Duft

Duftende Schönheiten 2: Die doppelte Artischocke

art-of-perfumery-artischocke_beautyjagd

Am vergangenen Sonntag startete ich eine neue Blogserie, in der ich einige besondere Parfümflakons aus dem 19. Jahrhundert zeigen werde. Ich legte mit einer blauen Winde los und erklärte außerdem ein bisschen was zum Hintergrund dieser neuen Artikelreihe, die ich in den nächsten Wochen immer sonntags fortsetze.

Heute geht es mit einem höchst originellen Flakon in Form einer Artischocke weiter! Der Flakon aus Milchglas mit grünem Hals stammt aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts und ist mit Goldbemalung verziert. Da er insgesamt 21 cm hoch ist, stelle ich mir vor, dass man wohl ein Eau de Cologne hinein gefüllt hat.

art-of-perfumery-artischocke-flacon_beautyjagd

Selbst der Stöpsel hat die Form einer Artischockenblüte! Schon jetzt eines meiner Lieblingsstücke: Ich liebe die Idee, diesen originellen Parfümflakon auf einer Schminkkommode stehen zu haben und ein bisschen Eau de Cologne auf meine Schläfen und meinen Hals zu tupfen – irgendwie exzentrisch und ganz schön cool. Wie wunderbar dieser Flakon meine Phantasie anregt… Das ist sicher auch so ein Punkt, der mich grundsätzlich am Thema Beauty fesselt!

Here you can find an English version of this article.

Habt einen schönen Sonntag und genießt die Schönheit dieses Kunstwerks (und erst recht das Leben 🙂 )!

Teile diesen Beitrag:

10 Kommentare

  1. Das frische Grün zum cleanen Weiß gefällt mir – aber unterm Strich würde ich mir eher den Flakon von letzter Woche auf die Kommode stellen. Ich freue mich auf weitere „Schätze“ und wünsche einen schönen Tag, vielleicht abseits vom Super-Sonntag-Schicksals-Krisengekreisch (nein, die Welt geht nicht unter, weder heute noch morgen noch nächste Woche 😉 ). Das heißt, wen’s betrifft, der sollte natürlich wählen gehen.

    • beautyjagd sagt am 13. März 2016

      Oh ja, mir hat es so gut getan, in der letzten Woche mal so gut wie keine Nachrichten zu lesen! Das ist natürlich auf Dauer keine Lösung, aber ohne Krisengekreisch gings mir besser. Und für den Artischockenflakon stelle ich mir eine ebenso exzentrische Schminkkommode vor… 🙂

  2. Waldfee sagt am 13. März 2016

    Sehr gewöhnungsbedürftig, der Flakon. Da fand ich den blauen von letzter Woche ja schöner. Aber auch sehr interessant zu sehen, welche Blüten ein Geschmack so treiben kann☺️

    • beautyjagd sagt am 13. März 2016

      Ich muss zugeben, dass ich für diese Reihe auch absichtlich die ungewöhnlichen Formen ausgesucht habe 😀

  3. meerwoge sagt am 13. März 2016

    Hallo beautyjagd,

    wunderschön!
    Wurde der Flakon in Frankreich gefertigt? Bei Artischocken fällt mir immer zuerst dieses wunderbare Urlaubsland an.
    Besonders gut schmecken auch Nudeln mit einer Artischockensauce.

    Grüße

    • beautyjagd sagt am 15. März 2016

      Ich esse Artischocken auch liebend gern, sollte ich mal wieder machen 🙂
      Und leider weiß ich in dem Fall nicht genau, wo der Flakon hergestellt worden ist, sorry! Ich glaube, dass das unklar war – weshalb ich mir nichts aufgeschrieben habe.

  4. Yvette sagt am 13. März 2016

    Hach, ich komm momentan kaum mit lesen geschweige denn kommentieren hinterher 🙁

    Eine tolle Idee, diese Flakon Serie! Gefällt mir sehr gut 🙂

    Bin gespannt, ob alle aus Glas sind…

    LG

  5. Witzig, dass viele doch den blauen favorisieren. Ich persönlich würde den hier gern zweimal haben, um damit im Badezimmer zu dekorieren. Grün und Gold, hach! Meine Farben 🙂

Kommentare sind geschlossen.