Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Gesichtspflege, Körperpflege, Medien, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 19.9.2014

beauty notizen 19.9.2014

Offensichtlich holt der September nun den verregneten August wieder herein: Gleich an zwei Abenden war ich in dieser Woche im Biergarten (heute Abend hoffentlich nochmals), und kann sogar meine Sandalen wieder tragen. Aufkeimende Herbstgefühle wurden also erfolgreich verdrängt – bis nächste Woche 😉 .

Am vergangenen Samstag habe ich im Drogeriemarkt Rossmann den neuen Quattro-Rougepuder in der Nuance 01 multi-rose im Standardsortiment von Alterra entdeckt. Optisch macht er durchaus etwas her, auch beim Swatchen der einzelnen Farben war ich noch halbwegs optimistisch. Beim Auftragen des Rouges auf den Wangen bröselte der Puder jedoch so stark, dass ein kontrolliertes Arbeiten kaum möglich ist. Alle vier Farben zusammen vermischt ergeben ein helles, schimmerndes Rosa. Leider eher nichts für mich…

Beim NaturkosmetikCamp im Juni (ist das schon wieder lange her!) hatte ich die Gelegenheit, die Geschäftsführer von mysalifree kennenzulernen. Die österreichische Firma bietet zertifizierte Naturkosmetik, die salicylat- und glutenfrei sind und ohne Duftstoffe auskommt. Gründerin Ulrike Ischler ist selbst von Fibromyalgie und verschiedenen Unverträglichkeiten betroffen und suchte nach passenden Kosmetikprodukten – so entwickelte sie schließlich ihre eigene Kosmetiklinie. Ich bekam in dieser Woche ein Päckchen mit einer Auswahl an Produkten von ihr zugesandt. Spontan überrascht hat mich die Körperlotion mit der leichten, aber trotzdem schön pflegenden Textur: Ich hatte sie neutral duftend erwartet – und beim ersten Test stieg mir der Duft von Kaffee in die Nase. Wow, da war ich schlagartig hellwach! Und tatsächlich, in der INCI-Deklaration ist Kaffeeextrakt gelistet. Ich plane noch im Herbst einen Post zum Thema Kosmetik für empfindliche bzw. allergiegefährdete Haut, da werde ich auf mysalifree zurückkommen. Bei der Naturdrogerie kann man die Sachen übrigens schon kaufen.

Weiter im Test: Die Bio-Excellence Naturalift Augenkonturpflege von Melvita, die uns schon im April auf der Bloggerreise in Paris vorgestellt wurde (das Produkt wurde mir für den Blog zur Verfügung gestellt). Seit September ist die dreiteilige Pflegeserie auch in Deutschland erhältlich. Im Fokus steht ein Komplex aus Blütenknospen von Buche, Kiefer, Schwarzer Johannisbeere und Himbeere, der entzündungshemmend wirken soll. Das Thema „Inflammaging“ (auf Deutsch Entzündungsaltern) wurde erst kürzlich in der neuen Ausgabe des französischen Beauty-Magazins Votre Beauté aufgegriffen. Etwas verkürzt ausgedrückt wird darunter verstanden, dass eine Haut mit chronisch entzündeten Zellen frühzeitige Alterserscheinungen zeigt. Ich verwende die Augenpflege morgens, weil ich die samtig-schützende Textur gern mag. Gut finde ich, dass die Creme trotzdem kaum fettet und die Haut sogar etwas mattiert (es ist Reispuder enthalten). Die von Ecocert zertifizierte Augenkonturpflege basiert neben Wasser auf Glycerin, Sheabutter und Sonnenblumenöl. Erhältlich sind die Produkte von Melvita z.B. im Biohandel oder in Apotheken (Verkaufspunkte auf der Homepage von Melvita) und natürlich auch im Online-Shop der Marke.

Pünktlich zum letzten Wochenende kam meine Bestellung mit dem Buch Pflanzenöle – Qualität, Anwendung und Wirkung von Ruth von Braunschweig an. So hatte ich Zeit, ein wenig darin herumzulesen, das werde ich auch dieses Wochenende wieder tun. Ich bin schon länger um das Buch herumgeschlichen, nun hatte ich mich endlich zum Kauf entschlossen. Im ersten Kapitel geht es um grundsätzliches Wissen über Pflanzenöle, also z.B. um Fettsäurespektren, die Gewinnung und die Qualität von Ölen und ihrer entsprechenden Wirkung auf die Haut. Im Hauptteil werden dann vierzig Öle porträtiert, im vierten Teil geht es dann um Beschwerden, die man mit Ölen behandeln kann. Die Autorin bietet dazu gleich eine Reihe an Rezepten. Besonders interessant finde ich die Abschnitte zu Mineralöl und raffinierten pflanzlichen Ölen und deren Wirkung auf der Haut – diese Themen werden immer wieder kontrovers diskutiert. Ich bin jetzt schon sehr zufrieden mit meinem Kauf und freue mich aufs Weiterlesen.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von Lily Lolo gibt es zwei limitierte Lidschattenpaletten. Gefunden habe ich sie bereits bei Ayanature.
  • Einen Blick auf das neue Deko-Sortiment von Alverde (das im Oktober kommt), kann man auf Instagram werfen.
  • Bei Primavera haben die Gründer Ute Leube und Kurt Nübling die Geschäftsführung an ihre Nachfolger übergeben (Infos auf Biomarkt.info).
  • Auf der Cosmeeting in Paris wurde die neue und aus Berlin stammende dekorative Kosmetikmarke Und Gretel vorgestellt (Bild gibt’s z.B. in diesem Messe-Bericht der Beautistas). Ich bin schon sehr gespannt!
  • Und bei Douglas wird es ab November vier Lipbalms von EOS geben (Strawberry Sorbet, Summer Fruit, Blueberry Acai and Sweet Mint).

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein schönes Wochenende!

Auch interessant:

Überraschungen auf Beautyjagd 2
Soapwalla Kitchen: Lip Locked
Blätterrauschen 28

Comments are disabled.

100 thoughts on “Beauty-Notizen 19.9.2014
  • hazel sagt:

    Guten Morgen!
    Ja, das Pflanzenöle Buch gefällt auch mir (als Laien!) sehr! Es macht Spaß nach den Ölen, die man selber in seiner Kosmetik hat zu stöbern!
    Schimmer-Rouges mag ich eigentlich, deshalb werde ich mir das Alterra Döschen doch mal ansehen! 😉 danke für den Tipp.
    Meine Beauty Woche war relativ ruhig: ich habe mir nur den Suti-Cleanser gekauft. Da es aber meine erste ‚ausländische‘ Bestellung war, ist es doch ganz aufregend. Zumal ich auf den Reiniger auch super gespannt bin *wink zu Ellalei* 🙂
    Mit meiner Marie W. Tusche komme ich irgendwie nicht mehr zurecht. Die ganze Tusche hängt matschig am Bürstchen rum. Mühsam streife ich sie am Fläschchen ab und habe wieder Matsch überall. An den Fingern und letztlich an den Augen nat. auch. 🙁 nee, mir sind die Gummibürstchen lieber … da tusche ich halt intensiver und habe trotzdem ein schönes Ergebnis. Wie macht Ihr das denn mit der überschüssigen Mascara bei Marie W.?Ich bin dich nicht die einzige, mit diesem Problem, oder???
    Ansonsten kann ich etwas für den Flohmarkt anbieten:
    – Lakshmi Kajal, wie neu, einmal benutzt, weiß/silber, Farbe 216 C (also mit Campher), €13
    – Sensisana Tönung Fluid, ein super Produkt, mir leider zu hell. 2x benutzt, gekauft bei der naturdrogerie im Juli, €15
    Lilly Lolo Mineral Foundation Puder, Farbe Butterscotch, gekauft bei ecco-verde im Mai, nur ein paar mal benutzt, zu hell für mich, €10
    Porto zu €1 oder €2 käme dazu.
    Einen schönen Freitag für alle! LieGrü!

    • Petra sagt:

      Da kann ich mich nur wiederholen, regelmäßig das Bürstchen vom Schmadder reinigen. Ich verstehe ja, dass man von der teuren Mascara nichts verschwenden möchte, aber es bleiben eben doch Make-Up-Reste, Wimpern, Puderbrösel. Lidschattenbröckchen, Mascara-Bröckchen von der ersten Schicht usw. am Bürstchen hängen. Also mindestens einmal die Woche mit einem Kosmetiktuch ordentlich säubern und den Ring vom Fläschchen nciht vergessen. Wenn es nicht richtig sauber wird, das Bürstchen gründlich mit Wasser und Spüli oder Shampoo reinigen und gut trocknen lassen. Während des Trocknens das Fläschchen mit Tesa verschließen (oder Frischhaltefolie oder was auch immer).

      Ach ja, und was draußen ist, nicht mehr reinstopfen, sonst verschmaddert auch das, was drin ist noch.

    • beautyjagd sagt:

      Das war echt ein lustiger Zufall, dass Du das Buch über die Öle zum gleichen Zeitpunkt bestellt und bekommen hast 🙂
      Und mh, ich komme ja gut mit der Mascara von marie w zurecht, sie wird zwar nach mehreren Monaten etwas dicker, aber dann ist eh bald der Zeitpunkt erreicht, sie zu entsorgen. Das mit dem Bürstchen-Abstreifen mit einem Kleenex wie Petra es beschreibt, mache ich auch gelegentlich.

    • OK … irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass mit der Mascara nicht so umgegangen wird, wie die Hersteller sich das denken und was schon aus hygienischen Gründen Sinn macht.

      Es ist eigentlich ganz einfach:
      – Mascara-Bürstchen gerade aus der Packung ziehen (nicht pumpen oder hin und her bewegen oder was auch immer)
      – Wimpern tuschen (die Menge auf dem Bürstchen reicht je nach Marke/Sorte für ein Auge oder beide – wie bei Marie W.)
      – Bürstchen wieder gerade in die Hülse zurück (kein Pumpen, kein Wackeln, kein Was-auch-immer)
      – Fest zudrehen

      Auf diese Weise bleibt die Mascara an sich relativ lange frisch. Bitte trotzdem die Haltbarkeit nach Öffnen auf der Packung beachten!

      Sollte sich nach einiger Zeit Benutzung an der Öffnung ein paar „Reste“ bilden, dann diese sauber entfernen. Die Reinigung des Bürstchens selbst – wie es Petra beschrieben hat – würde ich nur als Notfallmaßnahme in Erwägung ziehen. Es besteht die Gefahr, dass die Mascara noch schneller eintrocknet oder verkeimt.

      Wichtig auch noch: je mehr schon auf den Wimpern „hängt“ bevor man diese tuscht, desto schneller kann es auch zu Verklumpungen u.ä. kommen. Saubere Wimpern erhöhen also auch die Haltbarkeit der Wimperntusche.

      Und nur um es noch mal zu betonen:
      – Kein „Pumpen“
      – Kein Schütteln
      – Kein „Herumwackeln“
      – Kein Abstreifen
      – Keine Nutzung weit über die angegebene Haltbarkeit hinaus

      Sollte trotz „sauberer“ Verwendung innerhalb des vorgesehenen Anwendungszeitraums die Konsistenz der Mascara deutlich abweichen oder die Wimperntusche sich nicht richtig auftragen lassen, kann man sich immer noch direkt an Marie W oder den Verkäufer wenden.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • Mia sagt:

        Hallo Naturdrogerie…

        die Hinweise zur richtigen Benutzung treffen doch eigentlich auf jede Mascara zu, oder?
        Habe seit dem ersten Mal benutzen nichts anderes damit gemacht als du es erläuterst und war dennoch mit dieser gigantischen Menge an Tusche, die bei jedem Öffnen raus kommt überfordert…
        Natürlich kann man sich beschweren, aber ich persönlich wüßte nicht, wofür…an der Konsistenz oder dem Geruch gibt es für mich nichts auszusetzen…denke, es ist lediglich wie bei allen Produkten eine Frage des Geschmacks, oder was man persönlich von einem Produkt erwartet.

        LG Mia

      • @Mia: Die Beschreibung zu Konsistenz und Menge deckt sich aber nicht mit meinen Erfahrungen. Die Menge fand ich immer reichlich, aber nicht übermäßig viel – reicht bei mir eben für beide Augen. Und am Bürstchen hängt bei mir beim Herausnehmen auch nichts „dran“. Es ist gleichmäßig mit der Tusche getränkt und sonst nichts.

        Also kommen nur drei Sachen in Frage:
        – Geschmack/Empfinden
        – Produktfehler
        – Anwendungs-„Fehler“

        Der letzte Punkt klingt immer so, als ob man den Anwenderinnen etwas unterstellen möchte. Das will ich aber nicht so verstanden wissen!

        Produktfehler sind für Kundinnen ärgerlich. Für den Hersteller kann aber diese Info durchaus wichtig sein. Daher sehe ich es auch nicht als „beschweren“ an, wenn man sich in so einem Fall an den Hersteller oder den Verkäufer wendet. Herstellungsprozesse sind mitunter sehr komplex und sogar kleinste Änderungen (bewusst oder unbewusst, selbst oder von außen initiiert) können das Produkt stark beeinflussen. Und das merkt man im Zweifel erst längere Zeit später.

        Der Hinweis eines Kunden kann also für den Hersteller ein Indiz sein, dass eventuell etwas mit einer ganzen Charge nicht in Ordnung ist.

        Ansonsten ist es vollkommen richtig: die oben genannten Verwendungshinweise treffen auf alle Mascaras zu. Wir können in dieser Hinsicht auf lange Erfahrungszeiträume zurückblicken und stellen immer wieder fest, dass es wichtig ist diese Benutzungs-Details zu nennen. Bei vielen Kundinnen kam es daraufhin schon zu Aha-Erlebnissen.

        Noch mal: ich unterstelle hier niemandem etwas und „Fehlbedienungen“ sind auch nur eine mögliche Ursache für Unzufriedenheit mit einer Mascara. Oft genug kommen solche „Gewohnheiten“ wie das Pumpen/Schütteln/Abstreifen daher, dass man etwas besonders „gut“ machen möchte oder es sich durch die Verwendung eines anderen Produkts so eingeschliffen hat.

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Mia sagt:

        Danke für die ausführliche Antwort 🙂
        Nein, ich fühle mich nicht angegriffen, wollte nur klar stellen, dass die „Bedienungsanleitung“ für mich selbstverständlich ist.

        Vielleicht habe ich wirklich eine fehlerhafte Charge erwischt, was schade wäre, da so ne Mascara ja auch einiges kostet.
        Ich habe die Mascara übrigens bei euch gekauft…soll ich mich dann trotzdem an Marie W. direkt wenden? (jetzt bin ich angespornt eine Berichterstattung abzugeben;))

      • Also uns ist das positiv egal. 😉

        Wir können gerne die Kommunikation mit Marie W. einleiten. Ab einem gewissen Zeitpunkt (meist nach Rücksendung des jeweiligen Produkts – wenn es dazu kommt), läuft die Kommunikation ohnehin nur noch zwischen Endkunden und Hersteller. Wir sind aber dankbar, wenn wir im Nachgang darüber informiert werden, wie die Sache ausgegangen ist. 😉

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

    • Mia sagt:

      Hallo liebe Hazel…
      gleiches Problem hier…meine Marie W. liegt seit ner kl. Ewigkeit rum und matscht bei jedem Öffnen…meine feinen Wimpern, welche leider zwecks Schwung immer ne Zange brauchen werden so von der Last der feuchten Mascara nach unten gedrückt und verkleben..Ergebnis: wie grade geheult – furchtbar..!
      ne da benutze ich lieber mein günstiges Schätzchen von Benecos 😉

      Die Lidschatten Paletten von Lily L. sind ja himmlisch…ob´s die auch bald auf Ecco Verde gibt? Kann jemand was zur generellen Qualität von Lidschatten der Marke berichten?

      • lilalaura sagt:

        Hallo,
        auch ich habe das Problem bei meiner jetzigen Marie W.(Mascara Nr.7).Dazu möchte ich noch gern anmerken dass meine 6 Stk die ich davor hatte wunderbar funktionierten.
        Habe fast die Befürchtung dass es eine fehlerhafte Charge sein könnte wie Frau Schürmann oben erwähnte.
        Welches Mindesthaltbarkeitsdatum haben eure denn?
        Liebe Grüße

      • Pat sagt:

        Was die Sauerei angeht ist Marie.W leider unübertroffen… Hatte noch nie eine derart herumsauende Mascara. Ich ziehe die Bürste schon mega vorsichtig heraus, muss dabei ganz stark eine Seite der Bürste am Rand abstreifen um dann wenigstens mit dieser EINEN Seite tuschen zu können. Ich habe noch nie gepumpt o.ä und diese Schweinerei ging vom 3 benutzen los. Im Laden sagte man mir, das sei leider bei Marie.W so, sie würden sehr unzufriedenen Kunden empfehlen, einmal-Bürsten zu verwenden, das sei das einzige, was hälfe. Nur benutze ich nicht teure bio-Mascara, um dann Plastikmüll mit einmal-Bürsten zu produzieren. Wenn ich aber die ganzen Klumpen von den Wimpern mit den Fingern herunterhole, sieht es sehr hübsch aus … Trotzdem, was da alles verloren geht an Produkt- ich vermute, die Öffnung ist zu groß für die Bürste und es wird nicht genug Mascara beim herausnehmen abgestreift.

      • hazel sagt:

        Ich denke auch, dass die charge nicht ok war. Da kam ab der 3. Anwendung (habe die letztlich nur vielleicht 7x benutzt) SO dermaßen viel Produkt mit raus, dass ein Abwischen das pure Wegschmeißen gewesen wäre.
        Ich konnte sie heute beim Müller ohne Probleme zurückgeben.

        Muss mich noch korrigieren: Marie W. hat im Müller doch Tester.
        Aber man kann sie wirklich kaum sehen, da sie hinter den Produkten stehen und dazwischen ist noch ein Gang 🙂 Sie stehen also wirklich ‚woanders‘. Die Verkäuferin meinte, weil sonst kein Platz sei. Macht so aber nat. auch keinen Sinn. Ich bin nun 3x dran vorbeigeschrubbt, schade.

      • beautyjagd sagt:

        Mittlerweile glaube ich das auch – denn meine Mascara von marie w. schlotzt längst nicht so viel, wie ihr das beschreibt. Und sie gehört für mich eher zu den wachsigen Mascaras als zu den nassen Mascaras, und das klingt in eurer Beschreibung ganz anders. Hoffentlich hat marie w. nicht die Rezeptur umgestellt…

  • Auf Instagram gabs übrigens gerade die nächste Vorschau! instagram.com/p/tHsrqgOse7 🙂

    Der Webauftritt von Und Gretel sieht aber sehr teuer aus. Bin ja gespannt, wenn man da mehr zu sehen bekommt. Die werden ja wohl spätestens auf der Vivaness mal in echt zu sehen sein. Ich weiß nicht, ob es mich sonst in den Laden verschlägt…

    • beautyjagd sagt:

      Ah, danke für den Hinweis! Der Geleyeliner von Alverde bekommt also in Braun Verstärkung… Und Gretel sieht für mich auch schwer nach High End aus.

  • Testgitte70 sagt:

    Um die Augencreme von Melvita schleiche ich auch herum 🙂
    Viel Spaß wünsche ich dir im Biergarten….

    • beautyjagd sagt:

      Danke! Ich mag das gepflegte Hautgefühl nach der Anwendung von der Augencreme von Melvita gern, und finde, dass das auch wirklich lange anhält.

  • Ursula sagt:

    Auf den Artikel über Kosmetik für allergiegefährdete bzw. empfindliche Haut bin ich als Betroffene sehr gespannt. Das Thema ist ja schier unerschöpflich.

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, das Thema ist unerschöpflich! Meine Planung zu den Posts (es werden wahrscheinlich zwei, weil ich zwei verschiedene Ansätze beschreibe) ist deswegen auch eher produktlastig.

  • NIce post!
    AS a french native, I am always curious to know more about Melvita and what’s new!! I really like this brand. Have a great weekend!

    • beautyjagd sagt:

      Thanks 🙂 Melvita is offering a lot of new products in the last time, they re-work their range of products.

  • Petra sagt:

    Schade, Und gretel spricht mich jetzt zumindest von der Selbst-Präsentation überhaupt nicht an. Für mich sieht das aus, als wollten die auf den NK-High-End-Trend aufspringen, aber ohne ein echtes eigenes Profil. Ich sehe nur shiny happy people, es geht viel ums drumherum und überhapt nicht ums drin – und die Bilder verraten vermutlich mehr, als den Betreibern der Seite lieb sein dürfte. Aber immerhin wird dort u. a. auch Hauschka benutzt.

    Schwierig finde ich auch den Namen, Hänsel und Gretel Naturkosmetik gibt es ja schon eine Weile.

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin auch gespannt, was die Inhaltsstoffe und die Philosophie angeht. Und ja, daran hatte ich gar nicht mehr gedacht, Hänsel und Gretel Kosmetik gibt’s ja schon, das ist doch die Linie mit Wein.

  • beautyjungle sagt:

    Und Gretel macht mich neugierig, muss ich nachher mal googeln.

    Unklar ist mir, was der Vorteil einer glutenfreien Kosmetik ist. Wenn man Gluten nicht verträgt, dann ist es doch die Verdauung, aber über die Haut? Muss ich ja noch mehr googeln 😉
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Sonntags-Tipp: Sante Kristall Deo SprayMy Profile

    • Das ist ganz einfach (mich hatte das auch erst gewundert und ich habe dann mal bei einem Hersteller nachgehakt): Cremes und vor allem Lippenpflegeprodukte können an die Schleimhäute kommen und dann ebenfalls im Verdauungstrakt landen. Bei starker Unverträglichkeit reichen da schon kleinste Mengen, um eine Reaktion zu provozieren.

      Daher wird es zukünftig noch viel öfter Kosmetik geben, die als glutenfrei deklariert ist.

      Bei Kindern lässt sich übrigens nicht ausschließen, dass diese auch Körperpflegeprodukte „essen“. Und beim Haarewaschen hat das Shampoo in der Regel Kontakt mit den Schleimhäuten. Und so weiter …

      Über die Haut selbst wird Gluten meines Wissens nicht aufgenommen; viele andere Stoffe (wie z.B. Salicylate) aber schon. Für Menschen mit entsprechenden Unverträglichkeiten wird es dann knifflig, wenn außen auf den Produkten nichts dazu angegeben ist. Und die INCIs helfen nur bedingt weiter, da Volldeklarationen nach wie vor nicht üblich sind und der gleiche Inhaltsstoff noch unter zig verschiedenen Namen auftauchen kann. Falls die INCIs überhaupt in lesbarer Form auf der Verpackung sind …

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • mysalifree sagt:

      das Thema Gluten und Kosmetik ist auch vielen Betroffenen nicht bewußt; auch die deutsche Zöliakie Gesellschaft rät dazu, Gluten in Kosmetik zu vermeiden – besonders bei Kindern, die gerne mal „schlecken“ macht das Sinn.
      Naturdrogerie hat alles gut beschrieben.
      Ulrike von mysalifree

  • Petra sagt:

    Ich bewundere ja immer, dass ihr euch so intensiv mit dem theoretischen Aspekt bei NK und äÖ auseinandersetzt. Mir ist das ehrlich gesagt zu mühselig, entweder ich mag ein Produkt oder eben nicht.

    Diese Woche ist meine zweite Uoga Uoga-Bestellung angekommen, Handcreme in Schoki (lecker) und Sanddorn (noch leckerer), dazu ein paar Seifen, ein Hydrolat und der hellere Peach-Blush. Ein Rosenöl ist leider nicht mitgekommen, dafür eine Reinigungsmilch. Die wollte ich eigentlich beim nächsten Mal testen, aber jetzt ist auch gut. Die Reinigungsmilch ist sehr cremig und reinigt prima, vor allem auch das AMU.

    Außerdem habe ich mal wieder einen greenest-green Deal für loveyouverymuch geschossen und bei sehr günstig von Joik Badetrüffel Winter Holiday (die hat Sirkku nicht im Sortiment), das Kivvi Duschgel Yellow Rose und einen Mini der Body Marmelade bestellt. Der Mini ist wirklich putzig 😉

    Die letzten Sonnentage habe ich sehr genossen und versucht, wenigstens 1-2 Stunden nach der Arbeit noch Sonne zu tanken. Mein Eisen- und Vitamin D-Mangel setzen mir doch ziemlich zu, ich bin ziemlich schlapp. Heute bin ich zu Hause und habe mir ein schönes Rosenbad von Verzaubereien gegönnt. Dazu habe ich dann den ultimativen Rosen-Duschgel-Test gemacht und Aiomyth, Kivvi und Hauschka miteinander verglichen. Am liebesten ist mir Aiomyth, das riecht fast wie das alte Hauschka Sanfte Rose. Hauschka mag ich gar nicht mehr, Kivvi ist ok, haut mich aber auch nicht vom Hocker. Noch besser finde ich aber die Rosen-Duschbutter von Verzaubereien, das wird meine Rosen-Dusche.

    Die Melvita-Augencreme abe ich schon fest ins Visier genommen, Mitte 2015 müssten meine Vorräte aufgebraucht sein, dann darf neues bestellt werden 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich muss von der „Naturkosmetik/Kosmetik-Theorie“ übrigens auch immer mal wieder Pause machen, damit ich den sinnlichen Zugang zu Kosmetik nicht verliere! Denn dazu ist Kosmetik ja schließlich da, um es sich gut gehen zu lassen 🙂
      Und hihi, Mitte 2015 ist es dann Zeit für die neue Augencreme *lach*

  • Annamo sagt:

    Die Augencreme von Melvita macht mich schon sehr neugierig! „Mein“ Müller hat ein sehr großes Melvita Sortiment; hoffentlich kann ich sie dort testen. An Augenpflege kann ich gut verzweifeln- entweder sie ist mir zu leicht/nicht pflegend genug, wie z.Bsp. die Augencreme vom Doc, oder viel zu schwer und pappig (Martina Gebhard, der Augenbalsam von Hauschka). So ein Zwischending, das es auch noch schafft, meine ausgeprägten Lachfalten wenigstens etwas zu glätten, hab ich bisher noch nicht entdeckt 🙁

    Dafür hab ich vorhin bei Alverde Glück gehabt- das letzte Döschen Transparentpuder konnte ich ergattern, und die LE gab’s jetzt endlich auch: die Lidschattenstifte in Moss Green und Warm Chestnut, sowie der Lip Pencil in Berry durften mit. Die Farben sind finde ich sehr schön; jetzt freu ich mich noch mehr auf den Herbst 🙂

    Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

    • Mia sagt:

      Ja, Augenpflege ist schwierig…tagsüber möchte ich oft leichte Pflege, welche gut unter meinem Make up liegt, nachts möchte ich es richtig schön intensiv, aber es soll gerne gut aufzutragen sein 🙂
      Den Augenbalsam vom Doc finde ich übrigens auch doof…viel zu Lippenbalm artig und nicht sehr gut zu verteilen…meine Meinung…
      Die Eye Care von Martina G. mag ich gerne mit Hydrolat vermischt, abends…
      Neuste Entdeckung, für mich, das Augenfältchenöl von Maienfelser …hab das Gefühl, dass ich morgens mindestens 5 Fältchen weniger hab 😉 tolles Zeug…

      Oh man…ich muss ab zu DM und schnellstens diesen tollten Lidschatten von Alverde holen – gaaanz tolle Farbe ❤︎

      • Annamo sagt:

        Hallo Mia!

        Jetzt wo du’s sagst…ein Probierfläschchen vom Augenfältchenöl steht auch noch bei mir zuhause. Das fand ich eigentlich richtig gut; ich scheine nur eine der Wenigen zu sein, die keinen Jasminduft mögen…Ich muss trotzdem mal schauen, ob das noch haltbar ist- vielen Dank für’s erinnern! 🙂
        Was die MG Eye Care angeht- selbst in homöopathischsten Dosen, über Hydrolat aufgetragen- keine Chance. Ich könnt auch Butter nehmen, brrr. 😀

      • Mia sagt:

        ha ha…ja gerne (Erinnerung) 🙂
        wg dem Duft…ja ich dachte ehrlich gesagt auch es wird himmlisch riechen…aber na ja…mag auch keinen Jasmin Tee…vielleicht daher ;)…bin eher der Minze Duft Typ!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, doch, probiere die Augenkonturenpflege von Melvita mal aus, sie ist nicht so schwer wie die von Martina Gebhardt oder gar der Balm von Hauschka – und trotzdem nicht zu leicht.
      Dass der lose Transparent-Puder von Alverde aus dem Programm geht, hab ich schon mitbekommen. Seltsam, weil das ist ja ein Basic- vielleicht gibts einen Nachfolger?

    • Sonja sagt:

      Das zu den Augencremes kann ich so unterschreiben.
      Nach einigen Augencremes bin ich nun wieder bei den Strukturlipiden von Ringana gelandet, welche ich schon vor Jahren genommen habe (sind übrigens bis zum 26.09. mit 10% günstiger – 29,88 EUR für 15 ml) obwohl die Regeneration Augencreme von Dr. Hauschka dieser ziemlich nahe kommt und ich sie auch ganz passabel finde.
      Die von Hauschka ist zudem teurer (43,00 EUR für auch 15 ml) und meiner Erfahrung nach weniger effektiv.

  • Kaffeduft, lecker. Würde mein Liebster mögen.
    Wir waren gestern im Reisebüro, Neuseeland in Reichweite bringen. Es gibt dort einige spannende Firmen, es würde mich total reizen, was anzusehen. Aber wahrscheinlich machen wir nur Natururlaub, ohne Kosmetikabstecher. Auf dem Weg zum Laden bin ich auch schier zerflossen vor Hitze, gut so, darf so bleiben.

    • beautyjagd sagt:

      Hui, Neuseeland, das ist toll, da war ich noch nie! Dort könntest Du nach Kerikeri zu Living Nature – Sonja, die hier auch öfter kommentiert, fährt auch bald nach Neuseeland und sammelte neulich schon Kosmetiktipps 🙂 .

      • Petra sagt:

        Ich habe mein Sensitive Cleansing Gel von Sukin „in Betrieb“ genommen, das ist zwar aus Australien, aber ich nehme mal an, dass australische Kosmetik in Neuseeland ganz gut verfügbar sein dürfte. Es tut ganz gut, mal wieder einen schäumenden Cleanser zu benutzen, die Marke finde ich ganz interessant. Aber bei den Inhaltsstoffen bin ich nicht ganz sicher, ob die Produkte nicht eher nur naturnah sind. Wobei ich Phenoxyethanol ja doch schon häufiger gesehen habe und davon wohl schon sehr geringe Mengen zur Produktstabilisierung ausreichen.

    • Sonja sagt:

      Hallo Karin,

      wann fliegt Ihr denn?
      Wäre ja krass, wenn wir uns dort irgendwo – vielleicht auf einem Campingplatz treffen würden 😉
      Wie lange bleibt Ihr?
      Ich werde definitiv nach NK schauen und auch dort einkaufen.
      Selbst mein Mann möchte diesmal nicht so viel an Kosmetik mitschleppen und die Dinge vor Ort einkaufen…

      Liebe Grüße

      Sonja

  • Pfingstrose sagt:

    Die Paletten sind ja wunderschön und ich brauche noch etwa zum spielen. Bei NK Lidschatten habe ich Nachholbedarf. Sind die Lily Lolo Lidschschatten qualitativ vergleichbar mit Zuii?

    • beautyjagd sagt:

      Leider habe ich bisher keinen gepressten Lidschatten von Lily Lolo, deswegen kann ich auch nicht vergleichen. Die Lidschatten von Lily Lolo in der Palette basieren auf Glimmer, die von Zuii auf den zerriebenen Blütenknospen (das ist natürlich schon hochwertiger, aber ich kenne den Effekt der Lily Lolo Lidschatten nicht).

  • Noemi B. sagt:

    Also mir gefällt die LL-Platte mit dem Blau drin besonders gut… genau mein Beuteschema, da könnte ich gewillt sein zuzuschlagen! Kann man ja auch direkt in UK bestellen…
    Ansonsten war meine Woche ruhig, aber nächste Woche kommt je ein kleines Paket von Amazingy und all for eves 🙂

    Ab Morgen wirds arbeitsreich bezüglich unserem Wasserschaden und zusätzlich hab ich noch einen undichten Kater zu Hause, dem wir nicht auf die Spur kommen, wieso der plötzlich rumpinkelt; es ist zum verzweifeln! Demnächst muss ich wohl die Katzenpsychotante kommen lassen und eine Ozongerät mieten…
    Darum wappne ich mich heut vorerst mit einer Yogastunde und dann einem Glas Wein.

    Schönes weekend!

    • Birgit sagt:

      Hallo Noemi, das Katerproblem kenn ich, meiner strullert so alle Vierteljahr mal in der Gegend rum, der Katzengöttin sei dank, immer nur dahin, wo Fliesen sind. Manchmal denke ich, Kater sind wie Jungs, weil es ist möglich, wird irgendwohin gepieselt.

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das hört sich chaotisch an – vielleicht passt eurem Kater auch nicht, dass das Bad schon wieder gemacht wird. Hoffentlich ist die Geschichte mit dem Bad (und dem undichten Kater) bald vorbei!
      Und mich interessiert besonders die Nude-Palette von Lily Lolo, obwohl bei der blauen ein schöner Taupe-Ton dabei ist…

  • Birgit sagt:

    Eine nach Kaffee duftende Bodylotion hört sich interessant an. Ich bin ja richtig verblüfft das Leube und Nübling die Geschäftsführung aufgeben. Ist sicherlich ein stressiger Job.
    Diese Woche habe ich mir einen blaugrauen Hauschka Kajal gekauft, sehr schöne Farbe. Blau habe ich bisher immer vernächlässigt, aber da er mir gut steht, werde ich mal weiterschauen. Außerdem hab ich schon die Handcreme von Aiomyth bekommen, auf die Bodylotion warte ich noch. Bin gespannt.
    Ist das Braunschweig Buch eine Neuauflage? Ich glaube, ich müsste es auch im Regal stehen haben, aber mir einem anderen Cover.
    Allen ein schönes Wochenende

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das ist eine Neuauflage des Buches mit einem weichen Cover! Und ich hab schon mitbekommen, dass die Nachlieferug von Aiomyth sich etwas verzögert, leider.
      Ute Leube ist ja schon seit einiger Zeit im Beirat und nicht mehr in der Geschäftsführung, da war es nur eine Frage der Zeit für mich, dass die beiden sich ein wenig zurückziehen (sie sind ja auch nicht mehr ganz jung 😉 ) und Nachfolger das tägliche Geschäft übernehmen.

  • Bis zu deinen Beauty-Notizen haben mich die mysalifree-Prdoukte nicht so richtig interessiert. Aber jetzt! 😀 Kaffee trinke ich ja überhaupt nicht, aber den Duft mag ich sehr! Von daher wird die Bodylotion irgendwann bei mir einziehen.

    Die Nude-Palette von Lily Lolo ist ja schnieke – könnte glatt eine NK-Version der UD-Naked Paletten sein. Toll! Ich kann mich daran erinnern, dass wir vor ein paar Wochen mal das Thema hier hatten, dass NK-Lidschatten-Paletten in Nude-Tönen eigentlich sehr leicht für die Hersteller zu realisieren wären. 🙂

    Meine Beauty-Woche war ruhig, ich musste nur leider feststellen, dass die Melissencreme und ich doch keine Freunde werden – Unreinheiten auf Stirn und Kinn. 🙁 Langsam nervt mich die Suche nach der idealen Gesichtspflegeroutine. Dafür war ich aber heute beim Friseur (letzter Schnitt vor der Hochzeit).

    Liebe Grüße,
    Ida
    Herbs & Flowers kürzlich veröffentlicht..Mahlenbrey Yuzu Naturseife: Interview mit Brigitte MahlenbreyMy Profile

    • Petra sagt:

      Ihhhh, das sehe ich ja jetzt erst. Bei Lily Lolo habe ich gar nicht hingeschaut, weil ich lose Pigmente nicht sooo sehr mag und auch schon einiges habe. Aber die hier sind ja gepresst, oh je. Die Laid Bare Palette sieht verlockend aus. Aber ich hoffe, mich zurückhalten zu können, mit Brauntönen bin ich recht gut versorgt.

    • Arabeske sagt:

      Vielleicht wäre die eine der Pai Cremes was für dich? ich bin auf die Kamille&Rosehip umgestiegen als ich Hauschka plötzlich nicht mehr vertragen hab.. was ich soo schade finde, da ich die Hauschka Düfte so sehr mag, aber meiner Haut gehts jetzt besser!
      vielleicht da keine ätherische Öle enthalten sind? keine Ahnung, mich freut halt das Ergebnis

      • Danke für den Tipp, Arabeske! Pai habe ich in der Tat auch schon auf dem Schirm, denn Cleanser und Peeling mag ich von Pai sehr gern und vertrage die Produkte auch gut.

      • Ellalei sagt:

        Liebe Ida, ich habe erst vor ca. 3 Wochen eine Pai Creme angefangen und sie dann doch wieder in den Kühlschrank gestellt als Ranunkels Öl ankam. Da ich momentan also lieber öle kann ich dir eine gute Portion der Creme abfüllen und zum testen schicken. Nur falls du magst … ich habe die beruhigende Variante mit Kamille und Wildrose. Ich mag sie sehr gerne und werde sie später auch wieder benutzen. Nur momentan ist sie halt recht einsam da in der Kälte 😉
        Meld dich wenn du sie testen magst.

        Liebe Grüße

      • SaSa sagt:

        Bei mir war es auch so, Hauschka habe ich überhaupt nicht vertragen und mit der Pai Creme (Geranium & Thistle) habe ich dann nach gefühlter endloser Suche endlich etwas gefunden, auf das meine Haut nicht mit Reizungen + Unterlagerungen reagiert.
        Dazu den Camelia & Rose Cleanser, das Rosehip Oil + Apeiron Rosenwasser und endlich keine fiesen Ausbrüche mehr! Nun bleibe ich schön bei dieser Routine..

        Die Suche nach geeigneter Haarpflege geht allerdings weiter..
        Die Glanzspülung von Sante wird es nicht, obwohl sie überall so sehr gelobt wird. Totaler Frizz- Alarm und dieser stechende Geruch ist auch unerträglich. Schade, ich hatte auf eine günstigere Alternative gehofft – für meine langen, blondierten Haare etwas geeignetes zu finden ist nicht einfach.
        Jetzt teste ich einen conditioner von John Masters Organics, da ist der Duft schon einmal himmlisch, er macht die Haare auch sehr schön weich + glänzend, bewegt sich preislich aber auch in einer ganz anderen Liga.. mal schauen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich als Duftmensch hatte olfaktorisch von mysalifree auch gar nichts erwartet – tja, Überraschung!
      Und an die Nude Paletten von Urban Decay habe ich bei der Palette von Lily Lolo auch denken müssen, wahrscheinlich bin ich deswegen auch so ein bsischen am zucken…
      Lass Dich hübsch machen beim Frisueur 🙂 und alles Gute weiter bei der Suche für die optimale Pflege!

  • Petra sagt:

    Auf Brigitte.de habe ich nette Kurzportraits einiger Naturkosmetikherstellerinnen gefunden, Hendrike ist übrigens auch dabei 😉 http://www.brigitte.de/beauty/naturkosmetik/kosmetik-als-beruf-1206362/

  • hazel sagt:

    @Ellalei: Deine Proben sind schon tatsächlich heute angekommen! Wow, danke auch noch für die Schnelligkeit! Ich werde das ganze WE testen. 🙂
    Ach vorhin hatte ich vergessen in meiner Beauty-Woche 2 fantastische Produkte zu erwähnen, die ich Anf. der Woche erhalten habe: das pai peeling und die primavera tönenden Kapseln. Die hatte ich mir schon den ganzen Sonmer für den Herbst vorgenommen und Herbst war dann ganz schnell letztes WE. Wettermässig ja eh‘ 🙂
    Danke auch Beate, dass die Bestellungen von Euch immer so schnell verschickt werden! Einfach klasse!

    • Ellalei sagt:

      😀 viel Spaß!

    • beautyjagd sagt:

      Das Pai Peeling loben ja viele, ich glaube, ich bin auch bald fällig 🙂

      • SaSa sagt:

        Das Pai Peeling ist wirklich genial!!
        Ich lasse es auch gerne mal länger einwirken, es glättet und beruhigt sehr gut.

      • Arabeske sagt:

        mach ich auch so wie SaSa..
        eine Vollgröße ist wieder mal auf dem Weg zu mir– 😀
        (und das Pröbchen der Avocado Cream hab ich als Augencreme zweckentfremdet..für abends, wenn ich etwas trocken bin…)
        hatte Pai ja mal völlig abgeschrieben, da ich seinerzeit mit dem Rosehip Öl überhaupt nicht zurecht kam… muss das nun aber revidieren, seit ich Hauschka weglasse funktioniert es wunderbar… (schade, wo ich erst im Juli Riesen-Nachschub bei der Naturdrogerie geholt habe..so kanns gehen, bin so jedenfalls Verfechter des Nicht-Hortens geworden).. lg

  • Alex sagt:

    Bei lieb gewonnenen Marken ist mir der Wechsel der Geschäftsführung nicht immer ganz geheuer. Hoffentlich bleibt Primavera weiterhin seiner Linie treu (Neuerungen und Verbesserungen sind natürlich willkommen).
    Bei mir gab es in den letzten Wochen nichts Neues, lediglich ein paar gefloppte Produkte habe ich aufgebraucht: Die Glanz Haarspülung von Sante hat sich leider als unbrauchbar erwiesen (extremer Frizz und irgendwie fühlten sich die Haare auch sehr rau an). Schade, denn den unaufdringlichen Geruch mag ich,den Preis sowieso; jetzt benutze ich sie als Rasiergel, und da schlägt sie sich ganz gut.
    Dann habe ich den Lash Booster von Alverde aufgebraucht. Ergebnis gleich null. Probiere nun seit gestern das von Ellalei empfohlene Rizinusöl.
    Und die größte Enttäuschung des Sommers war die Body Lotion aus der Sheabutter-Linie von MG. Außerhalb der Sonnencreme-Zeit benutze ich Körperpflege nur sehr sporadisch und in Ölform. Im Sommer habe ich aber immer das Gefühl, die Haut würde neben dem Öl auch noch eine Wasserkomponente und einen Emulgator benötigen. Und ich bin nun wirklich Riesenfan von MG – aber – nach zwei geleerten Flaschen bei täglichem Beine-Eincremen: trockene, schuppige Haut an den Beinen, das hatte ich so noch nie. Ich habe dann bei Rossmann auf die Schnelle die parfümfreie Körpermilch von Alterra mitgenommen und damit den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wieder ausbalanciert bekommen (und das ist nun wirklich kein Spitzenprodukt).
    Das einzig Positive (auch wenn ich liebend gerne darauf verzichtet hätte) ist die Wirkung von ätherischem Immortelle-Öl:Ich bin diese Woche mit dem Rad gestürzt und habe neben diversen kleineren blauen Flecken ein 15x20cm großes Hämatom am Oberschenkel davongetragen. Nachdem ich mehrmals täglich Immortelle in Kameliensamenöl gelöst aufgetragen habe, erscheinen die kleineren Flecken deutlich reduziert und die Handinnenflächen sind komplett abgeheilt. Ein Wundermittel!
    Deine Sandalen solltest Du am Wochenende noch mal ausführen, nächste Woche wird es kalt. Aber wir hatten so einen super Sommer, da haben sich die Sommerschuhe auch die Winterpause verdient 🙂

    • Ellalei sagt:

      Liebe Alex, autsch! Radunfall ist doof. Toll, dass Immortelle da so super hilft. Davon brauche ich noch Nachschub.
      Und für deine Wimpern kann ich dir nach ca. 5 Wochen Test den farblosen Eyeliner von Sante empfehlen. Habe gerade den Namen nicht parat, aber dieses Serum ist es, gibt’sauch mit Farbe. Bei mir tut sich da einiges obwohl meine Erwartungen kaum nennenswert waren. Tja da wollte mir Sante wohl zeigen wo der Hammer hängt 😀

      Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Hier in Bayern war der August ja schon ziemlich herbstlich, ich glaube, im Norden war das Wetter wesentlich besser! ich befürchte auch, dass ich ab Montag meine Sandalen erst mal in den Schrank stellen kann.
      Bei Primavera hoffe ich auch, dass das Herz weiter so schlägt wie bisher. Natürlich schadet ein bisschen Veränderung nicht, aber da Kurt und Ute auch weiter im Unternehmen sind (im Beirat), hoffe ich, dass Primavera so hochwertig bleibt wie bisher.
      Scahde, dass die Sheabutter Bodylotion nichts für dich war – offensichtlich brauchst Du mehr „Stoff“, als Dir diese Bodylotion bietet…

  • Ranunkel sagt:

    Hallo Ellalei, das finde ich ja interessant: der Sante Eyeliner zeigt Wirkung bei dir? Beschreib mal wie genau, neue Häarchen, mehr Länge? Ich habe ja den Amethystschwarzen aber wegen der dunklen Farbe nicht täglich im Einsatz, dann hole ich vielleicht noch den farblosen…
    Ich finde die Kaffeduft – Bodylotion sehr ansprechend und “ und Gretel“ Erdreich mal weiterverfolgen. Derzeit habe ich mich auf Cremelidschatten eingeschossen und beim Recherchieren bin ich auf eine US-Marke namens Aunature gestoßen, die wieder von irgendeinem Model vertreten wird. Kennt jemand die Marke- na ich bleibe eh bei RMS. Weile gerade in München und habe gestern den Anayake Volumenmascara von meiner Freundin ausprobiert, sprich: bin fremdgegangen ! Nach der Mascaradiskussion weiter oben, passt das zumindest ein bisschen zum Thema. Ganz ehrlich: ich hätte fast geweint: was für ein Ergbnis nach nur zweimal Tuschen und was für eine Haltedauer, ich habe ausgesehen, als hätte ich mir falsche Wimpern angeklebt. Da muss doch noch viel an den NK Mascaras gearbeitet werden… Vermutlich liegt dieser Effekt an unzähligen Schadstoffen und ich werde meinen NK Mascaras nicht untreu aber wenns mal zu besonderen Anlässen richtig knallen soll, wird wohl dieser Mascara meine Wahl werden.

    • beautyjagd sagt:

      Immer interessant, was Du so ausgräbst! Aunature kenne ich nicht, muss ich gleich mal googeln.
      Und ich hatte ja neulich mal das umgekehrte Erlebnis, was Mascaras angeht. Ich habe in Frankreich in einer Parfümerie eine Mini-Mascara von Lancome (die Marke möchte ich früher immer am liebsten) geschenkt bekommen, sie neugierig aufgetragen und den Super-Wow-Effekt erwartet – und war etwas enttäuscht, weil das Ergebnis so mittel war und die marie w.-Wimperntusche (einer intakten Charge) durchaus mithalten konnte. Aber ich weiß schon, was Du meinst, bei Mascara gibt es wirklich noch viel zu tun für die Naturkosmetik, gerade was Volumen und Haltbarkeit angeht.

    • Ellalei sagt:

      Liebe Ranukel, ich habe den Eindruck meine Wimpern sind länger geworden, oben wie unten. Da ich die farblose Version habe bin ich nicht geizig und nutze es außerdem morgens und abends. Dichter sind sie leider nicht. Daher nun meine Suche nach einer Volumenmascara 😉
      Ich kann mir kaum vorstellen, dass die farbigen Varianten ebenso großzügig aufgetragen werden wie ich das tue und erst recht nicht zur Nacht. Daher stimmt hier vielleicht:Viel hilft viel!? Natürlich ohne Gewähr, ist lediglich mein Eindruck. Ich mache morgen mal ein Foto und vergleiche mit dem Bild von vor 5 Wochen.
      Liebe Grüße

      • Lena sagt:

        Redet ihr von dem hier: http://shop.logona-and-friends.de/sante-lash-extension-4ml ? Obwohl ich meine Wimpern mag und auch Anthony sie gelobt hat 😉 , gucke ich immer nach einem Wimpern-Produkt, das tatsächlich was bringt. Zu KK-Zeiten hatte ich mal eines (ohne sichtbaren Effekt) und aktuell nehme ich wie Alex den Lash Booster von alverde. Vom Gefühl her sind zumindest die unteren Wimpern seitdem auch länger geworden, aber das kann auch reine Einbildung sein. 😀 Wenn das Ding leer ist, werde ich wohl den von Sante ausprobieren „müssen“, wenn der bei Ellalei so gut wirkt.

      • Ellalei sagt:

        Genau Lena, das isses. Also ein Wundermittel ist das natürlich auch nicht, aber gemessen an meinen sehr geringen Erwartungen finde ich die Ergebnisse schon durchaus sichtbar. Bei dem Preis kann man ruhig mal probieren. Das von Alverde fand ich eher albern.

      • Alex sagt:

        Nee, nee, Ellalei, Du kannst mich jetzt nicht zum Kauf verführen, ich benutze zunächst mal zwei bis drei Monate das klebrige Rizinusöl (halte Sante dabei aber mal im Hinterkopf 😉 ).

    • Sonja sagt:

      Liebe Ranunkel,

      die Sante Wimpernverlängerung in farblos verwende ich auch schon seit ca. einem Jahr und konnte bereits nach ca. drei bis vier Wochen feststellen, dass meine Wimpern länger geworden sind.
      Nicht unbedingt dichter, jedoch fällt mir jetzt gerade ein, dass sie sonst in dieser Zeit so gut wie gar nicht ausgefallen sind.
      Mittlerweile sind meine Wimpern so lang geworden, dass sie beim Tuschen an das obere Augenlid (also nicht das bewegliche) drankommen.
      Und seit einiger Zeit bemerke ich, dass sie einen schönen Schwung durch diese Länge bekommen haben.
      Bis dahin hatte ich kerzengerade und dazu relativ kurze Wimpern gehabt 😉
      Was doch alles möglich ist!

      Liebe Grüße

      Sonja

      • Ranunkel sagt:

        Also morgen wird das Sante Wimpernserum in farblos gekauft und dann werde ich einen in vivo Test veranstalten. Ich zupfe mir eine Wimper zu Beginn der Behandlung aus und nach 3 und 6 Monaten. So ein Haarzyklus der Wimper dauert ca 130-145 Tage, da sollte sich die Wirkung anhand der Länge in diesem Testzeitraum ja messen lassen.

      • Sonja sagt:

        Autsch!
        Bitte berichte dann über Deine Erfahrungen. Würde mich interessieren, was bei Dir rauskommt 😉

  • Midori sagt:

    Liebe Julie,

    auf deinen Bericht über die Marke mysalifree freue ich mich auch schon!
    Ich habe eine trockene, empfindliche Gesichtshaut und und meine Haut reagiert auf Gesichtsreinigungsprodukte oft dementsprechend. Diese Woche habe ich die neue zertifizierte Naturkosmetikserie von BIPA bi good verwendet – das Waschgel weiße Seerose vertrage ich sehr gut, die Reinigungsmilch dagegen überhaupt nicht. Ich habe wie ein gekochter Krebs ausgesehen. Vor etwa einem halben Jahr habe ich von Yves Rocher die Culture Bio Reinigungsmilch Honig und Bio-Müsli getestet – mit demselben Ergebnis: Die Haut war krebsrot, geschwollen und hat stark gebrannt. In früheren Zeiten passierte mir das mit der Spar Beauty Kiss Natural Reinigungsmilch, Natuderm Reinigungsmilch und mit Terra Naturi – sowohl Reinigungsmilch als auch Waschgel. Irgendetwas muss in diesen Produkten enthalten sein, was ich nicht vertrage – ich komme aber nicht darauf, was es sein könnte!?! Ich habe in den letzten drei Monaten nur Seife verwendet, alle vier von Weleda (die Rosmarin aber nur zum Duschen), Alverde Baby-, Rosen- und Lavendelseife und von Mani die Olivenölseife. Meiner Haut ging es seeeehr viel besser! Ich habe hier schon früher einmal berichtet, dass ich mit Seife besser zurecht komme. Nächste Woche möchte ich gerne im StoBa Seifenshop vorbeischauen, ich habe mir schon vor einigen Wochen eine längere Liste mit den Seifen zusammengestellt, die ich gerne testen möchte; die Seifenmanufaktur hat nämlich am 22. und 23. September Tag der offenen Tür, und ich möchte dem Seifensieder so gerne einmal bei der Arbeit zusehen!

    P.S.: Liebe Julie, seit du im letzten Frankreich-Urlaub über deinen Besuch im Bienen-Pavillon bei Ballot-Flurin berichtet hast, habe ich inständig gehofft, dass du einen Bericht darüber verfasst!? Diese Marke finde ich hochinteressant, genauso wie Melvita, Burt´s bees etc., Bienen und Apitherapie faszinieren mich einfach unglaublich! Insbesondere dein vielgepriesener Propolis-Spray! Ich habe Asthma bronchiale, Rhinitis allergica und hatte eine Pulmonalembolie vor vier Jahren. Immer wieder neige ich zu Infekten, Husten, etc. und habe die Chemiebomben wirklich satt, natürliche Heilverfahren sind mir viel lieber, auch wenn mein früherer Pulmologe meinte, Homöopathie würde nichts bringen.

    Viele liebe Grüße
    Midori

    • beautyjagd sagt:

      Über den Besuch bei Ballot-Flurin werde ich wohl keinen extra Post verfassen, dazu gibt mein Besuch nicht genügend Stoff her – aber ich werde noch Produkte von Ballot-Flurin vorstellen, bald zB schon das Eau Miellee, diesen Cleanser, den ich in einem meiner Beauty-Telegramme aus Navarrenx gezeigt habe.
      Sehr spannend finde ich das Konzept mit dem Bienenelixieren, die ähnlich wie Homöopathie funktionnieren. Darüber und über die Einsichten von Cahtherine Ballot-Flurin über das Wesen der Bienen habe ich sehr viel nachgedacht und muss das auch noch weiter tun, bevor noch dazu was auf dem Blog schreiben kann. Ist schon sehr speziell, es hat mich auf viele weiterführende Gedanken gebracht, zB was Arbeit bedeutet, nicht nur für Bienen, sondern auch für Menschen.
      Das Propolis-Spray ist übrigens nichts homöopathisches, das ist ein klassisches natürliches Heilmittel 🙂 Bei mir wirkt es sehr gut, ich hüte es wie einen Schatz.

      Und seltsam, was da mit deiner Haut los ist. Vielleicht verträgst Du die Tenside der Seifen einfach besser als die Tenside, wie sie zB in Reinigungsmilch zum Einsatz kommen…

  • Lena sagt:

    Hier herrscht absolutes Chaos-Wetter. Mittwoch hat die Sonne so geknallt, dass man sich durchaus einen Sonnenbrand hätte holen können. Heute scheint sie auch wieder und es ist unglaublich schwül draußen. Aus meinem kleinen Spaziergang wurde deshalb eher ein Saunagang, kalte Dusche in Form eines Wolkenbruchs inklusive – dass ich ohne Schirm unterwegs war, versteht sich von selbst. Naja, die Klamotten hängen jetzt allesamt erst mal zum Trocknen auf der Leine…

    Ich habe gestern endlich zum ersten Mal den Tangerine Curl Balm von Less is more verwendet und war sehr überrascht von dem intensiven Mandarinen-Geruch. In Kombi mit der Almond & Milk Handcreme von Burt’s Bees, die wegen der Mandeln für meine Nase nach Marzipan pur riecht, kam fast ein bisschen Weihnachtsgefühl auf. 😉
    Nach einmaligem Benutzen kann man natürlich nicht viel sagen – Wunder erwarte ich erst nach längerer Anwendung 😉 -, aber ich glaube, ich mag den Balm. Heute nach dem Aufstehen sahen meine Locken jedenfalls noch genauso gut aus wie gestern nach der Wäsche. Ich freue mich auf jeden Fall schon darauf, den Balm zusammen mit Flower Whip (gestern weggelassen, um das Ergebnis nicht zu verfälschen) zu benutzen.

    Die Neuigkeit der Woche waren für mich die limitierten Hauschka-Sets, zu denen wir hier ja bestimmt auch noch was lesen werden. Jetzt muss ich nur noch wen finden, der mir so eines zum Geburtstag schenken möchte. 😀

    • beautyjagd sagt:

      Du meinst diese Pflegesets mit Pinsel und Schale? Ja, die sind wunderschön, ich bin auch hin und weg davon – sie kommen sicher noch auf den Blog! Und ich habe mir gestern im Beauty&Nature noch eine Kleingröße des Flower Whip gekauft, bin gespannt, ob wie er sich im Vergleich zum Limesouffle in meinen Haaren macht.

      • Lena sagt:

        Ja, genau die Sets meine ich. Die Idee mit dem Pinsel und dem Schälchen finde ich total toll.
        Dann mal viel Spaß mit Flower Whip! 🙂 Ylang-Ylang ist leider nicht so mein Fall, aber der Geruch bleibt (zu meinem Glück) nicht besonders lang und da ich sonst total zufrieden bin, kann ich damit gut leben und werde es mir definitiv nachkaufen. Ich habe zwar ganz andere Haare, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es auch bei kurzem Haar ein schönes Ergebnis zaubert.

  • Veleda sagt:

    Wetter technisch ist hier Regen-Sonne-Regen..grade während ich schreibe donnerts ganz schhön.

    Meine Beautywoche war nur das mir das Henna-Shampoo von Bioturm echt super gefällt. Das erste Schampoo das bei meinen dünnen roten Haaren nicht so schnell nachfettet :-).
    Das Buch intressiert mich, klingt ja super intressant 🙂

    Schönen Samstag noch 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Gestern hat es unterwegs auch sehr gewittert, ich war spazieren und habe dann geschaut, dass ich zurückkomme. Der nachfolgende Guss hatte es dann in sich, da wäre ich in einer Minute patschnass gewesen. Das freut mich, dass Dir das Shampoo von Bioturm gefällt – das mit Henna hab ich (natürlich) nicht ausprobiert.

  • Liv sagt:

    MySaliFree hat mich sofort begeistert als ich im Newsletter der Naturdrogerie diese Marke entdeckte. Für chronische Kranke oder Allergiker ist es oft so so schwer sich normal im Alltag zu recht zu finden – egal ob bei Kosmetik, Das Parfüm anderer, ernährung, Lärm etc etc. Schön dass es nun ‚wenigstens‘ eine Marke mehr gibt für genau diese aber eben nicht ausschließlich diese Zielgruppe 😀

    Das mit dem Alterra Blush ist echt schade. Früher mochte ich die Rouges von Alterra total gerne..
    Hab einen schönen Rest-sonntag.. wohl leider nicht mehr im Biergarten.. oder nimmst du einfach eine dikke Jacke mit und setzt dich trotzdem schön raus?

    Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Zao essence of Nature Review Lidschatten & BronzerMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Heute war das Wetter hier gar nichts, grau und geregnet hat es auch. Gestern Nachmittag bei einem Spaziergang hatte ich das Gefühl, dass sich nun der Sommer doch so langsam verabschiedet hat, mit einem ordentlichen Gewitter. Deswegen war ich heute sehr häuslich 🙂

  • Waldfee sagt:

    Bei mir ist diese Woche notgedrungenermaßen die Logona Pur Körperlotion eingezogen. Mein Hautauschlag wurde mal besser, dann wieder schlechter. Die Hautärztin meinte, vielleicht wäre es doch keine Krätze gewesen, sonst wäre es nach der Behandlung schon deutlich besser geworden. Ich schwanke jetzt zwischen Rezidiv oder einem Exanthem ohne erkennbare Ursache. Vor allem, weil das Gesicht auch brennt und spannt, allerdings kein Ausschlag dort ist. Gestern hab ich fast geheult, ich hab gedacht, ich werde wahnsinnig. Jetzt lasse ich die Optidermlotion weg, da im Waschzettel als Nebenwirkung auch Rötung und Juckreiz steht. Und das bei einer medizinischen Lotion gegen Juckreiz. Die Logona-Lotion ist sehr angenehm auf der Haut. Es juckt heute etwas weniger. Aber mir grault immer vor der Nacht. Ich nehme jetzt noch begleitend Cetirizin-Tabletten. Wenn es in 3 Wochen nicht weg ist, will die Hautärztin Blut abnehmen und so der Ursache auf den Grund gehen.
    Dafür hat mich das Less is more-Shampoo Aloe/Mint positiv überzeugt. Ich habe nach der Reisegrösse jetzt die Fullsize geordert. Haare halten 2-3 Tage, kein Jucken, einfach toll. Die Placken auf dem Kopf sind weg, juchu.
    Sorry für das lange Pamphlet, aber das musste mal sein 🙂

    • Petra sagt:

      Oh je, das tut mir so leid 🙁 Ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Vor allem, wenn man nicht so genau weiß, was wirklich di Ursache ist und nur so rumprobiert wird. Da fühlt man sich, wie ein Versuchskaninchen. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und gute Besserung!

    • beautyjagd sagt:

      Ach je, ich hatte gehofft, dass es Dir bzw. Deiner Haut mittlerweile besser geht! Ich kann total gut verstehen, dass Dich das halb verrückt macht, so unangenehm, wenn alles juckt oder spannt. Fühl Dich mal virtuell umarmt von mir! Und schön, dass Du die Lotion von Logona verträgst – gute und sehr baldige Besserung wünsche ich Dir!!

  • Ava sagt:

    Kaffeeduft klingt lecker – das hat mich beim Lesen gleich auf die Idee gebracht, eine Kerze mit Kaffeeduft anzuzünden, die ich neulich mal bei einem Sale ergattert habe 🙂
    Ansonsten habe ich von der lieben Sirkku gerade noch rechtzeitig für mein kleines Wellness-Wochenende in Österreich die Gesichtsseife von Joik zugesandt bekommen (die für normale/trockene/empfindliche Haut), die sich sehr gut macht und die ich problemlos vertrage. Das Wetter in Austria war sehr schön, ich habe zum ersten Mal in meinem Leben eine Klangschalen-Massage bekommen (sehr angenehm), war im Pool und in der Sauna, tagsüber natürlich wandern und habe sogar noch mal ein wenig rote Farbe im Gesicht abbekommen, was nicht zuletzt daran lag, dass ich leider im Gesicht schnell schwitze, was dann jeglichen Sonnenschutz zunichte macht, weil ich ihn abtupfe. Aber egal – schön war’s …

    • beautyjagd sagt:

      Oh, klingt wunderbar erholsam, Dein Wochenende – bis auf die rötliche Gesichtsfarbe 😉 . Von Klangschalenmassage habe ich bisher nur gelesen, das würde ich auch gern mal ausprobieren und wissen, wie das so ist. Und der Kaffeeduft der Lotion ist nicht stark, denn es sind ja keine ätherischen Öle enthalten, sondern nur der Kaffeeextrakt.

      • hazel sagt:

        Klangschalenmassage kann ich auch nur empfehlen.
        Ich habe letzten Oktober (huch, ein Jahr ist das schön her!?!) an einem 1-Tages-Seminar teilgenommen und es war SOWAS von schön. Ich glaube, das ist sogar für JEDEN etwas, auch für die, die ‚mit sowas‘ nix anfangen können.
        Absolut inspirierende Sache.

  • Sonja sagt:

    Diese Woche war bei mir beautytechnisch nicht viel los, habe dafür sehr viel zu tun gehabt.
    Einzigstes neues Produkt war von CMD die Rio de Coco Peeling-Maske, welche ich als Peeling verwendet habe.
    Ganz nett und gibt ein schönes Hautbild, jedoch finde ich das Peeling aus der Rosen- bzw. Sanddorn-Serie beinahe besser.
    Nachdem hier wieder das Peeling von Pai so sehr gelobt wurde, bin ich am Überlegen es doch noch einmal zu testen.
    Hatte vor ca. einem Jahr etwas davon abgefüllt bekommen (von Frau Grossert/Allforeves), doch fand ich es damals gar nicht so toll und ich erinnere mich, dass ich den Geruch sehr seltsam bis nicht angenehm empfand!?
    Entweder ich habe es anders als Ihr wahrgenommen oder es wurde zwischenzeitlich überarbeitet?
    Nachdem ich meine Augenpflege glaube ich (wieder) gefunden habe (siehe Kommentar bei Annamo), werde ich nur noch Pröbchen testen und sollte es eine von der neuen Melvita-Serie geben, sehr gerne.
    Weiß jemand, ob es davon Proben gibt?

    Ansonsten wünsche ich Allen einen schönen und gelungenen Wochenbeginn und mir süße Träume…

    Sonja

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich habe in Frankreich im Melvita Shop ein Probesachet von der Augenkonturenpflege bekommen – ob es die auch hier im Bioladen gibt, das weiß ich nicht. Aber vielleicht beim Online-Shop hier, da könntest Du mal fragen.

  • Ellalei sagt:

    Zwar hat schon wieder eine neue Woche begonnen, doch zur letzten (und damit zu meinem letzten Stand) kann ich nur sagen: Keine Zeit für Beauty! Dabei habe ich einiges vor: Mascara(s) begucken, Immortelle nachkaufen für ein Anti-Blaue-Flecken-Öl, Öle für ein Augencreme-Ersatzöl im Miniroller*, ätherische Öle gegen Stress und Verspannungen… alles vertagt. Diese Woche sieht nicht besser aus und nächste spazieren wir schon am Ostseestrand 😀
    *Neulich habe ich aus Verzweiflung an der Verpackung des LN-Manukagels ein Set leerer Miniroller gekauft und nun welche übrig. Angefixt von einem Augenroller von Aster + Bay mit Wildrose, Avocado, Nachtkerze und Gurkensamen als Öle sowie Weihrauch u.a. als ÄÖ möchte ich sowas jetzt auch 😉 Das Immortelle-Öl kann ich mir für den dritten Roller gut vorstellen.
    Alles Pläne für den Oktober. Momentan feiere ich ein Happyend mit meiner Haut. Endlich hat sie eingesehen, dass ich aus dem Alter raus bin für eine fettige Pickelstirn, yeah! Meine (euch schon bekannten) Komplizen sind dafür das Pai-Öl als Kur abends, das Zypressenöl tagsüber und drunter immer das Dr. A. Gel. In Kombi mit der Reinigung mit dem Suti-Balm ist das mein Traumtrio. Ach und das LN Gel kommt partiell auch zum Einsatz.

    Meine Reste der Hautkur vom Doc werde ich nach dem Urlaub auch vorkramen, obwohl es jetzt schon morgens auf dem Rad recht frisch werden kann und so eine Stärkung Sinn macht.

    Das Pflanzenölbuch sieht sehr gut aus, sonst bin ich immun gegen die news 😉 Muss auch mal sein.
    Habt eine gute Woche, den schlimmsten Tag haben wir ja schon geschafft.
    Liebe Grüße

    • Sonny sagt:

      Wie schön, dass deine Haut sich wieder beruhigt hat! 🙂 Ich habe am 15. nach 3.5 Jahren die Pille abgesetzt und bin nun am Warten. Ich hoffe, da passiert nichts. 😉 Vor der Pille war ich mit Unreinheiten etc. nämlich auch schon durch. Bisher konnte ich sogar eine leichte Verbesserung feststellen, auch wenn eine Woche dafür natürlich keine Referenz ist.

      • Ellalei sagt:

        Dann weiterhin Daumen gedrückt, Sonny! Dein Öl, das du unten beschrieben hast hört sich dahingehen ja gut an. Ist toll, wenn man etwas wirksames gefunden hat oder?

        Das Absetzen der Pille hatte vor … 4 (?) Jahren zum Glück keinen Effekt bei mir – oder hat sich bis jetzt Zeit gelassen, Überraschungseffekt oder so? Egal, nun ists (erstmal) rum und wir können uns wieder um andere Hautsachen kümmern. 😉

        Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Das freut mich, dass es Deiner Haut besser geht!
      Und solche Roller muss ich mir auch mal anschaffen, ich hab da gleich ein paar Ideen dafür 🙂

      • Ellalei sagt:

        „Meine“ Roller sind ganz einfach und beim nächsten Mal würde ich genauer hinsehen, wie diese verarbeitet sind. Ideen habe ich auch und gerade das gezielte Auftragen ist damit einfach und mal was anderes – Spielerchen 😉

  • Sonny sagt:

    So, nun gebe ich auch noch meinen Senf zu deinen schönen Beauty-Notizen!

    Anfällig, wie ich bin, habe ich mir die wunderschöne an die UD Naked Palette erinnernde Lily Lolo Palette sofort bestellen müssen. Jetzt ist aber vorerst Schluss mit Lidschatten..wobei..Zao Goldbronze und der neue rosane von RMS wären halt schon cool…mal sehen, erst sparen. ;D

    Meine Beautywoche war nicht sonderlich speziell. Am 15. habe ich nach 3.5 Jahren die Pille abgesetzt, der allerletzte Anreiz dazu gab ein Post der Alabastermädchen zum Thema. Bisher habe ich noch keine Hautveränderungen festgestellt, einzig etwas trockener ist sie geworden, könnte aber auch mit anderem zusammenhängen. Nach einer Woche kann man dazu ja noch nicht viel sagen.

    Angebraucht habe ich ein Öl gegen Unreinheiten, das auf Jojobaöl basiert und viele ätherische Öle als Wirkstoffe enthält: den Solyvia SkinTune roll-on, den ich mir mal bei Mondebio mitbestellt hatte. Und ja, es wirkt! 😉 Ich habe das Öl allerdings die ersten Tage abends fälschlicherweise grossflächig im ganzen Gesicht über dem Aloe Gel von AO angewandt und davon etwas trockene Haut bekommen, aber die (wenigen) Unreinheiten, so komische unterlagernde Hubbel, auf der Stirn und an den Schläfen sind tatsächlich kleiner geworden bzw. ganz verschwunden. Tolles, günstiges, ergiebiges Produkt, kann es nur empfehlen!

    Ansonsten bin ich einfach etwas am Aufräumen in der Wohnung und entrümpeln. Tut der Seele gut und ist deshalb auch eine Art Beihilfe zur (inneren) Schönheit. 😉

    Wünsche allen eine sonnige Woche!! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Manchmal muss Ausmisten einfach sein, und dann tut es auch gut – bei mir geht das so in Wellen, in regelmäßigen Abständen packt es mich. Und ich schleiche immer noch um diese Nude-Palette rum, auch genau aus dem Grund, dass sie mich an Urban Decay erinnert….
      Der Solyvia SkinTune interessiert mich auch, die Roll-Ons habe ich mal in einem französischen Bioladen gesehen. Die Marke kommt aus Korsika, das gefällt mir auch (selbst wenn ich nich nie dort war, aber die Bilder sehen alle so verlockend aus).