Community Gesichtspflege Naturkosmetik

Meine Gesichtspflege (29): Polarstern

polarstern-gesichtspflege

Ich hoffe, ihr hattet gestern alle einen schönen Feiertag! Auch diese Woche gibt es am Dienstag wieder die  Gesichtspflege einer Leserin zu sehen. Falls ihr ebenfalls Lust habt, eure Pflegeroutine auf dem Blog zeigen, dann schickt mir einfach ein Foto mit euren Sachen sowie einen kurzen Text, in dem ihr beschreibt, wie eure Gesichtspflege aussieht. Es sollte sich dabei unbedingt um überwiegend naturkosmetische Produkte handeln (es dürfen maximal 1-2 konventionelle Produkte dabei sein). Die Email-Adresse für die Einsendungen lautet beautyjagd(at)yahoo.de – (at) bitte mit @ ersetzen. Ich freue mich schon auf eure Mails!

Bisher haben Sophie, Nancy, hazel, Antonietta, Steffi, Cleo, Astrid, Noemi, Severine, Petra, Lina, Anita, Nessie, Theresa, Birgit, Cherry, Sina, Valandriel, Gila, Cornelia, Kat, Tanja, Sanna, Anja, Jasmin, Ruth, Tanja Christina und ich in der Blog-Serie unsere Pflegeprodukte vorgestellt. Und nun Vorhang auf für Polarstern!

♦ Die Fakten: Ich bin Polarstern, 27 Jahre alt. Neurodermitikerin bin ich schon länger als mein Erinnerungsvermögen zurück reicht und meine Gesichtshaut ist eher empfindlich, dehydriert und trocken.

♦ Meine Hautpflege-Geschichte: Als Teenager habe ich mit den typischen Unreinheiten gekämpft, jedoch traten – als die Pickel an Stirn und Kinn mit ca. 20 Jahren verschwanden – andere auf den Wangen auf. Mehr als 10 Jahre habe ich auf den „Meister Proper-Mythos“ (wie ich ihn nenne) vertraut und mir die Poren mit Reinigungsgelen ausgekratzt. Vor 1,5 Jahren sagte man mir bei einer Beratung, dass meine unreine Haut die kausale Folge meiner damals sehr trockenen Haut sein könne. So bekämpfte ich mit meiner Pflege fortan nur noch die „Trockenheit“ und warf alle Produkte gegen Unreinheiten oder für Mischhaut über Bord. Inzwischen hat sich meine Haut gut erholt, der Teint ist deutlich ausgeglichener und die Unreinheiten sind fast gänzlich verschwunden. Geblieben ist das Gefühl, ich könne meiner Haut niemals genügend Pflege gegen Trockenheit und Dehydrierung geben…

♦ Reinigung: Meine Reinigung seht ihr unten im Bild. Abends schminke ich mich gerne mit Kokosöl ab, zum einen funktioniert es hervorragend, zum anderen spart es mir die Nutzung eines austrocknenden Augen-Make-up Entferners. Und das Ritual des warmen Waschlappens im Gesicht ist wunderbar entspannend 🙂 .  Um danach auch die Haut zu reinigen verwende ich gerne Reinigungsmilch, die von Sensisana finde ich sehr gut, denn sie reinigt ohne auszutrocknen oder zu reizen, die Reinigung von Pai finde ich aber genauso gut. Morgens reinige ich gerne leicht. Das Gesichtswasser von Weleda enthält als einziges Produkt Alkohol und in geringer Menge mag meine Haut das sehr. Selten nehme ich auch Reinigungstücher. Die von Aliqua mag ich am liebsten, weil sie nicht austrocknend wirken und relativ dick sind.

♦ Toner: Meine Liebe zu Blütenwassern ist genauso alt wie die für Gesichtsöle. Anfangs nutze ich sie, damit das Öl besser einziehen kann, dann reizten mich aufwendigere Formulierungen. Das Gesichtswasser von Pai duftet großartig, es ist aber inzwischen leer und die milchige Flüssigkeit in dem Spender ganz links ist das Gesichtswasser Sanddorn von Alva. Ich habe es umgefüllt, weil das Hydrolat von Alva keinen Sprühkopf hat – ich aber doch die ganze Feuchtigkeit im Gesicht und nicht im Wattepad haben will 😉 !

♦ Pflege: So leicht manche Produkte in der Gesichtspflege austauschbar sind, auf die Calming Day Cream von Pai und das Nachtkerzenöl (hier von Primavera) werde ich wohl nie wieder verzichten. Beide pflegen meine Haut babypopoweich, machen sie prall, widerstandsfähig und helfen ihr, Feuchtigkeit langfristig zu speichern. Das Nachtkerzenöl wechsle ich gerne auch mit anderen Ölen ab, so gelegentlich Arganöl (hier von Naturelle d’Argan) und Joyous von Antipodes. Letzteres zeugt von meinem jüngsten Streben nach Pflege mit Antioxidantien, schließlich möchte ich nicht älter aussehen, als ich bin 😉 . Das Age Protect Serum von i+m besteht im Wesentlichen aus Wasser, Aloe Vera und Glycerin, ich nutze es zur zusätzlichen Feuchtigkeitspflege unter der Tagescreme. Wenn ihr gute Tipps bezüglich Seren habt, die antioxidativ wirken, ich bin ganz Ohr!

♦ Augencreme: Die Augencreme von Pai ist mein zweiter Flakon, ich hatte im vergangenen November beim Black-Friday-Angebot zugeschlagen. Sie ist sehr gut, allerdings kann auch sie mich jetzt im Winter nicht vollständig vor schuppigen Lidern und spannenden Augenaußenwinkeln bewahren.

♦ Lippenpflege: Was Lippenpflege angeht, bin ich regelrecht süchtig. Ich verwende wohl ungefähr sechs Produkte gleichzeitig – und da wird nichts schlecht! Es sei denn natürlich, sie landen versehentlich in der Waschmaschine… Das beste Pflegeprodukt, das ich bisher gefunden habe, ist die Kivvi Lip Marmalade Orange, weil sie bei mir über eine schützende Wirkung hinaus auch eine leicht pflegende hat.

♦ Extrapflege: Für mich gibt es grundsätzlich zwei Arten von Gesichtsmasken: Die, die reinigen und die, die Feuchtigkeit spenden. Das Enzympeeling von 100% Pure liebe ich, weil es einen frischen Teint hinterlässt ohne – wer hätte es gedacht – meine Haut auszutrocknen. Eine intensiv feuchtigkeitsspendende Maske suche ich hingegen noch. Wobei, vielleicht sollte ich das auch lassen, schließlich kann man auch überpflegen… 🙂

Danke an Polarstern für den Blick in ihr Kosmetikschränkchen! Kennt ihr einige Sachen davon?

Teile diesen Beitrag:

59 Kommentare

  1. Mary sagt am 26. Mai 2015

    Нallo Polarstern,danke für Zeigen deiner Produkte.
    Mit kokosöl schminke ich auch mein AMÜSANT ab. Nur bei mir brennt es manchmal in den Augen,vielleicht mache ich zu viel drauf?
    Sensisana kenne ich auch,ich hatte Kalmusserie.
    Enzympeeling hatte ich als Probe und
    empfand für meine Haut ehr austrocknend. Ich wollte unbedingt ausprobieren,weil von der DuftBeschreibung,dachte ich,es wird lecker riechen. Aber der Duft war nicht
    so wie ich es mir vorgestellt habe. Schön,dass deine Haut ihn mag.
    Lippenpflege mag ich auch gerne und probiere gerne aus.

    Liebe Grüße
    Mary

    • Mary sagt am 26. Mai 2015

      P.S was sehe ich hier:Schminke mein Amüsant ab. Hihi,soll heißen mein AMU.

    • Polarstern sagt am 26. Mai 2015

      Der Versprecher ist ja großartig, und ich habe schon gerätselt, was das bedeuten könnte 😀 Warum Kokosöl bei dir brennt, weiß ich leider überhaupt nicht. Hast du es denn schon mal mit weniger probiert? Und das Enzympeeling rühre ich auf ausdrückliche Empfehlung hin nur mit Hydrolat oder Toner an, weil es mit Wasser tatsächlich austrocknen könnte.

  2. Waldfee sagt am 26. Mai 2015

    Danke Polarstern fürs Luschern dürfen. Das mit der trockenen Haut kenne ich zu gut, allerdings habe ich auch 20 Jahre mehr auf dem Buckel?
    Sehr schöne Produkte hast du. Nachtkerzenöl soll ja auch sehr gut bei neurodermitischer Haut sein. Falls ich mal wieder so einen Ausschlag am ganzen Körper bekomme, den ich selbst als Neurodermitis vermutete ( wo auch der Hautarzt keine Diagnose stellen konnte, aber Cortison verschrieb), werde ich auch Nachtkerzenöl benutzen. GsD hatte ich das nur am Körper und nicht im Gesicht, aber es hat mich wahnsinnig gemacht. Mir hatte da Arganöl geholfen. Seit Januar ist Ruhe?
    Die Reinigungsmilch Sensisana Maritim benutze ich auch, ist schon meine 2. Flasche. Die finde ich toll.
    Wenn meine Routine in 4 Wochen noch so gut funktioniert, werde ich auch mal mein Bad für euch öffnen?

    • Polarstern sagt am 26. Mai 2015

      Luschern immer gerne, dafür sind wir ja schließlich alle hier, nicht?! 🙂
      Wenn Arganöl hilft, ist es doch super! Das von Naturell d’Argan ist desodoriert und ich weiß nicht recht, ob das dem Produkt wirklich nicht schadet. Welches benutzt du denn?
      Nachtkerzenöl habe ich auch schon an Neurodermitis am Körper ausprobiert, das funktioniert allerdings aus unerklärlichen Gründen nicht so gut wie im Gesicht 🙁 Aber probieren geht über studieren 😉

      • Waldfee sagt am 26. Mai 2015

        Ich habe das Arganöl von Primavera benutzt, Nachtkerzenöl noch nicht.
        Wie findest du denn das Gesichtswasser von Alva?

      • Polarstern sagt am 26. Mai 2015

        Ich gestehe, dass ich nicht der größte Fans des Wassers von Alva bin. Es ist sehr (sehr) zitrisch, was vielleicht auch der Grund für die eigentliche Verpackung mit dem Schüttkopf ist… :S

  3. Ellalei sagt am 26. Mai 2015

    Hallo liebe Polarstern, später gerne mehr und erst einmal lieben Dank. Hier kommt schnell eingeschoben ein Serumtipp, den ich allerdings selbst noch nicht kenne (das Powerpaket ist recht frisch rausgekommen): Antipodes Worship Superfruit Antioxidant Serum. Von Antipodes kenne und mag ich sonst nur das Apostle Brightening Serum, kennst du vielleicht auch wenn du mit dem Ölserum schon vertraut bist?

    Dann lese ich Ruhe heute Abend weiter. 😀
    Liebe Grüße

    • Polarstern sagt am 26. Mai 2015

      Danke!! Klingt ganz gut, ich schaue es mir aber nochmal an, wenn ich eine komplette Liste mit INCI finden kann, denn auf der Website steht (noch) nichts.

      • Ellalei sagt am 26. Mai 2015

        Ja genau, das Serum gibt’s noch nicht in europäischen Shops soweit ich weiß und es ist auch ziemlich teuer. Bislang habe ich ein paar Reviews gelesen und die INCIs in US-Shops. Da geht’s beeerig zur Sache!☺

        Deinen Ausspruch mit dem Überpflegen kenne ich auch als Mahnung an mich selbst wenn ich mal wieder zu viel auf einmal erreichen oder testen will. Geduld und Durchhaltevermögen sind nicht meine allergrößten Talente, doch ich arbeite dran.
        Pai kenne ich aus deiner Sammlung teilweise, habe die Serie eine Zeitlang genutzt als ich noch recht frisch dabei war damals, da musste man es noch direkt in UK bestellen und den Reiniger mag ich bis heute sehr, ebenso das Rosehip Oil, dass ich regelmäßig verwende. Das Serum bei unreiner Haut fand ich ok, aber für den Preis muss ich es nicht nochmal haben. Die Augencreme kenne ich noch nicht und es wird wohl dabei bleiben weil ich das zu oft vergesse als „Arbeitsschritte“. Deshalb habe ich mir einen Roll-On mit Ölen gebastelt, an den denke ich öfter. Seltsam…. Hauptsache es klappt. 😉
        Kokosöl pur ist mir irgendwie nix, so rein vom Gefühl her ist es mir zu viel Küche, aber die Textur mag ich zum Abschminken und Reinigen sehr gerne. Da sind es dann Balsame in denen auch Kokos enthalten sind, aber eben nicht nur. Auf die Idee, danach Reinigungsmilch zu verwenden bin ich nicht gekommen. Mir reicht das Abnehmen mit einem Lappen oder ein zweiter Waschgang mit Seife kommt dazu, je nach Laune. Interessant, was alles so geht!

        Liebe Grüße

      • Ellalei sagt am 3. Juni 2015

        Liebe Polarstern (und alle): Es gibt das Worship Serum von Antipodes ganz frisch bei naturisimo und auch die INCIs sind natürlich gelistet. http://www.naturisimo.com/products.cfm?id=6466
        Mit einer Aktion habe ich es mir nun bestellt, weil es gratis das Radiance Serum von Odacité dazu gab (Code: serum, ab 35 Pfund). Und diese Marke wollte schon lange mal testen. 😉

      • Waldfee sagt am 3. Juni 2015

        Ellalei, das ist gar nicht nett, das du mich schon wieder anfixt bezüglich Naturisimo?Ich komme wohl nicht umhin, einen Blick drauf zu werfen?

      • @ Ellalei & to whom it may concern: Wenn Ihr bei naturisimo bestelt, vergesst nicht den Dauercode für minus zehn Prozent TREAT einzugeben. Der geht angeblich immer (rein). Für die Ersparnis springen dann zumindest ein, zwei nette Proben heraus.

    • Orris sagt am 26. Mai 2015

      Ist das Worship-Serum ein neues Produkt? Bei ecco verde ist es noch gar nicht gelistet…
      Hört sich aber total interessant an!

    • Pfingstrose sagt am 27. Mai 2015

      Das neue Serum von Antipodes hört sich gut an, wenn ich wieder etwas Aufgebraucht habe, werde ich es mir ansehen.

  4. sylvia sagt am 26. Mai 2015

    Hallo Polarstern,

    vielen Dank für das Zeigen deiner Gesichtspflege. Ich finde es immer wieder spannend mehr über die Pflege anderer zu lesen.

    Hast du das Nachtkerzenöl schon mal angewärmt probiert? Meine Tochter hatte direkt nach dem Abstillen ihren ersten Schub und wir haben es sehr gut mit der Ernährungsumstellung und im Wasserbad erwärmets Nachtkerzenöl in den Griff bekommen. Sie ist inzwischen 22 Jahre alt und hatte seit Jahren keinen akuten Schub mehr.

    Eine Serum-Empfehlung habe ich auch noch. Von farfalla das Age Miracle, Straffendes Wirkstoffserum und dazu verwende ich morgens das Age Miracle, Straffendes Augenserum, Roll-on, welches ich im Kühlschrank aufbewahre.

    Liebe Grüße

    Sylvia

    • Polarstern sagt am 27. Mai 2015

      Vielen Dank für den Tipp mit dem Serum!
      Warum denn Öl anwärmen? Welchen Effekt hat das? Die Logik verstehe ich noch nicht ganz, aber probieren werde ich es 😉

      • sylvia sagt am 27. Mai 2015

        Hallo Polarstern,

        das erwärmte Nachtkerzenöl nimmt schneller den Juckreitz und die zum Teil offenen nesselten Ekzeme heilen schneller ab.

        MfG

        Sylvia

  5. Silk sagt am 26. Mai 2015

    Wo bestellst Du denn 100% Pure?? Egal wo ich schaue, da gibt es immer nur so 3-5 Produkte…. Oder haben die `ne eigene Homepage? Da schaue ich gleich mal. Versuch doch mal Kokosmilch von Alnatura als Gesichtswasser. Soll angeblich toll sein bei trockener Haut. Mache ich jetzt auch, ich friere mir dies dann Portionsweise ein -in diesen Eiswürfelfolien- sonst wird es ja schlecht. Ich bin gespannt. Ich habe übrigens auch das Gefühl gehabt, dass meine Haut damals immer schlimmer wurde, je mehr Anti-Pickel Produkte (damals noch meist KK) ich genutzt habe. Schlimmer Fehler in meinen Augen. Aber jede Haut ist anders…

      • Silk sagt am 27. Mai 2015

        Hallo Mary,

        ich habe die Website kurz danach auch gefunden. Scheinen ja ganz nette Produkte zu haben. Mir ist dann auch eingefallen, dass ich die Seite schon zwei-drei Mal aufgerufen habe. Langsam verliere ich den Überblick bei den vielen Marken 🙂

    • Polarstern sagt am 27. Mai 2015

      Yep, es gibt einen Vertrieb in Deutschland von 100% Pure auf der namensgebenden Website. Ich muss aber sagen, ich habe meine Maske in einem Bioladen bei einer Reise in Slowenien gekauft und hätte die Verkäuferin mir die Maske nicht so sehr empfohlen, hätte ich sie wohl heute auch nicht 😀
      Mit der Kokosmilch hast du mich neugierig gemacht, reibst du dir dann das Gesicht mit einem Kokosmilch-Eiswürfel ab?

      • Silk sagt am 27. Mai 2015

        Hmm, wäre sicher auch `ne gute Idee. Gerade bei heißen Temperaturen. Ich weiß gar nicht, wie meine Freundin das macht. Ich bin davon ausgegangen, dass sie die nur wegen der Haltbarkeit in kleinen Portionen einfriert. Ich werde die dann rechtzeitig aus dem Eisfach nehmen und in eine kleine Tasse legen, bis es wieder flüssig ist. Und dann halt wie ein Gesichtswasser in die Haut „drücken“. Ich meine natürlich nicht die Kokosmilch…. sondern das Kokoswasser in den kleinen Tetrapacks zum trinken…. Ich denke das war wohl klar 🙂

      • Kokoswasser als Gesichtswasser ?? das ist ja ein Traum…und das soll wirklich bei trockener Haut empfehlenswert sein? wenn man es im Kühlschrank aufbewahrt müsste es ja ein paar Tage halten und anschließend Portionsweise einfrieren und als Eiswürfel auftauen und auf ein Wattepad…so ungefähr? ;)) toller Tip! wird ausprobiert…

        LG

  6. Kerstin sagt am 26. Mai 2015

    Interessant zu lesen, dass es noch eine weitere Variante des Double Cleansings gibt: die Öl-Reinigungsmilch-Methode. Nur mit mit Reinigungsmilch allein, fühle ich mich auch nicht richtig abgeschminkt, werde das also der Neugier halber mal mit meinen Pröbchen austesten.

    Ich kenne tatsächlich nur das Kokosöl von Alnatura aus deiner Pflegeroutine, dass ich sowohl gerne zum Kochen als auch zum Deocreme zubereiten verwende. Zum Abschminken verwende ich lieber flüssiges Öl.

    Arganöl mag ich sehr und die Joyous Mischung von Antipodes klingt spannend. Hin und wieder mische ich mir gerne mal Himbeer- & Johannisbeerkernöl, die darin auch enthalten und reich an Antioxidantien sind. Ich mische meine Öle am liebsten selbst und habe Spaß daran einzelne Öle zu recherchieren, die ich dann mit einem Basisöl wie z.B. Argan kombinieren kann. Ich bin sehr dankbar dafür, dass man bei Aromazone ganz einfach und günstig kleine 10ml Fläschchen zum Ausprobieren bekommt, ohne dass man gleich ewig und drei Tage davon zehrt.

    Danke fürs Zeigen deiner Routine, liebe Polarstern. 🙂

    • Polarstern sagt am 27. Mai 2015

      Ist ja witzig, mir war nie bewusst, dass Öl-Milch-Reinigung ungewöhnlich ist. 🙂 Seid ich gelernt habe warum man 2 Mal reinigen sollte mache ich es so, einfach weil ich seit langem Reinigungsmilch verwende und weil das Öl manchmal einen leichten Film hinterlässt. Den wollte ich weg haben, in der Hoffnung, dass dann das Serum besser einzieht, als wenn schon eine erste Schicht Pflege in Form des Öls auf der Haut ist.
      Hm 🙂
      PS: Bitte, total gerne 🙂

  7. hazel sagt am 26. Mai 2015

    Liebe Polarstern, sehr hübsch anzusehen und zu lesen, Deine Routine! ?
    Deine pai Sachen-Vorstellung kamen wie gerufen, denn ich habe seit Samstag durch eine Unverträglichkeit rote, juckende Gesichtshaut 🙁 und habe mir schnell das pai Calming Reise-Set bei der ND bestellt.

    Das Antipodes brightening serum ist wirklich fantastisch. Als Öl serum habe ich das Yüli liquid Courage und bin begeistert. Es ist aber wie gesagt ein Öl-Serum.
    Evtl. könntest du mal das PV neroli Cassis Gesichtswasser ausprobieren. Es ist auch *irgendwie* ein Serum und ich find’s toll.

    Nimmst du das Nachtkerzenöl eigentlich pur oder mischt du es?

    Danke fürs Zeigen und Vorstellen deiner Routine! ?

    • Polarstern sagt am 27. Mai 2015

      Liebe hazel, Yüli steht doch ohnehin schon auf meiner „Liste“ – das du das nun nich einmal erwähnen musst macht es mir nicht leichter!… ;)Aber ein Serum-Serum hat ganz klar Priorität 🙂
      Von dem Brightening Serum von Antipodes sprechen ja nun mehrere Personen sehr positiv. Ich muss sagen, für mich ist weder das Wort „brightening“ ein „Kauftrigger“, noch die INCI-Liste. Was hat es denn verflixt noch mal auf sich mit diesem Serum?
      Das Nachtkerzenöl nehme ich pur! Kann ich auch nur empfehlen 🙂

      • Ellalei sagt am 27. Mai 2015

        Kauftrigger ist ein schönes Wort. Mich haben die Schlagworte übrigens auch nicht gleich überzeugt und ich habe das Serum nur aus Neugier gekauft weil viele so schwärmten. Und ich muss sagen: Das passt! Es macht zumindest meine Haut ruhig und gleichmäßiger. Ich habe Sommersprossen, die ich sehr mag (die manchmal aber etwas wild wirken) und dadurch auch nicht verblassen, zum Glück. Aber irgendwie wirkt der Teint etwas vereinheitlicht, ist schwer zu beschreiben. Das Serum spendet Feuchtigkeit und macht die Haut weich, das ist ja auch schonmal was Schönes.
        Die verschiedenen Bestandteile der Traube (was ja das Leitmotiv von Antipodes ist) scheinen eine ausgleichende, entspannende Wirkung zu haben. zwar habe ich keine diagnostizierte Neudermitis, doch meine gelegentlichen juckenden Trockenekzeme sind seitdem deutlich zurück gegangen. Da ich sonst nichts verändert habe kann ich diese Wirkung tatsächlich damit in Verbindung bringen.

      • Ellalei sagt am 27. Mai 2015

        Neurodermitis meinte ich und die anderen Fehler bitte auch überlesen, oh je… noch zu früh? 😉

      • hazel sagt am 27. Mai 2015

        Das Serum finde ich -nach fast leerer Flasche- immernoch super.
        Habe mir letztens mal überlegt, dass so ein „TOP 5 -Post“ (aus allen Kategorien) sehr nett wäre und ich da sicher dieses Serum reinpacken würde. Und es wäre nicht an Platz 3, 4 oder 5 🙂
        Das Serum tut, was es verspricht. Es macht die Haut ebenmäßiger, ausgeglichener, ja, schöner! Bin echt ein Fan!
        Was gefällt Dir an der INCI Liste nicht? Das Preis-Leistungs-Verhältnis?

      • Orris sagt am 27. Mai 2015

        Huch, jetzt bin ich auch neugierig geworden auf das Antipodes Brightening Serum… Wie verwendet ihr es denn? Unter die Tagespflege?

      • Ich liebe das Apostle Serum ja auch (: ! Ich trage es abends mit ein paar Tropfen Öl gemischt auf die angefeuchtete Gesichtshaut auf.
        Vielleicht wäre das neue Antipodes Worship Serum etwas für dich Polarstern. Soll auf jeden Fall Antioxidatien intus haben (: .

      • hazel sagt am 27. Mai 2015

        @Orris: ich verwende es immer abends, unter dem Gesichtsöl.
        Das bleibt dann ein paar Stunden drauf, bis ich es mit einem ambient Fluid oder elixier für die fettfreie Nachtpflege wieder abnehme.
        Morgens habe ich das Serum am Anfang auch verwendet… dann aber gespart 🙂
        Mit dem joyous serum bin ich gar nicht klargekommen. Es roch mir viel zu sehr, stark “ beduftet“ schien es mir und hat mich an Nivea&Co erinnert.

  8. Nadja sagt am 26. Mai 2015

    Lieber Polarstern,

    ich hab mich noch nie so sehr in einer Vorstellung wiedergefunden, wie jetzt in Deiner! 🙂 Den Satz „Das Gesichtswasser enthält als einziges Produkt Alkohol“ kann ich klauen 😀 meines ist aber von Hauschka
    Sehr schöne Produkte und die Pai Sachen verwende ich bzw hatte ich auch.
    Als Augencreme kann ich Dir auch die von Frantsila ans Herz legen, die find ich persönlich noch besser als die von Pai. Und als Serum liebe ich das 24-Stunden-Feuchtigkeitsfluid von Kivvi (mit Antioxdingens 🙂 )
    Und auch bei den Masken habe ich Deine Haltung:
    Schau Dir mal die Joik Masken an besonders die JOIK Gesichtsmaske mit Cranberry hat es mir sehr angetan.
    Für eine Powerfeuchtigkeitsmaske verwende ich persönlich auch gerne eine großzügige Menge des günstigeren 24h Feuchtigkeitsfluid von Kivvi(Quitten-Serie)

    • Polarstern sagt am 27. Mai 2015

      Was für ein Zufall, die Augencreme von frantsila habe ich mir gerade angeschafft und teste noch. Ich habe sie allerdings gekauft, weil ich mir dachte, dass es für den Sommer nun doch etwas leichter sein darf und weil ich sie gerne unter make-up verwenden können möchte. Wie funktioniert sie da für dich?
      Joik und kivvi schaue ich mir unbedingt noch einmal näher an, danke für den Tipp!

      • Nadja sagt am 27. Mai 2015

        Huhu,
        unter Make-up funktioniert sie bei mir prima, sie zieht sehr schnell ein und mein Mineral Make up haftet gut und verrutscht nicht. Auch mit Mascara, Kajal oder Lidschatten hab ich kein Problem (jaja ich verwende das volle Programm 😀 )
        Erst dachte ich, sie ist mir zu leicht und war fast schon enttäuscht. Aber der AHA.Effekt kam nach drei bis vier Tagen. Sie durchfeuchtet meine Haut nachhaltig! Das hat noch keine geschafft!!! Ich kann wirklich einen Unterschied erkennen und besonders die kleinen Trockenheitsfältchen habe ich nicht mehr.
        Ich war wirklich überrascht, weil sie von der Konsistent sehr leicht ist und ich von der MG Eyecreme oder Hauschka Augenbalsam ganz andere Konsistenzen gewöhnt war 😉

  9. Orris sagt am 26. Mai 2015

    Danke für den Einblick in Deine Pflegeroutine! Ich finde diese Posts immer sehr inspirierend.
    Pai-Gesichtspflege benutze ich im Moment auch – die Augencreme, das Instant Calm-Serum und die Avocado & Jojoba Feuchtigkeitspflege. Beides hat meiner nach dem Winter ausgelaugten Haut sehr gut getan. Den Toner habe ich ebenfalls vor kurzem leer gemacht.
    Ähnlich wie Du bin ich auch ein großer Fan der Sensisana-Reinigungsmilch. Ich benutze abwechselnd die Kamelien- und Maritimreinigung, Kalmus hatte ich noch nie.
    Von Antipodes kenne ich lediglich die Aura Manuka-Maske, werde mir aber die anderen Produkte genauer anschauen!

    • Polarstern sagt am 27. Mai 2015

      Liebe Orris,vielen Dank für deinen Kommentar! Wie findest du denn die Kamelienreinigung? Könntest du sie mit der Maritimreinigung vergleichen/erklären warum du beide verwendest? Die Aura-Maske hatte ich schon im Auge, in der Hoffnung sie könnte die Feuchtigkeitspowermaske sein, die ich suche…

      • Ellalei sagt am 27. Mai 2015

        Huhu, schon wieder schleiche ich mich mit einem Tipp rein. Heute (nur heute) gib es 20% bei Najoba und sie haben ja auch so einige Masken. Oben wurde Joik erwähnt, Pai haben sie auch und Living Nature, die eine Feuchtigkeitsmaske im Angebot hat (kenne ich aber nicht). Vielleicht wäre das, kombiniert mit dem Spartipp was für dich? Code: mai20. Schau mal: http://www.najoba.de/living-nature-feuchtigkeitsgelmaske-20875.html

      • Nadja sagt am 27. Mai 2015

        Oh Ella, was für ein Tipp! Danke!! Ich bin ja noch auf der Suche nach DER Handcreme und schwupp sind drei mal im Warenkorb gelandet, werde aber noch überlegen…sind ja noch ein paar Stunden in denen der Gutschein gilt 🙂

      • Orris sagt am 27. Mai 2015

        Hallo Polarstern, mit „abwechselnd“ verwenden meinte ich, dass ich, wenn ich mal eine Flasche der einen Reinigungsmilch leergemacht habe, dann mal wieder die andere kaufe. Ich mag sie beide sehr gerne, zwischendurch kaufe ich auch mal die Happy Aging Milch von MG (wegen des schönen Irisduftes :))
        Wenn ich die Maritim- mit der Kamelienreinigung vergleichen sollte, würde ich sagen, sie ist leichter, Kamelie ist reichhaltiger, hat außerdem einen wunderschönen Duft! Ich benutze auch gerne die Kamelien-Body Lotion.

  10. Ich hätte bitte gerne einmal deine ganze Gesichtspflege! Die hört sich perfekt an für mich 🙂 Leider hab ich mir Pai bisher noch nicht leisten können, aber sobald ich es irgendwie mit meinem Budget „verantworten“ kann, wird das geändert. Danke fürs herzeigen!

    • Polarstern sagt am 27. Mai 2015

      Das mit dem Preis kann ich verstehen, muss aber auch sagen, dass die Gesichtscreme bei mir bei täglichem Gebrauch 4 Monate hält. Das rechtfertigt für mich den Preis und rechnet sich auch unterm Strich für mich 🙂

  11. Sehr schöne Produkte nutzt du da zur täglichen Gesichtspflege (: . Pai möchte ich nun schon soo lange ausprobieren, dass ich mir jetzt spontan dank 20% Rabatt auf najoba das Blemish Serum bestellt habe x) . Und von Primavera wurde mir vor Kurzem das Sacha Inchi Öl empfohlen, das ebenfalls mitdurfte ^^ .
    Leichte Neurodermitis habe ich auch, allerdings nur an den Oberschenkeln und auch nur ganz selten (hoffentlich bleibt das so, denn mein Vater hat leider sehr schlimme Neurodermitis). Kokosöl funktioniert zum Abschminken auch bei mir sehr gut, aber momentan experimentiere ich mit vielen anderen Ölen dafür, z.B. Hanfsamenöl oder momentan das JOIK Reinigungsöl, dass u.a. Lemongrass enthält, das ja auch gut bei unreiner Haut sein soll.
    Das Gesichtswasser von Weleda hatte ich auch mal und fand es recht erfrischend. Auf Dauer hat es mich aber nicht umgehauen bzw. war es fast dasselbe wie das günstigere AQUA Gesichtswasser von alverde. Die Reinigungstücher von Alterra finde ich auch recht dick und sie enthalten kein Alkohol. Ich nehme sie allerdings nur, wenn ich mal schnell die Hände sauber machen möchte.
    Die Sensisana Maritim Reihe spukt mir auch schon lange im Kopf herum. Da gibt es ja auch so tolle Probesets (: .
    Das Antipodes Serum darf ich bald von der lieben Karin testen, weil sie damit nicht zurecht kam. Bin gespannt, denn ich bin ein großer Antipodes Fan (: ! Zurezeit nutze ich das Antipodes Apostle Serum, das super bei Pickelmalen hilft. Liebe Grüße (: .

    • Hanne sagt am 27. Mai 2015

      20 % bei najoba? war das was für alle oder ein persönlicher Rabatt?
      Manchmal hab‘ ich das Gefühl, ich bekomm‘ die besten Rabatte erst mit, wenn sie schon vorbei sind. (und das trotz Newsletter…)

      • Waldfee sagt am 27. Mai 2015

        Das hab ich heute auch so gedacht, warum ich trotz Newsletter nix mitkriege?

      • hazel sagt am 27. Mai 2015

        Aber eeeeeecht. Meinereins „muss“ für 10% Vatertags- (Hallooooo!?) Rabatt einkaufen. Von den 20% habe ich auch trotz newsletter nix mitgekriegt. 🙁
        Ellalei, also, äh, woher, Du weißt schon??? ?

      • Ich hab es auch nur durch die Kommentare erfahren und mich gewundert, warum ich überhaupt einen Newsletter abonniert habe, wenn man da solche Infos nicht bekommt -.- .
        Auf Facebook wurde es verkündet, aber da schaue ich auch nicht so oft rein.
        Sehr ärgerlich liebe Hazel…so geht es mir auch sehr oft!

      • Ellalei sagt am 28. Mai 2015

        Die News hatte ich auch nicht im NL sondern bei Facebook gesehen. Manchmal lohnt es sich doch, sich dort durchzuwühlen ;-). Obwohl, ich hab den Rabatt nun gar nicht genutzt.

      • Sonja sagt am 29. Mai 2015

        Also, Dank des Hinweises von Ellalei bei den letzten Beauty-Notizen habe ich die 20% bei najoba gut nützen können 🙂
        Ich habe einige Newsletter und diesmal bekam ich ebenfalls nichts, genauso wie an Ostern von Amazingy.
        Diesmal hatte ich nachgefragt und eine nette Dame von najoba sagte mir, dass es diese nur auf Facebook gab, wo ich nicht unterwegs bin 🙁
        Jedoch würde sie es weiter reichen, da es v. a. für die „Stammkunden“ von Nachteil wäre.
        Mal sehen, wie es in Zukunft weiter geht…

      • SaSa sagt am 29. Mai 2015

        Davon habe ich leider auch nichts mitbekommen,
        sonst hätte ich dort einiges bestellt…

  12. Hanne sagt am 27. Mai 2015

    Genau, 5 oder 10 Prozent können mich auch nicht so beeindrucken. 20 lohnen sich da schon mehr. Danke jedenfalls für die Info, Ellalei. Ich finde diesen Blog tausendmal besser als facebook und wenn man jetzt sogar die Infos über Rabatte hier bekommt… 🙂

    Newsletter dienen auch schonmal dazu, eine Verlosung von Proben anzukündigen (wo ich mir immer denke, das Porto für die Zusendung ist teurer als das kleine Proben-Sachet, das sich im Umschlag befindet). Warum man aber trotz Newsletter nicht von einer 20 (!!!)-Prozent-Aktion erfährt, bleibt mir ein Rätsel…

    dank den Beautyjägerinnen war’s ja trotzdem noch gerade rechtzeitig!

  13. Liebe Polarstern,
    sehr schöne Produkte hast du da. Die Gesichtsreinigung mach ich ähnlich wie du – AMU abnehmen, Jojobaöl in die Haut einmassieren und dann mit Reinigungsmilch abnehmen. Das fühlt sich für mich sehr gut an, macht die Haut wirklich schön geschmeidig und reinigt ordentlich ohne zu reizen. Seit dem ist meine Haut nach dem Reinigen immer noch blass und nicht knall rot. 🙂 (auch mir war unbewusst, dass Reinigungsmilch da ungewöhnlich sein soll)
    Das Apostle brightening Serum würde mich echt reizen, wenn es wirklich die Pickelmale schneller verblassen lässt. Leider hat meine Haut immer sehr lange etwas von Pickeln, selbst nach dem Abheilen dauert es min. einen Hautzyklus bis alles weg ist. Oft länger. Wenn das irgendwie beschleunigt werden könnte, wäre das toll.

  14. Petra sagt am 28. Mai 2015

    Du bist ja ein echter Pai Fan. Bisher hat Pai mich nicht so angesprochen, Sa ich das Signature-Produkt eh nicht vertrage. Lena hat mir aber die Pai Maske zum testen abgefüllt und die gefällt mir sehr. Damit rückt Pai jetzt doch wieder ein bisschen in den Fokus. Vielen Dank fürs Vorstellen deiner Routine.

    • Petra sagt am 28. Mai 2015

      À propos Dehydrierung. Das kenne ich nur zu gut. Mein Dream Team wenn es ganz schlimm ist: Milde Reinigung mit Milch, (viel) Toner nach Laune, Oceanwell Cell Boost Elixir, darüber etwas Eau Extraordinaire Rose von Melvita, dögg antlitsraki von Sóley. Die dögg antlitsraki verträgt sich nicht mit jeder Foundation/BB-Cream, MF oder Joik BB-Krem funktionieren aber wunderbar.

  15. Hallo Polarstern! Danke für das Zeigen deiner Pflege! 100 % Pure mag ich sehr gerne, ich überlege auch gerade da wieder zu bestellen – das Enzympeeling interessiert mich auch sehr. Als Augen Make Up Entferner kann ich dir von CMD sonst das Rosenöl empfehlen und als Maske von Cattier die mit roter Heilerde – sehr sanft aber feuchtigkeitsspendend. Beides gut bei Ecco Verde zu bekommen! Sensisana finde ich auch spannend, genau wie Pai. Ich finde du hast eine schöne Kombination! Liebe Grüße Severine

  16. Sonja sagt am 29. Mai 2015

    Danke fürs Zeigen Deiner Schätze 😉
    Das Apostle Brightening Serum habe ich mir nun auch mal notiert.
    Die Aura Manuka Honig-Maske von Antipodes kann ich Dir wärmstens empfehlen – habe sie bereits viele Male nachgekauft und sie macht immer eine sehr schöne Haut!
    Mit Kokosöl zur Gesichtreinigung kam ich nicht so gut klar, bei mir war die Haut danach etwas trocken.

    Liebe Grüße

    Sonja

Kommentare sind geschlossen.