Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Körperpflege Medien Naturkosmetik

Beauty-Notizen 24.6.2016

beauty-notizen-24.6.2016

Here you can find an English version of this article.

Das Allgäu ruft! Ich bin bereits in Richtung Süden aufgebrochen und habe gestern Abend das Rosenfest von Primavera besucht. Heute geht es nachmittags weiter nach Bad Hindelang, wo das NaturkosmetikCamp in diesem Jahr stattfinden wird. Davor werde ich aber unbedingt noch dem Shop von Primavera einen Besuch abstatten, worauf ich mich schon seit Tagen freue: Der Flagship Store ist so wunderschön gestaltet und es ist herrlich, das ganze Sortiment von Primavera vor Augen zu haben. Zum Rosenfest passt natürlich die bestens die Alles Liebe-Duftmischung, die zur limitierten Jubiläumskollektion von Primavera gehört. Das Körperöl Alles Liebe daraus habe ich bereits auf dem Blog vorgestellt, ich mag den sinnlichen Duft nach roter Mandarine, Rose und Benzoe Siam sehr gern (kein typischer Rosenduft!). Und finde die Idee schön, dass damit die Anbaupartner von Primavera in den Mittelpunkt gestellt werden.

Habt ihr eigentlich schon das tolle Gewinnspiel gesehen, das ich zusammen mit Ecco Verde veranstalte? Ich habe ein Beauty-Paket mit meinen Favoriten zusammengestellt, das Ecco Verde zwei Mal für die beiden glücklichen GewinnerInnen zur Verfügung stellt (siehe auch Banner in der Sidebar).

Weiter oben hatte ich es ja schon mit Rosen: Für den Bio-Blog habe ich in meinem neuen Blogpost eine DIY-Rosen-Tuchmaske beschrieben, mit der man ganz einfach einen wichtigen Teil des asiatischen Hautpflegerituals kennenlernen kann. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Letztes Wochenende habe ich beim Einkaufen im Bioladen die neuen Produkte des dekorativen Sortiments von Benecos entdeckt. Besonders neugierig war ich auf die Natural Light Fluid Foundation und das Natural Fresh Bronzing Duo Ibiza Nights. Ich kaufte mir die leichte Foundation für 5,99 EUR in der Nuance Sahara, die Tube soll man vor Gebrauch übrigens schütteln. Die Textur ist cremig-leicht, lässt sich gut verteilen und besitzt eine mittlere Deckkraft (was ich super finde) mit satiniertem Finish. Die Nuance Sahara ist der mittlere der drei angebotenen Farbtöne und passt zu hell bis mittlerer Haut, die Tönung empfinde ich als relativ neutral. Bisher habe ich die Foundation mit den Fingern aufgetragen, aber ich werde nächste Woche auch mal einen Pinsel dafür nehmen. Das gepresste Bronzing Duo für 4,99 EUR setzt sich aus zwei unterschiedlichen Farben zusammen, die grössere Fläche nimmt ein mattes bräunliches Apricot ein, der andere Teil ist ein gedecktes und nicht zu helles Rosa mit ein wenig Schimmerpartikeln. Über die Pigmentierung kann ich nicht meckern, gerade bei heller Haut würde ich beim ersten Versuch nicht zu großzügig dosieren. Mit beiden Sachen werde ich natürlich weiter herumspielen, sie sind von BDIH/Cosmos zertifiziert.

Im Teeregal bin ich im Bioladen auf die Früchteteemischung Beeren-Waldmeister von Lebensbaum gestossen. Klingt das nicht einfach nach Sommer? Ich liebe den Duft von Waldmeister, im Sommer legen meine Eltern manchmal getrockneten Waldmeister in einer Schale ins Wohnzimmer – so wunderbar! Der Tee setzt sich aus getrockneten Äpfeln, Hagebutte, Roter Beete, Brombeerblatt, Himbeere, Waldmeister und Erdbeere zusammen und schmeckt glücklicherweise nicht zu sauer, sondern wirklich beerig und nach Waldmeister (kommt ohne Aromen aus). Gefällt mir! Kann ich mir auch gut als Eistee vorstellen. Etwas enttäuscht hat mich dagegen der Regionale Schätze Waldkräuter-Tee (auch von Lebensbaum), in dem Kiefernsprossen aus dem Balkangebirge enthalten sind. Leider drängt sich für meinen Geschmack die Apfelminze ein bisschen zu sehr in den Vordergrund. Die Idee für einen Waldtee finde ich aber sehr toll!

In den Kommentaren wurde ich darauf aufmerksam gemacht (danke, Sabine!), dass es von Alverde neu eine Après-Serie im Drogeriemarkt dm gibt. Bei einem Check in meiner Filiale entdeckte ich, dass die Sonnenpflege und auch die After Sun-Produkte großteils überarbeitet wurden. So fand ich nicht nur ein Après-Gel und eine Après-Lotion, sondern auch eine Après- Cremeöl-Dusche, eine Après-2in1 Shampoo+Spülung und ein Après-Körperöl vor (das ich mir kaufte). Der Duft der Produkte ist nicht etwa tropisch, wie ich es erst vermutet hätte, sondern erinnert mich an den typischen Duft der Nivea-Creme. Das Körperöl für 3,85 EUR basiert auf Sonnenblumenöl, Sojabohnenöl, Olivenöl und Mandelöl, ich habe es in dieser Woche ein paar Mal nach dem Duschen verwendet und war immer wieder erstaunt über diesen Duft, der so gar nicht typisch für Alverde ist. Fehlt eigentlich nur eine Softcreme im Standard-Sortiment mit diesem cremigen Duft…

Die englische Naturkosmetikmarke Evolve hat schon einige Überarbeitungen hinter sich. Erinnert ihr euch noch an das helllila Packaging? Der Cleansing Melt war zunächst in einer Dose verpackt, dann kam er später in einer Tube daher. Mittlerweile hat Evolve eher den Stil einer amerikanischen Apothecary-Marke, der Gentle Cleansing Melt befindet sich nun in einer braunen Glasflasche mit schlichtem Etikett. Ich habe mir eine Kleingrösse davon mit 30ml bei Ecco Verde bestellt (für 7,49EUR), praktisch für Reisen. Nicht nur das Design, auch die Zusammensetzung des fast wasserlosen Cleansing Melts wurde verändert: Er basiert nun auf Glycerin und Sonnenblumenöl, als Emulgator/Tensid ist ein wenig Sucrose Laurate enthalten und für den sanften Duft sorgt Vanilleextrakt. Man verteilt das „ölige Gel“ auf dem trockenen Gesicht und spült alles mit lauwarmen Wasser wieder ab. Durch das milde Tensid verbindet sich das Gel beim Abspülen zu einer Milch und hinterlässt die Haut nicht fettig, aber auch nicht trocken. Ich empfinde den neuen Cleansing Melt damit als etwas pflegender als die alte Variante.

Da ich mit dem Zug unterwegs bin, habe ich mir Reiselektüre mitgenommen. Neu bei mir ins Bücherregal eingezogen ist ein Klassiker der Pflanzenheilkunde, den schon meine Oma gelesen hat: Gesundheit aus der Apotheke Gottes von Maria von Treben. Gesammeltes Erfahrungswissen par excellence! Man erfährt, wie man Heilkräuter sammelt und dann Auszüge daraus zubereitet, im Hauptteil geht die Autorin dann Pflanze für Pflanze durch und gibt Empfehlungen für Anwendungen. Maria von Treben entwickelte ihre alternative Heilmethode in Anlehnung an die Kneipp-Medizin. Mit etwas Vorsicht zu genießen sind sicherlich die Heilungsberichte von schweren Krankheiten, die mich doch arg an Wunder erinnern. Trotzdem finde ich es spannend zu lesen, welche Zusammenhänge Maria von Treben zwischen Pflanzen und Menschen herstellt – und möchte einfach mal diesen Klassiker näher kennenlernen.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein schönes sommerliches Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

83 Kommentare

  1. Mandy sagt am 24. Juni 2016

    Meine Beautywoche war diesmal ganz ruhig, lediglich meine langersehnten Sachen von Deep Steep, die Melon Bodylotion und die Vanilla Brown Sugar Handcreme sind gekommen!
    Dafür habe ich mir auch einiges kulinarisches gegönnt!Gewürze, Gold-Leinöl und Leindotteröl von Teanova in Berlin und von der Sollinger Ölmühle das Mandel-Vanilleöl und das Omega Balance Öl, von dem hier in den letzten Tagen soviel Gutes berichtet wurde!
    Mal sehen ob es hilft und ich mich damit etwas fitter und wohler fühle!

    Dann wünsche ich Dir ganz viel Spaß im Naturkosmetik-Camp und warte gespannt auf einen Bericht nächste Woche!

    Wünsche euch allen ein schönes Sommerwochenende, mit Baden, Grillen oder was ihr sonst so Schönes macht!

    Liebe Grüße Mandy❤️

    • Mandy sagt am 26. Juni 2016

      Ich habe mal eine Frage, könnt ihr mir eine gute Mandelmilch empfehlen?
      Danke schonmal!

      Liebe Grüße Mandy❤️

      • Petrina sagt am 27. Juni 2016

        @Mandy … wie waers mit Erdmandelpulver? (auch genannt Chufa oder Tigernuss) ich habe es mir erst heute wieder bestellt. Du kannst es verwenden in Smoothie’s, Muesli, Obstsalate, Joghurt, Eis zum Backen usw. Mir ist das hier verkaufe Horchata zu pappig suess … mische mir mit dem Pulver mein Horchata selbst und kommt wunderbar gut an bei Gaesten! 🙂

      • Mandy sagt am 27. Juni 2016

        Danke für den Tip, ich habe eher an fertige Mandelmilch gedacht!Es gibt ja unzählige Marken und ich würde mir gerne das endlose rumprobieren sparen!Ich will auch mal selbst welche machen, ein Rezept habe ich schon, aber für den täglichen Gebrauch wird das auf Dauer wohl zu umständlich und preisintensiv!

        Liebe Grüße❤️

  2. hazel sagt am 24. Juni 2016

    Was für ein herrliches Wetter! 2 Tage SOMMER und man ist im Himmel! ?
    Hoffentlich bleibt es und hoffentlich ist es bei Euch im Allgäu im Camp auch noch schön! Viel Spaß Euch!
    Meine Beauty-Woche war ruhig. Ich habe bei den maienfelsern das neroli fine hydrolat aus grasse bestellt und für meine Tochter das Johannisbeer-Hydrolat und Öl. Sie mag auch sehr gerne das Erdbeersamenöl, aber das war nun leer und ein bisschen Abwechslung darf mal sein.
    Letzte Woche kam dann noch die schöne Amethyst-Creme von Sanoll. Ich liebe sie jetzt schon und auch die Verpackung ist doch schön!? Gut, die Shampoo-Etiketten der Firma erinnern eher an FahndungFotos von XY-ungelöst… aber die Creme z.B. ist in einem schweren, durchsichtigen Glas-Flakon mit Pump-Spender. Das gefällt mir richtig gut.
    Ich hätte auch nochmal was abzugeben:
    – den hauschka Illuminating Puder
    – ein schönes Paket von douces Angevines mit gesichtsöl und reinigungsöl
    – Studio78 Mousse foundation, ‚we oxygène‘, Nr. 2
    Allen einen schönen, heißen Tag im Schatten! ?

    • Bei mir kam diese Woche das Päckchen mit den Proben von dieNikolai an. Eins für mich, eins als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin . Wobei Proben auf den Inhalt i hdurchaus zutrifft, der Preis aber leider ganz und gar nicht, er ist ziemlich real hoch. Fairerweise gehört aber ein 10€ Gutschein für die nächste Bestellung dazu.Aber die Cremes und das traubenkernöl sind jeden Cent wert. Liebe Hazel, ich will dir und niemand anderem den Mund wässrig machen, tue es hiermit ja doch, aber die Sachen sind einsame Spitze. Können mit Sanoll Gesichtspflege durchaus mindestens mithalten. Und dazu noch alles in Demeterqualität.

  3. Viel Spaß im Allgäu und viele interessante Gespräche und Begegnungen! Ich bin gespannt auf die „Nachlese“ hier auf dem Blog.

    Den Cleansing Melt von Evolve hab ich auch in einer Kleingröße hier stehen, ich finde ihn okay. Vor allem das Design gefällt mir viel besser als früher.

    Ich hab diese Woche im Alnatura endlich die Algamaris-Produkte gesehen – leider gab es keine Tester. Da ich auf keinen Fall die Versionen mit Kokosduft wollte (mag ich einfach nicht so gern, auch Vanille nicht) gab es nur die Wahl zwischen der parfumfreien Gesichtscreme und dem parfumfreien Spray, beide mit LSF 50. Da ich leichte Texturen bevorzuge, habe ich das Spray mitgenommen, lieber wäre mir die Milch mit LSF 30 und ohne Duft gewesen – oder gibt es die gar nicht? Der Weißelfaktor ist in der Tat besser als bei anderen Produkten, aber so ganz glücklich bin ich noch nicht. Bei der Hitze schwitze ich mir doch alles recht schnell wieder runter und nach einem Spaziergang am Mittwoch hatte ich durchaus ein paar rote Stellen, wo der Schutz wohl nicht mehr funktioniert hat (ich tupf mir den Schweiß halt ab und damit wohl auch die Creme…).

    Ansonsten habe ich mir aus Neugier eine Creme von Naobay bestellt (die Soft Tolerance, die für Gesicht und Augenpartie ausgelobt ist) und bin gespannt, wann sie eintrifft. Ich habe nämlich ganz mutig in Spanien bestellt, wo die Creme über die Hälfte weniger kostet als hier, da lohnen sich sogar die hohen Versandkosten. Hat schon jemand was von Naobay probiert – in welche Duftrichtung gehen die Sachen? Ich hab irgendwo was von Orange gelesen, das würde mir gefallen.

    Ich wünsche allen einen sonnigen Freitag – trotz Brexit und „bye-bye Britain“. Wie sich das langfristig auf die Preise und Erhältlichkeit von Lily Lolo, Evolve, Pai etc. hierzulande auswirkt, muss man wohl oder übel abwarten. Den Rest auch …

    Ansonsten bin ich fest entschlossen, heute die Badesaison zu eröffnen 🙂

    • Noemi B. sagt am 24. Juni 2016

      Irgendwie wirds nicht besser, in Europa… gelegentlich denke ich fast wehmütig an meine Schulzeit zurück, als alle Länder noch ihre eigene Währung hatten, selber für sich verantwortlich waren und es (scheinbar?) besser funkioniert hat. Keine Griechenlandkrise, keine Globalisierung, kein Internet.
      Ich werde wohl alt und sentimental 😉
      Sorry fürs off-topic.

      • Liebe Noemi, wie sagt man heute so schön?

        Ich schließe mich deinen Gedanken vollinhaltlich an.

    • Petra sagt am 25. Juni 2016

      Von Naobay habe ich vor 2-3 Jahren einiges gehabt und hier auch berichtet. Für Düfte waren unterschiedlich, leicht Orangig und auch Neroli war dabei. Die Produkte fand ich gut, Preis-/Leistungsverhältnis war ordentlich.

      • Juhu, ich bin gespannt … Man kriegt die Sachen ja inzwischen auch hier über die deutsche Seite oder über najoba oder ecco-verde, aber die Creme (ich hab die Soft Tolerance bestellt) kostet in Spanien 20 Euro und hier 43, da lohnen sich sogar 9 Euro Versandkosten, zumal ich erst mal testen will. Bei Reinigung, Tonic etc. sind die Unterschiede nicht groß, da kann man dann auch hier ordern.

      • @ Orris Yipsophilia sieht gut aus, mir gefällt diese Crema de Rosas Élite. Was hast Du so auf der Liste?

    • blanca flor sagt am 25. Juni 2016

      Hallo Ava,

      Naobay mag ich alleine schon deswegen, weil es eine spanische Firma ist 🙂
      Irgendwann letztes Jahr gab es beim TK-Maxx den Dreier-Pack mit Reinigungsmilch, Tonic und der oxygenating Creme. Alle drei Produkte fand ich sehr angenehm, von der Wirkung und vom Duft her. Kann dir leider nicht mehr genau sagen, wie sie gerochen haben, aber ich kann mich nicht erinnern, dass sie sehr stark gerochen haben. Alles alle drei Sachen hatte ich im letzten Sommer verwendet.
      Habe ja einen ganz ähnlichen Hauttyp wie du (Couperose) und ich hatte damit überhaupt keine Probleme.
      Danach gab es beim TK-Maxx mal die normale Größe der Reinigungsmilch und da sie mir gut gefallen hatte, habe ich sie mir nochmal mitgenommen. Evtl. kommt sie in demnächst auch wieder zum Einsatz, denn die jetzige ist zum Glück bald alle. Oder vielleicht doch erst das Mizellenwasser?
      Sicher kann Petrina auch noch was dazu sagen.
      Bei Douglas hatte ich die Produkte auch gerade gesehen.
      Schade, dass du mit den Algamaris-Produkte (noch) nicht so glücklich bist. Aber das abtupfen des Produkts bei der Wärme oder des runterschwitzens wirst du bei fast jedem Produkt haben.
      Viel Spaß mit der Creme von Naobay! Du wirst ja sicher berichten, hoffe ich doch!

      • Ja, ich berichte, sobald ich das Cremchen habe *ungeduldig sei* Ist ja schon mal gut, wenn du sie problemlos vertragen hast. Die Soft Tolerance soll auch bei Rötungen helfen, mal schaun …

        Das mit dem Schwitzen ist wirklich ein Problem, ich schwitze vor allem im Gesicht, sonst gar nicht so. Und mineralische Sonnencremes liegen halt immer etwas auf. Seufz! Notfalls greife ich auf Dadosens zurück, das Sonnengel ist ohne Fett und Emulgatoren, allerdings mit chem. Filtern.

        Liebe Grüße!

      • Petrina sagt am 25. Juni 2016

        Nein leider kann ich zu NAOBAY nichts sagen, ich hatte immer wieder mal Proben bekommen bei diversen Bestellungen in spanischen Online-Shops, aber diese dann verschenkt, nie selbst getestet. Da ich auf glycerinfreie Pflege stehe … wenn es geht ohne Alkohol, haben mich diese Produkte nie angesprochen. Zur Zeit verwende ich SensiSana die Kamelienserie von Martina Gebhardt und dazwischen die Gesichtsprodukte von der spanischen Naturkosmetikfirma Yeidra (tolle Inhaltsstoffe, hochwertiger und kein Glycerin) … NAOBAY hat in den INCI’s nur ein Neutraloel, dass gute Avocadooel erst an 6. Stelle, ganz vorne gleich Wasser, Emulgator, Glycerin, Alkohol … Propanediol muss ich ebensowenig haben, Parfum, 2 Konservierungsstoffe … dieses Produkt reizt mich rein gar nicht!

        Ich haette dir Yeidra empfohlen, da hast du fuer das Geld … mehr Qualitaet und Natur 🙂

      • @ Petrina Yeidra sieht richtig gut aus. Kannst Du da ein, zwei Produkte empfehlen? Witzig, wie gut mein Spanisch trotz weniger Lektionen ausgerechnet im Naturkosmetik-Shop ist 😉 Mit Italienisch geht es mir ähnlich – obwohl ich das ein wenig besser kann. Doch habe ich mit Altagskonversation oft heftige Probleme, kann ich NK-Youtuberinnen gut folgen. Und mein Französisch, das ich seit meiner Schulzeit eigentlich kaum mehr gebraucht habe, ist in Sachen Naturkosmetik wohl auf Maturnivea. Wie heißt es so schön: Sprache ist immer so gut, man sie braucht. Ich glaube, ich hätte auch im Chemieunterricht mehr mitgekriegt, hätten wir doch zumindest ab und zu eine Creme gerührt – auch gerne Chemiebomben *grins*

      • Die Creme enthält keinen Alkohol … Und ich bin nicht auf glycerinfreie Pflege abonniert – von daher könnte es schon passen. Ich freu mich jedenfalls aufs Ausprobieren 😉

      • … nur Deutsch bleibt schwer 😉 Es soll oben freilich heißen: … wie man sie braucht.

      • Petrina sagt am 25. Juni 2016

        @Ruth … Chemiebomen 🙂 … wenn das Interesse da ist, versteht man mehr. Von Yeidra habe ich die „Crema Nutritiva Antiedad“ gedacht fuer die Frau ab 45, ist eine leichte Creme, zieht ruckzuck ein, duftet zart blumig nach Lavendel … Gesichtshaut wird samtweich, keinerlei Reaktionen auf die Creme, ich habe sie mir zum 3. mal nachbestellt. Das Oel Reafirmante Cuello y Escote ist gedacht fuer Hals und Dekolette, ich benutze es als Gesichtsoel (hatte vorher mit der Gruenderin einen Email-Austausch und sie hatte mir bestaetigt, dass ich es ohne weiteres als Gesichtsoel einsetzen kann) … der Pumper stoert mich etwas, da immer zuviel raus kommt Es gab eine Umfrage an Kunden und hatte dies bemaengelt, denke sie werden es irgendwann wechseln auf dunkles Glas mit Pipette. Die Produkte haben kein Siegel … sind erst seit Dezember auf den Markt, werden aber genauso wie die anderen Produkte von Yeidra das Ecocert-Siegel bekommen lt. Gruenderin. Was mich auch zum Kauf entschlossen hat, die Inhaltsstoffe von Yeidra bestehen zu 99,58% Naturstoffe davon sind 94,28% ecologisch. Bin hochzufrieden mit den Produkten und kann sie wirklich empfehlen.

      • Petrina sagt am 25. Juni 2016

        @Ava … wollte dir das Produkt nicht schlecht machen, jeder hat andere Ansprueche auf seine Pflege und will diese oder jene Inhaltsstoffe nicht an seine Haut lassen, wie z. B. Fettalkohol
        Sicher passt es 🙂 und viel Spass beim Ausprobieren!

      • @Petrina: Kein Problem. Wie du schon sagst, jede/r hat andere Ansprüche/Bedürfnisse. Ich vertrage z.B. Lanolin, Bienenwachs, Kokosöl und Fettalkohole (Cetyl/Cetearyl Alc.) nicht, Martina Gebhardt geht gar nicht, weder die Cremes noch die Lotionen. Nur Öl funktioniert auch nicht – ich brauche ein leichtes Fluid, das nicht aufliegt (wg. meiner Couperose). Mit Aloe und Rose muss ich auch aufpassen – manchmal krieg ich davon rote Wangen.

      • Orris sagt am 25. Juni 2016

        @Petrina: Yeidra habe ich mir auch für meinen Spanien-Urlaub auch vorgemerkt, ebenso wie viele andere deiner Tipps vom letzten Monat (den Post habe ich mir genau notiert, bald wird bestellt, damit die Sachen rechtzeitig vor unserem Urlaub zu Hause bei meiner Schwiegermama eingetroffen sind 🙂 ).
        Bei meinen Recherchen in diversen spanischen Online-Shops bin ich auf die Marke Yipsophilia gestoßen, kennst du sie vielleicht? Die Produkte hören sich ganz spannend an, die Inhaltsstoffe, die auf der Website gelistet sind, sehen ganz gut aus, nur bin ich mir nicht sicher, ob die Listen vollständig sind?
        Hier ein Link zu der Firma http://www.yipsophilia.com/#productos

      • @ Orris Ich habe weiter oben einen Kommentar zu Yipsophilia geschrieben, der leider falsch gelandet ist.

      • Petrina sagt am 26. Juni 2016

        @Orris … die Listen (INCI’s) sind vollstaendig, die von Ruth erwaehnte Crema de Rosas Élite wird gerne gekauft … verwendbar fuer Gesicht, Augen, Hals, Dekolette … was bemaengelt wird an den Produkten von Yipsophilia dass die Cremes nicht so reichhaltig sind, mehr wie eine Emulsion und manche mehrmals am Tag nachcremen muessen. Ich selbst hatte von Yipsophilia nur das Gesichtsoel … und war zufrieden damit. Yipsophilia ist eine der ersten Naturkosmetikproduzentin in Spanien, wurde 1990 gegruendet.

        Bevor du deine Bestellung aufgibst, frage vorher um einen Rabatt 🙂 wenn du mehr bestellst ist er meistens drin. Die Spanier sind da sehr spendabel.

        Neu auf den Markt ist TERAI Cosmetica (Gesichtspflege, Oele, Koerperpflege) sie arbeiten mit Bachblueten! Sobald mein Vorrat aufgebraucht ist, werde ich sicher dass eine oder andere Produkt bestellen.

        Fonte Santa ist ebenso neu auf dem Markt … produzieren Seifen und Badesalz. Habe mir die Rosen-Seife bestellt, die Tage erhalten aber noch nicht getestet (mit interessanten verschiedenen Oelen, ohne Palmoel – ohne Glycerin)

        Viel Spass beim kaufen, ordern … berichte was du so alles bestellst und was dir besonders gefallen hat – ein Nachkauf Wert ist 🙂 und hab einen zauberhaften Urlaub mit schoenen Momenten!

      • blanca flor sagt am 26. Juni 2016

        @Ava
        Mit MG im Gesicht habe ich auch manchmal so meine kleinen Schwierigkeiten (aber die RM gehen immer, die sind klasse). Deshalb habe ich mir die Woche die Kleingöße der Summertime mitgenommen. Werde nochmal einen neuen Anlauf nehmen, sonst kommt die Lotion eben an andere Stellen. Wäre dann auch nicht so tragisch, weil sie eh reduziert war und das auch mein Hauptkaufgrund war. Wenn dir Naobay gefallen sollte und du auch mal die RM ausprobieren möchtest, dann gebe Bescheid. Dann fülle ich dir gerne was davon ab und schicke es dir.

        Ach Petrina, meine Schatzkisten sind doch gerade voll…und die Wunschliste dank dir wieder viel länger 🙂

        @Ruth, du wärst überrascht, wie viel du auch noch verstehst und sprechen kannst, wenn du in ein Land kommst, dessen Sprache du mal vor langer Zeit gelernt hast. Ging mir gerade so im Frankreich…dabei ist mein Unterricht auch schon weit über 20 Jahre her und habe seitdem keines mehr gesprochen und gelesen. Die Speisekarten jedenfalls habe ich immer verstanden 🙂

      • Petrina sagt am 26. Juni 2016

        @blanca flor … hihi, so ist das mit Wunschlisten … sie werden immer laenger, bei mir ned anders … man koennte es glatt als „Wuschbuch, Wuschwaelzer“ bezeichnen 🙂

      • blanca flor sagt am 26. Juni 2016

        Da gebe ich dir vollkommen recht 🙂
        Manchmal denke ich mir, der Blog sollte – ähnlich wie z. B. bei Zigaretten – auch extra gekennzeichnet werden: „Vorsicht, Suchtgefahr“. Nein, das war jetzt nur ein Spaß!

      • Orris sagt am 26. Juni 2016

        @ Petrina
        Ich habe gerade gesehen, dass du meine Frage zu Yipsophilia schon damals Ende Mai beantwortet hast, ich Dummie habe dann paar Tage später nicht mehr mitgelesen 🙁
        Ja, das hört sich alles sehr gut an, werde mir wohl das eine oder andere bestellen, die leichten Cremes dürften für den Sommer genau das Richtige sein, notfalls kommt noch ein Tropfen Himbeersamenöl rein, für den Sonnenschutz 😉
        Die Leche Virginal finde ich auch ganz interessant… und die Gesichts-Reinigungslotionen. Natürlich ist für mich als Iris-Nerd das Peeling aus Iriswurzelmehl ein absolutes Muss!
        Eine Sache irritiert mich allerdings – die Shampoos scheinen SLS zu enthalten, irgendwie passt das nicht zum Gesamtkonzept…

        @Ruth
        Ich kann mich noch nicht zwischen der Crema de Rosas Elite und der Crema Dermohidratante entscheiden. Letztere enthält Süßholzwurzel-Extrakte, das könnte eventuell als Hyperpigmentierungs-Vorbeugung sinnvoll sein, oder? Ich glaube, so wenig vorgebräunt wie dieses Jahr war meine Haut noch nie gewesen, wahrscheinlich bekomme ich in Spanien erst mal einen heftigen Sonnenbrand… Nicht, dass ich vorhätte, mich groß in die Sonne zu legen, aber spätestens beim Schwimmen bin ich der Sonne ausgesetzt. Nun ja, es sind noch einige Wochen bis zum Urlaub, vielleicht kommt der Sommer irgendwann doch noch nach Deutschland 😉

      • @ Petrina & Orris Könnt Ihr ein paar spanische Onlineshops empfehlen, die ins EU-Ausland liefern?

      • Petrina sagt am 26. Juni 2016

        @Orris … ich denke mal mit dem Shampoo ist es so wie bei Khadi, die haben in ihren Produkten Shampoo’s die kein Siegel aufweisen. Im Online-Shop wo ich immer bestelle, sind die Shampoo’s gar nicht gelistet.

        @Ruth … „admiracosmetics.com“ liefert ins EU-Ausland … all die anderen Shops liefern leider nur Spanien, Portugal, Balearen! und der „thecosmethics.com“ Shop liefert ins Ausland, hat aber Yipsophilia nicht im Sortiment.

        Es ist moeglich, sollte dir ein Shop besonders zusagen, dass man anfragt, mache es gerne fuer dich und gebe dir dann Bescheid. Ningún problema 🙂

      • Orris sagt am 26. Juni 2016

        @Ruth
        Mit spanischen Online-Shops kenne ich mich nicht aus, da ich mit Lieferung nach Spanien bestellen werde, war es bisher nicht von Interesse…

        @Petrina
        Was mich interessieren würde – gibt es eigentlich auch spanische Naturkosmetik-Blogs? Ich habe zwar organics-magazine.com entdeckt, dies scheint aber ein allgemeiner Blog über „grünen“ Lebensstil zu sein…

      • blanca flor sagt am 26. Juni 2016

        Orris, vielleicht ist diese Seite was für dich: daznatura.com. Ist zwar eher ein Werbeblog, aber hier gibt es u. a. auch eine Auflistung und Verlinkung auf die Internetseite von sehr vielen Kosmetikmarken (spanische und auch andere).

      • Petrina sagt am 26. Juni 2016

        @Orris der Organics Magazine war vorher der Blog von Nina Benito, glaube sie hatte nicht mehr soviel Zeit zum Schreiben deswegen nun diese neue Version, die mich nicht mehr so anspricht. Die persoenliche Note hat der Blog durch die Kooperation verloren.

        Der Blog von „perlica84.blogspot.com.es“ ist interessant, es regt sich immer was auf den Blog. Vorsicht ab und an stellt sie auch Produkte vor, die nichts mit Naturkosmetik zu tun haben.

        Ich gebe dir mal diesen Link noch mit … sind verschiedene spanische Blogs … aber ich kenne fast keinen (haette auch nicht die Zeit dazu, alle Blogs durchzulesen, mir reichen 2 und bin gut informiert) weiss also nicht, welcher fuer Naturkosmetik zustaendig ist …

        https://www.blogger.com/profile/04778495268919177828

        was ich persoenlich interessanter finde und meine Zeit nicht so beansprucht und gute Infos erhasche (neue spanische Naturkosmetikfirmen usw.) ist auf Instagram cosmeticaecologica …

        https://www.instagram.com/explore/tags/cosmeticaecologica/

        und die gute Frau Ana Gusa … fast jeden Tag druddeln bei der guten Dame neue Pakete ein „lach“ sie bestellt wie wenn es morgen nichts mehr gibt auf den Markt, wer die als Kundin hat wird reich … sehr interessant!

        https://www.instagram.com/anabio19/

      • Petrina sagt am 26. Juni 2016

        @Orris, habe dir geantwortet, aber soviele Links reingedrueckt, nun wartet der Beitrag auf Freischaltung … mal sehen wann in Julie freischaltet. Habe dich nicht vergessen, gelle! 🙂

      • Ich hab übrigens bei cosmelandia.com bestellt – aber noch ist das Cremchen nicht da (versendet wurde es am Donnerstag, ich denke mal, man muss mit ca. einer Woche Versandzeit rechnen). Die haben neben Naobay u.a. noch die Marken Kueshi, Unani, Matarrania und Uvas frescas, die ich aber alle nicht kenne.

      • Petrina sagt am 29. Juni 2016

        Bei „admiracosmetics.com“ gibt es heute und morgen 15% auf das gesamte Sortiment … Code = JUNIO15

      • Nachtrag: Die Naobay-Creme kam gestern mit DHL an, also nicht ganz eine Woche Versandzeit.
        Sie riecht übrigens nicht nach Orange oder Neroli, sondern ganz dezent nach Mandel/Marzipan, da sie unparfümiert ist. Wie sie sich sonst macht, muss ich noch weiter testen.

      • Delilah sagt am 27. August 2016

        @Petrina
        Die Marke Yeidra finde ich auch sehr interessant. Leider gibt es sie in keinem der von dir genannten Onlineshops, ich finde sie nur auf der Seite des Herstellers, der ausschließlich nach Spanien versendet. Kennst du eine andere Bezugsquelle?

      • Petrina sagt am 28. August 2016

        @Delilah … es gibt einige Shop’s die Yeidra im Sortiment haben, wie z. B.
        -lunadeabril-ecoshop.es/37-yeidra
        -bamboobiocosmetica.com/137-yeidra
        -biovardi.com/es/109-yeidra

        leider liefert keiner dieser Shops nach Deutschland, waere aber kein Problem, kann gerne anfragen wenn du es moechtest oder direkt beim Hersteller. Sag mir Bescheid 😉

    • beautyjagd sagt am 27. Juni 2016

      @Ava: Bei Algamaris haben die Produkte mit LSF 30 alle Duft, auch die Milch. Die Sachen mit LSF 50 sind dafür alle parfümfrei, weil für (sonnen)empfindliche Haut gedacht.

      • Ah so, vielen Dank für die Info, dann muss ich nicht in anderen Alnatura-Shops danach suchen gehen 🙂

  4. Sabine sagt am 24. Juni 2016

    ich war auch kürzlich im Allgäu. War toll. Bin dort auch auf Sebastian Kneipps Spuren gewandert und unterwegs die Becken mit frischem Bergquellwasser für Arme und Beine genutzt 🙂 Würde sehr gerne wieder dort wohnen.

    Primavera habe ich schon 1996 durch meine Kollegin die aus Kempten kam kennengelernt. Die brachte auf die Arbeit immer deren Kataloge mit. Außer Primavera kommt auch die tolle Marke Rapunzel Naturkost aus dem Allgäu.

    Beim Après Öl muss ich auch an Nivea oder an Babyprodukte denken, ich mag den Duft sehr gerne.

    Habe diese Woche richtig zugeschlagen. Hatte nach meinem Urlaub und den Flügen so trockene Lippen wie noch nie in meinem Leben. Hatte mir daher von Biofficina Toscana ein Lippenpeeling mit Honig bestellt und damit die Lippen auch anschließend schon aussehen, die beiden Tinted Lipconditioner SPF 15 von ILIA in Kokomo und Bombora. Hatte Angst, dass diese LE sonst ausverkauft sein wird ohne dass ich was davon gehabt hätte 😉
    In NY habe ich es nicht mehr zu Apoterra geschafft. Habe das jetzt nachgeholt und mir eine Peelingmaske mit Honig für das Gesicht und ein Körperseife die mit Kaffee peelt geholt.
    Dann waren mir noch die Produkte des Südtirolers Dr. Joseph ins Auge gestochen. Die Produkte sind auch nicht zu teuer. Habe mir ein Gesichtspeeling mit Shea und eine beruhigende Feuchtigkeitsmaske geholt. Das Peeling wurde schon heute morgen getestet und ist sehr sanft und cremig ohne schmierig zu sein. Hinterlässt trotzdem eine schön gepeelte Haut. Der Glastiegel hat auch eine schöne Haptik und ich mag auch den Holzdeckel.

    Demnächst wird es mal wieder Zeit für neue Tees. Meine Skinny Detox liegen in den letzten Zügen und ich möchte wieder was von Sonnentor bestellen. Habe da auch einige entdeckt die ich noch nicht kannte. Ich liebe Kräutertees. Fruchtees sind so gar nicht meins, die süßlich säuerliche Mischung mundet mir irgendwie nicht.

    • beautyjagd sagt am 27. Juni 2016

      Team Dr. Joseph aus Südtirol ist vor einigen Monaten auch ins Auge gefallen, auf einer Messe (ich glaube in Düsseldorf). Da gibts ja auch sowas wie eine Couperose Creme, ganz interessant! Und optisch wirklich sehr ansprechend. Nur der Sonnenschutz ist leider oft syntehisch. Muss ich trotzdem im Auge behalten, die Marke 🙂 Und ja, das wunderschöne Allgäu! Auf Kneipps Spuren, das wäre auch was für mich.

  5. Antonietta sagt am 24. Juni 2016

    Hallo ihr Rheinjägerinnen,

    Deutschland hat mich seit einem halben Jahr wieder, genauer gesagt Bonn, und ich habe gerade zufällig entdeckt, dass sich die Rheinjägerinnen morgen früh treffen. Würde mich sehr freuen auch noch mit von der Partie sein zu können, ist das noch möglich?

    Viele liebe Grüße

    Antonietta

    • Gabriele sagt am 24. Juni 2016

      Liebe Antonietta, ja natürlich! Wir freuen uns, wenn Du dabei bist. Ich spreche jetzt mal einfach so auch für die übrigen Rheinlandjägerinnen. Dann sehen wir uns morgen. Bis dann Gabriele

  6. blanca flor sagt am 24. Juni 2016

    Passend zu Benecos war gestern ein Artikel über die Inhaber in unserer örtlichen Tageszeitung. Ist auch nicht weit weg von mir. Vieles davon hatte ich zwar schon mal in der Cosmia gelesen (die kommt ja auch aus der gleichen Ecke), aber ein, zwei Sachen waren mir auch neu. Du scheinst ja langsam ebenfalls ein Fan von ihnen zu werden, wenn ich mir diese und die BN von vor drei Wochen anschaue.

    Das Rosenfest von Primavera wäre wohl mit auf dem Plan gestanden, wenn wir Richtung Süden in den Urlaub gefahren wären, nachdem der Banner vor einigen Wochen auf der Sidebar zu sehen war. Ich liebe Rosen und ihren Duft. Da haben sie ja ein tolles Programm zusammengestellt. Allerdings sind die Vorträge und das große Prgramm – verständlicherweise – nur an den Wochenenden, wir wären unter der Woche vorbeigefahren. Und da sind ja keine Vorträge. Der Laden ist wirklich toll, war letztes Jahr ja auch dort.
    Du wirst nicht mit leeren Taschen rausgekommen sein….

    Aber es hat doch mit dem Nordwesten geklappt und ich habe einige Male an einige von euch gedacht. Wir sind über „Saarbrücken“ gefahren, haben inVerdun u. a. die beiden Festungen mit ihren „Kasematten“ besichtigt und sind am Ort „Fayet“ vorbeigefahren 

    In den letzten Tagen waren die Augen waren größer als der Verstand bzw. er war eigentlich komplett ausgeschaltet.
    Gefühlt brauche ich also die nächsten zwei Jahre nun keinen Laden mehr zu betreten, weil ich nun wieder mehr als bestens ausgestattet bin. Aber in den letzten Wochen ist auch einiges leer geworden und die meisten Vorräte sind nun ziemlich klein geworden. Allerdings habe ich nur Pflegeprodukte gekauft, leider nichts dekoratives (außer dem Puder) und auch meine Gesundheitsapotheke habe ich bei der Gelegenheit ordentlich aufgestockt.
    Gefühlt habe ich fast das ganze Sortiment von Ballot-flurin gekauft. Das Duschgel habe ich gleich ausprobiert, das gefällt mir gut. Dann noch die Rescue Creme und in mehrfacher Ausführung Nasenspray, Spray nomade d´urgence und Spray propolis. Dieses Jahr hat es mich gleich dreimal erwischt und zweimal war dazu auch noch die Stimme komplett weg. Ein paar Propolis intense Pastillen einer anderen Firma können auch nicht schaden.
    Außerdem für die Mückensaison noch eine Tube zur Linderung von Insektenstichen. Später habe ich dann festgestellt, das ich eigentlich genau die gleiche Tube letztes Jahr schon bei der Naturdrogerie gekauft habe… Und von Miel de Manuka noch ein Tübchen.

    Ein Lindenblütengesichtswasser hatte ich auch in der Hand und lange überlegt mich dann aber für einige Flaschen an Melissen-, Cassis-, Kornblumen- und Rosenwasser entschieden.
    Den Post bzw. die Kommentare in der letzten Woche hatte ich aber nicht mehr gelesen, sonst……………
    Außerdem lief mir die hochgepriesene Zitronentörtchen-BL von Bio Beaute de Nuxe und das passende Öl über den Weg. Kam auch gleich zum Einsatz, weil die andere zum Glück leer wurde. Ganz nett, aber der Kracher ist es jetzt nicht für mich. Hatte mir da irgendwie was anderes erwartet. Für die Haare werde ich die Ghassoulpaste von Argilez ausprobieren. Vielleicht wirkt es ja Wunder?? Von Cattier habe ich leider nirgendwo dieses neue Haardings gefunden – und ich war in wirklich vielen Läden auf der Suche!
    Ein Serum von earth-line, von dem Ida schon angetan war, ein Schwarzkümmelöl und eine Feuchtigkeitscreme von centifolia.

    Leider bin ich in Frankreich bei CC mit den flüssigen Lidschatten nicht fündig geworden (sorry, Hazel). Als Trostpflaster habe ich mir das helle, bienenwabenförmige Mosaic-Puder gekauft. Ich war beim testen ganz verliebt in das seidige Hautgefühl.

    Auf der Rückfahrt kam ich dann auch nicht an zwei reduzierten Kleingrößen der MG Summer Time Serie vorbei, ohne sie noch zu kaufen.
    Die diversen Handcremes sind nicht weiter erwähnenswert, die gehören zum täglichen Verbrauch 
    Mein Highlight war aber wohl das Repairing Serum von Cime, das riecht sooo toll. Ist aber ölig, also hoffentlich dann perfekt für die kältere Jahreszeit. Getetestet habe ich das Mizellenwasser – ebenfalls toller Duft und nach Rose duftend. Aber da ich bisher noch keines benutzt habe, aber neben einer ungeöffneten Reinigungsmilch noch eine große und eine kleine Flasche Mizellenwasser hier habe und die erstmal nutzen möchte, war ich wenigstens da vernünftig.
    Glücklicherweise wohnt der Bruder meiner Freundin in Belgien und einmal pro Jahr her. Eine Bestellung ist also wahrscheinlich….
    Und natürlich kamen auch noch belgische Schokolade und Pralinen mit..
    Also, wir haben auch noch was anderes gemacht, als nur einkaufen.
    Wir haben uns auch einiges angeschaut.

    Vor den Tees von Lebensbaum stand ich auch schon einige Male. Aber erstmal möchte ich noch die vorhandenen Tees vertrinken. Vor allem der Bergfrische-Tee hat mich angelacht, weil da verschiedene Minzen drin sind, die mag ich am liebsten. Gerade auch bei den jetzigen Temperaturen. Auch der Bergkräuter-Tee wäre was. Der mit Hagebutte ist nix für mich. Wie Sabine bin ich aber auch mehr die Kräutertee-Trinkerin. Der verzeiht auch zu lange Ziehzeiten.
    Auch ich finde die Idee von Lebensbaum mit regionalen Zutaten ganz gut. Oder ist zumindest gute Werbung.

    Bin gespannt auf deine Berichte vom Primavera-Besuch und vom Camp. Dir viel Spaß und allen anderen ein schönes Wochenende. Werde jetzt mal wieder das Tretbecken zur Abkühlung aufsuchen.

    • blanca flor sagt am 25. Juni 2016

      Ach ja, dem Geruch der Propolis-Seife von Ballot-flurin konnte ich auch nicht widerstehen. Und mehr als einmal stand ich vor der Gänseblümchen-Creme von Cime, hatte sie auch zweimal auf das Gesicht aufgetragen. Aber nach langem überlegen habe ich sie schweren Herzens doch nicht mitgenommen. Jetzt ärgere ich mich fast ein bißchen. Netterweise bekam ich eine Probe der anderen Creme Belle d´amour und probiere die dann erstmal aus. Vegane Pflege hat einen Teil der Produkte, wenn auch zu einem anderen Preis.

      • beautyjagd sagt am 27. Juni 2016

        Oh, wie schön, Beauty-Grosseinkauf in Frankreich 🙂 🙂 Ich flippe dort auch immer ein bisschen aus, weil es so schöne Sachen gibt, die man bei uns eben nicht so einfach bekommt.
        PS: Und ja, Benecos hat immer mal wieder schöne Sachen – und ich habe den Eindruck, da tut sich in letzter Zeit mehr.

  7. Ach schade, jetzt war mein ganzer Kommentar plötzlich wieder weg 🙁

    Angelockt hat mich diesmal der Tee auf deinen Fotos! Der klingt verdammt lecker und so werde ich morgen wohl mal bei meinem Bioladen vorbeispazieren.
    Und wenn ich ganz viel Glück habe, gibt es dort auch die neuen Produkte von Benecos. Der Bronzer sieht ganz gut aus – nicht zu orange. Aber ich benutze Bronzer eigentlich zu selten. Aber es kommen ja noch einiges an neuen Produkten – die Lidschatten finde ich immer ziemlich solide 🙂

    Ansonsten klingt dein Apres Öl ganz nett – ich mag ja so Cremedüfte. Zur Zeit benutze ich aber immer die Bodylotion von Kivvi. Die habe ich nämlich so nebenbei entdeckt: Riechen wie die Body Marmalades, sind aber eben viel leichter und perfekt für den Sommer 🙂

    Grünste Grüße

  8. Die neuen Produkte von benecos klingen echt super! Ich habe im Rahmen der Verlosung, die Benecos veranstaltet hat, den neuen Lidschatten in green lagoon gewonnen und bin einfach nur begeistert von dem Farbton! Ich werde mir auf jeden Fall noch ein paar anderen Farben der neuen Produkte zulegen! Auch das Bronzing Duo sieht super aus! Hier hätte mir aber eine Halb-Halb-Aufteilung besser gefallen.
    Ich bin ein großer Fan von Früchtetee ohne Aroma! Der einzige Tee, der mich bisher zu 100% überzeugen konnte ist der Früchtetee Ingwer-Holunder von das gesunde Plus. Von der Marke Lebensbaum habe ich bisher noch nichts gehört, da werde ich mal meine Augen offen halten!
    Das Körperöl von Alverde hat mich im Laden auch schon angelächelt. Ich hätte bei den Incis und dem Look bestimmt nicht mit einem Nivea-Duft gerechnet! Das ist ja lustig!
    Ich habe diese Woche übriegns zum ersten mal den Conditioner von Benecos benutzt und bin positiv überrascht! Meine Haare haben sich beim Trocknen beinahe schon von allein entworren! Mal schaun, ob ich einfach nur einen Good-Hair-Day hatte, oder ob der Conditioner mein neuer heiliger Gral in punkto Haarepflege wird!
    Beste Grüße

  9. Klara Stephl sagt am 25. Juni 2016

    ich bin auch gerade wieder dabei, benecos für mich (neu) zu entdecken. Nachdem ich vor einigen Jahren mit deren Mascara total reingefallen bin – Ausschlag auf dem Augenlid – hab ich einen großen Bogen um die Marke gemacht. Doch der Relaunch der Haarpflege ließ mich zugreifen und die Spülung ist wirklich toll <3
    Was mich – endlich – wieder mal zum Lesen hier verführt hat, war, liebe Julie, deine Reiselektüre: das von Treben-Buch hab ich noch von meiner Oma geerbt, schon die hatte immer Schwedenkräuter angesetzt und ich hab meine vor über 10 Jahren selber angesetzt. Halten ja ewig – und sind für mich unverzichtbar bei Schnupfen (Inhalation) und Herpes;
    Bin gespannt, was du berichtest und vor allem auch auf die Nachlese zu Primavera.
    Schön, dass es dich gibt!

    • beautyjagd sagt am 27. Juni 2016

      Wie lieb, dass Du das sagst 🙂 🙂 Ich freu mich, dass Du wieder mehr Zeit für die Beautyjagd hast 🙂

  10. Deine Beschreibung des Alverdeöls – Niveaduft! – hat mich heute gleich bei dm einfallen lassen, aber sie hatten es noch nicht. Macht nichts. Ansonsten habe ich mir motiviert durch Gilas Pflegeroutine neulich eine Leseprobe eines Ayurveda-Buchs runtergeladen, aber das war nix, denn da wurde ich auf den ersten Seiten aufgefordert, mein Weltbild grundlegend zu hinterfragen. Dazu gab es einen kleinen Test; eine der ersten Fragen war, ob ich an die Evolutionstheorie glaube. – Und da ich war ich auch schon weg. Aber so schnell gebe ich nicht auf und habe mir dann das Buch „Das Ayurveda-Programm für jeden Tag von Dr. Vinod Verma“ bestellt und bereits durch. Nun ja, drei, vier Dinge sind hängen geblieben, die mich angesprochen haben, da sie mir sinnvoll erschienen. Leider enthält das Buch wenig zum Thema Ernährung. Ich werde trotzdem immer wieder darin blättern. Kommt aufs Nachtkastl 😉 Was tat sich sonst noch pflegemäßig? Nach geschlagenen acht Wochen Reisezeit ist am Freitag meine vorletzte iherb-Bestellung endlich eingetrudelt. Deren billigste Versandvariante war auch schon mal schneller. Ich habe mir jedenfalls unter anderem das Shampoo für normales und fettiges Haar von Nutribiotic bestellt und bin davon sehr angetan. Es wäscht quietschsauber und Haare glänzen so schön. – Ein echter Cheap Thrill. Ansonsten habe ich online bei Green Love gestöbert. Ich hatte vor langer Zeit ein Gesichtsöl der Marke und das war super. Tolle Öle und nur Extrakte – keine ätherichen Öle. Bestellt habe ich aber nichts, weil es gerade so heiß hier ist, dass ich im Moment ausser Hydrolat und MF gar nix im Gesicht aushalte.

    • Liebe Ruth, dein erstes ayurvedabuch war ja wohl eine herbe Enttäuschung. Das tut mir wirklich leid, wenn der Einstieg so daneben geht. Ich kann es mir nur so erklären, daß der Hype, der seit einigen Jahren um A. gemacht wird, auch nicht so ganz astreine Leute auf die Idee bringt, etwas darüber zu schreiben. Wenn du möchtest, kann ich dir eine Menge Büchertipps geben, die dich kaum enttäuschen werden. Laß dir von Julia meine Adresse geben.
      Übrigens sitzt ein unbestrittener Fachmann für Ayurveda in Österreich.
      Und dein Weltbild über die Evolutionstheorie mußt du garantiert nicht ändern!

      • Liebe Gila, ich dachte mir schon, dass das nicht notwendig sein wird 😉 Verrätst Du mir, wie Österreichs Ayurveda-Guru heißt? Das Buch, das ich mir letztendlich bestellt habe, fand ich übrigens okay, es enthält viele brauchbare Tipps und ein paar Kunstgriffe gegen allerhand Wehwehchen, was ich schätze. Aber ich hätte mir halt mehr Information zum Thema Ernährung gewunschen. Ich lasse das jetzt einmal sacken und warte ab, ob sich der Wunsch nach mehr Ayurveda in mir meldet. Ein Aha-Erlebnis hatte ich allerdings bereits. Als Ava oben im Austausch mit Petrina die Anforderungen ihrer Haut an eine Creme exakt beschrieb, dachte ich mir sofort: Ayurveda pur – dieser Zugang, genau zu beobachten, was einem guttut und was nicht. Auch das hier schon oft diskutierte Thema Pflege nach Tagesverfassung passt ins Bild. Ich praktiziere das seit einiger Zeit und habe in meinem Bad mehrere „Angebote“ stehen und greife morgens, im Halbschalf, instinktiv eigentlich immer richtig.

      • Liebe Ruth,
        Von einer Freundin hörte ich, daß Hans und Irene Rhyner nicht nur In Österreich in Wien sondern jetzt auch in der Schweiz arbeiten. Sorry für meinen Fehler!
        Von Irene Rhyner ist gerade ein Buch erschienen über Ayurveda allgemein und europäische Ayurvedaküche. Es ist so neu, daß ich es noch nicht kenne. Guck vorher unbedingt mal rein, bevor du es kaufst. Für die Qualität des Inhalts möchte ich mich allerdings verbürgen, ohne es gelesen zu haben. Hans Rhyner hat 25 Jahre in Indien gelebt und dort als Ausländer auch praktiziert.
        Für Deutschland könnte ich dir mehr Adressen nennen, zu denen ich aus eigener Erfahrung etwas sagen kann. Ebenso sehr gute Bücher.
        Ich bin mit dir auf einer Linie, was den intuitiven Zugang zur täglichen Pflege angeht. Insofern sind auch die mehr als reichlichen Tübchen, Fläschchen und Töpfchen jeden Tag Grund zur Freude.

      • blanca flor sagt am 26. Juni 2016

        Hallo Gila,

        vielen herzlichen Dank auch von mir für die Vorstellung deiner Routine. Da ich nicht weiß, ob du das auch noch bei deinem Beitrag lesen würdest, schreibe ich es hier an dieser Stelle.
        Bin heute erst dazu gekommen ihn inkl. der zahlreichen Kommentare komplett zu lesen und er ist auch aufgrund der Erfahrungen und Fragen der anderen Ladies sehr interessant. Da ist auch das ein oder andere dabei, was mich ebenfalls interessiert und hoffe, dass ich mich in nächster Zeit mehr damit beschäftige.

        Ein großes Dankeschön für die vielen Denkanstösse und dass du deinen großen Erfahrungsschatz mit uns teilst.

      • Hallo blancaflor, Dankeschön, daß du dir die Mühe gemacht hast, nachträglich noch einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich, wenn auch für dich einige Anregungen dabei waren.
        Mir hat es aber auch großen Spaß gemacht, auf alle Kommentare einzugehen, obwohl ich erst dachte meine Vorstellung wäre zu speziell und daher nur für wenige lesenswert.

    • Danke, Gila. Ja, die Rhyners haben hier einen Standort. Das Buch hatte ich sogar schon in der Hand. Ist sehr schön gemacht und man kann die Speisen mit heimischen Zutaten kochen. Was ja schon einmal gut ist. Ich werde es mir noch einmal genauer ansehen.

  11. Bei mir war es sehr, sehr ruhig. Ausser der Weleda Malvesalbe für den Jüngsten haben ich nichts gekauft.
    Seit April verwende ich die Basische Edelsteinkosmetik von Droste-Laux und bin immer noch begeistert.
    Anfänglich dachte ich, meine Haut sei durch den Kaffeeentzug dermassen schön. Glück gehabt! Es liegt nicht daran sondern wohl an der Creme. Meine Haut ist sehr ebenmässig und wirkt prall und gut genährt So ein gutes Ergebnis hatte ich noch gar nie bei einer Creme. Ab und zu denke ich, es liegt vielleicht an den Aroniakapseln …

    • beautyjagd sagt am 27. Juni 2016

      Oh cool, dass das bei Dir mit der basischen Pflege so klappt 🙂

  12. Petrina sagt am 26. Juni 2016

    Der leckere Baeren-Waldmeister-Tee … spricht mich voll an. Wo kann man den bestellen?

    Bei mir ist einiges eingedruddelt diese Woche, einige Nachbestellungen von Martina Gebhardt, Khadi, JMO-Shampoo’s, Apeiron … heute erst habe ich das von dir vorgestellte Sommerbad „Hitzefrei“ Nanaminze & Limette von Sensena bestellt, sind gleich 5 Eisbecher in den Warenkorb gelandet. Was freue ich mich darauf, werde es geniessen in vollen Zuegen bei unseren Temperaturen. Liebe es sehr, wenn du Produkte vorstellst die eine erfrischende, abkuehlende Wirkung haben. Neu eingezogen ist dass von Sonja empfohlene Rizinus-Oel von Labiatae, da es ein sehr zaehes Oel ist, werde ich es mit anderen Haaroelen mischen und eventuell etwas in Conditioner und Shampoo geben. Einige neue Seifen verschoenern das Bad, entwickle mich zum Seifen-Fan von Fonte Sana, Biolu und Amapola. Von Yes der Intimpflegeschaum, Shampoo von Alva und Haargel von Logona … jetzt mit den kurzen Haaren brauche ich sowas auch noch „puhh“ … werden aber schon wieder auf Laenge getrimmt, 1 Jahr sieht mich der Friseur sicher nicht mehr!

    Von Terai Cosmética wollte ich mir den Lippenbalsam und Gesichtsoel bestellen, beide Produkte waren leider ausverkauft … werden bei der naechsten Bestellung in den Warenkorb huepfen!

    Julie, denke mal du wirst bereits auf der Heimfahrt sein von NaturkosmetikCamp, somit kann ich dir keine schoene Zeit mehr nachschicken, freu mich auf jeden Fall ueber deine Eindruecke und Berichte. Gute Heimfahrt wuensche ich dir!

    • Petrina sagt am 26. Juni 2016

      uppps … sollte natuerlich Beeren-Waldmeister heissen!

      • beautyjagd sagt am 27. Juni 2016

        Ich habe gerade mal geggogelt, denn Beeren Waldmeister habe ich zB bei Violey gefunden, aber auch bei Amazon und anderen Shops. In Deutschland ist er aber natürlich ganz einfach im Bioladen vor Ort zu bekommen 🙂 .

  13. Petra sagt am 26. Juni 2016

    Spartipp für Fixe: Bei Big Green Smile gibt es 20 % mit dem Code „20Germany“, solange Deutschland heute noch spielt (Marken Ballot-Flurin, Boho Green, Dr. bronner, Urtekram, Alva, Kure Bazaar, Lift Argan…)

    • Ich erlaube mir völlligst offtopic und einfach weil hier doch so viele nette Menschen aus Deutschland sind: Habt ihr mir den ultimativen Urlaubstipp auf Rügen oder Usedom?
      Allerbesten Dank!

      • Waldfee sagt am 27. Juni 2016

        Als Kinder waren wir jedes Jahr auf Rügen campen und zwar in Rappin am Großen Jasmunder Bodden. Das war allerdings zu tiefsten DDR-Zeiten und hilft dir jetzt nicht wirklich weiter. Ich wurde nur gerade etwas melancholisch. Mittlerweile dürfte auch Rügen im Sommer hoffnungslos überlaufen sein. Aber es ist wunderschön dort.

      • Danke liebe Waldfee. Überlaufen tönt ja schon mal nicht gut …

      • Guck mal unter Hafendorf Wiek im Net. Da hatte ich mal mit Freunden ein schwimmendes Haus gemietet, das fand ich ziemlich toll. Und da war es auch nicht so überlaufen.

      • Petra sagt am 27. Juni 2016

        Da habe ich nur einen Tipp: Lass es ? Fahre lieber auf den Darß, da hast du Natur pur. Schön ist auch Hiddensee, aber nur vom Montag bis Freitag, am Wochende treten sich die Tagestouristen tot.

      • Waldfee sagt am 27. Juni 2016

        Ach, in Prerow auf dem Darß waren wir als Kinder auch immer zelten. Bei den Nackedeis im heutigen Regenbogencamp☺️ Ein wunderbarer Sandstrand war das. Ich fand das nur als pubertierendes Mädchen etwas schamös, Tag und Nacht nackig rumzurennen. Aber heute ist das da nicht mehr so, da gibt es beide Fraktionen☀️

      • Waldfee sagt am 27. Juni 2016

        Und auf Hiddensee war ich natürlich auch. Wir waren mit so wenig zufrieden, hatten eine tolle Kindheit?

  14. Petra sagt am 27. Juni 2016

    Huiuiuiuiui, war das eine Woche! Strahlend schönes Wetter (zumindest meistens) zu Mittsommer. Seit Anfang der Woche machen sich die Eiseninfusionen richtig bemerkbar, ich habe endlich wieder ordentlich Energie. Bei dem schönen Wetter habe ich Beauty daher mal Beauty sein lassen und Sonne, Licht, Wärme getankt und etwas für die Psyche getan – das gibt strahlende Augen und Glow ? Am Dienstag waren Kerstin und ich mitten im Grunewald zur Fête de la Musique und hatten so einen Spaß, dass ich Mittwoch Muskelkater im Bauch hatte. Freitag war ich bei über 35°C im Prenzlauer Berg unterwegs. Weil die Luft in der Tram nicht zu ertragen war, bin ich lieber gelaufen. Erst war ich beim Friseur und weiß jetzt auch, wie ungefähr sich eine indianische Schwitzhütte anfühlt, Souterrain und Polyesterumhang sei Dank ?. Danach war ich noch bei Koh-Do und habe japanische Räucherstäbchen gekauft, anschließend habe ich mich mit Annika zum Schnattern und Essen getroffen. Anni hat mir sich meine neueste Errungenschaft mitgebracht, dass himmlische Kopfkissenspray „Love“ von Kiss the Moon – ich habe ja schon das Badeöl und bin schockverliebt ? Das Augengel von Skin Owl ist leider noch nicht da, da muss ich noch ein wenig warten. Außerdem gab es noch das Parfum Öl #4 von R. L
    Linden ?. Ach ja, ganz zu Anfang war ich noch bei Lush investiert habe Zahnputztabletten mit Kohle gekauft und als Pröbchen noch ein paar mit 3 Sorten Minze. Aber ich finde, damit werden die Zähne nicht richtig sauber… Tja, und da ich am Samstag vom Kuhweiden-Picknick ins Bilder-Treffen gestolpert bin, hatte ich die Woche kaum Zeit, mal mein Bett warmzupupen, geschweige denn, auf Beautyjagd zu gehen ?.
    Ich liebe den Sommer!!!
    PS: Mit Alga Maris 50 habe ich nur einen Mini Mini Sonnenbrand bekommen, wirklich nur etwas gerötet. Normalerweise muss ich nur das Wort ? lesen und bin schon rot ?

    • Vielen Dank!
      Nun sah ich das Haus Alte Gärtnerei in Born a Darss und bin entzückt.

    • Petra sagt am 27. Juni 2016

      Da habe ich doch glatt noch etwas unterschlagen, für den Herrn gibt es die leichte Feuchtigkeitspflege von SA.AL – die Sachen duften toll und die Textur ist super. Das deo ist schon mal super angekommen, außerdem sieht das ganze auch noch toll aus.

      Falls sich noch jemand das Kissenspray von Kiss the Moon zulegen möchte, passt bitte gut auf, dass die Flasche nicht umkippt, denn mit dem hübschen Pouf-Zerstäuber ist sie nicht dicht und läuft aus – das duftet zwar lange und himmlisch, nur leider nicht dort, wo es soll 🙁

      • anajana sagt am 28. Juni 2016

        Die Tage habe ich beim Stöbern auf Savue Beauty auch die Marke SA.AL entdeckt und davon werde ich meinem Mann definitiv was bestellen. Ich hoffe ja immer noch, dass ich ihn irgendwann zur Naturkosmetik bekehren kann. Das funktioniert aber nur, wenn er die Produkte toller findet als seine bisherigen Konventionellen.

      • Petra, darf ich nochmals: Was ist mit Lubmin? Auch überlaufen und Born wäre besser?

        Danke!

  15. anajana sagt am 28. Juni 2016

    Beautytechnisch waren die letzten Wochen eher unspektakulär. Ich verwende im Moment abends nach der Reinigung das Cranberry Serum von Joik und morgens ebenfalls das Serum und darüber die Pai Chamomille Creme. Meine Haut ist im Moment wirklich so gut, dass ich schon mehrfach darauf angesprochen wurde und ich habe gar nicht das Bedürfnis was anderes auszuprobieren.
    Dementsprechend war der Einkauf am Samstag beim Treffen der Rheinlandjägerinnen auch eher winzig mit der Baobab Fußcreme von MG (und dem Glasreiniger von Sonnett).

    Dafür habe ich 4 Packungen Pukka-Tee gekauft (Night time, Pfefferminz & Süßholz, Kräuter Selection, detox) und ich probiere mich gerade durch. Du hast mich durch den Drei Kamille Tee auf Pukka gebracht. Den trinke ich auch sehr gerne, obwohl ich ja mit Kamillentee immer nur Krankheit verband und ihn scheußlich fand. Das hat sich dank Pukka gelegt.

    Die Ausstellung im LVR Museum hat mir wirklich gut gefallen. Ich fand sie sehr kurzweilig, weil sie sich einige „Mitmachaktionen“ haben einfallen lassen. Da wird echt der Spieltrieb geweckt. Bernstein pfeilen und schleifen, Duftstationen, Morphing, Verkleidung mit Perücken oder Klamotten und eine Fotostation. Wir hatten echt Spaß zu sechst.

    Der Großteil der letzten Woche stand ansonsten im Zeichen des Bogensports, Seminar zur Vereinsführung, Betreuung des Bogensportstands beim Olympic Day am Sport- und Olympia-Museum bei schnuckeligen 33 Grad, Pänz-Turnier am Wochenende, dazwischen Training. Jetzt wird es glücklicherweise mal wieder etwas ruhiger. Ich hoffe ich komme jetzt auch mal wieder regelmäßiger zum Kommentieren und zeitnahen Lesen.

    Eine schöne Woche noch!

    • beautyjagd sagt am 28. Juni 2016

      Die Ausstellung habe ich ja auch noch auf dem Plan, vielleicht im August, ich hoffe, ich schaffe das 🙂 Duftstationen klingt schon mal sehr interessant!

Kommentare sind geschlossen.