Branche Naturkosmetik

Das 1. NaturkosmetikCamp rückt näher (+Verlosung!)

 naturkosmetik-camp-1-2014

Anfang des Jahres habe ich in diesem Post davon berichtet, dass vom 27.6. bis 29.6.2014 das erste NaturkosmetikCamp in Tirol stattfindet. Es ist gar nicht mehr so lange hin! Ich bin sehr gespannt, wie das BarCamp, das ich als eine Mischung aus Fachveranstaltung, Ideenworkshop und Networking-Event beschreiben würde, ablaufen wird.

Was sich seit meiner Ankündigung im Januar getan hat? Als Medienpartnerin des NaturkosmetikCamps möchte ich an dieser Stelle ein kurzes Update geben. Die nach Kontingenten eingeteilte Teilnehmerliste ist fast voll, und ich finde sie vielversprechend. Veranstalter Wolfgang Falkner rät, sich bei Bedarf auf die Warteliste setzen zu lassen – erfahrungsgemäß wird kurzfristig doch immer noch mal ein Platz frei. Übrigens gibt es auch noch einen Platz für eine engagierte Naturkosmetik-Konsumentin!

Mittlerweile wurden bereits einige Themenvorschläge für Sessions eingereicht, ob sie abgehalten werden, wird demokratisch vor Ort entschieden. Sie berühren Aspekte der Rohstoffentwicklung, Kommunikation, des Handels und gehen bis hin zur Frage, wie günstig Naturkosmetik sein kann/darf/soll. Auch ich habe einen Vorschlag für eine Session eingereicht und würde gern anhand von zwei Trends diskutieren, wohin sich der Naturkosmetikmarkt entwickelt. Hoffentlich finden die für mich interessantesten Sessions nicht parallel statt, denn ich kann mich ja nicht teilen 😉 . Übrigens bietet Uwe von der Naturdrogerie ebenfalls eine Session an und thematisiert, wie lokaler Einzelhandel und ein Internet-Shop zusammenpassen.

Auf die Keynote-Sprecherin Dr. Rebekka Reinhard freue ich mich sehr: Die Philosophin wird Schönheitsideale zur Debatte stellen. Auch in dieser Hinsicht könnte die Naturkosmetikbranche meiner Meinung nach neue und dringend benötigte gesellschaftliche Impulse geben.

Wolfgang-Falkner-NK-Camp

Wolfgang Falkner aus Salzburg ist der Veranstalter des NaturkosmetikCamps und hat zurzeit schon alle Hände voll zu tun. Dazwischen habe ich ihm in einem Interview noch ein paar Fragen gestellt:

Beautyjagd: Wie bist Du darauf gekommen, ein NaturkosmetikCamp zu veranstalten?

Wolfgang Falkner: Ich wurde vor ca. 1,5 Jahren von Elfriede Dambacher zum Naturkosmetik-Branchenkongress nach Berlin eingeladen, wo ich über das SpaCamp sprechen durfte. Am Ende stellten wir die provokante Frage: „Und wann findet das 1. NaturkosmetikCamp statt?“ Naja, ab dann gab es kein Zurück mehr 🙂 . Der Idee mussten Taten folgen. Ich freue mich sehr, dass wir diesen Schritt gewagt haben und sich schon so viele Teilnehmer angemeldet haben. Das bestätigt uns sehr!

Beautyjagd: Auf was freust Du Dich am meisten beim ersten NaturkosmetikCamp?

Wolfgang Falkner: Das ist eine gute Frage. Es gibt so vieles! So wurden bisher zwölf, zum Teil sehr brisante Themen eingereicht, was voraussichtlich sehr leidenschaftliche und engagierte Diskussionen mit unterschiedlichen Standpunkten zur Folge hat. Persönlich freue ich mich auch schon sehr auf unsere Keynote-Speakerin Rebekka Reinhard, da ich glaube, dass Naturkosmetik sehr eng mit einem neuen Schönheitsideal in Verbindung steht, wo es mehr und mehr auf innere Werte ankommt – wie auch bei der Naturkosmetik.

Beautyjagd: Und verwendest Du selbst Naturkosmetik? Hast Du ein Lieblingsprodukt?

Wolfgang Falkner: Na klar! Wir hatten für das SpaCamp 2012 eine eigene zertifizierte Naturkosmetik mit unserem jetzigen NaturkosmetikCamp-Partner „Pure Green“ als Give-Away gemacht. Weil man da aber immer größere Menge bestellen muss, bin ich hier für die nächsten Jahre gut versorgt, was das Duschgel angeht. Scherz beiseite – ich probiere gerne auch Neues aus. Was ich aktuell verwende, ist der Rasierschaum von Speick oder das After-Shave-Balsam von Bulldog. Mir gefallen aber auch die Produkte von Alverde. Und wäre ich eine Frau, würde ich zu Benecos greifen, bei der dekorativen Kosmetik. Vor allem im Winter schätze ich das Fichtenwipfel-Badesalz von Maria Pieper.

Falls ich euch nun neugierig auf das NaturkosmetikCamp gemacht habe und ihr Lust auf einen schönen Ausflug nach Tirol habt, gibt es hier nun die einmalige Chance, ein Ticket für das NaturkosmetikCamp im Wert von 149 EUR zu gewinnen. Anreise, Unterkunft, Tagesverpflegung und Teilnahme am Rahmenprogramm müssen selbst bezahlt werden. Wolfgang läd die Gewinnerin/den Gewinner zusätzlich am Samstag Abend zum gemeinsamen 5-Gang-Galadinner inkl. Live-Musik (exkl. Getränke) ein.

Was ihr dafür tun müsst, um das Ticket zu gewinnen? Ihr müsst lediglich einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen, in dem ihr mir schreibt, dass ihr gerne gewinnen würdet. Bitte nennt im passenden Feld eure Email-Adresse, damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann. Die Adresse ist so nur für mich sichtbar.

Weitere Teilnahmebedingungen:

  • Jede Person kann grundsätzlich nur einmal teilnehmen.
  • Teilnehmen können ausschließlich volljährige LeserInnen meines Blogs.
  • Am 22. Mai 2014 um 23:59 Uhr wird das Gewinnspiel geschlossen. Die Gewinnerin/den Gewinner ermittle ich via Losverfahren und verkünde auf dem Blog, wer gewonnen hat. Außerdem kontaktiere ich die Gewinnerin/den Gewinner per Email.
  • Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist.
  • Keine Weitergabe eurer Daten an Dritte.

Nun wünsche ich euch viel Glück! Vielleicht sehen wir uns ja Ende Juni in Tirol? Und selbstverständlich dürft ihr hier auch kommentieren, wenn ihr nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet. Edit 23.5.2014: Das Gewinnspiel ist beendet!!!!

Teile diesen Beitrag:

50 Kommentare

  1. Petra sagt am 15. Mai 2014

    Boa ey! Das muss man erst mal sacken lassen! Dass ich sprachlos bin, passiert nicht so schnell. Du überschlägst dich ja wirklich in den letzten Wochen. Das Programm klingt zumindest extrem spannend, aber auch so, als ob man danach erstmal eine Woche offline auf die Insel muss. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf die Berichte vom Camp.

    • ida* sagt am 15. Mai 2014

      Hihihi, ich glaube auch, dass man danach direkt urlaubsreif ist. Genau deshalb ist das NK-Camp auch der Auftakt für meinen Sommerurlaub. 😀

      • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

        Ich nehme auch an, dass ich dann wieder überflutet mir neuen Inspirationen bin und sicher eine Woche Ruhe und Abgeschiedenheit bräuchte 🙂

    • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

      Ich freue mich über Deinen Kommentar, auch wenn mir nicht so ganz klar ist, in welcher Hinsicht ich mich überschlage… 🙂 ? Falls Du die Verlosung meinst: Na, meine Leserinnen sollen doch auch was von meiner Medienparterschaft haben 🙂

      • Petra sagt am 15. Mai 2014

        Zum Einen die Verlosung, zum Anderen aber auch die Mitgestaltung der Veranstaltung durch die Medienpartnerschaft und auch den Session-Vorschlag. Durch die Diskussionen hier im Blog habe ich (denke ich zumindest) auch eine ungefähre Vorstellung der zur Debatte stehenden Trends.
        Ich war zufällig gerade online als der Post kam und musste nach dem Lesen erstmal durchatmen. Das ist schon eine sehr verlockende Chance bei den aufgerufenen Teilnehmern und Themen, ich hatte auch sofort eine passende Kanditatin im Kopf (zumindest aus den Kommentaren hier im Blog).
        Und ich habe auch schon die Aufarbeitung der Veranstaltung hier im Blick, da ist ganz schön was zu wuppen.
        Wie gesagt, mein erster Gedanke war „Boah eyh“, back in the 80ies das Äquivalent für das heutige „Krrraaaaaaasss“.

      • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

        Ah, das ist toll, dass Du das so wahrnimmst 🙂 – ja, in mir formen sich gerade viele Gedanken, die ich als Impulse sowohl in der Session als auch überhaupt zukünftig in den Blog und letztlich auch in die Branche einbringen kann.

  2. ida* sagt am 15. Mai 2014

    Yaaay, das NaturkosmetikCamp! Darauf freue ich mich schon seit Wochen riesig!!! <3 Bisher bin ich als einzige Endverbraucherin angemeldet und würde mich daher umso mehr freuen, noch Unterstützung zu bekommen. 😀 Grandios, dass du hier ein Ticket verlost! Und danke auch für das Interview mit Wolfgang.

    Vorfreudige Grüße
    Ida

    PS: Am Gewinnspiel möchte ich natürlich NICHT teilnehmen. 😉

    • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

      Und ich freue mich sehr, dass wir uns dann mal „in echt“ kennenlernen! Finde das so toll, dass Du Dich angemeldet hast.

      • ida* sagt am 15. Mai 2014

        Ich freue mich auch schon sehr darauf, dich dann im „Real Life“ kennenzulernen!

      • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

        Erwarte mich nicht zu madamig oder ruhig – das waren die Aussagen über die Erwartungen an mich von anderen Bloggerinnen, die ganz erstaunt waren, dass ich in echt höchst lebendig bin 😉

      • ida* sagt am 16. Mai 2014

        Madamig? 😀 😀 😀 Mir würden zu dir viele Attribute einfallen, aber madamig gehört definitiv nicht dazu. 😀 Und als ruhig hätte ich dich auch nicht unbedingt erwartet, so gut, wie du netzwerkst etc.

    • Sonny sagt am 15. Mai 2014

      Hey Ida

      Ich bin mir ja auch seid langem am Überlegen, ob ich mich anmelden soll..wo übernachtest du denn? Und dann kommen halt die Kosten, ich weiss gar nicht, ob mir das dieses Jahr überhaupt drinliegt. Aber ich kanns ja mal bei der Verlosung probieren.. 😉

      • ida* sagt am 15. Mai 2014

        Huhu Sonny,

        ich übernachte direkt im Hotel. Da ich seit 4 Jahren nicht mehr ausgiebig im Urlaub war, habe ich mir das dieses Jahr einfach mal gegönnt. Mein Freund übernachtet auch da und macht sich dann anderweitig ein paar schöne Tage dort. Von dir aus wäre ja die Anreise auch gar nicht so weit, oder? Ich würde mich jedenfalls freuen, dich als eine der Stammleserinnen kennenzulernen! 🙂

      • Sonny sagt am 15. Mai 2014

        Habe mir gerade nochmals die Übernachtungspreise zu Gemüte geführt…leider muss ich dieses Jahr passen, leider. *seufz* Deshalb möchte ich bei der Verlosung lieber nicht mitmachen. Ich war dieses Jahr schon in Thailand und plane im Sommer eine Woche Urlaub in den Bergen..das würde dann wohl zu viel. Hoffe allerdings sehr auf eine Fortführung des Camps nächstes Jahr!

        Oder einfach ein Treffen der BJ-Leserinnen..das wäre schon seeehr cool. 😉

        Die Anfahrt mit dem Zug würde übrigens 5 Stunden 15 Min dauern gemäss Google Maps. Leider habe ich kein Auto, denn damit könnte ich angeblich 2 Stunden sparen.

      • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

        Ich habe den Eindruck, dass das NaturkosmetikCamp nächstes Jahr auf jeden Fall wieder stattfinden wird 🙂

      • ida* sagt am 15. Mai 2014

        Oh ja, ein Leserinnen-Treffen wäre toll, das finde ich auch. Und vielleicht klappt es dann ja bei dir im nächsten jahr, sofern das NK-Camp fortgeführt wird, auch. Im Umkreis gibt es mit Sicherheit auch günstigere Übernachtungsmöglichkeiten, aber ich fand es im Hotel einfach am praktischsten (der innere Schweinehund hat bei der Übernachtungswahl eindeutig das letzte Wort gehabt, hihi).

      • @ida: Wir gehören auch zu den „Selten-Urlaubern“. *seufz* Aber deshalb haben wir uns entschlossen ein paar Tage früher anzureisen. 😀 Das muss man einfach ausnutzen, wenn das Camp in einem so schönen Hotel stattfindet _und_ Hunde erlaubt sind!

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

        (Ich schließe mich natürlich selbst aus dem Gewinnspiel aus.)

  3. Lisa Marie sagt am 15. Mai 2014

    Liebe Beauty-Jägerin,

    ich nehme sehr gerne am Naturkosmetik Camp teil!

    Herzliche Grüße,

    Lisa

  4. Silk sagt am 15. Mai 2014

    Sehr spannend! Das würde mir echt Spaß machen. Und dann noch Frau Beautyjagd live und in Farbe zu sehen! 🙂 Aber vom Zeitpunkt passt es mir leider nicht….. Echt Schade

  5. Wow das klingt ja toll! 🙂 Ich glaube so ein Camp ist ganz schön interessant, gerade weil man dort auch die Unternehmen treffen kann. Deshalb mache ich sehr gerne bei deinem Gewinnspiel mit! Und ein Ausflug nach Tirol wäre natürlich auch noch super 😀

    Falls ich nicht gewinne, freue ich mich trotzdem schon auf deinem Bericht über das Camp! 🙂

    Liebe Grüße
    Jule

  6. Jenni sagt am 15. Mai 2014

    Wirklich toll das Du nochmals darauf verweist und sogar ein Ticket verlost! Ich hätte mich ja auch gerne angemeldet, nur leider ist mein Budget nicht so üppig z. Zt.

    Ich würde ja dennoch gerne bei der Verlosung mitmachen, denn dann wären es ja nur noch die Reisekosten und ich habe im Juni Geburtstag. 🙂

    LG
    Jenni

    • Jenni sagt am 16. Mai 2014

      Liebe Julie,

      ich ziehe hiermit meine Teilnahme am Gewinnspiel zurück. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen viel Glück für die Auslosung.

      Lieber Gruß

      Jenni

    • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

      Ist das eine Teilnahme? Bin durch den Konjunktiv verwirrt 🙂

  7. chris sagt am 15. Mai 2014

    ich würde waaaahnsinnig gerne gewinnen, weil ich auch nicht so weit weg wohne!

  8. Theo sagt am 15. Mai 2014

    Liebe Julie, liebe Beautyjägerinnen,

    endlich zurück von einer mehrwöchigen/ -monatigen Forschungsreise (Tibet – Türkei – Russland – Ukraine – Balkanhalbinsel – Italien – Cambridge/ GB: Untersuchung eines Seuchenzuges im 10. Jh. n. Chr., Vorträge u. a.) melde ich mich zurück an Bord und wünsche sowohl Dir/ Euch als auch der Gewinnerin des Preisausschreibens viel Spaß und eine Menge Erkenntnisse bei dem Camp!

    Eine nette Nebenerkenntnis meiner kleinen Reise war u. a. die, dass die Europäer bis ins 15./ 16. Jh. kaum Cremes, sondern Öle und Salben für die Hautpflege verwendet haben. Ein tibetisches Schriftstück aus dem 11. Jh. über die Anwendung von Kräutern empfiehlt die Zusammenarbeit von Öl mit oder ohne Kräuterzusatz und eigener Hautfeuchtigkeit, sprich: die Verwendung des Öls von außen und der Feuchtigkeit von innen sowie sparsame Heilkräuterverwendung, um die Haut ‚zu ehren und zu lehren: Gib , aber gib in Maßen und nimm ihr nicht ‚.

    Was lehrt uns das? Die ollen Tibeter haben von Hauschka abgekupfert, Plagiatismus ist eine alte Erfindung, ein Patent wurde nicht angemeldet, und strafrechtlich können sowohl deswegen als auch aufgrund des Verjährungseintrittes keine entsprechenden Konsequenzen gezogen werden.

    Jetzt interessiert mich natürlich, wann genau eigentlich die erste echte Creme in Europa auftaucht, und ob sich Ort plus Datierung belegen lassen. Es gibt da klitzekleine Hinweise für Burgund und Italien (alles ab 15. Jh., dann vielleicht arabisch beeinflusst?)…

    LG,
    Theo

    PS zur Klarstellung: Ich nehme nicht am Preissausschreiben teil. Das Camp wäre sehr interessant, aber ich bin zu der Zeit unterwegs.

    • Waldfee sagt am 15. Mai 2014

      Theeeooo, da ist sie wieder 🙂
      Ich hab dich wirklich vermisst, deine witzigen Kommentare und deine Ausführungen haben mir so gefehlt. Und nun bist du wieder da und hast gleich wieder viele neue und sehr interessante Infos mitgebracht, die du uns mit deinem unvergleichlichen Charme näher bringst. Bleib bloß nicht wieder so lange weg.

    • Petra sagt am 15. Mai 2014

      Yeaaaahhhh! Theo’s back in town! Willkommen, bienvenue, welcome…
      Also ich bin mir ja sicher, dass die mit der Creme aus dem Osten kamen, da haben die Osmanen das bei den Arabern abgekupferte Rosenwasser über Bulgarien Richtung Masuren geschleppt. Vielleicht waren es aber auch die mit Ländereien im Osten bedachten Kreuzritter, egal, ursprünglich kommen die Blütenwasser wohl irgendwo aus dem arabischen/ägyptischen Raum. Nun ja, dort an den Flüssen des Baltikums haben sie jedenfalls die Nordmänner bzw. – frauen (sprich Vikinger) getroffen, und die haben ihre Heilpflanzensalben dazu geschmissen. So, und weil meine Meschpoke sich nicht einigen konnte was besser ist und das alles zusammen gepanscht hat, vertrage ich keine Öle. Danke Theo, endlich weiß ich, warum ich Cremes brauche. Nix wie Ärger mit der buckligen Verwandtschaft!

      @ Liebe Julie, den ganzen Tag grübele ich hin und her, aber nein, ich nehme nicht an der Verlosung Teil. Ich gehe nicht durch diese Tür und hoffe, dass jemand gewinnt, der mit Leib und Seele Hurra schreit und vielleicht nur diesen letzten Anstupser braucht! Also, viel Glück, Ladies! Und dir ein dickes Danke für diese tolle Option, Julie! Wir sehen uns dann im Makrönchen.

      • Jenni sagt am 15. Mai 2014

        nein eigentlich wollte ich sagen: fairer Zug, Sorrry

      • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

        Du kannst es Dir ja auch noch eine Woche überlegen 🙂
        Und ja, wenn ich mal wieder in Berlin, treffen wir uns zum Macarons essen!

    • Theo sagt am 15. Mai 2014

      Hi, danke an alle!

      @ Petra Nachweisbare Importe gibt es seit der Bronzezeit (z. B. Tasse von Dohnsen/ Schleswig-Holstein, Import aus Griechenland). Also warum nicht auch ein Tiegelchen Creme für die prägallischen Gutemines des Dorfes? Aber leider hält sich Chanel ancienne nicht so gut im Erdreich …

      Im 10. Jh. bringt Kaiserin Theophano einiges aus ihrer Heimat Byzanz mit. Ich vermute sehr stark, dass sie da auch Zutaten sowie Rezepte für Cremes, sicher aber für Salben dabei hatte. Einige seltsame Rezepturen in St. Gallen und Köln deuten darauf hin. Ich hatte ja mal eine Öffnung T.s Grabes in St. Pantaleon/ Köln beantragt, aber das war wohl nicht schicklich und T. zu heilig.

      Kreuzritterzeit – klar, da kam alles nach Europa und wurde hier vertickt. Leider konnte sich Ebay damals wegen dreier bockiger Päpste nicht recht durchsetzen und erlebte seine Sternstunde erst im 21. nachchristlichen Jahrhundert. Bedauerlicherweise rückt Ebay aufgrund des Datenschutzgesetzes die alten Verkaufslisten nicht heraus, so dass die Forscher gezwungen sind, sich durch verstaubte, mit Büchern und Schriftrollen anstatt anständigen Tablets vollgestopfte Archive zu wühlen und unsinnige, oftmals Autobahnbaustopps bewirkende Ausgrabungen zu veranstalten.

      Seufz,
      Theo

      • beautyjagd sagt am 15. Mai 2014

        Chanel ancienne, herrlich 🙂
        Als Cremes bezeichnest Du dann Emulsionen, oder? Und Salben wären wasserlos? Da würde mich natürlich interessieren, was in den Cremes als Emulgator und Konservierungsmittel eingesetzt wurde. Sehr spannend, deine Forschungen!

      • Petra sagt am 15. Mai 2014

        Köstlich, diese Abhandlung! Ich stelle mir gerade drei stampfende bockige kleine Tebartze vor…
        Eigentlich wähnte ich dich ja buddelnd bei den Mumien, weil dein Unter- mit ihrem Auftauchen zusammenfiel. Aber dein Programm klingt auch ganz schön trubelig.

    • Noemi B. sagt am 15. Mai 2014

      Hey Theeeeeeeo, wir haben dich vermisst!!! Schön, dass du mal wieder auftauchst und uns gleich wieder mit historischem Beautyklatsch bereicherst.
      Geht’s dir gut?

    • Ellalei sagt am 15. Mai 2014

      Wow, deine Forschungs-Halb-Weltreise klingt ja spannend! Obwohl Seuchenzug… das ist schon wieder herber Stoff und hat sich scheinbar ganz ordentlich ausgebreitet, welche Krankheit auch immer.
      Auf den Spuren der Kranken hast du also auch Zeit für Schönes gehabt, das du uns gleich vermittelst, danke für deine amüsanten Zeilen. Ich brauche bald wirklich keinen Fernseher mehr, wenn das hier so weitergeht 😉
      Ich finde das mit den Salben und Ölen auch interessant und stimmig. So kommen die Wirkstoffe ganz pur zum Einsatz. Diese alten Rezepte wären ja mal ein Knaller, hast du welche gefunden?

      Liebe Grüße

  9. Liebe Julie,

    vielen Dank für die Veröffentlichung in deinem Blog. Ich freue mich sehr, dass du uns nicht nur als Medienpartnerin unterstützt, sondern selbst auch ein Thema eingereicht hast. Ich bin schon sehr gespannt, welche Trendpole in der Naturkosmetik du uns vorstellen wirst.

    Für alle, die noch zögern, beim Gewinnspiel mitzumachen. Es wird bei uns niemand „gezwungen“ direkt im Veranstaltungshotel zu übernachten ;), auch wenn das natürlich die bequemste Möglichkeit ist und das Hotel sehr empfehlenswert ist. In der Nähe gibt es sicher auch Pensionen, man muss sich dann nur selbst um die Anfahrt zu den Programmpunkten kümmern.

    Ich würde mich natürlich auch wie Ida*, sehr darüber freuen, wenn wir noch weitere NK-Konsumenten gewinnen können. Ich denke, die Gelegenheit ist äußerst einzigartig mal direkt mit der NK-Industrie zusammen zukommen und wichtige Fragen zu stellen. Immerhin sind die Konsumenten die wichtigsten Botschafter von Naturkosmetik.

    Ich wünsche allen TeilnehmerInnen beim Gewinnspiel viel Glück!

    Schönen Abend noch und bis bald!
    Wolfgang

    • Jenni sagt am 15. Mai 2014

      Sehr geehrter Herr Falkner,

      das ist schön, dass Sie als Veranstalter hier antworten. Ich interessiere mich auch sehr für das Naturkosmetik-Camp und sehe es so wie Sie: als zunächst noch einzigartige Veranstaltung die Naturkosmetik-Branche im innersten Kern kennenzulernen.
      Ich weiß das gehört nicht hierher, aber da Sie es ansprechen. Ich bin Studentin und schreibe für ein Magazin aus dem Bereich Nachhaltigkeit/Eco/Lifestyle. Ich hätte mich sehr gerne direkt angemeldet auch als ich gesehen haben, dass für Studenten noch ein Plätzchen frei ist. Leider musste ich mir aus finanziellen Gründen die Teilnahme zweimal überlegen. Meinen Sie, dass ich mich dennoch anmelden sollte? Ich würde mir auch ein anderes Hotel suchen. Dann würde ich meine Teilnahme am Gewinnspiel zurücknehmen aus Fairnessgründen etc.

      Vielen Dank und viele Grüße

      Jennifer Krumnow

      • Hallo Jenni,

        ich glaub wir können per DU sein. Beim NaturkosmetikCamp gilt, wie bei anderen BarCamps auch, das DU-Wort. 🙂 Das baut Barrieren sehr gut ab und fördert die Kommunikation und Diskussionsfreude!

        Es würde mich sehr freuen, wenn du beim NaturkosmetikCamp dabei bist – ob als Studentin oder als Journalistin. Vielleicht kannst du mir per E-Mail mal Infos zu deinem Magazin schicken, damit wir uns auf diesem Weg weiter austauschen? [email protected]

        Ich freue mich!
        Schöne Grüße, Wolfgang

  10. Ellalei sagt am 15. Mai 2014

    Liebe Julie, dein Post trifft mich bis ins Mark, das ist mein Thema und ein so passender Anstoß, endlich richtig aktiv zu werden. Selbst wenn ich nicht in Tirol dabei bin, werde ich durch deine Berichte von dort und diese Ankündigung nun sehr viel intensiver einsteigen in das komplexe Themenfeld. Damit meine ich ja nicht die Anwenderseite, die ist bei mir bereits gut in der täglichen Praxis angekommen, sondern das wirtschaftliche Konstrukt dieser Branche als Berufsfeld, wie du ja weißt. Lediglich der Zeitfaktor macht mir bislang einen Strich durch die Rechnung.

    Liebe Lottofee, wo bist du wenn ich dich einmal brauche??? Ok ich müsste erstmal Lotto spielen – aber das sollte auch einfach nur heißen: ICH WÜRDE GERNE MITMACHEN und mir Anreise und Übernachtung leisten können!!! Klingt unklar? Ist es auch. Natürlich habe ich sofort Preise und Möglichkeiten gecheckt. Leider ist das bezahlbare schon ausgebucht, verständlich. Flug von Berlin nach Innsbruck geht noch, aber wie weiter? Ich finde keine rechte Verbindung in den Ort.
    Schweren Herzens: Ich fürchte, das wird mir so kurzfristig zu umständlich. Diese Spontanität hab ich leider nicht mehr. 🙁 Aber ich hoffe einfach auf eine Fortsetzung und kann mich dann langfristig damit auseinandersetzen. Tirol reizt mich grundsätzlich und wenn sich daraus ein richtiger Urlaub machen ließe, mit Kind und Kegel, wäre das grandios!!!

    Das ganze Camp macht einen super guten Eindruck und dass du Medienpartnerin bist, Julie, das ist toll, Gratulation! Ich werde höchst gespannt die Veranstaltung verfolgen und wünsche allen Teilnehmern ganz viel Spaß, Inspiration und spannende Dskussionen.

    Danke für diese schöne Idee und auch die Infos und Links werde ich mir gleich zu Gemüte führen 😀
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 16. Mai 2014

      Das ist wirklich schön, dass Dich das NaturkosmetikCamp zu so vielen Gedanken anregt – auch wenn Du nicht dabei bist, vielleicht lässt sich ja die Energie ein wenig weiter transportieren. Ich bin mir sicher, wenn Du innerlich soweit ist, dann finden sich Wege in die Branche (bei mir war/ist es ja ähnlich). Und nächstes Jahr bist Du dann dabei 🙂

  11. Johanna sagt am 19. Mai 2014

    Die Art dieser Veranstaltung ist mir ganz neu, und dann noch über Naturkosmetik! Ich bin schon sehr gespannt auf deine Berichte, am liebsten hätte ich ja so eine Art Podcast oder Livestream 😉 Bin auch gespannt, wie sich die Ergebnisse langfristig hier auswirken. Ich möchte aber nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Zwei Wochen später habe ich meine mündliche Abschlussprüfung, und ich könnte jetzt schon durchdrehen…

    • beautyjagd sagt am 19. Mai 2014

      Oje, kurz der Prüfung würde ich das NaturkosmetikCamp auch nicht besuchen – ich wünsche Dir jetzt schon viel Erfolg!!

  12. Natascha sagt am 20. Mai 2014

    ich möchte so sehr am Camp teilzunehmen! Es wäre ja ein tolles Geschenk für mich,da am 29 Juni mein Geburtstag ist.

  13. Brigitte Binder sagt am 21. Mai 2014

    Tolle Idee 🙂
    Wünsch Euch eine super Zeit voller Kreativität und Informationen 🙂
    Brigitte

  14. Hannah sagt am 22. Mai 2014

    Hallihallo,
    ich bin schon eine Weile stille Mitleserin deines tollen Blogs und würde, wie viele andere, wahnsinnig gerne am Camp teilnehmen 🙂

  15. Seifenkönigin sagt am 22. Mai 2014

    Ich wäre sehr gerne dabei und würde mich extrem freuen, wenn ich das Ticket gewinne LG aus Linz in Österreich von der Seifenkönigin

  16. Pingback: Beauty-Notizen 23.5.2014 | Beautyjagd

Kommentare sind geschlossen.