Gesichtspflege Körperpflege Nail Polish Naturkosmetik

Beauty-Notizen 18.1.2019

Naturkosmetik Podcast

Da ich keine Naturkosmetik-Herstellerin bin, die die Vivaness vorbereiten muss, kann ich den Januar für herrlich glamouröse Dinge 😉 wie Ausmisten, Steuer, Ordnung auf dem Schreibtisch oder WordPress-Updates nutzen. So richtig Laune macht das zugegebenermaßen nicht, aber muss eben auch sein, um in den kommenden Monaten durchstarten zu können. Außerdem übe ich täglich, berufliche Visionen für mich zu entwickeln – sprich auch einfach mal zu träumen, wohin die berufliche Reise für mich hingehen könnte. Jetzt aber, was mich diese Woche in Sachen Beauty beschäftigt hat:

Schönheit für die Ohren

Sehr gefreut habe ich mich, dass in der neuen Ausgabe der Zeitschrift Cosmia ein Artikel über Naturkosmetik-Podcasts erschienen ist. Darin kommen auch ich und mein Beauty-Podcast „Wilde Rosen“ vor. Auf der neuen Homepage von Cosmia kann man den Artikel nun ebenfalls lesen, yay! Und habt ihr schon meine neueste Podcast Folge von „Wilde Rosen“ gehört? Ich beantworte darin Beauty-Fragen, die Leserinnen mir stellen.

Augen Make-up Entferner von Dr. Hauschka

Vor etwa zwei Wochen habe ich im Online-Shop der Naturdrogerie entdeckt, dass es neu einen Augen Make-up Enferner von Dr. Hauschka gibt. Beim Einkauf im Bioladen sah ich ihn dann ebenfalls stehen und kaufte mir davon eine der Kleingrößen zum Ausprobieren für 6 Euro. Schon optisch ist der zweiphasige Augen Make-up Entferner ein Kracher: Über der wässrigen rosa Phase schwimmt die ölige gelbliche Phase. Vor Gebrauch verschüttelt man beide Phasen miteinander und gibt die Flüssigkeit dann auf ein Wattepad. Bei meinen ersten Tests reinigte der Augen Make-up Entferner richtig gut und nahm sowohl Lidschatten als auch Wimperntusche zügig und ohne Reiben ab. Sesamöl und Sonnenblumenöl lösen die öllöslichen Pigmente, Rosenwasser nimmt die wasserlöslichen Stoffe mit ab. Durch das enthaltene sulfatierte Rizinusöl landet das Make-up dann zuverlässig im Wattepad. Die Haut fühlt sich danach gepflegt an, der Augen Make-up Enferner duftet ganz dezent (und typisch Dr. Hauschka) nach Rose. Damit die Flüssigkeit nicht im Auge landet und dort für ölige Schlieren sorgt, empfehle ich, nicht zu viel des Make-up Entferners zu verwenden – ich war beim ersten Verwenden etwas arg großzügig 😉 . Dann brennt auch nichts in den Augen. Wasserfeste Wimperntusche kann damit ebenfalls entfernt werden, das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Weleda Skin Food

Seit über 90 Jahren gibt es die Weleda Skin Food, die auf Deutsch ganz simpel „Hautcreme“ heißt – wenn das nicht mal ein echter Klassiker der Naturkosmetik ist! International wurde im Herbst letzten Jahres Reihe an neuen Skin Food-Produkten gelauncht, die mich selbstverständlich neugierig gemacht haben. Seit einigen Wochen scheinen die Neuheiten in Europa einzutrudeln, so dass ich mir bei der deutsch-tschechischen Parfümerie Notino online die Skin Food Light sowie die Skin Food Lip Butter gekauft habe. Gestern habe ich gesehen, dass die Sachen jetzt auch in französischen Online-Shops angekommen sind, darunter auch die neue Skin Food Body Butter. Meine ersten Eindrücke von den Produkten: Die Skin Food Light ist nicht ganz leicht (aber natürlich deutlich weniger fettig als die klassische Skin Food Creme), Weleda ist hier dem Motto „Skin Food“ treugeblieben. Der Lip Balm im Tübchen basiert auf Sonnenblumenöl, Wollwachs und Bienenwachs, eine reichhaltige Lippenpflege. Die Skin Food Body Butter ist dank eines supernetten privaten Geschenks mittlerweile auch in meinem Besitz – ich war erstaunt über die ganz schön feste Textur. Nun bin ich gespannt, ob und wann die neuen Skin Food-Produkte nach Deutschland kommen, vielleicht zur Vivaness?

Klarlack mit blumigem Duft von Alverde

Neu beim Drogeriemarkt dm gibt es in der Alverde-Theke eine Limited Edition mit Hand- und Nagelpflege-Produkten. Interessant fand ich dabei den Klarlack mit blumigen Duft, den ich in dieser Woche gleich ausprobiert habe (es gibt auch eine Variante mit fruchtigem Duft). Online konnte ich die Inhaltsstoffe leider nicht finden; da der Klarlack jedoch von Natrue zertifiziert ist, vermute ich, dass er Schellack enthält (und damit nicht vegan ist). Die Idee mit dem Duftlack gefällt mir, schon vor vielen Jahren gab es mal einen parfümierten Nagellack von Revlon. Der Klarlack von Alverde duftet bereits beim Auftragen blumig, auch nach dem Trocknen kann ich den Duft noch eine Weile wahrnehmen – aber nach ca. 8 Stunden ist der Duft auf meinen Nägeln dann doch verschwunden. Eine Schicht des Lacks sorgt für natürlichen Glanz auf den Nägeln (hält etwa 2-3 Tage und verliert dann zunehmend den Glanz). Ich habe um die 3 Euro für den Klarlack bezahlt, wenn ich mich richtig erinnere.

Natürliche Deocreme No. 1 Lindenblüte

Wie kann man mich dazu bringen, eine neue Deocreme zu testen? Indem man mir die Duftrichtung „Lindenblüte“ anbietet 🙂 . Im November letzten Jahres kam die Gründerin von Nadeos auf mich zu und fragte mich, ob ich eines ihrer natürlichen Deos ausprobieren möchte. Ich musste nicht lange nachdenken und entschied mich für die Deocreme No. 1 Lindenblüte von Nadeos, selbst wenn darin nicht nur rein ätherische Öle enthalten sind. Und tatsächlich, die Deocreme duftet für meine Nase nach Lindenblüte, hat also diesen honigartigen Blütenduft und zugleich viel Frische. Unter meinen Achseln duftet es dann schön und auch langanhaltend frühsommerlich 😉 . Die Deocremes von Nadeos basieren auf Bio-Sheabutter, Natron und Stärke, die Textur ist buttrig und die Natronpartikel sind überhaupt nicht zu spüren (genau richtig also für alle, die das krisselige Gefühl einer Deocreme nicht mögen). Auch mit der Wirkung bin ich zufrieden, sie hält bei mir den ganzen Tag an. Der Tropensommer-Test steht jedoch noch bevor 😉 , aber ich bin zuversichtlich! Von Nadeos gibt es zehn unterschiedlich beduftete Deocremes sowie eine weitere Variante ohne Parfüm. Die Manufaktur ist in Wien beheimatet, die Produkte gibt es in Österreich in einigen Läden (und in den Filailen des Reformhauses Demski in Berlin) sowie natürlich online zu kaufen.

Naturkosmetik-News der Woche

  • Von der Naturkosmetik-Eigenmarke Terra Naturi des Drogeriemarkts Müller gibt es neu eine Hydro Tuchmaske, eine Kräutergarten Entspannungsmaske, einen Kokos-Kaffee Body Scrub sowie einen Kokos Badeschaum.
  • Am 22.3. und 23.3.2019 findet in Berlin erstmals die Indie Beauty Expo statt. Das Messekonzept aus den USA präsentiert in Berlin 50 unabhängige Kosmetikmarken (nicht nur Naturkosmetik). Am 22.3. und 23.3. vormittags ist die Messe Fachbesuchern vorbehalten, am 23.3. nachmittags können auch andere beautybegeisterte Besucher auf die Messe kommen – und dort sogar Produkte erwerben. Alle Infos auf der Homepage der Indie Beauty Expo.
  • Von der italienischen Marke La Saponaria wurden neu drei Wondermasks herausgebracht, mehr Infos hier.
  • Farfalla hat neu die Immortelle Anti-Ageing Deluxe-Linie angekündigt. Zu erwarten ist eine Straffende Regenerationscreme, Straffendes Augenserum, Schön über Nacht-Fluid und ein Regenerierendes Wirkstoffserum.

Ich wünsche euch ein schönes Wochende! Lasst es euch gut gehen 🙂

Teile diesen Beitrag: