Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik

MondDuo Lidschatten GeheimnisTrägerin von marie w.

marie-w.-lidschatten-mondduo

Vor knapp zwei Wochen habe ich entdeckt, dass marie w. ihr Sortiment erweitert hat: Die deutsche Nischenmarke aus Essen bietet nun auch gebackene Lidschatten an. MondDuo Lidschatten heißen sie und sind in fünf Farbvariationen erhältlich.

Produkte von marie w. ziehen mich magisch an, seitdem ich die Wimperntusche für mich entdeckt habe. Diese gehört für mich momentan zu den besten Mascaras, die es aus dem Bereich Naturkosmetik gibt.

Natürlich spielt auch das hübsche schwarze Kätzchen auf der Verpackung eine Rolle, das den Produkten von marie w. eine persönliche Note verleiht. Aber abgesehen von der Katze: Ich habe den Eindruck, dass Gründerin Marie Wissler ihre Produkte mit großer Sorgfalt entwickelt. Die Inhaltsstoffe, das Konzept der Marke und auch die Gestaltung der Verpackung wirken auf mich sehr stimmig.

Es war für mich also keine Frage, dass ich unbedingt eines der neuen Lidschatten-Duos ausprobieren wollte und entschied mich ohne Umschweife für das MondDuo 02 mit dem Namen GeheimnisTrägerin. Vielleicht bin ich ja eine 😉 . Die anderen vier Nuancen sind in Blau-Weiß (JeansTrägerin), Silber-Schwarz (UnArtig), Beige-Gold (KöniginnenStaub) und Orange-Apricot (SonnenKind) gehalten.

Verpackt ist der Lidschatten in einem festen Umkarton, der einen hochwertigen Eindruck vermittelt. Die weiße Dose aus Kunststoff besitzt einen geschwungenen Klappdeckel, der auf die Wölbung des gebackenen (nicht gepressten) Lidschattens verweist.

marie-w-geheimnistraegerin

Von marie w. wird die Farbe der GeheimnisTrägerin als eine Mischung aus Taupe, Braun, Grau und Silber beschrieben, sie soll kühl und edel wirken. Auf meinem Foto kommt der Lidschatten etwas zu kräftig heraus, so dunkel ist der Ton nicht.

Auf dem Swatch habe ich die Farben des Duos besser eingefangen: Die dunklere Farbe des Duos würde ich als einen hellen kühlen Graubraun-Ton beschreiben, dessen Finish durch feinste Partikel silbrig schimmernd ausfällt. Der helle Ton des Duos schimmert ebenfalls kräftig, das gebrochene Weiß ist aber durchaus gut pigmentiert.

swatch-marie-w.-geheimnistraegerin

Im Vergleich zum MondDuo von marie w. ist der Lidschatten Wisdom von Kjaer Weis deutlich dunkler getönt. Ein etwas stärkeres Grau mit einem Hauch Goldschimmer besitzt auch der Mono Eyeshadow 01 Taupe von Logona. Stärker in Richtung Bronze schimmert Tawney von Zuii. Shimmery Taupe von Alverde weist einen leichten metallischen Bronze-Schimmer mit Pink-Anteil auf. Ein Stück dunkler ist dann wieder mein Exemplar des Lidschattens Rocks and Sand von Alverde, das den Abschluss der Reihe bildet. Nicht geswatcht habe ich Lucky Sky von Benecos, ein helles Grau mit mattem Finish.

Die Textur des gebackenen Lidschattens ist sehr geschmeidig, die Schimmerpartikel sind ultrafein und reflektieren das Licht in alle Richtungen – deswegen wirkt der Lidschatten aufgetragen dann auch heller als in der Dose.

In der Produktbroschüre von marie w. wird empfohlen, die dunklere Seite des MondDuos flächig auf dem gesamten Lid aufzutragen. Die hellere Farbe kommt unter dem Brauenbogen und im Augeninnenwinkel zum Einsatz.

Für mich hätte der Taupe-Ton etwas dunkler und ein bisschen weniger schimmernd ausfallen können, da ich hellere Farben auf meinen Lidern nicht so gern trage. Der weiße Teil des Lidschatten-Duos eignet sich ausgezeichnet für den aufhellenden Tupfer im Augeninnenwinkel oder unter dem Brauenbogen.

Mit der Haltbarkeit bin ich sehr zufrieden, auch ohne Basis hält der Lidschatten über Stunden und rutscht kaum in die Lidfalte (das passiert bei mir erst etwa nach fünf bis sechs Stunden).

Der vegane Lidschatten basiert auf Glimmer, Wiesenschaumkrautöl, verarbeiteten pflanzlichen Ölen, einem Tonmineral sowie Kieselsäure. Der Konservierungsstoff Caprylyl Glycol ist nicht zertifizierbar.

inhaltsstoffe-duo-lidschatten

Ein MondDuo von marie w. enthalt 1,5 gr und kostet stolze 39 EUR. Ich habe die GeheimnisTrägerin bei der Naturdrogerie gekauft, erhältlich sind Produkte von marie w. in ausgewählten Biokosmetik-Geschäften (z.B. Just Nature in Köln oder in einigen Drogeriemarkt Müller Naturshops) sowie online, z.B. bei marie w. im firmeneigenen Shop.

Mein Fazit: Mit den MondDuo Lidschatten setzt marie w. ihre luxuriöse Linie konsequent fort. Die Gestaltung der Verpackung sowie die geschmeidige Textur der Lidschatten sind hochwertig. Wäre die Nuance GeheimnisTrägerin ein wenig dunkler ausgefallen, wäre sie wahrscheinlich zu einem meiner Alltags-Favoriten geworden. Für schimmernde Katzenaugen in hellen Mondnächten 😉 .

Habt ihr die neuen Lidschatten-Duos von marie w. schon gesehen? Wie findet ihr sie? Welches der Duos interessiert euch? Mögt ihr helle bzw. schimmernde Lidschatten auf den Lidern?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 20.7.2012
Grüße aus Leipzig und Berlin
Grüner Liebling: Avocadoöl

Comments are disabled.

76 thoughts on “MondDuo Lidschatten GeheimnisTrägerin von marie w.
  • Mexicolita sagt:

    Hehe, das war ja klar, dass die Geheimnisträgerin hervorragend in dein Beuteschema passt. ,)
    Ich finde die Umsetzung und das süße, aber auch schicke Design des marie w. Lidschatten echt zum Verlieben.
    Jedoch kann ich dir in Sachen dunkle Lidschatten, die schimmern nur zuzustimmen. Generell mag ich es auch viel lieber, wenn die dunkleren Töne an meinem Lid schön matt und satt sind, hellere Töne dürfen bei mir ganz gern ein bisschen schimmern, sollten dann aber für meinen Geschmack auch schön fein pigmentiert sein.

    Liebstn Gruß
    Mexi
    Mexicolita kürzlich veröffentlicht..[Routine:] Ich wasche mein Gesicht mit SeifeMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      bei Lidschatten in Taupe bin ich quasi machtlos 😉 Mir gefallen etwas dunklere Farben auf meinen Lidern auch besser – vielleicht ist es auch Gewohnheit.

  • Kat sagt:

    Guten morgen Julie,

    ich war am WE bei Müller, aber da hatten sie die Lidschatten leider (noch?) nicht. Ich finde die Farben zwar sehr schön, aber ohne sie vor Ort ausprobiert zu haben würde ich nicht das Geld dafür ausgeben. Sonnekind sieht sehr schön aus und Köninginnenstaub erinnert mich an meine Bare Minerals „The Top Shelf“. Ich hätte gerne noch einen Swatch gesehen wie die Farbe mit deinen Augen kombiniert, den für mich peröhnlich macht es einen grössen Unterschied ob eine Farbe warm (goldig) oder kalt (silbrig) ist.

    ich wünsche dir einen schönen Tag.

    LG

    • Ich würde behaupten, dass der Ton weder warm noch kalt ist. Aber das muss man wohl wirklich mal „live“ sehen. Mit meinen blauen Augen harmonieren die beiden Farbtöne jedenfalls sehr gut und ich trage doch tatsächlich wieder häufiger selbst Lidschatten. 🙂

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • Kat sagt:

        Vielen Dank für deine Antwort,

        Ich habe grün-braune Augen und ich mag Lidschatten die bei mir das grün betonen. Als Brillenträgerin mag ich übrigens auch Schimmer gerne, den das „macht wach“. 😀

        Mainz ist leider ein wenig weit weg von mir, ansonsten wäre ich gerne zum „anproben“ vorbei gekommen.

        Liebe Grüsse,

        Kat

    • beautyjagd sagt:

      Für mich ist die Farbe eher kühl, wahrscheinlich wegen des silbrigen Schimmers, die Farbe selbst ist relativ neutral. Und sicherlich kommen die Lidschatten noch zu Müller, wenn die anderen Produkte von marie w. dort im Sortiment sind. Ich bin auch schon sehr gespannt, mir die anderen Farben in echt anzusehen (muss allerdings erst mal einen Laden auftun, in dem marie w geführt wird)!

  • Ela sagt:

    Auf die Lidschatten von marie w. bin ich sehr neugierig und habe mit spannung Deinen angekündigten Artikel dazu erwartet :). Ich mag den Matt & Makelos-Puder und auch die Wimperntusche sehr gerne und verwende sie fast täglich. Meine Müller-Filiale führt zwar marie w., hat aber keine Lidschatten. Die Verkäuferin in der Naturkosmetik-Ecke wusste noch nicht einmal, dass es auch Lidschatten von marie w. gibt. GeheimnisTrägerin war auch mein Favorit ursprünglich gewesen aber wenn ich den Swatch jetzt sehe, ist er doch nicht so meins. Momentan schwanke ich zwischen KönniginnenStau und SonnenKind. Helle bzw. schimmernde Farben auf den Lidern mag ich (je nach Stimmung) ganz gerne.

    • beautyjagd sagt:

      Die Verkäuferinnen wissen ja manchmal nicht so gut Bescheid über Neuheiten, ich würde ja mal stark annehmen, dass die Lidschatten schon noch kommen.

  • Oh, wow, was für schöne Farben! Danke für die tolle Review und vor allem, für Deine genialen Swatches 🙂

    Der Lidschatten von marie w. klingt total gut. (Die Mascara steht übrigens auch auf meinem Wunschzettel ;-)) Die Verpackung mit dem Kätzchen ist total süß, insgesamt macht es einen wertigen Eindruck. Aber, boah, 39 Euro? Das ist viel. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich noch keine NK- Lidschatten besitze. Benutze sie viel zu selten (selten heißt bei mir, ich habe dieses Jahr erst einmal Lidschatten getragen), deswegen würde ich dafür wohl vorerst nicht so viel Geld ausgeben.

    Liebe Grüße
    KleinesGehopse kürzlich veröffentlicht..Dr. Hauschka Illuminating Powder [Erster Eindruck]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Bei mir wechselt sich das ja immer mal wieder ab: Den Sommer über habe ich wenig Lidschatten getragen, nun trage ich fast wieder täglich Farbe auf den Lidern 🙂

  • beautyjungle sagt:

    Wirklich stolzer Preis. Wäre für mich dann ein Geschenk an mich, auf das ich eventuell sogar spare. Zwar ist der Betrag an sich nicht utopisch, aber für einen kleinen Lidschatten ist das eine Menge.

    Die Pigmentierung finde ich sehr gut anhand von deinem Swatch, auch wenn mich die Töne nicht direkt ansprechen, vor allem klingt die Qualität gut!

    Danke fürs vorstellen!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Wenn die Beere mit der Schoki: Burt’s Bees Revitalizing Lip Balm Blueberry&Dark Chocolate* [Review]My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe den Lidschatten auch als Geschenk an mich betrachtet – und hatte dazu noch die gute Ausrede, dass ich den Lidschatten unbedingt auf dem Blog vorstellen wollte 😉

  • Ani sagt:

    Ich durfte die Lidschatten bereits intensiv kennenlernen und bin begeistert von der puren Qualität und ebenso von Haltbarkeit und Einsatzmöglichkeiten. Ich selber bin stolze Besitzer- und Anwenderin der Geheimnisträgerin sowie der Variante Sonnenkind. Ersteren trage ich – mit einem Lidstrich mit der rabenschwarzen Wimperntusche und dem tollen Eyeliner Pinsel – so auf, dass er das Auge strahlen lässt. Den hellen Ton in den Augeninnenwinkel und ab Mitte Braue ziehe ich in schmal unter derselben entlang. Den taupe-farbenen Ton setze ich auf die restliche zu schattierenden Fläche und verwische ihn leicht. Dann nehme ich dass Sonnenkind und setze einen Tupfer des rötlich braunen Tons unter die Augenbrauenmitte. Das lässt das blaue Auge strahlen. Dazu schnappe ich mir den gleichen Farbton und tupfe ihn auf die, mit Sheabutter (egal welcher Marke) vorbereiteten Lippen. Super! Ich bin echt begeistert! Danke für den Bericht und liebe Grüße von Ani

    • Wow! Das ist ja das Fortgeschrittenen-Programm. 🙂
      SonnenKind eignet sich übrigens auch sehr gut als Rouge.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Die Kombi mit dem Sonnenkind stelle ich mir auch sehr schön vor! Seitdem ich Brownie von Zuii (ein Rostton) auf die Lider gepinselt bekommen habe, stehe ich Orangetönen nicht mehr ablehnend gegenüber 🙂

  • Ranunkel sagt:

    Auf den Bericht und deinen Eindruck war ich sehr gespannt. Ich hatte ja schonmal berichtet, dass ich den Lidschatten in meinem Biomarkt kurz nach Erscheinen getestet habe und da ich Taupetöne ebenfalls liebe, habe ich Geheimnistägerin ausprobiert. Mir ist der Tsupeton auch zu hell und zu silbrig und weißen Lidschatten mag ich generell nicht gerne . Ich finde aber die Konsistenz und Anwendungsqualität auch super. Tawney von Zuii habe ich auch und liebe ihn sehr. Den Logona Mono muss ich mir näher anschauen, den finde ich auch toll im Swatch. Leider sind die Alverde LE’s ja nicht mehr erhältlich. Der Solo 04 von Dr. Hauschka ist wunderschön aber er hält bei mir gar nicht gut und verabschiedet sich trotz Alverdeprimer ziemlich schnell, seufz.

    • Lidschatten hält bei mir normalerweise auch nicht sonderlich lange – die Ausnahme ist Marie W. Als Primer kannst Du aber unter anderem mal den Marie W oder den Living Nature Concealer ausprobieren. Damit haben meine Kundinnen sehr gute Erfahrungen gemacht. Und ich selbst verwende auch den Marie W Concealer unter dem Lidschatten.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Solo 04 von Hauschka ist ja quasi mein Klassiker, im Moment wurde er allerdings ein bisschen von Magnetic von RMS und den Lidschatten von Zuii verdrängt. Zusammen mit einem der dunkleren Taupe-Töne aus meiner Sammlung gefällt mir die hellere Geheimnisträgerin sehr gut.

  • Annamo sagt:

    Oh, super, der ersehnte Post zu den Marie W. Lidschatten ist da! Ich hab mir die Farben online bei der Naturdrogerie schon angesehen; außer der Geheimnisträgerin fällt keine der anderen Kombis in mein farbliches Beuteschema. Und jetzt, wo ich den Swatch sehe und deine Beschreibung lese, denke ich, dass mir die Geheimnisträgerin zu viel schimmern würde. Bei meiner unruhigen Haut mit Hang zu Glanz sieht das meist nicht lange (wenn überhaupt) schön aus. Das Katzendesign der Marie W. Sachen finde ich anbetungswürdig; könnte mein Stubentiger sein 😉
    Ich werd mich demnächst mal um eine Probe vom rms beauty magnetic kümmern; trotz der oft beschrieben, eher unterdurchschnittlichen Haltbarkeit interessiert mich die Farbe sehr!
    Vielen Dank für den tollen Post!

    • beautyjagd sagt:

      Magnetic ist im Gegensatz zur Geheimnisträgerin deutlich dunkler und auffälliger auf meinen Lidern (und schimmert ja auch, aber hat eben die kräftigere Grundfarbe).

  • ida* sagt:

    Oh oh, nach deinem Post wandert der Lidschatten umgehend auf meine Weihnachtswunschliste… Ich dachte, der Ton wäre zu dunkel für mich, aber wenn er aufgetragen heller ausfällt und so schön zart schimmert wie auf dem Bild, finde ich das super. 😀

    Bei den Swatches habe ich Wisdom erspäht – hat der nun etwa doch bei dir ein neues Zuhause gefunden? 😉

    Liebe Grüße,
    Ida

    • beautyjagd sagt:

      Jajajaja, Du hast es gleich entdeckt – Wisdom wird sicher auch noch auf dem Blog gezeigt 🙂

  • Ginni sagt:

    Farblich gefällt mir dieses Duo ja echt gut, wären auch genau „meine“ Farben. Aber ich habe mittlerweile aufgehört, Geld (vor allem so viel) in Lidschatten zu investieren – ich benutze Lidschatten einfach _nie_!!
    Ginni kürzlich veröffentlicht..Booklove: ALL ABOUT YOGAMy Profile

  • Sonny sagt:

    Danke für die Vorstellung des Lidschattens, darauf habe ich gewartet! Seit seinem Erscheinen interessierte mich GeheimnisTrägerin sehr, nun weiss ich allerdings trozdem nicht, ob er irgendwann mal mitbestellt wird oder nicht. Einerseits schreckt mich das eher Silberne extrem Glänzende schon ab, andererseits reizt mich der Hang zum Taupe und das Weiss. Evt. kaufe ich mir stattdessen Tawney von Zuii, der Ton gefällt mir extrem unter deinen Swatches, zudem ist Zuii in der Schweiz online erhältlich.

    Übrigens ist auch die von dir angekündigte neue Palette von Zuii im Webshop aufgeführt, die Farben darauf sind: Black Diamond (Schwarz), Slate (Grau), Vanilla Frost (Beige), Rose Mist (Rosa) und Fudge (Braun). Leider aber kostet sie stolze Fr. 86.– !!
    Naja, wenn man die LS einzeln kaufen würde, käme man teurer..aber diese Farben sind nicht alle in meinem Beuteschema, deshalb würde sich ein Kauf wohl trotzdem nicht lohnen.

    • beautyjagd sagt:

      Es soll doch drei verschiedene Paletten von Zuii geben, wenn ich es richtig im Kopf habe – eine davon hat mir von den Bildern her gut gefallen. Und Tawney ist ein phantastischer Ton, für mich mittlerweile ein Must have von Zuii.

      • Sonny sagt:

        Oh, dass es gleich 3 sein sollen hatte ich nicht mehr im Kopf und in dem Onlineshop ist nur eine aufgeführt…werde das mal beobachten. 😉 Und Tawney wird bald bestellt, die Zuii-Lidschatten überzeugten mich nämlich bisher sehr!

      • Sonny sagt:

        Kennst du eigentlich schon die Pinsel von ZUII? Sehen sehr interessant aus. 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Die kenne ich noch nicht, habe ich nur auf Bildern gesehen! Ich möchte sie mal befühlen 🙂

  • Liebe Julie: eine toller Bericht und vielen lieben Dank für die Verlinkung!

    Da ich ja nun auch schon selbst einige Tage kräftig den Lidschatten von Marie W ausprobiere, kann ich die exzellente Haltbarkeit nur unterstreichen. Meine Lider sind sonst sehr „hungrig“ und der Lidschatten verabschiedet sich meist in unter 1 Stunde in die Lidfalte; es sei denn ich betreibe viel Aufwand.

    Bei Marie W grundiere ich nur schnell mit Concealer und dann kommen die beiden Farben ruck-zuck auf die Augen. Ohne viel Arbeit hält der Lidschatten bei mir ohne weiteres mehrere Stunden. Das hat mich selbst sehr überrascht. 🙂 Die geschmeidige Konsistenz verstärkt noch die einfache Handhabung.

    Der Taupe-Ton ist tatsächlich relativ hell. Das finde ich aber nicht schlimm, da dunkle Töne bei mir schnell nachteilig aussehen. Auf dem Swatch oben schimmert die Farbe ziemlich doll. So extrem nehme ich das am Auge aber nicht wahr.

    Der dunkelste Ton aus der ganzen Reihe ist übrigens bei UnArtig dabei. Dunkelgrau ist hier das neue Schwarz für Smokey Eyes. 😉

    Wer einen dunkleren Taupe-Ton sucht, wird bei Zuii (Tawney, Raisin) und Hauschka (04) fündig. Wobei die Haltbarkeit bei Zuii bei meinen Lidern besser ist.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Für UnArtig interessiere ich mich auch 🙂 , überhaupt muss ich die anderen Farben unbedingt mal alle zu Gesicht bekommen und swatchen.

  • Julchen sagt:

    Beide Farben und auch die allgemeine optische Aufmachung des Produktes finde ich sehr schön, ich fände es allerdings besser, wenn beide Farben zu gleichen Teilen enthalten wären. Bei dem Preis muss man natürlich erst einmal schlucken, da will ein Kauf schon wohl überlegt sein.
    Julchen kürzlich veröffentlicht..6 Monate fast ohne Zucker – ein migränefreies Update 🙂My Profile

  • anajana sagt:

    Ich habe die Lidschatten von marie w. am Samstag bei Just nature gesehen. Fand sie auch von der Konsistenz ganz schön. Auch die Farben fand ich ganz hübsch, wobei der von dir vorgestellte glaub ich schon nicht mehr dabei war (hätte mir am besten gefallen). Aber meine persönliche Schmerzgrenze für Lidschatten liegt bei 30,00 € bzw. bei 29,99 € und da muss ich schon schwer schlucken.

    Bei den Preisen ist mir gleich ganz die Lust auf marie w. vergangen und ich habe mich dann lieber an den John Masters organics-Produkten gütlich getan. Wusste gar nicht, dass Just Nature die Produkte von John Masters hat und konnte dann nicht mehr ohne rausgehen. 🙂 Wollte ja eigentlich für die Haare nur das Limesoufflé von LIM kaufen und bin dann mit dem Limesoufflé von LIM, Shampoo und Sea Mist von JMO wieder raus. *offtopicaus*

    • beautyjagd sagt:

      Mein Sea Mist von John Masters stammt auch vom Just Nature in Köln 🙂 Hach, da würde ich auch gern mal wieder hin. Und ja, die Lidschatten von maire w. sind sehr teuer, wie alle anderen Produkte auch. Ich gehe ja davon aus, dass das auch an der kleinen Auflage der Produkte liegt.

  • Birgit sagt:

    Die marie w. Lidschatten habe ich schon live bei der Naturdrogerie gesehen sowie getestet und bin hin und weg. Die Geheimnisträgerin werde ich mir zu Weihnachten schenken. Ich glaube, dann ist wirklich mal Schluß mit Lidschattenkauf jedenfalls in dieser Preisklassen. So ein kleiner Alverde geht ja immer.

    • beautyjagd sagt:

      Ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk! Ich „hoffe“ ja, dass ich nicht noch einen der LidschattenDuos brauche *lach*

  • Johanna sagt:

    Soooo schön! Ich finde 39€ auch unglaublich viel Geld für einen Lidschatten, aber wenn die wirklich so gut halten, wie die Naturdrogerie sagt, und dann ja auch noch NK ist, da könnte ich noch schwach werden.
    Ich habe ein Auge auf KöniginnenStaub, der Bronzeton macht mich irgenwie an 😉
    Allerdings bin ich ein kühler Typ, ich weiß nicht, ob die Abbildung stimmt und er nicht doch zu warm wäre…

    • beautyjagd sagt:

      39 EUR ist echt eine Hausnummer, das finde ich auch. Und KöniginnenStaub muss ich mir unbedingt auch in echt ansehen, denn wenn der Bronzeschimmer kühl bis neutral ausfällt, dann könnte er auch was für mich sein.

  • Alex sagt:

    Zunächst einmal auch von meiner Seite nachträglich die besten Glückwünsche zum Blog-Geburtstag! (In der vorigen Woche war ich unterwegs und mein Virenschutzprogramm mochte das dortige Wlan gar nicht.) Am besten gefällt mir an Deinem Blog, dass j e d e r Deiner Posts sorgfältig vorbereitet worden ist und Du auf Füllmaterial à la „aufgebrauchte Wattestäbchen“-Posts verzichtest, also i m m e r etwas mitzuteilen hast und Deine Leser „mitnimmst“. Hier habe ich -auch durch andere LeserInnen- schon viele schöne neue Dinge entdeckt. Gut für’s Aussehen, schlecht für die Finanzen ;)!
    Zu marie w. habe ich ja ein etwas zwiegespaltenes Verhältnis: Das Design spricht mich nicht besonders an und damit meine ich noch nicht einmal die Optik sondern Funktionalität: Lippenstifte zum Anspitzen, jetzt beim Lidschatten zwei Farben in einem Pfännchen. Auch die Farbauswahl (nur drei Farben beim Puder, 7 bei den Lippenstiften) ist äußerst dürftig. (Mir passt bzw. steht davon auch wirklich keine einzige). Und dann die Preise… Einerseits… andererseits: Einer Freundin habe ich den Lippenstift Rot 1-2 geschenkt und sie ist davon extrem begeistert. Selber habe ich seit der vorigen Woche die Sheabutter in Gebrauch und auch die ist wirklich toll. Und bei konventioneller High End-Kosmetik hinterfragt man ja auch nicht den „wahren“ Wert.
    Da ich lidschattentechnisch mit rms und Kjaer Weis für mindestens ein Jahr allerbestens ausgerüstet bin, freut sich mein Portmonnaie. Schimmernde Farben finde ich schon hübsch, stehen mir oft nur nicht- eine Ausnahme bildet goldfarbener Schimmer. Auf dem Foto sieht der Schimmer sehr hübsch und komplex aus und nicht nach billigem Bling-Bling.

    • beautyjagd sagt:

      Danke für deine liebevollen Worte zu meinem Blog, das lese ich natürlich liebend gern 🙂 🙂
      Ich hatte mit den Produkten von marie w. ja auch ein bisschen Anlaufschwierigkeiten – die Textur der Mineralfoundation ist schön, aber ich finde noch immer, dass sie zu wenige Farben anbietet. Richtig überzeugt hat mich dann letztlich die Mascara, und die Lippenstifte halten wunderbar (aber auch da hätte ich gern noch mehr Farbauswahl, vor allem was die Finishes angeht). Grundsätzlich finde ich es aber gut, dass marie w hochwertige (und entsprechend hochpreisige) Produkte anbietet: Denn das traut sich sonst in Deuschland ja fast keiner im Bereich Naturkosmetik.

  • Silk sagt:

    Ich selbst mag mittlerweile eher dezente, leicht schimmerde Farben. Ich bevorzuge aber lose Lidschatten; Mineral-Lidschatten, da diese einfach fast unbegrenzt haltbar sind. Lidschatten halten bei mir ewig…. Meine sind von HIRO und ich nehme schon lange nichts anderes mehr. Ich hoffe immer noch das da endlich mal matte Farben angeboten werden. Bei 39 EUR für einen Lidschatten ist meine Schmerzgrenze eindeutig überschritten, dafür gibt es zumindest für mich günstigere Alternativen, die ebenfalls toll aussehen und gut halten!!

    • beautyjagd sagt:

      Wenn man 39 EUR für einen Lidschatten ausgibt, dann zahlt man schon mehr als den reinen „Nutzwert“ – ich mag zB einfach die Nischenmarke gern (und auch die Kätzchen 😉 ).

  • Liv sagt:

    Mensch du bist ja echt schnell . Grade hab ich auf der site der naturdrogerie diese Duo’s gesehen und gleich danach bei dir die Review entdeckt. An sich mag ich das schimmernde da ich finde dass es in der NK welt noch zu wenig echt gute schimmernde lidschatten gibt (ausser mineral make-up und die von Zuii). Aber mir ist die Farbe auch etwas zu hell. ich werde wenn ich zu Weihnachten in D bin mal schauen ob ich fündig werde und swatchen kann. Vielen dank für die Review!

    Liv

    PS: sorry dass ich so selten kommentiere in letzter Zeit !!!!! ich lese immer noch seeeeehr treu mit aber bin etwas stiller geworden. Hoffentlich ändert sich das auch wieder und nehme ich mir wieder mehr zeit zum kommentieren.
    Liv kürzlich veröffentlicht..Rückblick: Ein Jahr mit Wildschweinborsten Bürste von Kost KammMy Profile

  • Sonja sagt:

    Lese hier immer wieder, dass die Lidschatten verrutschen…
    So etwas kenne ich überhaupt nicht, v. a. seitdem ich schon mehrere Jahre meine geliebten Inika Lidschatten benutze.
    Hier liebe ich die eher helleren, jedoch glitzernden Farben, wobei ich sie auch hin und wieder mit dunkleren mische.
    Die 39,00 EUR sind mir für einen Lidschatten eindeutig zu teuer und lieber spare ich die Differenz zu Inika (13,99 EUR) für – z. B. die May Lindstrom Maske 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ha, diese Anspielung sitzt 😉 🙂 Aber Du hast schon recht, jede muss eben gucken, welchen Luxus man sich so leistet 🙂
      Mit den Lidschatten von Inika meinst Du die losen Mineral Eyeshadows, oder? Ich brauche eigentlich fast immer eine Lidschattenbasis, wenn ein Lidschatten den ganzen Tag halten soll (auch bei den meisten konventionellen Lidschatten war das so). Hast Du ein Glück mit deinen Lidern!

      • Sonja sagt:

        Bei den Rückmeldungen der Maske bei Amazingy steht tatsächlich, dass diejenigen, welche sie bisher probiert haben, sie nicht mehr hergeben möchten…
        Mich hat sie wohl auch in den Bann gezogen und vielleicht gibt es sie zu Weihnachten als Geschenk 😉
        Von Inika habe ich die losen Lidschatten, da mir von den neuen, flüssigen die Farben nicht unbedingt zusagen.
        Außerdem weiß ich nicht, wie sie bei mir halten würden – bei den losen bin ich mit allem rundum zufrieden.
        Und – anscheinend habe ich wirklich Glück, denn ich mache überhaupt nichts drauf, nicht einmal z. Zt. die 6in1 Creme von Lavera.
        Vielleicht liegt es jedoch an der Zusammenstellung der INCIs bei Inika und vielleicht probierst Du mal einen aus?!

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe ja einen der Lidschatten von Inika: http://beautyjagd.de/2011/07/24/dekorative-kosmetik-von-inika/ – bei mir hält er aber nur etwa 4 Stunden, ohne in die Lidfalte zu rutschen. Du scheinst echt die perfekten Lider zu haben 🙂

      • Sonny sagt:

        Bei losen Minerallidschatten (habe welche von Chrimaluxe in Probengrösse) habe ich auch keine Haltbarkeitsprobleme, allerdings auch nur, wenn ich sie mit etwas Wasser vermischt auftrage (Pinsel anfeuchten). Dann halten diese echt bombastisch, allerdings für mich tagsüber Nichts, da auch die Leuchtkraft der LS je nach Farbe gigantisch ist. 😀

  • Noemi B. sagt:

    Hübsch sehen sie ja aus… mir persönlich gefallen JeansHeldin und SonnenKind gut, der Taupeton ist mir hier etwas zu dezent, irgendwie.
    Aber ohne sie mal in „echt“ gesehen zu haben, würde ich auch keine 39.00 dafür ausgeben wollen, das ist echt viel. Andererseits hält ein LS ja immer sehr lange.

    Danke fürs Vorstellen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Je mehr Lidschatten ich habe, umso länger halten sie natürlich 😉 Ich muss aber sagen, dass in Magnetic von RMS schon eine regelrechte Kuhle entstanden ist, ich trage ihn so oft.

  • Waldfee sagt:

    Ich lese hier auch mehrmals am Tag mit, kommentiere aber seltener. Ich möchte mir wieder mehr Zeit dafür nehmen.
    Lidschatten benutze ich gar nicht, der macht mich alt. Habe auch wenig Gelegenheit dazu. Im Krankenhaus auf der Intensivstation ist es zu warm. Ich trage nur Mascara und Lipgloss.

    • beautyjagd sagt:

      Lipglosse verwende ich gerade kaum mehr – aber bestimmt kommt auch mal wieder eine Lipgloss-Phase! In der kommenden Frühjahrskollektion von Dr Hauschka ist ein schönes Exemplar dabei, nur schon mal so vorab 🙂

  • Rita sagt:

    Sehen sehr schön aus, die Farben, aber kaufen würde ich die Lidschatten nicht, da ich schon seit Ewigkeiten nur Kajal/Eyeliner (von Lakshmi und Korres) und Mascara verwende; Lidschatten ist mir zu unpraktisch, morgen muss es fix gehen.. Der Preis scheint mir spontan recht hoch – eine Frage rein aus Unwissen: wie lassen sich die 39€ (annähernd) rechtfertigen? Material? Aufwändige Herstellung? Von KK ist man sich ja einiges gewohnt, aber zahlreiche NK-Marken wollen doch auch mit Blick auf die Preise glaubwürdiger sein?

    • Ob man den Preis zahlen möchte, überlasse ich jedem selbst. Mich haben die Produkte überzeugt, da Anwendbarkeit, Haltbarkeit und Qualität einfach top sind. Und verglichen mit so manchem KK-Lidschatten ist das MondDuo geradezu günstig. Oder anders herum ausgedrückt: es gibt Lidschatten (egal ob KK oder NK), bei dem das Preis-/Leistungsverhältnis deutlich schlechter ist (unabhängig wie hoch der Preis tatsächlich ist).

      Wenn man außerhalb der reinen Produktqualität noch nach einem Grund für den Preis suchen möchte, dann wird man auf jeden Fall im aufwändigen Herstellungsprozess fündig. Es sind sehr viele manuelle Schritte notwendig (Details stehen übrigens auch im Text bei den MondDuos) und die produzierte Menge ist sicher in einer anderen Größenordnung als solche Lidschatten die maschinell produziert werden.

      Ein kleines Detail zum Produkt, das mich persönlich besonders erstaunt und gefreut hat: die Lidschatten sind auf einer Tonscherbe aufgebracht, die von einer kleinen Manufaktur in Italien hergestellt werden. Ich mag solche „Kleinigkeiten“. 🙂

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • Sonny sagt:

        Liebe Naturdrogerie

        Konntest du schon ausfindig machen, ob der Inhaltsstoff „Caprilyl Glycol“ aus natürlicher Herkunft stammt?

        Danke vielmals! 🙂

        Liebe Grüsse

      • beautyjagd sagt:

        Soweit ich weiß, ist Caprylol Glycol synthetischer Herkunft/Herstellung. Der Stoff wird jedoch bei Rita Stiens oder dem Portal Kosmetikanalyse neutral bis gut bewertet.

      • Wir haben bei Marie W deswegen schon angefragt und warten noch auf die Antwort. Ich kann sie dann gerne hier veröffentlichen.

        Meines Wissens kann Caprilyl Glycol aus verschiedenen (auch natürlichen) Ölen hergestellt werden. Aber ich warte noch auf fundierte Infos, die so nun mal nur der Hersteller geben kann.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Sooooo – endlich habe ich eine fundierte Antwort zum Caprylyl Glycol. Laut Marie W wird der Stoff aus Kokosöl hergestellt (umgeht also auch gleich die Palmöl-Problematik). Anscheinend wäre dieser Inhaltsstoff in dieser Form sogar Natrue-zertifizierbar. Ich bin mir diesbezüglich zwar immer noch unsicher, gebe aber einfach mal die Info so weiter.

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Das Caprylyl hat mich schon darauf gebracht, dass es sich um ein verarbeitetes pflanzliches Öl als Ausgangsstoff handeln könnte. Aber ob Caprylyl Glycol von Natrue abgesegnet wird, das weiß ich auch nicht. Auf meiner Liste, die ich von Natrue habe, ist der Stoff jedenfalls nicht drauf – aber das ändert sich ja auch immer wieder. Danke für die Nachfrage !

    • beautyjagd sagt:

      Neben der Qualität spielt mit Sicherheit bei marie w. auch eine Rolle, dass sie Rohstoffe und auch Verpackungen in viel kleineren Mengen als zB Hauschka oder gar Alverde einkaufen kann. Und das schlägt sich enorm in den Preisen nieder. Dazu kommt, dass es was anderes ist, wenn man eine Rezeptur neu entwickelt oder aber eine schon vom Lohnhersteller bereitgestellte Formulierung nimmt. Deswegen finde ich die Preise von marie w. zwar teuer, aber nicht absurd.

      • Rita sagt:

        Ah, danke für Eure Infos.. Das Argument mit der kleinen Stückzahl, die produziert wird, den Einkaufspreisen und der eigenen Rezeptur leuchtet mir völlig ein (die Tonscherbe als Träger finde ich übrigens auch sehr charmant und würde ich auch honorieren). Dass die Herstellung aufwändig sein dürfte, kann ich mir irgendwie vorstellen, auch wenn ich, liebe Beate aka Naturdrogerie, die einzelnen Schritte im Post nicht wirklich ausmachen kann (gebacken statt gepresst? geschmeidige Textur? ultrafeine Schimmerpartikel?), will jetzt aber auch nicht mehr endlos darauf herumreiten.. ;o) Wenn ich mir noch eine letzte Frage zum Thema Lidschatten erlauben darf, rein aus Neugier: Was ist denn der Unterschied zwischen „gepresst“ und „gebacken“? Habe diese Unterscheidung auch schon in anderen Beiträgen von Julie gelesen, kann mir darauf aber keinen Reim machen..

      • Von wegen „herumreiten“: ich habe mich einfach nur unpräzise ausgedrückt. Ich bezog mich auf den Text in unserem Shop bzw. auf der Marie W Homepage. Dort steht der Herstellungsprozess beschrieben und was „gebacken“ bedeutet.

        Ich zitiere mal:
        „Die Herstellung der marie w. Mond-Duos ähnelt dem Kekse backen: Die Rohmasse mit den Farbpigmenten und Pflanzenölen wird von Hand auf kleine Terracottaböden platziert. Auf Blechen werden diese Rohlinge dann im Ofen gebacken. Nach dem Abkühlen werden die Oberflächen von Hand geglättet. So ist jedes einzelne Mond-Duo ein Unikat.“

        Zu beachten ist aber, dass nicht bei jedem gebackenen Puder/Lidschatten so viel Handarbeit im Spiel ist. Es gibt auch maschinell gebackene Produkte (eben genau wie beim Keksebacken 😉 ).

        Gepresste Puder werden völlig anders hergestellt und benötigen in der Regel ein Bindemittel. Meistens wird daher Talkum verwendet; bei Zuii bilden hingegen Bio-Blüten die Grundlage und ermöglichen eine Pressung ohne Bindemittel.

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Rita sagt:

        Mmh, die Kekse-Analogie gefällt mir sehr, danke fürs Schmackhaftmachen! Bevor ich noch in Versuchung komme, hüpfe ich besser husch-husch ins Körbchen! 🙂

  • Annett sagt:

    Trotz der relativ hellen Farbe sieht der Lidschatten auf dem Swatch sehr schön aus – seufz! Aber irgendwie ist meine Schmerzgrenze bei mehr als 30 Euro überschritten. Auch wenn ich es völlig okay finde, dass es NK-Produkte im oberen Preissegment gibt. Wahrscheinlich würde ich eher bei einem der Lippenstifte schwach werden…

    Ich bin ja auch Fan vom Hauschka 04 – wobei ich bestätigen kann, dass er nicht besonderes lange auf den Lidern hält… leider, denn die Farbe finde ich wunderbar. Und an Magnetic von rms traue ich mich nicht so recht ran, nachdem ich schon öfters gelesen habe, dass der auch schnell in die Lidfalte rutschen soll.

    • Wenn Hauschka 04 Dein Favorit ist, dann sind Zuii Tawney und Raisin einen Blick wert. Diese halten (bei mir) länger auf den Lidern. Wobei der Marie W Lidschatten in dieser Disziplin bisher ungeschlagen ist.

      Die Hauschka Lidschatten bekommt man auch haltbarer. Aber man muss schon etwas Aufwand hineinstecken.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • Annett sagt:

        Oh, danke für den Tipp, dann werde ich mir die beiden Zuii Lidschatten mal ansehen. (Und natürlich wäre die bessere Haltbarkeit auch ein echtes Argument für den Marie W… hmmm)

        Wie würde denn der von Dir empfohlene Aufwand für die Haltbarmachung aussehen? Ich habe ja auch schon rumprobiert.
        Concealer darunter: hilft nur ein kleines bisschen, wobei ich den von Dir empfohlenen Living Nature Concealer nicht besitze.
        Cremelidschatten: je nach Produkt unterschiedliche Wirkung – der Stift von Sante funktioniert bei mir gar nicht. Aber wirklich sehr gut finde ich den von Terra Naturi. Leider gibt es ihn nur in kräftigen Farben (lila und braun), das kann zwar auch schöne Effekte ergeben, aber wenn man einfach nur die Originalfarbe des Lidschattens möchte, ist das auch nicht die richtige Lösung…

      • Der Living Nature Concealer funktioniert bei einigen sehr gut als Base. Daher empfehle ich diesen so gerne. Man kann ihn mit dem losen Hauschka-Puder noch verdichten, um eine „festere“ Grundlage zu erhalten.

        Über das AMU kann man auch noch mal Puder geben. Als Finish sprüht man ein Tonikum oder Blütenwasser über das gesamte Make-up und natürlich auch die Augenlider. Das sorgt auch noch für eine längere Haltbarkeit; besonder im Zusammenspiel mit einem Puder.

        Ich finde das recht aufwändig und es kann bei einzelnen Leuten trotzdem nur leichte Verbesserungen bringen. Daher meine Begeisterung für den Marie W Lidschatten: Marie W Concealer, die beiden Farben aus dem Duo – fertig – hält. Ich probiere aber bei Gelegenheit noch mal, ob der Marie W Concealer vielleicht auch für die Zuii Eyeshadows eine gute Base ist.

        Cremelidschatten (wie den leicht zweckentfremdeten Cremeeyliner von Lakshmi) mag ich übrigens sehr gerne. Aber den bekomme ich gar nicht „fest“ und die Farben werden von meinen Lidern innerhalb kürzester Zeit „aufgegessen“.

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Annett sagt:

        Vielen Dank, liebe Naturdrogerie, für die Tipps! Ich werde auf jeden Fall mal das zusätzliche lose Puder und das Einsprühen mit Blütenwasser ausprobieren.
        Und für Weihnachten könnte ich mir ja dann vielleicht doch den Marie W. auf die Wunschliste setzen 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Magnetic von RMS rutscht schon etwas in die Lidfalte, aber die Farbe ist der Knaller. Hätte ja nicht gedacht, dass ich einen „creasenden“ Lidschatten so gern haben würde *lach* Er fällt aber schon dunkler aus als der Taupeton von marie w. und ist entsprechend auffälliger.

  • Erbse sagt:

    Gefällt mir sehr gut und ist absolut mein Beuteschema. 🙂 Danke fürs Zeigen! Ich packe den gleich mal auf meine Wunschliste.

    LG

  • […] die Lidschatten. Wie die Farben im Vergleich zu anderen Lidschatten aussehen, könnt ihr auf in diesem und diesem Beitrag auf Beautyjagd […]