Dekorative Kosmetik Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 31.07.2015 (aus Berlin)

beauty notizen 31.07.2015

Eine aufregende Woche in Berlin neigt sich dem Ende zu, in der ich überraschend wenig geschlafen habe – Berlin ist eben anstrengender als Nürnberg 😉 . Am Montag Abend hatte ich zu meiner großen Freude die Gelegenheit, mich mit einigen Leserinnen a.k.a. den Hauptstadtjägerinnen zu treffen. Zuerst besuchten wir den neuen Shop von Weleda in der Brunnenstraße, dann ging es weiter zum Galette essen in die Crêperie La Bigoudène im Prenzlauer Berg. Es war mir ein Vergnügen, mit euch zu fachsimpeln und sich auszutauschen 🙂 ! Eine Art geschmackliches Erweckungserlebnis hatte ich dann am nächsten Abend, an dem mich meine versierte Gastgeberin in die Bryk Bar führte, die zufälligerweise ebenfalls im Prenzlauer Berg liegt. Einen solch experimentiellen und köstlichen Cocktail wie dort habe ich zuvor noch nie getrunken, ich bin noch immer von dem Geschmackserlebnis überwältigt. Dazu ist das Publikum in der Bar entspannt und unprätentiös, so wie es mir gefällt.

Seht ihr auf dem Foto die wunderschöne rote Handtasche? Es ist gekommen, wie es kommen musste: Als ich vor einigen Wochen für das Gewinnspiel von Plaine nach einem passenden Preis recherchiert habe, wurde ich auf die Marke Abury aufmerksam und verliebte mich prompt in die knallrote Berber Bag von Abury aus Marokko – die ich mir nun im Berliner Showroom gekauft habe. Schließlich kann ich ja nicht selbst an dem Fotowettbewerb teilnehmen 😉 , bei dem man eine außergewöhnliche Straw Clutch von Abury gewinnen kann. In meiner Handtasche befindet sich ein Zettel, auf dem steht, dass für diesen Kauf 16 Stunden in die Bildung der herstellenden Frauen investiert werden. Das macht die Tasche für mich gleich doppelt wertvoll, 50% des Erlöses fließen in die Abury Stiftung. Im Showroom von Abury in der Kastanienallee habe ich auch die Gründerin des Projekts getroffen. Ich bin noch immer vom Engagement und der starken Vision von Andrea Kolb beeindruckt und lasse mich gern von ihrer „Pack an-Mentalität“ anstecken. Gleich am Abend habe ich die Berber Bag in der oben erwähnten Bryk-Bar ausgeführt, ein überaus passender Einstand, finde ich. Übrigens: Das Foto-Gewinnspiel läuft noch bis zum 10.8.2015.

Bevor ich euch meine drei Beauty-Käufe aus Berlin zeige, möchte ich noch auf meinen neuen Artikel auf dem Bio-Blog hinweisen. Ich zeige darin, wie ein einfaches Grundrezept für eine selbst gemachte Deocreme aussehen kann – alle Zutaten dafür findet man im Biomarkt. Viel Spaß beim Lesen und vielleicht sogar beim Ausprobieren und Variieren des Rezepts!

Eine Einladung zum Mittagessen gegen einen Lip&Cheek Tint von Tata Harper, wenn das mal nicht ein schöner Deal ist: Am Mittwoch habe ich den Online-Shop Amazingy besucht, mir die erweiterten Räumlichkeiten angesehen und mich ein bisschen durch das Sortiment gekramt. Ich hatte die Lip&Cheek Tints von Tata Harper im Auge (schon wieder ein Leserinnen-Tipp!), die es in drei Farben gibt. Die Nuance Very Sweet, ein apricotstichiger Rosaton, sprach mich sofort an. Die kombinierte Lippen- und Wangenfarbe hat ein transparentes Finish und sorgt für einen erwachsenen unglitzrigen Glow auf den Wangen, die Deckkraft ist leicht. Auch auf den Lippen macht sich der Lip&Cheek Tint gut. Ein unkompliziert anzuwendendes Produkt, das auf Kokosöl, Sonnenblumenöl und Rizinusöl basiert und dezent fruchtig duftet. Mit Floris von Amazingy ging ich noch auf ein schnelles Mittagessen in ein kleines Café, in dem es eine Bio-Gazpacho gab – mit der ich mich für das schöne Tiegelchen von Tata Harper revanchierte.

swatch-tata-harper-lip-cheek-very-sweet

Edit 4.8.2015: Auf Wunsch gibt es noch einen Swatch vom Lip&Cheek Tint in Very Sweet von Tata Harper (links). Rechts auf dem Foto daneben der Multi Stick in Tenderly von Ilia Beauty, der mehr Deckkraft hat, weniger glänzt, eine wachsigere Textur hat und nicht so transparent ist wie der Lip&Cheek Tint von Tata Harper.

Ich halte weiter die Augen nach einem Dupe für den Nagellack Ballerina von Chanel auf, hier berichtete ich schon mal von meiner Suche. Der hellrosa Nagellack mit semi-transparentem Finish von Chanel ist ein Klassiker, der die Nägel einfach ein bisschen schöner und sehr natürlich aussehen lässt. Vorgestern habe ich im LPG Biomarkt am Kollwitzplatz die drei neuen Nagellacke von Benecos gefunden, die hellrosa Nuance Be my baby weckte sofort meinen Jagdinstinkt. Abends bepinselte ich mir gleich damit die Nägel und war positiv überrascht: Das helle Rosa ist nicht zu weißlich, schimmert nicht perlig, der Lack bildet kaum Streifen und der neue Pinsel ist breit genug, um mit einem Strich den gesamten Nagel zu bemalen. Mit einer Schicht kommt er Ballerina schon sehr nahe – allerdings habe ich für den direkten Vergleich den Lack von Chanel gerade nicht dabei. Auf jeden Fall ein neuer Liebling von mir, auf so eine Nuance hatte ich schon länger gewartet.

Ein Grund, weshalb ich in dieser Woche so beschäftigt war, ist die Planung eines neuen Formats für den Blog. Schon seit längerem trage ich die Idee mit mir herum, meinen internationalen Blogleserinnen zukünftig einen anderen Service als den (schrecklichen) Google Translator in der Sidebar zu bieten. Denn ich stelle mir vor, dass es international durchaus interessant zu erfahren ist, was in der deutschen Naturkosmetik-Szene gerade angesagt ist 🙂 . In den letzten Tagen habe ich zusammen mit Annika, einer befreundeten Kollegin vom Blog Trend Traveller viel nachgedacht und verschiedene Ideen diskutiert. Was dabei herauskam, verrate ich jetzt schon: Zukünftig wird es zwei Mal im Monat mittwochs einen Blogpost geben, der die interessantesten Artikel und Themen auf Englisch zusammenfasst, die in den vergangenen zwei Wochen auf Beautyjagd erschienen sind. Annika hat lange in Großbritannien gelebt, schreibt beruflich über Kosmetik und ist so die ideale Partnerin für mich. Abgesehen davon ist sie auch noch wahnsinnig nett und ebenso beautybegeistert wie ich – darüber haben wir uns vor drei Jahren auch kennengelernt. Für mich ist die Sache ganz schön aufregend, weil ich mir damit eine professionelle Übersetzerin für den Blog einkaufe. Natürlich bin ich schon sehr gespannt, wie der zusätzliche englische Post ankommen wird. Ab August geht’s los! Huch, das ist ja schon nächste Woche… 😉

Als Andenken an diese inspirierende Woche habe ich mir noch das Berlin Duschgel von i+m gekauft, auf dem die Skyline von Berlin inklusive dem Fernsehturm auf dem Alexanderplatz abgebildet ist. Es duftet herb-frisch, ich habe die Berlin-Serie von i+m sowie die dazu gehörige Bodylotion bereits auf dem Blog vorgestellt.

Übrigens hatte ich als Bodylotion die After Sun Lotion von Eco Cosmetics in Berlin dabei (nicht auf dem Foto, stand seelenruhig im Bad, als ich fotografierte). Die Sonne hat nun nicht übermäßig viel geschienen, aber die Lotion machte sich dank ihrer nicht zu dünnen Textur sehr gut als Bodylotion. Mir gefällt der frische Duft nach Zitronen und etwas Eisenkraut, der wahrscheinlich auch Mücken ein wenig vertreiben könnte. Mein Exemplar der After Sun Lotion stammt aus der Fairy-Box, die mir vor ein paar Wochen zugesandt wurde. In der hübschen Abo- oder Geschenk-Box sind mittlerweile ausschließlich Naturkosmetik-Produkte enthalten, darunter fast nur Vollgrößen.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Von Burt’s Bees gibt es neu auf dem deutschen Markt den Wild Cherry Lip Balm.
  • Sehr freue ich mich, dass es die schwarze Seife aus Nigeria Dudu Osun nun endlich auch in einer parfümfreien Version gibt (ich mag den Duft nicht so gern).
  • Die seit 2008 amtierende Managing Director Julie Tyrell verlässt Natrue, hier die Pressemeldung dazu.

Here you can find an English version of this article.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein wunderschönes Wochenende! Ich werde am Sonntag erst mal lange auschlafen 😉 .

Teile diesen Beitrag:

189 Kommentare

  1. Hihi … Das freut mich aber sehr, dass ich dich mit dem Tata Harper Lip Tint „überzeugen“ konnte :)) der ist auch wirklich toll! Auch beneidenswert, dass du direkt bei amazingy schauen konntest, mit anschließendem lunch 😉 meine Beauty Woche war tendenziell ruhig.. Ich habe lediglich ein Päckchen von Greenglam erhalten, in dem Moon Bloom und Shangri La von Hiram Green waren. Ich dachte seit dem ich in London war, dass ich mir eines Tages Moon Bloom gönne. Allerdings hat mir das pudrige Fundament von Shangri La mehr beeindruckt. Mich Überrascht ebenfalls dieser lange Halt des Duftes auf der Haut :O (habe beide Parfums als 5 ml). Außerdem bin ich kurz davor The Blue Cocoon vom May Lindstrom zu kaufen… Aber ob es das tatsächlich wert ist?? Eine Frage an die Beauty Welt habe ich noch… meine Mutter ist Mitte 40 und benutzt leider high End konventionelle Kosmetik. Ich möchte sie dazu bringen, umzusteigen. Mit welcher Creme fürs Gesicht (trockene, reifere Haut) kann ich sie überzeugen? Ich wäre sehr dankbar über Tipps 🙂

    Liebe Grüße

    • Petra sagt am 31. Juli 2015

      Welche Creme benutzt sie denn? Und was mag sie besonders an dieser Creme, Duft, Textur oder geht es ihr mehr um Wirkung? Welche art von trockener Haut hat sie, dehydrierte oder fettarme – sollte der Schwerpunkt auf mehr Feuchtigkeit liegen oder soll es eine öligere Textur sein?

      Grundsätzlich denke ich mal, dass Tata Harper ziemlich massenkompatibel und gut für einen Einstieg geeignet ist. Die Produkte duften floral, sind also m. E. ziemlich massenkompatibel, die Textur erinnert zumindest mich sehr an KK und wirksam sind sie auch. Außerdem sind sie luxuriös verpackt.

      Wenn Duft und Textur nicht so im Vordergrund stehen könnte Dr. Alkaitis passen.

      Wenn sie auch ungewöhnliche Duftnoten mag, wäre Sóley Orgnaics eine Option, die duften kräutrig. Die neue Linie birta lift & glow richtet sich explizit an reifere Haut, ich liebe sie – nur im heißen Sommer ist sie mir etwas zu reichhaltig. Oceanwell kann ich ebenfalls noch empfehlen, die Marke kommt etwas unprätentiöser daher, kann aber mit Inhaltsstoffen brillieren.

      Die Welt der High-End-Naturkosmetik hat viele Entdeckungen anzubieten, da wird jede fündig. Und nicht nach dem ersten Fehlversuch aufgeben, bei NK gibt es so viel zu entdecken wie bei KK.

      • Hallo Petra, wow! Danke für die ausführliche Antwort. Sie benutzt unter anderem die Creme von Helena Rubinstein, mit Kollagen. Da kann ja nicht viel Gutes enthalten sein!! Ich denke, Feuchtigkeit wäre besser. Ganz wichtig ist, dass die Creme nicht kräuterig riecht und nicht krümelt. Gut wäre auch, wenn sich die Haut ausreichend gepflegt anfühlt. Oftmals ziehen ihre Cremes zu schnell ein. Ich werde mal bei Tata Harper nachschauen, danke für den Tipp! Duftmäßig kenne von TH ja nur den Lip tint (riecht tatsächlich sehr gut und anders, als man es normaler assoziiert..) Eigentlich gibt es ja hier auf dem Blog genügend Inspiration, dank der tollen Mitmach-Reihen 🙂 aber es ist so schwer da das richtige auszuwählen. Ich bin schon stolz auf mich, sie davon überzeugt zu haben sich mit Öl abzuschminken :))

        Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Ja, Du und Mary, ihr habt den letzten Ausschlag gegeben, dass ich mir Very Sweet zulegen „musste“ 🙂
      Hiram Green ist toll, das finde ich auch, eine der interessantesten Neuentdeckungen im Duftbereich in der letzten Zeit für mich.
      Und für Deine Mutter musste ich spontan an Absolution denken http://www.absolution-cosmetics.com/, die hervorragende Texturen haben. Oder vielleicht an Annané: http://ananne.com/uber-ananne/philosophie/ Beide Firmen gibt es bei ausgewählten Läden auch vor Ort.

      • Super, dass Du Marken empfiehlst, die es auch vor Ort zu kaufen gibt. Danke 🙂

    • Arabeske sagt am 31. Juli 2015

      Tata duftet super, aber meine Mutter (und co.) habe ich mit regulat Beauty rumgekriegt… 🙂
      Die arbeiten mit Namen/Inhaltsstoffen wie „anti-aging lifting …“ oder Hyaloronsäure bzw Hyaloron 3D-Komplex, und Jambu (das natürliche Botox) ..

      • Danke für eure Ideen und Tipps 🙂 da werde ich mal genauer nachsehen und eine auswählen.

        Arabeske, finde ich gut! Als Konsument konventioneller Kosmetik „braucht“ man Produktnamen wie anti aging ja gerade zu… Man sucht ja danach aus 😀 (ohne tatsächlich auf die Inhaltsstoffe zu achten ..)

        Bin gespannt, wie sie reagiert 😉

      • Petra sagt am 31. Juli 2015

        Stimmt, ananné ist wie KK. Wenn du einen TK Maxx in der Nähe hast, schau da mal rein, Lena hat für mich letzte Woche dort ein Kleingrößenset für sensationelle 30 € geschossen. Vielleicht hast du ja Glück und die sind noch da.

  2. Wow, sind das tolle Beauty Notizen und Neugigkeiten. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll und werde deinen Post bestimmt nochmal lesen müssen. 🙂

    Dass zukünftig auch englische Artikel erscheinen sollen, finde ich gut! Die Übersetzer sind echt grausam. Wenn das Bloggen nicht so schon so viel Zeit kosten würde, würde ich meine Beiträge auch übersetzen. Ich bewundere das ja z.B. bei Was macht Heli oder Tried it Out, die beide selber übersetzen. 😉

    Deine Berlin Reise klingt auch mega spannend. Vor allem bei einem solchen LeserInnen- Treffen wäre ich so gerne mal dabei! Die Tasche ist übrigens wunderschön, hach… 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Ja, die Tasche ist mein ganzer Stolz gerade 😉 , ich trage sie nonstop und wurde auch schon ein paar Mal drauf angesprochen 🙂 .
      Ich habe leider auch keine Zeit für englische Blogposts/Übersetzungen, deswegen habe ich Annika angeheuert, die das für mich übernehmen wird. Ich habe mich aber dagegen entschieden, unter jedem Post eine englische Version zu machen, das wäre mir dann auch wieder zu viel – mein Blog ist ja doch ein deutschsprachiger Blog 🙂 Deswegen wird es so eine Art Zusammenfassung mehrerer Posts geben, mal gucken, wie das wird… 🙂

    • Dankeschön liebe Jenni.

      Und Hut ab an Julia und Annika für die neu hinzugekommenen englischen Texte. Das ist eine ganze Menge Arbeit.
      Die englische Übersetzung ist sehr, sehr gut geworden.

  3. Sonny sagt am 31. Juli 2015

    Auf dein Treffen mit den Hauptstadtjägerinnen bin ich schon ein bisschen neidisch…wäre tolL, wenn es in der Schweiz auch so was gäbe.
    Anita, Silke, Noemi B. und andere Schweizerinnen, was meint ihr? Den Ort könnten wir ja flexibel wechseln?

    Ich habe endlich meinen (derzeit) perfekten Sonnenschutz gefunden! Und zwar die Complexion Rescue von BareMinerals mit LSF 30. Pflege, SPF und leichte Foundation in einem, was will Frau mehr? Einziges Manko: Der LSF besteht aus Nano-Titandioxid, aber da ich ihn nicht grossflächig auftrage, sondern nur im Gesicht, mache ich für einmal einen Kompromiss. Die nicht-fettende Textur ist ein Traum und zaubert ein wunderbares Hautbild. Zusammengefasst: Ich bin begeistert! Die INCI gehen für mich auch i.O., ob sie NK zertifizierbar wären, kann ich allerdings nicht mit Sicherheit sagen. Abpudern drüber ist bei mir nicht mal unbedingt nötig, und ich muss sonst ALLES abpudern. Jedoch nutze ich für leicht verstärkte Deckkraft zurzeit gerne das Couleur Caramel Mineral MU drüber.

    Dann habe ich beim Luxsit Gewinnspiel von Amazingy gewonnen, juhu! Ich hätte nie gedacht, dass ausgerechnet ich mal etwas gewinne und dann noch sowas tolles! 😀 Die Gesichtspflege von Luxsit interessiert mich sehr, deshalb freue ich mich umso mehr über den unerwarteten Gewinn! *vorfreudetanz*

    Leider ists schon wieder vorbei mit der perfekten Haut, eine Woche hats hingehalten, dann kamen mir wohl die Hormone in die Quere, hmpf. 🙁

    Aufgrund eines Amazingy-Probensets habe ich mich in den Hiro Spacebalm verliebt, Nala würde aktuell perfekt passen. Allerdings habe ich zurzeit definitiv genug Concealer und würde den SB eher im Winter benötigen, da er so schön pflegend ist. RMS Beauty 00 ist auch super, jedoch für meinen Augenbereich nicht geeignet und die 11 ist noch halb voll. Zudem hält RMS bei mir um die Nase nichtmal nen halben Tag und setzt sich auf den Wangen unschön ab. Dafür habe ich mich an meinen Akane-Concealer erinnert, der aktuell fast zu dunkel(!) ist, komisch. Aber mit MU drüber gehts.

    Gestern Abend habe ich das Cattier Mizellenwasser angebrochen, den ersten Mascara-Entfernungstest hat es mit Bravour bestanden, I like!

    Leider ist es hier aktuell fast schon kalt, heute solls endlich wärmer werden, aber leider auch nur ca. 24 Grad, *seufz*. Nächste Woche soll es aber besser werden.
    Wenns nach mir ginge, könnte es gerne nochmals ein paar Wochen um die 30 Grad haben, 36 muss ich auf Arbeit allerdings auch nicht haben, nehme sie aber gerne. 😉

    • Sonny sagt am 31. Juli 2015

      Nachtrag:

      Dein Englisch-Projekt finde ich super! So gewinnst du sicher noch einige begeisterte Leserinnen mehr. 🙂

      • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

        Das wäre schön, auch weil ich die Idee der internationalen Naturkosmetik-Verbindung mag 🙂

    • Noemi B. sagt am 31. Juli 2015

      Es hat doch noch mehr Schweizerinnen hier, oder? Emma? Bitte alle mal die Hände hoch 🙂
      Sollten wir machen, sonst frisst uns noch der Neid auf – vor allem da wir seit 2 Jahre auf ein Leserinnentreffen pochen und nichts passiert. Andere haben da mehr Glück und ich mags echt jeder gönnen, das würde mir auch Spass Julie zu treffen, aber für alle die nicht mitmachen können, ist es etwas schmerzhaft. Zumindest empfinde ich persönlich es so.
      Sorry, Pfeffer mit Herzschmerz.

      • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

        @Noemi: Pfeffer mit Herzschmerz, ach Mensch! Ich habe das mit dem Leserinnentreffen auch immer noch auf dem Plan, aber in diesem Jahr wurde ich von anderen Dingen etwas überrollt… Deswegen: Ja, macht unbedingt ein Schweiz-Treffen, ich nehme das dann sehr gern in der Sidebar auf in den Terminkalender. Und ich hoffe sehr, dass wir uns mal kennenlernen!!

      • Hier! Ich!

        Doch ich passe – ich bin halbtot (Baby hat bereits zwei Zähnli) und sehe noch nicht mal meine Freunde vor Ort.

        Auch keine Beautysachen gekauft. Ah doch Mascara von RMS und eine von Studio78 – bei schmieren bei mir. Meine Freundin gab sie mir weiter da sie nicht zufrieden war.
        Und ein Körperoel von Pai war auch dabei – ist okay. Ich vertrags und das ist ja schon mal was.
        Und Mineralpuder Nummer 2 von marie w. Derzeit ist es mir zu hell. Und weiter war im Säckli ein Abdeckstift von Hauschka und ein Concealer von Studio78. Mit alledem war sie nicht zufrieden und so wandert das dann zu mir.
        Ich habe mir die Mittagsblumensachen von Hauschka med gekauft und vertrage alles sehr gut.
        Doch das ist fast wie nicht gekauft – ich meine, med sagt ja schon alles.
        Nun gehe ich schlafen – in zwei Stunden will der kleine Kerl den ersten nächtlichen Snack.

        Bonne nuit
        Emma

      • Petra sagt am 31. Juli 2015

        Oh je, Emma, mein Beileid! Mein Sohn hat das Zahnen dank Veilchenwurzel ganz gut überstanden, die betäubt auch ein bisschen. Und ich habe ihm norddeutsches hartes Schwarzbrot gegeben, das hat ganze Körner, da hatte er richtig zu tun. Aber Veilchenwurzel dürfte einfacher zu bekommen sein in der Schweiz. Und gegen die Augenringe à la Rüdiger, dem kleinen Vampir, hilft dir der Studio 78 Concealer. Ich trage den mit einem Pinsel auf und klopfe ihn dann mit dem Finger ein, bis er nicht mehr zu sehen ist. Du kannst ihn auch ein bisschen aufbauen, ohne dass er in die Fältchen kriecht 😉

      • Ach Emma… keine Sorge, wir wollen uns auch nicht gleich Morgen treffen, aber ich wünsch schon mal gute Erholung! Lieber heute früh schlafen gehen, Morgen wird das nix, mit dem 1. August-Geballer hier 🙁 ich könnt drauf verzichten!

      • @Julie: danke… zum Glück hast du die Gabe, dass sich durch deine Worte alles wieder relativiert 🙂 Herzschmerz hat sich aufgelöst.

      • Sonny sagt am 3. August 2015

        Keine Sorge, Emma, das muss nicht jetzt sofort sein. 😉
        Hoffe, dein Kleiner hat das Zahnen bald überstanden!
        Können ja mal ein Doodle starten, falls ihr Lust habt.

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      @Sonny: Glückwunsch erst Mal zum Luxsit-Gewinn, das ist ja großartig, dass es Dich erwischt hat!!
      Die INCI vom Rescue Gel von Bare Minerals habe ich mir gerade mal angesehen, die sehen wirklich nicht schlecht aus, bis auf den Emulgator Polysorbate 60 und Phenoxyethanol, die eher nicht zertifizierbar wären. Muss ich mir auch mal angucken.

  4. Die Beauty-Notizen lesen sich diese Woche überaus beschwingt, finde ich. Du scheinst eine tolle Woche in Berlin gehabt zu haben! 🙂

    Deine neue Tasche ist der Knaller! Und all deine Erlebnisse klingen toll, ich habe am Montag an eure Hauptstadtrunde gedacht und wäre zu gern dabei gewesen. Der Besuch bei Amazingy war sicherlich auch schön.

    Nun musst du doch bitte noch verraten, was für einen Wunder-Cocktail du in der Bar getrunken hast, das klingt ja umwerfend!

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausspannen am Wochenende,
    Ida

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Ich fühle mich auch tatsächlich inspiriert und beschwingt, wenn auch müde, hihi. Der tolle Cocktail hieß irgendwas mit Smoked Banana, das war ein Knaller. Genauso der von meiner Freundin mit rauchigem Kardamom… einn Wahnsinn am Gaumen! Die Bar /Drinks sind insgesamt eher avantgardistisch ausgerichtet.

      • Petra sagt am 31. Juli 2015

        KARDAMOM?!? MEINS!!! Ich freue mich schon, demnächst bei Ellalei aufzulaufen und dort zu versacken. Da schaffen wir es zur Not auch auf allen vieren bis zu ihr aufs Sofa 😉

        Ich feiere übrigens gerade mit einem elbler meinen beauty-Zuwachs, mithilfe meiner Katze habe ich bei meow meow tweet gewonnen, yippieh!

      • beautyjagd sagt am 3. August 2015

        Da müsst ihr definitiv hin!!! Und Glückwunsch zum Gewinn, das Bild sieht toll aus, ich hab es auf Instgram gesehen 🙂

      • Ellalei sagt am 3. August 2015

        Nennt sich ja auch Avantgarde Drinking 😉 Versackt bin ich bislang dank der Preise noch nicht, aber das testen wir mal aus, Petra! Dann müssen wir uns halt ein paar Beauty-Exotenbestellungen verkneifen, hihi.

      • Petra sagt am 3. August 2015

        Das hat mich ja bisher auch vom Besuch abgehalten, wenn so ein Laden sich so einen Slogan auf die Fahne schreibt, ist dort meist ein Publikum, das alles andere als unprätentios ist. Und so Leute, die sich für den Nabel der Welt halten, lassen mich eine Lokalität idR meiden, das ist einfach nicht mein Ding. Aber Julie meinte ja, die Atmosphäre sei angenehm.

      • beautyjagd sagt am 3. August 2015

        Ich habs ja sonst nicht so mit Bars bzw. hatte da wohl auch ungerechtfertigte Vorurteile… Nun war ich ja nur unter der Woche in der Bryk Bar, aber da war es sehr nett. Und die Cocktails sind wirklich Avantgarde, sie sind an der Molekularküche orientiert, wenn ich das richtig gerafft habe. Das nächste Mal muss ich da unbedingt wieder hin 🙂 !

  5. Sophie sagt am 31. Juli 2015

    Das hört sich nach einer tollen Woche an! Ich habe merke mir gleich mal deine Berlin Tips für meinen Besuch dort Ende August gemerkt 🙂 ich finde es wirklich toll zu sehen bzw lesen, wie du deinen Blog immer weiter entwickelst und dir dabei trotzdem treu bleibst! Das schaffen nicht viele Blogger.
    LG aus Münster
    Sophie

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Oh, was für nette Worte, die gehen mir runter wie Öl, danke! Denn ich denke viel darüber nach, wie ich den Blog weiterentwickeln kann, ohne mich zu verzetteln. Gerade diese Weiterentwicklungen setzen bei mir immer ganz viel neue Energien frei 🙂

  6. Petra sagt am 31. Juli 2015

    Ach ja, liebe Julie, es war ein Fest! Da hat es mir auch nichts ausgemacht, mit nur 4 Stunden Schlaf in meinen letzten Arbeitstag zu starten. Das Foto habe ich vor lauter Stress natürlich prompt vergessen. Na ja, am Dienstag bin ich dann mit den Hühnern schlafen gegangen.

    Und, hast du dich bei DBR doch noch mit dayna ausgestattet? Bis auf das Augengel von Simply Divine Botanicals, das ich bei Annika geschnorrt habe, habe ich noch nichts ausprobiert. Für die Sonnencreme war jetzt auch nicht unbedingt Gelegenheit, außer ich will sie auf Wasserfestigkeit von oben testen 😉 Neuzugänge gab es ansonsten nicht, außerdem bin ich immer noch total happy mit Yoshimomo und habe die Kasematten voll. Schön, dass du deinen Berlin-Trip so genießt, der ist ja auch richtig lang dieses Mal. Ich hoffe ja, dass du den Street Food Thursday mitgenommen hast, das lohnt sich.

    Auf die englischen Zusammenfassungen freue ich mich schon sehr, dürfen wir denn da auch noch kommentieren oder ist das nur für natives?

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Ich gehe erst heute Nachmittag (also jetzt gleich) zu Down by Retro und zu Original Unverpackt – bisher hatte ich noch gar keine Zeit. Auch der Street Food Thursday ist meinem straffen Programm zum Opfer gefallen, ich muss also bald wieder kommen.
      Und na klar dürfen alle beim englischen Post mitkommentieren 🙂 !

  7. Liebe Julie,

    deine Berlin Woche hört sich toll an – viel Action mit lieben Menschen und zur Krönung noch ein Absacker in ner kultigen Bar (welche ich mit meiner Berlin Freundin unbedingt ausprobieren muss;))
    ..deine Tasche ist ein Träumchen – gefällt mir sehr gut..! Auch die anderen sind toll ..die Clutch in mintfarbenen Leder – sooo toll!
    Eine englische Version deines Blogs finde ich fortschrittlich und werde ich gerne lesen 🙂
    Die Benecos Lacke in neuen Farben müssen gesichtet werden …danke dir ..!!

    Schönes Wochenende mit viel Sonne und LG ins gemütliche Nürnberg!

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Die Clutch mit dem Wort Friede auf Arabisch lockt mich zB auch sehr, aber ich habe Umhängetaschen eigentlich lieber… Vielleicht werde ich das nächste Mal in Berlin schwach 😉 . Die Bryk Bar ist wirklich kultig, kann ich nur empfehlen, auch da muss ich das nächste Mal wieder hin.

  8. Schöne und spannende Woche hast du gehabt. Lip Tint von TH liebäugle ich schon lange,werde Proben bestellen. Es ist toll,dass dein Blog wächst und sich weiter entwickelt.

    Allen schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Mary

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Ach lustig, und ich hatte irgendiwe im Kopf, dass Du mich auch mit dem Lip Cheek Tint angesteckt hast… 🙂 Dann hab ich da was verwechselt, haha.

  9. Hach, mit den Produkten von i+m macht man eigentlich nie etwas falsch 😉 Ich verwende gerade mal wieder das Repair Shampoo und die Bodylotion aus der Sensitiv-Reihe – Ich liebe den natürlichen Vanilleduft!
    Auf deine englischen Artikel bin ich dann ja mal gespannt…

    LG, Elisabeth

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Die Freistil-Serie finde ich insgesamt toll: Der vanillige natürliche Duft und auch der Name ist schön. Ich mag zB die Reinigungsmilch daraus sehr.

      • Cessna sagt am 31. Juli 2015

        Tu das, ich habe bereits einiges an Reinigungsmilchen ausprobiert, aber keine, absolut keine, kommt an die i+m Sensitiv Reinigungsmilch heran.

  10. Waldfee sagt am 31. Juli 2015

    Wieder spannend, die Beautynotizen? Die rote Tasche sieht ja schick aus und Berlin mag ich auch sehr gerne. Da war ich mit meinem Mann im Urlaub für einen Tag. War so schön und sogar zu Lorbeerseifen konnte ich ihn noch mitschleppen.
    Heute kamen meine großzügig bemessenen Proben von Mary an. Masken von Susanne Kaufmann und Antipodes, Reinigungsbalms von Suti und TOP und das Apostle Serum von Antipodes. Ich werde mich gleich nochmal per Mail bei Mary bedanken.
    Bei Naturisimo gibts ja gerade Prozente. Kann das sein, das sie dabei die Preise bei den einzelnen Produkten anheben? So das man denkt: 29% Wow und wenn man nachrechnet, bleibt nicht viel Ersparnis über? Mir war so, als ob die Reinigungsbutter von Antipodes da vor ein paar Tagen weniger gekostet hat. Oder irre ich mich?☺️

    • Waldfee sagt am 31. Juli 2015

      So liebe Mary, nun muss ich mich entscheiden: nehme ich die Reinigungsbutter von Suti, TOP oder Antipodes? Alles noch nicht getestet, aber heute Abend fange ich mit deinen an☺️

      • @Waldfee schwere Entscheidung . Ich habe alle drei getestet. Mein persönlicher Favorit ist Carrot Butter von TOP,sie hat in meinen Augen die beste und angehnmste Textur. Suti Antipodes krümelten etwas. Wirkung bei allen gut und die Düfte halt verschieden. TOP und Antipodes kräutig-Lavendel,Suti riecht zitronig

      • Waldfee sagt am 31. Juli 2015

        @Mary: das ist doch mal eine gute Zusammenfassung☺️ Ich liebe Lavendelduft.

      • Waldfee sagt am 1. August 2015

        @ Mary: die TOP Reinigungsbutter fühlt sich toll auf der Haut an. Das Antipodes Apostle Serum fühlt sich beim Auftragen stumpf auf der Haut an. Irgendwie ein komisches Gefühl. Da zeigt sich wieder der Sinn der Proben: es ist wohl eher kein Kaufkandidat für mich.
        @ Ellalei oder Petra? Hattet ihr das Worship Serum? Ist das von der Textur ähnlich wie das Apostle Serum?

      • Ellalei sagt am 1. August 2015

        Für mich ist Suti die Nummer 1, für immer und ewig, auch vom Duft her. Da krümelt auch nichts mehr wenn man den Cleansing Balm in den Händen vorher verreibt.

        Die Textur der beiden Antipodes Seren ist gleich und ich empfinde sie auf meiner Haut gar nicht als stumpf, nehme aber auch nur sehr wenig.

      • Ellalei sagt am 1. August 2015

        Siehste, mich hat dafür TOP nicht überzeugt, den Duft finde ich ziemlich unschön. Tja, so geht’s… Ich mag ja auch Lavendel nicht so. Im Kleiderschrank sehr gerne, aber auf der Haut… Nee Danke!

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Zu Lorbeerseifen habe ich es leider auch nicht geschafft, das muss ich auch das nächste Mal nachholen! Anfangs denkt man immer, dass man in einer Woche einfach alles machen kann und dann holt einen die Realität mit Terminen und weiten Fahrtwegen ein 😉 .

    • Sonja mit V sagt am 31. Juli 2015

      Ich habe auch gerade mal nachgeschaut: Du hast Recht, bei einigen Marken wurden die Preise erhöht. Die Aura Manuka Honey Mask von Antipodes ist jetzt 15% teurer. Ich hatte noch von Trilogy das „Very Gentle Calming Serum“ in’s Auge gefasst; der Preis ist gleich geblieben. Ich hatte mir einen Screenshot meines Einkaufswagens gemacht, daher habe ich die alten Preise.

      • Waldfee sagt am 31. Juli 2015

        @Sonja: das finde ich ja doof. Ich fühle mich da vereiert. Da wird mit hohen Prozenten geworben, dabei sind die schon einkalkuliert worden. Ich hab mir die Preise mal rausgeschrieben und beobachte das mal. Und wenn ich so richtig stinkig bin, bestelle ich aus lauter Gnatz gar nix dort.

    • @liebe Waldfee,
      Ja TOP ist echt gut,schön,dass es dir gefällt. Mit Serum habe ich nichts komisches gemerkt. Vielleicht deswegen, wenn ich es aufgetrage, trage auf das noch feuchte Haut direkt mein Öl.
      Ich habe die gleiche Frage Ellelei gestellt. Sie sagte, dass die Textur von W. Serum ähnlich wie von Apostle ist.
      Liebe Grüße
      Mary

      • Waldfee sagt am 1. August 2015

        Danke Mary, dann wird das nächste Serum wahrscheinlich doch eher von Biofficina Toscana. Erst mal brauche ich aber dein Pröbchen auf?

  11. Hui, englische Beautynews! Ein tolles Projekt und ich find es gut, sich da auch mal Hilfe ins Boot zu holen. Ein bisserl Netzwerken und Freiberufler unterstützen ist doch ne prima Sache.

    Bei mir gibt es nicht viel Neues im Beautyschrank: Ich nutze immer noch Pai 🙂 Und ich hab mir das Acorelle-Spray bestellt, die unparfümierte Version mit LSF 50. Ich muss gucken – ich hab’s mit BB-Creme vermischt aufgetragen, ein bisserl speckig wird man schon. Aber ich denke, wenn man wirklich lange in der Sonne unterwegs ist, ist das die bislang beste Lösung. Mit ins Körbchen gehüpft ist der Aromabalsam „Dream“ von Ha-Tha. Ich finde ihn gut – er riecht erst sehr frisch, später kommt das Sandelholz durch und es wird tiefer und gewürziger. Natürlich hält er nicht ewig, aber das hübsche Döschen kann man ja in die Handtasche stecken.
    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Für mich ist es ein wichtiger Schritt, mir Hilfe für den geplanten Post zu holen – denn so eine professionelle Zusammenarbeit bringt mir auch noch mal ganz neue Erfahrungen. Deswegen bin ich auch ein bisschen aufgeregt, selbst wenn es eigentlich gar nicht so wild ist. Vom Netzwerken halte ich enorm viel, sonst hätte ich Annika damals zB gar nicht kennengelernt (ich mag es glücklicherweise sehr, neue Menschen kennenzulernen).

  12. Waldfee sagt am 31. Juli 2015

    Neu eingezogen ist übrigens in dieser Woche das JMO Shampoo Spearmint and Medowsweet, oder wie das heißt. Und in der Europapassage in HH hab ich 2 Probensachets abgestaubt vom Detangler Neroli irgendwas.
    Mit dem Shampoo fühle ich mich gerade sehr gut. Mal sehen, wie lange es hält, bevor das Jucken auf der Kopfhaut beginnt. Hoffentlich gar nicht, beim Bürsten kamen keine Placken bisher runter.
    Danke Sonja für die Beratung.

  13. Aurora sagt am 31. Juli 2015

    Das klingt nach einer wunderbaren Berlin-Woche und die Tasche ist wirklich sehr schön, ein bisschen zu klein für mein Beuteschema (ich bin nicht glücklich wenn ich nicht den gefühlt halben Hausstand mitschleppen kann 😉 ). Die Idee mit der englischen Blog-Erweiterung finde ich auch ganz toll! Benecos-Lacke möchte ich jetzt auch endlich mal ausprobieren, bei Nagellack bin ich ja noch ganz KK unterwegs.
    Ich habe beautytechnisch nur bei Haarprodukten aufgestockt: kurz vor dem Herbsteinbruch ein Päckchen von der Lavera Apres-Sun-Haarkur, die jetzt für locker dreimal Anwendung reicht, nachdem ich wenig später in einer Spontanaktion mein „ich lasse sie mir wieder lang wachsen“-Projekt zugunsten von einem Kurzhaarschnitt sausen habe lassen… Beim Friseur ist dann noch der Less is more Cajeput Conditioner mitgekommen. Vom Shampoo habe ich eine Reisegröße daheim, das haut mich ja nicht vom Hocker (Stichwort: Placken), aber der Conditioner soll laut Friseurin für feines, lockiges Haar genau das richtige an Feuchtigkeit ohne Schwere bieten. Mal schauen ob das Werbeversprechen den Langzeittest überlebt, Erstversuch war mal gut. Bei Conditionern bin ich nämlich heikel, vor kurzem musste ich herzlich lachen, weil noch eine Kommentatorin auch teurere Condis als Rasierschaum verwendet, mir geht es da ähnlich…
    Sonst sehne ich mir gerade den Sommer wieder herbei, auch wenn meine Haut den Herbst mit erleichtertem Aufatmen begrüßt hat – keine Unterlagerungen mehr, alle trockenen Stellen weg; was Langzeitwirkung angeht, werde ich wohl weiterhin nach dem heiligen Sonnenschutz-Gral suchen…(ich bin auch schon wieder eifrig am Notieren, was hier in letzter Zeit alles getestet wurde)

    • beautyjagd sagt am 31. Juli 2015

      Nächste Woche soll der Sommer ja massiv zurückkommen – ich war ehrlicherweise in dieser Woche schon froh, dass es nicht so heiß war. Die Abury Berber Bag ist tatsächlich auch für meinen Hausstand, den ich mit mir im Alltag herumtrage, etwas klein, aber sie ist einfach so schön! Kamera und Schal mussten dann eben tagsüber in meiner Rucksacktasche Platz finden… Viel Erfolg mit dem Conditioner wünsche ich Dir!

  14. Meine beautywoche bestand darin, den Hamburger NK-shoppingguide abzuarbeiten, der hier vor einiger Zeit vorgestellt wurde. Um es kurz zu machen: ich war enttäuscht. Alles, was etwas abseits vom Mainstream und damit für mich interessant gewesen wäre, gibt es nicht mehr. Hamburg hat wohl keine Chance auf den Titel Hauptstadt der Naturkosmetik!
    Von den im shoppingguide genannten neun Geschäften sind drei gar nicht mehr da, obwohl sie die denkbar beste Geschäftslage hatten.
    Amarantus im Hanseviertel ist nicht mehr.
    Aliqua, ein Ableger von Budni, in Eppendorf ist nicht mehr.
    Beide hatten auch Firmen im programm, die man nicht an jeder Ecke findet.
    Secret Emotion großer Raum, viel Angebot, wenn auch nicht immer reine NK, hat sich erst massiv verkleinert, jetzt gar nicht mehr da.
    Dr. Hauschka hatte ursprünglich je einen Counter im Alsterhaus und bei Karstadt, jetzt nur noch Karstadt.
    Es gab auch ein riesiges Geschäft von The Organic Pharmazie über zwei Etagen, jetzt nicht mehr da.
    Just pure, obwohl noch mit Adresse und Telefon im Netz, an Ort und Stelle, nicht mehr da.

    Immerhin noch vorhanden, wenn auch zum Teil mit deutlich verkleinertem Sortiment, sind Purissima, Mimulus und Grüne Erde. Ebenso Veganz mit Veganer Kosmetik und Budni springt einen weiter an jeder Ecke an. Aber fast immer, wenn ich dort etwasgefunden habe und will es nachkaufen, ist es nicht mehr im Sortiment, wie letztens Une.

    Zwei sehr erfreuliche Geschäfte gibt es noch. Das eine ist Pure Schönheit in Wellingsbüttel mit einer tollen Auswahl verschiedener Firmen. Leider sehr außerhalb, für mich eine Stunde S-Bahnfahrt. Aber es lohnt sich. Die Alsterjägerinnen planen dort demnächst einen Besuch.
    Für mich eine Entdeckung und meines Wissens noch nicht hier erwähnt, ist das Mistel in Winterhude. Ein winziges Geschäft mit viel Flair und zum Teil seltenen Marken. Die Damen, die es seit 1983 !! Betreiben, sind von eher herbem Charme, aber das ist mir lieber als eine Verkäuferin vom Typ….. (Ihr ahnt, wen ich meine?)
    Man kann in HH also ein NK-Geschäft betreiben, wenn man etwas besonderes bietet.
    Warum haben das größere Firmen nicht geschafft? Alles eine Folge von Käufen im Internet?
    Wie beim Buchhandel?
    Ich würde mich freuen, wenn es Leserinnen gäbe, die meine pessimistische Sicht auf NK in Hamburg etwas korrigieren könnten.

    Wir Alsterjägerinnen werden uns Mühe geben, um die Szene hier aufzumischen!

    • Liebe Gila,

      vielen Dank für die Aufstellung und, ja, auch die Desillusionierung. Ich hatte nämlich schon vor, HHs NK-Szene getreu nach Julies Liste sbzuradeln, da kam Dein ‚Update‘ gerade zur rechten Zeit.

      Sehr nachdenklich hat mich der Abschnitt über die möglichen Gründe des Verschwindens kleiner und durchaus feiner NK-Läden gemacht, und ich habe mich entschlossen, weniger (von meinen sowieso seltenen Bestellungen) im Netz zu bestellen, sondern verstärkt in die Läden zu dackeln und vor Ort zu kaufen sowie dort kleine Tipps für interessante Kosmetika zu geben.

      Verständlicherweise ist es kribbelnd, sich Kosmetik aus Grurksobolduan liefern zu lassen, aber muss das wirklich sein auch im Sinne des Schutzes von Erde, Luft und Wasser, nur um andressierte und oft überdimensionierte Shoppingtriebe zu befriedigen?
      Wenn ich in einem Öl ausländischer Herkunft ein exotisches Kraut xy mit bestimmten molekularen Wirkstoffen zu meinem Hautproblem finde, das ich ich nun bestellen und lange erwarten muss, mir aber ein anderes Produkt vor Ort in ‚meinen‘ Läden bekannt ist, das ein anderes Kraut mit denselben Wirkstoffen beinhaltet, kaufe ich lieber das örtlich erreichbare Produkt. Man kann vieles auch selbst anmischen, die Zutaten sollen nletzten Gerüchten zufolge auch in Deutschland (Österreich, Schweiz, GB …) erhältlich sein.

      Ich pfeife auf die Exotic.

      Danke, Gila, für diesen Post.

      LG,
      Theo

      • Waldfee sagt am 1. August 2015

        Theo, ich würde zu gerne nur vor Ort kaufen, musste aber dann immer nach HH fahren. Da kostet die Tageskarte für mich 12€. Also auf Dauer leider keine Option.

      • Ja, das ist dann notwendig, Waldfee. Aber Verbraucherinnen in Großstädten müssen das notwendigerweise nicht tun, lustvollerweise sicherlich eher.

    • Ranunkel sagt am 1. August 2015

      Liebe Gila, mir ging es im April in HH genau wie dir. Ich habe einige der NK Läden, die ich von früheren Besuchen in HH kannte abgeklappert und mit Erschrecken festgestellt, daß es diese nicht mehr gibt. Finde ich auch sehr schade. Und was Theo da sagt, stimmt natürlich auch. Daran ist sicher auch unser Internet Shopping Schuld. Das stelle ich auch in der Frankfurt/ Wiesbadener Gegend fest, kaum noch NK Läden und die verbleibenden reduzieren ihr Sortiment immer mehr oder wechseln zu naturnahen Produkten.

      • Liebe Ranunkel,
        Ich habe lange gezögert, ob ich meine Erkenntnisse in Sachen NK in Hamburg hier ausbreiten soll. Die Beiträge, die man mit ‚oh, wie toll, oh wie schön‘ kommentieren kann, sind eindeutig beliebter.
        Außerdem kommen nach dieser Warnung vielleicht noch weniger auf die Idee Geschäfte aufzusuchen. Aber manchem erspart es auch weite Anfahrtswege.Wie vielleicht dir, wenn du das früher gewußt hättest. Einerseits Dank an dich, daß du meine Eindrücke bestätigst, weil ich lange Zeit unsicher war s.o., andererseits schade, sehr schade, daß mich keine korrigiert hat.

      • Waldfee sagt am 2. August 2015

        @Ranunkel und Gila: ich oute mich auch mal als Online- Bestellerin. Ich bin da nicht stolz drauf. Aber mein Schlüsselerlebnis war der Versuch, die MG Handcreme im Speckgürtel von HH zu kaufen. Stunden bin ich mit dem Auto hin und her gegurkt. Bus is nicht, der fährt von unserem Kuhdorf nur alle paar Stunden. Ich war in Schwarzenbek und Geesthacht und Hamburg-Bergedorf. Alle Reformhäuser, Budni und Denn’s abgeklappert. Nix, Niente, Nada? 4 Stunden später saß ich völlig kaputt und frustriert auf meinem Sofa, nahm das Handy in die Hand und Click- war die Creme ins Warenkörbchen gehupft. Wie einfach und praktisch. Und die Ökobilanz war bestimmt besser, als die Gurkerei mit dem Auto. Und die Zeit ist mir zu wertvoll, um sie so erfolglos zu verplempern. Und ich rede hier nicht von einer exotischen Marke, sondern von Martina Gebhardt. Würde ich in einer Großstadt wohnen, würde ich am liebsten nur vor Ort einkaufen. Aber ich bemühe mich und gehe nochmal in mich- versprochen??

      • Ranunkel sagt am 2. August 2015

        Oje Gila, das tut mir sehr leid. Ich habe in der letzten Zeit nicht so oft bei Beautyjagd mitgelesen und geschrieben und deshalb vermutlich nicht mitbekommen, daß du eine NK Shoppingtour in HH planst. Sonst hätte ich dich vorgewarnt.

      • Liebe Ranunkel, das ist ein Mißverständnis! Meine Bemerkung mit der Warnung war nicht als stiller Vorwurf gemeint, zumal ich meine große Tour hier gar nicht angekündigt hatte. Ich habe mich auf den Weg gemacht, um bei unserem nächsten Treffen, den Alsterjägerinnen aus dem Umland eventuell ein paar Tipps zu geben, und war dann, wie du, überrascht und enttäuscht über das magere Ergebnis.

      • Sonja mit V sagt am 3. August 2015

        @Gila:
        Da Du Sorge hattest, Dein Beitrag würde nicht positiv aufgenommen werden, da er durchaus kritisch das (eigen) Konsumverhalten hinterfragt: Ich finde es sehr gut, dass Du Deine Erfahrungen und Gedanken hier teilst!

        Ich war erstaunt, dass in einer Großstadt wie HH (meiner Heimatstadt übrigens) NK Läden keine Überlebenschance haben (wobei der Grund für die Schließung ja unbekannt ist). Ich hatte schon überlegt, wie ich einen Besuch zu hause mal mit etwas shoppen verbinden kann.

        Ich sehe aber auch an mir, dass ich zwar nur 10 min Fußweg zur Innenstadt brauche, es aber beruflich nie dorthin schaffe. Alle paar Wochen raffe ich mich am Woende auf, nur sind mir häufig die Wochenenden zu schade und bereits vollgestopft mit den Dingen, die man einfach erledigen muss. Nächste Woche habe ich aber endlich Urlaub und ein Besuch bei dem einen (!) NK Laden vor Ort und den diversen Reformhäusern steht auf meinem Plan.

      • beautyjagd sagt am 4. August 2015

        Ich denke auch viel über Verkaufskonzepte von Naturkosmetik nach, sowohl stationär als auch online – und bin der Meinung, dass sich da noch viel tun wird! Die Müller Natushops sind für mich die Vorboten, vielleicht war/ist der Markt bisher noch nicht reif… Denn man darf nicht vergessen, dass Naturkosmetik noch immer ein Nischenamrkt ist. Selbst wenn 8 oder 9% des Umsatzes von Kosmetik in Deutschland Naturkosmetik sind, dann liegt der Löwenanteil sicher bei Alverde&Co und für die nischigen Marken bleibt gar nicht so viel.

      • Orris sagt am 3. August 2015

        Liebe Gila, ich finde es sehr gut, dass Du auf das Verschwinden der Naturkosmetik-Läden aufmerksam gemacht hast. Es ist leider ein Trend der überall zu sehen ist, in vielen Städten und in vielen Geschäftszweigen. Als mein erster Sohn vor zwölf Jahren geboren wurde, gab es hier noch eine Kinderbuchhandlung, ein Kinder-Schuhgeschäft und mehrere schöne Spielwarenläden. Nun ist nichts davon übrig geblieben, der letzte Kinderboutique hat vor einigen Wochen geschlossen. Traurig…
        Überrascht bin ich aber, dass sich solche Läden nicht mal in einer Stadt wie Hamburg halten können, ich dachte gerade dort müsste es genug Publikum für Naturkosmetik geben. Bei uns in der Provinz 😉 mit relativ geringer Kaufkraft wundert es mich nicht…
        Klar ist mir aber geworden, dass ich mit meinen Bestellungen in Online-Läden natürlich dazu beitrage. Ich habe mich entschlossen, es so zu handhaben wie meine Bücher- und Kleidungskäufe – möglichst wenig (Kleider) bzw. fast gar nicht übers Internet (Bücher). Ganz kann ich darauf nicht verzichten, dazu mag ich „exotische“ Marken viel zu sehr, ich bin aber auch ein SantaVerde-Fan (die Produkte verwende ich mindestens einmal im Jahr) und demnächst möchte ich unbedingt Oceanwell und Esse ausprobieren – alles Marken, die ich vor Ort kaufen kann.

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Danke, Gila, für dein ausführliches Update! Ganz neu für mich ist tatsächlich dieser Laden Mistel, von dem hatte ich noch nie gehört, werde ich mal aufsuchen, wenn ich wieder in Hamburg bin. Für mich sind die ersten Anlaufstellen für Naturkosmetik in Hamburg mittlerweile auch der Budni in der Europapassage und Pure Schönheit in Wellingsbüttel – der weitere Anfahrtsweg ist es definitv wert! Das mit Une Beauty werde ich gleich mal im Hamburg-Guide editieren, das ist wirklich schade.

      • Polarstern sagt am 4. August 2015

        Liebe Gila, vielen Dank, dass du das alles noch einmal ausführlich notiert hast! Vielleicht machen wir ja auch einmal eine Tour zu Mistel, auf herbe Verkäuferinnen stehe ich auch!… 😉
        Liebe Julie, ja bei Budni hat sich noch mehr getan, ausserdem gehen bzw. sind gegangen balance me, cowshed und neom. vereinzelt sind noch Produkte im Angebot, ich glaube aber, dass diese nur noch abverkauft werden. schon lange weg sind ren und yes to. Une Beauty ist einer Verkäuferin zu Folge recht plötzlich gegangen, nachdem es lange Zeit Lieferprobleme mit den Franzosen gab. Neu im Sortiment habe ich dafür einige Produkte von acorelle entdeckt, duft roll on’s und ein paar Sonnenpflegeprodukte.

      • beautyjagd sagt am 5. August 2015

        Danke @Polarstern auch für Deine Infos! Ha, ich muss bald mal wieder nach Hamburg und alles checken 🙂 Wie großartig, dass ihr das für mich macht 🙂 🙂

      • Hallo Polarstern, einen Ausflug zu Mistel mache ich gern mit dir, wobei der winzige Laden dann auch schon ganz kurz vor der Überfüllung steht. Oder wir müssen eine Warteschlange vor der Tür organisieren. Freue mich drauf, dich wiederzusehen. Dein/jetzt mein Iliastift ist fast täglich im Einsatz!

  15. Sonja mit V sagt am 31. Juli 2015

    Pünktlich zum Wochenende ist bei das Paket von Agronauti aus Italien eingetroffen. Als kostenlose Dreingabe zum Ausgleich der teuren Versandkosten, durfte ich mir etwas aussuchen und hatte mich für die Sedna Body Cream entschieden. Die Konsistenz ist wirklich die einer Creme und keine Lotion, lässt sich aber sehr gut verteilen und zieht schnell ein. Den Duft kann ich schwer beschreiben, da er nicht nach einer mir bekannten Pflanze/Frucht riecht; ich finde ihn aber sehr schön, mal etwas anderes als die ewig zitronigen/vanilligen Düfte, die mir gar nicht so gefallen.
    Gespannt bin ich auch auf die Proben aller Agronauti Produkte, die in mehrfacher Ausführung dabei waren. Sofort ausprobiert habe ich die Gea CC Cream, denn die hatte es mir nach den begeistertem Bericht angetan. Ich muss sagen, ich bin schwer angetan. Der Farbton verschmilzt wirklich gut (ich hatte Sorge er sei zu dunkel) und das Hautbild wirkt ruhiger. Allerdings finde ich für eine CC Creme es nicht wirklich korrigierend, aber ich habe noch nie so ein Produkt genutzt und kann es nicht vergeichen. Das wichtigste ist aber, dass ich keine allergische Reaktion bekommen habe und das das Finish natürlich ist. Und im Gegensatz zur BB Cream von Börlind sieht man nicht zugekleistert aus. Bisher beide Daumen hoch!
    Da ich auch den Ilia Sheer Vivid tinted Moisturizer als Probe hier habe, werde ich am Wochenende mal fleißig testen und vergleichen.

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Das ging aber fix mit Agronauti – ich trage heute auch wieder die CC Cream und finde sie ja im vergleich sogar relativ deckend, denn es gibt gerade im Bereich Naturkosmetik einige BB oder CC Creams, die fast gar keine Deckkraft haben. Für den Winter würde ich mir von Agronauti aber auch eine noch deckendere und auch hellere Version wünschen 🙂

      • Sonja mit V sagt am 3. August 2015

        Ah, gut zu wissen! Ich habe ja nicht so die Erfahrung mit BB/CC Creams; weder im KK noch NK Bereich. Ja, für den Winter braucht es unbedingt eine hellere Version! Ich war schon baff, dass der Ton für mich nicht zu dunkel ist, aber Dank Garten- und Gemüsefeld habe ich gut Farbe abbekommen.
        Gerade ist meine Rosacea wieder sehr unruhig, so dass ich Gea heute auch verwendet habe und ich finde mein Hautbild wirklich ausgeglichener.
        Ich würde von Alva noch die Sensitiv BB Cream ausprobieren; sensitiv klingt ja immer gut für mich.

      • beautyjagd sagt am 3. August 2015

        Die Alva Sensitiv BB mag ich auch gern, aber das Finish ist etwas „glowiger“ als Gea von Agronauti.

      • Sonja sagt am 4. August 2015

        Liebe Julie,

        kannst Du etwas zu der CC Creme von Agronauti und der Lavera BB bzw. CC Creme sagen, welche ich immer noch benutze?
        Da ich keinen Puder verwende, mag ich diesen Glow sehr gerne.
        Und die von Lily Lolo im Vergleich zu denen von Lavera?
        Vielleicht teste ich dieses Jahr eine weitere BB oder CC Creme, da es mit einem Concealer bei mir perfekt funktioniert und ich es nicht so zugekleistert mag.
        Vielen Dank,

        lieber Gruß

        Sonja

      • beautyjagd sagt am 4. August 2015

        Die CC Cream von Agronauti ist im Vergleich zur BB/CC Cream von Lavera matter im Finish, also nicht so glowig-transparent. Aber sie wirkt auch nicht stumpf, nicht dass das missverständlich rüber kommt, sie ist eben nur nicht so transparent, sondern etwas stärker deckend. Die BB Cream von Lily Lolo kenne ich leider nicht, ich glaube, ich sollte sie mir mal zulegen, denn von ihr schwärmen ja einige.

  16. Gabriele sagt am 31. Juli 2015

    Mit den Beauty-Notizen wird das Wochenende eingeläutet, wie schön. Ende August bin ich auch mal wieder ein paar Tage in Berlin und freue mich riesig. Die Zeit nach der Arbeit nutze ich dann zum Shoppen und zum Großstadt genießen. Meine Beautywoche war recht spannend. Ich habe den Little Ondine Lack ausprobiert und bin total begeistert. Ich war ja ziemlich skeptisch, ob das so funktioniert bei mir, aber der Nagellack lässt sich gut auftragen und abzuziehen. Ich muss nur aufpassen, wenn ich mal nervös bin, dann habe ich den Nagellack schneller abgeknippelt als ich gucken kann. Ich habe mir von Regulat das Serum und den Reinigungsschaum gegönnt. Beides duftet gut und ich hoffe, dass sich meine im Moment sehr unruhige Haut wieder etwas entspannt. Ach ja, ich habe die Sonnenschutzcreme für das Gesicht von Biosolis ausprobiert. Leider funktioniert das bei mir garnicht – daher die unruhige Haut. Die Tube ist noch nahezu voll, ich würde sie gerne verschenken, wäre sonst schade drum. Wer Interesse hat ……

    • Gabriele sagt am 31. Juli 2015

      Fast vergessen: Ich liebe Taschen und die rote Tasche ist ein Traum. Aber leider geht es mir wie Aurora, viel zu klein für meinen ganzen Kruschel, der immer mit muss ?

      • beautyjagd sagt am 3. August 2015

        Dann wünsche ich Dir jetzt schon viel Spaß in Berlin! Ich habe es auch so richtig genossen, mal wieder in einer großen Stadt zu sein 🙂 Und ich kann mich Arabeske nur anschließen, die gründliche Reinigung ist nach dem Tragen von Sonnenschutz bei mir auch Pflicht. Neulich habe ich in einem Artikel gelesen, dass es eine Untersuchung gab, bei der herauskam, dass Sonnenschutz (in dem Fall nicht nur naturkosmetihscer) auch noch nach drei Tagen auf der Haut zu finden war – obwohl die Probanden in der Zeit nichts verwendet hatten.

    • Arabeske sagt am 31. Juli 2015

      das passiert mir mit Sonnencreme auch.. leider.. da ist die Reinigung am Abend dreifach ernst zu nehmen… am besten noch mit einem Erde-Peeling / Erde-Waschcreme hinterher, und einwirken lassen..ecc…. mühsam… aber ich habe bemerkt, es hilft.
      ich reinige nach Sonnenschutz mittlerweile bis ich mit den Fingern kein raues Gefühl mehr spüre, dann gehts…
      ps. vielleicht hast du auch evtl einen zu hohen Faktor? bei mir ist es , je höher umso tückischer…
      lg

      • Gabriele sagt am 4. August 2015

        Ein hoher Faktor ist für mich leider Pflicht. Ich bin ein absolutes Bleichgesicht und mutiere bei Sonne sofort zur Rothaut. Ja, die Reinigung ist mir gerade wenn ich den Sonnenschutz nehme absolut wichtig. Ich habe auch direkt nach dem Heimkommen das Gefühl alles muss runter. Ich reinige doppelt: Zuerst mit Ballot Flurin und anschließend mit einer Reinigungsmilch oder jetzt neu mit dem Schaum von Regulat und dem Beyer-Tuch. Meine Haut ist natürlich auch noch sehr empfindlich, aber im Herbst wird alles wieder besser. Die Extreme (Hitze oder besondere Kälte) sind einfach nichts für mich.

  17. Katje sagt am 31. Juli 2015

    Hi Julie,

    Ich würde mich über einen Swatch von Very Sweet freuen. Ich hatte schon eine Probe von Very Charming, und bin am überlegen mir was zum Geburtstag zu schenken. Und zweifele zwischen ein Tata Harper Lip Tint, oder Ilia „All of me“. Da habe ich eine Probe von Amazingy bekommen und, hach, sieht das toll aus an den Wangen!

    Meine Beauty Woche war aufregend (für mich). Mein RMS Concealer und Ilia Mascara kamen am Mittwoch an. Rms in Kombi mit Dr Hauschka Kompaktpuder überzeugt. Mal sehen wie meine Haut mit verlängerter Benutzung reagiert. Ilia: macht schon was aus, fast genauso wie marie W mit etwas mühe, dafür scheint Ilia besser zu halten. Ich teste am WE noch mal fleissig und bin gespannt ob die Begeisterung bleibt.

    LG und schönes WE

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Dann muss ich mal gucken, dass ich bald mal einen Swatch einbaue, oder noch hiermit einfüge *überleg* Grundsätzlich würde ich ja sagen, dass die Multi Sticks von Ilia stärker pigmentiert sind als die Lip Cheek von Tata. Und das Finish ist auch nicht so transparent wie bei Tata.

      • Katje sagt am 3. August 2015

        Guten Mogen Julie,

        Wenn es für dich einfacher ist, kannst du auch einen Swatch auf deinen Instagram account machen. 🙂 Und vielleicht zu vergleich einen von Ilia mit dazu? Ein Bild sagt ja manchmal mehr als Wörter. 🙂

      • beautyjagd sagt am 4. August 2015

        So, jetzt habe ich den Swatch doch hier im Post hochgeladen, weil meine Handykamera rumgesponnen hat. Von cden Multi Sticks von Ilia Beauty habe ich allerdings nur Tenderly da, ich hoffe, es bringt dir trotzdem was. Die Texturen zwischen Tata und Ilia unterscheiden sich schon sehr.

  18. Habe eben gerade bei DM die „Color Correction Porzellanblume“-Creme entdeckt und direkt gekauft. Komischerweise gibt es die noch nicht im online Shop. Mal sehen wie die so ist, sie passt sich gut meinem Hautton an und riecht schön pudrig/blumig. Sogar mit lichtschutzfaktor 6, allerdings sind auch nanopartikel enthalten -.-

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Ich habe mir die neue Serie Beauty Teint von Alverde auch schon angesehen, muss noch ein bisschen drüber nachdenken, aber die Textur ist schön, das finde ich auch. Die Deckkraft könnte für meinen Geschmack etwas höer sein, aber so passt sie sich natürlich verschiedenen Hautteints besser an. Und ich glaube, dass der Online-Shop noch zu frisch ist, die Sachen kommen bestimmt noch rein.

  19. @ Hallo Petra, ich mag auch Kardamon. Kennst du die Maske mit Rose und Kardamon von Little Barn Apothecary. Sie ist lecker.

    Glückwunsch an dein Gewinn, warum dank deiner Katze? Hat das mit dem Bild auf Instagran etwas zu tun?

    Liebe Grüße
    Mary

    • Petra sagt am 31. Juli 2015

      Danke für die Glückwünsche! Die Maske kenne ich noch nicht, aber du bringst mich auf eine Idee, ich werde etwas Kardamom in eine meiner DIY-Masken geben. Vielleicht läuft mir ja auch die von Little Barn Apothecary mal über den Weg.

      Und ja, das Instagram-Foto meiner zimtfarbene Katze Kwicky (ja, die Katze heißt wirklich so und nein, ich habe den Namen nicht ausgesucht und ja, die Nachbarn gucken irritiert, wenn ich abends in der Tür stehe und „Kwicky, lecker lecker lecker“ rufe – die Dame ist Römerin, benimmt sich auch so und hat Modell gestanden, der Name stammt aus einer australischen Sitcom) hat maßgeblich dazu beigetragen.

      • Ich hab mal ne doofe Frage: wie geht das mit Instagram? Offenbar muss man sich ja anmelden – und wie komm ich dann zu den Leuten die ich kenne?

  20. @Petra, deine Katze sieht voll süß aus und der Name, hihi hihi. Ich habe nicht ganz verstanden( mein Englisch 🙁 war es ein Gewinnspiel und was genau hast du gewonnen? Du hast von dem Deo geschwärmt, ist das immer noch dein bestes Deo, ich kenne das noch nicht und würde gerne ausprobieren

    Liebe Grüße
    Mary

    • Petra sagt am 31. Juli 2015

      @mary Die ist auch süß, wenn sie will. Meistens trägt sie ihr hübsches Nãschen aber so hoch, dass es reinregnen würde, wenn sie auch bei schlechtem Wetter vor die Tür ginge. Schau mal auf dem meow meow tweet-Account oder unter dem Hashtag #CATSUMMERSAULT, dann siehst du den Gewinn. Das Deo ist ua auch dabei, in Teatree.
      @noemi Du kannst dich mit jeder E-Mail-Adresse dort anmelden. Du kannst dann nach Leuten suchen, z. B. @beautyjagd oder nach Hashtags #Beautyjagd. Du kannst auch Leuten folgen. Aber vorsichtig, Suchtpotential, das macht Spaß. Klicke doch einfach mal die Bilder in Julies Sidebar, da kommst du gleich auf die Anmeldeseite. Dazu kannst dein Konto auch privat setzen, dann sehen nur deine Abonnenten deine Bilder und du musst die Abonnements erst bestätigen.

      • Yep, danke 🙂 das mit dem privat hab ich noch nicht raus… aber Madame Zimt hab ich schon gesehen…. eine echte Dame!
        Hier knallen schon die ersten Böller vom Nationalfeiertag und unsere 2 Hasenfüsse sitzen unten dem Bett – das ist einfach nichts für Tiere!!!

      • Petra sagt am 1. August 2015

        Oh je, die armen Mietzepeter! Madame Zimt steht da drüber, die lässt sich doch von so ein bisschen Silvester-Böllerei nicht von ihrem Schaffell vertreiben. Aber mein Katerchen hockt dann mit Riesenaugen im Keller.

      • Cool, deine Römerin! Der Siam kommt ab und zu raus und hockt wohl mehr aus Solidarität bei Tili unter dem Bett… der ist hat das Obersensibelchen *seufz*

  21. Heute kann ich leider nix Neues beitragen, mein Paket von Ecco-Verde ist zwar vor Ort, wurde aber nur als Abholschein hinterlegt…. hmpf… und da hier Morgen Feiertag ist, kann ich frühestens Montag zur Post.
    Ich komm auch zu nix, irgendwie nur Arbeit – gestern hab ich zwar um 17h Schluss gemacht und war mit einer Freundin auf dem Pferd, bis es dunkel wurde. Als Dank gibt’s nun Muskelkater vom Feinsten!

    Das schöne Rezept vom DIY Deo hab ich mir gleich ausgedruckt, das möcht ich ausprobieren!
    Die rote Tasche ist super hübsch, leider finde ich Clutchs immer so umständlich… ich mag die Hände lieber frei.

    • Liebe Noemi, du sollst dich anmelden und bei der Suche z.B. Hauptstadtjaegerinnen, beautyjagd eingeben und dann auf Folgen drücken. So kannst du Petra und Co, Julie folgen 🙂
      Macht viel Spaß

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Meine Berber Bag ist keine Clutch, sie hat einen Tragegurt (oder wie heißt das). Aber zu gewinnen gibt es eine Clutch, die sich wahrscheinlich besser für abends eignet, denn sie ist auch ein richtiger Hingucker (hab sie ja nun im Original in Berlin gesehen). Ich hoffe, Du hattest ein erholsames Wochenende!!

  22. Hanne sagt am 1. August 2015

    Ich erwarte für morgen ein najoba-Paket. Wie immer sind einige Sachen Nachkäufe, pai und marie w., aber so ein Päckchen macht doch immer besonders Spaß, wenn auch Sachen dabei sind, die man noch nicht kennt. Mir jedenfalls… 😉
    Also bin ich besonders gespannt auf den Logonator und die Handseife Rosmarin von sonett durfte auch mit. Vorfreude°

    Der Lip/Cheek Tint von TH würde mir auch gefallen. Amazingy, wann kommt eure nächste Aktion? 😉
    Wem Kardamom schmeckt, dem kann ich die Kardamom-Schokolade von gepa empfehlen: ein Genuss.

    Julie, danke fürs Weiterleiten der Email-Adresse. Das ging ja schnell! Und noch einmal danke, diesmal für die Empfehlung vom benecos Nagellackentferner. Bin super zufrieden.

    Ein sonniges Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Ah das freut mich mit dem Nagellackentferner, bei mir zu Hause ist das auch der Standard-Entferner 🙂
      Und mir gehts genauso wie dir: Ein Päckchen mit Nachkäufen oder notwenigen Käufen ist schön, aber wenn noch ein unbekanntes Produkt darin ist, freue ich mich noch mehr 🙂

      • Ellalei sagt am 3. August 2015

        Beim Thema Nagellackentferner bin ich mit benecos zwar klar gekommen auch wenn es lange dauert (mit Logona noch länger). Richtig gestört hat mich dann letztlich aber der sehr hohe Verbrauch, zumindest fühlt es sich so an. Daher hatte ich den eigentlich viel zu teuren von Fresh Therapies getestet und für perfekt befunden. Es geht ratzfatz wie mit der Chemiekeule, stinkt nicht und ich brauche ganz wenig. So relativiert es sich preislich zumindest ein wenig, außerdem ist die Flasche ein Hingucker.
        Allzu neugierige Besucher in meinem Bad würden sich davon vielleicht sogar was an den Hals tupfen, weil sie vom Outfit her ein Parfum vermuten. 😉
        Kann ich sehr empfehlen, wäre auch wieder ein Kandidat für die nächste amazingy-Aktion (neben Tata Harper).

        Katrin hat auf ihrem Blog neulich Nagellack-Entferner verglichen, da kam der noch teurere von Kure Bazaar am besten weg. Aber da hörts für mich dann auf. http://thebeautyexperience.annabelle.ch/2015/07/22/drei-im-test-naturkosmetik-nagellacke-von-fresh-therapies-kure-bazaar-und-benecos/

      • Da gebe ich Ellalei Recht, Nagellackentferner von Fresh Therapies ist auch für mich der Beste. Nagellack geht ruck zuck ab und es stinkt nicht

    • Hanne sagt am 4. August 2015

      @ Ellalei: danke fuer den Tipp. Wer weiss, ob ich dann nicht irgendwann Lust bekomme fresh therapies zu testen. 😉 wie war das mît dém Anfixen …

  23. Sonja sagt am 1. August 2015

    Die Tasche springt einem richtig in die Augen und ist sehr hübsch!
    Obwohl ich eher der sportliche Typ bin und The One von Eastpak trage.
    Bei Deinem neuen englischen Format werden die Antworten wohl auf Englisch erwartet, oder?
    Vergangene Woche habe ich eins der neuen Shampoos von Susanne Kaufmann getestet: Shampoo Repair könnte fast als „italienisches“ Shampoo durchgehen, da es sehr stark beduftet ist, selbst nach der nächsten Wäsche hat es noch danach gerochen.
    Für feines Haar eher nicht geeignet, obwohl es meine Haare nicht gerade platt gemacht hat.
    Der Glanz hätte zudem ein bisschen stärker ausfallen können.
    Bei der Mask Intensive Repair das Gleiche was den Duft, die Pflege und den Glanz angeht.
    Das Shampoo Foamer Volume soll ganz toll sein und den Duft fand ich eher fein im Gegensatz zu dem Repair (durfte bei O. L. an meiner Hand dran riechen).
    Falls hier jemand vor mir einen Versuch wagen sollte, bitte berichten 😉
    Und ich habe mir die Mamaglück Cremeöldusche von Alverde gekauft, welche eine ähnlich gute Pflegewirkung hat wie die von Weleda.
    Jedoch haut mich der Duft nicht unbedingt um und ich werde mir weiter das mit Sanddorn, Granatapfel und die Baby-Version von Weleda kaufen – bin einfach ein Fan dieser Produkte.
    Wünsche allen ein schönes und sonniges Wochenende,

    Sonja

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Im neuen englischen Format gibt es ja nun keine richtig neuen Sachen für die deutschen Leserinnen dabei, weil es ja so eine Art Zusammenfassung der Themen ist, die hier auf Deutsch erschienen sind. Aber natürlich kannst Du auch gern kommentieren, wenn Dich noch was anspringt, auch auf Deutsch, wie Du magst 🙂 Ich denke, das wird sich mit der Zeit herausstellen, wie das so laufen wird, es ist für mich ja auch ein Experiment 🙂

      • Sonja sagt am 4. August 2015

        Vielen Dank für Deine Erklärung!
        Werde es mir auf jeden Fall mal anschauen 😉

  24. Meine Kaufgelüste halten sich seit Monaten in Grenzen. Bin immer noch zufrieden mit meiner Hautpflege: Duschgel-für-alles, gelegentlich und mehr aus Duftgründen mein Jasmin- oder Champaca-Hydrolat sowie ein Öl-für-alles (Mandelöl, gelegentlich aufgepeppt mit ätherischen Ölen, z. Zt. Jasmin). Deko: Mascara, manchmal Kajal, manchmal Lippenstift.

    Ich habe eher auf dem Sektor Mobilität zugeschlagen, und mir endlich für meine Pendeleien zwischen Museen, Unis und Grabungsstellen sowie Stadtbesichtigungen in ‚meinem‘ Berliner Fahrradgeschäft ein superleichtes, sehr schnell zu faltendes Fahrrad (Brompton) gekauft und genieße eine völlig neue Freiheit. D a s ist Leben, Mädels!

    LG,
    Theo

    @ Julie Schade, dass das Treffen mit Julie, Petra und Co. zeitlich so ungünstig lag (Arbeitstag, abends), sonst wäre ich sehr gerne zu Euch gestoßen. Aber da ich um 4h aufstehen musste, musste ich mir Eure Zusammenkunft leider verkneifen. Schade!

    • Waldfee sagt am 1. August 2015

      Theo, ich habe das Brompton mal gegoogelt. Ich habe die Teile schon gefaltet mit ihren Besitzern in HH gesehen. Nimmt vor allem im Schuppen keinen Platz weg?

      • Unterm Bett auch nicht. Und in öffentlichen Klos sowie Kaufhäusern auch nicht. Da sind dieser Panzer, äh, Kinderwagen sehr viel raumgreifender.

    • Petra sagt am 1. August 2015

      Hihi, Theo, und wir haben schon gelästert, dass wir wohl nicht mehr schon genug sind, jetzt wo du mit den Alsterjägerinnen herumpoussierst 😉
      Vielleicht magst du ja zum nächsten Treffen mal wieder kommen. Im Herbst wollen wir noch einen Seifensiedekurs machen bei Verzaubereien und ich will unbedingt zum Primavera-Seminar, die anderen konnte ich noch nicht dazu begeistern.

      Gratulation auch zu deinem Brompton. Ich finde die Dinger ja klasse, gerade in Verbindung mit der Regio. Mir wäre es aber doch zu schwer, das ständig mit mir rumzuschleppen, zB beim shoppen. Wenn man es draußen anschließt, wird es bloß weggefunden. Aber das passiert dir bestimmt nicht.

      • Sehr gerne, liebe Petra, jetzt haben wir eine sidebar hier, und Eure Treffen sind dann weniger geheim 🙂 Brompton schwer? Gar nicht, meins wiegt ca. 11,3 kg und hat Kofferrolen, also gut zu tragen und zu schieben. Einkaufstüten und Kinderwagen sind da deutlich schwerer und breiter.

        Na dann bis zum nächsten Treffen.

        LG,
        Theo

    • Waldfee sagt am 2. August 2015

      Theo, ich beneide dich um deine minimalistische Pflege. Manchmal denke ich, man sieht auch mit weniger Gedöns im Gesicht gut aus. Und Mädels: ich hab sie gesehen, sie sieht toll aus.
      Meine Schwiema mit ihren 95 Jahren hat auch nur wenig Falten im Gesicht, und sie hat immer nur die Chemiebombe aus der blauen Dose benutzt. Was sollte mir das jetzt sagen??

      • Petra sagt am 2. August 2015

        Kosmetik ist kein Muss, sondern vor allem Genuss.
        Wie auch schönes Essen, Wein, Musik, Schokolade, Kaffee, Kunst, ein Waldspaziergang…

      • Waldfee sagt am 2. August 2015

        @ Petra: Ohja, für mich ist Kosmetik tatsächlich vor allem Genuss. Ich ärgere mich nur immer über mich selbst, das ich zu oft Neues ausprobiere, anstatt mit dem zufrieden zu sein, was meiner Haut gut tut.

      • @Petra da hast Du recht: Kosmetik ist zum Glück wirklich kein Muss. Ich habe allein an Gila gesehen, wieviel allein Ernährung und viel Wassertrinken ausmacht. Da braucht es lediglich eine hübsche Wasser-in-Öl-Creme oder ein Öl, damit die Hautfeuchtigkeit nicht so schnell verdunstet. Der Rest kann, Deko bei Lust und Laune.

        Ist das Leben nicht herrlich unkompliziert?

        @Waldfee Du brauchst ’ne Brille 🙂 Ich sah aus wie Dreckschwein und hatte müde Augen. Aber ein frischer Lippenstift auf Lippen und Wangen schummelt gut. Danke aber für den lieben Satz!

      • Petra sagt am 2. August 2015

        Also mein Lieblingsessen ist Pellkartoffeln mit Kräuterquark, das meines Sohnes Königsberger Klops und Mafé. Aber keiner von uns will das jeden Tag futtern oder auch nur jede Woche.

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      @Theo: Wir sehen uns bestimmt mal wieder, sei es in Hamburg oder Berlin 🙂
      Deine Beauty-Auswahl ist zwar klein, aber ich empfinde sie als sehr exquisit und ausgesucht, das muss ich ja schon mal sagen! Dein neues Fahrrad ist ja toll, ich hab das gerade mal im Internet angesehen.

  25. Ellalei sagt am 1. August 2015

    Mir hat unser Abend auch sehr gefallen, kulinarisch und thematisch. Und dass du einen Tag später bei mir gegenüber in der Bar gesessen und dich durch die durchaus spezielle Cocktailkarte gearbeitet hast finde ich ja richtig witzig. Die Bryk Bar ist gefährlich gut und zu nah 😉

    Deine Woche klingt noch richtig toll! Meine war wie die davor beautytechnisch dominiert vom dominanten Duft der Immortelle. Meine ziemlich blau gefleckten Beine sehen dank Hydrolat und ätherischem Öl auch wirklich schnell wieder besser aus. Nur teuer ist so ein Spaß 😉

    Ach und dann freue ich mich natürlich schon wie wild auf’s Testen des Toners von Isa’s Restorative, den mir Petra aus der Gemeinschaftsbestellung mitbrachte am Montag. Von Lena gab es netterweise eine Mizellenlösung mit Thermalwasser, das wirkt, mir aber leider in den Augen etwas brennt bzw. diese rot zurück lässt. Ich teste nochmal mit anderer Mascara, vielleicht lag es auch daran.
    Von Mary kam ein wahnsinnig tolles Testpäckchen mit lauter schnieken Sachen und von hazel ein riesiges Paket mit Provence-Mitbringseln und schönen Beautyhelfern für den Sommer. So viele wunderbar liebe Menschen tummeln sich hier, das rührt und freut mich sehr! Ich bin so froh ein Teil sein zu dürfen. Danke, danke, danke Mädels! 😀 Ich habe viel Spaß mit all den Herrlichkeiten.

    Habt noch ein sonniges Wochenende!

    • Julia sagt am 1. August 2015

      …welches Hydrolat und welches Öl hast du für die blauen Flecken oder besser gegen Sie verwendet??liebe Grüße

      • Ellalei sagt am 2. August 2015

        Beides Immortelle. Hydrolat von Farfalla und ÄÖ von Aroma Zone. Letzteres ist ziemlich teuer und war reduziert, da habe ich mir ein Fläschchen geleistet, dass nun leer ist. Dafür heilten die Blauen Flecke ziemlich schnell.

    • Julia sagt am 2. August 2015

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Verwendest Du das ÄÖ von Aroma Zone pur oder gemischelt mit dem Hydrolat oder einem anderen Öl! Danke – meine blauen Flecken freuen sich jetzt schon;))

      • Ellalei sagt am 2. August 2015

        Hallo Julia, ich habe meist erst mit dem Hydrolat gesprüht und dann mit dem ÄÖ die Stellen massiert (und zum ersten mal pur wegen der Intensität der Hämatome). Dann hatte ich noch eine Arnikasalbe aus der Apotheke (zusammen mit den Globulis), die hab ich auch noch verwendet. Die Kombi war glaub ich echt gut, obwohl es sicher noch viele andere Möglichkeiten gibt. Diese Sachen hatte ich halt da.
        Viel Erfolg

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Ich habe natürlich auch an Dich gedacht, als ich in die Bryk Bar geführt wurde – und dachte mir, dass so eine wunderbare Bar in unmittelbarer Nähe zur Wohnung für mich schon auch sehr gefährlich wäre 😉 Unser Treffen war wunderbar, auch aus kunlinrischer Sicht – ich mag Galette und Poirée einfach sehr! Wie gut das mit dem Kontakten hier untereinander funktioniert, das fasziniert mich übrigens auch.

    • Julia sagt am 3. August 2015

      Vielen lieben Dank für die Antwort. Ich bin neulich gestürzt und Arnica hat nicht so gereicht ? habe die Wala Kupfersalbe…hmm, ich probier mal Deinen Tipp!!

      sonnige Grüße

      • Ellalei sagt am 3. August 2015

        Ich auch, Julia, also gestürzt. Vielleicht ist es ja die Kombi aus Immortelle und Arnica, die bei mir sinnvoll war. Und ich habe es anfangs sehr oft behandelt. Bestimmt 6 mal am Tag. Kühlen ist am Anfang auch gut, aber das ist jetzt sicher schon zu spät, was?
        Ich drück dir die Daumen, dass es schnell wieder besser wird.

  26. Liebe Julie,

    mein gestriger Kommentar ist mal wieder verschwunden. Also noch einmal in Kurzform: Ich bewundere Deine Reise- und Kreativenergie. Schläfst Du eigentlich auch gelegentlich? (Jetzt verdtehe ich, warum Du keine Nachtcreme brauchst.)

    Die Idee eines englischsprachigen Blogs ist super. Besutyjagd goes around the world. Ob Du dann noch Zeit hast, sämtliche Kommentare zu beantworten, oder eröffnest Du ein Callcenter? 🙂

    Vielleicht können die Beautyjägerinnen mal so etwas wie eine Jahreshauptversammlung mit allen Leserinnen und Stadtgrüppchen machen. Wie wäre es im Oktober in einer netten Weinanbaugegend?

    LG,
    Theo

    • Jahreshauptversammlung tönt super Theo! Wo sind denn schöne Weinberge in D? Ich kenne nur das Elsass, Mosel und das badische Gebiet… wär Heidelberg auch was?

      • Petra sagt am 1. August 2015

        Elsass ist sehr schön und HD klingt für mich natürlich perfekt 😉

    • Waldfee sagt am 1. August 2015

      Theo, ick bin dabei. Wenn ich es nur rechtzeitig vorher weiß ☺️?

      • Sonny sagt am 3. August 2015

        Ohja, da wäre ich auch gerne dabei! Mainz wäre genial!! 😀
        Allerdings bin ich im Dezember 2 Wochen im Urlaub, zuvor und danach wäre ich aber gerne dabei! Ich muss nur schauen, dass der Termin nicht auf einen Schul-Samstag fällt.

    • Ranunkel sagt am 1. August 2015

      Der Rheingau ist schöööön und die Weine super !! Und bei mir um die Ecke !! Und um die Ecke ist auch Mainz und die Naturdrogerie, meine Damen !!

      • hazel sagt am 2. August 2015

        Also, ich plädiere auch für ein Treffen in Mainz. Es liegt zumindest deutschlandweit doch recht mittig und die Naturdrogerie ist doch ein toller Meeting-Point. ?
        Ich wäre im Oktober (außer am 10.10.) oder November oder Dezember ( außer am 1. WE in dem Monat) supergerne dabei.
        Lasst es uns planen und angehen! ????

      • Orris sagt am 2. August 2015

        Ja, ich bin auch für Mainz!!!
        Und gerade auf dem Weg nach Andalusien 🙂
        Mit einem prallvollen Kosmetikkoffer, voll mit Naturkosmetikschätzen. Ich bin ganz stolz auf mich, dass ich gerade im Duty Free den tollen Farben der Chanel-Lippies widerstehen konnte 🙂

      • Ranunkel sagt am 2. August 2015

        Mainz ist gut, wenn auch nicht im Rheingau, der ist genau auf der anderen Seite vom Rhein- das nimmt man hierzulande sehr genau 🙂
        An den vorgeschlagenen Terminen wird sich bestimmt was finden, zumindest bin ich da nicht im Urlaub…

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      @Theo: Ach Mensch, da gucke ich einmal nicht den Spam durch auf der Reise, und prompt ist wieder ein Kommentar versenkt. Sorry!! Und danke, dass Du nochmals schreibst. Denn ich musste natürlich sehr grinsen über Deine Erklärung, weshalb ich keine Nachtcreme brauche – hihi, das Konzept von Hauschka passt also vor allem zu Wenigschläfern, deswegen klappt das bei mir so gut 😉 Im Moment habe ich tatsächlich einen richtigen Energieschub, vielelicht liegt das am Sommer. Und Jahreshauptversammlung, was für eine Idee! Hab ich nichts dagegen einzuwenden, im Gegenteil – nur im Oktober kann ich leider gar nicht, weil da nochmal eine Reise plus Kongress davor ansteht. Aber sonst bin ich offen 🙂 und stoße auch gern zur zweiten Hauptversammlung dazu, wenn die erste zeitlich nicht hinhaut, hihi.

    • Ich wurde von Julia auf die Hauptversammlungsplanung hier aufmerksam gemacht.

      Also sollte es Mainz werden, würden wir uns natürlich freuen, wenn die illustre Gruppe hier uns einen Besuch abstattet. 🙂 Einfach vorher kurz Bescheid sagen und dann können wir vielleicht die eine oder andere Kleinigkeit vorbereiten. 😉

      @Ranunkel: Das mit Rheinhessen im Gegensatz zu Rheingau ist richtig bemerkt. Ich persönlich bin da nicht so pingelig, da es nun mal zwei Regionen/Weinanbaugebiete sind, die sehr nahe beieinander liegen. Bei manchen Mainzern kann man damit aber sicher anecken …

      Die Bezeichnung Rheinhessen kommt übrigens daher, dass die Region lange Zeit dem Großherzogtum und später dem Voksstaat Hessen zugeordnet war. Nach dem zweiten Weltkrieg und der Neuaufteilung Deutschlands in Bundesländer wurde Mainz und Umgebung quasi von Hessen abgetrennt. Der Name Rheinhessen und im Gegenzug die Stadtteile Mainz-Kastel, Mainz-Amöneburg und Mainz-Kostheim (alle auf der anderen Rheinseite gelegen und inzwischen zu Wiesbaden gehörend) erinnern noch an die frühere Zugehörigkeit.

      Beste Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie | Uwe

  27. Carlotta sagt am 1. August 2015

    Jahreshauptversammlung in Heidelberg ( meine Heimatstadt) mit neuem Wein und Zwiebelkuchen, mhh …
    super Idee. Hallo hazel, pack mas?

  28. Die Tasche ist mir sofort ins Auge gesprungen – so wunderschön! <3 Ich liebe ja solche Akzenttaschen. Außerdem mag ich Städtebezogene Produkte wie das Duschbad, ich mag so etwas gerne als Andenken mit Nutzen 🙂

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Ja, das ist eine Akzenttasche, gerade wenn man sie mit dunkler Kleidung kombiniert 🙂

  29. Ranunkel sagt am 1. August 2015

    Das sind ja mal wieder tolle Nachrichten an diesem Wochenende!! Ein neues Format für den Blog auf Englisch- find ich toll.
    Abury kenn ich auch, hatte deine Tasche in Gold bestellt, da war sie mir aber dann doch für meine Mittelalter zu hip und ich bin auf eine der ( leider etwas teureren) Vintage Berber Bags ausgewichen. Platztechnisch sind sie eher für den Abend oder für Wenig im Handtäschchen geeignet, das stimmt. Aber einfach ein Hingucker. Ich war übrigens schonmal in dem Riad in Marakesch, das Andrea Kolb mit ihrem Mann führt. Traumhaft dort.
    Weiter oben hat Theo etwas zum Online Shopping geschrieben, was leider nur zu wahr ist und ich muß mich leider als Online Power Shoppingqueen outen. Meine Neugier auf Nieschenmarken auch und gerade aus dem Ausland ist einfach zu groß 🙁
    Deshalb kam diese Woche auch ein Päckchen aus UK von Afterglow. Ich hatte da vor einiger Zeit mal den Cremeconcealer und die Mineralfoundation mit LSF 20 bestellt und da ich derzeit farbtechnisch nicht so gut mit meinen Andrea Biedermann Mixturen zurechtkomme, habe ich mir die Afterglow MF in Caramel und Camel bestellt und dazu zwei Lippenstifte (Muse und Lovely), die wirklich eine tolle Farbe haben und eine ganz ungewohnte Textur haben: leicht und etwas wachsig aber nicht pappig, ich kann es ganz scher beschreiben. Sie halten ewig und verblassen sehr dekorativ und ohne einen unschönen Rand zu bilden. Eine sehr positive Erfahrung in Sachen Lippenstift, denn da verkaufe ich mich gerne mal online.
    Bei Amzingy habe ich zugeschlagen und mir das Cleansing Oil von Tata Harper bestellt und sehr mit den Lip Tints geliebäugelt, von dem du hier meinen Favouriten vorstellst, Julie. Ich würde mich auch über Swatches freuen. Außerdem durften Misty Rose und Duchess von Hiro mit, sowie Lidschattenpfännchen. Ich habe nämlich ein neues Hobby: lose Lidschatten pressen und in meine Magnetpaletten klicken. Macht total viel Spaß und ist mit etwas Übung ganz easy. Ich finde es besonders auf Reisen praktischer, feste Lidschatten zu haben als lose. Hier am Rhein ist es heute schon wieder ganz hochsommerlich gewesen und ich freue mich auf meinen Urlaub in zwei Wochen.

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Du warst schon bei Andrea Kolb in Marrakesch, das finde ich ja umwerfend!! Über die Restaurierung des Hauses dort hat sie ja ihre Liebe zu den Taschen entdeckt. Die goldene Berber Bag hat mich übrigens auch sehr angelacht, aber ich habe mich dann doch für Rot entschieden. Die neuen Taschen sind ja deutlich leichter als die Vintage Bags, das finde ich gut. Im Show Room hingen die Vintages übrigens an einer ganzen Wand verteilt, das sah wunderschön aus.

  30. Julie sagt am 1. August 2015

    Oh, die Tasche ist wirklich bezaubernd, Julie! Für mich wäre sie vermutlich auch gerade richtig, da ich bevorzugt mit minimalistischem Gepäck unterwegs bin. Ich habe Anfang des Monats eine najoba-Bestellung getätigt, in der die Oceanwell Biomarine Cellsupport Nourishing Cream enthalten war – und ich glaube, ich bin endlich in meiner Gesichtspflege auf dem richtigen Weg. Gerade vermischt mit Borretschöl tut sie meiner Haut wirklich gut.. ich hoffe, dieser Trend zu insgesamt ruhigerer Haut und schnellerem Abheilen von Rötungen etc. hält an. ^^ Wobei es echt krass ist, dass ich eine Nachtcreme noch mit Öl anreichern muss, damit meine Haut mal gesättigt ist.. Ich schleiche gerade um das Kamillenhydrolat von Dabba als Ergänzung herum – weiß jemand, ob das bei Neurodermitis empfehlenswert ist? Über Meinungen würde ich mich freuen. 🙂
    In puncto Körperpflege sind noch die Mandel Sensitiv-Handcreme von Weleda und die No Perfume Bodylotion von Urtekram neu eingezogen, mal schauen, wie sie sich so schlagen.. ich werde mich mal langsam durch die parfumfreien Produkte testen und gucken, was mir so am besten gefällt. Die Leserinnen-Treffen klingen wirklich toll – bei einem Ruhrgebiets-/Münsterland-Treffen wäre ich auch sofort dabei. Mir käme da als Anlaufpunkt sofort Curantus in Münster in den Sinn. 😉

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Ich drücke dir die Daumen, dass Du mit der Cellsupport-Serie von Oceanwell auf dem richtigen Weg bist bzw. deine Haut die Creme mag! Ich habe bisher nichts gelesen, dass man Kamille bei Neurodermitis nicht anwenden sollte – außer natürlich man hat eine Allergie gegen Kamille. Vielleicht wirkt sie ein bsischen entzündungshemmend auf das Hautbild, aber wahrscheinlich musst Du das ausprobieren, wie es bei dir individuell wirkt (oder mal die Naturdrogerie anmailen, die hat ja große Erfahrung mit Neurodermitis).

  31. hazel sagt am 2. August 2015

    Sehr schöne Notizen mit schönen Neuigkeiten und einer schönen Tasche! ?
    Was passt denn da nun alles rein, bzw. nicht rein? Ich bin auch eher jemand, der große Taschen favorisiert, aber ab und an braucht man ja auch mal ’ne kleinere.
    Ranunkel, welche hast du genau?
    Nach dem benecos Lack habe ich vorgestern schon geschaut… nix bei alnatura, leider.
    Gestern war ich dann zwar in der Stadt, habe es aber vergessen.
    Meine beautywoche war recht ruhig…. und ich denke, das bleibt auch erstmal (über den September ?) so. Ich habe einfach noch viel zu viele Sachen. Dabei könnte ich mich im Moment eindeutig für die Yüli-Sachen entscheiden. Das liquid Courage ist einfach wundervoll.
    Ich habe mir letzte Woche ein hammam Tuch gegönnt. Natürlich das von Julie vorgestellte. Ich habe es in Sunny lime gekauft. Beim kleinen Bazaar durfte dann noch eine wunderbare peeling seife im Glas-Tiegel mit und ein wolle-Seide peeling Handschuh.
    Mit Ellalei habe ich mir noch ein schönes lapis Gesichtsöl geteilt. Sie war so lieb und hat mir meinen Teil in der wunderschönen Original-Flasche überlassen.
    Den 50 ml Orange-blossom Toner von All Love organics würde ich gerne weitergeben.ellalei mochte den Duft nicht, ich mochte den Duft, aber der Toner brennt bei mir. Vielleicht mag ja jemand die Marke oder wollte was probieren!
    Ich hätte auch noch Proben-Abfüllungen der RLB Düfte und von Moon Bloom.
    Einen schönen Sonntag noch!

    • Ranunkel sagt am 2. August 2015

      Hallo liebe Hazel,
      Die Abury Vintage Berbertaschen sind alles alte Unikate und zum Teil recht unterschiedlich groß allerdings selten größer als ca. 27 x 30 cm. Sie werden von den Berbern ja unter ihrer Djeballa am Gürtel oder Crossover getragen und sind mehr für Geld und Dokumente, etc. gedacht. Weniger für Reiseproviant o.ä.
      Die Vintage Taschen sehen natürlich auch abgetragen aus, denn sie sind eben auch “ getragen “ und sie riechen auch ein bisschen müffelig.
      Die Tasche von Julie in rot ist dagegen eine neue Tasche nach alten Vorlagen. Ich hatte dieselbe in Gold bestellt und sie ist deutlich leichter und auch handlicher und sogar größer als die Vintage Taschen. Und sie haben einen breiteren Trageriemen, sind also schon “ alltagstauglicher“.
      Ich hatte mal wieder dasselbe Produkt vom Kleinen Bazaar im Auge wie du, glaube ich. Ist es die Seife von Terre d’Oc ? Und wie findest du sie?
      Und was habt ihr da für ein interessantes Öl geteilt, Ellalei und du?
      Yüli finde ich auch ganz toll. Die Öle sind einfach super. Ich habe die 7,5 ml Flasche von Modern Alchimist fast geleert und überlege, mir eine weitere für den Urlaub nachzuordern.

      • hazel sagt am 2. August 2015

        Liebe Ranunkel,
        Danke für deine Beschreibung!
        Ich habe mir heute Abend die Shoulder-Bag in peach-Creme bestellt. Hui, ganz schön spontan, aber mir hat sie einfach gefallen und meinem Mann auch! Und das will was heißen. ? Jetzt bin ich sehr gespannt und freue mich!
        Ja, ich habe die Seife, die du meinst! ? Ich finde sie sehr schön. Fein duftend (nicht zu stark), die Inhaltsstoffe sehr schön. Und die Konsistenz ist gut. Man kann sie wirklich gut entnehmen (obwohl sie recht flüssig ist) und nach „Gebrauchsanleitung“ auch wirklich benutzen. Also erst “ eincremen“ damit, dann mit Wasser aufschäumen. Ich habe bei den normalen Peelings sonst immer das Problem, dass ich den entnommenen bubbel nicht verteilt bekomme und meistens rutscht er dann gleich weiter Richtung Abfluss, wo ich natürlich erst noch hinterherhechte. Nicht sooo schön! ?
        Ich bin sehr zufrieden mit den kl. Bazaar-Sachen!
        Ich weiß gerade gar nicht die Firma von ellaleis Öl. Ich schaue es mal nach. Es ist jedenfalls in der weltschönsten Flasche und hat die weltschönste Farbe. ?
        Was sagst du zu den beiden Yüli-Ölen liquid Courage und modern alchemist im Vergleich?Du magst das alchemist lieber?
        Viele liebe Grüße! Wir hören uns!

      • Ellalei sagt am 2. August 2015

        Hallo Ranunkel, das Öl (von Herbivore Botanicals) kannst du dir sehr bald hier anschauen. Als ich das Foto für den Dienstagsbeitrag schoss hatte ich die Flasche noch.
        Es ist das Lapis Face Oil und ich erwähnte es hier, als es um Julies blaues Öl ging mit der Schafgarbe. Allerdings ist es nicht wirklich blau sondern eher Türkis bis Grün. Und für Mischhaut bzw ölige Haut gedacht. Es gibt noch zwei weitere, für normale und eher trockene Haut.
        Es duftet schon recht speziell krautig, hilft mir aber bei Unreinheiten.

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      @hazel: Oh, so spontan hast Du Dir eine Tasche bestellt! Mir gefallen eigentlich alle Farben, ich habe im Laden schon gesagt, dass ich sie fast sammeln könnte, so schön sind sie. Falls wir uns in München mal treffen, können wir ja als Erkennungszeichen die Taschen tragen, hihi.

      • hazel sagt am 3. August 2015

        Ich war extra am Samstag (mit Mann ?) im Kaufhaus Beck, weil der Beck auf der abury-HP unter ’store-finder‘ angegeben war.
        Aber nix… Es gab 2 identische Clutches, aber die waren in einer Schublade!!! 2 Verkäuferinnen wussten erstmal gar nicht, welche Taschen/Marke ich da meine.
        Ob sie rausgehen, wussten Sie auch nicht. Sie hatten aber wohl mal mehr Modelle.
        Schade, ich hätte sie mir gerne angeguckt…

  32. @liebe Hazel, ich möchte gerne dein Angebot annehmen und ein paar Sachen testen, die dufte iinsbesondere.
    Julie, kann du bitte meine email Hazel geben.

    Liebe Gruß e
    Mary

    • Oh man, Autokorrektur
      Julie, kannst du bitte Hazel meine email geben, dankeschön 🙂

      • hazel sagt am 2. August 2015

        Liebe Mary, super! Ich schreibe dir, sobald ich deine email Adresse von Julie bekommen habe!
        LieGrü!

  33. Julia sagt am 2. August 2015

    Ich liebe alles von Tata Harper und die getönte Lippenpflege ist der Hit! Ich habe dunkelpigmentierte Lippen und da sehen „normale“ Lippenstifte immer tooo much aus;)! Habe mir bei greenglam Moon Bloom in der vergangenen Woche gekauft – ist aber leider nichts für mich! Vielleicht mag jemand die 5 ml haben – gerne im Tausch gegen eine kleine Abfüllung …bspw May Lindstrom.
    Allen noch einen sonnigen Sonntag.

    • beautyjagd sagt am 3. August 2015

      Was mir besonders an den Lip Cheeks von Tata Harper gefällt, ist, dass man sie tatsächlich gut multifunktional einsetzen kann: auf den Wangen und den Lippen, und ich mag den soften Effekt auf beiden Stellen.

    • Sonny sagt am 3. August 2015

      Das Parfüm würde mich interessieren, was von ML würdest du gerne testen? Ich habe den Problem Solver und den Balsam. Du bist doch auch aus der Schweiz oder täusche ich mich? 😉

      • Julia sagt am 3. August 2015

        Schau mal bei greenglam oder aus liebe zum duft -dort wird moon bloom schön beschrieben!
        ich komme nicht aus der Schweiz – würde aber gerne tauschen wollen mit Dir, kenne von May L. Nur good stuff!
        sonnige Grüße

      • Julia sagt am 4. August 2015

        Schau mal: die Duftnoten von Moon Bloom

        Tuberose-Absolue, Jasmin-Absolue, Ylang-Ylang, Kokosnuss, Blätter, tropische Gewürze, Harze

        ?

      • Sonny sagt am 4. August 2015

        Nein, ich meinte eigentlich, ob der Duft ein Naturparfüm ist, sprich aus rein natürlichen ätherischen Ölen ohne Fixateure etc.

        Hmm ich weiss nicht, ob sich das dann mit dem Porto nach D lohnt bzw. von dir nach CH…aber trotzdem danke fürs Angebot!

  34. Arabeske sagt am 2. August 2015

    Ich habe gerade die neue Hauschka-Augen-Palette bei der Naturdrogerie gesehen…
    die sieht doch auf den ersten Blick aus wie die Stone-Palette… bin irgendwie verwirrt..
    oder sehe ich den „must-have“-Faktor nicht?

      • Petra sagt am 2. August 2015

        Nach der Beschreibung sind die Farbtöne identisch. Vielleicht ist das ja wieder so eine LE wie beim Bronzer, wo die Verpackung etwas anders ist.

      • beautyjagd sagt am 2. August 2015

        Ja genau, das ist eine anders verpackte Stone-Palette, aber der Inhalt (also die Lidschatten) ist identisch. (Wobei ich den dunkelsten Ton aus der „LE“ etwas dunkler als bei der normalen Stone-Palette finde.)

      • Arabeske sagt am 2. August 2015

        ach so? ich fand die Bilder zwar täuschend ähnlich, aber nicht identisch.. aber wenn das 2x die selbe sein soll, na dann hab ich jetzt mal Geld gespart..
        irgendwie finde ich das etwas schade, ich mag die Hauschka-Paletten nämlich sehr…

    • Katje sagt am 2. August 2015

      Hi Arsbeske,

      Für mich sieht das nach Grautöne mit Schwarz aus. Ist beim Stone nicht Braun mit dabei?

      Lg

      • Arabeske sagt am 2. August 2015

        ja, ich dachte auch so was in der Art… und, mir kam zunächst der 2. Ton etwas rosastichiger vor…
        nach wie vor ist aber die Größenaufteilung die selbe (Schablone gespart, hihi), das finde ich schade, braucht man doch für die hellsten, und mittleren Töne viel mehr, als für den dunkelsten, mit dem man eh nur die Augenbrauen etwas verstärkt…

Kommentare sind geschlossen.