich habe den Kongy mit roter Tonerde und hänge den immer auf, ohne dass er auseinander geht. Wichtig ist, dass er binnen weniger Stunden komplett durchtrocknen kann, also nicht in der Dusche sondern möglichst luftig aufhängen. Außerdem sollte er alle 14 Tage ausgekocht werden. Wenn er nicht komplett trocknet und zuviele Reste drin sind, wird er zur Keimschleuder.

        Um die Weleda- und Hauschka-Cremes wurde ich vor 35 Jahren übrigens beneidet – gerade weil die Produkte speziell und nur in der Apotheke oder dem Reformhaus erhältlich waren und weil sie einfach so schön geduftet haben.

      • Hallo Petra,

        ich werde es nochmals versuchen und ihn auf eine Seifenablage leben, mit Löchern und so doppeltem Boden. da kann ich ihn dann auch luftiger stellen. Und das mit auskochen weiß ich, aber so „alt“ ist er ja gar nicht geworden 😉 😀

        Ich bin mir nicht sicher, ob es böser Neid ist. Anders ist es halt für die Mädels. Aber einige sind dann schon interessiert und wollen mehr wissen. Eine Mama hat mich sogar angerufen und wollte mehr wissen 🙂 Jetzt wird auch Deo ohne Alu benutz. 😉 Und was Kokosöl in den Haaren vorm waschen soll und so Sachen wurden da besprochen 😀 Finde so Interesse schön und wenn man bereit ist neues auszuprobieren, auch wenn man sich bis dahin noch nie damit beschäftigt hat.

  12. Pfingstrose sagt am 18. Februar 2015

    Liebe Theresa,
    eine schöne abgestimmte Pflege hast du, das Serum von Antipodes nehme ich auf meine (lange) Wunschliste. Zur Zeit teste ich die Kleingröße Divine Face Oil von Antipodes, die Pflegewirkung auf meine trockene Haut gefällt mir. Doch der Yasminduft ist mir etwas zu prägnant, daher werde ich mir die Vollgröße doch nicht zulegen. Die Marke gefällt mir generell gut.
    Die Sonnenpflege von Kimberly Sayer spricht mich auch an, denn die von Eco war mir zu fettig.
    Jedoch bin ich wegen der enthaltenen Zitrusöle verunsichert, da ich gelesen hatte, dass sie photosensibilisierend wirken können. Allerdings bin ich keine Expertin für Inhaltsstoffe und hoffe, dass die Kennerinnen weiterhelfen können.

    • Liebe Pfingstrose (:
      Wo hast du denn die Kleingröße her? Ich habe das Divine Face Oil ja auch, aber noch nicht probiert. Ich bin sehr gespannt, ob ich den Effekt auch so mag wie du, obwohl ich ja eher Mischhaut habe. Die Kimberly Sayer Sonnenpflege ist bei mir wirklich überhaupt nicht fettig! Mit dem Zitronenöl sprichst du einen interessanten Aspekt an, denn man sagt ja immer, dass die Haut dadurch sonnenempfindlich ist. Bei einer kurzen Recherche habe ich zwei widersprüchliche Meinungen dazu gefunden: einerseits soll es Pigmentflecken verursachen, andererseits wird es wohl allein als Sonnenschutz eingesetzt…? Ich würde mich auch über eine weitere Meinung dazu freuen (: . Liebe Grüße.

      • Pfingstrose sagt am 19. Februar 2015

        Habe ich bei naturisimo gekauft, das Antipodes Moisture Boost Minis Set mit dem Divine Oil und der Vanilla Pod Day Cream, schön zum testen und man kommt lange damit hin

    • beautyjagd sagt am 19. Februar 2015

      Das mit dem Zitrusöl ist auch nicht so einfach: Destilliertes Zitronenöl ist nicht phototoxisch, gepresstes schon (es kommt darauf an, ob im ätherischen Öl Furanocumarine enthalten sind). Für gepresstes Zitronenöl gibt es deswegen die Einschränkung, dass es lediglich mit einer sehr niedrigen Konzentration eingesetzt wird (IFRA Empfehlung unter 2%), bei Kimberly Sayer ist es unter 1% im Einsatz. Für glücklich halte ich es nicht, dass hier Zitronenöl verwendet wurde, allerdings sorgt ja der LSF des Produkts wiederum dafür, dass UV-Strahlen nicht in unvermittelter Stärke auf die Haut kommen.

      • Liebe Julie, das ist ja interessant zu wissen! Vielen Dank für die ausführliche Erklärung (: . Wenn es nach mir ginge hätten sie die Konzentration ruhig noch etwas geringer halten können, denn der Zitrusduft ist sehr dominierend bei dem Produkt.

      • beautyjagd sagt am 19. Februar 2015

        Geht mir ganz genauso wie Dir! Und es gibt auch andere Düfte, die gut riechen, die Kimberly Sayer hätte nehmen können.

  13. Hallo,

    danke für das zeigen der Gesichtspflege. Sehr spannend. Ich habe ja ein ähnliches Hautbild. Mit den Sachen von Alverde kam ich gar nicht gut zurecht, obwohl ich Alverde mag und auch die Meeresalgen. Meine Haut ist davon aber irgendwie noch öliger geworden…aber so kann es gehen. Jede Haut ist anders. Einen Sponge muss ich mir auch mal zulegen. Heilerde ist immer gut. Das selbstgemischte Gesichtswasser klingt auch sehr spannend, das sollte ich mal ausprobieren. Lagerst du das im Kühlschrank? Antipodes steht auch schon länger auf meiner Liste, v.a. die Maske. LilyLolo mag ich ebenfalls gerne, da habe ich auch schon einen Lidschatten, die Blushes sind auch schön, die MF fand ich gut, konnte aber für mich nicht mit Andrea Biedermann konkurrieren. Aber ich liebäugel grad mit der Lidschattenpalette von LilyLolo…. Liebe Grüße Severine

    • Hallo Severine,
      ja, da ist wohl jede Haut unterschiedlich. Ölig wird meine zum Glück gar nicht von den alverde Aqua Produkten. Mein Gesichtswasser mische ich mir immer in einer recht kleinen Größe an (100 ml) und lagere es dunkel, aber nicht im Kühlschrank. Wenn ich eine zweite 100 ml Flasche anrühre stelle ich diese aber auch in den Kühlschrank, bis die erste leer ist. Um sicher zu gehen kannst du das Ganze natürlich immer im Kühlschrank lagern, dann ist das Gesichtswasser auch schön erfrischend. Aus meiner Erfahrung geht es aber auch ohne, denn gerade wenn ich es morgens und abends nutze ich es auch recht schnell wieder leer (: .
      Die Laid Bare Palette von Lily Lolo ist wirklich ein Traum! Ich kann sie nur jedem ans Herz legen. Sie ist auch recht kompakt, sodass man sie gut auf Reisen mitnehmen kann. Übrigens gibt es bei ecco-verde zurzeit wieder 10% auf Lily Lolo (: …Liebe Grüße.

Kommentare sind geschlossen.