DIY Gesichtspflege Naturkosmetik

Wonderbalm und Floral Essence von The Glow

The Glow Wonderbalm Floral Essence

Vielleicht kennen einige von euch Anita Bechloch: Die Münchnerin hat in den letzten Jahren zwei Bücher über DIY-Naturkosmetik geschrieben und eine Fernsehsendung mit dem Namen „The Glow – die Naturkosmetik-Kochshow“ gemacht. Nun hat sie ihre eigene Naturkosmetik-Linie The Glow herausgebracht, die fünf Produkte umfasst.

Die fünf Essentials mit übersichtlichen Formulierungen kann man im Baukasten-Prinzip verwenden:

  • Das entzündungshemmende Everything Oil eignet sich für Körper, Haare und Gesicht.
  • Das Master Elixir ist speziell für das Gesicht gedacht.
  • Die Floral Essence ist ein befeuchtender Toner und zugleich ein Serum.
  • Der rosa Wonderbalm schützt die Haut und ist multifunktional einsetzbar.
  • Den Cleansing Clay kann man als Reinigung, Peeling und Maske verwenden.

Die Zusammensetzungen der Produkte sind spannender als ich – zugegebenermaßen – zunächst dachte: Anita setzt in ihren Produkten nicht nur auf Basics wie Heilerde, Orangenblütenhydrolat oder Jojobaöl, sondern hat alle Rezepturen mit ausgesuchten spezielleren Inhaltsstoffen ergänzt. So sind z.B. im Cleansing Clay auch AHA und Enzyme enthalten, um die peelende Wirkung zu unterstützen. Einzelne ätherische Öle sorgen in den fünf Produkten für den Duft bzw. sind als Wirkstoff eingesetzt. Bis auf das im Wonderbalm vorhandene Bio-Bienenwachs aus Deutschland sind die anderen Zutaten in den Produkten pflanzlich. Sie stammen aus Bio-Anbau oder aus Wildsammlung, oft auch aus fairen Kooperativen (wie z.B. das Kaktusfeigenkernöl).

Für jedes der fünf Produkte schlägt Anita auf ihrer Homepage verschiedene Einsatzmöglichkeiten vor. So kann man die eigene Hautpflege unkompliziert individualiseren bzw. auf den eigenen aktuellen Hautzustand abstimmen. Verpackt sind die Essentials in Glastiegeln und Flakons, die in meinen Augen sehr ansprechend gestaltet sind.

Ich habe in den letzten Wochen mit den fünf Produkten von The Glow schon etwas herumgespielt (Pressesamples, die ich für den Blog zur Verfügung gestellt bekommen habe) und stelle euch nun die Floral Essence und den Wonderbalm genauer vor.

The Glow Floral Essence

Ganz leicht bläulich schimmert die The Glow Floral Essence durch den transparenten Glasfakon, das sieht sehr schön aus 🙂 . Die zarte Farbe dürfte vom enthaltenen Malachit-Extrakt herrühren, der aufgrund seines Kupferanteils auch antioxidativ wirkt. Die Floral Essence wird aus einem Pumpspender entnommen (nicht gesprüht), da sie eine ganz leicht gelige Textur hat. Ich presse die Flüssigkeit mit den Handflächen in die Haut hinein, sie duftet zart blütig und hydratisiert die Haut. Die Feuchtigkeit schließe ich dann anschließend mit einem Öl oder Balm ein. Die Floral Essence kann man auch direkt mit einem Öl vermischen, um eine cremige Spontanemulsion zu erhalten. Sie eignet sich auch dazu, um eine Erdemaske anzumischen.

Orangenblütenwasser, Aloe Vera und Rosenblütenwasser bilden die Basis der Floral Essence. Als Wirkstoffe sind feuchtigkeitsspendender Silberohrpilzextrakt (ähnlich wie Hyaluronsäure) und ein Bohnenextrakt enthalten. Dieser soll so wirksam wie 2,5% Retinol sein und die Kollagensynthese anregen – ohne jedoch die unschönen Nebenwirkungen von Retinol aufzuweisen. Melisse wirkt dazu beruhigend in der Rezeptur.

INCI: Citrus Aurantium Dulcis Water, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Rosa Damascena Flower Water, Lactobacillus Ferment, Vigna Aconitifolia Seed Extract, Tremella Fuciformis Polysaccharide, Melisaa Officinalis Leaf Extract, Maltodextrin, Aqua, Citral, Limonene, Geraniol.

Ein Flakon der The Glow Floral Essence enthält 60ml und kostet 34 Euro.

The Glow Wonderbalm

Als ich den Deckel des The Glow Wonderbalm zum ersten Mal aufgeschraubt habe, freute ich mich über die schöne Farbe des Balms: In zartem Rosa schimmert der Balsam im Glastiegel. Selbstverständlich warf ich sofort einen Blick auf die INCI um herauszufinden, woher die rosa Tönung des Balms stammt. Des Rätsels Lösung lag im Steinsamenwurzelextrakt, den ich bisher noch nicht kannte. Die Wurzel des Raublattgewächs enthält den pflanzlichen Farbstoff Alkannin, dazu wirkt der Extrakt antibakteriell und antioxidativ.

Der Wonderbalm setzt sich aus Jojobaöl, Cupuacubutter, Olivenöl, Bienenwachs und Wildrosenöl zusammen. Neben den Steinsamenwurzelextrakt ist noch ätherisches Lavendelöl enthalten, der Wonderbalm duftet wahrnehmbar danach.

Ich verteile den Wonderbalm meist hauchdünn als schützende Pflege über der Floral Essence auf dem Gesicht. Die Textur verschmilzt sofort mit meiner leicht trockenen Haut und zieht ein wie ein leichtes Gesichtsöl. Der Balm hinterlässt nur einen Hauch an schützendem Film auf der Haut, ist also nicht fettig, aber auch nicht zu wachsig oder schwer. Ich kann ihn mir sogar als Make-up-Unterlage vorstellen, denn die Haut glänzt damit nicht – man braucht davon übrigens nur eine minimale Menge.

Anita schlägt vor, den Balm auch als Reinigungsbalm in Kombination mit einem Cleansing Cloth zu verwenden. Oder als Maske: Dafür legt man das feuchte, warme Reinigungstuch für etwa 10 Minuten auf das mit dem Wonderbalm eingecremte Gesicht. Probiert habe ich den Wonderbalm auch als Lippenpflege (gefiel meinen Lippen, und das heißt was 😉 ), zur Pflege der Nagelhaut und für raue Hautstellen (Ellenbogen).

INCI: Simmondsia Chinensis Seed Oil, Theobrama Grandiflorum Seed Butter, Olea Europaea Fruit Oil, Cera Flava, Prunus Amygdalus Oil, Rosa Canina Fruit Oil, Tocopherol, Lithospermum Erythrorhizon Root Extract, Helianthus Annuus Seed Oil, Lavandula Angustifolia Oil, Linalool, Limonene, Geraniol.

Der The Glow Wonderbalm enthält 50ml und kostet 28 Euro.

Die Floral Essence und der Wonderbalm sind eine tolle Kombination; aber auch der Blueberry Booster von Bybi (den ich euch neulich in den Beauty-Notizen kurz vorgestellt habe) macht sich richtig gut als Partner der Floral Essence. Demnächst werde ich mir noch eine Maske mit dem Cleansing Clay und der Floral Essence mixen.

Für mich ist The Glow durchaus minimalistisch, aber eben dank der interessanten Inhaltsstoffe auch nicht langweilig. Und sieht dazu definitiv richtig gut aus 🙂 !

Erhältlich sind die Essentials von The Glow im firmeneigenen Onlineshop und im Handel (z.B. bei Werte Freunde in Hamburg).

Teile diesen Beitrag: