Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Neuheiten

L’Oréal Studio Secrets: Basis für das Augenlid

Manche Lidschatten funktionieren ohne Lidschatten-Basis gar nicht. Der „Unflappable“ von M.A.C. ist für mich so ein Beispiel. Auf meiner normalen Haut wirkt er weder intensiv, noch kann ich ihn gleichmäßig aufpinseln. Wie bei einem Gemälde muss dann die Leinwand erst grundiert werden, bevor sich die Farbe gut auftragen lässt.

Auch wenn ich zurzeit nicht die heftigste Lidschatten-Phase habe, hat mich die neue glättende Basis für das Augenlid aus dem Sortiment von Studio Secrets Professional interessiert. In meinem dm war sie bereits öfter ausverkauft. Ich frage mich, ob die Basis tatsächlich schon so beliebt ist?

Grundsätzlich soll der „Smoothing Eye Primer“ von Studio Secrets die Haltbarkeit und die Intensität des Lidschattens erhöhen. Selbstverständlich habe ich die Studio Secrets-Basis wieder mit der Urban Decay Primer Potion (UDPP) verglichen, wie ich es schon bei der „Eyeshadow Base“ von Essence getan habe.

Verpackt ist das kleine Tübchen unspektakulär in einer Kartonhülle, die unten und oben offen ist. Es enthält 6,6ml und lässt sich dosiert und hygienisch durch den dünnen Hals entnehmen.

Die Lidschatten-Basis kommt weiß aus dem Tübchen. Wenn man sie auf dem Lid verteilt, wird sie transparent. Sie fühlt sich beim Verteilen zuerst etwas glitschig und dann geschmeidig auf der Haut an.

Auf dem Lid ist sie angenehm zu tragen, man spürt sie kaum. Sie lässt sich gut verteilen.

Zum Test habe ich den Lidschatten „Flappable“ von M.A.C. aufgetragen, eben weil ich ihn als etwas störrisch im Auftrag empfinde und er dadurch ein guter Testkandidat ist.

Ganz links seht ihr auf dem Swatch „Unflappable“ auf der Urban Decay Primer Potion, daneben den gleichen Lidschatten auf der Studio Secrets-Basis und zum Vergleich ganz rechts nur den Lidschatten, ohne eine Base:

Am farbintensivsten wirkt der Lidschatten eindeutig auf der UDPP. Der metallische Effekt tritt hier am deutlichsten hervor. Auch wenn der Lidschatten auf der Studio Secrets-Basis nicht ganz so farbstark ist, ließ er sich gleichmäßig und leicht auftragen. Dagegen wirkt der Lidschatten ohne Basis nur wie ein Hauch seiner selbst.

Das Auftragen und das Verblenden funktioniert auf der UDPP am besten. Bei der Haltbarkeit konnte ich jedoch fast keinen Unterschied zwischen den beiden Bases feststellen. Nach ungefähr sechs Stunden bei warmem Wetter fing der Lidschatten auf der Studio Secrets Lidschatten-Basis an, in die Lidfältchen im Innenwinkel des Lides zu rutschen. Bei der UDPP auf meinem anderen Auge war es genauso.

Ich habe übrigens das Gefühl, dass die UDPP die Lidhaut eher austrocknet als die Lidschatten-Basis von Studio Secrets. Da ich tendenziell ölige Lider habe, komme ich mit der UDPP sehr gut zurecht. Aber für Frauen mit trockeneren Lidern wäre dann vielleicht eher die Studio Secrets-Basis etwas. (Obwohl sie auch mit meinen leicht öligen Lidern klar kommt.)

Die Inhaltsstoffe basieren auf Mineralölen. Konserviert wird die Lidschatten-Basis von Studio Secrets mit einem Paraben und BHT:

Die glättende Basis für das Augenlid von Studio Secrets Professional L’Oréal kostet bei dm 9,95 EUR.

Mein Fazit: Der „Smoothing Eye Primer“ von Studio Secrets hat meinen Test bestanden, auch wenn der Preis nicht billig ist. Die Haltbarkeit des Lidschattens wird deutlich erhöht. Die Intensivierung der Lidschattenfarbe kann mit der UDPP nicht mithalten, ist aber grundsätzlich in Ordnung. Die Verpackung im Tübchen finde ich praktischer als eine Base im Tiegel (z.B. von Art Déco).

Habt ihr die neue Basis für das Augenlid von Studio Secrets schon gesehen? Eure Erfahrungen damit würden mich natürlich sehr interessieren. Welche Lidschatten-Basis verwendet ihr am liebsten?

Auch interessant:

Beauty-News 8: Angesagte Themen in der Beauty-Community
Beauty-News 16: Angesagte Themen in der Beauty-Community
Beauty-Notizen 22.4.2016 (aus Seoul)

Comments are disabled.

8 thoughts on “L’Oréal Studio Secrets: Basis für das Augenlid
  • adela ka sagt:

    Ich verwende nie eine Base, weil ich eine Gesichtscreme benutze, die auch gut als Make-up Base geeignet sein soll..:) Allerings bin ich jetzt ein wenig verunsichtert, ob die Creme genauso gut wirkt wie eine richtige Lidschatten-Base, da bei meinen (öligen) Lidern auch schnell der Lidschatten verläuft. Ich werde dann mal in die UDPP investieren 😀

    • beautyjagd sagt:

      Eine Gesichtscreme ist schon was anderes als eine Lidschattenbasis 🙂 Gerade wenn die Creme eher fetthaltig ist, schwimmt der Lidschatten gern mal weg – genau das verhindert eine Basis. Wenn Du an die UDPP ran kommst, kann ich sie dir empfehlen, gerade wenn du ölige Lider hast 🙂 .

  • keimonish sagt:

    Auch wenn ich die Bilder der Swatches nicht sehen kann, kann ich doch mit der Beschreibung etwas anfangen 🙂 (die anderen Bilder kann ich sehen (komisch :-/ :-D)
    Leider kann ich mir die UDPP nicht so ohne Weiteres besorgen, deshalb werde ich nun doch die Base von Studio Secret kaufen. Klingt so, als ist sie was für mich. Mein letzter Kauf war die Base von BeYu, die allerdings bei mir auch funktioniert. Aber alles, was ich davor versucht hatte, war auf meinen Lidern zu trocken. Auch Manhatten und ArtDeco setzen sich bei mir in den Linien sichtbar ab noch bevor sich der Lidschatten in der Lidfalte absetzen konnte :-D):-(. Dass man die Augencreme „Augentrost“ von Alverde als Basis nehmen kann, hatte ich irgendwo gelesen und es auch versucht. Aber da klappte es mit meinen matten Lidschatten auch nicht.
    Ich dank Dir für Deinen Test 🙂 Ich hab die Base mittlerweile auch gesehen auch wenn sie, auch bei uns, immer schnell ausverkauft ist,kommt doch die Nachlieferung. Vllt. finden sie ja viele andere auch gut ?!

    • beautyjagd sagt:

      Vielleicht musst Du noch mal reloaden, bei mir ist das Bild da… Seltsam! Auf jeden Fall interessiere mich wie immer auch für dein Testergebnis 🙂 🙂 Mit der Base von Manhattan kam ich nicht so gut zurecht, die von Beyu kenne ich leider nicht. Nur mit Augencreme drunter hat es bei mir nicht funktioniert. Allerdings ist die Alverde Augentrost-Creme etwas klebrig, vielleicht geht das deswegen…? Liebe Grüße 🙂

  • Louisa sagt:

    Ich benutze seit ein paar Tagen die Eyeshadow Base von Sans Soucis und finde sie prima. Man benötigt nur wenig Produkt, was sich gut auftragen lässt (ein bisschen verstreichen und dann einklopfen) und der Lidschatten hält damit wirklich einen ganzen Tag.

    Davor hatte ich zwei Mal die von Artdeco, die mir aber viel zu schnell eingetrocknet ist und etwas pastös war sowie doch einen starken Eigengeruch hatte (der mich zwar nicht gestört hat, aber im direkten Vergleich siehe ich wenig oder unparfumiert doch vor).

    Bis jezt finde ich die Sans Soucis besser und für meine Ansprüche genau richtig, wobei ich meine, dass mit der Artdeco Base die Farben noch brillianter waren (ich habe es aber nie direkt verglichen).

    Von der Studio Secrets Base hatte ich bisher noch nichts gehört, aber seitdem ich gesehen habe, dass in dem Transparentpuder nur Talk drin ist und das so teuer verkauft wird, ist mir Studio Secrets suspekt.
    Wenn man an die UDPP besser drankommen würde, würde ich sie gerne aber auch mal ausprobieren. Da ich aber nicht jeden Tag Lidschatten trage, wird es eh noch lange dauern bis meine Sans Soucis Base mal leer sein wird.

    • beautyjagd sagt:

      Studio Secrets kann einem auch suspekt sein 😉 Der Talk-Puder ist echt der Abschuss.
      Von der Sans Soucis-base hatte ich auch auf Innen und Außen gelesen, die werde ich auch mal in nächster Zeit angucken.

  • Dr.Gudrun Liebing-Löhr sagt:

    die glättemde basis für das Augenlid ist perfekt, vor allem trocknet sie in der Tubenform nicht ein.
    …aber sie ist schwer erhältlich—wo kann ich sie im Umkreis von Rüsselsheim—Mainz, Wiesbaden, Darmstadt kaufen?

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin ein wenig überfragt, denm den Artikel hier habe ich vor 3 Jahren geschrieben – mittlerweile verwende ich nur noch Naturkosmetik. In den Drogeriemärkten von dm wurden die Studio Secrets-Theken ja abgebaut, ich denke nicht, dass die Base dort noch erhältlich ist. Auf der Homepage von Loreal wird sie noch gezeigt, ist aber online nicht mehr verfügbar. Ich fürchte, diese Lidschattenbasis gibt es nicht mehr. Vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen 🙂