Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 22.1.2016

beauty-notizen-22.1.2016

Nach einem arg ruhigen letzten Wochenende (danke, Ex-Weisheitszahn) stand in dieser Woche der Genuss und eisige Kälte im Mittelpunkt: Mit Schokolade, Wein, Lippen- und reichhaltiger Hautpflege hielt ich mich bei Laune 🙂 . Für die innere Anwendung eignen sich bestens die Bio-Trüffel mit Caramelgeschmack von Truffettes de France, die ich vom Biomarkt denn’s zu Weihnachten bekommen habe. Sie schmecken überraschend gut, ich hatte sie vorher im Regal gar nicht beachtet – zu Unrecht! So waren meine Abende schon mal gerettet 😉 .

Am Morgen habe ich mich auch äußerlich in eine Praline verwandelt, zumindest olfaktorisch: Dafür verantwortlich ist die Cacao Butter Körpercreme von Styx (ein Pressesample). Da sie in einer Dose verpackt ist, hatte ich mit einer Art Körperbutter gerechnet, es handelt sich aber eher um eine klassische Bodylotion, die schnell einzieht und ein gepflegtes Gefühl auf der Haut hinterlässt. Der schokoladige Duft ist der Knaller, er hält sich über einige Stunden auf der Haut und ließ mich zwischendurch immer wieder an meinem Arm schnuppern. Die Körpercreme basiert neben Wasser auf Squalan, Glycerin und verarbeiteten Ölen, an sechster Stelle der INCI folgt dann die Kakaobutter. Die Körpercreme ist von Ecocert zertifiziert, der Anteil der Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau ist leider nicht sehr hoch. Die Duftkomposition wäre im Sommer wahrscheinlich nichts für mich, im Winter mag ich solche appetitlichen Gourmand-Düfte aber sehr. Eine Empfehlung für alle Schokoladen-Fans! Die Dose enthält 200ml und kostet 14,99 EUR. Auf der Homepage der österreichischen Firma gibt es einen Shopfinder, wo die Sachen von Styx erhältlich sind (z.B. bei Basic, LPG, Füllhorn oder denn’s).

Oben habe ich ja schon das Stichwort Wein fallen lassen, auch ihn habe ich in dieser Woche äußerlich angewendet: Die Firma Klar aus Heidelberg stellt zwei Weinseifen her, die nach den Rebsorten Riesling und Spätburgunder duften. Einen ersten Blick auf die Riesling Seife von Klar konntet ihr bereits in meinem Weihnachts-Post werfen, nun kam sie diese Woche endlich zum Einsatz. Das große runde und cremegelbe Stück macht sich gut am Waschbecken, liegt schön in der Hand und duftet nach… tja… seifigem und frisch-spritzigem Weißwein? Gar nicht so einfach zu beschreiben! Elegant riecht die Seife auf jeden Fall für meine Nase, nicht süß oder fruchtig. Das verseifte Palm- und Kokosöl stammt aus Bioanbau, es sind tatsächlich auch Traubenkernextrakt und Riesling aus der Region enthalten. Gekauft habe ich meine Riesling Seife (150 gr) für 8,99 EUR bei Vegane Pflege oder bei der Naturdrogerie, das weiß ich leider nicht mehr. Wäre doch eine gute Geschenkidee für Weinliebhaber, oder?

Seit dem Wochenende herrschen hier auch tagsüber Minustemperaturen! Da kam das Pressesample der Tönungscreme von Dr. Hauschka genau zum richtigen Zeitpunkt an. Anlass dafür ist eine Überarbeitung der Rezeptur, die ab dem 1.2.2016 im Handel zu finden ist. Die Textur ist nun etwas geschmeidiger als früher, aber immer noch reichhaltig – eigentlich eine Art BB Cream, die man tatsächlich solo tragen kann, also ohne eine andere Creme oder ein Gesichtsöl darunter. 2012 habe ich mehrere getönte Tagescremes miteinander verglichen und geswatcht. Noch immer hat die Tönungscreme von Dr. Hauschka eine sehr angenehme neutrale und transparente Färbung, die den Teint lediglich etwas ausgleicht, aber nicht abdeckt. Die Creme bietet der Haut Schutz, man braucht nur wenig davon. Sie basiert neben Wasser auf Mandelöl, Erdnussöl, Avocadoöl und Quittenextrakt; Alkohol ist nicht enthalten. Ein bisschen musste ich an die Cold Creams denken, die ich in der vergangenen Woche vorgestellt habe: Auch in der Tönungscreme von Dr. Hauschka sind Mandelöl, Rosenwasser und etwas Bienenwachs (die typischen Zutaten einer Cold Cream) enthalten. Eine Tube mit 30ml kostet 21 EUR, erhältlich ist sie ab Februar in Bioläden, Kaufhäusern, Apotheken und Online-Shops.

Auf den Lippen halte ich die Kombination von Pflege und Farbe bei Kälte ebenfalls für ideal: So habe ich in letzter Zeit oft den Silky Lipbalm in Velvet Red von Joik verwendet, den ich mir vor Wochen bestellt hatte. Nach der Überarbeitung hat der Lippenpflegestift nun die Form eines Lippenstifts, die glänzende schwarze Hülse macht einen deutlich schickeren Eindruck als früher. Die schimmernde rötliche Farbe von Velvety Red ist auf den Lippen durchaus zu sehen, ich würde die Pflege als ausgewogen ölig-wachsig beschreiben. Der Lipbalm basiert auf Bienenwachs, Babassuöl, Avocadoöl und Rizinusöl, die Inhaltsstoffe sind zu 100% natürlich und enthalten keine Duftstoffe. Es gibt noch zwei weitere getönte Lippenpflegen von Joik in Pastelrosa und Mokkabraun. Kostenpunkt 7,90 EUR für 7gr, z.B. bei Hilla Naturkosmetik oder najoba.

Aufmerksam machen möchte ich noch die Nordlichter unter euch auf das Treffen der Alsterjägerinnen in Hamburg am 6.2.2016. Sie bitten um Anmeldung unter die-alsterjaegerinnen(at)t-online.de (at mit @ ersetzen). Und falls ihr Lust auf ein Gewinnspiel habt, guckt doch mal auf den neuen Banner in der Sidebar!

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Die Luxus-Naturkosmetikmarke Ananné bietet nun auch Körper- und Haarpflege an: Sericum Bodylotion, Claritas Hair Shampoo, Lavatio Shower Gel und Amicio Hair Conditioner. Mehr Infos hier.
  • Die französische Marke Absolution hat ebenfalls ganz neu eine Bodylotion und ein Duschgel lanciert. Mehr Infos hier.
  • Für Aufregung im Netz sorgte die Ankündigung von RMS Beauty, dass es bald ein multifunktionales Produkt, den roségoldenen Master Mixer, geben wird. Mehr Infos hier.
  • Santaverde wird auf der Vivaness zwei neue Produkte aus der Age Protect-Linie vorstellen: Ein Serum und ein getöntes Fluid. Ich bin schon sehr neugierig!
  • Alverde hat für den Valentinstag als Limited Edition ein Geschenkset Be my Valentine angekündigt, das zwei Lidschatten, einen Lipgloss und einen Schimmerpuder enthält. Auf dem Foto erinnerte mich die Verpackung an die For a Perfect Evening Palette von Alverde. Erhältlich ab dem 4.2.2016 für 6,95 EUR, ein erstes Bild gibt es hier.
  • Beim Lavera Show Floor auf der Berlin Fashion Week wurden gestern Paul Iby mit Johanna Winklhofer mit dem Lavera Green Fashion Award ausgezeichnet. Mehr Infos hier.

Here you can find an English version of this article.

Wie war eure Beauty-Woche? Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

103 Kommentare

  1. Die getönte Tagescreme von Dr. Hauschka habe ich auch immer mal wieder im Gebrauch. Wenn die jetzt etwas geschmeidiger ist, finde ich das noch besser, denn die alte Konsistenz war schon recht fest und ließ sich eher etwas störrisch verteilen.
    Es wird ein getöntes Fluid von Santaverde geben ? Das werde ich mir ganz sicher mal ansehen. Ich bin ja ein unglaublicher Fan von getönter Pflege. Ich bin schon sehr gespannt was du uns wieder alles von der Vivaness mitbringen wirst.

    • beautyjagd sagt am 22. Januar 2016

      Auf die Vivaness freue ich mich auch schon sehr!
      Und die Textur der neuen Tönungscreme von Hauschka ist schon immer noch relativ fest, aber ich habe sie als noch etwas wachsiger in Erinnerung (hatte aber kein direktes Vergleichsstück da, nur aus dem Kopf heraus).

  2. Die Kakaobutter von Styx hatte ich auch schon, ich mag schokoladige Düfte im Winter sehr gerne. Was ich von Wein aber nicht sagen kann. Ich finde, Wein gehört ins Glas und nicht auf den Körper 🙂
    Auf den rms master mixer bin ich sehr gespannt. Ich bin großer rms Fan. Verstehe aber nicht, ob das ein Highlighter oder was anderes sein soll.
    Diese Woche habe ich meine Bestellung von der Cremekampagne bekommen. Bin sehr angetan von Verpackung, Konsistenz und Geruch. Sehr clean, sehr puristisch. Ich glaube, Petra hat die als erstes hier vorgestellt. Ich freue mich immer weider, dass hier so oft schöne Sachen vorgestellt werden, die ich alleine nie gefunden hätte.
    Ich wünsche euch allen ein angenehmes und entspanntes Wochenende. Liebe Grüße.

    • beautyjagd sagt am 22. Januar 2016

      Wenn ich es richtig verstehe, dann kann man den Master Mixer in so einige Produkte mit reinmischen: „effortlessly blending with any lip, cheek, eye or highlighting product“. Es soll dann für einen Glow sorgen – ich bin gespannt und werde es auch mal solo auf den Lidern oder als Highlighter ausprobieren, Roségold stelle ich mir gerade im Sommer schön vor 🙂

  3. Uiii, was für tolle Produkte in deinen Beautynotizen: Weinseife, Kakaobutter, Trüffel … Ein Genuss für die Sinne 😉 Bei Schokolade werde ich immer schwach …
    Auf den ominösen Master-Mixer (naja, finde den Namen ein wenig gewöhnungsbedürftig) bin ich sehr gespannt. Ich kann mir wirklich noch nichts besonderes darunter vorstellen. Auf die ersten Reviews freue ich mich.
    Ebenso begeistert blicke ich Richtung Februar. Nach dem kleinen Highlight, dem Alsterjägerinnen-Treffen, folgt das große Highlight Vivaness 🙂
    Ich wünsche dir ein wunderschönes und sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Auf die Vivaness freue ich mich auch schon! Schön, dass Du auch da bist!
      Und ja, meine liebste Süßigkeit ist Schokolade, viele andere Sachen reizen mich längst nicht so sehr 🙂

  4. Anajana sagt am 22. Januar 2016

    Ich hinke im Moment mit dem Lesen der letzten Posts und Kommentare hinterher, aber heute muss ich einfach mal zwischendurch ran. 😉
    Zuerst, damit ich es nicht vergesse: hazel war so lieb und hatte mir die be yummy Creme geschickt, damit bin ich eine gute Woche ausgekommen und fand sie wirklich gut. Den Geruch fand ich im ersten Moment echt schrecklich, beim zweiten Schnuppern habe ich erst Honig und Blüten wahrgenommen. Auf der Haut ist der Geruch gar nicht mehr unangenehm und die Haut wird wunderbar gepflegt und mattiert. Ich werde sie mir kurzfristig zulegen, ich will nur erst meine TOP Antioxidant Creme aufbrauchen. Lieben Dank noch mal hazel!!
    Dann haben wir einen neuen Termin für die Rheinlandjägerinnen gefunden. Wir treffen uns am 27.02.2016 um 11:00 Uhr vor Just Nature in der Ehrenstraße. Magst du das in die Side Bar aufnehmen?!
    Und jetzt zu deinen Notizen. 🙂 Ich mag Klarseifen sehr, am liebsten die Rosmarinseife, die nehm ich auch gerne im Urlaub unter der Dusche und fürs Gesicht. Ich liebe den Duft. Wein als Seifenduft kann ich mir jetzt nicht so gut vorstellen, finde den Gedanken eher abstoßend. Obwohl ich wirklich sehr sehr gerne Wein trinke. 😉
    Von dem RMS Master Mixer habe ich natürlich auch schon gelesen. Ich weiß auch noch nicht so richtig, wie ich damit umgehen soll. Aber ich werde ihn mir auf jeden Fall zulegen, ich liebe RMS beauty Produkte und komme mit den Produkten hervorragend zurecht. Dürfte ich mich nur auf eine einzige Marke beschränken bei der dekorativen NK, wäre es definitiv RMS beauty. Jetzt wo es doch deutlich abgekühlt ist, verwende ich den UncoverUp häufig mit dem kleinen Shiseido Brush als Make up über das ganze Gesicht, RMS UnPowder drüber, hält den ganzen Tag. Fantastisch. Meine Kjaer Weis foundation weint schon, weil sie nur noch so selten ran darf. 😉 Wenn ich bedenke, wie schwer ich mich ganz am Anfang mit den RMS Produkten getan hab, weil ich nicht so richtig wusste wie ich sie anwenden sollte. Also ein fettes JA, der Master Mixer zieht definitiv ein und dann wird experimentiert.
    Ich wünsche dir und all deinen Leserinnen ein wunderbares Wochenende! Da ich morgen u. a. im Salon 2 und bei Kenkawai bin, wird meines bestimmt auch beautyschön. 😉 😀 😀

    • Ach wirklich? UnCover up über das ganze Gesicht? Das werde ich morgen gleich mal ausprobieren. Bei den hautunfreundlichen Temperaturen und dementsprechend viel trockener Heizungsluft hab ich eine ganz unruhige Haut. Das sieht nicht nett aus und das morgendliche Abdecken ist im Moment viel Arbeit.

      • Anajana sagt am 22. Januar 2016

        Ja, ich trag ihn halt ganz dünn auf mit dem Shiseido Pinsel – ich glaub Julie hat ihn hier auch mal vorgestellt – und das klappt super. Letzte Woche musste es mal schnell gehen, da hab ich den Puder vergessen, das fiel mir erst im Auto ein. 😉 Wie auch immer, ich habe trotzdem nicht geglänzt, wenn überhaupt war es ein zarter Glow auf dem Gesicht.

      • Ich trage UnCoverup auch fast übers ganze Gesicht (T-Zone außer die Stirn, seitlich ungefähr bis Mitte der Wangen), das klappt super! Darüber noch eine Schicht Poudre Monadé von Marie W., fertig! Klappt wirklich super.

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      @Anajana: Ich habe euren Termin gleich mal in die Sidebar eingefügt 🙂
      Bei RMS Beauty finde ich, dass man schon merkt, dass das Produkte von einer Visagistin sind – die gewohnt ist, zu mixen und zu experimentieren. So verstehe ich auch den Master Mixer, mal sehen, ob er zu meiner Routine passt, ich bin schon sehr gespannt! Die Rosmarinseife von Klar habe ich mir gleich mal für den Sommer vorgemerkt, ich mag den Duft ja auch sehr.
      Und Kenkawai und Salon 2 heute, wie schön!!

  5. Gabriele sagt am 22. Januar 2016

    Diese Woche war ich in Kiel auf Dienstreise. Ui, war es hier frisch. Jetzt sitze ich im Zug Richtung Köln und freue mich auf zu Hause. In Kiel habe ich mir das Travelset von Oceanwell aus der Bio Marine Cell Support Serie gekauft. Ich bin neugierig, ob es was für meine Haut ist. Der Duft gefällt mir schon mal nicht wirklich. Ach ja und den Pukka Tee Kamille, Vanille und Manukahonig habe ich auch ergattert. Ich freue mich auf eine schöne heiße Kanne Tee, wenn ich endlich wieder daheim bin. Alken ein schönes Wochenende.

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Das passt ja gut, dass Du Dir Oceanwell in Kiel gekauft hast, denn da kommt die Firma ja auch her 🙂 Hier ist es mittlerweile wieder etwas wärmer, allerdings auch wieder trüb… und entsprechend gemütlich zu Hause!

  6. Hach ja, was für eine Woche. Heute ist es auch hier knisterknasterkalt, aber mit strahlendem Sonnenschein und die Sonne hat auch durchaus schon Kraft. Ich freue mich jedenfalls, heute schon um halb zwei gehen zu können und werde auf jeden Fall heute eine schöne Runde drehen und meinen Vitamin D Haushalt etwas auf Vorderfrau bringen, als Sonnenschutz muss die Foundation von W3ll People reichen ?

    Die Pralinen muss ich mal kosten, sofern sie aus fair gehandelter Schoggi sind, Bio ist ja leider nicht immer sich gleich fair. Aber solche innerlichen Anwendungen von Gourmand-Düften ist mir viel lieber als die äußerliche.

    Der Joik-Stift sieht cool aus, auch wenn ich die normale Pflegestiftverpackung für völlig ausreichend halte – zumal er jetzt auch viel teurer ist. Wenn schon so aufwändig verpackt, dann doch bitte wiederverwertbar wie bei Yverum.

    Die getönte Creme von Hauschka macht mich selbst verdünnt augenblicklich zum gelbsüchtigen Oumpa Loumpa, geht bei mir leider gar nicht. Und die Seife werde ich mir anschauen, das klingt für mich durchaus spannend.

    Tja, und der Master Mixer von rms. Letztens ging es ja schon drum und da dachte ich, die Palette von Hauschka sei gemeint… Ich nehme mal an, das ist dem Bio Brightener von W3ll People nachempfunden, der ja in den letzten Monaten ziemlich durch die Decke gegangen ist und viel Aufmerksamkeit vom Living Luminizer gezogen hat. Ich werde nicht blind bestellen, sondern ihn in aller Ruhe anschauen und mal sehen, ob ich ihn brauche (tendenziell wohl eher nicht).

    Bei dieser Kälte freue ich mich übrigens wie Bolle an der Vielfalt meiner zahlreichen Produkte, denn meine Haut kommt super damit klar, ohne dass ich Speckschwartenglanz oder so hinnehmen müsste. Und ich freue mich sehr, dass ich meine birta Sachen nicht krampfhaft im Sommer aufgebraucht habe, denn die isländischen Produkte sind perfekt bei diesem Wetter.

    Aus meinen Kasematten habe ich übrigens Xingu Augenserum und Augencreme von Santaverde angefangen und muss sagen, ich bin ziemlich enttäuscht, da hatte ich deutlich mehr erwartet. Einen Effekt sehe ich da nicht, ob ich sie benutze oder weglasse macht im Theo-Test bis zum Abend keinen Unterschied. Das war bei Sóley ganz anders (leider jetzt alle).

    Allen ein sonniges WE!

    • Ach, und apropos Gourmand und Beauty von innen, ich habe einen Weg zu zu Kurkuma Latte gefunden! Angelehnt an ein Rezept von Kaerlighed für Kurkuma Chai nehme ich frischen Kurkuma und etwas frischen Ingwer, dazu etwas Vanille, Zimt, Pfeffer und einen Löffel meines Pumpkin Spice Latte-Gewürzes, mit Hafermilch in den Mixer, einen halben Teelöffel Kokosöl dazu, 5 Minuten kochen, lecker!

      • Ich freue mich mit dir, daß du einen Weg zu Kurkuma gefunden hast. Gutes Bekommen!

      • Für 1 ganz großen Becher ein Stück so groß wie mein kleiner Finger, genau gemessen oder gewogen habe ich nix, einfach reingeschmissen, rrrrrrrt, kochen, abschmecken (ein bisschen mehr dies, ein bisschen weniger jenes).
        Nur solltest du helle Sachen vor dem Trinken ausziehen und Kleckern vermeiden.

      • Was ist denn Pumpkin Spice Latte Gewürz? Ich experimentiere im Moment auch ein wenig mit Kurkumaknolle, nehme aber zusätzlich das Kurkuma Latte Vanille-Gewürz von Sonnentor.
        À propos Oumpa Loumpa – ich habe gestern mein neues Sanddorn-Öl von der Ölmühle Solling ausprobiert, das gab vielleicht einen Oumpa Loumpa-Effekt! Ok, es sah schon auf dem Löffel ziemlich orange aus, gelblich ist das Hagebuttenöl von Pai auch, hat mich also nicht weiter abgeschreckt.
        Na ja, auf jeden Fall habe ich eine Menge Reinigungsmilch und Seife gebraucht, um es wieder abzukriegen. Mein Gesicht sah aus wie mit diesem orangefarbenen Desinfektionsmittel angemalt, welches man vor Operationen auf die Haut draufschmiert 🙂

      • Pumpkin Spice Latte ist ein völlig überteuertes klebrig-süßes Kaffee-Getränk mit Sirup, dass es im Herbst beim Starbuck’s gibt. Ein kleiner Becher kostet beachtliche 4,25 € – wenn man bedenkt, dass SB seinen Beschäftigten gerade mal den Mindestlohn von 8,51 € zahlt, ist das beachtlich – eine Stunde arbeiten für zwei Becher Kaffee.
        Selbstgemacht ist es wesentlich billiger, gesünder und extrem lecker:
        4 EL Zimt
        4 TL Muskat
        4 TL Ingwer (Pulver)
        2-3 TL Nelken
        Espresso kochen und Milch aufschäumen (oder Sahne schlagen, je nach Geschmack)
        1 TL Gewürzmischung mit 1 EL Ahornsirup (oder Agavendicksaft) mischen
        Milch in ein Glas geben, den Espresso zugeben, 1 EL Kürbispüree und die Gewürzmischung hinzugeben

        Aber ich verlinke dir auch mal das Originalrezept von Kaerlighed, das bestimmt auch lecker ist, mir aber mit den Datteln wohl zu süß wäre (ich habe keinen äääsirup zugegeben, weil Hafermilch schon etwas süßlich ist) http://www.kaerlighed.de/kurkuma-chai-der-it-drink-des-winters/
        Aber als Inspiration war es toll, ich hätte sonst nie mein Pumpkin Spice benutzt.

      • Danke für das Rezept! Ich glaube, mein letzter Besuch bei Starbucks war noch in den USA, als wir dort gelebt haben. Sonst mache ich einen Bogen um den Laden, als Inspirationsquelle aber gar nicht mal so schlecht!

      • @Petra Ich habe Dein Rezept gestern ausprobiert, gefällt mir viel besser als die fertige Mischung von Sonnentor! Statt Ingwer habe ich allerdings Piment und Vanille genommen ( je 1 TL). Die Kurkumaknolle habe ich auf der Zestenreibe gerieben (direkt in die Tasse), das funktioniert auch gut. Und ich habe kalte Milch genommen, warm kriege ich sie nicht runter (Trauma aus Schulzeiten, wo wir immer ein Glas warme Milch trinken mussten 🙁 )

      • @Orris Ich habe auch schon variiert und auch das Original von Madhavi ausprobiert, ich mag Kardamom extrem gerne. Wichtig ist glaube ich aber Pfeffer, da das Piperin die Aufnahme unterstützt und (Kokos-)Öl, da einige der Stoffe fettlöslich sind und sonst nicht vom Körper aufgenommen werden können.

      • @ Petra Stimmt, Pfeffer habe ich auch reingetan, frisch gemahlen aus der Pfeffermühle. Oh, und Kardamom muss ich auch mal hinzufügen, gute Idee!
        Reicht der Fettgehalt der Milch nicht zum Auflösen der fettlöslichen Bestandteile? Vielleicht kann ich statt Kokosöl ein wenig von meinem Omega Balance-Öl von Solling dazugeben?

      • @Gila @Theo @Ellalei
        Zu Hülfe!!!! Keine Ahnung, Orris, ich wurde indoktriniert und verführt ? Keine Ahnung, was die verschiedenen Dinge wirklich machen, das mit den Öl habe ich nur gelesen und nachgeplappert, ich kenne das aber auch von Möhren und Rote Beete. Ich habe auch gelesen, dass es da Unterschiede zwischen tierischem Fett in Milch und pflanzlichem Fett gibt was die Aufnahme von Vitaminen angeht, aber wie hoch der Fettgehalt von Hafermilch ist und ob der reicht, keine Ahnung. Kokosöl stört mich aber nicht und ein halber bis ein Teelöffel ist für mich ok.

      • Ob meine Antwort jetzt die gewünschte Hülfe darstellt oder erst recht verwirrt, muß sich rausstellen.
        Ich fasse mal zusammen, was ich zum Thema weiß. Alles aus eigenem Erleben während Ayurvedakuren. Drei große Pancha Karmakuren und eine kleine, d.h.nureine Woche.
        Ayurvedische Behandlungen werden ausschließlich streng typgerecht durchgeführt. Je nachdem ob man ein Vata, Pitta,Kapha oder Mischtyp ist, kann das Medikament anders dargereicht werden. Kurkuma wurde mir zu u terschiedlichen Zeiten auch jeweils anders, meiner Verfassungentsprechend, verordnet. Z.B. nurin Wasser, in Milch, in Milch mit Knoblauch, mit Pfeffer ohne Pfeffer.
        Diese extrem individuellen Medikationen machen gerade den Reiz und die große Wirksamkeit ayurvedischer Behandlungen aus.
        Als Laie kann man oder sollte sogar nach Geschmack oder Geruch gehen. Ein kleines Beispiel vielleicht doch. Wer einausgesprochener Kaphatyp ist, also etwas zuviel Fett auf den Rippen hat, sollte Kurkuma nur in Wasser mit Pfeffer einnehmen.
        Ein Vatatyp, eher dünn und nervös, in Milch mit Fett und etwas Pfeffer.
        Also alles nicht so einfach. Aber so richtig verkehrt machen kann man meines Wissens mit K. nicht. Zuviel davon wird schon niemand wegen des Geschmacks einnehmen.
        Ich freue mich, daß mein Hinweis auf K. vor gefühlt schon ewigen Zeiten hier solche Wellen schlägt, denn es ist in seiner breiten Wirkung auf die Gesundheit ziemlich unschlagbar.
        Es ist auch ein Unterschied, ob man die frische Wurzel oder das Pulver nimmt. Da ist genaues Wissenetwas lückenhaft bei mir.
        Ich weiß aber aus der TCM, daß zum Beispiel getrockneter Ingwer stark erhitzend wirkt und damit für viele Typen unverträglich oder zumindest nicht förderlich wirkt. (Ist in vielen Kräutertees enthalten!)
        Während frisch geriebener Ingwer nur wärmend wirkt, was aber auch wieder etwas von der zugeführten Menge abhängt.
        Alle Klarheiten beseitigt?

      • Hihi, liebe Gila, vielen Dank! Mit Ayurveda kann ich zwar wie mit indischer Kultur insgesamt nichts anfangen, nehme aber deine Erläuterungen gerne zur Überprüfung her. Hafermilch subsumiere ich mal unter Wasser, außerdem ist mir immer kalt und ich brauche Wärme, also ordentlich Pfeffer und Ingwer. Und Zimt wärmt auch. Und wenn ich sogar Lust und Appetit auf ein Kurkumagetränk habe, dann passt das schon ?

      • @Petra ich habe nicht den geringsten Zweifel, daß du für dich schon das richtige Rezept finden wirst. Nur soviel noch: alles was im Körper erhitzend wirkt, wirkt auch austrocknend. Beobachte also deine Haut, ob sie nicht nochmehr austrocknende Tendenz zeigt als sowieso schon. Das ist oft ein schwieriger Balanceakt, wenn der Körper Wärme braucht, aber nicht austrocknen soll. Dazu genügt bei empfindsamen Menschen manchmal schon eine scharfe Mahlzeit.
        Ich habe mich im Laufe meines Lebens intensiv mit den verschiedensten Ernährungsformen befaßt. Die meisten waren u d sind viel zu allgemein. Ich wünschte ich hätte die ayurvedische und die 5Elemente-Ernährung früher kennengelernt. Viele Umwege wären mir erspart geblieben.
        Übrigens kann man sich mit Lebensmitteln aus jeder Region nach diesen Richtlinien ernähren.
        Man muß nur einmal das Prinzip verstehen. Man braucht keine besondere Beziehung zu Indien oder China.
        Nach dem Motto bleibe regional und nähre dich redlich. Ist zumindest meine Version.

      • @ Gila & Petra Das ist ja genau mein Problem – ich brauche Wärme, die aber nicht austrocknen soll und zu dünn bin ich auch nicht, allerdings öfter nervös… Nun ja, ich mache es einfach nach Gefühl. Den Ingwer habe ich bisher weggelassen, weil ich ihn einfach nicht mag, trocken schon mal gar nicht. Vielleicht will mein Körper mir damit sagen, dass es für mich nicht das Richtige ist?

        Nächste Woche kommt eine große Herausforderung auf mich zu – ich werde die Pille absetzen. Vor der Reaktion meiner Haut habe ich jetzt schon Panik. Kann man hier eigentlich ernährungstechnisch irgendwie Abhilfe schaffen? Sorry, dass ich Euch so mit Fragen bombardiere, aber das beschäftigt mich gerade sehr…

      • Da ist Gila gefragt, ich habe da gar keine Aktien was Ernährung angeht. Ich habe mich einfach nur von euch hier indoktrinieren lassen und am Ende (ganz viel Zimt und andere stark schmeckende Gewürze) einen Weg gefunden, auf dem ich Kurkuma speifrei (völlig übertüncht) konsumieren kann.

        Ansonsten denke ich, einfach ein paar Monate die Arschbacken zusammen kneifen, bis sich der Hormonhaushalt wieder eingepegelt hat. Auf jeden Fall keine scharfe Reinigugn.

      • @ Orris Deine Panik kann ich ja ein bißchen verstehen, aber warte doch erst mal ab, ob deine Haut auf die hormonelle Umstellung tatsächlich so heftig reagiert. Dann kann ich gern mit einigen Tipps weiterhelfen. Es könnte dann zum Beispiel sinnvoll sein, die Leber zu u terstützen, da in diesem Organ die Hormone auf-und abgebaut werden. Übrigens kenne ich einige Frauen, die ohne heftige Reaktionen durch diese Zeit gekommen sind. Melden tun sich aber nur die mit Pickelalarm. So entsteht der Eindruck die Unreinheiten der Haut wären zwangsläufig damit verbunden. Muß aber nicht sein.
        Im übrigen habe ich aus deinen Kommis den Eindruck, daß du schon eine Menge für dich tust.
        Daumendrück! Und melde dich bei Bedarf.

    • Waldfee sagt am 22. Januar 2016

      @Petra: Hattest du von Soley was fürs Auge? Du machst mich noch ganz kirre mit deinen Birta Sachen? Da muss ich schon wieder googeln. Trotzdem finde ich die Cremekampagne immer noch perfekt?

    • Liebe Petra, schon vor einiger Zeit habe ich von Pure Schönheit Nachricht bekommen, daß die Soley birta Lift and Glowangekommen ist. Leider wird immer noch auf ein Paket mit anderen Teilen aus dem Sortiment gewartet. Von Island über den Großhändler in Holland bis Hamburg ist ja auchnicht so um die Ecke. Da es für mich ein relativ weiter Weg ist zu Frau Dittrich habe ich immer noch abgewartet, die Lift and glow abzuholen, obwohl sie bei den kalten Temperaturen sicher ideal für mich wäre.
      Das ist aber vielleicht eine gute Gelegenheit, dich nach deinen Erfahrungen mit anderen Teilen der Soleykosmetik zu fragen, die ich dann gleich mitnehmen könnte. Eine bodylotion von S. hat zwar ganz gut gepflegt, aber der Duft hat mich nicht so überzeugt.
      Ich hoffe also auf weitere gute Tipps von dir, um dich bei deinem hoffentlich bevorstehenden Besuch zu unseren Treffen hier mit ganz viel Lift and Glow zu überraschen!
      Im Voraus schon Dankeschön für deine Antwort.

      • @Waldfee: Ja, diese hatte ich (leider habe ich sie am Wochenende aufgebraucht) http://www.soleyorganics.com/en/product/birta-anti-ageing-brightening-eye-gel

        @Gila: Die dögg antlitsraki ist mein HG, wenn ich Trockenflechten bekomme. Sie verträgt sich allerdings nicht mit allen BB-Cremes oder Foundations, mit manchen gibt es Wrummel – das muss man ausprobieren. Mit MF gibt es das Problem allerdings nicht.
        Außerdem mag ich das nærð Tonic (im Dezember aufgebraucht), das habe ich schon einige Male nachgekauft und den Reinigungsschaum fersk white, vor allem, wenn ich Make Up getragen habe (gestern aufgebraucht).
        Die Heilsalbe GRÆÐIR finde ich auch super, sie ist allerdings seit einiger Zeit leer und GRÆÐIR hendur ist eine tolle Handcreme bei Kälte.
        Shamppos und Duschgele habe ich auch schon ausprobiert und fand sie nicht schlecht, habe aber doch andere Favoriten.
        Die Düfte sind alle sehr kräuterig und moosig, dass muss man mögen (ich liebe es).

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      @Petra: Ich weiß leider nicht, ob die Trüffel auch fair sind – habe gerade die Verpackung genau studiert und kann da keinen Hinweis entdecken, muss ich nochmals auf der Homepage nachsehen, ob sie was dazu schreiben.
      Ja, der Bio Brightener, das war auch mein Gedanke, als ich zum ersten Mal vom Master Mixer gelesen habe 😉 Ich habe ihn ja immer noch nicht, vielleicht sollte ich doch, hihi.

    • Noemi B. sagt am 23. Januar 2016

      Danke, Petra! Heute endlich mal bio Kurkumapulver gekauft und den Chai probiert – heizt ganz schön ein, dad Zeugs! Und lecker wars auch ???????

      • Gegen das Pulver komme ich nicht an, aber frisch finde ich das ganz lecker, man schmeckt denn dann auch kaum.

  7. Die Klar-Seife habe ich schon in deinem Weihnachtspost ganz interessiert beäugt, ich finde die Düfte der Seifen teilweise einfach nur großartig, auch wenn sie zum Teil synthetisch sind (Lindenblüte & Rharbarber mochtest du auch, wenn ich mich richtig erinnere?).

    Ich konnte den Duschgelen von Born to Bio nicht widerstehen und habe 2 bestellt: das mit Grünem Tee und das mit Orangenblüten. Letzteres habe ich schon ausprobiert – es duftet himmlisch!!! Ohne deinen Post hätte ich es sicher nicht entdeckt. Dazu gesellte sich noch ein puroBio-Pinsel für Foundation, der mich nach den ersten Anwendungen auch schon überzeugt hat, vor allem zum Auftragen der Und Gretel-Foundation.

    Und ja, auch ich bin schon supergespannt auf den Master Mixer! Bei Amazingy ist er zumindest schon gelistet, ich habe heute direkt die Benachrichtigungsfunktion eingerichtet, damit ich bestelllen kann, sobald er lieferbar ist. 😀

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Ida

    • Anajana sagt am 22. Januar 2016

      Ach ja, gute Idee, werde auch gleich mal die Benachrichtigungsfunktion einrichten. 🙂

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Lindenblüte&Rhabarber von Klar ist der Hammer! Fast wäre die Seife auch in meinen Jahresrückblick gekommen, verdient hätte es sie gehabt – aber da waren ja noch so viele andere schöne Sachen 🙂 Bei der Riesiling-Seife weiß ich nicht, ob synthetische Duftstoffe mit drin sind, in der Deklaration konnte ich keine entdecken.
      Ich bin ja übrigens sehr neugierig auf das Duschgel von Born to Bio mit grünem Tee, erzähl mal wie das duftet, wenn Du es probiert hast!

    • Tanja Kathrin sagt am 23. Januar 2016

      Danke für den Bericht zum Duschgel!
      Wenn ich meine – geschätzt 5 Liter – Vorräte aufgebraucht oder zumindest ordentlich reduziert habe, muss ich mir das Sortiment noch mal anschauen.
      Meine Favoriten wären aber glaub auch Orangenblüte, Grüntee und Veilchen!

  8. Von Styx mag ich am liebsten die Sheabutter. Leider habe ich mein Döschen schon seit einer ganzen Weile aufgebraucht. Es wird definitiv Zeit für Nachschub. 🙂 Ich bin zwar nicht der größte Seifen-Fan, aber die Produkte von Klar reizen mich schon ein wenig…
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Ich finde es sehr praktisch, dass es die Körpercremes von Styx in großen und kleinen Dosen gibt – zum Verreisen oder Ausprobieren.

  9. Waldfee sagt am 22. Januar 2016

    Schon wieder Freitag und das bei diesem wunderschönen eiskalten Wetter mit Sonne und blauem Himmel. Bitte mehr davon…
    Diese Woche kam mein Päckchen von Myrto mit 2 Duschgelen und dem Volume Finish Spray an.Tolle Sachen, die gefallen mir sehr. Von der Cremekampagne kam auch Nachschub in Form des Sanddornfluids, dem Cremefluid 2 und der schönen neuen Handcreme. Die habe ich mit Grapefruit beduften lassen und nun riecht die Handcreme schön exotisch nach Grapefruit und Kokosöl. Mit dabei war auch noch eine Probe des Granatapfelserums. Das ist auch sehr schön.
    Ansonsten bin ich mit mir und meinen Pflegeprodukten sehr zufrieden. Fehlt nur immer noch die HG Augencreme. War bis jetzt alles schön, aber ich hätte gerne noch eine Augencreme mit Aha-Effekt?

    • Waldfee sagt am 22. Januar 2016

      Achso: und Kakao, Schoki und Wein nehme ich aus Überzeugung nur innerlich ein☺️ So Schokoduft auf der Haut geht gar nicht. Ich hatte damals auch die Körperlotion Kakaobutter/ irgendwas von Alverde. Die pflegte sehr schön, aber der Duft…

      • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

        Ja, die Alverde Kakaobutter Hibiskus Bodylotion mag ich auch so gern – kein Wunder, dass mir die Körpercreme von Styx auch gefällt!

    • Uii endlich sind die neuen Produkte bei der Cremekampagne da! Das Granatapfelserum tönt gut und die Lippenstifte und und. Wie gut, das ich für das Frühjahr/den Sommer eh da bestellen wollte 🙂

    • Ranunkel sagt am 22. Januar 2016

      Hallo Waldfee, ich bin heute mal intensiver auf der Cremekampagne Seite unterwegs gewesen und bin sehr interessiert an dem Granatapfelserum. Da da auch Lysolezithin und Sheabutter und Hyaluronsäure drin sind, stelle ich mir vor, daß ich damit bei dem kalten Wetter besser zurechtkomme als mit meinem Gesichtsöl. Ist es etwas visköser als ein reines Öl. Magst du mal beschreiben, wie es sich anfühlt und riecht ? Das würde mich freuen…

      • Waldfee sagt am 22. Januar 2016

        Ach du lieber Gott, ich kann doch so schlecht beschreiben? Ich versuche es mal: Es ist weißlich und von der Konsistenz her leicht glitschig und ganz leicht ölig. Wie aufemulgiert. Ich habe das Gefühl, das es eine Mischung zw. Fett und Feuchtigkeit ist ( wie ein Ölgel) und das es pflegender ist, als z.B. das Sanddornfluid. Das ist ja eher „feucht“. Ich könnte es mir fast auch als alleinige Pflege im Sommer für meine trockene Haut vorstellen. Und als Augenpflege ist es auch sehr angenehm. Hm, ich bin ja auch noch auf der Suche nach einer super Augenpflege. Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen. Ansonsten bekommt man bei Bestellungen dort gerne im 7ml Spender für 1€ so etwas als Probe. Dann kann man in Ruhe zu Hause testen. Ansonsten kannst du Frau Raether auch per Mail kontaktieren, sie schreibt immer sehr ausführlich.

      • Waldfee sagt am 22. Januar 2016

        Achso, den Duft kannst du dir aussuchen. Die Proben sind immer unbeduftet.

      • Ranunkel sagt am 23. Januar 2016

        Vielen Dank für die Beschreibung. Ich hatte irgendwie gedacht es sei so eine Art Ölgel. Auf der Webseite ist irreführenderweise ein Foto von einem der Gesichtsöle bei dem Granatapfelserum abgebildet. Es handelt sich also doch um eine eher leichtere Konsistenz. Hört sich aber trotzdem gut an. Ich werde mir mal Proben von der Cremekampagne bestellen. Die getönte Lippenpflege hört sich auch gut an. Damit kann man mich ja immer kriegen.

      • Die getönten Lippenpflegen von der Cremekampagne sind total schön.

        Super Sprühköpfe gibt es bei Bottega Organica, sehr fein und dabei auch weitwinklig versprühend.

        Gestern kam per Newsletter noch die Info, dass es von W3ll People einen Creme Concealer geben wird, hach, da juckt es mir gleich wieder im Finger. Aktuell benutze ich ja den von HIRO, da Studio 78 alle und auch zu dunkel ist und der von und Gretel gerade nicht genug deckt. Ich hoffe ja, dass die Ringe bald wieder mal etwas weniger dunkel werden, damit der wieder reicht.

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      @Waldfee: Ich lese immer superinteressiert über die Sachen der Cremekampagne bei Dir! Ich sehe schon, irgendwann lasse ich mich auch hinreißen 😉 Danke für die Beschreibung des Granatapfelserums, das hat mich nämlich auch neugierig gemacht.

  10. Ooooooh, auf die getönte Creme von Santaverde bin ich schon sehr, sehr gespannt. Ich hab gelesen, dass sie auch einen leichten Lichtschutz enthalten soll (LSF 6). Es gab ja auch mal einen Sonnencreme von Santaverde, die prima war, aber dann leider ebenso wie die von Hauschka und Weleda verschwand, nachdem da irgendwelche Richtlinien geändert worden waren. Sehr schade, vielleicht kommt in der Richtung auch mal wieder was von den deutschen NK-Herstellern…

    Ansonsten ist es hier auch klirrekalt, ich wünsche allen Beauties ein schönes Wochenende mit Wärme im Herzen 🙂

    • … eine (!) Sonnencreme sollte es natürlich heißen. Wo ist die Korrekturfunktion? 😉

      • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

        Die ehemalige Sonnencreme von Santaverde hatte ich ganz verdrängt – wer weiß, vielleicht ist das eine Art Wiedergeburt?? Ich bin auch schon sehr sehr gespannt darauf, weil ich die Age Protect-Linie sehr mag.

  11. Ranunkel sagt am 22. Januar 2016

    Also die Rieslingseife muß ich als Rheingauer Rieslingkennerin unbedingt haben. Mein Mann fände die bestimmt auch toll. Und Schokolade in Form von edlen Pralinen konsumiere ich derzeit nahezu täglich, weil es so kalt ist und ich immer so eine Frostbeule bin. Hat mich leider nicht vor einer Erkältung, die heranzieht, bewahrt. Ich kaufe mir lieber wenige aber hochwertige Süßigkeiten und genieße diese als ich das früher getan habe. Da habe ich mir 200 g Schokotafeln von Aldi reingezogen und fühlte mich dann einfach nur bäh.
    Mein M. Lindstrom Körperöl duftet auch nach Schokolade und wird derzeit täglich gebraucht. Außerdem habe ich mich mal wieder mit DIY verkünstelt, nachdem meine Aromazone Bestellung diese Woche ankam. Allen Damen, die gerne mixen , lege ich wärmstens die Aromazone Feinwaage aus Herz: sie wiegt ab 0.01 g und eignet sich super für DIY und kostet nur knapp 15 Euro. Ich habe mir Hydrolate ( unter anderem Karottenhydrolat) und Aloepulver sowie den Complexe hydratante und ÄÖ Karotte und Immortelle und passend zum heutigen Thema das Schokoaroma bestellt. Dann habe ich mir ein Reinigungsöl mit Aloesaft, Jasminhydrolat, Complexe hydratante und Arganöl gemixt, das man vor Gebrauch ordentlich schütteln muß und ein Gesichtsspray mit einem Mix aus den Hydrolaten, Aloe, Hyaluronsäure, ÄÖ und dem Complexe hydratante. Erste Anwendungen waren positiv.
    Meine Iherb Bestellung aus dem Dezemberbeginn ist auch beim Zollamt gelandet. Ich habe mir eine Madhippie Serum Bestellung geleistet, die waren alle drei damals im Angebot. Allerdings sind im Vit. A und Exfoliatingserum Incis drin, die ich nicht so ganz als NK bezeichnen würde. Meine Haut ist derzeit sowieso ziemlich trocken und gereizt im Gesicht. Da werde ich alles erstmal in die Kasematten verbannen oder das Dekolltee damit beglücken. Allen ein schönes WE.:-)

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Mit Schokolade gehts mir ähnlich wie Dir, ich lege da mittlerweile auch großen Wert darauf, dass sie aus besseren Zutaten hergestellt wird – Milka &Co habe ich schon lange nicht mehr gekauft.
      Deine DIYs hören sich total interessant an!

  12. Sophie mit Blau sagt am 22. Januar 2016

    Diese Woche habe ich auch mal was beautymäßiges zu berichten, juhu!
    Ich habe bei der Cremekampagne Cremenachschub und Duschmousse bestellt, zusammen mit jeder Menge Kram für meine Mutti. Es kam also ein richtig volles Päckchen bei mir an, das war toll, auch wenn das meiste nicht für mich war 🙂
    Das Duschmousse muss sich noch langfristig bewähren, aber es scheint zuverlässig seinen Dienst zu tun, auch für die Haare.
    Und damit habe ich festgestellt (was eigentlich noch viel toller zu berichten ist): Ich bin glücklich und zufrieden mit meiner Routine. Vollkommen. Das kann so bleiben bis ich 90 bin 😀 Bestimmt wechsel ich mal die Öle für den Körper ab, oder den Duft der Cremekampagnesachen, aber ansonsten: Solang es passt bleibt das jetzt so.

    Liebe Julie und liebe alle Leserinnen hier: Vielen Dank, ihr habt mir auf dem Weg zur jetzigen Zufriedenheit wahnsinnig geholfen!

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Oh, das ist so schön zu lesen, ich freue mich mit Dir!! Das Duschmousse der Cremekampagen funktioniert auch für die Haare? Dannm merke ich mir das gleich mal und schreibe es auf meine Wunschliste.

      • Sophie mit Blau sagt am 23. Januar 2016

        Ich habe das Gefühl dass die Reinigung eher mild ist, aber meine Kopfhaut mag das. Evtl benutze ich auch einfach sehr wenig im Vergleich zu Shampoo, dadurch dass direkt Schaum aus dem Spender kommt hat man die Hand so voll 😉

      • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

        Genau das finde ich bei Mousse so gut – ich glaube, deswegen bin ich mittlerweile auch so angetan von Reinigungsschaum fürs Gesicht!

  13. Sobald ich mein „Schoki-Detox“beendet habe , ( von Zeit zu Zeit verzichte ich zwischen einer und drei Wochen , oder länger, auf Schokolade wenn ich merke , dass ich mal wieder ein ganz kleines bisschen abnehmen könnte /möchte) werde ich mir diese leckeren Pralinen gönnen. Ansonsten habe ich in dieser Woche nur eine kleine Dose Karite Butter von Cattier gekauft. Eigentlich wollte ich von Styxx die Sheabutter Handcreme , die sie in dem Bioladen leider nicht im Sortiment haben. Bei der Kälte ist die Handcreme sehr schön gehaltvoll. Vor kurzem hatte ich mir das Trockenshampoo von Alverde gekauft und es am Sonntag getestet. Es hatte sehr gut funktioniert.

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Von Styx kenne ich nur die (klassische) Kartoffelhandcreme, die finde ich auch nicht schlecht! Sheabutter pur kann man bei den kalten Temperaturen gut gebrauchen, es ist echt wieder diese Zeit des Jahres…

  14. Liebe Julie,
    die Lippenpflege von Joik habe ich auch. Die ist gerade ganz schön perfekt: Pflege und dennoch ein bisschen mehr Farbe auf den Lippen. Ich würde mir wünschen, dass die noch eine dunklere, pinkere Version anbieten. Bisher gibt es ja die 3 erwähnten und von denen hat mich Rot am meisten angesprochen.
    Generell finde ich es aber toll, dass sie da noch ein bisschen weitergemacht haben. Ich stöber viel zu gerne bei Hilla 😀

    Fetzt das, wenn die Hände nach dem Waschen noch nach Wein riecht? 😉 Oder ist es nicht der alkoholische Duft?
    Ich bin da zwar auch neugierig, aber ich kann mir vorstellen, dass der Geruch auch … schwierig sein könnte.

    Ich habe mir jetzt (endlich) eine Creme und das Hyaluronfluid von Cremekampagne bestellt. Meine Haut macht gerade was sie will – pickelig, gerötet, trocken … da kommt gerade alles zusammen. Nun hoffe ich natürlich auf ein kleines Wunder. Mal sehen ob das was wird!

    Grünste Grüße

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Haha, also betrunken werde ich nicht durch die Seife 😉 🙂 Und sie duftet auch nicht wirklich alkoholisch. Ich würde mir von Joik auch ein dunkleres Pink wünschen, denn die rosa Nuance, die es gibt, ist mir zu hell-schimmernd.

  15. Waaaah, neue Produkte von Santaverde! Ich sehe schon meine guten Vorsätze bezüglich minimalistischer Pflege schwinden…
    Den Master Mixer werde ich mir auf jeden Fall anschauen, Roségold ist DIE Farbe schlechthin für mich! Vielleicht kann ich damit meine ganzen Lippenstift-Fehlkäufe doch noch irgendwie brauchbar machen…

    Wenn wir schon beim Mixer sind – diese Woche habe ich mir endlich eine Steingut-Rührschüssel bestellt, so kann ich meine olle Tupperschüssel nun endlich entsorgen. Wenn ich mir den Abrieb an den Wänden so anschaue, möchte ich nicht wissen, wieviel von dem fiesen Zeug wir schon im Kuchen mitgegessen haben…

    Gegen Pralinen etc. werde ich immer resistenter, ich habe festgestellt, dass ich immer weniger Lust auf Süßes habe, je älter ich werde. Mittlerweile bin ich bei Vivani-Schokolade mit 92% Kakao angekommen, die 99%ige war allerdings schon etwas grenzwertig…
    Selbstgemachten Kuchen esse ich auch noch gerne, alles andere ist mir irgendwie zu viel.

    Hat eigentlich jemand von Euch schon mal Makeup-Pinsel in Japan gekauft? Ich habe schon viel Positives darüber gehört…

    • Das funktioniert problemlos, z. B. bei Hakuhudo. Du solltest aber daran denken, dass die Japaner relativ schmerzfrei sind was Tierleid angeht und z. B. bei Hakuhudo nur die traditionelle Serie auf Ziegenhaar basiert, wo die Tiere wenigstens noch gegessen werden. Ansonsten werden besonders gerne Eichhörnchen aus aller Welt verarbeitet, auch mal Wiesel, Dachs usw. Pinsel aus Kunsthaar findest du eher schwer.

      • Ja, ich habe mich auch schon gefragt, wie die Eichhörnchenhaare für die Pinsel wohl gewonnen werden… Ziegenhaar finde ich ok, eben weil die Tiere nicht nur wegen der Haare gehalten werden (ich trage auch Kashmirpullis, weil es die einzige Wolle ist, die nicht kratzt), aber andere Tierarten sind natürlich tabu. Außer Hakuhodo habe ich Mizuho und Koyudo ins Auge gefasst (die haben auch Kunsthaarpinsel im Sortiment).

      • Man muss halt immer genau hinschauen, weil die die Kunsthaare oft mit Echthaar mischen und Feehaar (also Eichhörnchen) geht für mich gar nicht. Ziege ist leider oft ein wenig kratzig.
        Leonhardy und DaVinci machen übrigens auch tolle Pinsel, auch in Kunsthaar und dazu noch in Deutschland 😉

      • Dann werde ich mir diese zuerst anschauen. Das Geld für Versand + Zoll kann man sicherlich auch sinnvoller investieren 😉
        Ich wollte meinen Foundation-Pinsel von Alima Pure ersetzen, da er schon ziemlich alt ist, und war am überlegen, ob ich ihn noch mal nachkaufe oder mich anderweitig umschaue. Den kleinen Kabuki von Andrea Biedermann mag ich auch gerne, vielleicht sollte ich mal den großen bestellen.

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Oh, Hakuhodo sage ich da nur! In Tokyo war ich ja extra vor Ort, weil japanische hochwertige Pinsel wirklich eine Investition fürs Leben sind. Wenn nicht die Eichhörnchenhaare wären… deswegen habe ich damals zu synthetischen Haaren bei Hakuhodo gegriffen: http://beautyjagd.de/2013/11/01/beauty-notizen-1-11-2013-aus-tokyo/ Ich liebe das Set noch immer.
      PS: Chikuhodo ist mir noch als weitere japanische Firma eingefallen.
      Und wenn es etwas günstiger und weniger „abgefahren“ (hihi) sein kann, wären vielleicht auch die Pinsel von Real Techniques oder Bdellium was (Petra hat die deutschen Marken ja schon genannt).

  16. Dank eines Instagram-Gewinns bin ich nun mit Styx-Body-Körpercreme eingedeckt; allerdings Solantha (gut, dass ich mir auf der BioNord eine Dose gekauft hatte :D). Der JOIK Stifte durfte bei meiner letzten Hilla-Bestellung auch mit. Eigentlich sollten es ja nur Weihnachtsgeschenke werden, aber so eine Kleinigkeit musste dann doch mit 😉 Ich sollte ihn endlich mal ausprobieren!
    Auf den Master Mixer bin ich auch schon gespannt…

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Ich habe schon mitbekommen, dass Mexicolita für Solantha schwärmt 🙂 Ich muss die Sorte auch mal probieren, ich habe nur mal dran geschnuppert und kann mich nicht mehr richtig dran erinnern.

  17. blanca flor sagt am 23. Januar 2016

    Ach, die Tönungscreme von Hauschka mit neuer Rezeptur. Die hatte ich letztes Jahr mal in einer Kleingröße ausprobiert und die hat ewig gehalten. Das Dilemma beschreibt Petra sehr treffend, die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht.
    Die Konsistenz erinnerte mich fast eher an eine Paste; also für eine Tönungscreme meiner Meinung nach viel zu reichhaltig und die Tönung ist für helle Beauties zu stark. Selbst mit starker Verdünnung. Kurz: ich bin mit ihr auch überhaupt nicht klar gekommen.
    Ich habe noch eine weiter Kleingröße mit alter Rezeptur. Vielleicht unternehme ich nochmal ein Versuch bei wärmeren Temperaturen, wenn ich ein kleines bißchen mehr Gesichtsfarbe habe…dann aber passt wahrscheinlich die Konsistenz nicht mehr.

    In den letzten zwei Wochen habe ich ein paar neue Produkte benutzt, weil im Januar seltsamerweise innerhalb kurzer Zeit viele Produkte leer wurden.
    Von BIPA hatte ich im Herbsturlaub einige Sachen gekauft. Das Glanz-Shampoo schäumt sehr gut, ist aber sonst nix besonderes. Das Duschgel ist auch nicht so der Burner, ist aber ebenfalls nur eine Kleingröße. Die brauche ich dann im Urlaub auf.
    Ein Totalausfall sind jedoch das Deo und die Handcreme. Die ist für trockene Hände ausgelobt. Bei mir wirkt sie allerdings mehr austrocknend als pflegend. Nicht einmal durch die Zugabe von Öl verbessert sich das. Meine Hände haben sich schon lange nicht mehr so schlimm angefühlt und ausgesehen wie in den letzten zwei Wochen. Und der Duft ist mir zu stark und künstlich. Ich habe sie daher sehr großzügig aufgebraucht und gestern war sie nach zwei Wochen endlich leer.
    Merke: Handcremes aus der Drogerie mit Alkohol weit vorne sind einfach nichts für mich.
    Das Deo ist recht dickflüssig, fast pampig, und kommt durch den Roller fast nicht auf die Haut. Die Wirkung ist dementsprechend auch alles andere als befriedigend. Die Hand-Seife hat zwar einen schönen Duft (Zitronen-Melisse), das ist aber auch schon alles.
    Die tollen Produkte (Serum und Augencreme, wink zu Ruth) warten aber noch auf ihren Einsatz.

    Kerstin hatte vor zwei Wochen in den BN von der RM von Estelle und Thild geschwärmt. Diese hatte ich auch gekauft und nun angebrochen, nachdem meine vorherige leer wurde. Hm, richtig begeistert bin ich nicht von ihr Der Geruch ist zwar nicht so meiner, allerdings auch steht auf der Milch drauf, dass sie duftfrei ist. Was mich aber stört: beim einmassieren habe ich anfangs richtig sichtbare Schlieren im Gesicht, die aber nach längerem einmassieren verschwinden. Das kenne ich jedoch von keiner anderen Reinigungsmilch, die ich bisher verwendet habe. Und als rückfettend empfinde ich sie, wie auch Kerstin bereits erwähnt hat, ebenfalls nicht. Bei einer Auslobung für trockene Haut würde ich das aber erwarten. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich mehr brauche, damit meine Haut ordentlich gereinigt wird. Dann ist sie halt auch schneller wieder leer…
    Letzte Woche habe ich dann auch mal wieder einen Ausflug in die große weite Welt gemacht. Im „Grabblelladen“ habe ich die RM von Naobay gefunden. Die hatte ich vor längeren schon mal in einem Kleingrößenset und für den Sommer mochte ich sie. Und ein Ersatz für die schreckliche Handcreme habe ich hoffentlich auch gefunden. Sie ist im ersten Moment sehr fettig, zieht aber recht schnell ein und hinterlässt kein fettiges Gefühl. Bei den Temperaturen also genau richtig, denn meine Lieblingshandcreme ist mir derzeit zu leicht und somit zu wenig pflegend.

    Mein Highlight der Woche: ich habe letzte Woche Dienstag erstmals bei Laboratoires de Biarritz – AlgaMaris – in Frankreich bestellt und das Päckchen ist am Dienstag eingetroffen. Eigentlich bin ich kein Fan von Bestellungen im Ausland und bei Kosmetik habe ich das auch noch nie gemacht, habe es dann aber doch gewagt.
    Das Sonnenschutzspray, das auch Julie vor zwei Wochen zu einem Liebling auserkoren hat, hatte ich bereits vor zwei Jahren erstmals genutzt und war auch sehr angetan – trotz des Kokosöldufts, den ich eigentlich nicht mag und der damals alten, problematischen Verpackung. Da im letzten Jahr nichts adäquates gefunden habe, habe ich es nun nachbestellt. Die Verpackung des Sprays wurde inzwischen überarbeitet, weil es mit der alten ziemliche Probleme gab (Julie hatte bei ihrem Spray bereits die neue Version).
    Fürs Skifahren brauche ich noch einen kleinen, gut transportablen Sonnenschutz und sie bieten einen Stick mit SF 50 an. Und damit es sich auch lohnt, habe ich dann neben dem Stick und dem Spray noch einige andere Sachen aus deren Sortiment mitbestellt. Meine Bestellung auf der Internetseite lief nicht ganz so problemlos ab. Der mehrmalige Kontakt per Mail auf englisch war jedoch sehr nett und hilfreich, so hat dann doch noch alles geklappt und mein Päckchen kam nach 4 Tagen bei mir an.
    Von mir aus könnte die Sonne also wieder kommen 🙂
    Entschuldigung für den Roman!

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Ich habe Deinen Roman sehr gern gelesen 🙂
      Ah wie spannend, Du hast direkt bei Alga Maris bestellt! Hast Du auch den Sonnenschutz LSF 50 für das Gesicht mitbestellt? Mit dem war ich auch zufrieden, er kommt auf jeden Fall in den nächsten Sonnenschutzpost im Frühjahr mit rein.
      Ein Deo von Bi Good habe ich auch ausprobiert, den Roller fand ich auch nicht toll, das Spray schon besser – aber die Wirkung war leider viel zu schwach für mich.

      • blanca flor sagt am 23. Januar 2016

        Ich habe für das Gesicht den LSF 30 bestellt. Dann noch die Sonnencreme (als Vergleich zum Spray), das Mizellenwassser und eine Handcreme. Ich denke, LSF 30 reicht mir aus, da ich versuche, mich im Sommer nicht zuviel in der Sonne aufzuhalten.
        Schön zu hören, dass du zufrieden warst, dann bin ich es hoffentlich auch. Und wenn nicht, dann war es halt ein Versuch. Freue mich schon auf deinen Sonnenschutzpost.

        Das einzig tolle am Roller ist, dass er gut zum verreisen geeignet ist, da er nicht so schwer ist wie Glas. Den behalte ich zum umfüllen.

  18. Birgit sagt am 23. Januar 2016

    Von Klar habe ich die Spätburgunderseife und bin am Überlegen ob ich sie behalte oder verschenke, auf jeden Fall gefällt sie mir.
    Kurkuma Vanille Latte habe ich inzwischen nachgebaut, das Original war so schnell alle. Allerdings habe ich auf Pfeffer verzichtet, da ich glaube, dass ich davon so winzig kleine rote Pickel auf den Wangen bekomme.
    Gekauf habe ich von ekia das Augengel, es soll allerdings erst nach 3 Monaten straffende Wirkung zeigen, ich werde es dann wohl sehen oder auch nicht.
    Außderdem habe ich mir von der Ölmühle Solling das Sanddornöl bestellt und nehme jeden Morgen einen Teelöffel ein. Bin mir aber nicht sicher ob diese Dosierung etwas bringt. Wer von euch hat nur diesen Tipp gegeben?
    Hier taut der Winter weg, aber ich wünsche euch allen ein SuperWE.

    • Wenn sich niemand anders meldet, dann war ich das wohl mit dem Sanddornöl.
      Jedenfalls nehme ich es schon seit Jahren regelmäßig unregelmäßig. Soll heißen immer wieder mit Abständen dazwischen, weil das enthaltene Vitamin A fettlöslich ist und in zu hoher Dosierung auch unerwünschte Nebenwirkungen haben kann. Mit einem Teelöffel Tgl. machst du sicher nichts verkehrt, um die Depots aufzufüllen. Ich nehme es jetzt manchmal auch nur tropfenweise, um meinen Stoffwechsel nicht zu „verwöhnen“. Der soll schließlich selber aktiv sein und die benötigten Nährstoffe aus der Nahrung synthetisieren. Zumindest vom Muskel ist bekannt, daß sich dieser zurückbildet, wenn er nicht gefordert wird. Ich kann mir gut vorstellen, daß das im Verdauungstrakt ähnlich ist.
      Ob es darüber Untersuchungen gibt, weiß ichnicht.

      • Birgit sagt am 24. Januar 2016

        LIebe Gila, vielen Dank für deine Antwort.
        Interessante Theorie, den Stoffwechsel anzukicken damit er aktiv bleibt. Vorstellbar ist es ja durchaus, dass der Verdauungstrack durch Unterforderung träge wird.
        Muss mal schauen ob meine Depots auffülle oder den Stoffwechsel ankicke.

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      Die Spaätburgunderseife von Klar mus sich auch unbedingt mal beschnuppern!
      Und ich überlege auch schon, welche Gewürze ich zukünftig in meine Kurkuma Latte reinmische – noch habe ich was, denn diese Woche habe ich wegen der Zahn-OP pausiert damit (und im Bioladen habe ich den Mix immer noch nicht gefunden).

  19. Waldfee sagt am 23. Januar 2016

    Heute kam auch noch das Räucherstövchen von der Naturdrogerie an. Leider kaputt, aber ich kriege gleich ein neues. Und von Alteya das weiße und das normale Rosenwasser, die mich sehr enttäuschen. Sie riechen irgendwie… nach gar nichts. GsD waren sie günstig und ich werde sie zügig aufbrauchen. Ich suche nun schon seit Ewigkeiten nach tollen Hydrolaten. Von den Maienfelsern wurden die Sprühköpfe immer schlechter, aber die Hydrolate von denen sind einfach ein Traum. Nun hat meine Suche ein Ende, ich habe keine Lust mehr darauf. Und bleibe einfach bei den Maienfelsern. Dann bestelle ich lieber ein paar Flaschen mehr und lagere sie im Kühlschrank. Mein Mimosenwasser habe ich heute angebrochen und es riecht auch nach langer Zeit der Lagerung noch toll.

    • Ich finde die Toner von Martina Gebhardt sehr gut. Der Inhalt und die Sprühköpfe überzeugen mich. Wenn du etwas Geduld hast, kann ich dir mal eine leere Flasche zum Umfüllen mitbringen. Geduld ist deshalb erforderlich, weil im Moment bei mir vier Toner in Arbeit sind.

      • Waldfee sagt am 23. Januar 2016

        Gila, ich habe auch eine leere MG-Flasche hier. Allerdings ist der Sprühkopf da auch nicht sehr fein. Ich glaube, es wechselt auch mit der Charge. Trotzdem lieben Dank.
        Die Mail an die Mädels ist rausgegangen, die hast du hoffentlich bekommen?

      • Die Mail ist angekommen.
        Für den Workshop ist jetzt alles in trockenen Tüchern.
        Nur eine Frage ist noch nicht abschließend geklärt:
        Sind wir gleich nach der Teilnahme alle doppelt so schön oder müssen wir etwas darauf warten?
        Am 6.2. wissen wir mehr.

      • Liebe AJ,

        ich wünsche Euch sehr viel Spass und tolle Erkenntnisse bei Eurem rührigen (!) Treffen!

        LG,
        Theo

    • beautyjagd sagt am 23. Januar 2016

      @Waldfee: Och nee, zerbrochen, das ist ja doof… Und die Rosenwasser von Alteya duften nach nichts? Das enttäuscht mich ja – ich kenne sie nicht, sondern nur das Kamillenwasser (und das riecht durchaus nach Kamille). Nur auf der Vivaness habe ich an einem der Rosenwasser am Alteya-Stand gerochen, ich habe schon in Erinnerung, dass es rosig duftete… Frag doch mal die Naturdrogerie, ob es normal ist, dass sie Rosenwässer nicht duften.

  20. Mir ging es die Woche ähnlich wie Anajana. Ich war mit dem Lesen der Beiträge etwas hinterher. Aber das habe ich jetzt alles aufgeholt. Und weil ich nicht schlafen kann, komme ich auch noch zum kommentieren ?.
    Ich habe jetzt seit gut zwei Wochen das Apostle Serum im Einsatz und verwende es immer abends. Ich weiß dass viele von euch das lieben, aber bitte steinigt mich nicht, ich konnte bisher überhaupt keinen Effekt feststellen. Die Haut fühlt sich morgens nicht besser oder schlechter an. Aber vielleicht ist es für ein Urteil auch noch zu früh. Meine Haut ist im Moment aber auch wieder besonders kompliziert. Zum einen recht trocken, andererseits kämpfe ich mit vielen Unterlagen / Mitessern und die Haut wirkt sehr unruhig. Ich hatte viel Hoffnung in den Amaranth Balm von Myrto gesetzt, aber ehrlich gesagt freuen sich jetzt schon meine Hände über eine Extrapflege ? im Gesicht blieb eine unschöne, schmierige Schicht nach dem Auftragen und damit kam ich nicht zurecht. Ich habe aber nur eine kleine Menge verwendet. Jetzt heißt es weiter suchen….aber ich gebe nicht auf. Irgendwann finde ich noch eine stimmige Pflege. Die Frage ist nur wann ?

    Hach Schokolade liebe ich auch, nur nicht auf der Haut! Da hatte ich mal ein Duschgel von Alverde mit Kakaobutter, das war nicht mein Fall.
    So jetzt sollte ich mich doch mal Richtung Bett begeben, sonst wird es morgen früh schwer, wenn der Wecker klingelt.

    Gute Nacht und allen einen guten Start in die neue Woche ☺

    • beautyjagd sagt am 25. Januar 2016

      Da es ja gerade sehr kalt ist (und vielleicht in deinem Bad auch kühler?), fiel mir spontan ein, ob es vielleicht eine Möglichkeit wäre, dass Du den Balm erst zwischen den Handflächen wärmst und dann so ganz dünn auf dein Gesicht aufträgst? Die Hände freuen sich natürlich auch darüber 😉 Auf dass Deine Haut sich bald beruhigt!

  21. Ich mag die Seifen von Klar- aber mit Wein? Weiß nicht… müsste man mal dran schnuppern. Schokoladendüfte finde ich toll, bin daher sehr zufrieden mit der Bodylotion von Alverde. Derzeit bin ich sehr, sehr glücklich mit meiner Haut. Seit wenigen Wochen verwende ich von Mater Natura die Flüssigseife mit Schafgarbe, Strohblume und Ringelblume und bin recht angetan. Als Creme (zusätzlich zum Öl) verwende seit ca. 3 Wochen ich hin und wieder die Bee Yummy Skin Food. Die kaufe ich mir kein zweites Mal. Sie ist ok, aber ich schwitze selbst bei geringster Menge und wenn ich sie solo verwende im Gesicht. Den Geruch mag ich ebenfalls nicht. Von Kivvi habe ich das Gesichtswasser welches ich sehr gern verwende. Ich habe zwei verschiedene Sorten und werde mir beide nachkaufen. Dann habe ich mir noch von DadoSens? (Börlind Gruppe) noch ein MakeUp gekauft für sensible Haut. Das deckt gut und das schmierige Hautgefühl hält sich wirklich in Grenzen. Leider wohl nicht ganz NK. Eigentlich hatte ich mir ja irgendwann geschworen, nie wieder Flüssig-MakeUp zu kaufen. Aber momentan komme ich mit Mineral Make Up nicht zurecht. Tja, ich werde älter und die Haut anscheinend etwas trockener…. Außerdem habe ich ein Lilienöl von NCM gekauft, welches ich ebenfalls seit ca. 3-4 Wochen im Gebrauch habe- im Wechsel zu meinem selbst gemischten Öl. Leider ist das Lilienöl soweit ich sehen kann kein Bio Öl. Schade. Gibt es noch einen anderen Anbieter? Da muss ich mal schauen. Dummerweise habe ich nun einige neue Produkte seit etwa der gleichen Zeit verwendet und weiß jetzt natürlich nicht, welchem Produkt/welchen Produkten ich meine schöne Haut zu verdanken habe. Normalerweise habe ich immer Rötungen- wie kleine Pickelmale…. überall im Gesicht, immer wechselnd… und nu?? Gar nichts mehr- keine Pickel, keine Rötungen, selbst meine Mitesser sind fast völlig weg.

      • In einem der Seren von Hauschka ist auch Extrakt der Madonnenlilie enthalten.

        Gibt es hier eigentlich auch einen Pokal für die Quasselstrippe der Woche??
        Dann melde ich mich hiermit mal als Anwärterin an und mache für heute Schluß. ?

      • Richtig, ich wusste doch ich habe das irgendwo schon mal gesehen! Sehr schön, Melvita hatte ich bisher auch nur einmal. Wird Zeit für einen weiteren Test. Danke

      • Die Seren von Hauschka schaue ich auch mal an… Bei der nächsten Rabattaktion werde ich mal bestellen

    • beautyjagd sagt am 27. Januar 2016

      Mir fallen zu Lilien spontan drei Produkte ein: Bei Aroma Zone gibt es auch Lilienöl; der Madonnenlilienextrakt ist auch in der Hauschka-Nachtkur enthalten und im Vital Rose Granatapfelserum von Primavera 🙂
      Ich habe mir das Makeup von Dadosens (ja genau, gehört zu Börlind) gerade mal angesehen, da ist eigentlich „nur“ Phenoxyethanol und Ethylhexlglyerin als Konservierungsmittel nicht zertifizierbar.

  22. Katharina sagt am 28. Januar 2016

    Ich nehme an, das Datum sollte 22.01.2016 heißen oder?
    Dann leide ich nicht allein unter dem Phänomen, dass es bis Mitte Februar dauert, sich an die neue Jahreszahl zu gewöhnen … 😉

    • beautyjagd sagt am 28. Januar 2016

      Aber klar! Danke fürs aufmerksam machen!! Gleich mal ausgebessert – und ich dachte noch, dass mir das in diesem Jahr nicht passieren würde 😉

Kommentare sind geschlossen.