Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 30.8.2019

Naturkosmetik Weleda Forest Shower

Manchmal tut sich ja lange nichts im Bereich der dekorativen Naturkosmetik – und nun gibt es so viel Make-up zu testen, dass ich kaum nachkomme. Selbst an Tagen, an denen ich nicht vom Schreibtisch loskomme, schminke ich mich morgens mehr als sonst üblich 🙂 . Ihr dürft euch also in den nächsten Wochen auf weitere Reviews von dekorativer Kosmetik freuen! Unter anderen sind meine Fingernägel gerade fast immer lackiert (was bei mir definitiv in den letzten Monaten nicht der Fall war): Ich teste die neu entwickelten Nagellacke von Gitti aus Berlin in allen möglichen Situationen auf Herz und Nieren. Auch darüber werde ich demnächst noch berichten.

Ökopionier Dr. Hauschka

Für den Bio-Blog habe ich einen neuen Artikel über das Traditionsunternehmen Dr. Hauschka geschrieben. Im Mittelpunkt steht die Öko- und Beauty-Pionierin Elisabeth Sigmund. Für den Blogpost durfte ich mich aus dem Fotoarchiv von Dr. Hauschka bedienen. Viel Spaß beim Lesen und Gucken!

Schon im März habe ich mich für die neu entwickelte und innovative Verpackung der Lidschatten, Bronzer und des Highlighters der Berliner Marke Nui Cosmetics begeistert 〈der Link verweist auf einen Beitrag in Kooperation mit Nui Cosmetics〉 : Sie wird in Deutschland hergestellt und ist nicht nur nachhaltig und praktisch, sondern auch raffiniert konstruiert: Mit einer Hand lässt sich der Lidschatten einfach herausschieben. Zu meinen Favoriten gehört der Lidschatten in der Nuance Tiana, ein nicht zu warmer, goldrosé Kupferton. Dazu passt übrigens auch die WimpernTusche von marie w. in UmbraBraun bestens. Wenn ich nicht noch viele andere Produkte testen „müsste“ 😉 , würde ich diesen Look ständig tragen.

Forest Harmony Shower von Weleda

Am letzten Samstag erreichte mich die Message einer netten Leserin, in der sie mich auf den neuen Forest Harmony Shower von Weleda aufmerksam machte. Sie hatte ihn in einem Bioladen gefunden – ich hatte davon noch nicht mal gehört. Aber ich war sofort ganz wild und mein Beautyjagd-Fieber erwachte trotz der August-Hitze (kaum zu glauben, dass es diese Woche schon wieder so heiß war). Mit der limitierten Edition dieses Duschgels mit Tannenduft greift Weleda das Thema „Waldbaden“ auf; buchstäblich kann man damit quasi „Waldduschen“ 😉 . Das cremige Duschgel basiert neben Wasser auf Sesamöl und Zuckertensiden; es duftet erfrischend, waldig und gar nicht scharf (sondern eher etwas cremig-waldig, die kräuterige Note könnte auch vom enthaltenen Lavandin kommen). Sehr hübsch finde ich die Gestaltung der Tube mit den Pflanzen aus dem Wald – und einem Eichhörnchen! Da mein Bioladen leider nicht so schnell ist wie die BioCompany in Berlin und Potsdam (da wurde das Duschgel gesichtet), habe ich kurzerhand eine Bestellung bei Ecco Verde aufgegeben und mir gleich zwei Exemplare des Forest Harmony Shower gekauft. Andere sind bestimmt geduldiger als ich 😉 : Es kann nicht mehr lange dauern, bis das limitierte Duschgel in die Läden kommt. Angucken kann man sich es auf der Homepage von Weleda. Und vielen Dank für den Hinweis!

Essentials von The Glow

Fünf Produkte, die man multifunktional einsetzen kann, bietet die neue Naturkosmetik-Linie The Glow. Kreiert wurden sie von Anita Bechloch, die bereits zwei Bücher (und bald ein drittes) zum Thema ‚Naturkosmetik selbermachen‘ veröffentlicht hat. Spannend finde ich, dass diese Essentials, die insgesamt minimalistisch formuliert sind, auch Inhaltsstoffe enthalten, die ungewöhnlich sind: Die Floral Essence von The Glow ist beispielsweise ganz leicht bläulich getönt, was von dem enthaltenen Malachit-Extrakt herrührt. Er wirkt dank seines Kupferanteils antioxidativ und ist gerade dabei, in den USA ein Trend zu werden. Die Textur der Essence ist ein klein bisschen gelig, so lässt sie sich unkompliziert auf der Haut auftragen. In meinem Blogpost über The Glow habe ich auch den rosa Wonderbalm vorgestellt. Und die Produkte sehen einfach gut aus 🙂 .

Naturkosmetik-News der Woche

  • Der ‚Un’Cover-Up im Glastiegelchen gehört zu den Kultprodukten der amerikanischen Marke RMS Beauty. Im Jahr 2011 habe ich das Produkt bereits vorgestellt, das damals noch unbekannt auf dem deutschen Markt war. Nun hat Gründerin Rose-Marie Smith neu eine ‚Un’Cover-Up Cream Foundation von RMS Beauty in 16 Nuancen herausgebracht. Ich bin gespannt! Mehr dazu auf der Homepage von RMS Beauty.

Danke übrigens für euer zahlreiches Feedback zu meiner Kritik an der Spiegel-Titelgeschichte aus der letzten Woche, in der es um die Kosmetikindustrie ging. „Dieser alte Diss ist echt nervig“ – dieser Kommentar einer Leserin brachte es für mich treffend auf den Punkt 😀 .

Nun wünsche ich euch ein schönes und erholsames Wochenende! Ab nächster Woche soll es ja dann tatsächlich kühler werden. Mal sehen…

Teile diesen Beitrag: