Aromatherapie Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 28.2.2020

Neue Naturkosmetik 2020

Großartige Jobs bestimmten meine Woche – wenn da nicht ein sehr lästiger Schnupfen gewesen wäre. So kam bei mir in den letzten Tagen wieder mal ätherisches Oregano-Öl zum Einsatz: Aus Frankreich hatte ich mir bereits im Herbst einen kleinen Vorrat der Capsules Origan+ von Pranarom mitgebracht. Aufmerksame Leserinnen können sich vielleicht daran erinnern, dass ich die Oregano-Kapseln schon mal auf dem Blog vorgestellt habe (waren damals noch anders verpackt). In den Kapseln zum Einnehmen steckt Rapsöl, in dem ätherisches Oregano-Öl und Zitronen-Öl gelöst wurden. Zusammen wirken sie gegen Viren und kurbeln das Immunsystem an, ich fühlte mich damit auch weniger schlapp und etwas munterer. Ich bin deshalb weiterhin großer Oregano-Fan, mehr dazu könnt ihr im oben verlinkten Blogpost lesen. Wie immer gilt: Ätherische Öle (bis auf ganz wenige Ausnahmen) nicht pur verwenden, denn in den winzigen Tröpfchen steckt quasi die gesamte Kraft der Pflanze. Mein weiteres Heilmittel bei Erkältung: Möglichst viel schlafen.

Novexpert in Deutschland

Vor gut zwei Jahren habe ich die Naturkosmetik-Marke Novexpert in Frankreich entdeckt. Auf dem Blog habe ich sie immer mal wieder erwähnt; die Hydro-Biotic Cream für empfindliche Haut von Novexpert habe ich sogar nachgekauft. In Frankreich ist Novexpert in Apotheken vertreten, daher auch der medizinische Look und der wissenschaftliche Ansatz der Rezepturen. Nun gibt es gute Nachrichten: In ausgewählten Filialen des Drogeriemarkts Müller ist die französische Marke ab jetzt mit ihren Produkten vertreten, juhu! Der Großteil des Sortiments ist von Ecocert zertifiziert, Ausnahmen sind z.B. die Produkte mit einem hohen Anteil an Vitamin C.

Meine morgendliche Honigreinigung

Anfang der Woche habe ich hier auf dem Blog meine morgendliche Gesichtsreinigung mit Honig beschrieben. Der Blogpost ist super bei euch angekommen, danke für eure Leselust 🙂 ! Seit knapp fünf Jahren reinige ich morgens meine Gesichtshaut mit flüssigem Honig, ein Ritual, das ich – und meine Haut offenbar auch – sehr mag. Falls ihr nun neugierig geworden seid, lest gern im verlinkten Blogpost nach, wie ich das mache. Wenn ich etwas mehr Zeit habe, lasse ich den Honig manchmal auch wie eine Maske einwirken.

Neue Lidschatten von Dr. Hauschka

Statt einer Limited Edition für das Frühjahr und den Sommer hat Dr. Hauschka in dieser Saison fünf neue Lidschatten lanciert bzw. überarbeitet. Zu den bisher fünf einzelnen Lidschatten im Standard-Sortiment gesellen sich nun vier weitere: ‚White Opal‘, ‚Aquamarine‘, ‚Golden Topaz‘ und ‚Smoky Quartz‘. Der Grünton ‚Verdelite‘ wurde offenbar relauncht. – Als ich den Eyeshadow 09 ‚Smoky Quartz‘ von Dr. Hauschka entdeckte, bekam ich nostalgische Gefühle. Ich fühlte mich schwer an einen meiner Lieblingslidschatten von vor vielen Jahren erinnert: Den damaligen Eyeshadow ‚Solo No. 4 Graubraun‘ von Dr. Hauschka habe ich 2011, also vor knapp neun (!) Jahren, auf dem Blog gezeigt. In der Anfangszeit meines Blogs habe ich den Lidschatten von Dr. Hauschka noch mit konventionellen Lidschatten von Chanel oder Burberry verglichen – auch spannend. Ich war eindeutig im Taupe-Fieber, und mit dieser Farbe bekommt man mich immer noch! Deswegen habe ich mir spontan den Lidschatten 09 ‚Smoky Quartz‘ bei der Naturdrogerie für 12 Euro bestellt. Auch wenn ich keinen direkten Vergleich mehr habe und nur Fotos angucken kann, würde ich sagen, dass ‚Solo No. 4 Graubraun‘ zurück ist! ‚Smoky Quartz‘ ist ein neutral bis kühl getöntes Graubraun mit leicht schimmerndem Finish. Alle bitte einmal die Hand heben, die sich auch noch an den alten Lidschatten von Dr. Hauschka erinnern können 🙂 Ich freue mich auf jeden Fall, dieses tolle Basic wieder in meiner Makeup-Schublade zu haben. Der Eyeshadow ist von Natrue zertifiziert.

Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende! Ich hoffe, dass ich meine Erkältung endgültig vertreiben kann – und bin außerdem auf einem Familienfest unterwegs.

Teile diesen Beitrag: