Gesichtspflege International Naturkosmetik

Beauty-Tipp aus Frankreich: Tamanuöl gegen Augenringe

huiles et sens calophylle huile_beautyjagd

Here you can find an English version of this article.

Wenn ich länger in Frankreich unterwegs bin, dann lese und stöbere ich auch immer ein bisschen mehr als sonst auf französischen Beautyblogs. Eine meiner ersten Anlaufstellen für Naturkosmetik ist z.B. der Blog Peau Neuve. Vor einger Zeit hat die Bloggerin Cyrielle einen Blogpost über Tamanuöl geschrieben hat, spannend fand ich daran, dass dieses Öl so effektiv gegen Augenringe wirken soll!

Also hielt ich meine Augen offen und entdeckte prompt in fast jedem französischen Bioladen ein Huile de Calophylle – so heißt das Öl auf Französisch: Sowohl Florame als auch Centifolia oder Emma Noel bieten es an, bei Aroma Zone habe ich es online auch gefunden. Ich kaufte mein kleines Fläschchen mit Bio-Tamanuöl bei Huiles et Sens, als ich die Boutique des Online-Shops in Entrechaux besuchte (ich berichtete in meinen Beauty-Notizen davon). Das kleine Fläschchen mit 30ml hat dort günstige 6,20 EUR gekostet, besitzt jedoch keinen Pumpspender.

Tamanuöl wird aus den Nüssen des Hartholz-Baumes Calophyllum Inophyllum hergestellt, der in Indien (und überhaupt im südostasiatischen sowie im ostafrikanischen Raum) wächst. Das Öl beinhaltet nicht nur fette Anteile (vorwiegend Ölsäure, Linolsäure und Palmitinsäure), sondern auch bis zu 20% Fettbegleitstoffe wie die Harze des Baumes. In meinem transparenten Glasfläschchen kann man richtig sehen, wie sich diese Stoffe immer wieder am Boden absetzen. Ich schüttle das Öl deswegen vor Gebrauch kräftig.  Außergewöhnlich finde ich die dunkle Farbe des Öls, die ich als tiefes Blaugrün beschreiben würde. Auch der Duft ist auffällig: stark-nussig und krautig nach Maggi-Gewürz.

Das Tamanuöl soll stark heilend, antioxidativ, entzündungshemmend und antiviral wirken, in der traditionellen Medizin wird es für die Narbenpflege, bei Gelenkschmerzen, Krampfadern, Brandwunden oder Infektionen eingesetzt. Es soll sogar UV-Licht absorbieren. Ich habe den Eindruck, dass das Öl in Deutschland nicht so bekannt ist, während es in Frankreich durchaus größere Verbreitung hat (auch in der Aromatherapie). Dort kommt es außerdem in Produkten zum Einsatz, die gegen Rötungen oder Couperose helfen sollen.

Natürlich habe ich mich gefragt, weshalb Tamanuöl auf vielen französischen Blogs bei dunklen Augenringen empfohlen wird: Ich nehme an, dass dies an den durchblutungsfördernden sowie an den venenstabilisierenden Eigenschaften des Öls liegen könnte (Quelle: Werner/von Braunschweig). Es wird empfohlen, einen einzigen Tropfen des puren dickflüssigen Öls morgens und abends auf den betroffenen Stellen der Augenpartie aufzutragen und etwas einzuklopfen (aber nichts davon ins Auge bringen, das brennt). Soll schon nach wenigen Tagen helfen, die Bloggerinnen schreiben begeistert von der Wirkung! Falls ihr Französisch könnt: Gebt einfach mal „Huile de Calophylle“ und „Cernes“ als Stichworte in die Suchmaschine ein.

Nun habe ich fast keine Augenringe (glücklicherweise), aber ich wollte euch diesen ultrafranzösischen Tipp nicht vorenthalten – und verwende das Öl seit ein paar Tagen als Augenpflege und es macht sich sehr gut dafür! Celilander, magst Du testen, wie sich das Öl bei Augenringen macht 😉 ?

Teile diesen Beitrag: