Dekorative Kosmetik Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 24.4.2015

beauty-notizen-24.4.2015

Mein aus Japan mitgebrachter Teevorrat ist in dieser Woche endgültig zu Ende gegangen und ich musste dringend für Nachschub sorgen. Besonders gern mag ich Genmaicha Matcha-Tee, der sich aus grünen Teeblättern, Matcha und geröstetem Reis zusammensetzt – der hier allerdings gar nicht so leicht zu bekommen ist. Außerdem ist es wichtig, dass die Qualität des enthaltenen Grüntees stimmt, sonst ist das Vergnügen nicht allzu groß. Weil es schnell gehen musste (grüner Tee ist morgens für mich essentiell!), kaufte ich den bewährten Kabuse Genmaicha Matcha-Tee von Keiko, den ich vor einem Jahr in einem belgischen Biomarkt entdeckt hatte. Er kann nicht ganz mit meinem Lieblingstee aus dem Teeladen Chaen Ooyama im Tokyoer Stadtteil Shimokitazawa mithalten, aber ich bin morgens nun wieder guter Dinge 😉 . Überhaupt finde ich die Marke Keiko sehr interessant, sie sollte meiner Meinung nach viel öfter im Handel vertreten sein.

Habt ihr auch rebellische Zonen an eurem Körper? Ich amüsiere mich schon seit Jahren köstlich über die französische Beschreibung von Cellulite als „Zones rebelles“. Diese Worte befinden sich auch auf dem L’Or Rose Sérum Silhouette von Melvita, das mir vor einiger Zeit zugeschickt wurde. Die pinkfarbene Tube enthält ein pfeffrig-fruchtig duftendes Serum, das das im letzten Jahr lancierte straffende Körperöl L’Or Rose ergänzt. Auch wenn ich nicht an eine große Wirkung von Cremes beim Thema Bindehautschwäche glaube, macht mir das Serum Spaß: Die hellrosa Textur der Gelcreme ist äußerst appetitlich, lässt sich schön einmassieren, duftet anregend und pflegt sehr gut. Im deutschen Online-Shop von Melvita habe ich das Pflegeserum bereits gefunden. Meine rebellische Zone befindet sich übrigens eher im Kopf und Cremes richten hier nur wenig aus – sollen sie auch gar nicht, denn ich habe durchaus vor, in Zukunft noch eigensinniger und freier – sprich rebellischer 😉 ! – zu werden.

Vor etwa einer Woche war mir nach einer kleinen Belohnung, in einer Anwandlung von Frühlingslaune habe ich mir den Tagarot Lipstick in der Nuance Pink Blossom von Und Gretel gekauft. Ja, meine Review der anderen Produkte von Und Gretel steht noch aus, ich wollte erst mal wieder etwas von Hype herunterkommen – kommt also noch! Die Verpackung des Lippenstiftes gefällt mir sehr, die weiße gerillte Hülse aus Metall fasst sich sehr hochwertig an. Die Auswahl der Nuance fiel mir einfach, außer dem kräftigen Pinkton mit leichtem Fuchsiaeinschlag sprach mich keine der Farben an. Pink Blossom hat ein cremiges Finish, lässt sich geschmeidig auftragen und fühlt sich leicht auf den Lippen an. Im Vergleich zu Neon Angel von Ilia Beauty ist Pink Blossom etwas weniger dicht pigmentiert, der Lip Conditioner in Jump von Ilia Beauty hat dagegen ein transparenteres Finish.

Gestern trudelte dann auch endlich die neue Deodorant Cream Citrus von Soapwalla bei mir ein, die ich mir – ungeduldig wie ich bin – in Frankreich bei Ayanature bestellt habe (mir ist wirklich nicht mehr zu helfen, ich weiß). Ich trage sie heute den ersten Tag und konnte sie also noch nicht wirklich testen, ich hoffe aber, dass sie etwas stärker als die originale erste Deocreme von Soapwalla wirkt. Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich 2011 über den Blog No More Dirty Looks auf die Deocremes mit Natron und so auf Wolkenseifen und Waldfussel gestoßen bin. Die neue Deodorant Cream von Soapwalla duftet frisch-krautig nach Zitrone mit einem Hauch Vanille und lässt mich ein bisschen an eine Tarte au citron denken. Die Textur ist gewohnt geschmeidig, krümelt und bröselt nicht. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Deocreme im Sommer schlägt!

blog-bio-denn's

Tatatadaaaaa! Zum Schluss der Beauty-Notizen darf ich noch bekannt geben, dass ich ab sofort Teil des Bloggerkollektivs des Bio-Blogs vom Biomarkt denn’s bin. Zusammen mit vier anderen Blogger/innen gestalte ich den neu lancierten Bio-Blog mit, natürlich bin ich dabei für den Part Naturkosmetik zuständig. In meinem ersten Blogpost „Naturkosmetik für Anfänger“ schreibe ich über die Gründe für Naturkosmetik und gebe Tipps für die ersten Schritte. Dazu gehört auch die Basis Sensitiv Feuchtigkeitscreme Q10 von Lavera, die ich vor einiger Zeit einem mit Kosmetik eher unvertrautem Familienmitglied mit Erfolg empfohlen habe. Auch im Anwendungskomfort konnte ich keine Unterschiede zu einer vergleichbaren konventionellen Creme aus dem Drogeriemarkt feststellen: Zieht gut ein, klebt nicht und hinterlässt die Haut gepflegt. Nicht mehr, nicht weniger, eine gute Basis-Feuchtigkeitscreme. Aber zurück zum Bio-Blog: Das Themenspektrum ist weit gefasst und reicht von saisonalen Rezeptideen, Geschichten der Ziege Emely, Porträts von Alltagshelden bis hin zur grünen Energie und Geldanlage – ich bin schon sehr gespannt und freue mich, monatlich dabei sein zu dürfen!

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Die Eigenmarke Terra Naturi des Drogeriemarkts Müller bietet nun auch Haarpflege-Produkte an.
  • Von der Marke MySalifree wurde neu ein Augenbalsam lanciert. Mehr Infos hier.
  • Von RMS Beauty wird es neue Pinsel geben: Skin2Skin Foundation Brush und Skin2Skin Blush Brush. Mehr Infos hier.
  • Weleda lanciert neu die Körperpflege-Serie Mandel.
  • Bei Heymountain gibt es eine neue Deocreme, die interessant aussieht (die Marke steht zwischen zertifzierter Naturkosmetik und naturnaher Kosmetik), mehr Info hier.

Wie war eure Beauty-Woche? Neue Sachen entdeckt, einen Geistesblitz gehabt oder rebellische Zonen ausgemacht 😉 ? Habt ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

147 Kommentare

  1. ui, der lippenstift sieht interessant aus!
    wo hast du den denn gekauft?

    und wooohoo denn’s kriegt noch nen sympathiepunkt mehr bei mir, für diesen schönen blog 🙂
    danke für’s zeigen 🙂
    liebe grüße!

    • Barbara sagt am 24. April 2015

      Hallo Julia, Glückwunsch zum neuen Bloggerkollektiv .
      Einen Leitfaden für die ersten Schritte in der Naturkosmetik hätte ich früher gut gebrauchen können. Wenn ich überlege was ich alles ausprobiert oder ungeduldig nach wenigen Tagen abgesetzt habe 🙂
      LG & allen ein sonniges Wochenende
      Barbara

      • beautyjagd sagt am 24. April 2015

        @Barbara: Danke! Und mir ging es ja nicht anders 😉 ! Ich würde heute auch prinzipiell einfach dazu raten, einen Schritt nach dem anderen zu machen und nicht alles auf einmal anzugehen.

  2. Ach, wie schön, es ist wieder Freitag 🙂

    Ich muss zugeben, dass ich meine Deo-Suche beendet habe – ich bin mit dem parfümfreien Deo-Roll-on der Rossmann-Eigenmarke Alterra (mit Meersalz und Baumwollextrakt) rundum zufrieden. Deocremes finde ich einfach von der Anwendung her nicht so praktisch.
    Ansonsten habe ich mir auch von Kivvi das Gel aus der Quittenserie bestellt – sehr fein ist das. Duftet angenehm, klebt nicht, prima.
    Und wie ich schon in den älteren Beauty-Notizen ergänzte, hier noch mal die Info: Regulat nimmt die Gesichtspflegeschäume nicht aus dem Sortiment, wie sie mir schrieben. Es gab hier doch eine Beauty, deren ganze Verwandtschaft die Sachen benutzt.

    Rebellische Zonen finde ich einen schönen Begriff. Und ja, sie sollten sich im Kopf befinden 🙂 Ich finde es ja auch schön, wenn Kosmetikfirmen den Begriff „Anti-Aging“ nicht verwenden. Denn eigentlich ist es doch schön, älter zu werden. Man sollte sich überlegen, wogegen man „anti“ sein will. Ich denke, es gibt Lohnenderes als ausgerechnet das Alter …

    Und Glückwunsch zum Bio-Blog-Projekt bei denn’s. Da wird man ja dann zukünftig auch interessanten Lesestoff finden.

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Danke schön!
      Ich beneide ja alle, die ihr (funktionierendes) Deo einfach im Drogeriemarkt kaufen können, ich bevorzuge ja eigentlich auch Roll-Ons.
      Deine Meinung zum Thema Alter teile ich absolut, mein Wahlspruch ist ja auch „choose your battles carefully“ – ich überlege mir auch genau, wo ich Energie hineingebe und wohinein nicht.

    • Arabeske sagt am 24. April 2015

      Oh, super zu wissen…!! (die, mit der Verwandtschaft war ich.. lol)

      • hazel sagt am 25. April 2015

        Und der Müller hat regulat!!! Da hab‘ ich echt gestaunt. Wusstest du das?

      • hazel sagt am 25. April 2015

        Bin jetzt eben extra runtergedüst… habe mich vertan. Das war beim beauty&nature, sorry!
        Habe aber trotzdem gestaunt 🙂

      • beautyjagd sagt am 25. April 2015

        Ja doch, bei Beauty&Nature gibts Regulat Beauty schon länger 🙂

  3. hazel sagt am 24. April 2015

    Julie, du wirst wirklich immer berühmter! 🙂 herzlichen Glückwunsch zum neuen Job!
    Bei mir war es die Woche ruhig, dafür gehe ich heute Nachmittag Shoppen in ECHTE Läden ;-). Mal sehen, ob ich der ollen Gretel widerstehen kann. 😉
    Gestern Abend habe ich Nachschub bei waldfussel bestellt. Ich benutze keine anderen Deos mehr und deswegen lassen mich die ganzen neuen Soapwallas dieser Welt völlig kalt. Ich wollte einmal mit Soapwalla fremdgehen, aber der Geruch war nichts für mich und dann habe ich es nochmals mit Hr. Schmid versucht, aber der ging ja gar nicht…bröseliger Typ, der! 😉
    Die feine Konsistenz und die feinen Duftnoten bei waldfussel sind für mich einfach unerreicht.
    Dann habe ich ein Hydrolat namens ‚Hélichryse de Corse‘ , was ich noch im Schrank hatte, ausprobiert. Das sollte doch eigentlich Immortelle sein, oder???
    Es riecht schon sehr, sehr eigen, aber ich sage mir vor, dass es ‚Curry‘ ist.
    Mit meiner UNE Wimperntusche bin ich ganz zufrieden, aber ich weiß einmal mehr, dass es die alverde Tuschen für mich absolut tun. ‚False lashes‘ have ich eeeewig nicht mehr im dm gesehen, leider. Ist die draußen oder wird die überarbeitet? Weiß das jemand?
    @ waldfee: ich hätte die MG summertime Lotion in fullsize für dich. Interesse?
    @ all: ich hätte das mahlenbrey tonka-Amor Öl zu verkaufen. Interesse?
    Habt einen schönen Rutsch in’s WE!

    • Waldfee sagt am 24. April 2015

      Liebe Hazel, sind es denn 30ml oder 100ml und was möchtest du dafür haben?

      • Waldfee sagt am 24. April 2015

        150ml sind mir zuviel, ich mag lieber 30ml. Ich weiß nicht, ob ich das vertrage. Trotzdem Danke 🙂

      • hazel sagt am 25. April 2015

        Hm, ich hätte auch die Hälfte oder 30 ml oder was zum Probieren abgefüllt. Bin ja da nicht so 🙂
        Schönes WE!

      • hazel sagt am 25. April 2015

        Ja, hätte hab‘ ich ja geschrieben.
        Meins ist weg 🙂
        Berichte mal, wie du es findest, ok?

      • Waldfee sagt am 29. April 2015

        Eben brachte der Postbote die beiden Kleingrößen der MG Summertime Creme und Facelotion. Auf dem Handrücken gefällt mir die Creme besser. Mal sehen, was morgen der „Schwitztest“ auf der Arbeit sagt? Und stellt euch mal vor, sie haben vom Gesamtpreis 5€ angerechnet für das Probenpaket, das ich vor Ewigkeiten dort mal bestellt hatte. Das fand ich ja Klasse, das das nach so langer Zeit noch berücksichtigt wird. Toll??

      • beautyjagd sagt am 30. April 2015

        Wow, das ist ja cool von Martina Gebhardt! Und Deine Bestellung ging ja auch offensichtlich schnell 🙂

    • Ja, geht mir genauso mit den Deocremes. Die von Wolkenseifen und Waldfussel sind für mich echt perfekt, sogar mein Mann schwört auf die! Mich ziehts hier auch wirklich gar nicht in die Ferne .

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Nun, berühmter *hust*, das sehe ich etwas vorsichtiger 🙂 🙂
      Hélichryse de Corse ist Immortelle aus Korsika, also die berühmte Immortelle. Ich habe ja auch ein Immortellen-Hydrolat von Farfalla, das duftet auch nach Curry, Sträuchern und Sonne.
      Bin gespannt, was Du geshoppt hast in echten Läden 😉

      • hazel sagt am 25. April 2015

        Hach, schön war’s in diesen echten Läden. 😉 Aber die Zeit ist nur so gerannt. Beim müller habe ich viel Zeit gelassen, die mir dann im beauty&nature gefehlt hat.
        Im Müller gab es ein Duschbad von i+m (runtergesetzt auf €6…. wusste gar nicht, dass die die Marke führen) und den Melvita honiggloss und den Honig-Lipbalm im Glastöpfchen..
        Dann habe ich noch den Primavera Eukawohl balm (runtergesetzt auf €7) gekauft, der mir jedoch vor der Haustür bei meiner Rückkehr in der Tüte (Mist, lag echt ganz unten 🙁 ) zerbrochen ist.
        Also nix mehr gespart letztendlich.
        Im Beauty&nature habe ich mir ein Pröbchen des neuen Hauschka nachtserums gekauft und an der Sensisana Kamelie Körperlotion geschnuppert. Die werde ich mir kaufen, wenn meine derzeitigen halb-geleert sind. So ein feiner Geruch!
        An no-Beatuy gab’s noch neue Laufklamotten.
        Allen einen warmen Samstag…hoffentlich bleibt die Sonne!

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Der Blog ist ja noch ganz jung 🙂 und wird sich mit der Zeit füllen und wachsen!

  4. Ich finde Deine denn’s News super – vielleicht bauen sie ihre Kosmetikecke ja noch etwas aus.

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Danke! Du meinst in den Geschäften oder auf dem Blog? oder beides :)?

      • In den Geschäften, natürlich – da ginge noch ein wenig mehr, zumindest hier in Österreich. Deinen ersten Beitrag und die Auswahl der Produkte fand ich sehr gelungen – und das Foto ist das bisher schönste, das ich von Dir gesehen habe!

      • beautyjagd sagt am 24. April 2015

        Oh, das freut mich, besonders das mit dem Foto. Das war eine Art Notlösung, weil ich draußen kein so richtig grünes Stück Wiese/Rasen gefunden habe, wie es mir vorgeschwebt ist. Da habe ich dann zum Babyspinat aus dem Kühlschrank gegriffen 🙂
        Hier in Deutschland sind die denn’s sehr unterschiedlich ausgestattet, manche besser, manche weniger. Wahrscheinlich hängt das von der Filialleitung /Umfeld des Biomarkts ab, wegen mir könnte die Auswahl auch noch größer sein.

  5. Cool, ein neuer NK-Blog! 🙂 Die Farbe des Lippenstifts fällt in mein aktuelles Beuteschema 😀 „Pink Moon“ von ILIA säuselt immer „Kauf mich“ aber bisher war ich stark genug. Fragt sich nur wie lange noch …
    Bei straffenden Körpercremes und dergleichen bin ich skeptisch. Ich teste im Moment dieses blaue Anti-Cellulite Ding, was eher wie eine überdimensionierte Menstruationstasse aussieht 😀 Cassey Ho von Blogilates hat sich in dieser Woche mit „Problemzonen“ beschäftigt und herausgekommen ist ein sehr ehrliches Video, was zum Nachdenken über Schönheitsideale anregt. Zu finden bei Youtube auf ihrem Channel.
    Sonnige Grüße
    Nicole

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Es ist ja kein reiner Naturkosmetik-Blog, es geht ja mehr um das ganze Bio-Spektrum 🙂 Aber meine Beiträge werden sich natürlich um Naturkosmetik drehen, was auch sonst 😉 .
      Bei Cellulite-Cremes bin ich auch sehr vorsichtig, weil sie meistens nicht wirklich was bewirken können, und andererseits, weil uns Frauen eingeredet wird, dass etwas typisch weibliches (wie eben das dehnbare Bindegewebe) nicht in Ordnung sind. Muss ich mir gleich mal das Video ansehen.

  6. Der Und Gretel Lippenstift erinnert mich spontan an meinen Lily Lolo Lipstick in Romantic Rose, nur vielleicht etwas dunkler (: . Das Packaging gefällt mir unheimlich gut (: .
    Von dem Melvita Serum habe ich schonmal etwas gelesen. Finde ich sehr interessant und kann ich mir gut in Kombination mit der CelluBlue Massageglocke vorstellen, die ich momentan teste. Bisher bin ich recht begeistert, aber bei schlimmer Cellulite wird es wohl auch kein Wundermittel sein, sondern Sport+Ernährung müssen ebenfalls stimmen. Aber ich kann schon einen kleinen Unterschied sehen nach 1-wöchiger Nutzung. Liebe Grüße (: .

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Solche Saugnapf-Cellulite-Dinger sind in Frankreich gerade auch in, hab ich in mehreren Shops gesehen. Tja, ich bin zu faul für sowas, haha 🙂 .

  7. Noemi B. sagt am 24. April 2015

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog, Julie! 🙂 Aber die Freizeit wird wohl immer weniger… oder?
    Soapwalla werde ich mir sicher noch bestellen, das ist klar und ich liebe Tarte au citron-Duft!!

    NK-mässig wars ruhig bei mir, aber auch ich bin fleissig am Matcha trinken, allerdings bevorzuge ich aktuell die Version green Smoothie oder Latte Matcha – auf der Suche nach mehr Rezepten, bin ich auf diese bezaubernde Site gestossen, die alle Japanherzen ganz hoch schlagen lässt: http://blog.wagashi-net.de/2010/04/sakura-parfait/http://blog.wagashi-net.de/2010/04/sakura-parfait/
    Das Matcha-Tiramisu sieht auch hammermässig aus, überhaupt alles sieht spitze aus!
    Ich hab mir schon ein Käsekuchenrezept ausgedruckt, das ich unbeding ausprobieren möchte.

    Dann hab ich auch bei ecco-verde gefragt, wegen der Acorelle Sonnencrème und die sollte nächste, spätestens übernächste Woche zu haben sein. Ich bin schon in den Startlöchern…
    mein Vorrat ist alle.

    Meine rebellische Zone ist meist das Mundwerk, das oft schneller plappert als der Kopf denkt, aber der kanns eben auch sein.

    • Liebe Noemi, danke für den Matchalink. Ich liiieeeebe Matcha. Sieht auf den ersten Blick wirklich lecker aus….das Kirschblüten Parfait mmmhhhh….werd ich mich mal durchklicken und – kochen. Mit Matchalatte konnte ich mich ja noch nicht so anfreunden, weder mit Normaler noch mit Mandel/Nuss/Hafer…. milch…

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Da sprichst Du was an mit dem Thema Freizeit *räusper* – dazu mach ich mir in letzter Zeit viele Gedanken… Mal gucken, wie ich das zukünftig besser hinkriege.
      Der Link ist toll, ich würde mich auch als Wagashi Maniac bezeichnen 🙂 Schon der Kirschblütensirup ist ja der Knaller!
      Und loses Mundwerk als rebellische Zone, auch sehr schön 😉

  8. Zu allererst: Glückwunsch zum neuen Auftrag!!! Coole Sache!

    Deine Beauty-Notizen lesen sich diese Woche besonders beschwingt, locker und frühlingshaft – oder liegt das nur daran, dass die Sonne allgemein so gute Laune verbreitet? 🙂

    Meine Beauty-Woche war schön – ich war seit Langem mal wieder bei meiner Dr. Hauschka-Kosmetikerin und bin nun wieder um einige Milien ärmer. 😀 Außerdem habe ich mir die „A perfect match(a(„-Deocreme von Ponyhütchen mit Rabatt in Full Size bestellt. (Huhu Hazel, du wolltest doch wissen, wich ich die DeoCreme finde. 😉 Sie ist spitze!)

    Rebellische Zonen im Kopf sind ein Thema, das mich auch immer wieder umtreibt. Da bekomme ich direkt Lust, mal wieder einen deiner Inspirations-Posts zu lesen.

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Die Sonne macht einfach gute Laune, ich spüre das wirklich sehr!
      Zur Kosmetikerin möchte ich auch mal wieder, danke fürs dran erinnern, eine gute Idee auch zum Entspannen.
      Und Deos treiben uns gerade beide um, habe ich den Eindruck 🙂 (A perfect matcha ist aber eines der Deos mit syntheischen Duftstoffen, oder habe ich das falsch im Kopf?)

      • Genau, es ist synthetisch beduftet. Überraschenderweise mag ich den Duft dennoch sehr, er ist leicht und nicht zu viel des Guten. 🙂

      • beautyjagd sagt am 27. April 2015

        Ich finde den Duft auch sehr schön, hätte ihn aber zu gern in der natürlichen Variante (bin wohl eine Prinzipienreiterin in diesem Fall 😉 ).

    • hazel sagt am 25. April 2015

      Hi Ida, neeeeee, nicht die deo-Creme…. nach dem Amor-Öl hatte ich gefragt! 🙂

      • Achsooo! 😀 Hach, das Amor-Öl ist auch dufte! 🙂 Die Kombination aus Sandelholz und Tonka kommt etwas herber daher, als ich es erwartet hatte. Für meine Nase ist es ein schöner Unisex-Duft. Perfekt für trübe, nasse, dunkle oder einfach stimmungsmäßig schlechte Tage, finde ich.

  9. Natalie sagt am 24. April 2015

    Schöne Produkte diesen Freitag und tolle News!

    Ich möchte auch zum neuen Blogger-Kollektiv gratulieren! Ich folge dir gerne zu deinen Beiträgen und die auf najoba lese ich auch immer gerne 🙂

    Du hast auch sehr schönes Profilbild gewählt, wie ich finde! Deine Augen strahlen. Ist die Aufnahme aus Japan?

    Der hübsche Lippenstift ist mir gleich ins Auge gesprungen. Ich werde mich jedoch zurückhalten unter dem Aspekt, dass ich schöne Lippenstifte oft eher als schöne Objekte erbeute, dann aber im Alltag kaum nutze :-/

    Wo beziehst du deine KEIKO Tees denn her? Online?
    Hat jemand für mich eine Adresse in Berlin Kreuzberg/Schöneberg?

    Das Weleda die Mandelserie ausbaut freut mich sehr. Ich nutze die Produkte dieser Serie sehr gerne. Die Reinigungsmilch ist eine meiner Alltagsfavoriten!

    • Hallo Natalie,

      ich bestelle den Tee immer bei “ Tee im Netz“. Klappt dort immer bestens.

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Das Foto ist ein klassisches Ferienfoto, deswegen war ich mir erst gar nicht sicher, ob ich es nehmen kann. Ich stehe da gerade in Vaison la Romaine in Südfrankreich vor einem Eiscafé, deswegen strahlen meine Augen auch so, hihi.
      Den Keiko-Tee habe ich online bei teaworld.de gekauft, mir wäre ein Laden vor Ort lieber, aber ich hatte keine Zeit, danach zu suchen.

    • Kerstin sagt am 24. April 2015

      Hallo Natalie,
      frag doch mal bei „Tee Tea Thé“ in der Golzstrasse in Schöneberg nach, die haben hier das größte Teesortiment im Kiez. Ich würde aber vorher anrufen (Tel: +49 (0)30 – 21 75 22 40), bevor Du umsonst hingehst. Genmaicha haben die auf jeden Fall, den habe ich dort neulich auf der Karte gesehen, aber Genmaicha Matcha da bin ich mir nicht sicher.
      Liebe Grüße, Kerstin

      • Natalie sagt am 25. April 2015

        Vielen Dank ihr Lieben für die verschiedenen Tee Adressen!
        Ich würde den Kabuse Genmaicha Matcha auch zu gerne mal testen!

  10. Sonny sagt am 24. April 2015

    Haha, rebellische Zonen, der ist gut! 😉 Meine rebellischste Zone aussen am Körper ist zurzeit mein Gesicht, ich habe aber ausser dem bisherigen mittlerweile noch einen weiteren Verdacht, weshalb das nicht bessern könnte: zuwenig Schlaf! Ich habe nämlich bereits zu früheren Zeiten festgestellt, dass meine Haut automatisch unreiner wird, wenn ich zuwenig schlafe. Jetzt versuche ich, wieder früher schlafen zu gehen (am Können mangelts mir zum Glück nicht, eher am Willen :)), evt. hilft das ja auch.

    Ich teste seit etwas mehr als einer Woche den Gesichtscleanser+Mask gegen Unreinheiten von 100% Pure und kann dazu mittlerweile sagen, dass der Cleanser mit grüner Tonerde und verseiftem Kokosöl und gefühlt tonnenweise ätherischen Ölen zwar super reinigt, jedoch mein Gesicht als Maske doch etwas sehr spannend und gerötet hinterlässt, weshalb ich in Zukunft auf Maskenanwendungen damit verzichte.

    Ich bin nach der vielversprechenden Review von Mia von den Alabastermädchen sehr von den Bareminerals Foundations angefixt, den Concealer besitze ich schon, wobei der sich bei mir gegen Unreinheiten eher nicht bewährt, zumindest nicht in Kombi mit Flüssigfoundation.

    Ach, noch zu den rebellischen Zonen: Meine Haare gehören definitiv dazu, die sind ja sowas von kapriziös! Sehr fein, jedoch sehr trocken und sie scheinen sich an jedes noch so gute Pflegeprodukt mit der Zeit zu gewöhnen, sprich irgendwann hilft gar nichts mehr gegen den trockenen Busch. Ölkuren vor dem Waschen helfen leider auch nur bedingt, sprich nach den 2 obligatorischen Shampoo-Durchgängen (braucht meine Kopfhaut, sonst schuppt und juckt sie wie blöde) ist der Pflegeeffeckt leider dahin. Vielleicht kann mir Jemand eine gute Haarspülung empfehlen? 🙂

    • Sonny sagt am 24. April 2015

      Achja, auch von mir herzliche Gratulation zum Blogger-Kollektiv, ist ja cool! 🙂

    • Sonny sagt am 24. April 2015

      Noch’n Nachtrag: Ich habe mir bei Greenglam Proben der Und Gretel Foundations und der Concealer bestellt, um die Farben zu testen. Ich bin nämlich noch immer auf der Suche nach einem guten Concealer, der nicht zu trocken ist und von dem auch die Farbe endlich mal passt. Und dann werde ich demnächst noch ein paar Sachen auf Facebook stellen, die ich gerne verkaufen würde, da sie bei mir sonst verwaisen, zB. den Ilia Lipstick Voilà, der mir leider gar nicht steht.

    • Beautytalk sagt am 24. April 2015

      Hallo Sonny,
      hast Du zur Haarpflege schon einmal Produkte von Khadi verwendet? Das Rose Hair Repair Shampoo kann ich mir gut für Dich vorstellen, dient als Ersatz für Conditioner und Kur. Es hat einen sehr niedrigen ph-Wert und ist deshalb sehr haarschonend. Auch die Haaröle sind toll. Bei Ölen ist es halt wichtig, diese entsprechend lange einwirken zu lassen, am besten noch unter einem Handtuch. Sonja kann da evt. auch noch etwas zu sagen, sie ölt ja auch schon eine Weile und hat sich viel dazu eingelesen. Die Gerüche bei den Khadi Produkten sind anfangs sehr strange und gewühnungsbedürftig, da muss man mal durch. Meine Erfahrung mit Khadi ist die, dass sich die Kopfhaut wieder reguliert und damit auch der Zustand der Haare. Ich habe einen recht schnell fettenden Ansatz, aber wenn ich regelmäßig mit Khadi Nußgras wasche, reduziert sich das Nachfetten sehr stark. Ich denke bei zu trockenem Haar ist der Effekt ähnlich bei der Verwendung passender Shampoos, Rose, Amla und evt. Hibiskus z.B. Ist nur eine Idee, Spülung kann ich Dir keine empfehlen, verwende ich fast nie. Ich setze eher auf höherwertige Shampoos. Ach so, Golden Heart hat ein Shampoo, dass zu ca. 70% aus Aloe besteht, das wäre vielleicht auch noch ein Versuch wert. Hoffe, Du bekommst bald Ruhe in Deinen Haarzustand und Probleme mit unreiner Haut kenne ich leider auch zur Genüge. Da hilft nur Ausprobieren verschiedenere Produkte, viel Schlaf ist wichtig, ja, und eine Ernährung mit möglichst wenig tierischen Produkten soll auch eine ganz tolle Wirkung haben. Da fehlt es mir leider an Konsequenz, um das länger durchzuziehen. Bin so ein Milchproduktejunkie. 🙁 Alles Liebe…

      • Sonny sagt am 27. April 2015

        @Beautytalk:

        Vielen lieben Dank für die Tipps! <3
        Ich habe schon einige Shampoos und Spülungen getestet, und anfangs hats immer gut funktioniert, jedoch hat sich mein Haar so ca. ab Mitte der Flasche immer dran gewöhnt, sodass weitere Pflege nötig war/ist. Diejenigen, die gut pflegen bringen meist meine Locken zum Verschwinden und das Gegenteil davon lässt meine Haare strohig wirken. Woran das liegt, dass meine Locken verschwinden, wenn mein Haar gut gepflegt wirkt, weiss ich allerdings nicht, es könnte auch mit Luftfeuchtigkeit zusammenhängen. Im Thailand-Urlaub oder auf Zypern zB. hatte ich viel lockigeres Haar als hier zurzeit. Im Sommer habe ich generell auch mehr Wellen als im Winter.

        Zurück zum Thema, ohne Haarspülung komme ich nicht aus, dann kann ich den Filz nicht mehr kämmen. 😉 Von Khadi habei ich ein Haaröl, das mit dem grünen Ettikett, das ua. Kokos- und Neemöl enthält. Den Geruch mag ich eigentlich ganz gerne und nutze das Öl zurzeit wieder regelmässig 1x die Woche als Prewash-Kur, manchmal auch über Nacht. Aber auch da ist die Wirkung nach 2x shamponieren weg. Die Khadi Shampoos werde ich mir mal anschauen, wenn ich meinen bisherigen Vorrat aufgebraucht habe, habe leider etwas gar fest zugeschlagen. 😉 Meine Kopfhaut mag das Shampoo von Luxsit ganz gerne oder das eine von 100% Pure. Aufgrund hoher Versandkosten in die CH bestelle ich die Produkte jedoch nicht soo gerne. Vor ca. 2 Jahren hatte ich mal super schönes Haar, leider weiss ich nicht mehr, mit welcher Kombi das war. Es könnte was von Aubrey Organics gewesen sein, allerdings vor deren Umstellung von verseiftem Kokosöl auf Tenside. Und die Spülungen kommen in so riesigen Flaschen, dass die mir kippen, bevor sie zur Hälfte aufgebraucht sind.

        Gestern habe ich mit dem Biokosma Essential Shampoo und dem Apfel Conditioner von Lavera gewaschen, danach kam der Leave In Conditioner von A'kin zum Einsatz. Ergebnis: Schöne, gepflegte Haare, aber kaum Wellen.

      • Sonny sagt am 27. April 2015

        Nachtrag zum Roman, sorry für die Textwand!
        Meine Kopfhaut fettet auch schneller nach seit der Pillenabsetzung – reichte es zuvor aus, die Haare 1x die Woche zu waschen, müssen sie jetzt alle 4 Tage gewaschen werden und da hilft auch kein Trockenshampoo mehr. Mir ist bewusst, dass 4 Tage auch viel ist. 😉
        Ernährungstechnisch verzichte ich die meiste Zeit zumindest auf Zucker und esse weniger Kohlenhydrate. Fleisch möchte ich nicht minimieren (achte aber sehr auf die Qualität), den Milchproduktekonsum könnte ich einschränken, mag allerdings Sahne und Käse auch viel zu gerne…

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Mineralfoundation ist super für empfindliche Haut, die Matte Foundation von Bare Minerals habe ich auch, die klassische Variante „glänzt“ mir etwas zu viel. Meinen Mineralfoundationpost kennst Du ja sicher, nehme ich mal an 🙂
      Zone rebelle, das ist einfach zu köstlich, das musste ich hier einfach unterbringen. Genug Schlaf halte ich ja auf Dauer für eine der wichtigsten Beauty-Maßnahmen, ich merke es total, wenn ich über längere Zeit unausgeschlafen bin, dann sinkt mein Energielevel insgesamt und ich werde anfällig für jede Erkältung, die an mir vorüber läuft.

      • Sonny sagt am 26. April 2015

        Na klar kenne ich den Post, der ist ein super Nachschlagewerk! Meine kleine MF Sammlung besteht zurzeit aus 2 Tönen von Inika, einem von phb ethical beauty und einer von Uoga Uoga. Aber zurzeit mag meine Haut irgendwie keine MF so wirklich bzw. kann ich mit keiner meine Rötungen gut genug abdecken. PHB ginge von der Deckkraft her, passt aber von der Farbe zurzeit nicht. Vielleicht wäre Bareminerals ja das passende? 😉

    • Sonja sagt am 27. April 2015

      Hallo Sonny,

      ich weiß, dass das Shampoo und/bzw. die Spülung von Ringana gerne von Menschen benutzt werden, welche Probleme damit haben und bei ihnen bisher nichts geholfen hat.
      Die Produkte sind extrem mild und das Shampoo habe ich vor langer Zeit immer wieder nachbestellt bis ich andere fand, die für meine ebenfalls feinen Haare noch mehr Kraft und Volumen brachten.
      Ich habe jedoch glücklicherweise keinerlei Schwierigkeiten mit Haut und Haar.
      Was ich kürzlich im Internet.TV gesehen habe sind zwei Sendungen mit Produkten, welche ebenfalls für Menschen mit u. a. Haut und Haarproblemen gedacht sind.
      Ich fand es spannend und mich würde – was natürlich 🙂 das Shampoo und der Condi interessieren: .www.timetodo.ch – AQUAPRESÉN – Naturkosmetik vom Feinsten vom 17.02.2015 und Naturkosmetik aus der Schweiz vom 25.03.2015 – einfach mit der Suchfunktion die Sendung aufrufen.
      Kommst Du nicht auch“ zufällig“ aus der Schweiz?
      Öle setze ich zwar zur Pflege meiner Haare ein, jedoch in erster Linie zum „Haarezüchten“ 😉
      Vielleicht ist etwas für Dich dabei oder evtl. andere, welche bei der üblichen NK bisher keine Lösung gefunden haben.

      Liebe Grüße und Alles Gute

      Sonja

      • Sonny sagt am 27. April 2015

        Liebe Sonja

        Danke auch dir für die Tipps. <3
        Das Shampoo und die Haarspülung von Ringana habe ich vor ca. 1.5 Jahren getestet, das Shampoo war soweit ich mich richtig erinnere ok, die Spülung war mir leider viel zu wenig pflegend.
        Ich habe zwar feines Haar, allerdings viel davon und sehr trockenes, empfindliches. Ich habe gerade nachgeschaut – Anfang April war ich beim Friseur, um die kaputten Spitzen abzuschneiden, jetzt habe ich bereits wieder Spliss. 🙁 Das Problem hatte ich früher mit konventionellen Shampoos schon, nach dem Umstieg auf NK ist es kurzzeitig besser geworden, nun habe ich es wieder. 🙁

      • Sonny sagt am 27. April 2015

        Ach, und weil ich meine Gedanken nicht beieinander habe, auch hier noch nen Nachtrag:
        Ich muss wegen Ekzems der Kopfhaut aufpassen, dass diese wirklich sauber wird, zu pflegende Shampoos, die eine Schicht auf der Kopfhaut hinterlassen, verschlimmern das Exzem. Deshalb schmiere ich mir auch bei Kuren nie Öl auf die Haaransätze.

      • Sonja sagt am 28. April 2015

        Liebe Sonny,

        wie Du Dich immer entscheidest – wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung.
        Da Du aus der Schweiz bist, schau Dir die zwei Sendungen mit AQUAPRESÉN an – vielleicht wäre dies DEINE Lösung.
        Proben haben sie auch, da ich mich wegen dem Shampoo und Conditioner erkundigt habe.

        Beste Grüße

        Sonja

    • Georgiana sagt am 28. April 2015

      Hallo liebe Sonny,

      ich hatte schon immer ziemlich lange Haare und mag die auch, allerdings zicken die auch ganz gerne 🙂 . Das mit dem Angewöhnen kann ich absolut unterstreichen. Deswegen habe ich immer 2-3 Shampoos, die ich abwechselnd benutze. Was bei mir ganz toll funktioniert, ist die Länge der Haare vor dem Waschen mit einer Mischung aus Haarspülung (Haarkur) und Öl zu bestreichen (gerne auch als Pre-Wash) und dann mit einem milden Shampoo 2 Mal zu waschen. Wichtig ist dabei, dass ich nicht überall Shampoo verteile, sondern nur am Kopf, die Haarlängen werden beim Ausspülen quasi mitgewaschen nur eben viel milder, als wenn ich Shampoo auf denen direkt aufschäume. Für die Öl-Spülung-Mischung mag ich ganz gern die Alverde Glanzkur/Spülung oder auch Dr. Hauschka Eibischspülung. In die nassen Haarenspitzen direkt nach dem Waschen gebe ich gerne etwas Argan-, Avokado- oder Mandelöl. Meine Spitzen können extra Pflege immer vertragen 🙂
      Bin gespannt, ob bei Dir die Vorgehensweise auch funktioniert 🙂

      Liebe Grüße
      Georgiana

  11. Auch von mir Gratulation zu Deinem neuen Denn`s Blogprojekt. Werde mir die Seite nachher ansehen. Ich lese die Zeitschriften, die in den Bioläden ausliegen gerne und bin gespannt wie der Bio- Blog sein wird.
    Von „und Gretel“ besitze ich den Lippenstift „Apricot“. Der ist unglaublich lange haltbar. Die anderen Farben möchte ich mir bei Gelegenheit noch mal ansehen. Ich bin zwar nicht mehr so Lippenstiftverrückt wie vor einiger Zeit aber gucken kann ich ja mal…
    Keiko Teesorten bestelle ich auch immer und trinke hauptsächlich nur noch die grünen Tees von der Firma. An den Klammern, die nach der leeren Packung übrig bleiben erkenne ich, dass es bisher schon sehr viele Päckchen gewesen sind.
    Das ürsprüngliche Deo von Soapwalla hatte ich nicht so gut vertragen und verzichte daher auf die neue Sorte. Sehr zufrieden bin ich mit Schmidt`s Deo und wenn man es nach der Entnahme zuerst zwischen den Fingerspitzen verreibt kann man es ohne Krümelei sehr gut verteilen.
    Die Mandel Körperpflege von Weleda werde ich sicherlich ausprobieren sobald sie in den Handel kommt.
    Von Anti – Cellulite „Zeug“ halte ich überhaupt nichts. Fahrradfahren muss reichen.
    Viele Grüße

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Fahrradfahren halte ich auch für die beste Maßnahme 🙂 ! Und kostengünstig auch noch.
      Die Klammern von Keiko hebe ich übrigens auch auf, ich finde die sehr praktisch – in der Küchenschublade liegen bei mir auch schon so einige herum. Den Lippenstift Apricot kann ich mir übrigens sehr gut an Dir vorstellen 🙂

      • Danke, ja der Lippenstift passt. Ich habe festgestellt, dass knalligere Farben mit zunehmenden Alter einfach nicht mehr so gut zu mir passen. Daher hatte ich mir die anderen Gretel- Farben gar nicht so richtig angesehen, sondern gleich zu dem Ton gegriffen.
        D Tee- Klammern verwende ich immer für Gewürztüten und für alles was man so in der Küche „zuklammern“ kann.

  12. sylvia sagt am 24. April 2015

    Liebe Julie,

    gratuliere zu dem neuen Blog. Vielleicht könntest du auch die denn`s Mitarbeiter/innen im Bereich Kosmetik schulen. Ich habe es leider hier in Berlin erlebt, dass sie keine Ahnung haben und sich auch nicht interessieren. Als ich Anfang des Jahres im denns in der Boxhagener Str. Berlin-Friedrichshain eine Frage zu I&M Produkten stellte war die Antwort. Zitat: Mit so einem Mist wie Kosmetik beschäftigen wir uns nicht.

    Das L’Or Rose Figurpflege Serum hört sich interessant an und lässt sich sicher auch mit der L’OR BIO Schimmernde Körpercreme kombinieren.

    Herzliche Grüße

    Sylvia

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Ich habe in Biomärkten leider auch oft den Eindruck, dass das Kosmetiksortiment nicht so ganz ernst genommen wird… Dein Zitat ist allerdings schon ziemlich unglaublich, das auch noch so offen zu sagen… Ich finde es grundsätzlich schade, dass Kosmetik so einen oberflächlichen Ruf hat. Für Schulungen sähe ich auch an einigen Stellen Bedarf.

  13. Liebe Julie, toll mit dem neuen Blog !!!
    Ich habe Deinen Beitrag schon gelesen. Wirklich passende, schöne Anfängerprodukte, die Du ausgewählt hast.
    Und ich schliesse mich Natalie an: Du siehst sehr, sehr hübsch auf Deinem Profilbild aus 🙂
    Rebellische Zonen …..wenn mein Hirn nicht immer so rebellisch und kritisch gegen mich selbst wäre, wär ja alles super 😉
    Meine Beautywoche fing vorhin erst an mit ner Bestellung bei Amazingy. Die haben die Fleissigen dort doch tatsächlich schon abgeschickt ! Bestellt hab ich das Age Confidence Gesichtöl von Pai und freu mich schon sehr !
    Schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Die Bestellungen bei Amazingy sidn eigentlich fast immer sehr flott, habe ich den Eindruck 🙂
      Danke für das nette Kompliment, wie weiter oben gesagt, ich freue mich auf dem Foto gerade auf ein Eis, kein Wunder, dass ich so strahle 😉

  14. Waldfee sagt am 24. April 2015

    Liebe Julie, toll was es hier für Neuigkeiten gibt. Ich habe gleich bei Denn’s geluschert. Ich liebe hier die Dienstage und Freitage und lerne jeden Tag dazu.

    • beautyjagd sagt am 28. April 2015

      Ich sehe schon, dass Dienstag und Freitag die Lieblingsblogtage sind 🙂 Und das liegt eindeutig an den tollen Kommentaren !

  15. Tanja sagt am 24. April 2015

    Oh, wie schön, dass du auch Heymountain erwähnst! Ich bin ein großer Fan der Marke (auch wenn es keine zertifizierte Naturkosmetik ist).

    Weißt du, wann das neue Soapwalla Deo in Dtl. erhältlich sein wird?
    Bin schon voll gespannt auf den neuen Duft! Und was du schreibst, klingt ja super!

    So, und dann werde ich mal noch bei Denn´s vorbeischauen 🙂

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Heymountain verfolge ich schon seit den Anfängen, ich finde das Konzept spannend, könnte aber für mich eben noch mehr in Richtung zertifizierte Naturkosmetik gehen. Das Deokonzept ist mal was anderes, deswegen musste ich es hier einfach erwähnen 🙂 (auch wenn eben ein Stoff nicht so toll ist).
      Und ich nehme mal an, dass das neue Soapwalla-Deo schon in den nächsten Tagen in Deutschland erhältlich sein wird, in der Schweiz ist es ja auch schon da, kann also nicht mehr lange dauern.

      • Tanja sagt am 24. April 2015

        Ich find die immer wieder neuen Düfte bei Heymountain so toll und deren Shampoos funktionieren bei mir auch einfach am besten.
        Welches ist denn der „böse“ Stoff, das Pentylene Glycol?

        Oh super, danke, dann werd ich die nächsten Tage mal Ausschau halten nach dem Citrus Deo!

      • beautyjagd sagt am 24. April 2015

        Ja genau, Pentylene Glycol ist nicht so toll, und Dimethyl Phenylpropanol auch nicht (im Grunde ein maskierender Parfümstoff). Bei All Day Long ist ja der Duft sonst ja rein natürlich, das ist ja bei vielen anderen Produkten leider nicht der Fall. Vielleicht bestelle ich mir das Deo trotzdem mal, bin zurzeit irgendwie auf dem Deo-Trip 😉

  16. Eine stimmige Auswahl. Auch meine Woche klang ziehmlich gut aus: Ich war heute bei basic einkaufen und habe mir dabei das Age Protection Shampoo von Logona im neuen Gewand zugelegt. Ich schätze die Logona-Shampoos, aber auf dieses bin ich erst durch den Relaunch neugierig geworden. Ich habe in letzter Zeit überhaupt jede Menge neuer Shampoos gekauft und habe jetzt eine recht stattliche Sammlung beisammen 🙂 Bei basic gibt es aktuell die neue Herrenserie von alva in einem eigenen Aufsteller – hier klappte das Timing augenscheinlich besser als bei der Matt Collection. Ich habe jedenfalls die Feuchtigkeitscreme im Geschäft probiert und spontan mitgenommen. Die ist toll, eine optimale Kombi aus Feuchtigkeit und Reichhhaltigkeit, wie ich finde. Ausserdem riecht sie viel dezenter als das Vorgängermodell. Ich stelle sie einmal ins Bad, aber mein Mann wird sie mit mir teilen müssen 😉 Von Luxsit kam dann noch ein nettes Mail herein, dass sie mir eine Probe ihrer BB-Creme schicken werden. Ich freue mich schon aufs Ausprobieren.

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Die neue Männer-Serie von Alva wurde ja auch auf der Vivaness präsentiert, die werde ich mir auch nochmals genauer angucken, wenn ich sie hier irgendwo finde.
      Bei Logona warte ich ja noch auf die Styling-Produkte, die es im Juli geben soll, da bin ich schon gespannt.

  17. Birgit sagt am 24. April 2015

    Erstmal auch von mir Gratulation zum neuen Blog bei Denns und dein Foto ist überaus gelungen.
    Ich versuche die ganze Zeit meine Bestände abzubauen. Dabei ist mir die Bodylotion von aomyth in die Hände gefallen. Der Duft ist toll und sie zieht gut ein. Aber sie wird sicherlich ein Einzelstück bleiben, weil mind. 5 weitere Lotion in der Schlange auf mich warten.
    Diese Woche habe ich endlich damit angefangen mich 2 mal in die Maske zu begeben. Die Madara Detox Maske habe ich das erste Mal ausprobiert und meine Haut fühlte sich hinterher sehr schön erfrischt an und sah recht rosig aus. Könnte ein Nachkaufprodukt werden. Mein Liebling bleibt aber die ML Honey Mud.
    Heute habe ich fast den ganzen Nachmittag damit zugebracht, den zertifizierten Nagellack von Logona wieder von den Nägeln zu bekommen, trotz Logona Entferner war es doch sehr mühsam. Ich mag ihn trotzdem.
    Ich wünsch euch allen ein schönes Wochenende.

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Ja, man muss leider etwas Geduld aufbringen beim Ablackieren der Logona-Lacke, vor allem, wenn man mehrere Schichten aufgetragen hat. Manchmal nehme ich im Alltag von der Farbe Soft Rose nur eine Schicht, das geht dann schneller.
      Und ich begebe mich jetzt nun gleich auch in die Maske und läute das Wochenende ein, vielleicht wird es zur Abwechslung mal wieder die Joik Schokoladen-Maske, kann ja nicht immer nur Torf sein 😉

  18. Petra sagt am 24. April 2015

    Gratulation zum neuen Blog-Kollektiv, das klingt ja sehr spannend! Die ersten Beiträge sind schon einmal interessant und auch ich finde das Foto so schön.

    Deinen Lippenstift finde ich natürlich klasse, wenn er auch nicht „meine Farbe“ hat. Inzwischen habe ich den Gutschein zu meiner letzten Greenglam-Bestellung bekommen, so dass diese Woche endlich der Lippenstift in Copper von und Gretel fällig ist, den finde ich schon so lange anschmachte. Gestern habe ich ihn auf den Lippen gehabt (davon gleich noch mehr), und der ist wirklich wie für mich gemacht.

    Von Waldfussel- und Wolkenseifen-Deos hatte ich mal Proben, die mich nicht überzeugt haben. Und über Schmidt’s Deo werde ich mich noch ärgern, bis der blöde Topf endlich alle ist – wird nicht so lange dauern, die Hälfte landet eh immer auf dem Boden oder sonstwo. Soapwalla werde ich nicht mehr probieren, sondern kehre reumütig zu meow meow tweet zurück. Das funktioniert ganz prima und ich kann es hier kaufen und außerdem auch noch in dem coolen Laden stöbern. Insofern hat Schmidt’s Deo funktioniert, ich habe meine Lektion gelernt.

    Rebellische Zonen sind im Moment leider etwas übermäßig vorhanden bei mir, ich bin ein bisschen abgefrühstückt und auf Krawall gebürstet im Moment.

    Genau deshalb hat mir auch mein Beuaty-Highlight der Woche sehr gut getan, wir haben uns trotzt Streiks und Demos zur Eröffnung von Jacks Beauty Department getroffen und es uns gut gehen lassen. Der Laden ist übrigens ein echtes Schmuckstückchen geworden und könnte so auch in Stockholm oder Kopenhagen liegen – skandinavisch reduziert, ein wenig industrial, viel Holz und doch gemütlich. NK nimmt dort neben KK-Produkten immer mehr Raum ein, ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Ellalei hatte noch einen Gutschein, so dass ich mich von ihr und Christina Roth zu Patina statt Pine habe überzeugen lassen, zusammen mit Auburn ein echter Hingucker. Die Lidschatten von und Gretel haben mich ja zuerst nicht so vom Hocker gehauen, doch vor zwei Wochen habe ich mir den in Bronze gekauft und bin echt begeistert. Versucht mal den Auftrag mit den Fingern statt mit dem Pinsel… Pine wird sicherlich auch irgendwann noch dazukommen, vermutlich zum Winter, mal sehen. Einen Tipp habe ich auch noch mitbekommen für alle Ladies mit Augenringen. Der Concealer Nr. 1, der ja recht rosa ist, kann prima mit der Nr. 3 vermischt werden und gleicht so prima die Schatten aus. Und je nach Teint lässt sich das Mischungsverhältnis variieren, so dass man übers Jahr kommt mit den beiden Tönen.

    Danach haben wir noch Galettes und Cidre genossen, ein perfekter Abend als Abschluss einer zumindest für ich sehr sehr anstrengenden und fordernden Woche. Ellalei hat mir die Blaubeer-Mascara von 100 % pure mitgebracht, die wir gemeinsam bestellt haben und Kerstin hat uns reichlich mit Präsenten bedacht. Ich habe eine Riesenportion „Clean Dirt“ ohne Zimt und mit extra für mich gemachter Himalayasalz-Sole bekommen, dazu noch ein Töpfchen schwarzer Seife.

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Von der Eröffnung von Miriam Jacks neuem Store habe ich gelesen, wenn ich in Berlin bin, werde ich ihn mir unbedingt angucken! Dass Copper von Und Gretel wie für dich gemacht ist, das glaube ich gern. Von den Lidschatten habe ich auch einen guten Eidnruck, habe i´ja nur eine Farbe, aber die macht sich gut. Ich hoffe ja, dass es sowohl bei den Lidschatten als auch den Lippenstiften noch farblichen Zuwachs geben wird. Euer gemeinsamer Abend bei Galette und Cidre klingt wunderbar, im Sommer muss ich unbedingt mal länger nach Berlin *Pläne schmied*
      Und übrigens, die Textur des Deos von Meow Meow Tweet ist der von Soapwalla sehr ähnlich.

  19. sonnenblume sagt am 24. April 2015

    Eine Frage hätte ich! Wo steht die Information, dass Weleda von der Mandel-Serie auch Körperpflegeprodukte auf den Markt bringen will? Habe das bei Facebook nicht gelesen.
    Wäre ja super! Da ich die Mandel-Serie ja über alles liebe.:-)

    • beautyjagd sagt am 24. April 2015

      Ich weiß das nur „informell“ (oder wie nennt man das) von einer Bloggerkollegin, weil es dafür eine Pressereise von Weleda gab. Mehr weiß ich deswegen nicht, ich bin auch schon sehr gespannt.

  20. Ellalei sagt am 24. April 2015

    Toll, ein neuer Blog mit Julie-Anteil! 😀 Da bleiben wir „natürlich“ dran und sind mit dir gespannt auf die Entwicklung. Die Mischung klingt erst einmal sinnvoll in Anbetracht des Hintergrunds und denn’s hat damit vielleicht einen guten Marketing-Schritt getan, mal sehen…
    Mein kleiner Denn’s auf dem Arbeitsweg ist leider sehr spartanisch bestückt was NK angeht.

    Wenn Cleo schreibt, dass man die Tees hier auch bestellen kann werde ich das mal testen, denn deine Gemaicha-Matcha-Mischung kenne ich bislang nur aus dem Selbstversuch – naja… Da wäre mir eine gute „Fertigalternative“ lieber. Danke daher nochmal für die Erinnerung. Seit einer Woche bin ich meinem Morgenkaffee untreu und trinke nach Gilas Tipp nun täglich eine heiße Soja(oder sonstwas)-Milch mit Kurkuma und einem Ticken Manukahonig. Das ist eine extrem leckere Angelegenheit für mich Naschkatze. Ich werde da künftig sicher noch etwas herumprobieren mit zusätzlich Zimt, Vanille oder Muskat. Tee ist für mich aufgrund des eng getimten Morgenrituals eher eine Nachmittagsangelegenheit, ganz englisch. 😉

    Und Gretel-Lippi hatte ich gestern auch wieder testweise drauf, doch ich werde damit aus mehreren Gründen nicht warm. Petras Copper steht mir überhaupt nicht, doch das ist der einzige ohne Karmin. Knallige Farben gehen auch ohne, selbst ohne synthetische Farbstoffe auch wenn das extrem selten ist und die Qualität mich noch nicht vollständig überzeugt. Da bleibt Ilia meine Nummer 1. Die Qualität ist für mich jedoch auch bei Und Gretel nicht ausreichend. Zumindest bei mir macht sich die Farbe sehr ungleichmäßig aus dem Staub und hinterlässt fleckige Lippen. Daher bleibe ich bei Concealer, Modellage-Duo und Lidschatten – und die sind alle drei schöne Schätze über die ich mich täglich freue.

    Nach langer Suche (unvorstellbar in der Hauptstadt) habe ich noch eine Packung vom Shimmering Multitalent der LE von Sante ergattert, das gar nicht so sehr schimmert wie gedacht – sehr schön! An der Alva LE bin ich uninspiriert vorbei gegangen. Die Lippenstiftfarben sind mal so gar nicht meins und Puder habe ich dann doch schon pasendere, mag zudem eh nicht den totalen Mattlook. Ich war ja gespannt drauf und habe deinen Post dazu auch gelesen, doch überzeugen konnte mich vom Anschauen alleine schon keines der Produkte.

    Meine rebellisches Bindehautgewebe durfte ich mir diese Woche beim Sommer-Klamotten-Shopping wieder mal in unfreundlichen Umkleidekabinen ansehen (unfreundlich meint das Licht dort – grausam!). Naja, was soll’s… es gibt schlimmeres. Im Leben würde ich keine Cellulitecreme kaufen. Unter der Dusche nutze ich gerne einen Peelinghandschuh oder ähnliches, was ich aber eher als Spaerlebnis betrachte. Ich glaube weder an porenverfeinernde Masken (sorry, aber das ist nur optische Täuschung wenn die Poren kleiner wirken, wenn auch eine willkommene) noch an Shampoos oder Tinkturen, die das Haarwachstum anregen oder eben Celulitecremes. Denoch macht es ja Spaß diesen und ähnlichen Heilsversprechen in Tests nachzugehen, oder? Nur zu ernst darf man das Ganze meiner Meinung nach nicht nehmen. Wie bei vielem sage ich mir da: Wenn’s Spaß macht und niemandem weh tut, wieso nicht?!

    Meine Beautywoche war jenseits des gestrigen Highlights geprägt von der Erkenntnis, dass Struktur sowie ein Plan für langfristige Teststrecken (im Pflegebereich) wichtiger sind als meine Neugier. Die Fülle an Produkten wird deshalb nun noch strenger als bislang strukturiert genutzt und aufgebraucht. Oh weh, wenn ich das mal durchhalte. 😉 Zumal mir Kerstin mit ihrem Clean Dirt-Nachbau noch dazwischengrätscht, hihi (lieben Dank dafür!!!). Der hat ordentlich Wums, nutze ich wohl eher zur Reinigung denn als Maske. Gerade bei den Masken bin ich gespannt, wie sich diese langfristig auswirken, da ich momentan zwei verschiedene Masken abwechsle und regelmäßig nutze.

    Ganz witzig anzuschauen fand ich diese Woche die RMS-Pinsel, zumindest der eine sieht in dieser Strudeloptik schon interessant aus – ob das etwas bringt? Auf erste Testberichte freue ich mich schon.

    Nun freue ich mich erst einmal auf unseren Garten und ein Wochenende im Grün. Habt alle zwei schöne freie Tage!
    Liebe Grüße

    • Petra sagt am 25. April 2015

      Na hättest du mal gesagt, dass du den haben möchtest, ich bin mindestens drei mal dran vorbeigelaufen, Kerstins Clean Dirt werde ich jetzt ausprobieren, ich bin schon sehr gespannt.

      • Oh, Petra ist auch schon dran…
        Jetzt bin ich gespannt, ich hoffe es ist alles gut gegangen und Du hast ihn vertragen?

      • Ellalei sagt am 25. April 2015

        Ach danke Petra, war nicht wirklich dringend aber neugierig war ich doch und nun hat’s geklappt. Ich fand es nur seltsam dass selbst die Fachgeschäfte hier (noch) nichts hatten von der LE.

        Und ich bin auch neugierig: wie klappt der Clean Dirt für dich?

      • Petra sagt am 25. April 2015

        Ich habe vorsichtig und sanft mit dem Cleanser von uoga uoga gereinigt und dann den Clean Dirt mit Sole angerührt. Bei mir war der bestimmt 15 Min drauf, ohne Zimt war er gut verträglich. Ich überlege tatsächlich, ein paar Krümel Natron oder sogar minimal Zimt zuzugeben, denn die Bitzelei bringt ja doch eine ordentliche Durchblutung. Aber auch so hat die Maske einen schönen Effekt auf den Teint und auch der Pepparkakorduft ist fast komplett ☺

      • Ellalei sagt am 25. April 2015

        Wow, klingt ja super! Na dann Kerstin, ran an die Rührküche, wir ordern sicher nach, dann aber mit Gegenleistung!

      • Kerstin sagt am 25. April 2015

        Yeah, das freut mich! 🙂 Ein wenig Angst hatte ich ja schon, dass Du doch auf irgendwas reagieren könntest.

        Und der Nachschub, geht klar, Ellalei. 😉

    • Kerstin sagt am 25. April 2015

      Hihi, ich seh schon, Du hast den „Clean Dirt“ schon ausprobiert. 🙂 Ich verwende ihn nach der Reinigung, als eine Art Peelingmaske und lasse ihn ca. 2 Minuten einwirken. Danach habe ich superglatte Haut und alle Schüppchen und kleinen Mitesser am Kinn sind verschwunden und ich habe tatsächlich die „Illusion“ verfeinerter Poren, der Effekt beeindruckt mich jedes Mal wieder. Ich mach das aber auch nur einmal die Woche, wegen dem Wumms, aber vielleicht steigere ich das mit der Zeit auf zweimal, mal sehen. Unser Gespräch auf dem Nachhauseweg, hat mich auch darin bestätigt, dass ich nun erstmal eine Zeit meine selbstgemischten Masken mit allerlei Gewürzen à la May Lindstrom teste und dann auch viel besser eine langfristige Wirkung sehen kann und Vestige Verdant läuft mir ja nicht davon…;-) Die schwarze Seife kannst Du übrigens auch super mit einem Peelinghandschuh verwenden, erst mit einem Waschlappen einmassieren, ein wenig einwirken lassen und dann mit dem Peelinghandschuh drüber. Der Effekt ist wesentlich größer, als bei allen anderen Peelings, die ich je ausprobiert habe. Auf dem Handschuh kann man hinterher regelrecht die Schüppchen sehen. Wenn Dich eine der Proben überzeugen sollte, bring ich Dir eine große Größe davon mit zur Maibowle, ich habe ja noch den Maskentopf aus Alaska, den ich Dir gefüllt zurückgeben wollte. 😉

      Der Abend mit Euch fand ich auch sehr schön, auch wenn ich nicht so entspannt sein konnte, da mein wichtigster Termin der Woche erst Freitagvormittag stattfand (ich habe mich übrigens gut geschlagen, ich bin ja immer eher im Vorfeld nervös und am Start selbst, dann ruhig und konzentriert). Während die Mädels bei Gretel zugeschlagen haben, hab ich mir im Untergeschoss schöne Wellen zaubern lassen und habe u.a. Reisegrößen von John Masters Organics Lavendel-Rosemary-Shampoo und dem Citrus-Neroli-Detangler bekommen. Auf letzteren bin ich bei meinen vielen, feinen Haaren, die sich gerne verkletten, ganz besonders gespannt.

      Entdeckt habe ich diese Woche noch den neuen Online Shop von Julien Kaibeck, langsame Kosmetik können wir nun also auch bei ihm direkt bestellen (https://www.slow-cosmetique.com). Außerdem scheint es, dass Eccoverde wohl So-bio-étik aus dem Sortiment nimmt, zumindest ist die Auswahl mittlerweile sehr klein und es steht bei den Produkten dabei, nur mehr kurz verfügbar. Sehr schade.

      Ein schönes Wochenende Euch allen und Dir, Ellalei, viel Spaß im Grünen. 🙂

      • Kerstin sagt am 25. April 2015

        Oh, ganz vergessen, beim Roman Schreiben: Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blogger-Kollektiv, Julie! Toll, dass sich weitere Einnahme-Quellen bei Dir auftun und das Foto von Dir vor der Eisdiele gefällt mir auch ganz besonders gut. 🙂

      • Kerstin sagt am 25. April 2015

        Hihi und noch etwas vergessen. Wenn ich so weitermache, schaffe ich es auch mal ihn die Kommentar-Hitliste des Monats. 😉

        Und zwar ist die Lavera Creme oben richtig gut, die habe ich ein paar Jahre sehr gerne verwendet und vertragen, bevor sich mir die Welt der Öle aufgetan hat. Allerdings habe ich lieber zur Version in der Tube gegriffen (wenn auch ohne Q10), da ich Tiegel nicht so hygienisch finde. Wirklich ein toller Tipp für den Einstieg. Auch wenn ich nicht so „bewusst“ nur Naturkosmetik wie heute verwendet habe, waren ich doch schon lange auf dem Weg dahin, wenn ich gerade mal so reflektiere.

      • beautyjagd sagt am 25. April 2015

        @Kerstin: Danke für das Feedback zu der Lavera-Creme! Ich habe wirklich sehr sehr lange überlegt, was denn nun eigentlich eine unkomplizierte Einsteiger-Creme sein könnte, vor allem dann, wenn Kosmetik insgesamt keine so große Rolle bisher gespielt hat (wie bei vielen Menschen). Mit Hauschka oder Martina Gebhardt brauche ich da (glaube ich) nicht zu kommen, und ich war beim Test positiv überrascht von dieser leichten Feuchtigkeitscreme, denn teuer soll es ja oft auch nicht sein.

      • Ellalei sagt am 25. April 2015

        Ich wusste es doch, alles gut gegangen gestern! 🙂 Dann bleibt es weiter spannend…
        Deinen Clean Dirt (den ich sehr gelungen finde) nutzte ich so wie du, allerdings nun lieber noch kürzer einwirkend und dafür jeden zweiten Tag und danach kommt die cremige antioxidative Maske von Kahina drauf, die meine Haut nähert und beruhigt. An den anderen Tagen kommt die sehr milde Fruchtenzymmaske von Simply Divine Botanicals zum Einsatz, die gut halb leer ist und schon ein paar Monate offen steht. Bei trockenen Masken bin ich entspannter und lasse sie länger stehen.
        Liebe Grüße und nun kannst du dich ja toll entspannen hoffe ich!

      • beautyjagd sagt am 25. April 2015

        @Kerstin: Das mit Eccoverde und So Bio hat neulich auch schon jemand geschrieben, ich finde das auch sehr schade! Vielelicht frage ich mal bei Gelegenheit nach, wei das so ist.
        Un dich habe mir übrigens das neue Buch von Julien Kaibeck bestellt, das müsste bald eintrudeln. Danke für den Hinweis, dass er nun auch einen Shop hat!

      • Kerstin sagt am 26. April 2015

        @beautyjagd: Ich denke auch, dass Hauschka und MG nicht gut zum Einstieg geeignet sind, da man sie sehr schnell überdosieren kann. Die Lavera Creme hat da ganz klar den Vorteil, dass sie sich ganz „konventionell“ dosieren lässt, schnell einzieht und sich leicht anfühlt. Außerdem ist sie nur zart beduftet ist und enthält keine Stolpersteine wie Lanolin. Dazu kann man sie ganz einfach in jedem Drogeriemarkt bekommen und muss sich nicht mit einer Pflegephilosophie auseinandersetzen. Wirklich eines der Top-Basisprodukte aus dem Lavera Sortiment, dass ich auch empfehlen kann (außer bei sehr trockener, reifer Haut, dann müsste man sie mit ein wenig Arganöl pimpen).

        Dann bin ich schon mal gespannt, wie Dir das neue Buch von Julien gefällt und ob viel Neues drin steht. Aktuell habe ich noch viel zum Ausprobieren aus dem Ersten. 🙂 Über den Shop habe ich mich sehr gefreut, da er uns auch ein paar kleine französische und belgische Marken zugänglich macht und der Portopreis ist auch okay.

        Schönen Sonntag!

      • beautyjagd sagt am 27. April 2015

        Die konventionelle Dosierung ist defintiv ein großes Thema, war bei mir ja auch so – anfangs habe ich viel zu viel Creme verwendet. Da ist so eine Lavera-Creme für den Start einfach passender. Und lustig, ich hab dazu tatsächlich zusätzlich ein Arganöl für die trockenen Stellen empfohlen 🙂

    • Arabeske sagt am 25. April 2015

      bzgl porenverfeinernd… ich habe ja auch nie daran geglaubt, aber seit ich den Suki Cleanser habe (purifying, heißt der glaub ich) bin ich ganz begeistert!..

      • Ellalei sagt am 25. April 2015

        Das mit der Größe der Poren hat mir eine Kosmetikerin gesagt, Hauschka war das glaube ich. Es sei vorbestimmt wie groß die bei jedem sind und man könne nur mit guter Reinigung, gelegentlich Peeling und natürlich entsprechender Pflege die Poren sauber halten. Saubere Poren wirken dann kleiner und astringierende Inhaltsstoffe sorgen für kurzzeitige Straffung. Das mit dem sauber halten ist ja schon mal eine gute Sache und macht dein Suti Cleanser wohl sehr ordentlich 🙂

      • Arabeske sagt am 25. April 2015

        ach so ist das..
        dann ist also die Reinigung gar nicht zu unterschätzen..
        ja mir scheint,dass meine Poren seit ich den Cleanser habe sehr viel sauberer geworden sind..
        das habe ich schon nach der 1. Anwendung sehen können, und seitdem „lagert“ sich auch nicht mehr so viel ein, wie es vorher der Fall war..

    • beautyjagd sagt am 25. April 2015

      Mir gefällt die Mischung des denns Blogs auch sehr, ich bin gespannt, wie sich das Projekt entwickeln wird, es ist ja noch ganz jung. Auf jeden Fall freue ich mich, dass man da auf mich zugekommen ist 🙂
      Die Strudeloptik des RMS Pinsels macht mich auch neugierig, ob ich den wohl testen muss 😉 ? Und ich teste mittlerweiel ja auch ganz schön strukturiert mit Notizen und allem drum und dran, sosnt wüsste ich gar nicht mehr, was eigentlich dran ist. Manchmal gehts mir aber durch und ich schmeiße den Plan über den Haufen und bin ich schon undiszipliniert *lach*
      Dir auch ein schönes Wochenende!

  21. Glückwunsch zum Bloggerkollektiv! Der Strudelpinsel sieht ja neumodisch aus, aber bei Zahnbürsten hat man auch verschieden lange Borsten, um überall hin zu kommen. Vielleicht würde er tatsächlich besser zu meiner großporigen Haut passen als andere Pinsel, die Beschreibung klingt gut.

    • hazel sagt am 25. April 2015

      Wo kann man den Pinsel denn sehen???
      neugierige Grüße! 🙂

      • Ellalei sagt am 25. April 2015

        Direkt bei rms auf der Homepage kannst du beide Pinsel ansehen. Bei Instagram hatte ich es vor ein paar Tagen entdeckt. Fällt schon auf, diese Optik. Aber was das für die Anwendung und das Ergebnis wirklich leisten kann frage ich mich doch.

    • beautyjagd sagt am 25. April 2015

      Vielleicht wären auch ganz grundsätzlich diese „Stinktierpinsel“ was für Dich, also Duo-Fiber mit unterschiedlichen Längen. Die Strudeloptik gefällt mir zugegebenermaßen ja sehr 🙂

  22. Schön, ich mag Denn s Biomarkt. Und es gibt noch mehr von dir zu lesen… 🙂 Bei mir kamen zwei Bestellungen an. U.a. von AO die Blue Green Algae Conditioning Mask. Morgen werde ich sie ausprobieren. Von den Shampoos und Spülungen bin ich ja bereits begeistert. Ich finde es übrigens schön, dass es von Terra Naturi Haarpflegeprodukte gibt. Mit dem Shampoos von Alverde komme ich sehr gut zurecht, auch wenn ich AO bevorzuge. Es ist schön auch mal eine günstige Alternativen zu geben. Meine Mami ist sehr begeistert von dem Shampoo Ginkgo & Olive von Sante. Ich habe es ihr gegeben, nachdem sie daran gerochen hat. Sie findet den Duft toll, genau wie ich. Von Neobio habe ich das Intensiv Serum gekauft. Ja, ist ok, aber nicht mehr. Dann habe ich jetzt einen riesigen Vorrat an Lippenpflege. Von AO den Organic Lip Bald Raspberry. Gute Pflege und nicht so schwer. Angenehm. Dann noch so ein Set vom Sierra Bees- da sind 8 verschiedene Lippenpflegestift drin, u.a. Vanilla, Tamanu & Tea Tree und Shea Butter & Argan Oil. Ebenfalls angenehme Konsistenz. Die sehen übrigens genauso aus wie der von AO. Sehr schön finde ich von Logona das Lavaerde Pulver. Ist zwar ein schmutzige Angelegenheit, aber die Haut fühlt sich gut an. Von Khadi das White Lily stinkt fürchterlich, gut das ich hier nur die Kleingröße bestellt habe. Patchouli ist echt nicht meins- ich versuche es auch gar nicht mehr. Meine zwei Highlights der Woche sind das Cattier Gesichtswasser Rose & Kamille und von Weleda die Mandelcreme. Einfach toll.

    • beautyjagd sagt am 25. April 2015

      Die Mandelcreme von Weleda zählt für mich zu den Klassikern – und von dem Cattier-Gesichtswasser habe ich erst neulich gelesen, das will ich nun auch mal testen. Genauso wie eines der Shampoos von Terra naturi, ich will doch wissen, was die Marke so kann 🙂 Von Sante Family habe ich heute im Bioladen die Variante mit Melone gesehen, diese Family Shampoos haben auch ein super Preis-leistungsverhältnis.

  23. Aorta sagt am 25. April 2015

    Julia, falls es hier nicht bereits erwähnt wurde: Sehr empfehlen bzgl. japanischen Tees kann ich http://www.gruener-tee-koyamaen.de – dort habe ich schon Genmaicha gekauft und fand ihn sehr gut. Allerdings bin ich, nachdem man mir zu meiner Bestellung ein Pröbchen des Gyokuro Tensho (Q3) beigelegt hatte, diesem hoffnungslos verfallen.

    Insgesamt ist es mir zwar nicht gelungen, damit von meiner Kaffeesucht abzulassen, aber der Genmaicha und Gyokuro sind die ersten Grüntees, die mich geschmacklich voll und ganz überzeugt haben.

    • beautyjagd sagt am 25. April 2015

      Oh oh oh, ein gefährlicher Shop für mich! Genmaicha mit Matcha gibt es da ja auch…. 🙂 Und dem Gyokuro Tensho zu verfallen, dafür bin ich auch prädestiniert 🙂 Danke für den Tipp!

    • hazel sagt am 27. April 2015

      Wow, vielen Dank für diesen tollen online-Tee-Tipp, Aorta!
      Kommt wie gerufen, nachdem mein bisheriger Tee-Shop (mit tollen, hochwertigen Tees) mit mir und all seinen Kunden plötzlich Schlitten fahren zu wollen scheint. 🙂
      Zeitgleich!!! hat er die Versandkostenfreiheit von €19 (oder 29?) auf €79!!!!! hochgesetzt.
      Dann davon abgeraten, mehrere Aufgüsse zu machen (war vorher auf der Packung so aufgedruckt) und gesagt, dass es sogar krebserregende sei, z.b. den gyokuro mehrmals zu verwenden. 🙁
      Und die empfohlene Löffelmenge ging von 2 auf 3 TL hoch.
      Ein Schelm, wer…., oder?
      Wie gesagt, wie gerufen kam der Tipp! Danke! 🙂

      • Ellalei sagt am 27. April 2015

        Oh, da wird wohl jemand gierig…. Nicht nett!
        Auch ich danke für den Shop-Tipp, allerdings bin ich total überfordert – was kauft man denn da bloß bei dieser Matcha-Vielfalt?
        Die Mischung mit Genmaicha habe ich allerdings nicht entdecken können, schade. Julie: Hast du netterweise den konkreten Link dazu?
        Dafür habe ich eine Matcha-Seife gesehen 😉

      • Ellalei sagt am 27. April 2015

        Oh toll, beides!!! Da hatte ich bei der Suchfunktion kein Glück aber nun steht einer Bestellung ja nichts mehr im Wege – außer dass ich mich noch für einen Matcha entscheiden muss. Bin gerade bei Matcha Aoarashi… teste ich mal.

      • beautyjagd sagt am 27. April 2015

        Matcha habe ich noch gar keinen bestellt, ich teste jetzt erst mal den Genmaicha Matcha an 🙂

      • beautyjagd sagt am 27. April 2015

        Ähh, aber die Tees in Japan werden doch ganz oft mehrmals aufgegossen…? Mh, sehr seltsam, dieses Verhalten deines Ex-Teeshops 😉

      • hazel sagt am 27. April 2015

        Ja, werden sie, ich kenne das auch so.
        Und weil die Aufguss-Änderung im Zuge mit der Porto-Erhöhung und der TL-Erhöhung kam, glaube ich auch eher an Profit-Gier.
        Ich gieße den Tee auch weiterhin mehrmals auf… Er schmeckt noch so gut , auch beim 3. Aufguss.

  24. Meine rebellischste Zone ist aktuell definitiv mein Badezimmer: Nachdem ich es wegen Sanierungsarbeiten fünf Wochen lang nicht benutzen konnte, stimmt jetzt etwas mit der Elektrik des niegelnagelneuen Spiegelschranks nicht (und der Elektriker vom Kundendienst kommt erst in der zweiten Mai-Woche…); außerdem ist der Durchlauferhitzer kaputt gegangen, sodass ich jetzt in der ganzen Wohnung kein Warmwasser mehr habe. Aber hey, zumindest meine Haare freuen sich darüber und glänzen nach so viel kalter Rinse mehr als gewöhnlich.
    Ansonsten rebelliert momentan (durch den vielen Baustellenstaub und das ständige Putzen?) die Haut an meinen Händen. Ich kann cremen so viel ich möchte, sie sind & bleiben schuppig und fühlen sich rau wie Schmirgelpapier an, sodass teilweise sogar die Klamotten dran hängenbleiben. Ich teste mich deshalb durch meine Handcreme-Vorräte, aber bisher war noch nichts dabei, was wirklich nachhaltig hilft. Auch das Pimpen mit Öl war nur bedingt erfolgreich… 🙁 Dafür hat der Baume de Soins des Pyrénées von Ballot-Flurin gut gegen meine vom vielen Niesen rote und schuppig-trockene Schniefnase geholfen! Den Geruch finde ich auch total toll. Dasselbe gilt für das Kapha Balance Öl von der Spa Manufactur, dass ich vor bald einem Jahr gewonnen und jetzt endlich geöffnet habe, nachdem meine Körperöle von Primavera und Weleda leer gegangen sind. Es duftet so herrlich fruchtig-frisch nach Bergamotte, Zitrone, Eukalyptus und Patchouli, yummy.

    Neu eingezogen sind bei mir in letzter Zeit nur die hier schon vor einigen Wochen angepriesenen Holunderblüten von Herbaria und die Kleingröße der getönten Gesichtsölkapseln von Primavera. Das Öffnen der Kapseln muss ich allerdings noch üben; die Premiere war eine ziemliche Sauerei. 😉

    Das Lesen des denn’s-Blogposts – herzlichen Glückwunsch dazu, liebe Julie! – hat übrigens dazu geführt, dass ich direkt mein Exemplar der Citrus-Dusche rausgekramt habe. Ich bin gespannt, ob sie mir die nächste (eiskalte) Dusche ein wenig versüßen kann.

    • hazel sagt am 27. April 2015

      Oh je, das ist ja Horror immer deinem Badezimmer. 🙁
      5 Wochen!!!! Das hält man doch nicht aus. Du bist echt cool!
      Dein Öl von der SPA Manufactur musste ich gleich googeln, das klingt ja herrlich!!! Aber ich habe es nicht gefunden im online Shop. Meinst du,nes gibt es nicht mehr?
      Sind die Sachen echte NK? Auf die Schnelle habe ich jetzt auch keine INCI gefunden.
      Stehen die gar nicht dabei?
      Dir gute Besserung mit deinen Händen! Kameliensamen-Öl fand ich im Winter ganz toll.
      LieGrü!

      • Liebe hazel, guck mal auf der Homepage bei den Ayurveda-Sachen; da war es zumindest im letzten Jahr zu finden.
        Wegen der Inhaltsstoffe: Ich bin gerade nicht zu Hause und kann deshalb nicht auf dem Fläschchen nachsehen. Aus dem Gedächtnis meine ich aber, dass außer Ölen aus kbA (Sonnenblume, Jojoba und Sesam? *grübel*) nur noch ÄÖ enthalten sind, eventuell noch Tocopherol. Ich kann das aber gern nachgucken und geb dann noch mal Bescheid. 🙂

      • hazel sagt am 27. April 2015

        Liebe Lena, uiii, das wäre aber nett, wenn du da mal nachsehen würdest.
        Das Öl habe ich gefunden… es klingt himmlisch…auch die anderen SPA öle oder die anderen Sachen.
        Leider sehe ich von INCI keine Spur. Bei den Duschbädern wrüde ich nat. gerne wissen, welche Tenside sie einsetzen, aber die INCI von deinem Öl reichen mir erstmal von dir!
        Danke dir.

      • So, hier die versprochenen INCI laut Etikett: SunFlower Oil* (Helianthus Annus), Jojoba Oil* (Buxus Chinensis), Sesame Oil* (Sesanum Indicum), Sweet Almond Oil* (Prunus Dulcis), Tocopherol (Vitamin E), Amethyst, Tourmaline, pure essential oils with Limonene, Linalool
        *coc/controlled organic cultivation

        Warum eine Firma die INCI ihrer Produkte nicht auf der Homepage veröffentlicht, erschließt sich mir persönlich nicht. Das hinterlässt für mich immer ein ungutes Gefühl à la „die haben was zu verbergen“…

      • hazel sagt am 28. April 2015

        Liebe Lena, danke schön!
        Ja, der 1. Eindruck (mit fehlenden INCI auf der YhO) ist somit leider nicht der beste.
        Ich hatte auch schon angefangen, übers Kontakt-Formular zu fragen, wo ich die verwendeten INCI VOR dem Kauf einsehen kann, aber ich hätte meine komplette Adresse angeben müssen und das war mir echt zu doof.
        Vielleicht rufe ich da heute mal an! (Falls sie nicht irgendeine 0190-er Nummer haben 🙂 . Ach, bestimmt haben sie das 😉
        Ich berichte.
        Du bist zufrieden mit Duft und Pflegewirkung?
        LieGrü!

      • Lena sagt am 5. Mai 2015

        Hallo hazel,

        entschuldige die späte Antwort; ich hoffe, du liest sie noch. Ich finde den Duft des Öls wirklich toll, ja. Meine Mama durfte auch mal schnuppern und war ebenfalls begeistert. Ich kann mir aber vorstellen, dass manche den Geruch so gar nicht mögen und er sie an Zitronen-Hustenbonbons erinnert… Wenn du magst (und ich irgendwo ein leeres Fläschchen finde), schicke ich dir einfach ein bissl was von dem Öl? Dann kann sich deine Nase ihr eigenes Urteil bilden. 😉

    • Ellalei sagt am 27. April 2015

      Brrrr, ständig kalte Rinse ist so unfreiweillig ja echt heftig und der Rest klingt auch nach Stress. Du Arme! Dann drücken wir die Daumen, dass dein bad und deine Wärmezufuhr bald wieder funktionieren.
      Das Gefühl an den Händen kenne ich leider zu gut. Gerade jetzt nach einem Arbeitswochenende im Garten sehen meine Hände wohl genauso aus. Und auch ich habe echt zu kämpfen, die wieder auf Vordermann zu bringen. Hast du mal versucht sie mit Sheabutter einzureiben und danach die Hände in Baumwollhandschuhe zu packen? Über Nacht geht das ganz gut. Eine Calendulasalbe kann man noch versuchen. Ich mopse dafür immer bei meiner Tochter aus der entsprechenden Weleda-Serie und mische mir dann aus der Creme und meinen Vorräten etwas zusammen. Doch ein perfektes Mittel habe ich noch nicht gefunden.
      Viel Erfolg dir, das wird schon wieder!

      • Sheabutter habe ich leider gerade keine da, aber zwei kleine Tuben aus der Calendula-Reihe von Weleda habe ich gerade gestern beim Aufräumen entdeckt. Die werde ich heute Abend gleich ausprobieren. Danke für den Tipp und den Zuspruch – beim nächsten Treffen kann ich euch dann noch ein paar weitere „tolle“ Bad-Details erzählen…

      • Lena sagt am 5. Mai 2015

        Liebe Ellalei, nachdem ich mehrere Abende hintereinander die Calendula-Pflegecreme gemischt mit meiner normalen Handcreme benutzt habe, sind meine Hände wieder völlig normal! 🙂 Danke noch mal für den Tipp; von selbst wäre ich da nie draufgekommen.

      • Ellalei sagt am 5. Mai 2015

        Ach wie toll! Danke dir für das Feedback. Calendula schätze ich sehr, habe eine Essenz davon hier (von Aroma Zone, eine ganz dicke dunkle Paste), die ich mir bei Bedarf an Cremes mischen möchte. Wenn du magst geb ich dir für solche Notfälle etwas aus dem Tiegel ab, denn der reicht länger als ewig wenn man sich an die geringe Dosierung hält. Sag Bescheid!

    • beautyjagd sagt am 27. April 2015

      Oh je, das mit deinem Bad klingt ja gar nicht toll, vor allem, wenn das schon so lange dauert!! Hoffentlich wird das bald wieder. Der Baume des Pyrenees ist eigentlich auch genau für solche Härtefälle gedacht, würde ich sagen. Den Holunderblütentee trinek ich übrigens weiter sehr oft, bei mir ist schon bald die zweite Packung leer.

  25. Sonja sagt am 27. April 2015

    Etwas „spät“ dran für die Beauty-Notizen 😉
    Abgesehen von einer recht vollen Woche waren mein Mann und ich zusätzlich den ganzen Sonntag auf einem Seminar…
    „Muss“ jedoch unbedingt mein „Update“ bezüglich des Susanne Kaufmann Enzympeelings abgeben, v. a. weil hazel sich so dafür interessiert hat.
    Vier Tage war meine Haut echt toll gewesen und am fünften hatte ich – zwar wenig – dennoch Schuppungen auf der Haut, welche aussahen wie Kratzspuren?!
    Deshalb habe ich bei Mußler (von dort hatte ich die Probe) nachgefragt und es wurde mir mitgeteilt, dass dies bei Fruchtsäuren bzw. einem Enzympeeling durchaus vorkommen kann.
    Mit meiner Nachtkur von Dr. Hauschka und der Aktiv-Maske von ambient war die Schuppung binnen einem Tag verschwunden.
    Ich bekam zwei weitere Pröbchen und werde erst einmal abwarten, wie sie sich zum wiederholten Mal macht.
    Ansonsten habe ich ein wenig bei Mußler auf Vorrat eingekauft, da es aufgrund des 80.Geburtstages 20% auf Alles gab.
    Dort bekomme ich zudem immer tolle „Beigaben“ wie diesmal u. a. eine Vollgröße der Handcreme von Grown Alchemist, TOP Proben und ein Miniaturparfum.
    Bis auf die Rose & Apricot Hair Milk von JMO waren alles Nachkäufe von meinen sich bislang herausgebildeten Lieblingen.
    Im Gegensatz zu Petra liebe ich das Meersalzspray von JMO und als ich vor einer guten Woche das Angelroot Volume Spray begonnen habe zu benutzen, ist mir das von JMO nun noch lieber.
    Beim A.V.S. kommt es mir vor, als verwende ich entweder Bier oder Zuckerwasser – die Haare haben zwar einen super schönen Glanz und es duftet toll, doch vermisse ich neben dem Halt und Volumen die „Lebendigkeit“ (Fluffigkeit) der Haare.
    Dank hazel (glaube ich) wurde u. a. die Augencreme von Dr. Hauschka im Töpfchen nachgekauft, welche ich in der Nacht verwende.
    Am Tag bin ich nach wie vor bei den Strukturlipiden von Ringana.
    Perfekte Mischung für mich – werde wohl für diesen Zeitpunkt nichts Besseres finden – Proben möchte ich weiterhin testen 😉
    Und ich mache eine Pause von den Öl Proben, da ich von den meisten verstärkt Unreinheiten bekommen habe und damit vielleicht ein ähnlicher Fall wie Petra bin…
    Öl für die Haare ist ebenso willkommen wie zur Öl-Seifenreinigung – als Pflege hat es bislang nicht funktioniert.
    Teste gerade den zweiten Tag von TOP die (hust…) Rose Plus Anti-Ageing Cream (Probe!) – in Vollgröße für schlappe 199,95 EUR und 50 ml zu haben!
    Das neue Gene Expression Lifting Serum von TOP ist noch besser – für 40 ml 230,00 EUR!!!!
    Glaube, dass es hier bei mir aufhört – nur mit einem sehr reichen Ehegatten oder Lottogewinn würde ich mir mal eins der Produkte kaufen,um über einen längeren Zeitraum zu beobachten, ob es hält, was es verspricht 😉
    Drei Neuigkeiten, welche ich aufgeschnappt habe:
    Von AMANPRANA gibt es ein Razoli (Rasieröl) speziell für Frauen und Ringana hat das Deo und das Zahnöl optimiert.
    Letzteres werde ich mir bestimmt kaufen, da ich diese immer da habe und zu 200% überzeugt von den Zahnölen von R. bin.
    Deo muss ich überlegen, da mein Schmidt’s so gut funktioniert.

    UND – Glückwunsch zum neuen Projekt, liebe Julie – irgendwann sehen wir Dich im Fernsehen – ich müsste Dich dann allerdings in der Mediathek schauen 🙂

    Wünsche Allen einen schönen Wochenbeginn,

    liebe Grüße

    Sonja

    • hazel sagt am 27. April 2015

      Liebe Sonja, danke für deinen Zwischenbericht zum Enzym-Peeling! Gut, dass du noch 2 Proben bekommen hast! Ich bin gespannt auf dein ‚Endergebnis‘!
      Ja, die Hauschka Augencremes sind für mich die allerbesten, obwohl bei den Hauschka Cremes für meine Haut sonst nix zu holen ist. 😉
      Die kivvi und die pai möchte ich nochmal in fullsizes für die Hauschka im Tübchen ‚testen‘, aber das isses dann auch. An die im Töpfchen kommt eh‘ keine dran! 🙂
      Einen schönen Wochenstart!
      LieGrü!

      • Sonja sagt am 28. April 2015

        Liebe hazel,

        ich liebe mittlerweile die Augencreme im Töpchen und bin sehr froh, dass Du sie damals gezeigt hast 🙂
        Die von kivvi hatte ich vor gut einer Woche über Nacht getestet und war morgens leicht „verknittert“.
        Ist mir zu wenig pflegend gewesen und wohl für jüngere Semester gedacht.
        Die von pai hat mich ebenfalls nicht überzeugen können, obwohl es nun schon länger her ist, seitdem ich sie testen durfte.
        Viel zu wenig Pflege – ähnlich zu der von kivvi.

        Viele Grüße

        Sonja

    • beautyjagd sagt am 27. April 2015

      Hihi, Fernsehen, das glaube ich nicht (und ich müsste es mir dann ja auch in der Mediathek ansehen 😉 ).
      Von dem neuen Razoli habe ich in der Schrot&Korn eine Werbung gesehen, das muss ich mir mal näher angucken, dazu hatte ich noch keine Zeit. Und ja, es gibt so ein paar Produkte von TOP, die sind wirklich vom Preis her kaum zu toppen ;).
      WEgen des Enzympeelings: Vielleicht ist es sinnvoll, dass Du es erst mal einmal die Woche oder so verwendest?

      • hazel sagt am 27. April 2015

        Ach so…, hm, ich hatte Sonja so verstanden, dass sie es bisher nur 1x benutzt hatte und die ersten Tage war die Haut super und dann an Tag 5 (oder 4) kam die Reaktion.

      • Sonja sagt am 28. April 2015

        Liebe Julie,

        habe bereits die zweite Probe benutzt und diesmal sogar mehr als eine Woche vergehen lassen 😉
        Danke jedoch für Deinen Tipp!

        Herzliche Grüße

        Sonja

  26. Tanja sagt am 13. Mai 2015

    Hallo noch mal, liebe Julie!

    Ich überlege, meiner Ma noch nachträglich zum Muttertag das Citrus Deo von Soapwalla zu bestellen.
    Ich hab sie schon erfolgreich mit der „Original“ Version angefixt und sie mag Zitrusdüfte sehr gerne, da wäre das genau richtig 🙂
    Wie lange hat denn der Versand bei dem franz. Onlineshop gedauert?
    Und gibt es da eventuell Rabattcode oder ähnliches?
    Oder weißt du, ob es das Deo in den nächsten Tagen vielleicht endlich auch in Dtl. zu kaufen geben wird?

    Danke für deine Hilfe und LG!

    • beautyjagd sagt am 13. Mai 2015

      Ich wundere mich auch ein bisschen, dass es das Citrus-Deo immer noch nicht in die deutschen Shops geschafft hat! Die Lieferung aus Frankreich hat etwa 5 Tage gedauert, einen Rabattcode kenne ich nicht, ich glaube, dazu ist Ayanature etwas zu klein…

      • Tanja sagt am 13. Mai 2015

        Prima, vielen Dank! 5 Tage sind ja super.
        Bestimmt kommt es dann morgen in die dt. Shops, wenn ich es heute in F bestelle 😉

      • beautyjagd sagt am 13. Mai 2015

        Haha! Das hatte ich übrigens auch schon bei meiner Bestellung gedacht 😉

      • beautyjagd sagt am 13. Mai 2015

        Ah, den Laden kenne ich aus Köln, ein sehr schönes Geschäft. Ich wusste gar nicht, dass sie einen Onlineshop haben!

  27. Tanja Wagner sagt am 23. Mai 2015

    Hallo ihr Expertinnen.

    Ich suche ganz dringend das amanprana Rasieröl in Köln. Kennt jmd. ein Geschäft, wo es angeboten wird?

    Und schön auf diese Seite gestoßen zu sein.

    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt am 23. Mai 2015

      Da ich ja leider nicht mehr in Köln wohne, tue ich mir schwer mit einer sicheren Aussage – ich würde als erstes bei Just Nature in der Ehrenstraße gucken (oder anrufen), und dann bei Naturata in der Krebsgasse. Ich bilde mir ein, bei einem von beiden Geschäften habe ich im März bei meinem letzten Köln-Besuch das Öl gesehen (da gab es das Öl für Frauen aber noch nicht, aber das müsste dann ja mittlerweile eingetrudelt sein). Ansonsten könntest Du noch eine Mail an Amanprana schreiben und nach einem Shop fragen. Ich hoffe, ich konnte dir ein bsischen helfen 🙂

Kommentare sind geschlossen.