Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 9.11.2018

Naturkosmetik

Eine Woche bin ich nun schon wieder zurück in Deutschland, die Zeit fliegt! In den Geschäften kann man den Eindruck gewinnen, dass bald Weihnachten ist. Und wenn man in den Kalender guckt, ist es wirklich gar nicht mehr soooo lange hin… In 3 Wochen kann man bereits das erste Türchen des Adventskalenders öffnen. In diesem Jahr gibt es mehr naturkosmetische Optionen denn je: Ich habe Adventskalender von Primavera, Alverde, Weleda, Dr. Hauschka oder EccoVerde (leider schon ausverkauft) gesehen. Auch von Savue Beauty ist ein Green Beauty Adventskalender erhältlich, der acht Vollgrößen und Luxussamples von Marken wie Nui Cosmetics, Hynt Beauty, Mukti Organics oder Rahua Beauty enthält. „Türchen“ Nummer 1 seht ihr oben auf dem Foto rechts, alle Überraschungen des Adventskalenders sind in hübschen Kartons verpackt.  – Ansonsten habe ich in dieser Woche viel Zeit am Schreibtisch verbracht, mich aber auch in den Drogeriemärkten umgesehen. Denn nach einer längeren Reise finde ich es immer spannend, viele Neuheiten zu entdecken.

Bee’s Wrap

Nicht aus dem Drogeriemarkt, sondern aus dem Bioladen Ebl hier in Nürnberg stammt das Bee’s Wrap, ein wachsiges Tuch, mit dem man z.B. Essen in Schüsseln abdeckt oder Pausebrote und Käse einpackt – eine wiederverwendbare Alternative zu den üblichen Plastik- oder Alufolien. Ich hatte das Bee’s Wrap bei meinem Einkauf am Samstag im Bioladen (hier könnt ihr meinen Einkauf angucken) glatt übersehen. Anfang der Woche bekam ich jedoch eine Message von Marc-Simon von Haused Wolf mit einem Foto seiner Käufe im Bioladen Ebl. Ich gebe zu, einiges auf dem Foto kam mir durchaus bekannt vor 😉 , seine Worte dazu: „Ich war auch bei Ebl… Ich darf Deinen Blog nicht mehr lesen!“ Ganz nebenbei wies er mich noch darauf hin, dass er auch ein Bee’s Wrap gekauft habe. Davon hatte ich schon gelesen und es kam, wie es kommen musste: Ich ging nochmals in den Bioladen und erstand ebenfalls ein Bee’s Wrap. Es besteht aus dünner Bio-Baumwolle, die mit Bienenwachs, Baumharz und Jojobaöl gewachst ist. Nach Gebrauch wäscht man das Tuch mit kaltem Wasser und evtl. etwas Spülmittel ab und lässt es aufgehängt trocknen. Man kann es etwa ein Jahr lang verwenden (für Fleisch oder Wurst wird es nicht empfohlen). Gibt es online z.B. bei Waschbär in verschiedenen Größen. Danke an Marc-Simon fürs Empfehlen 😉 !

Hygge Handcreme von Alterra

Im Drogeriemarkt Rossmann fiel mir die neue limitierte Hygge Handcreme von Alterra ins Auge. Die skandinavischen Lebensstile „Hygge“ (dänisch) und „Lagom“ (schwedisch) liegen ja noch immer sehr im Trend, damit ist im Grunde ein Leben in Balance mit viel Gemütlichkeit gemeint. In der Handcreme sind die nordischen Inhaltsstoffe Moltebeere und Bärentraube enthalten. Der Duft der Creme ist zart blumig bis fruchtig, sie zieht schnell ein und ist damit gut für den Schreibtisch geeignet. Die pflegende Wirkung empfinde ich als durchschnittlich, aber Hyyge als Handcreme finde ich schon ganz schön toll. Kostenpunkt: 1,99 Euro. Ein dreiteiliges Hygge-Geschenkset soll es ebenfalls von Alterra geben, das habe ich bisher noch nicht gefunden.

Correcting Powder in Banana von Terra Naturi

Noch während ich in Tokyo war, machte mich eine Leserin darauf aufmerksam, dass es in der neuen Limited Edition Oriental Nights von Terra Naturi beim Drogeriemarkt Müller einen Correcting Powder in der Nuance Banana gibt. Die gelbliche Tönung soll den Teint ausgleichen und weniger müde aussehen lassen. Der größte Unterschied zum Mineral Banana Baking Powder von Alverde ist die etwas weniger gelbliche Tönung des Puders von Terra Naturi, die Textur ist jedoch ähnlich fein. Entsprechend brauche ich auch hier eine zusätzlichen mattierenden Puder für meine T-Zone. Kostet 4,95 Euro. Ganz interessant sind auch die Eyebrow Pomades aus der Limited Edition.

SOS Help Lippenbalsam von Lavera

Ebenfalls im Drogeriemarkt Müller habe ich den SOS Help Lippenbalsam von Lavera entdeckt. Für Lippenprodukte bin ja äußerst anfällig, inbesondere wenn sie eine besonders intensive Pflegewirkung versprechen. Die auf Rizinusöl und Carnaubawachs basierende Rezeptur hat mich erst mal nicht so vom Hocker gehauen, aber die Wirkung des Balms auf den Lippen ist überraschend gut: Die Textur haftet sehr gut auf den Lippen und hilft so, die Feuchtigkeit in der Haut zu bewahren (allerdings leicht klebrig). Entzündungshemmend wirken pflanzliche Stoffe wie Echinacea, Calendula, Bisabolol, Kamille oder Süßholzwurzel; der Lippenbalsam schmeckt nach Minze. Kostet 3,95 Euro und kann ich bei trockenen Lippen durchaus empfehlen.

Pulverwunder Roadshow

In der letzten Woche hatte ich es schon angekündigt: Ich bin am 15.11.2018 um 19.30 Uhr im Löwenzahn Biofeinkost in Bielefeld und am 16.11. um 19 Uhr im Eco Concept Store Werte Freunde in Hamburg zusammen mit Plaine Naturkosmetik auf Roadshow! Die Gründer von Plaine stellen dabei ihre Firmenphilosophie und das Pulverwunder vor – ich spreche über Querdenken und Innovationen, gebe Tipps für eine japanisch inspirierte Gesichtspflege und Einblicke in internationale Beauty-Trends. Schließlich teile ich noch ein paar ungewöhnliche Tokyo-Einsichten. Ich bin schon ein bisschen aufgeregt und freue mich, einige LeserInnen zu treffen! Kleiner Hinweis: Für das Event in Hamburg bei Werte Freunde könnt ihr euch via Eventbrite kostenlos anmelden. Edit: Da die 20 Plätze in Hamburg bereits vergriffen sind, bitte eine Email an „[email protected]“ (alle Worte zusammen und ohne Bindestrich) schreiben, falls ihr auch gerne kommen möchtet.

Naturkosmetik-News der Woche

  • Von Oceanwell gibt es zwei neue Produkte, einen milden Reinigungsschaum und eine glättende Augencreme. Auf der Homepage von Oceanwell kann man sie sich ansehen.
  • Von Hiram Green wird demnächst der neue Duft Hyde lanciert, es soll sich dabei um ein Parfüm mit der Duftnote Leder handeln. Mehr Infos hier.
  • Bei Beautycalypse habe ich vom neuen Pinselset Dienen von Und Gretel gelesen.

Macht es euch gemütlich am Wochenende und lasst es euch gut gehen!

Teile diesen Beitrag: