Duft Naturkosmetik

Beauty-Notizen 11.12.2015

beauty-notizen-12.11.2015

Vorgestern habe ich im Post über meine neuen Beauty-Bücher bereits erwähnt, dass ich eines der Bücher bei Lush bestellt habe. Damit sich das Buch im Paket nicht ganz so allein fühlen musste, habe ich dazu noch ein Päckchen der Aquatic Toothy Tabs von Lush gekauft. Im August hatte ich schon im Berliner Laden Original Unverpackt Zahncreme in Tablettenform erstanden, die ich auch gut in mein Handgepäck passen. Weshalb ich die Zahncremetabletten von Lush einfach haben musste, lag am ungewöhnlichen Duft: Jasmin! Wie könnte ich da widerstehen? Dazu kommt, dass die Inhaltsstoffe der Aquatic Toothy Tabs in meinen Augen zertifizierungsfähig wären, sie basieren auf Calciumhydrogenphosphat, Natron, Weinsäure und Sorbitol. Die Tabletten haben eine leicht gräuliche Färbung, man zerbeißt sie etwas und putzt dann mit der angefeuchteten Zahnbürste die Zähne – der zerbröselte Tab beginnt dann etwas zu schäumen (da ich Schaum gar nicht mehr gewohnt bin, war es mir sogar schon etwas zu viel). Tatsächlich duftet die Zahncreme deutlich wahrnehmbar nach Jasmin, ich bin wirklich fasziniert davon! Eine kleine Packung mit 40 Tabletten kostet 5,95 EUR (online oder in den Lush Shops).

Da sich Moon Bloom von Hiram Green zu einem meiner Lieblingsparfüms entwickelt hat (ihr habt den Flakon in meinem gestrigen Post ja erkannt 😉 ), verfolge ich genau, was der Parfümeur aus Gouda so treibt. Die neueste und limitierte Kreation ist das Eau de Parfum Voyage von Hiram Green, das ich auch wegen des Namens kaufen musste (ich habe meine Kleingröße direkt in den Niederlanden im Shop von Hiram Green bestellt). Der Duft soll eine Ode an die exotischen Mysterien Indiens sein, die Atmosphäre eines Marktes in Mysore einfangen. Also aufgesprüht! Nach einigen Momenten zitrischer Frische folgt eine Explosion an intensiver Pudrigkeit, die zudem seifige Noten und Gewürze wie Kardamom hervorbringt. Ich bin verblüfft, damit hatte ich nicht gerechnet! Eine Viertelstunde später kommen zimtige Noten, kandierte Orangen, getrocknete Aprikosen, ein wenig Leder und Perubalsam, schokoladiges Patchouli, Sandelholz und eine ganze Portion Vanille dazu – verbunden in großer, fast altmodischer Eleganz. Auch wenn der Duft nicht 100%ig zu mir passt (ich bin doch eher ein floraler Typ), bin ich hingerissen von dieser extravaganten und außergewöhnlichen Komposition! Die Haltbarkeit ist sehr gut, erst recht für ein rein natürliches Parfüm: Nach etwa 6 Stunden ist Voyage noch deutlich wahrnehmbar, und selbst nach über 12 Stunden lässt sich Voyage auf meiner Haut noch erahnen. In dieser Schlussphase empfinde ich Voyage fast als einen Gourmand-Duft und muss an indische Desserts wie Kulfi denken. In Deutschland kann man Voyage bei Aus Liebe zum Duft kaufen.

Eine andere olfaktorische Überraschung hat mir diese Woche die Velvet Body Lotion with Coconut Milk und Sheabutter von Joik beschert, die ich neulich von Hilla Naturkosmetik zugesandt bekommen habe. Mitten im Winter eine Bodylotion, die nach Kokosnuss duftet? Ich war erst skeptisch, doch beim ersten Verwenden war es dann um mich geschehen: Die Bodylotion duftet nicht einfach süßlich nach Kokosnuss, sondern nach einem (alkoholfreien) Piña Colada oder einem leichten Ananas-Kokos-Dessert! Sommerliche Gefühle stiegen in mir auf, Glühwein und Gemütlichkeit waren schnell vergessen. Die Inhaltsstoffe der Bodylotion sind zu 98% natürlich (Duftstoffe und ein Emulgator am Ende der INCI-Deklaration wären nicht zertifizerungsfähig) und basieren auf Kokosmilch, Olivenöl, Sheabutter und Kokosöl. Falls es euch also nach fruchtiger Ananas, Kokosmilch und Sommer gelüstet, dann ist die Bodylotion genau richtig für euch! Ein Flakon mit 150ml kostet 13,90 EUR. Ach so, und abgesehen vom Duft: Die Textur ist leicht und lässt sich spielend verteilen, bildet keine Streifen und zieht ruckzuck ein. Ich würde die Bodylotion für leicht trockene Haut empfehlen.

Beauty-Boxen sind ja so ein Thema für sich: Vor Jahren sorgte die Birchbox in den USA und die Glossybox in Deutschland unter den Bloggerinnen für Furore. Für mich waren diese Boxen nicht so interessant, weil ich zwar nichts gegen eine nette kosmetische Überraschung einzuwenden habe, aber mir meine Sachen letztlich lieber selbst aussuche (auch deswegen, weil ich schon viel kenne – Beautybloggerin eben). Nun wurden mir zwei Boxen zugeschickt, die sich ausschließlich der Naturkosmetik widmen und – wie ich finde – einen interessanten Inhalt bieten. Zuerst wäre da die Fairy Box, die monatlich erscheint und 19,90 EUR inkl. Versand kostet. Die Dezemberbox enthält eine Kleingröße eines Körperöls und eine Seife von Primavera, einen Pickelroller mit Teebaumöl von Lexi Girl, einen Lipgloss von Uoga Uoga sowie die Seifenschale Travertin von Ottoman – die eigentlich gar keine Schale, sondern eine quadratische Platte aus Naturstein (Travertin, ein heller Kalkstein) ist, der aus der Region Troja in der Türkei stammt. Die poröse Oberfläche eignet sich gut für die Lagerung der Seife im Bad (und steht bei mir nun schon neben dem Waschbecken in der Küche).

Die zweite Box, die mich neulich erreicht hat, ist die Purity Bag, deren Inhalt ich bereits auf Instagram gezeigt habe. Hier kann man vor der Bestellung noch persönliche Angaben machen, z.B. den Hauttyp und individuellen Bedarf nennen. Ich habe mich für die gemischte Überraschungsbox entschieden, in der dann eine Mascara von Und Gretel, eine Bodylotion von Stop the Water, ein Konjac Sponge, eine Kleingröße einer Maske von The Organic Pharamacy sowie der Hibiscus Exfoliating Mud von Apoterra Skincare steckte. Die amerikanische Marke aus New York kannte ich vorher nicht, allerdings hat sie auch einen Namenswechsel hinter sich (hieß vorher Caru Skincare). Die Kombination aus Peeling und Maske basiert auf Honig, Hibiskusblüten und Hafermehl. Die rote und köstlich nach Hibiskus duftende Paste trägt man auf der Haut auf (sieht dann aus wie Marmelade im Gesicht) und lässt sie für etwa 10-15 Minuten einwirken, bevor man sie mit Wasser wieder abspült. Die Haut fühlt sich danach weich und gepflegt an. Als Peeling kann man die rote Masse massierend (ohne Druck!) auf dem Gesicht verteilen und gleich wieder mit Wasser abnehmen. Noch ein Wort zum Preis der Purity Bag: Sie kostet einzeln 59 EUR, im Abo ist sie etwas günstiger – definitiv eine Luxus-Box! Erhältlich ist sie ab dem 15.12.2015. Übrigens befindet sich die Spatacular Beauty Bar, die die Purity Bag lanciert hat, in Düsseldorf.

Diese beiden Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von Studio78 Paris gibt es neu drei Cremelidschatten (Pflaume, Taupe und Pink, Bilder hier) und vier Tinted Lipbalms. Danke an Petra für den Hinweis!
  • Kahina Giving Beauty hat eine schwarze Seife lanciert, die Beldi Soap. Mehr Info hier.
  • Von Alverde Men wird es eine Pflegecreme 3-Tage-Bart geben.

Here you can find an English version of this article.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein schönes Adentswochenende!

Teile diesen Beitrag:

120 Kommentare

  1. Ha! Den Travertin-Stein von Ottoman liebe ich 🙂 Der steht schon seit 3 Jahren auf meinem Waschbeckenrand und tut gute Dienste, da die Seifen so nicht „matschig“ werden. Und sieht dazu sehr hübsch aus 🙂

    Deine Duftbeschreibungen sind immer weltklasse!

    Stichwort Pickelroller: Seitdem ich die Pille abgesetzt habe, kämpfe ich leider wieder vermehrt mit Pickeln.Ich tupfe abends gerne etwas austrocknendes, desinfizierendes drauf. Zur Zeit benutze ich dazu noch so ein Anti-Pickel-Duo von lavera (glaube, das gibts schon nicht mehr). Hat jemand einen Tipp, was man noch so als Lösung für zwischendurch auf die Pickel geben kann? Ich lese immer wieder, dass Teebaumöl in so konzentrierter Form sehr schlecht sein soll, hautreizend, etc.?

    Liebste Grüße, <3 AD

    • beautyjagd sagt am 11. Dezember 2015

      Wie cool, Du kennst diesen Seifenstein! Mir war er vollkommen neu, und sowas finde ich ja dann gut an einer Box- also dass ich wirklich was Neues kennenlerne.
      Teebaumöl wirkt ja stark antibakteriell, man sollte es nicht über einen längeren Zeitraum auf der Haut auftragen, sondern nur punktuell und verdünnt. Bei Teebaumöl würde ich unbedingt darauf achten, eine einwandfreie Qualität zu kaufen (von Primavera oder Farfalla), denn viele der Unverträglichkeiten/Allgerien auf Teebaumöl kommen auch daher, dass die Qualität nicht stimmte. Und das Öl oxidiert schnell, und auch das reizt die Haut dann natürlich. hast Du schon mal das Manukagel von Living Nature probiert? bei mir funktioniert das ja gut.

    • Hallo AD , spontan fällt mir die Zinkpaste von cmd ein. Sie deckt gut ab und wenn ich es richtig in Erinnerung habe , ist dort auch Teebaumöl enthalten.

    • Dankeschön für die Topps, ihr Zweit <3
      Bei CMD wollte ich eh mal bestellen 🙂

    • Bei den Inhaltsstoffen unseres „Tea Tree Pickelrollers“ handelt sich nicht um 100% Teebaumöl, sondern um eine pickelbekämpfende- und pflegende Formulierung deren Bestandteile u.a. Teebaumöl ist. Wir verwenden ausschließlich australisches Teebaumöl aus kontrolliert biologischem Anbau.
      Wir hoffen diese Information hilft ein bisschen weiter.? Liebe Grüße vom Lexagirl Team

  2. Die Seifenschale gehört zu den interessantesten Produkten, die ich je in einer Beauty Box drin hatte. Ein bisschen skeptisch war ich schon, da sie halt flach ist. Aber die Seife bleibt liegen 🙂
    Von der Bodylotion war ich auch hin und weg! 😉
    Liebe Grüße
    Nicole

    • beautyjagd sagt am 11. Dezember 2015

      Genau das war auch mein Gedanke, als ich diese Seifenschale aus der Box fischte: erst war ich verblüfft, was das für ein Stein sein soll 😉

  3. Waldfee sagt am 11. Dezember 2015

    Wie reinigt man denn diese Seifenschale? Für solche Dinge bin ich ja empfänglich ?
    Schön ist wieder Freitag und mein nächster Arbeitstag ist erst wieder der 04.01. ich kann mich gar nicht einkriegen???

      • beautyjagd sagt am 11. Dezember 2015

        Ja genau, ich auch, einfach mit Wasser – und notfalls einem Topfreiniger, wenn mal eine Seifenstelle etwas verhärtet ist (war aber bisher nicht nötig).
        Und ich wünsche Dir einen herrlichen Urlaub! Da kannst Du ja nun das Jahr ganz entspannt ausklingen lassen 🙂

    • Oh, das ist ja echt richtig toll. Frei über Weihnachten und Sylvester. Wie hast Du das denn hin gekriegt. Geniess die Zeit ? ich freu mich für Dich!

      • Waldfee sagt am 11. Dezember 2015

        Ich habe mir einmal in den 11 Jahren dort beide Feiertage frei gewünscht. Wir sind genug Kollegen, das immer mal welche beide Feiertage Frei kriegen können. Ich bin aber auch schon 29 Jahre im Job, das hab ich mir verdient?

    • Herrlich klingt das, liebe Waldfee!
      Genieß‘ Deinen laaaangen Urlaub! Und vielleicht kommt ja auch noch Schnee?
      Wer weiß!

  4. Einige Steine auf meinem Weg haben mich hier eine Zeit lang nur mitlesen lassen. Da ich sie jetzt hoffentlich alle weggeräumt habe, habe ich auch wieder Lust hier zu kommentieren.
    Als Boxenfan musste ich mir den Purity bag gleich bestellen. Mit den Hiram Parfüms möchte ich mich auch mal näher befassen, werde mir mal Proben bestellen.
    Die Seifenschale Travertin hat mich auch sehr überrascht, war auch skeptisch ob es funktioniert. Gute Idee sie in der Küche zu verwenden.
    Vor Weihnachten liegt mein Geld immer locker auf dem Konto. Diese Woche habe ich endlich habe ich die Börlind Augenpads gefunden, toll. Mein Päckchen mit dem Antipodes Hosanna Feuchtigkeits-Serum, der Agronauti Gea CC Cream und dem Florame Jasmin Dry Oil kam an. Von der CC Cream bin ich schier begeistert, passt sich super dem Hautton an, auf das Serum bin ich sehr gespannt. Und ich habe schon die 2. Duftkerze Patchouli Vanille von der Kerzenfarm gekauft. Die JOIK Duftkerze Cinnamon Coffee mochte ich übrigens nicht so gern.
    Euch allen einen schönen 3. Advent

    • Sonja mit V sagt am 12. Dezember 2015

      Wie schön! Noch ein Fan der Agronauti CC Cream! Ich finde sie auch super und wünschte mir, dass es hellere Nuancen für den Winter gäbe!

      • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

        Ich würde mich auch sofort anschließen mit dem Wunsch nach einer helleren Winternuance der CC Cream von Agronauti!

      • Sonja mit V sagt am 13. Dezember 2015

        Ja, schon komisch. Bisher hat mir die Agronauti Creme von allen BB/CC Cremes am besten gefallen. Dank Petra konnte ich ja auch u.a. Madara und Luxsit testen (danke nochmal!). Zuvor hatte ich schon diverse. Ich habe mir jetzt die Lily Lolo BB Creme gekauft, einfach um etwas da zu haben (und da mich die sehr teuren nicht überzeugen konnten, war es im Moment das beste Preis/Leisungsverhältnis). Sie überzeugt mich aber nicht so wie die Agronauti CC Creme.
        Ich meine mich zu erinneren, dass Jemand bei dem Agronauti event in Berlin war und meinte, eine hellere Variante sei in Planung.

      • Sonja mit V sagt am 14. Dezember 2015

        Ja, ja, es wird Zeit, dass ich Urlaub bekomme! Nicht Petra sondern Ruth war so nett mir Proben diverser BB Cremes zu schicken! Asche auf mein Haupt! 🙂

      • Na da bin ich jetzt beruhigt! Ich dachte schon, ich sei mehr als urlaubsreif und werde langsam senil dass ich mich da gar nicht mehr erinnere 😉

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Ich freue mich auch sehr, wieder von Dir hier zu lesen!!
      Von der Kerzenfarm hatte ich mal eine Kerze mit Winterwald-Duft, die roch herrlich nach Tannen – leider habe ich sie in diesem Jahr nicht mehr gefunden.

  5. Den Hiram Green-Duft würde ich zu gerne mal beschnuppern! Moon Bloom ist mir persönlich fast schon zu opulent blumig, aber Voyage klingt nach einem schönen Winterduft.

    Der Leckstein, äh…die Seifenschale sieht schön aus: schlicht und dennoch raffiniert. Und die Zahnputztabletten mit Jasmingeschmack finde ich ja mal richtig abgefahren! 😀 Das wäre nichts für mich, ich bleibe doch lieber bei krautigen Varianten. 🙂

    Ich habe diese Woche kräftig online geshoppt und ein paar schöne Sachen bei Hilla bestellt – das Torf & Rosen-Serum von Frantsila hat es mir auf Anhieb angetan! Bei der Naturdrogerie habe ich einige Essentials nachgekauft: den Santaverde-Toner (der macht echt süchtig, seit meinem Pigmentflecken-Experiment im Frühjahr kaufe ich ihn immer wieder nach), die Marie W.-Mascara in Braun und die Shea-Face Lotion von MG.

    Am Wochenende freue ich mich neben etwas Arbeit aufs Basteln von Weihnachtskarten.

    Liebe Grüße und allen einen gemütlichen 3. Advent
    Ida

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Ja, Moon Bloom ist ein ultra opulenter floraler Duft, deswegen mag ich ihn so 🙂 Voyage ist eindeutig winderlicher und kuscheliger.
      Gestern habe ich bei Regenwetter auch begonnen, meine Weihnachtskarten zu schreiben… heute ist es glücklicherweise wieder etwas heller!

  6. Schön, die Seifenschale? und das Parfüm klingt auch toll.
    Bei mir gab es diese Woche zwei Neuzugänge. Von Myrto die Argan cleansing cream T, die mir sehr gut gefällt von Konsistenz und Pflegeverhalten. Ich freue mich immer, wenn ich sie benutze, weil sie mir wirklich richtig gut gefällt und weil ich es schön finde, zu wissen, dass sie aus liebevoller individueller Herstellung ist.
    Und das Feste Shampoo Orange von Lamazuna. Mit den NK Shampoos bin ich ja bislang noch nicht richtig glücklich. Mit meinen jetzt praktischen kurzen Haaren hab ich mal da ran getraut und es heute das erste Mal verwendet. Ich bin so positiv überrascht. Ungewöhnliche, aber einfache und unkomplizierte Handhabung, mittlerer weicher Schaum und Haare und Kopfhaut fühlen sich richtig gut an?Bin gespannt, wie sich das in der nächsten Zeit weiter verhält.
    Euch allen ein schönes Wochenende und einen schönen 3. Advent!

    • Waldfee sagt am 11. Dezember 2015

      Ulli, ich liebäugele ja mit dem Nachtöl S von Myrto. Kennst du das schon, und falls ja- riecht es stark vanillig? Die Shampoos interessieren mich auch, weil die Tenside mir etwas milder erscheinen. Ich weiß jetzt nämlich, das ich sehr trockene Kopfhaut habe, seitdem ich mir das Hauschka Haarwasser auf die Rübe kippe und mir da alles leicht brennt. Deshalb sieht es immer so plackig aus.

      • Ich hab nun nochmal extra geschnuppert.
        Es riecht nach frischer Vanilleschote,nicht aufdringlich und eher etwas fruchtig und balsamisch.Auch nicht so stark wie Santaverde, das für mich auch eher pudrig riecht.
        Aber guck noch mal in den Incis des Nachtöls S, da ist gar keine Vanille ausgewiesen.

      • Liebe Waldfee,

        wie wäre es mal mit einer Ölpackung für den Schädel?

        Hier ein spätrömisches Rezept: Wenn Du einen Nachmittag bis Abend für Dich, sprich: ohne familiäres Publikum, hast, trage dick Oliven- oder ein anderes, Dir genehmes Trägeröl auf den gesamten Kopf auf.
        Ein wenig einmassieren, wie bei einer Haarwäsche, Geschirrspülhandtuch oder OP-Haube drauf und großes, dickes Flauschhandtuch drumherum turbanisieren.
        In einen Sessel setzen, leicht verdaulichen und herz- (und Kopfhaut) wärmeden Schmöker á la Arztroman lesen oder Schnulze á la Sissi, Winnetou 3. Teil, sein Ende, ansehen und sich totlachen.
        Nach einer Stunde Turban entfernen und Kopf mit einem milden Shampoo (Babyshampoo) so weit waschen, dass der Schädel nicht quietscherein ist, sondern gerade noch ein wenig fettet.

        Schlafen gehen.

        Ergebnis sofort mach Turban-Entfernung: : Kopfhaut weich, Juckerei gestoppt.
        Am nächsten Morgen: fettiges, aber weiches Gefühl..Juckerei beendet.

        Waschen, sich freuen über geschmeidige Kopfhaut.

        Gib erst einmal kein ätherisches Öl hinzu, das kannste bei Deinem Problem frühestens nach der dritten, besser: vierten Anwendung machen und auch da nur drei bis fünf Tröpfchen eines ’sanften‘ Öls (Jasmin, Rose) verwenden. Schliesslich willst Du erst mal keine Anregung für die Kopfhaut und damit weitere Plackenbildung.

        So, dann viel Spass und gute Besserung, alter Problemschädel 🙂
        Theo

      • Waldfee sagt am 11. Dezember 2015

        Danke Theo, das mache ich vielleicht am WE mal, da bin ich sozusagen „unter uns“ und darf richtig doof aussehen?

      • Theo, ich glaub, die Prozedur funktioniert ausschliesslich mit einem grossen Glas schweren Rotweins!
        War doch so, oder?
        Ach nee, Kräutertee wars…

      • Glühwein, liebe Ulli, Glühwein, hat schnellere Umdrehungen.

        Das ist überhaupt die Idee: Die AJ besuchen Waldfee, natürlich nur, um das Ergebnis seriös zu überprüfen. Sie macht die Packung und wir trinken den Glühwein, Arbeitsteilung muss schliesslich fairnesshalber sein!

        Prost!
        Theo

      • Waldfee sagt am 11. Dezember 2015

        Ne Ne meine Liebe. IHR macht bei MIR die Packung und ich trinke derweil den Glühwein- hicks ???

      • Die Ölpackung unterstützt durch Glühwein, das hört sich doch sehr vielversprechend an. Paßt bloß auf, daß ihr die Orte der Anwendung nicht verwechselt.

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      @ Ulli: Ich finde ja, dass Lamazuna eine sehr interessante Marke ist, deswegen habe ich mich gefreut, als ich sie bei Najoba entdeckt habe – die „schwarze“ Seife ist schön, das feste Deo teste ich gerade und das feste Shampoo mit Tannenduft auch 🙂

  7. In dieser Woche habe ich lediglich das Estelle &Thild Shampoo um die Haarspülung ergänzt. Das konnte ich noch bei tkmaxx ergattern. Zudem bestellte ich mir nun auch die well people Mascara , die gestern eintraf. Mir gefallen die Mascara von une beauty ein bisschen besser. Kennt jemand noch eine Internetquelle , ausser mademoiselle bio , wo man die une Mascara bestellen kann? Zwei Shops hatte ich zwar gefunden, die une führen aber leider nicht die Mascara. Die Versandkosten bei mademoiselle bio finde ich etwas überteuert, was eigentlich schade ist, da es dort so schöne Produkte gibt.

    • Kerstin sagt am 11. Dezember 2015

      Hallo Cleo,

      hier hat mir neulich eine Leserin eine tolle Bezugsquelle für UNE genannt, nachdem ich mal wieder gejammert habe, in der Hoffnung das Bourjois/ UNE hier mitliest ;-). Und zwar gibt es sie bei shopping4net.de, ab 60 Euro versandkostenfrei, sonst 4,90 Euro Porto, die sitzen laut Impressum allerdings in Schweden. Die führen auch noch Bio Beauté by Nuxe, neben vielen konventionellen Marken.

      By the way gefällt Dir die Haarpflege von estelle&thild gut? Ich habe die beiden nämlich im TKMaxx stehen lassen, nachdem die Bewertungen im Netz nicht so toll waren.

      LG Kerstin

      • Hallo Kerstin, vielen Dank für deinen Tipp , die Bezugsquelle für une betreffend. Das könnte DIE Option werden. Gucke mir den Shop nachher gleich mal an.
        Mit dem Shampoo habe ich meine Haare erst ein mal gewaschen und der erste Eindruck haut mich nicht aus meinen Hausschuhen. Also hätte ich den eigentlichen Preis bezahlt, hätte ich mich geärgert. Vielleicht ändert sich mein erster Eindruck nach ein paar Haarwäschen noch. Bleibt es so, dann hast du nichts versäumt.
        LG

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Ich wünsche mir auch endlich mal eine Online-Bezugsquelle für UNE Beauty in Deutschland – gerade die Wimperntuschen mag ich von der Firma wirklich gern! *seufz*

  8. Tanja Kathrin sagt am 11. Dezember 2015

    Ich hab neulich auch meine ersten „Zahncreme-Tabs“ gekauft, die mit Nelken-Geschmack (super!). Anscheinend werden die neuen Tabs aber alle in Plastikfläschchen verkauft, sehr schade. Die umweltfreundliche papier-Verpackung fand ich war ein echtes Kaufargument.

    Die JOIK-Bodylotions klingen alle so toll, da muss ich mir auch mal eine kaufen (wenn der Vorrat etwas abgearbeitet ist …).

    Bei najoba hab ich die neuen Schmidt-Deos in Stickform entdeckt, juhu!
    Da darf auch bald ein einer bei mir einziehen!

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Gerade habe ich den Newsletter von Najoba mit den Deosticks auch gelesen, super, dass sie endlich auch in Deutschland erhältlich sind!
      Und echt, die Tabs wird es nicht mehr in den kleinen Kartonboxen geben? Das fände ich ja sehr schade, weil ich gerade mag, dass sie so schmal und klein und umweltfreundlich verpackt sind.

      • Tanja Kathrin sagt am 13. Dezember 2015

        In Heidelberg bei LUSH gab es letzte Woche gar keine Tabs mehr in Papphülle. Ich hab dann nachgefragt und angeblich wurde so oft reklamiert, dass die Tabs feucht waren.
        Echt bedauerlich.

  9. Sehr schöne Notizen mit einer sehr schönen Seifenschale! Ich habe so einen „Untersetzer“ in größer und da steht eine dicke Kerze drauf. Gibt es die seifenschale auch einzeln eigentlich?
    Das Parfum würde ich mir gerne als Probe bei aus Liebe zum Duft bestellen. Gibt es noch 1 oder 2,3 andere Interessierte für eine kleinklein-Sammelbestellung?
    Aus Liebe zum Duft liefert nämlich erst ab €16. Eine Probier-Flasche kostet €8.
    Heute vor 1 Jahr am 11.12. hast du, Julie, mir mit der Vorstellung der Richard lüscher Britos Düfte meinen Duft vorgestellt. Columbia gefällt mir immernoch supergut und begleitet mich seit dem 1.1.2015. Der hiram Green könnte irgendwie dazu passen oder täusche ich mich?

    Die Joik Bodylotion klingt duft-mäßig genau nach meinem Beute-Schema. Aber dieser synthetische Duftstoff lässt mich schaudern und verleidet mir sogar die ganze Marke. Ich verstehe nicht, wie man als gesetzte, etablierte, ehrliche NK-Marke sowas braucht. Dann kann ich als joik halt keine pinaColada Lotion herstellen.
    Nee, echt, ärgert mich. Aber Hauptsache, auf dem Papier wird gesülzt, wenn sich die Firma irgendwo vorstellt.

    Bei mir kamen diese Woche ein paar schöne Seifen von lorbeerseifen und Manna Seifen an.
    Und die Lipbalms von Crazy rumours. Sehr süßer Ami-Duft…gefällt mir.

    Einen schönen 3. Advent!
    Viele Grüße!

    • Tanja Kathrin sagt am 11. Dezember 2015

      Da hast du recht mit JOIK, das finde ich auch schade.
      Auch bei den Duftkerzen.
      Wenn alles natürlich wäre, hätte ich mir schon längst die eine oder andere bestellt ..

      Welche Crazy Rumors hast du dir ausgesucht?

      • Liebe Tanja Kathrin,
        Julie hat ihn letzte Woche in den Notizen vorgestellt: Candy Corn!
        Und er ist rein natürlich beduftet… das gab den Ausschlag! ?
        Und er riecht tatsächlich genauso wie Julie ihn beschrieben hat.
        Liebe Grüße !

      • Tanja Kathrin sagt am 11. Dezember 2015

        Oh ja, nach dem hab ich dann auch gleich geschaut, aber bei ecco verde war er ja schon ausverkauft.
        Wo hast du ihn denn ergattert?

      • Bei Crazy rumours selber. Ab €19 (oder so…sorry, habe es nicht 100% sicher im Kopf) versandkostenfrei.

    • Liebe Hazel, deine Kritik an den synthetischen Duftstoffen in Joik-Kerzen teile ich zu 100prozent. Ich finde es besonders bedenklich, daß diese künstlichen Düfte ja auch noch verbrannt werden. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie sie dadurch chemischverändert und bestimmt nicht harmloser werden. Wahrscheinlich sind sich auch die wenigsten Nutzer dieser Kerzen bewußt, daß beim Einatmen die erste Anlaufstelle unser Gehirn mit seinen hochempfindlichen Nervenzellen ist. Die Riechschleimhaut steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Zentralnervensystem.
      Wir sind täglich unendlich vielen Schadstoffen in der Luft (und nicht nur dort) ausgesetzt,
      Denen wir nicht ausweichen können. Deshalb frage ich mich, wie denkende Menschen sich freiwillig noch zusätzlich damit belasten.
      In anderen Pflegeprodukten von Joik ist Phenoxyethanol alsKonservierung enthalten. Ich weiß, daß das als relativ unbedenklich gilt. Aber für mich ist diese Firma nicht glaubwürdig unter Naturkosmetik einzustufen. Es geht schließlich auch anders.

      • Ja, Gila, genauso! Danke für deine Erläuterungen.
        Ich wiederhole auch gerne nochmal „meinen“ vor knapp 2 Jahren im Radio gehörten Umwelt-Mediziner, der der Meinung war, dass nicht die ‚gängigen‘ Umwelt-Gifte (Abgase, Industrie) für den Menschen in der Zukunft die gefährlichsten seien, sondern synthetische Duftstoffe.
        Mit ist das immer im Kopf und im Herzen und ich habe früher genug falsch Duftiges um mich rum gehabt. Mit meinem Bewusstsein jetzt, muss ich das zum Glück nicht mehr.

    • Ach so, ich meine natürlich, dass 2 Fläschchen bestellt werden und sich die 2 oder 4 ladies teilen. Also je mehr, desto besser… ich will doch nur riechen! ?

    • Liebe hazel, ist denn Columbia NK? Hab grad gegoogelt und das tönt für meine Nase auch stimmig.
      Organic Glam ist zB ein NK Duft… ich weiss es hat noch ein oder zwei Marken dabei, aber ich kann mich grad nicht erinnern.

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      @hazel: Ich habe die Seifenschale zB auch bei Amzon gefunden, google einfach mal Ottoman und Travertin, da gibt es noch mehr Shops, die sie führen. Und ich freue mich, dass Dir Candy Corn gefällt, ich schnuppere noch immer ständig dran, ist defintiv sehr amerikanisch 🙂
      Und wegen Joik: Mir wäre es auch lieber, wenn die Firma rein natürliche Düfte einsetzen würde, ich kann eure Argumente gut verstehen. Immerhin kann man die rein natürlichen und die Produkte mit teilweise synthetischen Duftstoffen bei Joik gut unterscheiden, denn das grüne Blatt tragen ja nur die 100% natürlichen Sachen. Für mich ist Joik eine gute Einstiegsmarke, wenn man zB noch gar nicht an die natürlichen Düfte gewohnt ist, da sind diese Duftmischungen von Joik – neben den erschwinglichen Preisen – gar nicht schlecht (ist meine Meinung). Gestern habe ich zB meine neue Glögg-Kerze von Joik (ich musste sie mir noch bestellen *räusper*) angezündet, und im Vergleich zu den amerikanischen Yankee-Candles etc ist das eine viel viel viel angenehmere und weniger künstliche Beduftung!

  10. Wow, das Parfum klingt ja wirklich nach meiner Hausnummer. Ich hoffe ja, dass ich davon mal eine Probe ergattern kann. Aus Liebe zum Duft füllt doch Pröbchen ab, wenn ich mich recht erinnere.

    Da Ottoman seit gefühlten 100 Jahren immer bei der Import-Shop ist, kenne ich die Seifensteine natürlich auch. Ich finde sie ganz schön, allerdings läuft an den Seiten immer der Schmadder runter und kriecht unter den Stein. Bei meinem gefliesten Waschtisch hat mich das genervt und ich habe ihn irgendwie umfunktioniert, wie weiß ich gar nicht mehr.

    Bei Lush bringt mich der Duft immer zum Weglaufen, ich kann nicht gegenan an diese geballte Bonbonparade. Schon wenn ich an dem Laden vorbeigehe, bekomme ich Migräne.

    Bei Joik finde ich fast alle Düfte sehr gelungen. Mit Vanille habe ich ja so meine Probleme, das riecht meist penetrant nach Teenie-Diesel, nur ein wenig zuviel und du riechst wie ein siebenstöckiger Matrosenpuff. Aber die Vanille-Bodymilk liebe ich. Daher würde ich mich glatt auch an dieses Pina Colada Schätzchen trauen.

    Seit ich die Studio 78-Cremelidschatten entdeckt habe, schreit der in Taupe gaaaaanz laut meinen Namen! Ich habe ja kaum was und brauche da dringend Nachschub 😉

    Im Maskenfieber bin ich auch gerade. Jobmäßig drehen gerade alle völlig frei, plötzlich und unerwartet ist das Jahr vorbei, Weihnachten steht vor der Tür, keiner hat rechtzeitig vorher Bescheid gesagt und alle denken, es gäbe kein Morgen mehr – respektive kein Jahr 2016 mit ganz vielen Tagen im Januar… Ich lese zwar deine Beiträge noch halbwegs aktuell, die Kommis aber nur mit Verspätung…
    Jedenfalls habe ich vor einiger Zeit beim Launch des MAHALO Rare Indigo Balms zugeschlagen, da gab es eine limitierte Rose Petal Mask zusätzlich. Samstag klingelte der Postbote und ich war gerade halbfertig im Bad. Da ich mit Zoll gerechnet habe und unser Postbote nie wechseln kann, bin ich nicht geflitzt – ein Fehler, denn Montag konnte ich mein Päckchen ohne Einfuhrumsatzsteuer aus der Filiale holen, yay. Ein TRAUM die Maske, so ähnlich als hätte man aus dem Bee Charmer, dem Honey Mud und der Whole Lotta Roses Maske das beste rausgezogen, destilliert, potenziert und wieder zusammengerührt. Rosen sollte man natürlich mögen und Honig auch, aber die Maske ist soooo schön, ein Spa-Wochenende im Töpfchen. Der Rare Indigo Balm ist auch toll, in der Beschreibung steht zwar, er sei eher eine Creme als ein Balm, das sehe ich nicht so. Für mich ist er eindeutig ein Balm, aber extremst sparsam, extremst pflegend, sinkt in die Haut wie nix und macht bei mir keine Pickel. Wenn ich daran denke, wie schwer und pastös der Blue Cocoon bei mir auflag, schüttelt es mich. Daher für alle Balm-Liebhaberinnen mit Vorräten und/oder etwas Geduld, ich habe den Hinweis bekommen, dass MAHALO bald in Deutschland erhältlich sein wird…

    Ansonsten sieht es beautymäßig düster aus bei mir, Augenringe bis zum Knie, so gesunde Kellerbräume dass der Maler auf meinem Büroflur meinte, ich hätte mir seine Farbe zu genau angeschaut. De facto passt mir bereits jetzt (Anfang Dezember) meine extra für mich angefertigte HD-Foundation von Haut Cosmetics, die ich im letzten Jahr erst im Februar benutzt habe.

    Heute kam dann noch mein BF/CM-Einkauf von Ecco Verde mit dem – na, was wohl? genau, dem Apostel-Serum 😉 Eigentlich habe ich ja genug, aber Seren gehen immer… Von Ida habe ich mich dann noch zu einem kleinen Wettstreit zwischen einen schnarchenden Dachs und einer verpennten Eule inspirieren lassen und mir die Sleep Balms von Badger und Gwdihŵ mit ins Körbchen gepackt, außerdem noch Lavandin von Farfalla und das Primavera Winterzauber-Set (ich sage nur M. Kettenring).

    Dienstag war ich dann ganz alleine beim Konzert von Mine – Ida, ich denke, die Musik könnte dir gefallen. Leider sind alle drei von denen die ich kenne und die auch hinwollten abgesprungen, so dass ich dort ganz mutterseelenallein war (schnief). War aber trotzdem cool, ich wollte ein kleines Minifilmchen auf Insta posten, aber ich war so platt nachts um 1 zu Hause, dass es beim Hochladen geschrotet wurde. Egal, hört mal auf youtube bei Minemusik rein, die Frau macht wunderbare inspirierende Songs.

    Mittwoch war dann noch die FoodXChange, bei der selbstgemachte Lebensmittel getauscht werden – wer will schon 20 Gläser polnisch eingelegte Zucchini 😉 Morgen wird dann noch Sauerkraut gemacht, dann war es das erstmal für dieses Jahr und ich komme auch ein bisschen runter.

    Freitag gibt es dann noch das letzte Treffen mit den Mädels in diesem Jahr, da freue ich mich schon total drauf 😉

    • Sonja mit V sagt am 12. Dezember 2015

      Ich musste ein paar Mal laut auflachen beim lesen…“Kellerbräune“! Das merk ich mir als Antwort, wenn mich mal jemand nach meinem Bräunungs-Typ fragt! (Dabei bin ich ja eher immer rot und werde im Sommer gerne gefragt, ob ich viel an der frischen Luft gewesen wäre…).
      Ich hoffe Du kommst bald zur Ruhe und kannst Dich etwas erholen! Ich zähle auch die Tage bis NACH Weihnachten, wenn man endlich von dem Stresslevel runterkommt!

    • Mahalo habe ich bei Reina Organics in NL gesehen, leider ist der Indigo Balm im Moment ausverkauft. Sie führen übrigens auch Axiology- und Nudus-Lippenstifte.
      Ab 150 EUR sind die Bestellungen versandkostenfrei, sonst 8,95 EUR.

    • Danke liebe Sonja, ich habe leider erst die erste Januarwoche frei, zwischen den Jahren wird es leider nicht ruhiger, da wir in Notbesetzung laufen; die, die dann noch arbeiten haben richtig Spass ?

    • Ha, der Dachs hat also auch Einzug bei dir gehalten! 😀 Sehr schön! 🙂 Ich liebe die Badger-Dosen einfach. 🙂

      Mine habe ich mir via Youtube übrigens nach unserem Treffen schon mal zu Gemüte geführt – gefällt mir sehr! Herzlichen Dank nochmal für den Tipp! Ich war vor 2 Wochen bei Keimzeit, zum 1000. Mal – wie immer in der ersten Reihe und wie gewohnt war es ein charmanter und herzerwärmender Abend.

      Liebe Grüße aus der Provinz in die Hauptstadt
      Ida

      • Wobei mir der Balm und der Duft der kleinen Eule doch einen Tick besser gefallen – und ihr Schlafzimmerblick ist einmalig 😉

        Das hatte ich mir schon gedacht, dass Mine dich anspricht. Und von deinem Keimzeit-Konzert habe ich ja auch schon gelesen, die finde ich auch ganz ok. Allerdings gibt es die ja gefühlte 100 Jahre, die sind ziemlich genau meine Generation, wenn es mich nicht täuscht. Ich habe die das erste mal bei einem Ost-Besuch mit meinem Cousin gesehen, Anfang oder Mitte der 80er, auf jeden Fall nach Joy Division (die waren für mich damals das Maß der Dinge, na ja, zusammen mit den Skids – später Big Country – und U2).

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Wow, was für ein langer Kommentar 🙂 *freu*
      Ja, Voyage von Hiram Green ist eine Nummer, ohne Zweifel. Aus Liebe zum Duft macht Abfüllungen, das finde ich auch sehr praktisch, selbst wenn sie manchmal etwas länger brauchen. Aber Voyage ist so ein Statement, ich würde ihn auch nicht blind kaufen.
      Der Taupe-Lidschatten von Studio78 ruft auch nach mir… ich hoffe, ich finde ihn bald bei einem der deutschen Shops (habe ihn bisher noch nicht gefunden).
      Und der Rare Indigo Balm und die Rose Petal Mask von Mahalo klingen ja großartig! Ich gedulde mich dann einfach noch ein bisschen 🙂
      Dir wünsche ich auf jeden Fall weniger Stress und mehr Erholung und Entspannung!!!!

      • Hihi, ja, dieses Jahr ist heftig, ich komme auf fast 6 Monate Urlaubs- und Krankheitsvertretung, da geht mir so langsam die Puste und auch die Lust aus. Und wegen der Länge, sorry, da kam die geballte Woche um die Ecke 😉 Im Moment habe ich nur gelgentlich schnelles W-LAN, die buddeln die Straße jetzt schon zum zweiten Mal auf.
        Sauerkraut machen hat jedenfalls auch Spaß gemacht 😉

    • Ranunkel sagt am 13. Dezember 2015

      Hallo Petra, gibt es die Rose Petal Mask immer noch zusätzlich, wenn man den Indigo Balm dort bestellt ?

      • Da müsstest du mal auf der HP nachschauen. Ich denke aber mal, das war nur für die Pre-Orders.

  11. Mein Highlight der Woche war ein Besuch des Adventsmarktes auf dem ökologischen Gut Karlshöhe. Es war die Idee von Polarstern, mich dorthin abzuschleppen. Ich bin ihr richtig dankbar für das Erlebnis, einen Markt zu genießen, der ohne Blingbling und schlechten Glühwein auskommt. Alles was angeboten wurde – und es wurde viel angeboten – war von solider Qualität, ohne im geringsten langweilig zu sein.
    Die ganz große Überraschung für uns beide waren aber drei Stände mit Naturkosmetik!!
    D r e i !!!
    Einer davon war vertreten durch Frau Dittrich von Pure Schönheit, mit der wir gleich ins Fachsimpeln kamen. Die beiden anderen boten handgerührte NK an, einmal aus Niedersachsen, einmal aus Schleswig-Holstein. Letztere machte auf mich den hochwertigeren Eindruck. Adresse ist notiert, ich habe mir einen Besuch vorgenommen.
    Wahrscheinlich wird das ein interessantes Ausflugsziel für die Alsterjägerinnen.
    Hochwertige Fette als Basis, und pflanzliche Wirkstoffe selbst angebaut oder aus Wildsammlung in Öl ausgezogen. Also kein Wasser, kein Alkohol, keine Konservierung.
    Das werde ich testen.

    @ Ulli diese Kosmetik wird ganz in der Nähe bei dir hergestellt, was hältst du von einem Testbesuch?

    • Oh ja, total gern mach ich das. Willst Du es mir schon verraten, wer und wo das ist? Vielleicht kenn ich das schon. Im Moment fällt allerdings nichts ein?

      • Liebe Ulli, Ich wollte mich an Ort und Stelle überzeugen, ob mein guter Eindruck von der Adventsausstellung bestehen bleibt, ehe ich hier noch mehr Werbung mache. Aber vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Die Website hat zwar sehr schöne Pflanzenfotos, aber könnte für meinen Geschmack noch mehr Infos haben. Also die Adresse: http://www.sonnenbaum.eu
        Sag bescheid, ob du dir einen gemeinsamen Besuch vorstellen kannst. Dann könnten wir den Alsterjägerinnen vielleicht etwas vorschwärmen von einem Ausflug in die wunderschöne Holsteinische Schweiz.

      • Vielen Dank, liebe Gila. Das ist wirklich einen Ausflug wert. Sehr gerne statte ich mit Dir dort einen Testbesuch ab?.

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Ein Weihnachtsmarkt ohne Bling Bling und billigem Glühwein, das hört sich wunderbar an! Und dann auch noch Naturkosmetik vor Ort, das ist ja zu schön 🙂 Bei Sonnenbaum habe ich einen Lippenbalsam mit Holunder entdeckt, würde mir auch gleich gefallen 🙂

  12. da ich nur Flüssigseife verwende, kann ich nicht sagen wie sich die Schale mit Seife verhält, aber ich stelle da die Nagelbürste darauf ab, einfach genial, alles fließt ab. Neulich habe ich den Beautyblender darauf trocknen lassen, das hat auch ganz toll geklappt.

    Bei Spactacular muss ich unbedingt mal vorbei, in der Ecke von Düsseldorf bin ich sonst nicht unterwegs, aber ich denke der Laden dürfte einen Besuch wert sein. Bin mal gespannt auf meine Puritybag.

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Oh, Du hast auch gleich bei der Purity Bag zugeschlagen 🙂 Wenn ich mal wieder in Düsseldorf /Köln bin, da habe ich mir auch schon vorgenommen, die Beauty Bar aufzusuchen!

      • ja, habe mich für den Deko Schwerpunkt entschieden 🙂 bei der Pflege bin ich gerade bestens mit tollen Sachen wie das Apeiron Rosenspray oder Midsommer Rose von Frantsila und der Anti Aging Creme von Joik versorgt, da will ich nicht reinpfuschen mit der ewigen Suche nach was noch besserem 😉

        Würde mich riesig freuen wenn ich ein Mascara von ILIA dabei wäre. Meine Marie W geht jetzt zu neige und die wird nicht nachgekauft. Ich hatte eine in braun. Der Braunton war perfekt, aber dieses ewige Gekrümel geht gar nicht. Ich hatte sie am 17.10. gekauft und seit einer Woche krümelt sie noch schlimmer und habe das Gefühl sie ist schon dabei einzutrocknen.

  13. Zack, schon wieder eine Woche um…. und es geht rasend schnell auf das Jahresende zu.

    Der Duft von Hiram Green tönt gut, so vom hören; hab mir grad noch die andern 2 Düfte angesehen und werde wohl Pröbchen bestellen, um den natürlichen Parfums mal wieder eine Chance zu geben. Obwohl wir vor Silvester nach Dubai fliegen und dort ist bekanntlich ein Duft-Mekka, da werde ich mir etwas „Luft“ lassen, man weiss ja nie, an was man da ranläuft 😉

    Inspiriert von deinen Lush Zahntabs, bin ich heute Mittag da mal wieder vorbei gegangen, plötzlich hatte ich Lust auf meine alten 2 Gesichtsreiniger: „Angels on bare skin“ und „let the good times roll“. Angels ist 100% natürlich und good times hat nur einen künstlichen Duft, nach Gebäck und Popcorn, den ich aber sehr liebe. Die Hälfte werde ich einfrieren, sonst gehen die noch kaputt, bevor sie aufgebraucht sind.

    Beautytechnisch gabs sonst nichts Neues, dafür sitzt das Geld auch bei mir grad locker, nebst Spenden an Kinderhilfswerke und 4 Pfoten, hab ich mir für Silvester einen schiggen, schwarzen Overall gekauft und weil die passende Tasche fehlte (wo noch die flachen Schuhe rein passen – 8h in Highheels hat ich nicht mehr aus), gabs eine Michael Kors-Tasche dazu, mit etwas Blingbling dran, für Dubai.

    Nun bin ich aber platt und troll mich sofort ins Bett; euch allen ein schönes weekend, Mädels!

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Lustigerweise bin ich ganz ähnlich auf das Buch über Cosmetics to Go gestoßen: Ich habe mich an die Seife Alkmaar von Lush erinnert, die ich vor zehn Jahren entdeckt habe. Ich habe mich gefragt, ob es sie wieder gibt (leider nein). Und dabei habe ich dann das Buch über Cosmetics To Go entdeckt. Deine beiden Reiniger kenne ich natürlich auch, die mochte ich früher ebenfalls – schon eindrücklich, wie stark das olfaktorische Gedächtnis so ist und welche Verbindungen es auch nach langer Zeit herstellt.

  14. blanca flor sagt am 12. Dezember 2015

    Das sind ja mal wieder interessante und schöne neue Produkte in den Beauty-Notizen.
    Habe letzte Woche auch ein paar schöne Entdeckungen gemacht.
    Ich bin mal wieder in die große, weite Welt hinausgekommen und mit ein paar Einkäufen heimgekommen.

    Auf einem Weihnachtsmarkt habe ich mir letzte Woche von einer kleinen Münchener Manufaktur das Rosen-Gesichtswasser nachgekauft. Hatte mir im letzten Jahr eine Flasche davon gekauft. Das Rosenwasser wird aus der Mairose (biologisch angebaut in der Nähe von Grasse) gewonnen, mit reinem Gebirgsquellwasser destilliert und enthält weder Alkohol noch Duftstoffe. Dazu hatte ich mir für wärmere Temperaturen noch Pfefferminz-Hydrolat und vorsorglich für hoffentlich nicht kommende Erkältungen ein Öl zum inhalieren und zur äußeren Anwendung mitgenommen. Orangenwasser bietet sie auch an, da hat mir allerdings der Duft nicht gefallen.

    Für die innere Schönheit gab es dann noch reichlich Müsli und Schokolade 🙂
    Ich wusste z B. gar nicht, dass Sonnentor auch ein Müsli im Angebot hat.

    Mein zweites Highlight und mein Weihnachtsgeschenk an mich war für mich ein Besuch in Augsburg bei GreenGlam. Dort hatte ich mich zu einer Schminkberatung bei Frau Romero angemeldet. Sie hat mir ein schönes, dezentes Make up geschminkt und zu meiner Freude dafür überwiegend Produkte von Und Gretel sowie Ilia und RMS genommen. Angetan war ich von der Mascara, die hat bis zum späten Abend gehalten und blieb auch da, wo sie mittags aufgetragen wurde. Kein krümeln, keine Pandaaugen, nada. Ich hatte sie mir eine Woche vorher schon mal in einem anderen Geschäft aufgetragen und auch da war sie bis zum abschminken abends noch dort, wo sie sein sollte. Im Bereich Mascara habe ich bisher leider noch keine gefunden, die mich bisher richtig überzeugt hat – aber das könnte sie vielleicht sein.
    Allerdings hatte sie auch nicht meinen normalen Alltag zu bestehen (Fahrrad fahren zur Arbeit und trockene Büroluft). Einzig der Preis ist für mich schon hola. Aber ich denke, früher oder später werde ich sie mir kaufen „müssen“. Allerdings habe ich noch zwei noch nicht benutzte zu Hause, die ich erst noch versuchen möchte. Die Leistung überzeugt – aber das muss sie auch bei dem Preis. Das dachte ich allerdings auch bei der braunen Marie W., die war ja bei mir ein totales Krümeldesaster.
    Auch die Und Gretel Foundation war ganz gut. Allerdings ist mir der Preis zu hoch und es gibt sicher günstigere Foundations, die auch eine gute Leistung bieten. Die beiden Lidschatten von Kjaer Weis sahen auch toll an mir aus, aber leider auch hier nicht ganz meine Preiskategorie. Trotzdem wollte ich sie gerne mal an mir in natura sehen. Ähnliche Farben habe ich ja bereits zu Hause und da habe ich auch noch eine Weile dran. Es war ein schönes Erlebnis und für mich ganz interessant, auch mal die teureren Marken zu testen. Der Laden ist definitv ein Besuch wert.

    Bei meinen Weihnachtseinkäufen habe ich diese Woche in einem Laden, der eigentlich Wohnaccessoires verkauft, zufällig noch Kosmetik von der Firma Calena entdeckt. Der Firmenstandort ist gar nicht so weit von mir entfernt, hatte aber vorher noch nie was von ihr gehört. Kennt hier zufällig jemand die Firma und hat schon mal die Produkte probiert? Da ich Quitten gerne mag (Quittencreme von Hauschka), habe ich mal die Quitten-Handcreme ausprobiert, die fand ich ganz lecker. Gekauft habe ich noch nichts, da ich erst noch das verbrauche möchte, was ich zu Hause habe. Aber beim nächsten Mal nehme ich sicher mal was mit – schon, weil es es eben in meiner Nähe produziert wird.

    Juli, du hattest vor einigen Wochen geschrieben, dass du für zwei Wochen ein Vitamin-C-Serum verwendest. Hast du hierzu inzwischen ein Fazit oder habe ich es vielleicht überlesen? Oder kommt dazu noch ein eigener Post?
    Allerdings war mein Computer zu Hause auch einige Tage nicht internetfähig und habe noch nicht alle deine Artikel der letzten zwei Wochen nachgelesen. Auch mal schön, diese Auszeit vom Internet; gerade in der jetzt besinnlichen, aber doch meistens eher stressigsten Zeit des Jahres.

    Allen einen schönen dritten Advent!

    • @ Bianca flor: Schöne notizen auch von Dir! ?
      Welche Mascara ist es denn, die dein Herz so im Sturm erobert hat?
      LieGrü!

    • Hallo, hab ich es vielleicht überlesen? Welche Mascara hat Dich denn hier so umgehauen? Bei Mascara bin ich immer für Empfehlungen offen?

      • blanca flor sagt am 13. Dezember 2015

        Es war die Mascara von Und Gretel in schwarz. Hatte zum Vergleich auch die braune Variante drauf (Theo-Vergleich :-)). Vom halten her waren sie beide gleich gut. Mir wurde jedoch die schwarze empfohlen, da sie mir mehr Ausdruck verleihen würde (ich bin eigentlich eher ein Fan von brauner Mascara).

      • Viel Dank. Da werde ich mal nach gucken. Hab mich heute morgen wieder über Bröselkram und Schmierereien geärgert. LG

      • Ich lege an dieser Stelle die grosse Jahresend-Beichte ab: Auf Dauer hat auch mich die Marie M.-Mascara nicht mehr vom Hocker gerissen: Zu viel Gebrösel und immer dieses zeitraubende Abstreichen am tüllenrand, um nicht zu viel Kluten auf den Wimpern zu haben.

        Ich nutze seit einigen Wochen die HalbNK-Mascara von Korres: Black Volcanic Minerals Mascara 02 Brown. Die hat ein leider voluminöses Bürstchen, was ein exaktes Auftragen verhindert, aber sie bröselt nicht, ist geschmeidiger als die Marie W. aufzutragen und widersteht auch Regengüssen ohne Panda-Effekt. Der Auftrag kann von fein auf kawumm gesteigert werden. Man soll sie mit den üblichen Reinigern entfernen, aber das mache ich mit meinen Duschgel-für-alles, fertig.

        Als zweite für absolutes Schiet-Wetter nehmenich – Asche auf mein Haupt – die Clinique Lash Power Mascara long-wearing formula (Mann, immer diese Wortmengen für ein ein bisschen dusselige Farbe) 04 dark chocolate. Sie hat ein ganz feines, schlankes Bürstchen, mit der man die Wimpern absolut fein, aber trotzdem farbkräftig und absolut fliegenbeinfrei tuschen kann. Die Farbe ist nur mit warmen Wasser, nicht aber mit dem üblichen Entferner-Zeugs zu entfernen, was mir sehr entgegenkommt, s. o.

        Ich suche nicht mehr, und ich möchte Mascara an meinem Ort kaufen können, nicht erst bestellen. dafür sind beide gut.

        LG,
        Theo

      • @Theo: es ist beruhigend zu hören, dass ich nicht die einzige bin, die mit Marie W. nicht klar kommt. Meine alte Mascara, die offensichtlich fehlerhaft war, ist von der Naturdrogerie netterweise umgetauscht worden, ich habe sogar die neue „lang und dicht“-Version bekommen, begeistert bin ich trotzdem nicht. Sie klumpt zwar nicht mehr so wie ihre Vorgängerin, es sind aber so komische kleine Härchen drin, die wohl wimpernverlängernd sein sollen, bei mir aber an den Wimpernspitzen kleine Häkchen bilden, die leider wie Fliegenfüße aussehen. Am schlimmsten ist es im äußeren Augenwinkel, wo sie sich auch noch nach unten biegen, was den Augen einen ziemlich traurigen Ausdruck verleiht.
        Ich verwende sie nun an Tagen, wo ich viel Zeit habe, all die überschüssigen Härchen zu entfernen. Ist aber irgendwie auch nicht Sinn der Sache.
        Im Alltag verwende ich die Clump Defy Extensions False Lash Effect von Max Factor, die nicht viel kostet und sogar beim Öko Test ganz passabel abgeschnitten hat.
        Früher war die Inimitable Mascara von Chanel mein Favorit, nachdem sie aber vom Öko Test als mangelhaft oder sogar nicht verkehrsfähig eingestuft wurde, ist dies leider keine Alternative mehr 🙁
        Deine Tipps habe ich mir notiert, werde sie beide mal testen!

      • Sonja mit V sagt am 13. Dezember 2015

        Ich habe auch die Undgretel wint Mascara, allerdings in braun. Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich erst enttäuscht war, da ich mit dem großen Bürstchen nicht so klar gekommen bin. Mittlerweile klappt es und ich habe weder Brösel am Ende des Tages, keine Fliegenbeine oder Panda-Augen. Ich radel jeden Tag zur Arbeit und sie hält IMHO sehr gut; auch horizontalen Regen hat sie schon überstanden…
        Ich maße mir aber keine großen Vergleichskenntnisse an, da die Undgretel neben der schwarzen Dizao Mascara meine Einzige ist 🙂
        Aber mich würde immer noch die ilia Mascara in braun oder grau interessieren; die werde ich mir bei der nächsten Rabatt Aktion kaufen. Oh, und natürlich die PHB Mascara in braun, angeregt durch Theresas schönen Vergleichspost auf ihrem Blog.

      • Vielleicht sollte ich noch mehr testen, ich finde, es ist bei Mascara nur so ein teures Vergnügen… wenn’s nicht funktioniert, sind gleich über 20 Euro fehlinvestiert. Man kann auch eine gebrauchte Mascara schlecht weiterverschenken…

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Noch so ein langer Kommentar hier, toll 🙂
      Ich war Anfang des Jahres mal bei Greenglam im Geschäft, weil ich mir dort Und Gretel, die damals ja ganz neu waren, ansehen wollte. ich finde es auch immer wieder super, gerade das Sortiment einer dekorativen Marke ausgibeig ansehen zu können – das macht dann auch spätere Internet-Bestellungen einfacher. Und es ist schon lustig, denn die Mascara von Und Gretel macht mir zu wenig Wumms, meine Wimpern kommen offenbar mit marie w. am besten zurecht – auch wenn natürlich immer noch Luft nach oben ist, was NK-Mascara angeht!
      Calena habe ich auf der Vivaness schon gesehen, und ich habe mir mal einen Quitten-Duschschaum bei Budnikowsky in Hamburg gekauft, die diese Marke führ(t?)en. Er roch gut, und ich habe auch immer mal überlegt, ob ich mir die dazu passenden Butter zulege.Letztlich hat mich dann die optische Aufmachung der Firma davon zurückgehalten *shame on me*
      Das Vitamin C-Serum habe ich fertig getestet, aber darüber noch nicht auf dem Blog berichtet – ich werde es wahrscheinlich in einen Post zusammen mit anderen Seren packen, mal sehen. Ganz kurz vorab: Die Wirkung fand ich sehr schön, Unreinheiten der Haut gingen definitiv zurück, das Hautbild wird klarer, aber die Textur ist mir etwas zu klebrig, wenn auch sehr schön feuchtigkeitsspendend – abends passt das gut, aber tagsüber war mir das too much. Ich denke gerade darüber nach, ob das ein Nachkaufkandidat ist, bin noch unschlüssig, auch wenn die sogar relativ schnelle Wirkung super ist.

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Ich habe ihn ja 🙂 Er hält etwa halb so lange wie Voyage würde ich sagen, also so ungefähr 6 Stunden auf meiner Haut, wobei er am Anfang natürlich deutlich intensiver ist.

      • Noemi B. sagt am 13. Dezember 2015

        Thanks!
        Hab mit gestern Pröbchen von allen 3 Green-Düfen bestellt, plus hazels Columbia… bin schon gespannt! ?

  15. Ui! Dieser Duft interessiert mich ja sehr … ich muss gleich mal danach suchen.

    Travertin liebe ich. Unser Bad ist aus Travertin und wir sind sehr begeistert von diesem Stein. Ausserdem ist er pflegeleicht.

    Ich habe den Perfect Cleanser von Oskia bestellt; bestimmt wird das Päckchen nächste Woche eintrudeln.
    Und freuen tu ich mich auf die neue Sensitve Skin Serie von Living Nature. Da bin ich sehr gespannt drauf und werde die Creme sicher ausprobieren.
    Gekauft habe ich wie jedes Jahr den Adventbalsam von der Herboristerie Aries. Ich rieche ihn sehr gerne und um den Bauchnabel rum aufgetragen soll er Wärme und Licht speichern; die innere Sonne zum leuchten bringen.
    Die Kinder kommen so mehr oder weniger an Erkältungen vorbei.

    Liebe Grüsse
    Emma

    • Kleiner Tipp: Wenn der Travertin mal Flecken hat, auf keinen Fall säurehaltige Reiniger benutzen. Am besten die gesamte Teilfläche (nicht nur den Fleck) mit Hirschhornsalzpaste (angerührt mit Wasser) einschmieren, 1 Tag einwirken lassen, mit Wasser abwaschen und die Fläche mit einem wachshaltigen Lappen polieren.
      Grundsätzlich ist Kalkstein wie Marmor oder Travertin für Bäder eher ungeeignet, da es offenporige und säureempfindliche Steine sind. Wenn der lokale Härtegrad bei 0 bis 1 liegt, geht es, ansonsten sollte man lieber auf nicht so säureempfindliche Steine zurückgreifen.

      • Da gebe ich dir sehr recht – es sind poröse Steine. Und man denke an kleine Buben …
        Unser unpolierter Stein hat darum eine Art Versiegelung drauf die circa alle fünf Jahre erneuert werden muss. Doch auch so sind säurehaltige Mittel nur mit grosser Vorsicht zu verwenden – sie müssen mild sein und dürfen nicht lange auf dem Stein liegen bleiben.
        Also mit so ein wenig Kalk muss man leben können und dann ist der Stein sehr problemlos.

        Herzlich
        Emma

    • beautyjagd sagt am 13. Dezember 2015

      Oh, ein ganzes Bad aus Travertin 🙂
      Die Sensitive Linie von Living Nature interessiert mich auch sehr, die will ich mir unbedingt auch näher ansehen.
      Und der Adventsbalm würde mich auch interessieren, allerdinsg werde ich nicht ganz schlau aus den Angaben der Homepage, nach was er nun duftet?

      • Genau – die Sensitive-Serie von Living Nature lacht mich auch an. Wobei ich da erst mal testen möchte, die anderen Sachen haben ja für mich einen sehr unangenehmen Geruch, aber auf Anfrage hieß es, die neue Serie würde nur ganz dezent nach Kokos duften. Mal schaun, wann die Sachen in die Läden kommen …
        Ansonsten habe ich den Balm von Conscious Skincare bekommen – für mich etwas ungewohnt im Auftrag (weil’s halt nicht flutscht wie eine Creme), da muss ich mich noch rantasten, aber ansonsten auf jeden Fall angenehm.

      • Zusammensetzung: Lavendel, Thymian, Kiefer, Zypresse, Eukalyptus, Zimt, Lanolin, Bienenwachs.

        „Die sechseckige Form der Bienenwabe vermittelt die Empfindung von Schutz und Geborgenheit.
        Eine Wärmehülle legt sich wie ein zarter Hauch um den Leib, beruhigend und sanft. Wie von einem Schleier berührt und umwoben fühlen sich die Menschen – und vor allem auch die Kinder – in Sicherheit geborgen. Der Adventbalsam öffnet unsere Seele für die Begegnung mit dem Licht, für die Hereinnahme von Wärme ins Innere. Unser ganzer Organismus öffnet sich wie ein Tor um Licht einzulassen. Der Schleier als Schutzhülle bewahrt die Wärme“

        Riecht frischer als Plantago von Wala oder andere Bronchialsalben.
        Ein schönes Ritual mit einem Kinderversli und ich benutze es auch für mich. Um den Bauchnabel.

        Liebe Grüsse
        Emma

      • beautyjagd sagt am 15. Dezember 2015

        Danke für die Info 🙂 ! Ich war auf der französischen Homepage unterwegs und wohl irgendwie mit Blindheit geschlagen 😉 Klingt sehr gut!

  16. Hübscher Post! Die Produkte die du vorstellst interessieren mich schon lange, da kommt dein Eintrag wie gerufen 🙂 Gut gemacht!
    Liebste Grüße

  17. Meine Woche war sehr schön,Dankeschön, dass ich meine Pflegeroutine vorstellen dürfte. Herzlichen Dank an alle Kommentatorinnen.
    Eine sehr schöne Seifeschale,ich bin auf der Suche nach einer.
    Von Apoterra Skincare habe ich auch schon gehört und die Maske mit Honig ist etwas für mich.
    Meine Joik Kerze ist abgebrannt und den Duft fand ich super. Die Kerzen mir 100% natürlichen ÄÖ sind sehr teuer. Obwohl Joik Kerzen finde ich auch nicht billig.
    Das Parfüm hört sich sehr schön an, aber bis jetzt in NK Bereich habe ich noch nichts gefunden.

    Schönen Sonntag
    Mary

    • beautyjagd sagt am 14. Dezember 2015

      Ich fands auch sehr schön, dass Du Deine Routine noch hier auf dem Blog gezeigt hast 🙂

  18. Sonja mit V sagt am 13. Dezember 2015

    Ich warte immer noch auf mein Ecco verde Päckchen aus der Black Friday Rabatt Aktion. Angeblich kommt es zwischen dem 21-28.12. Sehr schade, da ich sehen kann, dass alle bestellten Produkte mittlerweile auf Lager sind. Eigenartiger Service…
    Neu hinzugekommen ist das Vitamin C Serum von 100% Pure. Es basiert vor allem auf Aloe Vera und lässt sich gut verteilen und ist gut verträglich. Die Vit C Konzentration ist auch eher gering, aber ich finde die Thematik rund um Wirkstoffe gerade sehr spannend und wollte es mal ausprobieren (würde mich auch als Blog Serie interessieren; leider werden NK Produkte meist nicht berücksichtigt und ich finde, die Hersteller geben nicht viele Infos mit). Meine Gesichtspflege hat sich somit etwas gedreht. Ich verwende ein mildes AHA und BHA Produkt so 3x die Woche Abends (keine NK) und dazwischen das Vitamin C und Apostle Serum. Bei der Rosacea setze ich auf 5% Niacinamide und warte mal ab, wie es sich so schlägt. Als Tagespflege fungiert immer noch die Pai Chamomile and Rosehip Cream und abends auch mal gerne ein Hautöl.

    • Sonja mit V sagt am 13. Dezember 2015

      Ganz vergessen:
      Von 100% Pure kam auch der Nagellack in Gelato mit (war gerade 25% Rabatt und jeden Adventssonntag Versandkostenfrei). Die Farbe ist großartig! Ein braun-grauer dunkler rose Ton. Da ich so Vintage Farben mag, bin ich sehr angetan. Ich empfinde ihn durch den braun-grauen Einschlag auch zurückhaltender als zB den dunklen altrosa Ton „So Vintage“ von Kure Bazaar.

    • beautyjagd sagt am 14. Dezember 2015

      Das ist ja seltsam, dass Du noch länger auf Dein Päckchen von Ecco verde warten musst – da würde ich vielleicht mal beim Kundenservice nachfragen, was da los ist (oder hast Du das schon gemacht?) .
      Das Vitamin C Serum von 100%Pure interessiert mich auch, ist die Textur denn klebrig (das ist bei dem Vitamin C-Serum von Nuori ein bisschen so)? Niacinamide sind übrigens im neuen Beauty Elixir von Joik enthalten, da habe ich auch aufgemerkt.

      • beautyjagd sagt am 15. Dezember 2015

        Die Verzögerung dürfte wahrscheinlich am Apostelserum gelegen haben, oder? Denn das wr ja offensichtlich ruckzuck ausverkauft und musste nachgeliefert werden. Aber daran kann es bei Sonja mit V ja nicht mehr liegen… muss irgendwas anderes sein… oder es kommt doch bald und der Termin wurde nur nicht aktualisiert?

      • Sonja mit V sagt am 15. Dezember 2015

        Oh, ich hatte das Vit C Serum von Nuori noch gar nicht gesehen. Hm, es ist ja sogar Ascorbinsäure und kein Derivat. Wie stabilisieren sie das denn? Und wie hoch ist die Konzentration? Du siehst: Ich bin gespannt auf Deinen Bericht! 🙂

      • Sonja mit V sagt am 15. Dezember 2015

        Bei dem joik Serum würde mich die Niacinamid (steht ja an zweiter Stelle) und Vit C Konz. auch interessieren. Nur lese ich Pfefferminz extrakt und da muss ich schon passen. Anregendes kommt mir ja nicht auf die Haut…

      • Sonja mit V sagt am 17. Dezember 2015

        Julia, Ich habe vergessen auf Deine Frage nach der Klebrigkeit des Vitamin C Serums von 100% Pure zu antworten (sagte ich schon, dass ich Urlaub brauche?). Also: Nix klebrig. Es ist wie Aloe vera Gel (was es größtenteils ja auch ist). Bei mir zieht es schnell und rückstandslos ein. Ich bin mal auf die langfristige Wirkung gespannt, frage mich aber, ob die 2% Vitamin C Konzentration da überhaupt Wirkung zeigen. Weißt Du wieviel es in dem Nuori Serum sind?

      • beautyjagd sagt am 17. Dezember 2015

        Danek schön für die Info zur Textur 🙂 Bei Nuori sind es 7,5%, also schon ganz ordentlich.

  19. Also Apoterra Skincare ist ja eine spannende Marke, ich habe gleich einmal gestöbert und spontan hat es mir dieser Night Balm angetan – tolle Inhaltsstoffe. Ich bin zurzeit überhaupt schwer Balm-anfällig. Ansonsten habe ich diese Woche die Dudu Osun Seife für meinen Sohn gekauft und verwende sie jetzt auch selbst begeistert. – Die Aleppo-Seifen haben Konkurrenz bekommen! Kennt jemand von euch vielleicht auch die unparfumierte Variante der Seife und mag etwas dazu sagen? Gestern hat es mich abends gepackt und ich ging online auf Jagd. Seit vielleicht drei Jahren schleiche ich virtuell um den Organics Wear Bronzer in Medium herum. Physicians Formula dürfte die NK-Bronzer eingestellt haben, und ich wollte mir jetzt unbedingt noch einen sichern bevor es zu spät ist. Die US-Händler, die auf Restbeständen sitzen, liefern aber allesamt nicht nach Europa. Ich war schon ordentlich verstimmt, als sich letztlich noch eine ebay-Quelle in den Niederlanden mit moderaten Preisen auftat. Uff. Das ist ja nochmal gut gegangen 😉

    • beautyjagd sagt am 15. Dezember 2015

      Hehe, das ist ja wirklich eine richtige Beautyjagd 🙂 mit gutem Ende!
      Von der Dudu Osun ohne Duft habe ich eine Kleingröße, ich mag sie ohne Duft lieber, weil der Duft der normalen Seife nicht so meins ist – die ohne Duft riecht einfach etwas ölig-trockenfruchtig, aber dezent. Im Gesicht habe ich sie noch nicht angewendet, das habe ich aber mal vor.

      • Vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde mir dann wohl die unbeduftete Dudu in Vollgröße zulegen.

    • Liebe Ruth, vielleicht interessiert dich noch eine Stellungnahme zu Dudu osun seife.
      Ich habe die parfümierte, die für meine Nase s e h r dezent riecht und bestimmt nachgekauft wird. Es ist seit einigen Monaten mein neuer Star am Seifenhimmel. Der unglaublich feinporige Schaum ist auch für meine Gesichtshaut perfekt. Kein bißchen austrocknend.

      • Ich danke dir, liebe Gila. Jetzt gibt es natürlich kein Halten mehr 🙂 Morgen bin ich ohnehin in der Stadt unterwegs, da wird dann die parfumfreie Dudu-Vollgröße besorgt. Ich finde die Seife auch toll, der Schaum ist so fluffig leicht. Ich habe mir auch schon die Haare damit gewaschen und sie werden damit so richtig sauber – ganz ohne Rückstände.

      • Ui, jetzt sehe ich es erst, du verwendest ja die parfümierte Dudu, die habe ich ja zurzeit als Minigröße. Ich finde den Duft okay, möchte es aber auch einmal ohne probieren, weil ich fürs Gesicht lieber durftfrei unterwegs bin.

  20. Die Seifenschale habe ich mir direkt mal bei Douglas bestellt! Finde ich mega gut 🙂
    Grüße
    Annie

    • beautyjagd sagt am 15. Dezember 2015

      Stimmt, da habe ich sie auch gesehen, als ich eine Schnellsuche dazu gemacht habe 🙂

Kommentare sind geschlossen.