Anzeige / Sponsored Post Gesichtspflege Körperpflege

Bitte, Frühling, komm: Naturkosmetik mit Blumen

Naturkosmetik

Auch wenn die Luft noch ganz schön kühl ist und die Wettervorhersage für Ostern ebenfalls keine große Erwärmung verspricht: Der Frühling macht sich dennoch schon bemerkbar! Sobald die Sonne ein bisschen scheint, strecken die Krokusse, Blausterne, Narzissen oder Märzenbecher ihre Köpfchen aus dem Boden. An den Büschen kann man bereits die in den Startlöchern stehenden Knospen entdecken, besonders wagemutige Äste zeigen ihr erstes zartes Grün. Ich mache da gleich mal mit und zeige euch in diesem Blogpost einige frühlingshafte Naturkosmetik-Produkte!

Naturkosmetik Alsiroyal Huygens Mater Natura

Schon im Dezember habe ich mir in weiser Voraussicht die Chantilly Body Lotion von Huygens in Paris gekauft: Im Shop in der Rue du Temple kann man sich aromatherapeutische Duftmischungen in neutrale Naturkosmetik mischen lassen. Chantilly ist ein blumig-grüner Mix mit viel ❀ Rosengeranie, der beim morgendlichen Eincremen sehr erfrischend und belebend auf mich wirkt – und vor allem lässt er mich sofort an den Frühling denken! Im Online-Shop von Huygens habe ich Chantilly gerade nicht unter den Duftmischungen gefunden; ich gehe aber davon aus, dass die Serie im April wieder neu aufgelegt wird.

Wenn jetzt mal nicht Zeit für Krokusse ist! Die Krokus Impuls Ampulle von Alsiroyal enthält einen Extrakt von der Knolle des Crocus chrysanthus ❀ . Ein bisschen duftet die Ampulle frühlingshaft nach Narzisse und auch etwas nach Lavendel (das ist quasi schon die Aussicht auf den Sommer 😉 ). Der Krokusextrakt soll die Synthese von Kollagen und Elastin in der Haut anregen, jede Menge Feuchtigkeit spendet die Ampulle dazu (mit Betain, Glycerin und Hyaluron in verschiedenen Molekülgrößen). Locker kann man sich eine Ampulle auch für zwei Anwendungen aufteilen, dann reichen die drei Ampullen in der Packung für eine einwöchige Frühlingskur aus! Besonders mag ich die Ampulle als Nachtpflege und schichte die gelige Flüssigkeit mehrmals übereinander: Dazu drücke ich sie mit den Handflächen in die Haut hinein (nicht verreiben). Bei mehrmaliger Schichtung fühlt sich die Haut dann ein bisschen klebrig an, dafür ist die Haut am nächsten Morgen richtig gut durchfeuchtet. Dünner in einer Schicht aufgetragen zieht die Ampulle sehr gut in die Haut ein und sorgt z.B. am Morgen für einen prallen Soforteffekt. Überhaupt sind die von Natrue zertifizierten Ampullen eine meiner liebsten Entdeckungen von Alsiroyal. Die Marke gibt es exklusiv im Reformhaus oder im firmeneigenen Online-Shop. 〈Dieser Teil wurde freundlicherweise von Alsiroyal unterstützt / Werbung〉

Als ich neulich bei Ecco Verde bestellt habe, lachte mich die Cherry Blossom Hand Cream von Mater Natura an. Wie könnte ich mich bei einer ❀ Kirschblüten-Handcreme zurückhalten? Die Handcreme zieht schnell ein und ist damit auch kompatibel am Schreibtisch, allerdings wirkt der Duft auf mich ein bisschen künstlich – das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Zertifiziert ist die Hand Cream von AIAB. Soweit ich weiß, sind da manche synthetische Duftstoffe zugelassen. Könnte also all denjenigen gefallen, deren Nasen eher konventionelle Düfte gewohnt sind.

Naturkosmetik

Bekanntermaßen bin ich ja immer auf der Suche nach guter Lippenpflege. Der Organic Flowers Lip Moisture von Whamisa, den ich mir im letzten Jahr aus Seoul mitgebracht habe, schlägt sich sogar bei meinen anspruchsvollen Lippen ziemlich gut! Er setzt sich aus Murmurubutter, Sheabutter, Olivenöl und Bienenwachs zusammen, die geschmeidige Textur würde ich eher als etwas wachsiger denn öliger beschreiben. Und dann die Blumen: ❀ Löwenzahn und Lotus sind hier als fermentierte Extrakte dabei! Duftet dezent blumig-frisch und gibt es z.B. bei der Naturdrogerie oder najoba.

Gleich nochmal Asien: Bitte, lieber Dr. Bronner, bringe doch die Cherry Blossom Seife nach Deutschland! Mein kleines Fläschchen mit der flüssigen ❀ Kirschblüten-Seife habe ich ebenfalls in Seoul gekauft, in Japan gibt es diese Duftrichtung natürlich auch. Sie duftet für meine Nase zart blumig-frisch und ein wenig nach Mandeln.

Produkte für die Gesichtsreinigung, die sich von einem Gel oder Öl zu einer Milch wandeln, finde ich immer besonders interessant. Deswegen bestellte ich mir das neue Nectar Blanc Reinigungsgel-in-Öl von Melvita, das eine wasserlose Textur hat. Die ❀ Lilie kommt darin gleich zweimal vor, einmal als Extrakt der Wurzel und dann als Ölauszug der Blüte. Im Kontakt mit Wasser wird das Gel-Öl etwas milchig, emulgiert aber nicht so stark und hinterlässt einen zarten Film auf der Haut – gehört also zur pflegenderen Sorte dieser Art Reinigungsprodukte! Gibt es nur online bei Melvita.

Zum Schluss dieses Frühlings-Ausflugs gibt es noch ein Parfum: Von der Vivaness habe ich eine Probe des Eau de Parfum Soflora von Florascent mitgebracht, der Duft gehört zur neuen Olfactive Art Collection. Da ich florale Düfte sehr gern mag, sprach mich Soflora sofort an: Die Mischung aus Jasmin, Narzisse und Magnolie ❀ ist Frühling pur! Dazu kommen einige grüne und frische Noten, der Fond ist pudrig, aber ebenfalls nicht zu schwer. Gefunden habe ich Soflora bisher nur bei Florascent direkt und bei der Naturdrogerie, aber das Eau de Parfum kommt sicher noch in andere Läden.

Und jetzt, bitte, Frühling komm! Ich wäre längst soweit… ❀

Auch interessant: