Dekorative Kosmetik, Limited Edition, Naturkosmetik

Couleur Caramel: Limited Edition Jardin Sauvage

couleur-caramel-jardin-sauvage

In Straßburg habe ich nach der neuen Limited Edition von Couleur Caramel mit dem schönen  Namen Jardin Sauvage (Naturgarten) Ausschau gehalten – und konnte den neuen Aufsteller glücklicherweise in einem Laden für Naturkosmetik entdecken. Er stand inmitten von anderen Produkten von Couleur Caramel, lasst euch davon auf dem Foto nicht irritieren.

Die Vorschau zu der LE findet ihr z.B. bei Beauty Oracle. Jardin Sauvage setzt sich aus zwei Lippenstiften, zwei Duo-Lidschatten, drei farbenfrohen cremigen Nagellacken, einem Creme Rouge, einer schimmernden Bodylotion und einer getönten Tagescreme zusammen. Insgesamt sind die Farben der Produkte auffällig und bunt gehalten, der Naturgarten scheint sich in den Tropen zu befinden.

Schon vor meiner Reise nach Straßburg habe ich von Couleur Caramel das Creme Rouge in der Nuance Rosy zugesandt bekommen. Das Produkt hatte mich schon in der Preview am meisten angesprochen.

jardin-sauvage-einkauf

Vor Ort habe ich mir dann noch den Duo-Lidschatten in der Nuance Matt Khaki-Matt Coral sowie den Lippenstift in Matt Fuchsia-Raspberry gekauft.

Das grau-pinke Lidschatten-Duo hätte mir ebenfalls gefallen, allerdings trage ich ein kräftiges Pink eher nicht auf dem Lid, das Grau ist sehr hell. Gespannt war ich auch auf den zweiten Lippenstift in der Nuance Matt Coral: Die Farbe ist für mich jedoch zu stark orange getönt und der Weißanteil darin zu hoch.

Natürlich habe ich auch die schimmernde Bodylotion getestet: Der blütige Monoi-Duft erinnerte mich an Ferien in Frankreich, allerdings glitzerte mir die Bodylotion zu stark. Die getönte Tagescreme Dune hat eine leichte Textur und passt zu hell bis mittleren (light to medium) Hauttönen.

Die Verpackung der limitierten Produkte ist in dezenten Grau- und Rosatönen gehalten, Blüten und Papageien unterstreichen das Thema der LE Jardin Sauvage. Wie bei fast allen LEs von Couleur Caramel spricht mich die Optik der Produkte sehr an.

creme-rouge-rosy

Mein liebstes Stück aus der Limited Edition ist das Creme Rouge in der Nuance Rosy. Es ist einem kleinen Döschen aus Pappe verpackt.

Swatch-Creme-Rouge

Ich würde Rosy als einen Ton beschreiben, der zwischen einem mittleren Rosa und Korall steht. Das Cream to Powder Rouge Winter Rose von Alverde (LE) ist pinkrötlicher, das 2in1 Rouge Pretty Pink von Alverde (aus dem neuen Sortiment) deutlich blaustichiger getönt. Smile von RMS Beauty hingegen besitzt einen größeren Anteil an Orange. Tenderly von Ilia Beauty passt eigentlich nicht in die Reihe, es ist hellrosa gefärbt (ich habe es trotzdem geswatcht).

Die Textur des Creme Rouges Rosy ist angenehm leicht und nicht fettig oder schmierig. Die Farbe ist bis zu einer mittleren Deckkraft aufbaubar, Rosy kann also sowohl für dezente als auch auffälligere Looks eingesetzt werden. Auch das Verblenden klappte gut.

Die von Cosmebio zertifzierten Inhaltsstoffe basieren auf verarbeiteten pflanzlichen Ölen, Kieselsäure und Bienenwachs:

Dicaprylyl Ether, Coco-Caprylate/Caprate, Silica, Cera Alba, CI77019 (Mica), Macadamia Ternifolia Seed Oil, Glyceryl Dibehenate & Glyceryl Behenate & Tribehenin, Glyceryl Stearate, Simmondsia chinensis (Jojoba) Seed Oil, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, CI 77891 (Titanium Dioxide), Tocopherol, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Polyhydroxystearic Acid, CI 77492 (Iron oxide), CI 77491 (Iron oxide), CI 75470 (Carmin).

Das Creme Rouge Rosy enthält 3 gr und kostet in Deutschland 19 EUR.

lippenstift-matt-fuchsia-raspberry

Papageien schmücken die Hülse aus Karton des Lippenstiftes in der Nuance Matt Fuchsia-Raspberry. Ich freue mich über jeden neuen Lippenstift, der einen blaustichigen Pinkton hat, aber zugleich nicht zu hell gefärbt ist – die Auswahl ist im Naturkosmetikbereich meiner Meinung nach noch ausbaufähig.

swatch-lippenstift

Der neue Lippenstift von Couleur Caramel trägt seine Bezeichnung zurecht, ich würde die Farbe als eine kräftige Mischung eines dunkleren Pinks mit einem Schuss Rot darin beschreiben.

Der High Pigment Pencil in Chablis von Bite Beauty ist dagegen wärmer getönt, Magnolia Pink von Alverde (LE) hat einen höheren Weißanteil und ein glänzenderes Finish. Neon Angel von Ilia Beauty fällt deutlich blaustichiger aus und besitzt eine geschmeidigere Textur. Pink Topaz von Dr. Hauschka unterscheidet sich nicht nur durch sein transparentes Finish von den anderen Lippenstiften, sondern ist auch heller getönt.

Die Deckkraft von Matt Fuchsia-Pink Raspberry ist stark, das Finish cremig und matt. Auf den Lippen trägt sich die Farbe angenehm. Zum Auftragen empfehle ich einen Lippenpinsel, um die Farbe sauber applizieren zu können. Die Haltbarkeit empfand ich als gut, die Textur ist eben nicht fettig oder ölig.

Auch dieser Lippenstift ist von Cosmebio zertifiziert. Er basiert auf einem pflanzlichen verarbeiteten Öl, Rizinusöl, Glimmer, Kieselsäure und Aprikosenkernöl:

inhaltsstoffe-lippenstift

Der Lippenstift Matt Fuchsia-Raspberry enthält 3,5 gr und kostet 19 EUR.

duo-lidschatten-matt-khaki-matt coral

Zum ersten Mal gibt es von Couleur Caramel Lidschatten-Duos, die in einem Pfännchen zwei Farben vereinen. Die Fläche ist entsprechend nicht groß, die Farbzusammenstellungen sind durchaus gewagt.

In meinem Duo-Lidschatten in der Nuance Matt Khaki und Matt Coral befinden sich ein matter dunkler Grünton und ein mattes Korall mit feinen Glitzerpartikeln. Normalerweise sind das nicht so ganz meine Farben, ich stellte mir den koralligen Ton jedoch schön als Wangenrouge vor.

swatch-lidschatten-duo

Matt Khaki stellt für mich die schwächere Seite des Duos dar. Ich hatte ein wenig Mühe, den Ton gleichmäßig flächig auf meine Lider aufzutragen. Schon besser klappte es, Matt Khaki als rauchigen Lidstrich zu verwenden. Das Finish ist matt, die Deckkraft mittel.

Mit Matt Coral kam ich wesentlich besser zurecht, der warme Apricot-Ton lässt sich geschmeidig und gleichmäßig auftragen. Das Finish der Farbe ist tatsächlich matt, enthält jedoch einige feine Glitzerpartikel, die am Auge aber kaum mehr sichtbar sind.

Ohne Lidschattenbasis rutschen beide Nuancen nach drei bis vier Stunden ein wenig in die Lidfalte.

Mir gefiel Matt Coral auf meinen Wangen besonders gut. Die Farbe ist für mich die stärker pigmentierte, etwas dunklere und wärmer getönte Variante des Blushes Mango von Zuii.

Die von Cosmebio zertifzierten Inhaltsstoffe kommen ohne Talkum aus, sie basieren auf Glimmer, Stärke, verarbeiteten prozessierten Ölen und Stearinsäure:

inhaltsstoffe-lidschatten

Der Duo-Lidschatten enthält 2,5 gr und kostet 14,50 EUR.

Erhältlich ist die neue Kollektion ab April auch in Deutschland bei diesen Händlern.

Auf Danis Beauty Blog gibt es bereits eine Review eines Nagellacks und Duo-Lidschattens aus der LE. Shades of Nature hat ebenfalls das Creme Rouge Rosy bekommen.

Mein Fazit: Die LE Jardin Sauvage von Couleur Caramel macht Lust auf Hochsommer! Die Farben sind auffällig und tropisch inspiriert. Mein Kauftipp ist das Creme Rouge Rosy, Farbe als auch Textur gefallen mir besonders gut.

Seid ihr neugierig auf die neue Limited Edition von Couleur Caramel? Habt ihr sie vielleicht auch schon gesehen?

Auch interessant:

Meine morgendliche Pflegeroutine - aktualisiert
Naturkosmetik- Neuheiten von der Vivaness 2016
Beauty-Notizen 4.3.2016

Comments are disabled.

45 thoughts on “Couleur Caramel: Limited Edition Jardin Sauvage
  • beautyjungle sagt:

    Meine Güte, sind das hübsche Produkte. Ich hab eh schon beschlossen mir einen Lippenstift zuzulegen. Diese Farbe sieht ja genau richtig für mich aus! Muss mal schauen, in München gibt’s Verkaufstellen.

    Den Blush hat Kat von Shades of Nature kürzlich vorgestellt, so hübsch, aber ich habe einfach zu viele Blushes…

    Ich will auch nach Straßburg 🙂
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Mit einem Wisch ist nichts weg – mit Estee Lauder Gentle Eye Makeup RemoverMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Danke für den Hinweis auf die Review von Shades of Nature, ich habe sie gleich verlinkt!
      Und ja, Straßburg war super 🙂

  • Sabrina sagt:

    Sowohl der Name der Kollektion, als auch die Verpackung finde ich wunderbar. Und die Farben machen wirklich Lust auf Sommer. Mich würden der pinke Naggellack und die beiden Lippenstifte interessieren.

    Das Rouge aus dem Post sieht auch toll aus, ist aber nicht so ganz meine Farbe.
    Sabrina kürzlich veröffentlicht..Kleiderschrank: Das 4-5 Kleidungsstücke pro Saison SystemMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die Nagellacke in dieser Kollektion tatsächlich mal nicht so beachtet, ich mag zurzeit eher zurückhaltendere Farben – wenn der Sommer dann mal da ist, ändert sich das sicher wieder 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Bei Couleur Caramel finde ich die Verpackungen an sich schon super schön!
    Mit den Lidschatten habe ich meist etwas Mühe, die Konsistenz gefällt mir nur mässig, irgendwie sind sie zu trocken und aufgetragen eher wolkig.
    Doch den Lippenstift Fuchsia-Raspberry werde ich mir genauer anschauen, könnte ein Treffer sein 😉
    Danke für die Uebersicht.

    p.s. Frau Holle könnte ich mit wachsender Begeisterung den Hals umdrehen!

    • sonny sagt:

      Ja, bitte, dreh‘ ihr den Hals um!! Ich bin ja sonst nicht so für Gewalt, aber ich denke, diesmal muss es einfach sein. 😉

      Ich werd‘ schon richtig depressiv von dem ganzen Schnee und Grau 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Die Textur der koralligen Hälfte ist des Lidschattens ist gut, da habe ich nichts zu meckern! Aber bei der Khaki-Seite hatte ich genaus das Problem, dass die Farbe eher wolkig als gleichmäßig war.
      PS: Hier hat es heute morgen auch schon wieder geschneit, echt unglaublich…

      • Fayet sagt:

        Ich wäre bei einem Mordanschlag auch dabei.. bei dem Wetter ist es wirklich schwer wenigstens einigermaßen guten Laune zu behalten.

  • Alex sagt:

    Bisher habe ich Dein Blog nur als stiller Leser verfolgt und hier schon viele schöne Dinge entdeckt. Dabei mag ich besonders die fundierten Einschätzungen von -zumindest mir- unbekannteren Marken. Ich benutze auch nicht ausschließlich NK; gerade im dekorativen Bereich tue ich mich sowohl mit den angebotenen Qualitäten und der zumeist eingeschränkten Farbauswahl schwer.
    Das Blush spricht mich jedoch vom Farbton sehr an, obwohl ich Pappverpackungen gar nicht mag (ziehen Feuchtigkeit und sehen nach kurzer Zeit schon ziemlich abgegriffen aus). Mich würde interessieren, ob es nach kürzerer Zeit verblasst oder auch nach einem Arbeitstag noch sichtbar ist.

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön erst mal für dein nettes Feedback zu meinem Blog 🙂
      Ich finde ja, dass die Pappverpackungen von Couleur Caramel relativ stabil sind. Da kenne ich andere Hersteller (zB Alverde), deren Pappverpackungen von LEs wesentlich schneller nachlassen. Das Blush übersteht keinen ganzen Arbeitstag bei mir unbeschadet, es verblasst ungefähr nach einem halben Tag und wird dann schwächer.

  • sonny sagt:

    Sehr hübsch, die LE!

    Allerdings hatte ich mir ja 1. vorgenommen, diesen Monat keine Kosmetik zu kaufen und 2. habe ich entschieden genug Deko für die Frequenz, in der ich sie nutze. 😉
    Und 3. habe ich heute morgen mein geliebtes Hauschka LE Liedschattentrio ruiniert (es ist mir ungeschicktem Wesen runtergefallen, dabei ist das braun rausgefallen und der Rest sitzt auch nicht mehr ganz fest.) 🙁
    Das werde ich natürlich trotz dem versuchen, aufzubrauchen, aber ich muss es mir wohl nochmals nachkaufen, da ich nicht weiss, wie einfach sich das Auftragen in der Bröselvariante gestalten wird. Achhh 🙁

    Aber falls ich doch mal Bedarf nach CC habe, bin ich zum Glück hier ziemlich an der Quelle – sowohl der Bioladen als auch die eine NK-Kosmetikerin bieten die Produkte an.

    • beautyjagd sagt:

      So ein Mist mit dem Lidschattentrio… Kannst Du denn die Pfännchen wieder reinkleben oder ist auch der Lidschatten selbst zerbröselt? Im Internet gibt es einige Anleitungen, wie man Lidschatten wieder in Form pressen kann.

      • sonny sagt:

        Leider ist der Lidschatten selbst zerbröselt, die Pfännchen sind nicht rausgefallen. Der braune LS ist ganz rausgefallen, da konnte ich nur ein Stück retten, der Rest liegt momentan noch pulverisiert auf meinem Badezimmerboden. 🙁
        Danke, die muss ich mir mal anschauen. Leider haben sich die Farben auch ein wenig vermischt, also etwas brauner Staub im Rosa etc. Ach, was hab‘ ich mich aufgeregt 🙁

  • Fayet sagt:

    Ich habe ja da so einen heimlichen Lippenstiftfimmel.. und diesmal gefallen mir auch die Verpackungen sehr gut. Der Farbton ist der Knaller, den würde ich gerne ausprobierne. Zum Glück habe ich keine Verkaufsstellen für CC hier, denn eigentlich habe ich genug Lippenstifte. (Nur der Pink Topaz, der wirds als Ostergeschenk dann doch wohl werden.. hach.)

    So brilliante Farben würden den Schneesturm vor meinem Fenster vielleicht etwas verschönern. Ich bin wieder im Süden Deutschlands gelandet und ich muss ehrlich sagen: Ich hätte drauf verzichten können. Urghs.

    • beautyjagd sagt:

      Dieser Winter zieht sich aber auch besonders lange hin 🙁 ! Irgendwo habe ich gelesen, dass die Zugvögel teilweise schon wieder zurückgeflogen sind. Kein Wunder, würde ich sagen.

  • sylwia sagt:

    Hi beautyjagd,
    passt zwar nicht ganz hierher, aber es ist mir ein bedürfnis, dir zu sagen wie toll ich finde, was du schreibst. Bin erst vor wenigen monaten auf den geschmack der nk gekommen und bin noch immer am ausprobieren, vergleichen etc. Es hat schon lange genug gedauert, bis ich mich im dschungel der zertifikate, marken und inhaltsstoffe ausgekannt habe! Dein blog ist mir eine wahre hilfe!
    Danke und liebe grüße aus wien!

    • beautyjagd sagt:

      Danke, so ein Kommentar freut mich natürlich sehr!
      Ich hoffe, dass du dich nicht nur durch den NK-Dschungel kämpfst 😉 , sondern auch viel Spaß am Ausprobieren und Entdecken hast 🙂

  • DaniB001 sagt:

    Da sind wir ja zur selben Erkenntnis beim Lidschatten Duo gekommen. Ich dachte schon ich wäre verwöhnt 🙂 Das Cremerouge gefällt mir wirklich gut. Vielleicht halte ich danach mal Ausschau.

    • Ranunkel sagt:

      Sehr schöner Post. Couleur Caramel kenne ich nicht und weiß in meiner Näher leider auch keine Verkaufsstelle. Den Lippenstift finde ich sehr ansprechend.
      Ich hätte da ausserdem eine Frage: Pink Topaz von Dr. Hauschka wurde hier im Blog schon mehrfach sehr gelobt und ich bin deshalb mal in der Stadt auf die Suche gegangen – das Problem ist, dass mir keine Verkäuferin sagen kann, welche Farbnummer Pink Topaz im Sortiment ist. Ich hatte es hier im Blog so verstanden, dass der Farbton von einer LE ins Festsortiment gekommen ist, aber welche Farbnummer hat er ???!

      • Noemi B. sagt:

        Ich dachte das sei Nr. 16… oder?

      • beautyjagd sagt:

        Ja genau, ist die Nummer 16 🙂

      • Ranunkel sagt:

        Super, danke!

      • Theo sagt:

        Liebe Ranunkel,

        … und man kann Nr. 16 Pink Topaz super als Cremerouge verwenden, macht den Hautausdruck wunderbar frisch!

        LG aus dem vatikanischen Bücherparadies,
        Theo

      • Fayet sagt:

        Hallo Theo, wir müssen uns im Vatikan knapp verpasst haben.. wie lustig! Grüß meine Handschriften, sie fehlen mir jetzt schon.

      • Theo sagt:

        Sehr verehrte Fayet,

        da haben Seiner Heiligkeit Dienstbarkeiten sich wohl zu sehr mit Nebensächlichem wie den Vorbereitungen zu irgendwelchen Osterfeierlichkeiten aufgehalten, anstatt zwei Jüngerinnen dieser kosmetologischen Kolumne zusammenzuführen! Einfach incroyable, das Ganze!

        Völlig inakzeptabel ist auch, dass man meinen Forscherdrang in geradezu impertinenter Art gehindert hat, der dringlichen Frage nachzugehen, ob das Gebhardt‘ sche Kameliensamenöl Falten in Pergamenten des frühen Christentums glätten und somit den geneigten Leser einem befriedigenden Studium dieser ehrwürdigen Schriften zuführen kann.

        Mit vorzüglicher Hochachtung,
        Theo

        🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

        (Ich glaube, ich sollte weniger ‚Mitternachtsspitzen sehen …)

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe neulich auch schon gedacht, ob ihr euch wohl kennt! Schon lustig, dass gleich zwei Beautyjagd-Leserinnen in der Vatikanbibliothek anzutreffen sind 🙂
        PS: So tolle und interessante Leserinnen hier zu haben, macht mich stolz:)

      • Fayet sagt:

        Liebe Theo,

        zutiefst vertieft in die Tiefe der Geschichte kann man sich schonmal übersehen.. aber ärgerlich ist es schon.

        Nichts als alte Steine legen sie einem in den Weg in diesen erwürdigen Gemäuern!

        Und jetzt bin ich neugierig, von deiner Arbeit zu erfahren. Sollte dein Mitteilungsbedürfnis meiner Neugier entgegenkommen wollen, bin ich unter atayakimoku (at) hotmail (punkt) de zu erreichen. Und vielleicht laufen wir dann das nächste Mal nicht aneinander vorbei..

        Liebe Julie, was soll ich sagen? Qualität zieht eben an.. 😀

      • Theo sagt:

        Hallo Fayet,
        hallo Julie,

        Julie, klar, tolle und interessante Leserinnen … Ich bin genauso interessant wie alle hier, nicht mehr und nicht weniger, heilige Entrüstung!!! 🙂 Wenn ich nämlich so Eure Geschichten und dann über Eure Reisen lese, komme ich mir eher wie Dorftrotteline vor. Dazu passend dann auch mein bisheriges Kosmetikverhalten (nee, nix mit Tierversuchen, aber völlig kritikfrei gegenüber Inhaltsstoffen, schäm!). Ihr alle hier habt mir unglaublich viel beigebracht.

        Das wäre doch was: Am Ende eines Monats den geneigten Leserinnen ein bis zwei kleine Aufgäbchen zu Deinen Themen stellen und dann mal sehen, wer hier aufgepasst hat, hihi. Über die Sanktionen ( z. B. Domestos-Hydrolat, Silikoncreme) im Falle des Versagens kann man dann ja mal nachdenken …

        Liebe Fayet, ich fürchte, ich bin ein eher seltener Gast in der BiVa. Ich musste lediglich etwas in einer Urkunde nachsehen zu einem Fundumstand. Ok, als Bibliomanin nutze ich meinen Aufenthalt natürlich auch ein wenig zur privaten Weiterbildung, flöt!

        So, muss wieder lesen.

        LG,
        Theo

      • Theo sagt:

        Liebe Fayet,

        ich melde mich, weil ich Deiner Neugier gerne entgegenkomme (Hoffentlich interessiert Dich forensische Archäologie überhaupt.), so wie Du hoffentlich meiner. Ich bitte allerdings vorab um Entschuldigung, wenn das nicht sogleich geschehen wird; ich muss noch einen Vortrag vorbereiten und Verwaltungskram erledigen.

        LG,

        Theo

      • Fayet sagt:

        Liebe Theo,

        bitte lass‘ Dir alle Zeit der Welt.. meine Neugier kann warten! Ich freue mich aber schon auf deine Ausführungen. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Oder ich bin auch verwöhnt… 😉

  • Patricia sagt:

    Eine total schöne LE! Da möchte man gerne zulangen. Vor allem bei den Lippenstiften und dem Rouge. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Den lachsfarben/orangenen Lippenstift aus der LE fand ich nicht ganz so schön, auch die Textur erschien mir pastiger. Aber mit meinem Lippenstift und vor allem dem Rouge bin ich sehr einverstanden 🙂

  • Liv sagt:

    Meine Schwäche für Cremerouges ist Mal wieder stark anwesend 😉 Kannst du noch etwas zur Haltbarkeit von dem Cremerouge sagen? Im Moment nutze ich anders als sonst viel Mineral Blush von Hiro und bin ganz angetan von der Haltbarkeit verglichen mit meinen üblichen creme Rouges. Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Öl ziehen / Olie trekkenMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Bei Cremerouges kommt es natürlich auch immer sehr auf die Unterlage an (naja, wie bei jedem Rouge eigentlich 😉 ). Bei mir hat Rosy ungefähr einen halben Tag gehalten, dann fing die Farbe an, zu verblassen. Nicht vollkommen, aber schrittweise.
      Vielleicht krame ich auch bald mal wieder meine Mineralblushes raus, die habe ich etwas vernachlässigt 🙂 .
      Liebe Grüße

    • Ranunkel sagt:

      Ich finde die Haltbarkeit von Cremerouges zwar auch nicht berauschend aber sie pflegen trockene Wangen zusätzlich und ich finde der “ Glow“ den ein Cremerouge verschafft ist einfach unschlagbar. Man sieht gleich viel gesünder und frischer aus und fleckig wird es auch nicht wie ein Puderrouge das tun kann.
      Ich benutze ausschliesslich Cremerouge und habe schon oft Komplimente wegen meines frischen Aussehens bekommen auch wenn ich mich nicht wirklich frisch gefühlt habe… Hihi!

      • beautyjagd sagt:

        Diese Frische/ den Glow mag ich an Cremerouges auch besonders gern (ich wechsle aber auch gern mit pudrigen Texturen ab, je nach Lust&´Laune und Hautzustand)!

  • Kirsten sagt:

    Danke auch für diesen ausführlichen Post! Ich lerne hier wirklich laufend Neues über tolle Produkte, die ich bisher nicht kannte – super 🙂 Ich werde dran bleiben!

    • beautyjagd sagt:

      Für das Entdecken von neuen Produkten aus dem Bereich NK ist mein Blog ja da 🙂

  • Angie sagt:

    Hallo Julie,
    lieben Dank für die Verlinkung.
    Ich bin sehr gespannt auf diese neue LE von Couleur Caramel. Aber leider konnte ich sie noch nirgendwo live entdecken.
    Ganz besonders neugierig bin ich auf das Rouge und den dunklen matten Lippenstift, den Du ja auch hast.
    Liebe Grüsse,
    Angie
    Angie kürzlich veröffentlicht..Illamasqua „Fragile“ – „I’mperfection“ Collection (Spring 2013) – meine Osternägel 2013My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Die LE soll es in Deutschland ja auch erst ab April geben, das wäre ja dann nächste Woche soweit 🙂
      Liebe Grüße

  • Miss California sagt:

    Ha, die marke hat sogar eine US-Webseite! Allerdings gibt es keinen Laden hier in der Nähe und man darf die produkte auch nicht zurückgeben 🙁 Online shopping ist in USA sowieso viel gruseliger als in D. Nix mit alles ist nur auf Probe und meist kostenlos zurückschickbar…..

    • beautyjagd sagt:

      Das hätte ich ja nun nicht gedacht, denn ich ging davon aus, dass Service in den USA größer als in Deutschland geschrieben wird. Von Couleur Caramel haben die No More Dirty Looks auch geschrieben, deswegen hätte ich gedacht, dass die Sachen dort besser verfügbar sind. Schade!

      • Miss California sagt:

        leider nicht 🙁 dt. kunden sind durch das teleabsatzgesetz (?) deutlich besser geschützt als hier in USA. gleiches gilt auch für preise und produktvielfalt…. hier herrscht kaum wettbewerb.

        der amerikanische „media-markt“ hat gerade ein neues nokia handy (unlocked) in den shop bekommen. schlappe 150 dollar für ein phone das in D reviews aus 2008!!!! hat und gar nicht mehr verfügbar ist.

        Wie sagt meine klassenkameradin so schön: „amerika ist meister im marketing. lassen alle im glauben sie hätten die besten produkte und sind ach so up-to-date“. sagt übrigends auch meine arbeitskollegin deren familie in dubai lebt.

  • […] Beautyjagd könnt ihr euch die andere Nuance des Lippenstifts Matt Fuchsia-Raspberry aus der LE ansehen, […]