Anzeige / Sponsored Post Naturkosmetik

Neu: Nachtserum von Dr. Hauschka (+Verlosung!)

dr-hauschka-nachtserum

Neue Produkte werden bei Dr. Hauschka nicht am Fließband auf den Markt gebracht. Wenn es dann noch ein Produkt schafft, das bisherige Pflegekonzept um einen neuen Schritt zu ergänzen, macht mich das besonders neugierig. Um so mehr habe ich mich gefreut, dass ich hier auf dem Blog das neue Nachtserum in Zusammenarbeit mit Dr. Hauschka detailliert vorstellen kann. Am Ende dieses Posts wartet dann noch eine kleine Überraschung auf euch!

Auf der Vivaness erfuhr ich im Interview mit Annette Greco, der Leiterin der galenischen Entwicklung von Dr. Hauschka, dass man über fünf Jahre am neuen Nachtserum gearbeitet hat. Bisher ist bei der Nachtpflege erst die Reinigung (mit Reinigungsmilch bzw. Gesichtswaschcreme) und dann die Stärkung (mit einem Gesichtstonikum) vorgesehen. Analog zu den drei Schritten am Morgen mit Reinigen, Stärken und Pflegen kommt nun am Abend mit dem Nachtserum der Schritt Vitalisieren dazu.

Das neue Nachtserum ist fettfrei und setzt damit die Philosophie der fettfreien Nachtpflege von Dr. Hauschka fort: Tagsüber wird die Haut mit einer fetthaltigen Pflege gegen Wind und Wetter oder die Klimaanlage geschützt. Am Abend steht – statt eines reichhaltigen, cremigen Schutzes –  die Unterstützung der nächtlichen Regeneration der Haut im Mittelpunkt. Von Anfang an waren die Rhythmen, die auch die Haut beeinflussen, für das Pflegekonzept von Dr. Hauschka von großer Bedeutung. Die Tages- und Nachtpflege unterscheiden sich deshalb grundsätzlich voneinander: So ist die Nachtpflege (wie z.B. bei den Hautkuren) wasserbasiert und flüssig, was für viele Menschen erst einmal ungewohnt ist. Auch aus diesem Grund hat man sich bei der Entwicklung des Nachtserums für eine Textur entschieden, die wasserbasiert und weder flüssig noch fest ist: ein Serum. Der Fachbegriff dafür heißt „kolloidal“, wie es z.B. Blut oder Lymphflüssigkeiten im Körper ebenfalls sind. Eine ähnliche Konsistenz hat übrigens das bereits erhältliche Regeneration Tag und Nachtserum für „reife“ Haut von Dr. Hauschka.

Es ist kein Zufall, dass ich das Nachtserum oben auf dem Foto inmitten von Äpfeln fotografiert habe, das Serum könnte auch den Apfel im Namen tragen: Es kommen darin sowohl die Blüten als auch die Frucht des Apfelbaums zum Einsatz, sie stehen im Zentrum der Formulierung. Bei der Auswahl eines für das Nachtserum geeigneten Inhaltsstoffes entschied man sich bei Dr. Hauschka bewusst für den weit verbreiteten Apfel und ließ sich von den Eigenschaften der Apfelblüte und der Apfelfrucht anregen: Die Blüte soll die Haut darin unterstützen, sich für die nächtliche Regeneration zu öffnen, am Morgen wünscht man sich die Haut wie die eines Apfels, frisch und strahlend.

Im übertragenen Sinn kann man der Haut mit dem Nachtserum einen Impuls geben, in dem sowohl das Mögliche als auch das Ergebnis enthalten sind. Diesen Gedanken von Annette Greco finde ich ganz wunderbar, ich mag es, in Möglichkeiten zu denken und Träume zu einer treibenden Kraft werden zu lassen. Davon darf sich meine Haut gern inspieren lassen! Außerdem enthalten Äpfel viele Vitamine, Mineralstoffe oder auch Polyphenole und Flavonoide, die antioxidativ und entzündungshemmend wirken. Die Äpfel und Blüten für das Serum stammen übrigens aus regionaler Erzeugung und werden kontrolliert-biologisch angebaut.

Kulturgeschichtlich hat der Apfel eine große Bedeutung, er gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Schon 10.000 Jahre vor Christus soll er in Kasachstan angebaut worden sein, der Name der Hauptstadt Almaty bedeutet übrigens Apfelstadt. Der Apfel steht in eurasischen Kulturen meist als Symbol für Liebe, Sexualität und Fruchtbarkeit, er kommt von der Bibel bis hin zu Märchen vor. Es gibt es heute etwa 20.000 Apfelsorten, bei Dr. Hauschka hat man für das Nachtserum den Berner Rosenapfel ausgewählt, der eine ausgewogene Säure und Süße hat, die Haut ist zart, aber trotzdem schützend. Und der Name passt natürlich ebenfalls bestens (auch wenn das kein Kriterium bei der Auswahl war)!

Spannend finde ich, wie der Apfel und die Blüte ins Nachtserum hineinkommen. Von den Blüten werden in einem speziellen WALA-eigenen Verfahren Auszüge gemacht. Die Apfelfrucht fließt als Hydrolat in das Nachtserum ein. Dafür durchströmt warmer Wasserdampf die reifen, frisch geernteten Früchte, anschließend kondensiert dieser und wird zum flüssigen Apfelfruchthydrolat.

night-serum-dr-hauschka

Verpackt ist das Nachtserum in einer Tube mit einer schmalen Kanüle, die ich als sehr praktisch empfinde: Die Dosierung gelingt spielend, denn man braucht maximal eine perlengroße Menge für das gesamte Gesicht (wirklich nicht mehr!).

one-drop-night-serum-dr-hauschka

Auf dem Gesicht lässt sich das Nachtserum wunderbar verteilen, es gleitet buchstäblich über die Haut. Schon nach einer halben Minute ist das Serum weggezogen und die Haut fühlt sich seidig-weich an, die Textur des Nachtserums ist schwerelos und sorgt für einen Hauch Feuchtigkeit. Am nächsten Morgen ist die Haut glatt und gepflegt, ich musste an die in Korea so beliebten Sleeping Packs denken (selbst wenn diese anders konzipiert sind) – Schönheit über Nacht!

Am besten war für mich jedoch der Effekt nach längerer Anwendung des Nachtserums spürbar, nach etwa vier Wochen hatte ich das Gefühl, dass meine Haut insgesamt stabiler und widerstandsfähiger ist: Obwohl ich sehr viele unterschiedliche Sonnenschutzprodukte getestet habe, blieb mein Hautbild klar und rein. Ich bin echt beeindruckt, denn ich habe meiner Haut in den letzten Wochen einiges zugemutet.

Wer allerdings eine reichhaltige bzw. fettige Nachtpflege sucht, wird mit dem Nachtserum nicht glücklich werden (über die Wirkung der wässrigen Nachtkur von Dr. Hauschka habe ich bereits geschrieben). Vielleicht macht das Nachtserum nun doch Lust, die fettfreie Nachtpflege einmal auszuprobieren. Wichtig ist es dabei, eine tensidfreie und rückettende Reinigung zu verwenden, z.B. die erst neulich von mir wiederentdeckte Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka (wie konnte ich sie nur vergessen 😉 ?).

Der sanfte blütige Duft des Nachtserums soll auf der seelischen Ebene wirken und das Loslassen zwischen Tag und Nacht unterstützen. Es ist z.B. kostbare Iris enthalten, in einer intensiveren Version könnte ich mir den Duft auch gut als Parfüm vorstellen: In meinem Kopf entsteht das Bild eines blühendes Apfelbaums im Frühling. Ein großes Kompliment an Dr. Hauschka-Parfümeur Jörg Zimmermann an dieser Stelle 🙂 , den ich ja bei meinem Besuch bei Dr. Hauschka im März kennenlernen konnte.

Auch wenn man ein Produkt nicht nur an den einzelnen enthaltenen Inhaltsstoffen messen sollte, möchte ich nun doch noch ein paar Worte zum Rohstoff Glycerin verlieren, mit dem der Blütenauszug hergestellt wird. Das Feuchthaltemittel (erst ab einer Konzentration von 30% soll es hautaustrockend wirken) ist eigentlich ein Nebenprodukt z.B. bei der Verseifung von pflanzlichen Ölen. Entsprechend handelt es sich um einen relativ günstigen Rohstoff, wenn dafür Öl aus konventionellem Anbau oder Palmöl von Rodungsplantagen verwendet wird. Bei Dr. Hauschka kommt jedoch ausschließlich Glycerin zum Einsatz, das aus Bio-Kokosöl hergestellt wird – eine Rarität auch in der Naturkosmetik. Dieses Bio-Kokosöl wird von phillipinischen Kleinbauern produziert, so wird nicht nur die Natur geschont, sondern außerdem auch kleinbäuerliche Strukturen auf den Phillipinen unterstützt. Natürlich schlägt sich dieser hohe Aufwand im Preis nieder, so ist das bei Dr. Hauschka eingesetzte Bio-Glycerin letztlich sogar teurer als z.B. Olivenöl – aber die Unternehmensphilosophie soll sich bis in die Einzelteile erstrecken.

Das Nachtserum mit seiner wässrigen Textur basiert – selbstverständlich – auf Wasser, in sehr niedriger Dosierung kommen Alkohol und Glycerin von den pflanzlichen Auszügen zum Einsatz (auch wenn das in der INCI-Deklaration auf den ersten Blick anders wirken kann). Als Hauptinhaltstoffe sind die weiter oben beschriebenen Auszüge von Blüte und Apfel sowie Zaubernuss und Meeresalge enthalten:

INCI: Water (Aqua), Alcohol, Glycerin, Pyrus Malus (Apple) Fruit Water, Chondrus Crispus Extract, Hamamelis Virginia (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Hectorite, Pyrus Malus (Apple) Flower Extract, Fragrance (Parfum)*, Citronellol*, Limonene*, Linalool*, Geraniol*, Citral*, Sodium Chloride, Xantham Gum. *from natural essential oils

Das Nachtserum von Dr. Hauschka ist in zwei Größen erhältlich: Die Tube mit 25 ml kostet um die 27 EUR, die Probiergröße mit 2,5 ml um die 3 EUR. Ab dem 1. Mai 2015 kann man das Nachtserum in Bioläden, Reformhäusern, ausgewählten Kaufhäusern und Apotheken sowie online kaufen. Mein Exemplar wurde mir von Dr. Hauschka zu Verfügung gestellt.

Und nun noch zur oben angekündigten Überraschung: Fünf Leserinnen haben die Gelegenheit, je ein Exemplar des Nachtserums zu gewinnen. Hinterlasst einfach bis zum 14. Mai 2015 einen Kommentar unter diesem Beitrag. Bitte nennt im passenden Feld eure Email-Adresse, damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann. Die Adresse ist so nur für mich sichtbar. Ich werde die fünf Gewinner/innen dann über random.org auslosen.

Weitere Teilnahmebedingungen:

  • Jede Person kann grundsätzlich nur einmal teilnehmen.
  • Teilnehmen können ausschließlich volljährige LeserInnen meines Blogs.
    Ihr benötigt außerdem eine Postadresse innerhalb Europas (also auch offen für Schweiz, Österreich oder Niederlande).
  • Am 14. Mai 2015 um 23:59 Uhr wird das Gewinnspiel geschlossen. Die fünf GewinnerInnen ermittle ich via Losverfahren auf random.org und verkünde auf dem Blog, wer gewonnen hat. Außerdem kontaktiere ich die GewinnerInnen per Email. Die Päckchen verschicke ich dann mit der Deutschen Post.
  • Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist.
    Keine Weitergabe eurer Daten an Dritte.

Ich wünsche euch viel Glück!! Natürlich könnt ihr auch kommentieren, wenn ihr nicht gewinnen möchtet. Habt ihr das Nachtserum von Dr. Hauschka schon im Handel entdeckt? Wie findet ihr das Konzept? Und falls ihr nachts fettfrei pflegt: Vermisst ihr das Auftragen einer Creme? Edit 15.5.2015: Die Verlosung ist beendet!!!!

Teile diesen Beitrag:

456 Kommentare

  1. Tanja sagt am 4. Mai 2015

    Oh, das klingt toll!
    Das würde ich wahnsinnig gerne ausprobieren!
    Allein schon, wie du den Duft beschreibst macht mich neugierig.

    • Saadi sagt am 4. Mai 2015

      Hallo Zusammen! 🙂

      da mache ich doch gerne mit! 🙂

      Das Serum hört sich wirklich sehr interssant an.

      Lieben Gruß
      Saadi

  2. Dina Maisack sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde das Serum gerne probieren. Dr. Hauschka verwende ich gern.
    Vertrage ich gut.
    Würde mich freuen, wenn du mich auslost.

  3. Sandra sagt am 4. Mai 2015

    Ein toller Blogpost und ein interessantes Serum! Das schaue ich mir auf jeden Fall an.
    Super auch, dass es das Serum als Probiergröße gibt.

    Über einen Gewinn würde ich mich natürlich freuen. 🙂

    Viele Grüße, Sandra

  4. Cleo sagt am 4. Mai 2015

    neue Chance , neues Glück…
    Das Serum interessiert mich sehr und klingt, Deiner Beschreibung, nach sehr gut!! Interessant, dass sowohl der Apfel als auch die Blüte verarbeitet wird.
    Na klar, würde ich gerne eine Tube gewinnen. Und der Duft scheint auch „der Knaller“ zu sein!

  5. Petra sagt am 4. Mai 2015

    Wow, was ist denn nur los bei dir, schon wieder eine Verlosung.

    Gesehen habe ich das Nachtserum im Handel noch nicht, aber ausprobieren werde ich es sicherlich. Durch deine Berichte von der Vivaness bin ich ordentlich neugierig geworden. Das Regenerationsserum kenne und mag ich, aber für die fettfreie Nachtpflege konnte ich mich bislang nicht erwärmen, da hat mir immer eine etwas pflegende Komponente gefehlt. Deine Beschreibung des Nachtserums erinnert mich ein bisschen an das Eau Extraordinaire, dass ich sehr liebe und das meiner durstigen Haut sehr gut tut.

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Ha, ich habe am Wochenende auch schon gelacht und gesagt, dass ich noch zum Gewinnspielblog mutiere 😉
      Und die Eau Extraordinaire sind noch etwas wässriger, die hätte ich nicht so hübsch als Perle wie das Serum abbilden können.

      • Petra sagt am 4. Mai 2015

        Damit machst du mich ja jetzt noch jieperiger auf das Nachtserum, als alte Hauschkarianerin werde ich es so oder so ausprobieren 😉
        Verfressen hatte ich das Feedback zum neuen mobilen Gesicht – ich finde es super, übersichtlicher und besser zu lesen. Du bist fester Bestandteil meiner Mittagspause, ich lese überwiegend mobil auf dem iPhone. Leider durfte ich am WE auf dem iPad Air meines Sandkastenfreundes herumspielen; hach, sowas weckt Begehrlichkeiten…

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Ich schleiche ja auch schon eine Weile um ein Tablet herum – fürs Reisen habe ich einen kleinen Laptop, eigentlich reicht der aus (und es tippt sich auch besser damit, finde ich).

      • Petra sagt am 4. Mai 2015

        Das habe ich mir ja auch immer eingeredet, bis Ellalei mit dir Swype-App gezeigt hat. Jetzt zieht dieses Argument nicht mehr ☺

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Ja, stimmt, am Smartphone ja auch – Argument zerstört 😉 🙂

      • Ellalei sagt am 4. Mai 2015

        Heee! Ich bin bitte nicht schuld wenn sich jemand ein iPad kaufen „muss“ weil swype mehr eigenwilligen Quatsch schreibt als man sich selbst ausdenken kann.

        Übrigens habe ich am Wochenende das Feedback zur mobilen Seite auch verschlafen und überhaupt eine „richtige“ Antwort auf die freitäglichen Beautynotizen, was mir immer so geht wenn ich in die Provinz fahre und dort nur sporadisch Netz habe. Also nun aber: Die mobile Ansicht gefällt auch mir sehr gut, nun sind die Kommentare zu Kommentaren zu Kommentaren nicht mehr so winzig 😉 Gut gemacht! Ganz viele Glückwünsche an die drei Gewinnerinnen des VV-Sets, die sich sicher schon in den nächsten Tagen an ihrem Maskengesicht erfreuen können. Viel Spaß und natürich tolle Ergebnisse wünsche ich euch!

        Das Apfelserum von Hauschka reizt mich nach deinem wunderbaren Text nun doch mehr als ich mir vorgenommen hatte, Julie. Daher würde ich sehr gerne gewinnen und mir selbst ein Bild von diesem Apfletraum machen. Deine Geschichte zur Entstehung, Rohstoffgewinnung und zum Produkt selbst ist dieses Mal noch einen Ticken begeisterter und instpirierender als eh schon immer. Daher danke ich dir sehr für diese großartige Lektüre und die viele Arbeit, die hinter solch einem Post steckt.

        Dass das Serum nicht so klebrig ist wie manch andere gelige Texturen klingt vielversprechend, denn damit kann ich nichts anfangen. Für meine eigenen Mischungen verwende ich daher kein Aloe-Gel zB. sondern immer nur den Saft. Vor ein paar Tagen öffnete ich nach Pai das nächste Serum gegen Unreinheiten, von John Masters Organics, und das klebt wirklich eher unschön. Pai war da anders. Nun denn, mal sehen wie es sich in der Wirkung schlägt. Eine ruhige und ausgeglichene Haut wünsche ich mir nämlich auch und falls das Apfelserum dazu beitragen kann – hey, dann teste ich es auf jeden Fall! Im handel gesehen habe ich die Tube schon, Tester wären also bereits verfügbar.

        Fettfreie Nachtpflege passt mir grundsätzlich sehr gut ins Konzept und mag meine Haut auch. Nur in den letzten Monaten war sie trockener bzw. unausgeglichener und die trockenen Bereiche noch schuppiger als gewohnt. Da griff ich gerne mal zu Wildrosenöl oder Arganöl. Langsam wird es aber besser und ich kann wieder nur mit Toner und (meist) fettfreiem Serum schlafen gehen. Und da gibt es wieder Nachwuchs: Gerade heute trudelte der gelige Toner von Mio Möytö ein (Merci liebste hazel!!!!). Der Duft gefällt mir schon mal sehr, die Öffnung oben eher weniger.

        Liebe Grüße

      • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

        Mich freut es immer sehr, wenn bemerkt wird, wieviel Arbeit in so einem Post steckt 🙂 Ich wollte das Nachtserum möglichst rund und von vielen Seiten beschreiben. Danke auch für dein Feedback zur Mobilansicht!!

      • Ellalei sagt am 5. Mai 2015

        Deine LeserInnen sind dir immer dankbar für deine „Grabungen“ – behaupte ich einfach mal. 😀
        Ich spüre auch (und das macht so viel Spaß beim Lesen), dass du das so wahnsinnig gerne machst und mit Hingabe in noch so kleine Details blicken kannst ohne das große Ganze aus den Augen zu verlieren – oder die Sorgen/Wünsche einiger Leserinnen wenn es um konkrete Themen geht, die (dich) ja durchaus auch mal nerven könnten (eben weil wir hier alle recht offen sind und nicht nur oberflächliche Höflichkeitsfloskeln hin und herschieben). Doch du bleibst gelassen und gehst es sachlich an. Das ist nicht selbstverständlich! Hier bei diesem Thema merke ich es halt besonders.
        Und was hier los ist… da reicht die Hauschka-Fanpage bei FB schon aus, um einen Ansturm zu provozieren. Nun wäre es wünschenswert wenn einige auch hängenbleiben. 😉

      • Petra sagt am 5. Mai 2015

        @Ellalei: Ich habe den Toner von Mia Höytö einfach in ein Fläschchen von flow umgefüllt, der Toner ist toll aber die Plastikflasche mit dem Babyölflaschenloch finde ich allerdings ziemlich uninspiriert. Den Toner von R L Linden hatte ich da auch schon drin, weil die MG-Flasche so ungleichmäßig gesprüht hat. Ich habe noch einige Tonerfläschchen, auch kleine von DABBA, da lege ich dir eine raus für Samstag.

        Und der ultimativen Lobhudelei kann ich mich nur anschließen. Ich genieße die fundierten Rezensionen und die Kommentarkultur hier sehr und bin mir sicher, dass die eine oder andere die Verlosung zum Anlass nimmt, in deinen Blogposts zu stöbern und zu bleiben. Schon bei den früheren Verlosungen hat sich ja die eine oder andere hervorgetraut und kommentiert nun immer mal wieder.

      • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

        Oh danke, @Petra und @Ellalei, für eure Worte!!

      • Ellalei sagt am 5. Mai 2015

        Ich bin ja auch so eine Bastlerin und bei mir bleiben die wenigsten Produkte dort, wo sie ursprünglich waren, hihi. Jetzt ist auf den MH-Toner ein Pumpkopf von Aroma Zone, das geht prima. Die kleinen Dabbaflaschen sind wirklich schön, nur der Sprühkopf war bei meinen dreien mies.
        Ich finde es immer schade, wenn ich ein hochwertiges, wirksames und schönes Produkt habe und mich dann über die Verpackung oder Handhabung ärgern muss. Mein Paradebeispiel dafür ist der wahnsinnig zähe (aber sehr tolle) Bee Charmer, der mich noch in den Wahnsinn treibt in dieser wenig nachgiebigen Plastikflasche. Da platzt mir jedes Mal fast der Kopf beim Herausquetschen. Zumindest haben sich R.L. Linden darüber auch schon Gedanken gemacht.

      • Petra sagt am 5. Mai 2015

        Schrecklich oder? Mein Bee Charmer sieht aus, als ob Rumpelstilzchen allnächtlich darauf herumhüpft. Dabei ist es so simpel! Tiegel ist doof wegen Keimen, aber warum nicht einfach eine Flasche, die auf dem Kopf stehen kann? Das funktioniert bei Zahnpasta, Honig, Senf und Ketchup, das wird auch beim Bee Charmer funktionieren.

  6. filledeslivres sagt am 4. Mai 2015

    Liebe Julie,
    das ist aber passend. Gerade habe ich für meinen Sohn und mich einen Apfel gerieben, da wir beide einen Infekt eingefangen haben und heute mal zu Hause bleiben.
    Das Serum hört sich sehr spannend an. Ich liebe Äpfel (benutze gerne das Apfel-Quitte Shampoo von Santé) und suche eine leichte Pflege für die Nacht. Ich benutze im Moment abends nach der Reinigung nur das Rosentonikum von Apeiron. Manchmal reicht mir das allerdings nicht, und ich trage einen Klecks Rosen-Lotion von Martina Gebhardt auf. Da ich aber an sich gut mit der fettfreien Nachtpflege zurechtkomme, wäre so ein Serum ja doch mal eine Alternative.
    Liebe Grüße
    Bettina

  7. Sabine Bauer sagt am 4. Mai 2015

    Das finde ich auch interessant. Hauschka mag ich für den Körper, mit den Cremes fürs Gesicht wurde ich dagegen nie so richtig warm. Aber vielleicht ist das Serum jetzt der Einstieg….

  8. Birgit Hönsch sagt am 4. Mai 2015

    Hört sich sehr toll an, vor allem der beschriebene Apfelduft macht mich sehr neugierig. Ich würde jubeln, wenn ich ausgelost werde.

    Lieben Gruss,
    Birgit

  9. Bibischka sagt am 4. Mai 2015

    Ich praktiziere jetzt seit einem Jahr die fettfreie Nacht und bin eigentlich auch total happy damit. Nur im Winter gab es einige raue Abende, an denen mir Regenerationsmaske gute Dienste getan hat. Daher freue ich mich über das Nachtserum und setzte es auf jedenfall ganz oben auf meine Wunschliste.

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      So mache ich es ja auch: Als meine Haut Ende des Winters dann doch zu trocken wurde, habe ich nachts eine Maske draufgelassen. Ich bin da auch nicht zu dogmatisch, sondern achte darauf, was meine Haut braucht.

  10. Julia sagt am 4. Mai 2015

    Das Serum hört sich wirklich sehr interessant an! Da ich eine feuchtigkeitsarme Haut habe, wäre es die perfekte Ergänzung zu meinen restlichen Pflegeprodukten. Die meisten Nachtpflegen sind mir viel zu reichhaltig, daher habe ich die richtige Pflege für die Nacht bisher vergeblich gesucht. Deshalb würde ich mich sehr über den Gewinn freuen um mir selbst ein Bild vom neuen Serum machen zu können.

  11. Möglichkeiten und Ergebnis als Impulse an die Haut durch ein Serum? Tut mir leid, da bin ich schon geistig ausgestiegen 😉
    Aber ja, klingt nach Hauschka, irgendwie muss man die Alkoholbombe rechtfertigen…

    Gut, Bösartigkeitsmodus aus (als alte ITlerin bin ich einfach zu „klar“ und unverspielt bei Inhaltsstoffen).
    Meinen letzten Versuch mit einem so hohen Alkoholgehalt war (und bleibt) das yverum Serum, meine Haut war nach wenigen Tagen eine Wüste (nach dem Weglassen und einem gut formulierten Hyaluronprodukt war nach kurzer Zeit alles wieder gut!). Und selbst wenn sie nicht so trocken reagieren würde, ist mir durch die Studienlage die Wirkung von Alkohol auf Hautzellen zu heikel, um damit zu spielen.

    Es würde mich riesig freuen, wenn Hauschka hier bessere Möglichkeiten findet.
    Dass es offensichtlich bei vielen NK Firmen ein Kompromiss ist, haben wir ja noch im Zug besprochen, ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sich hier was tut.

    Die Äpfel! „Die zwei Grafiker“ wären begeistert :-))

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Dass Du nicht gewinnen willst, das weiß ich ja 🙂
        Und gut, dass Du den Alkoholanteil ansprichst, der ist dem Serum minimalst, das ist absolut keine Alkohol- oder Glycerinbombe (ist auch nicht extra zugesetzt oder so, sondern kommt nur durch die Auszüge ins Serum). Ich hatte das mit dem hohen Alkoholanteil von der INCI-Deklaration her auch zuerst gedacht, dann aber genau deswegen bei Hauschka nachgefragt. (Soweit ich es richtig im Kopf habe, enthält das Serum von Yverum deutlich mehr Alkohol, weißt du da den Anteil?)

    • Ich will nachher bei yverum noch nachfragen für einen Post, aber die sind ja sehr schön in der Informationspolitik bisher.
      Ist natürlich ein Trugschuss, dass beim selben Beginn der Liste (also Wasser, Alkohol) die gleichen Mengen enthalten sind 🙂 aber ich falle erstmal ohne nachzudenken gerne drauf rein!
      Verrät Hauschka den Prozentwert öffentlich?
      Klar, dass es durch die Auszüge kommt, kann sich aber stark summieren, was man halt nie sieht an der Liste. Hersteller sollten offen sein und in % einfach angeben.

      Übrigens, Glycerin an sich mag ich ja absolut, merke nur in Selbsttests, wenn das eins der Hauptstoffe ist, beginnt bei mir nach 3-4 Wochen spätestens eine Austrocknung der Haut…

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Naja, das Nachtserum ist eben als wässriges Serum konzipiert, im Grunde ähnlich im Ansatz wie die wässrigen Ampullenkuren von Hauschka, eben in einer etwas anderen (zugänglicheren) Textur. Den genauen Alkoholanteil (und auch Glycerinanteil) nennt Hauschka nicht aus Konkurrenzgründen nicht öffentlich, ich habe das aber auch schon angeregt, weil es da immer wieder zu Fragen kommt.

      • Cessna sagt am 4. Mai 2015

        Irgendwie stehe ich auf der Leitung.
        Inhaltsstoffe werden nach ihrem Gewichtsanteil in abnehmender Reihenfolge aufgelistet, d.h. wenn Alkohol gleich an zweiter Stelle steht, ist von diesem doch relativ viel drin ist, im Vergleich zum Rest.
        Ergo: In diesem Produkt ist der Wasseranteil sehr hoch (was ja auch zu erwarten ist bei einem wässrigen Serum), der Alkoholanteil auch noch relativ hoch und der Rest eher unter „ferner liefen“ abzuhaken.
        Oder irre ich hier völlig?

      • Petra sagt am 4. Mai 2015

        Nun ja, wenn du z. B. fünf INCIs hast und die mit 22, 21, 20, 19 und 18 % drin sind, liegen die Anteile sehr eng beieinander. Wenn etwas hinten in der Reihenfolge der INCIs steht, muss es nicht unbedingt nur in verschwindend geringer Menge drin sein.

      • Cessna sagt am 4. Mai 2015

        Das ist korrekt Petra. Mich interessiert momentan eigentlich auch nur der Alkoholanteil und um bei deinem Beispiel zu bleiben, hiesse das, dass der Alkoholanteil 21% beträgt, sprich relativ hoch.
        Wahrscheinlich ist es müssig darüber zu diskutieren, denn wir werden eher nie erfahren wie hoch der Anteil tatsächlich ist. Für mich persönlich sehr schade, denn Hauschka hat einige Produkte, die mich interessieren, aber die Gefahr mir relativ viel Alkohol auf die Haut zu schmieren ist mir zu hoch 🙁

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Formulierungen sind echt komplex, und es ist was anderes, ob es sich um eine Creme oder ein Serum handelt. Das hier ist ja ein wässriges Serum (analog zu den Hautkuren in den Ampullen), da ist Wasser mit Sicherheit mit großem Anteil der Hauptbestandteil, ich würde deshalb aus meiner Erfahrung mit Seren eher sagen, dass schon der zweite INCI-Teil unter 5% liegen müsste (ähnlcih wie beim Primavera-Serum, das ich letzte Woche vorgestellt habe). Der Anteil von Alkohol und Glycerin kommt ja von den Auszügen und wurde nicht einfach noch zugesetzt. Eine INCI-Deklaration könnte ja auch 83-4-4-3-2-2-1-0,5-0,5 sein, oder so ähnlich 😉 (wahrscheinlich hab ich mich jetzt auch noch grandios verrechnet).

      • Petra sagt am 4. Mai 2015

        Das kann ich gut verstehen, auf einige Inhaltsstoffe reagiere ich auch sehr empfindlich. Zum Glück gehören weder Alkohol noch Glycerin dazu, so dass ich die meisten Hauschka-Produkte vertrage. Dafür werden aber z. B. Martina Gebhardt und meine Haut in diesem Leben keine Freunde mehr 😉

      • @Petra (falls du das noch hier liest, irgendwie kann ich mobil nicht direkt dir antworten): mir geht es nicht um Nichtverträglichkeit oder Allergie auf Alkohol, nur zur Sicherneit wollte ich das erwähnen 🙂 Studien zeigen, dass Alkohol Zellen nachhaltig schädigt, manche „sagen“ ab 3%, andere Studien reden von 12% – ich gehe da einfach auf Nummer sicher.

      • Petra sagt am 4. Mai 2015

        Danke für den Hinweis. Ich kenne die Diskussionen um Alkohol, aber wie gesagt – meine Haut kommt gut klar damit, genauso wie mit vielen äÖ. Wir sind gute alte Freunde, die Produkte von Hauschka und Weleda benutze ich fast 50 Jahre. Ich vertrage auch nicht alles von H und W, aber da sind andere Inhaltsstoffe das Problem.

      • Ava sagt am 5. Mai 2015

        Also ich hab das Nachtserum gestern im Bioladen gesehen und beschnuppert und auf der Hand getestet: Da klebt nix! Und es duftet sehr, sehr fein und nullkommanull nach Alkohol. Wenn der Alkoholanteil aus den Pflanzenauszügen stammt, ist es ja logisch, dass er summa summarum etwas höher liegt als die Pflanzenanteile für sich genommen und daher in der INCI-Liste davor steht. Deshalb muss er aber trotzdem nicht zwingend hoch sein … Abgesehen davon soll doch jeder benutzen, was er mag und was ihm guttut 😉

    • SaSa sagt am 6. Mai 2015

      @ beautyjungle, das Yverum Hyaluron Serum habe ich auch gerade getestet, zum Glück hatte ich einige Proben davon erhalten, denn ich kam überhaupt nicht damit klar und finde es einfach nur maßlos überteuert..
      Ich verstehe den Hype darum nicht, es hat meine Mischhaut extrem ausgetrocknet..
      Welches Hyaluron Serum benutzt Du denn nun?

    • Natascha sagt am 12. Mai 2015

      Vielen Dank für den ausführlichen und tollen Bericht. Ich benutze Dr. Hauschka schon seit einiger Zeit und bin total begeistert, da ich gemerkt habe, wie toll meine Haut durch die Produkte geworden ist. Ich habe mich zwischendurch mal einlullen lassen, und hatte mir eine andere Pflege im Drogerieladen aufschwätzen lassen, was ich prompt bereut hatte. Danach habe ich mir geschworen bei NK zu bleiben. Einziger Wermutstropfen bei Dr. Hauschka war, dass ich nur allein mit dem Tonic nachts im Winter nicht wirklich klar gekommen bin, meine Haut hat sich extrem geschuppt. Durch eine NK-Kosmetikerin habe ich erfahren, dass bald das Serum auf den Markt kommt, daher konnte ich es kaum erwarten, diesen Bericht zu lesen. Klingt alles wunderbar, daher werde ich mir das Serum schnellstmöglich zulegen 🙂

  12. Ursula sagt am 4. Mai 2015

    Ich bin gerade erst dabei, Naturkosmetik für mich zu entdecken und schätzen zu lernen. Das Nachtserum hört sich für mich genau richtig an und will es auf jeden Fall probieren. Noch schöner, wäre es natürlich es zu gewinnen…. ☀

  13. Bettina sagt am 4. Mai 2015

    Hallo!
    Da mache ich gerne mit; die Produkte von Dr. Hauschka find ich toll! 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

  14. Alex sagt am 4. Mai 2015

    I like! Klingt wirklich toll! Ich freue mich, an der Verlosung teilnehmen zu können.

  15. Wow, ein neues Hauschka Produkt! Und Doppel-Wow zum „philosophischen Unterbau“ des Nachtserums, der in deinem Post übrigens toll beschrieben wird 🙂
    Die fettfreie Nachtpflege hab ich bis jetzt nur einmal mit der Hauschka Hautkur praktiziert, ansonsten liebe ich es, nach der abendlichen Reinigung (die bei mir in den seltensten Fällen tensidfrei ist) eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen.
    Das Nachtserum klingt aber dermaßen toll, dass ich das auf jeden Fall testen werde!
    Da ich ja schonmal das Glück hatte, bei einem Gewinnspiel ausgelost zu werden (die Shampoobrush liebe ich immer noch :-)), möchte ich nicht so dreist sein und mich nochmal anstellen 😉 Super, dass es eine Kleingröße gibt!

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Och, Du bist ja nett!
      Und mich spricht der philosophische Unterbau auch sehr an, ich mag es, wenn Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften zusammen kommen – deswegen wollte ich hier auch möglichst beide Seite beschreiben, was sich natürlich in der Länge des Posts niederschlägt 😉 .

    • hazel sagt am 4. Mai 2015

      Also, Annamo…
      Du machst nicht mit, weil du (das ist doch sicher gut 1 Jahr her!!!???) schon einmal was gewonnen hast? Also, nein, nein, nein! Das ist viel zu anständig.
      Und da ich schon mal dabei bin, mutiere ich gleich mal von der normalen Zicke zur Oberzicke und sage, dass ich die Voraussetzung (war letztes Jahr so), dass man schon mindestens 3x kommentiert haben muss (ist „Ich möchte gewinnen“ ein Kommentar? ;-)), um für das Losverfahren zugelassen zu werden, sehr gut fand.
      Warum machst du das nicht mehr so, Julie?
      Ich habe nichts und nix gegen stille Leserinnen, aber sich nur dann hervorzukrümeln, wenn es fette Gewinne (vestige Verdant) gibt, finde ich nicht ok.
      So, Annamo, jetzt schubse und drängel ich hier rum und mache den Weg frei, dass du dein Los einschmeißen kannst! ?

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Ich finde auch, dass Annamo ruhig teilnehmen sollte 🙂
        Und das mit der Gewichtung der Leserstimmen ist unheimlich aufwändig für mich, deswegen mache ich das leider nicht mehr so… Aber ich denke schon auch drüber nach, mal ein Gewinnspiel nur für treue Kommentatorinnen zu machen!

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Und habe dafür auch schon eine Idee und gerade eine tollen Gedankenanstoß bekommen 🙂 Da kommt also demnächst noch was für die treuen Kommentatorinnen 🙂

      • Noemi B. sagt am 4. Mai 2015

        Da kann ich dir zustimmen, hazel! Mich stört das auch immer etwas, dass viele nur bei Gewinnspielen aus dem Busch kommen…doch das zu trennen ist sicher eine riesen Arbeit, da verstehe ich Julie.
        Aber so eine Verlosung für treue Vielschreiberinnen wäre sicher eine dankbare Variante 🙂

      • Polarstern sagt am 4. Mai 2015

        Ich schließe mich hazel an. Es ist zwar spannend mal zu sehen, wieviele hier (scheinbar) noch mitlesen, von denen man bisher nichts wusste und vielleicht lockt es stille Leser aus der Reserve sich in Zukunft zu beteiligen, das hoffe ich zumindest. Auf der anderen Seite betrachte ich Verlosungen auch als eine liebenswerte Geste von der Bloggerin an die aktiven LeserInnen, letztereR gestalten den Blog schließlich auch ein stückweit mit und machen ihn noch lesenwerter.

    • Ulli sagt am 4. Mai 2015

      Liebe Annamo,
      das seh ich ja nun mal genauso wie Hazel !!!!!!!!!!!!!
      Mal ran an die Front 😉
      Eigentlich müsstes Du sogar doppelt zählen, denn Deine kleine Mitleserin kann ja noch nicht lesen und schreiben, profiert aber ganz bestimmt von einer mit Nachtserum gepflegten Mama 🙂
      Ganz liebe Grüsse an Euch beide !

      • Liebe Ulli! Das ist lieb von dir, vielen Dank!
        Die kleine Mitleserin muss aktuell glaub ich ihre Mama an der Stimme erkennen- die ersten Wochen sieht man mir aufgrund des gesteigerten „Mitteilungsbedürfnisses“ der Kleinen mittlerweile auch an…so ein Nachtserum FORTE, das wär schon was 😉

    • Huiii, jetzt bringt ihr mich aber in Schwulitäten hier, ich bin ganz gerührt! Und wahrscheinlich grad magentafarben angelaufen 😀
      Ähm, ja, dann mache ich wohl doch mit?!
      Vielen Dank für eure lieben Worte!!

      • Silke sagt am 5. Mai 2015

        Übrigens , da ich auch Mami bin von zwei Nachtaktiven Prinzessinnen. Achte auch auf dich! Ich schmeiss mir immer Gemüse, Früchte und Matchapulver in meinen Smoothiemaker um meine Batterien aufzufüllen. Schmeckt grenzwertig macht aber dafür schlagartig wach.
        Ach ja und wenn ich mal eine Bitte an dich Julie richten dürfte: Beautyfood! Und zwar keine Superfood, Pulver oder sonstigen Schnickschnack, sondern Lebensmittel die wirklich die Haut beeinflussen( positiv natürlich)?

  16. Arinaga sagt am 4. Mai 2015

    Oh, das hört sich aber sehr gut an! Ich benutze viele der Dr. Hauschka Produkte, insofern würde ich das Serum auch sehr gerne testen und schauen, ob es in meine Pflegeroutine passen würde.

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Das würde ich nicht sagen, also kein typischer Apfelduft, sondern eher so eine feine Blütigkeit mit einem Hauch Frucht – und insgesamt schon sehr dezent!

  17. Anna sagt am 4. Mai 2015

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Da bekomme ich wirklich Lust das Konzept der fettfreien Nachtpflege auszuprobieren. Ich hoffe, ich werde ausgelost! :))

  18. Mary sagt am 4. Mai 2015

    Das klingt toll,ich möchte gerne der neue Serum ausprobieren und an der Verlosung teilnehmen. Ich mag gerne Apfelduft?,bin sehr neugierig und gespannt auf die Wirkung und den Duft.
    Liebe Grüße
    Mary

  19. Das Serum hört sich wirklich höchst interessant an! Ich konnte mich bisher noch nicht so recht an den „cremelosen“ Abend gewöhnen, da ich gerne Seren und Sleeping-Masks abends auftrage. Ich liebe einfach das Gefühl, dass ich dann in der Früh habe. Das Serum hört sich hier aber nach einer richtig tollen Lösung an und mehr Widerstandskraft kann meine Haut definitiv gebrauchen.

  20. Vivi sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde mich sehr über das Serum freuen 🙂 ich gehöre zu den stillen Leserinnen und gucke jeden Tag, ob du einen neuen Beitrag veröffentlicht hast! Bestellst du eigentlich auch ab und zu bei amazingy? Da mich diese Produkte echt neugierig machen, wäre es schön, wenn dazu vielleicht noch einige Reviews kämen. Genau so wie Parfums. Das ist ja in der Naturkosmetik für viele ein noch heikles Thema …

    Mach weiter so! Viele Grüße

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Aber klar gucke ich bei Amazingy 🙂 Das Deo-Spray von Eco by Sonya, das ich vorige Woche vorgestellt habe, stammt zB von da – und auch all meine Ilia Beauty-Lippenstifte und RMS Beauty-Sachen 🙂 Und kennst Du meine Parfümreviews, zB die neuen Düfte von Florascent? Am besten einfach mal in mein Archiv gucken, ob was für dich dabei ist: http://beautyjagd.de/naturkosmetik/

  21. Sarah sagt am 4. Mai 2015

    Hi, das klingt aber sehr spannend. Danke für die ausfürliche und interessante Besprechung. Und faszinierend auch, dass an diesem Produkt über 5 Jahre entwickelt worden ist. Da hat man ein richtig gutes Gefühl. Apropos Gefühl, dieses wunderbare „glatt und gepflegt“ am nächsten Morgen hätte ich auch gern und würde das Nachtserum liebend gerne austesten.

  22. Natalie sagt am 4. Mai 2015

    Als ich letzten Donnerstag, vor dem 1.Mai also, einen Aufsteller des Dr.Hauschka Nachtserums in meinem Lieblings-Naturkosmetikladen entdeckte konnte ich nicht anders und MUSSTE eine Probiergröße mitnehmen 😀

    Ich habe es natürlich sofort getestet und empfinde es als schön erfrischend und mag den Duft sehr!

    Dabei – ich gestehe – habe ich es als zusätzlichen Frischekick über meiner Tagespflege (Avocadoöl) verwendet, wie ich Seren am liebsten anwende. Also nicht ganz im Sinne des Erfinders 😉

    Kann man eigentlich von fettfreier Nachtpflege sprechen, wenn man abends einfach zu Bett geht und die Haut nicht ein zweites Mal am Tag reinigt?
    Ich hoffe jetzt mit dem Statement niemanden zu entsetzen 😛 Aber meiner ultratockenen, sehr empfindlichen Haut bekommt das garnicht so schlecht zumal ich kein Make-up oder Puder verwende.
    Sollte ich mal meine Augen geschminkt haben werden diese abends natürlich (!) abgeschminkt – aber eben nur partiell…

    • Polarstern sagt am 4. Mai 2015

      Ich bin da auch nicht übermäßig bewandert in Sachen fettfreier Pflege, würde aber sagen, es hängt ein wenig davon ab, wie stark rückfettend deine Reinigung ist 😉 Und egal wie, solange es für dich funktioniert, braucht es vielleicht keine namensgebende Schublade 🙂

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Och, so leicht bin ich nicht zu entsetzen 😉
      Und ich würde sagen, klar handelt es sich auch dann noch um fettfreie Nachtpflege, weil Du ja nichts zusätzlcihes mehr aufträgst.

  23. Liebe Julie, das klingt ja toll. Habe gerade wieder meine Liebe zu Hauschka entdeckt. Wie ich vor 15 Jahren mit Naturkosmetik angefangen habe, waren die Hauschka Produkte meine tollsten Produkte! Habe schon so viel ausprobiert und jetzt geniesse ich wieder die Gesichtswaschcreme (weiss auch nicht, warum ich sie nicht mehr hatte) Reinigungsmilch und vieles mehr. Besonders die Pflege für meine reife Haut habe ich jetzt wieder eingemarktet. (Regeneration Serum, Tages- und Augencreme) Jetzt bekomme ich Lust auch auf dieses Nachtserum, vielleicht kaufe ich sie mir als Abwechslung zum Tages- und Nachtserum. ;0)) Meine Haut hat ziemlich im Winter gelitten, will ihr gerade möglichst viel Gutes tun.

    • Ahja. Würde auch gerne teilnehmen!
      Eine Frage habe ich doch noch, vor allem nach den vorhergehenden Posts.

      Vorweg: Nicht jede/jeder kann mit Kritik so umgehen wie du – Bravo. Du bleibst sanft, klar und professionell!

      Jetzt zu meiner Frage: Nachdem ich wieder im Hauschka Rausch bin: Ich überlege wieder die Reinigungsmilch zu nehmen, bin mir aber ein bisschen unsicher. Hatt auch schon oft von MG (Kamelie oder Maritim). Die MG Produkte haben keinen Alkohol. Soviel ich in Erinnerung habe, verwendest du eher bei der Reinigung MG + und jetzt Gesichtswaschreme ,0))

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Ja, die Reinigungsmilch von Hauschka solo verwendet ist meiner Haut leider nicht rückfettend genug (da finde ich die von Martina Gebhardt Gebhardt besser), in Kombi mit der Gesichtswaschcreme geht es aber natürlich gut.

  24. Mone sagt am 4. Mai 2015

    … ich würde auch sehr gern mal testen – an Seren habe ich mich noch nicht angetastet, ich bin noch in der „alles-drüber-lesen-Phase“. Fettfrei in die Nacht hat bei mir bisher noch nicht geklappt, ein klein wenig Öl braucht meine Haut doch, buchstäblich zum „Entspannen“. Einen neuen Versuch würde ich aber gern wagen. 🙂

  25. Sophie sagt am 4. Mai 2015

    Wow, nun bin ich aber neugierig… bisher konnte mich noch kein Hauschka-Produkt wirklich überzeugen, aber interessant ist es allemal.. und gerade der Sommer eignet sich ja gut zu testen des fettfreien Nachtpflegekonzeptes… 🙂
    LG

  26. Tanja Zurmühl sagt am 4. Mai 2015

    Ich bin sehr auf die fettfreie Nachtpfege von Dr. Hauschka gespannt. Würde mich freuen wenn ich gewinnen würde.
    Viele Grüße Tanja

  27. Friederike Gensweider sagt am 4. Mai 2015

    Was für eine tolle Nachricht!!!!
    Ich verwende ja nun seit gut einem Jahr ausschliesslich Dr.Hauschka zur Pflege meiner reifen Haut, und muss sagen, ich bin begeistert!!!
    Die fettfreie Pflege war allerdings zu Beginn sehr gewöhnungsbedürftig!! Aber nach einem Monat hat es meine Haut geschafft 😉
    Die Waschcreme selbst liebe ich hiess und innig, Morgens und Abends, danach ca 30 Wasserschwalle ins Gesicht …… ein herrlich erfrischendes gedühl!!
    Ich habe ja soeben 28 TageNachtkur hnter mir ….herrlich!!!! Meine Jauf fühlt sich weicher, praller an….und auch keine Pickelchen sind zu sehen!!!
    Da bin ich nun natürlich auf das neue Nachtserum gespannt …… und werde es natürlich „testen“ und wahrscheinlich lieben 😉
    Liebe Dank für Deine immer wieder wunderbaren Berichte, und natürlich für deine immer wiederkehrenden Gewinnspiele!!

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Ich bin ja auch ein großer Fan der Hautkur in den Ampullen – nun weiß ich gar nicht, was ich eigentlich besser finde, das Nachtserum oder die Nachtkuren von Hauschka…

      • Friederike Gensweider sagt am 4. Mai 2015

        Da bin ich ja schon gespannt!!!! Werde auf jeden Fall berichten …..

  28. Waldfee sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde auch sehr gerne gewinnen, da ich Seren sehr mag. Und vielleicht ist mir ja dieses Mal das Glück hold☺️

    • Waldfee sagt am 4. Mai 2015

      Und Hauschka liebe ich auch. Ich bin nur hier so zum Testen verführt worden, das ich irgendwie davon abgekommen bin?

  29. Raissa sagt am 4. Mai 2015

    Toller ausführlicher Beitrag, mit so viel Hintergrundinformationen 🙂
    Ich verwende einige der Dr.Hauschka Produkte (absoluter Liebling ist die Gesichtsmilch und Melissencreme) und würde das Serum daher auch gerne Testen. Wäre mein erstes, irgendwie schleiche ich nur an den Seren herum, obwohl ich so viel Gutes gehört habe…

    Auch wenn ich in der Gesichtsreinigung immer wieder unterschiedliche Produkte verwende, so bleibe ich der fettfreien Nachtpflege, seit dem ich auf NK umgestiegen bin, treu. Deshalb mag ich besonders Dr.Hauschka, da macht alles irgendwie….Sinn.

  30. Michaela sagt am 4. Mai 2015

    An der Verlosung möchte ich auch gerne teilnehmen, da mich das Serum sehr interessiert. Ich versuche mich gerade an der fettfreien Nachtpflege, manchmal bin ich damit richtig zufrieden, manchmal fehlt eine Kleinigkeit, dass Serum könnte diese Lücke perfekt füllen.

    Was ich schon länger mal sagen wollte: Vielen Dank für deinen offenen, aber auch bestimmten, Umgang mit kritischen Kommentaren. Ich finde es schön, dass Raum für viele Meinungen da ist und du doch bestimmt deine Meinung vertrittst und mit Fakten aufwarten kannst.
    Gerade in Zeiten in denen auch auf NK-Blogs bestimmte Pflegeempfehlungen immer prominenter werden, z.B. keine ätherischen Öle zu verwenden, ist es schön einen Gegenpol zu haben, der auch eine andere Sichtweise vorstellt und das auf eine unaufgeregte und doch begeisternde, sachliche Art und Weise.

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Oh, deine Worte freuen mich echt sehr, denn das ist ein Thema, was mich in letzter Zeit sehr stark umtreibt! Da tut mir so ein Kommentar sehr gut, weil er genau das beschreibt, wie ich es gern wahrgenommen hätte. Danke! Ich habe einfach eine grundsätzliche Skepsis gegen zu einfache „Parolen“/“Empfehlungen“ etc 😉 .

      • Ava sagt am 4. Mai 2015

        Ich unterschreib mal bei Michaela 😉
        Und bin sehr dankbar für diesen Blog und die unaufgeregte, herzliche Art, mit der man hier informiert und behandelt wird.

  31. Noemi B. sagt am 4. Mai 2015

    Da ich grad auf der Suche nach einem möglichst fettfreiem Serum bin, käme mir dieses hier absolut recht! Und sonst werde ich mich sicher auf die Kleingrösse stürzen, neugierig macht es mich schon und die Glücksfee ist ja immer so unberechenbar 😉

  32. Petrina sagt am 4. Mai 2015

    Wow wieder eine Verlosung, da mache ich mit Freude mit 🙂 da ich Seren sehr gerne in der Gesichtspflege verwende. Meine Lieblinge von Dr. Hauschka sind die Rosencreme und die Waschcreme. Testen moechte ich auf jeden Fall noch das hier immer hochgelobte, beliebte Augenserum. Aber erst wenn wieder eine grosse Deutschlandbestellung raus geht, bei uns sind leider die Dr. Hauschka-Produkte um einiges teurer 🙁

    Danke fuer deinen schoenen, ausfuerlichen Bericht, hat Spass gemacht ihn zu lesen. Hab eine schoene, zauberhafte Woche 🙂

  33. Laura sagt am 4. Mai 2015

    Serum oder Cremes, die sich auf ein Obst oder adäquates konzentrieren, wie jetzt auf den Apfel oder wie Ballot Flurin auf das Propolis oder wie bei Kivvi auf die Quitte oder oder oder, finde ich immer ganz spannend!
    Das Hauschka Serum brauche ich aber einfach im Moment nicht. Ich bin mit dem Cleanser von MG sehr zufrieden (ausserdem wäre zu peinlich noch ein mal zu gewinnen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit ja gering ist, aber ich finde auch da haben es andere mehr verdient)

  34. Ulli sagt am 4. Mai 2015

    Das Nachtserum hatte ich schon als Kleingrösse. Es riecht für mich eher rosig lecker als apfelig.
    Dass die Haut am Morgen danach schön prall und durchfeuchtet ist, kann ich nur bestätigen.
    Leider komme ich irgendwie nicht gut mit geligen Formulierungen zurecht 🙁
    Ich bleibe daher bei meinem Rosehip Oil zur Nacht und möchte daher auch nicht an der Verlosung teilnehmen.
    Vielen Dank für die Infos über Glycerin und Alhokol, das wusste ich bislang nicht und finde es spannend und sympatisch.

  35. Oh, eine fettfreie Nachtpflege! Das klingt für mich schon mal sehr interessant, da ichs nicht so mit viel Fett in Cremes habe 😉 Da wäre es einen Versuch wert. Dr. Hauschka mag ich generell, auch bei Deko-Sachen bin ich da schon sehr überrascht worden. Von daher würde ich das Serum gern probieren. Wer weiß, vielleicht ist es ja was für länger…

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht, das tiefergehende Wissen, das klärt schön auf!

    Liebsten Gruß
    Bine

  36. Ava sagt am 4. Mai 2015

    Bei der Beschreibung des Duftes werde ich auf jeden Fall mal dran schnuppern, wenn ich das Nachtserum in einem Laden entdecke – klingt sooo lecker 😉
    Gewinnen möchte ich nicht, da sollen andere zum Zug kommen (z.B. Annamo – und ich finde Hazels Einwurf übrigens berechtigt). Ich bin gerade ganz glücklich mit den Kivvi-Sächelchen aus der Pyrus-Cydonia-Serie und habe zuletzt auch einfach viel zu viel und wild herumgetestet (Melvita, esse, Regulat etc.). Meine Haut (und ich) müssen mal zur Ruhe kommen …

  37. Lisa sagt am 4. Mai 2015

    Die Vorstellung des Serums hat mich neugierig gemacht. Immer wieder toll, wie ausführlich und ausgewogen du Produkte bewertest. Gerne würde ich ein Exemplar gewinnen und es ausprobieren.

  38. Da ich mal wieder eine Zeit lang auf fettfreie Pflege setzen möchte, käme das Serum genau recht 🙂 LG

  39. Candy sagt am 4. Mai 2015

    Als „stille Leserin und nur manchmal Kommentartorin“ versuche ich nun trotzdem mein Glück 😉 Mein erstes Online-Gewinnspiel, bin ja ganz aufgeregt! Mit Dr. Hauschka habe ich vor fast zwei Jahren zur Naturkosmetik gewechselt. Unter anderen, wurde der Hauptanstoß durch diesen wunderbaren Blog gemacht. Und seit dem verfolge ich regelmäßig die Einträge und Kommentare, man lernt wirklich nie aus! An dieser Stelle: lieben Dank an eine Leserin für das Vorstellen ihrer minimalistischen Hautpflege. Seitdem verwende ich zum Reinigen morgens und abends Bio-Honig und bin so begeistert von der Wirkung auf meine Haut! Lieben herzlichen Dank dafür!

    Auf das Dr. Hauschka Nachtserum bin ich sehr sehr gespannt! 🙂
    Sonnige Grüße,
    Candy

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Das war Cherry 🙂 Ich verwende seitdem auch gern Honig zur morgendlichen Reinigung.

      • Silk sagt am 19. Mai 2015

        Welchen Honig verwendet ihr? Flüssig oder so ein cremiger? Pur? Nur Honig?

      • beautyjagd sagt am 20. Mai 2015

        Ich habe zurzeit einen flüssigen Blütenhonig von denn’s in Gebrauch, in diesem Plastikspender (halte ich zwar sonst nicht für die beste Honig-Verpackung, ist aber fürs Dosieren im Bad unschlagbar). Und ja, ich verwende ihn zur morgendlichen Reinigung einfach pur.

  40. Das ist für mich einer der spannendsten Sponsored Posts, die ich bisher hier gelesen habe. 🙂 Das Gesamptpaket aus kulturwissenschaftlichen Aspekten, Hintergründen zu Inhaltsstoffen, deren Herkunft, der Herstellung des Produkts und deinen Anwendungserfahrungen ist rundum stimmig.

    Mein Exemlar des Nachtserums sollte in den kommenden Tagen bei mir per Post eintrudeln, ich habe es am Samstag bestellt. 🙂 Und eine Kleingröße habe ich seit dem Wochenende auch schon in Gebrauch. Der Duft!!!! Ein Traum. 🙂 Ich pflege ja seit meiner Umstellung auf NK fettfrei und freue mich, meine Routine abends nun um einen weiteren Verwöhn-Schritt ergänzen zu können.

    Liebe Grüße
    Ida

    PS: An der Verlosung nehme ich dann selbstverständlich nicht teil.

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Danke für das Kompliment, das freut mich total! Der Post ist natürlich wieder textlastig ausgefallen, denn ich finde das Produkt so interessant, da gibt es so viel dazu zu schreiben.

  41. Birgit sagt am 4. Mai 2015

    Das Serum habe ich noch nicht gesehen, sonst hätte ich mir gleich eine Probe gekauft. Ich kann mir fetthaltige Pflege für die Nacht gar nicht mehr vorstellen. Zur Zeit nehme ich das Kivvi Quittengel und finde es super.
    Ein Gewinn würde mich hocherfreuen.

    • Ava sagt am 4. Mai 2015

      Das benutze ich auch gerade und finde es richtig prima!

      • Birgit sagt am 4. Mai 2015

        Ich finde es nur recht schlecht zu dosieren. Bei mir kommt immer so viel raus, dass ich immer die Arme noch einreiben kann.

      • Ava sagt am 4. Mai 2015

        Ich bedenke dann mein Dekolleté mit 😉 Aber man kann den Spender auch nur so halb runterdrücken, dann kommt weniger raus.

  42. Aurora sagt am 4. Mai 2015

    auch ich bin bis jetzt eine stille Leserin, aber mit der schönen Beschreibung plus Gewinnchance hast Du mich (nach der Gesichtspflege-Serie) zum zweiten Mal aus der Reserve gelockt! 😉 Seufz, so viel zu meinem selbst verordnetem Kaufstopp – ich werde mich mal auf die Suche nach der Probiergröße machen… Vor allem der Hinweis mit der stabilen Gesichtshaut trotz Deinem Sonnenpflege-Test klingt für mich sehr verlockend – ich benötige jetzt auch wieder Sonnenpflege im Gesicht und meine Haut verzeiht mir den Umstieg von Öl auf KS30 sowie Biosolis50 plus John Marsters30, wenn ich ganze Tage draußen bin, gerade gar nicht und zickt ziemlich rum. 🙁
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Ich habe meiner Haut die Belastung mit den ständig wechselnden Sonnenschutzprodukten auch angesehen, mein Haut bild wurde irgendwie unruhiger/unreiner – ich mache das ja nun schon seit Monaten mit dem Sonnenschutz! Und nach einer Weile mit dem Nachtserum (dauerte etwa drei Wochen) hatte ich den Eindruck, dass meine Haut nicht mehr so „beunruhigt“ reagierte bzw. irgendwie kräftiger wirkte, das hat mich schon beeidnruckt. Jetzt traue ich mir gar nicht mehr, damit aufzuhören 😉 .

      • Aurora sagt am 4. Mai 2015

        Oh je, jetzt muss ich eine Probiergröße haben… 😉 Und danach die echte für den Langzeittest… Kaufstopp ade (da habe ich ja lange durchgehalten *hüstel*)… Mein Hautbild entspricht nämlich genau Deiner Beschreibung – irgendwie unruhig/unreiner als ich es eigentlich gewohnt bin; und die größte Veränderung in letzter Zeit war die Umstellung auf Sonnenschutz.

      • Ava sagt am 4. Mai 2015

        Ich hab gemerkt, dass meine Haut mit Zinkoxid im Sonnenschutz nicht so gut klarkommt (unruhigeres Hautbild – geht mir bei Mica ebenso). Und Zink ist in allen hier aufgezählten Produkten enthalten. Im Übrigen benutze ich ausgewiesenen Sonnenschutz nur im Sommer beim Baden oder Radeln, daran werde ich auch nichts ändern. Ich halte diese Sonnenpanik, die gerade so verbreitet ist, persönlich für übertrieben. Sonne ist ein Lebensspender und maßvoll genossen etwas Wunderbares. Wie so vieles!
        Hier wird Sonne sogar als Lebensverlängerer gepriesen: http://www.derwesten.de/panorama/sonnen-verlaengert-laut-schwedischer-studie-das-leben-id9226942.html

    • Barbara sagt am 5. Mai 2015

      Hallo Aurora,
      da schließe ich mich an – sobald ich täglich Sonnenschutz verwende, wird meine Haut irgendwie empfindlicher und reagiert zickig. Leider habe ich den für meine Haut perfekten Mix aus Tagespflege und Sonnenpflege noch nicht so ganz gefunden. KS30 verwende ich zur Zeit auch. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den angekündigten Sonnenpost von Julia (ich weiß ich wiederhole mich 😉 LG Barbara

      • Aurora sagt am 6. Mai 2015

        ich weiß zwar nicht, ob meine Antwort noch gelesen wird (war gestern den ganzen Tag im Außendienst – und die Flut an Kommentaren ist ja der Wahnsinn!), aber ich wollte noch kurz Ava und Barbara antworten: danke für den Tipp mit dem Zinkoxid, Ava, das habe ich jetzt auch schon länger in Verdacht! Und ja, auf den Sonnenpost von Julia freue ich mich auch schon wieder voll, Barbara! Der war letztes Jahr der endgültige Anstoß zum Umstieg auf NK auch bei Sonnenschutz (DANKE Julie!!). Sonnenschutz ist für mich leider unabdingbar: ich bin ein empfindliches Hellhäutchen und beruflich ab Frühjahr viel im Freiland unterwegs, da hilft Hut alleine leider nicht. Und auch im Alltag bin ich dauernd mit dem Rad unterwegs und habe die schlechte Erfahrung gemacht, dass auch Kurzaufenthalte draußen in Cafés (wohlgemerkt nicht im Sommer, sondern Frühjahr ohne 28°C) zu leichtem Sonnenbrand führen… 🙁 Was bei Couperose-Anfälligkeit doppelt blöd ist. Naja, irgendwann finde ich schon noch den heiligen Sonnenschutz-Gral! 😉

      • Ava sagt am 6. Mai 2015

        Ich freu mich auch auf den diesjährigen Sonnenschutz-Vergleich 😉
        Und Aurora: Vielleicht wäre die BB Creme von Alva was für dich: Die hat LSF 20 und verbindet leichte Pflege, Tönung und Sonnenschutz.

  43. Jenny sagt am 4. Mai 2015

    Das klingt doch sehr spannend, da mach ich gerne mit. Dr. Hauschka wollte ich schon seit einer weile mal testen, vielleicht ist das ja jetzt die gelegenheit.

    LG Jenny

  44. Ja ja, wenn’s bei Dr. Hauschka was Neues gibt, ist das schon ’ne kleine Sensation. Das weckt glaube ich jedem Naturkosmetiklieberhaber die Neugier. 🙂
    Ausprobieren würde ich es auch gerne, auch wenn ich mit der fettfreien Nachtpflege bisher noch keine großen Erfolge erzielen konnte. Ich benutze zur Zeit abends das Serum Nr. 18 von Syllepse, das ich aber eher als leichtes Öl bezeichnen würde.

    Liebe Grüße
    natty gyal

    natty gyal veröffentliche vor Kurzem Naturkosmetik DIY

  45. Doreen sagt am 4. Mai 2015

    Ein schöner Bericht zum Nachtserum, der mich neugierig gemacht hat, das Nachtserum zu testen. Vor über einem Jahr habe ich mit Dr. Hauschka meine Naturkosmetik-Umstellung gestartet und haben viele wichtige Informationen hier bekommen und lese seitdem regelmäßig und freue mich sehr über die Anregungen. Dafür möchte ich einmal herzlich Danke sagen.
    Gern hüpfe ich auch in den Lostopf und möchte an der Verlosung teilnehmen.
    Eine schöne Woche und liebe Grüße, Doreen

  46. Fayet sagt am 4. Mai 2015

    Gefühlt stehe ich schon im Biomarkt zum Kauf der Kleinstgröße (naja, bis Dienstschluss werde ich schon noch warten…) und dementsprechend möchte ich natürlich gerne gewinnen! 😉

    Dein Exkurs über die Kulturgeschichte des Apfels war ein schönes Extra in einem tollen Post. Genau das mag ich ja an Beautyjagd so gerne – den Blick über den (auch historischen) Tellerrand. Und als Hessin habe ich zum Apfel in jeglicher Form ohnehin eine vertiefte Beziehung. 😀

  47. Das klingt wirklich sehr interessant. Ich benutze momentan von Dr. Hauska die Rosenpflege und wäre sehr an dem Serum interessiert. Eigentlich mache ich nie bei Gewinnspielen mit, aber jetzt versuche ich doch mal mein Glück=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  48. Lea-Lina sagt am 4. Mai 2015

    Sehr interessant und verständlich geschrieben. Ich würde das Serum gerne ausprobieren und freue mich deswegen über das Gewinnspiel ☺Werde mir sonst die Probiergrösse holen.

  49. Franziska sagt am 4. Mai 2015

    Das wäre gerade genau das richtige für mich. Seit Beginn meiner Schwangerschaft leide ich an trockener aber gleichzeitig sehr unreiner Haut. Das Tonikum von Hauschka als Nachtpflege reicht da leider gar nicht mehr aus. Vielleicht könnte ich damit meiner Haut wieder zu etwas mehr Frieden verhelfen.

  50. rita sagt am 4. Mai 2015

    Über eines der Seren würde ich mich sehr freuen, liebe Fortuna! Vor einigen Jahren habe ich ein Serum der Migros-Hausmarke Zoe verwendet, das ebenfalls Wirkstoffe des Apfels beinhaltete (und zudem auch danach duftete), aber leider keine NK ist.. Von Hauschka verwende ich aktuell
    auch wieder einmal die Waschcrème und die Quitten-Bodylotion; von der fettfreien Nachtpflege bin ich sowieso überzeugt..

  51. mari sagt am 4. Mai 2015

    Gerade bin ich auf der Such nach einem Serum für nachts und dabei auf das Dr. Hauschka Nachtserum gestoßen. Da es erst kürzlich erschienen ist, waren Informationen und Erfahrungen noch schwer zu finden. Deswegen vielen Dank für diesen überaus informativen Post! Und vielleicht hab ich ja Glück und kann das Serum bald ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße
    mari

  52. Simone sagt am 4. Mai 2015

    Ich nutze einige Produkte von Dr. Hauschka und würde auch dieses Serum gerne testen!

  53. chris sagt am 4. Mai 2015

    Würde mich auch sehr interessieren, ist ja auch eine abkehr von der bisherigen Hauschka Philosophie, oder?!

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Inwiefern meinst Du? Denn fettfrei ist das Nachtserum ja auch – vorher wurden für die Nachtpflege ja die Kuren (oder für reife Haut das Tag&nacht Regeneration-Serum) empfohlen.

  54. Choco sagt am 4. Mai 2015

    ein neues Serum von Dr. Hauschka. da werde ich sehr neugierig. die fettfreie Pflege habe ich bisher nicht durchziehen können, aber einige Produkte von Hauschka habe ich dennoch gerne benutzt und komme auch immer wieder zurück.

  55. Doris sagt am 4. Mai 2015

    Liebe Julie, herzlichen Dank für Deine ausführliche Beschreibung und das Gewinnspiel! Durch Hauschka und deren fettfreie Nachpflege Philosophie bin ich erst auf Naturkosmetik gekommen vor vier Jahren! Natürlich würde ich gerne gewinnen! 🙂

  56. Antje sagt am 4. Mai 2015

    Das würde ich sehr gern gewinnen und ausprobieren!:)Die fettfreie Nachtpflege ist sehr positiv!

  57. Tanja sagt am 4. Mai 2015

    Hallo,

    mich lässt das Glycerin-Thema einfach nicht los. Eigentlich meide ich Produkte mit Glycerin. Wie du es aber jetzt geschrieben hast, verstehe ich es so, dass es nicht austrocknend wirkt, oder?

    LG Tanja

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Ich habe erst mal grundsätzlich nichts gegen Glycerin, weil es ein Hautbefeuchter ist. Aber man soll es eben nicht in zu großer Dosierung einsetzen (es wird immer wieder der Wert 30% genannt, so steht es auch in meinem Springer-Lexikon), denn dann kann sich die Wirkung umkehren und die Haut ausgetrocknet werden. Da normales Glycerin auch kein so teurer Rohstoff ist (anders als das oben beschriebene Bio-Glycerin), wird es halt gern in Creme als günstiger Rohstoff eingesetzt – daher auch der nicht so tolle Ruf.
      Im Fall von dem Nachtserum (oder auch beim neuen Primavera-Energie Feuchtigkeitsserum) wurde das Glycerin aber nur ganz ganz ganz niedrig eingesetzt, so dass ich mir da keine Sorgen mache. Trotzdem muss natürlich jeder selbst gucken, ob die Haut lieber Öl pur mag (oder die Sachen von Martina Gebhardt etc).

  58. Ich bin ein Riesen Serumsfan geworden und das, was Hauschkas sonst so bieten liebe ich ungemein! Du hast also wirklich mein Interesse geweckt! 🙂

  59. An apple a day keeps the doctor away. Das funktioniert bei manchen Menschen auch durch Eiern oder Tomaten 😉

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Hihi, wie wahr 😉 !! Und, willst Du auch teilnehmen?

  60. Jennifer sagt am 4. Mai 2015

    Hallo,

    du hast das Serum in so herrlichen Worten beschrieben, dass ich jetzt ganz gespannt auf das Produkt bin und es gerne gewinnen würde!

    Liebe Grüße
    Jennifer

  61. Manuela sagt am 4. Mai 2015

    Vielen Dank für den interessanten Post zum neuen Nachtserum
    Ich liebe die Dr Hauschka Produkte und lasse sehr selten andere Naturkosmetik Produkte ran ( z.B Pai )
    Das Serum interessiert mich sehr und hoffe auf etwas Glück bei der Verlosung
    Liebe Grüsse

  62. Chiquita sagt am 4. Mai 2015

    Das klingt super! Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen.
    Die Sache mit dem ‚widerstandsfähiger‘ machen, wäre für meine sonnenpfindliche Haut eine Wohltat 🙂

  63. Kerstin R. sagt am 4. Mai 2015

    Würde sehr gerne das Nachtserum gewinnen, da ich schon seit einigen Jahren ein Dr Hauschka Liebhaber bin 😉

  64. Klaudia sagt am 4. Mai 2015

    Da ich seit Jahren vom Konzept der fettfreien Nachtpflege nach Dr. Hauschka überzeugt bin, werde ich das Nachtserum auf jeden Fall mal probieren, am liebsten natürlich ein kostenloses, gewonnenes Expemplar ;-))
    Wenn mir abends das Cremen fehlt oder mir nach einer Portion Extra-Pflege ist, nehm ich gerne mal einen Klecks Aloe Vera Gel nach dem Gesichts/Blütenwasser/Toner.
    Liebe Grüße!

  65. sole_Mia sagt am 4. Mai 2015

    Das Nachtserum von Dr. Hauschka hört sich recht interessant an. Habe Dr. Hauschka sehr sehr lange verwendet. Das Gesichtspflegekonzept für unreine Haut war sozusagen mein Naturkosmetikeinstieg 🙂 Ich hatte sehr lange Freude an den Produkten, aber irgendwann war meine Haut nicht mehr so ganz zufrieden damit und so bin ich daraufhin umgestiegen 😉 Fettfreie Nachtpflege praktiziere ich seitdem jedoch immer noch und vermisse den Auftrag einer Creme am Abend nicht. Manchmal, wenn im Winter manche Stellen recht trocken sind, weiche ich von meiner Routine ab. Da bin ich nicht so streng und sehe das auch nicht so eng. 1-2 mal die Woche oder manchmal auch öfters verwende ich aktuell abends das Pai Skincare – Copaiba & Zinc Perfect Balance Serum und liebe es 🙂 Die Haut fühlt sich dadurch einfach wahnsinnig toll an 🙂

  66. Thes sagt am 4. Mai 2015

    Mein „schlechter“ Tag ist gerettet… so spannend und interessant ist dieser Bericht, bin total begeistert! Verwende Dr. Hauschka Kosmetik schon länger, von diesem neuen Serum habe ich aber bisher noch nichs gehört oder gelesen. Wäre natürlich super happy es auszuprobieren… :-))

  67. Anita sagt am 4. Mai 2015

    Liebe Julie,

    vielen Dank für das tolle Review. Sehr gerne würde ich das Serum mal ausprobieren – jetzt wirds ja wieder wärmer und da kann man die fettfreie Nachtpflege ja mal wieder anfangen 😉

    Viele Grüße

  68. Lisa Z. sagt am 4. Mai 2015

    Oh eine tolle Möglichkeit! Es hört sich so an, als würde das Serum sehr gut zu meinem Hauttyp passen. Fettfreie Nachtpflege betreibe ich mittlerweile seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden damit.

  69. Sabina Patton sagt am 4. Mai 2015

    Habe schon beim Lesen total Lust bekommen , das Nachtserum auszuprobieren , also ein klares ja zum Gewinnspiel

  70. Juliane sagt am 4. Mai 2015

    Hallo erstmal! Ich lese zwar Beautyjagd immer direkt über den Newsletter und kommentiere so auch nicht auf Deinem Blog, hoffe aber trotzdem hier mitmachen zu dürfen.
    Ich freue mich jeden Tag auf die News von Beautyjagd. Liegt wohl in der Namensfamilie, dass Julias, Julianes, Julies, Jules eine Passion für Beauty haben. 😉

    Auf jeden Fall freue ich mich sehr, dass es eine Verlosung gibt. Ich probiere stets gerne neue Produkte aus. Apfelserum klingt besonders gut. Da freut sich die Haut.

    Sei gegrüßt!

  71. anajana sagt am 4. Mai 2015

    Dass ich ein großer Hauschka-Fan bin, weißt du ja. Und natürlich werde ich das Serum testen. Ob Gewinn oder nicht. Klar, möchte ich am Gewinnspiel teilnehmen.

    Durch Hauschka bin ich zur Naturkosmetik und zur fettfreien Nachtpflege gekommen und bin noch immer davon überzeugt. Interessant finde ich wie viele deiner Leserinnen den Einstieg über Hauschka in die Naturkosmetik gefunden haben und auch immer wieder darauf zurückkommen. Ich verwende ja auch schon lange nicht mehr nur Dr. Hauschka, aber doch immer wieder. So habe ich mir gerade erst wieder die Reinigungsmilch und das Gesichtstonikum Spezial zugelegt, dass ich jedoch nicht täglich verwende. Die Gesichtswaschcreme habe ich über die Jahre immer mal wieder verwendet, aber erst kürzlich habe ich es so richtig für mich entdeckt.

    Deinen „textlastigen“ Post habe ich sehr gerne gelesen, auch die Ausführungen zu Historie und Philosophie. Mir ist ein Unternehmen allemal lieber, was 5 Jahre an einem Produkt entwickelt, als die Firmen, die jedes Jahr was superdupermeganeues rausbringen. Ich finde, auch da bleibt Hauschka sich treu.
    Also, ich drück mir mal die Daumen. 😉

  72. Yvonne sagt am 4. Mai 2015

    Das Nachtserum von Hauschka ist völlig an mir vorbeigegangen. Ich benutze mehrmals im Jahr die Nachtkur und bin sehr angetan davon.

    Natürlich mache ich beim Gewinnspiel mit

  73. Anna Wesche sagt am 4. Mai 2015

    Das Serum habe ich schon auf dem Schirm seit Du es zum ersten mal erwähnt hast 😀
    Ich werd gleich heute Abend Ausschau nach der Probiergröße halten…. Ich glaub ja nicht dran, aber wer weiß vielleicht ist die Glücksfee mir hold und ich gewinne….

    Die fettfreie Nachtpflege betreibe ich tatsächlich schon immer. Zu viel geschmiere war mir bisher immer suspekt, aber man wird halt älter und die haut durstiger 🙂
    Ich hoffe sehr, dass mir das Serum so gut gefällt wie dir. Die Reinigungsmilch von Hauschka liebe ich bisher.

    Genug der Worte – ich wünsche euch allen einen herrlichen Feierabend!

  74. Silke sagt am 4. Mai 2015

    Oh da muss ich unbedingt mein Glück versuchen! Habe gerade erst mit der fettfreien Nachtpflege begonnen und Frage mich warum ich so lange damit gewartet habe. Apfel war doch schon vor ein paar Jahren intensiv im Gespräch bei KK?

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Apfel als Inhaltsstoff gibt es auch in Naturkosmetik öfter, zB eine Haarpflege bei Lavera, und dann fällt mir gleich die französische Marke Akane ein, von der ich den Sleeping Pack vorgestellt habe, da ist da ganze Markenkonzept um den Apfel herum aufgebaut 🙂

  75. Sara sagt am 4. Mai 2015

    Das sind schöne Nachrichten! Wie alle hier würde ich mich sehr freuen, das neue Serum ausprobieren zu dürfen!

  76. Orris sagt am 4. Mai 2015

    Ich bin etwas hin und her gerissen, einerseits mag ich fettfreie Seren sehr und verwende solche auch als fettfreie Nachtpflege (aktuell das Torf-Serum von Frantsila, wobei ich mir nicht sicher bin ob es ganz fettfrei ist), andererseits bin ich beim Thema Glycerin + Alkohol skeptisch. Und was mich noch mehr stutzig macht – wenn nur winzigste Mengen von beiden enthalten sind, wie winzig ist dann der Anteil des Apfelextraktes, der in der INCI-Liste sogar noch weiter steht?
    Aufgrund Deiner positiven Erfahrungen würde ich das Serum aber gerne ausprobieren – und natürlich gewinnen 🙂

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Im Grunde müsstest Du dir das Apfelserum wie die Hautkuren in den Ampullen (oder auch Spühflakons) vorstellen, aber mit anderer Textur – die bisherigen Nachtpflegen von Hauschka bestehen ja ebenfalls zum allergrößten Teil aus Wasser. Die Extrakte nehmen entsprechend anteilig den kleinsten Teil ein, das ist richtig, sie sind eben in diesem Wasser verteilt. Ich bin ja auch immer wieder verblüfft, wie gut die Nachtkur bei mir wirkt, und war lustigerweise eben wegen der serumartigen Textur so skeptisch, aber es scheint ähnlich zu funktionieren.
      PS: Das Torf-Serum von Frantsila hat 33% Fett.

    • Das ist eine wirklich tolle Frage. Für mich geht es dann ja beinahe schon Richtung Homöopathie, wenn man genau darüber nachdenkt;-)
      Aber die Marke ist ja auch weniger aus der wissenschaftlichen Richtung, mehr so Wohlfühl-Faktoren, denke ich.

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Würde ich nicht so sagen, gerade die wissenschaftliche und Forschungsabteilung ist bei Hauschka durchaus nicht klein.

      • Anajana sagt am 4. Mai 2015

        Ich habe auch den Eindruck, dass der wissenschaftliche Ansatz bei Dr. hauschka im Vordergrund steht.

      • Kann ich irgendwie einfach nicht sehen, da man immer wieder an Punkten festhält, die wissenschaftlich widerlegt sind. Natürlich kann man keine Kosmetik herstellen ohne die Wissenschaft heran zu ziehen und ich finde es toll, dass man im Haus forscht, aber die steht für mich irgendwie nicht sichtbar im Vordergrund. Einfach meine Wahrnehmung.
        Aber lasst euch nicht ärgern von mir 😉

      • Petra sagt am 5. Mai 2015

        Liebe Beautyjungle,
        manches darf man einfach nicht in seine Einzelteile zerlegen. Denk doch mal an deinen Lieblingskuchen, den die Oma immer für dich gebacken hat. Klar kannst du auch das Mehl, den Zucker, die Butter, die Eier usw. einzeln und nacheinander essen, eigentlich kommt es auf das gleiche hinaus- aber von der Oma gebacken ist er dann doch mehr als nur die Summe seiner Einzelteile. Oder auch die Geschichte, die dir deine Mutter vor dem Einschlafen immer vorgelesen hat. Du kannst den Text auch selbst lesen oder von was weiß ich wem runterleiern lassen. Aber gerade die gewohnte Stimme, die Betonung, die Stimmung die erzeugt wird, ist es doch, die das zu etwas besonderem gemacht hat.
        M. E. ist dieser holistische/ganzheitliche Ansatz auch in der Kosmetik wichtig. Sicher gibt es Menschen, die ihre Kosmetik reizarm und reduziert benötigen, für die meisten aber sind neben den Inhaltsstoffen auch Duft und Textur sehr wichtig – und auch die Produktphilosophie (nicht nur esoterisches, sondern eben auch Regionalität, Fairness und Personalpolitik).
        Was mir zu versponnen ist, ignoriere ich eben, was mir gefällt, das genieße ich in vollen Zügen!
        Liebe Grüße

      • Sonja sagt am 6. Mai 2015

        Hallo Petra,

        toll geschrieben – so sehe ich es auch 😉

        Liebe Grüße

        Sonja

  77. Birte Rudolph sagt am 4. Mai 2015

    Klingt Super! Ich nutze nur Dr. Hauschka und würde es gerne testen… ????
    LG Birte

  78. Ulrike sagt am 4. Mai 2015

    Würde ich gerne ausprobieren, da ich mit den Dr. Hauschka-Produkten super Erfahrungen gemacht habe!

  79. Corinna sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde mich sehr gerne von dem Serum überzeugen

  80. Vanessa Kaffka sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde gerne gewinnen. Hab früher viel ausprobiert und erst in Dr Hauschka die richtige Pflege für mich gefunden. Ich habe es weiterempfohlen und schon einige überzeugen können.

  81. Nicole sagt am 4. Mai 2015

    Hey das ist ja toll. Bin schon sehr gespannt darauf.

  82. Eva sagt am 4. Mai 2015

    Ich liebe alle Produkte von Dr. Hauschka und würde mich daher sehr über das Serum freuen! Danke für deinen sehr informativen Post.
    Auch wenn ich nicht gewinne steht das Serum auf der nächsten Einkaufsliste ganz oben!

  83. Andrea Gattermann sagt am 4. Mai 2015

    Ich hätte gerne das Nachtserum. Bin schon ganz neugierig. Schwöre seit über 15 Jahren auf Dr. Hauschka, es gibt nichts besseres ?

  84. Svenja B. sagt am 4. Mai 2015

    Endlich gibt es eine Nachtpflege zum Programm. Die fehlt mir in meinem Sortiment 😉

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Naja, eine Nachtpflege gab es bei Hauschka vorher ja auch schon 😉

  85. Hippielotta sagt am 4. Mai 2015

    Oh, wie toll, da versuche ich doch auch glatt mal mein Glück! 🙂
    Nachdem ich eigentlich recht lange mit meiner Haut glücklich war, habe ich zum Frühjahr doch wieder eine bisschen was umstellen müssen, weil meine Haut auf einmal recht unrein und trocken wurde (und sich auch nicht mehr normalisieren wollte). Unter anderem wende ich nun auch die fettfreie Nachtpflege an und benutze nach der Reinigung mit einer Reinigungsmilch nur noch das Eau Extraordinaire mit Orangenblüten von Melvita vor dem Zubettgehen. Damit bin ich soweit zufrieden, allerdings wünsche ich mir manchmal noch ein bisschen “mehr“. Vielleicht wäre das Serum von Hauschka da genau richtig 🙂 Sollte ich es nicht gewinnen, würde ich mir früher oder später wohl mal eine Kleingröße zulegen.

  86. Erst letztens habe ich mich nach dem Nachtserum im Reformhaus umgesehen, aber da war es noch nicht erhältlich. Seitdem ich nach der Vivaness davon gehört habe möchte ich es unbedingt mal testen. Bisher habe ich mich noch nicht an die fettfreie Nachtpflege herangetraut, aber diesen Sommer möchte ich es ausprobieren (: . Dazu würde auch super mein Dabba Apfelwasser passen, das bisher noch auf Verwendung wartet. Ich liebe Äpfel und Apfeldüfte (: …Super finde ich, dass es wie immer eine Probiergröße gibt. Da macht Dr. Hauschka alles richtig! Liebe Grüße (: .

    • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

      Gute Idee, es mit dem Apfelwasser von Dabba zu kombinieren 🙂

  87. Steffi Mißner sagt am 4. Mai 2015

    Ich mag die Produkte von Dr. Hauschka sehr und das Serum klingt super!Ich freue mich sehr, wenn ich gewinne!

  88. Birgit Michaela Völter sagt am 4. Mai 2015

    ich bin erst seit ca. 2 Monaten zu Dr. Hauschka gewechselt und taste mich nach und nach um ein Produkt vor; benutze derzeit nachts nur das Öl – daher wäre ich schon sehr auf dieses Serum neugierig und würde mich riesig über den Gewinn des neuen Produkts freuen!!!

  89. Teeliebhaber sagt am 4. Mai 2015

    Danke für das Gewinnspiel! Ich bin fest überzeugt von fettfreier Nachtpflege, es funktioniert bei mir recht gut. Daher würde mich das Serum sehr reizen! =)

  90. Marie-Therese Wegner sagt am 4. Mai 2015

    Immer wieder habe ich Produkte von verscheidenen Marken verwendet. Seit dem ich Dr. Hauschka verwende (seit über einem Jahr) habe ich nichts anderes mehr für die Gesichtspflege verwendet! Ich würde mich riesig freuen, das neue Produkt zu probieren!

  91. Sarah sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde es so gerne testen, Dr. Hauschka lohnt sich eigentlich fast immer 🙂 Bin gespannt, hab noch nie was von fettfreier Nachtpflege gehört – vielleicht überzeugt es mich ja? 🙂

  92. Toni sagt am 4. Mai 2015

    Oh, das wäre super. Habe erst gestern mit meiner Cousine darüber philosophiert, dass Dr. Hauschka gar keine Produkte für die Nacht anbietet. Habe bisher das Regenerationsserum verwendet. Leider ist das sehr teuer!
    Würde mich jedenfalls sehr über einen Gewinn freuen <3
    LG Toni

  93. Susanne Kunzmann sagt am 4. Mai 2015

    Hüpf mal mit in den Topf. Vielleicht ist das ja endlich das perfekte Produkt für mich und dir Suche hat ein Ende…

  94. Jasmin sagt am 4. Mai 2015

    Sehr schön und ausführlich! Ein ganz dickes Lob ? ich benutze Hauschka Kosmetik nur noch und habe auf ein Nachtserum lange gewartet! Durch deine Reportage kann ich es kaum noch aushalten ?? Ich bin so gespannt es endlich ausprobieren zu können. Leider, kann ich mir die Produkte nicht immer sofort kaufen und muss darauf warten, bis sie mir meine Mutter schenkt. Weshalb ich darauf hoffe, eine kleine Tube gewinnen zu können. Ich bleibe hauschka treu, aufgrund der Firmenphilosophie und den Zutaten der Produkte ! Liebe Grüße

  95. kaddyschar sagt am 4. Mai 2015

    Ich bin gerade erst ein Dr.Hauschka-Anfänger! Habe aber große Lust dieses Produkt auszuprobieren 🙂
    Viele Grüße!

  96. Jessi sagt am 4. Mai 2015

    Wow wow, das klingt wunderbar!

    Ich bin begeistert und springe gerne in den Lostopf.

    Liebe Grüße aus hamburg,
    Jessica

  97. Lisa Gronemann sagt am 4. Mai 2015

    Das klingt fantstisch! Wie gern würde ich in den Genuss kommen das Produkt zu testen..

  98. artemisia sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde auch gerne das neue Nachtserum ausprobieren. Seit diesem Winter bin ich wieder auf Dr Hauschka zurückgekommen, und meine Haut scheint dieses Mal gut mit den von mir eingesetzten Produkten zurecht zu kommen.
    Da ich viele Jahre gar keine Nachtpflege genommen habe, hatte meine Haut auch keine Probleme mit dem fettfreien Nachtpflegekonzept von Dr Hauschka. :o))
    Bin sehr auf deinen Sonnenschutzbeitrag gespannt: nachdem ich dank deines letztjährigen Beitrags nun sehr zufrieden Kimberly Sayer für’s Gesicht benutze (über einer Schicht Dr Hauschka Revitalisierender Maske), brauche ich noch etwas für den Rest des Körpers…

  99. Eva sagt am 4. Mai 2015

    Oh, ja!
    Ich mache auch gerne mit.
    Das Serum würde mich sehr interessieren.
    Dankeschön für die Gewinnchance.

  100. Andrea Sommer sagt am 4. Mai 2015

    Nachtpflege von Dr. Hauschka kann nur GUT sein …..

  101. Amalia sagt am 4. Mai 2015

    Ich liebe Hauschka Produkte, würde mich sehr freuen das Serum ausprobieren zu dürfen. Ich finde die fettfreie Nachtpflege ganz toll!

  102. Birgit Hirsch sagt am 4. Mai 2015

    Benutze seid über zehn Jahren Dr .Hauschka Produkte und werde das Serum aus jeden Fall ausprobieren !!!

  103. Sarah Müller sagt am 4. Mai 2015

    Ich liebe einfach die Naturkosmetik von Dr. Hauschka Und möchte gerne das neue Produkt testen.

  104. Anja Eberhardt sagt am 4. Mai 2015

    Ich finde den Ansatz einer fettfreien Nachtpflege gut, da sich die Haut so besser selbst regenerieren kann.

  105. Das werde ich auf jeden Fall mal im kleinen testen.
    Apfelduft ist super ! Sommer:)
    Habe eine Haut die trocken ist , wäre ein gute Ergänzung zur Nacht.

  106. Andrea Paula sagt am 4. Mai 2015

    Da ich eh demnächst auf Hauschka switchen möchte, wäre das der perfekte Einstieg für mich. Lese und liebe seit einiger Zeit diesen Blog und bin ganz sicher, dass ich mit dieser Hilfe bald auch für mich meine perfekte Pflege finde (nach langer langer Suche) !

  107. Leah sagt am 4. Mai 2015

    Ich liebe Dr. Hauschka! Ich habe schon viele Produkte getestet und liebe sie alle! Das Nachtserum wäre eine super Ergänzung. Ich hoffe ich gewinne auch einmal…

  108. petra Runnebaum sagt am 4. Mai 2015

    Hallo liebes dr.hauschka team,würde gern am gewinnspiel teilnehmen

    Mit freundlichen Grüßen

  109. Annegret Wittmann sagt am 4. Mai 2015

    Liebes Team, benutze die Quitten-Tagescreme und bin davon wirklich überzeugt!
    Mich würde das Nachtserum sehr interessieren und vorallem ob es wirklich so gut wirkt.
    Wunderbare Naturkosmetik!

  110. Stefanie Holder sagt am 4. Mai 2015

    Ich bin gerade durch Zufall als Dr. Hauschka Fan via facebook auf deinen Beauty Blog & Gewinnspiel gestoßen. Ich finde deine Produktbeschreibung ganz große klasse. Sehr anschaulich, präzise und gut auf den Punkt gebracht. Das hat mich neugierig macht – auch weil mir genau das bisher noch bei meiner Dr. Hauschka Gesichtspflegeserie immer fehlte.
    Über Post von dir würde ich mich sehr freuen! 🙂

  111. Jutta sagt am 4. Mai 2015

    Ich hab‘ schon eine kleine Probe in Gebrauch und bin ganz angetan. Hab‘ das Gefühl, dass ein bisschen Extra-Power meiner Haut gut tut.

  112. Heike Hackmann sagt am 4. Mai 2015

    Oh, da mache ich gerne mit, Produkte von Dr. Hauschka sind immer ein Traum

  113. Kat sagt am 4. Mai 2015

    Was für ein schöner und informativer Beitrag! Da ich seit Jahren gerne sämtliche Hauschka-Produkte benutze, würde ich sehr gern das neue Serum testen – und mich sehr über einen Gewinn freuen!

  114. Kyra sagt am 4. Mai 2015

    Sehnsüchtig habe ich schon auf deine Review gewartet ;-).
    Vor einer Woche habe ich gesehen, dass man das Serum bereits bei Breuninger (Vor-)bestellen konnte, konnte mich aber noch zurückhalten, wollte ich doch erst deinen Bericht dazu lesen.

    Nach dem was du schreibst klingt es wirklich toll und wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Anfangs dachte ich, dass es mehr eine „fettfreie“ Creme ist und hatte mich schon gefragt wie das gehen soll. Beim Namen „Nachtserum“, hätte ich ja eigentlich drauf kommen können, dass es das nicht ist.

    Aktuell benutze ich Abends das Torf-und Rosenserum von Frantsilla und schaffe es, an den meisten Tagen, ohne zusätzliche Creme auszukommen.
    Ist das Hauschkaserum vom Hautgefühl sehr anders?

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Das Torf-und Rosenserum von Frantsila enthält ja laut Herstellerangabe einen Anteil von 33% an Öl (und fühlt sich trotzdem sehr leicht an), das Nachtserum von Hauschka ist dagegen aber noch leichter und geliger.

      • Kyra sagt am 4. Mai 2015

        hmm, das klingt wirklich gut.
        Dann muss ich das Hauschka-Serum umbedingt ausprobieren ,sobald das Frantsila-Serum etwas leerer ist,( dass ist ja auch super ergiebig), vielleicht schaff ich dann auch endlich den Sprung in die Fettfreie Nachtpflege.

        Danke für deine Antwort (trotz Kommentarflut)

  115. Franzi sagt am 4. Mai 2015

    Ich nehme schon über Jahre die Dr. Hauschka Produkte und bin total zufrieden. Das Nachtserum würde mich total interessieren, aber ich bin überzeugt das es genauso toll ist wie die anderen Produkte von Dr. Hauschka 🙂

  116. Beatrice sagt am 4. Mai 2015

    Genau auf das habe ich gewartet. Ein leichtes Serum, das meine doch sehr trockene Haut über Nacht etwas regeneriert.Die Nachtpflege nach Dr. Hauschka befolge ich schon lange und habe immer gehofft, dass vielleicht einmal etwas entwickelt wird das noch zusätzlich regenerierend ist ohne fette Zutaten. Der Clou ist natürlich die alte Apfelsorte Berner Rose, welche mich seit meiner Kindheit begleitet. Im Herbst erhielten wir noch Pausenäpfel in der Schule in Bern, die man per Bon einlösen konnte und da war die Berner Rose auch immer dabei.
    Heute findet man manchmal auf dem Berner Wochenmarkt diese übrigens sehr feine Sorte.Ich würde mich natürlich wahnsinnig freuen ein Exemplar des Serums zu erhalten.

  117. Julia Dollinger sagt am 4. Mai 2015

    Oh, das klingt super spannend.
    Danke für die detaillierte und gute Beschreibung 🙂
    Ich versuche mich seit ca. 3 Monaten an der fettfreien Nachtpflege, meine Haut dankt es mir jetzt schon sehr 🙂

  118. marlene sagt am 4. Mai 2015

    hallo, das klingt toll und so ausführlich beschrieben – super, ich würde es sehr gerne ausprobieren, von hauschka nutze ich schon die rosentagespflege, lieben gruß marlene

  119. Steve sagt am 4. Mai 2015

    Die Produkte von Dr. Hauschka sind wirklich toll. Hoffentlich kann ich das Nachtserum mal testen auch als Mann 🙂

  120. Alexandra sagt am 4. Mai 2015

    Oh wie toll, ich war schon so gespannt auf deine Review. Danke für diesen sehr ausführlichen Bericht. Ich nehme gerne auch an der Verlosung teil 🙂

  121. als Hauschka- Liebhaberin ist das neue Serum ein „Must have“ 🙂
    Gerne möchte ich testen!
    Liebe Grüße
    Aggi

  122. Anna sagt am 4. Mai 2015

    schon seit ich das erste mal gelesen habe,dass es das serum bald geben wird, war ich hellauf begeistert.. das muss ich einfach haben.. da ich als student aktuell keine allzu freundschatliche beziehung zu meinem geldbeutel habe, würde ich mich wahnsinnig über den gewinn freuen 🙂

  123. Helga Irschik-Schirmbeck sagt am 4. Mai 2015

    ich finde ALLE hauschka-produkte first class…
    und benutze schon seit vielen vielen jahren nichts anderes

    bin gespannt auf das gel

    ?

  124. Vera sagt am 4. Mai 2015

    Hallo und vielen Dank für den ausführlichen Bericht über das Serum.
    Das Foto finde ich auch sehr gelungen. Leider kann ich aufgrund einer Allergie
    Äpfel nicht mehr essen und auch nicht in Cremes verwenden, aber für davon nicht Betroffene
    ist es sicherlich ein interessanter Inhaltsstoff , den ich mir gut vorstellen kann .
    Allgemein finde ich das Konzept von Dr. Hauschka sehr gut, ich selbst komme jedoch mit
    ätherischen Ölen nicht gut zurecht, bzw. streikte dann meine Haut….daher möchte ich auch nicht gewinnen.

  125. Manuela sagt am 4. Mai 2015

    Als langjährige Hauschka Nutzerin würde ich das Nachtserum gerne einmal testen.
    Freu mich wenns klappt!!
    Danke

  126. Cori sagt am 4. Mai 2015

    bis jetzt benutze ich die dr hauschka leichte rosencreme und das gesichtstonikum. die sachen sind super! aber leider sehr teuer… darum würde ich das serum gerne testen 😉

  127. Marie sagt am 4. Mai 2015

    Ohh das hört sich so gut an! Ich würde es sehr gerne so schnell wie möglich ausprobieren! 🙂 Vielen Dank für die Verlosung!
    Viele Grüße, Marie

  128. Was ist denn hier los? Seit der VV Verlosung ist hier wohl das Lottofieber ausgebrochen!
    Krass.

    • Ich ziehe meine Beteiligung an der Verlosung zurück – irgendwie ists mir grad verleidet.

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Och, das würde mir echt leid tun, ausgerechnet Du als treue Leserin.

      • Muss dir nicht leid tun und ist auch nicht deine Schuld, Liebes!
        Aber die paar Euro krieg ich auch sonst zusammen, wenn ich das Serum haben möchte 😉

    • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

      Mein Beitrag wurde auf der Facebook-Page von Dr. Hauschka geteilt, war sicher gut gemeint… (hat also nichts mit Vestige Verdant zu tun).

      • Petra sagt am 4. Mai 2015

        Ach du Sch….eibenkleister! Gibt es eine Möglichkeit, einen einzelnen Post zu „entfollowen“, die anderen Kommis aber noch zu bekommen? Mir krepiert gerade mein Mail-Speicher, ich komme mit dem Löschen gar nicht mehr hinterher 😮

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Ich bin auch etwas geplättet gerade… gibts denn in der Mail einen Link zum entfollowen? Anders wäre das leider nicht möglich (oder ich weiß keine andere Möglichkeit).

      • Petra sagt am 4. Mai 2015

        Hach, ja es geht, Danke! Die Beiträge erscheinen nicht in der abonnierten Reihenfolge, aber ich habe ihn gefunden. Sorry, aber ich bin gerade etwas überfordert und vorher habe ich mir noch nie darüber Gedanken gemacht, irgend etwas von dir löschen zu wollen. Hoffentlich musst du die Zettel für den Rafflecopter nicht händisch machen ;(

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Doch, ja, muss ich händisch machen, weil ich mit so einem Ansturm nicht gerechnet habe…
        Bin aber froh, dass das mit dem Kommentarabbestellen bei dir geklappt hat.

      • sole_Mia sagt am 4. Mai 2015

        Musste leider auch bei dem Post die Benachrichtigung abschalten 😉 mein Email-Postfach hat um Gnade gebettelt :/

      • Ava sagt am 4. Mai 2015

        Yo, das explodiert hier ja gerade förmlich … Ich freu mich schon auf den nächsten „normalen“ Post 😉

      • beautyjagd sagt am 4. Mai 2015

        Morgen ist es mit Sicherheit wieder ruhiger 🙂

  129. Kerstin P. sagt am 4. Mai 2015

    Die Pflegeprodukte von Hauschka sind wunderbar! Vielen lieben Dank für den Bericht zum Nachtserum. – Vielleicht kann ich es bald testen!

  130. Johanna sagt am 4. Mai 2015

    Wunderbar! Ein Feuchtigkeitskick für meine Haut- so kann der Sommer beginnen 🙂

  131. julia sagt am 4. Mai 2015

    Klingt super, würde ich total gerne ausprobieren!

  132. das klingt ganz famos – ich freu mich an der verlosung teilnehmen zu dürfen und werd mir gleich die nachtpflege näher anschauen

  133. Sarah sagt am 4. Mai 2015

    Oh ich bin gespannt auf das Nachtserum – habe seit Januar auf Dr. Hauschka umgestellt und bin begeistert 🙂

  134. Manu braun sagt am 4. Mai 2015

    Würde das gerne für mich, 48 und meine Mama, 68 Jahre jung testen. Benutze die rosencreme und getönte Tagespresse, eine nachtcreme habe ich niemals benutzt, weil immer viel zu reichhaltig .

  135. Catherina Oellbrunner sagt am 4. Mai 2015

    Ich würde mich als hauschka-fan bezeichnen, und daher sehr über das Nachtserum freuen! Vielen Dank für den tollen Beitrag!!

  136. Anni sagt am 4. Mai 2015

    Oh ein toller Post 🙂
    Ich habe bereits in dem Hauschka Katalog darüber gelesen und vielleicht habe ich das Glück, es testen zu können. Hört sich auf jeden Fall super an.

  137. Jay sagt am 4. Mai 2015

    Oh wie toll! Ich schwöre auf Hauschka-Produkte… so ein Serum käme da gerade recht! Würde mich riesig freuen! 🙂

  138. frida sagt am 4. Mai 2015

    Was für eine schöne und detaillierte Beschreibung! Das hat mir sehr gefallen und ist wirklich interessant zu lesen, da bin ich richtig neugierig geworden…an diesem neuen Dr. Hauschka-Produkt scheint ja alles zu stimmen. Wie bei den anderen Produkten im übrigen ja auch. Ich habe grad jetzt wieder das Tonikum für mich „zurück“-entdeckt…;-) Danke für diese gute Produkt-Beschreibung!

  139. Anja sagt am 4. Mai 2015

    Huuuu…. schon so viele Kommentare… Ich versuchs trotzdem 😉
    In meinem Badezimmer stehen nur noch Produkte von Hauschka, ich finds einfach Klasse… und der Duft nach Apfelblüten…. das möchte ich unbedingt testen 🙂

  140. Astrid Graupe sagt am 4. Mai 2015

    Das klingt sehr viel versprechend – bei den Ampullen finde ich es immer so lästig, jeden Tag das Glas aufbrechen zu müssen und dann die sehr flüssige Flüssigkeit schnell auf das Gesicht zu bringen, damit es nicht heruntertropft -deshalb lasse ich die Nachtpflege immer weg und nehme nur das Tonikum.
    Aber dieses neue Nachtserum würde all diese Hindernisse nicht haben und meiner Haut sicherlich gut gefallen.

  141. Sabrina sagt am 4. Mai 2015

    Erstmal ein riesiges Lob für deinen Blog! Sehr informativ, interessante Produkte, die sonst nicht massenweise auf Blogs getestet werden und und und
    Das Serum klingt wirklich toll, ein bisschen mehr Widerstandsfähigkeit würde meiner Mimosenhaut gut tun. Würde mich sehr darüber freuen.

    Liebe Grüße!

  142. July sagt am 4. Mai 2015

    Ich benutze seit etwa einem Jahr für die Gesichtspflege ausschließlich Dr. Hauschka Produkte. Ich bin sehr glücklich damit, da es bisher die einzigen Pfelegeprodukte sind die ich vertrage und meine Haut dankt es mir 🙂

  143. Sonja R. sagt am 4. Mai 2015

    Ich habe bisher noch nichts von dem Produkt gehört, würde es aber gern ausprobieren, da ich im Bereich Naturkosmetik bisher von nichts vergleichbarem gehört habe.

  144. Waldfee sagt am 4. Mai 2015

    Ach du lieber Gott, was ist denn hier los? Hat eine Weile gedauert, mich durch die Kommentare zu lesen. Jetzt weiß ich auch, was Noemi meinte? Liebe Julie, halte durch?

  145. Ildiko Vinzelberg sagt am 4. Mai 2015

    Schönen guten Abend!

    Also wenn das Nachtserum wirklich innerhalb von Minuten einzieht, hat Dr. Hauschka einen neuen Fan gefunden…!

    Das ist nämlich gleichauf mit dem Duft das wichtigste Kriterium für (m)ein Kosmetikum.

    Herzlichen Dank!
    Ildikó Vinzelberg

  146. Nicola sagt am 4. Mai 2015

    Ich benutze schon seit Jahren Dr. Hauschka und es gibt nichts besseres. Ich schwöre darauf. Die fettfreie Nachtpflege mache ich schon lange und komme sehr gut damit klar. meine Haut braucht nichts anderes. Allerdings merke ich mit zunehmendem Alter, jetzt 30 überschritten, dass meine Haut anspruchsvoller wird und mir z.B. die Quittentageskreme tagsüber manchmal nicht mehr genügt. Gerade habe ich die Gesichtsmilch entdeckt, die scheint meiner Haut etwas mehr zu geben. Jetzt bin ich natürlich sehr gespannt auf das Nachtserum!

  147. Lenaha sagt am 4. Mai 2015

    Halloooo..ist da noch Platz für mich am Ende der Seite?Ganz schön viele Naturkosmetik-Liebhaber-super! Das Nachserum hört sich ganz wunderbar an, ich würde mich freuen, es testen zu dürfen…

  148. Daniela aus Berlin sagt am 4. Mai 2015

    *wow* Was für ein toll geschriebener und fundierter Post! (Hauschka sollte Dich als Texterin engagieren!)

    Ich würde am liebsten sofort in den Laden und das Serum holen, aber nun versuche ich erstmal mein Glück hier!

  149. Sabine sagt am 4. Mai 2015

    Danke für den tollen Bericht. Gerne würde ich das Nachtserum ausprobieren. Vielleicht klappts auf diesem Weg!? 🙂

  150. Sophie sagt am 4. Mai 2015

    Die fettfreie NAchtpflege macht meine Haut so auch nicht mit… Aber mit dem Serum könnte ich es vielleicht doch einmal versuchen. Ich finde es bei Dr. Hauschka einfach toll, wie sehr die Philosophie bis ins kleinste Detail verfolt wird!

    xx
    Sophie

  151. Dorothee sagt am 4. Mai 2015

    Ich LIEBE die Dr. Hauschka-Produkte (mein Mann nennt mich eine „Hauschka-Jüngerin“)!! Trotzdem ist es mein persönlicher Luxus, die Produkte zu kaufen, denn sie sind ja nicht ganz günstig. Umso mehr würde ich mich bei diesem neuen Produkt freuen, es kostenlos auszuprobieren!

  152. Mirjam sagt am 4. Mai 2015

    Ich hatte über viele Jahre Akne und kenne praktisch alle Produkte. Seit ich vor ein paar Monate zu Dr Hauschka gewechselt habe, sieht mein Hautbild viel besser aus und ich liebe den Duft der Dr Hauschka Produkte. Würde mich riesig freuen, das Nachtserum zu testen!

  153. anja kirsten sagt am 4. Mai 2015

    Hört sich super an….würde es sehr gern probieren !

  154. Christin sagt am 4. Mai 2015

    Oh, da bin ich gespannt. Ich bin seit einigen Monaten auf die Produkte von Dr. Hauschka umgestiegen und bin bis jetzt voll zufrieden. Leider bekomme ich von anderen Nachtcremes immer Pickel. Ich würde mich freuen, das Serum testen zu können 🙂

  155. Sue sagt am 4. Mai 2015

    Auch ich möchte gewinnen, bisher nutze ich die ersten 2 Schritte und heute abend teste ich es zum ersten Mal- hab eine 2,5ml Tube. Bin gespannt.

  156. Birte Sahi sagt am 4. Mai 2015

    Die Hauschka Produkte begleiten mich nun schon seit 10 Jahren u ich möchte sie nicht missen. Das Nachtserum muß ich unbedingt testen!!!

  157. Carola Kreuels sagt am 4. Mai 2015

    Danke für die ausführliche Beschreibung des Nachtserums. Macht definitiv neugierig ?!

  158. Sabine Bätz sagt am 4. Mai 2015

    Liest sich toll, das Serum! Würde ich ausprobieren! ?

  159. Antje sagt am 4. Mai 2015

    oh wie toll! ich liebe ja dr. hauschka. an das “ fettfrei nachts“ musste sich meine haut gewöhnen. und ich mich auch. 🙂 nun ist es normal. ich denke, dass nachtserum ist genau ein produkt für mich. toll, dass es auch probiergrößen geben wird! und nun daumen drücken! :)?

  160. Christina Herrmann sagt am 4. Mai 2015

    Also ganz ehrlich, ich glaube das ist DASS TOPPRODUKT von Hauschka 2015
    So viele Leute kommen mit „nichts abends auftragen“ nicht zurecht und das Produkt wird klasse ankommen.
    Hört sich super an und bekommt meinen „Daumen nach oben“

    Ich würde es gerne testen, vielleicht habe ich ja Glück.

    Lieben Gruss Christina

  161. Mascha sagt am 4. Mai 2015

    Ich mache auch sehr gerne mit! Ich mag die Qualität und das Konzept der Dr.Hauschka Produkte sehr.

    Mit einer sechs Wochen alten Tochter und einem Gesicht, das an durchtanzte Nächte erinnert, wäre das Serum bei mir sicherlich gut aufgehoben ;).

  162. Silvia sagt am 4. Mai 2015

    Hört sich gut an, würde das Serum gerne ausprobieren. ?

  163. Tatjana sagt am 4. Mai 2015

    ein wirklich viel versprechendes Produkt. ich hab vor mittlerweile fast 10 Jahren mal ein Praktikum bei Wala/Dr. Hauschka gemacht und seitdem erinnern mich der Duft aller Produkte immer an meine Juuuugend 🙂

  164. Antje Freudenthal sagt am 4. Mai 2015

    Ich freue mich sehr über die Ergänzung der fettfreien Nachtpflege.

  165. Sarah sagt am 4. Mai 2015

    Aus meiner Heimat habe ich Dr. Hauschka-Produkte schon in die ganze Welt getragen. Obwohl ich schon alles zu dem fantastischen neuen Serum gelesen habe, brauche ich eigentlich keine Infos um den Produkten bedingungslos zu vertrauen. Außerdem könnte man mit Anfang 30 langsam mal mit der durchdachten Nachtpflege beginnen 😉

  166. Leonie sagt am 4. Mai 2015

    Juhu! Nochmal ein Gewinnspiel! Da ich beim letzten leider leer ausging, probiere ich mein Glück hier gerne noch einmal. Das Serum klingt so super, dass ich mir vorab schonmal eine Kleingröße davon gönnen werde. Mal sehen, ob es der ansässige Bioladen schon führt. Danke für den schönen Artikel!

  167. Claudia sagt am 4. Mai 2015

    Hört sich gut an und würde ich sehr gerne mal testen da sich sie Haut ohne Nachtpflege doch manchmal sehr gespannt anfühlt…

  168. Gina sagt am 4. Mai 2015

    Wow, das klingt echt klasse! Seit meiner ersten Hauschkabehandlung vor zwei Jahren nehme ich nichts anderes mehr als Hauschkakosmetik.
    Allerdings war ich mit den Nachtpflegeprodukten nie zufrieden. Die Haut hat gespannt und vor allem nach einem sonnenreichen Tag hatte ich das Gefühl, dass Feuchtigkeit fehlt!
    Sehr sehr gerne würde ich das neue Nachtserum testen!!

  169. Astrid sagt am 4. Mai 2015

    Frau 😀 wieder ein super tolles Produkt der Marke Hauschka – toll – habe bis jetzt auch immer die fettfreie Nachtpflege angewendet (Gesichtstonik) bin begeeistert. Es hört sich alles super toll an – freu mich schon riesig drauf 🙂

  170. Ivi sagt am 4. Mai 2015

    Ohhhhh, will ich sehr sehr gerne ausprobieren =)
    Danke für den ausführlichen Artikel!

  171. Ulrike Bretz sagt am 4. Mai 2015

    Bin sehr gespannt auf das neue Dr. Hauschka-Produkt – und hab spontan Lust auf Äpfel bekommen 😉

  172. Verena sagt am 4. Mai 2015

    Ich liebe die Hauschka Produkte und würde gerne das Nachtserum einmal ausprobieren.

  173. Binelee sagt am 4. Mai 2015

    Hallo zusammen,
    ich verfolge seit einigen Wochen den tollen Blog, weil ich mich entschieden habe meine Pflege auf Naturkosmetik umzustellen. Da ich Mischhaut habe die zur Trockenheit und ab und zu zu Unreinheiten neigt bin ich ganz angetan von der fettfreien Nachtpflege. Das Nachtpflegeserum würde daher super passen. Würde mich sehr freuen. 🙂

    Liebe Grüße
    Binelee

  174. Nathi sagt am 4. Mai 2015

    Ich bin begeistert von Dr. Hauschka und möchte gerne noch weitere Produkte kennenlernen

  175. Klara sagt am 4. Mai 2015

    „Der sanfte blütige Duft des Nachtserums soll auf der seelischen Ebene wirken und das Loslassen zwischen Tag und Nacht unterstützen.“
    allein dafür gehören die alle bei Dr. Hauschka schon wieder geknutscht!
    ich bin ja generell eine treue Seele was Pflege betrifft, und so freut es mich enorm, wenn die Hauschka-Familie ab und an Zuwachs kriegt (damit es nicht langweilig wird im Bad 😉 )- und die Philosophie hinter dem Nachtserum gefällt mir; weil es schlüssig klingt.
    und ja, nach diesem Winter würde das meiner Haut schon gut tun *find*
    also wenn ich nciht gewinnen sollte, muss auf jeden Fall erstmal die Probetube her *gg*

    • Silvia K sagt am 4. Mai 2015

      …von hauschka habe ich im gesicht bisher noch nichts probiert und wuerde sehr gerne das serum testen.

      Gruss silvia

  176. Sina sagt am 4. Mai 2015

    Hi,

    das Serum klingt sehr spannend, das würde ich auch sehr gerne testen! 🙂
    Viele Grüße

  177. Sarah sagt am 4. Mai 2015

    Über das Nachtserum von Dr. Hauschka wird gerade ziemlich viel berichtet.
    Ich würde ganz gerne mal versuchen ob das wirklich so gut ist, wie alle schreiben.

    Ich bin tatsächlich gerade wieder auf der Suche nach einer neuen leichten Nachtpflege, um noch länger so jung zu bleiben, wie ich mich fühle 🙂

  178. Alexandra Fiedler sagt am 4. Mai 2015

    Ich bin gespannt auf das neue Serum, wie es wirkt und sich auswirkt und es gerne testen. Ich würde mich freuen es zu gewinnen. Die Abend-/Nachtpflegr wird damit scheinbar super ergänzt

  179. Julia Hanisch sagt am 4. Mai 2015

    Das Serum klingt wunderbar apfelzart verführerisch, ich würde es sehr gerne ausprobieren ?

  180. Cristina C. sagt am 4. Mai 2015

    Ein toller Bericht, da bekomme ich doch glatt Lust das Serum auch zu testen. Vielleicht sind die Fältchen bis zur Hochzeit im Sommer dann ein wenig gemildert.

  181. Monika Kehrbaum sagt am 4. Mai 2015

    Ich finde seid über 15 Jahren die dr Hauschka Produkte sehr sehr gut.., und wäre mit dem neuen auch wieder sehr glücklich 🍀🍀🍀:mrgreen:

  182. Hallo, tolles Gewinnspiel, ich versuche sehr gern mein Glück. Ich folge Dir über Facebook als Jana Zimmermann und über Bloglovin‘ auch als Jana Zimmermann. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

  183. Ulrike Döhring sagt am 4. Mai 2015

    Die Kraft des Apfels nun auch endlich für das Gesicht – meine trockene Haut wartet sehnsüchtig darauf…🍎🍏🍎🍏🍎🍏🍎
    Bin sehr neugierig auf das Serum und möchte mich gern begeistern lassen…
    LG Ulrike

  184. Vielen Dank für die tolle Vorstellung! Ich bin auch schon sehr gespannt auf das Nachtserum, da ich eine fettfreie Nachtpflege für sehr sinnvoll halte und auch bald auf Dr. Hauschka Produkte umsteigen möchte. Schön, dass Du das mit dem Glycerin aufgeklärt hast; ich war von den Inhaltsstoffen nämlich erst enttäuscht. Ich würde mich sehr freuen zu gewinnen 🙂
    Liebe Grüße

  185. diealex sagt am 4. Mai 2015

    Ich kann mir die fettfreie Nachtpflege nicht gut vorstellen. Aber ich denke, dass es mit einem solchen Serum einfacher sein könnte. Das würde ich dann doch gerne mal ausprobieren.
    Viele Grüße, die Alex

  186. snezana trbara sagt am 4. Mai 2015

    Bin gespannt.ich liebe dr.hauschka.genau das richtige nachtserum für meine mischhaut.

  187. Merle sagt am 4. Mai 2015

    Klingt sehr gut – auch anschaulich beschrieben 🙂 Bin eh nicht für fettende Cremes zu haben – weder nachts noch tagsüber.

  188. Bibi sagt am 4. Mai 2015

    Huhu, ich würde sehr gerne das Nachtserum testen. Denn seit ca. nem halben Jahr schwöre ich auf die Hauschka-Produkte. 🙂

  189. Elfriede sagt am 4. Mai 2015

    Ich benutze Dr. Hauschka schon seit Jahrzehnten und würde mich riesig freuen!

  190. Kahoka sagt am 4. Mai 2015

    Das klingt ja echt spannend…. sollte ich vielleicht meiner Haut auch mal gönnen.

  191. Katrin sagt am 4. Mai 2015

    Danke für die Aufklärung bezüglich Alkohol- und Glyceringehalt. Das schätze ich so an deinem Blog und deiner Art, Dinge darzustellen: Du bleibst nicht an der Oberfläche, sondern schaust dir ein Produkt (oder „Konzept“ – wie letztens bei den ätherischen Ölen) ganzheitlich an und stellst die verschiedenen Aspekte nebeneinander dar. Du fällst nicht einfach ein Urteil, sondern teilst deine Meinung mit, ermöglichst es mir aber auch, mir eine eigene – und eventuell andere – Meinung zu bilden auf Grund der dargestellten Informationen.

    Mit deinem ausführlichen Post hast du das Serum gerade wieder auf meine Wunschliste gesetzt 🙂 Da stand es nach der Vivaness schon mal, war aber nach zwei Posts auf anderen Blogs (Tenor „Wasser mit Glycerin und Alkohol und das von Hauschka – traurig, dass sie sowas nötig haben“) wieder runter geflogen. Ich würde mich also über den Gewinn freuen. Auch wenn ich mich ein wenig schäme, dass ich deinen Blog zwar seit Jahres lese, aber nur alle Jubeljahre mal einen Artikel kommentiere und heute ausgerechnet, wo (aber nicht nur weil) es was zu gewinnen gibt.

    Wo es unter den Kommentierenden offenbar einige Anhängerinnen der fettfreien Nachpflege gibt, würde ich gerne mal in die Runde fragen: Hat jemand Erfahrungen mit der Intensivkur sensitiv (in der Sprühflasche) und der Tag und Nachtkur sensitiv (Ampullen) – gibt es da einen Unterschied in der Wirkung? Ich habe nämlich bei meinem bisher ersten und einzigen Umstellungs-Versuch auf fettfrei die Sprüh-Kur zur Unterstützung genutzt und mich am Ende geärgert, weil ich nicht das Gefühl hatte, dass es irgendwas gebracht hat. Nach 28 Tagen hat meine Haut nachts immer noch gespannt und ich hatte morgens Schüppchen auf den Wangen. Seitdem nutze ich ein Blütenwasser oder Aloe Vera Gel vermischt mit 2-3 Tropfen Öl und habe keine Probleme mehr mit Trockenheit. Den Gedanken hinter dem Konzept fettfrei finde ich allerdings nach wie vor spannend und überzeugend, deshalb würde ich es gerne nochmal mit der Umstellung versuchen. Ich bin unsicher, ob ich zur Unterstützung nochmal die – ja doch recht teure – Nachtkur in den Ampullen kaufen soll oder ob sie im Grunde mit der Sprüh-Kur vergleichbar ist. Dann schenke ich mir das nämlich und nutze einfach nur das Serum.

    Ich freue mich über Erfahrungen, Informationen, Meinungen dazu.

    Viele Grüße aus München
    Katrin

      • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

        Sehr gute Frage! Ich hatte einmal eine Intensivkur in der Flasche, leider weiß ich nicht mehr, welche das war. So richtig begeistert hat sie mich nicht, ich fand sie nur nett. Nun ist es natürlich immer schwierirg, an sich eine objektive Beurteilung zu machen, welches Produkt hilft und welches nicht – aber mit der normalen Ampullenkur habe ich den Eindruck, dass sich wirklich was tut in der Haut. Die Sensitiv habe ich noch nicht lange genug getestet, weil ja nun das Nachtserum angewendet werden wollte. Erfahrungen mit beiden Sensitivkuren hat sicher die Naturdrogerie, an die könntest Du Dich mal wenden (Mail oder Telefon), so zum Vergleich.
        Und danke für dein nettes Feedback!

      • Katrin sagt am 5. Mai 2015

        Hallo Julia,

        vielen Dank für deine persönliche Einschätzung und den Tipp mit der Naturdrogerie! Eine super Idee, da werde ich mal anfragen. Bisher bin ich in München bei beauty & nature immer sehr gut beraten worden, deshalb bin ich auf die Idee jemand anderen zu fragen, gar nicht gekommen. Aber in diesem Fall wussten sie leider auch nicht so genau. Wobei, die haben auch eine Hauschka-Kosmetikerin, vielleicht ist die irgendwann mal ansprechbar dafür.

        Auf jeden Fall bin ich jetzt voller Tatendrang für den nächsten fettfrei-Versuch 🙂 Danke dafür!

        Viele Grüße
        Katrin

    • Petra sagt am 5. Mai 2015

      Bisher bin ich auf Dauer mit der fettfreien Nachtpflege nicht klar gekommen. Ca. 2 x jährlich habe ich aber die Ampullenkur Sensitiv 1 Monat lang benutzt (frag mich bloß nicht, wie dir jetzt heißt, diese Umbenennerei hat mich extrem genervt) und danach auch tatsächlich nichts aufgetragen. Damit bin ich super klar gekommen, die Haut hat sich sichtlich regeneriert. Aber nur Reinigung und Tonikum hat nicht gereicht.

    • Sonja sagt am 6. Mai 2015

      Hallo Katrin,

      hatte ebenfalls mal die Intensivkur zum Sprühen – weiß jedoch nicht mehr welche und fand das Ergebnis zur Nachtkur ebenfalls nicht besonders.

      Viele Grüße

      Sonja

      • Katrin sagt am 10. Mai 2015

        Liebe Sonja,

        danke für deine Rückmeldung! Interessant, dass es dir ähnlich ging. Hast du denn die Ampullen auch mal ausprobiert und damit andere Erfahrungen gemacht?

        Viele Grüße
        Katrin

      • Sonja sagt am 11. Mai 2015

        Liebe Katrin,

        sehr gerne!
        Lies mal meinen Kommentar weiter unten.
        Bin total begeistert von der Nachtkur von Dr. Hauschka und komme mit den Ampullen sehr gut klar 😉
        Kann sie uneingeschränkt empfehlen.

        Viele Grüße

        Sonja

  192. Sonja F. sagt am 5. Mai 2015

    Vielen dank für die ausführliche Beschreibung! Das macht richtig Lust, das Serum auszuprobieren 🙂

  193. Laura sagt am 5. Mai 2015

    Als Student kann man sich Dr Hauschka zwar nicht immer leisten, aber von allen Naturkosmetikprodukten hat Hauschka mich am meisten überzeugt. Manchmal habe ich das Gefühl, das Tonikum allein reicht meiner Haut nicht aus – umso mehr freue ich mich, dass es nun eine zusätzliche Nachtpflege gibt 🙂 Danke für den interessanten Bericht!

  194. Lia sagt am 5. Mai 2015

    Da versuche ich gerne mein Glück 🙂 Danke für den tollen Bericht! Mit Dr. Hauschka habe ich bis jetzt nur super Erfahrungen gemacht und das Serum klingt echt spannend!

    Liebe Grüße
    Lia

  195. Das Serum habe ich bereits zwei bis drei Wochen getestet und fand es in Ordnung. Die Diskussion bzgl. Alkohol ist spannend. Im Moment fahre ich mit der „reizfreien“ Pflege aber einfach besser und meine Haut sieht, sieht man von hormonellen „Ausbrüchen“ ab, wirklich ganz gut aus.
    Das fünf Jahre an diesem Serum getüftelt wurde hat mich ehrlich gesagt ziemlich überrascht.
    An dem Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

    • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

      Bei Dr. Hauschka dauert es eigentlich immer lange, bis ein Produkt marktreif ist, mich hat das nicht so überrascht 🙂

  196. alexandra aichelburg sagt am 5. Mai 2015

    DR. HAUSCHKA, immer eine gute Idee. Alle Produkte hinterlassen ein so gutes Gefühl auf der Haut!

  197. Carolin sagt am 5. Mai 2015

    Vielen Dank für diesen wundervollen Blog. Caro

  198. Mª Cruz García sagt am 5. Mai 2015

    Oh , ich würde zu diesem neuen Produkt D Hauschka lieben, ist eine Marke, die ich fühle mich sehr identifiziert.
    Gruss

  199. Helisandur sagt am 5. Mai 2015

    Ich würde auch sehr gerne an der Verlosung teilnehmen. Apfelfrucht und -bluete sind für mich als Wirkstoffe neu. Habe ich noch nicht bei anderen Produkten gesehen.
    Ich Pflege meist fett frei, aber ca 2mal pro Woche trage ich Aloe vera Gel und Pai Öl auf,vor allem wenn meine Haut nach der Reinigung mal spannt. Ich werde mir eine Kleingroesse vom Nachtserum kaufen,finde ich toll dass es bei Hauschka die Kleingroessen zum Ausprobieren gibt!

  200. Julia sagt am 5. Mai 2015

    oh das Serum würde ich gerne gewinnen. Angefangen hatte ich bei meiner Umstellung auch mit Dr. Hauschka, das war aber nicht so erfolgreich. In der Zwischenzeit habe ich aber immer mehr Dr. Hauschka Produkte und jetzt komme ich damit besser zurecht und mag sie sehr gerne.

    VG Julia

  201. netti sagt am 5. Mai 2015

    Ich habe schon mehrere Produkte von Dr. Hauschka ausprobiert und war immer positiv überrascht. Dieser Marke bleibe ich sicher treu. Das hier vorgestellte Serum klingt auch sehr interessant.

  202. Barbara Buergler sagt am 5. Mai 2015

    Ich liebe Dr. Hauschka, besonders das fettfreie Nachtserum für reife Haut, Ampullen und die Intensivkur Nr. 4. ich habe viel Kosmetika ausprobiert, aber Dr. Hauschka ist für mich absolut die beste Pflegeserie! Meine Haut hat sich durch Dr. Hauschka Produkte gut erholt! natürlich würde ich das neue Nachtserum gerne ausprobieren.

    Ich wünsche allen alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg!!!!

  203. Jenny sagt am 5. Mai 2015

    Oh toll, ich hüpfe ganz schnell mit rein in den Lostopf, das klingt ja so klasse 🙂

  204. Denise sagt am 5. Mai 2015

    Seit dem Tag, an dem ich eine Produktreihe von Dr. Hauschka bei meiner Freundin entdeckt und von ihr erfahren habe, wie zufrieden damit ist, wollte ich mir gerne ein Serum der Marke Dr. Hauschka besorgen.

    Leider hat mich bisher der Preis abgeschreckt um eines dieser Produkte zu testen.
    Denn da ich leider eine sehr empfindliche Haut habe, landen viele Cremes direkt nach dem ersten benutzen im Müll oder werden verschenkt, da sie auf meiner Haut brennen wie Feuer!

    Ich würde mich sehr freuen dieses Nachtserum zu gewinnen, es endlich testen zu können und mich vielleicht für diese Produktreihe begeistern zu können.

    LG Denise

  205. Heidrun sagt am 5. Mai 2015

    Das kommt genau zur richtigen Zeit: ich benutze schon längere Zeit Pflegeprodukte von Dr. Hauschka und komme grundsätzlich auch mit dem Konzept der fettfreien Nachtpflege gut zurecht. Aber gerade in der letzten Zeit hatte ich das Gefühl, dass gerade abends doch noch das i-Tüpfelchen fehlt. Dieses Serum würde ich also zu gerne mal ausprobieren….

    LG Heidrun

  206. Nije sagt am 5. Mai 2015

    An apple a day keeps the doctor away… Warum also nicht auch in der Hautpflege?
    Das Serum würde ich sehr gerne gewinnen!
    Als stumme Mitleserin fand ich es bisher immer spannend, was ihr alle so über Dr. Hauschka geschrieben habt, habe selber aber bisher immer viel Weleda (bzw. eigtl überhaupt nicht viele verschiedene Produkte) benutzt. Jetzt habe ich mir doch mal etwas Dr. Hauschka gegönnt. Ich liieebe den Duft des Toners und der Melissencreme am morgen. Und sie tun mir soo gut! Gerade die Düfte, weil alles andere, was ich verwende, eher nach nichts riecht. Also da hat Hauschka schon recht, das regt auch die Sinne an und tut der Seele gut.

    Du schreibst ja, dass man abends eine tensidfreie, rückfettende Pflege verwenden soll. Ich benutze seit einigen Monaten für alle Waschangelegenheiten (außer Haare) die afrikanische schwarze Seife Dudu Osun. Gibt es einen Grund, dass sie so wenig bzw. gar nicht auf den deutschen Naturkosmetik Blogs angesprochen wird? Eignet sie sich vielleicht gar nicht so gut?

    • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

      Ich wollte schon längst mal was zu Dudu Osun schreiben, aber ständig kam – grundlos – was dazwischen. Ich komme mit Seife im Gesicht grundsätzlich nicht so gut zurecht, aber einige Leserinnen berichten ja regelmäßig, dass das bei ihnen sehr gut klappt. Wenn Du also damit klar kommst und die Haut danach nicht spannt, dann passt das schon 🙂

    • Jana sagt am 5. Mai 2015

      Nije,

      Dudu Osun nehme ich auch, allerdings nur fürs Gesicht und am Waschbecken, ansonsten sieht meine Dusche danach immer aus wie drei Lenze nicht geputzt. Ich weiß auch nicht, warum sie auf vielen deutschen Blogs kaum erwähnt wird (meinen eigenen Blog führ ich ja aus beruflichen Gründen nicht mehr, sonst wär ein Bericht über diese tolle Seife auf jeden Fall auf meiner to-do-Liste). Jedenfalls nehme ich seit Jahren nur noch Seifen zur Reinigung, habe da fast alles, was der Markt an hochwertigen NK-Seifen hergibt, ausprobiert von Salzseifen über Aleppo und eben Dudu Osun. Aktuell nehme ich morgens eine Aleppo (mit Jasmin) und abends die DO. Für die Gesichtsreinigung ist die DO meiner Erfahrung nach eine der effektivsten und mildesten.

      Hey Julia,

      ich melde mich auch mal wieder (nach meinem Umzug nach Frankreich, yippieh). Deinen Blog klick ich jeden Tag an, nur habe ich lange nicht mehr kommentiert. Musste aber doch kurz ein Loblied auf die Dudu Osun singen 🙂
      Ich habe deinen Bericht sehr interessiert gelesen, du hast es einfach im Blut, gute und fundierte Artikel zu schreiben 😀
      Bin immer sehr gespannt bei Neuheiten aus dem Hause in Bad Boll. Im Moment nehme ich abends das Cell Repair Gel von Apeiron, das ist auch sehr gut, aber es duftet nach nichts. Hm, da fehlt mir eine wichtige Komponente, nämlich das Dufterlebnis. Das hab ich dann immerhin bei der Dudu Osun Seife vorher 😉
      Also schmeiß mich gerne in den Lostopf!

      • Nije sagt am 5. Mai 2015

        Danke ihr beiden!

        Ich hab mich einfach noch nie so super detailliert mit den Inhaltsstoffen beschäftigt. Die Frage nach dem Glycerin hat sich nach deinem Blogpost ja aber gut geklärt! Ich nehm die Seife fröhlich weiter.

        Jana, ja die Seife ist toll, so weich hab ich mich noch nie eingeseift (ich benutze sie übrigens auch als Rasierschaum). Aber sie sieht wirklich nicht so schön aus. In der Dusche beim Sport gucken die Leute schon manchmal etwas komisch in meine Seifenbox 😉

        Aber hier gehts ja um das Serum, das werde ich auch noch testen, ob ich es hier gewinne oder nicht.

      • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

        @Jana: Hey Jana, ich freue mich sehr von Dir zu lesen! Und erst recht, dass Du immer noch regelmäßig den Blog liest 🙂 Und ich freue mich sehr für Dich, dass es Dich beruflich nach Frankreich verschlagen hat!

      • Jana sagt am 6. Mai 2015

        Oh wie goldig Ida, das ist aber sehr lieb dass du das sagst 🙂

        Ja ich wohne jetzt in der Nähe von Paris und fühl mich richtig zuhause. Berufsmäßig bin ich im Bereich Mode und Kosmetik gelandet. Haha, was für Überraschung 😉
        Bin schon sehr auf deinen Sonnenschutz-Post gespannt, Julia! Und nochmal Danke und ganz viel Anerkennung für die Arbeit, die du in deinen Blog steckst, bisous!

      • beautyjagd sagt am 6. Mai 2015

        Wow, in der Nähge von Paris mit Job in Kosmetik/Mode-Branche, das klingt traumhaft! Danke für deine lieben Worte, ich vermisse deinen Blog auch sehr.

    • Silk sagt am 19. Mai 2015

      Die Dudu Osun finde ich unter der Dusche einfach nur toll, die Haut ist danach wie eingecremt… zumindest bei mir. Ich Gesicht hat die bei mir allerdings gebrannt wie die Hölle. Ich habe es nie wieder versucht. Mit anderen Seifen habe ich das Problem nicht z.B. Salzseife, Aleppo oder Dr. Bronner. Da meine Haut aber derzeit sehr trocken ist, verzichte ich momentan bis auf Salzseife (von Waldfussel) darauf. Aber für den Körper… och, muss ich mir mal wieder kaufen 🙂

  207. Kiki sagt am 5. Mai 2015

    Hmm, bisher bin ich nicht so recht warm geworden mit Dr. Hauschka, würde es aber gerne noch einmal versuchen. Vielleicht platzt der Knoten ja… 🙂

  208. Alessandro Fohry sagt am 5. Mai 2015

    Möchte unbedingt das Nachtserum testen. Habe vor vielen Jahren mal ein Praktikum bei der Wala gemacht und eigentlich dachte ich, dass man nachts die Haut in Ruhe lassen soll…hhmmmm….ich bin gespannt

  209. Nicole Fitze sagt am 5. Mai 2015

    Ich benutze hauschka Produkte seit mehreren Jahren und bin total begeistert. .

  210. Natascha sagt am 5. Mai 2015

    Oh, das Nachtserum möchte ich soooo gerne testen!

  211. Anna-Lena Schneider sagt am 5. Mai 2015

    Toller Beitrag! Bin sehr neugierig auf das Serum, da meine Haut nachts ein bisschen extra Feuchtigkeit gebrauchen könnte. Nehme Hauchka schon seit Jahren und würde mich freuen das neue Serum probieren zu dürfen. Finde es toll, dass heimische Äpfel darin verwendet werden!

  212. Elke Ebeling sagt am 5. Mai 2015

    Ich benutze das Regenerationsserum und könnte noch etwas mehr Feuchtigkeit gebrauchen! Über einen Gewinn würde ich mich natürlich sehr freuen……
    Wenn ich nachts fettfrei pflege, wird meine Haut ganz feinporig, spannt aber auch. Ich benutze dann immer mal wieder andere Pflege, die die Haut dann wieder glänzend und großporig aussehen lässt. Ganz schön blöd……Jetzt habe ich gerade wieder einen neuen Anlauf genommen……

  213. Heike Schreiner sagt am 5. Mai 2015

    ich benutze derzeit die Regenerationsserie. Das neue Nachtserum hört sich so toll an, dass ich nicht drumherum komme es auszuprobieren. Würde mich freuen.

    Liebe Grüße

    Heike

  214. Tara sagt am 5. Mai 2015

    Yay, auf das neue Hauschka Serum freue ich mich schon so lange!

    Empfindest du beim Auftragen auch einen beruhigenden, leicht kühlenden Effekt (wie bei z.B. Aloe Vera Gel)?

    Was mir auch sehr gut gefällt ist der Preis! Wirklich erstaunlich, wenn man die Inhaltsstoffe und auch die 5 Jahre lange Entwicklung beachtet. Andere NK-Hersteller verlangen da schon weitaus größere Summen…

    Ich würde auf jeden Fall gerne am Gewinnspiel teilnehmen 🙂

    PS: tolles Foto!

    • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

      Da man ja nur eine ganz kleine Menge des Serums aufträgt, ist der kühlende Effekt natürlich längst nicht so groß wie beim Aloe Vera-Gel, das man ja schon mit einer größeren Portion aufträgt.

  215. Anja sagt am 5. Mai 2015

    Oh das würde ich sehr gerne testen. bin absoluter Hauschka Fan und das hört sich toll an.

  216. Andrea Patz sagt am 5. Mai 2015

    Hallo, ich benutze nachts nur eine Nachtcreme vom DM-Markt. Mit dem neuen Hauschka Serum könnte ich vielleicht auch mal meine Haut verwöhnen, die schon Alterspuren trägt. Liebe Grüße

  217. Laura H. sagt am 5. Mai 2015

    Oh das hört sich echt so gut an! Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich das Nachtserum gewinne. <3

  218. Anja Fründt sagt am 5. Mai 2015

    Bei solch einer liebevollen Vorstellung eines neuen Produkts kann man ja gar nicht anders als: HABEN WOLLEN! Ich bin ein großer Fan von etlichen Hauschka Produkten. Z.B. ohne die revitalisierende Maske, die ich allerdings immer nur hauchdünn unter der Tagescreme oder auch allein Nachts verwende, sowie die pflegende Gesichtswaschcreme, möchte ich nicht mehr sein. Ich habe gerade ein Probesachet vom regenerierenden Serum in Arbeit und bin begeistert, aber nicht so sehr vom Preis.

  219. schleivogel sagt am 5. Mai 2015

    Ich habe schon einmal über einen Zeitraum von 3 Monaten an der fettfreien Nachtpflege versucht, aber war nicht zufrieden. Vielleicht könnte dieses Nachtserum mir bei der Umstellung helfen und daher möchte ich gerne teilnehmen.

  220. Sonja H. sagt am 5. Mai 2015

    Da ich im Juni heiraten werde, muss sich natürlich auch meine Haut dementsprechend vorbereiten. Dr. Hauschka benutze ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit – da wäre das Nachtserum die perfekte Ergänzung und ein wunderbares Hochzeitsgeschenk:-)

  221. Dania sagt am 5. Mai 2015

    Ich liebe die Hauschka Produkte und benutze seit Jahren die Gesichtspflege!

  222. Viktoria sagt am 5. Mai 2015

    Ich finde die Marke Dr. Hauschka wirklich toll. Die natürlichen Düfte sind sehr angenehm und erinnern mich immer an so ein entspannendes Wellnesswochenende =). Ich würde mich sehr freuen über das Nachtserum.

    LG
    Viktoria

  223. Ich würde lieebend gerne teilnehmen und mehr Dr. Hauschka Produkte kennenlernen.

  224. Tanja Christina sagt am 5. Mai 2015

    Ich will mehr Hauschka Produkte in meine Pflegeroutine aufnehmen und DAS will ich unbedingt dabei haben. Apple mal anders.

  225. Antonie sagt am 5. Mai 2015

    Schon seit meiner Kindheit liebe ich Äpfel in allen Variationen,
    als Serum kenne ich es noch nicht und würde es wirklich gerne testen :-)))

    Beste Grüße
    Antonie

  226. olga Kunz sagt am 5. Mai 2015

    Ich finde dr. Hauschkas Produkte einfach toll, zur Zeit benutze ich die kleinen Ampullen mit Serum zur Nacht. Würde mich aber sehr über eine reichhaltige nachtcreme freuen, die meine haut nicht verfettet.

  227. Beate sagt am 5. Mai 2015

    Das hört sich super an, da versuche ich gerne mein Glück

  228. Janina Nalesini sagt am 5. Mai 2015

    Ich lieeebe Dr. Hauschka, seitdem ich das verwende ist meine Haut praller, natürlich strahlender und resistenter. Mit dem Serum erhoffe ich mir eine perfekte Ergänzung zu meiner Dr. Hauschka Pflegeroutine. Bin schon sehr gespannt genau daa zu testen! ??

  229. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht- das Serum hat nun definitiv mein Interesse geweckt!

    Von Dr Hauschka nutze ich momentan hauptsächlich das Gesichtstonikum, auch das Gesichtsöl mag ich sehr gerne.
    Das Nachtserum wäre für mich eine tolle Ergänzung. 🙂

    Viele Grüße
    Sonja

    • Ute sagt am 5. Mai 2015

      Ein tolles Produkt! Verwende die Dr. Hauschka Produkte regelmäßig und bin sehr zufrieden damit. Die bewährte Qualität und die optimale Verträglichkeit überzeugt.

  230. Kathrin Keese sagt am 5. Mai 2015

    Ein sehr schön geschriebener Bericht !
    Ich benutze ausschließlich Produkte von Dr. Hauschka und freue mich über ein neues Produkt für die Nacht.

    Ich würde es sehr gerne ausprobieren.

    LG

    Kathrin

  231. Katharina sagt am 5. Mai 2015

    Hört sich sehr interessant an. Ich würde mich freuen es zu testen. Liebe Grüße

  232. Mich nervt das hier grad ungemein – der Blog wurde offenbar ungefragt vom Hersteller als Werbemittel genutzt und Julie muss das nun ausbaden und händisch auswerten.
    Die Mehrheit der Kommentatorinnen hat sich nur wegen dem Gewinnspiel gemeldet und das empfinde ich persönlich, als beleidigend für diese schöne Plattform…

    Sorry, aber das musste mal raus – du kannst meinen Kommentar löschen, Julie, falls zu heftig.

    • beautyjagd sagt am 5. Mai 2015

      Schon ok dein Kommentar, ich schätze deine Anteilnahme 🙂 – ich werde dafür auf jeden Fall eine technische Lösung finden. Und ich bin mir sicher, dass Hauschka das auf jeden Fall gut gemeint hat, normalerweise ist eine Verlinkung ja was positives.

      • Ava sagt am 6. Mai 2015

        Ich denke auch, dass das gut gemeint war – normalerweise sind solche Synergieeffekte ja durchaus gewollt und in beiderseitigem Interesse. Hier sprengt es jetzt vielleicht ein wenig den Rahmen – vor allem, wenn du die E-Mail-Adressen für die Verlosung händisch aufnehmen musst 🙁 Und bei Hauschka auf der Facebookseite haben auch noch etliche geschrieben, die wohl in den Topf wollen 😉

  233. Hauschki sagt am 5. Mai 2015

    Vielen Dank für den sehr informativen Bericht! Ich konnte das Serum bei Breuninger vorab testen und möchte es auch haben 🙂

  234. Lina sagt am 5. Mai 2015

    Ich bin auch neugierig und würde das Serum gerne ausprobieren. Seit einigen Monaten benutze ich nachts meist ein Serum, zuerst das Vitamin C Serum von Lucy Minerals und jetzt das Andalou Naturals Revitalize Serum. Ich bin mir nicht sicher, ob sich meine Haut dadurch verändert hat im Vergleich zur vorher komplett fettfreien Nachtpflege.

  235. Hilfe, so viele Kommentare 🙂
    Das liest sich sehr interessant und Dr. Hauschka ist eine tolle Marke.
    Gerne springe ich in den Lostopf.

    Liebe Grüße
    Andrea

  236. maha sagt am 5. Mai 2015

    Ich nutze bisher das Regenerationsserum von Hauschka, werde diese neue Möglichkeit aber auf jeden Fall testen. Danke für die sorgfältige und persönliche Vorstellung 🙂

  237. steffi sagt am 5. Mai 2015

    tolles Produkt, super überzeugende Marke!
    Freu mich dieses testen zu dürfen!
    Eure Steffi

  238. anima sagt am 5. Mai 2015

    Gern bin ich auch dabei neue Produkte von Dr. Hauschka Produkte zu testen. Würde mich freuen auch dabei zu sein. Sicherlich wieder ein Gewinn für die Haut.

  239. Carina sagt am 5. Mai 2015

    Salut!
    Ich verfolge deinen Blog schon seit mehrern Jahren und klicke mehrmals wöchentlich rein 🙂
    Ich würde auch super gerne an der Serie „Meine Gesichtspflege“ teilnehmen..wenn ich nur die Zeit finden würde! Ich würde mich ebenfalls sehr über das Serum freuen 🙂
    Liebe Grüße und eine gute Nacht!

  240. Oh, das apfelige Nachtserum tönt ja wirklich interessant, da springe ich gerne in den Lostopf mit rein!

  241. Sonja sagt am 6. Mai 2015

    HALLELUJA – wunder mich nicht mehr, weshalb ich so spät zum Kommentieren komme…
    Also bei den letzten Beiträgen habe ich mich dann mal im Schnelllesen probiert – glaube ich brauche dringendst einen Kurs darin, damit ich überhaupt noch hinterher komme 😉
    Kürzlich fragte mich jemand, was meine Lieblingsspeise sei und ich antwortete sofort mit Apfel (v. a. Topas).
    Obwohl ich mir vor einigen Jahren mit einem täglichen Konsum von fünf bis sechs Äpfeln an einem Zahn, welcher ein wenig hervor steht einen Säureschaden zugefügt habe 🙁
    Mittlerweile weiß ich es besser und „zufälligerweise“ habe ich einen – ganzheitlichen – Zahnarzt, welcher es früher nicht anders gemacht hat – wir lieben beide Äpfel 😉
    Letzte Woche bekam ich die Probe des Serums und gleichzeitig eine äußerst lehrreiche Aufklärung am Dr. Hauschka Counter, welche mir so noch nicht bewusst gewesen ist.
    Vor einigen Jahren hat mir eine Verkäuferin in meinem Bioladen den Tipp gegeben, dass die Nachtkur ebenfalls dauerhaft verwendet werden kann und dies einige machen.
    Seit den letzten ca. zwei Jahren habe ich es genauso gemacht und denke, dass es meiner Haut ganz gut tut.
    Nun erklärte mir die Dr. Hauschka Dame nochmals das mit dem „Impuls geben“ und irgendwie hat es mir dann eingeleuchtet.
    Sie gab mir den Tipp (bei meinen 47 Jahren) einen Monat die Nachtkur zu verwenden und dazwischen eine der Seren oder die Kur zum Sprühen.
    Tja, ist immer schön etwas dazu zu lernen und nun brauche ich meine Nachtkur auf und teste dann erst das neue Serum und dann das aus der Regenerationsserie.
    Sie gab mir zudem den Tipp, das Serum wirklich nur sehr sparsam anzuwenden, sonst könnte es „kleben“.
    Wie immer habe ich Deine ausführliche Darstellung genossen und diese natürlich LANGSAM in mich aufgenommen 😉
    „Das Loslassen zwischen Nacht und Tag“ hat mich besonders angesprochen, da ich die energetische Wirkung oft genug selber an mir feststellen kann.
    Übrigens – auch als Nachtrag – habe selber kein Handy (wegen dem Elektrosmog) und lese und schreibe stets von unserem PC aus 🙂
    Möchte gerne mitmachen!

    Beste Grüße und viel Kraft und Energie für das Umsetzten dieses Gewinnspiels!!!!

    Sonja

    • beautyjagd sagt am 6. Mai 2015

      Ich mag die Apfel-Sorte Topaz auch liebend gern!
      Und ich habe am Anfang auch gleich etwas zu viel von dem Nachtserum genommen, aber man braucht wirklich nur eine minimale Menge – dann klebt es nicht und ist wirklich so ein Hauch an Pflege.

  242. Susi sagt am 6. Mai 2015

    Hoert sich interessant an! Ich bin bereits ein Fan von der leichten Rosencreme. LG Susi

  243. Monika Reinke sagt am 6. Mai 2015

    Dr. Hauschka Kosmetik hat mich überzeugt und das Konzept ist stimmig und immerhin habe ich einen Weg gefunden mit den Befindlichkeiten meiner Haut entsprechend umzugehen und mich heute in meiner Haut wohl zu fühlen. Das Nachtserum kenne ich noch nicht und mich würde mich tatsächlich interessieren, wie sich die Gesichtshaut mit dieser Nachtpflege anfühlt. Mittlerweile habe ich mich an die „cremelose“ Nachtrituale gewöhnt und komme damit gut zurecht. Wer weiß, vielleicht bietet das Nachtserum ja ungeahnte Vorzüge.
    Danke für den Hinweis. 🙂

  244. Lisa sagt am 6. Mai 2015

    Ich versuche einfach auch mal mein Glück… bei Dr. Hauschka kann man ja eigentlich nichts falsch machen 😉

  245. Anastasia T. sagt am 6. Mai 2015

    Super! Ich benutze sehr gerne die Produkte von Dr. Hauschka und würde das Serum gerne ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  246. Ach, Julie! Warum machst du das??? Ich wollte eher schon ziemlich dolle dieses Serum haben. Und nach diesem mega interessanten und spannenden Beitrag WILL ICH ES UNBEDINGT HABEN!!! )))

    Es wäre einfach zu schön um wahr zu sein, um dieses Serum zu gewinnen und zu probieren.

    Julie; ich habe vor kurzem überlegt, ob du vll. vor hast, etwas aus deinem Bloggerin-Welt zu berichten? Z.B. was macht einen Beautyblog unverwechselbar oder deine Tipps und Tricks für Blogger, die gerade anfangen oder was macht einen gut geschrieben Posten aus usw??? Etwas in dieser Art?

  247. Thomas Alexandra sagt am 6. Mai 2015

    Hallo ich möchte sehr gern das Serum gewinnen und es sofort ausprobieren. Ich liebe Dr.Hauschka Produkte!

  248. Esther sagt am 6. Mai 2015

    Das Serum klingt ganz wunderbar! Ich bin noch eine relativ neue Dr. Hauschka Kundin, aber schon jetzt total begeistert von den Produkten!

  249. Kerstin June sagt am 6. Mai 2015

    Ich bin sehr gespannt auf die Wirkung des Nachtserums.Ich benutze seit Jahren Produkte von Dr. hauschka für die Gesichts-und Körperpflege und im Bereich Dekorative Kosmetik. Bisher benutze ich nachts Seren von Weleda oder Tautropfen,weil meine Haut sich ganz ohne Feuchtigkeit nachts nicht so gut anfühlt.Das Regenerationsserum von Dr. Hauschka ist mir auf Dauer etwas zu teuer.

  250. Sauter Bettina sagt am 6. Mai 2015

    Ich würde sie gerne Ausprobieren bei meiner entpfindlicher haut wäre es bestimmt eine Bereicherung

  251. Karo sagt am 6. Mai 2015

    Das Istrien überschaubare Inci-Liste. Kllingt interessant. Würde ich gerne ausprobieren.

  252. Maren Backhaus sagt am 6. Mai 2015

    Ein sehr interessantes, neues Produkt von Hauschka, was mich sehr neugierig macht! Ich pflege meine Haut nun schon seit Jahren mit Hauschka, natürlich war die Umstellung gewöhnungsbedürftig, man ist ja nen Haufen chemisch-synthetischer Sachen gewohnt gewesen, aber nach kürzester Zeit spürt und sieht man die Veränderungen! Gerade in meinen Schwangerschaften wo meine Haut zeitweise sehr zwischen Unreinheiten und Empfindlichkeit schwankte, habe ich schnell gemerkt wie Klasse die Produkte sind! Daher würde ich mich sehr über die neue Pflege freuen 🙂

  253. Ui. Vielen Dank für den Beitrag. 🙂 Ja, ich bin sehr neugierig und würde das Serum sehr gerne ausprobieren.

  254. Emma sagt am 6. Mai 2015

    ich mache auch gerne mit!
    vertragen tu ich bislang gar nichts von Hauschka. und werde noch ganz verrückt – denn ich würde so gerne.
    Gerade wegen der liebevollen (Marketing)Sprache von Wala. Da wird man grad ganz ganzheitlich schön von.
    Mein kleines Müggli (6Wochen) ist auch schampar nachaktiv und ich sehe langsam zombiemässig aus!
    Powerfood und Superfood – erzähl uns doch sehr gerne was darüber.

    Gute Nacht an alle!

  255. Julia sagt am 6. Mai 2015

    Das Serum klingt interessant – fettfrei und nach Apfelblüten duftend…Mmh, lecker!
    Ich creme mich nachts nie ein und verwende gerne die Hautkur von Dr. Hauschka. Das Nachtserum muss ich unbedingt mal probieren🎈

  256. Antje sagt am 6. Mai 2015

    Ui, das Serum klingt aber interessant. Ich habe von Hauschka außer dem Gesichtsöl noch nichts ausprobiert, aber das war nicht schlecht. Nachdem ich in letzter Zeit immer mehr Seren ausprobiere wäre der Gewinn natürlich toll 🙂

    Liebe Grüße,

    Antje

  257. Daniela sagt am 7. Mai 2015

    Das hört sich sehr vielversprechend an. Meine Haut ist gerade auf Konfrontationskurs… da kommt das Nachtserum äußerst passend. Keine Ahnung ob es am Wechsel der Jahreszeiten liegt oder einfach nur dem Älterwerden :/ geschuldet ist… so what…die umfangreiche Beschreibung erweckt Hoffnung! ;-)Sehr gerne nehme auch ich an der Verlosung teil, was für eine raffinierte Idee.
    Lg Daniela

  258. Sonja de Boer sagt am 7. Mai 2015

    das klingt so wunderbar?
    Das möcht ich gerne testen???????????

  259. Diana sagt am 7. Mai 2015

    klingt nach einer tollen Alternative zu Sleepingpacks und Nightoils, dass es eine Probier bzw. Reisegrößegröße gibt ist großartig, wird leider viel zu selten angeboten…

  260. Dein Post liest sich richtig toll. Da bekomme ich sofort Lust das Serum auch zu kaufen und auszuprobieren.

  261. Amike sagt am 7. Mai 2015

    Ich habe mich soeben mit Dr. Hauschka Gesichtspflege eingedeckt, doch leider erst nach meiner Bestellung entdeckt, dass es jetzt einen Pflegeschritt für die Nacht gibt. Bin sehr neugierig (vor allem nach den ausführlichen Infos hier im Blog) und würde mich sehr über einen Gewinn freuen! 🙂

  262. Mathias sagt am 7. Mai 2015

    Also ich nehme seit Jahren Dr. Hauschka Kosmetik. Gelegentliche Ausflüge in andere Gefilde, aufgrund von Proben und anfänglicher Begeisterung führen jedoch immer wieder zu Dr. Hauschka zurück. Ich habe eine typische Mischhaut, die ich mit den Produkten von Dr. Hauschka einfach einmalig in Balance bekomme. Bisher habe ich nachts nichts aufgetragen, bin also mal gespannt, wie das Nachtserum so ist. Vielleicht ist mir das Glück ja hold.

  263. Anne Teich sagt am 7. Mai 2015

    Hät ich gern mal zu meiner Serie probiert?

  264. Frollein M sagt am 8. Mai 2015

    Das Serum brauche ich! Ich bin absolut überzeugt von Dr. Hauschka Produkten, die einzigen, die meine Haut nach Jahren vergeblichen Ausprobierens zur Ruhe kommen ließen. Deshalb kann das Serum meine Pflege nur noch abrunden.
    Und der Bericht ist super geschrieben. Hut ab! Sehr informativ und macht Lust auf mehr!

  265. sandra sagt am 8. Mai 2015

    klingt spannend und äpfel mag ich sowieso 🙂

  266. Cornelia sagt am 8. Mai 2015

    Das Serum würde mich sehr interessieren, da ich gerade auf der suche bin nach einer neuen fettfreien Nachtcreme. Von daher würde ich mich sehr freuen, wenn ich eines gewinnen würde 🙂
    Im allgemeinen verwende ich sehr viele Produkte von Dr. Hauschka (vor allem Kosmetika und Körperöle) und bin ein Fan von dieser Marke.

  267. Mari sagt am 8. Mai 2015

    Ich bin riesiger Dr. Hauschka-Fan, den damit habe ich meine Haut erstmalig „in den Griff“ bekommen. Nun freue ich mich über das neue Produkt aus dem Hause Wala und würde es sehr gerne testen Ein Gewinn wäre daher ideal 🙂

  268. Simone Pestre sagt am 8. Mai 2015

    das würde ich gerne ausprobieren, bin eine glückliche Hauschkabenutzerin!

  269. Da ich erst vor kurzem auf Seren gestoßen bin und diesen Pflegeschritt abends liebe, würde ich wahnsinnig gern das Serum von Dr. Hauschka ausprobieren. Deine Beschreibung macht auf jeden Fall sehr sehr neugierig!

  270. Aefing sagt am 9. Mai 2015

    Das Nachtserum klingt toll. Mein trockene, zickige Haut reagiert oft so gestresst auf Fette, da könnte das eine gute Alternative sein um sie zu stärken. Ich würde das supergerne ausprobieren !

  271. Deborah Wildegger sagt am 9. Mai 2015

    Danke für den tollen Beitrag, ich würde das Nachtserum gerne mal testen, es klingt sehr interessant =)

  272. Anna Pietrak sagt am 9. Mai 2015

    Ich habe mich in letzter Zeit sehr ausführlich mit Dr. Hauschka auseinander gesetzt und mir auch einige Produkte sowohl in den Probiergrößen als auch in den normalen Größen gekauft. Ich persönlich bin auch wirklich überzeugt von den Produkten, da sich mein Hautbild bereits nach kurzer Anwendungszeit stark verbessert hat.
    Ich habe aber leider das Gefühl, dass mir noch eine Nachtpflege fehlt, die ich nach der Stärkung mit dem Gesichtstonikum benutzen kann. Andere Cremes sind mir dafür aber zu reichhaltig. Deshalb würde ich mich freuen, wenn ich das Nachtserum testen könnte.
    Liebe Grüße 💁:)💋

  273. Maité sagt am 9. Mai 2015

    Ich wollte mir dieses Serum schon sofort kaufen, musste dann aber feststellen, dass es noch gar nicht im Handel ist, huch ;)!

    Ich wäre demnach seeeeehr begeistert, wenn ich es hier gewinnen würde :).

    • beautyjagd sagt am 9. Mai 2015

      Doch, mittlerweile gibt’s das schon in den Geschäften 🙂

      • Das gibt’s sogar international in den Geschäften – im Newsletter von Lovelula wurde es auch gerade angekündigt. Da kostet es allerdings umgerechnet 54 Euro! Das ist mal ne Hausnummer, dagegen sind die deutschen Preise ja direkt günstig 😉

  274. Anja Winkelmann sagt am 9. Mai 2015

    Als ich vor Ca. 8 Wochen auf Dr. Hauschka umgestellt habe, war ich sehr überrascht, dass es keine Nachtcreme gab. Mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt und bin vom Dr. Hauschka System mehr als überzeugt. Dennoch macht mich das Nachtserum seeeeehr neugierig und ich waere ganz froh es zu gewinnen 😉 danke für den tollen Blog dazu <3

  275. Kerstin Wulf sagt am 10. Mai 2015

    Das neue Nachtserum ist einfach ein Traum! Meine Haut fühlt sich sooo schön & weich, ja entspannt an.
    Dann noch etwas von dem neuen Make up – auf in den Tag.
    LG Kerstin

  276. Mira sagt am 10. Mai 2015

    Ich verwende die komplette Pflegelinie für Mischhaut von Dr.Hauschka und bin damit sehr zufrieden. Ich habe schon seit längerem nach einem Serum gesucht, dass ich in meine Routine einbringen kann. Da kommt das natürlich genau richtig. Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen (oder vielleicht kommt das Serum ja auch so zu mir ;))!

  277. Andreas sagt am 10. Mai 2015

    Selbst ich als Mann habe nach deinem Artikel großes Interesse daran das Nachtserum mal auszuprobieren. Es wäre sehr schön wenn mir das Glück zuteil wird:)

  278. Marina sagt am 10. Mai 2015

    Bereits seit mehreren Jahren nutze ich bei der Gesichtspflegeroutine meiner leichten Mischhaut das Hauschka-Trio bestehend aus Gesichtstonikum Spezial, Gesichtsmilch sowie der Melissencreme. Wäre interessant auszuprobieren, ob das Einbinden des Nachtserums in die Routine zu weiteren sichtbaren Verbesserungen meines Hautbildes führen kann. Vielleicht darf ich mich am Ende zu einem der 5 Glückpilze zählen 😉

  279. kommentar sagt am 10. Mai 2015

    Tolle Beschreibung :-)! Ich bin ein Hauschka Fan und wuerde mich total freuen, wenn ich dieses Wundermittel ausprobieren koennte! Viele Gruesse!

  280. Rebecca sagt am 10. Mai 2015

    Oh, das klingt sehr verlockend und das würde ich sehr gerne ausprobieren. Also drücke ich mir mal selbst die Daumen und probiere mein Glück! 🙂
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel!

  281. Katrin sagt am 10. Mai 2015

    Vielen Dank für die tolle Beschreibung. Ich bin ja bereits seit einigen Jahren ein großer Dr. Hauschka-Fan (insbesondere der Melissencreme) und bin wahnsinnig neugierig auf dieses Serum. Vielleicht wäre dies auch für die sehr warmen Sommertage als Tagespflege geeignet (ggf. mit einem Tropfen Gesichtsöl)?!:-)
    Manchmal ist mir dann nämlich sogar die Melissencreme „zu viel“, so dass eine noch leichtere Pflege toll wäre.

  282. Lena sagt am 11. Mai 2015

    Bin ich die Einzige, die über das Wort „galenisch“ gestolpert ist und im Duden nachgucken musste, was es bedeutet? Scheint so.

    Produkte von Hauschka sind aus meiner Gesichtspflege nicht wegzudenken, vor allem auf die Reinigungsmilch und die Waschcreme möchte ich nicht mehr verzichten. Eine Nachtcreme hatte ich nie, weshalb die fettfreie Nachtpflege für mich keine wirkliche Umstellung war (auch wenn ich inzwischen gelegentlich mit dem Pai-Öl „fremdgehe“, da ich das Fläschchen ansonsten vermutlich niemals leer bekommen werde).
    Als ich Freitag im Bioladen war, hat mich der große Nachtserum-Promo-Tisch gewissermaßen magisch angezogen. Den Geruch des Serums fand ich total toll – falls jemand Julies Idee eines Parfums mit diesem Duft umsetzt: Ich würde es sofort kaufen! 🙂 – und auch das Hautgefühl war sehr angenehm. Es zog auf dem Handrücken ratzfatz ein und die Haut fühlte sich anschließend richtig schön durchfeuchtet an, stärker noch als vom Eau Extraordinaire von Melvita. Wenn meine Haut zum Herbst/Winter hin wieder trockener wird, darf das Serum bestimmt mit. Zu einem Gewinn würde ich allerdings auch jetzt nicht nein sagen. 😉

    • beautyjagd sagt am 11. Mai 2015

      Stimmt, ich habe galenisch einfach so geschrieben – normalerweise achte ich darauf, nicht zu viele Fremdwörter zu verwenden *shame on me* Deswegen verlinke ich hier mal Galenik bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Galenik

  283. Martina Jeschke sagt am 11. Mai 2015

    sehr gerne möchte ich das Nachtserum gewinnen! So ausführlich und interessant von dir beschrieben, bin ich schon gespannt. Ich lese sehr gerne deine Beiträge und das schon länger. Vielen dank für deine Mühe!

  284. tt7880 sagt am 11. Mai 2015

    Ich war erst etwas skeptisch, ob ich das Serum vertrage, da ich gegen Äpfel allergisch bin. Ich habe mir aber so eine kleine Testgröße gekauft und finde es toll. Die Haut fühlt sich wirklich gut an nach dem Auftrag. Den Langzeiteffekt kann ich natürlich noch nicht beurteilen, daher würde ich gerne die full size gewinnen.

  285. Esther sagt am 11. Mai 2015

    Das hört sich wirklich toll an! Ich bin immer auf der Suche nach guten Seren und Dr. Hauschka mag ich sowieso sehr gern.
    Liebe Grüße!

  286. Hamon Branka sagt am 11. Mai 2015

    Hauschka Nachtserum macht mich um Jahre jünger.
    Kann ich nur empfehlen. Einfach super!!!

  287. Bei der Gesichtspflege setz ich seit meinem Umstieg auf NK hptsl. auf Dr. Hauschka. Das einzige, was bei mir leider aufgrund einer angeborenen Verhornungsstörung meiner Haut leider nicht 100%ig klappt, ist die fettfreie Nachtpflege. Meine Haut ist zwar mittlerweile deutlich besser beinand als früher und ich kleistere meine Haut in der Nacht nicht mehr so mit Creme zu wie früher. Aber so ganz ohne geht es meistens halt doch nicht. Am Wochenende habe ich dann die Probegröße des Nachtserums ausprobiert und bin begeistert! Bin schon gespannt, ob ich langfristig auch so ein tolles Erlebnis habe wie du. 🙂

  288. Anni sagt am 11. Mai 2015

    Das hört sich ja wirklich spannend an! Ich würde mich freuen. 🙂

  289. Kira sagt am 11. Mai 2015

    Ich liebe die Produkte von Dr. Hauschka! Das Serum habe ich bislang aber noch nicht gesehen. 🙂

  290. Anne sagt am 11. Mai 2015

    Ich habe schon die Gesichtsreinigung von Dr. Hauschka…also fehlt mir nur noch die Nachtpflege…das wäre toll!

  291. marion dombrowski sagt am 12. Mai 2015

    Das Serum macht mich neugierig, da mach ich gleich mit

  292. DoroPhil sagt am 12. Mai 2015

    Ich würde das Serum gerne ausprobieren, auch wenn ich grundsätzlich etwas skeptisch bin bei „Wasser, Alkohol und Glycerin“-Produkten. Die Review von Liv hat mich jedoch sehr neugierig gemacht. Deshalb würde ich mich über den Gewinn hier sehr freuen. 🙂

  293. Nadine sagt am 12. Mai 2015

    Uiii, das Serum klingt ja wirklich toll. Das würde ich gerne probieren. 🙂 Hauschka benutze ich jetzt schon seit über 20 Jahren und die Produkte haben mich ehrlich gesagt noch NIE enttäuscht. Große Liebe! <3

  294. Kathrin sagt am 12. Mai 2015

    Suche: Erfrischung, Blebung & Vitalisierung in der Nacht!
    Das Serum verspricht sehr viel – ob es die Versprechungen halten kann, würde ich sehr gerne entdecken!

  295. meermarie sagt am 12. Mai 2015

    Da hast Du ja mit Hauschkas Unterstützung eine große Gewinnlust bei uns Leserinnen geweckt. Der kann ich mich auch nicht entziehen und werfe mein Hütchen in den Ring 🙂
    Vielen Dank für die interessanten Ausführungen und eine schöne Gewinnchance!

  296. Nicole sagt am 12. Mai 2015

    Ich würde das Serum sehr gerne ausprobieren. Bislang habe ich mich nämlich noch nicht an die fettfreie Nachtpflege herangewagt.

  297. Cherilene Thomas sagt am 13. Mai 2015

    Thank you for such a comprehensive review! It can’t wait to try this product. Is the competition open to readers based in the UK?

      • Cherilene Thomas sagt am 13. Mai 2015

        Wonderful! Thank you Beauty Hunt? I will keep my fingers and toes crossed in a hope to win?

  298. Astrid sagt am 13. Mai 2015

    Meldung in letzter Minute…ich würde das Serum sehr gerne ausprobieren, da ich aber meinen Etat für Naturkosmetik dieses Monat schon aufgebraucht habe, versuche ich mein Glück nun bei dem Gewinnspiel 🙂

  299. Helga sagt am 13. Mai 2015

    Was für eine tolle Verlosung! Da bin ich gerne mit dabei, die Dr. Hauschka Produkte sind einfach toll!

    LG Helga

  300. Simone sagt am 13. Mai 2015

    Liebe Katrin,

    bin gerade ganz neu auf Deine interessante und informative Seite gestoßen. Gerne möchte ich bei der Verlosung mitmachen und würde mich sehr freuen, wenn ich das Hauschka-Produkt ausprobieren könnte!

    Sonnige Grüße!
    Simone

  301. Tien sagt am 14. Mai 2015

    Ich liebe Dr. Hauschka und bin sehr gespannt auf das Nachtserum. Bisher habe ich eher Nachtöle verwendet und bin daher sehr neugierig wie dieses wasserbasierte Serum die Haut verbessern wird. Würde mich über den Gewinn so freuen!

  302. Sandra Beck sagt am 14. Mai 2015

    Hallo,

    ich würde gern testen. bin nämlich auf der suche nach der richtigen creme, serum für meine haut.

    gruss sandra

  303. Marianne sagt am 14. Mai 2015

    Endlich eine Nachtpflege von Dr Hauschka! Ich mag die Gesichtsprodukte von Dr. Hauschka echt gerne, komme abends aber nicht ohne eine Feuchtigkeitspflege aus. Würde das Serum sehr gerne kennen lernen…

  304. Brit sagt am 14. Mai 2015

    Grad noch so in den Lostopf geschafft:)
    Ich würde mich ja auch sehr über die tolle Pflege freuen…

  305. franca sagt am 14. Mai 2015

    ich pflege abends eher mit ölen, bin aber im fall eines gewinnes durchaus bereit, die fettfreie nachtpfege mal ausprobieren 😉 das wolle ich eh schon länger in angriff nehmen… tolles gewinnspiel!

  306. Renate sagt am 14. Mai 2015

    Das hört sich gut an, ich würde gerne mal testen, denn eine fettfreie Nachtpflege kenne ich noch nicht..

  307. Fragola sagt am 14. Mai 2015

    Ich bin eine stille Mitleserin, ich habe hier schon viele tolle Sachen gelernt. Im Moment habe ein Öl als Nachtpflege, ich würde gerne das Serum ausprobieren.

  308. Silk sagt am 19. Mai 2015

    Was war denn hier los? Dauert ja ewig bis man alles durchgelesen hat. Da hat man mal 2 Wochen kaum Zeit und dann das 🙂 Ich bin ja schon lange fettfrei Nachts unterwegs und bin bisher immer gut damit gefahren. Momentan spinnt meine Haut aber echt rum. Ich habe jetzt in Folge die Hauschka Rosencreme und dann noch1 1/2 Tuben Rosencreme leicht in Verwendung und muss sagen… meine Haut sieht nicht gut aus. So sehr ich Hauschka mag, aber die Cremes scheinen mir doch nicht so gut zu tun. Sehr traurig. Ich liebe Hauschka und die Düfte erst. Aber gut, nicht jedes Produkt einer Marke ist für einen „gemacht“. Das Serum werde ich mir in der Kleingröße kaufen und wenn es gefällt in Normalgröße bestellen, wenn ich irgendwo mal Prozente ergattern kann.

    Sehr interessant finde ich die Sache mit dem Glyzerin. Da fällt mir wieder ein, weshalb ich Hauschka als Marke einfach gut finde. Toller Bericht!!

    • Silk sagt am 19. Mai 2015

      Achso, als „Nachtpflege“ verwende ich oft das Aloe Vera Gel von AO. Das einzige was mir nicht im Gesicht klebt und einen guten Preis hat.

    • beautyjagd sagt am 20. Mai 2015

      Danke! Mir geht es auch so, selbst wenn ich eine Marke sehr mag, sagen mir nicht unbedingt alle Produkte zu. Von Hauschka finde ich die Nacht-Produkte am besten, also die Hautkuren in den Ampullen und jetzt auch das Nachtserum. Und auch die Gesichtswaschcreme finde ich sehr toll.

  309. Pingback: Beauty-Notizen 12.6.2015 (aus Fouras) | Beautyjagd

  310. Pingback: Abendliche Verwöhn-Pflege mit dem Dr. Hauschka Nachtserum - herbsandflowers.de

  311. Pingback: Jahresrückblick (2): Best of Naturkosmetik 2015 | Beautyjagd

  312. Super Bericht von dir, ich lese sie immer so gerne!!! Danke!

    Was mich interessieren würde: Wie erkennt man eine tensidfreie und rückettende Reinigung?

    Danke 😉

    • beautyjagd sagt am 4. Juli 2016

      Ein klassisches Beispiel dafür sind die Reinigungsmilch von Dr. Hauschka oder von Martina Gebhardt: Es sind keine Tenside enthalten, also zB keine Coco Sulfate (SLS wäre sowieso nicht erlaubt in Naturkosmetik), Kokosbetain oder Coco Glucoside. Dadurch wirken sie viel weniger aggressiv. Meist sind solche Reineigungsprodukte auch rückfettend, sie pflegen die Haut – am besten merkt man das beim Test, wenn die Haut sich gepflegt anfühlt.

Kommentare sind geschlossen.