Gesichtspflege, Körperpflege, Naturkosmetik

Starter Kit: Zehn essentielle Naturkosmetik-Produkte

Auf der Rückfahrt von Hamburg nach Nürnberg habe ich darüber nachgedacht, welche pflegenden Naturkosmetik-Produkte ich als meine Keypieces bezeichnen würde. Was würde ich kaufen, wenn ich erst jetzt meine Pflege auf Naturkosmetik umstellen würde? Was wären die Basis-Produkte, die ich mir im ersten Schritt zulegen würde?

Für diese Zusammenstellung habe ich bewusst Produkte ausgewählt, die auf dem deutschen Markt und nach Möglichkeit in einem örtlichen Bioladen erhältlich sind. Außerdem habe ich mich auf insgesamt zehn Sachen beschränkt und diese in die Kategorien Gesichts-, Körper- und Haarpflege aufgeteilt.

Hier also meine Empfehlungen für alle, die sich für ein Basisprogramm Naturkosmetik interessieren:

Gesichtspflege

  • Ich halte eine tensidfreie Reinigungsmilch für das wichtigste Produkt der Pflegeroutine (z.B. Cleanser von Martina Gebhardt/Sensisana oder Reinigungsmilch von Dr. Hauschka).
  • Nach der Reinigung sprühe ich ein Blütenwasser auf mein Gesicht (z.B. das Rosenwasser von Apeiron oder die Hydrolate von Maienfelser). In diesem Post habe ich schon mal über meine Liebe zu Blütenwasser berichtet.
  • Als Tagespflege verwende ich ein Gesichtsöl oder eine Creme (z.B. Beauty Elixier von Santaverde oder die Rose Cream von Martina Gebhardt). Was ich bei der Auswahl einer Tagespflege beachte, habe ich in diesem Post detailliert beschrieben.

Körperpflege

  • Bei Duschgels würde ich auf ein günstiges Produkt setzen (z.B. Pflegedusche Kirsche Chai von Alverde). Sehr gern mag ich auch die Badezusätze von Dr. Hauschka, z.B. das Fichtennadel Bad.
  • Ich brauche für meine eher trockene Körperhaut eine Bodylotion. Sehr zu empfehlen ist z.B. der Körperbalsam Lavendel Sandelholz von Dr. Hauschka, den ich bereits nachgekauft habe. Günstigere Varianten sind die Körperbuttern von Alverde und Alterra, oder auch die Bodylotions von i+m.
  • Die wirksamsten Deodorants sind für mich die Deocremes von Waldfussel und Wolkenseifen, die leider nur online erhältlich sind. Vielleicht habt ihr Glück und bei euch reichen die Deosprays und -roller von Lavera, Alterra oder Primavera aus.

Haare

Ein gutes Shampoo aus dem Bereich Naturkosmetik zu finden, ist keine ganz einfache Sache. Hier hilft nur Probieren! Ich habe kurze unkomplizierte Haare und brauche deswegen nur wenige Pflegeprodukte.

Prinzipiell sollte man darauf gefasst sein, dass Naturkosmetik-Shampoos nicht stark schäumen. Eine zu häufige oder aggressive Reinigung kann die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht bringen.

  • Gute Erfahrungen habe ich mit den Shampoos von Farfalla, Sanoll oder Melvita gemacht.
  • Meine liebsten Alternativen zum Shampoo: Ich verwende seit einigen Monaten die Mineralische Wascherde von Alva oder Seifen (z.B. Pin Maritim von Savon du Midi oder Aleppo-Haarwaschseife von Zhenobya) zum Waschen der Haare.

Um auf zehn Produkte zu kommen, habe ich auf das Foto noch eine Zahncreme gelegt. Ich bin seit über einem Jahr der Zahncreme Forte Minze von Dr. Hauschka treu. Ich hätte auch eine Lippenpflege nehmen können – aber das ist meiner Meinung nach bei einer Pflegeumstellung auf Naturkosmetik eines der am einfachsten zu findenden Produkte.

Was sind eure Basis-Produkte, die ihr anderen Leserinnen empfehlen würdet? Auf welche Produkte könnt ihr nicht mehr verzichten?

Auch interessant:

Alverde: LE Matroschka meets Beauty
Dr. Bronner's Magic Soap in Lavendel
Pai: Rosehip BioRegenerate Oil

Comments are disabled.

70 thoughts on “Starter Kit: Zehn essentielle Naturkosmetik-Produkte
  • Birgit (near Nuremberg) sagt:

    Eine schöne Idee.

    Hier eine Auswahl meiner Basics:

    Gesichtspflege:

    -Alterra Reinigungsmilch 3in1 für sehr empfindliche Haut
    (mild und günstig)
    -Lavendelhydrolat (gerne von Bergila, Melvita oder behawe)
    -Tagespflege von I&M freistil (ich kombiniere Fluid, Feuchtigkeitscreme und bei Bedarf Intensivcreme)

    Körperpflege:

    -Sandddornduschgel von Weleda
    (auch wenn ich ständig günstige Duschgels von alverde und alterra ausprobiere)
    -Sanddornpflegemilch von Weleda
    -Handcreme: Cattier Heilerdehandcreme (meine Neuentdeckung 2012)
    -Deo (da habe ich die Suche nach einer NK-Alternative leider aufgegeben)

    Haare:

    -Alterra Volumenshampoo
    (auch wenn ich dm-Fan bin. Alterra von Rossmann überzeugt mich meist mehr)
    -Sante Brillant Care-Spülung

    Sonstiges:

    -Badger Balm Vanilla Madagaskar Lippenpflegestift
    -Melvita Vanille Sucre Eau de Toilette

    Das schlimme ist, daß ich trotz vieler bewährter Produkte nicht aufhören kann, ständig neue Sachen zu testen. Ein Schicksal, daß wohl viele Beautyjunkies mit mir teilen.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das geht mir auch so 🙂 . Deswegen wollte ich bei meiner Produktliste auch mal nicht zu sehr in die Nischenmarken abgleiten, bei deinen ich ja immer wieder gern neue Sachen entdecke. Die Handcreme von Cattier war mein Liebling vor Kamille Handcreme von Martina Gebhardt, die gefiel mir auch! ich habe deine Liste gern gelesen, sowas macht mir Spaß 🙂

    • Alterra an Haarpflege finde ich ebenfalls super. Meine staubtrockenen Naturlocken werden von alterra Feuchtigkeitsserie Granatapfel in Schuß und Glanz gehalten. Das schaffen so schnell keine anderen Produkte.
      Dabei habe ich mich reiner Naturkosmetik nicht so viel am Hut, sondern nutze sie gezielt da, wo ich die besten Erfahrungen damit gemacht habe.

  • Lena sagt:

    Danke für die tolle Zusammenfassung!
    Ich versuche nach und nach umzustellen, aber ich bin noch am Ausprobieren was gut ist. Bisher finde ich das sensitiv Waschgel von lavera sehr gut. Aber wahrscheinlich ist das auch nicht das Gelbe vom Ei was die Inhaltsstoffe betrifft (?).
    Oft bin ich leider mit der Konsistenz und mit der Wirksamkeit recht unzufrieden.
    Mein Lieblingsprodukt ist die Handcreme von Lavera aus der Sensitivreihe mit Mandel und Sheabutter. Die benutze ich schon ewig und funktioniert für mich am besten.

    Hast du eine Empfehlung was Flüssigseifen betrifft?

  • Fayet sagt:

    Ahh.. ich liebe Listen. Auf gehts!

    Gesicht: (staubtrockene Haut, Neurodermitis)

    – Reinigung: sanfte Reinigungsemulsion Alterra Granatapfel – oder:
    – Milch: Reinigungsmilch Sensitiv Lavera
    – Creme: Martina Gebhardt Rose (Winter), Weleda Iris Tagespflege (Sommer), Santaverde Aloe Vera Medium (Sommer – Luxus..)

    Körper:

    – Duschgel: Weleda Sanddorn (absoluter Liebling! Wieder und wieder und wieder..)
    – Sante Brilliant Jojoba Shampoo
    – Sante Brilliante Care Spülung (mittellanges trockenes Haar, wirkt wunderbar)
    – Lotion: Alverde Macadamia Bodybutter

    Sonst:
    – Alviana Argan Intensiv Handcreme (die beste für mich!)
    – Alterra Zitronenmelisse Deo-Roller
    – Weleda Evron Lippenpflege

    Das wären meiner Dauerbrenner, immer und immer wieder nachgekauft, quasi die Basisausrüstung, auf die ich mich verlassen kann. Die meisten Dinge sind nicht teuer, entsprechend meines eher geringen Budgets. Aber dafür erprobt!

    Seit neustem überlege ich, mir mal Blütenwasser anzusehen.. dazu muss ich gleich mal den Artikel lesen.

    Ich wünsche mir so einen Artikel für MakeUp, bitte! 😀

    • beautyjagd sagt:

      Für dekorative Kosmetik ist so ein Listen-Artikel auch schon on Planung 🙂 ! Kommt also demnächst.
      Die Handcreme von Alviana macht mich nun neugierig, die hätte ich mir in HH mal angucken können (hier gibts keinen Alnatura). Danke für deinen Vorschlag für eine Spülung, denn da kann ich mit meinen kurzen Haaren leider keine Tipps geben.

      • Fayet sagt:

        Gerne!

        Die Alviana Handcreme gibts auch als Minitübchen hier – soll ich Dir mal eine zum Testen zuschicken? Dann bräuchte ich nur deine neue Adresse.

      • beautyjagd sagt:

        Das wäre natürlich super nett, ich schreib dir mal eine Mail 🙂 !

      • AD sagt:

        Da kann ich Fayet nur zustimmen, ich liiiieebe die Handcreme Argan von Alviana, der Duft ist ganz ganz toll, sie ist schön reichhaltig, auch wenn sie nicht die allerhochwertigsten Incis hat…
        Die gibts auch bei Teegut.
        Da ich in NRW wohne muss ich sie mir auch immer mitbringen lassen / aus Vorrat kaufen 😉

  • Jane sagt:

    Eine sehr schöne Idee, um ein paar Anregungen zu bekommen.

    Meine aktuelle Top 10:

    Gesichtspflege:
    – Dr. Hauschka Reinigungsmilch (nur, wenn ich geschminkt war, ansonsten direkt ein Hydrolat als Gesichtswasser)
    – Hydrolat (z.B. Hamamelishydrolat von der Maienfelser Manufaktur)
    – Dr. Alkaitis Soothing Gel (morgens und abends)
    – Maienfelser Rosenöl und Dr. Alkaitis Replenishing Serum oder Santaverde Aloe Vera Hydro Repair Gel (nur morgens im Winter zum Schutz vor der Kälte und als Feuchtigkeitsspender)
    – Weleda Everon Lippenpflege (morgens) & Dr. Hauschka Lippenpflege im Tiegel (abends)

    Körperpflege:
    – Duschgel von Belmar, welches auf deinem Blog bereits vorgestellt wurde
    – Mandelöl als Körperpflege
    – Handcreme: für zwischendurch die Handcreme von Cattier, für nachts ebenfalls die Kamillienhandcreme von Martina Gebhardt
    – Deo: Mádara herbal deodorant

    Haare:
    – Logona Wacholder Shampoo (ich habe extrem trockene und gereizte Kopfhaut und verwende deshalb Schuppenshampoo; dieses ist nicht perfekt, aber genauso gut wie herkömmliche Shampoos, bei mir zumindest)

  • anajana sagt:

    Oh ja, da mach ich auch mit. Also nicht mehr verzichten könnte ich auf:

    Gesichtspflege
    Dr. Hauschka Reinigungsmilch
    Dr. Hauschka Gesichtstonikum Spezial
    Hauschka Gesichtsöl und Revitalmaske (Winter), Hauschka Melissencreme

    Körperpflege
    Duschgel von Alverde (kaufe aber keine Duftrichtung nach, weil ich immer nach einer Flasche genug davon ab), Weleda (Citrus oder Sanddorn) oder Alepposeifen (!), halt immer im Wechsel
    Körperlotion von Dr. Hauschka – eigentlich alle Duftrichtungen, manchmal Alverde Körperbutter oder Öle von Mahlenbrey (zuletzt Jojoba und Hanf, leider beide leer, werden aber sicher nachgekauft)
    Wolkenseifen Deo

    Haarpflege
    Intelligent Nutrients Harmonic Shampoo und Spülung (absolute Lieblinge)
    aber auch Urtekram Aloe Vera, Farfalla, Sante Spülung find ich auch sehr gut
    Logona Lavaerde
    Aleppo Haarseife

    Handcreme: MG Chamomille abends, Cattier tagsüber oder meine geliebte Jeunesse des Mains von Clarins (leider nicht NK), von der ich einfach nicht lassen kann
    Lippenpflege: Weleda Everon für morgens und tagsüber, Hauschka Lippenkosmetikum für abends

    Zahncreme Mint von Hauschka und Amanprana Mundöl (nicht immer regelmäßig, aber nicht mehr wegzudenken)

    Das sind meine Basics, wobei ich auch immer wieder rumprobiere, die Sachen zum Teil auch sehr gut finde (MG Salvia Serie) aber meine geliebte Hauschka-Kosmetik dann doch noch nen Tick besser finde.

    • beautyjagd sagt:

      Herrlich, eure Basis-Programme durchzulesen 🙂 Das Mundöl erinnert mich daran, dass ich das auch mal versuchen möchte. Und tagsüber habe ich heute meine Cattier-Handcreme-Tube aus der Schublade geholt. So oft wie sie hier erwähnt wurde!

  • Birgit sagt:

    Oh, da muss ich richtig überlegen auf welche Produkte ich nicht verzichten möchte und welche ich immer wieder nachkaufe. Ich liebe so sehr die Abwechslung, mir wird immer so schnell langweilig, dann entdecke ich was Neues und probiere es aus. Aber ein paar Favoriten habe ich schon.

    Gesichtspflege:
    – Santaverde Xingu Augencreme
    – Salzseife zur Reinigung
    – Tautropfen Pura Verde Straffungsgel (richtig super fand ich das Amea Fluid aber das gibt es leider nicht mehr, dieser Duft!!!!)
    – Trautrofen Fluidum Creme oder Santaverde Aloe Vera Creme Medium (Winter)
    – Santaverde Toner Classic oder Maienfelser Hydrolat z.B. Rose, Hamamelis

    Körperpflege:
    – Seife von Waldfussel, Pflegeseifen oder Alles schöne Dinge
    – Weleda Granatapfel Bodylotion, Alverde LE-Bodylotion oder LE-Butter
    – Jojobaöl mit diversen Düften
    – Handcreme: Weleda Granatapfel oder Tautropfen Fluidum
    – Deo: Alverde Sensitiv, Primavera
    – Alva Hornhautbalsam

    Haare:
    – Seife s.o. oder Aleppo Zhenobya
    – Conditioner von Madara oder Alva Koffein
    – Argan- oder Jojobaöl als Kur

    • beautyjagd sagt:

      Ich liebe ebenfalls die Abwechlsung, deswegen habe ich auch eine Weile während der Zugfahrt nachgedacht, was ich für eine Grundausstattung empfehlen würde. Von Tautropfen habe ich nach dem Relaunch noch gar nichts gekauft, ich schleiche nur öfter um das Rosenwasser herum. Und der Alva Hornhautbalsam gehört bei mir zum Sommer-Standard-Programm.

  • maria sagt:

    tolle sache, so eine liste.

    Bei mir wäre es dann wohl:

    Gesicht:
    Salszseife Manuka von Wolkenseifen- macht superweiche haut und ist gut gegen hautunreinheiten, mit reinigungsmilch komme ich nicht klar.
    Pai avokado/jojoba creme- einfach nur wundervoll und ohne das fettige oder wachsige gefühl das ich von anderen cremes kenne
    hydrolate von maienfels
    gesichtsöl- im moment balmbalm calendula: jetzt im winter ist das super.

    Körper:
    wolkenseifen deo 😀
    (ich benutze prinzipiell keine bodylotion, und wenn doch was ganz trocken ist nehm ich kokosöl aus dem reformhaus)
    Seife- zum beispiel von well-land oder gleich mein schampoo

    Haare:
    KOKOSÖL- der retter bei trockenen langen locken
    Sante Orange family schampoo
    Alverde amaranth spülung

    mein absolutes lieblingsprodukt ist und bleibt aber die salzseife für leicht unruhige und unreine haut war sie eine echte erlösung, nachdem meine haut entweder von reinigungsgel ausgedörrt oder von waschemulsion wie der von mg nicht richtig sauber wurde.

    • beautyjagd sagt:

      Hach, die Salzseife, ich sehe schon, ich werde sie spätestens am Wochenende mal testen. Ich habe bei meiner letzten Bestellung bei Waldfussel ein kleines Stück dazubekommen 🙂

  • Lilla sagt:

    cooler post – gefällt mir!

    Bei mir ist es:

    Gesicht: Seife von DER Kaiserin, make-up Entferner von Alterra, Hydrolate von Maienfelser (Patchoulie, Calendula), Wiesenschaumkräutöl oder Sheabutter unraff.

    Körper: Deo von Wolkenseife, Öle oder Sheabutter von der Kaiserin oder von mir selbst, diverse Seifen (Kaiserin, oder von mir); Handcreme Apo Scheller: Calendula

    Haare: Sante Orange Family, Sante Jojoba Shampoo ab und zu Seife, Kokosöl, Hydrolate

  • Lenz sagt:

    Ich versuche stets, meine Pflegeprodukte zu reduzieren. Dank Blogs (v.A. Beautyjagd!) habe ich tolle Produkte kennen gelernt, die mir dabei helfen.

    Für das Gesicht benutze ich Martina Gebhardt Lotion und Cream aus der Salvia-Serie. Außerdem das Rescue-Gel von Living Nature (Danke Beautyjagd für diese Hinweise).
    Ich benutze Ghassoul von Logona (künftig mal Sanoll) für Gesicht, Körper und Haare. Für Zwischendurch probiere ich gerade Aleppo-Seife aus.
    Meine Zahncreme ist von Weleda (Pflanzengel).
    Körperlotion habe ich mir abgewöhnen können (zum Glück!) und Handcreme brauche ich nur nach dem Putzen (dafür brauche ich alte Produkte, z.B. Körperlotion auf).

    Schöner Nebeneffekt: ich habe auch den Müll und die Wasserbelastung (weniger Tenside) sehr reduzieren können!

    • beautyjagd sagt:

      Wegen des Umweltaspektes bei Tensiden mache ich mir in letzter Zeit auch mehr Gedanken, deswegen greife ich auch bei Spülmittel oder Waschmittel fast nur noch zu Öko-Produkten.
      PS: ich freue mich, wenn meine Tipps Anklang finden 🙂

  • AD sagt:

    Ich liebe auch solche posts 🙂

    Da ich im letztens Jahr sehr viel rumprobiert habe, kann ich momentan noch keine Routine nennen. Zum Cleanser von MG hab ich eine Frage: Wird dein Gesicht damit richtig sauber?
    Ich gebe so ca. 1 bis 3 Pumpstösse in die hand und massiere es aufs gesicht. (trocken) danach dann noch mal mit nassen händen und dann wasche ich alle lange und gründlich ab.
    Wenn ich dann mit einem Wattepad plus Hydrolat drübergehe, ist das Pad schmutzig, bzw. es sind noch Make up Reste da.. und auch schonmal schimmerpartikel / mascarareste…oder mache ich irgendwas falsch?

    was ich auf jeden fall aber nachkaufen werde:
    Kamillen-Handcreme von MG (sehr beliebt hier 😉 ), Hauschka Hautberuhigungsmaske, Neem Öl von Hauschka, Belmar-Shampoo (der Duuuuft!!!) und Aleppo-Seife 🙂

    • AD sagt:

      Huch, wie konnte ich nur meine geliebten Hydrolate und das Wolenseifen-Deo vergessen! 😉
      In der letzten Bio-Box hatte ich ein Rosenwässerchen von Lakshmi, das ist echt toll! Davor hatte ich das rosen- und Eisenkrauthydrolat von Wolkenseifen.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, ich habe den Eindruck, dass meine Haut sauber wird. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich den Cleanser erst einmassiere, und dann gründlich mit Hilfe des Konjac Sponges oder eines weichen Baumwollläppchens abspüle. Da geht dann zusammen auch immer noch einiges runter. Spülst du die Milch einfach mit Wasser und den Händen ab? Vielleicht liegt es daran?
        Das Rosenwasser von Lakshmi finde ich auch toll, nächsten Sommer werde ich das Eisenkrauthydrolat von Maienfelser testen.

  • Noemi B. sagt:

    Oh, solche Listen finde ich immer spannend! 🙂 da geb ich gern meinen Senf dazu:

    Gesicht:
    Reinigung mit Lush Angels on bare skin oder Wascherde Lotus von Logona
    Kaktusfeigenkernöl als Augenpflege
    NIE geh ich tagsüber ohne Kibio Sonnenschutz face 30 aus dem Haus!
    Und vor allem jetzt im Winter liebe ich das extra rich beauty elixier von Santaverde 🙂

    Körper:
    Duschen mit I am Lotion, das ist eine NK Eigenmarke der Migros und ganz vernünftig
    Crèmen entweder mit Körperölen Wolkenseifen oder Biokosma Sandelholz
    Wolkenseifen Deo….na klar!
    Hände: Sonnenschutz von Kibio und sonst das selbe wie fürs Gesicht

    Haare:
    Farfalla Shampoo oder Waschpulver von Eliah Sahil
    Als Pflege verwende ich Kokosöl, vor dem Waschen mal als Kur, das nehm ich auch gern
    für Lippen und Hände zwischendurch
    Volumenschaum von Farfalla

  • Babs sagt:

    Danke für deine tolle Übersicht. Ich werde sicher einge davon ausprobieren.
    Ich verwende gerne folgende Produkte:
    GESICHT:
    – Weleda erfrischende 2in1 Reinigung
    – Lippenpflegestift Kamille & Jojoba von Terra Naturi (hält sogar die Hosentasche aus…)
    …eine wirklich tolle Creme ohne Alkohol suche ich noch…
    KÖRPER:
    – Rhassoul Wascherde z.B. von Alva
    – Alverde Körperbutter
    – Alterra Körperlotion Orange & Vanille
    – Lavera Baby & Kinder Neutral Lotion
    – Sesamöl
    HAARE:
    – Alverde Blond Shampoo (eines der mildesten Alverde-Shampoos)

    • beautyjagd sagt:

      Ah, du bist auch ein fan der Rhassoul Wascherde von Alva 🙂 Den Lippenpflegestift von Terra Naturi muss ich mir mal angucken.

      • Babs sagt:

        Ja, die Wascherde hat mich echt überzeugt. Vor allem kann ich so auf Tenside verzichten. Meine Haut ist seither viel weicher und nicht mehr so empfindlich.

  • Johanna sagt:

    Juhuu, ein Anstoß, mir mal Gedanken zu machen, bei welchen Produkten ich „angekommen“ bin (was natürlich nicht ausschließt, dass ich immer wieder neue teste 😉 )

    Gesicht:
    – MG Cleanser
    – MG Sheabutter Lotion gemischt mit:
    – Mádara getönte Gesichtscreme Moonflower/Sunflower (Winter/Sommer)
    – i+m Gesichtswasser Grapefruit oder Maienfelser Hydrolate
    – reines Mandelöl für meinen netten Mix aus trocken und unrein am Kinn
    – ab und zu Primavera Kameliensamenöl

    Körper:
    – MG Handcreme Kamille
    – i+m Bodylotion Grapefruit oder Dr.Hauschka Pflegeöl Citrone
    – Alterra Deo (aber Wolkenseifen oder Waldfussel muss ich unbedingt ausprobieren!!)
    – Weleda Duschgele abwechselnd mit Alverde

    Haare:
    – i+m Freistil Shampoo (mehr muss probiert werden)
    – reine Öle

    Das sind leider 12 Produkte, aber es sind halt die Sachen, denen ich treu bin.
    Nur eine Frage: kann mir irgendjemand einen guten Augenmake-up-Entferner (was ein Wort) empfehlen (für nicht wasserfest)? Vom MG Cleanser bekomme ich nämlich kleine rote Pickelchen am unteren Wimpernkranz 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Ein Produkt, dem ich auch schon seit langem treu bin, sind die Abschminktücher von Alterra. Eigentlich müsste ich die auch zu meinem Basis-Programm zählen, naja, dann wäre ich auch bei elf Produkten. Die Tücher kann ich zum Abschminken von Augenmakup wirklich empfehlen, es gibt ja einige Bloggerinnen, die sie mögen. Aber vielleicht hat noch jemand einen anderen Tipp?

      • Daniela sagt:

        @Johanna: Primavera Sesamöl eignet sich wunderbar zur Augenmakeup-Entfernung (auf Wattepad). Ich habe sehr empfindliche Augen und vertrug das sehr gut.

      • Johanna sagt:

        Danke, dann werde ich nächste Woche mal mit dem Testen anfangen 🙂

    • Birgit sagt:

      Ich nehme sehr gerne Kokosöl zum Abschminken.

  • Daniela sagt:

    Schöner Post!

    Bei mir sieht es gerade so aus:

    Reinigung:

    – MG Sheabutter Cleanser
    – Dr.Hauschka Waschcreme (nicht täglich)
    – MG Gesichtspeeling (nicht täglich)

    (inkl. Hauschka-Schwamm oder Konjac Sponge)

    Gesichtspflege:
    – MG Sheabutter Tonic
    – MG Neroli-Creme + als Anreicherung Pai Skincare – Bio Hagebutte (Rosehip) Regenerations Früchte & Samenöl Mischung (konnte nicht widerstehen bei der letzten Amazingy-Bestellung)
    -Primavera Anti Pickel Aktivgel

    Körperpflege:
    – Eubiona Aloe Vera Duschgel
    – Wolkenseifen Deo Candy Cane u. Weekender
    – Monoi Tiare Vanille Öl
    – Dr.Bronners Pfefferminzkörperlotion
    – MG Foot Balm
    – MG Lip Balm
    – Primavera Ingwer Limette Handcreme

    Haare:
    – Intelligent Nutrients Harmonic Shammpoo+ Conditioner
    – Sante Schaumfestiger u. Haarwachs

    • beautyjagd sagt:

      Der Konjac Sponge gehört bei mir eigentlich auch zum Basisprogramm. Seitdem ich ihn entdeckt habe, gabs keinen Tag mehr ohne. Erst gestern Abend habe ich mich nach dem Baden mit dem Monoi-Öl eingeölt, hach, das erinnert mich immer so schön an den Sommer 🙂 .

  • Anja sagt:

    Oh ich liebe solche Posts und mache gleich mal mit:

    Gesicht: Alverde Wildrosen-Reinigungsmilch, Melvita Blütenwasser und Passionsblumen-Pflegeserie, im Winter vermischt mit dem Granatapfelöl vom Weleda

    Körper: Alverde Bodylotions bzw. –butter, Weleda Pflegeöle oder im Winter selbstgerührte Bodymelts, als Hand- und Fußcreme liebe ich ebenfalls Körperbutter

    Haare: Logona Wascherde und Logona Volumenshampoo im Wechsel, zur Pflege Klettenwurzelöl von Spinnrad

    Bei Gesichts- und Haarpflege bin ich mehr oder weniger minimalistisch, meine Schachstelle sind Lotionen, Öle und Butter für den Körper.

    LG Anja

    • beautyjagd sagt:

      Du erinnerst mich daran, dass die Wildrosen-Reinigungsmilch von Alverde auch tensidfrei ist – ich hab sie früher verwendet. Bodymelts sind natürlich auch toll für die Körperpflege 🙂
      Liebe Grüße

  • Klara sagt:

    oh *klatsch* wie spannend! vielen lieben Dank!
    ich denke auch, dass sich meine Liste immer mal wieder wandeln wird. Momentan sieht es bei mir so aus:
    Gesicht
    * Hauschka Reinigungsmilch (die Weleda milde Reinigungsmilch ist grad leer geworden 🙂 )
    * Hauschka Gesichtstonikum
    * Hauscka Rosencreme oder, als es jetzt so bitterkalt war: Weleda Skin Food
    * Hauscka Gesichtswaschcreme mind. 1x die Woche
    * Lipbalm Hauschka oder Lavera (in der Handtasche 😉 )

    Körper
    * Pflegeherzen von Wolkenseifen (ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe sie!)
    * Hauschka Bodylotion (am liebsten Rose oder Sanddorn)
    * Dusche von Hauschka/Weleda/alverde, da wechsel ich auch gerne durch
    * Deocreme von Wolkenseifen
    * Handcreme von alverde oder die Sanddorncreme von Weleda

    Haare
    * Shampoobars von Bombshell, ich weiß, die sind nicht ohne SLS… aber ich liebe sie- und meine Haare auch 😉
    * Spülung von Hauschka – die ist meine Entdeckung des letzten Monats, so fantastisch haben meine Haare echt noch nie ausgesehen. ich bin immer noch hin und weg!

    sehr spannend zu sehen, was hier so möglich ist! ich danke Euch fürs Teilen! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Super, noch ein Tipp für eine Spülung – da kann ich ja nicht viel dazu beitragen 🙂 . Und die Weleda Reinigungsmilch Mandel ist tensidfrei, ebenfalls ein guter Tipp für Umsteiger..

  • Jana sagt:

    Wow, so viele Listen, so viele verschiedene Vorlieben! Ich klink mich auch mal ein 🙂

    Gesicht:

    Salzseife Manuka von Wolkenseifen morgens und Clean Machine von der Kaiserin zum Abschminken

    Mizellenlotion (für mich der verträglichste AMU Entferner)

    Dr.Hauschka Gesichtstonikum, Maienfelser Calendula Hydrolat (duftet nach Malzbier und Erde 😉 )

    Pai Gesichtsöl, Pai Kamillencreme, MuLondon Rosencreme, MG Augencreme

    Körper:

    Seife zum Duschen (Duschgel? Was ist das?! 😀 )

    Deocreme von Fussel und Wolkenseifen

    Weleda Arnikaöl (wärmt jetzt schön!) und i+m Bodylotion Berlin gemischt

    Urtekram Lavendelshampoo, Druide Shampoo, Logona Haarkur (sehr wirkungsvoll, beschwert null)

    alva Hornhaut Balsam und Weleda Fußcreme

    Das sind so meine aktuellen Lieblinge. Mit Reinigungsmilch komme ich leider nicht so gut klar. Allerdings habe ich den MG Cleanser noch nicht getestet, das wäre ja ein Versuch wert, wo doch so viele hier davon schwärmen.

    • beautyjagd sagt:

      Ah, auch ein Seifenfan! Clean Machine möchte ich auch mal testen – und MuLondon mag ich auch sehr!
      @all: Es ist toll, eure Listen zu lesen, ich freue mich sehr, dass so viele mitgemacht haben 🙂

  • schleivogel sagt:

    Im Weihnachtsstress komme ich leider nicht dazu deinen Blog täglich zu verfolgen, daher hinke ich etwas hinterher. Aber auch diesen Beitrag finde ich wieder so spannend und die Kommentare so anregend, dass ich „meinen Senf“ noch dazu geben muss:

    Gesicht:
    Jetzt komplett Hauschka. Bin bisher sehr zufrieden, mit der fettfreien Nachtpflege kämpfe ich halt noch ein bißchen. Aber die Umstellung in dieser Jahreszeit ist auch wirklich nicht ganz einfach bei trockener und empfindlicher Haut. Ganz besonders mag ich die Revitalmaske!

    Körper:
    Seifen von „Alles schöne Dinge“ zum Duschen, wenn es zur Abwechslung ein Duschbad sein soll, dann liebe ich Weleda Sanddorn oder Granatapfel.
    Bodylotion: Ebenfalls Weleda Sanddorn oder Granatapfel, aber ganz toll finde ich auch das Moor-Lavendel-Öl von Hauschka, Körperbalsam Mandel von Hauschka oder die Körperöle von Wolkenseifen
    Deocreme von Wolkenseifen (was anderes kommt mir nicht mehr unter die Achseln!)
    Alva-Hornhautbalsam (im Sommer), ein toller Tipp von dir!
    Handcreme: Weleda Sanddorn, Weleda Citrus Hand- und Nagelcreme oder Primavera Ingwer-Limette

    Haare:
    Immer noch ein leidiges Thema bei mir. Habe schon so viel probiert, aber da ich blonde Strähnen habe, funktionieren die meisten Shampoos nicht. (Haare werden trocken und sind nach dem Waschen richtig verfilzt.) Das einzige was gut funktioniert: Lavera Mangomilch Shampoo und Spülung. Macht meine feinen Haare weich und seidig, ohne zu überfrachten. Zwar sind die Inhaltsstoffe nicht ganz nach meinem Wunsch, aber es funktioniert.

    Und ganz sicher gibt es noch einiges mehr zu entdecken. Da waren auch bei den Kommentaren schon ein paar sehr interessante Dinge dabei …..

    • beautyjagd sagt:

      Um das Moor-Lavendel-Öl von Hauschka schleiche ich auch schon länger herum und teste es immer wieder im Bioladen. Irgendwann muss das her, denn es duftet so toll!
      PS: Hinterherhinken macht gar nichts, ich freue mich über jeden Kommentar 🙂 !

  • Rita sagt:

    Wunderbar, ich liebe solche Listen, sehr inspirierend, was da alles so im Gebrauch ist! Ich gebe deshalb auch gleich fröhlich meinen Senf dazu (nicht ganz alles ist NK…):
    Gesicht: Waschcrème, Reinigungsmilch und Gesichtswasser von Dr. Hauschka; Rosenblütenwasser und Morgentaucrème von Maienfelser; Eye Care von MG; bei eisigen Temperaturen noch Gesichtsöl (Neroli-Cassis) von Primavera unter die Tagescrème
    Körper: Seifen von Weleda und Claus Porto; Bodylotion und Body Butter von Korres oder Arad; Bäder von Susanne Kaufmann
    Füsse und Hände: Weleda Skin Food und Alviana Handcrème Soft mit Aloe
    Haare: Alviana Hamamelis-Granatapfel oder Alverde Glanzshampoo (Zitronenblüte-Aprikose)

    • beautyjagd sagt:

      Das Gesichtöl Neroli Cassis duftet herrlich, ich hatte mal eine Probe davon 🙂 Und das Rosenblütenwasser von Maienfelser ist echt super.

  • Patricia sagt:

    Was für eine schöne Idee für eine Post! Und bereits so viele interessante und neugierig-machende Kommentare 🙂 ! Vielen Dank dafür. Dein blog ist immer wieder eine Freude.

    Meine Pflege-Essentials sehen folgendermaßen aus:

    Gesichtspflege:
    Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme (ich liebe sie, so sanft und so gründlich)
    morgens: Maeinfelser Hydrolate: Kornblume (hilft auch bei Verbrühungen), im Winter bevorzugt: Cistrose (stärkt das Immunsystem)
    abends: Dr. Hauschka Gesichtstonikum
    Primavera Gesichtscreme Kamille Borretsch oder Maienfelser Kamille Hammelis Gesichtscreme (Sommer-Herbst), Dr. Hauschka Med Mittagsblume Gesichtscreme (Winter)
    Ergänzungen für den Notfall (bei Hautreizungen oder Pickeln): Maienfelser Wiesenschaumkrautöl, Dr. Hauschka Revitalmaske

    Körperpflege:
    Deocreme KamilleLavendel von Waldfussel
    Dr. Hauschka Körpermilch Quitte
    Dr. Hauschka Zahnpasta (Sole oder Mint)
    Aleppo Seife mit hohem Lorbeerölanteil statt Duschgel
    Dr. Hauschka Neem Nagelöl
    Melvita Lait pours le corps (als Handcreme, ist selbst im Winter reichhaltig genug)

    Haarpflege:
    Sehr gute Erfahrung mit folgenden Shampoos:
    i + m Balance Wilde Kräuter, Khadi Hibiskus, belmar (trockenes Haar) oder Urtekram Henna

    • beautyjagd sagt:

      Manchmal kommen einem auf langweiligen langen Zugfahrten mit vielen Verspätungen die besten Ideen 🙂 . Ich habe auch groß Freude an euren Listen!
      An die Shampoos von Khadi hatte ich gar nicht gedacht, die könnten Umsteiger auch mal ausprobieren.

  • svetlana sagt:

    toll zusammengefasst.
    bei shampoos muss ich anmerken, dass ich die von sante super finde und sie auch richitg gut schäumen. die waschwirkung ist auch optimal.
    ich hätte anstatt der reinigungsmilch eine seife genommen da ich reinigunsmilch nur fürs augenmakeupentfernen benutze, jedoch nichts fürs ganze gesicht. durch die seife kann man sich auch das duschgel sparen und dann würde ich einen lippenpflegestift nehmen. hier finde ich die von lavera und wolkenseifen toll.

    lg
    svetlana

  • Silke sagt:

    Ich liebe ebenfalls Listen 🙂

    Gesicht:
    – zur Reinigung nur noch Seifen: derzeit eine Aleppo Seife von Zhenobya, sonst Druide, Wilms PinusVital Seife oder meine „Neuentdeckung“ die Salzseifen von Waldfussel, da bin ich flexibel und einfach zu neugierig- obwohl die Salzseifen wahrscheinlich langfristig meine Lieblinge werden könnten
    – Hydrolate von den Maienfelsern oder Teereste z.Z. Una de Gato (damit kommt meine unreine, empfindliche Haut super zurecht!!!) oder Wilms PinusVital
    – Tagsüber im Winter bevorzugt Gesichtsöle und im Sommer Kimberly Sayer
    – Luvos Heilerde
    – Augenfältchenöl von den Maienfelsern (noch nicht lange im Gerauch…)

    Haare: Sante, Alverde oder Wilms PinusVital und als Kur am liebsten Kameliensamenöl oder Kokosöl (Urtekram würde ich gern mal versuchen..)

    Körper:
    – nur noch Seife z.B. Dudu Osun oder Aleppo (ganz selten muss ich mal etwas Öl auf feuchter Haut benützen, habe am Körper nur im Winter hin und wieder mal trockene Haut..)
    – Deo derzeit nur mein Deokristall, werde irgendwann mal das Deo von Waldfussel nachbestellen (da hatte ich mal `ne Probe)

    Hände:
    – derzeit Dr. Scheller (ist das Naturkosmetik???)

    Lippenpflege
    – nur von Lavera (am liebsten Erdbeere) alle anderen Pflegestifte trocknen meine Lippen nach einigen Malen aus…

    Zähne: derzeit Lavera…… würde gern mal Zahnpulver versuchen

    Gerade die Zahnpflege umzustellen finde ich wichtig! Über einen ausführlichen Bericht diesbezüglich würde ich mich riesig freuen… vielleicht magst Du dich damit mal intensiver beschäftigen…..

    Insgesamt bemühe ich mich die Anzahl meiner Produkte gering zu halten!! Es kommen halt doch immer mal wieder neue Produkte dazu, hier `ne neue Creme, da ein neues Serum usw…. aber ich bin auf einem guten Weg!

    • beautyjagd sagt:

      Oh super, noch eine Liste 🙂 . Ich hatte mal ein Zahnpulver aus einem französischen Bioladen, das hat eigentlich ganz gut funktioniert. Aber damals habe ich noch nicht so genau auf die Inhlatsstoffe geguckt wie heute. Vielleicht recherchiere ich dazu auch nochmal, obwohl ich gerade mit meiner Zahnpasta von Hauschka sehr zufrieden bin.
      PS: Dr. Scheller ist (soweit ich weiß) keine echte NK, sondern eher als naturnah zu bezeichnen. Es sind einzelne Inhaltsstoffe darunter, die nicht für NK geeignet sind.

  • ania sagt:

    meine Dauerbrenner:

    Gesicht:
    Santaverde Aloevera Gel
    Dr Hauschka Tonikum Spezial
    Santaverde Beauty Rich Elixir
    Martina Gebhardt Eye Care
    Dr Hauschka Revitalmaske

    Haare:
    Sante Brilliant Care Spülung
    Urtekram Lavendel Shampoo

    Köper:
    Dr Hauschka Zitronengrass Körperöl
    Weleda Lavendel Körperöl
    Wolkenseifen Deo

    • beautyjagd sagt:

      Deine Dauerbrenner hören sich auch so schön stimmig an, eine tolle Auswahl 🙂 . Das Aloe Vera nehme ich gern im Sommer, aber ich experimentiere auch damit als fettfreie Nachtpflege.

      • ania sagt:

        …und ich habe vergessen dazuzuschreiben, dass ich die Augenpflege von Gebhardt und das Wolkenseifen Deo durch dich gefunden habe!

  • Nicole sagt:

    Hallo Julie! Zu den Shampoos hätte ich mal eine Frage: Du schreibst selbst, dass diese meist nicht schäumen. Daran gewöhne ich mich mittlerweile, nur habe ich das Gefühl, dass egal wie lange ich mit Wasser nachspüle, die Haare sich im trockenen Zustand anfühlen, als hätte ich die Hälfte des Produktes am Ansatz nicht richtig ausgespült. Was könnte ich beim Waschen besser machen, um dies zu vermeiden? Ich verwende zurzeit ein Alterra Shampoo, mit dem ich auch erstaunlich zufrieden bin, da meine (schulterlangen) Haare wirklich glänzen und sich geschmeidiger als vorher anfühlen.
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Ich kenne das Gefühl, dass sich das Haar trotz Wäsche irgendwie nicht so ganz gereinigt anfühlt – ist es das, was Du auch meinst? Ich wasche deswegen meine Haare meist zwei Mal. Beim zweiten Mal schäumt es dann auch deutlich mehr. Grundsätzlich verwende ich eine Verdünnerflasche zum Auftragen des Shampoos, weil ich damit besser an die Kopfhaut rankomme und ich das Shampoo besser verteilen kann. Die Flasche habe ich aus einem Bioladen, aber es gibt sie meist im Friseurfachhandel. Hier habe ich sie mal gezeigt: http://beautyjagd.de/2012/07/06/beauty-notizen-6-7-2012/
      Viel Erfolg, dass es zukünftig besser klappt!! Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte.

      • Nicole sagt:

        Danke für deine Tipps, ich werde mir so eine Flasche gleich nächste Woche besorgen! Ansonsten versuche ich es vielleicht mit einem anderen Shampoo.. man hat ja sonst nicht genug Gründe, sich durchs NK-Sortiment zu testen 😀 Ein schönes Wochenende dir noch!

  • Beautytalk sagt:

    Schöne Idee mit diesem Post… Ich habe eine eher fettige Mischhaut und auch fettiges, mittellanges Haar. Hier meine bewährten und als gut befundenen Produkte, die ich mindestens einmal nachgekauft habe oder nachkaufen würde bzw. zu denen ich nach Experimenten voller Reue zurückkehre, weil sie bei mir einfach funktionieren:

    Gesicht: Reinigungsgel Ginkgo & Bio-Traube und Gesichtswasser von Lavera, Hamamelishydrolat von Primavera,
    Face Lotion und Creme aus der Shea-Reihe von Martina Gebhardt,
    Melissencreme von Hauschka,
    mineralische Wascherde von Alva bei unreiner Haut,
    Balancecreme von Alva aus der Rhassoul-Serie

    Körper: diverse Ausflüge zu NK-Duschgelen bereue ich meist schnell, ab und an verführt ein bestimmter Duft, aber eigentlich Reinigung im Sommer mit Alepposeife, sonst mit Savon du Midi Seifen, diese funktionieren gut bei mir und ich muß kaum noch cremen, wenn dann mit Lavera Soft, reicht mir aus

    Deo: mein HG, der Alverde Mineral Deobalsam wurde leider ausgelistet, super verläßlich auch bei 38 Grad und ich schwitze wirklich viel, zweiter Sommerkandidat ist Eubiona Deoroller Sport mit Rosmarin, hat aber schon einen intensiven Geruch nach Rosmarin, muß man mögen, sonstige Alternative das neue Aktiv Deo von Speick, hat aber auch Eigenduft, der sich mit Parfüm beissen könnte

    Füße: mein einzigster HG, den man zum Glück noch kaufen kann, ist der Alva Hornhautbalsam, zieht seit 9 Jahren jeden Sommer bei mir ein und mir kommt nichts Anderes auf die Füße

    Haare: da bin ich sehr minimalistisch, ich verwende schon seit Jahren so gut wie keine Stylingprodukte mehr, bewährt hat sich Eubiona Vital-Pflege Shampoo mit Brennnessel und Granatapfel und seit kurzem meine Haarpflegebürste von Kostkamm, I love „her“ sooo much… 🙂 und meine Kopfhaut mag sie auch besonders gern

    Zahnpflege: Neobio Zahncreme Salbei-Minze, CMD Teebaumöl Zahncreme oder Terra Natura Bio Dent mit grüner Heilerde

    Lippenpflege: Weleda Everon, wenn es ein wirklich kalter Winter ist

    Was ich noch dringend suche, ist eine gute Nagelpflege bei stark eingerissener Nagelhaut, hat jemand einen guten Tipp? Gefloppt haben die Weleda-Hand -und Nagelcremes, sämtliche Glyzerin-Irgendetwas-Gemische bei den Handelsmarken, Logona Nagelpflege, Melvita Nagelöl, Eubiona Hand- und Nagelcreme, obwohl ich den Geruch sehr mag, wahrscheinlich sollte ich mich an der MG Nagelpflege probieren, oder?

    Sicher habe ich noch ein, zwei Produkte vergessen zu erwähnen, aber das ist erst einmal der jetzige Stand 2014… Liebe Grüße

  • Margit sagt:

    Das ist ein tolles Posting und ein schöner Einstieg in die Naturkosmetik.
    Ich hatte auch lange kein Deo aus dem Naturkosmetikbereich gefunden,
    durch Zufall bin ich auf das Ur-Deo gestoßen, es enthält wenige Inhaltsstoffe
    und wirkt basisch. Ur-Deo gibt es in der Apotheke und ist frei von Aluminiumsalzen.
    Es hält auch während des Sports.

    Die Heilerdehandcreme ist wirklich toll, meiner Mutter hat sie bei rissigen Händen sehr gut geholfen. Mich würde interessieren, ob es Qualitätsunterschiede bei den Rosenhydrolaten gibt. Es gibt ja viele Anbieter von Rosenhydrolat in Bioqualität, welches ist das beste?

    Liebe Grüße

    Margit

    • beautyjagd sagt:

      Das Ur Deo kannte ich noch nicht – wenn ich es richtig verstehe, ist da ja auch Natron enthalten, wirkt also ähnlich wie die Deocremes von Wolkenseifen etc.
      Und welches Rosenhydrolat die beste Qualität hat, das finde ich sehr schwierig zu beantworten. Das kommt ja nict nur auf die Rosensorte an, aus der das Destillat hergestellt wird, sondern auch auf den Prozess der Herstellung, also wieviel ätherisches Öl noch enthalten ist. Manche Hersteller konservieren es mit etwas Alkohol, andere mit Säuren, wieder andere gar nicht. Ich mag das von Apeiron gern, aber hatte auch schon ein schönes von Maienfelser und auch Melvita oder Lakshmi.

      • Margit sagt:

        Vielen Dank für die Erklärung mit den Rosenhydrolaten. Apeiron kannte ich noch garnicht, dass werde ich auf jeden Fall probieren und Lakshmi schaue ich mir auch an. Maienfelser kenne ich, diese sind sehr schön.

        Das Urdeo enthält folgende Zutaten:
        Urbase® I Basic Basenpulver
        Trinkalkohol (statt Konservierungsmittel, ist milder als vergällter Alkohol)
        Wasser
        Cellulose
        Glycerin (pflanzlich)
        Aloe Barbadensis

        Natron wirkt auch basisch, dieses Deo ist ein Deoroller, finde ich immer praktisch für unterwegs.

        Der Blog ist wirklich toll, ich habe heute noch mehr gelesen. Die Berichte von den Messen sind richtig ausführlich und man hat das Gefühl, dass man auch dort war. Ein großes Kompliment für die Beschreibungen.

        Viele Grüße
        Margit

      • beautyjagd sagt:

        Oh danke, das freut mich sehr 🙂
        Da ich Deoroller eigentlich auch lieber als Cremes mag, werde ich mir es mal ansehen! Danke für den Tipp.