Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Nail Polish Naturkosmetik

Beauty-Notizen 17.4.2020

Naturkosmetik April 2020

Die Zeit fließt nach meinem Gefühl gerade in seltsamer Weise dahin: Einerseits geht alles sehr langsam, andererseits ist nun doch schon Mitte April vorbei. Manchmal weiß ich kaum mehr, welcher Wochentag eigentlich ist, alle Tage verlaufen bei mir im Vergleich zu früher sehr gleichförmig: Ich bin immerzu in Nürnberg und sitze am Schreibtisch. In dieser Woche habe ich mehr und mehr realisiert, dass es mit dem (auch beruflichen) Reisen ins Ausland mindestens bis in den Herbst hinein schwierig sein wird. Immerhin sorgt das sonnige Wetter für gute Stimmung! (Allerdings würde Regen nicht nur die Natur, sondern auch alle Pollenallergiker erleichtern.)

Das junge Start-Up Hipi Faible konzentriert sich auf Lippenpflege – und auf Bio-Wollwachs, das die Basis der drei Lip Balms bildet. Peter und Dr. Julia Adams haben eine ganze Weile nach diesem raren Rohstoff gesucht, der semi-okklusiv auf der Haut wirkt. Entsprechend pflegt der Lip Balm von Hipi Faible meine Lippen deutlich stärker als ein normaler Lippenpflegestift – mehr dazu könnt ihr in meinem Blogpost über die Lip Balms von Hipi Faible nachlesen 〈der Link verweist auf einen Beitrag in Kooperation mit Hipi Faible〉. Verpackt ist der Lip Balm übrigens in einem hygienischen Airless-Pumpspender.

Guilty Shade in Lizard von Mádara

Neu eingezogen ist bei mir der Guilty Shade in der Nuance ‚Lizard‘ von Mádara, bereits die Nummer drei in meiner kleinen Sammlung an Guilty Shades! Die Farben der cremigen Lidschatten der lettischen Naturkosmetik-Marke finde ich mehr als gelungen: ‚Heat‘ ist ein warmes, schimmerndes Korall, ‚Seduce‘ ein schimmerndes, nicht zu helles Rosa und ‚Lizard‘ ein leicht warm getönter Beige-Rosa-Ton mit irisierendem grünen Schimmer. Der Wahnsinn! Ich habe ‚Lizard‘ in dieser Woche fast täglich getragen, einfach aus purer Freude an der raffinierten Farbe. Gekauft habe ich mir den Guilty Shade online direkt bei Mádara, wie auch die beiden anderen Lidschatten (sie sind selbstverständlich ebenfalls bei Händlern in Deutschland wie Blanda Beauty, Pure Schönheit, Green Glam etc. erhältlich). Die Guilty Shades mit ihrer cremigen Textur lassen sich spielend mit den Fingerspitzen oder einem Pinsel über dem Lid verteilen, sie trocknen dann etwas an und fühlen sich leicht auf der Haut an. Ohne eine Basis darunter halten sie ca. vier Stunden auf meinen Lidern, dann beginnen sie, etwas in die Lidfalte zu rutschen. Übrigens kann man die Guilty Shades auch auf den Wangen auftragen, sie werden als Eye & Cheek Multi-Shadow bezeichnet. Von Cosmos Natural zertifiziert.

Nail Polish Remover Pads von Kia Charlotta

Eine Neuentdeckung von der Vivaness ist der Nail Polish Remover von Kia Charlotta. Die Münchner Nagellack-Marke habe ich bereits 2018 auf dem Blog vorgestellt, nun gibt es neu einen zertifizierten Nagellack-Entferner in zwei Formen: Einmal als Flüssigkeit in einem Glasflakon und einmal als getränkte Pads, die in einem Glastiegel stecken. Als Lösungsmittel kommt dabei ein Milchsäureethylester zum Einsatz; beduftet sind die Pads mit ätherischen Ölen von Eukalyptus und Lemongrass. Wie sie genau funktionieren, steht in meinem Blogpost über die Nail Polish Remover Pads von Kia Charlotta.

Duschkonzentrate von Alterra

Könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich vor drei Jahren ein Duschgel-Konzentrat von Yves Rocher auf dem Blog vorgestellt habe? Noch immer finde ich die kompakte Verpackung sehr praktisch, vor allem für unterwegs – und sie spart natürlich auch Plastik. Nun hat Alterra ebenfalls ein solches Produkt im Programm! Als ich neulich beim Drogeriemarkt Rossmann eingekauft habe, fiel mir das Set mit den drei Duschkonzentraten von Alterra ins Auge: Die Flakons à 100ml sind doppelt so ergiebig wie normale Duschgels. Eine haselnussgroße Menge reicht für die Reinigung des gesamten Körpers aus (bei Yves Rocher ist es sogar eine noch geringere Menge). Die Formulierung basiert neben Wasser auf einem Tensid-Mix aus Kokossulfaten und Zuckertensiden, sie ist vegan und von Natrue zertifiziert. Damit sie im Regal bei den normalen Duschgelen aufgrund ihrer kleineren Größe nicht untergehen, hat Alterra gleich drei der Duschkonzentrate als Set in einen Umkarton gesteckt. Sie unterscheiden sich durch die Düfte: Kokos & Hibiskus Kokos-fruchtig), Rosen & Blaubeeren (beerig-blumig) sowie Veilchen & Apfelminze (fruchtig-minzig). Ich habe für das Set 4,99 Euro bezahlt.

NaturkosmetikCamp 2020

Seit dieser Woche steht fest, dass das NaturkosmetikCamp 2020 in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden kann. Veranstalter Wolfgang Falkner hat sich jedoch überlegt, die Sessions des 6. NaturkosmetikCamps vom 16.-19. Juni 2020 online auf der Videokonferenz-Plattform Zoom abzuhalten. Der Ablaufplan findet sich auf der Homepage des NaturkosmetikCamps. So wird das Motto des diesjährigen Camps „Hallo Zukunft!“ auf diese Weise gleich mal in der Praxis ausprobiert 🙂 . Einige Plätze sind noch frei; alles was man dafür braucht, ist ein Laptop oder ein Smartphone sowie WLAN und die Einladung zur Online-Konferenz. Alle Details und Infos gibt es hier auf dem NaturkosmetikCamp-Blog.

Ich hoffe, es geht euch gut! Und wünsche euch ein schönes Wochenende – hoffentlich auch mit ein bisschen Zeit für euch (so wichtig in dieser Krisensituation).

Teile diesen Beitrag: