Dekorative Kosmetik Duft Gesichtspflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 27.3.2015

beauty-notizen-27.3.2015

Ein bisschen französisch wird es heute in den Beauty-Notizen, meine Reise in die Normandie zeigt noch Nachwirkungen. Genau heute vor einer Woche habe ich nachmittags im Monoprix in Trouville zwei Produkte von meiner Beauty-Wunschliste streichen können: Die neue Volume Liner Mascara und den Absolute Blacks Eyeliner Stylo von UNE Beauty. Auf beide Sachen war ich seit ihrer Ankündigung vor einigen Wochen scharf. Die Mascara hat das gleiche Bürstchen wie meine frühere konventionelle Lieblingswimperntusche Liner Effect von Bourjois: Die eine Seite des Gummibürstchens hat ganz kurze Noppen, so dass man damit nah an den Wimpernkranz herankommt. Dadurch wird jede noch so feine Wimper von ganz unten erfasst und der Wimpernkranz wirkt damit dichter – eben fast wie ein Lidstrich. Das klappt auch mit der Volume Liner Mascara von UNE Beauty gut, allerdings kann die Wimperntusche in Sachen Haltbarkeit und letztlich auch Volumen nicht ganz mit dem konventionellen Gegenstück mithalten. Den Eyeliner Stylo habe ich mir nicht in schwarz, sondern in einem kühlen taupigen Braun gekauft. Er lässt sich aus der Hülse herausschrauben, die Textur ist weich und etwas wachsig. Die Haltbarkeit ist gut, eine zarte Linie lässt sich mit der doch eher mittelstarken Mine nicht auftragen. Dafür ist die Farbe wunderschön, ich verwende den Eyeliner für rauchige Looks. In Deutschland dürften die beiden Produkte demnächst wahrscheinlich bei Budnikowsky in der Europapassage in Hamburg erhältlich sein, eine andere deutsche Quelle kenne ich leider nicht. Beim französischen Online-Shop Mademoiselle Bio sind beide Produkte bereits gelistet.

In Frankreich habe ich meinen Geburtstag gefeiert, meine Gedanken zum Älterwerden hatte ich ja schon vor einer Weile in diesem Post beschrieben. Als ich wieder nach Hause kam, wartete ein Päckchen von Melvita auf mich, in dem sich nicht nur eine nette Geburtstagskarte, sondern eine limitierte Big Size-Flasche mit 200 ml Arganöl von Melvita befand. Wie lustig, in einem französischen Bioladen stand ich erst neulich ein paar Minuten vor dem guten Stück und habe überlegt, ob ich die Flasche mit dem hübschen Etikett kaufe. Auf der Zeichnung ist ein Berg an Argannüssen abgebildet, im Flakon befindet sich das Öl von 1.500 Argannüssen. Ich werde das Öl auch als Körperöl verwenden, meine Haut ist noch etwas nachwinterlich trocken (und ich bin dekadent 😉 ).

Und nochmals Frankreich: Für meinen jährlichen Sonnenschutz-Post sammle ich schon seit einiger Zeit neue Produkte zum Testen. Auf der Vivaness habe ich die neue Sonnenschutzlinie von Acorelle entdeckt, die mich spontan sehr angesprochen hat. Als es die Sachen bei Mademoiselle Bio endlich zu bestellen gab, habe ich zugeschlagen. In einem Anfall von akuter Sommersehnsucht habe ich mir noch das Eau de Plage von Acorelle dazu gekauft, ein leichter Strandduft, den man auch in der Sonne tragen kann (soll keine photosensibilisierenden Stoffe enthalten). Das Eau de Plage (Plage bedeutet Strand auf Französisch) duftet zart nach Monoi-Öl, also nach Gardenia und etwas Kokos – aber kaum süß! Mit der Intensität eines Eau de Toilette kann das Eau de Plage nicht mithalten, aber das ist bei sommerlich warmen Temperaturen auch nicht notwendig. Ich gehe davon aus, dass die neue Sonnenschutzlinie und auch das Eau de Plage von Acorelle bald von deutschen (Online-)Händlern eingelistet werden.

In den Kommentaren hatte ich es kürzlich schon erwähnt: Ich entdecke gerade die Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka wieder, die ich in meinen naturkosmetischen Anfangszeiten (weit vor dem Blog) verwendet habe. Das Ritual, die Mandelpaste auf meinem Gesicht aufzutragen, vergnügt mich gerade jeden Abend. Es handelt sich dabei übrigens nicht um ein Peeling, die Paste soll man nicht rubbelnd auf dem Gesicht verteilen, sondern mit der gesamten Handfläche nur zart auf der feuchten Haut andrücken und dann einfach abspülen. Ich hatte ganz vergessen, wie gut gepflegt die Haut danach ist, da braucht man wirklich keine weitere fettige Nachtpflege mehr. (Mein Exemplar ist ein Pressesample.)

Als ich am Mittwoch im Drogeriemarkt dm war, stand unter der Limited Edition Fabulous Fifties von Alverde ein Aufsteller mit rosa Pinseln von Ebelin – ebenfalls eine limitierte Auflage mit dem Namen Frühlingsmoment (auf dem Blog Living the Beauty kann man das Display sehen). Am tulpenförmig geschnittenen Puderpinsel konnte ich genauso wenig vorbei gehen wie am zweistufigen Rougepinsel, der für das Konturieren der Wangen gedacht ist. Die Haare von beiden Pinsel sind aus Nylon und sehr weich. Für meinen Geschmack sind die Haare einen Ticken zu glatt und etwas zu locker gebunden, sie halten dadurch weniger Produkt als ich es gern hätte. Aber es handelt sich ja auch preislich nicht um Pinsel von Hakuhodo oder marie w. 😉 .

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von der niederländischen Marke Abel Organics habe ich vor knapp einem Jahr den Duft Vintage ’13 vorgestellt, einen Jahrgangsduft. Schon seit einiger Zeit gibt es nun das Eau de Parfum Tonic, auf das ich allerdings erst diese Woche gestoßen bin. Mehr Infos hier.
  • Die französische Naturkosmetik-Marke Indemne hat neu das Eau de Génie herausgebracht, ein Gesichtswasser. Ich habe erst letzte Woche zwei Produkte der Marke in meinen Beauty-Notizen gezeigt. Mehr Infos hier und bald hoffentlich beim Online-Shop Ecco Verde (führt die Marke Indemne).
  • Von Couleur Caramel steht nicht nur eine neue Limited Edition in den Startlöchern (ich konnte sie in Frankreich noch nicht finden), sondern auch ein Concealerstick mit Hagebuttenkernöl und Salicylsäure, außerdem drei Lippenstifte mit LSF 30. Mehr Infos hier.
  • Eigentlich wollte ich hier freudig vermelden, dass die Naturdrogerie nun das erste Produkt von Ballot-Flurin online gestellt hat – aber das Eau Miellée von Ballot-Flurin ist leider schon wieder ausverkauft, für Nachschub wird aber gesorgt. Kann ich verstehen, denn das Produkt ist toll (hier meine Review dazu). Edit: Ist wieder verfügbar!!
  • Von Alverde gibt es in diesem Jahr wieder das Geschenkset Blütenmeer mit Duschcreme und Körperlotion. Das Set habe ich bereits im vergangenen Jahr auf dem Blog gezeigt. Außerdem wurde ein neues Fuß-Spray Limette Echinacea angekündigt.
  • Die österreichische Haarpflegemarke Less is More hat ein Elderflower Salt Spray lanciert – klingt herrlich, finde ich als Fan von Holunderblüten und Salzsprays. Mehr Infos hier.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ihr auch schon mal ein Produkt nach Jahren wieder für euch entdeckt? Habt ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

168 Kommentare

  1. Fayet sagt am 27. März 2015

    Stimmt, Du hattest Geburtstag – an deine schönen Gedanken dazu erinnere ich mich gerne. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Julie! Du hast ja in schönster Umgebung gefeiert… (ich wollte dieses Jahr so gerne meinen Geburtstag in Rom feiern – aber es wird nichts die Arbeit. Dafür nächstes Jahr, und dann ist es auch ein „runder“ und es lohnt sich wenigstens!)

    Die rosa Pinsel sind ja herrlich, da werde ich mich arg zurückhalten müssen. Aber Pinsel habe ich wirklich genug. Trotzdem, wie schön kitschig. Die Hauschka-Waschcreme gehörte auch zu meinen ersten Naturkosmetik-Versuchen, scheiterte aber an meiner kompletten Unfähigkeit, mir irgendetwas sinnvolles unter deren Anwendung vorzustellen. Vielleicht sollte ich das nochmal versuchen. Wie verhält sie sich denn bei sensibler Haut?

    Auf deinen Sonnenschutz-Post warte ich übrigens gierig, auch wenn es sicher noch eine Weile dauert – ich brauche dieses Jahr einen schönen neuen Schutz für’s Gesicht (leicht, nicht fettig, möglichst hoher SPF). Das EcoCosmetics Sonnengel kommt mir aber nicht mehr ins Haus, das Geschmiere war unerträglich. (Grundsätzlich erwäge ich tatsächlich die Rückkehr zu Roche-Posay, wenigstens im Gesicht… aber vielleicht habe ich ja Glück und finde was besseres!)

    Diese Woche war unspektakulär, aber immerhin habe ich die neuen Sante Produkte in meinem Bioladen gefunden und gleich die Bodylotion Gojibeere und die Handcreme mit Sheabutter mitgenommen. Beide Produkte sind super! Bodylotions von Sante waren mir vorher fremd (die Shampoos habe ich lange benutzt, bis ich dank Neurodemitis wieder auf Urea-Produkte umsteigen musste), aber ich bin sehr angetan von der Qualität. Und der Duft ist auch sehr schön, irgendwie ungewöhnlich (fruchtig, aber nicht zu sehr – Food Düfte mag ich nicht!) Für’s Wochenende steht die Anschaffung der MG Summer Cream an, weil ich zwar einmal quer durch die Republik gurke, dafür aber meinen ehemaligen Lieblings-NK-Laden wieder besuchen kann. Hier in Köln gibt’s zwar – laut ShoppingGuide – auch viel Auswahl – aber ich komme gerade zu gar nix!

    Schönes Wochenende, allesamt! 🙂

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Danke für die Wünsche!
      Nun habe ich ja keine sensible Haut, deswegen fällt e mir schwer einzuschätzen, ob die Waschcreme etwas für dich sein könnte. Vorstellen könnte ich es mir schon, weil man die Paste einfach nur sanft andrückt, mehr nicht. Vielleicht testest Du mal erst mit einer Kleingröße, die gibt es ja von Hauschka. Viel Spaß in deinem ehemaligen liebsten NK-Laden!

  2. Liebe Julie, herzlichen Glückwunsch nachträglich zu Deinem Geburtstag! Möge Dein neues Lebensjahr so angenehm wie möglich werden!! Schön, dass Du Deinen Geburtstag in Deinem Lieblingsland verbringen konntest.
    Die Une Beauty Mascaras gehören zu meinen Lieblingsmascaras. In dieser Woche wurde bei mir nur die revitalisierende Maske von Hauschka in meine Maskensammlung aufgenommen. Momentan verwende ich sie, dünn aufgetragen, für die Nacht.
    Habt einen schönen Tag

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Heute Abend mache ich auch noch eine Maske, um das Wochenende einzuläuten 🙂 Vielelicht sogar die Revitalmaske, da hast Du mir nunLust drauf gemacht. Die Mascaras von UNE gefallen mir auch gut, sie stehen bei mir an zweiter Stelle nach marie w. (kosten aber auch ein ganzes Stück weniger). Und danke für die Wünsche!

  3. Hm, ja … Eau Miellée … das war schnell wieder weg. 😀

    Die Nachbestellung ist schon gemacht, aber wer schon mal etwas bei Ballot Fluren bestellt hat weiß, dass es auch mal länger dauern kann. *seufz*
    Weitere Produkte folgen demnächst. Wobei wir einiges nicht online stellen können, da Produkte mit Bio-Siegel erfordern, dass wir ebenfalls bio-zertifiziert sind. Ein Schritt, der durchaus geplant ist, aber auch gut organisiert sein möchte. Also fallen leider alle Propolis-Tropfen und -sprays erst mal aus. Im Laden stehen sie dafür an prominenter Stelle. 🙂

    Das Elderflower Salt Spray haben wir zum Testen geschickt bekommen. Gefällt sehr gut und darf demnächst bei uns einziehen.

    Die Acorelle Sonnenprodukte trudeln auch nach und nach ein … wird wohl Mitte April ehe alles da ist.

    Inzwischen sind auch alle Florascent-Neuheiten von der Vivaness eingetroffen. Bei einigen Parfums war ich sehr überrascht wie unterschiedlich die Wahrnehmung im Vergleich zur Messe ist. Irgendwie funktioniert die Nase dort (wahrscheinlich wegen der trockenen Luft) schlechter. Jedenfalls gefallen mir alle Düfte durch die Bank weg noch besser. 😀

    Ansonsten werkeln wir wieder kräftig an Neuigkeiten. Im Laden gestalten wir gerade die komplette Front am Schaufenster um. Der Zuwachs bei dekorativer Kosmetik und Aromatherapie „fordert seinen Tribut“. Außerdem wollen wir bei der Schaufenster-Gestaltung mal etwas Neues ausprobieren. Und auch online wird sich sehr bald einiges tun. 🙂

    Viele Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt am 27. März 2015

        Danke! Ich habe schon befürchtet, dass ihr die Sprays nicht einfach online stellen könnt, ihr habt das ja schon mal erwähnt, dass das kompliziert wird, wenn es sich nicht um ein reines Kosmetikprodukt handelt. Bin trotzdem sehr neuigierig, was ihr sonst noch so von Ballot-Flurin eingelistet habt 🙂

    • Hmm, wie jetzt? Als Online Shop muss man Bio-Zertifiziert sein um sowas zu verkaufen?? Das schnall ich ehrlich gesagt gerade nicht…

      • Wenn man Produkte mit Bio-Siegel im Fernabsatz (Katalog, Onlineshop, …) verkaufen möchte, muss man selbst ein Bio-Zertifikat vorweisen können. Man wird also wie ein Hersteller von einer der Öko-Kontrollstellen geprüft – im jährlichen Turnus.

        Das gilt ab dem allerersten Bio-Produkt.

        Die direkten Kosten haben uns dabei weniger gestört, aber es ist eben auch mit Organisationsaufwand verbunden und wir wollten uns erst mal auf andere Dinge konzentrieren.

        Daher gibt es Produkte mit Bio-Zertifikat bei uns im Laden und bis heute erst mal nicht online. Es ist aber für die Zukunft geplant.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Sorry, das ich da so nachhalte…. aber ich verstehe trotzdem nicht wie das zertifiziert wird bzw. wie die Kriterien sind. Ihr stellt ja nichts her, ihr verkauft doch nur. Ist das wieder ǹe Masche um an Geld zu kommen? Wer stellt das Zertifikat denn aus? Und was soll der Unterschied sein wenn ich das vor Ort verkaufen darf, aber Online nicht. Was macht das denn für Sinn? Sorry, ich verstehe es gerade echt nicht….

      • @Silk: Ob das nun eine Art Geldbeschaffungsmaßnahme ist oder einfach eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, kann ich schwer beurteilen. Es ist nun mal gesetzlich so geregelt.

        Man kann es auch anders herum sehen. Eine durchgehende Kontrollkette bei Bio-Produkten ist durchaus erstrebenswert. Der lokale Handel wird hier nur ausgenommen.

        Bio-Zertifikate werden von den staatlich anerkannten Öko-Kontrollstellen ausgestellt. Auf jedem Bio-Produkt findet sich die Nummer der jeweiligen Kontrollstelle. (Bei Produkten aus Deutschland beginnend mit „DE-„.) Onlinehändler müssen das Bio-Zertifikat an gut auffindbarer Stelle auf Ihrer Webseite zur Verfügung stellen. Von unseren Teelieferanten bekommen wir übrigens ohne Aufforderung eine Kopie des jeweils neuesten Zertifikats.

        Bei der jährlichen Prüfung wird unter anderem der Warenausgang im Verhältnis zum Wareneingang betrachtet. Außerdem wird der Lager- und Verkaufsort inspiziert. Füllt man selbst Lebensmittel um, wird auch hierzu alles untersucht usw.

        Wir haben uns das Prozedere schon vor einer Weile beschreiben lassen (übrigens von einer gemeinnützigen Öko-Kontrollstelle) – ich weiß also nicht mehr alles im Detail. Daraufhin haben wir entschieden, dass wir diesen Schritt irgendwann gehen, uns aber erst mal auf andere anstehende Themen konzentrieren. Wenn alles gut läuft, nehmen wir die Bio-Zertifizierung noch dieses Jahr in Angriff. 🙂

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

    • @Naturdrogerie: Danke für deine aufführliche Antwort…man lernt nie aus!

  4. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Julie 🙂

    Du hast sie also…die UNE Beauty Sachen!! Bin gespannt wann es in Hamburg soweit ist…
    Habe diese Woche endlich meine Physicans Formula Organic Wear Mascara (nach nur 3 Wochen Wartezeit!) aus den USA erhalten…frage mich, warum die nirgends, noch nicht mal in UK zu bekommen ist…sie ist soo toll!!

    Die C Caramel Sachen sehen ja wieder toll aus, wie immer … allerdings kommt man auch hier schlecht ran, finde ich…in Hamburg nur in zwei Geschäften und beide haben wenig Auswahl und schmuddelige Aufsteller – meine Meinung…;)
    Warum nicht online…

    Das Sonneschutz Thema ist wieder aktuell…hab diese Woche auf Instagram die Produkte von 100% Pure ins Visier genommen – alle haben einen SPF 20 und mehr..in der normalen Tagespflege…hat jemand Erfahrungen damit?

    Ach ja, und dank der tollen Empfehlung von Gila am Dienstag habe ich mir bei Lunasol ein Probeset bestellt – danke Gila! …bin gespannt 🙂

    • Sonny sagt am 27. März 2015

      Ich habe von 100% Pure bisher die Creme mit SPF 20 und den Oil Free SPF getestet.
      Die Creme ist nicht schlecht, weisselt schwach, ist mir aber im Sommer zu reichhaltig, abpudern ist Pflicht! Allenfalls hatte ich aufgrund der Reichhaltigkeit vermehrt Unreinheiten, aber genau darauf zurückführen lässt sich das nicht. Erwähnenswert ist allerdings, dass ich generell so meine Probleme mit Cremes habe und mir die meisten (auch als leicht ausgelobten) zu reichhaltig sind.

      Der fettfreie Sonnenschutz ist hmm..naja. Zwar fühlt er sich relativ leicht an, allerdings sieht man schon auf meiner hellen Haut eine deutliche weisse Schicht, die sich vermutlich mit Makeup überdecken liesse, aber ausser mit der Innisfree BB Cream habe ich das noch nicht getestet. Ohne Makeup darüber geht aber mMn gar nicht! 🙂

      • Oh danke für die ausführliche Antwort 🙂
        Das mit dem Weißeln ist wirklich unschön und wäre auch nicht meins…und ja, zu reichhaltig im Sommer ist auch bei mir schlecht, wobei ich mit Cremes generell sehr gut zurecht komme…
        Mal sehen, vielleicht die BB Creme oder das Mineral Make up mit SPF 20…

        LG

    • Ich liebe 100% Pure^^. Allerdings überzeugt mich hier mehr das dekorative Sortiment. In den USA habe ich den Facial Moisturizer (mit LSF) ausprobiert und mir war der zu weißelnd; ich musste immer pudern und abdecken. NK-Sonnenschutz und ich, wir verstehen uns auch einfach nicht so gut.

      • Mich hat das dekorative Sortiment auch sehr angesprochen – die Mineral Foundation in pudriger Variante Peach Glow oder so ähnlich…will ich unbedingt testen…
        kannst du sonst noch was besonders empfehlen?
        Wo in den USA hast du die Produkte testen können? Drugstore? Bin bald in NY unterwegs und ein Tipp wäre super 🙂

        LG

    • Liebe Mia, ich freue mich,daß du die Empfehlung von Lunasol aufgegriffen hast. Bevor mich die Verantwortung niederdrückt, hier noch eine Einschränkung. Gar nicht gefallen haben mir die Blumencremes, besonders Jasmin war eine herbe Enttäuschung (wenn es dir auch so geht, nimm es für die Schienbeine). Auch das peelinggel funktioniert zwar, fällt aber qualitativ meilenweit von den anderen Produkten ab.
      Ich empfehle ganz dringend, die sicher mitgelieferten Prospekte zu lesen. Nur so wurde mir das besondere der Rezepturen und der Herstellung bewußt.
      Bin gespannt, wie du bewerten wirst. Viel Spaß damit!
      Gila

      • Hallo Gila…
        ja, deine Empfehlung war so eindringlich d ich garnicht anders konnte als meinen entzündeten Hals mit der heute eingetroffenen Kindercreme zu beglücken 😉 bin gespannt…
        Die Blumencremes haben mich auch erst angelacht und wären beinahe im Körbchen gelandet, aber die Vernunft (ätherische Öle sind nix für mein Gesicht) hat dann gesiegt…
        Die Waschcreme fürs Gesicht + Augenmakeupentfernung finde ich noch ansprechend und möchte ich gern bald testen…aber auch die Tages- und Nachtpflege ohne Duftstoffe finde ich interessant…ach ja, zu erwähnen ist auch, falls es noch jmd interessiert, d der Preis für das Probeset bei erneuter Bestellung, in Form einer Gutschrift, angerechnet wird 🙂

        LG

      • Petra sagt am 27. März 2015

        Hihi Gila, ich habe dann auch gleich mal wieder Probensets bestellt. Eine Freundin hat mir vor Jahren schon mal einige Proben zusammen mit dem Rosenhydrolat geschenkt, von den ich einige sehr und andere gar nicht mochte, ich wusste aber außer bei der Handcreme nicht mehr welche das waren. Hier auf dem Blog hatte ich auch schon mal nachgefragt, aber mir konnte keiner etwas Näheres dazu sagen. Was ich aber damals schon sehr mochte und nun auch nachbestellt habe, war das Rosenblütenhydrolat.
        Mit Spagyrik habe ich es nicht so, aber die Atherischen Essenzen von Soluna mag ich auch gerne, besonders die Nr. II.

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      @Mia: Du hast es wirklich gut, das Sortiment von UNE vor der Nase zu haben!
      Und leider kenne ich auch so ein paar schmuddelige Couleur Caramel-Aufsteller, das ist wirklich schade. In Köln wird bei Just Nature ein richtig schöner Aufsteller präsentiert, so stelle ich mir das vor 🙂 Und am liebsten gehe ich natürlich direkt in eine der Boutiquen von Couleur Caramel in Paris 🙂 Bei Parashop in Frankreich gibt es übrigens auch die Mascaras von Physicians Formula Organic Wear, aber schon etwas teuer (so an die 19 EUR).

      • Danke dir….das rechnet sich dann eher nicht…habe sie bei Amazon für 11,95 inkl. Versand aus USA bekommen …und vermute dort wird sie ein 5 $ Produkt sein …
        Falls ich x in Köln bin schaue ich mir den Aufsteller von CC an …die Sachen sehen auf der CC Seite wirklich ansprechend aus und die Lidschatten Qualität ist top!
        Bis dahin gehe ich auf UNE Jagd …:)

        LG

  5. Johanna sagt am 27. März 2015

    Hallo an Alle 🙂

    jetzt melde ich mich mal wieder aus der Versenkung zurück, nachdem ich ein paar Monate lang überhaupt keine Beauty-/Naturkosmetikblogs gelesen habe. Ich bin gerade dabei, die alten Posts seit Dezember zu lesen, und ab jetzt lese ich dann auch wieder regelmäßig mit und kommentiere. Liebe Julie, deinen Geburtstag habe ich natürlich verpasst, also etwas verspätet herzlichen Glückwunsch nachträglich 🙂
    Meine Zeit in Edinburgh geht in knapp 3 Monaten auch schon wieder zu Ende, ein paar kleine Reisen stehen noch an, ich will ja soviel wie möglich gesehen haben, wenn ich schon mal hier bin. Das ist auch ein Grund, warum ich mich so wenig mit Naturkosmetik beschäftigt habe, ich „darf“ im Moment einfach nichts dafür ausgeben. Mache ich auch nicht, ich war überrascht, wie schnell sich die Bedürfnisse ändern können 😀
    Beim Lesen der alten Posts habe ich aber natürlich nicht widerstehen können und habe eine klitzekleine Wunschliste anfangen müssen. Ich hatte fast vergessen, wie gut sich hier alle gegenseitig anfixen 😉 Auf die Joik-Schokomaske hast du mich z.B. ganz wild gemacht, und eins der Zuii Lidschatten-Quads wird auch irgendwann seinen Weg zu mir finden..

    Von der Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka habe ich letztes Jahr zwei kleine Tübchen von der Naturdrogerie bekommen und sie ausprobiert, als sich meine Haut nach Absetzen der Pille im Sommer verändert hat. Sie wird bei mir, wenn es denn irgendwann mal wärmer werden sollte, die Reinungsmilch von MG ablösen, ich war doch überrascht, wie gut sie doch pflegt!

    Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die Naturdrogerie jetzt grundsätzlich nach und nach die Produkte von Ballot-Flurin einlisten wird? Das wäre großartig! Da gibt es einiges, was ich gerne ausprobieren würde 🙂

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Erst mal freue ich mich sehr, dass Du wieder an Bord bist – aber genieße unbedingt weiter die Zeit in Schottland! Naturkosmetik läuft ja nicht weg, und mein Blog auch nicht.
      Und ja, die Naturdrogerie hat sich auf der Vivaness entschlossen, einige Sachen von Ballot-Flurin einzulisten, das freut mich auch total!

  6. Oh, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag nachträglich! Und schön, dass du deinen Ehrentag mit einer Reise verbunden hast. Ich wünsche dir ein tolles neues Jahr voller Glück, Gesundheit und neuer Eindrücke und Erfahrungen – und vielen Artikeln darüber hier im Blog, damit wir auch was davon haben. 😉

    Auf den Sonnenschutzpost bin ich auch schon sehr gespannt. Das ist jedes Jahr wieder so eine Sache, am liebsten wäre mir ein All-in-one-Produkt (die eierlegende Wollmilchsau sozusagen), also Schutz und leichte Tönung in einem, aber weniger reichhaltig als z.B. die getönten Cremes von Eco, unter denen mir im Stand der Schweiß ausbricht.

    Ich bin ansonsten wirklich sehr glücklich mit den Esse-Sachen aus den beiden Holzkästchen-Sets (1 x für normale/trockene Haut, 1 x für normale/ölige Haut). Die auch noch sehr ergiebig sind. Neu dazugekommen ist die Augenpflege in Fullsize. Bei allen Produkten habe ich seit Langem mal wieder das Gefühl, dass meine Haut wirklich davon profitiert, also ruhiger (was die Rötungen angeht) und gepflegter, irgendwie sogar einen Hauch jünger aussieht. Und vor allem der Geruch des Toners ist toll (würzig-krautig auf einem dunklen Vanillefond).

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Ich suche auch immer weiter nach dem Sonnenschutz, der sich superangenehm trägt, kaum weißelt und gut schützt. Ein bisschen habe ich aber schon den Eindruck, dass sich Jahr für Jahr wieder was tut. Und Esse steht auch noch weiter auf meinem Plan 🙂 Danke für die netten Wünsche außerdem!

  7. Sonny sagt am 27. März 2015

    Nachträglich herzlichen Glückwunsch und alles Liebe und Gute zum Geburtstag!

    Deine Beauty-Notizen verstärken meine Vorfreude auf Paris sehr, auch wenn ich erst im Mai hinfahre! Nach den UNE Produkten werde ich Ausschau halten, sowie auch nach den neuen Couleur Caramel Sachen, der Concealer interessiert mich sehr, die Lippenstifte sind mir wohl zu knallig für den Alltag und abends brauche ich keinen SPF. In die Melvita Boutique möchte ich unbedingt auch! Anhand deines Paris-Guides werde ich mir ein Jagd-Programm zusammenstellen, hach ich freue mich sehr! 😉

    Meine bestellten zwei Sonnenschutzsprays von Accorelle sind Anfang Woche eingetroffen, den LSF 50 trage ich heute (testweise) als alleinige Pflege unter meiner MF, die ich somit ab sofort offiziell wieder im Einsatz habe. Mir gefällt MF einfach besser als jegliches flüssige oder cremige Makeup. Das Sonnenschutzspray weisselt ein bisschen (auch auf heller Haut), aber unter der MF sieht man das nicht mehr. Die Textur ist himmlisch und fühlt sich an wie nichts auf der Haut! Durch das Titandioxid werden leichte Rötungen ausgeglichen, ich denke, der Sonnenschutz eignet sich auch als Primer.

    Mir gefällt er 1000x besser als der fettfreie Sonnenschutz mit LSF 30 von 100% Pure, der sich zwar ebenfalls ziemlich leicht anfühlt, dafür aber eine sehr gut wahrnehmbare „dicke“ weisse Schicht auf dem Gesicht hinterlässt. Wenn ich das vergleiche, frage ich mich allerdings, ob ich genug Acorelle Sonnenschutz auftrage, denn im Vergleich mit 100% pure bin ich viel weniger weiss.

    Die Acorelle Sprays enthalten kein Zinkoxid (das gleicht aber meine MF wieder aus), das Spray mit LSF 50 enthält keine Duftstoffe, was mir sehr gefällt, da es sich damit auch für meine empfindliche Haut eignet. Ich hoffe sehr, dass ich es auf Dauer im Gesicht vertrage!

    Ansonsten bin ich immer noch am Justieren meiner Gesichtspflege, da ich leider nun mit den Nachwirkungen der Pillen-Absetzung vom Oktober kämpfe. Meine Gesichtshaut ist zwar nicht extrem fettig geworden, aber ziemlich hartnäckig unrein, meine Kopfhaut fettet extrem schnell nach und die Haare, die mir ausfallen, mag ich nicht mehr zählen. 🙁
    Hatte Jemand von euch auch so Probleme mit Haarausfall? Legt sich das von alleine oder was kann man dagegen tun? Ich wäre über Tipps sehr dankbar, denn ich möchte meine Haarpracht gerne behalten…

    Wünsche allen ein sonniges Wochenende! 🙂

    • Hallo Sonny! Als ich vor gut 2 Jahren die Pille abgesetzt habe, hatte ich auch mit extremen Haarausfall zu kämpfen. Da ich zuerst nicht wusste, an was es lag, versuchte ich zuerst, mit Nahrungsergänzungsmitteln und einem Anti-Haarausfall-Shampoo dagegen anzukämpfen, was aber nicht oder nur bedingt geholfen hatte, weil es ja hormonell war. Letztendlich sagte mir dann meine Homöopathin, dass es wahrscheinlich erst dann aufhören würde, wenn meine Periode wieder kommt. Das war dann schon ca.3 Monate nach dem Absetzen, und wir haben dann praktisch dem ganzen ein bisschen nachgeholfen. Ich habe meine Periode bekommen und der Haarausfall hörte auf! Da ich nicht weiß, wie es bei dir „aussieht“ und wie du zur Homöopathie stehst, weiß ich auch nicht, ob dir das jetzt viel hilft, aber vielleicht gibt es ja auch noch andere Methoden.

      Liebe Grüße!

      • Sonny sagt am 27. März 2015

        Hallo Mia

        Danke für das Teilen deiner Erfahrungen. „Leider“ ist meine Periode vom ersten Tag des Pillen-Absetzens nie ausgefallen und kommt auf den Tag regelmässig. Damit hängt es wohl nicht zusammen, auch wenn es sicher hormonell bedingt ist. Mit Homöopathie hab‘ ich es nicht so, sehr wohl aber mit Alternativer Medizin mit Pflanzenwirkstoffen. Ich habe mir auch schon überlegt, mich an einen Naturheilpraktiker zu wenden, wenn ich es nicht anders „kurieren“ kann.

        Liebe Noemi
        Danke für den Link, das lese ich mir gerne durch!

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      @Sonny: Auf Paris im Mai kannst Du Dich definitv schon freuen! Du musst auch unbedingt zu Mademoiselle Bio gehen, aber das hast Du sicher sowieos schon auf dem Plan.
      Über die leichte Textur der Sprays von Acorelle war ich auf der Vivaness auch total verblüfft, und das, obwohl sie wasserfrei sind. Im Grunde sind die letztlich ähnlich wie die Gressa-Foundation – ein super smoothes leichtes Öl mit Mineralien drin.
      Hoffentlich bessert sich das wieder mit deinem Haarausfall! Den hatte ich nach Absetzen der Pille nict, aber dafür unreine Haut wie noch nie in meinem Leben. Es hat gedauert, bis sich das wieder eingependelt hat – ich wünsche Dir, dass das bei Dir bald der Fall sein wird!!

    • Sonja sagt am 28. März 2015

      Haarausfall ist echt unschön – hatte ich vor einigen Jahren.
      Damals von zuviel Stress, irgendwann hat es sich ohne großes Zutun von selbst gelegt.
      Was ich seit einem Jahr merke, dass wenn ich meine Ölkur aus einer Mischung von Rizinusöl plus der Neem Haarölkur (gleiche Teile) mache (mehrere Stunden), fallen mir deutlich weniger Haare zu dem derzeit normalem Haarverlust aus.
      Vielleicht liest Du das Buch „Die Weizenwampe“ von Dr. med. William Davis.
      Damals hatte ich zwar verstärkt Stress, doch mein Mann und ich haben im Gegensatz zu heute viel Weizen gegessen, selbst wenn es Bio war.
      Es war für mich krass zu lesen, wie der heutige Weizen die unterschiedlichsten gesundheitlichen Probleme verursacht – u. a. Haarausfall – sollte jeder gelesen haben und obwohl es bei Dir eher hormonell verursacht sein dürfte!
      Ein toller Nebeneffekt von Weizenverzicht ist übrigens, dass die Pfunde nur so purzeln 😉
      Gute Besserung für Haut und Haar 🙂

      Sonja

      • Liebe Sonja

        Danke für deine Tipps und Wünsche.

        Neemöl hätte ich da und habe es schonmal ausprobiert, allerdings hatte ich noch 3 Haarwäschen später den Knoblauchgeruchwahrnehmen, wie beugst du dem vor oder stört dich das nicht? Rizinusöl werde ich mir zulegen, das ist ja für eine haarwuchsfördernde Wirkung bekannt. 😉

        Weizen esse ich seit Mitte letzten Jahres kaum mehr, Gluten allgemein selten. 😉

        Liebe Grüsse

      • Sonja sagt am 29. März 2015

        Hallo Sonny,

        hast Du die Neem Haarölkur von Dr. Hauschka?
        Ich konnte bisher keinen Knoblauch heraus riechen, was vielleicht an der Mischung liegen könnte.
        Die Neem Haarölkur alleine habe ich glaube ich vor gut einem Jahr verwendet und kann mich nicht mehr genau an den Geruch erinnern.
        Knoblauch wäre mir vielleicht dann doch aufgefallen 😉
        Klingt gut, dass Du zumindest weniger Weizen isst.
        Das Buch liest sich wie ein Krimi und obwohl ich nun seit einem guten Jahr kaum bis gar kein Weizen mehr gegessen habe, habe ich v. a. verstanden, weshalb ich auch weiterhin keinen mehr essen möchte.
        Weiterhin alles Gute für Dein schönes Haar!

        Beste Grüße

        Sonja

      • Sonny sagt am 30. März 2015

        Hallo Sonja

        Nein, ich habe ein pures Neemöl von Maienfelser Naturkosmetik. Da liegt wahrscheinlich der „Fehler“. 😉 Der Geruch ist unerträglich, haha.
        Vielleicht versuche ich mir die Hauschka Haarkur ähnlich nachzubauen, einfach ohne Alkohol, denn der reizt meine (leicht seborrhoische) Kopfhaut leider. Was ich allerdings habe und evt. öfters anwenden könnte, ist das Apeiron Haaröl, das mag ich ganz gerne. Ich frage mich halt immer, ob das auch wirkt, wenn ich nur 1x/Woche meine Haare wasche und es demnach auch nur einmal pro Woche anwenden kann. Zurzeit nehme ich von Myrto eine Kopfhautkur, da meine Kopfhaut leider ekzembedingt zurzeit juckt und leicht schuppt.

      • Sonny sagt am 30. März 2015

        Ach und von dem Buch habe ich schon gehört und werde es mir sicher noch zulegen, da ich solche Bücher liebe. Zuerst muss ich aber mal andere bestellte Bücher noch lesen, habe eines zu Vitamin D (ein Mangel könnte die Ursache meines Ekzems sein, denn ich habe die Probleme bevorzugt ab Ende Januar bis Ende Mai) und zu Kokosöl, beide superspannend! 😉

      • Sonja sagt am 31. März 2015

        Hallo Sonny,

        also – sind natürlich meine Erfahrungen – v. a. letztes Jahr habe ich es meist nur einmal in der Woche geschafft, diese Ölkur zu machen (allerdings für mehrere Stunden) und seit dieser Zeit wachsen die Haare zudem wieder stärker nach und ich habe immer ganz viele kurze dazwischen 😉
        Einfach ausprobieren und mein Rat ist immer lieber etwas länger – wie z. B. bei meinen Masken, beim Ölschlürfen.
        Hast Du das Buch „Hochdosiert – Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vit. D3“ von Jeff T. Bowles gelesen?
        Seit ich es gelesen habe (und mein Mann) ist mein Immunsystem viel besser aufgestellt, meine Zähne sind unempfindlicher und mein Mann hat keine Beschwerden mehr beim Sport (hatte Schmerzen beim Springen und konnte manche Drehung beim Step kaum noch machen).
        Unbedingt wichtig ist es, dass man zum Vit. D3 noch das Vit. K2 einnehmen sollte, warum dies so ist wird dort ausführlichst beschrieben.

        Alles liebe,

        Sonja

  8. Liebe Julie, auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche zu Deinem Geburtstag!
    Ich finde es lustig und freue mich, dass anscheinend noch mehr die Hauschkawaschcreme neu oder wieder entdecken. Früher mochte ich sie nie und fand die Anwendung zu „matschig“ , heute habe ich mir schon die 2.Tube in diesem Frühling nachgekauft und freue mich total, sie morgens und abends zu verwenden. Sie tut meiner Haut wirklich richtig gut 🙂
    Diese Woche kam von Amazingy das Dr. Alkeitis Soothing Gel, dabei eine Probe für das passende Öl. Ich verwende es im Decolletebereich.Toller Duft und tolle beruhigende, entzündungsabheilende und pflegende Wirkung.
    Kann die Une Mascara denn mit Marie W. mithalten???
    LG und ein schönes Wochenende

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Die Mascara von marie w. macht eindeutig mehr Volumen als die Liner Mascara von UNE – aber sie kostet eben auch deutlich weniger. Vom Volumen her finde ich sogar die Green Pride von UNE besser, aber die Liner Mascara erfasst alle Wimpern wirklich toll und lässt sie deshalb dichter wirken.
      Das mit der Wiederentdeckung der Waschcreme von Hauschka fand ich neulich auch lustig, dass sich gleich mehrere nach deinem Kommentar hin zu Wort gemeldet haben.

      • Hanne sagt am 29. März 2015

        Die Mascara von marie w. ist nun schon so lange nicht verfügbar, weiß denn irgendwer, wann die wieder zu haben ist? Überall lese ich „im März“. Auf den habe ich nun ungeduldig gewartet, bisher umsonst…

      • @Hanne: Die neueste Info von Marie W. zur Mascara ist „Anfang April“. Wir haben schon lange vorbestellt und geben sofort über die üblichen Kanäle bekannt, sobald sie eintrifft.

        Beste Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie | Uwe

    • Hanne sagt am 30. März 2015

      Danke 🙂 ich halte also Augen und Ohren offen. Gut zu wissen, von euch auf dem Laufenden gehalten zu werden.
      Lieben Gruß nach Mainz!

  9. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag (: .
    Das Salzspray von Less is More klingt sehr interssant! Und auch die Produkte von Acorelle sprechen mich immer mehr an. Ich muss mich definitiv mal nach den Sonnenschutz-Produkten umsehen (: . Das Arganöl von Melvita sieht bezaubernd aus 😉 .
    Von der Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme lese ich immer wieder, aber ich mag Produkte, mit denen ich mein Make-Up ebenfalls entfernen kann, wenn ich denn welches trage. Das ist doch mit der Waschcreme nicht möglich, oder? Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Genau, mit der Waschcreme kann man kein Makeup-Entfernen, dafür muss man dann die Reinigungsmilch oder ein anderes Produkt verwenden.
      Das Salzspray von Less is More stelle ich mir toll vor, ich bin gespannt, wie es wohl duftet… 🙂

  10. Yvette sagt am 27. März 2015

    Auch von mir nachträglich alles Gute zum Geburtstag, liebe Julie! Mögen alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen!
    Das Thema Sonnenschutz finde ich auch sehr interessant, die Produkte von Acorelle werde ich mir wohl mal genauer ansehen „müssen“ 🙂
    Allerdings bin ich mit meiner ambient Sonnenpflege wirklich sehr zufrieden!!! Wenn nur diese Neugier nicht wäre….
    Aus lauter Neugier ist bei mir diese Woche auch die santaverde Ampullenkur eingezogen, obwohl ich definitiv kein santaverde Fan bin. Aber: danke an das Najoba Team für die Rabatt Verführung 🙂
    Lange Rede, kurzer Sinn: die Ampullenkur ist der Hammer! Ein Wahnsinnsprodukt! Habe sie erst drei Nächte lang verwendet, aber so schöne Haut hatte ich schon lange nicht mehr… gut durchfeuchtet, glatt, prall; einfach nur toll! Definitiv ein Nachkaufprodukt.

    Weißt Du zufällig, ob man sie auch länger als 10 Tagen verwenden kann? Die Herstellerinfo ist ja nicht so ergiebig, da steht nicht mal, ob man sie tags oder nachts verwenden soll *grübel* ich dachte aber auch, nachts macht mehr Sinn….oder vielleicht morgens UND abends?

    Ansonsten ein schönes WE an Alle!

    • hazel sagt am 27. März 2015

      Ambient Sonnenschutz steht such auf meiner Liste! 🙂
      Liebe Yvette, benutzt du das Fluid und das Öl gleichzeitig? Gehst du mit dem Fluid auch in die Sonne? Wie lange testest du die Sachen schon? Benutzt du auch die anderen Sachen von ambient?
      Benutzt du noch anderen Sonnenschutz gleichzeitig?
      Huch, das sind ja viele Fragen… 🙂 🙂 🙂
      LieGrü!

      • Yvette sagt am 27. März 2015

        Hallo liebe Hazel,

        hihi, wer viel fragt bekommt viel Antwort 🙂
        Aaaaaalso, ich verwende nur das Fluid, kein Öl! Die sensible Version hatte ich auch schon mal, war aber nicht so zufrieden. Mir lag es zu schwer auf, hab mich zugekleistert gefühlt.
        Ambient Sonnenpflege verwende ich jetzt seit 3 Jahren und bin happy damit: die Haut trocknet nicht aus, es gibt keine Allergien oder Sonnenbrand trotz des niedrigen Faktors (6).
        Andere Sachen habe ich von ambient noch nicht probiert, bis auf diverse Pröbchen, die der Bestellung beilagen. Kann ich aufgrund der geringen Menge auch nicht seriös bewerten.
        Allerdings mag ich den typischen ambient Duft, er ist wirklich sehr speziell. Krautig, erdig aber zugleich auch fruchtig und blumig (klingt verrückt-ich weiß). Ich liebe den Duft und bin nahezu süchtig danach.
        Zur Anwendung: ich verwende Sonnenschutz generell nur im Urlaub wenn ich in der Sonne brate.
        Ansonsten lehne ich Sonnencremes ab. Selten ist das Verhältnis von UVA und UVB Schutz ausgewogen, so dass man der Haut eher schadet als sie schützt. Ich persönlich trainiere meiner Haut einen natürlichen Sonnenschutz an, indem ich über einen Zeitraum von 3-4 Wochen regelmäßig ungeschützt in die Sonne gehe und diese Sonnenbäder kontinuierlich ausdehne. Bin immer gut damit gefahren und bekomme auch keinen Sonnenbrand. Deshalb ist mir im Urlaub ein Schutzfaktor von 6 auch absolut ausreichend.
        Uff, das war jetzt ein Roman 🙂 Alle Fragen beantwortet?
        glg und schönes we!

      • hazel sagt am 27. März 2015

        Guter Roman, danke! 🙂
        Ich bestelle mir das Fluid auch mal.
        Vielen Dank für das Aufschreiben deiner Erfahrungen!
        Die such ein tolles WE!

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Ja, die Ampullenkur von Santaverde ist der Knaller, das finde ich auch. Im letzten Sommer fand ich sie besonders toll, ich hatte das Gefühl, damit schon sehr nah an ein reines Aloe Vera Blatt ranzukommen. Und ich denke, man kann sie problemlos länger anwenden, das kostet halt nur ein bisschen was 😉 . Ich nehme an, dass Santaverde deswegen die 10er Pack-Größe gewählt hat. Bisher hab ich die Kur als fettfreie Nachtpflege verwendet, aber morgens geht das sicher genauso!

      • Yvette sagt am 30. März 2015

        Liebe Julie und liebe Jägerinnen,

        stimmt, ein Schnäppchen sind die Age Protect Ampullen sicher nicht, aber ich habe sie heute bei Viasalutis 20% günstiger ergattert 🙂 *Hamsterkauf*
        Allerdings weiß ich nicht, wie lange der Rabatt noch gültig ist….

  11. Ranunkel sagt am 27. März 2015

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich auch von mir – ist ja ein runder gewesen, nicht wahr…?
    Ich bin ja auch ein Fan der Une Mascaras, werde mir diesen neuen auf jeden Fall bestellen.
    Derzeit bin ich auf dem Weg nach HH und danach gehts weiter an die Nordsee, wo wir Ostern verbringen, ich hoffe, das Wetter wird auch zwischendrin mal so gut, dass ich meinen Kimberly Sayer Sonnenschutz ausbrobieren kann.

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Viel Spaß wünsche ich Dir an der Nordsee! Auf dass Du den Sonnenschitz verwenden kannst, ich habe für meine Tests auch in Nordfrankreich eine Flasche dabei gehabt 🙂 Danke für die Wünsche, ja, das war ein runder Geburtstag 🙂

  12. hazel sagt am 27. März 2015

    Liebe Julie, auch von mir nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Schön, dass du ihn in FRA verbringen konntest!
    Auf deinen Sonnen-Post Bindung gespannt wie ein Flitzebogen!
    Ich habe mir letzte Woche ein Fläschchen Ringana bestellt… Ich hoffe, ich bin so zufrieden wie letztes Jahr.
    Acorelle klingt aber such sehr gut.
    Nach 2,3 Wochen Enthaltsamkeit kamen hier so einige Päckchen angeflogen.
    Highlight war gestern das Päckchen von Ellalei mit den Haut und Linden Sachen aus den USA.
    Ansonsten bin ich sehr im Lidschatten-Fieber und habe bei provida und najoba 2 schöne MF Lidschatten gekauft. Der schimmernde ‚Mink‘ gefällt mir außerordentlich.
    Bei provida gab es es 50% auf die gesamten liptints, was ich nur durch Zufall entdeckt habe. Ob die aus dem Sortiment gehen? Ich alter Hamster habe mich bevorratet, nachdem mir diese liptints die allerliebsten geworden sind und ich sie zumeist auch statt eines Lippenstifts (habe nur noch 2) trage.
    Dazu habe ich noch 2x die Avocado handcreme gekauft und die Jeunesse cleansing Milk für meine Tochter.
    Dazu gab es ein Duschbad (Mandarine) und ein Shampoo geschenkt.
    Die Hauschka Waschcreme ist mir vor ein paar Wochen als Kleinst-Größe im biomarkt ins Körbchen gewandert. Ich hatte irgendwie Lust, die mal wieder auszuprobieren. Komischerweise hatte die eine ganz andere, bessere, weichere Konsistenz als früher, so ich die regelmäßig benutzt habe. Es bestand keine Gefahr , dass mir die entnommene Menge als ganze Erbse runterpurzelt… sie war gleich schmiegsam auf den Fingern. Toll!
    Allen ein schönes WE!

    • Hihi, bei mir fiel auch immer die ERBSE von der Hand und war schwupps weggespült….vielleicht wurde die Konsistenz verändert. Jetzt, wo Du es schreibst…ich finde sie auch cremiger 🙂

    • Hallo Hazel…
      Provida ist toll oder? Die A Handcreme ist die beste die ich seit langem getestet habe!! Hast du schonx die MF von Provida getestet? Da stehen ca. 4 Inhaltsstoffe (bin jetzt nicht so der INCI „Freak“;)) ..“und sonst nichts“ …fand ich irgendwie ansprechend 🙂

      LG

      • hazel sagt am 27. März 2015

        Ja, wirklich eine sehr schöne Handcreme!
        Sind jetzt die Sachen von Alima und provida eigentlich die gleichen?
        Verpackung ist es jedenfalls und ich meine, Provida hätte auch immer nur die MF Sachen von Alima gehabt.
        Weißt du das?
        LieGrü!

      • Ich glaube es war weder Wall Street noch Union Square, aber Duane Reade auf jeden Fall. Bei Walgreens direkt auch. Aber da gibt es wirklich nur die Pflegeprodukte und die waren mir zu groß, um sie mitzunehmen. Hier in Deutschland habe ich aber schon Shampoo, Duschschaum und Conditioner bestellt und mochte alles. Den Moisturizer fand ich auch als sehr extrem reichhaltig. Einige schwärmen von der Augencreme, die habe ich aber noch nicht getestet. Doof ist halt in Sachen Teint, dass man das online nicht so gut beurteilen kann (ich zumindest nicht; ich bin da echt talentfrei). Der Kundenservice ist aber toll und ich hatte wegen Proben angefragt und diese erhalten.
        Die Physican Formula Mascaras kosten bei iHerb übrigens $10…da habe ich sie dann bestellt.^^

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Ja, die Waschcreme ist schön geschmeidig, vielleicht war sie früher tatsächlich irgendwie krümeliger… ich kann mich nicnt mehr so gut daran erinnern.
      Und ah, Du bist im Lidschattenfieber 🙂 Bei mir geht das mit den Lidschatten immer in Wellen, im Sommer lässt es meist nach, und steigt dann im Herbst wieder an. Im vergangenen Herbst hat Zuii mit der Lancierung der Paletten dann noch so richtig dazu beigetragen 😉

      • hazel sagt am 28. März 2015

        Ohja, die Waschcreme war deutlich härter! Bin froh, sie nochmals ausprobiert zu haben.
        Lidschatten-Fieber macht ja Spaß 🙂
        Mein Favorit meiner 4 amazingy Lidschatten-Proben ist
        „dutchess“. Sieht aus und lässt sich so leicht auftragen wie ein RMS Creme-Lidschatten… und sieht suuuuper aus. Den kaufe ich mir noch 🙂

  13. Ellalei sagt am 27. März 2015

    Liebste nachträgliche Geburtstagsgrüße aus der Hauptstadt!!!

    Spannend klingt aus deinen News das Eau de Génie mit Tomatenwasser – hm….. Ich weiß nur, dass ich den Saft der Tomaten wenn er beim Essen bzw. eher kleckern auf Hände oder ins Gesicht gelangt nicht gut vertrage, das brennt. Ich gehe davon aus, dass für dieses Wässerchen ein paar Verarbeitsschritte dazwischenliegen 😉

    Arganöl habe ich kürzlich auch geschenkt bekommen, allerdings nicht von einer Kosmetikfirma sondern als Mitbringsel von Freunden, die in Marokko waren (Neid!). Nun kommt es an Salate und auch meinen Körper – ich liebe einfach diesen intensiv-nussigen Duft! Fürs Gesicht habe ich noch die recht hochpreisige Version von Kahina, die zum Glück ein Geschenk war und das ist sehr ergiebig da ich keine ausgewiesen trockene Haut habe.

    Mandeln zur Gesichtsreinigung sind eine tolle Sache! Man kann sie entweder selbst sehr fein mahlen oder schon so kaufen und dann (so mache ich es) mit anderen reinigenden Mehlen vermengen. Ich gebe noch Rhassoul dazu und habe so meine stets frische Waschcreme. Da ich das nicht täglich nutze ist es mir als Pulver lieber, so hält es auch recht lange und ich brauche keine Konservierungsstoffe. Auf diese Idee kam ich nämlich durch die Kombi der Geschichtswaschcreme vom Doc mit den andernorts üblicheren Cleansing Grains.
    Das pflegende Gefühl gefällt mir ausgesprochen gut und die Hauschka-Waschcreme war dafür mein Vorbild. An die Anwendung habe ich mich schnell gewöhnt. Nun mache ich sogar mit Masken oder Gesichtswassern oft so (Press and Roll). 😉
    Nur zum Abschminken ist das nicht genug. Da reinige ich vor bzw. mittlerweile lieber nach – mit einem ebenfalls pflegenden Reinigungsprodukt. Die Reinigung rückt bei mir immer stärker in den Fokus – da teste ich gerade einiges und lese auch interessante konzeptuelle Ansätze.

    Eine wirkliche Beauty-Woche hatte ich nicht so recht, allerdings erlebte ich am vergangenen Wochenende wieder einen richtig schönen Hauptstadtjägerinnen-Tag mit allerlei Verschönerndem und Leckerem. Spitze war’s, lieben Dank Mädels!!! Fast sind wir schon eine kleine „Instagram-Firma“, die sich beraten muss wie sie mit Anfragen und Kommentaren umgeht, wie eigene Post aussehen sollten und was lieber draußen bleibt. Sehr spannend, auch wenn ich leider zurzeit fast gar nicht dazu komme.

    Ach doch! Ich habe diese Woche den AHA-Effekt erlebt, sprich mir die gleichnamige Maske von Madara in meiner Apotheke gekauft und sie respektvoll vorsichtig angetestet. Danach kam mir meine Haut schon etwas empfindlicher vor. Mal sehen ob ich die vorgeschlagenen Anwendungsrhytmen so durchziehen werde. Neulich war ich ja noch sehr skeptisch hier, ob das mit meinem Ekzem so gut ist… Noch gibt’s keine Probleme.

    Habe ich etwas wiederentdeckt? Bei Beautyprodukten passiert mir das nicht, aber bei Klamotten oder Music-CDs schon und dann fragt man sich warum man diese Teile je weggelegt hatte, oder? Aber ich weiß es: Es ist die Neugier, dieser „Trieb“ in uns, der immer neues Futter braucht.

    In diesem Sinne guten Hunger (Mittagspause) und einen tollen Start ins Wochenende! Meiner wird heute Abend französisch, im Kino.
    Liebe Grüße

    • Kerstin sagt am 27. März 2015

      Hey Ellalei,
      vom Mandel-Rhassoul-Reiniger musst Du mir nächstes Mal mehr erzählen, bzw. das Rezept für eine gelungene Mischung verraten :-). Mit der Waschcreme hast Du mich ja mit dem Pröbchen erfolgreich angefixt. Für ungeschminkte Tage, ist das eine super Sache.
      Schön war auch unser Ausflug und ich freu mich schon aufs nächste Mal. 😉
      Und jetzt bin ich natürlich noch neugierig, in welchen französischen Film Du heute Abend gehst? Hab gerade die DVD mit der Langfassung vom L’Écume des jours (Der Schaum der Tage) zu Hause und bin ganz beeindruckt von Production Design und SFX, gefällt mir überraschend gut und werde ihn die Tage zu Ende sehen.
      Liebste Grüße, Kerstin

      • Ellalei sagt am 27. März 2015

        Gerne, Kerstin! Mit solchen Pulverreinigern kann man kaum etwas falsch machen glaube ich, außer man tut was anderes rein als trockene Substanzen wie ÄÖ. Ich schreibe dir demnächst das Rezept auf, sonst musst du mich erinnern.

        Der Film heute Abend ist meiner etwas schnulzig veranlagten Freundin geschuldet. Obwohl ich froh bin um den Till-Schweiger-Film herumgekommen zu sein, hehe. Ich hatte ihr „Eine neue Freundin“ vorgeschlagen (auch französisch), aber das war ihr zu heftig, nun wird es „Verstehen Sie die Béliers?“, was als Stoff nicht gerade neu ist. Man macht halt immer Kompromisse 😉 Es wird dennoch nett, da bin ich sicher.

        LG

      • Kerstin sagt am 27. März 2015

        Merci. 🙂 Dann wünsche ich Dir heute Abend viel Spaß! So leichte französische Komödien sind doch immer entspannt und unterhaltsam. Den männlichen Hauptdarsteller kenne ich aus einem anderen Film, der ist wirklich lustig. Muss ja nicht immer die hohe Kinokunst sein und die kann auch manches Mal banal bleiben. Ich sag nur WW. 😉

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Danke für die Wünsche zuerst!!
      Reinigungsprodukte machen mich ja regelmäßig schwach, und seit einigen Monaten werde ich den Reinigungsmilchen etwas untreuer: Schäume finde ich toll (wenn sie nicht austrocknen), Mizellenwasser gefallen mir zum Abschminken, Reinigungsöle sind interessant, und da kam die Mandelpaste von Hauschka genau zum richtigen Zeitpunkt daher, hihi. Press and roll, so bekommt man das bei Hauschka ja auch beigebracht, daran denke ich immer, wenn meine Hand doch Rubbelbewegungen machen möchte 😉 .
      Viel Spaß heute Abend wünsche ich Dir!

  14. Noemi B. sagt am 27. März 2015

    Happy birthday, nachträglich, Julie 🙂

    Ich bekenne mich schuldig, das letzte Eau Miellée geschnappt zu haben… tschuldigung 😉
    Und hab mich hier anfixen lassen, das neue Shampoo von IN zu bestellen (PurePlenty), da mein Rahua grad zu Ende geht – gewaschen wird erst am Sonntag, bin schon gespannt.

    Geordert hab ich ausserdem bei Dragonspice, da gabs alles zum Nachbau eines Gesichtsöls und zudem brauchte ich SLSA und Keratin für neue Shampoo Bars.
    Von Wolkenseifen sind noch Zahnpastas und Deo unterwegs.
    Somit sind meine Wünsche schon wieder gedeckt und die Lager aufgefüllt.

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Aha, Du warst das also mit dem Eau Miellée 😉 . Viel Vergnügen beim Mischen des Gesichtsöls!

  15. Liebe Julie, auch von mir die allerbesten Glückwünsche zum Geburtstag! Deine heutige Auswahl spricht mich bis auf die Waschcreme – von Hauschka kommen mir nur die Pinsel auf die Haut – alles an. Diese beiden Pinsel sind ja pinker als Barbie erlaubt! Ich habe mir neulich in einem Anflug von frühlingsbedingtem Wahnwitz einen Lippenstift in so einer Farbe gekauft – Camelia von PHB . Bin ich noch zu retten? Ich denke nicht, denn das muss eine der knalligsten veganen Lippenfarben auf dem Markt sein. Dieser leicht frostige Rosaton ist so etwas von kitischig, ich muss ihn mit einem koralligen Lipliner ein wenig zähmen. Das sieht dann allerdings sehr frühlingshaft und vor allem etwas geschmackvoller, nicht ganz so nach „Baywatch“ aus. 🙂 Das Arganöl von Melvita gefällt mir sehr, das wird es wohl nur in Frankreich geben? Bei mir kam neben dem beschriebenen Lippenstift auch noch eine MF von Inika an. Anders als meine übrigen MFs enthält diese Zink. Ich habe vor, sie als Sonnenschutz zu tragen. Ich hoffe, sie trocknet die Haut nicht zu sehr aus. Dazu gab es einen Inika-Concealer gratis. Die neue Formulierung kenne ich ohnehin noch nicht. Bin also gespannt.

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Haha, pinker als Barbie erlaubt, das hab ich mir so ähnlich gedacht – und „musste“ trotzdem kaufen 😉 . Bin ja froh, dass Du das auch so siehst.
      Und die große Flasche Arganöl von Melvita soll es auch in Deutschland geben, soweit ich weiß. Im deutschen Onlineshop von Melvita ist es zumindest erhältlich.
      Um Inika muss ich mich auch mal wieder kümmern, die neuen Formulierungen kenne ich auch nicht. Concealer sind ja auch so Produkte, die mich immerzu locken.

  16. Kerstin sagt am 27. März 2015

    Alles Liebe zum Geburtstag nachträglich, liebe Julia! 🙂 Da hast Du Dir einen wundervollen Ort ausgesucht um den Tag zu verbringen. Ich fahre auch gerne an meinen Geburtstagen weg, so habe ich u.a. schon in New York, Paris und Tel Aviv gefeiert. Die große Flasche Arganöl von Melvita sieht süß aus, die habe ich auch schon bewundert, ein tolles Geschenk, super Pflege und schönes Design.

    Mein Highlight der Woche war mein Gewinn bei Puraliv. Die Summertime Lotion von MG finde ich toll (auch von den Incis, kein Lanolin in Sicht) und habe sie heute mit etwas Make-up vermischt, so wird sie zu einer schönen, leichten, getönten Base fürs Frühjahr. Mit der kleinen Benecos Palette habe ich auch schon gespielt, der helle Beige Ton mit etwas Schimmer ist toll für ein Nude Make up und Lakshmis Marsala ist natürlich großartig <3.

    Außerdem feile ich gerade an meiner Aroma-Zone Sommer-Bestellung, allerdings bin ich nun etwas unsicher geworden, was mein Sommeröl fürs Gesicht betrifft. Ich wollte ja erst Traubenkern-Cassis ausprobieren. Leider gibt es nun die Öle nicht in Bio-Qualität und ich mag nicht bei verschiedenen Anbietern Einzelteile bestellen und da kam meine Forschergeist an die Oberfläche. 😉 Ich habe mich eingelesen (bei Julien Kaibeck, Olio Natura und Aroma Zone) und habe mir nun alternativ folgende Kombination überlegt: Aprikosenkern-Himbeersamen. Aprikosenkern ist ein Öl das die Haut auf die Sonne vorbereitet, erste Fältchen mindert und schön leicht sein soll. Himbeersamen hat ein wenig Lichtschutz, schützt auch gegen Hautalterung und hilft bei Narben und Entzündungen. Was meinst Du als Expertin? Könnte das funktionieren? Habe nämlich noch nie von dieser Kombi gelesen. Mein Haut ist Mitte 30, etwas trocken mit großen Poren, nicht mehr fettig seit ich Öle verwende, sensibel (bekommt bei Aufregungen oder Druck leicht rote Flecken) und hat heute nur noch hin und wieder mit Unreinheiten zu kämpfen, allerdings sind noch ein paar Zeichen aus den unreinen Zeiten zu beklagen.

    Das Eau de Plage klingt toll. Auf die Vorstellung der neuen Acorelle Sonnensprays bin ich auch schon gespannt. Momentan habe ich eine Probe der Kimberly Sayer von Petra zu Hause. Sie ist wirklich superleicht auf der Haut, allerdings hätte ich gerne die eierlegende Wollmilchsau aka die All-in-One Sonnencreme, für Körper und Gesicht, die ich für spontane Ausflüge nach draußen (Mittag- oder Eisessen) einfach in meiner Tasche mitnehmen kann, dass sind nämlich die Momente in denen ich mit meiner weißen Haut Sonnenbrand gefährdet bin und dafür eignet sich der Glasflacon nicht, der mir für den Körper auch viel zu teuer ist. Insofern der LSF 30 von Acorelle nicht zu intensiv beduftet ist und auch im Gesicht angenehm ist (ausgelobt ist es jedenfalls dafür), wäre das eventuell DIE Lösung.

    Auf Hauschkas Gesichtswaschcreme bin ich diese Woche übrigens,ebenfalls nach ein paar Jahren Pause, auch wieder gekommen, da ich von Ellalei ein Pröbchenset geerbt habe. Sie schenkt einem echt ein tolles Hautgefühl und ist toll zur fettfreien Nachtpflege, so ein kleines Tübchen für ab und zu, wird sich ab jetzt wieder öfter bei mir einfinden. Der Tonic dazu ist mir allerdings zu austrocknet, da ist meine Haut mittlerweile von den milden Blütenwässern zu verwöhnt. 😉

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch. Lg Kerstin

    • Sonny sagt am 27. März 2015

      Ich finde, der Acorelle Spray LSF 30 riecht schon gut wahrnehmbar, irgendwas in Richtung blumig-warm nehme ich war, geht mMn in Richtung Melvita l’Or Bio,falls du das kennst, wenn auch nicht exakt gleich.

      Dafür ist der Spray LSF 50 frei von deklarierungspflichtigen Duftstoffen, ich habe einen extrem leichten Vanille-Duft erahnen können, sehr angenehm.

      • Kerstin sagt am 27. März 2015

        Oh, danke, Sonny, für das schnelle stillen meiner Neugier zu Acorelle. Verfliegt der Duft denn schnell? Am L’or Bio kann ich demnächst mal bei Calla schnuppern. LSF 50 brauch ich in den Berliner Breitengraden eigentlich nicht, sondern nur im Strandurlaub.

        Ich hoffe auch, dass Du weiter darüber berichtest wie Du die Sprays verträgst, da Du ja eine ähnliche Haut wie ich zu haben scheinst (wenn auch etwas jünger) und zu den Aloe-Pai-Anhängern gehörst. Aktuell sind die Sprays ja in DE ja noch nicht erhältlich, aber bis dahin wäre es super noch mal mal von deiner Erfahrung zu lesen.

      • Sonny sagt am 27. März 2015

        Ob der Duft schnell verfliegt, kann ich leider nicht sagen, das muss ich erst testen. Aufgrund des (für meine Nase) eher starken Duftes zögere ich noch, das 30er Spray im Gesicht anzuwenden und habe deshalb auf die 50 zurückgegriffen, auch wenn ich mit MF darüber nun vermutlich für einen ganztägigen Aufenthalt in der Sahara geschützt bin. ;D Aber ich werde das Verfliegen des Duftes demnächst mal an einem Handrückentest ausprobieren und darüber berichten.

        Gerne berichte ich auch über die weitere Verträglichkeit, ich hoffe sehr, dass ich das Spray vertrage! 😉 Und ja, hihi, ich gehörte zur Aloe-Pai-Fraktion *lach*. Allerdings bin ich in letzter Zeit auch mal dem Testwahn verfallen, da sich meine Haut aber iwie nicht bessern will (Hormonelle Unreinheiten am Abklingen, dann kommen schon wieder die nächsten 🙁 ), versuche aber das Pai-Aloe-Gemisch wieder konsequent abends aufzutragen.

        Die Sonnenprodukte von Acorelle sind auch in der CH nirgends verfügbar (man kriegt hier eh wenig von Acorelle), habe sie daher in bei Mademoiselle Bio bestellt, wie Julie, da ich nicht warten konnte, und muss sagen, die Textur und das Tragegefühl begeistern mich. 😉

      • Hanne sagt am 29. März 2015

        Darf ich nachfragen, was es mit Aloe und Pai auf sich hat?
        Nur falls es sich dabei um einen Geheimtipp handelt, den man ausprobiert haben sollte…
        Wenn ich pai höre, werde ich hellhörig. Wird bisher hier im Forum nicht allzu oft über Produkte der Marke gesprochen (außer natürlich über das Rosehip Oil). Ich bin aber anscheinend doch nicht die einzige, noch andere Anhängerinnen? 😉

      • Orris sagt am 29. März 2015

        Auch ich benutze zurzeit die Pai-Gesichtspflege, mehr oder weniger durch Zufall. Nachdem ich meine Haut mit der Hauschka Rosencreme und dem Blue Cocoon ganz gut durch den Winter gebracht habe, bemerkte ich irgendwann – Mitte Februar oder so – dass die beiden Cremes nicht mehr so gut funktionierten. Das brachte mich auf die Idee, dass die Haut nun vielleicht etwas mehr Feuchtigkeit braucht. Da ich das Pai-Probenset zu Hause hatte, fing ich an, damit zu experimentieren und mir anschließend mehrere Produkte in Vollgröße bestellt: die Avocado & Jojoba Gesichtscreme, das Sea Aster & Wild Oat Serum und die Echium & Argan Augencreme. Gestern kam noch der Rosemary & Rice Plant Toner dazu, den muss ich noch testen. Die Produkte spenden viel Feuchtigkeit und falls ich das Gefühl habe, dass meine Haut doch noch etwas mehr Fett braucht, kommt noch ein Tropfen des Wildrosenöls von Pai in die Creme (wenn ich nicht in die Sonne gehe) bzw. etwas Kaktusfeigen- oder Marulaöl.
        Den reichhaltigen Blue Cocoon benutze ich jetzt öfters als Alternative zu meiner abendlichen Ölkur.
        Was es mit Aloe Vera auf sich hat, weiß ich allerdings auch nicht…

      • Kerstin sagt am 29. März 2015

        Liebe Hanne,
        ob das ein Geheimtipp ist, weiß ich nicht.
        Ich mag das Rosehip-Öl von Pai sehr gerne, andere Produkte habe ich noch nicht von der Marke ausprobiert. Meiner Haut reicht es allerdings nicht nur Öl und Hydrolat zu verwenden, sie fühlt sich dann trocken im Sinne von feuchtigkeitsarm an. Da kommt die Aloe Vera ins Spiel, ich vermische also etwas davon mit dem Öl und trage es dann aufs Blütenwasser befeuchtete Gesicht auf. Für mich funktioniert das so am besten. Das klappt aber auch mit allen anderen Ölen für die extra Portion Feuchtigkeit. Bevor ich auf Öle umgestiegen bin, habe ich früher auch schon gerne Aloe mit Cremes vermischt, tut meiner Haut einfach unheimlich gut.
        LG Kerstin

      • Sonny sagt am 30. März 2015

        So, ich habe am Samstag das Melvita L’Or bio und das Acorelle Spray LSF 30 einmal auf die linke bzw. auf die rechte Hand aufgetragen und die Düfte sowie Haltbarkeit verglichen.

        Das Acorelle-Spray riecht tatsächlich ähnlich wie das Or bio, allerdings mit einem Tick in Richtung fruchtig, während das Or für mich bio eher blumig-warm riecht. Der Duft des Acorelle-Sprays verflog relativ schnell (nach ca. 30 Minuten war er nicht mehr wahrnehmbar), während derjenige des Or bio deutlich haltbarer ist.

        Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter. 😉

      • Hanne sagt am 30. März 2015

        Aha, vielen Dank fürs Aufklären. Das hört sich ja spannend an! Mir hat das Öl bisher solo gereicht, Aloe mache ich aber trotzdem gern auf meine Haut. Nimmst du dazu direkt den frischen Aloe Saft/ Gel aus der Pflanze udn mischst ihn mit dem Öl?
        LG

      • Kerstin sagt am 31. März 2015

        @ Sonny: Merci fürs Vergleichen. Dann ist der Duft doch ganz schön intensiv, wenn er fast eine halbe Stunde anhält. Am Körper ist es mir egal, da mag ich sogar gerne „Sonnencremeduft“, allerdings nicht im Gesicht. Ich tendiere dann auch erst mal zur 50, etwas dünner auftragen kann man sie ja immer noch. Schade, es hätte definitiv Sinn gemacht, wenn Acorelle, sowohl LSF 30 und 50 duftfrei und parfümiert angeboten hätte. Aber das kommt vielleicht noch.

        @ Hanne: Du kannst die Aloe Vera direkt aus der Pflanze verwenden, wenn Du eine besitzt, es gibt sie aber auch in manchen NK Läden im Sommer zu kaufen (bei Calla in Berlin hat man mir das mal angeboten). Man kann aber auch das Gel fertig kaufen z.B. von Santaverde oder Aubrey Organics. Aktuell verwende ich das Gel von Aroma Zone, 1-2 Pumpstöse davon gebe ich zusammen mit dem Öl in meine Handfläche und vermische es bevor ich es auftrage. Ellalei hat neulich berichtet, dass sie sogar reinen Aloe Vera Saft verwendet (den man auch trinken kann), das habe ich aber noch nicht ausprobiert. So einen Saft müsste es auch in Reformhäusern und Bioläden geben, habe mich da aber noch nicht schlau gemacht.

    • Petra sagt am 27. März 2015

      Liebe Kerstin,

      KS ist in einer Plastikflasche, also kein Grund zur Panik. Die Reisenflasche wurde bei mir im letzten Sommer nur zur Hälfte leer (und ich habe bestimmt 6-7 Proben abgefüllt), insofern wäre ich für mich sogar bereit, die am Körper zu benutzen, besser als sie kippen zu lassen.
      Zu Himbeersamenöl findest du bei HAUT auch etwas unter rasperry elixir http://hautcosmetics.ca/product/skin-elixirs/

      LG

      Petra

      • Kerstin sagt am 27. März 2015

        Danke Petra. Das ist gut, auf dem Foto sah sie nämlich nach Glas aus und ich brauch schon was, dass ich auch mitnehmen kann. Allerdings scheint sie mittlerweile noch etwas teuerer geworden zu sein, 39,- Euro steht auf der Webseite von Amazingy. Ich teste jetzt erst mal in Ruhe, ob ich sie vertrage, vielleicht gibt es ja auch einen Osterrabatt bei Naturissimo und die Acorelle behalte ich im Hinterkopf als Alternative, aber auch für meine Reise nach La Réunion, da werde ich dann auf jeden Fall das LSF 50 Spray brauchen.
        Lg Kerstin

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Danke für Deine Geburtstagswünsche!! Und Dir herzlichen Glückwunsch zum Gewinn bei Liv, der Preis ist wirklich außergewöhnlich toll, finde ich.
      Und Aprikosenkernöl und Himbeersamenöl, die Mischung kann ich mir gut vorstellen. So ganz leicht ist Aprikosenkernöl nicht, aber Du schreibst ja auch, dass Du etwas trockenere Haut hast (un des kommt natürlich auch aufs Mischungsverhältnis an).
      Von Biosolis gibt es ja übrigens neu so eine kleine Tube mit der Sonnenmilch LSF 30. Die Sonnenmilch gibt es schon seit letztem Jahr (hab sie auch in meinem Sonnen-Post beschrieben), aber die kleinere Verpackung zum Mitnehmen wurde auf der Vivaness vorgestellt.

    • Liebe Kerstin, ich habe von BioPlanète ein Aprikosenkernöl im Schrank zu stehen. Wenn du magst, kannst du dir davon was abfüllen, um zu gucken, ob deine Haut das Öl mag?
      Übrigens habe ich das Lindengloss Shampoo wiedergefunden; das und den Condi bringe ich dann beim nächsten Mal auch mit.

  17. Birgit sagt am 27. März 2015

    Auch von mir nachträglich meinen allerherzlichsten Glückwunsch zum Geburtstag, viel Glück, Gesundheit und Lebensfreude.
    Diese Woche habe ich voll zugeschlagen, bei Madara gab es 30% auf Reinigungsprodukte und so habe ich mir den Balance und den Clarifying Toner, die Ultra purifying mud mask und ein paar Seifen bestellt, als Geschenk gab es die Active AHA brightening peelmask.
    Nicht vorbeigehen konnte ich an der Gänseblümchen Bodylotion von I+M und an der Jasmin Argan Bodylotion von Kneipp. Dafür habe ich die Blütenmeer LE von Alverde links liegen lassen. Und da bald Sommer ist habe ich noch den Logona Nagellack in Urban Taupe und Classic Red, plus Top Coat und Entferner gekauft.
    Die Pinsel sind niedlich, wenn ich sie sehe, werde ich wohl nicht widerstehen können.
    Eigentlich wollte ich vor meinem Umzug nicht mehr horten, aber manchmal geht es nicht anders.
    Habt alle ein schönes Wochenende, ich fahre am Sonntag für eine Woche in den Urlaub.

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Die zwei von Dir genannten Bodylotions sind bei mir gerade beide am Leerwerden, sie haben mir gut gefallen! Oh, und bei Madara 30%, Rabatt, das lohnt sich natürlich… Mich interessieren ja immer noch die Gesichtsöle, bei der nächsten Aktion für die Öle werde ich vielleicht auch mal dort direkt bestellen. Viel Spaß mit Deinen neuen Lacken!

  18. Liebe Julie,

    hinke wie immer hinterher und schließe mich deshalb all den anderen guten Wünschen hier an: Alles Liebe zum Bürzelday, und viele erfüllende Projekte für‘ s neue Lebensjahr!

    Mein Wochenende sollte eigentlich in London stattfinden und nett werden, aber nun muss und will ich einer engen Freundin das Rückgrat stärken, die als Forensikerin mit Ihr-wisst-schon-Überresten und DNA-Abgleich beschäftigt ist. Sie ist Mutter von einer Tochter im gleichen Alter wie Ihr-wisst-schon und ist nur noch von Grauen geschüttelt. Ich hoffe, ich kann in jeder Beziehung beistehen. Ein bißchen bange, aber mit
    lieben Grüßen,

    Theo

    • Du Gute! Ich hoffe, du kannst ihr den Rücken stärken.

      Und ja, ich kann mir vorstellen, dass die Zuordnung der Funde zwar eine notwendige, aber auch belastende Aufgabe ist… (in diesem Kontext rege ich mich gerade maßlos über diverse Medien auf, die mit Fotos der Opfer, des Täters und vermutlich bald dessen Freundin, Familie etc. hausieren gehen, aber – seufz – es nutzt ja leider nix… 🙁 ).

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Dabnke für die Wünsche, liebe Theo! Und Dir wünsche ich viel Kraft!!

    • Petra sagt am 27. März 2015

      Oh weh, Theo. Mir fehlen dabei die Worte, bei allem was passiert ist und damit zusammen hängt. Ich hoffe, ihr haltet durch und übersteht es einigermaßen unbeschadet.

  19. Petra sagt am 27. März 2015

    Erstmal natürlich nachträglich die allerbesten Wünsche zum runden Geburtstag! Mit einer Fronkraisch-Reise hattest du ja schon ein tolles Geschenk, deine Insta-Bilder habe ich natürlich intensiv verfolgt!

    Die Alverde-LE und die Pisel-LE habe ich gesehen, aber geflasht hat mich nichts. Die Pinsel sind mir zu niedlich und viel zu weich gebunden. Ich habe einfach zu viele gute Pinsel, um da noch anfällig zu sein.

    Die Hauschka-Waschcreme gehört zu meiner Standard-Ausstattung im Bad. Ich benutze sie schon ewig, und habe vorher auch schon den Vorgänger benutzt. Hier kommt mal wieder meine Mama ins Spiel: Die ist in Pommern aufgewachsen und ist mit ihren Eltern immer nach Kolberg in die Sommerfrische gefahren. Dort kommt die AOK-Mandelkleie her, die wohl die Inspiration für die Hauschka-Waschcreme war. Als Jugendliche habe ich dann von ihr die Mandelkleie zur Reinigung bekommen, 1 x pro Woche kam die Mandelkleie mit Seesand zur Anwendung. Die Hauschka-Waschcreme finde ich aber komfortabler unter der Dusche, und stimmt, die Textur war früher fester und dröger.

    Ich habe ja ziemlich flach gelegen, so dass sich meine Beauty-Woche nur online abgespielt hat. Einzige Ausnahme war die Landpartie mit Ellalei, Kerstin und Lena, zu der das Wetter prompt schietig wurde. War aber nicht so schlimm, der Kamin im HavelGut ist ein sehr nettes Plätzchen, das Essen war super und die Gesellschaft unübertroffen, danke Ladies für den tollen Tag ;). Von den Süßen wurde ich reichlichst mit Proben von Less is More, Kahina und noch einigem anderem versorgt, so dass ich ordentlich testen kann. Außerdem hat Ellalei mir die gemeinsam bestellten Sachen von RL Linden mitgebracht. Bee Charmer und Rose Balm haben Nachkaufpotential. Den Thousand Petal Beautifying Mist haben Ellalei und ich uns geteilt; ich finde ihn zwar toll, aber völlig überteuert.

    Ansonsten genieße ich es, mit meinen HAUT-Sachen rumzuspielen. Vor allem der Purifying Cleanser und der Purifying Primer haben mich wirklich positiv überrascht. Die HDD-Cream und der Pink Brightener in der für mich angemischten Farbe sind super, ich bin wirklich verliebt. Dazu habe ich ja noch einige Aloe Cream Tints und Bio Cocoa Balms gekauft, die ich alle sehr mag. Versehentlich habe ich übrigens den BCB in Scarlet (ein warmes rötliches Braun, sehr hoch pigmentiert, vegan) in beiden Bestellungen gekauft. Daher würde ich gerne einen davon (original verpackt und noch versiegelt) für 27 € abgeben ($29 Originalpreis + Einfuhrumsatzsteuer + 0,90 € Porto in D), zwei Originalproben der ACT in Henna und Martini (je $6) gebe ich mit dazu, da ich bei meiner zweiten Bestellung die Full Sizes gekauft habe. Und auch sonst lässt sich aus meinem Fundus bestimmt noch etwas zum Abfüllen finden, falls eine von euch Interesse hat.

    Bei najoba wollte ich ja eigentlich aussetzen, habe mir aber dann doch ein paar Sachen bestellt. Wie einige andere auch schon, habe ich das Probenset von Dr. Alkaitis bestellt, mein erster Versuch mit einer Probe von Amazingy war damals nichts, aber allgemein werden die Produkte ja sehr geschätzt, so dass ich dem Doc noch eine Chance geben möchte. Mein meow meow tweet Deo ist so gut wie alle, so dass ich jetzt mal Schmidts testen werde mit meinem heißgeliebten Wacholderduft. Von der Textur bin ich allerdings jetzt schon genervt, da gefällt mir mmt viel besser. Außerdem will ich noch das Bioturm Coffein Shampoo probieren und – gaaaanz mutig – Radico Colour in Auburn Red. Ich hoffe, die Farbe ist nicht zu dunkel, denn ich will ja nicht meine Haarfarbe ändern sondern nur die grauen Haare abdecken. Huuuu, ich hoffe, dass ich Montag nicht wie Pumuckl aussehe oder so ein komisches Milva-/Oma- künstliches Burgunder- oder Granatrot bekomme. Drückt mir die Daumen 😉

    • beautyjagd sagt am 27. März 2015

      Danke schön für Deine Wünsche zuerst! Ja, die Reisen sind für mich das schönste Geschenk, ich liebe es einfach, unterwegs zu sein, das tut mir so gut 🙂 !
      Mandelkleie von AOK kenne ich auch noch aus meiner Teenagerzeit bzw. den frühen 20ern. So richtig erinnern kann ich ich nicht mehr daran, aber ich mag diese traditionellen Produkte einfach gern.
      Ich drücke Dir die Daumen, dass das mit Radico gut wird! Wenn ich mir die Haare färbern würde (mache ich irgendwie nicht, keine Ahnung, wieso), dann würde ich im Moment auch zu Radico greifen, da habe ich in den letzten Monaten tolle Ergebnisse auf Fotos bewundert.

    • Sonja sagt am 28. März 2015

      Hallo Petra,

      drücke Dir die Daumen für die Radico Farbe, welche ich – allerdings in den Blondtönen, sobald verfügbar – nach meinen Khadi Pflanzenhaarfarben testen möchte.
      Kannst Du berichten, wie das Ergebnis ist?

      Liebe Grüße

      Sonja

    • Anajana sagt am 29. März 2015

      Von dir hätte ich den Tipp aufgegriffen, die gesichtswaschcreme unter der Dusche zu verwenden. Seitdem liebe ich sie und hab die Tube auch schon fast leer. Die nächste wird sicher nachgekauft.
      Bin mal gespannt was du zu dr. Alkaitis sagst. Und wie ich damit klar komme.

    • Petra sagt am 30. März 2015

      @Anajana: Das ist schön, dass die gute alte Hauschka-Waschcreme es nun auch zu dir unter die Dusche geschafft hat 😉 Abends pflege ich ja nicht fettfrei, so dass ich da Reinigungsmilch oder -creme bevorzuge und in der Wanne benutze ich meist eine Reinigungsmaske, aber morgens genieße ich die Streicheleinheiten der Press and Roll-Methode.

      @Sonja: Also ich verstehe den Radico-Hype nicht. Die Farbe Auburn Red ist mir zu dunkel und hellere Farben zum mischen fehlen ja noch. Das Farbergebnis sieht leider bei mir total künstlich aus. Das kann natürlich daran liegen, dass ich auch von Natur aus bereits rote Haare habe und nur die grauen abdecken möchte, aber mir gefällt die Farbe nicht. Auch die Anwendung ist genau dieselbe Schmadderei wie bei den anderen Anbietern.

      Einiges lässt mich aber etwas stutzen, das kenne ich so von anderen Naturfarben nicht. So ist die Farbe schon nach 1-1,5 Stunden komplett deckend. Beunruhigt hat mich aber, dass die Farbe auf dem Kopf wärmer wurde. Diesen Effekt kannte ich nur von Naturfarben, die ich früher beim Friseur verpast bekommen habe. Bei Naturfarben hatte ich das noch nie. Was mir auch fehlt, ist der gepflegte Glanz nach dem Färben, meine Haare sehen etwas strapaziert und spröde aus. Nach der Wäsche am Folgetag und einer Haarkur danach sehen nur noch die Längen etwas dröge aus, aber das ist trotzdem merkwürdig. Eine Intensivierung der Haarfarbe habe ich zumindest in den letzten zwei Tagen nicht feststellen können. Bei der Haut haben aber zwei Wäschen gereicht, um alle Verfärbungen zu entfernen.

      In 6-8 Wochen werde ich nachfärben müssen, dann werde ich mal mit Logona Sahara mischen, vielleicht wird es dann besser. Normalerweise nehme ich die perfekt passende Creme Logona Indian Summer, die aber leider nicht so sehr gut deckt, oder aber ich mische die Pulver Sahara und Naturrot oder Flammenrot, dann passt es. Nachkaufen werde ich Radico aber nicht.

      Vielleicht bin ich auch zu misstrauisch, aber das mit der Wärmeentwicklung ist mir spooky. Allerdings kenne ich die Hennapaste in der Tube oder auch der Tülle schon sehr lange, die ist sehr beliebt, weil sie nicht stundenlang trocknen muss, sondern schon nach einigen Minuten haltbar färbt. Aber wie das funktioniert, weiß ich nicht, ich finde auch keine INCIs dafür.

      • Sonja sagt am 31. März 2015

        Vielen Dank Petra!
        Finde es interessant, verschiedene Quellen bei solchen besonderen, sich eher lang auswirkenden „Maßnahmen“ zu hören bzw. zu lesen.
        Die meisten der bereits verfügbaren Erfahrungen waren allesamt sehr positiv gewesen.
        Es ist glaube ich schon ein Unterschied zu Radico und den „reinen“ Henna Farben wie z. B. die von Khadi.
        Bei mir wurde eine Hennafärbung noch nie warm.
        Der fehlende Glanz sollte eigentlich nicht sein bei Henna, denn diese tolle Pflege macht Henna doch gerade aus!?
        Übrigens habe ich von den Logona Farben in den Berichten fast immer gelesen, dass diese die grauen Haare nicht ganz so gut abdecken.
        Meine Mutti hatte sie schon vor einigen Jahren und bei ihr hat es ebenso wenig funktioniert.
        Ich färbe diesen Mittwoch und werde berichten, vielleicht interessiert es noch andere.
        Nachdem mich Dianne te Melbel hat sitzen lassen muss ich nach und nach selber austesten, was mir meine derzeitige Farbe plus die grauen Haare dazwischen wieder so schön macht 😉
        Jedenfalls nochmals Dankeschön und ich verfolge die Radico Farbe erst einmal weiter über Testimonials.
        Zunächst kommt Hellblond von Khadi dran, dann evtl. eine Mischung aus Hellblond und Mittelblond und dann Mittelblond.
        Dunkelblond von Khadi soll noch zusätzlich ins Sortiment kommen.

  20. kommentar sagt am 27. März 2015

    Alles Liebe zum Geburtstag, liebe Julie. Ich habe mit Wonne deinen Beitrag zum 40 . gelesen und finde deine Einstellung wunderbar! Herzliche Gruesse!

  21. Gloria Viktoria sagt am 27. März 2015

    Bon anniversaire, avec un peu de retard!

    Ich habe die besten News ever: Ich glaube, ich habe ein Wundermittel gegen meine (noch recht junge) Gesichts-Neurodermitis gefunden. So langsam hatte ich nämlich die Schnauze voll von einem sich schälenden Reptiliengesicht, das so sehr juckt, dass man es am Stück abziehen möchte. Und dieses Cortison, ne? Das is ja auch nix irgendwie. Lindert zwar den Juckreiz aber macht Pickel ohne Ende und nach zwei Tagen geht der Spass von vorne los.
    Also mein nicht so geheimes Rezept lautet:
    So oft und lange wie möglich Tücher mit abgekühltem schwarzen Tee aufs Gesicht legen. Als Maske quasi. Danach eine Heilerdemaske mit Honig und Nachtkerzenöl schön dick ins Gesicht schmieren. Und danach dann halt nochmal sauber machen und mit (eis)kaltem Wasser abschrecken. Dann irgendeine Art von Feuchtigkeit hinterher (ich probiere jetzt endlich das neue Feuchtigkeitsgel von kivvi) und dann UNMENGEN an Nachtkerzenöl hintendrein.
    Komischerweise brennt das ganze ein paar Minuten ein bisschen. Aber dann … Zauberei! (Ich muss zugeben, dass zur Zeit alles auf meiner Haut brennt.)
    Es lässt sich nur sagen: Es wirkt. Meine Haut sieht schon viel besser aus. Isch bin so fröhlisch.

    Und was ich heute noch ausprobiert habe: Den Primer von Zuii. Alter! Ich bin begeistert. Man sieht nach – oder eher trotz – meiner unglaublich talentfreien Schminkerei nichts mehr von der Neurodermitis. Ich hatte ja gehofft, dass ich den Primer doof finde, damit ich ihn nicht in der Vollgröße kaufen muss. Aber leider leider …

    Übrigens habe ich mir vor ein paar Wochen auf euer aller Empfehlung hin diesen Lipgloss von Melvita gekauft. Schönes Ding. Aber was ich noch mehr liebe und das vor allem nachts, ist der Lipbalm von Living Nature. Und den habe ich mir auch direkt mal nachbestellt. Ich dachte niemals, dass ich jemals im Leben so viel Geld für nen Lipbalm ausgeben würde.

    Oh und die neue Serie von Ocean Well werde ich dann auch testen. Ich hoffe auf Großes.
    LOVE
    Gloria Viktoria

    • Reines Nachtkerzenöl? Uh! Da sehe ich bei einem akuten Schub krebsrot aus … über Stunden. Gut, dass es bei Dir hilft (wenn auch mit kurzem Brennen – aber das kenne ich auch, wenn einfach alles brennt).

      Meine Geheimwaffe diesen Winter war die Vestige Verdant Maske. Ich habe – an der Stirn beginnend trockene rote Stellen im ganzen Gesicht bekommen. Schön juckend und (leicht) schuppend natürlich. Die Maske ist eingetroffen, als das schon eine Weile ging und ich echt am Verzweifeln war. Also „Was soll’s?“ (schlimmer konnte es ja kaum werden) und ab damit ins Gesicht.

      Das Ergebnis hat mich tatsächlich verblüfft: die Rötungen waren schon sofort nach dem Abreinigen deutlich reduziert und die Haut fühlte sich endlich wieder glatter an – und auch irgendwie von innen durchfeuchtet.

      Dann habe ich ähnlich wie nach Deiner Maske ordentlich Pflege drauf gepackt, die in atemberaubender Geschwindigkeit absorbiert wird. Die Kombination aus Hauschka Revitalisierender Maske und Moana Öl hat es meiner Haut in dieser schlimmen Phase besonders angetan.

      Ein 2-3-Tages-Rhythmus hat meiner Haut echt gut getan. Mein Gesicht sah schon nach ein paar Anwendungen wieder normal aus. Das tut ja auch der Psyche gut. Nächstes Projekt: die Hände. Da hilft die Maske vielleicht auch. 😉

      Kortison würde ich übrigens auch nie wieder nehmen. Damit wurde ich als Kind gequält. Pickel habe ich damals nicht davon bekommen, aber letztlich wurde die Haut immer empfindlicher. Ein echter Teufelskreis.

      Ich wünsche Dir noch gute Besserung!

      Beste Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie | Uwe

      • Gloria Viktoria sagt am 28. März 2015

        Danke Dir, Uwe!
        Ich hab jetzt einfach öfter gelsen, dass Nachtkerzenöl in vielen Neurodermitisprodukten drin ist und dachte genau wie Du: Es kann ja nur besser werden.
        Übrigends, diese Maske ist ja schon in aller Munde. Vielleicht lege ich mir jetzt einfach mal eine Wunschliste bei Euch im Shop an … 😀

        Die Revatilisierende Maske von Hauschka hat mir zwischendurch übrigens auch toll geholfen. Aber eben nur so weit, dass ich das Kortison mal für ein, zwei Tage weg lassen konnte. Trotzdem habe ich sie mir als Vollgröße geholt. Sie ist wirklich erstaunlich.

        Falls es wieder schlimmer werden sollte, wende ich mich an Dich 😉

        Liebe Grüße!

      • hazel sagt am 28. März 2015

        Hallo Uwe / Naturdrogere!
        Listet Ihr den Eco Sonnenpuder nicht ein?
        Danke für die Antwort.
        LieGrü

      • Die Eco Foundation? Doch, die listen wir ein. Müssten wir auf der Messe bestellt haben. Hoffentlich hat Eco uns nicht vergessen. oO

        Beste Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie | Uwe

      • hazel sagt am 29. März 2015

        DankeUwe, ja, die meinte ich.
        Habe jetzt schon öfters geschaut und viele neue Sachen von Eco sind drin, aber die puder foundation nicht.
        Ich warte mal ab 🙂
        Danke und LG!

      • beautyjagd sagt am 29. März 2015

        *reinschleich* Die neue Foundation von Eco ist keine pudrige Foundation, sondern eine cremige Kompaktfoundation – nicht dass Du da ein japanisches Sonnenschutzpuder erwartest 🙂

      • Orris sagt am 29. März 2015

        Auf die Foundation warte ich auch sehnsüchtig!
        Bei meiner Psoriasis an den Handinnenflächen hilft schwarzer Tee übrigens auch ganz gut, es ist aber außer Cortison leider das Einzige, das etwas Linderung bringt 🙁

    • Gegen Neurodermitis im Gesicht nimmt eine Bekannte von mir Kokosmilch von Alnatura als Gesichtswasser. Also, als Abschlus nach der Reinigung und ohne Creme…… ich habe das auch mal ne Zeitlang genommen, nur so… war wirklich schön, da es sich aber leider nicht lange nach dem öffnen hält, habe ich es aus den Augen verloren. Sie schwört drauf, ich kann aber nicht beurteilen wie ausgeprägt die Hautkrankheit bei ihr ist.

      • Gloria Viktoria sagt am 29. März 2015

        Das probiere ich beizeiten doch einfach mal aus. Dankeschön!

    • beautyjagd sagt am 30. März 2015

      Hoffentlich beruhigt sich deine Haut weiter, es ist super, dass Du was gefunden hast, was Dir hilft!
      Den Primer von Zuii finde ich weiter auch sehr gut, ich habe lustigerweise bis zu meinem Kurzbesuch beim Salon Zwei neulich gar nict gewusst, dass es ihn auch in einer Kleingröße gibt (gab), das finde ich sehr praktisch. Und um die neue Serie von Oceanwell werde ich mich auch mal genauer kümmern 🙂

      • Gloria Viktoria sagt am 31. März 2015

        Genau dort habe ich ihn her! 😀 Also den Primer …

  22. Sonja sagt am 28. März 2015

    „Der Mensch braucht
    zwei Schönheiten,
    eine innere und eine äußere.“
    Elisabeth Sigmund

    Und damit die allerbesten Glückwünsche zum neuen Lebensjahr!
    Vergangene Woche habe ich heraus gefunden, dass ich wirklich nur ganz, ganz wenig Öl für meine Gesichts-Pflege benötige.
    Bei dem A4 Golden Face Oil (Probe) gibt es eine kleine Pipette, mit welcher ich nur drei WINZIG kleine TröpfCHEN benötige – damit sind die Unreinheiten zudem so gut wie verschwunden.
    Meine najoba Bestellung kam an, die Produkte müssen jedoch warten.
    Und ich bekam einige Pröbchen von Susanne Kaufmann – bin gespannt, wie die sich machen 😉
    Kommende Woche färbe ich dann mit Khadi Hellblond, da Dianne te Mebel mich einfach hat „sitzen lassen“ und trotz sehr lieber Nachfrage mir meine bei ihr gekaufte Mischung nicht verraten und nach zwei verloren gegangenen oder/bzw. geklauten Sendungen mir keine weitere schicken mag, was ich leider sehr traurig finde (und dass ich sonst keine Antwort von ihr bekam) 🙁
    Na, ja ich versuche das Positive zu sehen und zahle nun für 100 g um die 8 EURO, bei ihr waren es bei 100 g 35 EURO gewesen.
    Muss nun halt solange experimentieren, bis ich dort anlange, wo ich gerade bin…
    Die Waschcreme werde ich in Zukunft wohl testen müssen – hatte bei der alten Version die Lust verloren, da sie dermaßen „gebröselt“ hat.
    Das Less is More Salzspray ist für mich spannend, da ich die letzten Jahre das von JMO ständig nachkaufe und damit so gut klar komme, wie bei keinem sonstigen Fön- oder Schaumfestiger.

    Allen ein schönes Wochenende,

    Sonja

    • Liebe Sonja ,

      kleine Nachfrage ? 🙂 decken die Farben von Dianne te Mebel graue Haare gänzlich ab? Möchte so gern meine grauen Haare los werden und Chemie kommt nicht mehr in Frage,irgendwie fühle mich noch aber zu Jung um grau zu tragen, Logona und Sante war leider nichts ! war eine Art aufwendige Kur und Culum Nature Farbe beim Bio -Frisör hat auch keine Wirkung gezeigt:(…Sind die Mischungen von Dianne wirklich Wirkungsvoll oder je Glücksache je nachdem was für Haare man hat ? Und tut leid dass Du so eine Erfahrung durchmachen müsstest mit Versand…..Versendet Sie generell unversichert ?Bei so hochpreisige Ware ?

      Liebe Gruesse

      • Sonja sagt am 31. März 2015

        Liebe Kate,

        kommt drauf an, was Du mit dem Abdecken der grauen Haare meinst.
        Bei mir gibt es bei den grauen Haaren richtig schöne goldene Strähnchen.
        Die letzten zwei Jahre hatte ich drei Friseure ausprobiert und alle drei waren total begeistert und dachten, dass es Strähnchen vom Friseur wären 😉
        Also eine gleichmäßige Färbung hatte ich bei ihren Mischungen nicht, doch war mir dies egal, da ich es auf keinen Fall zu dunkel wollte.
        Die jetzige Farbe hat sich übrigens erst im Laufe der letzten zwei Jahre entwickelt – anfangs war es mir ebenfalls zu dunkel gewesen.
        Bei jeder Bestellung hatte ich geschrieben, ob sie es mir wieder etwas heller bzw. goldener machen könnte.
        Klar sprechen die Pflanzenhaarfarben aufgrund der eigenen Farbe und Behandlung der Haare eine eigene Sprache.
        Bin nun selber beinahe aufgeregt, wie das mit der Khadi Henna werden wird 😉
        Die letzten zwei Jahre habe ich meine Henna von ihr immer als normalen Brief – also unversichert – bekommen.
        Wie sie es allgemein handhabt und v. a. aktuell nach meinen geklauten Sendungen kann ich nicht sagen.
        Am besten Du rufst an, sie kann auch etwas deutsch.
        Hoffe, ich konnte ein wenig weiter helfen.

        Lieber Gruß

        Sonja

    • beautyjagd sagt am 30. März 2015

      Danke erst mal für die Glückwünsche!
      Du hattest ja neulich schon geschrieben, dass das mit Dianne nicht so gut klappt, sehr schade. Ich finde es echt krass, dass Hennasendungen geklaut werden… Aber wer weiß, vielleicht findest Du mit Khadi eine gute Alternative, im Sommer sollen ja von Radico ebenfalls helle Farbtöne kommen.

      • Sonja sagt am 31. März 2015

        Sehr gerne liebe Julie 😉
        Wird schon werden, nur dauert es wahrscheinlich etwas, bis ich wieder „meine“ Haarfarbe gefunden habe…
        Mich hat es menschlich enttäuscht, dass sie mich einfach so hat fallen lassen und ihrem Herzen nicht einen Ruck geben konnte, mir „meine“ Mischung zu verraten.
        Es ist ja nur für mich und nutzt keiner Konkurrenz o. ä. 🙁
        Bei der letzten versicherten Sendung hatte sie es in einem Umkarton von einer amerikanischen Firma eingepackt, welche verschiedene Hennafarben anbietet.
        Und beim letzten Mal hat sie mir noch geschrieben welche drei Farben sie genommen hat – zwei könnten durchaus von dieser Firma sein, die letzte jedoch nicht.
        Wahrscheinlich verwendet sie verschiedene Hersteller und ich hätte zudem sehr gerne das Mischungsverhältnis (wie viel Gramm) gewusst.
        Aber Du hast Recht, mir sind in meinem Leben – auf den ersten Blick – nicht so schöne Dinge passiert, welche sich bei näherer Betrachtung und nach einer gewissen Zeit sogar als wahrer „Segen herausgestellt haben 🙂

  23. Liebe Julie, auch von mir alles Liebe und Gute nachträglich zum Geburtstag und nur die besten Wünsche für dein neues Lebensjahr! 🙂

    Das Seasalt Spray von Less is More klingt gut, ich schätze die Marke wirklich sehr. Das werde ich mir auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, auch wenn ich demnächst erst mal das Meersalz Spray von Unique testen möchte, von dem schon so viel geschwärmt wurde. So wie es etwas wärmer wird, möchte ich meine Haare übrigens wieder kurz schneiden. Ich freue mich schon darauf. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni

    • beautyjagd sagt am 30. März 2015

      Dir stehen die kurzen Haare ja auch sehr gut, aber Deine aktuelle Frisur sieht auch sehr hübsch aus 🙂
      Das Salzspray von Unique (und davor das Salzspray von John Masters) haben mich zum Salzspray als Stylinghilfe gebracht, deswegen bin ich auch so neugierig auf das von Less is More.

  24. Geburtstag in Frankreich gefeiert – das klingt herrlich! Alles Liebe auch von mir noch nachträglich und einen schwungvollen Start ins neue, noch unbeschriebene Lebensjahrzent!

    Meine Woche war in erster Linie arbeitsam und ist es auch morgen noch den ganzen Tag. Dafür habe ich Montag und Dienstag Urlaub, darauf freue ich mich schon. 🙂

    Ein Kollege von mir tritt demnächst eine neue Stelle an und gemeinsam mit dem Rest des Teams haben wir nach einem würdigen Abschiedsgeschenk gesucht. Als meine Kollegen dann auf die Idee kam, dass ich ihm doch ein NK-Set zsm.stellen könnte, bin ich fast vom Stuhl gefallen! 😀 Schön, wenn das Thema so nach und nach seine Kreise zieht, das freut mich sehr. Und so bekommt er einige Produkte aus der „Wild Life“-Serie von i+m – für sein zukünftiges wildes Arbeitsleben. 😉

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 30. März 2015

      Wild Life als Motto fürs zukünftige Arbeitsleben, das passt perfekt 🙂 Ich kenne das auch, dass ich mich manchmal wundere, wer mich plötzlich zum Thema Naturkosmetik befragt – denn ich bin ja nicht besonders missionarisch unterwegs und dränge niemandem das Thema auf.

  25. Orris sagt am 29. März 2015

    Alles Liebe zum Geburtstag nachträglich, liebe Julie und willkommen in Klub der 40+ 🙂

    Meine Beautywoche war recht ruhig, es gab zwei neue Gesichtsöle von den Maienfelsern – Marula und Avellana – und den Rosemary & Rice Plant Toner von Pai.

    Meine wichtigste Beauty-Erfahrung dieser Woche hatte eigentlich nichts mir Kosmetik zu tun: als Folge der Gallen-OP ist meine Fettverdauung gestört, mit fatalen Konsequenzen für die Haut. Sie ist völlig ausgetrocknet, juckt und spannt unerträglich, sieht richtig ledrig aus. Eincremen bringt nur kurzfristig Erleichterung, obwohl ich ganz reichhaltige Produkte verwende (Bodylotion von Living Nature). So ist mir klar geworden, dass es wohl ziemlich egal ist, was wir auf die Haut schmieren, wenn die Versorgung von innen nicht stimmt. Es ist faszinierend zu beobachten, wie die der Hautzustand sich innerhalb von Stunden verbessert, wenn ich eine Mahlzeit gut vertragen habe und wie es wieder schlechter wird, wenn die Fettverdauung wieder schwächelt. Leider wird es wohl noch eine Weile dauern, bis mein Körper wieder zu seinem Gleichgewicht gefunden hat…

    Die Waschcreme von Hauschka benutze ich übrigens auch regelmäßig, wobei mich Ellalei nun auf die Idee gebracht hat, selbst eine herzustellen. Ich wollte sowieso ein paar Öle bei der Ölmühle Solling bestellen (Borretschöl und Pflaumenkernöl in Lebensmittelqualität!), sie haben auch fein gemahlene Nussmehle im Sortiment.

    • Petra sagt am 29. März 2015

      Reichhaltig in welcher Hinsicht? Vielleicht braucht deine Haut eher mehr Feuchtigkeit als mehr Fett. Aloe Vera oder das Eau Extraordinaire von Melvita. Mehr Fett führt da eher zu noch mehr Trockenheit. Außerdem solltest du sehr konsequent auf deinen Flüssigkeitshaushalt achten, also regelmäßig und mehr trinken. Morgens solltest du gleich nach dem Aufstehen und abends direkt vorm Schlafen ein Glas Wasser trinken.

      • Orris sagt am 29. März 2015

        Mit Aloe Vera und feuchtigkeitsspendenden Lotionen habe ich auch schon versucht, alles ohne Erfolg. Ich trinke eigentlich immer konsequent mindestens 2-2,5 Liter am Tag, daran kann es also auch nicht liegen.
        Meine Leber produziert im Moment offenbar leider zu wenig Galle, dann können die Fette im Magen nicht richtig emulgieren, und infolgedessen auch nicht richtig vom Dünndarm resorbiert werden. Das muss sich einfach wieder einpendeln.
        Man kann zwar ein bisschen mit natürlichlichen Mitteln nachhelfen – Gemüse und Gewürze mit vielen Bitterstoffen zu sich nehmen – es hilft auch, das merke ich, es geht halt nur langsam…
        Mit zu viel Fett von außen bin ich aber wahrscheinlich wirklich kontraproduktiv, daran habe ich nicht gedacht… Stimmt aber natürlich. Das Gesicht ist auch wenig betroffen, es sind eher die Arme, Bauch und Rücken.

    • Ellalei sagt am 29. März 2015

      Oh toll, Orris, Borretschöl „brauche“ ich auch wieder (für, nee gegen das Ekzem), da ich nur ein kleines Probenfläschchen hatte von einem anderen Anbieter.
      Bei der Ölmühle schaue ich mal wieder rein. Irgendwann neulich waren die für mich interessanten Öle gerade nicht lieferbar. Hast du Erfahrungen mit den Ölen im kosmetischen Einsatz?
      Die Nussmehle muss ich mir natürlich auch gleich ansehen! 😉 Ich wollte das Mandelmehl nächstes Mal auch nicht selbst machen sondern mal fertig kaufen, bei Aroma Zone gibt’s das ebenfalls für 5,20 € / 100 g in Bioqualiät.

      Liebe Grüße

      • Orris sagt am 30. März 2015

        Ich habe das Borretsch-, Nachtkerzen- und Schwarzkümmelöl auch äußerlich angewandt, funktionierte einwandfrei! Gestern habe ich noch das Granatapfelkernöl bestellt, ich finde es immer ganz gut, wenn man die Öle innerlich und äußerlich verwenden kann, dann sind sie schneller aufgebraucht.

    • Ellalei sagt am 29. März 2015

      Gerade schon reingeschaut bei der Ölmühle: Das Mandelmehl dort ist teilweise entölt – ob das bei Aroma Zone auch so ist weiß ich nicht. Für den Reiniger fände ich das nicht nötig und sogar weniger sinnvoll, da ja gerade der Ölgehalt das Pflegende dieser Reinigung ausmacht.
      Fürs Backen allerdings merke ich mir das sehr gerne. Die Auswahl dort ist ja spitze, hatte diesen Bereich noch gar nicht wahrgenommen.

      Nachti und danke für den Tipp!

    • Liebe Orris, es gibt sehr wirksame pflanzliche Heilmittel für bzw. gegen deine Galle/Fett/Haut Probleme. Such dir einen naturheilkundlich orientierten Behandler/in!
      Ich wünsche dir viel und möglichst bald Erfolg. Gila

    • beautyjagd sagt am 30. März 2015

      Oh ja, der innere Zustand des Körpers und auch der Seele sind wirklich wichtig für die Haut – Hormone haben hier ja auch großen Einfluss. Ich wünsche Dir, dass Deine Galle bald wieder ins Gleichgewicht kommt! Deine Käufe finde ich alle drei toll, sowohl die Öle als auch den Toner von Pai, der schon länger auf meiner Wunschliste steht 🙂

  26. Waldfee sagt am 29. März 2015

    Mir hat der Briefträger diese Woche das Probenset von Amazingy gebracht. Unter anderem Kimberly Sayer Tagescreme mit LSF 30 und die Augenpflege. Hab ich gleich im Nachtdienst getestet, waren 32 Grad in der Box. Kein Aufliegen, kein Schwitzen- ich bin begeistert. Das war ja bei Cremes immer mein Problem, das mir das Wasser schon vom Gesicht lief, ohne das ich mich bewegt habe. Wenn dann der Herbst kommt, kaufe ich mir von KS die Tagescreme ohne LSF bzw. die NachtCreme. Die Augencreme gefällt mir auch. Und dabei würde ich nur wechseln, weil Frantsila es einfach nicht schafft, einen Spender zu kreieren oder wenigstens eine spitze Tülle anzubauen. Sehr sehr schade, aber dieses Rumgeschmiere und diese Verschwendung nerven mich sehr. Aber erst wird aufgebraucht und dann nachgekauft. Vielleicht liest Frantsila ja hier mit 🙂

    • beautyjagd sagt am 30. März 2015

      Frantsila wahrscheinlich nicht, aber vielleicht Sirkku von Hilla Naturkosmetik 🙂
      Ich freue mich für Dich, dass Du eine angenehme Sonnencreme gefunden hast, ich habe ja das Fluid von Kimberly Sayer und mag es auch sehr (allerdinsg neige ich – glaube ich – dazu, zu wenig Produkt davon zu verwenden)

  27. Anajana sagt am 29. März 2015

    Liebe Julie,
    Auch von mir noch nachträglich herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!
    Meine beautywoche war recht reichhaltig. Bei Najoba hab ich mir ja auch das dr. Alkaitis probenset bestellt, darauf bin ich sehr gespannt. Im Salon 2 hab ich mir gestern noch den lidschatten Magnetic, die marie w. Wimperntusche (glücklicherweise), einen bdellium Pinsel und klar seifen für den Urlaub (heilerde fürs Gesicht und Rosmarin zum duschen). Und dann hab ich noch so ein paar i+m Käufe (fusscreme und repairserum), MG Sheabutter creme, die ich einfach immer wieder kaufe weil ich sie so gut vertrage und Eco parfumfreie sonnenlotion 30 LSf.
    Es geht bald in den Urlaub, dafür brauche ich noch ein paar mehr Sachen. Hatte mir überlegt das mahlenbrey Kokosöl mitzunehmen, als Haarpflege, Körper- und gesichtspflege und zum abschminken. Die MG Sonnen caps will ich mir auch noch besorgen und einige davon mitnehmen.
    Das acorelle sonnenspray reizt mich auch sehr, vielleicht darf das auch noch mit…..

    • beautyjagd sagt am 30. März 2015

      Wenn ich Deine Urlaubsvorbereitungen so lese, bekomme ich gleich Lust, mich auch in wärmere Gefilde abzusetzen 🙂
      Die kleinen Klarseifen finde ich zum Verreisen auch immer sehr praktisch, die kaufe ich ebenfalls im Salon Zwei. Und dass Claudia noch Wimperntusche von marie w. da hatte, habe ich neulich bei meiner Stipvisite auch gesehen 🙂 Hach, das ist schon echt ein schöner Laden 🙂

  28. Noemi B. sagt am 30. März 2015

    Wollt noch kurz meine Einschätzung zum IN Shampoo PurePlenty da lassen, gestern gewaschen: ich bin sehr angetan! Riecht schön zitronig (habs zwar verdünnt), schäumt gut und die Haare sind ohne Zusatz schön kämmbar, was bei Rahua nicht so war, da kletten sie wie blöd. Der Glanz ist zwar nicht so toll wie mit Rahua, aber es macht schönes Volumen.

    Ganz auf Rahua verzichten werde ich nicht, da liebe ich die Condis, den normalen brauche ich sehr gern als Prewashkur und den leichteren Volumencondi als Leave-in. Da bestelle ich aber nur die Kleingrössen, die halten lang und da ist ja ein kleines Shampoo immer dabei 😉

      • Sonny sagt am 30. März 2015

        Ja, leider aber keine reine NK…
        Ich finde sogar, die Produkte sind arg dem Greenwashing verfallen *seufz*. Wenn man schon Silikone etc. einbaut, wie z.B. bei den getönten Varianten, dann sollte man das auch deklarieren. Ecocert in Ehren, aber wenn das nur für einzelne Inhaltsstoffe gilt und nicht für’s ganze Produkt, ist es mMn die Aufgabe eines Onlineshops, der sich Biomazing nennt, dies zu deklarieren.
        Zudem habe ich auf den Verpackungen der Cremes ohne mineralische Filter kein UVA-Zeichen erblicken können….reicht der Aufdruck „Broad Spectrum“ aus? 😉

        Aber das ist nur meine Meinung. 😉

      • Noemi B. sagt am 30. März 2015

        Uff, die INCIS hab ich noch gar nicht so genau angeschaut… das wäre natürlich blööd. Und ich denk mir immer, wenns ein NK-Shop vertreibt, muss es ja auch NK sein.
        Merci für den Hinweis, ich werde mir die Baby-Version nochmal anschauen.

      • beautyjagd sagt am 30. März 2015

        @Sonny: Ja, Broadspectrum ist das amerikanische Äquivalent zu unserem UVA/UVA-Schutz.
        Und mit den Inhaltsstoffen gebe ich Dir total recht, ich habe mich auch ein bisschen gewundert, dass Biomazing Coola eingelistet hat.

    • Sonny sagt am 30. März 2015

      Ojee, das Shampoo interessiert mich sehr…obs wohl auch gegen Haarausfall hilft? 😉

    • Hallo Noemi,
      da bin ich ja froh, dass Dir das Shampoo auch gefällt! Bei mir ist es nun schon einige Male zum Einsatz gekommen und ich bin noch immer sehr zufrieden mit ihm. Den Geruch mag ich auch sehr gerne.

  29. So, endlich komme ich auch mal dazu Dir nachträglich zu gratullieren!! Alles Liebe und Gute also nachträglich zu Geburtstag………! Mit ein bißchen Glück werde ich auch endlich mal Frankreich besuchen können. Wenn alles klappt, fahren wir im Spätsommer mit einem Wohnwagen nach Südfrankreich!! Bin ganz aufgeregt, ich hoffe es klappt. Mein letzten Beautywochen war wirklich richtig ruhig. Ein paar Kleinigkeiten von Alverde, nix besonderes… die Leave-In Haarkur?? ist wirklich nicht schlecht, erleichtert die Kämmbarkeit wirklich enorm. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob meine Haare dadurch etwas fettiger werden. Muss ich noch etwas testen. Eine neue Mineralfoundation, mir fällt gerade der Name nicht ein. Nicht so toll, meine eigene gefällt mir besser. Und dann noch ein Serum von Aubrey Organics. Ich habe mir etwas anderes vorgestellt, es ist eigentlich eher ein Öl mit irgendein Extrakt drin. Aber ein leichtes Öl, sehr angenehm. Kaufe ich wieder. Bin immer noch recht geizig derzeit. Mein derzeitiges Projekt ist Sonnschutz von innen, ich habe vor mir diesen Sommer keine Sonnencreme- oder milch zu kaufen. Mal sehen ob es klappt.

    • beautyjagd sagt am 31. März 2015

      Oh toll, Sonnenschutz von Innen – was machst Du da, Sanddornöl? Ich bin ja schon mitten im äußeren Sonnenschutz testen, Wetter hin oder her 😉 Hautgefühl beurteilen geht ja auch so, wenn dann endlich die Sonne mal wieder scheint, geh ich gleich raus damit.
      Und mit dem Wohnwagen nach Südfrankreich, das ist toll! Ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt 🙂

      • Ja, Sandornöl (schweineteuer….uff, kommt aber erst in zwei Wochen) und Astaxanthin…. sowie ACE in großen Mengen! :o) Ist halt ein bißchen Arbeit- das ganze Obst und Gemüse zu schnippeln und zu verarbeiten… aber schmeckt!

      • Petra sagt am 31. März 2015

        Wenn du das ständig machst, überlege doch mal, dir einen Champion Juicer zuzulegen. Damit kannst du Gemüse und Obst entsaften, pürieren (frisches und getrocknetes) und sogar Nussmus herstellen. Wenn du Blattemüse ohne Saftsieb durchgibst, kannst du dann auch mit einem normalen Mixer Green Smoothies herstellen und brauchst keinen Extra-Hochleistungsmixer.
        Ich habe das Ding geerbt und wollte ihn erst sogar verschenken, weil ich nichts damit anzufangen wusste. Dann habe ich mich ein bisschen damit auseinandergesetzt und würde ihn jetzt nicht mehr hergeben.

      • @Petra: Ich habe einen recht guten Mixer… wenn der nix mehr ist, hole ich so ein richtig fieses Ding :o)

    • Dann reihe ich mich hier mal ein mit Prozenten: Bei rossmann gibt es noch bis Donnerstag 20 % auf alles von Weleda.

  30. Wenn auch mit ordentlich Verspätung von mir ebenfalls noch die allerbesten Wünsche zu deinem Geburtstag, Julie!

    Das schon angesprochene Treffen mit den Hauptstadtjägerinnen war wirklich ein absolutes Highlight. Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, all die Schätzchen auszuprobieren, von denen mir die Mädels etwas abgefüllt haben. Was ich bisher aber schon mehrfach benutzt und auch für gut befunden habe, sind das Arganöl von Ellalei (meine Haare lieben es!), der apricotfarbene Zuii-Primer und auch das Mousse Makeup von lavera. Gerade Letzteres hätte ich mir alleine nie gekauft, aber es macht sich echt überraschend gut. Wie ich gerade entdeckt habe, gibt es dazu auch einen Beitrag hier auf dem Blog; den muss ich gleich mal noch lesen.
    Mein einziger sonstiger Neuzugang war das gewonnene Geschenkset „Gute Laune“ von Primavera, was auch schon zum Einsatz gekommen ist, denn gute Laune kann man schließlich nie genug haben. 🙂

    Die Gesichtswaschcreme kommt bei mir nach kurzzeitiger Pause auch wieder zum Einsatz. Denn auch wenn ich morgens kaum aus dem Bett komme und die Zeit nur so rennt, mag ich dieses morgendliche „Ritual“ sehr gern. Leider riecht es beim Öffnen der Tube inzwischen nach ranziger Salami, weshalb ich zuerst dachte, die Waschcreme sei mir vielleicht gekippt. Sie selbst riecht aber wie immer und im Deckel sind auch keine Produktreste etc. zu sehen… Ich benutze sie jetzt einfach ein bisschen großzügiger, damit ich die schon parat stehende nächste Tube schneller anbrechen kann. 😉

    • beautyjagd sagt am 2. April 2015

      Ranzige Salami?! Das hört sich seltsam an, meine Gesichtswaschcreme duftet Rose, ganz wunderbar (der Duft ist für mich Teil des Vergnügens 😉 ). Das Mousse Makeup von Lavera ist wirklich super, ich finde, da hat Lavera echt mal einen Schritt nach vorne getan. Erst war es ja nur limitiert, aber dann wurde es ins Standardsortiment aufgenommen – mit Grund 🙂
      Danke auch für Deine Wünsche zum Geburtstag!!

      • Waldfee sagt am 2. April 2015

        Ich fand immer, das die Waschcreme wie Katzentrockenfutter riecht. Allerdings hatte ich immer noch die alte Rezeptur

      • beautyjagd sagt am 2. April 2015

        Ah, dann scheint sich das mit dem Duft auch verändert zu haben!

    • Kerstin sagt am 2. April 2015

      Liebe Lena,

      es freut mich sehr, dass das Lavera Mousse Make up bei Dir ein neues Zuhause gefunden hat und nun endlich gerne genutzt wird. Es ist halt leider nichts für Häute mit großen Poren, da es sich darin absetzt, aber bei deiner feinen Haut ist das ja was anderes.

      Danke für dein Angebot mit dem Aprikosenkernöl, aber ich habe es schon bei Aromazone bestellt, da ich mir damit sowieso ein Körperöl für den Sommer machen wollte. Julien Kaibeck empfiehlt zur Vorbereitung und Pflege der Bräune eine Aprikosenkern-Karottenöl-Mischung. Außerdem soll es sich auch gut zum Abschminken eignen. Geordert habe ich am Ende doch beides, Traubenkern-Cassis und Aprikose-Himbeer, da AZ ja auch kleine Größen anbietet. Die Neugier hat am Ende mal wieder gesiegt ;-). Vom Cassis musste ich jedoch 30ml ordern, falls Du Dir aus deinem Öl nun ein Körperöl machen möchtest und Lust hast dies mit Cassis/ Johannisbeersamenöl zu ergänzen, gib mir Bescheid. Ich gebe Dir gerne was davon ab.

      Liebe Grüße & auf bald,
      Kerstin

      • Ich benutze das Aprikosenkernöl tatsächlich zum Abschminken (mnachmal nur fürs AMU, manchmal auch für das gesamte Gesicht) und finde es dafür super!
        Zu deinem Cassis-Angebot sage ich nicht nein. 🙂 Was dazu bei Olionatura zu lesen steht, macht auf jeden Fall neugierig.
        Liebe Grüße zurück!

  31. Hanne sagt am 1. April 2015

    Liebe Julie,

    etwas verspätet möchte ich dir ganz herzlich zum Geburtstag gratulieren, dir sagen, dass ich deinen Blog wunderbar inspirierend finde. Besonders imponiert hat mir neulich dein Artikel zu den Metamorphosen, den ich heute noch einmal lesen werde.
    Ganz in diesem Sinne, koste jeden Tag aus!

    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt am 2. April 2015

      Danke schön für den lieben Kommentar! Ich freue mich immer sehr, wenn ich lese, dass mein Blog inspirierend ist 🙂

  32. Hallo,

    meine Beauty Woche war bisher sehr aufregend. Denn zusammen mit meiner Gehaltszahlung fiel die Tatsache das einige meiner Beauty Basics alle gingen. So kam es zu mehreren Bestellungen. Bei Gesichtspflege probiere ich nun oceanwell und einen Reiniger von esse cosmetics aus dem Müller, der sehr minzig frisch, aber mild ist. Den Frühling heisse ich willkommen mit einigen Airsprays von Primavera, die nun mein Zuhause beduften. Dann habe ich jetzt das Eau fraiche von Acorelle mit Divine Orchidee für mich entdeckt. Ein blumiger frischer Duft, der dezent aber trotzdem angenehm und feminin ist. Ein paar neue Duschgele gab es auch noch, von Logona und Tautropfen, eines auch für meinen Mann. Derzeit steh ich auf DG mit Ingwer, eins von Börlind ist bald alle. Zum Abschluss brauchte ich auch noch neuen Mascara, auch hier teste ich mal etwas Neues, auch von Logona. Und Handcreme war auch fällig – eine frühlingshafte in Rose von Lavera und die Banana Hand Creme von Burts Bees, die zumindest in der Dose echt lecker riecht. So kann der Frühling bald kommen. Es gäbe noch so viel mehr auszuprobieren, aber man kann ja nicht sein ganzen Geld nur für Beauty Kram ausgeben, oder ; ) ? Acorelle finde ich mittlerweile echt interessant und ich mag Holunder auch sehr, Salzspray habe ich noch keines probiert, aber Less is more interessiert mich auch schon länger, wobei auf meiner Haarpflegewunschliste erst Mal John Masters ganz oben steht. Dir und allen hier einen schönen Frühling. Liebe Grüße Severine

    • beautyjagd sagt am 2. April 2015

      Acorelle hat sich mit den Sonnenschutzmitteln bei mir auch deutlich nach oben gearbeitet, die Linie finde ich sehr interessant. Dein Beauty-Einkauf ist üppig ausgefallen, viel Spaß mit all Deinen Sachen 🙂 Manchmal muss das echt so sein, dass man seine Vorräte gut auffüllt! Die Banana Hand Cream von Burt’s Bees hatte ich mal ganz zu Beginn meines Blogs vorgestellt, für mich ist der Duft deswegen fest mit der Reise verknüpft, die ich damals gemacht habe. Ich habe die Handcreme als relativ reichhaltig bzw. ölig in Erinnerung, muss mir auch mal wieder einen Tiegel davon zulegen, schon aus nostalgischen Gründen.

  33. Schöne Sachen 🙂
    Und auch schön das dein Wunsch mit dem Öl erfüllt wurde :-).

    Schöne Ostertage an alle hier 🙂

    • beautyjagd sagt am 4. April 2015

      Ja, ein bisschen ans Mittelmeer wegträumen, das muss einfach sein, hier lässt der Frühling schon arg auf sich warten.

Kommentare sind geschlossen.