Gesichtspflege Haar International Körperpflege Medien Naturkosmetik

Beauty Briefing KW 45 / 2021 (Beauty aus aller Welt)

Beauty Briefing Beauty World Trends 2021

Selbst wenn das Reisen im Moment nicht ganz so einfach (oder in manche Länder weiterhin auch gar nicht möglich) ist, lassen mich Beauty-Produkte wenigstens gedanklich auf der Welt unterwegs sein. In diesem Beauty Briefing gibt es deswegen eine interessante Creme für trockene Haut aus Korea, ein Serum mit Mikrotröpfchen-Textur aus Frankreich, ein ungewöhnliches flüssiges Treatment aus Italien sowie das begehrte Organic Beauty Book aus Japan zu entdecken.

Enriched by Nature Cream von Sioris

Die erste Station unserer Beauty-Reise führt uns nach Korea. Vor zwei Jahren habe ich die Marke Sioris in Seoul bei der Parfümerie Chicor gefunden und damals die A Calming Day Ampoule gekauft. Mittlerweile ist die koreanische Naturkosmetik auch öfter in Deutschland zu finden, im März habe ich den bekannten Time is Running Out Mist vorgestellt, den es z.B. bei MiiN Beauty zu kaufen gibt. Im Ladengeschäft von MiiN in München habe ich neulich auch die Enriched by Nature Cream von Sioris erstanden – schließlich steht der Winter vor der Tür. Die Textur der Creme ist erstaunlich, im Tiegel wirkt sie erstmal ziemlich fest, lässt sich dann aber leicht auf der Haut verteilen. Sie ist reichhaltig und durchaus auch okklusiv, aber nicht fettig. Sie basiert auf Grünem Tee-Extrakt, Glycerin, pflanzlichen Ölen und Sheabutter. Als Wirkstoffe sind entzündungshemmendes Bisabolol, Baobaböl, die Ceramid-Vorstufe Phytosphingosin sowie Ceramide enthalten. Rosenöl und Rosenholzöl sind als ätherische Öle in der Formulierung zu finden, die nur einen sehr dezenten Duft aufweist. Ideal für trockene Haut und im Winter, wenn die Haut mehr Schutz gegen Kälte und Heizungsluft benötigt. Von Cosmos Organic zertifiziert, nicht vegan. Selbstgekauft. Erhältlich bei einigen Online-Shops in Deutschland.

Elixir Botanique Anti-Pollution Serum von Yves Rocher

Weiter geht es nun nach Frankreich: Spektakulär sieht das Elixir Botanqiue Stärkende Anti-Pollution Serum von Yves Rocher aus. Der Flakon aus Glas und auch die reduzierte und seitlich offene Umverpackung aus Karton zeichnen sich durch einen trendy Farbverlauf von Blau zu Grün aus. Ein bisschen erinnert der Look an ein Meeresaquarium – und die Assoziation dürfte durchaus erwünscht sein: Im Mittelpunkt des Serums stehen Mikroalgen und Kapuzinerkresse aus der französischen Bretagne. Die Formulierungen der neuen Produkte von Yves Rocher bewegen sich immer stärker in Richtung Naturkosmetik, das Serum besteht zu 99% aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs (Duftstoffe und Konservierungsmittel wären meiner Ansicht nach nicht zertifizierbar). Das fast fettfreie und aquatisch duftende Serum hat eine erfrischende und feuchtigkeitsspendende Mikrotröpfchen-Textur. Nach dem Einziehen bleibt ein zart pflegender, nicht fettiger Film auf der Haut zurück. Die oben genannten eingesetzten Wirkstoffe sollen die Sauerstoffaufnahme der Haut stimulieren und antioxidativ wirken. Selbstgekauft. Hier geht es zur Homepage von Yves Rocher.

Blue Oceanic Potion von Cecilia Holistic Beauty

Von Frankreich ist es nicht weit nach Italien, wo die Marke Cecilia Holistic Beauty beheimatet ist. Gründerin Cecilia Perotti ist Chemikerin, Apothekerin und Kosmetikerin, sie führt mit ihrem Unternehmen eine langjährige Familientradition weiter. Aus dem bisher etwa 15 Produkte umfassenden Sortiment habe ich mir die Blue Oceanic Potion von Cecilia Beauty gekauft –  eines der interessantesten Produkte, das ich in letzter Zeit getestet habe. Pflanzliche Extrakte und Mineralien aus einem salzigen See (wie z.B. Magnesium und Calcium) werden in diesem flüssigen Treatment miteinander verbunden. Die Basis für die Potion bilden das salzhaltige Seewasser sowie Neroli- und Kamillenhydrolat; dazu kommen als Wirkstoffe Perlenpulver, Bernstein, das starke Antioxidant Totarol, Spirulina, Vanille und blaue Schmetterlingserbsenblüten. Und so funktioniert die Anwendung: Man gibt die Menge eines Pumpspenders auf die trockene Haut und massiert die trübe Flüssigkeit etwas ein. Nach etwa fünf Minuten spült man alles mit lauwarmen Wasser ab (sonst brizzelt es etwas auf meiner Haut) und setzt die individuelle Gesichtspflegeroutine fort. Die Blue Oceanic Potion ist eine Art basisches Peeling (der pH-Wert liegt ungefähr bei 7,5 und 8, also ähnlich wie Meereswasser) ohne mechanische Partikel. Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung der Blue Oceanic Potion überraschend glatt und zugleich beruhigt an. Ich würde das Produkt als ein spezielles Treatment beschreiben, das ich ca. 2-3 Mal in der Woche anwende: Es steht zwischen Toner, Peeling und einer flüssigen Serum-Maske. Selbstgekauft bei Muse&Heroine, mittlerweile auch in anderen Online-Shops erhältlich. Hier geht es zur Homepage von Cecilia Holistic Beauty. Eine ungewöhnliche Nischenmarke, die eigene Wege geht.

Organic Beauty Book Volume 8 von CosmeKitchen

Den Abschluss unserer Beauty-Reise bildet das Organic Beauty Book Volume 8 von CosmeKitchen aus Japan. In regelmäßigen Abständen bringt die japanische Naturkosmetik-Fachgeschäft-Filialkette CosmeKitchen ein Organic Beauty Book heraus, das auch im regulären Buchhandel erhältlich ist. Darin werden viele Produkte vorgestellt und ganzheitliche Hautpflege-Tipps gegeben. Das tolle Extra: Es liegen über 20 Produktproben bei, die mich auf dem neuesten Stand halten, was das aktuelle Angebot von CosmeKitchen angeht. Ein nur in Japan erhältliches Shampoo von Weleda ist ebenso darunter zu finden wie die neue Beauty-Marke Snidel oder Neuheiten von der dekorativen Kosmetikmarke Naturaglacé. Gekauft habe ich diese wunderbare „Wundertüte“ bei Amazon Japan, CosmeKitchen versendet leider nicht außerhalb Japans. Dass das Organic Beauty Book meist schnell ausverkauft ist, kann man sich denken… Der Verkaufspreis in Japan liegt bei weniger als 10 Euro. Schon öfter habe ich mir gewünscht, dass es so etwas auch auf dem deutschen Markt gibt.

Mit diesen Inspirationen aus Korea, Italien, Frankreich und Japan wünsche ich allen eine schöne Beauty-Woche!

Teile diesen Beitrag: