Körperpflege Naturkosmetik

Fünf neue Bio-Bodylotions für den Herbst und Winter

bodylotions-naturkosmetik_beautyjagd

Here you can find an English version of this article.

Seit einigen Wochen stehen bei mir gleich fünf neue Bodylotions im Bad. Hört sich wahrscheinlich ganz schön viel an, ist bei mir aber durchaus normal – denn ich wechsle bei diesen Produkten sehr gern ab und entscheide jeden Morgen, auf welche Bodylotion ich gerade Lust habe.

Ich habe eine eher trockene Körperhaut und muss mich eigentlich jeden Morgen eincremen, abends nach dem Duschen oder Baden greife ich meist eher zu Körperölen. Weil es morgens schnell gehen muss, mag ich es, wenn Bodylotions schnell einziehen, keinen fettigen Film hinterlassen und natürlich auch, wenn sie gut duften! Zu dünn darf die Textur für mich im Winter nicht sein, denn meine Haut braucht während der Heizperiode gerade an den Beinen und Armen durchaus eine Portion an täglicher Pflege.

Neben Duschgels dürften Bodylotions ja die Produktkategorie sein, bei der die Umstellung auf Naturkosmetik am leichtesten fällt. Schon lange sind sie nicht mehr pastig und bilden beim Verteilen kaum mehr Streifen auf der Haut. Auch als Geschenk eignen sich Körperpflegeprodukte gut, vor allem, wenn man die Person nicht ganz so gut kennt (und man mit einem Gesichtspflegeprodukt schnell mal daneben liegen kann).

Deswegen hier nun meine fünf aktuellen Bodylotions im Vergleich!

melvita-nectar-de-roses-voile-corps_beautyjagd

♦ Den Hydrating Body Veil Nectar de Roses von Melvita habe ich neulich schon in den Beauty-Notizen gezeigt. Die Flasche ist so gut wie leer, weil mich die höchst angenehme Textur wie auch der leicht herbe Rosenduft so überzeugt hat: Diese Bodylotion bildet keinerlei Streifen, ist nicht klebrig und zieht sehr schnell ein, trotzdem hat sie eine leicht schützende und durchaus auch pflegende Wirkung (sie ist nicht zu wässrig!). Für mich die Bodylotion mit dem höchsten Anwendungskomfort in dieser Vergleichsreihe, ich empfehle sie für normale bis trockene Haut. Der von Cosmebio/Ecocert zertifizierte Hydrating Body Veil basiert neben Wasser auf Glycerin, verarbeiteten pflanzlichen Ölen und Sonnenblumenöl.

INCI: Aqua/Water – Glycerin – Octyldodecanol – Caprylic/Capric Triglyceride – Helianthus Annuus Seed Oil – Hordeum Vulgare Extract* – Arachidyl Alcohol – Rosa Damascena Flower Water* – Rosa Rubiginosa Seed Oil* – Rosa Canina Flower Extract* – Rosa Gallica Flower Extract* – Rosa Damascena Flower Oil** – Cera Alba/Beeswax* – Xanthan Gum – Bentonite – Levulinic Acid – Arachidyl Glucoside – Sodium Gluconate – Behenyl Alcohol – Cetearyl Alcohol – Sodium Levulinate – Glyceryl Stearate Citrate – Sclerotium Gum – Sodium Benzoate – Potassium Sorbate – Alcohol*** – Tocopherol – Parfum – Geraniol** – Citronellol** – Linalool** – Citral** – Limonene**. *Ingredients from Organic Farming **Natural component of fragrance ***made Using Organic Ingredient.

Ein Flakon der Nectar de Roses Feuchtigkeitsspendenden Körpermilch von Melvita mit 200ml kostet 15,50 Euro. Erhältlich online bei Melvita oder im Handel (auf der Homepage gibt es einen Shopfinder). Ich habe mir mein Exemplar aus Frankreich aus der Ardèche mitgebracht.

amala-detoxify-body-butter_beautyjagd

♦ Schon die Umverpackung des Glastiegels der Detoxifying Myrtle Body Butter von Amala ist Luxus pur: Ein runder Umkarton mit einem Deckel aus Kork, viel zu schade zum Wegwerfen. Die Textur ist sahnig, sie bildet beim Verteilen minimal Streifen auf der Haut, zieht dann aber schnell weg und bietet auch trockener bis sehr trockener Haut eine gut pflegende Wirkung durch einen hauchzarten Film. Das beste an dieser Body Butter ist für mich der belebende Duft: krautig, nadelig, grün, zugleich durchaus zurückhaltend und elegant, ohne zu starke Holzigkeit und deswegen auch nicht zu schwer. Die Body Butter ist von Natrue zertifiziert und basiert neben Wasser auf Mandelöl, Glycerin und Sheabutter. Für mich die Bodylotion mit dem interessantesten und hochwertigsten Duft aus dieser Vergleichsreihe (und die mit der schönsten Verpackung 🙂 ).

INCI: Water (Aqua), Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Glycerin,
Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Alcohol*, Stearic Acid, Rosa Moschata Seed
Oil*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Polyglyceryl-3 Stearate, Sodium Stearoyl
Lactylate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Nigella Sativa Seed Oil*, Myrtus
Communis Leaf Extract* Myrtus Communis Leaf Water*, Ficus Carica (Fig) Fruit
Extract*, Fucus Vesiculosus Extract, Beeswax (Cera Alba)*, Fragrance (Parfum)+,
Myrtus Communis Oil*, Citrus Medica Limonum (Lemon) Peel Oil*, Juniperus
Communis Fruit Oil*, Cupressus Sempervirens Oil*, Elettaria Cardamom Seed Oil*,
Hyssopus Officinalis Leaf Oil*, Ocimum Basilicum (Basil) Oil*, Helichrysum Italicum
Extract*, Tocopherol, Xanthan Gum, Levulinic Acid, Sodium Levulinate, Plantago
Lanceolata Leaf Extract*, Salix Alba (Willow) Bark Extract*, Maltodextrin, Silver
Sulfate, Citral+, Limonene+, Linalool+. *Ingredient produced by organic farming 
+From 100% natural essential oils and extracts

Eine Dose der Detoxifying Myrtle Body Butter von Amala mit 162 ml kostet 64 EUR, z.B. bei Breathe in Berlin oder bei Tobs in München (nur im Ladengeschäft). Ich habe mein Exemplar direkt über Primavera vor Ort erworben.

madame-inge-im-body-mousse_beautyjagd

♦ Was für eine coole Idee, der Gründerin Inge Stamm der Berliner Naturkosmetikfirma eine eigene zweiteilige Körperpflege-Linie zu widmen! Das Madame Inge Body Mousse von i+m ist in einem in Lila gehaltenen Glastiegel verpackt. Die cremig-luftig-lockere Textur lässt sich spielend verteilen, bildet kurz Streifen, bevor sie dann gut einzieht. Ich würde sie für trockene Haut empfehlen. Zum schönen Namen „Madame Inge“ des Body Mousse passt der dezente pudrige Duft, der einen so gar nicht an die olfaktorischen Klischees von Naturkosmetik denken lässt. Die von Cosmos Organic (früher BDIH) zertifizierte Bodylotion basiert neben Wasser auf Aloe Vera, einem Fettalkohol (Konsistenzgeber und Emulgator) sowie Kokosöl. Für mich Körpercreme mit der besten Geschichte in dieser Vergleichsreihe 😉 .

INCI: Aqua, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Cetearyl Alcohol, Cocos Nucifera Oil*, Isoamyl Laurate, Glycine Soja Oil*, Myristyl Alcohol , Glyceryl Stearate , Calendula Officinalis Flower Extract*, Parfum***, Prunus Armeniaca Kernel Oil *, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Pinus Sibirica Seed Oil*, Argania Spinosa Kernel Oil *, Alcohol *, P-Anisic Acid, Sodium Lactate, Sodium Phytate, Glycerin, Sodium Cetearyl Sulfate, Levulinic Acid, Sodium Levulinate, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Sodium Hydroxide, Benzyl Salicylate**, Citral **, Citronellol **, Geraniol **, Limonene **, Linalool **. * kontrolliert biologisch ** aus ätherischen Ölen *** natürliche Duftmischung

Der große Tiegel Madame Inge Body Mousse von Madame Inge mit 250 ml kostet 18,90 Euro, z.B. bei najoba oder im Bioladen.

oma-getrude-feuchtigkeitsspendende-koerperlotion-zeder_beautyjagd

♦ Beim Bloggerevent bei der Naturdrogerie im Juli habe ich die Feuchtigkeitsspendende Körperlotion Zedernuss Honig von Oma Gertrude entdeckt. Mich hat sofort der Duft nach Zeder angesprochen, weshalb die große Dose gleich gekauft werden „musste“. Sagenhaft ist der günstige Preis von 7 Euro! Die Textur ist cremig, sie bildet beim Verteilen erst Streifen und muss etwas einmassiert werden, zieht dann aber gut ein. Die pflegende Wirkung ist gut und dürfte für normale bis trockene Haut ausreichen. Die von Cosmos Natural zertifizierte Bodylotion basiert neben Wasser auf verschiedenen verarbeiteten pflanzlichen Ölen und Sheabutter. Die preiswerteste Körperlotion in dieser Vergleichsreihe mit einem schönen klaren Zedernduft.

INCI: Aqua, Cetearyl Alcohol, Octyldodecanol, Glyceryl Stearate, Butyrospermum Parkii Butter, Hydrogenated Starch Hydrolysate, Glycerin, Coco Caprylate/Caprate, Caprylic/Capric Triglyceride, Thuja Occidentalis Extract*, Mel*, Tocopherol, Cedrus Deodara Wood Oil, Xanthan Gum, Citric Acid, Sodium Stearoyl Glutamate, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Benzyl Alcohol, Dehydroacetic Acid, CI 77492. * aus kontrolliert biologischem Anbau

Eine Dose der feuchtigkeitsspendenden Körperlotion von Oma Gertrude mit 300ml kostet 7,00 EUR bei der Naturdrogerie (dort habe ich mein Exemplar erstanden)

primavera-bodylotion-rose-osmanthus_beautyjagd

♦ Zum Schluss noch eine Bodylotion, die ich ebenfalls schon kürzlich in meinen Beauty-Notizen erwähnt habe: Die Verwöhnende Körpercreme Bio-Rose&Osmanthus von Primavera löste die vorherige Bodylotion Rose Sanddorn ab, die Rezeptur wurde überarbeitet. Trotz des Namens erwartet einen kein typischer Rosenduft, ich würde die Mischung als blumig in Kombination mit einer gewissen Krautigkeit und einigen würzigeren wärmeren Noten beschreiben. Die Textur ist reichhaltig, lässt sich aber sehr gut verteilen und bildet kaum Streifen. Die pflegende Wirkung ist gut und für trockene bis sehr trockene Haut geeignet (z.B. auch für die Scheinbeine im Winter), weil sie einen zarten und nicht klebrigen Film bildet. Die von Natrue zertifizierte Körpercreme basiert neben Wasser auf Sonnenblumenöl, verarbeiteten Ölen sowie Macadamianussöl. Für mich die am besten pflegende und reichhaltigste Bodylotion dieser Vergleichsreihe.

INCI: Water (Aqua), Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil* org, Isoamyl Cocoate, Glyceryl Oleate, Macadamia Integrifolia Seed Oil* org, Sorbitol, Hydrogenated Rapeseed Oil, Polyglyceryl-3 Polyricinolate, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter* org, Hippophae Rhamnoides Fruit Oil* org, Zinc PCA, Fragrance (Parfum)**: Rosa Damascensa Flower Oil* org, Osmanthus Fragrans Flower Extract, Salix Alba (Willow) Bark Extract, Tocopherol, Glyceryl Caprylate, Olea Europaea Oil (Olive) Unsaponifiables, Limonene**, Linalool**, Citronellol**, Citral**, Geraniol**, Benzyl Benzoate**, Eugenol**. * org = kontrolliert biologischer Anbau ** natürliche Bestandteile 100% naturreiner ätherischer Öle

Eine Tube enthält 200ml und kostet 18,99 Euro, z.B. bei Ecco Verde oder direkt bei Primavera.

Heute morgen habe ich übrigens die Myrtle Body Butter von Amala verwendet, etwas Luxus tut mir am Montagmorgen gut 😉  – ich hoffe, dieser Vergleich an Bio-Bodylotions hat euch Spaß gemacht, vielleicht war eine Inspiration für euch dabei 🙂 .

Teile diesen Beitrag: