Gesichtspflege International Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 9.10.2020

Neue Naturkosmetik

Diese Woche habe ich viel Zeit am Schreibtisch verbracht. Seit einigen Tagen läuft die Heizung und die Badewanne ist mein abendlicher Zufluchtsort – es wird eindeutig Herbst. An manchen Tagen habe ich glatt Lust, in einen Winterschlaf zu sinken bis die Pandemie vorbei ist. Glücklicherweise bin ich jedoch meistens zuversichtlich und schmiede Pläne für die Zukunft. Da kommt dann mein (hoffentlich) unverwüstlicher Optimismus durch 🙂 . Ich hoffe, dass es euch ebenfalls gut geht!

Calming Skincare von F Organics

Um meine Sehnsucht nach Japan zu stillen, treibe ich mich oft in japanischen Beauty-Webshops herum. Natürlich interessieren mich insbesondere alle Neuheiten, die ich nun leider nicht vor Ort entdecken kann. Ende des Sommers fiel mir die neue Calming Skincare von F Organics ins Auge (die Naturkosmetik-Marke aus Japan habe ich schon öfter auf dem Blog erwähnt, z.B. hier). Durch einen Zufall stieß ich neulich auf amazon.co.jp auf eine Testbox mit drei Produkten der neuen Gesichtspflege-Serie von F Organics, die dem Beauty-Magazin Biteki beiliegt. Ich „musste“ mir die Box einfach bestellen – und konnte nun die Calming Lotion, die Calming Cream und das Calming Oil von F Organics ausprobieren. Alle drei Produkte sind von Cosmos Organic zertifiziert und haben eine geschmeidige, sehr komfortable Textur. Im Mittelpunkt der Calming Skincare stehen Ceramide, Ingwer und die Heilpflanze Sichelblättriges Hasenohr (auf Japanisch ‚Mishima psycho‘). Die Produkte duften zart nach einem Mix aus Zeder und Bergamotte. Beim ersten Test der Kleingrößen fühlte es sich ein bisschen so an, als ob ich abends nach einem langen Tag in Tokyo meine Gesichtspflege im Hotel absolvieren würde – so schön! Hier geht es zur japanischen Homepage von F Organics.

Organic Flowers Toner Deep Rich von Whamisa

Mit dem nächsten Produkt reisen wir gedanklich ein bisschen nach Korea – glücklicherweise ist die Naturkosmetik von Whamisa seit einigen Jahren in Deutschland erhältlich. Auf der Vivaness im Februar diesen Jahres wurden die neu überarbeiteten Produkte vorgestellt: Nicht nur die Verpackung, sondern auch die Formulierungen wurden verändert. Vor einigen Wochen wurde mir für den Blog der Organic Flowers Toner Deep Rich von Whamisa zugeschickt. Ich war sehr gespannt auf die neue Version des Kultprodukts. Schon der Duft unterscheidet sich: Die alte Version hatte einen frischen blumigen Duft, den ich sehr mochte. Die neue Version duftet für meine Nase stärker nach Orangenblüte (was ich ebenfalls mag, aber ich fühle mich dem alten Duft eben emotional verbunden, hach). Die Textur des neuen Deep Rich Toner ist etwas weniger klebrig als vorher, aber weiterhin schön dickflüssig. In dieser Woche habe ich abends die koreanische 7 Skin Method damit ausprobiert, dank der weniger klebrigen Textur funktioniert das einwandfrei und befeuchtet die Haut intensiv. Wie bisher basiert der Toner auf Aloe Vera, dazu kommen nun Beifußextrakt sowie die im Trend liegenden Wirkstoffe Gluconolactone (PHA) und Galactomyces (kennt man z.B. aus den SK II-Essences). Beibehalten wurden all die fermentierten Blüten- und Pflanzenextrakte, die Whamisa auszeichnen. Insgesamt fühlt sich der  neue Deep Rich Toner ein wenig leichter an, das stark befeuchtende Konzept wurde jedoch beibehalten. Natürlich trauere ich der alten Version etwas hinterher, denn für mich war der Deep Rich Toner von Whamisa vor über fünf Jahren eine naturkosmetische K-Beauty-Erleuchtung 🙂 ! Trotzdem bin ich Fan der neuen und in meinen Augen eleganteren Version, denn sie passt auch zu Hautzuständen, die nicht ganz so trocken bzw. feuchtigkeitsarm sind. Der neue Glasflakon sieht außerdem toll aus, ein Schmuckstück im Bad. Den rosa Deep Rich Toner gibt es in drei unterschiedlichen Größen zu kaufen, hier ist der Link zur deutschen Homepage von Whamisa inkl. Händlerliste.

Forest Bath Powder von Hetkinen

Oben in der Einleitung dieser Beauty-Notizen habe ich schon erwähnt, dass ich nun wieder öfter bade. Besonders gern mag ich das waldige Forest Bath Powder von Hetkinen, das in einer hochwertigen Dose aus Holz verpackt ist. Das hellgrüne Badepuder wird durch Zutaten wie Birkenblätter, Fichtennadeln, Rinde oder Harz ergänzt – Waldbaden im buchstäblichen Sinn! Wie sich das Bad genau zusammensetzt und wohin meine Gedanken schweifen, wenn ich ein Bad damit nehme, könnt ihr in meinem Blogpost über das Forest Bath Powder von Hetkinen nachlesen. Die finnische Marke Hetkinen hat es mir übrigens insgesamt angetan, ich schleiche schon um die Gesichtsmaske mit Flechten herum 🙂 . Mein Exemplar ist ein Pressesample vom deutschen Onlineshop Skin Matter, der die Marke Hetkinen in Deutschland führt.

Immu Nasolabial Protection Cream von Mádara

Die lettische Naturkosmetik-Marke Mádara ist mal wieder vorne dran! Aus Neugierde habe ich mir bereits im August die ‚Insider Beauty Box‘ von Mádara vorbestellt. In dieser halbjährlich erscheinenden Box sind Produkte enthalten, die Mádara bald auf den Markt bringen wird – quasi eine Vorschau auf kommende Lancierungen. Ende letzte Woche kam die Box nun an, darin befand sich die Immu Nasolabial Protection Cream von Mádara. Dieser neue Produktlaunch passt natürlich bestens zur kommenden Wintersaison und natürlich auch zur Pandemie. Man trägt die Creme unter der Nase und rund um den Mund auf, um die hauteigene Abwehr gegen Mikroorganismen zu stärken. Als antibakterielle Wirkstoffe sind Echinacea, Fichte, Flechten und Holunderbeeren enthalten. Die gelbe Creme lässt sich gut verteilen, sie duftet waldig-frisch (also nicht scharf-holzig). Nachdem sie eingezogen ist, bildet sie einen zarten wachsigen Film und haftet entsprechend gut auf der Haut. Ich habe sie auch schon ein bisschen auf die Innenseiten der Nasenflügel gegeben, solche filmbildende Cremes für die Nase gibt es ja auch zur Abwehr von Pollen. Insbesondere unterwegs und auf Reisen müsste die Creme hilfreich sein, wenn die Luft bei Zugfahrten oder Langstreckenflügen sehr trocken ist. Mittlerweile ist die Immu Schutzcreme im offiziellen Shop von Mádara erhältlich (sicher auch bald bei deutschen Händlern); außerdem gibt es dazu noch ein passendes Immu Mundspray.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Ich lasse es ruhig angehen und habe vor, viel Zeit zu Hause und lesend im Bett zu verbringen.

Teile diesen Beitrag: