Dekorative Kosmetik Naturkosmetik

Ist Le Mascara Waterproof von Avril tatsächlich wasserfest?

Le Mascara Waterproof von Avril

Here you can find an English version of this article.

Kaum hatte ich mitbekommen, dass die französische Naturkosmetik-Marke Avril eine von Ecocert zertifizierte wasserfeste Mascara lanciert hatte, musste ich sie mir natürlich bestellen! Denn „wasserfest“ und „Naturkosmetik-Wimperntusche“, diese Worte schlossen sich bisher aus: Entweder setzte sich eine Mascara aus zertifizierten Inhaltsstoffen zusammen oder aber sie war wasserfest, weil darin Stoffe benötigt werden, die nicht natürlichen Ursprungs sind. Wenn Le Mascara Waterproof von Avril also wirklich wasserfest wäre, dann würde ich das schon als eine kleine Naturkosmetik-Revolution bezeichnen… Wir werden sehen! Es folgt nun mein Test mit Bildern und mehreren Tauchgängen 😉 !

Über die Marke Avril habe ich hier auf dem Blog schon öfter geschrieben: Sie kommt aus Nordfrankreich und hat sich zum Ziel gesetzt, zertifizierte dekorative Naturkosmetik zu demokratischen Preisen anzubieten. Das heißt in diesem Fall konkret, dass ich für die Le Mascara Waterproof genau 7 Euro bezahlt habe.

Kleiner Fotohinweis: Meine Lider sehen auf den Bildern stärker gerötet aus, als sie es in echt waren, sorry! Achtet einfach nur auf die Wimpern, um die geht es ja 😉 .

Le Mascara Waterproof von Avril kommt in einem schlanken schwarzen Flakon daher; das klassische Bürstchen ist mit spiralförmigen und nach vorn schmaler zulaufenden Borsten ausgestattet (siehe Foto ganz oben). Die Textur der Tusche gehört eher zu der trockeneren und etwas wachsigeren Variante, das hatte ich so erwartet. Trotzdem lässt sie sich gut auftragen, der Effekt in Hinsicht Volumen und Verlängerung ist ok, aber nicht umwerfend. Das liegt auch daran, dass ich die Mascara nicht mehr als zweimal schichten kann, denn dann ist sie bereits angetrocknet. (Ich könnte mir deswegen vorstellen, dass die Mascara nicht zu lange ungebraucht zwischen den Anwendungen herumliegen sollte, damit die Konsistenz der Tusche nicht zu trocken wird.)

Ein klassischer Look, der mir durchaus gefällt – spannender ist jedoch der wasserfeste Effekt. Denn Avril verspricht: Die Mascara soll Sporteinheiten, Schwimmen am Strand oder Tränen bei einem romantischen Film überstehen.

Tauchgang Nummer 1: Ich schütte mir so richtig viel Wasser ins Gesicht, über eine Minute lang wässere ich intensiv mein Auge. Als ich wieder auftauche, sind meine Wimpern zu Fliegenbeinen verklebt, aber das machen ungetuschte nasse Wimpern auch. Ein paar zarte Krümelchen kann ich auf dem Unterlid feststellen. Sobald die Wimpern wieder getrocknet sind, lösen sich auch die „Fliegenbeine“ übrigens von selbst wieder und die Mascara sieht eigentlich fast aus wie bisher. Bravo!

Danach folgt Tauchgang Nummer 2: Ich spritze mir das Wasser nun mit dem Duschkopf gezielt ans Auge (ja, verrückt, was man nicht alles so macht für so einen Test, ich weiß 😉 ) und reibe sogar zart ein bisschen an den Wimpern herum. Jetzt schwächelt die Mascara doch etwas, auf meinen Unterlidern tauchen mehr von diesen schwarzen Krümelchen auf. Trotzdem finde ich das Ergebnis gut: Denn meine normale Mascara hätte sich hier schon längst aufgelöst und mir wesentlich dunklere Pandaaugen beschert.

Nach diesem ohnehin schon strapaziösen Test wollte ich es dann wirklich wissen: Ich rieb ein bisschen heftiger an den klatschnassen Wimpern herum – und nun löst sich die Mascara doch mehr. Denn wasserabweisend bzw. wasserfest ist die Mascara schon, aber wenn dann z.B. noch massive Reibung sowie öllöslicher Talg und Reste meiner Gesichtscreme auf der Haut dazukommen, kann auch Le Mascara Waterproof von Avril nicht mehr ganz Stand halten. Ich erspare euch hier das Bild, so schön sah es nicht aus 😉 !

Dass die Mascara nicht ganz so bombenfest wie eine konventionelle wasserfeste Mascara hält, hat aber auch einen Vorteil: Das Abschminken ist nicht so umständlich! Mit einem ölhaltigen Reiniger löst sich Le Mascara Waterproof am besten, aber auch mit meinem üblichen Mizellenwasser von Eau Thermale Jonzac oder dem Mizellenwasser von Speick hat es gut geklappt – ich musste nur die Wimpern erst ein paar Sekunden länger mit dem Mizellenwasser tränken, bevor sich die Tusche komplett löste.

Le Mascara Waterproof ist von Ecocert /Cosmos Organic zertifiziert und basiert auf Gerstenwasser und Bienenwachs – das wasserabweisend ist, ebenso wie die anderen enthaltenen pflanzlichen Wachse und Öle.

INCI: Hordeum vulgare stem water*, beeswax*, pentylene glycol, glyceryl stearate, butylene glycol, acacia senegal gum, glyceryl behenate, pullulan, palmitic acid, stearic acid, copernicia cerifera cera*, glycerin, oleic/linoleic/linolenic polyglycerides, hydrogenated olive oil stearyl esters, oryza sativa cera, euterpe oleracea*, aqua, sorbitol, trehalose, citric acid, potassium sorbate, sodium benzoate. Peut contenir +/- : CI77491, CI77492, CI77499.

Wie oben schon erwähnt kostet Le Mascara Waterproof 7 Euro für 10ml. Erhältlich ist die Wimperntusche in den beiden Shops von Avril in Lille oder Paris, in ausgewählten französischen Bioläden und natürlich im firmeneigenen Online-Store. Ich habe die Mascara bei Monde Bio bestellt, auch bei Ayanature (mit englischer Seite) habe ich sie entdeckt. Ich nehme an, dass sie auch zu Ecco Verde kommen wird (ja, ist nun auch dort erhältlich).

Mein Fazit: Ganz mithalten mit einer wasserfesten konventionellen Wimperntusche kann Le Mascara Waterproof nicht – aber sie trotzt Wasser wesentlich besser als andere naturkosmetische Wimperntuschen! Wer nicht am Auge herumreibt und dazu keine zu fettige Creme rund ums Auge verwendet, für den dürfte die Mascara von Avril tatsächlich ziemlich wasserresistent sein. Alle anderen müssen beim Sport oder beim Schwimmen evtl. mit ein paar schwarzen Krümelchen unter dem Auge leben, aber hey – ich finde das schon ganz schön gut von Avril! Für mich eine Mascara mit sehr gutem Halt zum kleinen Preis. Und wer weiß, was mit Naturkosmetik zukünftig noch alles möglich sein wird… 🙂

Teile diesen Beitrag: