Branche Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 15.3.2019

Naturkosmetik Blog

Habt ihr die stürmische Woche gut überstanden? Ich war glücklicherweise nicht unterwegs, sondern eigentlich ständig am Schreibtisch anzutreffen. Gerade habe ich ganz schön viel zu tun, was auch daran liegt, dass ich schon bald ein kreatives Projekt starte und für einige Wochen unterwegs sein werde. Da gilt es immer ganz schön viel vorzubereiten und zu organisieren… Bald verrate ich mehr, wohin es mich zieht.

No Planet B im dm

Schon Ende Februar sind mir im Drogeriemarkt dm die braunen Flakons der neuen Naturkosmetik-Marke No Planet B aufgefallen. Testweise kaufte ich mir die Bodymilk für geschmeidige Haut mit Bio-Löwenzahn, Bio-Hafer und Bio-Sonnenblumenöl. Kurz danach flatterte mir dann eine Pressemeldung dazu ins Haus: Die Marke kommt eigentlich aus Großbritannien, hergestellt werden die von Natrue zertifizierten und veganen Produkte jedoch in Deutschland. „Skincare on a mission“ lautet der Slogan von No Planet B, der Markenname verrät bereits die Botschaft. Bisher gibt es sechs Produkte exklusiv bei dm zu kaufen: drei Duschgels, eine Bodylotion, eine Bodymilk und eine Allzeckcreme. Verpackt sind alle Sachen in braunem Altpastik (97%) und werden als plastikneutral beschrieben. Mit jedem Kauf geht eine Spende von 5 Cent an die Organisation „Plastic Bank“: Sie baut Recyclingcenter in Entwicklungsländern. Und wie die Bodymilk so ist? Sie basiert neben Wasser auf Sonnenblumen- und Babassuöl; auf der Haut ist sie reichhaltiger als man es bei der milchigen Textur erst denken könnte. Ich würde die blumig-pudrig duftende Körpermilch eher für trockene Haut empfehlen. Der Flakon mit 250ml kostet 3,95 Euro. Hier geht es zur Homepage von No Planet B.

Die Berliner Marke i+m Naturkosmetik hat auf der Vivaness ein neues Reinigungsöl vorgestellt: Es wandelt sich von einem Ölgel zu einer Reinigungsmilch, wenn es mit Wasser in Kontakt kommt (und das funktioniert wirklich gut). Wenn ihr mehr wissen wollt, und auch, was die Gründerin von i+m Naturkosmetik zu dem neuen Produkt sagt, dann lest nach, was ich in meinem Blogpost zum Age Protect Oil to Milk Reinigungsöl Anfang der Woche geschrieben habe 〈dieser Link verweist auf einen gesponserten Beitrag〉. 

Zukunftsstrategien für den Naturkosmetik-Fachhandel

Gleich nochmal Vivaness! Am Stand des Bio-Großhändlers Biogarten wurde mir im Februar ein neuer Standard für Naturkosmetik-Händler vorgestellt: Verkaufsstellen von Naturkosmetik können sich nun von einem unabhängigen Prüfunternehmen zertifizieren lassen. Überprüft werden dabei 50 Kriterien, die vom Sortiment über die Warenpräsentation, die Beratungskompetenz bis hin zur Unternehmensphilosophie reichen. Mit diesem neuen Standard sollen die Fachhändler gestärkt werden und ihr eigenes Profil entsprechend besser vermarkten können. Für Verbraucher bietet die Zertifizierung im immer größer werdenden Angebot an Naturkosmetik mehr Orientierung und Transparenz. Ein sehr guter Plan – ich bin gespannt, wann und wo das Zertifikat das erste Mal auftaucht 🙂 .

Beauty Podcast Germany

Mein Frühlingslook 2019 zum Anhören

Juhu, ich habe es geschafft und endlich mal wieder einen Podcast aufgenommen! In der achten Folge meines Beauty-Podcasts Wilde Rosen geht es um meinen aktuellen Make-up-Look, der in Köln entstanden ist: Wie einfach es machmal sein kann, wenn sich die Dinge fügen. Hier geht es zum Blogpost „Mein Frühlingslook 2019“ mit dem Link zum Anhören. Oder aber ihr geht direkt zu Soundcloud auf mein Profil, falls ihr da sowieso unterwegs seid. Ach ja, es ist ein neuer Taupe-Lidschatten unter den Produkten dabei 🙂 .

Die Naturkosmetiktasche von plaine

Anfang der Woche erreichte mich ein Päckchen: Darin steckte die neue Naturkosmetiktasche von plaine, die ein raffiniertes Format hat. Gestaltet ist sie wie ein größerer Butterbrot-Beutel mit einer Klappe, verschlossen wird die écrufarbene Tasche mit zwei Druckknöpfen. Innen ist sie mit einem apricotfarbenen Innenfutter ausgestattet – passend zum Pulverwunder! Hergestellt wird die Tasche aus Bio-Baumwolle und ist GOTS-zertifiziert. Für mich ist die Tasche ein echtes Raumwunder (um gleich mal beim Wort ‚Wunder‘ zu bleiben 😉 ), denn da passt viel mehr als das Pulverwunder hinein. Dank des breiten Bodens steht die Tasche im Bad sicher. Wer ein bisschen zu wild mit der Naturkosmetiktasche durch die Welt gereist ist, kann sie übrigens auch problemlos in der Waschmaschine waschen. Gibt es einzeln oder zusammen mit einem Pulverwunder im Set. Mehr Infos und auch die Maße finden sich auf der Homepage von plaine.

Indie Beauty Expo in Berlin

Nächste Woche steht die Indie Beauty Expo in der Station Berlin an, die ich am Freitag den 22.3. besuchen werde. Auf der Beauty-Messe stellen internationale Nischenmarken (nicht nur Naturkosmetik) aus, am Samstag Nachmittag können auch EndverbraucherInnen auf die Messe kommen und Produkte kaufen. Einen Blick auf die Aussteller gibt es hier, alle weiteren Infos gibt es ebenfalls auf der Homepage der Indie Beauty Expo.

Naturkosmetik-News der Woche

  • Neu von Naturschön, der hochwertigeren Schwestermarke von Alverde, gibt es im Drogeriemarkt dm eine Haarpflege-Serie mit drei Shampoos für Glanz, Volumen und Repair sowie zwei Spülungen, zwei Haarmasken sowie ein Haarserum.
  • Die Berliner Marke i+m Naturkosmetik initiiert zusammen mit dem Supermarkt BioCompany und dem Hackesche Höfe Kino den optimistischen Filmsalon zum Thema Nachhaltigkeit. Die Auftaktveranstaltung findet am 17.3.2019 mit gleich drei Filmen statt! Eine tolle Initiative, mehr Infos auf der Homepage von i+m.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende – hier in Süddeutschland soll es am Sonntag frühlingshaft und mild werden. Entspannt euch oder erlebt etwas Aufregendes 🙂 !

Teile diesen Beitrag: