Gesichtspflege Naturkosmetik

Gelmasken für Sommertage von Living Nature und Annemarie Börlind

gelmasken-living-nature-und-annemarie-boerlind_beautyjagd

Here you can find an English version of this article.

Mein Tipp Nummer 1 für die Abkühlung an heißen Tagen: Ein paar feuchte Otter neben sich platzieren! Falls die Otter lieber im Fluss schwimmen statt an eurem Schreibtisch zu lagern, tut es vielleicht auch ein japanisches Tenugui mit Ottern darauf 😉 .

Tipp Nummer 2: Eine kühlende Gesichtsmaske auflegen! Im Sommer mag ich Masken besonders gern, die Feuchtigkeit bieten und zugleich die Gesichtshaut erfrischen. Sehr gut eignen sich dafür die asiatischen Tuchmasken oder Hydrolgelmasken (wie z.B. die von Whamisa), aber eben auch Gelmasken, die in Asien ebenfalls sehr beliebt sind.

In der letzten Zeit habe ich zwei Gelmasken in Gebrauch: Die Hydro Gel Mask von Annemarie Börlind wurde mir als Pressesample zugesandt, die Feuchtigkeitsgelmaske von Living Nature habe ich mir bei Beauty&Nature gekauft. Obwohl beide gelig sind, ist die Wirkung durchaus unterschiedlich.

swatch-gelmasken_beautyjagd

Die Hydro Gel Mask von Annemarie Börlind ist hellblau gefärbt, also oben auf dem Swatch zu sehen. Man trägt die gelig-geschmeidige Masse in einer dünnen Schicht auf das Gesicht auf, sie duftet leicht aquatisch. Den angenehm kühlenden Effekt bemerkt man gleich nach dem Auftragen, er hält noch eine ganze Weile an. Die Textur ist nicht klebrig und fühlt sich auf der Haut schön befeuchtend an. Nach zehn Minuten nehme ich die Reste der Maske mit etwas kühl bis lauwarmen Wasser ab. Meine Haut fühlt sich danach sehr weich und samtig an, ich brauche danach für die Nacht keine weitere Gesichtspflege.

Die in der Maske enthaltene Hyaluronsäure stammt aus dem chinesischen Zitterpilz (auch Silberohr genannt), der wie eine Art Filler oder Booster wirkt, er soll Feuchtigkeit in der Haut binden und außerdem antioxidative Eigenschaften haben. Ich habe den in Asien beliebten Pilz bereits einmal mit der Youth Activator Maske von Absolution vorgestellt.

Die Basis der Maske bildet Quellwasser aus dem Schwarzwald, dann folgen Glycerin und Alkohol – ich gehe davon aus, dass beide unter 5% enthalten sind (Glycerin wird sonst schnell klebrig und das ist die Maske gar nicht). Xanthan Gum verdickt die Textur, Squalan pflegt als Lipid. Ob der Duft rein natürlich ist, weiß ich nicht.

INCI: Aqua, Glycerin, Alcohol, Xanthan Gum, Squalane, Jojoba Esters, Sodium Lactate, Aroma, Benzyl Alcohol, Butyrospermum Parkii Butter, Dehydroxanthan Gum, Arginine, Polyglycerin-3, Sodium Stearoyl Glutamate, Copper PCA, Menthyl Lactate, Benzyl Benzoate, Sodium Hyaluronate, Limonene, Tocopheryl Acetate, Glyceryl Caprylate, Tremella Fuciformis Sporocarp Extract (Hyaluronic Acid), Helianthus Annuus Seed Cera, Acacia Decurrens Flower Cera, Linalool, Glycine Soja Oil, Citronellol, Hexyl Cinnamal, Lactic Acid, Phenethyl Alcohol, Malachite Extract, Sodium Carrageenan, Maris Sal.

Die Hydro Gel Mask kostet 28,90 EUR und enthält 75ml. Erhältlich z.B. bei Belladonna oder direkt bei Annemarie Börlind. Gehört zu den fünf neu lancierten Pflegemasken von Annemarie Börlind.

Während die Gelmaske von Annemarie Börlind bläulich gefärbt ist, kommt die Feuchtigkeitsgelmaske von Living Nature gelblich daher (unten auf dem Swatch). Beim Auftragen fällt mir sofort der typische Duft nach Manuka bzw. Teebaumöl auf, er erinnert mich an das Manukagel (früher Rescue Gel) der Firma. Die Feuchtigkeitsgelmaske lässt man mindestens 20 Minuten auf dem Gesicht, bevor man sie mit Wasser wieder abnimmt. Auch sie kühlt, aber etwas weniger als die Hydro Gel Mask von Börlind. Dafür hatte ich den Eindruck, dass sie stärker beruhigend auf der Haut wirkt. Dafür dürfte der in der Maske enthaltene Manukahonig verantwortlich sein, der entzündungshemmend ist. Das ist  nicht nur bei Unreinheiten, sondern auch bei geröteter Haut oder nach der Sonne sehr sehr angenehm! Und natürlich spendet auch diese Maske Feuchtigkeit, die Haut fühlt sich danach gepflegt an.

Übrigens kann man die vom BDIH zertifizierte Feuchtigkeitsgelmaske auch einfach über Nacht auf dem Gesicht lassen, sie eignet sich als (fast) fettfreie Nachtpflege. Sie basiert neben Wasser auf Manukahonig und Glycerin (unter 5%), dazu kommen dann z.B. noch Karottenextrakt oder Calendulaextrakt. Erwähnen möchte ich auch noch die Verpackung von Living Nature, die sich aus Polypropylen und Kreide zusammensetzt und damit ohne Weichmacher auskommt.

INCI: Aqua (water), Mel (manuka honey), Glycerin (vegetable glycerin)**, Sclerotium gum, Daucus carota (carrot) extract, Citrus grandis (grapefruit) seed extract, Phormium tenax leaf juice (NZ flax gel), Xanthan gum, Hypericum perforatum (st Johns wort) oil, Triticum vulgare (wheat) germ oil, Parfum (fragrance)*, Calendula officinalis (calendula) extract**, Tocopherol (vitamin E), Leptospermum scoparium (manuka) oil, Melaleuca alternifolia (tea tree) oil. *From natural essential oils: Limonene. **Certified organic.

Ein Flakon enthält 50ml und kostet 33,50 EUR, z.B. bei der Naturdrogerie, najoba oder direkt bei Living Nature.

Extra-Tipp: Gelmasken kann man pur verwenden oder aber – so habe ich es ein paar Mal gemacht – unter einem feuchten Tuch auftragen, das ergibt dann eine besonders gut kühlende DIY-Tuchmaske. In Deutschland kann man diese trockenen Tuchmasken-Dummies bei Muji kaufen, oder aber man legt drei mit Wasser oder Hydrolat getränkte Wattepads zu einer Maske zusammen (so wie ich es neulich auf dem Bio-Blog beschrieben habe).

Na, macht ihr gerade überhaupt Masken? Auch eher gelige Feuchtigkeitsmasken? Und setzen sich die Otter zu euch um für Kühlung zu sorgen 😉 ?

Teile diesen Beitrag:

49 Kommentare

  1. Momentan verwende ich gar keine Masken (obwohl ich eine hier habe, die ich testen muss, ein PR-Sample). Mir sind sie gerade viel zu schwer und unangenehm. Deine vorgestellten Masken sind allerdings sehr interessant. Börlind mag ich sehr gerne, wenn es auch keine richtige NK ist. Und Manuka ist gerade mein Heiliger Gral! Ich schätze, ich würde zu Living Nature tendieren… Das lasse ich mir noch durch den Kopf gehen.
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Ja, die Maske von Börlind ist nicht von BDIH oder Natrue zertifiziert, aber insgesamt würde ich sagen, entsprechen die INCI schon Naturkosmetik (bis vielleicht auf den Duft, da bin ich unsicher). Und den Bioanteil kenne ich deswegen leider auch nicht. Trotzdem finde ich die Maske so angenehm auf der Haut (und die von Livinga Nature auch), denn ich mag reichhaltige Masken gerade auch nicht so gern, dazu ist es einfach zu schwül.

  2. Goldie sagt am 25. Juli 2016

    Die Hydro Gel Mask von Annemarie Börlind klingt gut, kannst du etwas mehr über den Duft sagen? Du schreibst nur, dass du nicht weißt, ob er natürlich ist.

    Ich benutze 2x wöchentlich eine Maske. Aktuell habe ich von Mádara die Ultra Purifying Mud Mask. Man sieht schön schlammig im Gesicht aus und mit der Wirkung bin ich auch sehr zufrieden. Nach einem langen Tag in der Sonne darf es aber gerne eine Maske mit mehr Feuchtigkeit sein.
    Von Tuchmasken halte ich nicht viel, da sie mir zu viel zusätzlichen Müll produzieren.

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Ich würde den Duft der Hydrolgel mask als aquatisch beschreiben, etwas süsslich auch, aber insgesamt dezent und wahrscheinlich auch für Nasen, die auf „konventionelle“ Düfte ausgerichtet sind, sehr akzeptabel. Also nicht krautig oder so. Das ist bei der Maske von Living Nature schon anders 😉

  3. Ich denke, das „Hexyl Cinnamal“ weisst auf künstliche Duftstoffe hin, könnte das sein?

    Grundsätzlich ein spannendes Produkt, allerdings setze ich mittlerweile eher auf Allergenarme Kosmetik im Gesicht. Bei der LN Maske würde ich vermutlich eine Ausnahme machen, da ich Teebaumöl grds. gut vertrage.

    Ich mag die Glibbergelmasken von 100% Pure total gerne, die kühlen auch schön! Ich hatte letzte Woche die Augenmaske (die gelben) drauf, der Effekt war sichtbar (sogar noch am drauffolgenden Abend), die Augenpartie wirkte etwas aufgehellt und aufgepolstert, einfach frischer. Heute Abend versuche ich mich mal an einer Coffeinmaske für’s ganze Gesicht. Ob die Augenmaske wirklich dufstofffrei war, bezweifle ich, die hat nämlich ganz schön nach Parfüm geduftet und das erst noch ziemlich künstlich…obwohl 100% Pure ja angeblich keine künstlichen Dufstoffe einsetzt. (?)

    • Mandy sagt am 25. Juli 2016

      Du benutzt die 100%Pure Masken, hab sie gestern beim stöbern im Online-Shop gesehen, die sind ja neu!Kannst du eine empfehlen die gut Feuchtigkeit spendet?Gibt ja verschiedene!
      Ist die Verwendung relativ Anwenderfreundlich?
      Will mir nämlich auch welche bestellen!

      • Hmm, also ehrlich gesagt habe ich bisher nur die Augenmasken getestet (die gelben oder sind sie hellgrün?). Die spenden schon gut Feuchtigkeit, zumindest bilde ich mir das ein. 😉 Ich habe beide Masken bei einer Sonderaktion in einem Set bekommen und hatte sie nicht ausprobiert. Mir fällt gerade noch die Aqua Boost Maske ein, die war auch in dem Paket – die müsste zumindest dem Namen nach auch gut Feuchtigkeit spenden, kommt aber in einer Tube daher.
        Die Gelglibbermasken sind übrigens super einfach in der Anwendung – einfach auspacken und aufs Gesicht pappen – am Besten legst du dich während der Anwendung hin, dann fällt auch nix runter. 😉

      • Mandy sagt am 25. Juli 2016

        Danke für die schnelle Antwort,dann werd ich mir mal die Aqua Boost Maske zu Gemüte ziehen und die Augenpads werde ich bestimmt auch ausprobieren!

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Um die Masken von 100%Pure schleiche ich auch schon herum, gestern oder so hattest Du ja auch ein Foto auf Instagram gepostet 🙂
      Ja, das Hexyl Cinnamal ist für mich auch ein Hinweis auf einen Anteil synthetischer Duftstoffe, aber es kann auch natürlicherweise vorkommen. Vielelicht frag ich einfach mal nach 🙂

      • Ja, genau, mit der Maske sah ich aus wie ein Alien *lach*. 😀
        Ich hab‘ die Maske übrigens inspiriert durch deinen Post aufgelegt gestern. 😉 Ich kann die Masken übrigens nur empfehlen, sie sind soo schön kühl erfrischend und das, ohne dass sie im Kühlschrank gelagert werden müssen. Herrlich! Kaufe ich bestimmt noch in anderen Sorten. 🙂

        Die Aqua Boost Maske würde ich gern heute ausprobieren, jedoch fürchte ich, dass meiner Haut jeden Abend eine Maske evt. nicht gut bekommt – dann halt Donnerstagabend wieder.

  4. Petra sagt am 25. Juli 2016

    Hehe, ich kann ja mal versuchen, ob meine Katzen sich auch als nasse Otter verwenden lassen, habe da aber so meine Zweifel. ??? Das Tengui ist jedenfalls ultrahübsch. Ich mag diese Glibbermasken ja sehr, besonders aus dem Kühlschrank. Grundsätzlich klingt die von LN spannend, aber Teebaumöl vertrage ich nicht. Die von Annemarie Berlins behalte ich mal im Kopf, noch habe ich mindestens 1 Glibbermaske von Green Energy Organics in den Kasematten, die wandert gleich mal im den Kühlschrank.

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Ich liebe dieses Sommer-Tenugui auch so sehr 🙂 Und bei Katzen hätte ich auch so meine Zweifel als Abkühler, immerhin wollen sie aber nicht im Fluss schwimmen wie die Otter sondern sind gern zu Hause 😉

  5. Mandy sagt am 25. Juli 2016

    Die beiden Masken klingen sehr spannend, obwohl mich die von Living Nature mehr anspricht!Da ich ja wie gesagt momentan im Krankenhaus verweile sind Gesichtsmasken leider momentan nicht drin, was ich sehr bedauere!
    Zu Hause wartet nämlich noch eine Whamisa Hydromaske, die ich mir bei Savue bestellt hatte, darauf ausprobiert zu werden!
    Ich merke eh das dieses blöde Krankenhauswasser meine Haut total austrocknet,hab schon ganz schuppige Augenlider und das finde ich garnicht mehr so lustig!

    Liebe Grüße❤️

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Hoffentlich gehts Dir bald besser! Auf die Whamisa Hydrogel Mask kannst Du Dich auf jeden Fall schon freuen, ich finde sie toll pflegend (allerdirngs nicht für die Lider).

      • Mandy sagt am 27. Juli 2016

        Hast du einen Tip für extrem trockene und schuppige Lider?Das wird irgendwie immer schlimmer,hab jetzt frühs schon ganz verkleisterte Augen!

        Liebe Grüße❤️

      • beautyjagd sagt am 27. Juli 2016

        Das fällt mir gar nicht so leicht, Dir das was zu raten, denn das hört sich ganz schön heftig an! Neben der nicht so guten Pflege der Haut im Krankenhaus (sowas hattest Du doch geschrieben) können solche Symptome auch auf eine Allergie, einen Pilz oder ein Ekzem hinweisen. Vielleicht wäre zB die Intensivcreme oder Akutcreme aus der Med-Serie von Hauschka was für dich, aber wenn es nicht sehr bald besser wird, würde ich unbedingt einen Arzt befragen – verkleisterte Augen klingt für mich irgendwie nach einer Entzündung!

      • Mandy sagt am 27. Juli 2016

        Also entzündet ist nix,das kenne ich, das würde jucken ohne Ende!
        Die Lider sind einfach nur furz trocken, zu Hause war mein ganzes Gesicht noch babyzart und gut durchfeuchtet und hier dann dieser blöde Umschwung!
        Das nervt dann noch zusätzlich, wenn man sich eh schon nicht fühlt und dann auch noch die Haut anfängt verrückt zu spielen!

      • Falls du Medikamente bekommst, könnten die trockenen Lider evtl. auch eine Nebenwirkung davon sein. Ich würde evtl. die Augenfrische von Hauschka nehmen zur Beruhigung oder Wattepads mit z.B. Kornblumenwasser und danach halt die übliche Augencreme etwas dicker draufpacken … Gute Besserung!

      • beautyjagd sagt am 27. Juli 2016

        Ah, gut dass es keine juckende Entzündung ist! Dann würde ich ähnlich wie Ava vorgehen, und dann eine reichhaltigere Creme draufpacken (zB die Pflegecreme Weisse Malve von Weleda, die gibt es auch in Kleingrössen) 🙂

      • Mandy sagt am 27. Juli 2016

        Danke Ava,

        für die Tipps bin für jede Anregung dankbar!Die Hautschüppchen rieseln nämlich schon so runter und es fühlt sich halt extrem unangenehm an!

      • Mandy sagt am 27. Juli 2016

        Danke Julia,

        Weleda ist leider nicht so meins,hab schon öfter mit diversen Produkten Anlauf genommen, aber weder ich noch meine Haut werden so richtig warm damit!

  6. Hihi, so ein feuchter Otter auf dem Gesicht hätte vielleicht was 🙂 Würde vielleicht auch den Geruch der Living-Nature-Maske überdecken (Fisch statt nasser Hund). Ich kann diesen Manuka“duft“ leider gar nicht haben.

    Ich hab mir gestern die Firming Gel Mask von Santaverde bestellt – die ist auch gelig und durch den enthaltenen Mäusedorn (Ruscus aculeatus) sollte sie auch bei bzw. gegen Couperose gut wirken.

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Ja, die Firming Gel Mask von Santaverde passt auch perfekt in diese Reihe der Gelmasken hier!

  7. Also so ein Feuchte-Otter-Abo für die heißen Sommermonate wäre super! 😀 Alternativ müssen halt die Hydrolatvorräte reichen. 😉

    Ich mache gerade oft Gesichtsmasken, vor allem die Reinigungsmaske von Dr. Hauschka und die Maske von Vestige Verdant. Die beiden Gelmasken klingen aber auch gut! Ich bin ja ganz entzückt, dass die AB-Maske tatsächlich blau ist! Ein Traum. 🙂 Da ich aber gerade im Honig-/Propolis-/Manuka-Fieber bin, wäre die LN-Maske vermutlich momentan eher mein Fall.

    Spannend, dass „Pilz-Produkte“ nun immer mehr bei uns im Kommen sind (um nicht zu sagen: wie Pilze aus dem Boden schießen). Zu dem Thema würde ich mir mal einen deiner „lexikalischen“ Grundlagen-Posts wünschen. 🙂

    Liebe Grüße
    Ida

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Ja, mit dem Thema Pilze möchte ich mich auch noch näher befassen, weil ich auch den Eindruck habe, dass sie immer populärer werden. Und Erdemaske sind ja auch ein wenig kühlend, die mache ich auch gern im Sommer, vor allem, wenn ich sie während der Einwirkzeit mit einemHydrolat feucht halte.

  8. Masken mache ich sehr oft. Die Gelmaske von LN hatte ich vor einigen Jahren aber ich fand sie nicht so toll und beließ es bei einem einmaligen Kauf. Die von Börlind sieht mir für NK irgendwie zu chemisch aus.
    Ich trauere noch immer der genialen Maske von Lavere ( das war doch die hochwertige Serie von Lavera) nach. Da sah man einen deutlichen Effekt. Es wäre zu schön wenn sich Lavera wenigstens wieder auf diese Maske aus der Serie besinnen würde.
    Die von Dir erwähnte Maske von Absolution verwende ich sehr gerne. Vor allem den Verschluss finde ich sehr praktisch. Heute Abend werde ich den „Problem Solver „auflegen.

    • Orris sagt am 25. Juli 2016

      Hach, die Laveré-Serie… der trauere ich immer noch nach…
      Meine Lieblingsmaske im Sommer ist die Firming Gel Mask von Santaverde, die Whamisa-Masken sind aber auch der Hammer! Ich finde, dass der glättende Effekt sehr lange anhält.

      Hattest du nicht mal nach den neuen Lippenstiften von SO’Bio étic gefragt? Ich habe heute die Farbe Bois de Rose bekommen und finde sie wunderschön. Ein typischer Rosenholz-Ton, wie man sich ihn vorstellt, für meinen Geschmack genau das richtige Verhältnis von Rosé- und Brauntönen. Noch so ein toller Cheap Thrill!

      • Juhu, Orris *abklatsch*
        Die Santaverde-Maske habe ich mir (s. oben) gerade bestellt und warte jetzt gespannt darauf, wann sie eintrifft (ich gebe zu, ich hab sie über eine Apotheke geordert, der Preisunterschied ist frappierend).
        Liebe Grüße!

      • meerwoge sagt am 26. Juli 2016

        Hallo Orris,

        ich habe nach diesen Lippenstiften gefragt. Rosenholz wäre auch mein Ton, nur habe ich gerade den laskmi lippenstift Nr. 618 gekauft …

        Ich hoffe die Artikel sind noch eine Weile lieferbar. Danke für deine Mitteilung.

        Sonnige Grüße

      • Sonja sagt am 27. Juli 2016

        Hallo Ava,

        das ist echt ein Preisunterschied bei der Apotheke!
        Muss künftig etwas mehr vergleichen und nicht immer bei den bekannten Shops bestellen 😉
        Hast Du Erfahrungen diesbezüglich auch mit anderen Marken gemacht oder nur bei Santaverde?

        Liebe Grüße,

        Sonja

      • Hallo, Sonja!
        So weit ich weiß, kann man auch Hauschka günstiger über Online-Apotheken beziehen (das macht eine Freundin immer, die Hauschka benutzt). Bei anderen NK-Marken weiß ich es nicht, ich hab bislang nur Santaverde bestellt. Es gibt aber Vergleichsportale für Apotheken (z.B. medizinfuchs).
        Liebe Grüße,
        Ava

      • Sonja sagt am 28. Juli 2016

        Vielen Dank Ava,

        habe mir den Medizinfuchs abgespeichert.
        Bei Santaverde möchte ich es ganz bestimmt mal ausprobieren.
        Bei Dr. Hauschka haben wir hier vor Ort immer schöne Aktionen.

        Lieber Gruß,

        Sonja

  9. Feuchte Otter? Zumindest bei unserem Bengal kein Problem, die mögen ja Wasser, doch der Siam rennt weit weg 🙂 doch jetzt wo es heiss wird, werden beide mit nassen, kalten Waschlappen abgerieben.

    Wenn ich der Börlind-Maske offline habhaft werde, ist das mein Ding, die Chancen stehen gut. Doch Manuka kann ich gar nicht riechen, sorry.

    Und nun schreite ich zur Tat und packe die erste Whamisa-Tuchmaske aus 🙂

      • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

        Ich finde die Hydrogelmasks von Whamisa ja auch sehr besonders und wirksam! Neulich habe ich die Kelp Mask von Whamisa gemacht, die ist auch phantastisch (und sieht verrückt aus)

  10. Aww, für mich als großer Masken- Fan ist das Musik in meinen Ohren! Die Masken klingen beide total toll, liebe Julie – danke fürs Vorstellen. 🙂

    Ich muss zugeben, dass ich mit Börlind als Marke nie richtig warm geworden bin. Keine Ahnunh wieso, vielleicht sollte ich mich einfach mal durch das Sortiment testen.^^ Rein von den Inhaltsstoffen und deiner beschriebenen Wirkung bei Unreinheiten gefällt mir aber Living Nature wieder besser. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Die INCI der Living Nature Maske sind toll, ich mag den Honig darin ja auch sehr 🙂 Vom Manukagel in der kleinen Tube habe ich immer eine kleine Tube für Notfälle zu Hause.

  11. Noemi B. sagt am 26. Juli 2016

    Frage an die Whamisa-Anwenderinnen: verwendet ihr die nur 1x? Ich hab mich gestern nachträglich geärgert, dass ich sie weggeworfen hatte, eigenlich könnte man sie mit gut mit Toner besprühen, in den Kühlschrank legen und am nächsten Tag nochmal zB für den Hals verwenden, oder? Das mach ich beim nächsten mal, lohnt sich doch, bei dem Preis…

    • Das habe ich mich bei 100% Pure auch gefragt – wobei die auf der Gesichtshaut dann doch mit Bakterien in Kontakt kommt..ich weiss nicht, inwiefern das dann für mein Gesicht noch gut ist…

    • beautyjagd sagt am 26. Juli 2016

      Ich habe sie bisher auch immer nur einmal verwendet, wegen meiner Angst vor der Verkeimung der maske. Aber am nächsten Tag gleich verwenden und im Kühlschrank könnte eigentlich gehen….

      • Orris sagt am 26. Juli 2016

        Ich finde, dass relativ viel von dem Gel noch in der Verpackung bleibt. Beim nächsten Mal werde ich mal versuchen, es rauszudrücken und für den nächsten Tag aufzubewahren. Solange müsste es doch frisch bleiben, oder? Ich weiß nicht, ob es fürs ganze Gesicht reicht, notfalls wird mit Aloe Vera-Gel gestreckt 🙂

  12. Waldfee sagt am 27. Juli 2016

    Off Topic: an alle Berlinerinnen? Ist die Straße unter den Linden noch Baustelle und ist der Platz hinter dem Fernsehturm am Alex noch Baustelle? Wir machen morgen eine Tagestour nach Berlin?

    • @ Waldfee Gibt’s dort denn überhaupt Naturkosmetik? *Grins*

    • Waldfee sagt am 28. Juli 2016

      Heute morgen in aller Herrgottsfrühe aufgestanden und gleich wieder ins Bett gegangen. Ich hatte plötzlich Schiss, nach Berlin zu fahren nach den Horrormeldungen der letzten Zeit. Gestern standen wir in Hamburg auf dem Hbf und plötzlich ging nix mehr…nicht vor und nicht zurück. Und ich ertappte mich bei dem Gedanken: was, wenn jetzt hier ein Irrer rumläuft? Ich hätte nicht mal weglaufen können. Und irgendwie kreiselten diese Gedanken heute morgen durch meinen Kopf. Also sind wir nach Hamburg Blankenese gefahren, durchs Treppenviertel spaziert und haben einen schönen und entspannten Tag gehabt. Jetzt sitzen wir bei Kaffee und Kuchen auf der Terrasse in der Sonne. Das Leben kann so schön sein.
      Aber Berlin ist nur aufgeschoben, das holen wir trotzdem nach☺️

      • Sonja sagt am 29. Juli 2016

        Liebe Waldfee,

        ich kann Dich gut verstehen und Anfang diesen Jahres habe ich etwas ähnliches im Sportstudio erlebt wie dieser Tage in Reutlingen.
        Glücklicherweise mit einem guten Ausgang, jedoch schlimm genug, da ich von Anfang an klar gemacht hatte, dass ich verheiratet bin und nicht einmal so etwas abschreckend wirkt 🙁
        Ich begegne stets allen Menschen – egal welchen Geschlechts, bunt oder grau, gestreift oder kariert erst einmal HERZLICH und versuche es nach wie vor.
        Dennoch merke ich seit diesem Vorfall, dass ich vorsichtig geworden bin und v. a. um einige besondere Männer eher einen größeren Bogen mache…
        Ich bete, dass sich noch alles irgendwie zum Guten wenden wird!

        Ja, das Leben kann so schön sein, wenn wir miteinander liebevoll und mit Respekt umgehen 🙂

        Sonja

      • Waldfee sagt am 30. Juli 2016

        Vor sexuellen Übergriffen habe ich komischerweise keine Angst. Eher vor wildem Rumgeballer und Gemetzel. Vor Bomben und Terror. Ich werde lernen müssen, damit umzugehen. Sobald ein paar Tage lang nix in den Nachrichten war, bin ich ruhiger. Aber sobald wieder was los war, habe ich ein unruhiges Gefühl. Manchmal wünsche ich mich weit weg auf eine einsame Insel.

  13. Annemarie Börlind gehört zwar nicht zu meinen Lieblingen, aber zumindest die Hydrogel Maske hat hier ja einige Liebhaberinnen gefunden. Dazu paßt das 20 Prozent-Angebot vom Reformhaus Engelhardt in Hamburg. Wer am 4.8. zwei kosmetikprodukte kauft, ist dabei.
    Und natürlich gibt es neben vielen anderen Firmen auch die Börlindmasken. Ich werde mal nach Santa Verde und IN gucken. Neben allen Filialen geht es auch online. http://www.reformhausshop.de Code Beauty-123

  14. phi naturals sagt am 29. Juli 2016

    I just do often face masks, especially the cleansing mask and the mask of Vestige Verdant. However, the two gel masks also sound good! I am delighted that the AB-mask is actually blue! A dream.

Kommentare sind geschlossen.